NEU! Auf DVD. Projekte für Einsteiger und Fortgeschrittene. Home-Server Datenablage, Webserver und Wireless-Druckzentrale.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NEU! Auf DVD. Projekte für Einsteiger und Fortgeschrittene. Home-Server Datenablage, Webserver und Wireless-Druckzentrale."

Transkript

1 Auf DVD Die besten Distributionen für den RasPi: Arch Linux, NOOBS, Raspbian, Pidora 05/2013 August/September RasPi-Hacks Alles zum Thema Raspberry Pi NEU! Projekte für Einsteiger und Fortgeschrittene Home-Server Datenablage, Webserver und Wireless-Druckzentrale Multimedia Media-Center mit XBMC, Jukebox und Game-Server Messen+Regeln GPIO-Programmierung, Wetterstation im Eigenbau Grundlagen Crashkurs: Raspian für Einsteiger, RasPi-Betriebssysteme im Vergleich, Fernzugriff per SSH, Projekte für Einsteiger EUR 9,80 Deutschland A EUR 10,80 - BeNeLux EUR 11,25 CH sfr 19,60 - E / I EUR 12,

2 Basics. Projekte. Ideen. Know-how. NEU! Mini-Abo zwei Ausgaben nur 9,80 Jetzt bestellen!

3 Editorial In eigener Sache Sehr geehrte Leserinnen und Leser, manche Dinge entwickeln, sobald man sie einmal angeschoben hat, unerwartet ein gewisses Eigenleben und bewegen sich in Richtungen, die vom Erfinder so eigentlich nicht vorgesehen waren. In diese Kategorie fällt ganz sicher auch der Raspberry Pi: Sein geistiger Vater Eben Upton und seine Kollegen von der Raspberry Pi Foundation wollten eigentlich nur einen kleinen, billigen Rechner für Ausbildungszwecke entwickeln. Der sollte den britischen Unis zu mehr Nachwuchs für IT-Studiengänge verhelfen, nachdem sich herausgestellt hatte, dass kaum noch jemand aus der Handyund Facebook-Generation programmieren konnte oder auch nur wollte. Stattdessen wurde der Mini-Rechner fast über Nacht zum Selbstläufer in der Maker-Szene. Statt sich der Nachwuchsgenerierung für eine neue Generation von Hard- und Software-Ingenieuren widmen zu können, mussten sich Upton und Co. monatelang die Nächte mit Produktionsentscheidungen um die Ohren schlagen. Der Bildungsansatz blieb erst mal auf der Strecke dafür sind mittlerweile über eine Million RasPis an den Geek gebracht, und monatlich kommen neue dazu. Ein ähnlich Eigenleben entwickelndes Projekt hat dazu geführt, dass Sie heute dieses Heft in der Hand halten. Eigentlich macht das Redaktionsteam bereits eine monatlich erscheinende Zeitschrift: LinuxUser, das Praxismagazin für Anwender des freien Betriebssystems, kennt vermutlich der ein oder andere von Ihnen bereits. Da eine Linux-Distri- bution als Standardbetriebssystem für den Raspberry Pi dient, haben schon mehr als einmal Artikel zum Mini-Rechner in LinuxUser Eingang gefunden. Und nachdem die Redaktion ohnehin längst RasPi-infiziert ist nur ein Kollege hat noch keinen zu Hause lag der Gedanke nahe, doch mal ein Sonderheft zu dem Thema zu machen. Das war ja schön gedacht, entpuppte sich jedoch schnell als zu kurz geworfen: Leser fragten nach einem regelmäßigen deutschsprachigen Magazin zum Raspberry, um nicht immer Englischsprachiges aufdröseln zu müssen. Kollegen aus anderen Abteilungen des Verlags outeten sich als begeisterte RasPi-Jünger auf Futtersuche. Langjährige Stammautoren von LinuxUser bombardierten uns mit mehr Artikelvorschlägen zum Thema Raspberry, als wir selbst in zwei Sonderheften abdrucken könnten. Und auch die Kollegen unserer internationalen Verlagsschwestern zeigten reges Interesse, wie Sie an den Beiträgen britischer, spanischer und nordamerikanischer Autoren in diesem Heft sehen. Bekanntlich hilft oft nur weiter, die Not flugs zur Tugend umzuwidmen, und so haben wir schließlich beschlossen, aus dem Sonderheft ein eigenes Magazin zu machen. Raspberry Pi Geek (http:// www. raspi geek. de) heißt das Kind und erscheint fürs Erste alle zwei Monate. Entsprechendes Interesse von Jörg Luther Chefredakteur Ihrer Seite vorausgesetzt, spricht grundsätzlich auch nichts dagegen, das Heft öfter und dicker zu drucken. Sehen Sie sich unseren Erstling in aller Ruhe an, und schreiben Sie uns dann: Was gefällt Ihnen gut, was sollten wir besser machen? Welche Themen interessieren Sie mehr, welche weniger? Fehlt der Artikelmischung eine entscheidende Zutat? Wir freuen uns schon auf Ihre s an geek.de. Noch bleibt sogar genug Zeit, Ihre Anregungen mit in die nächste Ausgabe von Rasp berry Pi Geek einfließen zu lassen, für die wir hier in der Redaktion bereits kräftig Anlauf nehmen. Jetzt aber erstmal viel Spaß bei der Lektüre! Herzliche Grüße,

4 05 6 Projektgründer Eben Upton kommt noch heute nicht aus dem Staunen heraus, wenn er rekapituliert, was alles geschah, bis der erste RasPi vom Band lief. 14 Einen Raspberry Pi zu bestellen, das gelingt heute per Mausklick. Aber liegt der Mini-PC erst einmal auf dem Tisch, stellt sich schnell die Frage: Was tun? Wir stellen einige handliche Projekte vor, die den Einstieg leicht machen. 28 Der Raspberry Pi läuft bevorzugt mit Linux. Das Unix-ähnliche System weist zahlreiche Eigenheiten auf. Ein kleiner Rundgang erläutert die Grundlagen und hilft bei den ersten Schritten. Report Erfolgsgeschichte RasPi Nach sechs Jahren der Entwicklung ernten der Projektgründer Eben Upton und die anderen Mitglieder der Raspberry Pi Foundation jetzt die Früchte ihrer Bemühungen Zeit für eine Bestandsaufnahme. Pi and More Mitte Juni trafen sich die deutschen Raspberry-Pi-Fans in Trier zur Pi and More 3. Die Community-getriebene Veranstaltung deckte eine breite Palette an Themen ab. Nur mit einem 36 speziell angepassten System entfaltet der Raspberry Pi sein volles Potenzial. Auf der beiliegenden Heft-DVD finden Sie eine Auswahl der Top-Distros sowie nützliche Tools für Ihre Projekte. Basics RasPi-Einsteigerprojekte Der Raspberry Pi erweist sich als unkompliziertes Multitalent, das sich gleichermaßen zum Regeln und Steuern wie als kleiner Server eignet. Wir zeigen, wie Sie den Einstieg mit dem System und der handlichen Hardware unkompliziert meistern. Remote Access via SSH Mit den Werkzeugen aus dem OpenSSH-Paket verwalten Sie den Raspberry Pi problemlos aus der Ferne und ersparen sich dadurch die Anschaffung eines zusätzlichen Monitors und einer Tastatur. Der Konfigurationsaufwand für eine solche Headless-Lösung hält sich in erfreulich überschaubaren Grenzen. Software Crash-Kurs: Raspbian-Shell Wer bislang nur wenig mit Linux zu tun hatte, der tut sich am Anfang eventuell mit Rasp bian etwas schwer. Dabei ist der Einstieg beileibe keine Hexerei. RasPi-Betriebssysteme Für den Raspberry Pi gibt es inzwischen eine Vielzahl an Betriebssystemen. Wir stellen Ihnen die zwölf wichtigsten Vertreter vor. Server File- und Print-Server Dank des geringen Stromverbrauchs eignet sich der RasPi optimal als rund um die Uhr laufender Homeserver und lässt sich flexibel an die eigenen Wünsche anpassen. RasPi als Webserver Raspbian bringt alles mit, was Sie für die Konfiguration und den Betrieb eines vollwertigen Webservers samt PHP, Datenbank und CMS im LAN brauchen

5 42 Trotz der auf den ersten Blick etwas schwachen Hardware verrichtet der Raspberry Pi bei Bedarf sogar als kleiner LAN-Server seinen Dienst. Wir zeigen, wie Sie die wichtigsten Daten- und Druckdienste auf dem Mini-PC einrichten. 60 Messen, Steuern, Regeln hier läuft der RasPi zu Höchstform auf. Wir zeigen in einem Beispiel, wie Sie die Daten einer Wetterstation auswerten und optisch ansprechend aufbereiten. 70 Mit Komponenten für wenige Cent schlagen Sie die Brücke zwischen RasPi und Arduino und eröffnen sich so ungeahnte Möglichkeiten. Multimedia RasPi als Jukebox Der Music Player Deamon MPD macht aus dem RasPi eine kleine Jukebox. Die Konfiguration ist allerdings nicht immer geradlinig. Wir zeigen, worauf Sie dabei achten müssen. RasPi als Media-Center Ihrem Fernseher fehlen Media-Center- oder Smart-TV-Funktionen? Die rüsten Sie mit einem Raspberry Pi sowohl preisgünstig als auch individuell nach. Hacks RasPi als Wetterstation Da in einem Raspberry Pi ein ausgewachsenes Linux steckt, stellen auch eigene Webanwendungen für den Heimgebrauch kein Problem dar. Der Artikel zeigt, wie Sie die Daten einer Wetterstation mit Ruby auswerten und dann mithilfe eines Webservers im Eigenbau präsentieren. RasPi als Printserver...66 Der Raspberry Pi eignet sich ganz im Sinn der Green IT auch als WLAN-Printserver für das Recycling eines eigentlich schon ausgedienten Multifunktionsdruckers. Ganz nebenbei sparen Sie auch noch Geld. Open Hardware RasPi und Arduino Mittels eines einfachen Aufbaus können Raspberry Pi und Arduino miteinander kommunizieren, wobei sich die einfache Sensoransteuerung des Arduino und die Rechenpower des RasPi ideal ergänzen. Know-how GPIO-Programmierung Nach den ersten erfolgreichen Experimenten locken komplexere Probleme. Das ist der ideale Zeitpunkt, um sich eingehender mit dem frei programmierbaren GPIO-Interface des Raspberry zu beschäftigen. Das macht erfreulicherweise weniger Mühe, als viele erstmal befürchten. 46 Um Webseiten zu entwickeln, brauchen Sie eine abgesicherte Umgebung. Auf dem Raspberry Pi finden Ihre Projekte ein sicheres Zuhause inklusive CMS, PHP und Datenbank. Service Editorial Impressum...80 Vorschau: 06/ Heft-DVD-Inhalt

6 Report Erfolgsgeschichte RasPi Eben Upton und der steinige Weg zur Raspberry Pi Foundation Schritt für Schritt Markus Gann, 123RF Nach sechs Jahren der Entwicklung ernten der Projektgründer Eben Upton und die anderen Mitglieder der Raspberry Pi Foundation jetzt die Früchte ihrer Bemühungen. Der Weg war steinig, wie die Bestandsaufnahme des Raspi-Vaters zeigt. Bruce Byfield Readme Das Raspberry-Pi-Projekt hat von der ersten Idee bis zur ersten Million ausgelieferter Minirechner einen langen und nicht immer störungsfreien Weg zurückgelegt. Der Projektgründer Eben Upton kommentiert in diesem Artikel die wichtigsten Stationen. Es ist absolut unglaublich! Wenn Eben Upton die Ereignisse rund um die Entwicklung des Raspberry Pi Revue passieren lässt, kommt er selbst aus dem Staunen kaum heraus û. Dabei war der gebürtige Brite so nahe dran, wie wenige sonst auf diesem Planeten: Er ist der Projektvater des Mini-PCs. Der am 29. Februar 2012 vorgestellte, nur kreditkartengroße Minicomputer zählt zu den größten Erfolgsgeschichten der freien Software. Ungeachtet der anfänglichen Schwierigkeiten bei der Produktion anfangs durfte jeder Interessent nicht mehr als einen einzigen der Minirechner bestellen wurden inzwischen weit mehr als eine Million Raspberry Pis verkauft, monatlich kommen rund weitere Geräte hinzu. Zu seinem dritten Geburtstag dürfte der RasPi die Drei-Millionen-Marke locker geknackt haben. Upton, heute ein Mittdreißiger, programmiert schon seit seinem zehnten Lebensjahr 1. Er begann seine Laufbahn auf einem BBC-Heimcomputer û, später folgten ein Commodore C-64 und ein Amiga. Später war er ein Mitglied des Instituts für Computertechnik der Universität Cambridge û, Gründer des Spielestudios Ideaworks, heute arbeitet er als Schaltkreisentwickler in der Computerindustrie. Eben Upton ist seit Langem ein Anhänger und Anwender freier Software. Vor dem Raspberry Pi bereicherte er den Fundus an freien Programmen bereits mit BlueCove û, einer JSR- 82-konformen Java-API-Implementation

7 Erfolgsgeschichte RasPi Report für die Bluetooth-Kommunikation unter Windows und Mac OS X. Später übernahm er die Portierung des Linux-Kernels für den Raspberry Pi. Bescheiden kommentiert er seine jetzige Tätigkeit: Tatsächlich habe ich schon länger nicht mehr als Ingenieur gearbeitet die meiste Zeit verbringe ich in Meetings und am Telefon. Angesichts dessen zeigt er sich dankbar dafür, dass sein derzeitiger Brötchengeber Broadcom ihn recht großzügig für das RasPi-Projekt freistellt: Sonst müsste ich alles in meiner Freizeit und an den Wochenenden erledigen, und meine Familie bekäme mich gar nicht mehr zu Gesicht. Nachwuchsgewinnung Die Grundidee für den Raspberry Pi stammt aus dem Institut für Computertechnik der Universität Cambridge. Eben Upton und seine späteren Mitstreiter in der Raspberry Pi Foundation û Rob Mullins, Jack Lang und Alan Mycroft machten sich Sorgen darüber, dass in den ersten fünf Jahren des neuen Jahrtausends die Anzahl der qualifizierten Studienbewerber für Informationstechnik um nicht weniger als die Hälfte gesunken war. Als wir die Zahlen durchsahen, stach uns dieser unaufhörliche Rückgang ins Auge, erinnert sich Upton, nach einer Weile ließ uns das Thema nicht mehr los, und wir dachten: Wir müssen unbedingt was dagegen tun. Zusammen mit anderen Institutsmitgliedern führte er das Ausbleiben von Bewerbern schließlich darauf zurück, dass es kaum noch erschwingliche, frei programmierbare Rechner gab. Stattdessen befanden sich geschlossene, auf einen speziellen Einsatzzweck zugeschnittene Hardware-Appliances auf dem zügigen Vormarsch. Schließlich ersannen Sie einen Plan, um ein Gerät zu entwickeln, das in einem Kinderzimmer seinen Platz fände, und so für den Zustrom von Bewerbern zu sorgen, den eine lebendige universitäre Umgebung braucht. Es durfte keine Blackbox sein, sondern musste dazu ermutigen, sich bis ins letzte Detail damit auseinanderzusetzen, ohne Barrieren zwischen User und Hardware. Soweit die Idee. In der Praxis allerdings begeistert der Raspberry Pi heute vor allem erwachsene Computer-Fans. Dennoch hofft die Raspberry Pi Foundation, in den nächsten Jahren ihrem ursprünglichen Bildungsziel näherzukommen. Produktionsfragen Angesichts ihres im Wesentlichen gemeinnützigen Ziels fanden Upton und seine Kollegen es logisch, dafür eine gemeinnützige Stiftung zu gründen. Obendrein waren die meisten von ihnen ohnehin in der freien Wirtschaft tätig, und fanden es nett, sich mal mit etwas beschäftigen zu können, bei dem es nicht ums Geld geht, erläutert Upton die Motivation der Gruppe. Zudem erleichterte es der Status der Stiftung, bei Chipherstellern Rabatte eingeräumt zu bekommen. Zwar kauften wir anfangs nur Chips, baten aber um dieselben Konditionen, als ob wir abnähmen, erinnert sich Upton, immerhin: Inzwischen kaufen wir tatsächlich in solchen großen Stückzahlen. Da hat es sich also schon rentiert. Anfangs peilte die Foundation ein ähnliches Board an wie den Arduino û, dessen gute Aufnahme im Markt für einen hohen Bedarf an preisgünstigen Rechnern sprach. Allerdings wurde 1 Programmierer, Schaltkreisentwickler und Raspberry-Pi-Vater Eben Upton

8 Report Erfolgsgeschichte RasPi dominiert wurden 25 US-Dollar für das Low-End-Modell A und 35 US-Dollar für den Raspberry Pi B mit einem zweiten USB-Port und einer Netzwerkschnittstelle. Ebenfalls früh stand fest, dass sich die Ziele nur durch den weitgehenden Einsatz freier Software würden lösen lassen. Sowohl aus praktischen wie aus philosophischen Gründen lag die Implementation als Open-Source-Plattform auf der Hand, kommentiert Upton dazu, und es ist schon echt beeindruckend, wie die Open-Source-Gemeinde auf den Zug aufgesprungen ist. Freie Software 2 Der Raspberry Pi Modell B bringt zwei USB-Ports, eine Fast-Ethernet-Interface, je einen Sound-, HDMI- und Composite-Anschluss sowie einige frei programmierbare I/ O- Ports mit. Als Massenspeicher dient eine SD-Karte. SoC: System on Chip. Baustein, der alle oder zumindest einen Großteil der Funktionen eines Computers in einem einzigen Chip implementiert. GPU: Graphics Processing Unit. Der Grafikprozessor zur Berechnung der Bildschirmausgabe. Auf PCs sitzt er in der Regel als eigener Baustein auf dem Motherboard oder einer Steckkarte. Bei einem SoC ist er im Systemchip integriert, man spricht dann von einer APU (Accelerated Processing Unit). Upton und seinen Kollegen bald klar, dass eine solche Plattform die Neugier von Kindern nicht anstacheln konnte. Dazu gehören heute schon eine gute Grafik-Performance und eine gewisse Bedienerfreundlichkeit. Wonach die Foundation suchte, das lag offensichtlich näher an einem BeagleBoard û. Allerdings gab es noch kein SoC, das zum angepeilten Kostenpunkt die nötige Leistungsfähigkeit bereitstellte. Der kam erst in Gestalt des Broadcom BCM2835, nicht ganz zufällig: Eben Upton hatte an dessen Entwicklung mitgewirkt. Mit dem passenden SoC ließ sich die Entwicklung des Boards schnell zu Ende bringen. Die Speicherausstattung des Einstiegsmodells A musste man dabei von ausgangs geplanten 128 MByte auf 256 MByte verdoppeln: Ein bisschen Embedded-Hacking wäre mit 128 MByte schon gegangen, aber das hätte nie und nimmer für eine grafische Oberfläche oder einen Webbrowser gereicht. Während der späteren Produktion erlaubte dann der Preisverfall bei RAM-Bausteinen sogar 512 MByte Hauptspeicher beim Modell B 2. Schon früh wurde klar, dass die meisten Ausstattungsentscheidungen von den angepeilten Endverkaufspreisen Tatsächlich befriedigte die Community die Bedürfnisse des Projektes umgehend mit Betriebssystem-Portierungen von Arch Linux über Slackware und FreeBSD bis hin zu Android. Als Grundausstattung für Einsteiger empfiehlt die Foundation den Debian-Port Raspbian (siehe Heft-DVD). Daneben stützt sich das Projekt-Team auf das X Window System sowie die 2D-Grafikbibliothek Cairo ab und hofft, schon bald zur Entwicklung des designierten X.org-Nachfolgers Wayland û beitragen zu können. Als offizielle Programmiersprache dient Python, da es anders als Sprachen wie Java Einsteigern nicht durch obskure Sprachkonstrukte eine steile Lernkurve abfordert. Zum Lernen braucht es eine Sprache, bei der man ohne Schwierigkeiten den Fuß in die Tür bekommt, stellt Upton klar. Der Pi bringt sogar eine frei lizenzierte Firmware für seinen als solchen proprietären Grafikkern mit. Dieses Arrangement kritisierten allerdings einige Mitglieder der FOSS-Community recht vehement ( Der GPU-Treiber für den Raspberry ist Schrott û) als nicht ausreichend für ein wirklich freies System. Die resultierenden Streitigkeit beschreibt ein sichtlich getroffener Upton als eine der niederschmetterndsten Erfahrungen meines Lebens. Er habe die GPU mit entwickelt und hätte ihre exakte Spezifikation bis herunter auf die Registerebene nur zu gerne offengelegt, versichert er, denn er sei stolz auf seine Arbeit. In der Praxis steckt aber Intellectual Pro

9 Report perty von Broadcom mit in der GPU, das die Firma schützen muss. Klar gibt es Leute, die aus durchaus guten Gründen vor allem zu Ausbildungszwecken gerne die Interna einsehen würden, erläutert er das Problem. Gleichzeitig stellt er aber klar: Mit dem, was wir veröffentlichen konnten, können die Leute aber durchaus interessante Dinge anstellen. Ich denke, dass viele Benutzer anerkennen, dass wir das Bestmögliche getan haben. Ich hoffe, dass andere GPU-Hersteller sich davon eine Scheibe abschneiden und vielleicht sogar noch mehr Interna offenlegen. Und vielleicht können wir die Sache in ein oder zwei Jahren nochmal unter die Lupe nehmen und möglicherweise weitere Details freigeben. Höhen und Tiefen Für die Raspberry Pi Foundation war 2012 ein Jahr voller Höhen und Tiefen. Neben dem Gerangel um die GPU zehrte es zusätzlich an den Nerven, das wir Tag und Nacht ranklotzen mussten, um die Boards rauszubringen. Das war schon taff, resümiert Upton. Und es war ein gefundenes Fressen für die Presse. Einige glaubten wohl, dass wir es nie schaffen würden, aber jetzt sind wir durch: Du kannst heute einen RasPi bestellen, und morgen kriegst du ihn schon geliefert. Upton ist aber deutlich anzumerken, dass für ihn die Highlights des Projektes alle Probleme auf dem Weg bei Weitem aufwiegen: Mir gefällt es, was die Anwender alles mit dem Raspberry anstellen, besonders hardwareseitig. Ich selbst komme ja von der Programmiererseite, deswegen hatte ich eher all die freie Software im Sinn, die man für den Pi schreiben könnte. Aber schau dir bloß an, was die Leute mit der Hardware machen etwa einen Ballon 40 Kilometer hoch in die Luft schicken, um aus der Stratosphäre Fotos zu knipsen. Das fand ich spitze, ich bin selbst Weltraum-Fan. Doch die größte Befriedigung zieht Upton aus einer ganz bestimmten Art von s, die ihn von Zeit zu Zeit erreicht: Die von Ingenieurskollegen, die lange vergeblich versucht haben, ihre Kinder für Technik zu begeistern. Da steht dann: Ich hab mir einen Pi besorgt, und jetzt programmieren meine Kinder begeistert zusammen mit mir. Diese s wiegen für mich alle Schwierigkeiten mit dem Projekt wieder auf, freut sich Upton nicht zuletzt deshalb, weil der Raspberry offenbar zumindest hier dem Zweck dient, für den er von Anfang an konzipiert war. Wenn es etwas gibt, das Upton bedauert, dann nur eines: Wir hatten Schwierigkeiten, uns auf das Bildungsziel zu konzentrieren, weil die operative Seite des Projektes so schnell gewachsen ist. Obwohl wir überhaupt nur deswegen angetreten sind, mussten wir hier zurückstecken und erstmal Boards unter die Leute bringen. Die aus der FOSS- Szene stammenden Anwender haben aber inzwischen eine praktisch autarke Subkultur auf die Beine gestellt. Daher arbeitet Upton nun daran, die Foundation wieder auf den ursprünglichen Kurs zu bringen. Dazu hat die Foundation sogar explizit für den Bildungssektor einige neue Mitarbeiter eingestellt. Fazit Ich selbst habe massiv von mehr oder minder freier Soft- und Hardware profitiert, begründet Upton sein Engagement, es macht wirklich Spaß, einer Generation zur gleichen Erfahrungen zu verhelfen. Ansonsten enden wir möglicherweise bei geschlossenen Plattformen und die Software-Entwicklung geht dann unweigerlich den Bach runter. Tatsächlich handelt es sich bei den meisten Mitgliedern der Raspberry Pi Foundation um gesetzte Herren in den Vierziger und Fünfzigern, die über Jahrzehnte Erfahrung in der IT verfügen. Man könnte die Foundation auch als ihren Versuch betrachten, ein bleibendes Erbe in der Computerindustrie zu hinterlassen. Falls dem so ist, steuern sie das Ziel ziemlich zielstrebig an. (jlu) n Weitere Infos und interessante Links www. raspi-geek.de/qr/

10 Report Pi and More 3 Veranstaltungsbericht: Pi and More 3 in Trier Löten und Grillen Tobias Hübner, medienistik.de Aus ganz Deutschland zog es Fans des Rasp berry Pi nach Trier zur Pi and More 3. Die Veranstaltung sprach Enthusiasten aller Alters- und Interessengruppen an. Marko Dragicevic Readme Am 15. Juni fand im rheinland-pfälzischen Trier bereits zum dritten Mal das Raspberry- Pi-Anwendertreffen Pi and More statt. Einen ganzen Tag lang trafen sich dort Fans des Mini-PCs und lauschten hochklassigen Vorträgen oder legten in Workshops selbst Hand an die Hardware an. In Großbritannien haben sich Raspberry-Pi-Jams schon seit einiger Zeit zur festen Größe entwickelt: Im Heimatland des knuffigen Minicomputers findet praktisch jeden Monat irgendwo ein solches Treffen statt. Anderswo breiten sich entsprechende Veranstaltungen zunehmend aus: So fand am 15. Juni 2013 die deutsche RasPi-Jam Pi and More û bereits zum dritten Mal statt. Die halbjährliche Veranstaltung wuchs im Vergleich zu den Vorgängern diesmal überdurchschnittlich. Bereits eine halbe Stunde vor Beginn des ersten Programmpunktes waren ein Großteil der Stühle belegt, die 100 Plätze der kostenlosen Veranstaltung bereits Tage vor Beginn ausgebucht. Die Pi and More vereint unterschiedlichste Teilnehmer unter einem Dach: Lehrer, Informatik-Professoren, Bastler und Hobbyisten, darunter ein zehnjähriger Junge, der sich das Programmierung über Tutorials selbst angeeignet hatte. Im ersten Vortrag erläuterte Tobias Hübner, Lehrer am St.-Georg-Gymnasium in Bocholt, wie er Schüler für den Minicomputer begeisterte. Dazu gründete der Lehrer mit Kindern einer sechsten Klasse eine Raspberry-Pi-AG, die neben altersgerecht aufbereiteten Inhalten die technischen Grundlagen vermittelt

11 Pi and More 3 Report Die erste Aufgabe bestand allerdings darin, mit einem echten Comptometer herauszufinden, wie dieses auf mechanische Art und Weise Zahlen addiert. Nach Erläuterungen zum Binärsystem und zur Funktionsweise von Transistoren erfolgte der Brückenschlag ins Jetzt: Die Kinder nahmen die RasPis in Empfang und lernten zunächst anhand von Libre- Office, wie sie Korrespondenz und Büroarbeiten mit freier Software abwickeln. Eine Runde Mindcraft stimmte die Kinder auf den nachfolgenden Python-Kurs ein sie durften anschließend die Spielewelt mit eigenen Skripten modifizieren. Die letzten Wochen der AG drehten sich um Hardware-Basteleien und Physical Computing. Tobias Hübner stellt die für diese AG erstellten Lehrmaterialien auf seiner Homepage bereit û. Screenly und KiCAD Viktor Petersson erzählte beim zweiten Programmpunkt die Erfolgsgeschichte von Screenly û: Die Software läuft auf einem Pi und stellt gewünschte Informationen auf einem Monitor dar, wie beispielsweise Infomercials in einem Kaufhaus. Das Programm existiert sowohl als freie Software unter GPLv2-Lizenz sowie in einer kommerziellen Variante. Wer mit dem RasPi bastelt, fängt in der Regel mit dem Steckbrett an. Wie überführen Sie aber die gesteckte Schaltung in eine richtige Platine? Hierfür erläuterte Guido Schmitz im dritten Vortrag die Software KiCAD û. Als Beispielschaltung verwendete er das Laddergame û, das sich oft in Einsteigertutorials für den Pi wiederfindet. Mit KiCAD entsteht zunächst ein Schaltplan, anschließend ein entsprechendes Platinenlayout. Zum Schluss erfolgt eine interessante Übersicht, welche Preise den geneigten Bastler erwarten, wenn er seine Platine ätzen lassen möchte. Workshops und Open Space Zwischen den Vorträgen besuchten etliche Teilnehmer einen der Workshops. Einer richtete sich an Anfänger: Hier zeigte ein Helfer Einsteigern, wie sie das Image 1 Verstehen sich bestens: Tux und der Raspberry Pi in allen Varianten. einer passenden Distribution auf eine SD-Karte schreiben. Ferner erfuhren die Neuankömmlinge, welches Zubehör sie sich zulegen sollten. Ein weiterer Workshop demonstrierte die Installation von Minecraft auf dem Minicomputer 2. Einige Besucher hatten ihren eigenen Raspberry Pi mitgenommen, sodass sie am Ende der Veranstaltung über eine lauffähige Installation verfügten. Hier fanden sich viele derjenigen wieder, die zuvor schon den Anfänger-Workshop besucht hatten. Diejenigen Besucher, die über mehr Vorkenntnisse verfügten, steuerten in der Regel stattdessen im Ausstellungsbereich einen der zahlreichen Tische mit Hardware-Aufbauten an: Hier demonstrierten engagierte Bastler ihre Projekte. Eines davon vertiefte Nico Maas in einem eigenen Vortrag: Beim Sunwell-Projekt û teilen RGB-Lampen Kellnern eines Cafés mittels optischer Signale mit, welcher Tisch als Nächstes seine Bestellung erhält 3. Während die Lampen an sich mit Atmel-Mikrocontrollern realisiert wurden, übernimmt der Raspberry Pi das Steuern der Lichter und darüber hinaus die Kommunikation mit dem Kassensystem des Lokals

12 Report Pi and More 3 Viele Anwender betreiben ihren RasPi ohne Monitor, um ihn als Heimserver zu nutzen. Peter Sturm, der die beiden letzten Vorträge des Tages hielt, ging als Erstes auf dieses Thema ein: Wie greift man auf den kopflosen Raspberry Pi zu, um die Konfiguration zu ändern? Die erste Möglichkeit, die sich gemäß einer Handzeichen-Abstimmung als die gebräuchlichste unter den Zuhörern herausstellte, verwendet hierfür die Ethernet-Schnittstelle. An diesem Punkt fokussierte das Gespräch nötige Konfigurationsanpassungen der Netzwerk-Konfiguration, und dabei unter anderem, wie es gelingt, dem Device eine feste IP zuzuweisen und wie man mit Nmap den Pi mittels Netzwerkscan findet. Serieller Zugriff 3 Die Ampel für das kleine Bistro an der Ecke. Der Hardware-Aufbau mit RGB-Lampen kann in Cafés für zügigere Bedienung sorgen. Foto: Tobias Hübner, medienistik.de Im Anschluss wechselte der Vortrag auf die beim ein oder anderen weniger bekannte Zugriffsmethode via serieller Konsole. Hierzu klemmt man zwischen PC und RasPi einen USB-to-Serial-Adapter, findet mittels lsusb und dmesg heraus, welches Interface anzusprechen ist, und greift mittels Terminal-Emulator (etwa Minicom) darauf zu. Nachteil dieser Methode: Der Adapter blockiert mehrere PINs des GPIO-Ports, die damit für anderweitige Nutzung ausfallen. Hinter Pi-Törn verbirgt sich ein von der Nikolaus-Koch-Stiftung gefördertes Projekt, in dem Schüler Programme für einen Raspberry Pi schreiben, der die Kontrolle über ein Segelschiffmodell 4 übernimmt. An Bord befinden sich noch zwei Servomotoren zum Ansteuern von Steuerruder und Segeln. Hinzu kommen Sensoren etwa Infrarot und Ultraschall deren Werte das Programm auswertet und das Schiff entsprechend steuert. Die Jugendlichen erhalten als Grundlage eine Software, mittels derer sie die von ihnen entworfenen Algorithmen an einem virtuellen Segelschiff austesten, bevor diese sich an Bord des echten Bootes beweisen müssen. Den Simulator, genauso wie diverse Low-Level-Feinheiten bei der Hardware-Ansteuerung, haben Informatik-Studenten umgesetzt; die Schüler konzentrieren sich ganz auf die Steuerungslogik ihrer Programme. 2 Selbst Kurzweiliges fand seinen Platz auf der "Pi and More" zum Beispiel bei einer Runde Minecraft. 4 Mit einem Raspberry Pi als elektronischem Skipper sollen 2014 Segelschiffe wie dieses auf eine Regatta gehen

13 Pi and More 3 Report 2014 wird eine Segelregatta stattfinden, bei der sich die Mini-Schiffe aller teilnehmenden Schülergruppen miteinander messen: Dabei gilt es, das eigene Boot möglichst nahe an ein Ziel zu bringen, ohne dass es mit anderen Objekten kollidiert oder gar sinkt. Diverse Firmen, welche ihr Logo auf die gut sichtbaren Segel aufdrucken, sollen die Schiffe sponsern. Der Kostenpunkt liegt bei rund 600 Euro pro Exemplar. Sinn des Projektes ist es, Jugendliche auf eine spielerische Art an Informatik heran zuführen. Da diese hier keine abstrakten Programme schreiben, sondern eine Interaktion des Codes mit der realen Welt erfolgt, erhoffen sich die Initiatoren gesteigertes Interesse bei den Jugendlichen. Schülergruppen können sich künftig online für den Pi-Törn bewerben û. Zum Redaktionsschluss war die Seite allerdings noch nicht betriebsbereit. Mehr Jams! Abends verließen diejenigen Teilnehmer, die als Heimweg noch eine längere Strecke vor sich hatten, das Gebäude in Richtung Parkplatz. Der Rest tauschte sich wenige Meter davon entfernt beim Grillen noch weiter aus und ließen währenddessen den Tag mit seinen vielen Eindrücken Revue passieren. Dabei drängte sich unweigerlich die Frage auf, warum nicht noch mehr deutschsprachige Raspberry-Pi-Jams existieren. Sicherlich gibt es bundesweit noch viel mehr als die in Trier erschienenen 100 Teilnehmer, die von so einer Veranstaltung profitieren würden. Und: Was schaffen Jugendliche, die mit 10 bis 12 Jahren mit dem Coden und Löten anfangen, wenn sie erst einmal 25 sind? In die Schulen Im Prinzip versteht man hier umso mehr, welches Potenzial im Raspberry Pi steckt. Aus dem Homebrew Computer Club im Silicon Valley der 1970er entstanden später milliardenschwere Unternehmen. Es bleibt zu hoffen, dass hierzulande einmal britische Verhältnisse herrschen: Raspberry Pis an jeder Schule und aktive Usergroups für die Enthusiasten aller Altersklassen. (jlu) n Weitere Infos und interessante Links www. raspi-geek.de/qr/ Interview: Pi and (much) More? Stellvertretend für alle ehrenamtlichen Helfer des Organisationsteams beantworteten Daniel Fett und Christopher Perrin am Rande der Veranstaltung Fragen zu den Hintergründen von Pi and More.? Pi and More findet zum dritten Mal statt. Wie kam es zu der Idee, einen deutschsprachigen Raspberry-Pi-Jam zu veranstalten?! Im Bekanntenkreis redeten wir viel über den RasPi und seine Möglichkeiten. Hast du deinen schon bekommen, oder musst du auch noch warten?, lautete eine typische Frage. Im Gespräch stellten wir fest, dass so eine Veranstaltung eine gute Sache wäre.? In Großbritannien sind Pi-Jams schon weit verbreitet. In Deutschland scheint ihr bisher die einzigen zu sein, die einen veranstalten.! Es gab einen Briten, der an englischen Schulen in Deutschland Raspberry-Pi-Jams veranstaltet hat. Davon abgesehen, sind wir wohl momentan tatsächlich die einzigen.? Setzt ihr bei Pi and More bestimmte Schwerpunkte zum Beispiel Maker-Themen oder Ähnliches?! Nein, im Prinzip ist die Themenauswahl ausgeglichen. Die ersten beiden Veranstaltungstermine fielen noch sehr technisch aus. Mittlerweile haben wir auch ein Angebot für diejenigen, die einen Anfänger-Workshop besuchen wollen oder sich für den Bildungseinsatz des RasPi interessieren.? Verfolgt ihr mit der Veranstaltung auch bestimmte Ziele?! Jeder, der mithilft, hat sicherlich seine persönlichen Ziele. Der eine lernte in seiner Kindheit viel durch den C-64 und möchte deswegen, dass der RasPi stärker Eingang in den EDV-Unterricht findet: An einem kleinen Gerät mit technischen Limits lässt sich sehr viel technisches Know-how erlangen. Der andere sucht einen Treffpunkt für den Austausch. Übrigens steht das and More im Veranstaltungstitel dafür, dass auch Arduino & Co. willkommen sind.? Der Eintritt ist kostenlos, die Redner reisen zum Teil aus dem Ausland an. Wie finanziert ihr das, nutzt ihr Sponsoring?! Nein, alles geschieht ehrenamtlich. Die Redner kamen, ohne dass wir ihnen eine Erstattung der Fahrtkosten zusagen konnten.? Wie sieht die Zukunft aus? Beispielsweise waren die 100 Plätze der Veranstaltung dieses Mal komplett ausgebucht. Wollt ihr bei den kommenden Terminen noch weiter wachsen?! Weiter wachsen wollen wir nur, wenn die Qualität nicht darunter leidet. So waren die Helfer dieses Mal voll ausgelastet. Bei mehr Besuchern stellt sich die Frage, wo in der Halle zusätzliche Tische Platz haben könnten. Denkbar wäre eher, mehrere Tracks anzubieten, sodass sich die Besucher räumlich etwas verteilen. Vielen Dank für das Interview und euch weiterhin viel Erfolg

Der Raspberry Pi als Mediacenter

Der Raspberry Pi als Mediacenter Der Raspberry Pi als Mediacenter Autor: M. Völkl Städtische Berufsschule für Informationstechnik Der Raspberry Pi als Mediacenter Handlungssituation Sie sind Azubi der Firma SMART IT. Ihr Chef hat im Empfangsbereich

Mehr

Raspberry Pi. Einführung Pi and More 5 Nico Maas

Raspberry Pi. Einführung Pi and More 5 Nico Maas Raspberry Pi Einführung Pi and More 5 Nico Maas Zur Person Nico Maas IT Systemelektroniker (RZ UNI SB) Praktische Informatik (HTW SB) mail@nico-maas.de www.nico-maas.de @nmaas87 29.05.2014 Nico Maas /

Mehr

Embedded Linux gnublin Board Programmieren Sonstiges. Embedded Linux am Beispiel des Gnublin-Boards

Embedded Linux gnublin Board Programmieren Sonstiges. Embedded Linux am Beispiel des Gnublin-Boards Embedded Linux am Beispiel des Gnublin-Boards Was ist Embedded Linux? Wikipedia Als Embedded Linux bezeichnet man ein eingebettetes System mit einem auf dem Linux-Kernel basierenden Betriebssystem. In

Mehr

Anleitung: DV4Mini auf einem Raspberry Pi

Anleitung: DV4Mini auf einem Raspberry Pi Anleitung: DV4Mini auf einem Raspberry Pi Präambel OE7BSH Diese Anleitung wurde am 8. September 2015 nach aktuellen release Status (DV4Mini 1.4) erstellt. Nachdem der DV4Mini quasi work in progress ist,

Mehr

Raspberry Pi. Einführung Pi and More 6 Nico Maas

Raspberry Pi. Einführung Pi and More 6 Nico Maas Raspberry Pi Einführung Pi and More 6 Nico Maas Zur Person Nico Maas IT Systemelektroniker (RZ UNI SB) Bachelor of Science (HTW SB) mail@nico-maas.de www.nico-maas.de @nmaas87 28.01.2015 Nico Maas / www.nico-maas.de

Mehr

Himbeertorte Raspberry Pi zum Anfassen

Himbeertorte Raspberry Pi zum Anfassen Himbeertorte Raspberry Pi zum Anfassen Chemnitzer Linux-Tage 2013 Andreas Heik andreas.heik@linux-tage.de im März 2013 Aus der Vision, Computertechnik für den schmalen Geldbeutel technisch interessierten

Mehr

Mark Fink at. VHS Augsburg 2014. Erste Schritte mit dem Raspberry PI. mark@mark-fink.de

Mark Fink at. VHS Augsburg 2014. Erste Schritte mit dem Raspberry PI. mark@mark-fink.de Mark Fink at VHS Augsburg 2014 mark@mark-fink.de Mark Fink Testautomation & PerformanceEngineering Finance, Telco, Logistic Mark Fink Webmaster for Media-Site Open-Source @ Github Robotics Mein aktuelles

Mehr

Netduino Mikroprozessor für.net Entwickler

Netduino Mikroprozessor für.net Entwickler Netduino Mikroprozessor für.net Entwickler Patrick Herting Softwareentwickler BlueTem Software GmbH Blog E-Mail www.wdev.de pher@live.de Ablaufplan - Theorieteil Was ist der Netduino? Welche Modelle gibt

Mehr

Kapitel 6,»Objektorientierte Programmierung«, widmet sich der objektorientierten Programmierung mit Python.

Kapitel 6,»Objektorientierte Programmierung«, widmet sich der objektorientierten Programmierung mit Python. 1.3 Aufbau des Buchs lichkeiten offen. Auf die Unterschiede der beiden Versionen gehe ich besonders ein, sodass ein späterer Umstieg von der einen zur anderen Version leichtfällt. Erste Zusammenhänge werden

Mehr

Embedded Webserver. Einleitung. Jürgen Pauritsch und Stefan Thonhofer

Embedded Webserver. Einleitung. Jürgen Pauritsch und Stefan Thonhofer Jürgen Pauritsch und Stefan Thonhofer Embedded Webserver Einleitung Ziel unseres Projekts war es, einen Webserver auf einer einzigen Platine ( Embedded system, System on a chip ) aufzusetzen. Der Vorteil

Mehr

3/Spezielle Distributionen

3/Spezielle Distributionen 3/Spezielle Distributionen Das vorhandene Raspbian-Betriebssystem ist sehr gut für allgemeine Computeraufgaben geeignet. Manchmal möchten Sie den Pi möglicherweise aber für einen bestimmten Zweck anpassen,

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

webpdf für VMware SoftVision Development GmbH Kurfürstenstraße 15 36037 Fulda, Deutschland Tel.: +49 (0)661 25100-0 Fax: +49 (0)661 25100-25

webpdf für VMware SoftVision Development GmbH Kurfürstenstraße 15 36037 Fulda, Deutschland Tel.: +49 (0)661 25100-0 Fax: +49 (0)661 25100-25 webpdf für VMware SoftVision Development GmbH Kurfürstenstraße 15 36037 Fulda, Deutschland Tel.: +49 (0)661 25100-0 Fax: +49 (0)661 25100-25 E-Mail: sales@softvision.de Web: www.softvision.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy 1. Schnellanleitung - Seite 2 2. Ausführlichere Anleitung - Seite 3 a) Monitor anschließen - Seite 3 Alternativer

Mehr

Howto. Anleitung zur Wlan Einrichtung mit CubieNAS V4.x SD-Card Image auf CubieTruck. 2014 Stefan W. Lambert kontakt@stefanius.de

Howto. Anleitung zur Wlan Einrichtung mit CubieNAS V4.x SD-Card Image auf CubieTruck. 2014 Stefan W. Lambert kontakt@stefanius.de Howto Anleitung zur Wlan Einrichtung mit CubieNAS V4.x SD-Card Image auf CubieTruck 2014 Stefan W. Lambert kontakt@stefanius.de Copyright-Hinweis Dieses Dokument obliegt den Bestimmungen der GNU-Lizenz

Mehr

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH Kurzanleitung, Installation und Inbetriebnahme Lieferumfang: EZCast HDMI Stick 2-fach USB auf Micro USB Kabel HDMI Verlängerungskabel Diese Bedienungsanleitung

Mehr

GNUBLIN, die offene EmbeddedPlattform für die Ausbildung

GNUBLIN, die offene EmbeddedPlattform für die Ausbildung GNUBLIN, die offene EmbeddedPlattform für die Ausbildung Benedikt Sauter Linuxtag Berlin 23.05.2013 Zur Person Benedikt Sauter Informatiker Interessen: Mikrocontroller, Linux, Web Diverse Open-Source Projekte

Mehr

embedded projects GmbH

embedded projects GmbH embedded projects GmbH e Quickstart GNUBLIN 32 MB (700641) Montage- und Aufbauanleitung Beispielanwendung (Rote LED auf dem Gnublin ) 1/12 Lieber Kunde, wir versuchen mit unseren Datenenblättern Ihnen

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) 1. Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN)

ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) 1. Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) Einbindung der ReelBox in ein Netzwerk Die ReelBox kann in wenigen Schritten in ein bestehendes Netzwerk eingebunden werden. Die

Mehr

Dokumentation Schulprojekt: Samba als Serverdienst

Dokumentation Schulprojekt: Samba als Serverdienst Dokumentation Schulprojekt: Samba als Serverdienst Sandra Schreiner und Sascha Lenhart 20. September 2007 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 1.1 Projektbeschreibung.............................. 3 1.2 Projektziele...................................

Mehr

Grundlagen Vernetzung am Beispiel WLAN 1 / 6. Aufbau

Grundlagen Vernetzung am Beispiel WLAN 1 / 6. Aufbau Grundlagen Vernetzung am Beispiel WLAN 1 / 6 Peer-to Peer-Netz oder Aufbau Serverlösung: Ein Rechner (Server) übernimmt Aufgaben für alle am Netz angeschlossenen Rechner (Clients) z.b. Daten bereitstellen

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 1 Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 2 Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3 1.1 Systemvoraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Download der

Mehr

St. Wagner. Mathematisches Institut Göttingen. OpenWRT auf ASUS WL-500gd. St. Wagner. Szenarien. Produkte. OpenWRT

St. Wagner. Mathematisches Institut Göttingen. OpenWRT auf ASUS WL-500gd. St. Wagner. Szenarien. Produkte. OpenWRT Image auf d Mathematisches Institut Göttingen auf d - Image Wireless Local Loop (GoeMobile) Grafik auf d Image Internetzugang über WAN (DSL-Anschluß) lokales Netz in den Garten Sicherheit WPA2, Prüfung

Mehr

Revolver Server Handbuch

Revolver Server Handbuch Revolver Server Handbuch 2011 Revolver Software GmbH 1 Schneller Start 1.1 Einführung 4 1.2 Installation 5 1.3 Server hinzufügen 9 1.4 Freischalt-Code eingeben 13 1.5 Server starten 16 1.6 Mit dem Client

Mehr

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie den Konnektor kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie den Konnektor einstellen und wie das System funktioniert,

Mehr

ViPNet Coordinator (Linux Debian) Virtual Appliance Installation und Einrichtung

ViPNet Coordinator (Linux Debian) Virtual Appliance Installation und Einrichtung ViPNet Coordinator (Linux Debian) Virtual Appliance Installation und Einrichtung 1. Diese Anleitung nutzt als Beispiel die Viruallisierungsplattform VMware Player. Für VMware vsphere oder VMware Workstation

Mehr

Gefahren aus dem Internet 1 Grundwissen April 2010

Gefahren aus dem Internet 1 Grundwissen April 2010 1 Grundwissen Voraussetzungen Sie haben das Internet bereits zuhause oder an der Schule genutzt. Sie wissen, was ein Provider ist. Sie wissen, was eine URL ist. Lernziele Sie wissen, was es braucht, damit

Mehr

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck W-LAN einrichten Access Point Konfiguration Diese Anleitung gilt für den Linksys WAP54G. Übersicht W-LAN einrichten... 1 Access Point Konfiguration... 1 Übersicht... 1 Vorbereitung... 1 Verbindung aufnehmen...

Mehr

WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX

WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX Um Windows 95 auf Virtual Box vollständig zum Laufen zu bringen, werden folgende Daten benötigt: Windows 95 Image Windows 95 Bootdiskette Gültiger Windows 95 Schlüssel Universeller

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

Embedded Software Engeneering mit dem Raspberry Pi

Embedded Software Engeneering mit dem Raspberry Pi Embedded Software Engeneering mit dem Raspberry Pi Übersicht Rasperry Pi Betriebssystem Hardware ARM Μ-Controller vs. Μ-Prozessor vs. SoC Embedded Software Engineering vs. Software Engineering Fazit Raspberry

Mehr

SX3 PC Software rev. 0.99c

SX3 PC Software rev. 0.99c SX3 PC Software rev. 0.99c SX3 ist ein Programm zur Steuerung einer Selectrix Digitalzentrale unter Linux bzw. Windows. Mit SX3 haben Sie die Möglichkeit Selectrix -Loks zu fahren, Weichen zu Schalten

Mehr

Documentation. OTRS Appliance Installationshandbuch. Build Date:

Documentation. OTRS Appliance Installationshandbuch. Build Date: Documentation OTRS Appliance Installationshandbuch Build Date: 10.12.2014 OTRS Appliance Installationshandbuch Copyright 2001-2014 OTRS AG Dieses Werk ist geistiges Eigentum der OTRS AG. Es darf als Ganzes

Mehr

VPNs mit OpenVPN. von Michael Hartmann

VPNs mit OpenVPN. von Michael Hartmann <michael.hartmann@as netz.de> VPNs mit OpenVPN von Michael Hartmann Allgemeines Was ist ein VPN? VPN: Virtual Privat Network (virtuelles, privates Netzwerk) Tunnel zwischen zwei Rechnern durch ein (unsicheres)

Mehr

i3sync DRAHTLOSES "PLUG&PLAY" PRÄSENTATIONSTOOL

i3sync DRAHTLOSES PLUG&PLAY PRÄSENTATIONSTOOL i3sync DRAHTLOSES "PLUG&PLAY" PRÄSENTATIONSTOOL ERLEBEN SIE EINE NEUE ART VON MEETING Mit diesem kompakten und leichten Präsentationstool wird sich die Art, wie Sie Präsentationen halten und Meetings führen

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

Arduino. Die gesteuerte Open Design Revolution. UserCon 2012 15. Januar 2012, MfK /AXL für Hackerspace FFM

Arduino. Die gesteuerte Open Design Revolution. UserCon 2012 15. Januar 2012, MfK /AXL für Hackerspace FFM 1 Arduino Die gesteuerte Open Design Revolution UserCon 2012 15. Januar 2012, MfK /AXL für Hackerspace FFM Illustration mit Genehmigung von JamesProvost.com Übersicht 2 Idee und Motivation Was ist ein

Mehr

Willkommen bei electrify me!

Willkommen bei electrify me! Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, unseren Kunden die multimedialen Werkzeuge des 21. Jahrhunderts zur Verfügung zu stellen. Und so das Leben einfacher, angenehmer und schöner zu gestalten. Willkommen

Mehr

WRT als Plattform für anderes

WRT als Plattform für anderes 14. Mai 2009 Übersicht 1 Einstieg 2 Ideen 3 Basis 4 Beispiel 5 Abschluß Übersicht 1 Einstieg 2 Ideen 3 Basis 4 Beispiel 5 Abschluß Übersicht 1 Einstieg 2 Ideen 3 Basis 4 Beispiel 5 Abschluß Übersicht 1

Mehr

Netzwerk Basics: 18. August 2004. Jeder Rechner hat eine eindeutige Adresse, wie eine Telefonnummer:

Netzwerk Basics: 18. August 2004. Jeder Rechner hat eine eindeutige Adresse, wie eine Telefonnummer: Netzwerk Basics: 18. August 2004 Was ist ein Computernetzwerk? Eine Verbindung zwischen zwei oder mehreren Computern Netzwerkkommuniktion nach TCP/IP Jeder Rechner hat eine eindeutige Adresse, wie eine

Mehr

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide Inhalt 1. Übersicht 1.1. Auf einen Blick 1.2. Leistungsbeschreibung 1.3. Systemvoraussetzungen 1.4. Packungsumfang 2. Anschluss der Hardware 3. Software

Mehr

Praxis Linux-Administration

Praxis Linux-Administration 4. Veranstaltung Rechnerbetriebsgruppe Technische Fakultät Universität Bielefeld 19. Mai 2014 1/20 Übersicht Themen für heute 2/20 Maschinen und Netzwerk Laborumgebung vorbereiten Aufbau der Laborumgebung

Mehr

1KONFIGURATION VON WIRELESS LAN MIT WPA PSK

1KONFIGURATION VON WIRELESS LAN MIT WPA PSK 1KONFIGURATION VON WIRELESS LAN MIT WPA PSK Copyright 26. August 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH bintec Workshop Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen

Mehr

Produktinformation USB AVR Lab

Produktinformation USB AVR Lab 1 Produktinformation USB AVR Lab Experimentierplattform Version 3.0 2 Inhaltsverzeichnis Lieferumfang...3 Geräteübersicht...3 Steckerbelegung...4 ISP Stecker...4 Inbetriebnahme...5 Installation unter Windows...5

Mehr

Informatik Mensch Gesellschaft. Historische Entwicklung der Informationstechnik (von Anfang bis Heute)

Informatik Mensch Gesellschaft. Historische Entwicklung der Informationstechnik (von Anfang bis Heute) Informatik Mensch Gesellschaft Historische Entwicklung der Informationstechnik (von Anfang bis Heute) Algorithmen-Automat Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Lösen mathematischer Probleme kann immer wieder

Mehr

Installation DV4mini ausgehend von einem frisch installierten System:

Installation DV4mini ausgehend von einem frisch installierten System: Installation DV4mini ausgehend von einem frisch installierten System: DJ0ABR/6.08.2015 Ubuntu 12.04 LTS: 1. Image Ubuntu 12.04 LTS auf dem PC installieren. Zum Testen habe ich die Desktop Version von dieser

Mehr

Oracle VM 3 Manager als virtuelle Maschine auf dem Oracle VM 3 Server

Oracle VM 3 Manager als virtuelle Maschine auf dem Oracle VM 3 Server Oracle VM 3 Manager als virtuelle Maschine auf dem Oracle VM 3 Server Martin Bracher Senior Consultant 26.12.2011 Oracle VM die Virtualisierungslösung von Oracle besteht aus zwei Komponenten. Einerseits

Mehr

How to: Unterstützung von Audio und Video

How to: Unterstützung von Audio und Video How to: Unterstützung von Audio und Video Dieses Dokument dient der Erläuterung von Optionen zur Unterstützung von Audio-und Videodateien in EXMARaLDA und gibt Empfehlungen für Medienformate. Inhalte A.

Mehr

WIE-SERVICE24. Konfiguration Ihres Zugangs. VPN Portal. WIE-SERVICE24.com. Technical Notes. 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev.

WIE-SERVICE24. Konfiguration Ihres Zugangs. VPN Portal. WIE-SERVICE24.com. Technical Notes. 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev. WIE-SERVICE24 Konfiguration Ihres Zugangs VPN Portal WIE-SERVICE24.com Technical Notes 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev. A) Inhalt Inhalt 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.1

Mehr

USB Treiber Einbindung wie z.b. den Prolific Treiber in Windows XP

USB Treiber Einbindung wie z.b. den Prolific Treiber in Windows XP USB Treiber Einbindung wie z.b. den Prolific Treiber in Windows XP Wichtig! Die Nutzung dieser Informationen geschieht auf Ihr alleiniges Risiko. Fehler, Irrtümer, Änderungen vorbehalten. Für die Nutzung

Mehr

VPN mit Windows Server 2003

VPN mit Windows Server 2003 VPN mit Windows Server 2003 Virtuelle private Netzwerke einzurichten, kann eine sehr aufwendige Prozedur werden. Mit ein wenig Hintergrundwissen und dem Server- Konfigurationsassistenten von Windows Server

Mehr

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format CompuLok Zentrale Software Interface Digitalzentrale für DCC und Motorola Format Inhalt CompuLok Software Interface... 3 Das Software Interface... 3 Installation... 3 Treiber installieren.... 3 Hinweis

Mehr

2 Erste Schritte. 2.1 Der Kinect-Zoo

2 Erste Schritte. 2.1 Der Kinect-Zoo 7 Nach den historischen Ausführungen im ersten Kapitel ist es nun an der Zeit, die Anwendungsentwicklung für den Kinect-Sensor vorzubereiten. 5 Das Installieren und Anschaffen eines Kinect ist komplizierter,

Mehr

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration...

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration... Inhaltsverzeichnis 1. Wireless Switching... 2 1.1 Einleitung... 2 1.2 Voraussetzungen... 2 1.3 Konfiguration... 2 2. Wireless Switch Konfiguration... 3 2.1 Zugriff auf den Switch... 3 2.2 IP Adresse ändern...

Mehr

Raspberry Pi & Co. FTKL-Tagung 2013 DI Edgar Neukirchner

Raspberry Pi & Co. FTKL-Tagung 2013 DI Edgar Neukirchner Raspberry Pi & Co 1 Die Konkurrenten Raspberry Pi Beaglebone Black Ricomagic MK802 II Prozessor 700 MHz ARM1176JZFS (ARMv6) + Videocore 1GHz TI Sitara AM3359 ARM Cortex A8 (ARMv7) CPU 1GHz Cortex-A8 (ARMv7)

Mehr

EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET!

EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET! EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET! Auf den folgenden Seiten haben wir verschiedene Anwendungsfälle für unseren IPv6 Portmapper dokumentiert. Bitte bearbeiten Sie immer nur einen Anwendungsfall.

Mehr

Grundlagen & erste Schritte

Grundlagen & erste Schritte Grundlagen & erste Schritte Freies Netz Was ist das? gemeinschaftlich betriebene Infrastruktur (last mile) realisiert mit freien Übertragungstechnologien Einsatz von mesh routing (im speziellen OLSR) in

Mehr

Top-Themen. Workshop: Drucken mit iphone und ipad... 2. Seite 1 von 15

Top-Themen. Workshop: Drucken mit iphone und ipad... 2. Seite 1 von 15 Top-Themen Workshop: Drucken mit iphone und ipad... 2 Seite 1 von 15 AirPrint in der Praxis Workshop: Drucken mit iphone und ipad von Thomas Joos, Malte Jeschke Seite 2 von 15 Inhalt Drucken mit iphone

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

(Download einer *.rar Datei (rund 2 GB ) die anschließend mit dem Programm Winrar zu entpacken ist.

(Download einer *.rar Datei (rund 2 GB ) die anschließend mit dem Programm Winrar zu entpacken ist. Installations-Anleitung für das HOME-Pi-Projekt inkl.statistiken: Vorraussetzungen: Raspberry-Pi 8 GB SD Karte (Empfehlung: ) Loxone Miniserver Netzwerkverbindung zwischen dem Raspberry-Pi und dem Miniserver

Mehr

Wireless 150N Adapter

Wireless 150N Adapter Wireless 150N USB Adapter kurzanleitung Modell 524438 INT-524438-QIG-0908-04 Einleitung Vielen Dank für den Kauf des Wireless 150N USB Adapters (Modell 524438) von INTELLINET NETWORK SOLUTIONS. Diese

Mehr

WLAN-Zugang für Lehrbeauftragte

WLAN-Zugang für Lehrbeauftragte Vorbemerkung: WLAN-Zugang für Lehrbeauftragte Als Lehrbeauftragte(r) des FBI haben Sie automatisch auch Zugang zum WLAN-Netz des FBI. Sie brauchen dazu lediglich Ihren OBS-Account und einen Rechner mit

Mehr

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zusatz zum digitalstrom Handbuch VIJ, aizo ag, 15. Februar 2012 Version 2.0 Seite 1/10 Zugriff auf die Installation mit dem

Mehr

Dentalsoftware. WinDent. e-card. Technische Informationen. Inhaltsverzeichnis. http://www.windent.at. Error! Bookmark not defined.

Dentalsoftware. WinDent. e-card. Technische Informationen. Inhaltsverzeichnis. http://www.windent.at. Error! Bookmark not defined. Inhaltsverzeichnis Einplatz System Server System in einem Netzwerk Arbeitsplatz System (Client) in einem Netzwerk Plattenkapazität RAID Systeme Peripherie Bildschirme Drucker Netzwerk Verkabelung Internet

Mehr

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server 1. Download des kostenlosen VMware Servers / Registrierung... 2 2. Installation der Software... 2 2.1 VMware Server Windows client package... 3 3. Einrichten

Mehr

Kurzanleitung der IP Kamera

Kurzanleitung der IP Kamera Kurzanleitung der IP Kamera Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen finden Sie als Download auf unserer Internetseite: www.jovision.de

Mehr

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM Sigrid Born Jari-Hermann Ernst Content Management mit TYPO3 CMS Inklusive CD-ROM Willkommen bei TYPO3 CMS für Kids! Vor wort Willkommen bei TYPO3 CMS für Kids! Auch wenn die Zahl von 500.000 Webseiten-Installationen

Mehr

Informatik 1 Tutorial

Informatik 1 Tutorial ETH Zürich, D-INFK/D-BAUG Herbstsemester 2014 Dr. Martin Hirt Christian Badertscher Informatik 1 Tutorial Dieses Tutorial hat zum Ziel, die notwendigen Tools auf dem eigenen Computer zu installieren, so

Mehr

special Neuauflage Sanfter Wechsel von Windows XP, 7, 8 c Umstieg auf Linux

special Neuauflage Sanfter Wechsel von Windows XP, 7, 8 c Umstieg auf Linux special Umstieg auf Linux Sanfter Wechsel von Windows XP, 7, 8 c Umstieg auf Linux Aktuelle Software auch auf alter Hardware Daten und Programme von Windows mitnehmen Mühelos durch den Linux-Alltag www.ctspecial.de

Mehr

1 Installationen. 1.1 Installationen unter Windows

1 Installationen. 1.1 Installationen unter Windows 1 Installationen Dieses Kapitel beschreibt die Installationen, die für die Nutzung von PHP und MySQL unter Windows, unter Ubuntu Linux und auf einem Mac mit OS X notwendig sind. 1.1 Installationen unter

Mehr

Steuern, Messen, Regeln - mit Mikrocontrollern im Eigenbau

Steuern, Messen, Regeln - mit Mikrocontrollern im Eigenbau Steuern, Messen, Regeln - mit Mikrocontrollern im Eigenbau 30. November 2006 Übersicht Intro Vorstellung Alexander Neumann (fd0) Studiert Informatik / Mathematik an der RWTH-Aachen Entwickung der Fnordlichter

Mehr

Autor: Michael Spahn Version: 1.0 1/10 Vertraulichkeit: öffentlich Status: Final Metaways Infosystems GmbH

Autor: Michael Spahn Version: 1.0 1/10 Vertraulichkeit: öffentlich Status: Final Metaways Infosystems GmbH Java Einleitung - Handout Kurzbeschreibung: Eine kleine Einführung in die Programmierung mit Java. Dokument: Autor: Michael Spahn Version 1.0 Status: Final Datum: 23.10.2012 Vertraulichkeit: öffentlich

Mehr

Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout bintec XAdmin

Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout bintec XAdmin Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout Client-Server-System Management von digitalen Zertifikaten Ausfallsicherheit durch ''Hot Stand-by'' Flexibles Benutzerkonzept, mehrbenutzerfähig

Mehr

Samsung Large Format Display

Samsung Large Format Display Samsung Large Format Display Erste Schritte Display Samsung Electronics Display Large Format Display 3 Wie nehme ich das Display in Betrieb? Dies ist die Windows XPe Oberfläche des MagicInfo Pro Interface.

Mehr

USB ZU SERIELL KONVERTER

USB ZU SERIELL KONVERTER USB ZU SERIELL KONVERTER Bedienungsanleitung (DA-70155-1) Index: A. Windows Treiber B. MAC Treiber C. Linux Treiber A. Windows Triber 1. Produkteigenschaften 2. Systemvoraussetzungen 3. Treiberinstallation

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

Hardware «Jinn» mit Doppel-Servos parallel bewegt.

Hardware «Jinn» mit Doppel-Servos parallel bewegt. Hardware «Jinn» Höhe: 1060 mm Breite: 320 mm Gewicht: ca. 5.3 Kg Freiheitsgrade: 22 Tragkraft der Arme: ca. 200 g Akku: LiFe 2S 4.0 Ah 6.6 Volt Akku-Betriebsdauer: ca. 0,5 Std. Ein kleines Akkuladegerät

Mehr

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation SC13 + DK51 From the electronic to the automation 21.10.2005 No. 1 /14 Entwicklungssystem für Embedded Controller Applikationsspezifische Komponenten ergänzen. Ethernet-Anbindungen seriellen Schnittstellen

Mehr

Syslogic White Paper Leitfaden zur Erstellung eines korrekten Image (Datenträgerabbild)

Syslogic White Paper Leitfaden zur Erstellung eines korrekten Image (Datenträgerabbild) Syslogic White Paper Leitfaden zur Erstellung eines korrekten Image (Datenträgerabbild) 1. Einleitung 1.1 Bit-Image oder einfache Datensicherung? 1.2 Warum ist ein Image sinnvoll? 1.3 Welche Datenträger

Mehr

Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen

Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen Anleitung Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen Einleitung Apple Time Capsule Geräte vereinen in sich die Funktionen einer Netzwerk-Festplatte und eines WLAN-Routers (Wireless

Mehr

EDV-Service-Germany. Handy schützen

EDV-Service-Germany. Handy schützen Handy schützen Um sein Handy zu schützen muß man nicht unbedingt viel Geld investieren. Vieles geht schon mit den mitgelieferten Bordmitteln des Betriebssystems. Da viele Menschen, gerade die jüngeren,

Mehr

NUT: Network UTility - ein Netzwerkmanager für Linux

NUT: Network UTility - ein Netzwerkmanager für Linux Motivation Server Library Client Zusammenfassung NUT: Network UTility - ein Netzwerkmanager für Linux Daniel Bahrdt Stefan Bühler Oliver Groß Betreuer: Dr. Boris Koldehofe Abteilung Verteilte Systeme Institut

Mehr

Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version

Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version Stand: 25. Juni 2009 Voraussetzung Das Update ist notwendig, um Fehler und Neuentwicklungen für die QBoxHD zu implementieren. Es gibt

Mehr

Die Geschichte von Linux

Die Geschichte von Linux Die Geschichte von Linux Erstellt durch: Benedikt Trefzer Datum: 20.2.2007 Zeittafeln und Referenzen siehe: http://www.a2x.ch/vortraege/linux_zeittafeln.pdf Unix Stammbaum Wikimedia Commons Bestandteile

Mehr

Statt einer extra Satellitenschüssel an allen Häusern und Wohnungen wird nur eine zentrale Empfangsantenne in der Gemeinde benötigt.

Statt einer extra Satellitenschüssel an allen Häusern und Wohnungen wird nur eine zentrale Empfangsantenne in der Gemeinde benötigt. Schnelles Internet für alle Gemeinden Deyelsdorf macht vor, wie es geht Das Ziel ist klar, die Lösung einfach. Um Neues zu schaffen, muss man nicht gleich nach den Sternen greifen. Durch die Kombination

Mehr

Managed VPSv3 Was ist neu?

Managed VPSv3 Was ist neu? Managed VPSv3 Was ist neu? Copyright 2006 VERIO Europe Seite 1 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 Inhalt 3 2 WAS IST NEU? 4 2.1 Speicherplatz 4 2.2 Betriebssystem 4 2.3 Dateisystem 4 2.4 Wichtige Services 5 2.5 Programme

Mehr

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Diese Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera im Standard Modus in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen, die Jovision IP Kamera Detail

Mehr

_) / \ /_. The fun has just begun... David Meier

_) / \ /_. The fun has just begun... David Meier _) / \ /_ The fun has just begun... 23. März 2013 Was ist? 1 Was ist? 2 3 Was kann sonst noch? Was ist? Funktionsweise AVM-Original Eigene Firmware Freie Komponenten Puzzle: CC BY-SA 3.0 Psyon Was ist?

Mehr

HomePilot 2. Mediaplayer XBMC/Kodi

HomePilot 2. Mediaplayer XBMC/Kodi HomePilot 2 Mediaplayer XBMC/Kodi RADEMACHER bietet ihnen mit dem HomePilot 2 die kostenlose Möglichkeit einen Open Source Software basierten XBMC-Mediaplayer bei der Erstinstallation oder der zukünftigen

Mehr

Einbindung Axis-Kamera M1004-W. März 2015

Einbindung Axis-Kamera M1004-W. März 2015 1 Einbindung Axis-Kamera M1004-W März 2015 2 INHALT: 1. Einleitung 2. Beschreibung der Kamera 3. Bedeutung der Kontrolllampen 4. Befestigung der Kamera 5. Installation und Einbindung in TaHoma 5.1. Einbindung

Mehr

Kopieren einer Windows-Installation auf eine andere Platte

Kopieren einer Windows-Installation auf eine andere Platte Kopieren einer Windows-Installation auf eine andere Platte Für kaum einen Vorhaben gibt es so viele Anleitung im Internet, wie das Kopieren einer bestehenden Windows-Installation auf eine andere Festplatte.

Mehr

Kurzanleitung. MEYTON Migrationstool. 1 Von 16

Kurzanleitung. MEYTON Migrationstool. 1 Von 16 Kurzanleitung MEYTON Migrationstool 1 Von 16 Inhaltsverzeichnis Sinn und Zweck des Migrationsprogramms...3 Die LIVE C D...3 START...3 Erste Schritte...4 Login...4 Einleitung...5 Die Bedienung...5 Das Hauptmenü...6

Mehr

WinTV Extend Live-TV über (W)LAN oder Internet streamen

WinTV Extend Live-TV über (W)LAN oder Internet streamen WinTV Extend Live-TV über (W)LAN oder Internet streamen Überblick WinTV Extend ist ein Internet Streaming Server welcher ein Teil der WinTV v7.2 Anwendung ist. WinTV v7.2 ist ein Softwarepaket, das mit

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit?

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Sämtliche Angaben erfolgen ohne Gewähr. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Im Zweifelsfall fragen Sie uns

Mehr