Eggenstein-Leopoldshafener. Leistungs- schau Oktober 2015 AUSSTELLER- KATALOG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eggenstein-Leopoldshafener. Leistungs- schau. 2. 4.Oktober 2015 AUSSTELLER- KATALOG"

Transkript

1 AUSSTELLER- Eggenstein-Leopoldshafener Leistungs schau 2. 4.Oktober 2015 KATALOG

2

3 Liebe Aussteller, Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Teilnahme an der Leistungsschau 2015 in Eggenstein-Lopoldshafen entschieden haben. Das Projektteam des Handwerker- und Gewerbevereins setzt alles daran, Sie vor, während und nach der Messe so zu unterstützen, dass sich Ihre Teilnahme so effektiv wie möglich gestaltet und Ihre Aufwendungen so gering wie möglich ausfallen. Damit Ihre Planungen rund laufen und die organisatorische Zusammenarbeit mit uns reibungslos funktioniert, bitten wir Sie, die anliegende Information in Ruhe durchzusehen. Sollten Fragen auftreten, stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Wir wünschen einen erfolgreichen Verlauf! Ihre Vorstandschaft des Handwerker- und Gewerbevereins

4 Inhalt _Ansprechpartner _Marketing / Presse Print Internet Zeitungswerbung Tages und Wochenzeitungen aus der Umgebung Radiowerbung _Themenschwerpunkte Ausbildungsinitiative 1250-jähriges Jubiläum der Gemeinde Eggenstein _Wichtige Hinweise / Zeitpläne _Standhinweise _Technische Richtlinien _Allgemeine Hinweise _Merkblatt für Aussteller _Anlage 1: Meldebogen Ausbildungsinitiative _Anlage 2: Anmeldung Stand

5 Hier werden Ihre Fragen beantwortet Messeleitung Presse, Öffentlichkeitsarbeit Rahmenprogramm Gerold Köhler Junkersring Eggenstein-Leopoldshafen Telefon 0721/ Fax 0721/ Mobil 0171/ Jürgen Stober Industriestr Eggenstein-Leopoldshafen Telefon 0721/ Fax 0721/ Ronald Baar Junkersring Eggenstein-Leopoldshafen Telefon 0721/ Fax 0721/ Henry Köhler Kaiserstraße 1A Linkenheim-Hochstetten Telefon 07247/ Fax / Schwerpunktthemen: Ausbildungsinitiative Thomas Westenfelder Wiesenstr Eggenstein-Leopoldshafen Telefon 07247/21044 Fax 07247/20269

6 Marketing / Presse _Werbemittel für eine erfolgreiche Messebeteiligung Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere kostenfreien und kostengünstigen Werbemittel vor, mit denen Sie Ihre Kunden oder potenziellen Kunden bereits vor der Messe auf Ihre Beteiligung ansprechen und an den Stand einladen können. Welche Möglichkeiten habe ich kostengünstige Werbung zu machen? _Plakat Hängen Sie die kostenfreien Plakate in Ihren Geschäftsräumen oder auf Ihrem Firmengelände auf. So kann jeder sofort sehen, dass Sie auf der Messe vertreten sind. _Fahrzeugaufkleber Bringen Sie die Fahrzeuaufkleber, die wir Ihnen kostenlos zur Verfügung stellen, gut sichtbar in ihrem Auto an. Geben Sie sie an Ihre Mitarbeiter und Bekannte weiter _Aufkleber Benutzen Sie die Aufkleber für Ihre Geschäftsdrucksachen, auf Rechnungen, auf Briefumschlägen etc. _Austellerverzeichnis, Flyer Rahmenprogramm Das Ausstellerverzeichnis und der Flyer für das Rahmenprogramm werden ca. 4 Wochen vor der Ausstellung fertig gestellt. Die Flyer werden an den einschlägigen Stellen ausgelegt und den Ausstellern zur Verteilung bzw. zum Versand an potentielle Besucher zur Verfügung gestellt. Die Printmedien erhalten Sie kostenfrei bei unserem Vorstandsmitglied Jürgen Stober. _Internet Alle Informationen stehen auf der Internetseite zur Verfügung. Nutzen Sie die kostenfreie Werbung im Internet. Mit einer Verlinkung gelangen die Besucher direkt auf Ihre Homepage. (Link: Ausstellerliste, Lageplan und Downloads auf

7 _Messemotiv Binden Sie das Messemotiv überall mit ein. Stellen Sie es zum Beispiel auf Ihre Homepage, versenden Sie es in s oder bauen Sie es in Ihre Anzeigen mit ein. _Zeitungswerbung Nussbaum-Medien wird in KW 39 eine Woche vor der Ausstellung eine Sonderveröffentlichung mit einer Vollabdeckung des Amtsblattes in Eggenstein-Leopoldshafen herausbringen. Hierin werden nochmals alle Informationen zur Leistungsschau (Ausstellerliste, Lageplan, Rahmenprogramm, etc.) aktuell veröffentlicht. Desweiteren planen die regionalen Tages- und Wochenzeitungen Sonderveröffentlichungen herauszubringen. Hierbei besteht die Möglichkeit sich mit einer individuellen Anzeige bzw. redaktionellen Anzeigenformaten zu Sonderkonditionen zu beteiligen. Die jeweiligen Vertriebsmitarbeiter der Firmen werden in dieser Sache auf Sie zukommen. Eine rege Beteiligung der Aussteller an den Anzeigenkollektiven ermöglicht uns weitere Informationen in den Sonderausgaben zu veröffentlichen und sorgt so für eine verstärkte Präsenz in den Medien. Sollten Sie interessante Presse-Mitteilungen, Texte oder Fotos besitzen, die sich nach Ihrer Meinung für unsere Pressearbeit eignen, so senden Sie uns diese bitte zu (per an Es werden keine Prospekte berücksichtigt. Je kürzer und aktueller Ihr Text ist, umso mehr Chancen hat er, unverändert abgedruckt zu werden. Die Redaktion behält sich vor Texte nach journalistischen Gesichtspunkten zu redigieren und zu kürzen. Die Veröffentlichung ist kostenlos. Ein Anspruch auf eine Veröffentlichung besteht nicht. Die Entscheidung hierüber liegt im Ermessen der Redaktion. Werbeanzeigen werden nicht berücksichtigt. Sollte eines Ihrer Produkte in letzter Zeit einen Preis bekommen haben oder preisverdächtig sein, teilen Sie es uns ebenfalls mit. Wir benötigen Ihre geplanten Aktivitäten für unseren Veranstaltungskalender. Diese Angaben werden genutzt, um die Besucher und die Medien gezielt zu informieren: Geben Sie uns gegebenenfalls Ihre geplanten Aktivitäten bzw. Programmpunkte mit Tagesdatum und Uhrzeit bekannt. Senden Sie Ihre Beiträge auf alle Fälle, auch wenn Sie sich nicht sicher sind, ob sie eine Chance auf Abdruck haben.

8 _Pressetexte richtig verfasst Werbung ist nicht alles. Die Pressearbeit darf nicht unterschätzt werden. Sie ist kostenlose Werbung, kann diese aber nicht ersetzen. Nutzen Sie Ihre eigenen Kontakte und die des Veranstalters zur Presse. Versenden Sie selbst Pressetexte an die Medien. Schicken Sie auch uns Ihre Pressemitteilungen zu. Diese werden teilweise in die allgemeinen Informationen über die Veranstaltungen einfliesen. Bitte achten Sie bei Pressetexten auf Folgendes: _Fangen Sie mit einer aussagekräftigen Überschrift an. Sie soll zum Lesen anregen. _W-Fragen beantworten Wer (Firmenname und Ort im Text nennen) Wann, Wo (Titel, Datum und Ort der Veranstaltung sowie Halle und Standnummer) Was (Sachliche Beschreibung des Produktes, der Leistung, der Anwenderlösung. Neue technische Details oder Alleinstellung herausheben.) Wie (Funktionsweise oder bei welcher Zielgruppe kann das Produkt/die Leistung eingesetzt werden) Warum (Neuheitswert bzw. Nutzen herausstellen) _Kurz und bündig (Keine langen Sätze, schnell zum Eigentlichen kommen) _Kein Wortballast (Füllwörter vermeiden, immer alles auf den Punkt bringen) _Klar und deutlich (Text muss so geschrieben sein, dass keine Fragen offen bleiben) _Das richtige Wort an der richtigen Stelle (Fremdwörter vermeiden) _Aktiv schreiben (-ung, -heit, -keit u. ä. vermeiden) _Achten Sie immer darauf: Sie schreiben keinen Werbetext! Pressegerechter Aufbau Ihrer Information: _Angaben: Presseinformation, Datum _Rechts einen breiten Rand lassen (Redakteure nutzen diesen für Korrekturen) _1,5 Zeilenabstand _Zwischen den Absätzen eine Leerzeile _Nur Vorderseite beschreiben _Absender und Ansprechpartner ( , Telefon, Fax) angeben _Eventuell aussagekräftiges Foto beilegen 13 x 18 cm mit Bildunterschrift

9 Tages- und Wochenzeitungen aus der Umgebung Badische Neuste Nachrichten Der Sonntag Linkenheimer Landstraße 133 Linkenheimer Landstraße Karlsruhe Karlsruhe Telefon: 0721/789-0 Telefon: 0721/789-0 Herr Marek Henne Sonntagszeitung Tel. 0721/ Fax 0721/ Tageszeitung Der Kurier Südwestdt. Druck- und Verlagsges. mbh Postfach Karlsruhe Telefon 0721/ Wochenzeitung Wochenblatt Baden/Pfalz Nussbaum Medien Am Sandfeld 15 Weil der Stadt GmbH + Co.KG Karlsruhe Merklinger Straße 20 Telefon 0721/ Weil der Stadt Telefon 07033/ Wochenzeitung Büro Ettlingen: Frau Bittmann Tel / Fax 07243/ Mitteilungsblatt _Radiowerbung Der Verein schaltet voraussichtlich (noch in Verhandlung) in der Woche vor der Ausstellung 27 Werbespots auf Der Neuen Welle für den Bereich Karlsruhe und Südpfalz mit allgemeinen Informationen zur Leistungsschau. In diesem Rahmen bietet Die Neue Welle den Ausstellern die Möglichkeit zur individuellen Präsentation zu Sonderkonditionen. Weitere Informationen und ein Angebot hierfür erhalten Sie bei unserem Vorstandsmitglied Jürgen Stober.

10 Themenschwerpunkte Die Leistungsschau 2015 des HGV steht unter 2 Themenschwerpunkten: _Ausbildungsinitiative des Handwerker- und Gewerbevereins Hierzu bitten wir alle Handwerks- und Gewerbebetriebe uns Ihre möglichen Praktikumsund Ausbildungsstellen für die Jahre 2016 und 2017 mitzuteilen. Wir werden dieses Angebot sowohl vor, während als auch nach der Ausstellung den interessierten Besuchern in der Presse und im Internet zur Verfügung stellen. Für die Meldung benutzen Sie bitte das Formular im Anhang dieser Information. Nähere Infos zu Art und Programm folgen in der nächsten Zeit. Ansprechpartner hierfür ist Thomas Westenfelder. _1250-jähriges Jubiläum der Gemeinde Eggenstein Im Jahr 1965 fand anlässlich der 1200-Jahr-Feier der Gemeinde Eggenstein die erste Leistungsschau Eggensteiner Betriebe des Handwerker- und Gewerbevereins statt. Für unsere Jubiläumsausstellung suchen wir noch alte historische Materialien wie Plakate, Fotos, Presseveröffentlichungen, Firmendrucksachen etc. oder auch historische Werkzeuge bzw. Maschinen, die dem HGV für einen historischen Stand zur Verfügung gestellt bzw. am eigenen Stand ausgestellt werden.

11 Wichtige Hinweise Auf- und Abbauzeiten, Öffnungszeiten _Stand-Aufbauzeiten Ab Mittwoch, 30. September 2015 Zeltbewachung beginnt Mittwoch Uhr _Öffnungszeiten für Besucher Freitag, 02. Oktober 2015: Uhr (Ausstellungseröffnung Uhr) Samstag, 03. Oktober 2015: Uhr (Festzelt II + Turnhalle) Uhr (Festzelt I) Sonntag, 04. Oktober 2015: Uhr (Festzelt II + Turnhalle) Uhr (Festzelt I) _Stand-Abbauzeiten Ab Montag, 05. Oktober Stand-Hinweise Trennwände zur Abgrenzung Ihres Standes werden vom Veranstalter gestellt. Falls Sie einen eigenen Messestand verwenden, bitten wir zur weiteren Planung um frühest mögliche Mitteilung. Die Aussteller sind zu einer sorgfältigen und sauberen Gestaltung ihrer Stände verpflichtet. Weitere Auflagen der Standgestaltung bleiben vorbehalten. 8

12 Technische Richtlinien _Informationen von A Z Im Interesse einer reibungslosen Durchführung der Veranstaltung bitten wir Sie um Beachtung der nachstehenden Einzelheiten. Sie werden damit nicht unerheblich dazu beitragen die Veranstaltung, auch aus organisatorischer Sicht, zu einem Erfolg werden zu lassen. Diese Richtlinien ersetzen nicht die allgemein anerkannten Regeln der Technik sowie die Arbeitsschutz- und Unfallverhütungs-Vorschriften oder gesetzliche Bestimmungen. 1. Abgabe von zubereiteten Speisen und Getränken: Die Abgabe von Speisen und Getränken zum sofortigen Verzehr ist erlaubt. Für alkoholische Getränke muss eine schriftliche Gestattung vorliegen. Diese erhalten sie beim Bürgermeisteramt Eggenstein-Leopoldshafen, Ordnungsamt, Dieter Fischer, Telefon: 0721/ , 2. Allgemeine Ordnung: Um Verkehrsstockungen beim An- und Abtransport des Ausstellungsgutes zu vermeiden bitten wir Sie, die Fahrzeuge sofort zu entladen und von den Hallen sowie Zufahrtswegen zu entfernen. Bitte parken Sie Ihre Fahrzeuge auf den ausgeschilderten Parkplätzen. Beachten Sie bitte die Anweisungen unseres Personals, der Ordnungskräfte und der Polizei. Im Übrigen gelten auf dem gesamten Messegelände die Bestimmungen der Straßen-Verkehrsordnung (StVO). 4. Behördliche Genehmigungen: Der Aussteller ist für alle erforderlichen Genehmigungen im Zusammenhang mit seiner Veranstaltungsbeteiligung selbst verantwortlich. Die geltenden gewerberechtlichen oder polizeilichen Vorschriften müssen eingehalten werden. Bestehende Zweifel sind mit den zuständigen Behörden und, soweit es sich um gewerberechtliche Vorschriften handelt, beim Gewerbeaufsichtsamt zu klären. 5. Betriebseinrichtungen, Maschinen, Apparate: Diese Geräte müssen den amtlichen und sonst gültigen Vorschriften entsprechen. Diesbezügliche Nachweise sind an den Ständen bereitzuhalten. 6. Blumenschmuck Für den persönlichen Erfolg empfiehlt es sich den Stand zu dekorieren. 7. Brandschutzmaßnahmen und feuersicherheitstechnische Bestimmungen: a) Nach dem Aufbau der Stände und vor Eröffnung der Ausstellung findet eine Brandverhütungsschau der örtlichen Feuerwehr mit der Ausstellungsleitung statt. b) Gewerbeaufsichts- und Ordnungsbehörden, Polizei und Feuerwehr sowie Beauftragte der Ausstellungsleitung sind berechtigt Weisungen im Rahmen der

13 Sicherheitsbestimmungen zu geben. Ihren Vertretern ist jederzeit Zutritt zu den Sicherheitsvorrichtungen und technischen Einrichtungen zu gewähren. c) Ausgänge, Gänge: Sämtliche Ausgänge und Laufgänge, die in der Halle planmäßig festgehalten sind, müssen in voller Breite freigehalten werden. Die Ausgänge sind während der Veranstaltung unversperrt zu halten, sie dürfen nicht verhängt oder sonst unkenntlich gemacht werden. Informationsstände oder Tische dürfen nicht an Zu- bzw. Ausgängen oder Treppenräumen aufgestellt werden. d) Standgestaltung: Die Standgestaltung ist so vorzunehmen, dass kein schwer kontrollierbarer Winkel entsteht. e) Brennbare Flüssigkeiten und brennbare Gase dürfen in den Ständen weder verwendet noch gelagert werden. Der Einsatz von Brennern jeder Art ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der technischen Leitung erlaubt. Gegebenenfalls sind weitere Genehmigungen durch Fachbehörden einzuholen. Zu beachten sind: Verordnung über brennbare Flüssigkeiten (VbF) Technische Regeln brennbarer Flüssigkeiten (TRbF) Druckbehälterverordnung (DruckbehV) Technische Regeln Druckbehälter (TRB) Technische Regeln Druckgase (TRG) jeweils in der derzeit gültigen Fassung. Kraftstoffbehälter an Ausstellungsstücken, die in der Halle aufgestellt werden, müssen verschlossen sein. f) Dekorationen und sämtliche für Dekorationszwecke verwendeten Materialien sollten schwer entflammbar sein. g) Größere Mengen Styropor oder andere im Brandfall stark rußende Kunststoffe dürfen nur mit Zustimmung der örtlichen Feuerwehr verwendet werden. h) Spiritus und Mineralöle (Benzin, Petroleum usw.) dürfen nicht zu Koch-, Heiz- oder Betriebszwecken verwendet werden. i) Anfallende Abfälle müssen vom jeweiligen Aussteller ständig entfernt werden. j) Rauchverbot: Das innerhalb des Zeltes geltende Rauchverbot ist zu beachten. k) Bitte vergessen Sie nicht, dass elektrische Kochgeräte und sonstige, bei unkontrolliertem Betrieb Gefahren hervorrufende Einrichtungen, am Ende der täglichen Öffnungszeiten abzuschalten.

14 9. Elektrische Installationen: Anschlüsse an das bestehende Versorgungsnetz dürfen nur von dem zuständigen Elektriker vorgenommen werden. Es empfiehlt sich auch für Arbeiten innerhalb des Standes diese Firma zu beauftragen. Falls Sie wegen der Elektroarbeiten noch besondere Absprachen treffen wollen, bitten wir um Rücksprache mit der Ausstellungsleitung. 10. Foto- und Filmaufnahmen: Das gewerbsmäßige Fotografieren und Filmen auf dem Messegelände bedarf der schriftlichen Genehmigung durch die Ausstellungsleitung. Die Ausstellungsleitung ist dazu berechtigt Aufnahmen aller Art für allgemeine oder eigene Veröffentlichungen zu verwenden. Zu diesem Zweck verzichten die Aussteller auf alle Einwendungen aus dem Urheberrecht / Persönlichkeitsrecht. 11. GEMA: Für die Veranstaltungen des Rahmenprogramms trägt der HGV die Gebühren der GEMA. Das Abspielen von Tonträgern am Messestand ist nicht gestattet. 12. Informationspflicht: Die Aussteller haben die von Ihnen direkt beauftragten Dienstleister über diese Bedingungen zu informieren. 13. Müllentsorgung / -trennung: Zur umweltgerechten Entsorgung der während der Veranstaltung, sowie beim Auf- und Abbau anfallenden Abfälle bitten wir die Aussteller, die Abfälle selbst zu entsorgen. Es stehen keine Müllcontainer bereit. Bei der Standgestaltung und -versorgung sollte nach dem Prinzip der Abfallvermeidung Mehrweg-Materialien zum Einsatz kommen. Aussteller, die Speisen und Getränke zum sofortigen Verzehr anbieten, sollten spülbares Mehrweggeschirr und -besteck, Gläser sowie Mehrwegtischdecken verwenden. Der Einsatz von Kunststoffen (auch recyclebar) sowie Pappgeschirr (auch kompostierbar unbeschichtet) sollte, soweit möglich, vermieden werden. Bei Missachtung wird der Müll kostenpflichtig für den Aussteller entsorgt. 19. Reinigung: Die Reinigung der Gänge vor den Ständen obliegt den jeweiligen Ausstellern. 20. Sanitätsdienst: Das DRK befindet sich im Zelt. 21. Servicebüro / Ausstellungsleitung: Die Ausstellungsleitung befindet sich während der Ausstellungszeit im Bühnenbereich.

15 22. Standaufbau: Die in der Standbestätigung angegebene Standfläche wird von der Ausstellungsleitung eingezeichnet. Auf dieser Grundfläche sind die Stände aufzubauen. Der Aussteller muss mit geringfügigen Abweichungen der Standabmessung rechnen. Hierfür können keine Ansprüche gegen die Ausstellungsleitung geltend gemacht werden. Diese können sich aus den unterschiedlichen Wandstärken der Trennwände ergeben. Der Aussteller hat den Anschluss / die Abgrenzung an die Nachbarstände auf eigene Kosten gestalterisch einwandfrei herzurichten. Zur Anbringung von schweren Gegenständen sind die Standwände nicht geeignet; desgleichen können sie keinerlei Stützfunktion während des Auf- und Abbaus übernehmen. _Alle Stände müssen mit Name und Anschrift des Ausstellers in einer von jedermann erkennbaren Weise und Größe gekennzeichnet sein. _Pfeiler, Wandvorsprünge, Trennwände, Verteilerkästen, Feuerlöscheinrichtungen und sonstige technische Einrichtungen sind Bestandteile der zugeteilten Standflächen. _Zeltwände, Dachstützpfeiler, Binder der Dachkonstruktion dürfen durch den Standaufbau nicht belastet werden. _Abhängungen dürfen vom Aussteller nicht eigenmächtig vorgenommen werden. _Bodenbeläge dürfen nicht genagelt werden. Teppiche können lediglich mit Doppelklebeband, welches rückstandsfrei nach der Veranstaltung entfernt werden kann, befestigt werden. Selbstklebende Teppichfliesen sind nicht zugelassen. Das Einbringen von Bolzen und Verankerungen ist verboten. Die Zeltböden dürfen nicht gestrichen werden. Schwere Lasten, Aushubmaterial und Kisten dürfen nur mit gummibereiften Rollwagen oder Hubwagen in den Hallen transportiert werden. Bremsspuren durch Gummiabrieb sind zu vermeiden. Die Zeltböden bestehen aus Knochensteinen. _Die Verteilerkästen, sonstige technische Einrichtungen sowie Feuerschutz- und Feuerlöscheinrichtungen müssen freigehalten werden. 23. Standabbau: _ Nach dem Abbau ist der ursprüngliche Zustand der Ausstellungsflächen wieder herzustellen. Für Beschädigungen der Decken, Wände, des Fußbodens und der Installationseinrichtungen haftet der Aussteller. Klebestreifen müssen rückstandslos entfernt werden. _ Beschädigungen des Zeltes, deren Einrichtungen sowie der Außenanlagen durch Aussteller oder deren Beauftragte müssen in jedem Fall der Ausstellungsleitung gemeldet werden. Wir bitten Sie die Standplätze in dem Zustand zu verlassen, in dem Sie diese vorgefunden haben. _ Nicht abgebaute Stände oder nicht abtransportierte Veranstaltungsgüter werden nach Beendigung des Abbaus auf Kosten und Gefahr des Ausstellers entfernt und eingelagert. Eine Haftung der Ausstellungsleitung wird ausgeschlossen. 24. Standbauhöhe: Die Standbauhöhe beträgt maximal 240 cm und darf nicht überschritten werden, es sei denn, dass die besondere Lage des Standes dies zulässt und die Ausstellungsleitung eine schriftliche Genehmigung erteilt.

16 25. Standbewachung: Eigene Standwachen sind nur durch das von der Ausstellungsleitung zugelassene Bewachungsunternehmen zulässig. 26. Standreinigung: Die Reinigung innerhalb des Ausstellungsstandes ist Sache des Ausstellers. 27. Telefonanschluss: Auf dem Messegelände haben Sie Zugang zu den Netzen der gängigen Mobilfunkbetreiber. Ein Festnetzanschluss ist nicht möglich 28. Tiere: Tiere auf der Veranstaltung sind nicht gestattet. Ausnahme: Führhunde für Behinderte, Blindenhunde, Diensthunde. 29. Tombola, Preisausschreiben, Quiz, Gewinnspiele: Sie dürfen nicht gegen Entgelt oder gegen Spenden während der Veranstaltung durchgeführt werden. Ausnahmen bedürfen der Genehmigung durch die Ausstellungsleitung. 30. Untervermietung von Ausstellungsständen: Das Austauschen von Ausstellungsständen sowie die Untervermietung von Teilflächen an Dritte ist durch die Ausstellungsleitung genehmigungspflichtig. 31. Versicherung: Für Schäden jeglicher Art, zum Beispiel Feuer-, Diebstahl-, Leitungswasser- und Witterungsschäden haftet der Veranstalter nicht. Der Aussteller haftet für jeden Personen- oder Sachschaden, der durch seinen Betrieb entsteht, selbst. Außerdem trägt er das gesamte Risiko für seinen Ausstellungsstand und die Ausstellungsgüter. Wir empfehlen Ihnen sich mit Ihrer Hausversicherung in Verbindung zu setzen und die Ausstellung zu melden und Ihre Ausstellungsteilnahme zu versichern. 32. Werbemittel: Für Ihre Besucherwerbung stellen wir Ihnen diverse Werbemittel kostenlos zur Verfügung. 8

17 Allgemeine Hinweise Die Kriminalpolizei rät unseren Ausstellern und den Standbauern: An allen Plätzen, an denen viele Menschen und Güter zusammen kommen, z. B. auf Messen, bleiben auch Diebe nicht fern; dies lässt sich bei allen Vorsichtsmaßnahmen und Überwachungen durch die Messeleitung nicht verhindern. Der wichtigste Schutz vor Diebstahl ist nach unserer Erfahrung die Mithilfe des Ausstellers und seines Standpersonals selbst. Bitte beachten Sie daher Folgendes: _ Die günstigste Gelegenheit für Diebe bietet sich in der Auf- und Abbauzeit. Während dieser Phasen sollte dafür gesorgt werden, dass Ihr Stand so lange nicht ohne Aufsicht ist, bis die Exponate (auch Werkzeuge und persönliche Gegenstände) sichergestellt sind. _ So lange auf dem Stand noch Gegenstände lagern, sollte eine Bewachung vorhanden sein. Lassen Sie Ihren Stand nicht ohne Aufsicht. _ Aber auch bei einem besetzten Stand haben Diebe schon reiche Beute gemacht, wenn Kleidung mit Brieftaschen, Handtaschen oder Handys unbeaufsichtigt auf dem Stand vorhanden sind. _ Auf dem Stand sollte eine Möglichkeit gegeben sein, persönliche und sonstige Wertgegenstände zu verschließen (achten Sie beim Standentwurf auf diese Notwendigkeit). _ Sollten Sie verdächtige und unbeaufsichtigte Gegenstände auf dem Gelände oder auf dem Ausstellungsarealen feststellen, so melden Sie dies bitte umgehend der Messeleitung oder der Zeltbewachung. _ Bei Ständen, auf denen besonders teure und hochwertige Waren ausgestellt werden, empfehlen wir eine Standwache zu beauftragen. _ Zur Absicherung evtl. auftretender Schäden sollten Sie eine Ausstellerversicherung abschließen. Falls Sie diesen Empfehlungen folgen, dürfte durch Ihre Aufmerksamkeit ein wichtiger Beitrag zum Schutz gegen Diebe geleistet sein.

18 Merkblatt für Aussteller Ausstellende Firmen und ihre Mitarbeiter werden in ihrem eigenen Interesse dringend gebeten, folgende Bestimmungen unbedingt einzuhalten: 1. Firmierung An allen Ständen muss die vollständige Anschrift des Ausstellers (ggfs. auch der für die Beteiligung zuständigen Niederlassung) in vom Gang aus deutlich lesbarer Größe angebracht sein. (Firmenname, Straße, Hausnummer, Ort mit Postleitzahl Angabe des Postfachs genügt nicht.) 2. Preisauszeichnung Alle angebotenen Waren müssen grundsätzlich einzeln, so weit serienmäßig angeboten, durch ein Preisschild ausgezeichnet sein. Die Preise müssen Endpreise sein. 3. Auftragsbücher Verwendet der Aussteller Auftragsbücher seiner Lieferfirma, so muss auf jedem Formular zusätzlich zu der Firma des Lieferanten die vollständige Anschrift der ausstellenden Firma aufgedruckt oder aufgestempelt sein. 4. Besucheransprache Die Ansprache der Besucher darf nur vom Stand aus und innerhalb des Standes in korrekter und höflicher Form erfolgen, um dem Informationsbedürfnis der Besucher in gleicher Form zu entsprechen. 5. Werbliche Aussagen Alle Angaben über die angebotenen Waren, besonders über Beschaffenheit, Leistung, Menge, Preis, Nebenkosten, Reparatur- und Ersatzmöglichkeit müssen zutreffend und vollständig sein. Anmerkung: Wir bedanken uns bei der Vorstandschaft der Aktiven Selbstständigen Stutensee (ASS) für die Zurverfügungsstellung ihres Ausstellerkatalogs zur weiteren Verwendung

19 Anlage 1 An alle Ausbildungsbetriebe in Eggenstein-Leopoldshafen Juli 2015 Leistungsschau vom Oktober 2015 Sehr geehrte Ausbilder/Innen, wir planen auf der diesjährigen Leistungsschau wieder eine Ausbildungsinitiative. Nähere Infos zu Art und Programm erhalten Sie in Bälde. Im Vorfeld benötigen wir von Ihnen nachfolgende Angaben und bitten um Rückmeldung! Danke für Ihre Unterstützung und Grüße aus Leopoldshafen Thomas Westenfelder. per Fax 07247/20269 oder Rückmeldung Wir bilden aus, Firma: Ausbildungsberufsbezeichnung:... Praktikum möglich: ja... nein... Freie Ausbildungsplätze St St.

20

21 Anlage 2 Liebe Aussteller, Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Teilnahme an der Leistungsschau 2015 in Eggenstein-Lopoldshafen entschieden haben. Das Projektteam des Handwerker- und Gewerbevereins setzt alles daran, Sie vor, während und nach der Messe so zu unterstützen, dass sich Ihre Teilnahme so effektiv wie möglich gestaltet und Ihre Aufwendungen so gering wie möglich ausfallen. Damit Ihre Planungen rund laufen und die organisatorische Zusammenarbeit mit uns reibungslos funktioniert, bitten wir Sie, die anliegende Information in Ruhe durchzusehen. Sollten Fragen auftreten, stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Wir wünschen einen erfolgreichen Verlauf! Ihre Vorstandschaft des Handwerker- und Gewerbevereins Ort, Datum Unterschrift

22

23 Notizen

24

Firma: Ansprechpartner: Anschrift:

Firma: Ansprechpartner: Anschrift: 09.-10. Mai 2015 Messegelände Rendsburg Anmeldung und Standbestellung Bitte deutlich ausfüllen, da diese Angaben für das Ausstellerverzeichnis und den Interneteintrag verwendet werden. Firma: Ansprechpartner:

Mehr

KONGRESSHAUS STADTHALLE HEIDELBERG. Ausstellerinformationen

KONGRESSHAUS STADTHALLE HEIDELBERG. Ausstellerinformationen KONGRESSHAUS STADTHALLE HEIDELBERG Ausstellerinformationen Veranstaltungsort Kongresshaus Stadthalle Heidelberg Neckarstaden 24 69117 Heidelberg Tel. +49 6221 14 22 60 / +49 6221 14 22 61 www.heidelberg-kongresshaus.de

Mehr

ANMELDUNG LERNWELTEN 2015

ANMELDUNG LERNWELTEN 2015 ANMELDUNG LERNWELTEN 2015 bis spätestens 15. Mai 2015 an: LernendeRegion main-kinzig+spessart c/o Gesellschaft für Wirtschaftskunde e.v. FAX: (06181) 95 292-100 Projektleitung LERNWELTEN 2015 Andreas Böttger

Mehr

Aussteller Information

Aussteller Information Aussteller Information Veranstalter Gesamtorganisation Messebau Industriestraße 35 74193 Schwaigern Telefon 07138 / 9719-20 Fax 07138 / 9719-30 Email info@dk-messe.de Projektleitung: Walter Koltes Gabi

Mehr

www.wirtschaftsmesse.com

www.wirtschaftsmesse.com www.wirtschaftsmesse.com Messeinformation Veranstalter: Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall mbh (WFG) Stauffenbergstraße 35-37, 74523 Schwäbisch Hall Ansprechpartnerin: Frau

Mehr

Besondere Veranstaltungsbedingungen der hundeschnittschule für das Fachseminar special for groomer auf Gut Basthorst

Besondere Veranstaltungsbedingungen der hundeschnittschule für das Fachseminar special for groomer auf Gut Basthorst Besondere Veranstaltungsbedingungen der hundeschnittschule für das Fachseminar special for groomer auf Gut Basthorst Allgemeines 1.1 Name der Veranstaltung Die Veranstaltung trägt den Namen Fachseminar

Mehr

Miet- und Benutzungsordnung für das Höfle 350.550

Miet- und Benutzungsordnung für das Höfle 350.550 vom 26.01.1995 zuletzt geändert am 12.10.2011 Inhaltsverzeichnis Seite I. ALLGEMEINE MIET- UND BENUTZUNGSBEDINGUNGEN... 2 1. Geltungsbereich... 2 2. Zuständigkeit... 2 3. Mietvertrag... 2 4. Veranstalter...

Mehr

o Pauschale Standgebühr (bis 100 qm) 250,00 jeder weitere qm 2,00 Für meinen Stand benötige ich qm Grundfläche, m Front, m Tiefe.

o Pauschale Standgebühr (bis 100 qm) 250,00 jeder weitere qm 2,00 Für meinen Stand benötige ich qm Grundfläche, m Front, m Tiefe. 24.-25. Mai 2014 Messegelände Rendsburg Anmeldung und Standbestellung Bitte deutlich ausfüllen, da diese Angaben für den Katalog- und Interneteintrag verwendet werden. Firma: Ansprechpartner: Anschrift:

Mehr

Veranstaltung: Veranstalter: Aussteller: Ansprechpartner der Ausstellung:

Veranstaltung: Veranstalter: Aussteller: Ansprechpartner der Ausstellung: Allgemeine Ausstellungsbedingungen zur Weiterleitung an die Aussteller Veranstaltung: Veranstalter: Aussteller: Ansprechpartner der Ausstellung: Tagungsort:, Stauffenbergstr. 26, 10785 Berlin Internet:

Mehr

Servicemappe. für Aussteller. Ansprechpartner: Walter Koltes 0172-2664508 Gabi Kleinhans 07138-971920

Servicemappe. für Aussteller. Ansprechpartner: Walter Koltes 0172-2664508 Gabi Kleinhans 07138-971920 Servicemappe für Aussteller Industriestrasse 35 info@dk-messe.de 74193 Schwaigern www.dk-messe.de Tel: 07138-971920 Fax: 07138-971930 Ansprechpartner: Walter Koltes 0172-2664508 Gabi Kleinhans 07138-971920

Mehr

7.-9. November 2014 Messe Friedrichshafen Halle B1

7.-9. November 2014 Messe Friedrichshafen Halle B1 Messe Friedrichshafen Halle B1 Wichtige technische und organisatorische Informationen Alle Bestellungen finden Sie im Anhang oder unter http://www.messe-sauber.eu 1. Messeöffnungszeiten HAUS BAU ENERGIE

Mehr

AUSSTELLER-ANMELDUNG VDA QMC

AUSSTELLER-ANMELDUNG VDA QMC BITTE SENDEN SIE IHRE STANDANMELDUNG AN: E-Mail: aussteller@vda-qmc.de +49 (0) 30 / 46 72 49 64-1 Fax: +49 (0) 30 / 46 72 49 64-9 EVENT NAME: EVENT DATUM: AUSSTELLER Firmenname* Firmenkurzname* (für alphabetische

Mehr

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Firmengemeinschaftsausstellung der Durchführung und Ausstellungsleitung Besondere Teilnahmebedingungen (als Ergänzung zu den Allgem. Teilnahmebedingungen für Beteiligungen des Bundes an Messen und Ausstellungen

Mehr

Infos für Aussteller Immobilienmesse Reutlingen 25. + 26. Oktober 2014 11.00-17.00 Uhr Stadthalle

Infos für Aussteller Immobilienmesse Reutlingen 25. + 26. Oktober 2014 11.00-17.00 Uhr Stadthalle Messeorganisation / Veranstalter Industriestrasse 35 74193 Schwaigern Fon: 07138-971920 Fax: 07138-971930 info@immobilienmessen.de www.immobilienmessen.de Ansprechpartner: Willi Dörr Gabi Kleinhans Infos

Mehr

Anmeldung Produkte suchen Produzenten Präzisionstechnik Pforzheim 24.10.2014

Anmeldung Produkte suchen Produzenten Präzisionstechnik Pforzheim 24.10.2014 Anmeldung Produkte suchen Produzenten Präzisionstechnik Pforzheim 24.10.2014 Anmeldung per Post oder Telefax an 0 77 21 / 8 78 65 59 Anmeldefrist bis 17.10.2014 Steinbeis Innovation ggmbh Steinbeis-Innovationszentrum

Mehr

Im Januar 2016 RadReiseMesse des ADFC Frankfurt/Main am 3. April 2016

Im Januar 2016 RadReiseMesse des ADFC Frankfurt/Main am 3. April 2016 Im Januar 2016 RadReiseMesse des ADFC Frankfurt/Main am 3. April 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, am Sonntag, den 3. April 2016, findet zum 20. Mal die RadReiseMesse des ADFC Frankfurt am Main statt.

Mehr

Ausstellervereinbarung TeamConf 2013

Ausstellervereinbarung TeamConf 2013 Ausstellervereinbarung TeamConf 2013 (bitte an folgende Nummer faxen: +49 (0)89 420 17 639) Hiermit wird zwischen der HLMC Events GmbH und: Firma: Abteilung: Strasse: PLZ/Ort: eine Ausstellervereinbarung

Mehr

Infos für Aussteller Immobilienmesse Rastatt 11. + 12. Oktober 2014 BadnerHalle. Messeorganisation / Veranstalter

Infos für Aussteller Immobilienmesse Rastatt 11. + 12. Oktober 2014 BadnerHalle. Messeorganisation / Veranstalter Messeorganisation / Veranstalter Industriestrasse 35 74193 Schwaigern Fon: 07138-971920 Fax: 07138-971930 info@immobilienmessen.de www.immobilienmessen.de Ansprechpartner: Willi Dörr Gabi Kleinhans Infos

Mehr

Aussteller Reglement. Allgemeine Informationen. Veranstalter. Organisationskomitee. Ort

Aussteller Reglement. Allgemeine Informationen. Veranstalter. Organisationskomitee. Ort Aussteller Reglement Allgemeine Informationen Veranstalter Handwerker & Gewerbeverein Beinwil am See / Birrwil OK-Gewerbeausstellung Organisationskomitee Präsident Reto Grütter 079 787 77 94 reto@gruetter-bedachungen.ch

Mehr

Schöne Bescherung! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Irene Bruckmann, Traudel Hennig, Christine Risch Ferreira

Schöne Bescherung! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Irene Bruckmann, Traudel Hennig, Christine Risch Ferreira SchöneBescherung! Am1.Adventswochenende,26.+27.November2016findet dieverkaufsausstellung SchöneBescherung nachsiebenjahren imschmuckmuseumzumdrittenmalimneuenemma KreativzentrumPforzheimstatt. MitdemehemaligenEmma

Mehr

Technische Ausstellerinformation zur Messe:

Technische Ausstellerinformation zur Messe: Technische Ausstellerinformation zur Messe: OUTDOOR jagd, fisch und natur, am 17.-19. April 2015 Holstenhallen, Neumünster Veranstaltungsort: Hallen 1, 2, 3, 4 und 5 sowie Forum und Außengelände Justus-von

Mehr

Ausstellervereinbarung Bitte an 089 / 420 17 639 faxen

Ausstellervereinbarung Bitte an 089 / 420 17 639 faxen Ausstellervereinbarung Bitte an 089 / 420 17 639 faxen Hiermit wird zwischen der HLMC Events GmbH und: Firma: Abteilung: Straße: PLZ/Ort: eine Ausstellervereinbarung für die CloudConf 2012 getroffen. Die

Mehr

Sponsoringvereinbarung zur TeamConf 2013

Sponsoringvereinbarung zur TeamConf 2013 Sponsoringvereinbarung zur TeamConf 2013 (bitte an folgende Nummer faxen: +49 (0)89 420 17 639) Hiermit wird zwischen der HLMC Events GmbH und: Firma: Abteilung: Strasse: PLZ/Ort: eine Sponsoringvereinbarung

Mehr

Tolkien Tag Niederrhein 2016

Tolkien Tag Niederrhein 2016 Bewerbung zur Teilnahme als Marktstandbetreiber am 21. und 22.05.2016 Tolkien Tag Niederrhein 1. Veranstalter, Veranstaltung, Veranstaltungsort, Veranstaltungstermin Der Tolkien Tag Niederrhein wird von

Mehr

Benutzungs- und Entgeltordnung der Oesterhalle der Stadt Plettenberg

Benutzungs- und Entgeltordnung der Oesterhalle der Stadt Plettenberg Benutzungs- und Entgeltordnung der Oesterhalle der Stadt Plettenberg in der Fassung des Ratsbeschlusses vom 15.06.2010 1 Allgemeine Grundsätze und Zielsetzung (1) Die Stadt Plettenberg fördert das Gemeinschaftsleben

Mehr

Marketingset. 22.-25. Februar 2015 Die Zukunft im Blick! Fachmesse Hotellerie Gastronomie & GV Messe Nürnberg

Marketingset. 22.-25. Februar 2015 Die Zukunft im Blick! Fachmesse Hotellerie Gastronomie & GV Messe Nürnberg Fachmesse Hotellerie Gastronomie & GV Messe Nürnberg Marketingset Ihre Beteiligung Ihr Erfolg! Wir unterstützen Sie. Anzeigen/ Logos Plakate/ Werbemittel Plakatwerbung und Fahnen Aussteller-Service 22.-25.

Mehr

Allgemeine Bedingungen CHALLENGE Spezialmarkt 2016 anlässlich des CHALLENGE REGENSBURG am 14.08.2016 in Regensburg

Allgemeine Bedingungen CHALLENGE Spezialmarkt 2016 anlässlich des CHALLENGE REGENSBURG am 14.08.2016 in Regensburg Allgemeine Bedingungen CHALLENGE Spezialmarkt 2016 anlässlich des CHALLENGE REGENSBURG am 14.08.2016 in Regensburg 1. Willkommen Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum CHALLENGE-Spezialmarkt 2016! Zu Ihrer

Mehr

Anmeldeformular Fuldaer Hochzeitsträume, So. 25. Oktober 2015 Maritim Hotel am Schlossgarten ( Orangerie )

Anmeldeformular Fuldaer Hochzeitsträume, So. 25. Oktober 2015 Maritim Hotel am Schlossgarten ( Orangerie ) Anmeldeformular Fuldaer Hochzeitsträume, So. 25. Oktober 2015 Maritim Hotel am Schlossgarten ( Orangerie ) Seite 1/4 Firma Ansprechpartner Firmenanschrift Rechnungsanschrift PLZ/ Ort Telefon Mobil Email

Mehr

Änderung Ratsbeschluss Bürgermeister In Kraft. Vorschriften am am am

Änderung Ratsbeschluss Bürgermeister In Kraft. Vorschriften am am am 1 Benutzungs- und Entgeltordnung für das Ortsrechtsverzeichnis Nr. 35 a Nachstehend sind alle z.z. geltenden Vorschriften zusammengefaßt. Aus redaktionellen Gründen wird auf den Text der einzelnen Präambeln

Mehr

H a u s - u n d B e n u t z u n g s o r d n u n g für das Parktheater Bergstraße Bensheim

H a u s - u n d B e n u t z u n g s o r d n u n g für das Parktheater Bergstraße Bensheim H a u s - u n d B e n u t z u n g s o r d n u n g für das Parktheater Bergstraße Bensheim Das Parktheater Bergstraße Bensheim dient vorwiegend der Gemeinschaftspflege und der Förderung des kulturellen

Mehr

Informationen zur Fachausstellung und zu Werbemöglichkeiten auf dem 16. AMK

Informationen zur Fachausstellung und zu Werbemöglichkeiten auf dem 16. AMK Informationen zur Fachausstellung und zu Werbemöglichkeiten auf dem 16. AMK Modell und Grundriss eines Messestandes auf dem Aachener Membran Kolloquium Standbau: Wandfüllungen: Wandinnenmaß: Grafikschild:

Mehr

Teilnahmerichtlinien. 1. Anmeldung / Anerkennung

Teilnahmerichtlinien. 1. Anmeldung / Anerkennung Teilnahmerichtlinien 1. Anmeldung / Anerkennung Die Anmeldung kann nur durch Einsendung der ausgefüllten, rechtsverbindlich unterschriebenen Anmeldung an den Veranstalter erfolgen. Die Anmeldung ist erst

Mehr

Ausstellerreglement. Bifang-Quartier Olten

Ausstellerreglement. Bifang-Quartier Olten Ausstellerreglement Datum 01. Mai 2013 Unsere Referenz Mike Zettel Telefon 076 346 49 49 E-Mail info@mio-olten.ch Web www.mio-olten.ch Ort: Organisation: Bifang-Quartier Olten MIO Geschäftsleitung, Mike

Mehr

Informationen zur Ausstelleranmeldung

Informationen zur Ausstelleranmeldung Informationen zur Ausstelleranmeldung Veranstalter: Veranstaltungsort: Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik GbR Postfach 10 02 11, 52002 Aachen, Deutschland info@aachen-colloquium.com www.aachener-kolloquium.de

Mehr

Freigelände. mit Halle 1+2. Daten zur Messe. Veranstalter. Bedingungen vor Ort. Termin. Öffnungszeiten Eintritt Aussteller. Steinlachhalle.

Freigelände. mit Halle 1+2. Daten zur Messe. Veranstalter. Bedingungen vor Ort. Termin. Öffnungszeiten Eintritt Aussteller. Steinlachhalle. Messeunterlagen Freigelände mit Halle 1+2 Daten zur Messe Termin Öffnungszeiten Eintritt Aussteller 9. + 10. Mai 2015 Samstag + Sonntag jeweils 10.00-18.00 Uhr kostenlos Firmen, Unternehmen, Institutionen,

Mehr

Hochzeitsmesse. Alles für die Hochzeit und sonstige Anlässe, in der Arena Nova / Wr. Neustadt. 25. 26. Oktober 2014

Hochzeitsmesse. Alles für die Hochzeit und sonstige Anlässe, in der Arena Nova / Wr. Neustadt. 25. 26. Oktober 2014 Hochzeitsmesse und Anlassmesse Alles für die Hochzeit und sonstige Anlässe, in der Arena Nova / Wr. Neustadt 25. 26. Oktober 2014 Veranstalter: PI-Events Am Hang 143 2831 Gleissenfeld pi-events@hotmail.com

Mehr

Anmeldung zur Industrieausstellung

Anmeldung zur Industrieausstellung 64. 64. Jahrestagung der der VSOU e.v. 28. 28. bis Bis 30. 30. April 2016, Kongresshaus Baden-Baden Kontaktadresse Ansprechpartner: Tel.: Fax: E-Mail: Rechnungsadresse (falls abweichend zur Kontaktadresse)

Mehr

REGLEMENT AUSSTELLER - INFORMATIONEN

REGLEMENT AUSSTELLER - INFORMATIONEN REGLEMENT AUSSTELLER - INFORMATIONEN 1. Einleitung Der Gewerbeverein Zentrum Brugg und der Gewerbeverein Windischplus haben ein Organisationskomitee mit der Durchführung der Expo 2015 Brugg-Windisch beauftragt.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Auf- und Abbauzeiten, Zulieferung. 1 a) Aufbau 1 b) Abbau. 4. Abbaubestimmungen

Inhaltsverzeichnis. 1. Auf- und Abbauzeiten, Zulieferung. 1 a) Aufbau 1 b) Abbau. 4. Abbaubestimmungen MMXII + 49 69 / 74 22 18 22 contact @ alltomorrows.de www.alltomorrows.de Inhaltsverzeichnis 1. Auf- und Abbauzeiten, Zulieferung 1 a) Aufbau 1 b) Abbau 1 c) Logistik 2. Aufbaubestimmungen 2 a) StandÜbergabe

Mehr

Mietvertrag. Bürgermeisteramt Mietingen Hauptstraße 8 88487 Mietingen

Mietvertrag. Bürgermeisteramt Mietingen Hauptstraße 8 88487 Mietingen Mietvertrag zwischen dem im nachfolgenden "Eigentümer" genannt und Bürgermeisteramt Mietingen Hauptstraße 8 88487 Mietingen im nachfolgenden "Nutzer" genannt über die Nutzung der Mehrzweckhalle Mietingen

Mehr

Ausstellervereinbarung

Ausstellervereinbarung Ausstellervereinbarung (bitte an 089/ 420 17 639 faxen) Hiermit wird zwischen der HLMC Events GmbH und: Firma: Abteilung: Strasse: PLZ/Ort: eine Ausstellervereinbarung für die AgileCars 2014 getroffen.

Mehr

um den optimalen Verlauf und Erfolg der Art & Antik Messe Münster 2016 zu garantieren, hier die wichtigsten Daten und Fakten:

um den optimalen Verlauf und Erfolg der Art & Antik Messe Münster 2016 zu garantieren, hier die wichtigsten Daten und Fakten: Wichtige Information für Aussteller Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Ausstellerinnen und Aussteller, um den optimalen Verlauf und Erfolg der Art & Antik Messe Münster 2016 zu garantieren, hier die

Mehr

ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER

ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER Sehr geehrte Damen und Herren, am Dienstag, den 04. November 2014 findet im Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen die diesjährige Zukunftsmesse statt. Wir würden

Mehr

für Messen und Ausstellungen in der Messe Chemnitz

für Messen und Ausstellungen in der Messe Chemnitz Marketing Services für Messen und Ausstellungen in der Messe Chemnitz Rücksendung bis: 15.03.2014 Kontakt für allgemeine Rückfragen: Bitte nutzen Sie für spezielle Rückfragen auch die teilweise auf den

Mehr

Alle Termine und Infos zur Organisation

Alle Termine und Infos zur Organisation www.lopec.com Alle Termine und Infos zur Organisation Hier finden Sie alle Informationen für eine funktionierende Logistik Ihres Messeauftrittes auf der. Alle Termine und Fristen, den Verkehrsleitfaden

Mehr

Rahmenhausordnung. Amtliches Mitteilungsblatt. der Humboldt-Universität zu Berlin. Der Präsident

Rahmenhausordnung. Amtliches Mitteilungsblatt. der Humboldt-Universität zu Berlin. Der Präsident Amtliches Mitteilungsblatt Der Präsident Rahmenhausordnung der Humboldt-Universität zu Berlin Herausgeber: Der Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin Unter den Linden 6, 10099 Berlin Nr. 08/2014

Mehr

Benutzungsordnung für das Bürgerhaus. der Gemeinde Budenheim

Benutzungsordnung für das Bürgerhaus. der Gemeinde Budenheim Benutzungsordnung für das Bürgerhaus der Gemeinde Budenheim Die Einwohner und örtlichen Vereine Budenheims sind berechtigt, das Bürgerhaus der Gemeinde Budenheim unter den nachstehend genannten Voraussetzungen

Mehr

Häufig gestellte Fragen FAQs

Häufig gestellte Fragen FAQs www.bauma.de Häufig gestellte Fragen FAQs Save the date bauma Datum: 11. - 17.4.2016 Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur bauma. Allgemeine Fragen rund um die Fachmesse bauma Wo finde

Mehr

Wirtschaftsmesse 2015

Wirtschaftsmesse 2015 Wirtschaftsmesse 2015 Leistungsschau des Handels und der Unternehmen in der Hansestadt Wipperfürth 16. 17. Mai 2015 Infos für die Aussteller Ihre Vorteile Eine Veranstaltung mit hoher Aufmerksamkeit Eine

Mehr

Benutzungsordnung für die Turn- und Sporthallen der Stadt Schwarzenbek. Allgemeines

Benutzungsordnung für die Turn- und Sporthallen der Stadt Schwarzenbek. Allgemeines Benutzungsordnung für die Turn- und Sporthallen der Stadt Schwarzenbek Allgemeines Die Turn- und Sporthallen der Stadt Schwarzenbek sind als öffentliche Einrichtungen Allgemeingut. Sie zu erhalten und

Mehr

Anmeldung als Aussteller zur ELI die Erotik & Lifestyle Messe 29.11.2013 bis 01.12.2013 Westfalenhallen Dortmund

Anmeldung als Aussteller zur ELI die Erotik & Lifestyle Messe 29.11.2013 bis 01.12.2013 Westfalenhallen Dortmund Anmeldung als Aussteller zur ELI die Erotik & Lifestyle Messe 29.11.2013 bis 01.12.2013 Westfalenhallen Dortmund Anmeldung Ich melde mich verbindlich zur Erotik & Lifestyle Messe vom 29.11. bis 01.12.2013

Mehr

Benutzungs- und Gebührenordnung. für die Mehrzweckhalle Istrup. (Nutzung nur durch Istruper Vereine, keine private oder kommerzielle Vergabe möglich)

Benutzungs- und Gebührenordnung. für die Mehrzweckhalle Istrup. (Nutzung nur durch Istruper Vereine, keine private oder kommerzielle Vergabe möglich) Benutzungs- und Gebührenordnung für die Mehrzweckhalle Istrup (Nutzung nur durch Istruper Vereine, keine private oder kommerzielle Vergabe möglich) 1 Die Bestimmungen dieser Benutzungs- und Gebührenordnung

Mehr

Verkehrsleitfaden für die Einfahrt in das Messegelände während der Auf- und Abbauzeit

Verkehrsleitfaden für die Einfahrt in das Messegelände während der Auf- und Abbauzeit Verkehrsleitfaden für die Einfahrt in das Messegelände während der Auf- und Abbauzeit Sehr geehrte Aussteller, Koelnmesse GmbH Messeplatz 1 50679 Köln Postfach 21 07 60 50532 Köln Deutschland mit den Verkehrs-

Mehr

Presse-Service 2016. Messe Frankfurt Exhibition GmbH Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am Main. Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 58331

Presse-Service 2016. Messe Frankfurt Exhibition GmbH Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am Main. Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 58331 Presse-Service 2016 Messe Frankfurt Exhibition GmbH Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am Main Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 58331 Geschäftsführung: Wolfgang Marzin (Vorsitzender) Detlef Braun,

Mehr

Checkliste für die Messevorbereitung Wichtige Termine und Fristen

Checkliste für die Messevorbereitung Wichtige Termine und Fristen Checkliste für die Messevorbereitung Wichtige Termine und Fristen ab Mitte Oktober 2015 Abgabe Unverbindliche Teilnahmeerklärung Die Abgabe der unverbindlichen Teilnahmeerklärung ist über möglich. Wenn

Mehr

Gemeinschaftsstand»Adaptronik«Anmeldung und Anerkennung der Teilnahmebedingungen

Gemeinschaftsstand»Adaptronik«Anmeldung und Anerkennung der Teilnahmebedingungen Anmeldeschluss 30.11.2015 Ihr Ansprechpartner: Anika Seifert +49 6151 705-236 Anika.Seifert@adaptronik.fraunhofer.de Gemeinschaftsstand»Adaptronik«Anmeldung und Anerkennung der Teilnahmebedingungen Wir

Mehr

Dreh- und Fotogenehmigungsantrag

Dreh- und Fotogenehmigungsantrag Dreh- und Fotogenehmigungsantrag Vor- und Zuname: Redaktion / Firma: Telefonnummer: E-Mail-Adresse: Vollständige Anschrift: abweichende Rechnungsanschrift: Name Ansprechpartner vor Ort: Mobilnummer: Titel

Mehr

Besondere Bestimmungen 2016

Besondere Bestimmungen 2016 Besondere Bestimmungen 2016 1. Veranstaltungsort Die Veranstaltung findet statt auf dem Gelände des Haupt- und Landgestüts Marbach, Gemeinde Gomadingen Die Ausstellung findet Donnerstags, Freitags und

Mehr

Die Ausstellung findet im Raum Gemeindehaus, Zentralstrasse und Mehrzweckhalle statt.

Die Ausstellung findet im Raum Gemeindehaus, Zentralstrasse und Mehrzweckhalle statt. Ausstellerreglement 1 I. Zweck Die Walliseller Messe bezweckt die bewusste Schaustellung des Handwerks und des Gewerbes unserer Gemeinde und der Nachbargemeinden. Zudem will die Walliseller Messe unter

Mehr

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe Anmeldung zur Teilnahme an der Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe auf der Composites Europe 10. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen 22. - 24. September

Mehr

GAST vom 22. bis 24. März 2015

GAST vom 22. bis 24. März 2015 AUF- UND ABBAUINFORMATION AUSSTELLERINFORMATION zur Fachmesse GAST vom 22. bis 24. März 2015 in Klagenfurt Bitte leiten Sie diese Information unbedingt auch an das Aufbau- und Standbetreuungspersonal weiter!

Mehr

Öffnungszeiten: - für Besucher 10.00 bis 19.00 Uhr - für Aussteller Einlass ab 9.00 Uhr, nur mit Ausstellerausweis

Öffnungszeiten: - für Besucher 10.00 bis 19.00 Uhr - für Aussteller Einlass ab 9.00 Uhr, nur mit Ausstellerausweis Anlage 2 Messe Saarlouis Expo 2010 Besondere Ausstellungsbedingungen Preisliste 1. Allgemeines Diesem Vertrag sind die Allgemeinen Ausstellungsbedingungen des Veranstalters DER VERBAND Saarlouis zugrundegelegt.

Mehr

Stadtrecht der Stadt Mannheim

Stadtrecht der Stadt Mannheim 7.8 Überlassungsbedingungen für die Veranstaltungsräume (Halle, Galerie, Raum 1) im vom 01.07.1981, in der Fassung vom 13.11.97, gemäß Gemeinderatsbeschluß v. 25.11.97 gültig ab dem 1. Januar 1998 1. Grundsätzliches

Mehr

Wenn Sie kein in seinen Rechten verletzter Inhaber von Schutzrechten sind, melden Sie rechteverletzende Artikel bitte unserem Sicherheitsteam:

Wenn Sie kein in seinen Rechten verletzter Inhaber von Schutzrechten sind, melden Sie rechteverletzende Artikel bitte unserem Sicherheitsteam: Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank, dass Sie sich um die Entfernung vermutlich rechteverletzender Angebote von unserem Marktplatz bemühen. Sollten Sie Inhaber gewerblicher Schutzrechte (z.b. Patente,

Mehr

16./17.04.2016. AUSSTELLERFLÄCHE ab nur 200,00 HAUPTGEWINN

16./17.04.2016. AUSSTELLERFLÄCHE ab nur 200,00 HAUPTGEWINN 16./17.04.2016 AUSSTELLERFLÄCHE ab nur 200,00 HAUPTGEWINN Über 5.000 Besucher Über 60 Aussteller Livemusik Freier Eintritt Europas größtes Holzschauckelpferd Gewinnmöglichkeiten über 25.000 und vieles

Mehr

Aussteller-Informationen

Aussteller-Informationen Aussteller-Informationen Berufsinfo-Messe AareLand vom 09. 11. Mai 2007 Stadthalle Kleinholz, Erlimattweg 3, 4600 Olten 1. Messekonzept 2. Standkonzept 3. Standkosten 4. Ausstellerreglement 5. Anmeldung

Mehr

Anmeldung einer Veranstaltung

Anmeldung einer Veranstaltung Anmeldung einer Veranstaltung An die Stadtgemeinde Baden Bürgerservice Hauptplatz 1 2500 Baden Ich melde gemäß den Bestimmungen des NÖ Veranstaltungsgesetzes LGBl. 7070-0 folgende Veranstaltung(en) an:

Mehr

Unsere Teilnahmebedingungen haben sich in einigen Punkten geändert. Dies betrifft insbesondere die Hinweise für die teilnehmenden Motivwagen.

Unsere Teilnahmebedingungen haben sich in einigen Punkten geändert. Dies betrifft insbesondere die Hinweise für die teilnehmenden Motivwagen. 1. Vorsitzender Christoph Thieltges Am Weinberg 14 54518 Dreis Tel.: 0176/70886891 e-mail: christoph.thieltges@kv-dreis.de Liebe Teilnehmer des Dreiser Rosenmontagszug! Unsere Teilnahmebedingungen haben

Mehr

Anmeldung einer Veranstaltung

Anmeldung einer Veranstaltung An den Magistrat der Landeshauptstadt Freistadt Eisenstadt Hauptstraße 35 7000 Eisenstadt Datum der Veranstaltung:... Anmeldung einer Veranstaltung Ich melde gemäß den Bestimmungen des Burgenländischen

Mehr

KLAGENFURTER HERBSTMESSE

KLAGENFURTER HERBSTMESSE AUSSTELLERINFORMATION KLAGENFURTER HERBSTMESSE vom 16. bis 20. September 2015 in Klagenfurt Bitte leiten Sie diese Information unbedingt auch an das Aufbau- und Standbetreuungspersonal weiter! KONTAKTPERSONEN:

Mehr

Europäische Schlösser & Gärten Tage 2013 Wien

Europäische Schlösser & Gärten Tage 2013 Wien Allgemeine Informationen Messe Tage 2013 European Heritage Fair Internationale Fachmesse für Restaurierung, Denkmalpflege, Architektur, Interior- und Garten Design www.euhef.eu Veranstalter HMM Heritage

Mehr

Verkehrsleitfaden für die Einfahrt in das Messegelände während der Auf- und Abbauzeit

Verkehrsleitfaden für die Einfahrt in das Messegelände während der Auf- und Abbauzeit Verkehrsleitfaden für die Einfahrt in das Messegelände während der Auf- und Abbauzeit Sehr geehrte Aussteller, mit den Verkehrs- und Einfahrtsregeln für den Auf- und Abbau möchten wir Ihnen und Ihren Standbaufirmen

Mehr

REGLEMENT USTER MESSE 2015

REGLEMENT USTER MESSE 2015 REGLEMENT USTER MESSE 2015 1. ZUSTÄNDIGE RESSORTLEITER: Sven Diem Beat Bucher Andreas Welschen Marianne Fried Präsident / Inserate / Messezeitung Vize-Präsident / Standbau / Technik / Sicherheit Finanzen

Mehr

Ihre Anmeldeunterlagen

Ihre Anmeldeunterlagen Ihre Anmeldeunterlagen Sehr geehrter Aussteller, sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie Ihre Anmeldeunterlagen zur Hochzeitsmesse HOCHZEITSWELT Bad Nauheim am 17. und 18. Januar 2015. Die HOCHZEITSWELT

Mehr

N U T Z U N G S V E R E I N B A R U N G

N U T Z U N G S V E R E I N B A R U N G N U T Z U N G S V E R E I N B A R U N G V e r t r a g N r. /2006 Zwischen dem Studentenwerk Trier, Anstalt des öffentlichen Rechts, Universitätsring 12a, 54296 Trier vertreten durch den Geschäftsführer

Mehr

Alle Wege zu Deiner neuen Karriere!

Alle Wege zu Deiner neuen Karriere! Alle Wege zu Deiner neuen Karriere! Ausstellervertrag/Rechnungsdaten für die Jobmesse Erfurt am 06.09.2014 Firmenname Inhaber, Geschäftsführer Straße PLZ, Ort Telefon Fax E-Mail Homepage Ausstellerfläche

Mehr

Hochzeitsmesse voll Liebe auf der Kommandeursburg am 01.02.2009

Hochzeitsmesse voll Liebe auf der Kommandeursburg am 01.02.2009 sons design maxstraße 41 53111 bonn Hochzeitsmesse voll Liebe auf der Kommandeursburg am 01.02.2009 Bonn, den 11.11.2008 Lieber Interessent, liebe Interessentin, wie Sie vielleicht schon erfahren haben,

Mehr

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk productronica.com Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk Welche Veranstaltungen gehören zum Messenetzwerk productronica? Die productronica in München ist die Weltleitmesse für Entwicklung und

Mehr

Vom Mittelalter in die Neuzeit mit der Magie der Hexen Auf dem Schloss Liebegg in 5722 Gränichen 20. Mai 2016 17.00 24.00 Uhr

Vom Mittelalter in die Neuzeit mit der Magie der Hexen Auf dem Schloss Liebegg in 5722 Gränichen 20. Mai 2016 17.00 24.00 Uhr Anmeldung Marktfahrer Händler die lediglich Waren verkaufen und keine Darbietungen während mindestens zwei Stunden an diesem Abend dem Publikum anbieten, gelten bei uns als Marktfahrer. Die Standgebühr

Mehr

Stellvertreter/in: Name: Vorname: Anschrift: Telefon: Mobil: E-Mail: Veranstaltungsablauf: Datum Einlass Beginn Ende Bemerkungen Aufbau.

Stellvertreter/in: Name: Vorname: Anschrift: Telefon: Mobil: E-Mail: Veranstaltungsablauf: Datum Einlass Beginn Ende Bemerkungen Aufbau. Bezeichnung der Veranstaltung / Veranstaltungsart: Datum der Veranstaltung: Benötigte Räume: Halle Vereinszimmer Küche / Spülküche Umkleideräume Empore Ausschank Erwartete max. Besucherzahl: Zielgruppe

Mehr

Benutzungs- und Entgeltsordnung

Benutzungs- und Entgeltsordnung Benutzungs- und Entgeltsordnung für die Benutzung des Bürgersaals, des Foyers, der Galerie sowie technischer Geräte der Stadt Bad Segeberg Seite 1 von 10 Bürgersaals, des Foyers der Galerie sowie technischer

Mehr

EXPO REAL 2014. Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2014 in München.

EXPO REAL 2014. Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2014 in München. EXPO REAL 2014 Beteiligung am Thüringer Messegemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2014 in München. Rückantwort bis zum 28.03.2014 Teilnahmebestätigung EXPO REAL 2014 Hiermit bestätigen wir verbindlich

Mehr

Vertretung: Hans Joachim Fischer Telefon +49 221 821-3588 Telefax +49 221 821-3999 h.fischer@koelnmesse.de www.koelnmesse.de

Vertretung: Hans Joachim Fischer Telefon +49 221 821-3588 Telefax +49 221 821-3999 h.fischer@koelnmesse.de www.koelnmesse.de Freiraum, Verkehrsleitfaden für die Einfahrt in das Messegelände während der Auf- und Abbauzeit Sehr geehrte Aussteller, Koelnmesse GmbH Messeplatz 1 50679 Köln Postfach 21 07 60 50532 Köln Deutschland

Mehr

Aussteller Information

Aussteller Information Aussteller Information Veranstalter: Gesamtorganisation Messebau Industriestraße 35 74193 Schwaigern Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall mbh (WFG) Ansprechpartner des Veranstalters

Mehr

Auf Kurs bleiben mit Projektmanagement Kompass in bewegten Zeiten PM Forum 2012, 23.-24. Oktober 2012 PMO Tag, 22. Oktober 2012 NCC Ost, Nürnberg

Auf Kurs bleiben mit Projektmanagement Kompass in bewegten Zeiten PM Forum 2012, 23.-24. Oktober 2012 PMO Tag, 22. Oktober 2012 NCC Ost, Nürnberg Auf Kurs bleiben mit Projektmanagement Kompass in bewegten Zeiten PM Forum 2012, 23.-24. Oktober 2012 PMO Tag, 22. Oktober 2012 NCC Ost, Nürnberg Geschäftsbedingungen für Sponsoren und Aussteller 1. Ausstellungskonzept

Mehr

Immobilien-Messe 2013 Die große Immobilien-Messe für Eigennutzer und Kapitalanleger

Immobilien-Messe 2013 Die große Immobilien-Messe für Eigennutzer und Kapitalanleger Immobilien-Messe 2013 Die große Immobilien-Messe für Eigennutzer und Kapitalanleger Pavel Losevsky fotolia.com Sa 9. März und So 10. März 2013 jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr in der Kongresshalle Böblingen

Mehr

Themengebiet: Mitgliederinformationen. Ablaufpläne Checklisten Netzplan Tag der offenen Tür

Themengebiet: Mitgliederinformationen. Ablaufpläne Checklisten Netzplan Tag der offenen Tür Themengebiet: Mitgliederinformationen Ablaufpläne Checklisten Netzplan Tag der offenen Tür 1 Inhaltsverzeichnis 1. Ablaufpläne... 3 1.1. Planung und Genehmigung... 3 1.2. Vorbereitungsphase... 3 1.3. Durchführung

Mehr

Die Messe Bürstadt 2015

Die Messe Bürstadt 2015 Die Messe Bürstadt 2015 Die Messe Bürstadt wird bereits seit über 30 Jahren durchgeführt. Sie hat in dieser Zeit als wichtige Informations- und Verkaufsveranstaltung im südhessischen Ried eine große regionale

Mehr

Hausordnung Stüdtlimühle und Gewölbekeller

Hausordnung Stüdtlimühle und Gewölbekeller Hausordnung Stüdtlimühle und Gewölbekeller 1. Allgemeines 1.01 Sorgfalt Die Räumlichkeiten sind sorgfältig zu benutzen. Der Mieter hat Beschädigungen und übermässige Verunreinigungen zu verhindern. Schäden,

Mehr

Organisatorische & Technische Auflagen, Bestellformulare

Organisatorische & Technische Auflagen, Bestellformulare Inhalt Organisatorische & Technische Auflagen, Bestellformulare 1 Austellerausweise und Aufbaukarten 2 Ausstellerparkplätze 3 Einladungskarten/Werbemittel 4 Veranstaltungen und Sonderaktionen 5 Mietmöbel

Mehr

Benutzungsordnung für den Bürgertreff Uhlerborn

Benutzungsordnung für den Bürgertreff Uhlerborn Benutzungsordnung für den Bürgertreff Uhlerborn Die Einwohner und örtlichen Vereine Heidesheims sind berechtigt, den Bürgertreff Uhlerborn unter den nachstehend genannten Voraussetzungen zu benutzen. Anderen

Mehr

Immobilien-Messe 2013

Immobilien-Messe 2013 Immobilien-Messe 2013 Die große regionale Messe für Immobilien und Energie Pavel Losevsky fotolia.com Sa 13. April und So 14. April 2013 jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr Messeorganisation Technik, Sicherheit,

Mehr

Austellerbedingungen GEWERBESCHAU GOLDENER GRUND. für die Hünfeldener Gewerbeschau auf dem Dauborner Marktplatz. Leben. Wohnen.

Austellerbedingungen GEWERBESCHAU GOLDENER GRUND. für die Hünfeldener Gewerbeschau auf dem Dauborner Marktplatz. Leben. Wohnen. 1. Messezeiten und -ort Die HÜNFELDENER findet in Zelthalle und Freigelände auf dem Dauborner Marktgelände, Alte Selterser Straße statt. Öffnungszeiten: Samstag, 04.06., 10-18 Uhr Sonntag, 05.06., 10-18

Mehr

ANMELDUNG Teil 1. Anmeldeformular / Kontaktdaten. Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil.

ANMELDUNG Teil 1. Anmeldeformular / Kontaktdaten. Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil. ANMELDUNG Teil 1 Anmeldeformular / Kontaktdaten Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil. Nein, wir können leider nicht teilnehmen. Firma Ansprechpartner Straße/ HNr. PLZ / Ort Telefon

Mehr

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe)

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe) Liebe Kolleginnen und Kollegen, nach unserem Ausflug nach Nordrhein-Westfalen und in unsere Zentralstellenstadt Essen kehren wir nun wieder zurück nach Baden- Württemberg und dort nach Karlsruhe. Die 51.

Mehr

Unterlagen & Infos für Standbetreiber Bunter Markt

Unterlagen & Infos für Standbetreiber Bunter Markt Unterlagen & Infos für Standbetreiber Bunter Markt 4. Int. Hei(de)land Games in Hermannsburg 26.06. bis 28.06.2015 powered by Liebe Freunde der Hei(de)land Games, mit diesem Schreiben erhalten Sie alle

Mehr

" in Bewegung" E i n s e n d e s c h l u s s : 0 9. 1 1. 2 0 1 2 A u s s t e l l u n g : 1 7. 0 2. 0 3. 0 3. 2 0 1 3

 in Bewegung E i n s e n d e s c h l u s s : 0 9. 1 1. 2 0 1 2 A u s s t e l l u n g : 1 7. 0 2. 0 3. 0 3. 2 0 1 3 Au fru f zur Teilnahme an der intern ational en Filz-Ausstellung " in Bewegung" E i n s e n d e s c h l u s s : 0 9. 1 1. 2 0 1 2 A u s s t e l l u n g : 1 7. 0 2. 0 3. 0 3. 2 0 1 3 Veranstalter: FILZ-NETZWERK

Mehr

AUSSTELLUNGSREGLEMENT

AUSSTELLUNGSREGLEMENT AUSSTELLUNGSREGLEMENT Einleitung Firmen und Organisationen, die der Einladung Folge leisten und das Angebot annehmen, reichen ihre definitive Anmeldung auf dem vom OK versandten Anmeldeformular ein. Vorbehältlich

Mehr

ANMELDEFORMULAR FLIA 2016

ANMELDEFORMULAR FLIA 2016 ANMELDEFORMULAR FLIA 2016 Anmeldeschluss: 20. November 2015 Wir bewerben uns mit folgender Innovation um den FLIA 2016: (Die Innovation kann ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine technische Neuerung

Mehr

Infos für Aussteller Leistungsschau Knittlingen 11. + 12. April 2015 Samstag + Sonntag 11.00 18.00 Uhr

Infos für Aussteller Leistungsschau Knittlingen 11. + 12. April 2015 Samstag + Sonntag 11.00 18.00 Uhr Infos für Aussteller Samstag + Sonntag 11.00 18.00 Uhr Inhalt Inhalt Ansprechpartner Messegelände / Hallenpläne Konzeption Ausschreibung - Preise Werbung / Einzugsgebiet Ausstellungsbedingungen + Daten

Mehr