33. Junioren-Hallenfussball-Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 vom Januar 2015

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "33. Junioren-Hallenfussball-Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 vom 16.-18. Januar 2015"

Transkript

1 Fussballverband der Stadt Winterthur Postfach Winterthur 33. Junioren-Hallenfussball-Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 vom Januar 2015 Programmübersicht: Freitag: 16. Januar Uhr Uhr Junioren B - Turnier 8 Mannschaften Samstag: 17. Januar Uhr Türöffnung Uhr Uhr Junioren E - Turnier 8 Mannschaften Uhr Uhr Junioren D-Turnier 8 Mannschaften Uhr Uhr Junioren C - Turnier 8 Mannschaften Sonntag: 18. Januar Uhr Türöffnung Uhr Uhr Junioren F - Turnier 8 Mannschaften Uhr Uhr Junioren G - Turnier 8 Mannschaften

2 33. Junioren - Hallenfussball - Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 Kategorie: Junioren B ( ) Spieldatum: Freitag: 16 Januar 2015 Spieldauer: 12 Minuten ohne Seitenwechsel Spielort: Eulachhalle 2a Gruppe 1 Tenuefarben Gruppe 2 Tenuefarben FC Tössfeld weiss/schwarz FC Wülflingen blau/blau FC Oberwinterthur blau/blau FC Winterthur rot/rot FC Phönix Seen b gelb/schwarz FC Phönix Seen a gelb/schwarz SC Hegi Winterthur gelb/rot SC Veltheim blau/blau Spielplan 18:00-18:12 FC Tössfeld - FC Oberwinterthur. :. 18:13-18:25 FC Wülflingen - FC Winterthur. :. 18:26-18:38 FC Phönix Seen b - SC Hegi Winterthur. :. 18:39-18:51 FC Phönix Seen a - SC Veltheim. :. 18:52-19:04 FC Tössfeld - FC Phönix Seen b. :. 19:05-19:17 FC Wülflingen - FC Phönix Seen a. :. 19:18-19:30 FC Oberwinterthur - SC Hegi Winterthur. :. 19:31-19:43 FC Winterthur - SC Veltheim. :. 19:44-19:56 SC Hegi Winterthur - FC Tössfeld. :. 19:57-20:09 SC Veltheim - FC Wülflingen. :. 20:10-20:22 FC Oberwinterthur - FC Phönix Seen b. :. 20:23-20:35 FC Winterthur - FC Phönix Seen a. :. 20:45-20:57 Halbfinal 1. Gruppe 1-2. Gruppe 2 20:58-21:10 Halbfinal 1. Gruppe 2-2. Gruppe 1 21:20-21:32 Finalspiel um den 7. und 8. Rang 21:33-21:45 Finalspiel um den 5. und 6. Rang 21:46-21:58 Finalspiel um den 3. und 4. Rang 21:59-22:11 Finalspiel um den 1. und 2. Rang Anschliessend findet die Rangverkündigung statt.

3 33. Junioren - Hallenfussball - Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 Kategorie: Junioren E ( ) Spieldatum: Samstag: 17. Januar 2015 Spieldauer: 12 Minuten ohne Seitenwechsel Spielort: Eulachhalle 2a Gruppe 1 Tenuefarben Gruppe 2 Tenuefarben FC Tössfeld weiss/schwarz FC Phönix Seen gelb/schwarz FC Winterthur rot/rot SC Veltheim blau-weiss/blau FC Wülflingen rot/blau FC Oberwinterthur blau/blau SC Hegi Winterthur gelb/rot FC Töss grün/schwarz Spielplan 08:00-08:12 FC Tössfeld - FC Winterthur. :. 08:13-08:25 FC Phönix Seen - SC Veltheim. :. 08:26-08:38 FC Wülflingen - SC Hegi Winterthur. :. 08:39-08:51 FC Oberwinterthur - FC Töss. :. 08:52-09:04 FC Tössfeld - FC Wülflingen. :. 09:05-09:17 FC Phönix Seen - FC Oberwinterthur. :. 09:18-09:30 FC Winterthur - SC Hegi Winterthur. :. 09:31-09:43 SC Veltheim - FC Töss. :. 09:44-09:56 SC Hegi Winterthur - FC Tössfeld. :. 09:57-10:09 FC Töss - FC Phönix Seen. :. 10:10-10:22 FC Winterthur - FC Wülflingen. :. 10:23-10:35 SC Veltheim - FC Oberwinterthur. :. 10:45-10:57 Halbfinal 1. Gruppe 1-2. Gruppe 2 10:58-11:10 Halbfinal 1. Gruppe 2-2. Gruppe 1 11:20-11:32 Finalspiel um den 7. und 8. Rang 11:33-12:45 Finalspiel um den 5. und 6. Rang 11:46-11:58 Finalspiel um den 3. und 4. Rang 11:59-12:11 Finalspiel um den 1. und 2. Rang Anschliessend findet die Rangverkündigung statt.

4 33. Junioren - Hallenfussball - Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 Kategorie: Junioren D ( ) Spieldatum: Samstag: 17. Januar 2015 Spieldauer: 12 Minuten ohne Seitenwechsel Spielort: Eulachhalle 2a Gruppe 1 Tenuefarben Gruppe 2 Tenuefarben SC Veltheim blau-weiss/blau FC Wülflingen blau/blau FC Tössfeld weiss/schwarz FC Winterthur rot/rot FC Töss blau/blau FC Phönix Seen gelb/schwarz FC Oberwinterthur gelb/blau SC Hegi Winterthur gelb/schwarz Spielplan 12:30-12:42 SC Veltheim - FC Tössfeld. :. 12:43-12:55 FC Wülflingen - FC Winterthur. :. 12:56-13:08 FC Töss - FC Oberwinterthur. :. 13:09-13:21 FC Phönix Seen - SC Hegi Winterthur. :. 13:22-13:34 SC Veltheim - FC Töss. :. 13:35-13:47 FC Wülflingen - FC Phönix Seen. :. 13:48-14:00 FC Tössfeld - FC Oberwinterthur. :. 14:01-14:13 FC Winterthur - SC Hegi Winterthur. :. 14:14-14:26 FC Oberwinterthur - SC Veltheim. :. 14:27-14:39 SC Hegi Winterthur - FC Wülflingen. :. 14:40-14:54 FC Tössfeld - FC Töss. :. 14:53-15:05 FC Winterthur - FC Phönix Seen. :. 15:15-15:27 Halbfinal 1. Gruppe 1-2. Gruppe 2 15:28-15:40 Halbfinal 1. Gruppe 2-2. Gruppe 1 15:50-16:02 Finalspiel um den 7. und 8. Rang 16:03-16:15 Finalspiel um den 5. und 6. Rang 16:16-16:28 Finalspiel um den 3. und 4. Rang 16:29-16:41 Finalspiel um den 1. und 2. Rang Anschliessend findet die Rangverkündigung statt.

5 33. Junioren - Hallenfussball - Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 Kategorie: Junioren C ( ) Spieldatum: Samstag: 17. Januar 2015 Spieldauer: 12 Minuten ohne Seitenwechsel Spielort: Eulachhalle 2a Gruppe 1 Tenuefarben Gruppe 2 Tenuefarben FC Wülflingen rot/blau SC Veltheim weiss-blau/blau FC Oberwinterthur blau-gelb/blau FC Winterthur rot/rot FC Tössfeld weiss/schwarz SC Hegi Winterthur gelb/rot FC Phönix Seen gelb-schwarz/schwarz FC Töss hellblau/schwarz Spielplan 17:00-17:12 FC Wülflingen - FC Oberwinterthur. :. 17:13-17:25 SC Veltheim - FC Winterthur. :. 17:26-17:38 FC Tössfeld - FC Phönix Seen. :. 17:39-17:51 SC Hegi Winterthur - FC Töss. :. 17:52-18:04 FC Wülflingen - FC Tössfeld. :. 18:05-18:17 SC Veltheim - SC Hegi Winterthur. :. 18:18-18:30 FC Oberwinterthur - FC Phönix Seen. :. 18:31-18:43 FC Winterthur - FC Töss. :. 18:44-18:56 FC Phönix Seen - FC Wülflingen. :. 18:57-19:09 FC Töss - SC Veltheim. :. 19:10-19:22 FC Oberwinterthur - FC Tössfeld. :. 19:23-19:35 FC Winterthur - SC Hegi Winterthur. :. 19:45-19:57 Halbfinal 1. Gruppe 1-2. Gruppe 2 19:58-20:10 Halbfinal 1. Gruppe 2-2. Gruppe 1 20:20-20:32 Finalspiel um den 7. und 8. Rang 20:33-20:45 Finalspiel um den 5. und 6. Rang 20:46-20:58 Finalspiel um den 3. und 4. Rang 20:59-21:11 Finalspiel um den 1. und 2. Rang Anschliessend findet die Rangverkündigung statt.

6 33. Junioren - Hallenfussball - Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 Kategorie: Junioren F ( ) Spieldatum: Sonntag: 18. Januar 2015 Spieldauer: 12 Minuten ohne Seitenwechsel Spielort: Eulachhalle 2a Gruppe 1 Tenuefarben Gruppe 2 Tenuefarben SC Hegi Winterthur gelb/rot FC Oberwinterthur blau/blau FC Winterthur rot/rot FC Töss blau/blau SC Veltheim blau/weiss FC Tössfeld weiss/schwarz FC Wülflingen rot/blau FC Phönix Seen gelb/schwarz Spielplan 08:00-08:12 SC Hegi Winterthur - FC Winterthur. :. 08:13-08:25 FC Oberwinterthur - FC Töss. :. 08:26-08:38 SC Veltheim - FC Wülflingen. :. 08:39-08:51 FC Tössfeld - FC Phönix Seen. :. 08:52-09:04 SC Hegi Winterthur - SC Veltheim. :. 09:05-09:17 FC Oberwinterthur - FC Tössfeld. :. 09:18-09:30 FC Winterthur - FC Wülflingen. :. 09:31-09:43 FC Töss - FC Phönix Seen. :. 09:44-09:56 FC Wülflingen - SC Hegi Winterthur. :. 09:57-10:09 FC Phönix Seen - FC Oberwinterthur. :. 10:10-10:22 FC Winterthur - SC Veltheim. :. 10:23-10:35 FC Töss - FC Tössfeld. :. 10:45-10:57 Halbfinal 1. Gruppe 1-2. Gruppe 2 10:58-11:10 Halbfinal 1. Gruppe 2-2. Gruppe 1 11:20-11:32 Finalspiel um den 7. und 8. Rang 11:33-12:45 Finalspiel um den 5. und 6. Rang 11:46-11:58 Finalspiel um den 3. und 4. Rang 11:59-12:11 Finalspiel um den 1. und 2. Rang Anschliessend findet die Rangverkündigung statt.

7 33. Junioren - Hallenfussball - Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 Kategorie: Junioren G ( ) Spieldatum: Sonntag: 18. Januar 2015 Spieldauer: 12 Minuten ohne Seitenwechsel Spielort: Eulachhalle 2a Gruppe 1 Tenuefarben Gruppe 2 SC Hegi Winterthur gelb/schwarz FC Töss blau/blau SC Veltheim blau/blau FC Phönix Seen weiss/hellblau FC Wülflingen b rot/blau FC Wülflingen a blau/blau FC Oberwinterthur gelb/blau FC Tössfeld weiss/schwarz Spielplan 12:30-12:42 SC Hegi Winterthur - SC Veltheim. :. 12:43-12:55 FC Töss - FC Phönix Seen. :. 12:56-13:08 FC Wülflingen b - FC Oberwinterthur. :. 13:09-13:21 FC Wülflingen a - FC Tössfeld. :. 13:22-13:34 SC Hegi Winterthur - FC Wülflingen b. :. 13:35-13:47 FC Töss - FC Wülflingen a. :. 13:48-14:00 SC Veltheim - FC Oberwinterthur. :. 14:01-14:13 FC Phönix Seen - FC Tössfeld. :. 14:14-14:26 FC Oberwinterthur - SC Hegi Winterthur. :. 14:27-14:39 FC Tössfeld - FC Töss. :. 14:40-14:54 SC Veltheim - FC Wülflingen b. :. 14:53-15:05 FC Phönix Seen - FC Wülflingen a. :. 15:15-15:27 Halbfinal 1. Gruppe 1-2. Gruppe 2 15:28-15:40 Halbfinal 1. Gruppe 2-2. Gruppe 1 15:50-16:02 Finalspiel um den 7. und 8. Rang 16:03-16:15 Finalspiel um den 5. und 6. Rang 16:16-16:28 Finalspiel um den 3. und 4. Rang 16:29-16:41 Finalspiel um den 1. und 2. Rang Anschliessend findet die Rangverkündigung statt.

8 Fussballverband der Stadt Winterthur Postfach Winterthur JUNIOREN - HALLENFUSSBALL - TURNIER UM DEN WINTERTHURER STADTMEISTER T U R N I E R - R E G L E M E N T KATEGORIE Junioren C - B 1. Turnierbestimmungen 1.1 Turnierveranstalter ist der Fussballverband der Stadt Winterthur FVSW. 1.2 Spielberechtigt sind die Junioren der Kategorien C - B der Winterthurer Fussballvereine des FVSW. 1.3 Eine Mannschaft besteht aus: 1 Torhüter, 4 Feldspieler und 7 Auswechselspieler. 1.4 Es wird ohne Seitenwechsel gespielt. 1.5 Die Spielzeiten sind aus dem Spielplan ersichtlich. 2. Mannschaftsmeldung/Wertung/Klassement. 2.1 Eine Viertelstunde vor dem ersten Turnierspiel muss für jede Kategorie der Jury eine vollständige Mannschaftsliste mit den Spielerliste (oder Original- Personalausweis) abgegeben werden. Es dürfen nur Spieler mit einer gültigen Spielbewilligung des SFV eingesetzt werden. 2.2 Es ist nicht erlaubt, dass ein Spieler in zwei Mannschaften mitspielt, (z.b. in der Kategorie D und C). 2.3 Die Gruppenersten jeder Kategorie spielen um die Plätze 1 und 2, die Gruppenzweiten jeder Kategorie spielen um die Plätze 3 und 4 usw. 2.4 Die Gruppenspiele werden nach Punkten gewertet. Weisen nach den Gruppenspielen Mannschaften die gleiche Punktzahl auf, so entscheidet: a) das Resultat der direkten Begegnung b) die bessere Tordifferenz c) die Anzahl geschossene Tore d) Penaltyschiessen, drei Schützen. Bei unentschiedenem Ausgang der Finalspiele findet anschliessend ein Penaltyschiessen statt (drei Schützen). Ausnahme: Beim Finalspiel um den 1.und 2. Rang gibt es eine Verlängerung bis zum ersten Tor, Maximum aber 5 Minuten. Steht das Spiel immer noch unentschieden gibt es ein Penaltyschiessen. 2.5 Preise: Die Siegermannschaft erhält einen Wanderpokal. Nach dreimaligem Gewinn hintereinander oder nach fünfmaligem Gewinn mit Unterbrüchen geht der Wanderpokal in den Besitz des betreffenden Vereines über. Alle Mannschaften erhalten einen Pokal mit dem Rang eingraviert. 3. Spielregeln 3.1 Gespielt wird gemäss SFV-Reglement mit nachstehend genannten Ausnahmen: 3.2 Die im Spielplan erstgenannte Mannschaft hat Anstoss und spielt von links nach rechts vom Zeitnehmertisch aus gesehen. 3.3 Bei gleichfarbigen Leibchen hat die im Spielplan zweitgenannte Mannschaft in anderen Farben zu spielen. Ersatz- oder Überziehleibchen mitnehmen.

9 Fussballverband der Stadt Winterthur Postfach Winterthur 3.4 Spielfeld: Es wird auf die grossen Tore, 5 m Breite, gespielt. Der ausgezogene Handballkreis entspricht dem 16 m Raum. Als Spielfeldbegrenzung gelten die Banden. Fliegt der Ball seitlich über die Bande wird er von Hand eingerollt, verlässt er das Spielfeld neben dem Tor so gibt es Eckball oder Torabwurf. 3.5 Die Spiele werden von der Turnierleitung an- und abgepfiffen. Massgebend ist die Uhr der Turnierleitung. Die Zeitkontrolle bei Strafen erfolgt vom Zeitnehmertisch aus. Der bestrafte Spieler sitzt die Zeitstrafe am Jurytisch ab. 3.6 Es wird mit Futsalbällen, die für die entsprechenden Kategorien laut Wettspielreglement vorgeschrieben sind, gespielt. 3.7 Die Abseitsregel ist aufgehoben. 3.8 Abstand 5 Meter 3.9 Die Penaltydistanz beträgt 7 Meter Eckbälle werden ausgeführt Torabstoss muss vom Torhüter mit der Hand innerhalb von 4 Sekunden ausgeführt werden (der Ball darf nicht über die Mittellinie geworfen werden) Rückpassregel: Es wird mit der normalen Rückpassregel gespielt. Strafbestimmung: Freistoss indirekt für den Gegner auf der Strafraumlinie, so nahe wie möglich am Ort des Vergehens (Ballaufnahme) 3.13 Prallt der Ball innerhalb des Spielfeldes an die Decke, wird das Spiel mit einem Einrollen an der Seitenlinie fortgesetzt Festhalten an der Bande wird abgepfiffen Zeitspiel; 4 Sek.-Regel: Der Freistoss, Torabwurf, Einwurf eingerollt von Hand und der Eckstoss muss innerhalb von 4 Sekunden ausgeführt werden (der Schiedsrichter zählt). Strafbestimmungen: - bei Freistoss: Freistoss indirekt für den Gegner - bei Torabwurf: Freistoss indirekt auf der Strafraumlinie - bei Einrollen: Einrollen für den Gegner - bei Eckstoss: Torabwurf 3.16 Spielerwechsel: Fliegend bei der Auswechselbank. Der Auswechselspieler darf das Spielfeld erst betreten, wenn der Auswechselspieler das Spielfeld per Handschlag mit ihm verlassen hat. Strafbestimmung: Freistoss indirekt für den Gegner am Ort wo der Ball beim Unterbruch war Verwarnung (Gelbe Karte) ergibt eine 2 Minuten-Strafe. Die Strafe wird am Jurytisch abgesessen. Wenn die Mannschaft in Überzahl ein Tor erzielt, darf die Mannschaft in Unterzahl umgehend komplettiert werden (1Tor = 1 Spieler) 3.18 Ausschluss, (Rote Karte) Platzverweis, die Mannschaft darf nach einem Torerfolg des Gegners nicht komplettiert werden. Der Spieler ist für das nächste Spiel gesperrt. Je nach Härte des Vergehens Sperre für das ganze Turnier. Ausschlüsse, Spielabbrüche, anderweitige Ausschreitungen und Unsportlichkeiten sind von den Schiedsrichtern dem FVRZ zu melden Tackling jeglicher Art ist verboten. Spielfortsetzung Freistoss direkt für den Gegner, (kumuliertes Foul)

10 Fussballverband der Stadt Winterthur Postfach Winterthur 3.20 Kumulierte Fouls: Nach dem 4. Freistoss direkt erfolgt ein 10m Penalty, d.h. der 5. Freistoss wird automatisch zum 10m Penalty, jeder weitere Freistosspfiff wird automatisch zu einem 10m Penalty Ausführung 10m Penalty: Dieser Penalty muss immer direkt geschossen werden. Abstand: alle Spieler müssen 5m seitlich und hinter dem Penaltypunkt stehen Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung ab Bei unvorhergesehenen Ereignissen, die im Reglement nicht festgehalten sind, ist der Entscheid der Turnierleitung massgebend. Winterthur, Dezember 2014 Fussballverband der Stadt Winterthur

11 Fussballverband der Stadt Winterthur Postfach Winterthur JUNIOREN - HALLENFUSSBALL - TURNIER UM DEN WINTERTHURER STADTMEISTER T U R N I E R - R E G L E M E N T KATEGORIE Junioren G - D 1. Turnierbestimmungen 1.1 Turnierveranstalter ist der Fussballverband der Stadt Winterthur FVSW. 1.2 Spielberechtigt sind die Junioren der Kategorien F - D der Winterthurer Fussballvereine des FVSW. 1.3 Eine Mannschaft besteht aus: 1 Torhüter, 5 Feldspieler und 6 Auswechselspieler. 1.4 Es wird ohne Seitenwechsel gespielt. 1.5 Die Spielzeiten sind aus dem Spielplan ersichtlich. 2. Mannschaftsmeldung/Wertung/Klassement. 2.1 Eine Viertelstunde vor dem ersten Turnierspiel muss für die Kategorie Junioren D der Jury eine vollständige Mannschaftsliste mit den Spielerpässen (oder Original- Personalausweis) abgegeben werden. Es dürfen nur Spieler mit einem gültigen Spielerpass des SFV eingesetzt werden. Für die Kategorien G - E muss eine Mannschaftsliste ausgefüllt werden. Es dürfen Maximum 12 Spieler pro Mannschaft eingesetzt werden. 2.2 Es ist nicht erlaubt, dass ein Spieler in zwei Mannschaften mitspielt, (z.b. in der Kategorie D und C). 2.3 Die Gruppenersten jeder Kategorie spielen um die Plätze 1 und 2, die Gruppenzweiten jeder Kategorie spielen um die Plätze 3 und 4 usw. 2.4 Die Gruppenspiele werden nach Punkten gewertet. Weisen nach den Gruppenspielen Mannschaften die gleiche Punktzahl auf, so entscheidet: a) das Resultat der direkten Begegnung b) die bessere Tordifferenz c) die Anzahl geschossene Tore d) Penaltyschiessen, drei Schützen. Bei unentschiedenem Ausgang der Finalspiele findet anschliessend ein Penaltyschiessen statt (drei Schützen). Ausnahme: Beim Finalspiel um den 1.und 2. Rang gibt es eine Verlängerung bis zum ersten Tor, Maximum aber 5 Minuten. Steht das Spiel immer noch unentschieden gibt es ein Penaltyschiessen. 2.5 Preise: Die Siegermannschaft erhält einen Wanderpokal. Nach dreimaligem Gewinn hintereinander oder nach fünfmaligem Gewinn mit Unterbrüchen geht der Wanderpokal in den Besitz des betreffenden Vereines über. Die Spieler und die Betreuer der ersten drei Mannschaften erhalten ein Badetuch. 3. Spielregeln 3.1 Gespielt wird gemäss SFV-Reglement mit nachstehend genannten Ausnahmen: 3.2 Die im Spielplan erstgenannte Mannschaft hat Anstoss und spielt von links nach rechts vom Zeitnehmertisch aus gesehen. 3.3 Bei gleichfarbigen Leibchen hat die im Spielplan zweitgenannte Mannschaft in anderen Farben zu spielen. Ersatz- oder Überziehleibchen mitnehmen.

12 Fussballverband der Stadt Winterthur Postfach Winterthur 3.4 Spielfeld: Es wird auf die grossen Tore, 5 m Breite, gespielt. Der ausgezogene Handballkreis entspricht dem 16 m Raum. Als Spielfeldbegrenzung gelten die Banden. Fliegt der Ball seitlich über die Bande wird er von Hand eingerollt, verlässt er das Spielfeld neben dem Tor so gibt es Eckball oder Abstoss. 3.5 Die Spiele werden von der Turnierleitung an- und abgepfiffen. Massgebend ist die Uhr der Turnierleitung. Die Zeitkontrolle bei Strafen erfolgt vom Zeitnehmertisch aus. Der bestrafte Spieler sitzt die Zeitstrafe am Jurytisch ab. 3.6 Die letzte Spielminute wird ausgerufen. Danach darf nicht mehr ausgewechselt werden. 3.7 Es wird mit Futsalbällen, die für die entsprechenden Kategorien laut Wettspielreglement vorgeschrieben sind, gespielt. 3.8 Die Abseitsregel ist aufgehoben. 3.9 Die Penaltydistanz beträgt 7 Meter Eckbälle werden ausgeführt Torabwurf von Hand. Der Ball darf die Mittellinie nicht überschreiten Tore können nur aus der gegnerischen Spielhälfte erzielt werden Wenn der Ball an die Hallendecke gespielt wird, erfolgt ein Freistoss indirekt von der Seitenlinie auf der Höhe der Berührung der Hallendecke Festhalten an der Bande gibt einen indirekten Freistoss Freistösse werden alle indirekt ausgeführt mit Ausnahme der 7 Meter. Bei Freistössen ist ein Abstand von mindestens 5 Metern einzuhalten Die Auswechselspieler können beliebig oft und fliegend gewechselt werden. Die Auswechslung erfolgt von der Spielerbank aus. Sind mehr als sechs Spieler einer Mannschaft im Einsatz, erfolgt ein Freistoss indirekt ab der Mittellinie sowie eine Zeitstrafe von zwei Minuten. Ein Spieler der das Feld bei der Auswechslung nicht bei der Spielerbank verlässt erhält eine zwei Minuten Strafe Gelbe Karte ergibt 2 Strafminuten. Die Strafe wird am Jurytisch abgesessen Rote Karte, Platzverweis: Der Spieler ist für das nächste Spiel gesperrt. Je nach Härte des Vergehens Sperre für das ganze Turnier. Ausschlüsse, Spielabbrüche, anderweitige Ausschreitungen und Unsportlichkeiten sind von den Schiedsrichtern dem FVRZ zu melden Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung ab Bei unvorhergesehenen Ereignissen, die im Reglement nicht festgehalten sind, ist der Entscheid der Turnierleitung massgebend. Winterthur, Dezember 2014 Fussballverband der Stadt Winterthur

14. LKW Juniorenhallenturnier des FC Schaan

14. LKW Juniorenhallenturnier des FC Schaan 14. LKW Juniorenhallenturnier des FC Schaan Samstag, den 21. Januar 2017 E Junioren Sonntag, den 22. Januar 2017 D Junioren Samstag, den 28. Januar 2017 F Junioren Sonntag, den 29. Januar 2017 G Junioren

Mehr

TURNIER Reglement 2008

TURNIER Reglement 2008 TURNIER Reglement 2008 Bewilligung Das Turnier wurde im Oktober 2008 vom Fußballverband Nordwestschweiz SFV bewilligt. Organisation Organisator ist die Juniorenabteilung des SV Muttenz. Spielfeld Gespielt

Mehr

GFV T U R N I E R REGLEMENT

GFV T U R N I E R REGLEMENT Hallenturnier Fiesch GFV T U R N I E R REGLEMENT Ausgabe 2016 Turnier-Reglement: FUTSAL LIGHT VERSION Art. 1 Tenue / Sanitätsmaterial Jede Mannschaft hat in einem einheitlichen Vereinsdress zu erscheinen;

Mehr

Futsal Spielregeln 2010 / 2011 Kurzfassung

Futsal Spielregeln 2010 / 2011 Kurzfassung Futsal Spielregeln 2010 / 2011 Kurzfassung Nachstehend habe ich einige Besonderheiten im Futsal - Regelwerk schriftlich dargestellt. Dies soll die wesentlichen Unterschiede zum Hallenfußball wiedergeben.

Mehr

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft SFV. Ausführungsbestimmungen Finalturnier

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft SFV. Ausführungsbestimmungen Finalturnier CREDIT SUISSE CUP Schulfussball-Meisterschaft SFV Ausführungsbestimmungen Finalturnier 1. Administrative Weisungen 1.1. Sicherheit/Ordnung Alle Spieler/innen müssen gegen Unfall versichert sein! Die Teilnehmer

Mehr

2. Indoor Cup Samstag, Kategorie FE-14 Sonntag, Kategorie U-15. Sporthalle Kilchbühl, Kilchbühlstrasse 7, 4105 Biel-Benken

2. Indoor Cup Samstag, Kategorie FE-14 Sonntag, Kategorie U-15. Sporthalle Kilchbühl, Kilchbühlstrasse 7, 4105 Biel-Benken Organisiert durch: Kategorie FE-14 FC Aarau BSC Old Boys a BSC Old Boys b Team Jura FC Concordia Basel FC Amicitia Riehen Spielplan Nr Beginn Spielplan Ergebnis 1 11:00 BSC Old Boys - BSC Old Boys b :

Mehr

SM Fussball der Mittelschulen 2015

SM Fussball der Mittelschulen 2015 SM Fussball der Mittelschulen 2015 Organisator: Kantonsschule Baden Ort: Sportanlage Esp, Baden-Dättwil Datum: 8. September 2015 Verschiebedatum: 11. September 2015 Betreuerinformationen Kantonsschule

Mehr

Turnierreglement Favoris Youth Cup Hallenturnier 2017

Turnierreglement Favoris Youth Cup Hallenturnier 2017 Turnierreglement Favoris Youth Cup Hallenturnier 2017 1. Organisation Die technische Abteilung des Fussballverbandes Nordwestschweiz ist für die Durchführung des Turniers verantwortlich. Die Turniertage

Mehr

Hallenregeln des SHFV. (Saison 2009/2010)

Hallenregeln des SHFV. (Saison 2009/2010) Hallenregeln des SHFV (Saison 2009/2010) Sporthalle und Spielfeld Wenn es möglich ist, sollte das Spielfeld vom Zuschauerbereich abgegrenzt sein. Das Spielfeld und nach Möglichkeit auch der Strafraum sollten

Mehr

OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G

OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G Spielberechtigt sind Spieler mit Jahrgang 2009 und jünger. Mädchen dürfen 1 Jahr älter sein. Preisberechtigt sind max. 10 Spieler. e) Penaltyschiessen

Mehr

Allgemeines Regeln Zeichen Stellungsspiel der Schiedsrichter Anweisungen im SBFV

Allgemeines Regeln Zeichen Stellungsspiel der Schiedsrichter Anweisungen im SBFV FUTSAL Inhalt Allgemeines Regeln Zeichen Stellungsspiel der Schiedsrichter Anweisungen im SBFV (unter Anweisungen werden die Abweichungen zum Regelwerk erläutert, welche für Turnierspiele im SBFV gelten)

Mehr

Hallenfußball nach internationalen Richtlinien

Hallenfußball nach internationalen Richtlinien Hallenfußball nach internationalen Richtlinien Futsal im BFV Schiedsrichtervereinigung Augsburg Die folgenden Texte entstammen den internationalen Futsal-Richtlinien der FIFA, sowie den Sonderbestimmungen

Mehr

Hallenkreispokal 2016/2017 des FVM-Kreises Sieg

Hallenkreispokal 2016/2017 des FVM-Kreises Sieg Turnierordnung 1. Alle Turniere im Rahmen Hallenkreispokals werden nach der DFB-Richtlinie für Fußballspiele in der Halle und den regeln der FVM-Jugendordnung und den Durchführungsbestimmungen Kreises

Mehr

Pflichtlehrabend am 16. November 2012 Thema: Fußball in der Halle

Pflichtlehrabend am 16. November 2012 Thema: Fußball in der Halle Pflichtlehrabend am 16. November 2012 Thema: Fußball in der Halle WWW.BFV.DE Änderung der Hallenrichtlinien Es darf auch mit einem Futsal-Ball gespielt werden. Der Torabstoß kann sowohl mit dem Fuß als

Mehr

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft des SFV. Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft des SFV. Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere CREDIT SUISSE CUP Schulfussball-Meisterschaft des SFV Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere 1. Grundsätzliches Die Schulfussball-Meisterschaft des SFV findet jährlich unter Beteiligung

Mehr

Schiedsrichter. FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis

Schiedsrichter. FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis Schiedsrichter FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis 1 ALLGEMEINES TECHNISCHE BESPRECHUNG Mannschaftsbetreuer, Mannschaftsführer, Schiedsrichter, Hallenaufsicht 15 Minuten vor dem ersten Spiel (auch in

Mehr

Futsal-Fortbildung Kreis KL-Dbg. - Ingo Hess -

Futsal-Fortbildung Kreis KL-Dbg. - Ingo Hess - 13.12.2016 Kreis KL-Dbg. - Ingo Hess - Berichte/Bilder von internationalen Einsätzen Regelkunde Zeichengebung Bilder vom 1. Futsal-Länderspiel EUC Poznán 2015 EUG Zagreb 2016 ca. 30 SR verschiedene Sprachen

Mehr

Futsal - Aus- und Weiterbildung

Futsal - Aus- und Weiterbildung Futsal - Aus- und Weiterbildung in Kaiserslautern INGO HESS Vergleich Fußball- und Futsal-Regeln Fußball-Regeln 1 Das Spielfeld 2 Der Ball 3 Zahl der Spieler 4 Ausrüstung der Spieler 5 Der Schiedsrichter

Mehr

Coca-Cola Junior League Finalturnier der Meistergruppen Junioren A, B und C Reglement Junioren C

Coca-Cola Junior League Finalturnier der Meistergruppen Junioren A, B und C Reglement Junioren C Coca-Cola Junior League Finalturnier der Meistergruppen Junioren A, B und C Reglement Junioren C FC Schwamendingen 01.06.2014. Seite 1 03.06.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 3 3. Anzahl Spieler...

Mehr

Futsal-Regeln. 1. Das Spielfeld. Besonderheiten:

Futsal-Regeln. 1. Das Spielfeld. Besonderheiten: Futsal-Regeln Die nachfolgende Übersicht soll Ihnen / euch einen Überblick über die wichtigsten Futsal-Regeln geben. Dabei beschränkt sie sich auf die wichtigsten Regeln und stellt vor allem die Unterschiede

Mehr

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2013/2014

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2013/2014 Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2013/2014 Hallenfußball nach FIFA-Regeln Grundsätzlich sind die Durchführungsbestimmungen des Veranstalters zu beachten, die im Einzelfall von den folgenden Regeln

Mehr

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Nachwuchsmannschaften der Fußballverbände von VFV, LIV, BFV, OSFV

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Nachwuchsmannschaften der Fußballverbände von VFV, LIV, BFV, OSFV EINLADUNG zum 1. Futsal Sparkassen Nachwuchsturnier von Sparkasse BW Feldkirch Wir laden herzlich ein: alle interessierten Nachwuchsmannschaften der Fußballverbände von VFV, LIV, BFV, OSFV Termin: Samstag

Mehr

Schiedsrichterlehrabend November 2017 FUTSAL-Regeln

Schiedsrichterlehrabend November 2017 FUTSAL-Regeln Schiedsrichterlehrabend November 2017 FUTSAL-Regeln Version 3 16.08.2013 Verein A Verein B 06. September 2013 in München 1 Wichtig!! Diese Regeln gelten für alle C- und D-Junioren Hallenpunktspiele des

Mehr

Pro Mannschaft max. 9 bzw. 11 Spieler (Junioren F) Spieldauer 6 mal 9 Minuten / 5 mal 11 Minuten

Pro Mannschaft max. 9 bzw. 11 Spieler (Junioren F) Spieldauer 6 mal 9 Minuten / 5 mal 11 Minuten Spielplan 10. KIFU-Turnier FC Zollbrück Datum: Samstag 21. Januar 2017 (Junioren D) Sonntag 22. Januar 2017 (Junioren F) Samstag 28. Januar 2017 (Junioren E) Ort: Turnhalle Zollbrück (Lauperswilstrasse

Mehr

Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung)

Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung) Futsal Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung) [ 1. ] Die Spielleiter und Zeitnehmer Regel 5 = Schiedsrichter SR1 ist der Hauptschiedsrichter, Rechte und Pflichten wie im Feld Übernimmt auch die Aufgabe des

Mehr

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Damenmannschaften der Fußballverbände von VFV, TFV, SFV, OÖFV, LIV, BFV, OSFV

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Damenmannschaften der Fußballverbände von VFV, TFV, SFV, OÖFV, LIV, BFV, OSFV EINLADUNG zum 4. Vorarlberger Sparkassen Damenmasters und größten Damenturnier in Westösterreich Wir laden herzlich ein: alle interessierten Damenmannschaften der Fußballverbände von VFV, TFV, SFV, OÖFV,

Mehr

Futsal-Fortbildung in Ruchheim - Ingo Hess -

Futsal-Fortbildung in Ruchheim - Ingo Hess - 28.10.2017 in Ruchheim - Ingo Hess - Berichte/Bilder von internationalen Einsätzen Regelkunde Zeichengebung/Stellungsspiel/Zusammenarbeit Bilder vom 1. Futsal-Länderspiel EUC Poznán 2015 EUG Zagreb 2016

Mehr

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2016/2017

Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2016/2017 Junioren Futsal Kreismeisterschaften 2016/2017 Hallenfußball nach FIFA-Regeln Grundsätzlich sind die Durchführungsbestimmungen des Veranstalters zu beachten, die im Einzelfall von den folgenden Regeln

Mehr

Vorarlberger Fußballverband

Vorarlberger Fußballverband 4. VFV ASVÖ Futsal Meisterschaft 2017 Futsal Regeln Das Spielfeld Linien des Handballspielfelds (Oder: 25-42 m lang und 15-25 m breit) Keine Banden, Linien an den Seiten Strafraum: Torraum des Handballspielfelds

Mehr

b) Der Einfachheit halber wird fortan nur die männliche Schreibform verwendet. Selbstverständlich sind damit aber immer beide Geschlechter gemeint.

b) Der Einfachheit halber wird fortan nur die männliche Schreibform verwendet. Selbstverständlich sind damit aber immer beide Geschlechter gemeint. 1. Allgemeines a) Es wird in den folgenden Kategorien gespielt: - Junioren D: 9 Spieler - Junioren E: 7 Spieler - Junioren F: 5 Spieler - Junioren G : 5 Spieler b) Der Einfachheit halber wird fortan nur

Mehr

29. GKB FUSSBALLCUP 2016/2017

29. GKB FUSSBALLCUP 2016/2017 29. GKB FUSSBALLCUP 2016/2017 Finalturnier Junioren E in Cazis vom Samstag, den 27. Mai 2017 Reglement: Meldung: Spieldauer: Versicherung: Durchführung: Festwirtschaft: Garderoben: Es wird nach den Ausführungsbestimmungen

Mehr

Kurzform der Futsal-Regeln für Futsalwettbewerbe in Turnierform im Bereich des Bremer FV

Kurzform der Futsal-Regeln für Futsalwettbewerbe in Turnierform im Bereich des Bremer FV Kurzform der Futsal-Regeln für Futsalwettbewerbe in Turnierform im Bereich des Bremer FV Die Futsalwettbewerbe in Turnierform werden im Bereich des Bremer Fußball-Verbandes e.v. grundsätzlich nach der

Mehr

16. INT. ALGE-ELASTIC NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07

16. INT. ALGE-ELASTIC NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07 Freitag, 13. bis Sonntag, 15. Januar 2017 Sporthalle Gymnasium Lustenau Überblick D / CH A Stichtag Anzahl Teams Wann D1-Junioren U13 01.01.04 6 Teams Fr., 13.01.17 um 15.30 B2-Junioren U16 01.01.01 6

Mehr

Regeln für Hallenfußball

Regeln für Hallenfußball Regeln für Hallenfußball Inhalt 1 Ausrichtung... 2 2 Sporthalle & Spielfeld... 2 3 Aufstellung... 2 4 Verwarnungen... 2 5 Ausrüstung... 3 6 Schiedsrichter... 3 7 Spielmodus... 3 8 Spieldauer... 4 9 Spielablauf...

Mehr

Futsal-Fortbildung in Mehlingen - Ingo Hess -

Futsal-Fortbildung in Mehlingen - Ingo Hess - Futsal-Fortbildung 18.11.2017 in Mehlingen - Ingo Hess - Regelkunde Zeichengebung Stellungsspiel/Laufverhalten Zusammenarbeit Futsal ist ein schnelles, technisch anspruchsvolles, aber gleichzeitig sehr

Mehr

Betriebssport-Kreis-Verband Bonn/Rhein-Sieg e.v.

Betriebssport-Kreis-Verband Bonn/Rhein-Sieg e.v. II.9 Betriebssport-Kreis-Verband Bonn/Rhein-Sieg e.v. 1 Allgemeiner Teil (1) Alle Hallenfußballspiele innerhalb des Betriebssport-Kreisverband es Bonn/Rhein-Sieg e.v. (BKV) werden nach den Spielregeln

Mehr

Vorstellung - meiner Person und meine Funktion (Turnieraufsicht) - Schiedsrichter und Turnierleitung

Vorstellung - meiner Person und meine Funktion (Turnieraufsicht) - Schiedsrichter und Turnierleitung Besprechung mit den Vereinen und SR Bezirk Unterland - Jugend - 02/2018 Futsal light (E-Junioren / F-Junioren) Vorstellung - meiner Person und meine Funktion (Turnieraufsicht) - Schiedsrichter und Turnierleitung

Mehr

BSC OLD BOYS 5. SNOWCUP Campus Schützenmatte, Basel

BSC OLD BOYS 5. SNOWCUP Campus Schützenmatte, Basel BSC OLD BOYS 5. SNOWCUP Campus Schützenmatte, Basel Sonntag, 5.2.17 Kategorie U-15 Samstag, 4.2.17 Kategorie FE-14 BSC OLD BOYS 5, SNOWCUP SITUATIONSPLAN SCHÜTZENMATTE Hier befindet sich die Infozentrale

Mehr

FVM Kreis Sieg. Alte Herren Ü-40. Kreismeisterschaft Durchführungsbestimmungen

FVM Kreis Sieg. Alte Herren Ü-40. Kreismeisterschaft Durchführungsbestimmungen FVM Kreis Sieg Alte Herren Ü-40 Kreismeisterschaft 2017 Durchführungsbestimmungen 1 Teilnahmevoraussetzung Spielberechtigt sind alle Spieler des Jahrganges 1977 und älter, die eine gültige Spielberechtigung

Mehr

Futsal Rheinlandmeisterschaften 2012/2013. Kurzfassung der FIFA-Futsal-Regeln (in einigen Punkten bereits an den Rheinlandmeisterschaften angepasst)

Futsal Rheinlandmeisterschaften 2012/2013. Kurzfassung der FIFA-Futsal-Regeln (in einigen Punkten bereits an den Rheinlandmeisterschaften angepasst) Futsal Rheinlandmeisterschaften 2012/2013 Kurzfassung der FIFA-Futsal-Regeln (in einigen Punkten bereits an den Rheinlandmeisterschaften angepasst) Grundsätzlich sind die Durchführungsbestimmungen des

Mehr

14. INT. NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07

14. INT. NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07 Freitag, 23. bis Sonntag, 25. Januar 2015 Sporthalle Gymnasium Lustenau Überblick D / CH A Stichtag Anzahl Teams Wann D1-Junioren U13 01.01.02 6 Teams Fr., 23.01.15 um 15.30 Uhr D1-Junioren U16 01.01.99

Mehr

RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den KLEINFELDFUSSBALL ab der Saison 2014/15

RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den KLEINFELDFUSSBALL ab der Saison 2014/15 RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den KLEINFELDFUSSBALL ab der Saison 2014/15 Spalte für Anmerkungen Die Turnierrichtlinien sind den teilnehmenden Mannschaften mitzuteilen. 1 GRUNDSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN

Mehr

Rahmen-Richtlinien für FUTSAL-Spiele

Rahmen-Richtlinien für FUTSAL-Spiele Rahmen-Richtlinien für FUTSAL-Spiele Präambel In der Halle können FUTSAL-Spiele unter Einhaltung nachfolgender Richtlinien durchgeführt werden. Als FUTSAL-Turnier wird die Veranstaltung anerkannt, an der

Mehr

Stadt Dormagen. Stadtverband Dormagen Turnierordnung der Stadt-Hallen-Meisterschaften 2017/2018 Genehmigt vom Verband

Stadt Dormagen. Stadtverband Dormagen Turnierordnung der Stadt-Hallen-Meisterschaften 2017/2018 Genehmigt vom Verband Stadt Dormagen An einen Tisch Bayer Dormagen FC Zons SuS Gohr SV Stürzelberg TuS Hackenbroich RS Horrem FC Straberg VdS Nievenheim FC Delhoven SSV Delrath T.J. Dormagen Dormagen, den Stadtverband Dormagen

Mehr

Fussball - Hallenspielordnung der BSG Forschungszentrum Jülich 1963 e.v.

Fussball - Hallenspielordnung der BSG Forschungszentrum Jülich 1963 e.v. Fussball - Hallenspielordnung der BSG Forschungszentrum Jülich 1963 e.v. 1. Austragungsmodus und Spielplan Der Austragungsmodus ist dem Spielplan zu entnehmen. 2. Spielberechtigung Es dürfen nur Spieler

Mehr

13. INT. HYPO VORARLBERG NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07

13. INT. HYPO VORARLBERG NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07 Freitag, 17. bis Sonntag, 19. Januar 2014 Sporthalle Gymnasium Lustenau Überblick D / CH A Stichtag Anzahl Teams Wann D1-Junioren U13B 01.01.01 6 Teams Fr., 17.01.14 um 15.30 Uhr D1-Junioren U13A 01.01.01

Mehr

Übersichtsplan zur Hallenstadtmeisterschaft 2012 der Jugendfussballmannschaften der Stadt Rees

Übersichtsplan zur Hallenstadtmeisterschaft 2012 der Jugendfussballmannschaften der Stadt Rees Übersichtsplan zur Hallenstadtmeisterschaft 202 der Jugendfussballmannschaften der Stadt Rees Freitag 07.2.202 Samstag 08.2.202 Sonntag 09.2.202 C-Juniorinnen / 3 Mannschaften D-Junioren / 5 Mannschaften

Mehr

DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN FÜR DEN Futsal-CUP DER D- bis G-JUNIOREN IM KREIS BREMERHAVEN

DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN FÜR DEN Futsal-CUP DER D- bis G-JUNIOREN IM KREIS BREMERHAVEN Bremer Fußball-Verband e.v. Kreis Bremerhaven Spieltechnischer Ausschuss, November 2015 DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN FÜR DEN Futsal-CUP DER D- bis G-JUNIOREN IM KREIS BREMERHAVEN 1. Veranstalter Veranstalter

Mehr

Futsal-Schulung am in Höheischweiler. VLW Thorsten G. Braun

Futsal-Schulung am in Höheischweiler. VLW Thorsten G. Braun Futsal-Schulung am 30.11.2012 in Höheischweiler Futsal 2 Vergleich Fußball- und Futsal-Regeln Fußball-Regeln 1 Das Spielfeld 2 Der Ball 3 Zahl der Spieler 4 Ausrüstung der Spieler 5 Der Schiedsrichter

Mehr

AUSFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN CREDIT SUISSE CUP. Schweizer Final der Schulfussballmeisterschaft

AUSFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN CREDIT SUISSE CUP. Schweizer Final der Schulfussballmeisterschaft AUSFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN CREDIT SUISSE CUP Schweizer Final der Schulfussballmeisterschaft Im Sinne der guten Lesbarkeit wird in den vorliegenden Ausführungsbestimmungen nur die männliche Form von Bezeichnungen

Mehr

Pilatuscup 2017 SC Kriens. Vorbereitungsturnier für 1. Stärkeklasse und U-Teams E-Junioren Sa. 12. August 2017 D-Junioren So. 13.

Pilatuscup 2017 SC Kriens. Vorbereitungsturnier für 1. Stärkeklasse und U-Teams E-Junioren Sa. 12. August 2017 D-Junioren So. 13. Pilatuscup 2017 SC Kriens Vorbereitungsturnier für 1. Stärkeklasse und U-Teams E-Junioren Sa. 12. August 2017 D-Junioren So. 13. August 2017 Ausschreibung zum Vorbereitungsturnier Pilatuscup SC Kriens

Mehr

Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014

Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014 Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014 Spielmodus: - In den Gruppen A und B spielt jeder gegen jeden ohne Rückrundenspiele - Die Gruppe C spielt in zwei gleich grossen Untergruppen. - Es spielt innerhalb

Mehr

Richtlinien für Fußballspiele in der Halle Gültig für den Bereich des TFV ab der Saison 2015/ Veranstalter

Richtlinien für Fußballspiele in der Halle Gültig für den Bereich des TFV ab der Saison 2015/ Veranstalter Richtlinien für Fußballspiele in der Halle Gültig für den Bereich des TFV ab der Saison 2015/2016 1. Veranstalter Fußballspiele und Turniere in der Halle werden vom DFB, seinen Mitgliederverbänden oder

Mehr

FUTSAL Halbzeittagung Futsal 31

FUTSAL Halbzeittagung Futsal 31 FUTSAL Inhalt Allgemeines Regeln Anweisungen Regel 1 Das Spielfeld Normales Hallenspielfeld (Handball) Tore: Handballtore 3 m x 2 m, kippsicher Strafstoßmarken 6 m bzw. 10 m Auswechselzone an der Seitenlinie:

Mehr

Rahmen-Richtlinien für FUTSAL-Spiele

Rahmen-Richtlinien für FUTSAL-Spiele 2014/15 Futsal-Kreismeisterschaft im Herrenbereich Kreis Bad Kreuznach am 18.01.2015 in der Konrad-Frey-Halle Ringstraße 112 55543 Bad Kreuznach Rahmen-Richtlinien für FUTSAL-Spiele Präambel In der Halle

Mehr

BETRIEBSSPORT KREISVERBAND REMSCHEID E.V Spielordnung. Halle und Kleinfeld. SOF- Halle und Kleinfeld - BKV-RS Stand 01.

BETRIEBSSPORT KREISVERBAND REMSCHEID E.V Spielordnung. Halle und Kleinfeld. SOF- Halle und Kleinfeld - BKV-RS Stand 01. Spielordnung Halle und Kleinfeld SOF- Halle und Kleinfeld - BKV-RS Stand 01.2014 Blatt 1/9 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Veranstalter 3 2 Spielleitende Stelle 3 3 Durchführung eines eigenen Turniers 3 SOF-

Mehr

Turnierreglement der IFV-Junioren-Hallenturniere (Überarbeitete Version Oktober 2012)

Turnierreglement der IFV-Junioren-Hallenturniere (Überarbeitete Version Oktober 2012) Turnierreglement der IFV-Junioren-Hallenturniere (Überarbeitete Version Oktober 2012) Aus Gründen der Übersichtlichkeit wurde für beide Geschlechter die männliche Bezeichnung gewählt (z.b. bei Spieler

Mehr

8. Hallenfussball-Plauschturnier

8. Hallenfussball-Plauschturnier insieme Zürcher Oberland SPORT 8. Hallenfussball-Plauschturnier Sonntag, 23. November 2014 9.00 Uhr - 17.15 Uhr Sporthalle Buchholz in Uster Programmheft 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 2

Mehr

Fußball Club Fürth 1949 e.v.

Fußball Club Fürth 1949 e.v. VFL Birkenau FC Fürth 2 SV Bobstadt TG Ober-Roden Gruppe A TSG 62/09 Weinheim SV Fürth Anatolia Birkenau FSV Zotzenbach Gruppe B Gruppe C FC Fürth KSG Mitlechtern FC Raunheim FC Olympia 09 Lampertheim

Mehr

Krombacher Pokal Ü40 Durchführungsbestimmungen Fußball- und Leichtathletik-Verband- Westfalen e.v. Ü-40 Fußball-Kreismeisterschaft 2016

Krombacher Pokal Ü40 Durchführungsbestimmungen Fußball- und Leichtathletik-Verband- Westfalen e.v. Ü-40 Fußball-Kreismeisterschaft 2016 Fußball- und Leichtathletik-Verband- Westfalen e.v. Ü-40 Fußball-Kreismeisterschaft 2016 1. Teilnahmevoraussetzungen Spielberechtigt sind alle Spieler mit einer gültigen Spielberechtigung für ihren Verein.

Mehr

Spielregeln 2010/2011 (Kurzfassung)

Spielregeln 2010/2011 (Kurzfassung) Futsal Spielregeln 2010/2011 (Kurzfassung) [ 1. ] Die Spielleiter und Zeitnehmer Regel 5 = Der Schiedsrichter und der zweite Schiedsrichter + SR-1 ist der Hauptschiedsrichter, Rechte und Pflichten wie

Mehr

FC Zollikofen präsentiert: Sporthalle Geisshubel, Zollikofen

FC Zollikofen präsentiert: Sporthalle Geisshubel, Zollikofen FC Zollikofen präsentiert Sporthalle Geisshubel, Zollikofen Junioren E Samstag, 22.02.2014 Junioren F Sonntag, 23.02.2014 Junioren D Samstag, 01.03.2014 Herzlich willkommen zum POM-BÄR Cup 2014! Endlich

Mehr

Futsal = Fussball aufs Wesentliche beschränkt

Futsal = Fussball aufs Wesentliche beschränkt Futsal-Regelwerk Futsal = Fussball aufs Wesentliche beschränkt Der Ball Der Futsal-Ball ist kleiner und weist einen geringeren Druck auf als ein normaler Fussball. Diese spezifischen Eigenschaften führen

Mehr

Regeln für Fußballspiele in der Halle für den NFV-Kreis Braunschweig Frauen und Juniorinnen Saison 2014 / 2015

Regeln für Fußballspiele in der Halle für den NFV-Kreis Braunschweig Frauen und Juniorinnen Saison 2014 / 2015 Regeln für Fußballspiele in der Halle für den NFV-Kreis Braunschweig Frauen und Juniorinnen Saison 2014 / 2015 Bei Hallenspielen gelten die aktuellen Fußballregeln des DFB /NfV /KreisBraunschweig mit Ausnahme

Mehr

9. Hallenfussball-Plauschturnier

9. Hallenfussball-Plauschturnier insieme Zürcher Oberland SPORT 9. Hallenfussball-Plauschturnier Sonntag, 15. November 2015 9.00 Uhr - 17.15 Uhr Sporthalle Buchholz in Uster Programmheft 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 2

Mehr

Ein Team besteht aus mindestens 3 Feldspieler und 1 Torhüter.

Ein Team besteht aus mindestens 3 Feldspieler und 1 Torhüter. Festführer Reglement Teamgrösse Ein Team besteht aus mindestens 3 Feldspieler und 1 Torhüter. Spiel Ein Spiel dauert 10 Minuten (nicht effektiv). Danach gibt es eine Pause von 2 Minuten, um sich für das

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Hallenspiele nach FIFA-Regeln (FUTSAL)

Durchführungsbestimmungen für Hallenspiele nach FIFA-Regeln (FUTSAL) Durchführungsbestimmungen Hallenspiele nach FIFA-Regeln (Futsal) Seite 1 von 6 Durchführungsbestimmungen für Hallenspiele nach FIFA-Regeln (FUTSAL) Allgemeines In der Halle können FUTSAL-Spiele unter Einhaltung

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Hallenspiele nach FIFA-Regeln (FUTSAL)

Durchführungsbestimmungen für Hallenspiele nach FIFA-Regeln (FUTSAL) Durchführungsbestimmungen Hallenspiele nach FIFA-Regeln (Futsal) Stand: Dezember 2015 Durchführungsbestimmungen für Hallenspiele nach FIFA-Regeln (FUTSAL) Allgemeines In der Halle können FUTSAL-Spiele

Mehr

Futsal in der Schule nach dem taktischen Spielvermittlungskonzept von. Horst Wein

Futsal in der Schule nach dem taktischen Spielvermittlungskonzept von. Horst Wein FutsalinderSchulenachdemtaktischenSpielvermittlungskonzeptvon HorstWein 23.05.2012 FD1.1Sport ArianeHonegger,AngelaCrameri,NathalieGrossmann FD1.1,FS2012 ArianeHonegger,AngelaCrameri,NathalieGrossmann

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER FUSSBALLVERBAND e.v. Schiedsrichter-Lehrstab

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER FUSSBALLVERBAND e.v. Schiedsrichter-Lehrstab SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER FUSSBALLVERBAND e.v. Schiedsrichter-Lehrstab 1. In der Halle können Fußballspiele unter Einhaltung der Richtlinien durchgeführt werden 2. Unterscheidung zwischen Turnieren aus

Mehr

2015/2016 (Kurzfassung)

2015/2016 (Kurzfassung) Hallenfußball nach FIFA-Regeln 2015/2016 (Kurzfassung) [ 1. ] Schiedsrichter und Zeitnehmer (Turnierleitung) Schiedsrichter Ein Spiel wird von zwei Schiedsrichtern geleitet (Ausnahme: E- und D-Jugend).

Mehr

Durchführungsbestimmungen für den 1. Osnabrücker Futsal-Cup NFV Kreis Osnabrück-Stadt am 17. Januar 2015 in der Ballspielhalle Osnabrück-Hellern

Durchführungsbestimmungen für den 1. Osnabrücker Futsal-Cup NFV Kreis Osnabrück-Stadt am 17. Januar 2015 in der Ballspielhalle Osnabrück-Hellern Durchführungsbestimmungen für den 1. Osnabrücker Futsal-Cup NFV Kreis Osnabrück-Stadt am 17. Januar 2015 in der Ballspielhalle Osnabrück-Hellern 1.Grundsätze Soweit diese Bestimmungen keine Abweichungen

Mehr

Spielregeln 2010/2011 (Kurzfassung)

Spielregeln 2010/2011 (Kurzfassung) Futsal Spielregeln 2010/2011 (Kurzfassung) [ 1. ] Die Spielleiter und Zeitnehmer Regel 5 = Der Schiedsrichter und der zweite Schiedsrichter + SR-1 ist der Hauptschiedsrichter, Rechte und Pflichten wie

Mehr

RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den HALLENFUSSBALL

RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den HALLENFUSSBALL RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den HALLENFUSSBALL Das Spiel im Freien unterscheidet sich gravierend vom Spiel in der Halle. In der Halle wird wesentlich rasanter gespielt. Viele Zweikämpfe und rascher

Mehr

Hallenfußballregeln. Fußballregeln. 1 von :08. Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand )

Hallenfußballregeln. Fußballregeln. 1 von :08. Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand ) DFB - Deutscher Fußball-Bund e.v. - http://www.dfb.de/index.php?id=11104 1 von 1 16.03.2008 18:08 Fußballregeln Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand 06.09.2006) 1. Sporthalle und Spielfeld

Mehr

Hallenregel (Kurzfassung) (Futsal)

Hallenregel (Kurzfassung) (Futsal) Stand: 11/2015 Hallenregel (Kurzfassung) (Futsal) Abschnitt 1: Herren Strafstoßmarke Strafstoßmarke: 6 Meter Zweite Strafstoßmarke: 10 Meter Alle Spielfortsetzungen (Abwurf, Einkick, Freistoß, Ecke) müssen

Mehr

Fußball-Verband Mittelrhein e.v.

Fußball-Verband Mittelrhein e.v. FVM C-Junioren Hallen-Cup 204 Zwischenrunde (Gruppen B und C). Grundsätze Turnierbestimmungen Soweit diese Bestimmungen keine Abweichungen vorsehen, wird nach den internationalen Hallenregeln der FIFA

Mehr

Durchführungsbestimmungen für die BFV Futsal-Landesmeisterschaft der D-Junioren (Saison 2016/2017)

Durchführungsbestimmungen für die BFV Futsal-Landesmeisterschaft der D-Junioren (Saison 2016/2017) Durchführungsbestimmungen für die BFV Futsal-Landesmeisterschaft der D-Junioren (Saison 2016/2017) 1. Grundsätze Die spieltechnische Durchführung obliegt dem Verbandsjugendausschuss. 2. Teilnahmeberechtigung

Mehr

Der vorhandene Handball-Wurfkreis ist der Strafraum. Die Tore sind fünf Meter breit und zwei Meter hoch.

Der vorhandene Handball-Wurfkreis ist der Strafraum. Die Tore sind fünf Meter breit und zwei Meter hoch. Die 19. Bielefelder Hallen-Fußball Stadtmeisterschaft wird mit Unterstützung des FLVW-Kreises Bielefeld ausgerichtet von den Vereinen SV Brackwede, SV Gadderbaum, TuS Jöllenbeck und VfL Ummeln. Die Spiele

Mehr

SV Trisching/Rottendorf e.v.

SV Trisching/Rottendorf e.v. SV Trisching/Rottendorf e.v. Magdalenentalstr. 12, 92546 Schmidgaden An alle Mannschaften des Bruckmüllercups 215 7. Bruckmüller-Cup 216 am 11.6.216 in Trisching Sehr geehrte Sportkameraden, Trisching,

Mehr

2016/2017 NACHWUCHS Bestimmung für FUTSAL Hallencup!

2016/2017 NACHWUCHS Bestimmung für FUTSAL Hallencup! 1 2016/2017 NACHWUCHS Bestimmung für FUTSAL Hallencup! Spielfeld: * Maße: 25-42m länge, 15-25m breit! * Ohne Banden * Mittelkreis-Radius 3m * Strafstoßmarke: 6m vom Mittelpunkt der Torlinie * 2. Strafstoßmarke:

Mehr

Fußball in der Halle Wiederholung und Update vom

Fußball in der Halle Wiederholung und Update vom Fußball in der Halle Wiederholung und Update vom 29.10.2013 Michael Schott LT Jura Nord 29.Oktober 2013 Fußball in der Halle WWW.BFV.DE Grundlage: Hallenrichtlinien vom 29.10.2013 Datei: Richtlinien Hallenfußball

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Riederau e.v.

Freiwillige Feuerwehr Riederau e.v. Freiwillige Feuerwehr e.v. Schulanger 5, 86911, Tel: 08807/1248 Fax: 08807/369200 http://feuerwehr-riederau.de Fussball-Marktmeisterschaft 2010 der Ortsfeuerwehren am Sonntag, 6. Juni Liebe Feuerwehrkameraden,

Mehr

Durchführungsbestimmungen A-Junioren Futsal-Masters

Durchführungsbestimmungen A-Junioren Futsal-Masters Durchführungsbestimmungen A-Junioren Futsal-Masters Turnier- und Spielbestimmungen Allgemeines Vor Beginn des ersten Spiels einer Mannschaft ist ein Mannschaftsbogen/ausgedruckte Spielberechtigungsliste

Mehr

Turnierordnung Volksbank-Bever-Cup der Damen

Turnierordnung Volksbank-Bever-Cup der Damen Durchführung: Turnierzeitrahmen Spielort: Durchführung und Leitung des Turniers obliegen der Fußball-Abteilung des BSV Ostbevern 1923 e.v. Das Turnier findet vom 17.12.2015 bis 20.12.2015 statt. 1. Turniertag:

Mehr

Fussball-Club 1949 e.v. Fürth

Fussball-Club 1949 e.v. Fürth Gruppe A VFL Birkenau SC Viktoria Griesheim JFV Fürth U19 ISC Fürth Türkspor Wald-Michelbach VFR Eberstadt Gruppe B FC Fürth SG Nieder-Kainsbach FV Mümling-Grumbach Türkiyemspor Breuberg SV Mittershausen-Scheuerberg

Mehr

Im Fall einer Verlängerung führt das Team den Anstoß aus, das diesen nicht bereits im dritten Drittel ausgeführt hat. Die Teams wechseln die Seiten.

Im Fall einer Verlängerung führt das Team den Anstoß aus, das diesen nicht bereits im dritten Drittel ausgeführt hat. Die Teams wechseln die Seiten. Kurzfassung Regelwerk Beach Soccer Stand April 2017 Zahl der Spieler: Es wird mit fünf Spielern gespielt, von denen einer der TW sein muss. Auswechselvorgang: Ein Wechsel ist während der gesamten Spielzeit

Mehr

Grümpelturnier 2013 Firmenturnier Freitag, 21. Juni 2013

Grümpelturnier 2013 Firmenturnier Freitag, 21. Juni 2013 Grümpelturnier 2013 Firmenturnier Freitag, 21. Juni 2013 Firmenturnier / Freitag, 21. Juni 2013 Spielzeit: 15 Minuten Bitte beachten: - Die erst genannte Mannschaft spielt Richtung "Bielbach bzw. MZH"

Mehr

Turnierreglement. 23. Juniorenturnier FC Würenlingen

Turnierreglement. 23. Juniorenturnier FC Würenlingen 2017 Turnierreglement 23. Juniorenturnier FC Würenlingen Turnierreglement Sie haben sich beim FC Würenlingen zur Teilnahme am Hallenmaster 2017 angemeldet. Auch wir können nicht ganz auf Regeln verzichten.

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Hallenpflichtspiele der Jugendausschüsse. im Bereich des Bremer FV für E- bis G-Juniorenmannschaften

Durchführungsbestimmungen für Hallenpflichtspiele der Jugendausschüsse. im Bereich des Bremer FV für E- bis G-Juniorenmannschaften Durchführungsbestimmungen für Hallenpflichtspiele der Jugendausschüsse im Bereich des Bremer FV für E- bis G-Juniorenmannschaften 1.Veranstalter Veranstalter ist der Kreisjugendausschuss Bremen-Nord. Diesem

Mehr

NIEDERSÄCHSISCHER FUSSBALLVERBAND E.V.

NIEDERSÄCHSISCHER FUSSBALLVERBAND E.V. 1. Das Spielfeld 2. Der Ball 3. Spieler/Mannschaft 4. Aurüstung 5. Schiedsrichter und der Zeitnehmer 6. Spielzeit 7. Beginn und Fortsetzungen 8. Torerzielung 9. Foulspiele und Freistöße 10. Kummulierte

Mehr

Turnierspielplan 2014

Turnierspielplan 2014 Turnierspielplan 2014 TURNIERHINWEISE 1. Gespielt wird nach den DFB-Hallenfußballregeln und der gültigen Hallenspielordnung des WFV. 2. Die teilnehmenden Mannschaften müssen mindestens 15 Minuten vor der

Mehr

Hallenfußballturnier um den 14. Sparda-Bank-Cup 2018

Hallenfußballturnier um den 14. Sparda-Bank-Cup 2018 Stadt Krefeld 40 47792 An Alle Krefelder Schulen Ausschuss für den Schulsport c/o Schulamt für die Stadt Krefeld Petersstr. 118 Gebäudeteil C 47798 Krefeld Vorsitz: Schulrätin Ann-Katrin Kamber Geschäftsführung:

Mehr

Hallenfußball nach FIFA-Regeln 2015/2016

Hallenfußball nach FIFA-Regeln 2015/2016 Hallenfußball nach FIFA-Regeln 2015/2016 (Kurzfassung) Änderungen gegenüber der letzten Version in ROT UND KURSIV! [ 1. ] Schiedsrichter und Zeitnehmer (Turnierleitung) Schiedsrichter Ein Spiel wird von

Mehr

Ausführungsbestimmungen für F- und G-Juniorenspiele (AB 18)

Ausführungsbestimmungen für F- und G-Juniorenspiele (AB 18) Ausführungsbestimmungen für F- und G-Juniorenspiele (AB 18) Stand: Dezember 2015 1 Präambel...1 2 Allgemeines...1 3 Spielbericht und Spielerpässe...2 4 Spielfeld, Tore und Anzahl der Spieler...2 5 Besondere

Mehr

15. ADVENTPOKAL- HALLENFUSSBALLTURNIER

15. ADVENTPOKAL- HALLENFUSSBALLTURNIER ASV EATON SCHREMS Sektion Fußball NACHWUCHS Werte Sportfreunde! Werte Kollegen! Ich darf Euch im Namen des ASV EATON SCHREMS zu unserem 15. ADVENTPOKAL- HALLENFUSSBALLTURNIER für Nachwuchsmannschaften

Mehr

Durchführungsbestimmungen Futsal Saison 2017/2018

Durchführungsbestimmungen Futsal Saison 2017/2018 Durchführungsbestimmungen Futsal Saison 2017/2018 A- Junioren: Die A- Jugend spielt in drei Staffeln, jeder gegen jeden, die Teilnehmer der Endrunde aus. B- Junioren: Die B- Jugend spielt in drei Staffeln,

Mehr

Durchführungsbestimmungen für BFV Futsal-Wettbewerbe der Herren (Stand: 10. Januar 2015)

Durchführungsbestimmungen für BFV Futsal-Wettbewerbe der Herren (Stand: 10. Januar 2015) Durchführungsbestimmungen für BFV Futsal-Wettbewerbe der Herren (Stand: 10. Januar 2015) 1. Veranstalter Veranstalter des Futsal-Wettbewerbes der Herren ist der Bremer Fußball-Verband e.v. Die BFV-Futsal-Landesmeisterschaft

Mehr