TURNIERREGELN Die wichtigsten Regeln in Kurzform:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TURNIERREGELN 2015. Die wichtigsten Regeln in Kurzform:"

Transkript

1 TURNIERREGELN 2015 Die Casinos Austria Integrationsfußball WM ist eine freundschaftliche Kleinfeldfußballturnierserie für Amateursportler. Ziel der Casinos Austria Integrationsfußball WM ist die Förderung des Integrationsgedankens in Österreich. Die Teilnehmer und Zuseher verpflichten sich zum freundschaftlichen und respektvollen Umgang miteinander. Fair Play steht zu jeder Zeit über dem sportlichen Geschehen, vorsätzliche Härte ist ausdrücklich nicht erwünscht. Gender-Klausel: Aus Gründen der Textökonomie werden in den Turnierregeln weibliche Formen nicht explizit angeführt. An dieser Stelle wird jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich alle personenbezogenen Formulierungen grundsätzlich gleichermaßen auf Frauen und Männer beziehen. Die wichtigsten Regeln in Kurzform: (1) Veranstalter: Verein Sport spricht alle Sprachen, Präsident Erwin Josef Himmelbauer. Weitere Informationen unter Mobil: +43/699/ oder (2) Kleinfeld-Turnier, es gelten prinzipiell die FIFA-Regeln ( kein Abseits (3) Mannschaftsgröße: Auf Kleinfeldern die einem Drittel des Platzes entsprechen, statt dem halben Platz, wird mit 6 Spielern pro Team (1+5) gespielt, statt wie sonst mit 7 Spielern (1+6). Spielfähigkeit jedoch bereits ab 4 bzw 5 Spielern. (4) Anmeldung: Das Nenngeld beträgt je Team 100,- (BAWAG P.S.K. Bank, IBAN: AT BIC: BAWAATWW); Damenteams spielen kostenlos (5) Einzahlungsfrist: 31. März 2015, jedoch bitte begrenzte Team-Anzahl beachten (6) Spieldauer: i.d.r. 1 x 15 Minuten (vom Turnierplan abhängig) - (7) Die beiden Gruppenersten steigen auf (8) Keine Profis, keine Akademie-Spieler (9) Austausch beliebig, jedoch kein Teamwechseln nach dem Ausscheiden (10)Rot = Turnierausschluss des Spielers (11)Insultierung = sofortiger Turnierausschluss der gesamten Mannschaft (12)Blau = 2 Minuten Zeitausschluss; wird von einem Tor in Unterzahl aufgehoben (13)Blau/Rot = Spielausschluss + 1 Spiel Sperre (14)Proteste ausschließlich beim Turnierleiter, Protestgebühr EUR 20,- (15)Kapitäne bitte 1 Stunde vor Beginn bei der Turnierleitung melden. 1

2 (16)Aufstieg: Pro Gruppe steigen die beiden Gruppen-Ersten auf, und zwar 1.) nach Punkten, bei Punktegleichheit folgen 2.) Tordifferenz - 3.) erzielte Tore - 4.) die direkte Begegnung 5.) Neunmeterschiessen. Die Turnierregeln der Casinos Austria Integrationsfußball WM 2015 im Detail: 1. Veranstalter Veranstaltet wird die Casinos Austria Integrationsfußball WM vom Verein Sport spricht alle Sprachen (ZVR-Zahl: ), Frohnburgweg 5, A 5020 Salzburg. Informationen zur Casinos Austria Integrationsfußball WM sind unter abrufbar. Für wichtige Fragen steht der Vereinspräsident, Erwin Josef Himmelbauer, unter Mobil: +43/699/ zur Verfügung. Die Teilnahme am Turnier erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung. Auch für Wertgegenstände der Spieler oder Zuseher am Turniertag übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung. 2. Regelwerk Es gelten prinzipiell die Regeln der Fédération Internationale de Football Association (FIFA, unter Ausschluss der Abseits Regeln und mit den, in diesen Turnierregeln eingeführten, Modifikationen. 2.1 Teilnahmeberechtigung/Anmeldung Auf Kleinfeldern, die einem halben Fußballfeld entsprechen, besteht ein Team aus sieben Spielern (6 Feldspieler + 1 Tormann). Ab sechs Spielern (5 Feldspieler + 1 Tormann) ist das Team jedoch bereits antrittsberechtigt. Auf Kleinfeldern, die einem Drittel eines Fußballfelds entsprechen, besteht ein Team aus sechs Spielern (5 Feldspieler + 1 Tormann). Ab fünf Spielern (4 Feldspieler + 1 Tormann) ist das Team jedoch bereits antrittsberechtigt. Es können beliebig viele Auswechselspieler in einem Spiel ein- und ausgewechselt werden. Das Auswechseln von Spielern ist nur während einer Spielunterbrechung gestattet. Die An- und Abmeldung hat beim Schiedsrichter zu erfolgen. Jedes Team spielt für eine bestimmte Nation bzw. Land oder Region. Pro Turnier ist nur ein Team pro Nation zugelassen. (Ausnahme Österreich aus Gründen der Integration.) Die Casinos Austria Integrationsfußball WM ist ein Einladungsturnier. Der Veranstalter behält sich jedoch die Letztentscheidung vor. Gegen die Letztentscheidung des Veranstalters gibt es keine Einspruchsmittel. Der Bezug zu einem Länderteam muss mehrheitlich sein, wobei auch die Herkunft Ehepartner etc. gelten. 2

3 Die Anmeldung eines Teams erfolgt durch den Kapitän des Teams unter Bekanntgabe seines Namens, Telefonnummer und adresse, sowie der Nationalitätszugehörigkeit des Teams. Jedes Team muss eine Nenngebühr in Höhe von EUR 100,- bis spätestens 31. März 2015 auf das Konto des Veranstalters (BAWAG P.S.K. Bank, IBAN: AT BIC: BAWAATWW) einzahlen. Bei der Überweisung sind der Name des Kapitäns und der Turnierort anzugeben. Erfolgt die Überweisung der Nenngebühr in zu geringer Höhe, zu spät oder gar nicht, so behält sich die Turnierleitung den Ausschluss des Teams vor. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Hobbyspieler; Profis und Lizenzspieler sind nicht zugelassen. Ein Team das bewusst gegen diese Amateurregelung verstößt, wird zur Gänze ausgeschlossen. Als Profis gelten Spieler der oberen drei Ligen in Österreich (bzw. der ersten vier Ligen aus anderen Ländern), sowie auch Akademieund Bundesliga-Nachwuchszentren ( BNZ )-Spieler, bezogen auf die zurückliegende Saison. Dies gilt ab der 1.Einsatzminute. Nur Aufscheinen am Spielbericht (Reservebank) ist noch keine Einsatzminute Der Kapitän des Teams muss sich am Turniertag mindestens eine Stunde vor Turnierbeginn bei der Turnierleitung anmelden. Bei dieser Anmeldung gibt der Kapitän eine vollständige Liste seiner Teamspieler (Vorname, Nachname, Geburtsdatum) ab. Jeder Spieler darf nur für ein Team antreten, ein Teamwechsel nach erfolgter Nennung der Teamspieler ist nicht möglich. Erfolgt die Anmeldung durch den Teamkapitän nicht rechtzeitig, so kann die Turnierleitung das Team vom Turnier ohne weitere Begründung ausschließen. Alle Spiele dieses Teams werden sodann mit einem Spielergebnis von 0:3 strafverifiziert. Tritt ein Team nicht rechtzeitig zu Spielbeginn an, so wird das Spiel ebenso mit einem Spielergebnis von 0:3 strafverifiziert. 2.2 Spieldauer Jedes Spiel dauert 1x 15 Minuten. Es gibt keine Pause oder Nachspielzeit. In den Gruppenspielen und der Zwischenrunde gibt es bei Gleichstand weder Verlängerung, noch ein Siebenmeterschießen. 2.3 Spielausschluss und Sanktionen Es gibt keine gelbe Karte. Eine Blaue Karte bedingt einen Zeitausschluss von 2 Minuten für den Spieler. Fällt in dieser Zeit ein Tor für die gegnerische Mannschaft, so wird die Zeitstrafe sofort aufgehoben. Zwei blaue Karten in einem Spiel bedeuten den Ausschluss des Spielers für das aktuelle Spiel und der Spieler ist auch für das Folgespiel gesperrt. Eine Rote Karte ist gleichbedeutend mit dem Turnierausschluss des betroffenen Spielers. 3

4 Eine Insultierung -egal ob gegen einen Spieler, Schiedsrichter, Veranstalter oder Zuseher- hat den sofortigen Spielabbruch sowie den Turnierausschluss der gesamten Mannschaft zur Folge. Das abgebrochene Spiel, sowie alle weiteren Spiele der ausgeschlossenen Mannschaft mit Spielergebnis 0:3 strafverifiziert. 2.4 Turniermodus Der genaue Spielplan und die Beginnzeiten sind dem Turnierplan zu entnehmen, welcher den Mannschaften vor Turnierbeginn ausgehändigt wird und am Turniertag bei der Turnierleitung aufliegt. Gespielt wird in Gruppen zu je 6 Teams und in der Zwischenrunde im Modus jeder gegen jeden. Ab dem Viertelfinale, falls dann noch kein Sieger fest steht, wird ein Siebenmeterschießen ausgetragen. Jede Mannschaft hat 3 Versuche. Bei Gleichstand jeweils noch 1 Versuch bis der Sieger fest steht. Die Gruppenauslosung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit durch den Turnierveranstalter. Einsprüche gegen die Gruppenauslosung sind nicht möglich. Die Spiele werden wie folgt bewertet: Sieg = 3 Punkte; Unentschieden = 1 Punkt; Niederlage = 0 Punkte. Die besten zwei Teams je Gruppe steigen auf. Die Reihung der Gruppen erfolgt zuerst nach Anzahl der Punkte, danach anhand der Tordifferenz, danach anhand der erzielten Tore, danach anhand der direkten Begegnung und danach durch Neunmeterschießen; 3 Schützen pro Mannschaft, bei Gleichstand jeweils einer bis zur Entscheidung. Selber Modus in der Zwischenrunde, ab dem Viertelfinale K.O. System. 2.5 Strafstoß Der Strafstoß ahndet Verbotenes Spiel der verteidigenden Mannschaft im eigenen Strafraum. Bei der Ausführung des Strafstoßes von der 7m-Marke müssen sich die nicht beteiligten Spieler innerhalb des Spielfeldes, aber außerhalb des Strafraumes und mindestens 5m vom und hinter dem Ball entfernt aufhalten. 2.6 Abstoß Alle gegnerischen Spieler müssen sich bei der Ausführung des Abstoßes außerhalb des Strafraumes aufhalten. Greift ein gegnerischer Spieler bei der Abstoßausführung störend in das Spiel ein, bevor der Ball den Strafraum verlassen hat, ist der Abstoß zu wiederholen. 2.7 Ball in und aus dem Spiel, Torerzielung, Freistoß, Einwurf, Eckstoß Wie in den Fußballregeln für Großfeld. Ausnahme: aus einem Abstoß und einem Anstoß kann kein Tor direkt erzielt werden. Alle gegnerischen Spieler müssen beim direkten und indirekten Freistoß 5m entfernt sein bzw. auf der Torlinie stehen. 4

5 2.8 Schiedsrichter Die Entscheidungen und Anweisungen des Schiedsrichters sind nicht anfechtbar. 2.9 Turnierleitung Den Anweisungen der Turnierleitung ist unbedingt Folge zu leisten. Jeder Teilnehmer (Mannschaft) der/die sich nicht an diese Regeln hält kann vom Turnier ausgeschlossen werden Proteste Proteste können ausschließlich bei der Turnierleitung innerhalb von fünf Minuten nach Spielende eingebracht werden. Die Protestgebühr beträgt EUR 20,00 und ist sofort in bar zu bezahlen. Wird dem Protest von der Turnierleitung stattgegeben, so wird die Protestgebühr ohne Abzüge umgehend zurückerstattet. Gegen den Protestbeschluss der Turnierleitung gibt es keine weiteren Einspruchsmöglichkeiten. 3. Einverständniserklärung Foto- & Videorechte Die Spieler, Zuseher und sämtliche Anwesende bei der Casinos Austria Integrationsfußball WM erklären sich ausdrücklich durch ihre Teilnahme und Anwesenheit damit einverstanden, dass von dieser Veranstaltung Foto- und Videoaufnahmen gemacht und (elektronisch) gespeichert werden. Diese Foto- und Videoaufnahmen können in allen Medien (inkl. Internet live und on demand ) vom Veranstalter verwendet werden. Weiters können diese Foto- und Videoaufnahmen zeitlich, örtlich und technisch uneingeschränkt für Marketingzwecke der Casinos Austria AG herangezogen werden, ohne dass hierdurch irgendwelche Ansprüche der Spieler, Zuseher und sämtlicher Anwesender Personen welcher Art auch immer begründet werden können. Die Bild- und Tonrechte gehören Sport spricht alle Sprachen. Alle Teilnehmer haben diese Regeln gelesen und vollinhaltlich verstanden. Mit der Anmeldung zur Casinos Austria Integrationsfußball WM verpflichten sich die Teilnehmer zur Einhaltung dieser Regeln. Salzburg, im Jänner 2015 Erwin Josef Himmelbauer Veranstalter 5

TURNIERREGELN. Die wichtigsten Regeln in Kurzform:

TURNIERREGELN. Die wichtigsten Regeln in Kurzform: TURNIERREGELN Die Casinos Austria Integrationsfußball WM ist eine freundschaftliche Kleinfeldfußballturnierserie für Amateursportler. Ziel der Casinos Austria Integrationsfußball WM ist die Förderung des

Mehr

TURNIERREGELN 2017 Die wichtigsten Regeln in Kurzform: Hobbyturnier: Kein Teamwechsel Spieldauer Nichtantreten Austausch beliebig

TURNIERREGELN 2017 Die wichtigsten Regeln in Kurzform: Hobbyturnier: Kein Teamwechsel Spieldauer Nichtantreten Austausch beliebig TURNIERREGELN 2017 Die Casinos Austria Integrationsfußball WM ist eine freundschaftliche Kleinfeldfußballturnierserie für Amateursportler. Ziel der Casinos Austria Integrationsfußball WM ist die Förderung

Mehr

Das Fussballtunier der besonderen Art! Anmeldeformular Teilnahmebedingungen Spielbestimmungen. 4. ElfmeterTunier. SA. 27.06.

Das Fussballtunier der besonderen Art! Anmeldeformular Teilnahmebedingungen Spielbestimmungen. 4. ElfmeterTunier. SA. 27.06. Das Fussballtunier der besonderen Art! Anmeldeformular Teilnahmebedingungen Spielbestimmungen 4. ElfmeterTunier SA. 27.06.15 Ab 13 Uhr 4. Elfmeter-Turnier (mit anschließender Party im/am Sportheim) am

Mehr

SV Trisching/Rottendorf e.v.

SV Trisching/Rottendorf e.v. SV Trisching/Rottendorf e.v. Magdalenentalstr. 12, 92546 Schmidgaden An alle Mannschaften des Bruckmüllercups 215 7. Bruckmüller-Cup 216 am 11.6.216 in Trisching Sehr geehrte Sportkameraden, Trisching,

Mehr

Krombacher Pokal Ü40 Durchführungsbestimmungen Fußball- und Leichtathletik-Verband- Westfalen e.v. Ü-40 Fußball-Kreismeisterschaft 2016

Krombacher Pokal Ü40 Durchführungsbestimmungen Fußball- und Leichtathletik-Verband- Westfalen e.v. Ü-40 Fußball-Kreismeisterschaft 2016 Fußball- und Leichtathletik-Verband- Westfalen e.v. Ü-40 Fußball-Kreismeisterschaft 2016 1. Teilnahmevoraussetzungen Spielberechtigt sind alle Spieler mit einer gültigen Spielberechtigung für ihren Verein.

Mehr

DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FIRMENFUSSBALL. präsentiert von

DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FIRMENFUSSBALL. präsentiert von DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FIRMENFUSSBALL präsentiert von Das Spielfeld Gespielt wird auf Kleinfeld mit Kleinfeldtoren (5 x 2 m). Pro Großfeld werden zwei Kleinfelder eingezeichnet. Der Strafraum ist 12 Meter

Mehr

für Betriebs-, Hobby- und Vereinsmannschaften Termin 10. Jänner 2016 NENNSCHLUSS PREISGELD 1.250,- Einladung und Ausschreibung

für Betriebs-, Hobby- und Vereinsmannschaften Termin 10. Jänner 2016 NENNSCHLUSS PREISGELD 1.250,- Einladung und Ausschreibung FC Suppan & präsentieren die für Betriebs-, Hobby- und Vereinsmannschaften Termin 10. Jänner 2016 NENNSCHLUSS 18. 12. 2015 PREISGELD 1.250,- Einladung und Ausschreibung Veranstalter: FC Suppan Termin:

Mehr

TFV BESTIMMUNGEN ÜBER DEN KINDER- UND JUGENDFUSSBALL U13 2014/15

TFV BESTIMMUNGEN ÜBER DEN KINDER- UND JUGENDFUSSBALL U13 2014/15 TFV BESTIMMUNGEN ÜBER DEN KINDER- UND JUGENDFUSSBALL U13 2014/15 Der ÖFB verpflichtet seine Mitgliedsverbände, auf die Einhaltung der Spielfeldgrößen im Kinderfußball besonders zu achten. Jene Vereine,

Mehr

13. INT. HYPO VORARLBERG NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07

13. INT. HYPO VORARLBERG NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07 Freitag, 17. bis Sonntag, 19. Januar 2014 Sporthalle Gymnasium Lustenau Überblick D / CH A Stichtag Anzahl Teams Wann D1-Junioren U13B 01.01.01 6 Teams Fr., 17.01.14 um 15.30 Uhr D1-Junioren U13A 01.01.01

Mehr

Au ssch re ibu n g. Mo skito B. So, 16. März 2014 Eishalle Bäretswil

Au ssch re ibu n g. Mo skito B. So, 16. März 2014 Eishalle Bäretswil Au ssch re ibu n g Mo skito B So, 16. März 2014 Eishalle Bäretswil KZEHV 1/6 Dezember 2013 Liebe Eishockey-Freunde Der Kantonal-Zürcherischer Eishockey-Verband (KZEHV) hat vor zwei Jahren zum ersten Mal

Mehr

16. INT. ALGE-ELASTIC NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07

16. INT. ALGE-ELASTIC NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07 Freitag, 13. bis Sonntag, 15. Januar 2017 Sporthalle Gymnasium Lustenau Überblick D / CH A Stichtag Anzahl Teams Wann D1-Junioren U13 01.01.04 6 Teams Fr., 13.01.17 um 15.30 B2-Junioren U16 01.01.01 6

Mehr

33. Junioren-Hallenfussball-Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 vom 16.-18. Januar 2015

33. Junioren-Hallenfussball-Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 vom 16.-18. Januar 2015 Fussballverband der Stadt Winterthur Postfach 1817 8401 Winterthur 33. Junioren-Hallenfussball-Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 vom 16.-18. Januar 2015 Programmübersicht: Freitag: 16. Januar

Mehr

GFV T U R N I E R REGLEMENT

GFV T U R N I E R REGLEMENT Hallenturnier Fiesch GFV T U R N I E R REGLEMENT Ausgabe 2016 Turnier-Reglement: FUTSAL LIGHT VERSION Art. 1 Tenue / Sanitätsmaterial Jede Mannschaft hat in einem einheitlichen Vereinsdress zu erscheinen;

Mehr

14. INT. NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07

14. INT. NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07 Freitag, 23. bis Sonntag, 25. Januar 2015 Sporthalle Gymnasium Lustenau Überblick D / CH A Stichtag Anzahl Teams Wann D1-Junioren U13 01.01.02 6 Teams Fr., 23.01.15 um 15.30 Uhr D1-Junioren U16 01.01.99

Mehr

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Nachwuchsmannschaften der Fußballverbände von VFV, LIV, BFV, OSFV

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Nachwuchsmannschaften der Fußballverbände von VFV, LIV, BFV, OSFV EINLADUNG zum 1. Futsal Sparkassen Nachwuchsturnier von Sparkasse BW Feldkirch Wir laden herzlich ein: alle interessierten Nachwuchsmannschaften der Fußballverbände von VFV, LIV, BFV, OSFV Termin: Samstag

Mehr

über den Kinder- und Jugendfußball

über den Kinder- und Jugendfußball B e s t i m m u n g e n über den inder- und ugendfußball Der ÖFB verpflichtet seine Mitgliedsverbände, auf die Einhaltung der Spielfeldgrößen im inderfußball besonders zu achten. ene Vereine, welche sich

Mehr

Allgemeine Hinweise - Spielberichte

Allgemeine Hinweise - Spielberichte Allgemeine Hinweise - Spielberichte Zu jedem Spiel muss ein Spielbericht ausgefüllt werden. Der Spielbericht ist eine Urkunde Jeder Spielbericht muss vollständiges und korrektes ausgefüllt werden. Spielnummer,

Mehr

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Damenmannschaften der Fußballverbände von VFV, TFV, SFV, OÖFV, LIV, BFV, OSFV

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Damenmannschaften der Fußballverbände von VFV, TFV, SFV, OÖFV, LIV, BFV, OSFV EINLADUNG zum 4. Vorarlberger Sparkassen Damenmasters und größten Damenturnier in Westösterreich Wir laden herzlich ein: alle interessierten Damenmannschaften der Fußballverbände von VFV, TFV, SFV, OÖFV,

Mehr

FIRMENFUSSBALL VON SEINER SCHÖNSTEN SEITE

FIRMENFUSSBALL VON SEINER SCHÖNSTEN SEITE FIRMENFUSSBALL VON SEINER SCHÖNSTEN SEITE LOCATION. City Sports Bergedorf Samstag, 04. Februar 2017 Anfahrt: PKW: Das City Sports Bergedorf (Curslacker Heerweg 265, 21039 Hamburg) ist ca. 20 km südöstlich

Mehr

DIE WICHTIGSTEN THEMEN IM ÜBERBLICK. Regeländerungen Erinnerungen, Erläuterungen

DIE WICHTIGSTEN THEMEN IM ÜBERBLICK. Regeländerungen Erinnerungen, Erläuterungen DIE WICHTIGSTEN THEMEN IM ÜBERBLICK Regeländerungen Erinnerungen, Erläuterungen SPIELERANZAHL Maximal 6 Spieler am Spielfeld U14, U12, U10, U9 maximal 5 Feldspieler und verpflichtend ein voll ausgerüsteter

Mehr

JtfO Logo. Allgemeine Bestimmungen:

JtfO Logo. Allgemeine Bestimmungen: JtfO Logo Jugend trainiert für Olympia Landesentscheid Fußball Hamburger Schulmeisterschaften auf Großfeld und Kleinfeld Hallenmeisterschaften (Futsal) Uwe-Seeler-Pokal (Futsal) Allgemeine Bestimmungen:

Mehr

Die Gruppenauslosung

Die Gruppenauslosung Die Gruppenauslosung Gruppe A Gruppe B Gruppe C Redeker Sellner Dahs Clifford Chance Hengeler Müller Franz Rechtsanwälte Allen & Overy Osborne Clarke Freshfields Bruckhaus Deringer Bird & Bird CLP Rechtsanwälte

Mehr

Themen. Zusammenarbeit Vorbereitung Strafbestimmungen Schüsse von der Strafstossmarke

Themen. Zusammenarbeit Vorbereitung Strafbestimmungen Schüsse von der Strafstossmarke Regel 14 Strafstoss Themen Zusammenarbeit Vorbereitung Strafbestimmungen Schüsse von der Strafstossmarke Zusammenarbeit Der Schiedsrichter organisiert die Voraussetzungen für die Wiederaufnahme des Spiels

Mehr

Hallenfußballturnier um den 14. Sparda-Bank-Cup 2018

Hallenfußballturnier um den 14. Sparda-Bank-Cup 2018 Stadt Krefeld 40 47792 An Alle Krefelder Schulen Ausschuss für den Schulsport c/o Schulamt für die Stadt Krefeld Petersstr. 118 Gebäudeteil C 47798 Krefeld Vorsitz: Schulrätin Ann-Katrin Kamber Geschäftsführung:

Mehr

b) Der Einfachheit halber wird fortan nur die männliche Schreibform verwendet. Selbstverständlich sind damit aber immer beide Geschlechter gemeint.

b) Der Einfachheit halber wird fortan nur die männliche Schreibform verwendet. Selbstverständlich sind damit aber immer beide Geschlechter gemeint. 1. Allgemeines a) Es wird in den folgenden Kategorien gespielt: - Junioren D: 9 Spieler - Junioren E: 7 Spieler - Junioren F: 5 Spieler - Junioren G : 5 Spieler b) Der Einfachheit halber wird fortan nur

Mehr

Fußball Club Fürth 1949 e.v.

Fußball Club Fürth 1949 e.v. VFL Birkenau FC Fürth 2 SV Bobstadt TG Ober-Roden Gruppe A TSG 62/09 Weinheim SV Fürth Anatolia Birkenau FSV Zotzenbach Gruppe B Gruppe C FC Fürth KSG Mitlechtern FC Raunheim FC Olympia 09 Lampertheim

Mehr

Fußball-Landesverband Brandenburg e.v.

Fußball-Landesverband Brandenburg e.v. Fußball-Landesverband Brandenburg e.v. FLB-Geschäftsstelle - Dresdener Straße 18-03050 Cottbus - Tel. 0355 / 43 10 220 - Fax 0355 / 43 10 230 Rahmen-Richtlinien für Kleinfeldspiele Der Fußball-Landesverband

Mehr

SM Fussball der Mittelschulen 2015

SM Fussball der Mittelschulen 2015 SM Fussball der Mittelschulen 2015 Organisator: Kantonsschule Baden Ort: Sportanlage Esp, Baden-Dättwil Datum: 8. September 2015 Verschiebedatum: 11. September 2015 Betreuerinformationen Kantonsschule

Mehr

RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den KLEINFELDFUSSBALL ab der Saison 2014/15

RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den KLEINFELDFUSSBALL ab der Saison 2014/15 RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den KLEINFELDFUSSBALL ab der Saison 2014/15 Spalte für Anmerkungen Die Turnierrichtlinien sind den teilnehmenden Mannschaften mitzuteilen. 1 GRUNDSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN

Mehr

Betriebssport-Kreis-Verband Bonn/Rhein-Sieg e.v.

Betriebssport-Kreis-Verband Bonn/Rhein-Sieg e.v. II.9 Betriebssport-Kreis-Verband Bonn/Rhein-Sieg e.v. 1 Allgemeiner Teil (1) Alle Hallenfußballspiele innerhalb des Betriebssport-Kreisverband es Bonn/Rhein-Sieg e.v. (BKV) werden nach den Spielregeln

Mehr

Nürnberg DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FIRMENFUSSBALL. präsentiert von

Nürnberg DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FIRMENFUSSBALL. präsentiert von Nürnberg DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FIRMENFUSSBALL LOCATION. KICKFABRIK Nürnberg Samstag, 23. Januar 2016 Garderobe Turnierleitung Relaxzone Umkleide 2 B a r Torwand Powerschuss Gastrobereich Umkleide 1 Stanno

Mehr

FIRMENFUSSBALL VON SEINER SCHÖNSTEN SEITE. präsentiert von

FIRMENFUSSBALL VON SEINER SCHÖNSTEN SEITE. präsentiert von FIRMENFUSSBALL VON SEINER SCHÖNSTEN SEITE LOCATION. Sportpark Freilassing Samstag, 11. Februar 2017 Anfahrt: PKW: PROGRAMM. B20 aus Richtung Piding/A8 Ausfahrt Bad Reichenhall: B20 folgen bis Auffahrt

Mehr

Fussball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. Kreis 01 Ahaus / Coesfeld Frauenfussball Hallenkreismeisterschaft 2016

Fussball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.v. Kreis 01 Ahaus / Coesfeld Frauenfussball Hallenkreismeisterschaft 2016 Gruppe A Gruppe B Samstag, 16.01.2016 1. SuS Legden SV Gescher 2. ASC Schöppingen II ASC Schöppingen I 3. VfB Alstätte Eintracht Ahaus 4. ASV Ellewick SG Coesfeld II 5. Westf. Osterwick Union Wessum II

Mehr

OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G

OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G Spielberechtigt sind Spieler mit Jahrgang 2009 und jünger. Mädchen dürfen 1 Jahr älter sein. Preisberechtigt sind max. 10 Spieler. e) Penaltyschiessen

Mehr

Hallenkreispokal 2016/2017 des FVM-Kreises Sieg

Hallenkreispokal 2016/2017 des FVM-Kreises Sieg Turnierordnung 1. Alle Turniere im Rahmen Hallenkreispokals werden nach der DFB-Richtlinie für Fußballspiele in der Halle und den regeln der FVM-Jugendordnung und den Durchführungsbestimmungen Kreises

Mehr

TURNIER Reglement 2008

TURNIER Reglement 2008 TURNIER Reglement 2008 Bewilligung Das Turnier wurde im Oktober 2008 vom Fußballverband Nordwestschweiz SFV bewilligt. Organisation Organisator ist die Juniorenabteilung des SV Muttenz. Spielfeld Gespielt

Mehr

VII. INDEPENDENCE CUP ISING. 13.-15. Juli und 20.-22. Juli 2007

VII. INDEPENDENCE CUP ISING. 13.-15. Juli und 20.-22. Juli 2007 Ausschreibung CHIEMSEE POLO CLUB GUT ISING E.V. 13.-15. Juli und 20.-22. Juli 2007 AUSSCHREIBUNG Seite 2 der Ausschreibung Internationales Medium Goal Turnier Gut Ising am Chiemsee vom 13. - 15. Juli und

Mehr

Ausschreibung Handball WK IV

Ausschreibung Handball WK IV Wichtige organisatorische Hinweise: Jede Mannschaft muss von einer Lehrkraft und einer weiteren Aufsichtsperson begleitet werden. Die beigefügte Mannschaftsliste muss durch die Schulleitung mit Unterschrift

Mehr

KIEZ-CHAMPION Seid ihr bereit?

KIEZ-CHAMPION Seid ihr bereit? KIEZ-CHAMPION 2018. Seid ihr bereit? Wir suchen zum 3. Mal nach den KIEZ-CHAMPIONS, nach den Mannschaften mit sportlichem Herzblut und viel Teamgeist. Bundesweit an 5 Spielorten, mit nur einem Ziel: St.

Mehr

Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014

Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014 Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014 Spielmodus: - In den Gruppen A und B spielt jeder gegen jeden ohne Rückrundenspiele - Die Gruppe C spielt in zwei gleich grossen Untergruppen. - Es spielt innerhalb

Mehr

Hallenfußballregeln. Fußballregeln. 1 von :08. Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand )

Hallenfußballregeln. Fußballregeln. 1 von :08. Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand ) DFB - Deutscher Fußball-Bund e.v. - http://www.dfb.de/index.php?id=11104 1 von 1 16.03.2008 18:08 Fußballregeln Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand 06.09.2006) 1. Sporthalle und Spielfeld

Mehr

Achtung Achtung Achtung. Fußball-Hallenregeln

Achtung Achtung Achtung. Fußball-Hallenregeln Achtung Achtung Achtung Fußball-Hallenregeln Bei Deckenberührung des Balles erfolgt grundsätzlich ein indirekter Freistoß von der Mittellinie. Ein Tor kann aus dem gesamten Spielfeld erzielt werden. Der

Mehr

RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den HALLENFUSSBALL

RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den HALLENFUSSBALL RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den HALLENFUSSBALL Das Spiel im Freien unterscheidet sich gravierend vom Spiel in der Halle. In der Halle wird wesentlich rasanter gespielt. Viele Zweikämpfe und rascher

Mehr

FVM Kreis Sieg. Alte Herren Ü-40. Kreismeisterschaft Durchführungsbestimmungen

FVM Kreis Sieg. Alte Herren Ü-40. Kreismeisterschaft Durchführungsbestimmungen FVM Kreis Sieg Alte Herren Ü-40 Kreismeisterschaft 2017 Durchführungsbestimmungen 1 Teilnahmevoraussetzung Spielberechtigt sind alle Spieler des Jahrganges 1977 und älter, die eine gültige Spielberechtigung

Mehr

TSV Kirchehrenbach 1927 e.v. Sportplatzstr Kirchehrenbach

TSV Kirchehrenbach 1927 e.v. Sportplatzstr Kirchehrenbach TSV Kirchehrenbach 1927 e.v. Sportplatzstr. 13 91356 Kirchehrenbach Einladung zum Kleinfeldturnier Alte Herren Kirchehrenbach, 18.05.2016 Liebe AH ler, Wir bedanken uns recht herzlich für die Zusage zu

Mehr

Anmeldeformular zum Bank Austria / MegaCard Beachsoccer Cup 9/10/11 Juli 2010 St. Wolfgang U 13 U 15 U 17

Anmeldeformular zum Bank Austria / MegaCard Beachsoccer Cup 9/10/11 Juli 2010 St. Wolfgang U 13 U 15 U 17 9. 11. Juli 2010 Anmeldeformular zum Bank Austria / MegaCard Beachsoccer Cup 9/10/11 Juli 2010 St. Wolfgang U 13 U 15 U 17 Verein oder Teamname Ansprechpartner (Betreuer) Name Vorname Geburtstag Strasse

Mehr

Fußball. Eine Präsentation von Patrick Kaiser

Fußball. Eine Präsentation von Patrick Kaiser Fußball Eine Präsentation von Patrick Kaiser Inhaltsverzeichnis Geschichte Allgemeiner Spielablauf Das Fußballfeld Regeln Verbreitung Meisterschaften Fazit 2 Geschichte I England = Gründer 1866 Abseitsregel

Mehr

24. Hallenfussballturnier des VfL Birkenau um den

24. Hallenfussballturnier des VfL Birkenau um den Turnierplan 24. Hallenfussballturnier des um den Wintercup 2016 Birkenau Birkenau Turnierplan des 24. Hallenfußballturniers des Wintercup 2016 Vorrunde: Gespielt wird in vier Gruppen mit je sechs bzw.

Mehr

Hallenregeln des SHFV. (Saison 2009/2010)

Hallenregeln des SHFV. (Saison 2009/2010) Hallenregeln des SHFV (Saison 2009/2010) Sporthalle und Spielfeld Wenn es möglich ist, sollte das Spielfeld vom Zuschauerbereich abgegrenzt sein. Das Spielfeld und nach Möglichkeit auch der Strafraum sollten

Mehr

Regelwerk buntkicktgut interkulturelle straßenfußball-ligen berlin

Regelwerk buntkicktgut interkulturelle straßenfußball-ligen berlin Regelwerk buntkicktgut interkulturelle straßenfußball-ligen berlin 1. Das Spielfeld Gespielt wird bei zentralen Veranstaltungen von buntkicktgut auf einem Kleinfeld, das in etwa einem halben Original-Fußballfeld

Mehr

Pflichtlehrabend am 16. November 2012 Thema: Fußball in der Halle

Pflichtlehrabend am 16. November 2012 Thema: Fußball in der Halle Pflichtlehrabend am 16. November 2012 Thema: Fußball in der Halle WWW.BFV.DE Änderung der Hallenrichtlinien Es darf auch mit einem Futsal-Ball gespielt werden. Der Torabstoß kann sowohl mit dem Fuß als

Mehr

45. Internat. ASVÖ Schülerfußballturnier. 10. Juli - 12. Juli 2015. SAK 1914 Stadion - Salzburg

45. Internat. ASVÖ Schülerfußballturnier. 10. Juli - 12. Juli 2015. SAK 1914 Stadion - Salzburg Rundschreiben Nr. 32-2015 An alle Landesverbände, per Email " " Mitglieder des Sportausschusses, " " Landesfachwarte für Fußball " den Bundesfachwart für Fußball, Francis Sciarrone 45. Internat. ASVÖ Schülerfußballturnier

Mehr

Schiedsrichter. FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis

Schiedsrichter. FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis Schiedsrichter FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis 1 ALLGEMEINES TECHNISCHE BESPRECHUNG Mannschaftsbetreuer, Mannschaftsführer, Schiedsrichter, Hallenaufsicht 15 Minuten vor dem ersten Spiel (auch in

Mehr

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft SFV. Ausführungsbestimmungen Finalturnier

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft SFV. Ausführungsbestimmungen Finalturnier CREDIT SUISSE CUP Schulfussball-Meisterschaft SFV Ausführungsbestimmungen Finalturnier 1. Administrative Weisungen 1.1. Sicherheit/Ordnung Alle Spieler/innen müssen gegen Unfall versichert sein! Die Teilnehmer

Mehr

Teilnahmebestätigung Hallenturniere Saison 2013/2014

Teilnahmebestätigung Hallenturniere Saison 2013/2014 Teilnahmebestätigung Hallenturniere Saison 2013/2014 Liebe Sportfreunde, hiermit bestätigen wir eure Anmeldung zu unserem Hallenturnier der A1-Junioren am 01.02.2014, 13.30 Uhr. Wir freuen uns eure Mannschaft

Mehr

9. Masters of Masters 2009

9. Masters of Masters 2009 9. Masters of Masters 2009 Doppel 501 D.O. Darts`099 Darts`08 Darts`07 für DSAB Spieler Preisgeld: 31.300 Euro Darts`08 Darts`07 Darts`09 05. November 2009 Spielbeginn: 13.00 Uhr Autohof Strohofer Multifunktionshalle

Mehr

Informationen zum Elite-Cup Juli Käthe-Winkelmann-Platz, Neufahrn bei Freising. 10:00 Treffen der Teamchefs mit der Turnierleitung

Informationen zum Elite-Cup Juli Käthe-Winkelmann-Platz, Neufahrn bei Freising. 10:00 Treffen der Teamchefs mit der Turnierleitung Informationen zum Elite-Cup 2010 03. Juli 2010 Käthe-Winkelmann-Platz, Neufahrn bei Freising Ablauf ab 9:30 Einlass in die Kabinen 10:00 Treffen der Teamchefs mit der Turnierleitung Auslosung der Gruppen

Mehr

Spielplan für das Elfmeter-Turnier bei der

Spielplan für das Elfmeter-Turnier bei der Spielplan für das Elfmeter-Turnier bei der Gruppeneinteilung: Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D VfL Maultaschen Füchse 09 Juventus Urin Freitagsmänner TV Jugend KB Wahl Elektrotechnik / Hopp, hopp, rin

Mehr

Richtlinien des LFV Mecklenburg-Vorpommern e.v. für Fußballspiele auf Kleinfeld

Richtlinien des LFV Mecklenburg-Vorpommern e.v. für Fußballspiele auf Kleinfeld Richtlinien des LFV Mecklenburg-Vorpommern e.v. für Fußballspiele auf Kleinfeld E- und F- Junioren und Juniorinnen Spielfeld Größe: ca. 35 x 55 m Strafraum: 10 x 25 m Strafstoß: 9 m/ F-Junioren 8 m Tor:

Mehr

KIEZ-CHAMPION BIN ICH DAS?

KIEZ-CHAMPION BIN ICH DAS? KIEZ-CHAMPION BIN ICH DAS? Wir suchen die neuen Kiez-Champions, die echten Kerle und taffen Mädels. Und das zum 2. Mal. Bundesweit an 5 Spielorten, mit nur einem Ziel: St. Pauli der Kiez. Dort treten die

Mehr

Fussball-Club 1949 e.v. Fürth

Fussball-Club 1949 e.v. Fürth Gruppe A VFL Birkenau SC Viktoria Griesheim JFV Fürth U19 ISC Fürth Türkspor Wald-Michelbach VFR Eberstadt Gruppe B FC Fürth SG Nieder-Kainsbach FV Mümling-Grumbach Türkiyemspor Breuberg SV Mittershausen-Scheuerberg

Mehr

Fussball - Hallenspielordnung der BSG Forschungszentrum Jülich 1963 e.v.

Fussball - Hallenspielordnung der BSG Forschungszentrum Jülich 1963 e.v. Fussball - Hallenspielordnung der BSG Forschungszentrum Jülich 1963 e.v. 1. Austragungsmodus und Spielplan Der Austragungsmodus ist dem Spielplan zu entnehmen. 2. Spielberechtigung Es dürfen nur Spieler

Mehr

14. LKW Juniorenhallenturnier des FC Schaan

14. LKW Juniorenhallenturnier des FC Schaan 14. LKW Juniorenhallenturnier des FC Schaan Samstag, den 21. Januar 2017 E Junioren Sonntag, den 22. Januar 2017 D Junioren Samstag, den 28. Januar 2017 F Junioren Sonntag, den 29. Januar 2017 G Junioren

Mehr

Ausschreibung. In Köln/Hürth

Ausschreibung. In Köln/Hürth 1. Organisation Ausschreibung In Köln/Hürth 1.1 Veranstalter TC.Koeln Baskonsoloslugu / Türkische Botschaft in Köln 1.2 Organisation Verantwortlich: Herr Seyfi Caliskan Herr Cetin Bozkurt Turnierleitung:

Mehr

Deutscher Tischfußballbund

Deutscher Tischfußballbund Deutscher Tischfußballbund 2. Bundesliga - Saison 2011 Finale 10. + 11. September Sport- und Kulturhalle Ehrlicher Straße 96237 Frohnlach/Ebersdorf Ausrichter: Inhaltsverzeichnis Titel Seite Plakat 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

FREITAG, 23. JUNI BIS SONNTAG, 25. JUNI

FREITAG, 23. JUNI BIS SONNTAG, 25. JUNI FREITAG, 23. JUNI BIS SONNTAG, 25. JUNI 2017 Termin: Freitag, 23.06. bis Sonntag 25.06.2017 Ort: Sportanlage In Steinen, A-6850 DORNBIRN-HATLERDORF Feld: U7 u. U8 auf ¼ Platz, U9 bis U 15 auf ½ Platz Spielzeit:

Mehr

SPIELREGELN FÜR FUSSBALLSPIELE AUF VERKÜRZTEM GROSSFELD HERREN & FRAUEN A BIS D JUNIOREN B BIS D JUNIORINNEN

SPIELREGELN FÜR FUSSBALLSPIELE AUF VERKÜRZTEM GROSSFELD HERREN & FRAUEN A BIS D JUNIOREN B BIS D JUNIORINNEN SPIELREGELN FÜR FUSSBALLSPIELE AUF VERKÜRZTEM GROSSFELD HERREN & FRAUEN A BIS D JUNIOREN B BIS D JUNIORINNEN WWW.LFVM-V.DE 7 SPIELREGELN VERKÜRZTES GROSSFELD Die Wettspiele der Männer, der Frauen, der

Mehr

Richtlinien für Kleinfeldspiele im Nachwuchsbereich. Präambel

Richtlinien für Kleinfeldspiele im Nachwuchsbereich. Präambel Richtlinien für Kleinfeldspiele im Nachwuchsbereich Präambel Diese Richtlinien beziehen sich auf die Altersklassen A- bis E-Junioren/innen. Die letzte Überarbeitung erfolgte im Juli 2010. Die Neuerungen

Mehr

Eco Cup Turnierbestimmungen

Eco Cup Turnierbestimmungen Turnierbestimmungen 1. Zum Eco Cup 2017 sind grundsätzlich alle Lehrstühle sowie alle eingetragenen studentischen Einrichtungen der WiSo-Fakultät zugelassen. Die Turnierleitung behält sich die endgültige

Mehr

Regeln für Hallenfußball

Regeln für Hallenfußball Regeln für Hallenfußball Inhalt 1 Ausrichtung... 2 2 Sporthalle & Spielfeld... 2 3 Aufstellung... 2 4 Verwarnungen... 2 5 Ausrüstung... 3 6 Schiedsrichter... 3 7 Spielmodus... 3 8 Spieldauer... 4 9 Spielablauf...

Mehr

FUßBALLCUP 2016 SPORT- UND KULTUR-FÖRDERVEREIN BMW GROUP E.V.

FUßBALLCUP 2016 SPORT- UND KULTUR-FÖRDERVEREIN BMW GROUP E.V. FUßBALLCUP 2016 SPORT- UND KULTUR-FÖRDERVEREIN BMW GROUP E.V. ANSPRECHPARTNER. Ansprechpartner: Richard Seidler M-B Simsek Erzurum MK-720 Eva Kreuzer, Michael Silhak, Ansprechpartner Standorte: München:

Mehr

Stadt Dormagen. Stadtverband Dormagen Turnierordnung der Stadt-Hallen-Meisterschaften 2017/2018 Genehmigt vom Verband

Stadt Dormagen. Stadtverband Dormagen Turnierordnung der Stadt-Hallen-Meisterschaften 2017/2018 Genehmigt vom Verband Stadt Dormagen An einen Tisch Bayer Dormagen FC Zons SuS Gohr SV Stürzelberg TuS Hackenbroich RS Horrem FC Straberg VdS Nievenheim FC Delhoven SSV Delrath T.J. Dormagen Dormagen, den Stadtverband Dormagen

Mehr

sucht DB CUP Futsal/Hallenfußball Qualifikationsturnier Hessen Fulda - Künzell die besten Bahnteams im Futsal DABEI SEIN IST ALLES!

sucht DB CUP Futsal/Hallenfußball Qualifikationsturnier Hessen Fulda - Künzell die besten Bahnteams im Futsal DABEI SEIN IST ALLES! DB CUP Futsal/Hallenfußball deutschlandweit sucht die besten Bahnteams im Futsal Qualifikationsturnier Hessen 24.02.2018 Fulda - Künzell DABEI SEIN IST ALLES! Allgemeines Es handelt sich um ein Hallenfußball-/Futsal-Turnier

Mehr

Die Spielregeln für den Hallenfußball

Die Spielregeln für den Hallenfußball Richtlinien und Spielregeln für den Hallenfußball Laut Beschluss des Bundesvorstandes des ÖFB Grundsätzliche Bestimmungen Wo nicht anders angeführt, gelten die offiziellen Spielregeln für Fußball und die

Mehr

Ausschreibung. der Kinder- und Jugendhilfe

Ausschreibung. der Kinder- und Jugendhilfe Ausschreibung der 1. Deutschen Fußballmeisterschaft der Kinder- und Jugendhilfe I. 1. Ausrichter der Meisterschaft sind die Organisationen Kinder- und Jugendhaus St. Josef - Bad Oldesloe, AWO-Lübeck, VFB

Mehr

Hallenfußball-Regeln

Hallenfußball-Regeln Hallenfußball-Regeln Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand: 15.09.2003) Präambel In der Halle können Fußballspiele unter Einhaltung nachfolgender Richtlinien durchgeführt werden. Als

Mehr

Informationen zum Turnier Das Open Air Soccer Arena Team bittet die Teams die Halle sauber zuhalten. Es stehen genügend große Mülltonnen zur

Informationen zum Turnier Das Open Air Soccer Arena Team bittet die Teams die Halle sauber zuhalten. Es stehen genügend große Mülltonnen zur Informationen zum Turnier Das Open Air Soccer Arena Team bittet die Teams die Halle sauber zuhalten. Es stehen genügend große Mülltonnen zur Verfügung. Bitte benutzt diese und lasst keinen Abfall liegen.

Mehr

Regeln für Fußballspiele in der Halle für den NFV-Kreis Braunschweig Frauen und Juniorinnen Saison 2014 / 2015

Regeln für Fußballspiele in der Halle für den NFV-Kreis Braunschweig Frauen und Juniorinnen Saison 2014 / 2015 Regeln für Fußballspiele in der Halle für den NFV-Kreis Braunschweig Frauen und Juniorinnen Saison 2014 / 2015 Bei Hallenspielen gelten die aktuellen Fußballregeln des DFB /NfV /KreisBraunschweig mit Ausnahme

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Hallenpflichtspiele der Jugendausschüsse. im Bereich des Bremer FV für E- bis G-Juniorenmannschaften

Durchführungsbestimmungen für Hallenpflichtspiele der Jugendausschüsse. im Bereich des Bremer FV für E- bis G-Juniorenmannschaften Durchführungsbestimmungen für Hallenpflichtspiele der Jugendausschüsse im Bereich des Bremer FV für E- bis G-Juniorenmannschaften 1.Veranstalter Veranstalter ist der Kreisjugendausschuss Bremen-Nord. Diesem

Mehr

Ausführungsbestimmungen für Fußballspiele auf Kleinfeld (AB 4)

Ausführungsbestimmungen für Fußballspiele auf Kleinfeld (AB 4) Ausführungsbestimmungen für Fußballspiele auf Kleinfeld (AB 4) Stand: April 2017 1 Veranstalter... 1 2 Fußballturniere... 1 3 Genehmigungsverfahren... 1 4 Spielberechtigung... 2 5 Spielleitung... 2 6 Turniermodus...

Mehr

Regelwerk. der. Stand: 03-02-2005 Version: 3.9. www.ngl-europe.com

Regelwerk. der. Stand: 03-02-2005 Version: 3.9. www.ngl-europe.com Regelwerk der Die in diesem Regelwerk festgehaltenen Verordnungen und Leitsätze sind für jeden Teilnehmer der Netzstatt Gaming League verbindlich. Mit der Anmeldung bestätigt jeder Teilnehmer, dass er

Mehr

Österreichische Liga

Österreichische Liga Österreichische Liga Regulativ 2017 0 Regulativ und Durchführungsbestimmungen Die Österreichische E-Rolli Fußball Liga wird in Form von zwei eintägigen Turnieren (Frühjahres- und Finalrunde) ausgetragen.

Mehr

Änderungen der Turnierordnung des Hamburger Schachverbandes e.v. genehmigt durch den Vorstand am 17.09.2014

Änderungen der Turnierordnung des Hamburger Schachverbandes e.v. genehmigt durch den Vorstand am 17.09.2014 Änderungen der Turnierordnung des Hamburger Schachverbandes e.v. genehmigt durch den Vorstand am 17.09.2014 Alt: 19 Spieltermine, Spielbeginn und Spielort Die Wettkämpfe der Landesliga werden Sonntags

Mehr

Ein Team besteht aus mindestens 3 Feldspieler und 1 Torhüter.

Ein Team besteht aus mindestens 3 Feldspieler und 1 Torhüter. Festführer Reglement Teamgrösse Ein Team besteht aus mindestens 3 Feldspieler und 1 Torhüter. Spiel Ein Spiel dauert 10 Minuten (nicht effektiv). Danach gibt es eine Pause von 2 Minuten, um sich für das

Mehr

Keine Auszeiten; Zeitstrafe: 1 Minute (verkürzte Spielzeit)

Keine Auszeiten; Zeitstrafe: 1 Minute (verkürzte Spielzeit) AUSSCHREIBUNG detailliert zu www.tiroler-schulsport.at Termine: - Regionalmeisterschaft (clubless): o Fr, 06.04.2018: Gruppe Oberland im BRG Telfs o Do, 22.03.2018: Gruppe Ibk./Unterland in der SMS Schwaz

Mehr

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft des SFV. Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft des SFV. Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere CREDIT SUISSE CUP Schulfussball-Meisterschaft des SFV Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere 1. Grundsätzliches Die Schulfussball-Meisterschaft des SFV findet jährlich unter Beteiligung

Mehr

Ausschreibung und Durchführungsbestimmungen

Ausschreibung und Durchführungsbestimmungen Ausschreibung und Durchführungsbestimmungen Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS) der Landesliga und Stadtliga Hamburg für das Wettkampfjahr 2015 Stand: 18.11.2014 Veranstalter: Hamburger Schwimmverband

Mehr

Schulung Mai. Thema: Regelfragen

Schulung Mai. Thema: Regelfragen Schulung Mai Thema: Ein Abwehrspieler führt einen Indirekten Freistoß aus, hat dabei aber noch eine Wasserflasche in der Hand. Wiederholung, keine Verwarnung, aber Hinweis an Spieler 1 Ein Abwehrspieler

Mehr

Schulrugby-Newsletter 01/2016

Schulrugby-Newsletter 01/2016 Schulrugby-Newsletter 01/2016 Themen: Termine Schulrugby 2016 GIR-Zertifizierung GIR-Hallencup 2016 Inhalt Hallo zusammen, seit Sommer 2015 bin ich der stellvertretende Jugendwart Schule und Entwicklung

Mehr

Regel 10 Bestimmung des Spielausgangs

Regel 10 Bestimmung des Spielausgangs Regel 10 Bestimmung des Spielausgangs WWW.BFV.DE Regel 10 Bestimmung des Spielausgangs Übersicht Erzielen eines Tores Sieger des Spiels Ausführung des Elfmeterschießens zur Spielentscheidung Hinweise 2

Mehr

Grümpelturnier 2013 Firmenturnier Freitag, 21. Juni 2013

Grümpelturnier 2013 Firmenturnier Freitag, 21. Juni 2013 Grümpelturnier 2013 Firmenturnier Freitag, 21. Juni 2013 Firmenturnier / Freitag, 21. Juni 2013 Spielzeit: 15 Minuten Bitte beachten: - Die erst genannte Mannschaft spielt Richtung "Bielbach bzw. MZH"

Mehr

Bestimmung des Spielausgangs

Bestimmung des Spielausgangs Regel 10 Bestimmung des Spielausgangs 1. Erzielen eines Tores Ein Tor wird erzielt, wenn der Ball die Torlinie zwischen den Torpfosten und unterhalb der Querlatte vollständig überquert, sofern das Team,

Mehr

Württembergischer Fußballverband e.v.

Württembergischer Fußballverband e.v. Württembergischer Fußballverband e.v. Turnier Mannschaftsbogen Dieser Mannschaftsbogen ist vom teilnehmenden Verein auszufüllen und rechtzeitig vor Beginn des Turniers der Turnieraufsicht zusammen mit

Mehr

Weisung Wettspiel Supercup

Weisung Wettspiel Supercup Zentralvorstand (ZV) Weisung Wettspiel Supercup Ausgabe I / 2015 Genehmigt durch den ZV: 29. Juni 2015 Weisung Wettspiel Supercup Seite 1 von 6 swiss unihockey / ZV Geltungsbereich Dieser Weisung sind

Mehr

2015/2016 (Kurzfassung)

2015/2016 (Kurzfassung) Hallenfußball nach FIFA-Regeln 2015/2016 (Kurzfassung) [ 1. ] Schiedsrichter und Zeitnehmer (Turnierleitung) Schiedsrichter Ein Spiel wird von zwei Schiedsrichtern geleitet (Ausnahme: E- und D-Jugend).

Mehr

Einladung zum 2. Internationalen Schattenburgcup U12 Jugendturnier. am April 2017 in Feldkirch. Turnierregeln 2017

Einladung zum 2. Internationalen Schattenburgcup U12 Jugendturnier. am April 2017 in Feldkirch. Turnierregeln 2017 Einladung zum 2. Internationalen Schattenburgcup U12 Jugendturnier am 07-09. April 2017 in Feldkirch Turnierregeln 2017 1. Veranstalter des Turniers ist die FBI VEU Feldkirch 2. Austragungstage Das Turnier

Mehr

8. Deutsche Betriebssport - Meisterschaften im Tischtennis

8. Deutsche Betriebssport - Meisterschaften im Tischtennis Deutscher Betriebssportverband e.v. 8. Deutsche Betriebssport - Meisterschaften im Tischtennis 10.10.2009 11.10.2009 in Hamburg Ausrichter Betriebssportverband Hamburg e.v. Seite 1 von 6 Stand: 01.05.2009

Mehr

Eine Kooperation zwischen HANNOVER 96 und der 1. F-Jugend des SC Hemmingen-Westerfeld

Eine Kooperation zwischen HANNOVER 96 und der 1. F-Jugend des SC Hemmingen-Westerfeld Liebe Sportfreunde und 96VEREINT-Kollegen, vielen Dank für Eure Teilnahme am ersten 96VEREINT-Cup für F-Junioren (2005er Jahrgang oder jünger). Termin Sa 07. Juni 2014 Uhrzeit Einspielen ab 09.00 Uhr,

Mehr