Ist das wertvoll. weg? oder kann das. Gute Tipps rund um den Müll. Ratgeber Müll

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ist das wertvoll. weg? oder kann das. Gute Tipps rund um den Müll. Ratgeber Müll"

Transkript

1 Ist das wertvoll oder kann das weg? Gute Tipps rund um den Müll. Ratgeber Müll 1

2 Seitenweise weise Seiten. Schön, dass Sie bei der WBM wohnen. So können Sie die vielen Vorteile einer großen Wohnungsbaugesellschaft genießen. Beispielsweise unsere Ratgeberreihe. Hier geben wir unseren Mieterinnen und Mietern nützliche und wertvolle Tipps, wie Sie ihre Wohnund Lebensqualität verbessern können, wie Sie Probleme vermeiden und Kosten sparen können. Mit Müll haben wir heute ein typisches Alltags-Thema. Wir zeigen Ihnen auf den nächsten Seiten, wie Sie Müll vermeiden, richtig trennen und so bares Geld sparen können. Schön für Sie und für Umwelt und Klima. In der Mitte dieses Ratgebers finden Sie ein kleines Gewinnspiel zum Thema Mülltrennung. Machen Sie mit beim Trennen und Gewinnen! Je weniger Müll in Ihrem Haushalt anfällt, desto besser ist das für die Umwelt, und auch für Ihre Betriebskosten. Achten Sie also ganz bewusst darauf, so viel Abfall wie möglich zu vermeiden. Das ist manchmal einfacher, als man denkt. Kaufen Sie keinen MÜLL. Abfallvermeidung 3 Abfallvermeidung Kaufen Sie keinen Müll. 4 Hausmüll Weniger als man denkt. 6 WErtstoffe Orange ist auch Gelb. 8 Papier & Pappe Papier macht blau. 9 GlasRECYCLING Bunt oder Weiß. 10 Biomüll Alles Bio bis zum Schluss. 11 Sondermüll Lösungen für Problemfälle. Das kommt mir nicht in die Tüte! Inhalt Kontakt: Martina Kubisch WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbh Dircksenstraße Berlin Fon: Recyclinghöfe Berlin macht Ihnen den Hof. Sperrmüll Bestellt und abgeholt. Verkaufen oder Tauschen Tipps, Flohmärkte, Ebay Antiquariat etc. Gewinnspiel Richtig trennen und gewinnen. TIPP Bewusst einkaufen, Müll vermeiden. Los geht s mit dem Abfall-Vermeiden schon vor dem Einkaufen. Nehmen Sie Einkaufstaschen oder -beutel mit und verzichten Sie auf Plastiktüten im Geschäft. Kaufen Sie möglichst frische Lebensmittel. Das ist nicht nur gesünder, sondern spart auch viel Verpackungsmüll. Überflüssige äußere Verpackungen können Sie übrigens schon direkt im Geschäft entsorgen. Müll vermeiden können Sie auch durch Mehrwegverpackungen und Nachfüllpacks. Und bestimmt fallen Ihnen jetzt auch gleich noch ein paar Sachen ein. Viel Spaß beim bewussten Einkaufen! 2 3

3 Hausmüll Was kommt in Die graue Tonne? Restmüll Papier, verschmutzt oder beschichtet Folien, verschmutzt Farben, eingetrocknet Spiegel- und Fensterglasscheiben Raus aus der Grauzone. Wir haben uns einmal von erfahrenen Berliner Müllwerkern zeigen lassen, wie viel Müll durchschnittlich in der grauen Tonne landet, der dort fehl am Platze ist. Erstaunlich, obwohl die meisten Berliner gewissenhaft ihren Müll trennen, ist der wirkliche Restmüllanteil sehr gering. Zum größten Teil finden sich hier Wertstoffe. An zweiter Stelle aber auch sehr viel Papier und Pappe sowie Flaschen und Glasbehälter. Selbst Bioabfälle befinden sich in der Grauzone. Sehen Sie, was da noch in der grauen Tonne steckt? Sparpotential. Restmüll Hausmüll WasserQualität Restmüll Glas Hausmüll ist Restmüll. Wertstoffe Biomüll Restmüll Hygieneartikel Hygienepapiere Windeln Staubsaugerbeutel Kehricht, Fegereste Asche und Aschenbecherinhalt Tierstreu Tapeten Geschirr Fotos In die sogenannte Hausmülltonne gehört viel weniger, als man denkt. Seit Mülltrennung und Recycling für den Schutz unserer Umwelt sorgen, kommt nur noch Restmüll in die graue Tonne. Also kein Papier, keine Glasbehälter, keine Wertstoffe, kein Biomüll und natürlich keine Schadstoffe und Sondermüll. Wenn Sie bei Ihrer Mülltrennung bewusst darauf achten, tun Sie übrigens nicht nur etwas für die Umwelt, sondern auch für Ihren Geldbeutel. Trennen spart Betriebskosten. Wussten Sie eigentlich schon, dass die Entsorgung des Restmülls in der grauen Tonne wesentlich teurer ist als die von Recyclingstoffen und Biomüll? Wenn also alle Abfälle, die recycelt werden können, entsprechend entsorgt werden, sinken auch die Betriebskosten für die Müllabfuhr. Papier Weniger als man denkt. In den Köpfen vieler Menschen ist immer noch der Haus- oder Restmüll der größte Part beim Müll. Wir wissen es jetzt besser. Und mit speziellen Abfallbehältern in der Küche ist das Trennen heute kinderleicht und sauber. Viel Erfolg beim Mülltrennen und Betriebskostensparen! 4 5

4 WertstoffE Kunststoffe, z.b. Joghurtbecher Margarinebecher Kunststoffflaschen Gießkannen Plastikschüsseln Spielzeug Folien, z. B. Einwickelfolie, Plastiktüten Schaumstoff, z. B. Styroporschalen für Lebensmittel Orange ist auch Gelb. Der Anteil an Wertstoffen hat einen immer größeren Anteil auch bei privaten Haushalten. Fast alles ist in Kunststoff verpackt: Elektrogeräte, Wurst, Käse, Obst und Gemüse. Hier eine Tüte, da eine Tüte. Selbst Werbeprospekte sind in Folie eingeschweißt. Und fast alle Behälter sind aus Kunststoff, Metall oder Verbundstoffen. Das lässt sich bei den täglichen Einkäufen oft nicht vermeiden. Deshalb hilft die orange Tonne seit 2013 der gelben Tonne bei der Sammlung dieser Wertstoffe, die recycelt werden können. So entstehen beispielsweise aus alten Verpackungen und Tüten neue Verpackungen und Tüten. Der Umwelt zuliebe. Ob Orange oder Gelb, mit den Wertstofftonnen können Sie Ihren Hausmüll ordentlich entlasten und für mehr Recycling sorgen. So können wertvolle Rohstoffe geschont werden und der CO 2 -Ausstoß für die Neuproduktion wird erheblich verringert. Umweltschutz fängt in den eigenen vier Wänden an. Und ist wirklich kinderleicht. Tonnenweise Wertstoffe. Wertstoffe Wertstoffe Weil Sie es sich Wert sind. WertstoffE Metall, z.b. Getränkedosen Konservendosen Flaschenverschlüsse Töpfe, Besteck Werkzeuge Schrauben Alufolie Aluschalen Verbundstoff, z.b. Getränkekartons Kaffeevakuumverpackungen Müll vermeiden und Wertstoffe recyceln. Der beste Weg, um Müll zu vermeiden und Umwelt und Klima zu schonen ist natürlich der Mehrweg. Kaufen Sie lieber Pfandflaschen, die wiederverwendet werden können. Kleiner Tipp: Es gibt auch Wein, Milch und Säfte selbst Joghurts in Pfandflaschen und -gläsern. Achtung: Kunststoffe, Metalle und Verbundstoffe, die Sie bisher nur in der gelben Tonne entsorgen konnten, können Sie seit 2013 auch in die orange Tonne werfen. Das heißt, es gibt jetzt noch mehr Platz für recycelfähige Wertstoffe. Batterien, Energiesparlampen, Elektrogeräte, Textilien, Datenträger, Holz... gehören nicht mehr in die orange Tonne. Bitte entsorgen Sie diesen Müll auf den Recyclinghöfen, im Handel oder über den Sperrmüll. Mehr dazu auf den nächsten Seiten dieser Broschüre. Und wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, was Sie wie und wo entsorgen können, informieren Sie sich auf den Internetseiten der Berliner Müllentsorger: und

5 PapieR & Pappe Papier Macht Blau. Bunt-/weiSSglas Getränkeflaschen Essig-/Ölflaschen Konservengläser Marmeladengläser Gläser für Babynahrung Ein Hoch auf das Glas! Für die meisten Menschen ist es seit den 70er-Jahren selbstverständlich, Glasabfälle recyceln zu lassen. So können aus diesem wichtigen Rohstoff, der zu 100 % recyclingfähig ist, neue Glasflaschen und verschiedenste Gläser hergestellt werden. Das schont die Ressourcen ganz enorm, spart Energie und vermindert den CO 2 -Ausstoß, der bei der Herstellung von neuem Glas sehr hoch ist. Heute kann man Alt-Glas ganz bequem entsorgen. Neben den Containern, die überall in der Stadt zu finden sind, stehen in den Berliner Hinterhöfen zwei Glas-Tonnen zur Verfügung: Eine für Weißglas und eine für Buntglas. Glasrecycling. So geht s: In die Glastonnen gehört nur Behälterglas: Flaschen und Glaskonserven. Weißglas in die eine Tonne, Buntglas in die andere Tonne. Deckel und Verschlüsse bitte entfernen und in die Wertstofftonne werfen. Marmeladen-, Babynahrungsgläser oder ähnliche vorher kurz auswaschen. Fensterscheiben, Spiegelglas usw. bitte in der Hausmülltonne entsorgen. PapieR Zeitungen Zeitschriften Prospekte Kartons Bücher Eierkartons Ihre Papiere, Bitte! Danke! Weil Sie Ihr Alt-Papier in die blaue Tonne werfen, können jährlich mehr Bäume am Leben bleiben als im gesamten Grunewald stehen. Papier kann rund 5 mal wiederverwertet werden und rettet die Wälder vor überflüssigem Kahlschlag. Mit jedem Spaziergang zur blauen Tonne sorgen Sie dafür, dass weniger Holz für die Produktion von Papier gebraucht wird. Trennen Sie Ihr Alt-Papier ganz konsequent vom Restmüll. Ob das nun die Tageszeitung, die Mehltüte, Eierverpackungen oder Kartons sind: Jedes Stück Papier, das recycelt werden kann, ist gut für die Umwelt. Achten Sie beim Kauf von Papierprodukten auf 100 %iges Recyclingpapier mit dem Blauen Umweltengel. Gute Erholung beim nächsten Spaziergang durch den Grunewald und andere grüne Wälder! Übrigens: Bitte entsorgen Sie Ihr Alt-Glas nicht spätabends oder nachts. So schonen Sie nicht nur die Natur, sondern auch die Nerven der Nachbarn. Glasrecycling Tipps für die blaue Tonne schwarz auf weiss: Bunt oder Kartons bitte zerreißen, um Platz in der blauen Tonne zu sparen. Verschmutzte Lebensmittelverpackungen, Tapetenreste, Hygienepapiere und beschichtete Papiere kommen in die Hausmülltonne. WeiSS. Saftkartons gehören in die Wertstofftonne. Gut erhaltene, alte Bücher lassen sich prima verschenken oder spenden 8 9

6 BioMüll Alles Bio Bis zum SchluSS. Sondermüll Niemals in der Mülltonne oder Toilette entsorgen! Gefahr erkannt. Gefahr gebannt. Auch wenn Sondermüll in privaten Haushalten nur in kleinen Mengen anfällt, darf er in keiner der Mülltonnen entsorgt werden! Er ist in höchstem Maße gefährlich für unsere Gesundheit und die Umwelt. Deshalb wird er auch Problemabfall, Schadstoffmüll, gefährlicher Abfall usw. genannt. Hier einige Beispiele für gefährliche Abfälle, die als Sondermüll entsorgt werden müssen: Abbeiz- und Holzschutzmittel, Arzneimittel, Asbestzementabfälle, Batterien und Akkus, Bremsflüssigkeit, Desinfektions- und Reinigungsmittel, Düngemittel, Energiespar- und Leuchtstofflampen, Farben und Lacke (nicht ausgehärtet), Frostschutzmittel, Fotochemikalien, Klebstoffe (nicht ausgehärtet), Kosmetika (nicht eingetrocknet), Lösemittel und Verdünnungen, Motor-, Getriebe- und Hydrauliköl, Ölfilter und ölverschmierte Putzlappen, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Reinigungsmittel, Quecksilberthermometer, Säuren und Laugen, Spraydosen. Bringen Sie Ihren Sondermüll bitte auf einen Recyclinghof! Einige schadstoffhaltige Abfälle, wie z. B. Batterien und Medikamente, können Sie auch dort abgeben, wo sie gekauft wurden. Biomüll Obst-/Gemüsereste Essensreste (auch gekochtes) Tee-/Kaffeefilter Eierschalen Blumen Gartenabfälle So schliesst sich der Bio-Kreislauf. Alle Berliner Wohnhäuser sind mit Biotonnen ausgestattet. Das schreibt das Berliner Abfallgesetz vor. Denn die Entsorgungs- und Verwertungskosten für Bio-Abfälle sind sehr günstig. Essensreste und Blumen, Bananenschalen und Kaffeefilter... werden zu Kompost verarbeitet. Und dieser wird in der Gartenund Landwirtschaft als Dünger eingesetzt, um Obst, Gemüse und Pflanzen einen guten Nährboden zu geben. Für Ihren Garten oder Balkon können Sie den Kompost übrigens auch direkt auf den Berliner Recycling-Höfen kaufen. Ob tierischer oder pflanzlicher Herkunft, in jedem Haushalt fallen täglich viele organische Abfälle an. Richtig entsorgt fördert Biomüll das Wachstum neuer Nahrung für Menschen und Tiere. Schließen Sie den Kreislauf und nutzen Sie die braune Biotonne. Lösungen Für Problemfälle! Sondermüll Plastiktüten gehören nicht in die Biotonne! Bitte wickeln Sie Ihre Bioabfälle in Zeitungs- oder Küchenpapier ein. Mittlerweile gibt es auch biologisch abbaubare Tüten, die Ihnen beim Trennen und Entsorgen helfen. Alles Bio oder was? 10 11

7 Holen Sie sich starke Männer ins Haus. Wohin mit alten ausrangierten und sperrigen Gegenständen wie Möbel, Fernseher, Matratzen usw.? Ganz klar, dass Sperrmüll nicht auf die Straße gehört. Wenn man dabei erwischt wird, sind empfindliche Strafen fällig. Ebenfalls ins Geld geht die Entsorgung in Hausfluren, Kellergängen und rund um die Mülltonnen. Die Kosten für die Beseitigung werden auf alle Mieter Kontakt: verteilt, was die nachbarschaftlichen Beziehungen nicht gerade fördert. BSR Service-Center Lassen Sie Ihren Sperrmüll lieber von starken Männern abholen. Das ist zwar Tel.: nicht kostenlos, aber eine Garantie für richtige Entsorgung. Mo. Fr Uhr Sa Uhr Wer seinen Sperrmüll (zusammen mit anderen Abfällen) selbst auf den oder ganz bequem Recyclinghof bringt, kann Kosten sparen. Sogar, wenn Sie sich für kurze Zeit online: ein Fahrzeug leihen. Details zum Thema Sperrmüll, was die Abfuhr kostet, was mitgenommen wird und über Recyclinghöfe erfahren Sie von der BSR, siehe links. Bestellt und abgeholt. BerlinMacht Ihnen den Hof. WasserQualität Recyclinghöfe Sperrmüll Recyclinghöfe Adressen zu den Recyclinghöfen finden Sie im Internet unter: Nehmen Sie s in die Hand! Wenn Sie selbst mit anpacken, wird es günstiger. Bringen Sie Ihren Sperrmüll, Sondermüll (teilweise), Bauschutt, Gartenabfälle, Elektroartikel, Energiesparlampen... und alles was nicht in die Tonnen gehört oder passt direkt auf einen der vielen Recyclinghöfe der BSR. Das ist kostenlos. Und auf einigen der Höfe werden Sie sogar Ihren Schadstoff-Sondermüll los. Wenn Sie kein eigenes Fahrzeug haben, tun Sie sich doch mit Nachbarn zusammen und leihen sich einen Transporter für eine günstige Müllfahrgemeinschaft. Ein Trip zum Recyclinghof. So ein kleiner Ausflug ist nicht nur praktisch, sondern auch spannend und lehrreich. Viele Menschen sind beim Anblick der riesigen Abfallmengen schon ins Grübeln gekommen, ob es nicht doch Alternativen zum Wegwerfen gibt. Müllvermeidung ist die eine Sache. Andere interessante Möglichkeiten stellen wir Ihnen vor, wenn Sie weiterblättern

8 Wiederverwertung Spenden, Verkaufen oder Tauschen. Nicht wegwerfen, handeln! Tipps Flohmärkte ebay-kleinanzeigen Zweite Hand Facebook Tauschbörsen Antiquariate Second-Hand-Läden Sozialkaufhäuser Altkleider-Container Bastler und kleine Läden, die Fahrräder, Elektroartikel oder Möbel aufarbeiten usw. Mit vielen Sachen, die Sie nicht mehr brauchen, können Sie anderen eine Freude machen. Oder sogar Geld verdienen. In jedem Haushalt gibt es immer wieder gut erhaltene Dinge, die man nicht mehr mag. Den kleinen Fernseher, der dem Flatscreen-TV weichen musste. Den Kühlschrank, der zu klein ist für die neugegründete Familie. Kleidung aus der letzten Saison, die vom neuesten Schrei abgelöst wurde und und und... Für den Müll viel zu schade. Aber wohin damit? In der näheren Umgebung und im Internet finden Sie viele Möglichkeiten, alle Dinge, die Sie aussortiert haben, zu spenden, zu verschenken, zu tauschen oder zu verkaufen. Auf der Internetseite der BSR gibt es viele Adressen von Sozialkaufhäusern und auch einen Online Tausch- und Verschenkmarkt. Viele Zeitungen und Wochenblätter bieten offline und online die Möglichkeit, Artikel anzubieten. Und hören Sie sich doch einfach einmal in Ihren Sozialen Netzwerken um oder ganz normal im Freundesund Bekanntenkreis. Es gibt so viele Möglichkeiten, gut erhaltene Kleidung, Möbel, Elektroartikel, Fahrräder, Geschirr, Töpfe vor dem Wegwerfen zu retten. Und, was haben Sie zu bieten? 14

IST DAS WERTVOLL ODER KANN DAS WEG?

IST DAS WERTVOLL ODER KANN DAS WEG? www.wbm.de Ratgeber Müll IST DAS WERTVOLL ODER KANN DAS WEG? GUTE TIPPS RUND UM DEN MÜLL. SEITENWEISE WEISE SEITEN. Schön, dass Sie bei der WBM wohnen. So können Sie die vielen Vorteile einer großen Wohnungsbaugesellschaft

Mehr

Zusätzliche Müllkosten

Zusätzliche Müllkosten Zusätzliche Müllkosten 10 L 10 L 1 + 1/2 = 15 Liter Nur 15 Liter Restmüll pro Woche darf jeder Bürger in die Hausmüllcontainer entsorgen! Das entspricht dem Inhalt von 1,5 Wassereimern. Mehr ist in dem

Mehr

Abfall-Trennung. So trennen Sie richtig!

Abfall-Trennung. So trennen Sie richtig! Abfall-Trennung So trennen Sie richtig! DE Richtig trennen Abfall-Trennung ist wichtig für die Menschen, für die Natur und um Geld zu sparen. Abfall-Trennung hilft dabei, das Wasser, den Boden und die

Mehr

Müll und Recycling. 1. Kapitel: Wo entsteht Müll?

Müll und Recycling. 1. Kapitel: Wo entsteht Müll? Müll und Recycling 1. Kapitel: Wo entsteht Müll? Kennst du Worte, in denen >Müll< vorkommt? Müllabfuhr Müllkippe oder Mülldeponie Müllverbrennungsanlage Sondermüllsammlung oder Mülltrennung Das sind alles

Mehr

Wegweiser zur richtigen Mülltrennung

Wegweiser zur richtigen Mülltrennung Wegweiser zur richtigen Mülltrennung Wegweiser zur richtigen Mülltrennung Wohin mit dem Abfall? Gehört Katzenstreu in die Biotonne? Darf man Tapetenreste in die Papiertonne werfen? Unser Wegweiser zur

Mehr

Recycling Arbeitsblatt

Recycling Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Die SuS erkennen das stoffliche und das energetische und die damit verbundenen Prozesse. Sie können nachvollziehen, was sie selber zum beitragen können. Sie ordnen

Mehr

Wortschatz zum Thema: Umwelt, Umweltschutz

Wortschatz zum Thema: Umwelt, Umweltschutz 1 Wortschatz zum Thema: Umwelt, Umweltschutz Rzeczowniki: die Umwelt das Klima das Wetter der Regen der Sturm der Müll der Hausmüll die Tonne, -n die Mülltonne, -n der Behälter, - die Menge die Gesundheit

Mehr

abfallist wertvoll Batterien Akkus Konservendosen Blechdeckel von Flaschen, Konfigläsern etc. Batterien Knopfzellen Kleinakkus

abfallist wertvoll Batterien Akkus Konservendosen Blechdeckel von Flaschen, Konfigläsern etc. Batterien Knopfzellen Kleinakkus Alu Blech Batterien Akkus Aluminium und Blechdosen werden oft gemeinsam gesammelt und danach magnetisch von - einander getrennt. Beide Materialien können beliebig oft eingeschmolzen und zu vollwertigen,

Mehr

Müll trennen lohnt sich. Infos zur Müll-Trennung in Hamburg

Müll trennen lohnt sich. Infos zur Müll-Trennung in Hamburg Machen Sie mit: Trennen Sie Müll. Müll trennen ist einfach. Wir erklären, was Sie beachten müssen. Das Heft ist in Leichter Sprache. Infos zur Müll-Trennung in Hamburg Seite 1 Das steht im Text: Seite

Mehr

Die. Hersteller von Waschmitteln empfehlen die Verwendung einer gewissen Menge an Waschmittel. Damit die Wäsche auch wirklich sauber wird, sollte man

Die. Hersteller von Waschmitteln empfehlen die Verwendung einer gewissen Menge an Waschmittel. Damit die Wäsche auch wirklich sauber wird, sollte man Bei wie viel Grad wird normal verschmutzte Wäsche in der Waschmaschine wieder sauber? Die Hersteller von Waschmitteln empfehlen die Verwendung einer gewissen Menge an Waschmittel. Damit die Wäsche auch

Mehr

NEUES Tarifkonzept 2014. Einfach mehr trennen, Umwelt schützen und Geld sparen!

NEUES Tarifkonzept 2014. Einfach mehr trennen, Umwelt schützen und Geld sparen! NEUES Tarifkonzept 2014 Einfach mehr trennen, Umwelt schützen und Geld sparen! DAS NEUE TARIFKONZEPT FairPay Liebe Kundinnen und Kunden! Wenn Sie mehr Abfälle trennen, schützen Sie die Umwelt und können

Mehr

B1, Kap. 33, Einstieg zu Ü 1a. Kopiervorlage 33a: Fotosprache

B1, Kap. 33, Einstieg zu Ü 1a. Kopiervorlage 33a: Fotosprache Kopiervorlage 33a: Fotosprache B1, Kap. 33, Einstieg zu Ü 1a Mithilfe der Fotos können die verschiedenen Facetten des Themas Energiesparen angesprochen werden: die Arten der Energiegewinnung, der Energieverbrauch,

Mehr

Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht.

Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht. Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht. Besonders im Verpackungsbereich lassen sich Abfälle einsparen. Wer beim Einkauf Mehrwegflaschen, lose Waren und Nachfüllpackungen bevorzugt sowie

Mehr

TRENDCHECK ALTKLEIDER. Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen

TRENDCHECK ALTKLEIDER. Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen TRENDCHECK ALTKLEIDER Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen Altkleider recyceln l Trends und Angebote lassen unsere Kleiderschränke oft voller werden als uns lieb ist. Aussortiert wird in der Regel nicht,

Mehr

Mülltrennung macht Sinn!

Mülltrennung macht Sinn! Mülltrennung macht Sinn! Bei jedem Salzburger fallen insgesamt pro Jahr rd. 470 kg Abfälle an. Mehr als die Hälfte (55%) davon werden getrennt gesammelt und verwertet, wie zb Altpapier, Metalle, Biotonne,

Mehr

Umweltfreundlich durchs Schuljahr

Umweltfreundlich durchs Schuljahr Umweltfreundlich durchs Schuljahr Herausgegeben von der Abfallberatung des Landkreises Tübingen Stand: 09/07 Umweltfreundlich durchs Schuljahr - einfach clever handeln!!! In einer intakten Umwelt fühlen

Mehr

Müllentsorgung in Finnland

Müllentsorgung in Finnland Müllentsorgung in Finnland Die finnische Gesetzgebung beinhaltet Bestimmungen über Abfallbehandlung und dessen Trennung um Landschaft und Gesundheit der Menschen zu schützen. Das Gesetz schlägt vor Müll

Mehr

Kurt DER MÜLLMANN. Eine Geschichte über die MA 48

Kurt DER MÜLLMANN. Eine Geschichte über die MA 48 Kurt DER MÜLLMANN Eine Geschichte über die MA 48 IMPRESSUM Medieninhaber: MA 48 Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark, Einsiedlergasse 2, 1050 Wien; Juni 2010; www.abfall.wien.at Konzept, Gestaltung

Mehr

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Aus welchen Stoffen besteht ein Mobiltelefon überwiegend? a. Aus Kunststoffen b. Aus Metallen c. Aus Glas 2 Wissensquiz Handyrecycling und Umwelt

Mehr

Papier. Sammeln & Verwerten. Papier Pappe Kartonagen. AWISTA. Wir ent sorgen für Sauberkeit.

Papier. Sammeln & Verwerten. Papier Pappe Kartonagen. AWISTA. Wir ent sorgen für Sauberkeit. Papier Sammeln & Verwerten Papier Pappe Kartonagen AWISTA. Wir ent sorgen für Sauberkeit. Sammeln & verwerten von Papier, Pappe, Kartonagen Hintergrund Der AWISTA führte im Frühjahr 2008 die Papiertonne

Mehr

Gewerbemüll (Restmüll, Hausmüll, Feuchtmüll)

Gewerbemüll (Restmüll, Hausmüll, Feuchtmüll) Gewerbemüll (Restmüll, Hausmüll, Feuchtmüll) Restmüll ist Abfall, der weder der Wiederverwertung zugeführt werden kann, noch in die Biomülltonne gehört. Er gehört in die Restmülltonne. Aktenordner Asche

Mehr

Dorfmaus und Waldmaus Nichts als Ärger mit dem Müll - Muss das sein?

Dorfmaus und Waldmaus Nichts als Ärger mit dem Müll - Muss das sein? Dorfmaus und Waldmaus Nichts als Ärger mit dem Müll - Muss das sein? Begleittext zum Müllmalbuch für die Schulen im Landkreis Bayreuth. Geeignet für die Jahrgangsstufen 1 und 2. Konzipiert vom... Arbeitskreis

Mehr

Infos zur Papier tonne

Infos zur Papier tonne Infos zur Papier tonne Die Info gilt für den Landkreis Reutlingen, ohne die Städte Metzingen, Pfullingen und Reutlingen So sieht die Papier tonne aus Es gibt verschiedene Papier tonnen. Die Papier tonne

Mehr

Hier, in diesem ganz normalen kleinen Haus in einer ganz normalen Gemeinde wohnt eine ganz normale Kleinfamilie: Die Müllers.

Hier, in diesem ganz normalen kleinen Haus in einer ganz normalen Gemeinde wohnt eine ganz normale Kleinfamilie: Die Müllers. Hier, in diesem ganz normalen kleinen Haus in einer ganz normalen Gemeinde wohnt eine ganz normale Kleinfamilie: Die Müllers. Die Müllers leben wie Millionen andere deutsche Familien auch: Die Eltern arbeiten,

Mehr

Ressourcen schonen. Wertstoffe clever entsorgen so einfach geht Recycling.

Ressourcen schonen. Wertstoffe clever entsorgen so einfach geht Recycling. Ressourcen schonen. Wertstoffe clever entsorgen so einfach geht Recycling. www.usb-bochum.de Einfach wertvoll unsere Wertstofftonne In Zeiten knapper werdender Ressourcen wird Recycling immer wichtiger.

Mehr

Abfall-ABC für Gewerbeabfälle

Abfall-ABC für Gewerbeabfälle Abfall-ABC für Gewerbeabfälle Das Abfall-ABC für Gewerbeabfälle wurde von der Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg mbh (AVL mbh) und dem Landratsamt Ludwigsburg ausgearbeitet. Es dient

Mehr

Verantwortungsbewusste europäische Verbraucher bevorzugen Glasverpackungen

Verantwortungsbewusste europäische Verbraucher bevorzugen Glasverpackungen PRESSEMITTEILUNG Verantwortungsbewusste europäische Verbraucher bevorzugen Glasverpackungen Präferenz für Glasverpackungen entspricht dem Trend nach einer gesunden und nachhaltigen Lebensweise Wien //

Mehr

Ressourcen schonen. Wertstoffe clever entsorgen so einfach geht Recycling.

Ressourcen schonen. Wertstoffe clever entsorgen so einfach geht Recycling. Ressourcen schonen. Wertstoffe clever entsorgen so einfach geht Recycling. www.usb-bochum.de Einfach wertvoll unsere Wertstofftonne In Zeiten knapper werdender Ressourcen wird Recycling immer wichtiger.

Mehr

Restabfall SONSTIGE ABFÄLLE EIN ASZ IST IMMER IN IHRER NÄHE! INS NÄCHSTE ASZ IN DEN RESTABFALL PUCHENAU

Restabfall SONSTIGE ABFÄLLE EIN ASZ IST IMMER IN IHRER NÄHE! INS NÄCHSTE ASZ IN DEN RESTABFALL PUCHENAU SONSTIGE ABFÄLLE Restabfall Asche (Koks), ausgekühlt Folien, verschmutzt (z.b. von Fleisch) kaputte Schuhe und Textilien Staubsaugerbeutel Zigarettenasche, -stummel Gummihandschuhe Wattestäbchen, Binden,

Mehr

Gefahr durch Batterien!

Gefahr durch Batterien! Batterien und Akkus sind praktisch. Mit ihnen kannst du ein elektrisches Gerät auch ohne Strom aus der Steckdose benutzen. Wie gefährlich sie sein können, vergessen die meisten Leute dabei leider sehr

Mehr

BSR-Fachinformationen für die Berliner Wohnungswirtschaft

BSR-Fachinformationen für die Berliner Wohnungswirtschaft Editorial Liebe Kundinnen und Kunden, aus meiner noch nicht allzu fernen Zeit in der Wohnungswirtschaft weiß ich: Abfallentsorgung und Straßenreinigung müssen gut funktionieren und das bei günstigen Gebühren.

Mehr

K u n s t h o c h s c h u l e B e r l i n ( W e i ß e n s e e ) K H B. Hochschule für Gestaltung. M i t t e i l u n g s b l a t t

K u n s t h o c h s c h u l e B e r l i n ( W e i ß e n s e e ) K H B. Hochschule für Gestaltung. M i t t e i l u n g s b l a t t K u n s t h o c h s c h u l e B e r l i n ( W e i ß e n s e e ) K H B Hochschule für Gestaltung M i t t e i l u n g s b l a t t Herausgeber: Nr. 85 Der Rektor der Kunsthochschule Berlin (Weißensee) 25.

Mehr

Testen Sie Ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck

Testen Sie Ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck Testen Sie Ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck Jeder Mensch benötigt Fläche zum Leben auch für die Herstellung von Konsumgütern und Nahrungsmitteln. Wasser, Land, Energie und vieles andere ist erforderlich.

Mehr

Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling

Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling Warum gibt es Abfall? Zuerst du! Was glaubst du: 1. Warum gibt es überhaupt Abfall? 2. Wer verursacht Abfall? 3. Wo entsteht Abfall?

Mehr

Plakatarbeit von Paul d Avoine und Phil Happ

Plakatarbeit von Paul d Avoine und Phil Happ Vorstellung der Projekte Plakatarbeit von Paul d Avoine und Phil Happ Virtuelles Wasser: Auf dem Plakat virtuelles Wasser haben wir den Schülern klar gemacht was virtuelles Wasser ist und welche Arten

Mehr

Wohin mit dem Müll? Abfallvermeidung und -entsorgung

Wohin mit dem Müll? Abfallvermeidung und -entsorgung Wohin mit dem Müll? Abfallvermeidung und entsorgung Inhalt Seite 03 03 04 Inf o r m a t i o n e n un d Wi s s e n s w e r t e s Wohin mit dem Müll? Mülltrennung Abfallwegweiser mit Berechtigungskarte Adr

Mehr

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Jeden Cent sparen Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Seite 3 2. Essen und Trinken Seite 4-5 2.1 Außerhalb essen Seite 4 2.2

Mehr

ABFALL- UND WERTSTOFFKALENDER NEU: DIE KÖLNER WERTSTOFFTONNE

ABFALL- UND WERTSTOFFKALENDER NEU: DIE KÖLNER WERTSTOFFTONNE ABFALL- UND WERTSTOFFKALENDER NEU: DIE KÖLNER WERTSTOFFTONNE AB 01.01.2014 DARF HIER MEHR REIN! DIE GELBE TONNE WIRD ZUR WERTSTOFFTONNE FÜR SIE JETZT NEU:

Mehr

Die halbe Miete. Dienstleistungen für die Wohnungswirtschaft. Entsorgung Abfallmanagement Konzept ALBA Gelbe Tonne Behältermanagement. Service.

Die halbe Miete. Dienstleistungen für die Wohnungswirtschaft. Entsorgung Abfallmanagement Konzept ALBA Gelbe Tonne Behältermanagement. Service. Die halbe Miete. Dienstleistungen für die Wohnungswirtschaft. Entsorgung Abfallmanagement Konzept ALBA Gelbe Tonne Behältermanagement Service IHR ZIEL: LEISTUNG RAUF, KOSTEN RUNTER Dienstleister der Wohnungswirtschaft

Mehr

Müllentsorgung kompakt. Informationen und Tipps für die sparsame Müllentsorgung

Müllentsorgung kompakt. Informationen und Tipps für die sparsame Müllentsorgung Müllentsorgung kompakt Informationen und Tipps für die sparsame Müllentsorgung Müllentsorgung kompakt 3 Inhalt Einleitung Warum diese Broschüre: Umweltschutz, Betriebskosten, zweite Miete 4 Abfallaufkommen

Mehr

Sustainable Austria 51. Tipps für dich!

Sustainable Austria 51. Tipps für dich! Sustainable Austria 51 Tipps für dich! www.cleaneuro.at cleaneuro hilft dir, bei deinen Einkäufen auf Umwelt, Menschen und Klima zu achten. Mehr Infos dazu gibt es in der Heftmitte, viele Anregungen zur

Mehr

Abfall von A bis Z im Haushalt

Abfall von A bis Z im Haushalt kann nicht wiederverwertet Wertstoff, kann wiederverwertet organisches Material Problemmüll Gelbe Tonne Abflussreiniger Akkus Allzweckreiniger Altglas nach Farben sortiert Altkleider noch tragbar Altkleider

Mehr

LEBENSMITTEL- RETTER LEBENSMITTELRETTER

LEBENSMITTEL- RETTER LEBENSMITTELRETTER LEBENSMITTEL- RETTER Das kommt Ihnen sicher bekannt vor: Plötzlich überfällt Sie ein Hungergefühl und schon stehen Sie am Kühlschrank. Wenn dort nicht gerade die große Leere herrscht, treffen Sie bestimmt

Mehr

Müll und Recycling. IKOMA) Wintersemester 2005/

Müll und Recycling. IKOMA) Wintersemester 2005/ Müll und Recycling die Umwelt das Umweltministerium das Umweltproblem, -e der Umweltschutz die Umweltverschmutzung die Verringerung die Wegwerfgesellschaft die Wegwerf-Kultur das Wegwerf-Prinzip das Zeitalter

Mehr

.: Wo entsorge ich...? :. Ab - Di

.: Wo entsorge ich...? :. Ab - Di .: Wo entsorge ich...? :. Ab - Di Abflussreiniger Akkus Aktenordner Altholz Altkleider Altöl Alufolien/-deckel/-tuben Aluminium (Verpackung) Aquarium Arzneimittel Asbesthaltige Stoffe Asche (erkaltet)

Mehr

WIE WIRD DENN BITTE AUS MÜLL STROM GEMACHT?

WIE WIRD DENN BITTE AUS MÜLL STROM GEMACHT? WIE WIRD DENN BITTE AUS MÜLL STROM GEMACHT? T o b i s A b e n t e u e r i n d e r M V A Neu! Mit Abfallrate-Spiel und Seiten zum Selber-Ausmalen! Zweckverband Müllverwertungsanlage Ingolstadt Landkreis

Mehr

Wie wohn ich und wie wohnst du?

Wie wohn ich und wie wohnst du? Wie wohn ich und wie wohnst du? Beschreibe, wie es bei dir zuhause aussieht: (Welche Zimmer gibt es in eurer Wohnung? Wer benutzt die Räume? Welche Räume findest du besonders wichtig? Welche Zimmer findest

Mehr

Lesen macht reich! 60 Euro am Tag

Lesen macht reich! 60 Euro am Tag Lesen macht reich! 60 Euro am Tag Zwei wertvolle Ratgeber mit Lizenz. Mit der Lizenz dürfen Sie diese Ratgeber verkaufen oder verschenken. Mehr Geld, wer hat daran kein Interesse? Mehr Geld, ohne Risiko,

Mehr

ÜBERRASCHENDES ÜBER KUNSTSTOFF

ÜBERRASCHENDES ÜBER KUNSTSTOFF ÜBERRASCHENDES ÜBER KUNSTSTOFF Warum sind heutzutage Produkte häufig in Kunststoff verpackt? Und was soll mit der Verpackung geschehen, wenn sie zu Abfall wird? KUNSTOFFE SIND WERTVOLL Während der Herstellung

Mehr

Im Bereich der Ernährung kannst du an drei wirkungsvollen Rädchen drehen:

Im Bereich der Ernährung kannst du an drei wirkungsvollen Rädchen drehen: Im Bereich der Ernährung kannst du an drei wirkungsvollen Rädchen drehen: Die Erzeugung von 100 Kilokalorien tierischen Ursprungs (also Fleisch, Milch, Joghurt, Käse ) hat einen bis zu ca. 20 Mal größeren

Mehr

Wichtige Information an alle Haushalte in den Städten und Gemeinden Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Lehrte, Sehnde, Uetze, Wedemark.

Wichtige Information an alle Haushalte in den Städten und Gemeinden Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Lehrte, Sehnde, Uetze, Wedemark. Postfach 61 01 70 30601 Hannover Wichtige Information an alle Haushalte in den Städten und Gemeinden Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Lehrte, Sehnde, Uetze, Wedemark. www.aha-region.de wie ist Das Schön!

Mehr

Menschen haben Bedürfnisse

Menschen haben Bedürfnisse 20 Menschen haben Bedürfnisse 1. Menschen haben das Bedürfnis nach... Findet zehn Möglichkeiten, wie diese Aussage weitergehen könnte. 21 22 Allein auf einer Insel 5 10 15 20 25 Seit einem Tag war Robinson

Mehr

Was gehört wohin von A bis Z

Was gehört wohin von A bis Z Was gehört wohin von A bis Z Die folgende Liste soll Ihnen einen kleinen Überblick darüber geben, welcher Abfall wohin gehört. Sollten Sie hier nicht fündig werden, so wenden Sie sich bitte an die Abfallberaterin

Mehr

Christine Schlote Lernwerkstatt Ernährung im Alltag Wie man sich gesund ernährt Informationen / Aufgaben / Versuche Einfache Rezepte / Mit Lösungen

Christine Schlote Lernwerkstatt Ernährung im Alltag Wie man sich gesund ernährt Informationen / Aufgaben / Versuche Einfache Rezepte / Mit Lösungen Christine Schlote Ernährung im Alltag Wie man sich gesund ernährt Informationen / Aufgaben / Versuche Einfache Rezepte / Mit Lösungen Möchten Sie mehr vom Kohl-Verlag kennen lernen? Dann nutzen Sie doch

Mehr

So ein Mist in der HS Feldkirchen

So ein Mist in der HS Feldkirchen So ein Mist in der HS Feldkirchen Geschichte von Karin STROMMER, 3a-Klasse Rollen: Erzähler Herr Blaschke Schüler ( 1 u. 2) Putzfrauen ( 1 u. 2) Vertreter der Gemeinde Im Herzen von Feldkirchen bei Graz

Mehr

UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE

UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE LVR-HPH-Netze Heilpädagogische Hilfen UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE Einleitung Der LVR macht sich für den Umweltschutz stark. Ziel ist, dass die Umwelt gesund bleibt. Damit die Menschen auch in Zukunft

Mehr

Abfall ABC. Der Umwelt zuliebe. Eine Information des Abfallwirtschaftsverbandes Weiz und der Gemeinden des Bezirkes Weiz

Abfall ABC. Der Umwelt zuliebe.  Eine Information des Abfallwirtschaftsverbandes Weiz und der Gemeinden des Bezirkes Weiz Abfallwirtschaftsverband Weiz 8160 Weiz, Göttelsberg 290/1 Abfall ABC Der Umwelt zuliebe Eine Information des Abfallwirtschaftsverbandes Weiz und der Gemeinden des Bezirkes Weiz www.awv-weiz.at 1 Es wird

Mehr

DIE 10 SCHNELLSTEN LAST MINUTE UMSATZTIPPS FÜR WEIHNACHTEN & NEUJAHR

DIE 10 SCHNELLSTEN LAST MINUTE UMSATZTIPPS FÜR WEIHNACHTEN & NEUJAHR DIE 10 SCHNELLSTEN LAST MINUTE UMSATZTIPPS FÜR WEIHNACHTEN & NEUJAHR www.werbetherapeut.com Die 10 besten und schnellsten Werbetipps, für die Zielgerade bei der heurigen Weihnachts-Umsatz-Rallye Was kann

Mehr

Didaktisches Material. Keine Werbung.

Didaktisches Material. Keine Werbung. LEERGUT TUT GUT! Didaktisches Material. Keine Werbung. WÄHL DIE MEHRWEGGLASFLASCHE Schau dir an, was sie alles kann: www.mehrwegglas.info Eine Initiative von: Verbund der Südtiroler Getränke- und Mineralwasserproduzenten

Mehr

Umwelt und Umweltschutz

Umwelt und Umweltschutz Umwelt und Umweltschutz Umweltschutz ist in Österreich wichtig. Alle sollen sich darum bemühen, dass die Umwelt sauber und lebenswert bleibt. Geht es der Umwelt gut, dann geht es auch den Menschen und

Mehr

Tag der Schulverpflegung 2014

Tag der Schulverpflegung 2014 Tag der Schulverpflegung 2014 (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft des Landes Rheinland Pfalz) Thema: Lebensmittelverschwendung Erschreckend!!! Jeder von uns wirf durchschnittlich pro Jahr

Mehr

Die Zukunft ist Grün!

Die Zukunft ist Grün! Die Zukunft ist Grün! Der Klimawandel muss aufgehalten werden! Außerdem müssen wir sparsam mit unseren Energieressourcen auf der Erde umgehen! Aufgrund zahlreicher Umweltkatastrophen und schließlich auch

Mehr

Kommentartext Plastikmüll

Kommentartext Plastikmüll Kommentartext Plastikmüll Plastikmüll verschmutzt die Meere und bedroht Tiere. 1. Kapitel: Ganz schön viel Plastik Samstags gehen wir mit der ganzen Familie einkaufen. Ganz schön viel Plastik. Obst in

Mehr

Mein Abfall. Kurzbeschrieb. Unterrichtsverlauf. Einführung. Erarbeitung. Abschluss. Thema Entstehen/Vermeiden. Stufe (Unterstufe) Stufe.

Mein Abfall. Kurzbeschrieb. Unterrichtsverlauf. Einführung. Erarbeitung. Abschluss. Thema Entstehen/Vermeiden. Stufe (Unterstufe) Stufe. Lehrerkommentar Mein Abfall Thema Entstehen/Vermeiden mit Icon Stufe Stufe (Unterstufe) Mittelstufe Zeit Zeit Zeit 1 Lektion Material Material Material AB1 Abfallprotokoll M1 Abfallberg M2 Begriffkarten

Mehr

Wasser sparen. Klimaprojekt 2015/2016 KBS Schwyz Sven Suter MAB Möbelfabrik Betschart AG Fabian Trummer login Berufsbildung AG Klasse E1C

Wasser sparen. Klimaprojekt 2015/2016 KBS Schwyz Sven Suter MAB Möbelfabrik Betschart AG Fabian Trummer login Berufsbildung AG Klasse E1C Klimaprojekt 2015/2016 KBS Schwyz Sven Suter MAB Möbelfabrik Betschart AG Fabian Trummer login Berufsbildung AG Klasse E1C Inhaltsverzeichnis 1. Zusammenfassung... 3 2. Einleitung... 3 3. Hauptteil...

Mehr

Vorwort von Bodo Schäfer

Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Was muss ich tun, um erfolgreich zu werden? Diese Frage stellte ich meinem Coach, als ich mit 26 Jahren pleite war. Seine Antwort überraschte mich: Lernen

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

6-10 KONSUM BIOABFALL SACH INFORMATION TRENNUNG VERWERTUNG

6-10 KONSUM BIOABFALL SACH INFORMATION TRENNUNG VERWERTUNG SACH INFORMATION Bioabfälle sind jene Abfälle, die aufgrund ihres hohen organischen, biologisch abbaubaren Anteils für die aerobe (Kompostierung) und anaerobe (Vergärung) Verwertung besonders geeignet

Mehr

Schritte. Schritte 3/2. im Beruf. Gespräche führen: Einen Arbeitsauftrag bekommen und darauf reagieren

Schritte. Schritte 3/2. im Beruf. Gespräche führen: Einen Arbeitsauftrag bekommen und darauf reagieren 1 Sehen Sie die Bilder an und ordnen Sie die Wörter zu. Breze Brot Brötchen Butter Eier Gabeln Honig Joghurt Kaffee Käse Kuchen Löffel Marmelade Milch Messer Obst Quark Schüsseln Servietten Tee Teller

Mehr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Liebe Bürgerinnen und Bürger, Liebe Bürgerinnen und Bürger, das Thema Ratten ist stets ein unliebsames Thema. An dieser Stelle möchten wir Sie darüber informieren, wie die Stadt Recklinghausen versucht, dieses Problem einzudämmen,

Mehr

DIREKTE BELASTUNG DER OSTSEE DURCH DEN MENSCHEN

DIREKTE BELASTUNG DER OSTSEE DURCH DEN MENSCHEN DIREKTE BELASTUNG DER OSTSEE DURCH DEN MENSCHEN Viele Dinge belasten die Ostsee: Landwirtschaft, Medikamente und Abwasser. An vielem ist der Mensch direkt schuld. In der Ostsee landet vieles, was nicht

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Wie wohnen die Deutschen eigentlich? Nina und David wollen herausfinden, ob es die typisch deutsche Wohnung gibt. Und sie versuchen außerdem, eine Wohnung zu finden. Nicht ganz einfach in der

Mehr

Chemikalien Gefährlicher Abfall, Problemstoffsammlung, Recyclinghof (Elektronaltgerät)

Chemikalien Gefährlicher Abfall, Problemstoffsammlung, Recyclinghof (Elektronaltgerät) ABFALL-TRENN-ABC, Stand 2010 Abfallart Zuordnung, Entsorgung Abflussreiniger Akkus Fachhandel (Rücknahmepflicht) od. Altöl (Motoröl) Fachhandel (Rücknahmepflicht) od. Aludosen Alufolien Arzneimittel Apotheke,

Mehr

Anlage zur Abfallentsorgungssatzung

Anlage zur Abfallentsorgungssatzung Anlage zur Abfallentsorgungssatzung der Stadt Pulheim vom 12. 11. 2002 Zugelassene Abfälle gemäß Abfallverzeichnisverordnung: efäß/sammlung 02 01 Abfälle aus Landwirtschaft, artenbau, Teichwirtschaft,

Mehr

Abfall-Merkblatt 2016

Abfall-Merkblatt 2016 Abfall-Merkblatt 2016 Gemeinde Beringen 3 2 4 1 5 Abfallsammelstellen: 1 Hard 4 Beringen Enge 2 Abfallcenter 5 Guntmadingen 3 Coop Verkaufsstellen für Abfallmarken: Coop Beringen, Schaffhauserstrasse 2

Mehr

ENTSORGUNG UND RECYCLING WEIACH

ENTSORGUNG UND RECYCLING WEIACH ENTSORGUNG UND RECYCLING WEIACH Grubenweg hinter First stop Öffnungszeiten: Mittwoch 16:00 bis 18:00 Samstag 09:00 bis 11:30 1 Inhaltverzeichnis Brennbare Abfälle - Wichtige Telefonnummern - Abfallgebühren

Mehr

Produktnutzen von Einmalgeschirr und Serviceverpackungen

Produktnutzen von Einmalgeschirr und Serviceverpackungen Produktnutzen von Einmalgeschirr und Serviceverpackungen Wirtschaftlichkeit Praktikabilität Sicherheit Hygiene Mobilität kostengünstig einfach und schnell keine Scherben und entsprechende Verletzungsgefahr

Mehr

Dein Handy ist zu gut für die Schublade!

Dein Handy ist zu gut für die Schublade! Dein Handy ist zu gut für die Schublade! Private Daten gelöscht? SIM-Karte entfernt? Dann rein in die Sammelbox. Unter allen Handys, die bis zum 28.März 2014 hier gesammelt werden, werden tolle Sachpreise

Mehr

Müll trennen und profitieren. Weil es bei uns Tradition ist. Ich trenne Müll. Müll-Checker aktivieren:

Müll trennen und profitieren. Weil es bei uns Tradition ist. Ich trenne Müll. Müll-Checker aktivieren: Müll trennen und profitieren Weil es bei uns Tradition ist Ich trenne Müll. Müll-Checker aktivieren: www.stadt-salzburg.at/abfall Wussten Sie, dass in Salzburg jährlich rund 20.000 Tonnen an wieder verwertbaren

Mehr

Gastronomie-Entsorgung

Gastronomie-Entsorgung Gastronomie-Entsorgung Speisereste Verpackte Lebensmittel Wertstoffe Fettabscheider Altspeisefette Ein Unternehmen der www.umsema.de ALLES AUS EINER HAND: ENTSORGUNG ENTSORGUNG VON SPEISEABFÄLLEN SAMMLUNG

Mehr

Das Deutschlandlabor Folge 11: Müll

Das Deutschlandlabor Folge 11: Müll Manuskript Überall auf der Welt wird viel zu viel Müll produziert. Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihren Müll besonders genau trennen und recyceln. Stimmt das wirklich? Nina und David fragen

Mehr

SARUNLAPORN AUS THAILAND EINE BILDERGESCHICHTE

SARUNLAPORN AUS THAILAND EINE BILDERGESCHICHTE SARUNLAPORN AUS THAILAND EINE BILDERGESCHICHTE Sarunlaporns Großmutter arbeitet in der Produktion der Engel. Hier zeigt Sarunlaporn einige Bilder aus ihrem Leben. 01 HALLO! Ich heiße Sarunlaporn, bin das

Mehr

Aufgabe: Du bist ein Designer / eine Designerin. Erfinde Piktogramme für Energieformen wie im Beispiel Wind.

Aufgabe: Du bist ein Designer / eine Designerin. Erfinde Piktogramme für Energieformen wie im Beispiel Wind. Seite 1 von 8 Erfinderland Deutschland Baukasten Forschung Bereich Energie Aufgabe: Du bist ein Designer / eine Designerin. Erfinde Piktogramme für Energieformen wie im Beispiel Wind. FOSSILE ENERGIE Öl:

Mehr

Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Umfrage zum Thema Wertstofftonne

Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Umfrage zum Thema Wertstofftonne Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Umfrage zum Thema Wertstofftonne Berlin, 0. März 015 1 Studienhintergrund und Forschungskonzept Hintergrund:! Die Bundesregierung hat bereits 011 die bundesweite

Mehr

Mach's grün! macht Schule

Mach's grün! macht Schule Mach's grün! macht Schule Lehrmaterial für den Grundschulunterricht Thema: Papierorientierter Umweltschutz Überblick Unterrichtsfach Sachkunde Module 1. Rätsel 2. Papierschöpfen Kompetenzziele Umweltbewusstsein

Mehr

Entsorgungen aus Gastronomie, Heim- und Grossküchen

Entsorgungen aus Gastronomie, Heim- und Grossküchen Sicher und Sauber Entsorgungen aus Gastronomie, Heim- und Grossküchen Im Dienste der Umwelt Ein Leistungsstarker Partner! Gastwirte, Heim- und Spitalleiter oder Betreiber einer Kantine kennen das Problem:

Mehr

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen.

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Wie du noch diese Woche extra Geld verdienen kannst Tipp Nummer 1 Jeder schreit nach neuen Kunden, dabei reicht

Mehr

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten KORN weist den Weg in eine bessere Zukunft. Wie wir mit unserem Abfall umgehen, ist eines der dringlichsten Probleme

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

Abfallentsorgung. Adresse: Rathaus, Vialstrasse 2, 7205 Zizers Homepage: www.zizers.ch

Abfallentsorgung. Adresse: Rathaus, Vialstrasse 2, 7205 Zizers Homepage: www.zizers.ch Abfallentsorgung Adresse: Rathaus, Vialstrasse 2, 7205 Zizers Homepage: www.zizers.ch Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner Es freut uns sehr, Ihnen das Merkblatt zur Abfallentsorgung in der Gemeinde

Mehr

DAS LIEGT DOCH AUF DER HAND!

DAS LIEGT DOCH AUF DER HAND! Nr. 1171 Mittwoch, 28. Oktober 2015 DAS LIEGT DOCH AUF DER HAND! MEDIEN BEEINFLUSSEN AUCH UNS! Hallo, wir sind die Klasse 4a der NMMS Eggelsberg. Wir haben uns intensiv mit dem Thema Medien beschäftigt

Mehr

Der neue Secondhand-Führer für München und das Umland

Der neue Secondhand-Führer für München und das Umland Unternehmensentwicklung und Kommunikation - Pressestelle Telefon 089/233-31060, -31262 Telefax 089/233-31205 arnulf.grundler@muenchen.de elke.wildraut@muenchen.de 28. Mai 2009 Pressegespräch mit Kommunalreferentin

Mehr

Herausforderung Bioabfall Ein-Blick in den Zürisack

Herausforderung Bioabfall Ein-Blick in den Zürisack Herausforderung Bioabfall Ein-Blick in den Zürisack Niels Michel Fachleitung Prävention UZH Zürich Zentrum, 5. März 2013 ERZ Entsorgung + Recycling Zürich I Überblick - ERZ Entsorgung + Recycling Zürich

Mehr

Woche der Nachhaltigkeit: Projektwoche vom 30.06 bis 03.07.2014

Woche der Nachhaltigkeit: Projektwoche vom 30.06 bis 03.07.2014 Woche der Nachhaltigkeit: Projektwoche vom 30.06 bis 03.07.2014 Die Projektwoche zum Ende des Schuljahres stand für den Jahrgang 6 ganz unter dem Thema Nachhaltigkeit. Die verschiedenen Projektgruppen

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

Nicht kopieren. Der neue Report von: Stefan Ploberger. 1. Ausgabe 2003

Nicht kopieren. Der neue Report von: Stefan Ploberger. 1. Ausgabe 2003 Nicht kopieren Der neue Report von: Stefan Ploberger 1. Ausgabe 2003 Herausgeber: Verlag Ploberger & Partner 2003 by: Stefan Ploberger Verlag Ploberger & Partner, Postfach 11 46, D-82065 Baierbrunn Tel.

Mehr

Grafische Papiere 8,8 Mio t Verpackungspapiere 8,5 Mio t Hygienepapiere 1,4 Mio t Technische Papiere 1,2 Mio t

Grafische Papiere 8,8 Mio t Verpackungspapiere 8,5 Mio t Hygienepapiere 1,4 Mio t Technische Papiere 1,2 Mio t Mein Abfall meine Verantwortung Fakten zu: Papierverbrauch in Mio. t Altpapiereinsatzquote in der Papiererzeugung in % 1950 1,6 30 1960 4,4 38 1970 7,6 46 1980 9,7 42 1990 15,5 49 2000 19,1 60 2010 19,9

Mehr

Was kann ich wo entsorgen?

Was kann ich wo entsorgen? Was kann ich wo entsorgen? Biotonne oder Komposthaufen (Im Abfallkalender Ihrer Gemeinde steht, wo Sie die Biotonne bestellen können.) Apfelrest Brotreste Eierschale Fischgräten Gemüseabfälle Holzwolle

Mehr

E N T S O R G U N G. Meine Vier! PAPIER BIO REST DOSEN METALL FLASCHEN PLASTIK

E N T S O R G U N G. Meine Vier! PAPIER BIO REST DOSEN METALL FLASCHEN PLASTIK E N T S O R G U N G Meine Vier! BIO PAPIER REST PLASTIK FLASCHEN & METALL DOSEN E N T S O R G U N G INHALT 3 Mehr Service! 4-5 Schwarze Tonne: Restmüll 6-7 Braune Tonne: Bioabfälle 8-9 Rote Tonne: Altpapier

Mehr