Der neue HAC. Infos und News vom HAC-TopTag. Clubleben webinare Seite Homepage marathon-aktien Seite 6 + 7

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der neue HAC. Infos und News vom HAC-TopTag. Clubleben webinare Seite 4 + 5. Homepage marathon-aktien Seite 6 + 7"

Transkript

1 Die Mitgliederzeitschrift des Hanseatischen Anleger-Clubs Nr. 10 I 2012 Clubleben webinare Seite Homepage marathon-aktien Seite Marktindikatoren Investitionsklima Seite Branchenvergleich Immobilien Seite Aktie des Monats omv Seite inklusive acht Extra-Seiten Anlageberichte Der neue HAC Infos und News vom HAC-TopTag

2 Clubleben Weiter so, HAC! HAC-TopTag: Lob für den HAC und Schelte für die Informationspolitik der Finanzeliten Harte Fakten, gute Begründungen und nachdenklich machende Hintergrundinfos, die laut Folker Hellmeyer alle zu einem Ergebnis führen: Die Defizitkrise der Eurozone schwächt sich langsam ab, sie dürfte uns aber noch längere Zeit verfolgen. Der Chefanalyst der Bremer Landesbank konnte den Zuhörern beim HAC-TopTag Ende September viel Interessantes berichten. Ich bin von vielen Kollegen sehr enttäuscht! Folker Hellmeyer beginnt seinen gut einstündigen Vortrag mit deutlichen Worten. Viele Großbanken kommunizieren für den Chefanalysten der Bremer Landesbank nicht mehr auf Augenhöhe mit ihren Kunden. Dadurch sehe ich die Demokratie gefährdet, ruft er in den Saal. Provisionsjäger seien die großen Banken geworden, die nur noch zehn bis 15 Prozent Kreditgeschäfte in der Bilanzsumme ausweisen. Was hat das noch mit den volkswirtschaftlichen Funktionen zu tun, die Banken erfüllen sollen?, fragt er provokativ. Stattdessen lobt er den HAC: Ich werde ab jetzt Werbung für Sie machen, denn ich finde es sehr gut und wichtig, was Sie machen! Doch danach kommt der gebürtige Hamburger auf sein eigentliches Thema zu sprechen: die Finanzkrise. Immer wieder gelingt es dem stattlichen Mann, die Zuschauer hörbar in Erstaunen zu versetzen. So fragt er sein Publikum, wen es als Gewinner der Krise in Europa sehe. Für Hellmeyer ist Deutschland das begünstigte Land und er belegt das sogleich mit harten Fakten: Mit 1,30 Euro für einen Dollar stehe der Euro viel zu niedrig da, was aber die Ausfuhren für die Exportnation Deutschland begünstige. Dazu komme ein sehr niedriges Zinsniveau, das Investitionen anschiebe und mehr Steuern in den Haushalt spüle. Diese Desinformation ist despektierlich, wettert der Finanzexperte. Als Verantwortliche für die unangemessene Spekulation gegen die Eurozone sieht er politische Kreise, aber auch Teile der Finanz in den USA und in Großbritannien. Politisch gehe es den USA um Erhaltung der Hegemonialmacht, obwohl die Strukturdaten und die Reformbereitschaft nicht dazu passen. Daher ist es nicht opportun, die Eurozone, die gekennzeichnet ist durch aggressive Reformpolitik, auf dem Altar der Spekulationen Londons und New Yorks zu opfern! Spontaner Beifall aus dem Publikum zeigt, dass Hellmeyer mit seinen Einschätzungen auf offene Ohren stößt. Während die USA, Japan und auch Großbritannien weitermachen würden wie bisher, gebe es in Europa eine strukturelle Gesundung. Die Eurozone ist im Vergleich Beim HAC geht s anders zu als bei Banken. Daher hatte Michael Arpe schon zu Beginn des TopTages seine Krawatte abgelegt. Folker Hellmeyer bestärkte den HAC darin, die Mitglieder weiter neutral und auf Augenhöhe zu informieren. der großen westlichen Wirtschaftsräume Primus beim fiskalischen Status und bei der Reduzierung der Defizite und Handelsungleichgewichte. Diese Entwicklungen sprechen markant für die Eurozone und nicht ansatzweise für die USA, Japan oder UK! Am Beispiel Griechenlands legt der Finanzanalyst den staunenden Zuhörern schnell dar, wie einseitig zurzeit informiert wird: Während Griechenland noch 2011 eine öffentliche Staatsschuld von 350 Mrd. Euro hatte, reduzierte sich die Staatsschuld nach dem privaten Schuldenschnitt im Januar auf 300 Mrd.. Damit reduzierte sich die Neuverschuldung von 15,4 Prozent im Jahr 2009 auf circa 9,1 Prozent 2011 trotz Rückgang des Bruttoinlandsproduktes (BIP) um 12 Prozent und der Bruttoanlageinvestitionen um 44 Prozent. Interessierte Zuschauer bei der Auftaktveranstaltung der Herbst-TopTage in Hamburg. Und so referiert Hellmeyer über 60 Minuten lang über viele weitere Länder und stellt Themen wie Immobilien, Edelmetalle oder Festgeld in den Fokus. Wer Folker Hellmeyer und seinen kompletten Exkurs zur Eurokrise persönlich hören möchte, hat auf den anstehenden HAC-TopTagen die Möglichkeit, den mitgeschnittenen Vortrag zu sehen. Alle Termine sind auf Seite 11 zu finden. 2

3 editorial Pizza oder Vermögensschutz? Liebe Börsianerinnen, liebe Börsianer! Die ersten Termine der Herbst-TopTage 2012 sind nun schon Geschichte. Aber mehr denn je gilt: Nutzen Sie spontan die restlichen Termine, wenn Sie bisher noch nicht teilgenommen haben, um die ganze Vielfalt der nützlichen Informationen für Ihr Vermögen komplett mitzubekommen. Denn Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank, hielt, was sein Buchtitel versprach: Endlich Klartext (vgl. auch links den Bericht auf Seite 2). So viele qualifizierte Top-Informationen bekommen Anleger sonst nur sehr selten so prägnant zusammengestellt. Dabei betonte Hellmeyer aber auch, dass weder er, noch seine Bank- und Vermögensverwalterkollegen über Wasser gehen können, das heißt die Zukunft wirklich ständig richtig vorhersagen können. Jeder, der anderen Ratschläge über die geeignete Geldanlagestrategie gibt, muss anerkennen, dass die wirtschaftliche Welt viel zu komplex ist, um berechenbar zu sein. Und so schaffen es auch die besten Geldanleger nur selten, eine höhere Trefferquote als 70 Prozent zu erreichen, was im Umkehrschluss natürlich heißt, dass sie in fast einem Drittel der Fälle falsch liegen! Anleger, die sich immer dann von einer Anlage verabschieden, wenn es mal nicht so läuft, schädigen ihr Vermögen durch dieses Herdenverhalten stärker als sie vermuten, denn nahezu alle Untersuchungen zeigen, dass derjenige Investor am meisten verliert, der immer in die Anlage umschichtet, die in der letzten Zeit gut gelaufen ist. Er kauft quasi immer zu Höchstkursen und verkauft dann bei der nächsten Schwächephase seiner neuen Anlagestrategie wieder frustriert zu Tiefstkursen. Diese Emotionalität ist der größte Renditefresser, aber leider weit verbreitet. Nur sehr wenigen Anlegern gelingt es zu akzeptieren, dass jede Anlagestrategie auch die beste immer mal wieder längere Schwächephasen hat und dass nur das Durchhalten letztendlich die erhofften Erfolge bringt. Erstaunt waren selbst langjährige Clubmitglieder, welchen Umfang inzwischen die Leistungen des Informationsclubs ausmachen: Für den Gegenwert von nur einer Pizza bekommt das HAC-Clubmitglied inzwischen nicht nur 2 x 2 Eintrittskarten für die TopTage, monatlich den Börsianer, ein umfangreiches Marathon-Aktien-Archiv (derzeit 150 Top-Aktien im Detailprofil mit monatlichen Ergänzungen bis zum Gesamtziel von Aktien), Rabatte beim Kauf aller erwerbbaren Investmentfonds von bis zu 80 Prozent (neu!), Hilfestellung bei der Auswahl von Geschlossenen Fonds (zum Beispiel Immobilien-, Erneuerbare Energien-, Schiffsfonds usw.) und der richtigen Immobilienfinanzierung, Diskussions-Stammtische, Betriebsbesichtigungen und DSW-Veranstaltungen. Nein, zukünftig gibt es auch noch monatlich Internet-Schulungen ( Webinare ), die Sie bequem von zu Hause auf dem Sofa mit Ihrem PC, Laptop oder Tablet-PC verfolgen können. Und weil das alles wirklich so unglaublich viel ist und Ihnen bei dem Verständnis des richtigen Umgangs mit Ihren Vermögensentscheidungen so extrem nützlich sein kann, haben wir einen Großteil dieses Börsianers mit den Erläuterungen dieses Leistungspakets gefüllt, damit Sie sich einen Eindruck von der Vielfalt der HAC-Mitgliedschaft verschaffen können. Wir wünschen allen Lesern viel Spaß beim Entdecken der alten und neuen Leistungen und würden uns sehr freuen, wenn auch die bisherigen Nicht-Mitglieder bald sagen: Wenn ich mich zwischen dem Kauf einer Pizza und dem Vermögensschutz-Paket der HAC-Mitgliedschaft entscheiden muss, dann nehme ich den HAC! Herzlichst, Ihr Michael Arpe DER BÖRSIANER 10/2012 3

4 Clubleben Mit dem Laptop auf der Couch Egal, wo man ist: an HAC-Webinaren kann man überall auf der Welt teilnehmen wissensvermittlung neutral, verständlich und unabhängig ist das grundanliegen des HAC. Aber nicht alle mitglieder können zu den TopTagen kommen, für manche liegen die Stammtische zeitlich schlecht, andere wohnen zu weit weg, um bei einem Anlegerforum dabei zu sein. Daher wird es für HAC-mitglieder jetzt webinare geben, bei denen man daheim auf dem Sofa, im urlaub am Hotelpool oder im Straßencafé teilnehmen kann. Exklusiv für Mitglieder wird es monatliche Webinare geben, also Seminare übers Internet. In einem Webinar können Vortragender und Publikum miteinander kommunizieren, denn es ist live und findet zu einer festgelegten Zeit statt. Wer ein Mikrofon an seinem Computer angeschlossen hat, kann mit dem Referenten reden und Fragen stellen. HAC-Geschäftsführer Ralf-Matthias Rückert: Bei einem Webinar dabei zu sein, ist nicht kompliziert! Man benötigt nur einen Computer mit Internetzugang und Lautsprechern und kann dann gemütlich zu Hause auf dem Sofa sitzen und teilnehmen. Cello Armstrong - Fotolia.com THemen und TeRmIne Zum Kennenlernen finden die ersten Webinare für alle Interessierten schon im November statt: eingeladen sind Mitglieder, Anleger und Freunde des Clubs. Alle weiteren Termine ab Januar 2013 wird es dann nur noch für Mitglieder des HAC geben. Auf dem HAC-TopTag Ende September in Hamburg wurden bereits Themen bei den Teilnehmern abgefragt. Die am häufigsten genannten Vorschläge werden als erstes umgesetzt. Wenn Sie noch Ideen und Wünsche haben, welche Webinare unbedingt mal angeboten werden sollten, schicken Sie uns einfach eine kurze an Schnupper-Webinare für alle 6. November, 11 Uhr: Die Strategie des HAC-Fonds World Top-Investors im Detail 6. November, 19 Uhr: Neues beim Hanseatischen Anleger-Club 8. November, 11 Uhr: Neues beim Hanseatischen Anleger-Club 8. November, 19 Uhr: Die Strategie des HAC-Fonds World Top-Investors im Detail Webinare 2013/14 exklusiv für Club-Mitglieder Januar: Gold, Silber und Rohstoffe als Anlagealternativen Februar: Marathon-Aktien: Was zeichnet langfristig erfolgreiche Aktien aus? März: Das ist beim Erben und Schenken von Vermögen zu beachten. April: Emerging Markets: Wo sollte man investieren, wo besser nicht? Mai: Wie lese ich eine Bilanz, Teil I. Juni: Wie lese ich eine Bilanz, Teil II. Juli/August: Sommerpause September: Anlagestrategie Dividendenwerte nur Marketing oder echter Nutzwert? Oktober: Pflegekosten im Alter: Wie schütze ich mein Vermögen? November: Wissenschaftliche Erkenntnisse über die optimale Streuung von Vermögen Dezember: Weihnachtspause Januar: Fundamentalanalyse, Teil I Februar: Fundamentalanalyse, Teil II Die genauen Termine erfahren Sie rechtzeitig hier im Börsianer und auf der Homepage 4

5 eldung https://attendee.gotowebinar.com/register/ So einfach geht s Neues vom Hanseatischen Anleger-Club Dienstag, 6. November 2012, 19:00-19:45 MEZ Vorname Nachname 1. Wenn Sie sich für ein Webinar angemeldet haben, bekommen Sie von uns eine mit einer Internetadresse, die Sie an Ihrem Rechner aufrufen. Dort öffnet sich diese Maske. Hier müssen Sie nur noch Ihren Vor- und Nachnamen eingeben und Ihre Mailadresse eintippen. Wenn Sie dann auf Anmelden klicken, öffnet sich -Adresse Kennzeichnet ein erforderliches Feld en Dank, dass Sie sich angemeldet haben Vielen Dank, dass Sie sich angemeldet haben Wie es scheint, haben Sie sich für das folgende Webinar bereits angemeldet: Neues vom Hanseatischen Anleger-Club Dienstag, 6. November 2012, 19:00-19:45 MEZ Zum Kalender hinzufügen Land Wählen Sie eine Option aus... Durch Klicken auf diese Schaltfläche übermitteln Sie Ihre Angaben an den Organisator des Webinars, damit dieser sich mit Ihnen bezüglich dieser Veranstaltung und anderer Serviceleistungen in Verbindung setzen kann Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Lesen Sie die GoToWebinar Datenschutzerklärung. 2. https://attendee.gotowebinar.com/registration/confirmation.tmpl?duplic... Ihre -Adresse und persönlichen Daten werden vom Webinar-Organisator verwendet, um mit Ihnen hinsichtlich des Webinars und anderer Dienste zu kommunizieren. Wenn Sie die Datenschutzerklärung des Webinar-Organisators einsehen oder sich von anderen Mitteilungsoptionen des Webinar-Organisators abmelden möchten, wenden Sie sich bitte direkt an den Organisator. Der Schutz Ihrer -Adresse und Ihrer Anmeldedaten wird von GoToWebinar sehr ernst genommen. GoToWebinar wird diese Daten auf keinen Fall verkaufen oder vermieten. Eine Bestätigungs- mit Informationen zur Webinar-Teilnahme wurde bereits an Sie gesendet. Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Wenden Sie sich an: on :21 2. das nächste Fenster: Vielen Dank, dass Sie sich angemeldet haben schreibt der HAC. Hier finden Sie auch weitere Informationen, wie Sie am Webinar teilnehmen können: Zu der oben genannten Uhrzeit klicken Sie auf den genannten Link, um an dem Webinar teilzunehmen. Bitte beachten Sie: Dieser Link ist ausschließlich für Sie bestimmt und sollte an niemand anderen weitergegeben werden. Dann folgt ein Hinweis, wie Sie sich mit dem HAC verbinden. Wir empfehlen Ihnen, sich über Ihren Computer einzuwählen. Als nächstes wird erklärt, was beim Einwählen mit dem Computer zu beachten ist: Sobald Sie sich im Webinar befinden, müssen Sie Mikrofon & Lautsprecher wählen. Ein Headset wird empfohlen. Wer hier unsicher ist, kann den Link Audio-Checkliste anklicken und erhält Tipps, wie Mikrofon und Lautsprecher zu verwenden sind. 3. Und so sehen Sie dann das Webinar auf Ihrem Bildschirm: Über die kleine Box auf der rechten Seite können Fragen an den Seminarleiter eingegeben und dort auch beantwortet werden sofern Sie nicht lieber mit dem Referenten über Ihr Mikrofon reden möchten. So nehmen Sie an dem Webinar teil: Zu der oben genannten Uhrzeit, klicken Sie auf den Link, um an dem Webinar teilzunehmen: https://global.gotowebinar.com/join/ / Bitte beachten Sie: Dieser Link ist ausschließlich für Sie bestimmt und sollte an niemand anderen weitergegeben werden. 3. Wenn Sie Ihr Telefon verwenden: Deutschland -ODER- +49 (0) (gebührenpflichtige Nummer) Zugangscode: Wenn Sie die Audiofunktionen Audio PIN: wird angezeigt sobald Sie sich im Ihres Computers verwenden: Webinar befinden Sobald Sie sich im Webinar befinden, müssen Sie "Mikrofon & Lautsprecher" wählen. Ein Headset wird empfohlen. (Lesen Sie unsere Audio-Checkliste mit Tipps zur Verwendung von Mikrofon und Lautsprechern Ihres Computers mit GoToWebinar.)!! Sobald Sie sich für ein webinar angemeldet haben, erhalten Sie eine bestätigung per . Darin wird genau beschrieben, was punkt für punkt getan werden muss, um schnell und einfach teilzunehmen. wenn Sie vor Ihrem ersten webinar unsicher sind und Fragen zur Teilnahme haben, schicken Sie uns eine schnelle an oder rufen Sie kurz an unter 040/ wir helfen Ihnen gern weiter Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Lesen Sie die GoToWebinar Datenschutzerklärung. n :50 DER BÖRSIANER 10/2012 5

6 homepage Die Schatzkiste für Marathon-Aktien Marathon-Aktien Liste: Hanseatischer Anleger Club https://www.hac.de/index.php?id=260 Startseite Seite drucken Über den HAC Anlageinformationen Formularcenter Depotauszüge 1 von 1 Je mehr Bullen, desto top Der HAC hat ein eigenes Bewertungssystem für Anlagen entwickelt: Je mehr Bullen eine Anlage hat, desto besser steht sie da. Hier die Bewertungen im Einzelnen: Top-Marathon-Anlage mit etwas höheren Schwankungen im Kurs. Grundsätzlich gleiche Qualität wie 5-Bullen-Anlage. Durchschnitts-Anlage. Grundsolide, aber keine Langfristanlage, da die Kursentwicklung eher unzufriedenstellend ist. Sehr labile Anlage mit spekulativem Charakter häufig negative Kursentwicklungen. Geldvernichtungs-Anlage deutlich mehr Risiken als Chancen. Mit Totalverlust rechnen. 6 Marathon-Aktien Mitgliederbereich Passwort ändern Details anzeigen Firmenname Aktien nennen. Dabei achtet der Club besonders auf Kriterien wie zukunfts trächtige Produkte und Markennamen, Marktführerschaft, Fähigkeiten des Managements, Expansionsmöglichkeiten, finanzielle Größe und Kraft, langfristiges Gewinnwachstum, Unabhängigkeit von Einzelprodukten und Marktzyklen. Hat eine Aktie während eines Zeitraums von zehn Jahren in mindestens acht Jahren in den genannten Punkten überproportional gut abgeschnitten, wird sie HAC-intern zur Marathon-Aktie erkoren. Top-Marathon-Anlage mit historisch geringen Schwankungen in der Entwicklung. Das 'Börsianer' Archiv Kontakt Hier finden Sie eine Aufstellung unserer Königsaktien! Kriterien, die wir u.a. für die Auswahl der Marathon-Aktien beachten. Unter gibt es einen exklusiven Mitgliederbereich, in dem neben den eigenen Depotauszügen auch das Archiv des Börsianers und die Königsaktien des HAC zu finden sind. Der HAC hat insgesamt über Marathon-Aktien identifiziert. Auf der Homepage sind davon bisher rund 150 aufgelistet, die Reihe wird aber nach und nach vervollständigt. BullenbewertungsSystem Termine Einführung Marathon-Aktien Alle wichtigen Fakten auf der HAC-Homepage Die meisten Anleger kaufen Aktien aufgrund kurzfristiger Informationen wie heißen Tipps, die sie in Zeitschriften oder Börsenbriefen gelesen, im Fernsehen gehört oder von ihrer Bank empfohlen bekommen haben. Anstatt einer bewährten Strategie zu vertrauen, folgen sie den Versprechungen nach schnellem Geld. Unser Ansatzpunkt ist ein anderer: Nicht der immer neueste Aktientipp steht beim HAC im Vordergrund, sondern die solide, langfristige Weiterentwicklung der Aktienwerte. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf Titeln, die wir Marathon- Presse Branche A B C D E F G Name Nestlé» Marathon-Aktien News» Emerging Markets Index H I J K L M R S T U V W X Y Branche S&P500 Norfolk Southern S&P500 Novo Nordisk P Q Nahrungsmittel Nike Novartis N O Index SMI Z 0-9 Bullenwertung Sportartikel Transport / Logistik SMI Pharma/Gesundheit EURO STOXX Pharma/Gesundheit» HAC Broschüre» Ihr Vermögensstatus» Börsenlexikon» Newsletter Im Mitgliederbereich sind unter Marathon-Aktien zurzeit rund 150 Top-Aktien von A bis Z gelistet. Klickt man auf N, werden die Königsaktien gezeigt, die der HAC unter diesem Buchstaben führt. Auch Novo Nordisk ist hier zu finden Hanseatischer Anleger Club GbR Sitemap Impressum :22 1. Alle Informationen zur Aktie sind übersichtlich dargestellt wie beispielsweise der Index, die WKN, die ISIN oder die Branche. Durch Klicks auf die beiden Links gelangt man zu den aktuellen Kursdaten oder auf die Homepage des Unternehmens. Ganz rechts ist vermerkt, in welchem Börsianer zuletzt über diese Aktie berichtet wurde. Diese Ausgabe kann dann im Archiv des Mitgliederbereichs gesucht und der passende Artikel online nachgeschlagen werden. 2. In Kurzform wird die Ge schichte des Unternehmens und das Geschäftsmodell vorgestellt. In der Tabelle finden sich die grundlegenden Fundamentaldaten der letzten zehn Jahre. 3. Anhand des Bullenbewertungssystems wird die Qualität der Marathon-Aktie dargestellt.

7 https://www.hac.de/index.php?id=260 https://www.hac.de/index.php?id=260 https://www.hac.de/index.php?id=260 So werden die Marathon-Aktien hier Novo Nordisk vorgestellt: Notierungsinformation Firmeninformation Allgemein Kurzbeschreibung Index : EURO STOXX WKN : A0M 9QL Notierungsinformation ISIN : DK Notierungsinformation Index : EURO STOXX Link WKN Index zum : A0M : EURO aktuellen 9QL STOXX Kurs ISIN : DK WKN : A0M 9QL ISIN : DK Link zum aktuellen Kurs Novo Nordisk Dänemark Firmeninformation Branche : Pharma/Gesundheit Novo Nordisk Firmeninformation Dänemark Novo Link zur Nordisk Webseite Branche : Pharma/Gesundheit Dänemark Branche : Pharma/Gesundheit Link zur Webseite Im Börsianer: 02/2011 Allgemein Stand: 07/2012 Allgemein Im Börsianer: 02/2011 Im Stand: Börsianer: 07/ /2011 Stand: 07/2012 Kurzbeschreibung Link zum aktuellen Kurs Link zur Webseite 1923 gelang den späteren Nobelpreisträgern August Krogh und Hans Christian Hagedorn zum ersten Mal, eine kleine Menge Insulin Kurzbeschreibung zu extrahieren. Einige Monate zuvor hatte Krogh das Forschungszentrum der Uni-versität Toronto besucht, das 1921 das weltweit erste Insulin produziert hatte. Auf Anfrage seiner Frau, die selbst Typ 2 Diabetes hatte, erhielt Krogh die Erlaubnis, die erste Insulinproduktion in 1923 Skandinavien gelang es zu den starten. späteren Im März Nobelpreisträgern 1923 wurden dann August die Krogh ersten und Patienten Hans Christian mit skandinavischem Hagedorn zum Insulin ersten behandelt. Mal, eine Kurz kleine danach Menge begann Insulin zu das extrahieren. Team "Insulin Einige Leo" Monate zu verkaufen zuvor hatte und gab Krogh der das Firma Forschungszentrum ihren Namen: Nordisk der Uni-versität Insulinlaboratorium. Toronto besucht, 1925 errichten das 1921 die das beiden weltweit Brüder erste und 1923 Insulin ehemaligen gelang produziert Mitarbeiter es den hatte. späteren von Auf Anfrage Nordisk Nobelpreisträgern Harald seiner Frau, und Thorwald August die selbst Krogh Pedersen Typ und 2 Diabetes Hans das Novo Christian hatte, Therapeutic erhielt Hagedorn Krogh Laboratorium. zum die ersten Erlaubnis, Mal, Die die nächsten eine erste kleine Insulinproduktion Jahre Menge in zu Skandinavien expandierten extrahieren. beide zu Einige starten. Firmen Monate Im rasant. März zuvor 1923 Sie hatte errichteten wurden Krogh dann das jeweils Forschungszentrum die ersten große Patienten Forschungslabors der mit Uni-versität skandinavischem und lagen Toronto im Insulin heftigen besucht, behandelt. Wettstreit das 1921 Kurz miteinander: das danach weltweit begann Jeder erste Insulin das wollte Team als produziert erster "Insulin mit hatte. Leo" neuen zu Auf verkaufen Produkten Anfrage seiner und zur gab Diabetesbehandlung Frau, der die Firma selbst ihren Typ Namen: auf 2 Diabetes dem Nordisk Markt hatte, sein. Insulinlaboratorium. erhielt Novo Krogh wurde die der 1925 Erlaubnis, weltweit errichten größte die erste die Produzent beiden Insulinproduktion Brüder von und in Skandinavien ehemaligen industriellen Mitarbeiter Enzymen, zu starten. Nordisk von Im Nordisk März entwickelte 1923 Harald wurden Medikamente und dann Thorwald die ersten für Pedersen die Patienten Behandlung das Novo mit von skandinavischem Therapeutic Hämophilie Laboratorium. (Bluterkrankheit) Insulin behandelt. Die nächsten und Kurz Wachstums- danach Jahre begann das expandierten störungen. Team "Insulin 1989 beide fusionierten Leo" Firmen zu verkaufen rasant. beide Sie Firmen und errichteten gab und der wurden Firma jeweils damit ihren große Namen: zum Forschungslabors weltweit Nordisk führenden Insulinlaboratorium. und Insulinhersteller. lagen im heftigen 1925 errichten Wettstreit die miteinander: beiden Brüder Jeder und ehemaligen wollte als erster Mitarbeiter mit neuen von Produkten Nordisk Harald zur Diabetesbehandlung und Thorwald Pedersen auf dem das Markt Novo sein. Therapeutic Novo wurde Laboratorium. der weltweit Die größte nächsten Produzent Jahre von expandierten industriellen Enzymen, beide Firmen Nordisk rasant. entwickelte Sie errichteten Medikamente jeweils für große die Forschungslabors Behandlung von Hämophilie und lagen (Bluterkrankheit) im heftigen Wettstreit und Wachstums- miteinander: Jeder wollte störungen. als erster 1989 mit fusionierten neuen Produkten beide Firmen zur Diabetesbehandlung und wurden damit zum auf weltweit dem Markt führenden sein. Novo Insulinhersteller. wurde der weltweit größte Produzent von industriellen Enzymen, Nordisk entwickelte Medikamente für die Behandlung von Hämophilie (Bluterkrankheit) und Wachstumsstörungen fusionierten beide Firmen und wurden damit zum weltweit führenden Insulinhersteller * Gewinn/Aktie in Dänischer Krone 7,11 7,41 8,91 10,00 13,39 15,53 17,82 24,60 29,99 35,82 Cashflow/Aktie in Dänischer Krone ,02 11, , , , , , , , * 44,73 Gewinn/Aktie Umsatz/Aktie in in Dänischer Dänischer Krone Krone 38, ,11 42, ,41 51, ,91 10,00 60, ,39 65, ,53 73, ,82 84, ,81 24, ,37 29, , * 35,82 Cashflow/Aktie Gewinn/Aktie in in Dänischer Krone 9,02 7,11 11,22 7,41 13,24 8,91 10,00 11,99 15,69 13,39 20,71 15,53 25,45 17,82 33,61 24,60 35,49 29,99 44,73 35,82 * erwartet Umsatz/Aktie Cashflow/Aktie in in Dänischer Krone 38,85 9,02 42,93 11,22 51,32 13,24 60,03 11,99 15,69 65,73 20,71 73,35 25,45 84,52 103,81 33,61 116,37 35,49 136,73 44,73 Umsatz/Aktie in Dänischer Krone 38,85 42,93 51,32 60,03 65,73 73,35 84,52 103,81 116,37 136,73 * erwartet Bullenwertung Bullenwertung Bullenwertung Typisch für Novo Nordisk * erwartet Typisch für Novo Nordisk Typisch für Novo Nordisk Dänemarks erstes Insulin-Produkt Dänemarks erstes Insulin-Produkt Entwicklung: 06/1988 bis 07/2012: % Dänemarks erstes Insulin-Produkt Entwicklung: 06/1988 bis 07/2012: % Diese Entwicklung: Ausarbeitung 06/1988 dient Ihrer bis Information 07/2012: und stellt keine % Empfehlung zum Kauf einer Aktie dar. Hanseatischer Anleger-Club GbR - Osterbekstraße 90a Hamburg - Telefon: Fax: Internet: Geschäftsführer: Ralf-Matthias Rückert, Michael Arpe, Wolfram Neubrander Diese Ausarbeitung dient Ihrer Information und stellt keine Empfehlung zum Kauf einer Aktie dar. Diese Hanseatischer Ausarbeitung Anleger-Club dient GbR Ihrer - Osterbekstraße Information und 90a stellt keine Hamburg Empfehlung - Telefon: zum 040 Kauf - 61 einer Aktie - Fax: dar Internet: Geschäftsführer: Ralf-Matthias Rückert, Michael Arpe, Wolfram Neubrander Hanseatischer Anleger-Club GbR - Osterbekstraße 90a Hamburg - Telefon: Fax: Internet: Geschäftsführer: Ralf-Matthias Rückert, Michael Arpe, Wolfram Neubrander DER BÖRSIANER 10/2012 7

8 marktindikatoren Indikatoren zum Investitionsklima Der Hintergrund der Indikatoren: 1. Fundamental: Shiller-KGV Der Hintergrund des Indikators: Jeder Anleger wünscht sich jemanden, der ihm sagt, was die Zukunft an den börsen für ihn bereit hält. und obwohl die Vernunft jedem Investor sagen müsste, dass die weltweiten politisch-wirtschaftlichen Strukturen viel zu komplex sind, als dass irgendein mensch oder eine maschine diese sich sekündlich verändernde welt auf den punkt vorhersagen kann, haben gurus, börsenbriefe, wirtschaftsexperten und die gemeinde der Zukunftsvorhersager stets Hochkonjunktur. wozu dann Indikatoren über das Anlageklima? nun, obwohl man niemals vorhersagen kann, wann ein ereignis eintritt, gibt es doch gute Hinweise, ob sich die gefahrenlage an der börse verschärft oder eher entspannt. wir möchten mit langfristig bewährten Indikatoren zumindest aufzeigen, wie vielschichtig die Antwort auf die Frage Kann ich jetzt offensiv investieren Worauf achten? oder muss ich vorsichtig sein? sein kann. Aus unterschiedlichen blickrichtungen beleuchten wir deshalb das Investitionsklima. Zu berücksichtigen ist dabei, dass alle Indikatoren langfristig zu einem überdurchschnittlichen Anlageergebnis geführt haben, kurzfristig aber immer wieder auch gravierende Fehlsignale aufgetreten sind! Signal-Aussage: Professor Robert Shiller von der Yale-Universität hat über einen Zeitraum von 150 Jahren untersucht, wann der amerikanische Aktienmarkt günstig bzw. zu teuer für einen Einstieg gewesen ist. Da der US-Markt immer noch die Richtung der weltweiten Aktienmärkte maßgeblich beeinflusst, kann der langfristige Investor Hinweise erhalten, ob ein Einstieg derzeit lohnt. Der Indikator ist sehr zuverlässig, ist aber sehr ungenau, bei der Frage, wann ein zu teurer Markt sinken wird bzw. wann ein günstiger Markt steigen wird. Er gibt also eher das mittelfristige Chancen-/Gefahren- Potential an. Professor Shiller hat folgende Bandbreiten für den US-Markt ermittelt (Shiller-KGV): Sehr günstig: 5 11 Günstig: 11 14,3 Neutral: 14,3 17,2 Teuer: 17,2 20,8 Sehr teuer: 20,8 44,2. Aktuelles Shiller-KGV: 21,5 Der US-Markt ist derzeit zu teuer und daher anfällig für eine Korrektur. 2. Markttechnik: Relative Stärke (RS) nach Levy Der Hintergrund des Indikators: Der Amerikaner Robert Levy fand in den 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts heraus, dass Aktien, die gut laufen, dazu neigen, sich weiterhin gut zu entwickeln (Stärke), und dass Aktien, die schlecht performen (Schwäche), ebenfalls diesen Trend über längere Zeiträume beibehalten. Seine Untersuchungen wurden auch in aktuellen Studien weltweit bestätigt. Dieser mittelfristige Indikator untersucht die Stärke einer Trendbewegung in 50 der weltweit wichtigsten Aktienmärkte. Dazu werden die aktuellen Kurse ins Verhältnis zu den Ø Kursen des letzten halben Jahres gesetzt. Worauf achten? Um Fehlsignale zu minimieren, benutzen wir einen Gleitenden Durchschnitt (GD 38) für diesen Relative-Stärke (RS)-Indikator. Beide schwanken um die Zahl 1: Hausse: RS > 1 und > (GD > 1) Korrektur: RS < (GD > 1) Erholung: RS > 1 > (GD < 1) Baisse: RS < 1 und (GD < 1) Aktueller RS-Stand: RS > 1 und > (GD > 1) = Hausse Signal-Aussage: Der Trend der weltweiten Märkte ist im Schnitt derzeit freundlich. Fazit: Die Indikatoren zeigen kurzfristig noch 8

9 3. Charttechnik: Indizes über 200-Tage-Linie Der Hintergrund des Indikators: Die Charttechnik geht davon aus, dass sich alle verfügbaren Informationen im aktuellen Kurs wiederspiegeln. Dabei hat sich der Durchschnitt der letzten 200 Börsenkurse, die 200-Tage-Linie, als sehr guter mittelfristiger Indikator gezeigt. Wir nehmen wieder die 50 wichtigsten Börsenindizes und schauen, wie viel Prozent der Aktien in den weltweiten Indizes über bzw. unter der 200-Tage-Linie liegen, was dann jeweils für bzw. gegen steigende Kurse spricht. 4. Sentiment: Stimmungsindikatoren Der Hintergrund des Indikators: Auch wenn Aktienmärkte überteuert (bzw. sehr günstig) sind, kann es sehr lange dauern, bis die Über- bzw. Unterbewertung sich tatsächlich in einer entsprechenden Kursrichtung ausdrückt. Häufig bestimmt kurzfristig die Stimmung der Anleger viel mehr die Richtung der Märkte (Gier bzw. Angst)! Stimmungs- (Sentiment-) Indikatoren messen diese Anlegerstimmung und sind antizyklisch (z.b. gute Stimmung = Vorsicht) zu betrachten. Wir nutzen die Stimmung bei Finanzjournalisten und Börsenbriefschreibern (InvestorsIntelligence). Worauf achten? Hier ergeben sich folgende Hinweise auf das Anlageklima: Anzahl Indizes > 200-TL Gute Chancen: > 55 % Neutral: > 45 % < 55 % Viele Gefahren: < 45 % Prozentsatz Aktien in den weltweiten Indizes > 200-TL: 69 % Worauf achten? Unterschieden wird in Bullen (Optimisten) und Bären (Pessimisten). Betrachtet wird die Differenz Bullen Bären: Günstig: Differenz < 0 Neutral: Differenz 0 20 Schlecht: Differenz > 20 Aktuelle Differenz: Bullen (51,1 %) Bären (25,5 %) = + 25,6 Signal-Aussage: Derzeit eher Rückenwind. Signal-Aussage: Es gibt derzeit zu viele Optimisten. Das ist mittelfristig gefährlich. 5. Fundamental-Mix: G-Indikator Der Hintergrund des Indikators: Der deutsche Thomas Gebert untersuchte (bezogen auf den DAX), welche Faktoren den Aktienmarkt am meisten beeinflussen. Er fand vier Punkte, die er zu einem Indikator verband: EZB-Zinssatz, Inflationsrate, Börsensaison und Euro-Dollar-Verhältnis. Es gibt jeweils einen Punkt, wenn sich der einzelne Aspekt verbessert hat, ansonsten Null Punkte bei Verschlechterung. Der Indikator verbessert das Aktien-Timing deutlich, kann aber sehr lange Fehlsignale (> 1,5 Jahre!) liefern! Er erfordert Disziplin!!! Worauf achten? Der Indikator unterscheidet nur in Investieren und Nicht investieren : Investieren: 3 oder 4 Punkte Nicht investieren: 1 Punkt 2 Punkte bestätigen das letzte Signal. Die aktuelle Punktezahl: 3 Punkte Signal-Aussage: Es gibt stabile 3 Punkte und damit eher Rückenwind für die Aktienmärkte. Rückenwind, mittelfristig aber steigende Gefahren auf. DER BÖRSIANER 10/2012 9

10 Clubleben Mehr fürs gleiche Geld Der HAC erweitert seine Leistungen noch weiter Zusätzlich zu den auf den Vorseiten geschilderten Neuerungen wurde die Leistungspalette des Clubs auch noch auf anderen Gebieten erweitert. Und das alles auch wieder ohne Beitragserhöhung! 12,50 Euro im Monat kostet die normale Mitgliedschaft im HAC, 9,50 Euro die ermäßigte: Seit 16 Jahren, seit Gründung des Clubs, ist der Betrag konstant geblieben, erklärt HAC-Chef Ralf-Matthias Rückert. und Herren treten meistens nur vor institutionellen Anlegern auf, weiß Rückert. Nutzen Sie die Chance, hautnah mit Profianlegern diskutieren zu können! Mitglieder des HAC-Anleger-Clubs erhalten jeweils zwei Freikarten. Die drei HAC-Geschäftsführer: von links Michael Arpe, Wolfram Neubrander und Ralf-Matthias Rückert. Rabatte erhöht Für Mitglieder, die gleichzeitig investieren wollen, hat es sich immer schon gerechnet, im Club zu sein, denn beim Kauf von Investment-Fonds räumt der HAC seinen Mitgliedern Rabatte auf das Agio ein. Und dies für alle in Deutschland erwerbbaren Investmentfonds! Während bisher maximal 70 Prozent nach zehn Jahren gewährt wurden, gibt es jetzt bis zu 80 Prozent Nachlass. Gestartet wird mit 50 Prozent Rabatt. Alle zwei Jahre erhöht sich der Agio-Rabatt um weitere zehn Prozent bis auf maximal 80 Prozent nach sechs Jahren. Wer schon mehr als sechs Jahre dabei ist, kommt jetzt automatisch in den Genuss der 80 Prozent, so Rückert. Neue Struktur der HAC-TopTage ab 2013 Ein weiterer geldwerter Vorteil für HAC-Mitglieder ist auch die kostenlose Teilnahme an den TopTagen, auf denen alle halbe Jahre bekannte Referenten vortragen. Dazu gehören beispielsweise Frank Lehmann und Anja Kohl vom ARD-Börsenstudio, der ehemalige N-TV-Korrespondent Markus Koch oder Dirk ( Dax ) Müller. Während bisher neben einem externen Referenten nur noch einer der HAC-Geschäftsführer zu diversen Themen referierte, sollen die TopTage ab 2013 ein neues Gesicht bekommen: Neben dem HAC und einem prominenten Referenten soll zusätzlich ein Fondsmanager oder ein Chefvolkswirt auf diesen Veranstaltungen zu Wort kommen. Viele dieser Damen jetzt Mitglied werden Sonderaktion Neue Mitglieder zahlen im ersten Jahr der Mitgliedschaft lediglich den verminderten Beitrag von 9,50 Euro pro Monat. Gibt das neue Mitglied drei Empfehlungen, bleibt es dauerhaft bei diesem ermäßigten Beitrag. Und noch ein Ass hat HAC-Geschäftsführer Ralf-Matthias Rückert für alle Neueinsteiger im Ärmel: Damit Sie erst einmal schnuppern können, wie es sich anfühlt, HAC-Mitglied zu sein, sind die ersten drei Monate kostenfrei! Wer die Gelegenheit nutzen und jetzt Mitglied werden möchte, muss nur auf der HAC-Internetseite unter Formularcenter den Mitgliedsantrag herunterladen, ausfüllen und faxen: 040/ ; oder per Post schicken an: Hanseatischer Anleger-Club Betr. Mitgliedschaft Osterbekstraße 90a Hamburg Hoffentlich bis bald im Club! Wir freuen uns auf Sie! Sie könnten die nächsten Referenten sein: Anja Kohl, Frank Lehmann, links, beide vom ARD, oder Ex-N-TV- Mann Markus Koch. 10

11 Termine Zuwachs für den Terminkalender HAC-Veranstaltungen im Herbst Nachdem die TopTage mit der traditionellen Auftaktveranstaltung in Hamburg Ende September gestartet sind, erfahren Sie hier im Börsianer schon viele Neuigkeiten, die HAC-Geschäftsführer Michael Arpe in Hamburg verkünden konnte. Wer sich jedoch ein eigenes Bild von den Neuheiten im Club machen und dabei Folker Hellmeyer, den Chefanalysten der Bremer Landesbank, auf Video erleben möchte, hat dazu an vielen weiteren TopTag-Terminen in ganz Deutschland die Möglichkeit dazu. HAC-Clubmitglieder samt einer Begleitung haben freien Eintritt, jede weitere Begleitperson zahlt fünf Euro. Für HAC-Anleger kostet die Veranstaltung acht Euro, je Begleitung vier Euro. HAC-Interessenten: 18 Euro, jede weitere Person zahlt neun Euro. Bitte überweisen Sie den passenden Betrag unter Angabe Ihres Namens auf das Konto der HAC VermögensManagement AG bei der Haspa, BLZ , Konto Sobald das Geld beim HAC eingegangen ist, werden die Eintrittskarten an Sie versendet. Hamburg AlsterCity, Weidestraße 122b 23. Oktober, 19 Uhr Bremen Hotel Munte, Parkallee Oktober, 19 Uhr Hannover Central-Hotel Kaiserhof, Ernst-August-Platz 4 18./24. Oktober, 19 Uhr Düsseldorf Holiday Inn, Graf-Adolf-Platz 8 6. Oktober, 11 Uhr 29. Oktober, 19 Uhr München Rilano Hotel, Domagkstraße Oktober, Uhr 20. Oktober, 11 Uhr Tops und Flops Neuigkeiten bei den Marathon- Aktien des HAC Bei den Marathon-Aktien des HAC hat sich über den Sommer einiges getan: Neue Marathon-Aktien sind das Pharmaunternehmen Perrigo Company, WKN , der Elektronikkonzern Ametek, WKN , und Raven Industries aus der Kunststoffbranche, WKN alle aus den USA. Aus Großbritannien kommt der Dienstleistungskonzern Intertek Group PLC dazu, WKN Als neue Kandidaten wurden Shimano aus Japan aufgenommen, Hersteller von Fahrradkomponenten und -zubehör, WKN , und Chipotle Mexican Grill Inc., ein Dienstleistungsunternehmen aus den USA, WKN A0E SP5. Aus dem Marathon-Aktien-Himmel gestürzt ist dagegen das japanische Chemieunternehmen Takeda, WKN HAC-Veranstaltungen in ganz Deutschland Für alle Veranstaltungen wird um eine kurze Anmeldung unter der Telefonnummer gebeten. Die Termine stehen auch auf der HAC-Homepage Stammtische Düsseldorf: 30. Oktober, 19 Uhr, CVJM-Hotel, Graf-Adolf-Str. 102 Bremen: 6. November, 19 Uhr, Hotel Munte, Parkallee 299 Hamburg: 7. November, 19 Uhr, AlsterCity, Weidestraße 122b München: 27. November, Uhr, Hotel Rilano, Domagkstraße 26 Hannover: 27. November, 19 Uhr, Central-Hotel Kaiserhof, Ernst-August- Platz 4 Anlegerforum Beim Anlegerforum, das der HAC zusammen mit der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz, kurz DSW, regelmäßig veranstaltet, stellen sich immer einige Unternehmen vor. Wer genau dabei sein wird, erfahren Sie kurz vor der Veranstaltung unter Die Foren starten jeweils um Uhr. Hannover: 13. November, Börse, An der Börse 2 Essen: 26. November, Atlantic Congress Hotel, Norbertstr. 2a Themenabend Vermögensschutz Die Anleger sind im Zwiespalt: Sollen sie ihr Vermögen sicher auf Sparbüchern oder in Festgeldern parken, wenn sicher nur heißt, dass man nach Steuern und Inflation ein sicheres Minus macht? Oder sollen sie ihr Vermögen durch Gold und Immobilien in Sicherheit bringen, obwohl diese Anlagen drastisch im Wert gestiegen sind und die Gefahr besteht, zu teuer eingekauft zu haben? Kann man alternativ noch in Aktien oder Fonds investieren? Wo und wie, fragen sich Anleger, kann ich mein Vermögen noch schützen? Auf dem Themenabend werden Chancen und Risiken der wichtigsten Anlagealternativen gegenübergestellt, Empfehlungen gegeben, die wichtigsten Fehler erörtert, die zukunftsfähigsten Investmentchancen aufgezeigt und Hintergrundinformationen vermittelt. Hamburg: 15./28. November, je 19 Uhr, AlsterCity, Weidestraße 122b DER BÖRSIANER 10/

12 KuRZDARSTellungen Carnival WKN: bewertung Es ist nicht selten zu beobachten, dass ein Unternehmen durch ein einzelnes Ereignis ganz plötzlich große mediale Aufmerksamkeit erhält. Und dann gibt es manchmal auch Szenarien, in denen eine Firma das große Glück hat, trotz einer Katastrophe im eigenen Haus damit nicht unmittelbar in Verbindung gebracht zu werden. Oder haben Sie gewusst, dass das im Januar verunglückte Kreuzfahrtschiff Costa Concordia zu Carnival gehört? Genauer gesagt zu einer der zahlreichen Tochtergesellschaften, die von dem amerikanisch-britischen Unternehmen im Laufe der vergangenen 40 Jahre erworben wurden. Auch das hierzulande wohl bekannteste Kreuzfahrtunternehmen, Aida Cruises, gehört seit vielen Jahren zum Konzern. Der Markt für Kreuzfahrten ist ein boomender Sektor. Die Nachfrage ist weltweit kaum zu befriedigen. Ob im Mittelmeer, in der Ostsee oder in der Karibik, Kreuzfahrten auf diesen schwimmenden Luxushotels sind einfach in. Für Carnival sind insgesamt gut 100 Schiffe auf den Weltmeeren unterwegs, die für einen Umsatz jenseits der zehn Milliarden Dollar Grenze sorgen. Allerdings ist es trotz großer Nachfrage nicht immer ganz leicht, eine hohe Auslastung zu auskömmlichen Preisen hinzubekommen, da das Angebot an Schiffen zunimmt. Somit ist der Gewinn trotz steigender Umsätze in den vergangenen Jahren nicht signifikant gestiegen. Und auch das Unglück vom Jahresanfang wirkt sich nicht gerade positiv auf die Bilanz aus. Die Aktie hat Potential, aber auch hier gibt es durchaus Risiken. FunDAmenTAlAnAlySe Akt. Kurs 29,00 ( ) KGV 15 neutral KUV 2,8 neutral DIv. R.: 2,9 % neutral Gesamtbewertung: haltenswert CHARTTeCHnIK Tage-Linie Tencent Holdings WKN: A0Y AJU bewertung Sie haben noch nie etwas von Tencent gehört? Aber Sie kennen doch sicher Facebook, oder? Ohne diese spannende Firma von Mark Zuckerberg ist Kommunikation in der heutigen Zeit kaum noch denkbar. Aber wer ist schon Facebook, wenn es ein Unternehmen gibt, das noch rund 200 Millionen Nutzer mehr hat als die Amerikaner. Tencent wurde bereits 1998 von dem noch heute als Vorstandschef fungierenden Ma Huateng zusammen mit vier weiteren Partnern im chinesischen Shenzhen gegründet. Neben dem Versand von Kurznachrichten können die Nutzer auch Einkäufe über diverse Plattformen tätigen, miteinander chatten oder online spielen. Alle Leistungen sorgen für fast den gesamten Umsatz, sodass nur drei Prozent über Werbung generiert werden. Erstaunlich, selbst für die Technologiebranche, ist die gigantische Umsatzrendite von gut 40 Prozent. Da kommen weder Microsoft noch Facebook oder Oracle heran. Der häufig geäußerte Vorwurf an Tencent, die benutzte Technologie nur kopiert zu haben, wird gar nicht wirklich bestritten. Ziel ist es aber, bestehende Technologien im firmeneigenen Forschungszentrum ständig zu verbessern. Außerdem sieht Tencent für sich auch eine gesellschaftliche Verpflichtung, dem mit einem eigenen Fonds unter anderem zur Ausbildung von Jugendlichen Rechnung getragen wird. Bisher gibt es Tencent fast nur im abgeschotteten Markt in China. Die Story ist sicher noch nicht zu Ende, aber ob die Wachstumsraten der Vergangenheit anhalten? FunDAmenTAlAnAlySe Akt. Kurs 25,75 ( ) KGV 23 teuer KUV k. A. DIv. R.: 0,5 % negativ Gesamtbewertung: guter Wert, der aber auf diesem Niveau zu teuer ist CHARTTeCHnIK Tage-Linie

13 AstraZeneca WKN: bewertung Die Pharmabranche steht in den kommenden Jahren vor einer Reihe von Herausforderungen. Das gilt in erhöhtem Maße auch für AstraZeneca. Das Unternehmen ist erst 1999 aus der Fusion der schwedischen Astra AB und der britischen Zeneca Group entstanden. Der Firmensitz ist in London, das Herzstück des Unternehmens der Bereich Forschung & Entwicklung befindet sich aber einige Kilometer südlich von Stockholm in Schweden. Aber wieso hat eine ganze Branche zu kämpfen, wo doch die Menschen immer älter werden und immer mehr Medikamente benötigen und sich zusätzliche Vertriebschancen durch die Emerging Markets ergeben? Dafür gibt es zwei Hauptgründe: 1. die immer stärker werdende Konkurrenz durch Generikahersteller und 2. die geringe Anzahl an wirklichen Innovationen. Auch AstraZeneca hat nur eine dünne Produktpipeline und eines der wichtigsten Produkte ist zum Jahresende vom Ablauf des Patentschutzes betroffen. Nach einem Rekordgewinn in 2011 wird schon für das laufende Jahr mit einem Umsatz- und Gewinnrückgang von mehr als zehn Prozent gerechnet. Da CEO David Brennan bisher kein Mittel fand dagegenzusteuern, ist er zum 1. Juni zurückgetreten. Der neue Chef versucht jetzt, mit der zweiten Entlassungswelle in fünf Jahren massiv die Kosten zu senken, gute Unternehmen aus dem Sektor Biotechnologie zu übernehmen und über strategische Kooperationen mit anderen Firmen gemeinsam neue Wirkstoffe zu entwickeln. Der Status Marathon-Aktie wackelt zurzeit. FunDAmenTAlAnAlySe Akt. Kurs 37,35 ( ) KGV 8 positiv KUV 1,9 positiv DIv. R.: 6,2 % positiv Gesamtbewertung: kaufenswert CHARTTeCHnIK Tage-Linie Omnicom WKN: bewertung Es gibt kaum ein Geschäft, das noch schnelllebiger ist als Werbung, denn nichts verändert sich so rasant wie Trends und Modeerscheinungen. Wie kann es ein Unternehmen in einem solchen Umfeld dann hinbekommen, eine langfristige Kundenbeziehung aufzubauen, bei der immer wieder neue Kundenwünsche berücksichtigt werden, ohne die langfristige Strategie aus den Augen zu verlieren? Das haben sich Mitte der achtziger Jahre die Manager und Gesellschafter der drei größten amerikanischen Werbeagenturen BBDO, DDB Needham und TBWA auch gedacht und von da an ihre Kräfte gebündelt. Jedes dieser Unternehmen hat seine Stärken, sodass der Gesamtkonzern unter dem Namen Omnicom schnell in der Lage war, viele Dienstleistungen über die klassische Fernseh- und Printwerbung hinaus anzubieten. Da gibt es ebenso Hilfestellung im Bereich Medienservice wie im Kundenmanagement. Das gesamte Segment Public Relations wird für Kunden übernommen und last but not least gibt es auch noch den Geschäftsbereich Spezial Kommunikation. Dieser macht aus Produkten echte Marken und sorgt ebenso für effektives Sportmarketing. Die Strategie, Kompetenzen zuzukaufen, wurde immer weiter verfolgt, sodass Omnicom heute aus knapp 200 voneinander nahezu unabhängig agierenden Werbeagenturen besteht, die in der Summe dafür sorgen, dass der Konzern in allen wichtigen Märkten vertreten ist. Die Geschäftszahlen sind seit Jahren klasse, aber der Aktienkurs stagniert auf dem Niveau von Auch das ist Börse. FunDAmenTAlAnAlySe Akt. Kurs 41,16 ( ) KGV 13 teuer KUV 1,0 positiv DIv. R.: 2,4 % negativ Gesamtbewertung: haltenswert CHARTTeCHnIK Tage-Linie DER BÖRSIANER 10/

14 branchenvergleich Intershop Immobilien WKN: A0B K2V bewertung Die Deutsche Euroshop investiert in Shoppingcenter an erstklassigen Standorten wie hier an der A10 im Großraum Berlin. Branche: Immobilien Mehr als nur ein Dach über dem Kopf Deutschlands Immobilienbranche präsentiert sich nach dem Höhepunkt der Finanzkrise zunehmend optimistischer als europas eher pessimistisch gestimmter Durchschnitt: Quer durch alle Teilmärkte herrscht entspannung. In den Ballungszentren und Universitätsstandorten hat sich in der Krise der Wohnimmobilienmarkt unterm Strich als sichere Bank erwiesen. Im Segment Büro ist es nicht so schlimm gekommen wie befürchtet. Der Einzelhandel steht sehr gut da, Hotels wecken Hoffnungen und das Transaktionsgeschäft zieht insgesamt an. Die deutsche Wirtschaft hat sich gefangen und zeigt sich national und international in guter Verfassung. Das stärkt die Zuversicht und macht Deutschland für Interessenten aus dem Ausland attraktiv: Der deutsche Immobilienmarkt ist derzeit Everybody s Darling, urteilt der Chef von BNP Paribas Real Estate in Deutschland. Das Maklerhaus ist hierzulande die Nummer eins unter den Immobilienvermittlern und hat mit dem Sony-Center in Berlin und dem Opernturm in Frankfurt die beiden großen Einzelverkäufe im Jahr 2010 eingefädelt. Zu den Großinvestoren zählen offene und geschlossene Fonds, die Versicherungswirtschaft, Pensionskassen und Staatsfonds. Besonders begehrt sind Einzelhandelsimmobilien, deren Anteil am Transaktionsvolumen bei fast 40 Prozent liegt. Immer mehr ausländische Einzelhändler drängen auf den Markt und suchen Flächen. Daher ist es vor allem in den Innenstädten entsprechend einfach, Mieter zu finden. Von dieser Situation profitieren auch die Projektentwickler. Einer von ihnen ist MFI, den Europas führender börsengelisteter Einkaufscenter-Betreiber Unibail-Rodamco übernehmen will. Auch die mittelständische Düsseldorfer Development Partner AG entwickelt Einzelhandelsimmobilien und Bürohäuser in bester Lage. Obwohl immer neue Objekte in der Pipeline sind, werden von den Banken mehr als 50 Prozent Eigenkapital von den Entwicklern erwartet, denn das Thema Fremdfinanzierung ist ein wichtiger Aspekt. Neben den klassischen Immobilienfinanzierern, den Hypothekenbanken, sind regionale Institute wie die Sparkassen eine tragende Säule der deutschen Immobilienfinanzierung. Hinzu kommen die Versicherungen, deren Bedeutung in der Vergangenheit unterschätzt wurde. Sie wollen sich eigenen Angaben zufolge vor allem auf Core-Produkte, also voll vermietete Immobilien in bester Lage mit langjährigen Vertragslaufzeiten, konzentrieren. Das andauernde Interesse privater wie institutioneller Investoren an Wohnimmobilien und die kaum vorhandene Verkaufsbereitschaft lässt die Preise in die Höhe steigen. Kritisch sieht die Branche jedoch anstehende Refinanzierungen, bei denen in vielen Fällen ausländische Kreditnehmer nicht Willens oder in der Lage sind, zusätzlich notwendiges Eigenkapital aufzubringen. Die Immobiliengesellschaft Intershop ist an der Schweizer Börse kotiert und in Zürich ansässig. Im Fokus des Unternehmens stehen Liegenschaften im Wirtschaftsraum Zürich, im Genfer-See-Gebiet und entlang von Hauptverkehrsachsen mit einem Marktwert von über einer Milliarde Schweizer Franken. Der 1962 gegründete Konzern hat langjährige Erfahrung in Entwicklung und Vermarktung kommerziell genutzter Immobilien und erwarb, finanzierte und entwickelte vorwiegend Handelsliegenschaften in Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Als älteste börsennotierte Immobiliengesellschaft der Schweiz konzentriert sich Intershop seit KuRSenTwICKlung Aktie Index 200-Tage-Linie 1997 ausschließlich auf den heimischen Markt. Werterhaltung, Wertsteigerung und eine attraktive Dividendenpolitik stehen im Mittelpunkt und bilden die Grundlage für den Erfolg des Unternehmens. Doch angesichts verhaltener konjunktureller Aussichten und beständig zunehmender Bautätigkeit sind substantielle Mieterhöhungen derzeit kaum möglich. Das aktuelle Marktumfeld erschwert zudem die angestrebte Akquisition neuer, erfolgversprechender Immobilien. Vor diesem Hintergrund ist das Wachstums potenzial begrenzt. 14

15 IVG WKN: Bewertung Deutsche Euroshop WKN: Bewertung Unibail-Rodamco WKN: Bewertung IVG gehört mit einem Immobilienbestand von 5,3 Milliarden Euro zu den größten börsennotierten Immobiliengesellschaften Europas. Kerngeschäftsfelder sind Vermietung und Verkauf hochwertiger Büro- und Gewerbeimmobilien sowie die Immobilien-Projektentwicklung. Über Immobilienfonds und Dienstleistungen von Planung über Finanzierung und Bau bis hin zur Vermietung werden 21,5 Milliarden Euro Immobilienwerte für Dritte verwaltet. Doch die IVG leidet unter den Folgen einer überzogenen Verschuldungspolitik. Ein Blick auf den Jahresabschluss 2011 verdeutlicht die Misere: Das Unternehmen hat knapp fünf Milliarden Euro Kursentwicklung Die Deutsche Euroshop ist Deutschlands einzige Aktiengesellschaft, die ausschließlich in ertragsstarke Shoppingcenter investiert. Das Unternehmen ist zurzeit an 19 Centern in Deutschland, Österreich, Polen und Ungarn beteiligt. Das Geschäftsmodell erweist sich in einem turbulenten Umfeld als unverändert stabil, der Vermietungsstand liegt bei nahezu 100 Prozent. Vor diesem Hintergrund hat der Konzern 2011 die hohen Erwartungen noch übertroffen. Zudem bleibt die Dividende stabil, was mehr Spielraum für Akquisitionen und Immobilienentwicklungen bietet. Neben der erfreulichen Portfolioentwicklung profitiert das Unternehmen vor allem Kursentwicklung Unibail-Rodamco, 2007 aus der Fusion der beiden Unternehmen hervorgegangen, konzentriert sich mit seinen Mitarbeitern hauptsächlich auf große Einkaufszentren in Kontinentaleuropa. Damit ist das Unternehmen mit einem Immobiliengesamtwert von 27,5 Milliarden Euro der führende börsengelistete Betreiber von Einzelhandelsimmobilien in Europa. Unibail versteht sich als vertikal integrierter Konzern und deckt die gesamte Wertschöpfungskette im Immobilienbereich ab von Entwicklung über Investition bis zum Management der Liegenschaften. Mit dem geplanten Kauf des Essener Immobilienentwicklers MFI, der zurzeit 25 Arkaden Kursentwicklung Aktie Index 200-Tage-Linie Aktie Index 200-Tage-Linie Aktie Index 200-Tage-Linie Schulden. Die Liquiditätslage bleibt angespannt. Die prekäre Ertrags- und Finanzlage zwang das Unternehmen zu einer Kapitalerhöhung von knapp 70 Millionen Euro neuer Aktien zu einem Preis von 2,10 Euro. In Anbetracht eines Netto-Immobilienwertes von 4,74 Euro je Aktie wurden die Anteile unter Wert verkauft und somit vernichtet. Durch Verkauf von Vermögenswerten können bis Ende 2014 etwa 1,3 Milliarden Euro Bankverbindlichkeiten zurückgezahlt werden, davon 550 Millionen Euro noch in diesem Jahr. von günstigen Fremdfinanzierungskonditionen. Langfristig wird aber mit dem Markteintritt des weit größeren Konkurrenten Unibail-Rodamco die Konkurrenz um neue Standorte und ausländische Einzelhandelsfirmen in Deutschland zunehmen, was jedoch auf das bestehende Geschäft keine nennenswerten negativen Auswirkungen haben dürfte. Somit sind zwar keine rasanten Entwicklungen zu erwarten, aber: Es lebe die Stabilität. und Center für institutionelle Investoren betreibt, steht das französische Unternehmen vor dem Eintritt in den deutschen Markt. Dabei geht es um Vermögenswerte, zu denen unter anderem der Ruhr-Park in Bochum gehört, eines der größten Einkaufszentren in Deutschland. Das Kalkül von Uni bail- Rodamco beruht auf der Stärke der deutschen Wirtschaft, dem Interesse von Einzelhändlern, nach Deutschland zu expandieren, und der im europäischen Vergleich niedrigen Einkaufscenter-Dichte. DER BÖRSIANER 10/

16 Marathon-Aktie des Monats Bewertung Eckdaten Titel OMV WKN Branche Öl und Gas Land Österreich Börse Wien Marktkapitalisierung 9 Mrd. Umsatz Mrd. Historie 1956 Entstehung der Österreichischen Mineralölverwaltung AG 1960 Inbetriebnahme der Raffinerie Wien-Schwechat 1985 Start des Explorationsgeschäfts in Libyen 1991 Start des Tankstellengeschäfts in Ungarn 1995 Aus ÖMV wird OMV 2003 Kauf der Preussag-Exploration und 45 Prozent an Bayernoil 2004 Mehrheit an rumänischer Petrom 2006 Einstieg bei der türkischen Petrol Ofisi 2008 ÖIAG/IPIC-Konsortium erhöht Anteil auf 50,7 Prozent 2011 Erhöhung des Petrol-Ofisi- Anteils auf 97 Prozent Ein feines Gespür für Käufe und Beteiligungen OMV ist der führende Öl- und Gaskonzern in Osteuropa Die OMV ist das erfolgreichste österreichische Industrieunternehmen und international ein bekanntes Aushängeschild für die Alpenrepublik. Wirtschaftlich steht der Konzern heute besser da denn je. OMV ist breit aufgestellt, fördert Öl, Bild links, und besitzt ein großes Netz eigener Tankstellen. Geschichte des Unternehmens 1956 ging die Österreichische Mineralölverwaltung Aktiengesellschaft, kurz ÖMV, aus der Sowjetischen Mineralölverwaltung hervor, die von der sowjetischen Besatzungsmacht kontrolliert worden war. Bereits vier Jahre nach der Gründung nahm die erste Raffinerie in Schwechat bei Wien ihre Produktion auf. Der Sprung aufs internationale Parkett gelang kurze Zeit später durch den ersten Erdgasliefervertrag mit der damaligen UDSSR. Zwischen 1970 und 1980 wurden verschiedene Pipelines in Betrieb genommen wie die Adria- Wien-Pipeline, die Trans-Austria- und die West-Austria-Gasleitung. Das erste bleifreie Benzin Österreichs floss bereits 1984 und Ende 1987 wurden 15 Prozent der ÖMV privatisiert zugleich der erste Börsengang eines staatlichen Unternehmens in Österreich. Der Einstieg beim dänischen Kunststoffkonzern Borealis 1989 erwies sich in den Folgejahren als ausgesprochen lukrativ und weitsichtig, denn bis heute ist die Ölverarbeitung wichtiger Zweig des Konzerns. 1990, als das Unternehmen die Chemie Linz Holding übernahm, wurde die erste Tankstelle des Konzerns in Wien in Betrieb genommen und eine ausgesprochen erfolgreiche Strategie ins Leben gerufen: In einem breiten Streifen entlang der Donau wurde ein dichtes Netz an ÖMV-Tankstellen errichtet. Heute wird dieses Geschäft vom Schwarzwald bis zum Schwarzen Meer kontrolliert. Ende 1994 stieg die International Petroleum Investment Company aus Abu Dhabi mit vorerst 19,6 Prozent bei ÖMV ein. Im Folgejahr wurde dem internationalen Sprachanspruch entsprochen und ÖMV in OMV geändert: Der Umlaut Ö ist in vielen Sprachen nicht bekannt übernahm der Wiener Konzern das Explorations- und Produktionsgeschäft der Preussag Energie sowie 45 Prozent der Bayernoil kaufte OMV die Aktienmehrheit am rumänischen Öl- und Gaskonzern Petrom und tätigte die bisher größte Akquisition der Unternehmensgeschichte. Damit übernahm der Konzern die Marktführerschaft in der Donauregion. Im Aufschwungland Türkei beteiligten sich die Österreicher 2006 mit 36 Prozent an Petrol Ofisi, dem führenden Tankstellenunternehmen im Land. Doch auch die Zeichen der Zeit wurden erkannt: Erneuerbare Energien sollen in Zukunft eine bedeutende Rolle im Geschäft der Österreicher spielen. Strategischer Erfolg Als führender Erdöl- und Gaskonzern in Mitteleuropa ist das Unternehmen breit aufgestellt: auf den Weltmärkten, bei der Ölförderung und der -verarbeitung, beim Ölvertrieb und im Gasgeschäft. Die Nachfrage ist nach wie vor hoch und die bestimmt den Preis. In Schwellenländern 16

17 KuRSenTwICKlung CHARTTeCHnIK 200-Tage-Linie 200-Tage-Linie Aktie Index 200-Tage-Linie wie China und Indien wächst der Hunger nach dem schwarzen Gold und die Industrieländer tun sich schwer mit dem Energiesparen. Die Wiener sind zwar im Vergleich zu den großen Ölmultis wie Exxon, Shell oder BP keine so bedeutende Hausnummer, doch durch ein feines Gespür für Käufe und Beteiligungen brachte es OMV immerhin zum führenden Öl- und Gaskonzern in Osteuropa. Außerdem hat das Unternehmen gute Wachstumsperspektiven im Geschäft mit erneuerbaren Energien. Das Unternehmen sucht und fördert Erdöl und Erdgas, verarbeitet und vertreibt Mineralölprodukte, Chemie- und Kunststofftechnik und ist an Erdöl- und Erdgasförderungen vor allem in Großbritannien, Libyen und Australien beteiligt. In seinen Raffinerien wird das eigene Rohöl lukrativ zu hochwertigen Produkten wie Treibstoff, Heizöl oder Kerosin verarbeitet. Im Downstream-Geschäft also in den Bereichen, die sich an die Ölförderung (Upstream) anschließen wie Transport, Verarbeitung und Vertrieb konzentriert sich OMV auf Zentral- und Osteuropa. Doch Effizienz ist gefragt. Ölfelder mit wenig Aufwand bei der Förderung gibt es kaum noch. Auch das Tankstellennetz wird zusammengestrichen und Standorte verkauft, die nicht genügend Umsatz bringen. Ganz im Trend liegt der Konzern mit seinem Programm erneuerbarer Energien in Rumänien. Zukunft Das Unternehmen hat sich die Themen Wachstum, Integration, Veränderung und Performance auf die Fahnen geschrieben. So plant OMV für die kommenden Jahre, sich zu einem integrierten, auf Öl und Gas fokussierten Unternehmen mit deutlich verbesserter Profitabilität und starkem Wachstum im Upstream-Bereich zu entwickeln. Investitionen im Tankstellen- und Raffineriesegment werden zurückgefahren. Das Upstream-Geschäft, die Exploration und Produktion von Öl und Gas, wird einen spürbar höheren Stellenwert einnehmen. Im Gasgeschäft, von der Gewinnung, dem Transport bis zur Vermarktung, will der Konzern ebenfalls stark wachsen. Sollte die geplante Nabucco-Gas-Pipeline gebaut werden, soll sie die Gasfelder im kaspischen Raum und Mittleren Osten mit den Downstream-Märkten des Konzerns von der Türkei über Rumänien bis nach Österreich verbinden. Moderne Gaskraftwerke werden das Portfolio ergänzen. Auch Raffinerien, das Marketing neuer Pipelines und der Verkauf der Produkte aus ÖL und Gas werden FunDAmenTAlAnAlySe Akt. Kurs 28,04 ( ) KGV 6 positiv KUV 0,2 positiv DIv. R.: 4,3 % positiv Gesamtbewertung: kaufenswert weiterhin ein wichtiges Segment des Unternehmens bleiben, jedoch in ihrer relativen Bedeutung deutlich kleiner sein. Mit all diesen Maßnahmen soll das Portfolio geschärft und die Performance noch weiter gesteigert werden. Fazit Mit Strategie, Effizienz und klarer Linie zum Erfolg: Das ist OMV. Gemessen an Umsatz und Marktkapitalisierung ist der Konzern mit einem Jahresumsatz von mehr als 34 Milliarden Euro im Jahr 2011 und knapp Mitarbeitern das größte börsennotierte Industrieunternehmen Österreichs. Ständig auf der Suche nach Akquisitionen und neuen Förderprojekten ist der Wiener Konzern nach Zukäufen in Zentral- und Osteuropa zu einem der führenden Anbieter in dieser Region aufgestiegen. unternehmensentwicklung OMV Umsatz/Aktie in EUR 26,22 28,31 36,40 52,16 63,61 67,15 85,51 59,97 78,06 107,91 Cashflow/Aktie in EUR 2,15 3,48 3,85 7,06 6,80 6,92 10,76 6,18 9,66 7,97 Gewinn/Aktie in EUR 1,19 1,45 2,55 4,21 4,64 5,29 4,60 1,91 3,08 3,37 DER BÖRSIANER 10/

18 Musterdepot und reale HAC-Anlagen Mit dem Musterdepot wird die HAC-Anlagephilosophie deutlich, bei der ausschließlich Marathon-Aktien (vier oder fünf Bullen) für die Performance genutzt werden. Das Musterdepot ist mit Sorgfalt ausgewählt worden, wird aber nicht gepflegt, denn es soll gezeigt werden, dass mit zufällig ausgewählten (Marathon-) Aktien eine ordentliche, teilweise sogar überdurchschnittliche Performance erzielt werden kann. Es soll verdeutlicht werden, dass man auch mit einer konservativen Strategie ein hervorragendes Ergebnis erreichen kann. Dafür ist es nicht notwendig, sein Depot mehrmals im Jahr umzuschichten, Optionsscheine zu kaufen oder heißen Tipps unbekannter Natur zu folgen! Sollte eine Aktie ihren Status als Marathon-Aktie verlieren, bleibt sie trotzdem im Depot. Dennoch sollten Anleger insbesondere kurzfristig auch bei Marathon-Aktien Rückschläge einkalkulieren. Dem mittel- bis langfristigen Ergebnis tut das aber keinen Abbruch. Der Anfangsbestand im Januar 1995 betrug Euro. Information: Das hier abgebildete Musterdepot ist kein HAC-Gemeinschafts-Depot! Musterdepot Ergebnis in % Titel Land Kaufkurs in e lfd. Jahr seit Start Nestlé 4 CH 9, Beiersdorf 4 D 8, Coca-Cola 4 USA 20, Colgate 4 USA 12, General Electric 4 USA 6, Hewlett Packard 4 USA 19, McDonalds 4 USA 7, Altria 4 USA 3, Thomson (Reuters) 3 GB 15, Walt Disney 4 USA 36, Historische Ergebnisse Musterdepot: Anfangsbestand 01/01/1995 e , Stand 31/12/2011 e , Stand 28/09/2012 e , Reale HAC-Anlagen Anlagen Schwerpunkt Monatsergebnis lfd. Jahr Vermögensverwaltende Basisanlagen: HAC-Fonds World-Top-Investors 100 % Marathon-Fonds (weltweit) + 0,13 % 2,79 % HAC-Fonds World Top Emerging Market + 1,47 % 1,14 % Ergänzungsanlage: HAC-Fonds Marathon-Aktien Clas. Marathon-Aktien (weltweit) 1,67 % + 2,86 % Alternative Investments Alternative Investments 2,29 % 4,50 % World Top-Defensiv-Fonds 0,02 % + 0,20 % Depot II 0,85 % 1,27 % Risiko- und Qualitätsbeurteilung Markt / Anlage Schwerpunkt Risiko DJ Global Titans 50 Blue Chips 16,54 % MSCI-Welt (e) weltweit 13,82 % HAC weltweit 9,14 % Je größer die Risiko-Kennzahl, desto höher das eingegangene Risiko Volatilität 36 Monate Fonds-Kurs Marathon-Aktien Classic : 99,38 HAC-Fonds World Top-Investors : 81,74, HAC-Fonds World Top-Defensiv : 96,17, HAC-Fonds World Top Emerging Market : 98,72. Alle Ergebnisse finden Sie auch ausführlich unter Irrtum vorbehalten. Es gilt aus schließlich der individuelle Depot-/Konto auszug. Die Qualität einer Anlage kann nur unter Einbeziehung des eingegangenen Risikos beurteilt werden Harry M. Markowitz, Nobelpreis für Wirtschaft

19 Ihre wünsche an uns Fax-Formular Sparplan einrichten: Bitte richten Sie mir einen Sparplan ein: HAC-Fonds Marathon-Aktien Classic (WKN: ) HAC-World Top-Investors (WKN: A0M 1KG) World Top-Defensive (WKN: A0N AU5) World Top Emerging Market (WKN: A1J N4S) zum mit Euro zum mit Euro zum mit Euro zum mit Euro Aufstockung meiner Anlagen: Bitte stocken Sie auf: HAC-Fonds Marathon-Aktien Classic (WKN: ) HAC-World Top-Investors (WKN: A0M 1KG) World Top-Defensive (WKN: A0N AU5) World Top Emerging Market (WKN: A1J N4S) Alternative Investments zum mit Euro zum mit Euro zum mit Euro zum mit Euro zum mit Euro Anlagen in Investmentfonds können erst nach Kenntnisnahme der gesetzlichen Verkaufsunterlagen (aktueller vereinfachter/ausführlicher Verkaufsprospekt, wesentliche Anlegerinformationen, Halb-/Jahresbericht) erfolgen. Diese Unterlagen können Sie auf der Internetseite der HAC VermögensManagement AG unter im Formularcenter einsehen, ausdrucken und herunterladen oder direkt bei Ihrem Vermittler anfordern. Mit Erteilung dieses Auftrages bestätige ich/bestätigen wir, dass mir/uns rechtzeitig vor Auftragserteilung der jeweils aktuelle (vereinfachte) Verkaufsprospekt/die wesentlichen Anlegerinformationen (einschließlich der Informationen über die Vertriebsprovisionen/Ausgabeaufschläge, die Kosten und die Verwaltungsvergütung der Fonds), der jeweils aktuelle Jahresbericht und ggf. der anschließende Halbjahresbericht zur Verfügung gestellt wurde(n). Mit Unterschrift unter diesem Auftrag stimme ich/stimmen wir abweichend von den BGB zu, dass die Frankfurter Fondsbank und die Vermittler bzw. Vermittlerzentrale die ihnen jeweils von dritter Seite zufließenden Provisionen bzw. geldwerten Leistungen behalten. Hiermit melde ich mich zu folgender Veranstaltung an Termin: Ort: Absender: Straße/Haus-Nr.: PLZ/Ort: Kontoverbindung: BLZ: Kto.-Nr.: Unterschrift(en) Kontoinhaber Datum / Sollte sich Ihre Adresse ändern, freuen wir uns über Ihre Mitteilung. DER BÖRSIANER 10/

20 HAC Verlags-GbR, Osterbekstraße 90a, Hamburg PSdg, Deutsche Post AG, Entgelt bezahlt C52186 ImpReSSum Herausgeber: Hanseatischer Anleger-Club GbR, Osterbekstraße 90a, Hamburg Verantwortliche Redakteurin: Isabel Melahn (V. i. S. d. P.) Telefon: Fax: Internet: Redaktion: Michael Arpe, Rolf Mölk, Wolfram Neubrander, Roswitha Panizza, Katrin Petersen, Ralf-Matthias Rückert Layout: artwork-hl.de, Lübeck Sitz des Verlages: HAC Verlags-GbR, Borkweg 3, Buchholz b. Hamburg i. d. N. HAC: Finanzen leichter verstehen Neutral - Verständlich - Unabhängig Der HAC gehört folgenden Anlegerschutzverbänden an: Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e. V. (DSW) Postfach Düsseldorf Deutscher-Anlegerschutzbund e. V. An der Dammheide Frankfurt/Main Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e. V. (SdK) Hackenstraße 7 b München bullenbewertungssystem Top-Marathon-Anlage mit historisch geringen Schwankungen in der Entwicklung. Top-Marathon-Anlage mit etwas höheren Schwankungen im Kurs. Grundsätzlich gleiche Qualität wie 5-Bullen-Anlage. Durchschnitts-Anlage. Grundsolide, aber keine Langfristanlage, da die Kursentwicklung eher unzufriedenstellend ist. Sehr labile Anlage mit spekulativem Charakter häufig negative Kursentwicklungen. Geldvernichtungs-Anlage deutlich mehr Risiken als Chancen. Mit Totalverlust rechnen. Erscheinungsweise: Der Börsianer erscheint einmal im Monat und ist nur durch Mitgliedschaft im HAC erhältlich. Bezugspreis: Im Mitgliedsbeitrag von 12,50 Euro im Monat enthalten. Es kann ein Rabatt gewährt werden (vgl. Antragsformular). Einzelheft als Nachlieferung: sechs Euro (plus Porto). Charts: World Money, Market Maker Fotos: Presseabteilung der Unternehmen Druck: Girzig+Gottschalk GmbH (Bremen) Haftung: Die HAC Verlags-GbR gibt in all ihren Publikationen und Aussagen sowohl in schriftlicher, mündlicher als auch elektronischer Form lediglich die Meinung der HAC Verlags-GbR wieder. Diese Meinung beruht dabei nicht auf der Prüfung der persönlichen Umstände des Lesers und ersetzt damit weder eine individuelle Beratung noch eine allumfassende Information. Alle Angaben in dieser Zeitung beruhen auf sorgfältigen Recherchen und auf Quellen, die wir für glaubwürdig halten. Trotz sorgfältiger Bearbeitung können wir eine Garantie für Vollständigkeit, Genauigkeit und Richtigkeit nicht übernehmen. Alle zugrunde gelegten Annahmen unterliegen ständigen Veränderungen und können sich zukünftig als nicht richtig erweisen. Das gilt ebenfalls für die Marathon-Aktien. Wir übernehmen daher keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die infolge der Verwendung einzelner Aussagen entstehen. Insbesondere kann kein zukünftiger Anlageerfolg garantiert werden. Aktieninvestments beinhalten neben Gewinnchancen auch Verlustrisiken, selbst ein Totalverlust ist nicht ausgeschlossen. Sofern Der Börsianer Ausführungen zu rechtlichen und steuerlichen Fragen enthält, holen Sie sich für eine darauf beruhende Anlageentscheidung den Rat eines Steuerberaters oder Rechtsanwalts ein. Interessenkonflikte: Wir verweisen darauf, dass sich eine Vielzahl der in Der Börsianer beschriebenen Aktien in den Gemeinschaftsdepots oder in den HAC-Fonds befindet, die von der HAC VermögensManagement AG verwaltet werden. Aufgrund der sehr hohen Marktkapitalisierung der empfohlenen Unternehmen und wegen des geringen Anteils der Beteiligungen am Grundkapital sind Kursbeeinflussungen durch Aktivitäten der Leser des Der Börsianer sowie der Gemeinschaftsdepots und der HAC-Fonds nahezu ausgeschlossen. für alle Beiträge beim Verlag. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmi gung des Verlages. 20

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

Im mainvestor Company Talk Jan Oliver Rüster, CEO MAGNAT Real Estate Opportunities

Im mainvestor Company Talk Jan Oliver Rüster, CEO MAGNAT Real Estate Opportunities Im mainvestor Company Talk Jan Oliver Rüster, CEO MAGNAT Real Estate Opportunities Datum: 12.08.2010 11:32 Kategorie: Handel, Wirtschaft, Finanzen, Banken & Versicherungen Pressemitteilung von: MAGNAT

Mehr

Börsianer Bonmot: Die Nacht ist am dunkelsten vor dem Morgengrauen.

Börsianer Bonmot: Die Nacht ist am dunkelsten vor dem Morgengrauen. Ausgabe Nr. 27 21. Oktober 2011 Seite 1 von 8 Börsianer Bonmot: Die Nacht ist am dunkelsten vor dem Morgengrauen. Unsere Themen: - Aktienmärkte: Fest im Griff der Eurokrise - Rohstoffe: Die Preise werden

Mehr

WILLKOMMEN BEI DER HELABA

WILLKOMMEN BEI DER HELABA Vorwort WILLKOMMEN BEI DER HELABA Ebene für Ebene informiert Sie diese Broschüre in kompakter Form über die Leistungen der Helaba rund um erfolgreiche Gewerbeimmobilien. Dabei haben wir stets die gesamte

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar FINANZKRISE LÄSST IMMOBILIENBRANCHE BOOMEN In Zeiten finanzieller Unsicherheit kaufen Menschen verstärkt Immobilien. Nicht nur private Anleger sondern auch Staaten versuchen dadurch, ihr Geld zu sichern.

Mehr

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie.

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News Altenkirchen, den 22.01.2008 Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. 1.) Der Praxisfall: Stellen Sie sich vor, ein beispielsweise

Mehr

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Ich bleibe dabei: Die Aktienbaisse hat begonnen Jetzt wird es ungemütlich: Fallende Aktienkurse sind noch das geringste Übel Salami-Crash: Zwei

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

CONSORSBANK AKTIEN-REISEFÜHRER. ENTDECKEN SIE JETZT ZENTRALEUROPA!

CONSORSBANK AKTIEN-REISEFÜHRER. ENTDECKEN SIE JETZT ZENTRALEUROPA! CONSORSBANK AKTIEN-REISEFÜHRER. ENTDECKEN SIE JETZT ZENTRALEUROPA! ENTDECKEN SIE JETZT ZENTRALEUROPA. GEBÜHRENFREI INTERNATIONALE AKTIEN HANDELN! WILLKOMMEN BEI DER SECHSTEN ETAPPE UNSERER WELTREISE! Während

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 13: Dezember 2010. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 13: Dezember 2010. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 13: Dezember 2010 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Deutsche Aktien sind ein Schlager 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Aktienanalyse Procter & Gamble : Alternative zu Anleihen und Immobilien

Aktienanalyse Procter & Gamble : Alternative zu Anleihen und Immobilien Aktienanalyse Procter & Gamble : Alternative zu Anleihen und Immobilien Machen wir es wie Warren Buffet, und vergleichen einmal eine hervorragende Aktie mit allen allen sinnvollen Alternativen. Es ist

Mehr

Investmenttipps 2011

Investmenttipps 2011 Investmenttipps 2011 Mag. Herbert Autengruber Aktien seit März 2009: Aufwärts Börsen seit März 2009: Aufwärts zwei besondere Merkmale: 1. Emerging Markets: Wirtschaft und Aktien steigen deutlicher als

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Das Momentum. Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Das Momentum. Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Das Momentum Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr Die heutigen Themen Das Momentum Die Eigenschaften einer Momentum-Strategie Wozu das Momentum einsetzen? Die

Mehr

Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen

Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen Autor: Datum: Jens Hagen 18.02.2015 12:12 Uhr Die Immobilienpreise brechen alle Rekorde. Der Banker Mario Caroli erklärt, warum Interessenten den Kauf trotzdem

Mehr

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen.

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. 30 Fast wichtiger als die Beherrschung von Analyseinstrumenten ist das tiefe Verständnis für Geschäftsmodelle

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

GoToWebinar. Teilnehmeranleitung. http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten.

GoToWebinar. Teilnehmeranleitung. http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. GoToWebinar Teilnehmeranleitung http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Inhalte Teilnehmen an einer Sitzung... 1 Teilnehmen an einer Sitzung über die Einladungs-E-Mail...

Mehr

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Im Zweifelsfalle immer auf der konservativen Seite entscheiden und etwas Geld im trockenen halten! Illustration von Catherine

Mehr

Was die Österreicher über Aktien, Anleihen & Co. wissen

Was die Österreicher über Aktien, Anleihen & Co. wissen Was die Österreicher über Aktien, Anleihen & Co. wissen Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand Erste Bank Thomas Schaufler,

Mehr

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte?

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? 1 In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? Sowohl als auch. Es stellt sich aber die Frage, ob gerade Geldwerte aufgrund der Inflationsproblematik für den mittelund langfristigen Vermögensaufbau

Mehr

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien Investieren Sie in Erfolgsimmobilien hausinvest. Seit 972. Dauerhaft beständig. Offener Immobilienfonds Diese Verbraucherinformation dient Werbezwecken. Bequem investieren Immobilien-Anlagen für Jedermann

Mehr

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit 30 Jahren mit über 700 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der umfasst

Mehr

HALBJAHRESINFO. Immobilien-Investments in Hamburg. April 2014. zinshausteam-kenbo.de

HALBJAHRESINFO. Immobilien-Investments in Hamburg. April 2014. zinshausteam-kenbo.de HALBJAHRESINFO Immobilien-Investments in Hamburg April 2014 HALBJAHRESINFO IMMOBILIEN-INVESTMENTS IN HAMBURG 2014 Liebe Immobilien-Investoren, Hamburg hat sich auch im vergangenen Jahr als attraktiver

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing!

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Quelle: www.rohinie.eu Die Power von SlideShare im B2B Marketing Man könnte, gerade im deutschsprachigen Raum, sagen, SlideShare ist eines der besten B2B- Marketing-Geheimnisse.

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Eric Romba Hauptgeschäftsführer VGF Verband Geschlossene Fonds e.v. Symposium Herausforderungen und Innovationen bei Investments in unternehmerische Beteiligungen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015

Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015 Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015 Liebe Leserin, lieber Leser, die beiden von mir fortlaufend in diesem Newsletter betrachteten Indizes DAX und S&P 500 haben endlich ein neues

Mehr

VIP - Vermögensverwaltung in Perfektion. 2011 Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m. b. H. 1

VIP - Vermögensverwaltung in Perfektion. 2011 Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m. b. H. 1 1 Aus dem Leben eines Aktienfondsmanagers Mag. Günther Schmitt Salzburg, 19. Oktober 2011 Was macht eigentlich ein Aktienfondsmanager? Er verwaltet einen Fonds, in den Leute Geld eingezahlt haben mit dem

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Folgen der Finanzmarkt- und Eurokrise auf die Finanzierung was erwartet die Wohnungsunternehmen?

Folgen der Finanzmarkt- und Eurokrise auf die Finanzierung was erwartet die Wohnungsunternehmen? Folgen der Finanzmarkt- und Eurokrise auf die Finanzierung was erwartet die Wohnungsunternehmen? Jan Bettink, Vorstand Landesbank Berlin AG 28. November 2011 2. BBU-Neubautagung Die LBB im Äberblick 2

Mehr

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung Templeton Growth Fund Wertentwicklung und Aufstellung Manche meinen mit den besten Aktien solche mit gutem kurzfristigem Ausblick. Wenn wir beste Aktien sagen, meinen wir damit einfach die besten Werte.

Mehr

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management JP Immobilien Die JP Immobilien Gruppe ist ein aktiver und erfolgreicher Marktteilnehmer der österreichischen Immobilienwirtschaft mit Fokus auf Wien. Das Portfolio der JP Immobilien Gruppe beinhaltet

Mehr

Handelssysteme des BörsenMathematikers stellen keinen Backtest dar!

Handelssysteme des BörsenMathematikers stellen keinen Backtest dar! 19 Handelssysteme des BörsenMathematikers stellen keinen Backtest dar! Es wird auch keine Zukunft vorausgesagt, da es sich um ein Reaktionssystem handelt. Hier sehen Sie, das die Index-Systeme keinen Backtest

Mehr

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS Ein substanzstarker globaler Aktienfonds mit Premiumcharakter Transparent Innovativ Unabhängig DER ANSATZ: PREMIUM FÜR ALLE PROBLEMSTELLUNG DER KUNDEN Die Finanzkrise hat

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Der Börsenbrief für Gewinne in jeder Marktphase. Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Herzlich willkommen bei das-siegerdepot.de. Sie haben

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

DOTconsult Suchmaschinen Marketing

DOTconsult Suchmaschinen Marketing Vorwort Meinen Glückwunsch, die Zeit, welche Sie in investieren, ist die beste Investition für Ihr Unternehmen. Keine Technologie hat das Verhalten von Interessenten und Kunden nachhaltiger und schneller

Mehr

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Vorbemerkung Repräsentative Studie über das Anlageverhalten

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1 China QUANT Eine aktuelle China-Einschätzung 1 Das aktuelle Umfeld» Die großen Börsen der meisten Industrieländer durchlaufen zur Zeit eine ausgedehnte Konsolidierung. In deren Gefolge haben auch die asiatischen

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

$ Die 4 Anlageklassen

$ Die 4 Anlageklassen $ Die 4 Anlageklassen Die 4 Anlageklassen Es gibt praktisch nichts, was an den internationalen Finanzplätzen nicht gehandelt wird. Um den Überblick nicht zu verlieren, zeigt Ihnen BDSwiss welche 4 Anlageklassen

Mehr

WAS IST LEAD CAPTURE?

WAS IST LEAD CAPTURE? Marketing im Internet kann manchmal wie eine unmögliche Aufgabe aussehen. E-Mail Marketing ist ein relativ einfacher und unglaublich effektiver Weg; der Direct Marketing Association zufolge, hat jeder

Mehr

Presseinformation. Wien Prag Budapest. Büromärkte im Wettbewerb

Presseinformation. Wien Prag Budapest. Büromärkte im Wettbewerb Presseinformation Wien Prag Budapest Büromärkte im Wettbewerb Wien, am 6.4.2004 Ihre Gesprächspartner sind: Bernhard Haider Partner und Geschäftsführer, PwC Corporate Finance Beratung GmbH Tel.: +43 1

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen:

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: http://onlineseminar24.com/kostenlosesseminar Ein Leben mit

Mehr

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Pressemitteilung Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Düsseldorf, 08.05.2014 Jahresüberschuss unverändert bei 21 Millionen Euro Inhaberfamilie Oetker stärkt erneut Eigenkapitalbasis der Bank Strategische

Mehr

Spängler IQAM Invest: Wo sollen Anleger 2014 investieren?

Spängler IQAM Invest: Wo sollen Anleger 2014 investieren? fondsprofessionell.at & fondsprofessionell.de vom 05.12.2013 http://www.fondsprofessionell.at/news/news-products/nid/spaengler-iqam-invest-tochter-verschmilzt-vollstaendig-mitmutter/gid/1012123/ref/2/

Mehr

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen.

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen. Erstes Halbjahr 2012 mit zufriedenstellendem Ergebnis Wirtschaftliches Ergebnis von 313,8 Mio. Euro erzielt Harte Kernkapitalquote wieder auf 11,7 Prozent gesteigert Deka-Vermögenskonzept und Deka-BasisAnlage

Mehr

Immobilien Management

Immobilien Management Bei CORVIS werden Immobilien professionell beurteilt, erworben und verwaltet. Nur so können sie ihr Potential als lohnende Anlageklasse voll entfalten. Nur wenige Family Offices nutzen Immobilien als Anlageklasse.

Mehr

Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch

Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch 1. Kompetenzen Die Schülerinnen und Schüler sollen... 1. den Anteil deutscher Aktionäre an den DAX-Unternehmen ermitteln. 2. die in diesem Zusammenhang zu beobachtenden

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE: Insider-Info Nr. 41 für Immobilienfinanzierer Hallo, herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS Ein substanzstarker globaler Aktienfonds mit Premiumcharakter Transparent Innovativ Unabhängig DER ANSATZ: PREMIUM FÜR ALLE PROBLEMSTELLUNG DER KUNDEN Die Finanzkrise hat

Mehr

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Test WiDaF Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Diese Testbeispiele entsprechen in der Form dem Test WiDaF. Sie haben Aufgaben in den Bereichen «Fachlexik, Grammatik, Leseverstehen

Mehr

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück!

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG hebt die Tagesgeldverzinsung ab nächsten Montag um 0,50 % an. Ziehe zwei Felder vor! Die

Mehr

Technology Semiconductor Integrated Circuits

Technology Semiconductor Integrated Circuits TIPP 1: Amkor Technology Börse Land Ticker Symbol ISIN Code Sektor Nasdaq Vereinigte Staaten AMKR US0316521006 Technology Semiconductor Integrated Circuits Amkor Technology (AMKR) ist die weltweit zweitgrößte

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien Investieren Sie in Erfolgsimmobilien hausinvest. Seit 972. Jedes Jahr im Plus. Offener Immobilienfonds QR-Code scannen und die hausinvest-erfolgsimmobilie Place d léna hautnah erleben. Diese Verbraucherinformation

Mehr

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen 1 Inhaltsverzeichnis 3 1. Voraussetzungen für die Durchführung von virtuellen Besprechungen

Mehr

>Das comdirect Musterdepot

>Das comdirect Musterdepot >Das comdirect Musterdepot Einleitung Das comdirect Musterdepot ist eine Depot-Simulation auf Basis aktueller Börsenkurse. In Ihrem Musterdepot können Sie Wertpapiere virtuell verwalten - genau so bequem

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

Sachwerte alles andere ist vergänglich

Sachwerte alles andere ist vergänglich Sachwertpolice Sachwerte alles andere ist vergänglich Ideal für Einmalanlage & Vorsorge www.sachwertpolice.com Kundeninformation Sind Geldwerte langfristig sinnvoll? Inflation Es muss mehr Geld für die

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Vor Handelseröffnung wissen, wohin die Reise geht Referent: Thomas Bopp Die heutigen Themen Was gehört zur Vorbereitung des Handelstages Nachthandel Was ist der

Mehr

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern.

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern. Große FX-Bewegung steht bevor Wellenreiter-Kolumne vom 07. Mai 2014 FX steht für Foreign Exchange. Der Währungsmarkt stellt mit einem handelstäglichen Volumen von 5,3 Billionen US-Dollar den größten Finanzmarkt

Mehr

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage.

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Dachfonds Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Für jeden Anleger die passende Lösung. D 510 000 129 / 75T / m Stand: 04.12 Deka Investment GmbH Mainzer Landstraße 16 60325

Mehr

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 christian.potthoff@lbbw.de www.lbbw.de LBBW legt Zahlen

Mehr

Kapitel 7: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Aktienformel

Kapitel 7: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Aktienformel Kapitel 7: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Aktienformel Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist eine Bewertungskennziffer die aussagt ob der Kurs (Preis) einer Aktie billig (unterbewertet = Kaufsignal)

Mehr

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Mit dem Akquisepaket erhalte ich mehr Aufträge von Privatkunden. Inzwischen mache ich 20% meines Jahresumsatzes damit." Olaf Ringeisen, Malermeister aus Northeim

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 E-MAIL: stb@ajourgmbh.de Tipps zur Anlagemöglichkeiten

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garantie Zertifikat VII Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de Europa Garantiezertifikat VII auf den DJ Euro Stoxx 50 Kursindex Ganz Europa

Mehr

2. Stuttgarter. Edelmetalle und Rohstoffe Informieren, Verstehen, Investieren. Rohstoff Konferenz. Einladung

2. Stuttgarter. Edelmetalle und Rohstoffe Informieren, Verstehen, Investieren. Rohstoff Konferenz. Einladung Einladung 2. Stuttgarter Rohstoff Konferenz Freitag, 22. Juni 2012 Beginn 16:30 Uhr Hotel Le Méridien Stuttgart Edelmetalle und Rohstoffe Informieren, Verstehen, Investieren. Top-Redner: Dirk Müller, Deutschlands

Mehr

Problemdimensionen im Weltfinanzsystem. Welche wesentlichen Parameter bestimmen die Stabilität bzw.

Problemdimensionen im Weltfinanzsystem. Welche wesentlichen Parameter bestimmen die Stabilität bzw. - 1 - Problemdimensionen im Weltfinanzsystem Dirk Solte Welche wesentlichen Parameter bestimmen die Stabilität bzw. Instabilität des Weltfinanzsystems? Das erste Kriterium ist die Liquidität, also die

Mehr

Der Cost-Average Effekt

Der Cost-Average Effekt Der Cost-Average Effekt Einleitung Wie sollte ich mein Geld am besten investieren? Diese Frage ist von immerwährender Relevanz, und im Zuge des demographischen Wandels auch für Aspekte wie die private

Mehr

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011 Deka-Deutschland Balance Kundenhandout Oktober 2011 1 In Deutschlands Zukunft investieren Die Rahmenbedingungen stimmen Geographische Lage Deutschland profitiert von der zentralen Lage. Diese macht das

Mehr

Finde die richtige Aktie

Finde die richtige Aktie Roger Peeters Finde die richtige Aktie Ein Profi zeigt seine Methoden FinanzBuch Verlag 1 Investmentansätze im Überblick Es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich am Aktienmarkt zu engagieren. Sie können

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen -

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - Agenda 1 2 3 4 5 6 Trends, Trendfolger, Trendwenden Das typische Anlegerverhalten Ist die Kaufen und Halten - Strategie noch aktuell Welche

Mehr

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: STAR FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Geschäftsmodell fokussieren Wachstumschancen strategisch nutzen Banken in der Kritik

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Agenda 1 2 3 Rückblick 2011 MET Fonds - PrivatMandat NEUgeld und NEUkunden mit dem MET KombiProdukt Die weltweit erfolgreichsten TOP-Vermögensverwalter unter einem

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

Teilnahme am Siemens Online-Treffpunkt

Teilnahme am Siemens Online-Treffpunkt Teilnahme am Siemens Online-Treffpunkt Getting Started Teilnahme am Siemens Online-Treffpunkt 1. Download und Installation des Microsoft Live Meeting Client 2. Teilnahme am Live Meeting 3. Verhalten während

Mehr

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 28. Februar 2013 Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Das Jahr 2012 endete mit einem konjunkturell schwachen Quartal, im laufenden Jahr

Mehr

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai Am Sandtorkai 50 Hamburg SKai Ein Büro in der HafenCity als Arbeitsplatz der Zukunft! Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt. In dem früheren Hafen- und Industriegebiet

Mehr