VSMR Verband Stahl-, Metall- und Papier-Recycling Schweiz S T A T U T E N

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VSMR Verband Stahl-, Metall- und Papier-Recycling Schweiz S T A T U T E N"

Transkript

1 VSMR Verband Stahl-, Metall- und Papier-Recycling Schweiz S T A T U T E N Stand Oktober 09

2 2 Inhalt I. Name und Sitz...4 II. III. Art. 1 Name und Sitz...4 Zweck...4 Art. 2 Zweck...4 Art. 3 Geschlechterneutrale Funktionsbezeichnungen...4 Mitgliedschaft...4 A. Definition der Mitgliedschaft...4 Art. 4 Art. 5 Mitgliedschaft...4 Mitgliederkategorien...5 B. Erwerb der Mitgliedschaft...5 Art. 6 Erwerb der Mitgliedschaft...5 C. Rechte und Pflichten der Mitglieder...5 Art. 7 Teilnahme an der Mitgliederversammlung...5 Art. 8 Leistungen des Verbandes...5 Art. 9 Beitragspflicht...5 Art. 10 Anerkennung der Statuten und Beschlüsse...5 D. Beendigung der Mitgliedschaft...6 Art. 11 Kündigung und Auflösung...6 Art. 12 Ausschluss...6 Art. 13 Folgen des Erlöschens der Mitgliedschaft...6 IV. Organisation...6 A. Allgemein...6 Art. 14 Art. 15 Art. 16 Organe des Verbandes...6 Regionale und sprachliche Vertretung...6 Wählbarkeit...7 Art. 17 Amtsdauer...7 B. Die Mitgliederversammlung...7 Art. 18 Aufgaben der Mitgliederversammlung...7 Art. 19 Leitung der Versammlung...7 Art. 20 Einberufung...7 Art. 21 Anträge...8 Art. 22 Zu behandelnde Geschäfte...8 Art. 23 Stimmrecht...8 Art. 24 Abstimmungen und Wahlen...8 C. Der Vorstand...8

3 3 Art. 25 Mitglieder...8 Art. 26 Aufgaben des Vorstandes...9 Art. 27 Beschlussfassung und Zeichnungsberechtigung...9 Art. 28 Entschädigung...9 D. Die Geschäftsstelle...9 Art. 29 Geschäftsstelle...9 E. Die Fachbereiche...9 Art. 30 Fachbereiche...9 F. Die Kommissionen...10 Art. 31 Kommissionen...10 G. Die Revisionsstelle...10 Art. 32 Revisionsstelle...10 V. Finanzen...10 Art. 33 Finanzen...10 Art. 34 Mitgliederbeitrag...10 Art. 35 Verwendung der Mittel...10 Art. 36 Haftung...11 Art. 37 Verbandsjahr...11 VI. Weitere Bestimmungen...11 Art. 38 Statutenänderung...11 Art. 39 Auflösung des Verbandes...11 Art. 40 Genehmigung...11

4 4 S T A T U T E N I. Name und Sitz Art. 1 Name und Sitz Unter dem Namen VSMR Verband Stahl-, Metall- und Papier-Recycling besteht ein Verein im Sinne von Art. 60ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz am Domizil der Geschäftsstelle. II. Zweck Art. 2 Zweck Zweck des Verbandes ist die Wahrung der branchenspezifischen Interessen seiner Mitglieder, welche im Bereich der Sekundärrohstoffe tätig sind. Der Verband informiert seine Mitglieder über branchenrelevante Vorgänge, erarbeitet Branchenlösungen und bietet Aus- und Weiterbildungen an. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder zudem auf politischer Ebene, betätigt sich in der Öffentlichkeitsarbeit und fördert die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch mit verwandten Verbänden. Weiter ist er zur gerichtlichen Wahrung der Interessen seiner Mitglieder berechtigt. Art. 3 Geschlechterneutrale Funktionsbezeichnungen Die in diesen Statuten verwendeten Begriffe wie Mitglieder, Präsident, Geschäftsführer, Arbeitnehmer usw. umfassen jeweils beide Geschlechter. III. Mitgliedschaft A. Definition der Mitgliedschaft Art. 4 Mitgliedschaft Mitglied des Verbandes können juristische Personen, Einzelunternehmen und Personengesellschaften werden, welche sich mehrheitlich in privatem Besitz befinden und sich ausschliesslich oder auch mit dem Stahl-, Metall- und Papier-Recycling, dem Stahl-, Metall- und Papier-Handel oder der Stahl-, Metall- und Papier-Verwendung befassen und der MWST-Pflicht unterstellt sind. Ferner können auch Betriebe anderer Recycling-Branchen Mitglied werden, sofern sie der MWST-Pflicht unterstellt sind. Ausgenommen sind Betriebe, welche lediglich eine Tätigkeit im Sinne einer Anfallstelle ausüben. Zulieferfirmen und -betriebe sowie branchenverwandte Verbände und Einzelpersonen können Mitglied des VSMR ohne Stimmrecht werden. Personen, die grosse Verdienste um den Verband und das schweizerische Recyclingwesen erworben haben, können zum Ehrenmitglied gemacht werden. Alle Aktivmitglieder mit Stimmrecht müssen in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein domiziliert sein.

5 5 Art. 5 Mitgliederkategorien Der VSMR kennt folgende Kategorien von Mitgliedern: 1. Als Aktivmitglieder des VSMR gelten juristische Personen, Einzelunternehmen und Personengesellschaften, welche sich mehrheitlich in privatem Besitz befinden und sich ausschliesslich oder auch mit dem Stahl-, Metall- und Papier- Recycling, dem Stahl-, Metall- und Papier-Handel oder der Stahl-, Metall- und Papier-Verwendung befassen sowie Betriebe der anderen Recycling-Branchen. Aktivmitglieder verfügen in der Mitgliederversammlung über eine Stimme. 2. Als Passivmitglieder des VSMR ohne Stimmrecht gelten Zulieferfirmen und -betriebe sowie branchenverwandte Verbände und Einzelpersonen. Passivmitglieder brauchen sich nicht in mehrheitlich privatem Besitz zu befinden. 3. Als Ehrenmitglieder des VSMR ohne Stimmrecht kann die Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Vorstandes Einzelpersonen benennen, die sich grosse Verdienste um den Verband und das schweizerische Recyclingwesen erworben haben. Ehrenmitglieder sind von Mitgliederbeiträgen befreit. B. Erwerb der Mitgliedschaft Art. 6 Erwerb der Mitgliedschaft Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme von Aktiv- und Passivmitgliedern auf schriftliches Gesuch hin. Gegen den Entscheid des Vorstandes, welcher ohne Begründung erfolgen kann, kann innerhalb von 14 Tagen zuhanden der nächsten Mitgliederversammlung rekurriert werden. Über die Aufnahme von Ehrenmitgliedern entscheidet die Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Vorstandes. C. Rechte und Pflichten der Mitglieder Art. 7 Teilnahme an der Mitgliederversammlung Die Mitglieder haben das Recht, an der Mitgliederversammlung teilzunehmen und ihr Stimmrecht gemäss Art. 5 auszuüben. Art. 8 Leistungen des Verbandes Die Mitglieder erhalten regelmässig Informationen und können an Verbandsaktivitäten partizipieren. Sie haben die Möglichkeit, an Vorträgen, Kursen, Tagungen und weiteren Angeboten des VSMR teilzunehmen. Art. 9 Beitragspflicht Die Mitglieder sind verpflichtet, die von der Mitgliederversammlung festgelegten Beiträge zu leisten. Die Beiträge der Stahlwerke dürfen dabei höchstens 50 % über dem nächsthöchsten Mitgliederbeitrag liegen. Art. 10 Anerkennung der Statuten und Beschlüsse Mit der Aufnahme in den Verband anerkennt das aufgenommene Mitglied die Statuten sowie sämtliche Beschlüsse des Verbandes.

6 6 D. Beendigung der Mitgliedschaft Art. 11 Kündigung und Auflösung Jedes Mitglied kann auf Ende eines Geschäftsjahres unter Einhaltung einer dreimonatigen Frist seine Mitgliedschaft kündigen. Die Kündigung ist schriftlich an den Vorstand zu richten. Die Mitgliedschaft erlischt im Weiteren durch die Auflösung eines Mitglieds oder durch die Änderung des Geschäftszweckes eines Mitgliedes, welcher sich nicht mit den Aufnahmekriterien (Art. 4) vereinbaren lässt. Art. 12 Ausschluss Aus wichtigen Gründen kann ein Mitglied durch den Vorstand aus dem Verband ausgeschlossen werden. Als wichtige Gründe gelten insbesondere Zuwiderhandlungen gegen die Interessen des Verbandes sowie die Nichterfüllung der statutarischen Verpflichtungen. Der Ausschluss eines Mitgliedes wird vom Vorstand mit sofortiger Wirkung ausgesprochen. Gegen diesen Entscheid kann das betroffene Mitglied innert 14 Tagen zuhanden der nächsten Mitgliederversammlung Rekurs erheben. Diese entscheidet endgültig. Bis zum Entscheid der Mitgliederversammlung bleibt das vom Vorstand ausgeschlossene Mitglied in seinen Rechten suspendiert. Art. 13 Folgen des Erlöschens der Mitgliedschaft Das Erlöschen der Mitgliedschaft entbindet das Mitglied nicht von der Erfüllung der laufenden Verpflichtungen des Geschäftsjahres. Mit dem Erlöschen der Mitgliedschaft fällt jeder Anspruch auf das Verbandsvermögen dahin. IV. Organisation A. Allgemein Art. 14 Organe des Verbandes Die Organe des Verbandes sind: 1. Die Mitgliederversammlung 2. Der Vorstand 3. Die Geschäftsstelle 4. Die Fachbereiche 5. Die Kommissionen 6. Die Revisoren Art. 15 Regionale und sprachliche Vertretung Bei der Wahl und der Bestellung der Organe ist auf eine angemessene regionale und sprachliche Vertretung zu achten.

7 7 Art. 16 Wählbarkeit In die Organe können nur Vertreter der Aktivmitglieder des VSMR gewählt werden. Ausgenommen von dieser Bestimmung sind der Präsident, Fachspezialisten in den Kommissionen und die Revisionsstelle. Art. 17 Amtsdauer Die Amtsdauer der von der Mitgliederversammlung gewählten Organe beträgt zwei Jahre. Wiederwahl ist möglich. Die Wahlen werden im der jeweiligen Amtsdauer vorangehenden Jahr vorgenommen. B. Die Mitgliederversammlung Art. 18 Aufgaben der Mitgliederversammlung Die Mitgliederversammlung ist oberstes Organ des Verbandes. Ihre statutengemäss gefassten Beschlüsse sind für sämtliche Mitglieder rechtsverbindlich. Die Mitgliederversammlung findet mindestens einmal jährlich statt. Der Mitgliederversammlung sind folgende Geschäfte vorbehalten: 1. Festsetzung und Änderung der Statuten 2. Abnahme des Jahresberichtes und der Jahresrechnung 3. Décharge-Erteilung an den Vorstand 4. Budget und Festsetzung des Jahresbeitrages 5. Wahl des Präsidenten und des Vorstandes 6. Wahl der Revisoren 7. Beschlüsse über Sonderaufwendungen und deren Finanzierung 8. Entscheide über Rekurse von abgewiesenen Anwärtern und ausgeschlossenen Mitgliedern 9. Entscheid über die Benennung von Ehrenmitgliedern. Die Mitgliederversammlung hat die Aufsicht über die Tätigkeit des Vorstandes. Sie kann jederzeit Vorstandsmitglieder abberufen. Über die Verhandlungen der Mitgliederversammlung ist durch die Geschäftsstelle ein Protokoll zu führen und vom Präsidenten oder Vizepräsidenten gegenzuzeichnen. Art. 19 Leitung der Versammlung Die Mitgliederversammlung wird durch den Präsidenten oder bei seiner Verhinderung durch den Vizepräsidenten geleitet. Art. 20 Einberufung Die Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung erfolgt mindestens 14 Tage vor der Versammlung, unter Beilegung der Traktandenliste sowie eines Auszuges der Jahresrechnung. Die Einladung zur ausserordentlichen Mitgliederversammlung soll mindestens 10 Tage vor der Versammlung erfolgen, unter Beilegung einer Traktandenliste. Zu den Mitgliederversammlungen kann durch einfachen Brief, per Fax oder durch E- Mail eingeladen werden.

8 8 Ausserordentliche Mitgliederversammlungen werden einberufen auf Beschluss des Vorstandes, auf Verlangen der Rechnungsrevisoren oder begründetes Begehren von mindestens einem Fünftel der Mitglieder. In diesem Fall hat die Einberufung innerhalb von drei Wochen, vom Eingang des Begehrens beim Vorstand an gerechnet, zu erfolgen. Art. 21 Anträge Die Mitglieder haben ein direktes Antragsrecht an die Mitgliederversammlung für alle Geschäfte, die in deren Zuständigkeit fallen. Anträge zuhanden der Mitgliederversammlung sind mindestens 10 Tage vor der Mitgliederversammlung schriftlich zuhanden des Vorstandes einzureichen. Das antragstellende Mitglied bringt seinen Antrag in der Mitgliederversammlung vor. Art. 22 Zu behandelnde Geschäfte An der Mitgliederversammlung können nur die auf der Tagesordnung aufgeführten Geschäfte behandelt werden. Art. 23 Stimmrecht und Stellvertretung Die Ausübung des Stimmrechts richtet sich nach der Mitgliederkategorie (Art. 5). Voraussetzung für die Ausübung des Stimm- und Wahlrechts ist die pünktliche Begleichung des Mitgliederbeitrages (30 Tage nach Rechnungsstellung; Art. 34). Jedes Aktivmitglied kann sich mit schriftlicher Vollmacht durch ein anderes Aktivmitglied vertreten lassen. Ein Aktivmitglied kann maximal ein anderes Aktivmitglied vertreten. Art. 24 Abstimmungen und Wahlen Die Abstimmungen und Wahlen erfolgen offen. Auf Verlangen von einem Fünftel der anwesenden Stimmen oder auf Beschluss des Vorstandes hin sind Abstimmungen und Wahlen geheim durchzuführen. Bei Wahlen und Beschlussfassungen entscheidet das absolute Mehr der anwesenden Stimmen. Bei Stimmengleichheit entscheidet bei Sachgeschäften der Vorsitzende, bei Wahlgeschäften das Los. C. Der Vorstand Art. 25 Mitglieder Der Vorstand besteht aus dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten sowie ein bis neun weiteren Mitgliedern. Der Präsident sowie die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung gewählt. Im Übrigen konstituiert sich der Vorstand selbst. In den Vorstand können mit der nachfolgenden Ausnahme nur Verwaltungsrats- und Geschäftsleitungsmitglieder eines Aktivmitgliedes gewählt werden. Vorstandsmitglieder und Revisoren dürfen nicht derselben Firma angehören und nicht miteinander verwandt oder verschwägert sein. Die Mitgliederversammlung kann als Präsidenten eine dem Kreis der Mitglieder nicht angehörende Persönlichkeit in den Vorstand wählen. Jeder Fachbereich hat Anrecht auf mindestens einen Vertreter im Vorstand. Im Übrigen ist auf eine angemessene Vertretung aller Fachbereiche im Vorstand zu achten.

9 9 Art. 26 Aufgaben des Vorstandes Der Vorstand kann in allen Angelegenheiten Beschluss fassen, die nicht nach Gesetz oder Statuten einem anderen Organ des Verbandes zugeteilt sind. Er vertritt den Verband nach aussen und besorgt die Geschäfte, soweit sie nicht anderen Organen zugewiesen sind. Er wählt die Geschäftsstelle. Art. 27 Beschlussfassung und Zeichnungsberechtigung Der Präsident, in seiner Abwesenheit der Vizepräsident, leitet die Sitzungen des Vorstandes. Er beruft die im Interesse des Verbandes notwendigen Vorstandssitzungen ein. Die Beschlüsse des Vorstandes werden mit absoluter Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst. Jedes Vorstandsmitglied hat eine Stimme. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Vorsitzende. In dringenden Fällen können Vorstandsbeschlüsse auf dem Zirkularweg oder telefonisch gefasst werden. Über diese Beschlüsse wird ebenso wie über die ordentlichen Vorstandssitzungen Protokoll geführt. Die rechtsverbindliche Unterschrift für den Verband führen der Präsident, der Vizepräsident und der Geschäftsführer, kollektiv zu zweien. Art. 28 Entschädigung Die Vorstandsmitglieder haben Anspruch auf eine pauschale Entschädigung im Rahmen des von der Mitgliederversammlung beschlossenen Budgets. D. Die Geschäftsstelle Art. 29 Geschäftsstelle Der Vorstand bestimmt die Geschäftsstelle, die durch einen Dritten geführt werden kann, welcher als Geschäftsführer des Verbandes amtet. Die Geschäftsstelle führt alle Geschäfte des Verbandes und die Rechnung. Der Vorstand regelt ihre Rechte und Pflichten, den Umfang ihrer Tätigkeit sowie die Honorierung hierfür in einem Vertrag. Der Geschäftsführer nimmt an den Vorstandssitzungen mit beratender Stimme teil. E. Die Fachbereiche Art. 30 Fachbereiche Der Verein gliedert sich in folgende drei Fachbereiche: Stahl- und Metall-Recycling Altpapier Stahl- und Eisenschrottverwender (früher VSSV) Jedes Mitglied ist entsprechend seiner Tätigkeit Mitglied eines Fachbereiches. Die Fachbereiche konstituieren sich selber. Sie können hierzu eine Satzung vorsehen, die die Arbeit des Fachbereichs regelt. Diese Satzung ist dem Vorstand zur Genehmigung zu unterbreiten.

10 10 F. Die Kommissionen Art. 31 Kommissionen Der Vorstand kann Kommissionen bilden, die als Arbeitsgruppen spezifische Themenbereiche behandeln. Die Mitglieder der Kommissionen werden vom Vorstand gewählt. Nach Möglichkeit sind die berufsspezifischen Erfahrungen bei der Wahl zu berücksichtigen. Die Kommissionen arbeiten nach einem Pflichtenheft, das vom Vorstand erlassen wird. Die Kommissionen konstituieren sich selbst. G. Die Revisionsstelle Art. 32 Revisionsstelle Die Revisionsstelle wird von der Mitgliedersammlung für die Dauer eines Jahres gewählt. Die Revisionsstelle unterzieht die Buchführung einer eingeschränkten Prüfung (Art. 727c und 729 ff. des Schweizerischen Obligationenrechts). Solange die Revisionsstelle nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, steht es dem Vorstand frei, auf die Revision zu verzichten oder die Revision anders zu ordnen. V. Finanzen Art. 33 Finanzen Der VSMR beschafft sich die erforderlichen Mittel wie folgt: 1. Mitgliederbeiträge 2. Gönnerbeiträge 3. Spenden 4. Verkaufserlöse 5. Weitere Erträge Art. 34 Mitgliederbeitrag Die Auslagen des Verbandes werden insbesondere durch jährliche Mitgliederbeiträge gedeckt, deren Höhe auf Antrag des Vorstandes von der Mitgliederversammlung festgesetzt werden. Mitgliederbeiträge sind innert 30 Tagen nach Rechnungsstellung zu bezahlen. Die Beiträge betragen maximal Fr Art. 35 Verwendung der Mittel Die Mittel des Verbandes werden verwendet zur Deckung der laufenden Kosten und zur Bestreitung der Ausgaben, welche sich aus dem Verbandszweck ergeben oder zur Durchführung der von der Mitgliederversammlung beschlossenen Aufgaben notwendig sind. Ein allfälliger Überschuss wird vom Vorstand zinstragend angelegt.

11 11 Art. 36 Haftung Für die Verbindlichkeiten haftet ausschliesslich das Verbandsvermögen. Die Haftung der Mitglieder ist auf die Höhe des Jahresbeitrages begrenzt. Art. 37 Verbandsjahr Das Verbandsjahr des VSMR dauert vom 1. Januar bis zum 31. Dezember. VI. Weitere Bestimmungen Art. 38 Statutenänderung Eine Änderung der Statuten kann in einer ordentlichen oder ausserordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden, jedoch bedarf es bei einer solchen Beschlussfassung einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Stimmen. Art. 39 Auflösung des Verbandes Die Mitgliederversammlung kann jederzeit die Auflösung des Verbandes mit einer Mehrheit von drei Vierteln der anwesenden Stimmen beschliessen. Über die Verwendung des Verbandsvermögens nach der Auflösung beschliesst die Mitgliederversammlung. Art. 40 Genehmigung Die Statuten vom 23. April 1999 wurden mit Mehrheitsbeschluss an den Mitgliederversammlungen vom 18. November 2005 in Bern, vom 16. November 2007 in Lausanne und vom 13. November 2009 in Solothurn geändert. Die vorliegende Version tritt am 13. November 2009 in Kraft. Der Präsident: Der Geschäftsführer: NR Toni Brunner Dr. Thomas Bähler

Pro duale Berufsbildung Schweiz

Pro duale Berufsbildung Schweiz Pro duale Berufsbildung Schweiz Statuten I. Name, Sitz und Zweck 1. Name und Sitz Unter der Bezeichnung Pro duale Berufsbildung Schweiz besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB. Der Sitz wird durch

Mehr

Verein zur Förderung der Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Technik, Informatik und Architektur der Berner Fachhochschule

Verein zur Förderung der Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Technik, Informatik und Architektur der Berner Fachhochschule Verein zur Förderung der Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Technik, Informatik und Architektur der Berner Fachhochschule Statuten Genehmigt an der Vereinsversammlung vom 13. Mai 2009 in Bern 1 Statuten

Mehr

Statuten des Gewerbevereins Bubikon-Wolfhausen. Gegründet 1945

Statuten des Gewerbevereins Bubikon-Wolfhausen. Gegründet 1945 Statuten des Gewerbevereins Gegründet 1945 1 Statuten des Gewerbevereins I. Name, Sitz und Zugehörigkeit Art. 1 Name und Sitz Art. 2 Zugehörigkeit Unter dem Namen Gewerbeverein besteht in Bubikon und Wolfhausen

Mehr

STATUTEN. des Vereins Kinderkrippe Sennhof

STATUTEN. des Vereins Kinderkrippe Sennhof STATUTEN des Vereins Kinderkrippe Sennhof 1. INHALT 2. Name und Sitz... 3 3. Zweck... 3 4. Mitgliedschaft... 3 4.1 Allgemeines, Entstehung, Erlöschen, Ausschluss... 3 5. Rechte und Pflichten der Mitglieder...

Mehr

Statuten des Vereins guild42.ch

Statuten des Vereins guild42.ch Statuten des Vereins guild42.ch I. NAME UND SITZ Art. 1 Unter dem Namen "guild42.ch" besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB als juristische Person. Der Verein besteht auf unbestimmte Dauer. Art.

Mehr

Verein Barmelweid. Statuten

Verein Barmelweid. Statuten Verein Barmelweid Statuten 4. Juni 2008 I. NAME, SITZ UND ZWECK Art. 1 Name Unter dem Namen «Verein Barmelweid» (vormals «Aargauischer Heilstätteverein») besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB.

Mehr

gesundheit, bildung, zukunft.

gesundheit, bildung, zukunft. STATUTEN (10.06.2003) Inhaltsverzeichnis I Name und Sitz Art. 1 Art. 2 Name Sitz II Zweck und Aufgaben Art. 3 Art. 4 Art. 5 III Organe Art. 6 Zweck Aufgaben Non-Profit Organisation Organe 3.1 Mitgliederversammlung

Mehr

STATUTEN. 1. Name und Sitz. 2. Zweck des Vereins. 3. Mitgliedschaft

STATUTEN. 1. Name und Sitz. 2. Zweck des Vereins. 3. Mitgliedschaft STATUTEN 1. Name und Sitz Unter dem Namen Fachverband Sozialpädagogische Familienbegleitung Schweiz besteht seit dem 30. Oktober 1998 ein Verein im Sinne von Art. 60 ff ZGB. Der Verband ist politisch unabhängig

Mehr

Statuten. Verein Lichtblick Hospiz Basel. I. Name, Sitz und Zweck. Art. 1 Name und Sitz

Statuten. Verein Lichtblick Hospiz Basel. I. Name, Sitz und Zweck. Art. 1 Name und Sitz Statuten Verein Lichtblick Hospiz Basel I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Name und Sitz Unter dem Namen Verein Lichtblick Hospiz Basel besteht ein gemeinnütziger Verein im Sinne von Art. 60 ff ZGB. Der Verein

Mehr

Dachverband Xund Statuten

Dachverband Xund Statuten für natürliche Methoden im Gesundheitswesen S T A T U T E N Inhaltsverzeichnis Seite I. Name, Sitz, Zweck 2 Art. 1 Name und Sitz 2 Art. 2 Zweck 2 II. Mitgliedschaft 2 Art. 3 Mitglieder des Vereins sind

Mehr

STATUTEN. Gewerbeverein Stäfa

STATUTEN. Gewerbeverein Stäfa STATUTEN 1. Name und Zweck Art. 1 Unter dem Namen besteht in Stäfa ein am 9. November 1862 gegründeter, 1869 aufgelöster und am 10. März 1877 erneut gebildeter, unabhängiger Verein im Sinne von Art. 66

Mehr

STATUTEN DES SKICLUB STEIL'ALVA NENNIGKOFEN

STATUTEN DES SKICLUB STEIL'ALVA NENNIGKOFEN STATUTEN DES SKICLUB STEIL'ALVA NENNIGKOFEN 1. Name und Sitz Art.1.1 Unter dem Namen Skiclub Steil'Alva besteht ein Verein im Sinne von Art.60 ff. ZGB. Der Sitz des Vereins ist in Nennigkofen. 2. Zweck

Mehr

Fassung gemäss Beschluss der Generalversammlung vom 12. Mai 2015

Fassung gemäss Beschluss der Generalversammlung vom 12. Mai 2015 Statuten SRG Aargau Solothurn Fassung gemäss Beschluss der Generalversammlung vom 12. Mai 2015 I Allgemeine Bestimmungen Artikel 1 Name und Sitz, Vertretung 1 Unter dem Namen «SRG Aargau Solothurn» (SRG

Mehr

Statuten des Arbeitgeberverbandes Kreuzlingen und Umgebung. I. Name, Sitz und Zweck. Art. 1 Name, Sitz

Statuten des Arbeitgeberverbandes Kreuzlingen und Umgebung. I. Name, Sitz und Zweck. Art. 1 Name, Sitz Statuten des Arbeitgeberverbandes Kreuzlingen und Umgebung I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Name, Sitz Unter dem Namen "Arbeitgeberverband Kreuzlingen und Umgebung", nachfolgend Verband genannt, besteht

Mehr

Bei Personenbezeichnungen gilt die weibliche Form auch für die männliche und umgekehrt.

Bei Personenbezeichnungen gilt die weibliche Form auch für die männliche und umgekehrt. Verband Bernischer Tageselternvereine VBT Statuten Bei Personenbezeichnungen gilt die weibliche Form auch für die männliche und umgekehrt. 1. Name Unter dem Namen "Verband Bernischer Tageselternvereine"

Mehr

FLUGSPORTGRUPPE ZÜRCHER - OBERLAND. Statuten

FLUGSPORTGRUPPE ZÜRCHER - OBERLAND. Statuten FLUGSPORTGRUPPE ZÜRCHER - OBERLAND Statuten Der nachfolgende Text ist zur besseren Verständlichkeit in der männlichen Form abgefasst. 1. Name und Sitz 1.1 Die "Flugsportgruppe Zürcher-Oberland", nachstehend

Mehr

Statuten Spitex-Verein Untersiggenthal 24.03.2011. Statuten. Spitex-Verein Untersiggenthal

Statuten Spitex-Verein Untersiggenthal 24.03.2011. Statuten. Spitex-Verein Untersiggenthal Statuten Spitex-Verein Untersiggenthal I. Grundlagen 1. Name, Sitz Unter dem Namen Spitex-Verein Untersiggenthal besteht ein Verein im Sinne von Artikel 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB)

Mehr

Statuten Verein CommunityRack.org - Stand 2014-12-01

Statuten Verein CommunityRack.org - Stand 2014-12-01 Statuten Verein CommunityRack.org - Stand 2014-12-01 1 Name und Sitz Unter dem Namen CommunityRack.org besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Zürich. Er ist politisch und konfessionell

Mehr

S T A T U T E N. des Jazzclub Ja-ZZ Rheinfelden

S T A T U T E N. des Jazzclub Ja-ZZ Rheinfelden S T A T U T E N des Jazzclub Ja-ZZ Rheinfelden 1. Name und Sitz Unter dem Namen "Jazzclub Ja-ZZ Rheinfelden" besteht ein politisch und konfessionell neutraler Verein im Sinne der Art. 60 ff. ZGB mit Sitz

Mehr

Statuten. Kickboxingaargau. Inhaltsübersicht. Abschnitte

Statuten. Kickboxingaargau. Inhaltsübersicht. Abschnitte Statuten Kickboxingaargau Inhaltsübersicht Abschnitte I. Rechtsform, Zweck und Sitz Art. 1 Rechtsform Art. 2 Zweck Art. 3 - Sitz II. III. IV. Organisation Art. 4 Organe Vorstand Art. 5 Zuständigkeiten

Mehr

Statuten. Förderverein Schloss Oberberg. I. Name und Sitz. 111. Mitgliedschaft (Art. 70 f1. ZGB) Art. 4 Der Verein besteht aus

Statuten. Förderverein Schloss Oberberg. I. Name und Sitz. 111. Mitgliedschaft (Art. 70 f1. ZGB) Art. 4 Der Verein besteht aus Förderverein Schloss Oberberg Statuten I. Name und Sitz Art. 1 Unter dem Namen «Förderverein Schloss Oberberg» besteht ein im Handelsregister des Kantons St. Gallen eingetragener Verein gemäss Art. 60

Mehr

STATUTEN Verein "Traubenblütenfest (TBF)"

STATUTEN Verein Traubenblütenfest (TBF) STATUTEN Verein "Traubenblütenfest (TBF)" Inhaltsverzeichnis 1 Name und Sitz 3 2 Zweck 3 3 Mitgliedschaft 3 3.1 Aktivmitglied 3 3.2 Passivmitglieder 3 4 Ein-/Austritte und Ausschluss 3 4.1 Eintritte 3

Mehr

SwiNOG Federation Statuten. Index

SwiNOG Federation Statuten. Index SwiNOG Federation Statuten Index KAPITEL I ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN... 2 ART. 1 NAME UND SITZ... 2 ART. 2 ZWECK... 2 ART. 3 FINANZEN... 2 KAPITEL II MITGLIEDSCHAFT... 3 ART. 4 MITGLIEDSCHAFT... 3 ART. 5

Mehr

Statuten. Aktion CHARITY. Inhaltsverzeichnis

Statuten. Aktion CHARITY. Inhaltsverzeichnis Statuten der Aktion CHARITY Ein Zuhause für rumänische Kinder Inhaltsverzeichnis I II III IV IVa IVb IVc V VI VII VIII IX Name, Sitz und Zweck Aufgaben Mitgliedschaft Organisation Mitgliederversammlung

Mehr

STATUTEN Netzwerkarena Revidiert 2. Juli 2008

STATUTEN Netzwerkarena Revidiert 2. Juli 2008 STATUTEN Netzwerkarena Revidiert 2. Juli 2008 Netzwerkarena Statuten vom 25. Juni 2007 2 Inhaltsverzeichnis I. Name, Sitz und Zweck... 3 Art. 1 Name und Sitz... 3 Art. 2 Zweck... 3 II. Mitgliedschaft...

Mehr

SPV Schweizerischer Plattenverband Sektion Zürich

SPV Schweizerischer Plattenverband Sektion Zürich SPV Schweizerischer Plattenverband Sektion Zürich STATUTEN I. Name, Dauer und Zweck Art. 1 Unter dem Namen "Schweizerischer Plattenverband Sektion Zürich", nachstehend "SPV Sektion Zürich" genannt, besteht

Mehr

Postfach 756 9430 St. Margrethen www.tc.-stmargrethen.ch STATUTEN

Postfach 756 9430 St. Margrethen www.tc.-stmargrethen.ch STATUTEN Postfach 756 9430 St. Margrethen www.tc.-stmargrethen.ch STATUTEN Wo im folgenden männliche Personenbezeichnungen verwendet werden, sind darunter stets auch die entsprechenden weiblichen Bezeichnungen

Mehr

Statuten der Alumni Nuolen

Statuten der Alumni Nuolen Statuten der Alumni Nuolen I. Namen, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen Alumni Nuolen besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Wangen-Nuolen. Art.

Mehr

S T A T U T E N. I. Name, Gründung und Sitz. II. Zweck. III. Organisation. Art. 1 / Name und Sitz. Art. 2 / Zweck. Art.

S T A T U T E N. I. Name, Gründung und Sitz. II. Zweck. III. Organisation. Art. 1 / Name und Sitz. Art. 2 / Zweck. Art. S T A T U T E N I. Name, Gründung und Sitz Art. 1 / Name und Sitz Unter dem Namen "2radOstschweiz" besteht ein Verein, welcher am 31.Dezember 1911 gegründet wurde. Als solche steht er unter Art. 60 ff

Mehr

Statuten des Badminton Club Arbon

Statuten des Badminton Club Arbon Statuten des Badminton Club Arbon I. Name, Sitz und Zweck Name, Sitz Artikel 1 Unter dem Namen Badminton Club Arbon, auch BCA oder BC Arbon, besteht mit Sitz in Arbon ein Verein im Sinne von Art. 60 ff.

Mehr

Verein. Association of Management Schools Switzerland (AMS) - S t a t u t e n - Mai 2009. AMS S t a t u t e n Mai 2009 1 / 7

Verein. Association of Management Schools Switzerland (AMS) - S t a t u t e n - Mai 2009. AMS S t a t u t e n Mai 2009 1 / 7 Verein Association of Management Schools Switzerland (AMS) - S t a t u t e n - Mai 2009 1 / 7 Inhaltsverzeichnis I Name, Sitz und Zweck Art. 1: Name, Sitz Art. 2: Zweck II Mitgliedschaft Art. 3: Mitglieder

Mehr

VEREINS STATUTEN. Züri Gladiators 22. April 2005

VEREINS STATUTEN. Züri Gladiators 22. April 2005 VEREINS STATUTEN Vereins Statuten... 1 I. Name, Sitz und Zweck... 2 Art.1 Name... 2 Art.2 Sitz... 2 Art.3 Zweck... 2 II. Mitglieder... 2 Art.4 Mitgliedschaft... 2 Art.5 Mitgliederkategorien... 2 Art.6

Mehr

Statuten. Scharfschützen Bern

Statuten. Scharfschützen Bern Statuten der Scharfschützen Bern I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Der Schützenverein Scharfschützen Bern, gegründet im Jahre 1870 mit Sitz in Bern, ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des Schweizerischen

Mehr

Waageclique Rhywälle Basel 1991. Vereinsstatuten

Waageclique Rhywälle Basel 1991. Vereinsstatuten Waageclique Rhywälle Basel 1991 Vereinsstatuten Inhaltsverzeichnis 1 Name, Sitz und Zweck Artikel 1 - Name, Sitz... 3 Artikel 2 - Zweck... 3 2 Mitgliedschaft a) Arten der Mitgliedschaft Artikel 3 - Kategorien...

Mehr

Statuten des Vereins Kyokushinkai Karate Club Winterthur

Statuten des Vereins Kyokushinkai Karate Club Winterthur Statuten des Vereins Kyokushinkai Karate Club Winterthur Art. 1 Name und Sitz Unter dem Namen Kyokushinkai Karate Club Winterthur (KKCW) besteht ein Verein im Sinne der Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Winterthur.

Mehr

Eulachaffä Winterthur

Eulachaffä Winterthur Statuten Eulachaffä Winterthur Gegründet 2012 Neuauflage Mai 2014 1. Sitz, Name und Zweck a) Unter dem Namen Eulachaffä besteht in Winterthur ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB. Gründungsdatum ist

Mehr

Statuten Gültig ab 1. Januar 2014

Statuten Gültig ab 1. Januar 2014 Statuten Gültig ab 1. Januar 2014 Inhalt I. Name, Sitz und Zweck... 3 Art.1 Art.2 Name und Sitz... 3 Zweck des Vereins... 3 II. Mitgliedschaft... 3 Art.3 Mitgliedschaft... 3 Art.4 Austritt und Ausschluss...

Mehr

Tennisclub Swiss Re Statutenänderungen

Tennisclub Swiss Re Statutenänderungen I. Der Club Art. 1 - Name, Sitz und Dauer Art. 2 - Zweck Art. 3 - Aktivität II. Mitgliedschaft Art. 4 - Mitgliederkategorien Art. 5 - Erwerb der Mitgliedschaft Art. 6 - Ende der Mitgliedschaft III. Spielbetrieb

Mehr

VEREINSSTATUTEN BIOMEDICAL ENGINEERING CLUB (BME CLUB)

VEREINSSTATUTEN BIOMEDICAL ENGINEERING CLUB (BME CLUB) VEREINSSTATUTEN BIOMEDICAL ENGINEERING CLUB (BME CLUB) I. NAME UND SITZ Art. 1 Unter dem Namen " Biomedical Engineering Club (BME Club)" besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB als juristische

Mehr

Statuten für den gemeinnützigen Frauenverein Thierachern

Statuten für den gemeinnützigen Frauenverein Thierachern Statuten für den gemeinnützigen Frauenverein Thierachern 1 I. Name Sitz und Zweck Art. 1 Name und Sitz 1 Unter dem Namen Frauenverein und Elternclub Thierachern besteht ein parteipolitisch unabhängiger

Mehr

S A T Z U N G des Vereins Stadtplanungsforum Stuttgart (e.v.)

S A T Z U N G des Vereins Stadtplanungsforum Stuttgart (e.v.) S A T Z U N G des Vereins Stadtplanungsforum Stuttgart (e.v.) gemäß Beschluss der Gründungsversammlung vom 01.10.2002 der a.o. Mitgliederversammlung vom 17.02.2003 der a.o. Mitgliederversammlung vom 21.07.2003

Mehr

Krankenpflegeverein Gossau Statuten Krankenpflegeverein Gossau

Krankenpflegeverein Gossau Statuten Krankenpflegeverein Gossau Krankenpflegeverein Gossau Statuten Krankenpflegeverein Gossau Geschäftsstelle Spitex Gossau Rosenweg 6,9201 Gossau Tel. 071 383 23 63 / Fax 071 383 23 65 kpv.gossau@spitexgossau.ch Krankenpflegeverein

Mehr

Muster Vereinsstatuten. Statuten des..

Muster Vereinsstatuten. Statuten des.. Muster Vereinsstatuten Statuten des.. 1 Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen Art. 1 Name und Sitz Art. 2 Zweck Art. 3 Mitgliedschaften im Dachverband II. Mitgliedschaft Art. 4 Art. 5 Art. 6 Art.

Mehr

Der Berner-Verein Zürich (BVZ) ist ein Verein nach Art. 60 ff ZGB mit Sitz in Zürich.

Der Berner-Verein Zürich (BVZ) ist ein Verein nach Art. 60 ff ZGB mit Sitz in Zürich. Name und Sitz Art. 1 Statutenentwurf z.hd. 136. BVZ-Generalversammlung Der Berner-Verein Zürich (BVZ) ist ein Verein nach Art. 60 ff ZGB mit Sitz in Zürich. Zweck Art. 2 Der BVZ bezweckt die Förderung

Mehr

Satzung des Pferdezuchtvereins Melle e.v.

Satzung des Pferdezuchtvereins Melle e.v. Satzung des Pferdezuchtvereins Melle e.v. 1 Name, Sitz, Vereinsgebiet, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Pferdezuchtverein Melle e.v., hat seinen Sitz in Melle und erstreckt sich über Melle und

Mehr

Katzenmusikgesellschaft Schattdorf. Statuten 2015. I. Name, Sitz und Zweck

Katzenmusikgesellschaft Schattdorf. Statuten 2015. I. Name, Sitz und Zweck Statuten 2015 Katzenmusikgesellschaft Schattdorf Statuten 2015 I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen Katzenmusikgesellschaft Schattdorf mit Sitz in Schattdorf, besteht gemäss den vorliegenden

Mehr

Satzung. Banglakids Zukunft für Bangladesch e.v.

Satzung. Banglakids Zukunft für Bangladesch e.v. Satzung Banglakids Zukunft für Bangladesch e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Banglakids Zukunft für Bangladesch. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden; nach der Eintragung

Mehr

Statuten des Vereins Kinderkrippe Frida

Statuten des Vereins Kinderkrippe Frida Statuten des Vereins Kinderkrippe Frida 1. Name Der Verein trägt den Namen Kinderkrippe Frida. Er besteht im Sinne des ZGB Art 60-79. Sitz des Vereins ist Zürich. Der Verein ist politisch unabhängig und

Mehr

Statuten Verein für aktive Humanität

Statuten Verein für aktive Humanität Statuten Verein für aktive Humanität Rechtsform, Zweck und Sitz Art. 1 Unter dem Namen Verein für aktive Humanität besteht ein nicht gewinnorientierter Verein gemäss den vorliegenden Statuten und im Sinne

Mehr

Statuten Genossenschaft Kino Wildenmann Männedorf 1. NAME, SITZ, ZWECK. Art. 1. Name und Sitz

Statuten Genossenschaft Kino Wildenmann Männedorf 1. NAME, SITZ, ZWECK. Art. 1. Name und Sitz Statuten Genossenschaft Kino Wildenmann Männedorf 1. NAME, SITZ, ZWECK Art. 1. Name und Sitz Unter dem Namen Genossenschaft Kino Wildenmann Männedorf besteht mit Sitz in Männedorf eine Genossenschaft auf

Mehr

S T A T U T E N. Genossenschaft FC Sternenberg

S T A T U T E N. Genossenschaft FC Sternenberg S T A T U T E N der Genossenschaft FC Sternenberg I. Firma, Sitz und Zweck Art. 1 Unter der Firma Genossenschaft FC Sternenberg besteht mit Sitz in Köniz eine Genossenschaft gemäss den vorliegenden Statuten

Mehr

STATUTEN DER GENOSSENSCHAFT JUGEND- UND FERIENHAUS STOCKHÜTTE

STATUTEN DER GENOSSENSCHAFT JUGEND- UND FERIENHAUS STOCKHÜTTE STATUTEN DER GENOSSENSCHAFT JUGEND- UND FERIENHAUS STOCKHÜTTE INHALTSVERZEICHNIS I. Name, Sitz und Zweck... 2 Art. 1 Name, Sitz... 2 Art. 2 Zweck... 2 II. Mitgliedschaft... 2 Art. 3 Mitgliedschaft... 2

Mehr

FME Förderverein Museum ENTER

FME Förderverein Museum ENTER FME Förderverein Museum ENTER S T A T U T E N I. N A M E und Z W E C K des V E R E I N S Artikel 1 Name, Sitz Unter dem Namen FME Förderverein Museum ENTER besteht ein gemeinnütziger Verein im Sinne von

Mehr

Statuten Schweizerbogenfreunde Muri AG

Statuten Schweizerbogenfreunde Muri AG Statuten Schweizerbogenfreunde Muri AG Inhaltsverzeichnis Seite 1 Seiten 1. Name, Sitz und Zweck 2 Art. 1.1 Name 2 Art. 1.2 Gleichstellung 2 Art. 1.3 Sitz 2 Art. 1.4 Ziel und Zweck 2 2. Mittel 2 Art. 2.1

Mehr

Statuten der Societas Studentium Vallensium Bernensis

Statuten der Societas Studentium Vallensium Bernensis Statuten der Societas I) Allgemeine Bestimmungen Art. 1 Name und Sitz 1 Die "Societas " (im Folgenden SSVB genannt) ist ein Verein nach Art. 60 ff. ZGB. 2 Sie hat ihren Sitz in Bern. Art. 2 Zweck und Ziele

Mehr

Satzung Förderkreis des Theaters der Landeshauptstadt Potsdam - Hans Otto Theater GmbH - e. V.

Satzung Förderkreis des Theaters der Landeshauptstadt Potsdam - Hans Otto Theater GmbH - e. V. Seite 1/6 der Satzung Satzung Förderkreis des Theaters der Landeshauptstadt Potsdam - Hans Otto Theater GmbH - e. V. Präambel Der Förderkreis des Theaters der Landeshauptstadt Potsdam - Hans Otto Theater

Mehr

Statuten. A Allgemeine Bestimmungen Name und Sitz Zweck des Vereins

Statuten. A Allgemeine Bestimmungen Name und Sitz Zweck des Vereins Statuten A Allgemeine Bestimmungen Name und Sitz Zweck des Vereins B Mitgliedschaft Mitglieder Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft Mitgliederbeiträge C Vorstand Stellung Zusammensetzung Aufgaben D Generalversammlung

Mehr

Chefärzte -Gesellschaft des Kantons Zürich. Statuten Chefärzte-Gesellschaft des Kantons Zürich

Chefärzte -Gesellschaft des Kantons Zürich. Statuten Chefärzte-Gesellschaft des Kantons Zürich Chefärzte -Gesellschaft des Kantons Zürich Statuten Chefärzte-Gesellschaft des Kantons Zürich I. Name, Sitz und Zweck der Chefärzte-Gesellschaft des Kantons Zürich 1 Name und Rechtsform Die Chefärzte-Gesellschaft

Mehr

STATUTEN. Gewerbe Walchwil

STATUTEN. Gewerbe Walchwil STATUTEN Gewerbe Walchwil 1. Name, Dauer und Sitz 2. Zweck 3. Mitgliedschaft 3.1. Arten der Mitgliedschaft 3.2. Aufnahme und Ernennung 3.3. Rechte und Pflichten der Mitglieder 3.4. Erlöschen der Mitglieder

Mehr

VEREINIGUNG ZÜRCHER IMMOBILIENUNTERNEHMEN (VZI)

VEREINIGUNG ZÜRCHER IMMOBILIENUNTERNEHMEN (VZI) VEREINIGUNG ZÜRCHER IMMOBILIENUNTERNEHMEN (VZI) Statuten vom 6. März 1997 / 28. August 2008 / 27. August 2012 A. NAME, SITZ, ZWECK Art. 1 Unter dem Namen «Vereinigung Zürcher Immobilienunternehmen» (VZI)

Mehr

SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N. A. Name, Sitz und Zweck des Vereins

SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N. A. Name, Sitz und Zweck des Vereins SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N A. Name, Sitz und Zweck des Vereins 1 Unter dem Namen "Schweizerische Vereinigung zum Schutz des geistigen

Mehr

Satzung des Bayerischen Anwaltverbandes e.v.

Satzung des Bayerischen Anwaltverbandes e.v. Satzung des Bayerischen Anwaltverbandes e.v. Präambel Im Jahre 1861 ist in Nürnberg der Anwaltverein für Bayern als erster überregionaler deutscher Anwaltverein gegründet worden, dessen Epoche zwar 1883

Mehr

Satzung für den Pferdezuchtverein Uelzen

Satzung für den Pferdezuchtverein Uelzen Satzung für den Pferdezuchtverein Uelzen 1 Name, Sitz, Vereinsgebiet, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Pferdezuchtverein Uelzen, hat seinen Sitz in Uelzen und erstreckt sich über den Kreis Uelzen.

Mehr

Seeclub Arbon - Anmerkung: Die männliche Bezeichnung einer Funktion oder Person schliesst automatisch auch die weibliche mit ein.

Seeclub Arbon - Anmerkung: Die männliche Bezeichnung einer Funktion oder Person schliesst automatisch auch die weibliche mit ein. Seeclub Arbon - Anmerkung: Die männliche Bezeichnung einer Funktion oder Person schliesst automatisch auch die weibliche mit ein. 1. Name, Sitz und Zweck Unter dem Namen Seeclub Arbon (SCA) besteht ein

Mehr

Statuten des MV Kanton Schaffhausen

Statuten des MV Kanton Schaffhausen Statuten des MV Kanton Schaffhausen Statuten des Mieterverbandes Schaffhausen und Umgebung I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Der «Mieterverband Schaffhausen und Umgebung» ist ein Verein im Sinne des Schweizerischen

Mehr

Statuten des Vereins eco-bau

Statuten des Vereins eco-bau Statuten des Vereins eco-bau I. NAME, SITZ UND ZWECK Art. 1 Name, Sitz Unter dem Namen eco-bau besteht ein Verein im Sinn von Art. 60ff. des ZGB mit Sitz in Bern. Art. 2 Zweck Der Verein eco-bau fördert

Mehr

Förderverein des Schweizer Schützenmuseums STATUTEN I. NAME / SITZ. Art. 1

Förderverein des Schweizer Schützenmuseums STATUTEN I. NAME / SITZ. Art. 1 Förderverein des Schweizer Schützenmuseums STATUTEN I. NAME / SITZ Art. 1 Der «Förderverein des Schweizer Schützenmuseums» ist ein nicht gewinnstrebiger Verein nach Art. 60 ff ZGB. Der Verein ist politisch

Mehr

Ausgabe 24. Mai 2002. Statuten. Inhalt

Ausgabe 24. Mai 2002. Statuten. Inhalt Statuten Inhalt 1. Name, Sitz und Zweck des Verbandes 2. Mitgliedschaft 3. Erlöschen der Mitgliedschaft 4. Rechte und Pflichten der Mitglieder 5. Organisation und Verwaltung 6. Auflösung des Verbandes

Mehr

Statuten EHC THUN. Inhaltsübersicht

Statuten EHC THUN. Inhaltsübersicht Statuten EHC THUN Inhaltsübersicht I. Name und Sitz Art. 1 II. Zweck Art. 2 III. Mitglieder Art. 3 16 IV. Finanzen/Haftung Art. 17 19 V. Organisation Art. 20 35 VI. Schlussbestimmungen Art. 36-38 Statuten

Mehr

geosuisse ZÜRICH - SCHAFFHAUSEN SEKTION DES SCHWEIZ. VERBANDES FÜR GEOMATIK UND LANDMANAGEMENT STATUTEN Stat-Rev-neu.doc

geosuisse ZÜRICH - SCHAFFHAUSEN SEKTION DES SCHWEIZ. VERBANDES FÜR GEOMATIK UND LANDMANAGEMENT STATUTEN Stat-Rev-neu.doc geosuisse ZÜRICH - SCHAFFHAUSEN SEKTION DES SCHWEIZ. VERBANDES FÜR GEOMATIK UND LANDMANAGEMENT STATUTEN Die Sektion geosuisse Zürich - Schaffhausen ist ein Verein im Sinne der Art. 60 und folgenden des

Mehr

2000-Watt-Region Solothurn. Vereinsstatuten

2000-Watt-Region Solothurn. Vereinsstatuten 2000-Watt-Region Solothurn Vereinsstatuten Erstellt von der Kerngruppe: IG 2000-Watt-Region Solothurn Genehmigt: Gründungsversammlung vom 26. Mai 2011 Vereinsstatuten: 2000 Watt-Region Solothurn Seite:

Mehr

Vereinsstatuten. Hauptstrasse 57 6034 Inwil

Vereinsstatuten. Hauptstrasse 57 6034 Inwil Vereinsstatuten Hauptstrasse 57 6034 Inwil Inhalt 1. Name und Sitz... 2 2. Zweck... 2 3. Mitgliedschaft... 2 3.1 Eintritt... 2 3.2 Austritt... 2 4. Statuten des Vereins KiTa Spielburg Inwil... 2 4.1 Rechte

Mehr

STATUTEN. Verein ungerwägs

STATUTEN. Verein ungerwägs STATUTEN Verein ungerwägs Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in diesen Statuten auf die sprachliche Gleichbehandlung von Mann und Frau verzichtet. Name des Vereins Art. 1 Unter dem Namen Verein ungerwägs

Mehr

STATUTEN der Gastroputz Genossenschaft

STATUTEN der Gastroputz Genossenschaft Revision 2014 Privatrechtliche STATUTEN der Gastroputz Genossenschaft Gliederung Firma, Sitz, Zweck Art. 1 und 2 Mitgliedschaft Art. 3 bis 8 Die Genossenschaftsorgane Art. 9 bis 20 Mittelbeschaffung Art.

Mehr

Statuten der Genossenschaft Märit-Laden Wabern

Statuten der Genossenschaft Märit-Laden Wabern Statuten der Genossenschaft Märit-Laden Wabern Wo in diesen Statuten die männliche Sprachform verwendet wird, gilt diese sinngemäss auch für weibliche Personen. I Name und Sitz Art. 1 Unter dem Namen Genossenschaft

Mehr

STATUTEN. Der Viehversicherungsgenossenschaft Bündner Rheintal

STATUTEN. Der Viehversicherungsgenossenschaft Bündner Rheintal STATUTEN Der Viehversicherungsgenossenschaft Bündner Rheintal Personen-, Funktionen und Berufsbezeichnungen in diesen Statuten beziehen sich auf beide Geschlechter. I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. 1 Name

Mehr

Satzung Verein Villa Wir e.v. Seite 1 von 6

Satzung Verein Villa Wir e.v. Seite 1 von 6 Satzung Verein Villa Wir e.v. Seite 1 von 6 Satzung des Vereins Villa Wir e.v. Gültig ab 19.05.2015 1 Name, Sitz, Rechtsform, Geschäftsjahr (1) Der Verein trägt den Namen Villa Wir e.v. (2) Er hat seinen

Mehr

SERUM - DEPOT SCHWEIZ

SERUM - DEPOT SCHWEIZ SERUM - DEPOT SCHWEIZ Vereinsstatuten SERUM DEPOT SCHWEIZ Artikel 1 Name, Sitz Unter dem Namen SERUM-DEPOT SCHWEIZ nachfolgend SDCH genannt, besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in

Mehr

Statuten des Vereins EM Kunstturnen Bern 2016

Statuten des Vereins EM Kunstturnen Bern 2016 Statuten des Vereins EM Kunstturnen Bern 2016 1. Allgemeine Bestimmungen Art. 1. Rechtsnatur Unter der Bezeichnung Verein EM Kunstturnen Bern 2016 nachfolgend EM16 genannt besteht ein Verein im Sinn von

Mehr

S T A T U T E N Genossenschaft Curling Halle Küssnacht am Rigi 6403 Küssnacht am Rigi

S T A T U T E N Genossenschaft Curling Halle Küssnacht am Rigi 6403 Küssnacht am Rigi - 1 - S T A T U T E N Genossenschaft Curling Halle Küssnacht am Rigi 6403 Küssnacht am Rigi - 2 - Firma, Sitz und Zweck Art. 1 Unter der Firma Genossenschaft Curling-Halle Küssnacht am Rigi besteht mit

Mehr

S A T Z U N G. des eingetragenen Vereins CityO.-Management e. V. Name und Sitz

S A T Z U N G. des eingetragenen Vereins CityO.-Management e. V. Name und Sitz S A T Z U N G des eingetragenen Vereins CityO.-Management e. V. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen CityO.-Management e.v.. Sitz des Vereins ist Oberhausen. 2 Zweck des Vereins Zweck des Vereins

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

Satzung von SWAN Deutschland e.v.

Satzung von SWAN Deutschland e.v. Satzung von SWAN Deutschland e.v. 1 Name, Sitz, Eintragung Der Verein führt den Namen SWAN Deutschland e.v. Er hat seinen Sitz in 48431 Rheine, Deutschland, und ist in das Vereinsregister des Amtsgerichts

Mehr

S a t z u n g. der. Interessengemeinschaft Treffpunkt Dellbrücker Hauptstraße e.v.

S a t z u n g. der. Interessengemeinschaft Treffpunkt Dellbrücker Hauptstraße e.v. S a t z u n g der Interessengemeinschaft Treffpunkt Dellbrücker Hauptstraße e.v. (In der Online-Fassung sind alle Angaben und Inhalte ohne Gewähr auf Richtigkeit) ursprüngliche Satzung vom 17.11.1988 geänderte

Mehr

Swiss CATIA User Association Statuten

Swiss CATIA User Association Statuten 1. Auftrag der SCUA SCUA ist eine Interessengemeinschaft von Kunden, die mit Systemen aus den PLM Solutions von Dassault Systèmes (DS) arbeiten. Das Ziel besteht darin, die Zufriedenheit der Kunden zu

Mehr

Satzung des Vereins. Freunde und Förderer der BIP - Kreativitätsschule Leipzig e. V.

Satzung des Vereins. Freunde und Förderer der BIP - Kreativitätsschule Leipzig e. V. Satzung des Vereins Freunde und Förderer der BIP - Kreativitätsschule Leipzig e. V. 1 Name und Sitz (1) Der Verein führt den Namen Freunde und Förderer der BIP-Kreativitätsschule Leipzig e. V. (2) Er hat

Mehr

Genossenschaft Kellertheater Thun. Statuten

Genossenschaft Kellertheater Thun. Statuten Genossenschaft Kellertheater Thun Statuten revidiert 09.05.2011 ersetzt Version vom 27.10.1982 - 1 - STATUTEN der GENOSSENSCHAFT KELLER-THEATER THUN I. NAME, SITZ UND ZWECK Art. 1 Name, Sitz Unter dem

Mehr

Statuten der Solargenossenschaft Aadorf

Statuten der Solargenossenschaft Aadorf Statuten der Solargenossenschaft Aadorf I. Name, Sitz, Zweck, Mitgliedschaft 1. Name, Sitz, Dauer Art. 1 1 Unter dem Namen Solargenossenschaft Aadorf besteht eine Genossenschaft im Sinne von Art. 828 ff

Mehr

Statuten des MVCL Motor Veteranen Club Liechtenstein

Statuten des MVCL Motor Veteranen Club Liechtenstein Statuten des MVCL Motor Veteranen Club Liechtenstein 1. Name, Sitz und Zweck Artikel 1: Unter der Bezeichnung MVCL Motor-Veteranen-Club Liechtenstein eingetragener Verein besteht nach Massgabe von Artikel

Mehr

a) Fortbildung des unternehmerischen Nachwuchses und der Mitarbeiter aus den Betrieben, insbesondere im Bereich der technologischen Entwicklung

a) Fortbildung des unternehmerischen Nachwuchses und der Mitarbeiter aus den Betrieben, insbesondere im Bereich der technologischen Entwicklung Beschlossen von der Mitgliederversammlung des Förderkreises Wirtschaft, Technologie, Gesellschaft e.v. am 11. April 2002 * Satzung des Förderkreises Wirtschaft, Technologie, Gesellschaft e.v. 1 Name, Sitz,

Mehr

Der Verein verfolgt weder kommerzielle Zwecke noch erstrebt er einen Gewinn.

Der Verein verfolgt weder kommerzielle Zwecke noch erstrebt er einen Gewinn. Verein für Familiengärten Zürich Oerlikon /Schwamendingen Statuten vom 28. Januar 2012 (31. Januar 2015) I. Name und Sitz Art. 1 Unter dem Namen Verein für Familiengärten Zürich, Oerlikon / Schwamendingen

Mehr

HOTELA Familienausgleichskasse. Statuten

HOTELA Familienausgleichskasse. Statuten 05.2013 HOTELA Familienausgleichskasse Statuten Gültig ab 5. Juni 2013 Seite 1 1. Name, Sitz, Gerichtsstand und Zweck Name, Sitz, Gerichtsstand Art. 1 1 Unter dem Namen «HOTELA Familienausgleichskasse»

Mehr

Heizwerk Oberdiessbach AG Statuten I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck II. Aktienkapital und Aktien

Heizwerk Oberdiessbach AG Statuten I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck II. Aktienkapital und Aktien Heizwerk Oberdiessbach AG Statuten I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck Art. 1 Unter der Firma Heizwerk Oberdiessbach AG besteht mit Sitz in Oberdiessbach (BE) eine Aktiengesellschaft gemäss den vorliegenden

Mehr

Statuten. Niederhornbahn AG

Statuten. Niederhornbahn AG (Statuten nach VR vom 19. Juni 2014) (vormals Beatenbergbahn AG) Statuten der Firma Niederhornbahn AG mit Sitz in 3803 Beatenberg NHB Statuten 2014-2 - Inhaltsverzeichnis Seite I. FIRMA, SITZ UND ZWECK

Mehr

Statuten The Pirates Bikers & Friends

Statuten The Pirates Bikers & Friends Statuten The Pirates Bikers & Friends 1 Name, Sitz und Zweck 2 2 Organisation 2 2.1 Mitgliedschaft 2 2.2 Neueintritte 2 2.3 Ehrenmitgliedschaft 2 2.4 Haftung 2 2.5 Austritte 2 2.5.1 Streichung 2 2.5.2

Mehr

Statuten des Velo-Club Gippingen. KAPITEL I Name und Sitz

Statuten des Velo-Club Gippingen. KAPITEL I Name und Sitz KAPITEL I Name und Sitz Art. 1 Name und Sitz Der Velo-Club (VC) Gippingen (im nachfolgenden Verein genannt) ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des Schweiz. Zivilgesetzbuches (ZGB) mit Sitz in 5316

Mehr

Statuten. des Modellflugvereins. Emmen - Seetal

Statuten. des Modellflugvereins. Emmen - Seetal www.mfves.ch modellflugverein emmen-seetal region 3 zentralschweiz schweizerischer modellflugverband aero-club der schweiz Statuten des Modellflugvereins Emmen - Seetal 1/7 I. Verein Art. 1 Der Modellflugverein

Mehr

STATUTEN. Kommission für Sicherheit und Gesundheitsschutz im Getreidehandel und der Getreideverarbeitung KSGGV. Art. 1

STATUTEN. Kommission für Sicherheit und Gesundheitsschutz im Getreidehandel und der Getreideverarbeitung KSGGV. Art. 1 STATUTEN Kommission für Sicherheit und Gesundheitsschutz im Getreidehandel und der Getreideverarbeitung KSGGV I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen Kommission für Sicherheit und Gesundheitsschutz

Mehr

Statuten des Vereins KaTina Kindertagesstätte

Statuten des Vereins KaTina Kindertagesstätte Statuten des Vereins KaTina Kindertagesstätte Art. 1 Name und Sitz Unter dem Namen "KaTina Kindertagesstätte" besteht ein Verein im Sinne des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB) Artikel 60 bis 79 mit

Mehr

Verein zur Förderung des Behindertensports in Rheinland-Pfalz e.v. (Förderverein BSV RLP)

Verein zur Förderung des Behindertensports in Rheinland-Pfalz e.v. (Förderverein BSV RLP) Satzung Verein zur Förderung des Behindertensports in Rheinland-Pfalz e.v. (Förderverein BSV RLP) 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen "Verein zur Förderung des Behindertensports in

Mehr