Monitoring mit Nagios

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Monitoring mit Nagios"

Transkript

1 Monitoring mit Nagios Holger Weiß Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) Freie Universität Berlin 1. Dezember 2005

2 Gliederung 1 Konzept Hosts versus Services Nagios Plugins NRPE und NSCA Performance Daten 2 Konfiguration Überblick Objekt-Definitionen Hosts Services Contacts und Contactgroups Commands Templates und Gruppierung Sonstige Konfigurationsdateien

3 Hosts versus Services Nagios überwacht zunächst Services Services können Dienste wie z. B. HTTP, SMTP oder POP3 sein Aber auch beliebige andere, irgendwie messbare Daten eines Systems Beispielsweise Load, Plattenbelegung, Anzahl aktiver User, Größe der Mailqueue etc.

4 Hosts versus Services Nagios überwacht zunächst Services Services können Dienste wie z. B. HTTP, SMTP oder POP3 sein Aber auch beliebige andere, irgendwie messbare Daten eines Systems Beispielsweise Load, Plattenbelegung, Anzahl aktiver User, Größe der Mailqueue etc.

5 Hosts versus Services Jeder Service ist einem Host zugeordnet Solange der Service-Check einen OK Status zurückgibt, geht Nagios davon aus, dass auch der entsprechende Host UP ist Erst wenn ein Service ausfällt, prüft Nagios den Status des Hosts Abhängig vom Ergebnis wird entweder ein Host- oder ein Service-Alert ausgelöst

6 Hosts versus Services Jeder Service ist einem Host zugeordnet Solange der Service-Check einen OK Status zurückgibt, geht Nagios davon aus, dass auch der entsprechende Host UP ist Erst wenn ein Service ausfällt, prüft Nagios den Status des Hosts Abhängig vom Ergebnis wird entweder ein Host- oder ein Service-Alert ausgelöst

7 Hosts versus Services Vorteile: Hosts werden nur bei Bedarf gepingt Aus einem Alert lässt sich schliessen, ob es sich um einen Hostoder Service-Problem handelt Bei Bedarf können je nachdem, ob es sich um ein Host- oder Service-Problem handelt, unterschiedliche Admins kontaktiert werden

8 Nagios Plugins Nagios selbst prüft weder Hosts noch Services Sämtliche Checks werden über Plugins realisiert»plugins«sind externe Kommandos, die von Nagios aufgerufen werden Plugins können also in beliebigen Sprachen geschrieben werden: C, Perl, Shell,... Es gibt ein»offizielles«plugin-paket, im Netz finden sich viele weitere Plugins

9 Nagios Plugins Nagios selbst prüft weder Hosts noch Services Sämtliche Checks werden über Plugins realisiert»plugins«sind externe Kommandos, die von Nagios aufgerufen werden Plugins können also in beliebigen Sprachen geschrieben werden: C, Perl, Shell,... Es gibt ein»offizielles«plugin-paket, im Netz finden sich viele weitere Plugins

10 Nagios Plugins Nagios selbst prüft weder Hosts noch Services Sämtliche Checks werden über Plugins realisiert»plugins«sind externe Kommandos, die von Nagios aufgerufen werden Plugins können also in beliebigen Sprachen geschrieben werden: C, Perl, Shell,... Es gibt ein»offizielles«plugin-paket, im Netz finden sich viele weitere Plugins

11 Nagios Plugins Das Plugin-Interface ist simpel: Nagios prüft den Status eines Hosts oder Services anhand des Return Code des Plugins Return Codes: 0 - OK 1 - WARNING 2 - CRITICAL 3 - UNKNOWN Darüber hinaus wird eine Zeile Text von STDOUT gelesen Diese Zeile erscheint im Webinterface und ggf. in Alerts Beispiel: SMTP CRITICAL - Socket timeout after 15 seconds

12 Nagios Plugins Das Plugin-Interface ist simpel: Nagios prüft den Status eines Hosts oder Services anhand des Return Code des Plugins Return Codes: 0 - OK 1 - WARNING 2 - CRITICAL 3 - UNKNOWN Darüber hinaus wird eine Zeile Text von STDOUT gelesen Diese Zeile erscheint im Webinterface und ggf. in Alerts Beispiel: SMTP CRITICAL - Socket timeout after 15 seconds

13 Beispiel-Plugin 1 #!/bin/sh 2 3 LOAD=`uptime sed -E s/.+ (.+)\..+/\1/ ` 4 5 if [ -z "${LOAD}" ]; then 6 echo "LOAD UNKNOWN - Cannot get system load" 7 exit 3 8 elif [ ${LOAD} -gt 50 ]; then # load greater than 50 9 echo "LOAD CRITICAL - System load is ${LOAD}" 10 exit 2 11 elif [ ${LOAD} -gt 20 ]; then # load greater than echo "LOAD WARNING - System load is ${LOAD}" 13 exit 1 14 fi 15 echo "LOAD OK - I m feeling good" 16 exit 0

14 Nagios Plugins Übliche Kommandozeilenoptionen: -H, --hostname=address -P, --port=integer -w, --warning=float -c, --critical=float -t, --timeout=integer -v, --verbose

15 Nagios Plugins Testen von Plugins: Aufruf via Kommandozeile Normalerweise keine manpages, Hilfe via -h oder -help

16 Nagios Plugins Testen von Plugins: Aufruf via Kommandozeile Normalerweise keine manpages, Hilfe via -h oder -help

17 Nagios Plugins Auch Host Checks werden via Plugins vorgenommen Üblicherweise check_ping oder check_icmp Die Plugin Return Codes und Meldungen sind dieselben wie im Fall von Service Checks Nagios»übersetzt«die Return Codes im Fall von Host Checks jedoch in einen UP bzw. DOWN Status

18 Nagios Plugins Auch Host Checks werden via Plugins vorgenommen Üblicherweise check_ping oder check_icmp Die Plugin Return Codes und Meldungen sind dieselben wie im Fall von Service Checks Nagios»übersetzt«die Return Codes im Fall von Host Checks jedoch in einen UP bzw. DOWN Status

19 Nagios Plugins Vorteil des Plugin-Konzepts: Neue Service-Checks sind einfach zu implementieren Nachteil: Performance/Skalierbarkeit Aber optional für Perl-Plugins: Nagios»Embedded Perl Interpreter«Die kompilierten Perl-Skripts können gecached werden Derzeit setzen wir beides nicht ein

20 Nagios Plugins Vorteil des Plugin-Konzepts: Neue Service-Checks sind einfach zu implementieren Nachteil: Performance/Skalierbarkeit Aber optional für Perl-Plugins: Nagios»Embedded Perl Interpreter«Die kompilierten Perl-Skripts können gecached werden Derzeit setzen wir beides nicht ein

21 Nagios Plugins Vorteil des Plugin-Konzepts: Neue Service-Checks sind einfach zu implementieren Nachteil: Performance/Skalierbarkeit Aber optional für Perl-Plugins: Nagios»Embedded Perl Interpreter«Die kompilierten Perl-Skripts können gecached werden Derzeit setzen wir beides nicht ein

22 NRPE und NSCA Lokale Plugins können natürlich nur lokale Daten auf dem Nagios-System oder Services auf Remote-Systemen, die über das Netz ansprechbar sind, prüfen Um Services auf Remote-Systemen zu prüfen, die nicht via IP erreichbar sind, bietet Nagios zwei Alternativen: NRPE und NSCA

23 NRPE und NSCA Lokale Plugins können natürlich nur lokale Daten auf dem Nagios-System oder Services auf Remote-Systemen, die über das Netz ansprechbar sind, prüfen Um Services auf Remote-Systemen zu prüfen, die nicht via IP erreichbar sind, bietet Nagios zwei Alternativen: NRPE und NSCA

24 NRPE und NSCA NRPE (der»nagios Remote Plugin Executor«) ist ein Client/Server-Paar Auf dem zu prüfenden Remote-System wird der NRPE-Server installiert Nagios ruft den NRPE-Client auf, dieser verbindet sich mit dem NRPE-Server, welcher auf dem Remote-System ein Nagios-Plugin aufruft und das Ergebnis zurückgibt Wir setzen NRPE nicht ein

25 NRPE und NSCA NRPE (der»nagios Remote Plugin Executor«) ist ein Client/Server-Paar Auf dem zu prüfenden Remote-System wird der NRPE-Server installiert Nagios ruft den NRPE-Client auf, dieser verbindet sich mit dem NRPE-Server, welcher auf dem Remote-System ein Nagios-Plugin aufruft und das Ergebnis zurückgibt Wir setzen NRPE nicht ein

26 NRPE und NSCA NSCA (der»nagios Service Check Acceptor«) ist ebenfalls ein Client/Server-Paar Jedoch läuft der Server hier auf dem Nagios-System, während der Client auf dem Remote-System installiert wird Auf dem Remote-System können Ergebnisse von Service-Checks über den NSCA-Client an den NSCA-Server übermittelt werden, welcher die Daten an Nagios weitergibt»passive Service Check«weil Nagios nicht aktiv ein Plugin aufruft Wir setzen NSCA derzeit für Kaspersky ein

27 NRPE und NSCA NSCA (der»nagios Service Check Acceptor«) ist ebenfalls ein Client/Server-Paar Jedoch läuft der Server hier auf dem Nagios-System, während der Client auf dem Remote-System installiert wird Auf dem Remote-System können Ergebnisse von Service-Checks über den NSCA-Client an den NSCA-Server übermittelt werden, welcher die Daten an Nagios weitergibt»passive Service Check«weil Nagios nicht aktiv ein Plugin aufruft Wir setzen NSCA derzeit für Kaspersky ein

28 NRPE und NSCA NSCA (der»nagios Service Check Acceptor«) ist ebenfalls ein Client/Server-Paar Jedoch läuft der Server hier auf dem Nagios-System, während der Client auf dem Remote-System installiert wird Auf dem Remote-System können Ergebnisse von Service-Checks über den NSCA-Client an den NSCA-Server übermittelt werden, welcher die Daten an Nagios weitergibt»passive Service Check«weil Nagios nicht aktiv ein Plugin aufruft Wir setzen NSCA derzeit für Kaspersky ein

29 Performance Daten Nagios kennt nur den Status von Hosts und Services Performance-Daten o. ä. werden nicht ausgewertet Plugins können jedoch Performance-Daten übermitteln, welche dann in eine Datei geschrieben oder an ein externes Kommando (beispielsweise RRDtool) übergeben werden können Nagios hält alles, was im Plugin-Output einem» «-Zeichen folgt, für Performance-Daten Beispiel: SMTP OK - The MTA is happy response_time=0.2

30 Performance Daten Nagios kennt nur den Status von Hosts und Services Performance-Daten o. ä. werden nicht ausgewertet Plugins können jedoch Performance-Daten übermitteln, welche dann in eine Datei geschrieben oder an ein externes Kommando (beispielsweise RRDtool) übergeben werden können Nagios hält alles, was im Plugin-Output einem» «-Zeichen folgt, für Performance-Daten Beispiel: SMTP OK - The MTA is happy response_time=0.2

31 Überblick Die Nagios-Konfiguration kann auf beliebig viele Dateien aufgesplittet werden, Ausgangspunkt ist etc/nagios.cfg. Dort werden eine Reihe von globalen Optionen gesetzt, wie z. B. Dateipfade, Timeouts, Logging, Service-Check Scheduling etc. Die Syntax ist hier schlicht variable = value Üblicherweise setzt man hier auch die Pfade zu weiteren Konfigurationsdateien cfg_file gibt eine Konfigurationsdatei an, cfg_dir ein Konfigurationsverzeichnis Beide Variablen können wiederholt verwendet werden, um mehrere Dateien/Verzeichniss anzugeben

32 Überblick Die Nagios-Konfiguration kann auf beliebig viele Dateien aufgesplittet werden, Ausgangspunkt ist etc/nagios.cfg. Dort werden eine Reihe von globalen Optionen gesetzt, wie z. B. Dateipfade, Timeouts, Logging, Service-Check Scheduling etc. Die Syntax ist hier schlicht variable = value Üblicherweise setzt man hier auch die Pfade zu weiteren Konfigurationsdateien cfg_file gibt eine Konfigurationsdatei an, cfg_dir ein Konfigurationsverzeichnis Beide Variablen können wiederholt verwendet werden, um mehrere Dateien/Verzeichniss anzugeben

33 Überblick In den via cfg_dir angegebenen Verzeichnissen (und deren Unterverzeichnissen) liesst Nagios alle *.cfg Dateien ein. Seit Nagios 2.0b5 funktioniert das auch vernünftig ;-) Bei uns gibt es folgende cfg_dir Verzeichnisse: etc/commands etc/contacts etc/hosts etc/services etc/misc Hier werden Nagios»Objekte«definiert

34 Überblick In den via cfg_dir angegebenen Verzeichnissen (und deren Unterverzeichnissen) liesst Nagios alle *.cfg Dateien ein. Seit Nagios 2.0b5 funktioniert das auch vernünftig ;-) Bei uns gibt es folgende cfg_dir Verzeichnisse: etc/commands etc/contacts etc/hosts etc/services etc/misc Hier werden Nagios»Objekte«definiert

35 Objekt-Definitionen Objekt-Definitionen sehen immer wie folgt aus: define <type> { directive1 = value1 directive2 = value2 }

36 Objekt-Definitionen Es gibt folgende Objekt-Typen (die jeweils eine Vielzahl von Direktiven kennen): host hostgroup hostdependency hostextinfo service servicegroup servicedependency serviceextinfo contact contactgroup command timeperiod

37 Hosts Die zu überwachenden Hosts können via IP oder Hostname spezifiziert werden Hostnamen sind leichter zu pflegen, haben aber den Nachteil, dass Alerts ausgelöst werden, wenn DNS kaputt ist Wir verwenden ausschliesslich Hostnamen Host-Definitionen können optional parent Direktiven enthalten Ein parent ist der letzte Router oder Switch vor dem Host Auf diese Weise kann Nagios testen, ob ein Host wirklich down oder ob ein Router/Switch auf dem Weg zum Host ausgefallen ist und dann entsprechende Alerts produzieren

38 Hosts Die zu überwachenden Hosts können via IP oder Hostname spezifiziert werden Hostnamen sind leichter zu pflegen, haben aber den Nachteil, dass Alerts ausgelöst werden, wenn DNS kaputt ist Wir verwenden ausschliesslich Hostnamen Host-Definitionen können optional parent Direktiven enthalten Ein parent ist der letzte Router oder Switch vor dem Host Auf diese Weise kann Nagios testen, ob ein Host wirklich down oder ob ein Router/Switch auf dem Weg zum Host ausgefallen ist und dann entsprechende Alerts produzieren

39 Services Das Intervall von Service-Checks wird über folgende Direktiven bestimmt: normal_check_interval Check-Intervall, wenn Status OK retry_check_interval Check-Intervall, wenn Status!= OK max_check_attempts Wieviele Non-OK-Versuche, bevor der Service als kaputt klassifiziert wird?

40 Contacts und Contactgroups Die Kontaktdaten der Admins, die Nagios-Alerts erhalten sollen, werden in contact Definitionen angegeben. Diese werden in contactgroups gruppiert Die jeweils zuständigen contactgroups werden dann in den Host- und Service-Definitionen angegeben

41 Commands Sowohl Host-/Service-Checks als auch die Kommandos zum Versand der Nagios-Alerts werden mittels command Definitionen spezifiziert Beispiel: define command { command_name check_ping command_line $USER1$/check_ping \ -H $HOSTADDRESS$ -p $ARG1$ } Host-/Service-Definitionen können dieses Kommando dann wie folgt verwenden: check_command check_ping!5

42 Templates und Gruppierung Hosts, Services (und Kontakte) können in Gruppen zusammengefasst werden Dies beeinflusst zum einen die Darstellung im Webinterface, Zum anderen können die Gruppen in Objekt-Definitionen referenziert werden Darüber hinaus kennt Nagios»Templates«: Objekt-Definitionen können die Direktiven aus anderen Objekte mittels use Direktive»erben«Das neue Objekt kann wiederum vererbt werden, so dass eine»baumstruktur«gebaut werden kann Allerdings kann ein gegebenes Objekt nicht aus mehreren Objekten erben (use kann nur einmal verwendet werden) Mittels Templates und Gruppierung lässt sich Redundanz in der Konfiguration recht gut reduzieren

43 Templates und Gruppierung Hosts, Services (und Kontakte) können in Gruppen zusammengefasst werden Dies beeinflusst zum einen die Darstellung im Webinterface, Zum anderen können die Gruppen in Objekt-Definitionen referenziert werden Darüber hinaus kennt Nagios»Templates«: Objekt-Definitionen können die Direktiven aus anderen Objekte mittels use Direktive»erben«Das neue Objekt kann wiederum vererbt werden, so dass eine»baumstruktur«gebaut werden kann Allerdings kann ein gegebenes Objekt nicht aus mehreren Objekten erben (use kann nur einmal verwendet werden) Mittels Templates und Gruppierung lässt sich Redundanz in der Konfiguration recht gut reduzieren

44 Templates und Gruppierung Hosts, Services (und Kontakte) können in Gruppen zusammengefasst werden Dies beeinflusst zum einen die Darstellung im Webinterface, Zum anderen können die Gruppen in Objekt-Definitionen referenziert werden Darüber hinaus kennt Nagios»Templates«: Objekt-Definitionen können die Direktiven aus anderen Objekte mittels use Direktive»erben«Das neue Objekt kann wiederum vererbt werden, so dass eine»baumstruktur«gebaut werden kann Allerdings kann ein gegebenes Objekt nicht aus mehreren Objekten erben (use kann nur einmal verwendet werden) Mittels Templates und Gruppierung lässt sich Redundanz in der Konfiguration recht gut reduzieren

45 Sonstige Konfigurationsdateien timeperiods.cfg»arbeitszeiten«, bei uns: 24x7 ;-) cgi.cfg Webinterface Konfiguration (Pfade, Authentisierung) resources.cfg Private Makros für Pfade oder auch sensible Daten wie Passwörter (wird von den CGIs nicht gelesen)

46 Sonstige Konfigurationsdateien timeperiods.cfg»arbeitszeiten«, bei uns: 24x7 ;-) cgi.cfg Webinterface Konfiguration (Pfade, Authentisierung) resources.cfg Private Makros für Pfade oder auch sensible Daten wie Passwörter (wird von den CGIs nicht gelesen)

47 Sonstige Konfigurationsdateien timeperiods.cfg»arbeitszeiten«, bei uns: 24x7 ;-) cgi.cfg Webinterface Konfiguration (Pfade, Authentisierung) resources.cfg Private Makros für Pfade oder auch sensible Daten wie Passwörter (wird von den CGIs nicht gelesen)

48 Command File Named Pipe für passive Checks, Downtimes und viele weitere Laufzeit-Kommandos Um Nagios beispielsweise neu zu starten: [ ] RESTART_PROGRAM; Beispielsweise müsste ein Kommandozeilen-Tool, das das Webinterface ersetzt, in diese Datei schreiben

49 Webinterface Das Nagios-Webinterface ist»optional«, bietet aber Features, die out-of-the-box nicht anders zu haben sind, insbesondere: Detaillierte Status-Übersicht Problem-Acknowledgements Scheduling von Downtimes Konfigurationsänderungen nicht empfehlenswert Alternative zum Webinterface: nsc (Nagios Console Monitor) Bietet nur Status-Übersicht Acknowledgements und Scheduling von Downtimes sind mit nsc nicht möglich

50 Webinterface Das Nagios-Webinterface ist»optional«, bietet aber Features, die out-of-the-box nicht anders zu haben sind, insbesondere: Detaillierte Status-Übersicht Problem-Acknowledgements Scheduling von Downtimes Konfigurationsänderungen nicht empfehlenswert Alternative zum Webinterface: nsc (Nagios Console Monitor) Bietet nur Status-Übersicht Acknowledgements und Scheduling von Downtimes sind mit nsc nicht möglich

Icinga Teil 2. Andreas Teuchert. 25. Juli 2014

Icinga Teil 2. Andreas Teuchert. 25. Juli 2014 Icinga Teil 2 Andreas Teuchert 25. Juli 2014 1 Nagios-Plugins Programme, die den Status von Diensten überprüfen können liegen in /usr/lib/nagios/plugins/ werden von Icinga aufgerufen, geben Status über

Mehr

Monitoring mit Icinga/Nagios

Monitoring mit Icinga/Nagios 26.01.2011, Vortrag Computer Stammtisch Harburg Grundlegendes Einleitung Monitoring Warum Netzwerk- und Dienste-Monitoring? Kontrolle über IT-Ressourcen Verfügbarkeit ist Teil der IT-Sicherheit evtl. gesetzlich

Mehr

Nagios System Monitoring

Nagios System Monitoring Wer bin ich? Wozu Monitoring?? Beispiel Ausblick Diskussion System Monitoring Tobias Scherbaum Come2Linux, Essen 10. September 2006 Wer bin ich? Wozu Monitoring?? Beispiel Ausblick Diskussion Contents

Mehr

Icinga Teil 1. Andreas Teuchert. 11. Juli 2014

Icinga Teil 1. Andreas Teuchert. 11. Juli 2014 Icinga Teil 1 Andreas Teuchert 11. Juli 2014 1 Icinga 2009 als Fork des Nagios-Cores entstanden Nagios-Hauptentwickler wollte Patches/Weiterentwicklungen nicht aufnehmen Nagios/Icinga sind der Industriestandard

Mehr

Oldenburg, 2008-06-11. Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1

Oldenburg, 2008-06-11. Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1 Was ist neu in Nagios 3.0? Oldenburg, 2008-06-11 Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1 Änderungen bei Objekten Gleitkomma-Intervalle Einzelne Objekte host, service *groups contact timeperiod

Mehr

Überwachung der IT-Infrastruktur mit Nagios ein Erfahrungsbericht

Überwachung der IT-Infrastruktur mit Nagios ein Erfahrungsbericht Überwachung der IT-Infrastruktur mit Nagios ein Erfahrungsbericht André Beck IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de/ support@ibh.de www.ibh.de IBH Ingenieurbüro Prof.

Mehr

check_multi Matthias Flacke Nagios Workshop 26. Juni 2007

check_multi Matthias Flacke Nagios Workshop 26. Juni 2007 check_multi Matthias Flacke Nagios Workshop 26. Juni 2007 Was ist check_multi? check_multi ist ein Wrapper-Plugin (Parent), das andere Plugins (Childs) aufruft. In einer Headerzeile wird eine Zusammenfassung

Mehr

Nagios Erweiterungen Der Rest. Nagios / Icinga. OpenSource Network-Monitoring im großen Stil. Manuel Landesfeind

Nagios Erweiterungen Der Rest. Nagios / Icinga. OpenSource Network-Monitoring im großen Stil. Manuel Landesfeind Erweiterungen Der Rest / Icinga OpenSource Network-Monitoring im großen Stil Manuel Landesfeind Institut für Mathematik Georg-August-Universität Göttingen This presentation can be used under the terms

Mehr

Einbindung des Kentix AlarmManager-PRO in Nagios. 25. März 2013 B1 Systems GmbH

Einbindung des Kentix AlarmManager-PRO in Nagios. 25. März 2013 B1 Systems GmbH Einbindung des Kentix AlarmManager-PRO in Nagios 25. März 2013 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1 Überwachung des AlarmManager-PRO 2 1.1 Konfiguration/Einbinden in Nagios..................... 3 1.2 check KAMP.pl

Mehr

Das Nagios- Benachrichtigungssystem. Grundlagen, Eskalationen, Dependencies, Workflow

Das Nagios- Benachrichtigungssystem. Grundlagen, Eskalationen, Dependencies, Workflow Das Nagios- Benachrichtigungssystem Grundlagen, Eskalationen, Dependencies, Workflow Nürnberg, 2009-10-29 Open Source Monitoring Conference 2009 Wolfgang Barth 1 Agenda Grundlagen Eskalationen, Dependencies

Mehr

Event Handlers heute mal dynamisch

Event Handlers heute mal dynamisch Nagios-Portal» Nagios» Howtos» Event Handlers heute mal dynamisch RomanK Geburtstag: 8.0.98 (6) Geschlecht: Männlich Wohnort: Berlin Beruf: Fachinformatiker Systemintegration Anzahl Nagios-Server: Nagios-Version(en):.0rc

Mehr

Was ist System-Monitoring? Nagios Logfile-Monitoring. System Monitoring. RBG-Seminar 2005/06. Holger Kälberer 20.12.2005

Was ist System-Monitoring? Nagios Logfile-Monitoring. System Monitoring. RBG-Seminar 2005/06. Holger Kälberer 20.12.2005 RBG-Seminar 2005/06 20.12.2005 Was ist System-Monitoring? Überblick Was ist System-Monitoring? Zentralisiertes Logging Zeitnahe Auswertung Regelmässige Auswertung Was überwachen? Was ist System-Monitoring?

Mehr

SNMP4Nagios. SNMP4Nagios. Grazer Linuxtage 2006. Peter Gritsch

SNMP4Nagios. SNMP4Nagios. Grazer Linuxtage 2006. Peter Gritsch SNMP4Nagios Grazer Linuxtage 2006 Peter Gritsch Inhalte Motivation für Network Monitoring SNMP Grundlagen Nagios Grundlagen SNMP4Nagios Plugins Motivation für Network Monitoring Probleme erkennen bevor

Mehr

NAGIOS - WACHSAMER SCHUTZHEILIGER IM NETZ

NAGIOS - WACHSAMER SCHUTZHEILIGER IM NETZ CHEMNITZER LINUX-TAG 2004 Landeskriminalamt Thüringen NAGIOS - WACHSAMER SCHUTZHEILIGER IM NETZ Alexander Schreiber als@thangorodrim.de Chemnitz, den 7. März 2004 Nagions Inhalt Inhalt Übersicht & Name,

Mehr

22. Juni 2009 Angelo Gargiulo, Fabian Gander. NConf - Enterprise Nagios configurator

22. Juni 2009 Angelo Gargiulo, Fabian Gander. NConf - Enterprise Nagios configurator 22. Juni 2009 Angelo Gargiulo, Fabian Gander NConf - Enterprise Nagios configurator Themen Einführung Die Nconf Applikation Live-Demo Roadmap Fragen & Antworten 2 Einführung Wer wir sind Fabian Gander

Mehr

Überwachung des Nagios-Servers. Stephan Schmidt 31. August 2007

Überwachung des Nagios-Servers. Stephan Schmidt 31. August 2007 Überwachung des Nagios-Servers Stephan Schmidt 31. August 2007 Inhaltsverzeichnis Erläuterung der Arbeitsumgebung Warum wurde das Projekt durchgeführt Server NFN Server Nagios Server Konfiguration Shell-Script

Mehr

AKCP securityprobe. Anpassen des integrierten Nagios Servers. Schritt für Schritt Anleitung. Autor: NETWAYS. Datum: 24.01.2013. Version: 1.

AKCP securityprobe. Anpassen des integrierten Nagios Servers. Schritt für Schritt Anleitung. Autor: NETWAYS. Datum: 24.01.2013. Version: 1. AKCP securityprobe Anpassen des integrierten Nagios Servers Schritt für Schritt Anleitung Autor: NETWAYS Datum: 24.01.2013 Version: 1.0 NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 15-19 D-90429 Nürnberg Tel: +49 911

Mehr

OMD-Projekte Ansätze beim Monitoring der IT von Landeshauptstädten, Automobilherstellern und Discountern

OMD-Projekte Ansätze beim Monitoring der IT von Landeshauptstädten, Automobilherstellern und Discountern OMD-Projekte Ansätze beim Monitoring der IT von Landeshauptstädten, Automobilherstellern und Discountern Gerhard Laußer ConSol* 15.06.2012 Generierung von Konfigdateien Build-Server site1 cmdb coshsh.cfg

Mehr

Nagios. Jens Link jenslink@quux.de. September 2008. Jens Link () Nagios September 2008 1 / 1

Nagios. Jens Link jenslink@quux.de. September 2008. Jens Link () Nagios September 2008 1 / 1 Nagios Jens Link jenslink@quux.de September 2008 Jens Link () Nagios September 2008 1 / 1 Wer bin ich? Freiberuflicher Consultant Schwerpunkt: komplexe Netzwerke, Netzwerksecurity, Netzwerkmonitoring,

Mehr

check_mk Jens Link sage@guug München 08/2012 jenslink@quux.de Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 28

check_mk Jens Link sage@guug München 08/2012 jenslink@quux.de Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 28 check_mk Jens Link jenslink@quux.de sage@guug München 08/2012 Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 28 Wer bin ich? Freiberuflicher Consultant Schwerpunkt: komplexe Netzwerke, Netzwerksecurity, Netzwerkmonitoring,

Mehr

check_mk Jens Link FrOSCon 2012 jenslink@quux.de Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 1

check_mk Jens Link FrOSCon 2012 jenslink@quux.de Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 1 check_mk Jens Link jenslink@quux.de FrOSCon 2012 Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 1 Wer bin ich? Freiberuflicher Consultant Schwerpunkt: komplexe Netzwerke, Netzwerksecurity, Netzwerkmonitoring,

Mehr

openitcockpit Manual NSTA 2010 NSTA Manual Nagios-Satellite-Transfer-Agent it-novum GmbH 2010 Version 1.1

openitcockpit Manual NSTA 2010 NSTA Manual Nagios-Satellite-Transfer-Agent it-novum GmbH 2010 Version 1.1 NSTA Manual Nagios-Satellite-Transfer-Agent it-novum GmbH 2010 Version 1.1 Inhalt 1. Was ist der NSTA?... 3 2. Systemvoraussetzungen... 4 3. Installation... 5 3.1. Vorbereitung für Systeme, auf denen openitcockpit

Mehr

OTRS - Nagios Integration. Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG

OTRS - Nagios Integration. Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG OTRS - Nagios Integration Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG NETWAYS Nagios Konferenz Nürnberg, 12.09.2008 Historie OTRS & ((otrs)) 2008 Partner Programm & stable Release OTRS::ITSM 1.1 & OTRS 2.3 o

Mehr

SNMP4Nagios. SNMP4Nagios. Grazer Linuxtage 2007. Peter Gritsch

SNMP4Nagios. SNMP4Nagios. Grazer Linuxtage 2007. Peter Gritsch SNMP4Nagios Grazer Linuxtage 2007 Peter Gritsch Inhalte Motivation für Network Monitoring SNMP Grundlagen Nagios Grundlagen SNMP4Nagios PlugIns Motivation für Network Monitoring Probleme erkennen bevor

Mehr

Netzwerkmanagement mit Linux und Open Source Werkzeugen. Wilhelm Dolle Director Information Technology

Netzwerkmanagement mit Linux und Open Source Werkzeugen. Wilhelm Dolle Director Information Technology Netzwerkmanagement mit Linux und Open Source Werkzeugen Wilhelm Dolle Director Information Technology interactive Systems GmbH 22. Oktober 2004, Berlin Agenda Netzwerküberwachung / Netzwerkmanagement Nagios

Mehr

PNP4Nagios Workshop Daten verarbeiten Das Web Frontend check oracle health. PNP4Nagios Workshop. Jörg Linge

PNP4Nagios Workshop Daten verarbeiten Das Web Frontend check oracle health. PNP4Nagios Workshop. Jörg Linge PNP4Nagios Workshop Jörg Linge 3. Netways Nagios Konferenz, 12.9.2008 in Nürnberg 1 PNP4Nagios Workshop Ablauf und Zeitplan VMware Image Anforderungen 2 Daten verarbeiten Die Kunst Daten zu sammeln WORKSHOP

Mehr

I.Auflage Das Nagios/Icinga-Kochbuch. Timo Kucza & Ralf Staudemeyer O'REILLY* Beijing Cambridge Farnham Köln Sebastopol Tokyo

I.Auflage Das Nagios/Icinga-Kochbuch. Timo Kucza & Ralf Staudemeyer O'REILLY* Beijing Cambridge Farnham Köln Sebastopol Tokyo I.Auflage Das Nagios/Icinga-Kochbuch Timo Kucza & Ralf Staudemeyer O'REILLY* Beijing Cambridge Farnham Köln Sebastopol Tokyo Inhalt Danksagungen Einleitung XI XIII 1 Nagios/Icinga installieren und Hostsystem

Mehr

Überwachung einer Serverfarm

Überwachung einer Serverfarm Überwachung einer Serverfarm für die Firma in Bochum Dokumentation zur Projektarbeit von Michael Pötters im Rahmen der Abschlussprüfung zum Fachinformatiker / Systemintegration bei der Firma MSNET Seite

Mehr

NETWAYS Nagios Konferenz 09.2006 Wolfgang Barth 2006 1

NETWAYS Nagios Konferenz 09.2006 Wolfgang Barth 2006 1 SAP-Monitoring NETWAYS Nagios Konferenz September 2006 NETWAYS Nagios Konferenz 09.2006 Wolfgang Barth 2006 1 Grundüberwachung Überwachung aus dem Betriebssystem heraus: CPU-Auslastung Festplattennutzung

Mehr

Ein Ersatz für NRPE und NSCA?

Ein Ersatz für NRPE und NSCA? ? Sven Velt team(ix) GmbH, Nürnberg sv@teamix.net Sven Velt Über mich Linux seit»10 Jahren 1995-2001 Internet-Provider Verantwortlich für Technik 24/7 muss alles laufen Monitoring notwendig... mehr als

Mehr

Shinken Neue Features

Shinken Neue Features Shinken Neue Features 25.05.2011 Gerhard Laußer Letzte Meilensteine von Shinken Dezember 2010 0.4 Decadent Dragonfly Nagios-Kompatibilität Produktionsreife Januar 2011 0.5 Eruptive Earthworm Problems &

Mehr

Multi-Tech isms - Kurzanleitung zur Einrichtung mit Nagios und Icinga

Multi-Tech isms - Kurzanleitung zur Einrichtung mit Nagios und Icinga Multi-Tech isms - Kurzanleitung zur Einrichtung mit Nagios und Icinga Der Multi-Tech isms ist ein dediziertes Gerät zum Versenden und Empfangen von SMS Textnachrichten. Man bindet das Gerät ganz einfach

Mehr

Linux Cluster in Theorie und Praxis

Linux Cluster in Theorie und Praxis Foliensatz Center for Information Services and High Performance Computing (ZIH) Linux Cluster in Theorie und Praxis Monitoring 30. November 2009 Verfügbarkeit der Folien Vorlesungswebseite: http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/zentrale_einrichtungen/

Mehr

CeBIT 2011. Zentrales Monitoring von aktiven Netzkomponenten am Beispiel Icinga

CeBIT 2011. Zentrales Monitoring von aktiven Netzkomponenten am Beispiel Icinga CeBIT 2011 Zentrales Monitoring von aktiven Netzkomponenten am Beispiel Icinga (Nagios) Prof. Dr.-Ing. Kai-Oliver Detken Geschäftsführer DECOIT GmbH URL: http://www.decoit.de E-Mail: detken@decoit.de Anforderung

Mehr

Monitoring der IT-Infrastruktur mit Nagios und ergänzenden Tools

Monitoring der IT-Infrastruktur mit Nagios und ergänzenden Tools Monitoring der IT-Infrastruktur mit Nagios und ergänzenden Tools André Beck IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 67a 01217 Dresden http://www.ibh.de/ support@ibh.de www.ibh.de Überblick Inhalt Aufbau von

Mehr

Nagios 3. Administrationsleitfaden

Nagios 3. Administrationsleitfaden Institut für Informatik Nagios 3 Administrationsleitfaden Martin Steinbach Oktober 2008 martin-luther-universität halle-wittenberg Inhaltsverzeichnis 1 Die Installation von Nagios 3 1.1 Anforderungen...................................

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. 1 Installation eines Nagios-Servers... 17. 2 Monitoring von Netzwerkdruckern... 61

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. 1 Installation eines Nagios-Servers... 17. 2 Monitoring von Netzwerkdruckern... 61 Inhaltsverzeichnis Vorwort.......................................................................... 13 1 Installation eines Nagios-Servers.......................................... 17 1.1 Die Grundlagen:

Mehr

Business ProzessMonitoring mit BPView

Business ProzessMonitoring mit BPView Business ProzessMonitoring mit BPView DI (FH) René Koch rene.koch@siedl.net 1/46 Agenda Was ist BPView? Monitoring Daten sammeln Überblick über das Web UI Dashboards und Business Prozesse definieren Roadmap

Mehr

Collax Monitoring mit Nagios

Collax Monitoring mit Nagios Collax Monitoring mit Nagios Howto Dieses Howto beschreibt die Konfiguration der Aktiven Überwachung auf einem Collax Server. Intern verwendet das System dafür Nagios. Primär wird Nagios zur Selbstüberwachung

Mehr

Aktuelle Themen der Informatik

Aktuelle Themen der Informatik Thema: Netzwerküberwachung mit der Opensource Software Nagios Seminarleiter: Prof. Dr. Friedbert Kaspar Student: Thomas Dohl Studiengang: CN7 Matrikelnummer: 217480 Datum: Donnerstag, 23. November 2006

Mehr

Wolfgang Barth. Nagios. System- und Netzwerk-Monitoring. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage

Wolfgang Barth. Nagios. System- und Netzwerk-Monitoring. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Wolfgang Barth Nagios System- und Netzwerk-Monitoring 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Inhaltsverzeichnis Vorwort zur zweiten Auflage 19 Einleitung 23 I Vom Quellcode zum lauffähigen System 33

Mehr

Übersicht Monitoring mit Alarm Monitoring mit Graphen Sensoren Ende. Monitoring @ $HOME. Die Maschine beobachtet das schon eine ganze Weile.

Übersicht Monitoring mit Alarm Monitoring mit Graphen Sensoren Ende. Monitoring @ $HOME. Die Maschine beobachtet das schon eine ganze Weile. Monitoring @ $HOME Die Maschine beobachtet das schon eine ganze Weile. Alexander Schreiber http://www.thangorodrim.ch/ Chemnitzer Linux-Tage 2015, 2015-03-22 Nicht alles was zählt,

Mehr

Überwachung von Logfiles mit check_logfiles

Überwachung von Logfiles mit check_logfiles Überwachung von Logfiles mit check_logfiles Gerhard Laußer aus München arbeite bei der Firma ConSol betreue Nagios bei *** Wer bin ich? Entstehungsgeschichte Tivoli musste abgelöst werden. Tivoli hat einen

Mehr

Merlin. Nürnberg, 01.06.2010. Nagios-Workshop Nürnberg 31.05-01.06.2010 Wolfgang Barth 1

Merlin. Nürnberg, 01.06.2010. Nagios-Workshop Nürnberg 31.05-01.06.2010 Wolfgang Barth 1 Merlin Nürnberg, 01.06.2010 Nagios-Workshop Nürnberg 31.05-01.06.2010 Wolfgang Barth 1 Urgeschichtliches Merlin war ursprünglich für verteiltes Monitoring gedacht als Ersatz für NSCA und nicht als Alternative

Mehr

Netzwerk Monitoring in der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Der Klügste ist der, der weiß was er nicht weiß.

Netzwerk Monitoring in der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Der Klügste ist der, der weiß was er nicht weiß. Netzwerk Monitoring in der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Der Klügste ist der, der weiß was er nicht weiß. (Sokrates) Vorstellung 2 Name: Karsten Schöke Nagios-Portal seit 2006

Mehr

Webcast: Java Nagios Monitoring in der Praxis

Webcast: Java Nagios Monitoring in der Praxis Webcast: Java Nagios Monitoring in der Praxis Jmx4Perl und Jolokia Referent: Dr. Roland Huß Moderation: Gerhard Laußer ConSol* Software GmbH ConSol* Zentrale in München Geschäftsstelle in Düsseldorf, Tochterfirmen

Mehr

Distributed monitoring mit Nagios 2.x

Distributed monitoring mit Nagios 2.x Distributed monitoring mit Nagios 2.x Planung, Installation, Optimierung Martin Hefter Diplomand bei itnovum Nagioskonferenz 11. - 12. Oktober 2007 Zur Person Erfahrungen mit Nagios Zwei kleinere Nagios-Projekte

Mehr

Projektarbeit. Nagios - Grundlegende Einführung und Überwachung von Windows-Rechnern. Vorgelegt von. Matthias Jauernig (06INM), Michael Lahl (03IN-P)

Projektarbeit. Nagios - Grundlegende Einführung und Überwachung von Windows-Rechnern. Vorgelegt von. Matthias Jauernig (06INM), Michael Lahl (03IN-P) Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) Fachbereich Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften Projektarbeit Nagios - Grundlegende Einführung und Überwachung von Windows-Rechnern

Mehr

Reimplementierung und Redesign von Nagios in Python

Reimplementierung und Redesign von Nagios in Python Reimplementierung und Redesign von Nagios in Python Gerhard Laußer 07.10.2010 Wer bin ich Monitoring Consultant @ ConSol 200 Mitarbeiter Business Unit Services OP5 Professional Partner Nagios-Projekte

Mehr

Rechnernetze. 6. Übung

Rechnernetze. 6. Übung Hochschule für Technik und Wirtschaft Studiengang Kommunikationsinformatik Prof. Dr. Ing. Damian Weber Rechnernetze 6. Übung Aufgabe 1 (TCP Client) Der ECHO Service eines Hosts wird für die Protokolle

Mehr

System Monitoring. OMD // Check_MK // Nagios

System Monitoring. OMD // Check_MK // Nagios System Monitoring OMD // Check_MK // Nagios about Jörg Wiemann * 1986 Consultant bei Kite Consult joerg.wiemann@kite-consult.de Kernthemen: Monitoring, Netzwerkdesign/Security, Virtualisierung Beginn mit

Mehr

Überwachung von Logfiles mit check_logfiles

Überwachung von Logfiles mit check_logfiles Überwachung von Logfiles mit check_logfiles Gerhard Laußer aus München arbeite bei der Firma ConSol betreue Nagios bei *** Wer bin ich? Entstehungsgeschichte Tivoli musste abgelöst werden. Tivoli hat einen

Mehr

Übung 4: Schreiben eines Shell-Skripts

Übung 4: Schreiben eines Shell-Skripts Aufgabenteil 1 Ziel der Übung Übung 4: Schreiben eines Shell-Skripts Anhand eines einfachen Linux-Skripts sollen die Grundlagen der Shell-Programmierung vermittelt werden. Das für die Bash-Shell zu erstellende

Mehr

Zusatzkomponenten/Plug-Ins und Perl Skripte für ICINGA 1.0.2 installieren

Zusatzkomponenten/Plug-Ins und Perl Skripte für ICINGA 1.0.2 installieren Zusatzkomponenten/Plug-Ins und Perl Skripte für ICINGA 1.0.2 installieren Inhalt Zusatzkomponenten/Plugins & Perl Skripte für ICINGA einbinden.... 2 SNMP auf den ICINGA Server aktivieren... 2 NRPE installieren

Mehr

Agenda - 1/26 - Agenda

Agenda - 1/26 - Agenda Agenda - 1/26 - Agenda Agenda...1 Markus Manzke (MARE system) + NetUSE...2 Ziele der Monitoring-Roadshow...3 Was ist Monitoring?...4 Warum Monitoring?...5 Was kann man überwachen?...6 Warum Nagios?...7

Mehr

Alarmierung via SMS/MMS/Email/Sprachanruf an ein Handy

Alarmierung via SMS/MMS/Email/Sprachanruf an ein Handy Alarmierung via SMS/MMS/Email/Sprachanruf an ein Handy LU Entwurf, Errichtung und Management von Datennetzen Gruppe 6 0726330 Koch Robert 0826943 Huber Robert 0825184 Basalic Tarik Gruppe 6 Appalarmierung

Mehr

Verteiltes Monitoring. 23. Oktober 2014

Verteiltes Monitoring. 23. Oktober 2014 Verteiltes Monitoring 23. Oktober 2014 Inhalt Szenarien Entscheidungskriterien Best practices Was wir nicht verfolgen 2 / 37 Szenarien Mehrere Rechenzentren weltweit Überwachung tausender Märkte Überwachung

Mehr

check_mk - Nagios ganz einfach

check_mk - Nagios ganz einfach check_mk - Nagios ganz einfach von admin - 15.05.2011 http://devel.itsolution2.de/wordpress/?p=125 Mit check_mk wird das Monitoring mit nagios zum Kinderspiel. Durch eine einfache Konfigurationsdatei steuert

Mehr

Neues bei den Nagios Business Process AddOns

Neues bei den Nagios Business Process AddOns Neues bei den Nagios Business Process AddOns Open Source Monitoring Conference 06. Oktober 2010 Bernd Strößenreuther Sparda-Datenverarbeitung eg Seite 1 Sparda-Datenverarbeitung eg IT-Dienstleister der

Mehr

SNMP Grundlagen und Network Monitroing mit Nagios. Sommersemester2011 Autor:Wang,Nan Universität Marburg

SNMP Grundlagen und Network Monitroing mit Nagios. Sommersemester2011 Autor:Wang,Nan Universität Marburg SNMP Grundlagen und Network Monitroing mit Nagios Sommersemester2011 Autor:Wang,Nan Universität Marburg 1 Inhalt 1.Einleitung 2.SNMP Grundlagen 2.1 SNMPv1 Protokoll 2.2 Fünf Betätigungen von SNMP 2.3 MIB

Mehr

SCOM 2007 (aka OpsMgr) nach Nagios berichten lassen

SCOM 2007 (aka OpsMgr) nach Nagios berichten lassen SCOM 2007 (aka OpsMgr) nach Nagios berichten lassen Ingo Lantschner (ingo@boxbe.com) Version 1.01 erstellt am 10. 9. 2007 Dieses Dokument ist eine erste Zusammenstellung bis dahin loser Notizen. Korrekturhinweise,

Mehr

ICINGA Open Source Monitoring in Web 2.0 Style

ICINGA Open Source Monitoring in Web 2.0 Style ICINGA Open Source Monitoring in Web 2.0 Style Icinga Development Team @ FrOSCon 6 21.08.2011 Sankt Augustin Agenda Einführung Icinga an sich Team Projekt Icinga-Core Icinga-Web Icinga-Reporting Demo Roadmap

Mehr

Inklusive Nagios Live-CD. Praxisbuch. Nagios. mit. Nagios Live-CD. O Reilly. Tobias Scherbaum

Inklusive Nagios Live-CD. Praxisbuch. Nagios. mit. Nagios Live-CD. O Reilly. Tobias Scherbaum Inklusive Nagios Live-CD Praxisbuch Nagios mit Nagios Live-CD O Reilly Tobias Scherbaum First Inhalt Teil I 1 Warum System- und Netzwerk-Monitoring?.............................. 3 Ein altbekanntes Beispiel..........................................

Mehr

Security. Stefan Dahler. 6. Zone Defense. 6.1 Einleitung

Security. Stefan Dahler. 6. Zone Defense. 6.1 Einleitung 6. Zone Defense 6.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration von Zone Defense gezeigt. Sie verwenden einen Rechner für die Administration, den anderen für Ihre Tests. In der Firewall können Sie entweder

Mehr

MUNIN - Langzeitmonitoring

MUNIN - Langzeitmonitoring MUNIN - Langzeitmonitoring Oder: was macht mein Server nachts um 3 Uhr? KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Gliederung

Mehr

Das Nagios Ökosystem

Das Nagios Ökosystem Alexander Wirt und Mike Liebsch 2011-08-25 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein 2 3 4 5 6 Nagios Allgemein Weit verbreitet Große Community Verschiedene Rewrites (Icinga, Shinken) Leicht Erweiterbar Nagios Allgemein

Mehr

www.egiz.gv.at Version MOA-ID ... 1 1.1 1.2 Beschreibung... 1 3.1 3.2 3.3 3.4 3.5 Beispiel

www.egiz.gv.at Version MOA-ID ... 1 1.1 1.2 Beschreibung... 1 3.1 3.2 3.3 3.4 3.5 Beispiel www.egiz.gv.at E-Mail: post@egiz.gv.at t Telefon: ++43 (316) 873 5514 Fax: ++43 (316) 873 5520 Inffeldgasse 16a / 80100 Graz / Austria Automatisiertes MOA-ID Login Beschreibung Version 1.0.0, 01.09.2008

Mehr

Alarmierung der Extraklasse. Die neuen regelbasierten Notizierungen

Alarmierung der Extraklasse. Die neuen regelbasierten Notizierungen Alarmierung der Extraklasse Die neuen regelbasierten Notizierungen Wer sind wir? wir bieten seit 20 Jahren Wissen und Erfahrung rund um Linux- Server und E-Mails IT-Consulting und 24/7 Linux-Support mit

Mehr

Modul 123. E-Mail und FTP. Unit 6. E-Mail (pop / smtp), FTP (activ/passive Mode) FTP-Server mit Microsofts IIS

Modul 123. E-Mail und FTP. Unit 6. E-Mail (pop / smtp), FTP (activ/passive Mode) FTP-Server mit Microsofts IIS Modul 123 Unit 6 (V1.1) E-Mail und FTP Zielsetzung: E-Mail (pop / smtp), FTP (activ/passive Mode) FTP-Server mit Microsofts IIS Technische Berufschule Zürich IT Seite 1 Grundlagen : Das Store-and-Forward

Mehr

Kundenworkshop 2014 Hamburg. Neues von SNAGView

Kundenworkshop 2014 Hamburg. Neues von SNAGView Kundenworkshop 2014 Hamburg Neues von SNAGView ZUR PERSON Udo Stachowiak udo.stachowiak@sectornord.de Teamleiter Monitoring Schwerpunkt Monitoring mit SNAG-View Aktuelle TRENDS in SV3 SNA GView i-doit

Mehr

Einleitung. Storage-Monitoring mit Nagios

Einleitung. Storage-Monitoring mit Nagios Einleitung Storage-Monitoring mit Nagios Kapitel 01: Einleitung Überblick... 01.01 NetApp - Network Appliance... 01.03 Data ONTAP & WAFL... 01.04 Interner Aufbau... 01.05 Überblick Storage-Monitoring mit

Mehr

Die Perspektive ist Entscheidend

Die Perspektive ist Entscheidend Die Perspektive ist Entscheidend Die Perspektive ist Entscheidend Kunde Admin Datenbasis Informationen in Nagios SLA Informationen in Nagios!! Status des Services!! Gültigkeit des Status!! Performance

Mehr

Bacula Monitoring mit Nagios oder Icinga

Bacula Monitoring mit Nagios oder Icinga Bacula Monitoring mit Nagios oder Icinga Julian Hein NETWAYS GmbH NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 15-19 90429 Nürnberg +49 911 92885-0 Agenda Kurzvorstellung Nagios Einführung AddOns & Erweiterungen Bacula

Mehr

Nov '06 Mär '07 Jul '07 Sep '07 Jun '08

Nov '06 Mär '07 Jul '07 Sep '07 Jun '08 NDO2DB Oracle Erfahrungen bei der Portierung von NDO2DB nach ORACLE 9.6.2008 David Schmidt (david.schmidt@univie.ac.at) Zivildienst Global 2000 Technische Informatik an der TU Wien Domainverwaltung Universit

Mehr

Nagios im Novellumfeld

Nagios im Novellumfeld Nagios im Novellumfeld Herzlich Willkommen Christian Mies cmies@gne.de About me... Novell Zertifizierungen seit Netware 5 25 Jahre Novell Utils und Dokumente geschrieben Netzwerkconsultant seit 6 Jahren

Mehr

Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX

Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX Vielen Dank, daß Sie entschlossen haben, dieses kleine Handbuch zu lesen. Es wird Sie bei der Installation und Benutzung des FaxClients für HylaFAX unterstützen.

Mehr

Fallstudie Nagios bei MIT

Fallstudie Nagios bei MIT Fallstudie Nagios bei MIT MAN IT Services GmbH Tobias Mucke Fallstudie Nagios bei MIT 21.09.2006 1 Vorstellung - MAN IT Services GmbH IT Dienstleister für die MAN Gruppe Gründung als eigenständige GmbH

Mehr

Monitoring von Windows Systemen. Michael Wirtgen NETWAYS Nagios Konferenz 2006 Nürnberg, 21.09.2006

Monitoring von Windows Systemen. Michael Wirtgen NETWAYS Nagios Konferenz 2006 Nürnberg, 21.09.2006 Monitoring von Windows Systemen Michael Wirtgen Nürnberg, 21.09.2006 Häufige Fragen Kann ich Windows überwachen? Wie kann ich Windows überwachen? Was ist der beste Weg, das beste Werkzeug...? Nagios Hier

Mehr

Agenda. Eine kurze Einführung ins Webseitenmonitoring

Agenda. Eine kurze Einführung ins Webseitenmonitoring Agenda - 1/30 - Agenda Agenda...1 MARE system...2 Was ist Monitoring?...3 Warum Monitoring?...4 Was kann man überwachen?...5 Webseitenmonitoring...6 Warum Nagios/Icinga?...11 Welche Daten liefert Nagios?...15

Mehr

Gabriele Pohl - Michael Renner. Munin. Graphisches Netzwerk- und System-Monitoring

Gabriele Pohl - Michael Renner. Munin. Graphisches Netzwerk- und System-Monitoring Gabriele Pohl - Michael Renner Munin Graphisches Netzwerk- und System-Monitoring Inhaltsverzeichnis Einleitung 15 1 Architektur 19 1.1 Die Arbeitsweise des Masters 20 1.2 Die Arbeitsweise der Nodes 21

Mehr

Betriebssystem Windows - SSH Secure Shell Client

Betriebssystem Windows - SSH Secure Shell Client Betriebssystem Windows - SSH Secure Shell Client Betriebssystem Windows - SSH Secure Shell Client... 1 Download... 2 Installation... 2 Funktionen... 3 Verbindung aufbauen... 3 Verbindung trennen... 4 Profile...

Mehr

Installing OpenBSD. Fabian Heusser; Pascal Näf. April 2002. 1 Einleitung 2 1.1 Aufgabe... 2 1.2 Voraussetzungen... 2

Installing OpenBSD. Fabian Heusser; Pascal Näf. April 2002. 1 Einleitung 2 1.1 Aufgabe... 2 1.2 Voraussetzungen... 2 Installing OpenBSD Fabian Heusser; Pascal Näf April 2002 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 1.1 Aufgabe......................................... 2 1.2 Voraussetzungen....................................

Mehr

KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG. Neues von SNAG- View

KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG. Neues von SNAG- View KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG Neues von SNAG- View ZUR PERSON Udo Stachowiak udo.stachowiak@sectornord.de Teamleiter Monitoring Schwerpunkt Monitoring mit SNAG-View Einleitung Das SLA-Reporting-Modul Preview

Mehr

Monitoring von Messaging-Systemen via Nagios. Markus Thiel Consultant m.thiel@itnovum.de

Monitoring von Messaging-Systemen via Nagios. Markus Thiel Consultant m.thiel@itnovum.de Monitoring von Messaging-Systemen via Nagios Markus Thiel Consultant m.thiel@itnovum.de it-novum GmbH Edelzeller Strasse 44 36043 Fulda www.itnovum.de 1 Inhalte Monitoring von Messaging-Systemen via Nagios

Mehr

Advanced Event Handling

Advanced Event Handling Advanced Event Handling Michael Streb NETWAYS GmbH Agenda Was sind für uns Events? Entstehung der EventDB Ablösung der bisherigen Systeme bisher keine einfache Lösung Konsolidierung verschiedener Systeme

Mehr

Best Practice: Anbindung eines DB-gestützten Wilken ERP-Systems in Nagios

Best Practice: Anbindung eines DB-gestützten Wilken ERP-Systems in Nagios Best Practice: Anbindung eines DB-gestützten Wilken ERP-Systems in Nagios Roman Hoffmann, GF Wilken Rechenzentrum GmbH Wer ist Wilken? Wilken in Zahlen: 30 Jahre ERP Software 250 Mitarbeiter in Ulm, Markgröningen

Mehr

Generating Fingerprints of Network Servers and their Use in Honeypots. Thomas Apel

Generating Fingerprints of Network Servers and their Use in Honeypots. Thomas Apel Generating Fingerprints of Network Servers and their Use in Honeypots Thomas Apel Der Überblick Fingerprinting von Netzwerkdiensten Banner Verfügbare Optionen Reaktionen auf falsche Syntax Verwendung für

Mehr

CAIRO if knowledge matters

CAIRO if knowledge matters CAIRO if knowledge matters Monitoring mit Microsoft Operations Manager 2007 Ein Überblick Johann Marin, Inhalt if knowledge matters Warum Monitoring? Was soll überwacht werden? SCOM Key Features Das SCOM

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

Barth Schneemann Oestreicher: Nagios

Barth Schneemann Oestreicher: Nagios r ❶ r t t3 t s Barth Schneemann Oestreicher: Nagios Wolfgang Barth Christian Schneemann Tobias D. Oestreicher Nagios System- und Netzwerk-Monitoring 3. Auflage Alle in diesem Buch enthaltenen Programme,

Mehr

Check_MK. 11. Juni 2013

Check_MK. 11. Juni 2013 Check_MK 11. Juni 2013 Unsere Vision IT-Monitoring muss werden: 1. einfach 2. performant 2 / 25 Was macht IT-Monitoring? IT-Monitoring: Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen

Mehr

Server-Seite. Inhaltsverzeichnis. BackupPC

Server-Seite. Inhaltsverzeichnis. BackupPC Dieser Artikel ist Teil der HOWTO Sammlung Dieses Howto beschriebt die Konfiguration von BackupPC, einer Software die eine zentrale Erstellung und Verwaltung von Backups verschiedener Computer ermöglicht.

Mehr

Workshop: Nagios/Icinga Business ProzessMonitoring mit BPView

Workshop: Nagios/Icinga Business ProzessMonitoring mit BPView Workshop: Nagios/Icinga Business ProzessMonitoring mit BPView DI (FH) René Koch rene.koch@siedl.net 1/59 Agenda Was ist BPView? Monitoring Daten sammeln Dashboards und Business Prozesse definieren Roadmap

Mehr

2. Interaktive Web Seiten. action in Formularen. Formular. Superglobale Variablen $ POST, $ GET und $ REQUEST. GET und POST

2. Interaktive Web Seiten. action in Formularen. Formular. Superglobale Variablen $ POST, $ GET und $ REQUEST. GET und POST 2. Interaktive Web Seiten GET und POST Die Übertragungsmethoden GET und POST sind im http Protokoll definiert: POST: gibt an, dass sich weitere Daten im Körper der übertragenen Nachricht befinden: z.b.

Mehr

Apache. O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei Tokyo. Das umfassende Handbuch. Ben Laurie und Peter Laurie 2.

Apache. O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei Tokyo. Das umfassende Handbuch. Ben Laurie und Peter Laurie 2. 2.AUFLAGE Apache Das umfassende Handbuch Ben Laurie und Peter Laurie Deutsche Übersetzung von Peter Klicman, Jochen Wiedmann & Jörgen W. Lang O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei

Mehr

http://www.netways.de Gerd Müller NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 47a 90429 Nürnberg Tel: 0911/92885-0 info@netways.de

http://www.netways.de Gerd Müller NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 47a 90429 Nürnberg Tel: 0911/92885-0 info@netways.de Integration von Nagios & Asterisk Gerd Müller NETWAYS GmbH Agenda http://www.netways.de Einleitung Standardalamierung Features Prinzipieller Aufbau benötigte Komponenten Gründe für Asterisk Installation

Mehr

System- und Netzwerkmanagement

System- und Netzwerkmanagement System- und Netzwerkmanagement Protokollierung mit Syslog-NG Markus Müller (11043150) Sven Nissel (11042398) Roman Pyro (11042289) Christian Fehmer (11042419) Versuchsaufbau - Übersicht Syslog Konfiguration

Mehr

Zugriff zum Datenaustausch per scponly

Zugriff zum Datenaustausch per scponly Zugriff zum Datenaustausch per scponly Warum scponly? In der Grundkonfiguration der Musterlösung ist es notwendig, dass ein Benutzer, der die Möglichkeit haben soll von außen Dateien mit dem Server auszutauschen,

Mehr

Collax Web Application

Collax Web Application Collax Web Application Howto In diesem Howto wird die Einrichtung des Collax Moduls Web Application auf einem Collax Platform Server anhand der LAMP Anwendung Joomla beschrieben. LAMP steht als Akronym

Mehr