Das Mädchen, das die Welt für 6 Minuten zum Schweigen brachte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Mädchen, das die Welt für 6 Minuten zum Schweigen brachte"

Transkript

1 Adressen für eine bessere und gerechtere Welt Das Mädchen, das die Welt für 6 Minuten zum Schweigen brachte Vor 19 Jahren hielt ein 12-jähriges kanadisches Mädchen am Umweltgipfel in rio de Janeiro eine bemerkenswerte rede, die es selber vorbereitet hatte. Die Worte von severn suzuki haben nichts an Aktualität verloren und machen heute genauso nachdenklich wie damals. Hallo, ich bin Severn Suzuki und spreche fü r ECO, die Environmental Children s Organization (Umwelt Organisation der Kinder). Wir sind eine Gruppe von vier zwölf- und dreizehnjährigen Kindern aus Kanada, und wir versuchen etwas zu verändern Wir haben das ganze Geld selbst aufgebracht, damit wir die 6000 Meilen hierher kommen konnten, um euch Erwachsenen zu sagen, dass ihr eure Wege ändern mü sst. Ich spreche heute frei zu euch, ohne einen Zettel mit Stichworten. Ich kämpfe fü r meine Zukunft. Meine Zukunft zu verlieren ist nicht vergleichbar mit einer verlorenen Wahl oder einigen verlorenen Punkten an der Aktienbörse. Ich bin hier, um fü r alle zukü nftigen Generationen zu sprechen, die noch kommen werden. Ich bin hier, um stellvertretend fü r die hungernden Kinder in der ganzen Welt zu sprechen, deren Schreie ungehört verhallen. Ich bin hier, um fü r die unzähligen Tiere zu sprechen, die ü berall auf diesem Planeten sterben, weil ihnen der Platz zum Leben genommen wurde. Ich sorge mich wegen des Ozonlochs, wenn ich nach draussen in die Sonne gehe. Ich bin besorgt, wenn ich die Luft einatme, weil ich nicht weiss, welche Chemikalien darin sind. Ich bin frü her mit meinem Vater zum Fischen gegangen, in Vancouver, meiner Heimatstadt, bis wir vor einigen Jahren einen Fisch voller Krebsgeschwü re fanden. Und jetzt hören wir Tag fü r Tag von Tieren und Pflanzen, die aussterben verschwunden fü r immer. In meinem Leben habe ich davon geträumt, die grossen Herden wilder Tiere zu sehen, den Dschungel und die Regenwälder voller Vögel und Schmetterlinge, aber jetzt frage ich mich, ob sie noch lange genug existieren werden, damit auch meine Kinder sie sehen können. Habt ihr euch ü ber diese Dinge Gedanken machen mü ssen, als ihr in meinem Alter wart? All dies passiert vor unseren Augen, aber wir handeln, als hätten wir alle Zeit der Welt und fü r alles eine Lösung. Ich bin nur ein Kind, und ich habe alle diese Lösungen nicht, aber ich gebe euch zu bedenken, dass ihr sie auch nicht habt. Ihr wisst nicht, wie Ihr die Löcher in der Ozonschicht reparieren könnt. Ihr wisst nicht, wie ihr den Lachs in einen toten Fluss zurü ckholen könnt. Ihr wisst nicht, wie ihr ein ausgestorbenes Tier zurü ck in einen Wald bringen könnt, der einmal dort lebte, wo jetzt eine Wü ste ist. Wenn ihr nicht wisst, wie ihr das alles reparieren könnt, dann hört bitte damit auf, es zu zerstören. Ihr mögt Delegierte eurer Regierungen sein, Geschäftsleute, Veranstalter, Reporter oder Politiker. Aber in Wirklichkeit seid ihr Mü tter und Väter, Schwestern und Brü der, Tanten und Onkel. Und jeder von euch ist das Kind von irgendjemandem. Ich bin nur ein Kind, aber ich weiss, dass wir alle Teil einer grossen Familie mit fü nf Milliarden Verwandten sind genaugenommen sind wir Mitglieder einer Familie aus 30 Millionen Arten. Und Grenzen und Regierungen werden an dieser Tatsache nichts ändern können. Ich bin nur ein Kind, aber ich weiss, wir sind alle zusammen darin vereint und sollten als eine einzige Welt ein gemeinsames Ziel anstreben. Ich bin nicht blind vor Zorn, und trotz meiner Furcht habe ich keine Angst davor, der Welt zu sagen, wie ich fü hle. In meinem Land erzeugen wir so viel Mü ll. Wir kaufen und werfen weg, kaufen und werfen weg. Die reichen Länder werden jedoch nicht mit den Bedü rftigen teilen. Obwohl wir mehr als genug haben, haben wir Angst, etwas von unseren Vermögen zu verlieren, sind zu ängstlich, etwas davon abzugeben. Wir leben in Kanada mit dem Privileg, viel zu essen, Wasser und eine Unterkunft zu haben. Wir haben Uhren, Fahrräder, Computer und Fernseher. Vor zwei Tagen waren wir geschockt, als wir hier in Brasilien einige Zeit mit einigen Strassenkindern verbrachten. Eines dieser Kinder hat zu uns gesagt: «Ich wü nschte ich wäre reich. Und wenn ich es wäre, wü rde ich allen Strassenkindern Essen, Kleidung, Medizin, Unterkunft, Liebe und Zuneigung geben.» Wenn dieses Strassenkind, das nichts hat, zu teilen bereit ist, warum sind wir, die alles haben, immer noch so gierig? Ich kann nicht aufhören, daran zu denken, dass diese Kinder in meinem Alter sind, dass es einen ungeheuerlichen Unterschied macht, wo man geboren ist. Ich könnte eines dieser Kinder in den Favelas von Rio sein. Ich könnte ein hungerndes Kind in Somalia sein, ein Kriegsopfer im Mittleren Osten, oder ein Bettler in Indien. Ich bin nur ein Kind, aber ich weiss, wenn alles Geld, das fü r Kriege ausgegeben wird, fü r die Beendigung der Armut und die Suche nach Lösungen zur Rettung unserer Umwelt ausgegeben werden wü rde, was fü r ein wundervoller Platz diese Erde dann wäre. In der Schule wie auch im Kindergarten lehrt ihr uns, wie die Welt zu bewahren ist. Ihr lehrt uns, nicht mit anderen zu kämpfen, fü r etwas zu arbeiten, andere zu respektieren, Ordnung zu halten, keine anderen Lebewesen zu verletzen, zu teilen, nicht gierig zu sein. Warum geht ihr dann hinaus und macht das Gegenteil von dem, was ihr uns gelehrt habt? Vergesst nicht, warum ihr an diesen Konferenzen teilnehmt, fü r wen ihr das tut wir sind eure Kinder. Ihr entscheidet, in was fü r einer Art Welt wir aufwachsen werden. Eltern sollten die Möglichkeit haben, ihre Kinder zu trösten, indem sie ihnen sagen können «Alles wird gut. Wir tun alles, was wir können. Das ist nicht das Ende der Welt.» Aber ich denke nicht, dass ihr das je wieder zu uns sagen könnt. Sind wir ü berhaupt auf eurer Prioritätenliste? Mein Vater sagt immer: «Du bist das, was du tust, nicht das, was du sagst.» Was ihr tut, lässt mich nachts weinen. Ihr Erwachsenen sagt, ihr liebt uns. Ich fordere euch auf, bitte, lasst eure Taten eure Worte widerspiegeln. Danke fü r eure Aufmerksamkeit. Das Video kann auf Youtube angesehen werden: 86 GLOBETROTTER-MAGAZIN herbst 2011

2 solidarität Aktives Engagement beginnt mit Kontaktadressen Viele Reisfans kommen nach ihren Reisen in Entwicklungsländern und grossartigen Naturgebieten mit mehr Bewusstheit über die grossen ungelösten Probleme in dieser Welt zurück. Oft entsteht daraus der Wunsch, sich für die Entwicklungspolitik, die Menschenrechte oder den Umweltschutz einzusetzen. Aber was und wie und wo? Wenn der Alltag wieder einkehrt, könnte die Absicht zum Engagement leicht vergessen gehen. Damit die guten Vorsätze eher in Taten umgesetzt werden können, publizieren wir diese sorgfältig recherchierten Kontaktadressen von seriösen Organisationen, die sich nachhaltig und wirksam für eine bessere, gerechtere Welt einsetzen. Wer mehr über die Aktivitäten und Unterstützungsmöglichkeiten wissen will, kann sich direkt bei den Organisationen informieren. Aktive Mitarbeit ist bei einigen möglich. Hilfswerke und Entwicklungzusammenarbeit Bethlehem Mission Immensee (Fachpersonen in internationalen Entwicklungseinsätzen, Zeitschrift WENDEKREIS, Bildungszentrum RomeroHaus Luzern ) Postfach 62, 6405 Immensee Tel Spendenkonto: PC Biovision, Stiftung für ökologische Entwicklung (Wissensverbreitung über nachhaltige Landwirtschaft für Bäuerinnen und Bauern in Ostafrika) Schaffhauserstr. 18, 8006 Zürich Tel Spendenkonto: PK Brücke Le pont (Entwicklungsprojekte in Afrika und Lateinamerika, Hilfswerk von Travail Suisse und KAB) Rue St-Pierre 12, 1700 Freiburg Tel Spendenkonto: PK Bücher für Kinder in Ruanda (Finanzielle und technische Unterstützung des Kinderbuchverlags Bakame in Ruanda) Egg, 6102 Malters Tel Spendenkonto: PK Caritas Schweiz (Katastrophenhilfe und Entwicklungszusammenarbeit weltweit) Löwenstr. 3, Postfach, 6002 Luzern Tel Spendenkonto: PK ecos (Nachhaltige Entwicklung für Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft) Elisabethenstrasse 22, 4051 Basel Tel EcoSolidar (Für ökologische und sozialverträgliche Entwicklung) Langstrasse 187, Postfach Zürich Tel Spendenkonto: PK Faraja Trust (Ausbildungs- und Beschäftigungsprogramme, Seel- und Fürsorge in den Gefängnissen von Nairobi, Schulgeldprogramme für benachteiligte Familien, humanitäre Hilfe, Faraja Stiftung, Fabian Waldmeier (Verantwortlicher Spenderbetreuung Schweiz) Spendenkonto: Crédit Suisse, Solothurn, IBAN CH Fastenopfer (Kath. Hilfswerk für Pastoral- und Entwicklungszusammenarbeit in 16 Ländern) Alpenquai 4, Postfach 2856, 6002 Luzern Tel Spendenkonto: PK Freundeskreis Mongolei (Unterstützung von Behinderten und Alleinerziehenden; Arbeit und Ausbildung für ärmste Familien) Claridenstr. 1, 6003 Luzern Tel Spendenkonto: PK Glückskette (Katastrophen-, Kinder- und Sozialhilfe, Sammelplattform von rund 30 Schweizer Hilfswerken) Postfach, 3000 Bern 14 Tel Spendenkonto: Glückskette, 1211 Genf 8, PK Green Cross Schweiz (Setzt sich für die Bewältigung von Folgeschäden aus Industrie- und Militärkatastrophen ein) Fabrikstrasse 17, 8005 Zürich Tel Spendenkonto: PK HEKS (Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz) Seminarstrasse 28, 8042 Zürich Tel Spendenkonto: PK HELVETAS Swiss Intercooperation (Entwicklungsorganisation mit den Hauptthemen sauberes Trinkwasser, nachhaltige Landwirtschaft, Schutz natürlicher Ressourcen und Berufsbildung) Weinbergstrasse 22a, Postfach 8021 Zürich Tel Spendenkonto: PK Hilfswerk Indian Hope Schweiz (Verschiedene Projekte v.a. zur Unterstützung armer und benachteiligter Frauen und Kinder) Postfach 416, 3000 Bern 7 Tel Spendenkonto: PK INTERTEAM (Fachleute im Entwicklungseinsatz) Untergeissenstein 10/12, 6005 Luzern Tel Spendenkonto: PK Nouvelle Planète (Organisation für internationale Entwicklungszusammenarbeit, Freiwillige Einsätze in Afrika und Asien) Avenue des Boveresses 24 Case postale 84, 1000 Lausanne 21 Tel Spendenkonto: PK Ökumenische Blätzwerkstatt St.Fiden, St. Gallen (Herstellen von Wolldecken, welche an Strassenkinder, Obdachlose und Bedürftige in aller Welt verschenkt werden; auch dankbare Abnehmer von Wollresten) Hildegard Bischoff, Wiesentalstrasse 4b, 9000 St. Gallen Tel Pro Adelphos (Hilfswerk für Osteuropa, Kinder-, Familien und Heimpatenschaften, Sonderprojekte, Gütertransporte) Palmstrasse 16, 8400 Winterthur Tel Spendenkonto: PK PROBIGUA Verein Schweiz (Unterstützung in Guatemala: Förderung Alphabetisierung, Ermöglichung Ausbildung) St. Jakobs-Strasse 16, 4132 Muttenz Tel Spendenkonto: Zürcher Kantonalbank, IBAN CH REHASWISS (Entwicklungszusammenarbeit zugunsten von Menschen mit Behinderung Schwerpunkt Indien) Postfach 7655, 3001 Bern Tel Spendenkonto: PK ROKPA International (Tibet: Ausbildungsprogramm für Kinder, Jugendliche und Studenten, medizinisches Versorgungs- und Nothilfeprogramm, Projekte zur Erhaltung von Kultur, Sprache und Umwelt; Nepal: Kinderhaus, Gassenküche, Frauen- und Strassenkinderprojekte, Guesthouse; weitere Projekte in Zimbabwe und Südafrika ) Böcklinstrasse 27, 8032 Zürich Tel Spendenkonto: PK Service Civil International (SCI) Schweiz (Soziale, kulturelle und ökologische Freiwilligeneinsätze im In- und Ausland) Monbijoustr. 32, 3001 Bern Spendenkonto: Sport The Bridge (Soziale Projekte in Äthiopien und der Schweiz. Grundgedanke: Jedes Land ist ein Entwicklungsland) Haus des Sports, Postfach 3000 Bern 22 Tel (Thierry Graf, Präsident) Spendenkonto: BEKB, IBAN CH Stiftung Admiração Die Verzauberung (Unterstützt benachteiligte Menschen bei Berufsausbildungen, Möglichkeiten zu Sportaktivitäten und kultureller Bildung) Custorweg, 8733 Eschenbach SG Vertretung Schweiz: Priska Keller, Tel Spendenkonto: IBAN CH , Admiração De Verwondering Stiftung AMURT (Schweiz) (Internationale Katastrophenhilfe und nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit) Seestrasse Uster Tel Spendenkonto: PK Stiftung LEBEN FÜR ALLE (Katastrophen- und nachhaltige Entwicklungshilfe mit Fokus auf Frauen und Kinder) Seestrasse 23, Postfach Uster Tel Internet: Spendenkonto: PK

3 Stiftung Menschen für Menschen (Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe) Stockerstr. 10, 8002 Zürich Tel Spendenkonto: PK Stiftung «NIMA Sozialprojekte in Tibet» (Betreiben eines Altersheims für alleinstehende, notleidende TibeterInnen, Patenschaften) c/o Karin Fritschi Tannstr. 58, 8307 Effretikon Tel Spendenkonto: ZKB, 8010 Zürich, IBAN CH Stiftung Para Los Indios del Ecuador (Würdigeres Leben für Ecuadors Ureinwohner) c/o Procuratio Treuhand GmbH Stephan Baschung Steinhölzlistr Gerlafingen Tel Spendenkonto: PK Stiftung Vivamos Mejor (Bessere Lebensbedingungen für Lateinamerika) Postfach Bern 9 Tel Spendenkonto: PK Stiftung Welt ohne Minen (Unterstützung von humanitären Projekten zur Entminung von fruchtbarem Kulturland und Minenschulung für die Bevölkerung) Badenerstr Zürich Tel Spendenkonto: PK Swissaid (Schweiz. Stiftung für Entwicklungszusammenarbeit; Arbeitet ausschliesslich mit lokalen Fachkräften zusammen) Lorystrasse 6a 3000 Bern 5 Tel Spendenkonto: PK Swisscontact (Schweiz. Stiftung für technische Entwicklungszusammenarbeit, Aus- und Weiterbildung, Kleinunternehmensförderung Hilfe zur Selbsthilfe) Döltschiweg 39, Postfach 8055 Zürich Tel Spendenkonto: PK Swisshand Stiftung Offene Hand (Begleitet neue Initiativen zur Förderung von unternehmerisch denkenden Menschen und ihren Dörfern in Armutsgebieten von Afrika und Lateinamerika) Englischviertelstrasse Zürich Tel Spendenkonto: PK Tapriza Verein (Schule und lokale Projekte zur Kulturerhaltung in Dolpo, Nepal) Bahnhofstr. 35, 8001 Zürich Spendenkonto: PK Tibeter Familien Hilfe TFH (Patenschaften für Kinder, Jugendliche, Kranke und Betagte; Unterstützung div. Projekte in Indien/ Nepal/Tibet) Postfach 34, 7270 Davos-Platz Tel Spendenkonto: GKB 7002 Chur, IBAN CH Verein Friends of Kisimiri (Schul- und Ausbildungsprojekte in Tansania) c/o Emil Karafiat In der Schwerzi 21, 8617 Mönchaltorf Tel Spendenkonto: PK Verein Hilfe für Vietnam/ Susann's Help for Children (Kinderpatenschaften für Schulbesuch, Unterstützung bei Hausbau, Renovationen, med. Hilfe, Abgabe v. Lebensmittelpaketen u.v.m.) c/o Susanne Schüpfer Oetlingerstr. 170, 4057 Basel Tel Spendenkonto: PK Verein noon.ch (Direkte Hilfe gegen Armut in Indien bei 100% Effizienz und Transparenz ) c/o Fischer Weideweg 43, 3280 Murten Tel Spendenkonto: Raiffeisenbank Düdingen IBAN CH Verein SOURCE DE VIE SCHWEIZ/SUISSE (Berufsbildungszentrum bei Grandpopo/Bénin; Handwerkliche Ausbildung mit dem Ziel der Verminderung der Emigration von Jugendlichen Richtung Europa) Margrit Dieterle, Präsidentin Wässermattweg 4, 5036 Oberentfelden Tel Spendenkonto: Raiffeisenbank Kölliken IBAN CH W 3 W Wasser für die Dritte Welt (Hilfe zur Selbsthilfe, Kleinbewässerung, Trinkwasseraufbereitung in Afrika, Asien, Lateinamerika) Schönenbühlweg 30, 3414 Oberburg Tel Spendenkonto: PK World Vision Schweiz (Christlich-humanitäres Hilfswerk; Schwerpunkte: Langfristige Entwicklungszusammenarbeit, Notund Katastrophenhilfe sowie Bewusstseinsbildung) Kriesbachstr. 30, 8600 Dübendorf Tel Spendenkonto: PK Innovatives, Inspirierendes, Aufklärendes: Gemeinsam handeln. Jetzt! Kaufen für die Müllhalde Alles, was gerecht ist! Klimaschutz im Selbstversuch Das Müll-Traumschiff Faires Geld/saubere Rendite Themen Geldanlagen Faire Outdoorausrüstung Dachverband der Fair Trade-Organisationen in der Schweiz Die andere Reiseseite Stop Kindersextourismus Dies sind nur ein paar wenige der Redaktion bekannte Blogs und Webpages. Kinderhilfe ÁGUA VIVA Das kleine Kinderhilfswerk (Engagiert sich im Nordosten Brasiliens für sozial benachteiligte Kinder) Neueneggstrasse Niederwangen Spendenkonto: PK Aids & Kind, Schweiz. Stiftung (Schweiz. Stiftung für Direkthilfe an betroffene Kinder) Seefeldstrasse 219, 8008 Zürich Tel Spendenkonto: PK Bayasgalant, Kinderhilfe Mongolei (Tagesstätte, Hilfe zur Selbsthilfe für mongolische Familien) Längackerstrasse 2, 2560 Nidau Tel Spendenkonto: BEKB, Biel, IBAN CH Camino Seguro e.v. (Ermöglicht Kindern aus der Umgebung der Müllhalde in Guatemala-City Zugang zum Bildungssystem, schafft damit einen Weg aus der Armut.) Salamanderweg 27 DE Leverkusen Spendenkonto: Deutsche Bank Köln, IBAN DE CO-OPERAID (Bildung für Kinder in Afrika und Asien für Aidswaisen, Kinder ethnischer Minderheiten oder Kinder der armen Landbevölkerung; Projekt-Patenschaften) Kornhausstrasse 49, Postfach, 8042 Zürich Tel Spendenkonto: PK Kinderhilfsorganisation Camaquito Schweiz (Unterstützt Kinder und Jugendliche in Kuba in Bereichen Bildung, Sport u. Kultur) Nidelbadstrasse 82, 8038 Zürich Tel Spendenkonto: PK Kinderhilfswerk Enfants du Monde (Schul- und Gesundheitsprojekte für Kinder in Afrika, Asien und Lateinamerika; Patenschaften) Chemin Auguste-Vilbert 14, Postfach Grand-Saconnex Tel Spendenkonto: PK Kiran Freundeskreis (Fördert Ausbildung und Integration von Behinderten im Kiran-Center bei Varanasi/Indien) c/o Urban Zehnder Klosterplatz Solothurn Tel Spendenkonto: PK , Verein Kiran Freundeskreis St. Gallen Kovive Schweizer Kinderhilfswerk (Vermittlung von Ferien bei einer Schweizer Gastfamilie für sozial benachteiligte Kinder aus der Schweiz, Deuschland und Frankreich. Kinderund Jugendlager, Ferien für Familien mit kleinem Budget) Unterlachenstrasse 12, 6005 Luzern 7 Tel Spendenkonto: PK Learning for Life (Unterstützung bei Aus- und Weiterbildung von Kindern und Jugendlichen in Afrika) Schaffhauserstrasse Zürich Tel Spendenkonto: Raiffeisenbank Zürich, IBAN CH Patenschaft Swayambhunath (Patenschaften für Kinder tibetischer Flüchtlinge und ärmster nepalesischer Familien in Kathmandu) c/o Rainbow Project, Thomas Bertschi 3433 Schwanden Tel Spendenkonto: Bernerland Bank, IBAN CH Save the Children (Kinderrechts-Organisation) Scheuchzerstrasse Zürich Tel Spendenkonto: PK Schulverein Lo-Manthang (Bildung heisst Zukunft der Verein fördert schulische Bildung von Kindern in entlegenen Gebieten in Upper Mustang und Upper Dolpo/Nepal, basierend auf ihrer eigenen tibetischen Kultur; Projektpatenschaften) Sonngard Trindler Eggmattweg 10, 4312 Magden Tel Spendenkonto: PK GLOBETROTTER-MAGAZIN herbst 2011

4 solidarität Schweizerisches Hilfswerk KINDER IN NOT (Entwicklungsorganisation für Kinder in den ärmsten Ländern Afrikas und in Haiti) Forchstrasse 182, 8032 Zürich Tel Spendenkonto: PK Schweizerisches Komitee für UNICEF (Für Kinder bewegen wir Welten) Baumackerstr. 24, 8050 Zürich Tel Spendenkonto: PK StarKids Foundation (Unterstützt die Nomadenschule in Kharnak, Ladakh/Indien) Sonnenbergstr. 19, 7000 Chur Spendenkonto: UBS, IBAN CH M, Vermerk Zahlung für Nomadenschule Stiftung Jugendaustausch Schweiz GUS (Förderung des Jugendaustausches zwischen der Schweiz und Russland, Ukraine, Belarus und Kirgistan) Biregghofstr. 1, Postfach Luzern Tel Spendenkonto: PK Stiftung Kinderdorf Pestalozzi (Kinderdorf in Trogen AR, Entwicklungszusammenarbeit in 12 Ländern) Kinderdorfstrasse 20, 9043 Trogen Tel Spendenkonto: PK Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz (SOS-Kinderdorf gibt in über 130 Ländern Kindern in Not ein liebevolles Zuhause und fördert ihre Entwicklung nachhaltig; Mit Hilfe von weiteren Programmen/Einrichtungen werden mehr als eine Million Menschen in der Umgebung der über 500 SOS-Kinderdörfer erreicht) Hessstrasse 27A, 3097 Liebefeld Tel Spendenkonto: PK Strassenkinder-Hilfswerk N.A.G. («NAG-Dörfli» mit Tagesschule für 500 und Heim für 200 Kinder; Strassenküche verpflegt Kinder in den Slums; Leitung: Nicole Thakuri-Wick) c/o Judith Wick Rütibohlstr. 28, 8135 Langnau a. Albis Tel Spendenkonto: PK Terre des hommes Kinderhilfe (Grösste Kinderhilfsorganisation der Schweiz) Av. de Montchoisi Lausanne Tel Spendenkonto: PK Unsere kleinen Brüder und Schwestern Nuestros Pequeños Hermanos (Stiftung zur Unterstützung von Waisenkindern in Lateinamerika) Altenhofstr. 46, 8008 Zürich Tel Spendenkonto: PK Weltkinderdörfer der «Schwestern Maria» (Schulen und Wohnheime für Slum- und Strassenkinder in Korea, Philippinen, Mexiko, Guatemala, Brasilien) Ottikerstrasse 55, Postfach Zürich Tel Spendenkonto: PK für Indien (Unterstützung von Schulkindern, behinderten Kindern, armen Dörfern; Einführung von Frauen und Mädchen ins Schneidern) Sonnmatt 2, 6422 Steinen Tel Spendenkonto: Schwyzer Kantonalbank, IBAN CH , Vermerk 1 1 für Indien Menschenrechte und Entwicklungspolitik Afrika-Komitee (Aufklärungs- und Informationsarbeit zu aktuellen Fragen Afrikas) Postfach Basel Tel Spendenkonto: PK Amnesty International Schweizer Sektion (Förderung und Verteidigung der Menschenrechte, Hilfe für Opfer von Menschenrechtsverletzungen, Kampagnen, Aktionen, Öffentlichkeitsarbeit, aktives Mitgliederengagement) Postfach, 3001 Bern Tel Spendenkonto: PK ask! Arbeitsgruppe Schweiz Kolumbien (Gibt der kolumbianischen Zivilbevölkerung eine Stimme; Unabhängige Informationsarbeit zu Kolumbien, Kampagnen) Schwanengasse Bern Tel Spendenkonto: PK Bruno-Manser-Fonds (Verein für die Völker des Regenwaldes) Socinstrasse Basel Tel Spendenkonto: PK cfd Christlicher Friedensdienst (Unabhängige und feministische Friedensorganisation, Nahost, Südosteuropa, Maghreb; Unterstützt Projekte für Migrantinnen) Falkenhöheweg 8, Postfach 3001 Bern Tel Spendenkonto: PK DEZA Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit Freiburgstr Bern Tel Erklärung von Bern - EvB (Für faire Beziehungen zwischen der Schweiz und Entwicklungsländern und eine gerechtere Welt) Dienerstr. 12, 8026 Zürich Tel Spendenkonto: PK , SMS: EvB <Betrag> an 488 FIZ Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration (Beratungsstelle für Migrantinnen und Opfer von Frauenhandel, Bildungs- und politische Arbeit) Badenerstr. 682, 8048 Zürich Tel Spendenkonto: PK FriedensFrauen Weltweit (Setzt sich dafür ein, dass der Einfluss von FriedensFrauen in allen Bereichen von Frieden, Sicherheit und Nachhaltigkeit gestärkt wird) Maulbeerstr Bern Tel Spendenkonto: BEKB, IBAN CH Gesellschaft für bedrohte Völker (Schutz von Minderheiten und indigenen Völkern, Verteidigung der Menschenrechte und Förderung der kulturellen Vielfalt) Schermenweg Ostermundigen Tel Gespendet werden kann über die Homepage GSTF Gesellschaft Schweizerisch- Tibetische Freundschaft (Organisation, welche die Tibeter in Tibet und im Exil in politischer und kultureller Hinsicht unterstützt) Binzstr Zürich Tel Spendenkonto: PK HOPE Humanitäre Organisation für Leute und Ausbildung) Rue des Savoises Genève Spendenkonto: Credit Suisse,1211Genève, IBAN CH INCOMINDIOS Schweiz (Internationales Komitee für die indigenen Völker beider Amerikas) Postfach, 8032 Zürich Tel Spendenkonto: PK Internationales Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) (Unabhängige, neutrale und unparteiische humanitäre Institution, die den Opfern bewaffneter Konflikte und innerstaatlicher Gewalt Schutz und Hilfe bringt) Avenue de la Paix 19, 1202 Genève Tel Spendenkonto: PK LivingEducation (Sozialprojekte in Pakistan für Frauen und Mädchen in Bildung, Menschenrechte) Bahnhofstrasse 7, Postfach Baden Tel / Spendenkonto: PK mission 21 (Evangelisches Missionswerk Basel) Missionsstrasse 21, 4003 Basel Tel Spendenkonto: PK Oikocredit Deutsche Schweiz (Hilfe zur Selbsthilfe durch die Vergabe von fairen Darlehen in über 70 Ländern weltweit, technische und betriebliche Unterstützung der Partner vor Ort durch lokale MitarbeiterInnen, starker Fokus auf soziale Unternehmensverantwortung) Langstrasse 64, Postfach, 8026 Zürich Tel Spendenkonto: PK , Oikocredit Deutsche Schweiz, 3672 Oberdiessbach PBI Peace Brigades International (Gewaltfrei Frieden fördern, Schutzbegleitungen und Menschenbeobachtung durch Freiwillige) Gutenbergstrasse Bern Tel Spendenkonto: PK Perspektiven-in-Asien (Verbesserung der Lebensbedingungen und der Gesundheit, Vergabe von Mikrokrediten, Förderung von Mädchen und Frauen) Hansjürg Moser Rosengartenweg 10, 8942 Oberrieden Tel Spendenkonto: IBAN CH Procap Reisen (Ein Netzwerk und Reisebüro für Menschen mit Handicap) Frohburgstrasse 4, Postfach 4601 Olten Tel Spendenkonto: PK , Vermerk «Reisen» 89

5 PWS Peace Watch Switzerland (Unterwegs für Menschenrechte freiwillige Menschenrechtsbeobachtung in Konfliktregionen) Quellenstrasse 31, 8005 Zürich Tel Spendenkonto: PK RomeroHaus Luzern («Wir verbinden Welten», gegen Polarisierung/ Ausgrenzung) Kreuzbuchstr. 44, 6006 Luzern Tel Spenden: PK Solifonds (Solidaritätsfonds in der Dritten Welt für Arbeits-, Frauen- und allgemeine Menschenrechte) Quellenstr. 25, Postfach 8031 Zürich Tel www. solifonds.ch Spendenkonto: PK Stiftung Bildung und Entwicklung (Fachstelle für Globales Lernen: Unterrichtsmaterialien, Aus- und Weiterbildungskurse, Vernetzung und Beratung) Monbijoustrasse 31, 3001 Bern Tel Stiftung mine-ex (Versorgung von Minenopfern mit Prothesen, Ausbildung von Prothesenmachern, Einsatz für Verbot von Personenminen) c/o v. Fischer & Cie AG Marktgasse 37, Postfach Bern Tel Spendenkonto: UBS AG Zürich, Stiftung mine-ex, Rotary CH/FL, 3400 Burgdorf, IBAN CH X SUKE, Schweiz. Unterstützungskomitee für Eritrea (Humanitäre Hilfe an die vom Hunger und Krieg betroffene Zivilbevölkerung, Frauenförderung, Unterstützung von Hilfsprojekten) Schwyzerstr. 12, 5430 Wettingen Tel Spendenkonto: PK TARGET Rüdiger Nehberg (Rüdiger Nehbergs Einsatz für ein Ende von genitaler Verstümmelung an Mädchen gemeinsam mit dem Islam) Poststrasse 11 DE Trittau Tel Spenden: PK , TARGET, Rüdiger Nehberg Verein Amigos da Prainha do Canto Verde (Nachhaltige Entwicklung für Bevölkerung im Küstengebiet von Ceará, Brasilien) c/o U. Siegenthaler Wässerwies 9, 8712 Stäfa Tel Spendenkonto: PK Verein TIBETFREUNDE (Verein für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe für TibeterInnen in den Himalayaländern) Postfach 825, Kramgasse 3000 Bern 8 Spendenkonto: PK Medizinische Hilfe AMCA Associazione per l aiuto medico al Centro America (Ärztliche Hilfe in Zentralamerika) Piazza Grande 43 al 1 piano, 6512 Giubiasco Tel Spendenkonto: PK CBM Christoffel Blindenmission (Hilfswerk für Blinde und anders behinderte Menschen in Entwicklungsgebieten) Seestrasse 160, Postfach, 8027 Zürich Tel Spendenkonto: PK FAIRMED (Gesundheit für die Ärmsten) Aarbergergasse 29, 3000 Bern 7 Tel Spendenkonto: PK Freunde der Tsedön Klinik in Tibet (Kloster und Klinik für die tibetische Bevölkerung. Erhaltung des Wissens der jahrtausendealten Tibetischen Medizin. Ausbildung von Ärzten/-innen. Volunteerarbeit möglich) c/o Dolkar Dagsay Ankenhofstr. 25, 8102 Oberengstringen Spendenkonto: Credit Suisse, 8070 Zürich IBAN CH Médecins Sans Frontières / Ärzte ohne Grenzen (MSF) (Private unabhängige medizinische Nothilfeorganisation; weltweit tätig) Zweigstelle Zürich Streulistr. 28, Postfach, 8032 Zürich Tel Spendenkonto: PK medico international schweiz (Centrale Sanitaire Suisse Basismedizin, Psychosoziale Gesundheitsprojekte, Ausbildung für Frauen) Quellenstrasse 25, Postfach Zürich Tel /66 Spendenkonto: PK NepaliMed Schweiz (Unterstützt das Dhulikel Hospital in Nepal mit med. techn. Geräten, Ersatzteilen und Know-how) c/o Frau Andrea Sarasin Seeblickstrasse 19, 8038 Zürich Spendenkonto: PC Medicus Mundi Schweiz (Netzwerk Gesundheit für alle; Schweizerische Organisationen der internationalen Gesundheitszusammenarbeit) Murbacherstr. 34, 4013 Basel Tel Spendenkonto: PK SolidarMed (Schweizer Organisation für Gesundheit in Afrika) Obergrundstrasse 97, Postfach Luzern 4 Tel Spendenkonto: PK SRK Schweiz. Rotes Kreuz (Humanitäre Hilfe und Entwicklungsarbeit im Gesundheitsbereich) Rainmattstr. 10, 3001 Bern Tel Spendenkonto: PK Stiftung Kinderspital Kantha Bopha (betreibt 5 Kinderspitäler in Kambodscha) Dr. med. Beat Richner, Kambodscha c/o Intercontrol AG Seefeldstr. 17, 8008 Zürich Tel Spendenkonto: ZKB 8001 Zürich, IBAN CH Stiftung Lotti Latrous (Aidsprojekt in den Slums von Abidjan/ Elfenbeinküste) c/o Qualita Treuhand Münchhaldenstr. 19, 8008 Zürich Tel Spendenkonto: UBS AG, IBAN CH E Stiftung Swiss Aids Care International (Ambulante Aids-Klinik in Simbabwe, Prof. Ruedi Lüthy, HIV spezifische Ausbildung von Pflegepersonen) Verena Conzett-Str. 7, 8036 Zürich Tel Spendenkonto: PK Tibeter Verein Ngari Korsum Schweiz Kailash Projekte (Medizinschule, Kailash-Klinik, Umweltschutz in Westtibet) c/o Tsering Batsang Bühlweg 10, 8810 Horgen Tel Spendenkonto: Credit Suisse, 8070 Zürich, IBAN CH , Vermerk Tibet, Kailashprojekte Vétérinaires Sans Frontières Suisse VSF Suisse (Gesunde Tiere gesunde Menschen, Verbesserung der Lebensqualität von Menschen und ihren Nutztieren in Afrika) Optingenstrasse 14, Postfach Bern 25 Tel Spendenkonto: PK Natur und Umwelt Bioterra (für Garten, Natur und Landwirtschaft und die schönste Bio-Gartenzeitschrift) Dubsstrasse 33, 8003 Zürich Tel Spendenkonto: PK fair-fish (Verein) (Tierschutz, Nachhaltigkeit und fairer Handel beim Fischfang) Burgstrasse 107, 8408 Winterthur Tel Spendenkonto: PK Fondation Franz Weber (Stiftung zum Schutz der Tiere und der Natur) Case Postale, 1820 Montreux Tel Spendenkonto: PK Freunde der Serengeti Schweiz (FSS) (Unterstützen die Erhaltung der Naturschutzgebiete und Wildtierbestände in Tansania in enger Zusammenarbeit mit lokalen Vertretern und den tansanischen Nationalparkbehörden) Postfach, 8952 Schlieren Tel Spendenkonto: PK Greenpeace Schweiz (Internationale Umweltorganisation gegen Umweltverschmutzung und zum Schutz der Artenvielfalt in Meeren und Wäldern) Heinrichstr. 147, 8005 Zürich Tel Spendenkonto: PK Hundehilfe in Chiang Mai Maggi Albiez (Hilfe für verletzte, vernachlässigte Katzen und Hunde in Chiang Mai, Zusammenarbeit mit «Care for Dogs» vor Ort betr. OPs, Sterilisationen etc.) Spendenkonto: Raiffeisenbank Oberembrach- Bassersdorf IBAN CH Vermerk: Hundehilfe, Chiang Mai myclimate The Climate Protection Partnership (Klimaschutz durch Emissions-Kompensation & Klimabildung) Sternenstrasse 12, 8002 Zürich Tel Spendenkonto: PK OceanCare (Forschungs-, Schutz- und Kampagnenorganisation für Meeressäuger und Ozeane) Postfach 372, 8820 Wädenswil Tel Spendenkonto: PK GLOBETROTTER-MAGAZIN herbst 2011

6 Durchblick im Spendendschungel? Grosse Hilfsorganisationen verfügen über einen hohen Bekanntheitsgrad und konkurrieren mit kleinen, unbekannten Organisationen. Obschon das ZEWO-Siegel als Gütesiegel gilt, ist der Umkehrschluss, dass Organisationen die kein ZEWO-Zertifikat haben, weniger förderungswürdig sind, nicht unbedingt korrekt. Der Vorteil kleiner Organisationen sollte nicht unterschätzt werden, denn diese konzentrieren sich eher auf kleine Projekte und leisten dadurch Hilfe im Kleinen und Konkreten mit direktem Kontakt zu den Menschen vor Ort. Zudem ist oft der Verwaltungsapparat kleiner, wodurch mehr Geld in die Projekte selbst fliesst. Meist lassen sich kleine Organisationen auch leicht persönlich auf ihre Vertrauenswürdigkeit überprüfen. Wichtig ist, dass man sich informiert! ORES Foundation (Aktive Mithilfe bei der Erforschung von Zwergwalen in Kanada) c/o Ursula Tscherter Postfach 1252, 4502 Solothurn Tel Spendenkonto: PK PanEco (Stiftung für nachhaltige Entwicklung und interkulturellen Austausch) Chileweg 5, 8415 Berg am Irchel Tel Spendenkonto: PK Pro Natura (Schweizerischer Bund für Naturschutz) Dornacherstrasse 192, Postfach 4018 Basel Tel Spendenkonto: PK Stiftung Bergwaldprojekt (Forstliche Laien leisten Freiwilligenarbeit im Bergwald, für Männer und Frauen von Jahren; Weitere Einsätze für Schulen, Firmen und Organisationen sowie Familien möglich) Via Principala 49, 7014 Trin Tel Spendenkonto: PK Stiftung firmm foundation for information and research on marine mammals (Wal- und Delfin-Beobachtungen, wissenschaftliche Projekte) Massholderenstr. 48, 8143 Stallikon Tel Spendenkonto: UBS AG,CH-8098 Zürich IBAN CH DP Stiftung SILVIVA (für Umweltbildung und Wald) Bederstrasse 80, 8002 Zürich Tel Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz (Tierschutz durch richtiges Handeln) Weisslingerstrasse 1, 8483 Kollbrunn Tel Spendenkonto: PK Velos für Afrika / Gump- & Drahtesel Recycling Werkstätten («Velos für Afrika» ermöglicht Erwerbsarbeit und treibstoffunabhängige Mobilität in Afrika und neue Perspektiven für erwerbslose Menschen in der Schweiz) Waldeggstrasse 27, 3097 Liebefeld Tel Spendenkonto: PK , Vermerk Velos für Afrika WWF Schweiz Hohlstr. 110, Postfach 8010 Zürich Tel Spendenkonto: PK Fairer Handel auras fair & style (Kleider machen Leute machen Kleider fairkleiden statt verkleiden du bist die fairänderung) Dorfstrasse 35, 8805 Richterswil Tel Spendenkonto: IBAN CH Biofarm-Genossenschaft (Anbau, Vertrieb von biologischen Lebensmitteln Schweiz) Beim Bahnhof, 4936 Kleindietwil Tel Caritas Fairtrade (Textilien aus Bio-Baumwolle, Seide und Alpaca; Accessoires, Geschenkartikel, Wohnaccessoires, Lebensmittel. Verkaufsgeschäfte: UNICA in Zürich, Basel, Luzern, Altdorf) Sedelstrasse 32, 6020 Emmenbrücke Tel claro fair trade (Import und Vertrieb von fair gehandelten Lebensmitteln und Kunsthandwerk aus den Ländern des Südens) Byfangstrasse 19, 2552 Orpund Tel Spendenkonto: Bank Coop AG, Basel, IBAN CH , Vermerk Produzenten-Förderfonds gebana ag (Versandhandel mit Bio und Fair Trade Produkten direkt von Kleinbauern) Hafnerstrasse Zürich Tel Spendenkonto: PK Genossenschaft Greentopia (Unterstützung von sozialen-kulturellen Projekten, Bündelung der Kaufkraft von Privatpersonen für Bio- und Fair-Produkte) Bergstrasse Solothurn Tel Spendenkonto: PK greenstore & more (Vertrieb und Verkauf von fairtrade, biologischen und handgemachten Produkten aus aller Welt) Weiherweg 2, 4500 Solothurn Tel Spendenkonto: PK Helvetas Boutique Zürich (Fair Trade Produkte: Kalender, Textilien, Kunsthandwerk aus den Helvetas Projektländern) Weinbergstrasse 22a 8021 Zürich Tel Kalebasse (Fair trade Kunsthandwerk aus Afrika, Asien und Lateinamerika) Missionsstrasse 21a 4055 Basel Tel Spendenkonto: PK Max Havelaar-Stiftung Schweiz (Förderung des fairen Handels mit Kleinbauern und ArbeiterInnen aus benachteiligten Regionen des Südens) Malzgasse Basel Tel Label STEP (Von Max Havelaar-Stiftung Schweiz Fairer Handel mit handgefertigten Teppichen) Seftigenstrasse 23b 3007 Bern Tel Diverse Verkausstellen solidarität Adressen für: Kultur / Austausch / Neues Bewusstsein arbeitskreis tourismus & entwicklung (bewusst reisen fair unterwegs!) Missionsstr Basel Tel , Fax Spendenkonto: PK Artlink, Büro für Kulturkooperation (Dokumentation und Vermittlung von Kunst und Kultur aus Afrika, Asien, Lateinamerika und dem Osten Europas in der Schweiz) Postfach Bern 7 Tel Spendenkonto: PK Die Quelle, Siddhartha Cafeteria (Ort der Begegnung für alle geistigen Strömungen, Seminare, Kurse, Vorträge) Museumsstrasse Bern Tel Ökozentrum Langenbruck (Zukunftsfähige Projekte im Bereich erneuerbare Energien und Entwicklungszusammenarbeit sowie Bildung für Nachhaltige Entwicklung) Schwengiweg Langenbruck Tel planoalto (Projekte, Kurse, Weiterbildung; Systemische Bildung und Beratung in und durch die Natur) Lehnackerstr Untereggen Tel Tibet-Institut Rikon (Tibetisches Kloster und kulturvermittelndes Institut) Wildbergstrasse Rikon Tel , Fax Spendenkonto: PK Zeitschrift SPUREN (Magazin für neues Bewusstsein) Rudolfstrasse Winterthur Tel Zeitschrift Zeitpunkt (Berichtet über das, worauf es ankommt, um die Welt zu verstehen und seinen Weg zu gehen.) Werkhofstrasse Solothurn Tel «Die wichtigsten Dinge in unserem Leben sind nichts Ausserordentliches oder Grossartiges. Es sind jene Momente, in denen wir uns von einem anderen angerührt fühlen.» Jack Kornfield Globetrotter Club, Bern 91

Mehr Utopisches: è www.voelligutopisch.de/utopiesalon Es geht um Ideen und Beispiele einer besseren Welt.

Mehr Utopisches: è www.voelligutopisch.de/utopiesalon Es geht um Ideen und Beispiele einer besseren Welt. Utopien sind laut Politiklexikon «Auf die Zukunft gerichtete politische und soziale Vorstellungen, die Wunschbilder einer idealen Ordnung oder einer fortschrittlichen menschlichen Gemeinschaft zeichnen.»

Mehr

Periodika-Bestände im Schweizerischen Sozialarchiv zum Thema Schweizer Entwicklungszusammenarbeit und Solidaritätsbewegungen

Periodika-Bestände im Schweizerischen Sozialarchiv zum Thema Schweizer Entwicklungszusammenarbeit und Solidaritätsbewegungen Periodika-Bestände im Schweizerischen zum Thema Schweizer Entwicklungszusammenarbeit und Solidaritätsbewegungen Private Hilfswerke 1 Helvetas - Partnerschaft seit 1975- N 1766 Horyzon die Schweizer Entwicklungsorganisation

Mehr

Bern, 20. März 2012, 9.15 bis 15.45 Uhr Hotel Bern, Zeughausgasse 9, Saal 1

Bern, 20. März 2012, 9.15 bis 15.45 Uhr Hotel Bern, Zeughausgasse 9, Saal 1 Fachtagung Recht ohne Grenzen Klare Regeln für Schweizer Konzerne. Weltweit. Bern, 20. März 2012, 9.15 bis 15.45 Uhr Hotel Bern, Zeughausgasse 9, Saal 1 Corporate Justice: Klare und verbindliche Regeln

Mehr

Bildung und Gesundheit fördern

Bildung und Gesundheit fördern IBAN: AT15 3258 5000 0120 0658, BIC: RLNW ATWW OBG Kontoinhaber: Dreikönigsaktion der Kath. Jungschar Katholische Jungschar der Diözese St. Pölten Klostergasse 15, 3100 St. Pölten, Tel: 02742/324-3359

Mehr

Jetzt mitmachen und FaIr trade town werden

Jetzt mitmachen und FaIr trade town werden Jetzt mitmachen und FaIr trade town werden DEr weg ZUr AUSZEICHNUNG www.fairtradetown.ch Inhalt 3 Vorwort 4 DIE KAMPAGNE 5 FAIRER HANDEL 6 Swiss Fair Trade 8 FAIR TRADE-PRODUKTE 10 SO FUNKTIONIERT S 12

Mehr

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft!

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! I. Selbstverständnis und Vorstellung des Vereins: Light for tomorrow e.v. setzt sich für die Kinder dieser Welt ein, die in Krisengebieten

Mehr

Kinderpatenschaft. zur Welt.

Kinderpatenschaft. zur Welt. Kinderpatenschaft Ein Fenster zur Welt. Kinder in ihrem Umfeld unterstützen Alle 5 Sekunden stirbt ein Kind vor seinem 5. Geburtstag. Jedes 4. Kind unter 5 Jahren ist mangelernährt. 58 Millionen Kinder

Mehr

Themenpatenschaft. Eine Zukunft

Themenpatenschaft. Eine Zukunft Themenpatenschaft BILDUNG + EINKOMMEN Eine Zukunft mit Perspektiven. Der Weg in ein selbstbestimmtes Leben 126 Mio. Jugendliche weltweit können weder lesen noch schreiben. Mehr als 60 % davon sind Mädchen.

Mehr

Patenschaften bei nph deutschland

Patenschaften bei nph deutschland Patenschaften bei nph deutschland Wählen Sie die Patenschaft, die zu Ihnen passt... Liebe Freundinnen, liebe Freunde, das Lachen eines Kindes ist ein großes Geschenk. Das wurde mir ganz eindrücklich bewusst,

Mehr

Internationale Tage. 22. März Welttag des Wassers UN-Resolution A/RES/47/193 www.unwater.org/flashindex.html

Internationale Tage. 22. März Welttag des Wassers UN-Resolution A/RES/47/193 www.unwater.org/flashindex.html Internationale Tage 27. Januar Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust UN-Resolution A/RES/60/7 UNRIC Pressemitteilung 2009 Message UNESCO Director-General 2009 www.un.org/holocaustremembrance/

Mehr

Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft

Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft Vom Waisenkind zum Arzt Schon als Kleinkind wurde La Nav aus Kambodscha zur Waise. Die neuen Eltern behandelten ihn wie einen Sklaven. Sein Schicksal

Mehr

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 Fairtrade als Erlebnis Um die 1000 Schülerinnen und Schüler haben am 5. Oktober 2009 das

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

Ich möchte so gerne gerade Beine!

Ich möchte so gerne gerade Beine! Ich möchte so gerne gerade Beine! «Ich möchte gerne rennen und spielen können wie die anderen Kinder», wünscht sich Benita (4). Übernehmen Sie heute eine Kinderpatenschaft Arm, behindert, ausgeschlossen!

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien WER DAHINTER STEHT Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien Wer dahinter steht Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Wegleitung für Trauerzirkulare

Wegleitung für Trauerzirkulare Wegleitung für Trauerzirkulare D R U C K E R E I H Ü R L I M A N N s e i t 1 8 9 6 1 2 3 4 5 6 1. Spruch oder Vers: Auf Wunsch kann hier ein Spruch oder Vers platziert werden. Auf Seite 2 dieser Wegleitung

Mehr

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes David Storl und der Deutsche Leichtathletik-Verband sind Fan und Pate von Rehima, 9 Jahre, aus Äthiopien. Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes Plan und der DLV für Kinder. Plan ist eines

Mehr

Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun?

Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun? Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun? Was ist Fairer Handel? Was ist Fairer Handel? Fairer Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz

Mehr

World Vision ist ein christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit,

World Vision ist ein christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, Vorgestellt: World Vision Deutschland e.v. World Vision ist ein christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, Katastrophenhilfe und entwicklungspolitische

Mehr

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien.

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Schülerinnen und Schüler der Volksschule Allershausen für die kleinen Patientinnen

Mehr

14 Kinderrechte in Comics

14 Kinderrechte in Comics 14 Kinderrechte in Comics www.kindernothilfe.org Artikel 2 Alle Kinder sind gleich Artikel 6 Jedes Kind hat ein Recht auf Leben Artikel 7 Jedes Kind hat ein Recht auf einen Namen und eine Staatsangehörigkeit

Mehr

Damit Würde Wirklichkeit wird

Damit Würde Wirklichkeit wird Evangelisch-lutherisches Missionswerk in Niedersachsen Stiftung privaten Rechts Georg-Haccius-Straße 9 29320 Hermannsburg Postfach 1109 29314 Hermannsburg Damit Würde Wirklichkeit wird Grundsätze der Entwicklungsarbeit

Mehr

ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das

ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe. Unsere Projekte richten sich

Mehr

Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes

Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes Andrea Petkovic und das Porsche Team Deutschland sind Fan und Pate von Asmita, 5 Jahre, aus Nepal. Plan und der DTB geben Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes Plan und der DTB für Kinder. Plan ist

Mehr

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung!

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung! PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER Schenken Sie Hoffnung! Waisenkinder gehören zu den Ersten, die unter Konflikten, Kriegen, Naturkatastrophen und Hunger leiden. Die Auswirkungen auf ihr Leben sind dramatisch.

Mehr

Synodalrat. An die Kirchenvorstände, Kirchenpflegen und Pfarrämter. Kollektenplan 2015

Synodalrat. An die Kirchenvorstände, Kirchenpflegen und Pfarrämter. Kollektenplan 2015 Synodalrat An die Kirchenvorstände, Kirchenpflegen und Pfarrämter Kollektenplan 2015 Kreisschreiben Nr. 2/2014 des Synodalrates betreffend Kollekten in den evangelisch-reformierten Kirchgemeinden und Teilkirchgemeinden

Mehr

81,3 % World Vision Schweiz ist ein Kinderhilfswerk, das seit mehr als 30 Jahren Entwicklungs zusam men - arbeit sowie Not- und Katastrophenhilfe

81,3 % World Vision Schweiz ist ein Kinderhilfswerk, das seit mehr als 30 Jahren Entwicklungs zusam men - arbeit sowie Not- und Katastrophenhilfe World Vision Schweiz Eine Welt für Kinder. Als Partner des weltweiten World Vision- Netzwerkes engagieren wir uns in mehr als 100 Projekten in über 30 Ländern. 12,2 % 6,5 % 81,3 % Spendenverwendung Durchschnittlich

Mehr

Thailand. Haus Bethanien - Chiang Mai. Olaf und Manuela Brellenthin. Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter

Thailand. Haus Bethanien - Chiang Mai. Olaf und Manuela Brellenthin. Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter Thailand Olaf und Manuela Brellenthin Haus Bethanien - Chiang Mai Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter Ein besorgter Nachbar aus ihrem Hmong- Bergdorf brachte Nam Sai (klares Wasser) ins Haus Bethanien. Ihre

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr.

LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr. LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr. Liebe Leserinnen und Leser, EDITORIAL mit großer Freude stelle ich Ihnen heute ein Projekt vor, das für viele Kinder in Afrika

Mehr

Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI

Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI G II - 1 Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI AG AI AR BE BL BS FR GE GL GR JU IV-Stelle des Kantons Aargau Kyburgerstrasse 15, 5001 Aarau Tel. 062 836 81 81, Fax 062 836 84

Mehr

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Die EU und die einzelnen Mitglieds-Staaten bezahlen viel für die Unterstützung von ärmeren Ländern. Sie bezahlen mehr als die Hälfte des Geldes, das alle

Mehr

16. Januar 2014 Ortzeit Deutschland Liebe Interessent/innen, Paten/innen, Spender/innen und Freund/innen unserer Arbeit in Haiti! HALLO, HIER IST WIEDER EUER THED MIT NACHRICHTEN AUS HAITI..!!!! Mami sagt,

Mehr

für Afrika Be Responsible! Let s Make A Move! Take Action!

für Afrika Be Responsible! Let s Make A Move! Take Action! Bewegen Sie mit uns die Welt! Fahrrad - Patenschaften für Afrika Be Responsible! Take Action! Let s Make A Move! Der Überblick Make A Move ist eine Kampagne des European Institute For Sustainable Transport.

Mehr

Jedes Kind verdient ein Dach über dem Kopf!

Jedes Kind verdient ein Dach über dem Kopf! Meine Familie hat schon zweimal alles verloren. Stürme haben unser Haus zerstört. Unsere Siedlung wird an einem sicheren Ort wiederaufgebaut. Aber meiner Familie fehlt das Geld für ein neues Zuhause. Jedes

Mehr

Werde Pate: Werde Kinderpate! Kindernothilfe Österreich. JA, ich möchte Pate werden!

Werde Pate: Werde Kinderpate! Kindernothilfe Österreich. JA, ich möchte Pate werden! Werde Pate: Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Gerne senden wir Ihnen unverbindliche Unterlagen. Bitte die Karte ausfüllen, abtrennen und an uns schicken. Oder wählen Sie den noch schnelleren Weg zu Ihrer

Mehr

JOIN THE MOVEMENT WASSER

JOIN THE MOVEMENT WASSER JOIN THE MOVEMENT GLOBALE ZUSAMMENARBEIT IM BEREICH WASSER Die UNO hat 2013 zum Internationalen Jahr der Zusammenarbeit im Bereich Wasser erklärt. Das Potential für eine vermehrte Zusammenarbeit und für

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

SWISS AIDS CARE INTERNATIONAL. Mit Ihrer Hilfe sieht die Zukunft hoffnungsvoll aus.

SWISS AIDS CARE INTERNATIONAL. Mit Ihrer Hilfe sieht die Zukunft hoffnungsvoll aus. SWISS AIDS CARE INTERNATIONAL Mit Ihrer Hilfe sieht die Zukunft hoffnungsvoll aus. Den Schwächsten helfen. In Simbabwe setzt eine ganze Generation auf Sie. Von dieser Philosophie beflügelt, ist der Schweizer

Mehr

Auswertung des Fragebogens Das Internationale Engagement der KAB

Auswertung des Fragebogens Das Internationale Engagement der KAB Auswertung des Fragebogens Das Internationale Engagement der KAB Zeitraum Februar 2005 - Mai 2006 Unter den Leitgedanken Die Eine Welt Teilhabe und beteiligen Menschen beteiligen- Gerechtigkeit schaffen

Mehr

Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v.

Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Bangladesch Bangladesch liegt in Südasien. Die Hauptstadt ist Dhaka. In Bangladesch leben ungefähr doppelt so viele Menschen

Mehr

Pate werden! Toby und Wenke Mann

Pate werden! Toby und Wenke Mann Pate werden! Fördern Sie das Leben eines Kindes. Geben Sie einem Kind Zuversicht. Übernehmen Sie eine Patenschaft. Engagieren Sie sich für Kinderfamilien in Ruanda und Waisenkinder in Thailand. Helfen

Mehr

Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm

Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm Helfen Sie mit - werden Sie Pate! Ausbildungsunterstützung für bedürftige Schulkinder, Auszubildende und Studenten Lions Club Hikkaduwa, Sri Lanka,

Mehr

Neuhausen Nymphenburg

Neuhausen Nymphenburg Neuhausen Nymphenburg ein Stadtteil mit Profil Fläche & Bevölkerung : - 1.288,01 ha / 94.257 Einwohner -davon > 65 Jahre: 15.474 -davon Kinder < 15 Jahren: 10.824 Sozialstruktur: -Mittelschicht / gehobeneremittelschicht

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW PATENSCHAFTEN Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

UNSERE AUFGABE. Finanzmittel für die ökologischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse unserer Gesellschaft entwickeln.

UNSERE AUFGABE. Finanzmittel für die ökologischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse unserer Gesellschaft entwickeln. UNSERE AUFGABE Finanzmittel für die ökologischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse unserer Gesellschaft entwickeln. UNSERE MOTIVATION Einen Beitrag leisten für mehr Gerechtigkeit, sozialer Sicherheit,

Mehr

Mit Spenden Steuern sparen

Mit Spenden Steuern sparen ZEWOinfo Tipps für Spenderinnen und Spender Mit Spenden Steuern sparen Spenden an Hilfswerke mit ZEWO-Gütesiegel können so - wohl bei der direkten Bun - des steuer, als auch bei den Kantons- und Gemeinde

Mehr

Das Youth Future Manifest

Das Youth Future Manifest Das Youth Future Manifest 1. Fassung, 18. September 2010 Präambel In den vergangenen drei Tagen haben wir, 120 Jugendliche aus Ländern aller Kontinente, uns mit dem Zustand unserer Welt befasst und erkannt,

Mehr

Absurd und schädlich. Am 30. November:

Absurd und schädlich. Am 30. November: Absurd und schädlich. Am 30. November: Wir können nur gemeinsam gewinnen! Werde jetzt Teil der Ecopop-NEIN-Bewegung! Trag dich online ein: www.ecopopnein.ch facebook.com/ecopopnein twitter.com/ecopop_nein

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

NEWSLETTER VON DR. SASCHA RAABE AUSGABE 28 / 2013

NEWSLETTER VON DR. SASCHA RAABE AUSGABE 28 / 2013 Pressemitteilung vom 21.November 2013 Raabe setzt Kernforderungen durch SPD-Abgeordneter zufrieden mit Verhandlungsergebnissen In Berlin hat die Arbeitsgruppe 1 Außen, Verteidigung, Entwicklung und Menschenrechte

Mehr

Eurasia Bericht Sommer 2014

Eurasia Bericht Sommer 2014 Eurasia Bericht Sommer 2014 Liebe Freunde Die Eurasia Stiftung und der Eurasia Verein sind seit Anfang der neunziger Jahre in Huê Vietnam, im Gebiet der Sonderpädagogik, der Sozialtherapie und Ökologie

Mehr

a home for Nepali children

a home for Nepali children i Smil ng KidsNepal e.v. a home for Nepali children Smi ling Ki ds Nepal e.v. a home for Nepali children Das Land zwischen China und Indien, das Dach der Welt, ist eine der landschaftlich schönsten Regionen,

Mehr

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio.

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio. Weniger Fleisch. Dafür besseres. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt: Gesund sind rund 15 Kilo Fleisch im Jahr. Deutschland liegt bei 90 Kilo. Massenhaft billiges Fleisch ist ohne Tierquälerei

Mehr

Themenschwerpunkte 1 Nothilfe

Themenschwerpunkte 1 Nothilfe Gründung 1979: Einmarsch der Sowjetunion in Afghanistan 1981: HELP wird als Hilfsorganisation für afghanische Flüchtlinge gegründet Gründungsmitglieder sind Abgeordnete aller Parteien Zunächst Sachspenden

Mehr

Insbesondere Befragte ab 60 Jahren würden am ehesten für die Welternährung bzw. die Bekämpfung des Welthungers spenden.

Insbesondere Befragte ab 60 Jahren würden am ehesten für die Welternährung bzw. die Bekämpfung des Welthungers spenden. Welternährung Datenbasis: 1.007 Befragte Erhebungszeitraum: 11. bis 15. August 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: K+S Aktiengesellschaft Angenommen, sie hätten eine Milliarde

Mehr

Treffpunkt EPOL II. Referentin: Antje Schneeweiß

Treffpunkt EPOL II. Referentin: Antje Schneeweiß Treffpunkt EPOL II Referentin: Was hat Wirtschaftsförderung mit Armutsbekämpfung zu tun? Beispiel: entwicklungspolitische Kriterien für Investoren Königswinter, 29. Mai 2010 Geldvermögen in Deutschland

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW Patenschaften Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

Helfen Sie mit! Für Unternehmen

Helfen Sie mit! Für Unternehmen Helfen Sie mit! Für Unternehmen Corporate Social Responsibility eine Erfolgsstrategie Corporate Social Responsability ist ein Begriff, der zunehmend an Gewicht gewinnt, sei es bei den Unternehmen und ihren

Mehr

Mission Ein Auftrag! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. (Joh 20,21)

Mission Ein Auftrag! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. (Joh 20,21) Mission Ein Auftrag! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. (Joh 20,21) 1 Mission ein Auftrag! Der Geist des Herrn ruht auf mir; denn der Herr hat mich gesalbt. Er hat mich gesandt, damit ich

Mehr

Rotary Jugenddienst. Jugendaustauschprogramme im Distrikt 1810

Rotary Jugenddienst. Jugendaustauschprogramme im Distrikt 1810 Rotary Jugenddienst Jugendaustauschprogramme im Distrikt 1810 Wer oder was ist Rotary? Rotary wurde 1905 von Paul Harris in Chicago als Serviceclub gegründet. Service above self (Selbstloses Dienen) als

Mehr

Kredite. Barkredit Ziele erreichen

Kredite. Barkredit Ziele erreichen Kredite Barkredit Ziele erreichen Jeder Mensch hat Ideen oder Pläne, die er in die Tat umsetzen möchte. Und jeder kann unerwartet mit aussergewöhnlichen Herausfor derungen und plötzlichem Geldbedarf konfrontiert

Mehr

Fair Trade. Ein (un )eigennütziges Unternehmenskonzept? 20. September 2011. Volkmar Lübke, Vorstand TransFair e.v. IHK Berlin

Fair Trade. Ein (un )eigennütziges Unternehmenskonzept? 20. September 2011. Volkmar Lübke, Vorstand TransFair e.v. IHK Berlin Fair Trade Ein (un )eigennütziges Unternehmenskonzept? 20. September 2011 Volkmar Lübke, Vorstand TransFair e.v. IHK Berlin Agenda 1. Was wir wollen 2. Wer wir sind 3. Was wir bieten 4. Was wir erreicht

Mehr

Einfach viel bewegen. Unsere Werte. Unsere Ziele. Unser Angebot. Hannes Korten, Marketing/Vertrieb GLS Bank Düsseldorf, 7.

Einfach viel bewegen. Unsere Werte. Unsere Ziele. Unser Angebot. Hannes Korten, Marketing/Vertrieb GLS Bank Düsseldorf, 7. Einfach viel bewegen. Unsere Werte. Unsere Ziele. Unser Angebot. Hannes Korten, Marketing/Vertrieb GLS Bank Düsseldorf, 7. September 2007 Unsere Werte Transparenz und Verwendungsorientierung bei Geldanlage

Mehr

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Herzlichen Dank an alle Paten und Spender*, die an unserer Befragung teilgenommen haben! Wir haben insgesamt 2.417 Antworten erhalten. 17% der

Mehr

Manchmal ist es einfacher, Afrika zu retten. Ulrike Klug-Groh Plan International. 4. BVMW Pecha Kucha Nacht 13. Juli 2010 Nürnberg

Manchmal ist es einfacher, Afrika zu retten. Ulrike Klug-Groh Plan International. 4. BVMW Pecha Kucha Nacht 13. Juli 2010 Nürnberg Manchmal ist es einfacher, Afrika zu retten 04 Ulrike Klug-Groh Plan International 4. BVMW Pecha Kucha Nacht 13. Juli 2010 Nürnberg Plan Aktionsgruppe Erlangen Nürnberg - Fürth Klar ist: Helfen ausdrücklich

Mehr

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache Wir sind die Partei DIE LINKE Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit geschrieben in Leichter Sprache 1 Herausgeber: Bundes-Geschäfts-Führung von der Partei DIE LINKE Kleine Alexanderstraße 28 10178

Mehr

Porträt der Lokalen Agenda 21 Stäfa

Porträt der Lokalen Agenda 21 Stäfa Porträt der Lokalen Agenda 21 Stäfa GESELLSCHAFT WIRTSCHAFT UMWELT Verein Lokale Agenda 21 Stäfa Der Verein Lokale Agenda 21 Stäfa fördert eine zukunftsgerechte Entwicklung der Gemeinde. Darunter verstehen

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Case Story. Stiftung Kinderdorf Pestalozzi. Bauen wir eine Welt, in der Kinder leben können. Seite 1 / 10 Version 1.2

Case Story. Stiftung Kinderdorf Pestalozzi. Bauen wir eine Welt, in der Kinder leben können. Seite 1 / 10 Version 1.2 Case Story Stiftung Kinderdorf Pestalozzi Bauen wir eine Welt, in der Kinder leben können. Seite 1 / 10 Version 1.2 Kunde Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi fördert und schult weltweit die Kompetenzen

Mehr

Schulprojekt von BnM Nepal in Kathmandu Education Campaign In Nepal

Schulprojekt von BnM Nepal in Kathmandu Education Campaign In Nepal Schulprojekt von BnM Nepal in Kathmandu Education Campaign In Nepal Die Event- und Trekking Agentur Bewegung nach Mass mit Sitz in Zug engagiert sich für Bildung für benachteiligte Kinder in Nepal. Gemeinsam

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

MIT EINER GELDANLAGE ARMUT ersparen

MIT EINER GELDANLAGE ARMUT ersparen MIT EINER GELDANLAGE ARMUT ersparen Formen der Armut Medizinische Versorgung Diversifiziertes Nahrungsangebot Reines Wasser Toiletten Bildung Soziale Absicherung Wohnung Energie Armut weltweit UN Millenium

Mehr

Hilfe für gehörlose Kinder in Afrika

Hilfe für gehörlose Kinder in Afrika Hilfe für gehörlose Kinder in Afrika Unterstützt vom Landesverband Bayern der Gehörlosen e. V. Dachverband der Gehörlosen- und Hörgeschädigtenvereine in Bayern Eine Kinderpatenschaft für gehörlose Kinder

Mehr

Sie war noch nie in Afrika. hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet!

Sie war noch nie in Afrika. hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet! Sie war noch nie in Afrika hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet! Hunger Nahrung zu Müll machen Nahrung im Müll suchen Auf unserer Welt sind die Dinge sehr ungleich verteilt. Während die westliche

Mehr

PROJEKT-PRÄSENTATION

PROJEKT-PRÄSENTATION PROJEKT-PRÄSENTATION TRÄGERVEREIN TRÄGERVEREIN setzt sich ein für KONSENS, Dialog & Respekt TRÄGERVEREIN für eine mutige & ehrliche SCHWEIZ ZEITSCHRIFT fundiert, ausgewogen & transparent INHALT 1. AUSGANGSLAGE

Mehr

Globale Solidarität in Bewegung. Christliche Praxis in Solidaritätsgruppen

Globale Solidarität in Bewegung. Christliche Praxis in Solidaritätsgruppen Globale Solidarität in Bewegung Christliche Praxis in Solidaritätsgruppen 1. Was bedeutet Globalisierung? Die technischen Möglichkeiten weltweiter Kommunikation haben die Distanzen von Raum und Zeit zusammenschmelzen

Mehr

Quiz über die ganze Unterrichtseinheit

Quiz über die ganze Unterrichtseinheit Anleitung LP Quiz Arbeitsauftrag: Quiz über die ganze Unterrichtseinheit Ziel: Material: Die Sch werden in Gruppen eingeteilt. Gruppe 1 wählt sich ein Fragegebiet aus und bestimmt, ob sie die einfache

Mehr

Nonprofit Journalismus. Wie kann gemeinnütziger Journalismus gelingen?

Nonprofit Journalismus. Wie kann gemeinnütziger Journalismus gelingen? Nonprofit Journalismus Wie kann gemeinnütziger Journalismus gelingen? USA: Investigative News Network »To achieve the non profit status, journalistic projects must establish themselves as a public charity

Mehr

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot MIT TEN UNTER UNS Ein Integrationsangebot AUS ALLEN L ÄNDERN MIT TEN IN DIE SCHWEIZ Damit Integration gelingt, braucht es Offenheit von beiden Seiten. Wer bei «mitten unter uns» als Gastgebende, Kind,

Mehr

Strassentierproblematik in Rumänien Muri, 9. April 2014

Strassentierproblematik in Rumänien Muri, 9. April 2014 Strassentierproblematik in Rumänien Muri, 9. April 2014 Sehr geehrter Herr Bundespräsident Sehr geehrte Damen und Herren Bundesrätinnen und Bundesräte Das Sterben in Rumänien hat begonnen! Seit dem im

Mehr

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern aktion zusammen wachsen Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg Bildung legt den Grundstein für den Erfolg. Für Kinder und Jugendliche aus Zuwandererfamilien

Mehr

Helfen Sie mit! Für Unternehmen

Helfen Sie mit! Für Unternehmen Helfen Sie mit! Für Unternehmen Corporate Social Responsibility eine Erfolgsstrategie Corporate Social Responsability ist ein Begriff, der zunehmend an Gewicht gewinnt, sei es bei den Unternehmen und ihren

Mehr

26.1. 26. 5. 2012 WEIL WIR MÄDCHEN SIND...

26.1. 26. 5. 2012 WEIL WIR MÄDCHEN SIND... WEIL WIR MÄDCHEN SIND... Mädchenwelten in Afrika, Asien und Lateinamerika Eine Erlebnisausstellung des Kinderhilfswerks Plan im Polit-Forum Käfigturm in Bern. 26.1. 26. 5. 2012 WEIL WIR MÄDCHEN SIND...

Mehr

Lokale Agenda 21 und der Faire Handel in Bonn. Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1

Lokale Agenda 21 und der Faire Handel in Bonn. Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1 Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1 Vortrag im Rahmen der Oxford-Woche des Stadtbezirkes Bonn 3. Juni 2011 Inês Ulbrich Dezernat Umwelt, Gesundheit und Recht der Bundesstadt Bonn Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Hunger und die globale Entwicklung Wie isst die Welt heute und morgen? Ringvorlesung Konflikte der Gegenwart und Zukunft

Hunger und die globale Entwicklung Wie isst die Welt heute und morgen? Ringvorlesung Konflikte der Gegenwart und Zukunft Hunger und die globale Entwicklung Wie isst die Welt heute und morgen? Ringvorlesung Konflikte der Gegenwart und Zukunft Dr. Wolfgang Jamann, Generalsekretär Welthungerhilfe - 2014 Welthunger-Index nach

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Quellen für unsere Ausarbeitung und die Texte auf unserer Homepage ( www.team025.jimdo.de)

Quellen für unsere Ausarbeitung und die Texte auf unserer Homepage ( www.team025.jimdo.de) Quellen für unsere Ausarbeitung und die Texte auf unserer Homepage ( www.team025.jimdo.de) Teil 1 Natalie Hamm: E-Learning Die neue Lernmethode des 21. Jahrhunderts!? CiL, RWTH Aachen, Dipl.-Inform. Anna

Mehr

Ich bin Caritas. Unser Leitbild

Ich bin Caritas. Unser Leitbild Ich bin Caritas. Unser Leitbild Was ist eigentlich ein Leitbild? Eine starke Persönlichkeit basiert auf Visionen, Werten und Prinzipien auch die Persönlichkeit eines Unternehmens oder einer Organisation

Mehr

Kredite. Barkredit Plus Flexibilität gewinnen

Kredite. Barkredit Plus Flexibilität gewinnen Kredite Barkredit Plus Flexibilität gewinnen Haben Sie besondere Pläne, die Sie in absehbarer Zukunft in die Tat umsetzen möchten? Cembra Money Bank unterstützt Sie unkompliziert und diskret, wenn Sie

Mehr

Sale! Unser Lebensraum im Ausverkauf.

Sale! Unser Lebensraum im Ausverkauf. Sale! Unser Lebensraum im Ausverkauf. Wir sind nicht so populär wie Haustiere, es färbt sich auch nicht der Ozean rot, wenn wir bluten, wir sind nicht so groß wie ein Atomkraftwerk und nicht so heiß wie

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

We help Kids NOW! Tanzania / Afrika

We help Kids NOW! Tanzania / Afrika We help Kids NOW! Tanzania / Afrika «Die grössten Menschen sind jene, die anderen Hoffnung geben können.» (Jean Jaurés) 2 We help Kids NOW! www.help2kids.ch Inhalt Wie alles begann 4 Unsere Vision 6 Unsere

Mehr

Afrika-Wochenende in Maria Frieden 13./14. August 2011

Afrika-Wochenende in Maria Frieden 13./14. August 2011 Afrika-Wochenende in Maria Frieden 13./14. August 2011 Am Horn von Afrika, vor allem in Somalia, Kenia, Äthiopien und Dschibuti, sind knapp 12 Millionen Menschen vom Hungertod bedroht. Afrika-Wochenende

Mehr

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und PRESSE-UNTERLAGEN des Presse-Frühstücks am 28.08.2015, 10 Uhr und Gründungsevents des Vereins Weltweitwandern Wirkt! (inkl. Infovortrag Nepal ) am 28.08.2015, 19 Uhr Weltweitwandern wirkt Verein zur Förderung

Mehr

Motion Forum betreffend Gemeindepartnerschaft Rumänien

Motion Forum betreffend Gemeindepartnerschaft Rumänien Grosser Gemeinderat Muri bei Bern Sitzung vom 20. September 2005 Geschäft Nr. 3 Motion Forum betreffend Gemeindepartnerschaft Rumänien 1 TEXT Der Gemeinderat wird beauftragt, mit einer Gemeinde in Rumänien

Mehr