IP Migration - Quo Vadis?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IP Migration - Quo Vadis?"

Transkript

1 IP Migration - Quo Vadis? November 2015 Hightech summit BW Arel Güven Leiter Migration, Infrastrukturvertrieb Telekom Deutschland GmbH

2 Festnetz ist wieder attraktiv und wir haben die Antworten Preiskampf Fusionen Politisches Interesse Organische Kundengewinnung durch Konvergente Tarife, neue Hardware und innovative Services Große Vertriebsoberfläche durch neue Ansätze und Kooperationen DSL-Kunden Marktanteil BB-Wachstum (yoy) EBITDA-Marge #POS 5,6 3,0 4,3 2,1 12,6 18,0 10,0 14,0 7,0 42,0-3,0 2,0 7,0 7,0 14,0 41,0 33,0 62,0 16,0 23,0 0,3 0,1 0,9 1,8 1,8 Pole Position zur Nutzung Skaleneffekte : Anzahl Retailkunden Gute Salesprozesse Wertvollste Marke Bestes Netz Grösste Vertriebsoberfläche 2

3 marktkonsolidierung vollzieht sich nach Mustern Vodafone kauft Kabel Deutschland Kabelanbieter ONO Mobilfunk kauft Festnetz Gerüchte Unitymedia & Vodafone Festnetz kauft Mobilfunk United Internet übernimmt Versatel Tele Columbus kauft Primacom Provider kauft Infrastruktur Festnetz kauft Festnetz Fusion von E-Plus und O2 Mobilfunk kauft Mobilfunk 3

4 Was können wir recht gut und was andere besser? Self-Service Individuelle Pakete Zwei-Markenstrategie Multikanal Fairness Bandbreite All-IP Stabilität Hybridnetze Abdeckung LTE Alles aus einer Hand Industrie 4.0 Geschäftsmodell(e) Netzwerkeffekte Eine Rechnung Content E-Handel /Gaming Medienformate 4

5 , und sind erfolgskritisch 2. Marktseite 1. Marktseite Infrastruktur 5

6 Unsere Fähre ist leider in die Jahre gekommen PSTN - Netz ( ) 2016 ff. Nicht mehr so schnell Kaum Ersatzteile zu finden Hoher Verbrauch und lauter Motor Abflüsse verstopft, Kantine geschlossen 6

7 IP-Migration erfolgt bei laufendem Betrieb! Fährtausch bei voller Fahrt! IP-Anschlüsse in Tsd. IP-Quote in % Privatkunden Geschäftskunden Wholesale Lösungsgeschäft Bestand Alttechnik Zieltechnik Durchgängiges Risikomanagement bei Geschäftskunden und Lösungsgeschäft t 7

8 was bringt das überhaupt? Beim Wechsel In der Nutzung Nutzen IP-Migration 1 Kunden Schnelle Konnektivität überall Nur Atmen ist wichtiger! Vereinfachter Anbieterwechsel Bequeme Sonderdienste Integrierte Hardware ( Plug n Play ) Einfache Handhabung Selbstadministration Nomadische Nutzung Nahtlose Konnektivität Weniger Kosten Mehr Umsatz 2 Telekom AG Absicherung Wettbewerbsfähigkeit Prozesskosten Schaltkosten Keine Prozess,- Medienbrüche Bepreiste Sonderdienste (z.b. Express Service Umzug) Speed Snacks Schnelle Produktentwicklung 8

9 1 Stellen Sie sich eine mobilfunkkarte vor. Kunden-(nutzen) Umzug Services Rechnung Laufzeit Hardware Grundgebühr Störung Preis Speed VDSL oder Glasfaser 50 MB oder mehr Vertragslaufzeit und Zusatzkosten IP Anschluss am Zielort in der Buchse integriert Receiver und Smart Home bereits im Router Eigenkonfiguration Router Plug n Play Self Service-App verfügbarer Bandbreite ( Try & Buy per Speed Snack) und Wunschschalttermin - neartime - 9

10 der Migrationscase ist ambitioniert 2 Zukünftige Potenziale überkompensieren Ergebnisbelastung relativ schnell EBITDA Migrationsbedingter Churn Downgrades / Neue Tarifwelten Illustrativ Umsatz Umsatzhebel: Neue konvergente Produkte Neue Services Umsatz ohne Migration Go-to-Market pro Migration Service-/Kontaktkosten Migrationsvorteile Kunde (Router) pro Kunde p.a. Zeit Kosten ohne Migration Kosten Effizienzpotenziale: Schlankere Abläufe Selbstadministration 10

11 anteil heavy user und durchschnittsvolumen je kunde steigen Maximale Nutzung im Monat je Anwendung bei 75 GB (additiv) Wachstum Online Gaming Wachstum Video on Demand Videostream (HD) 6h +10% +42% Online Gaming 16h Videostream (SD) Webradio 20h 60h Downloads 50Stk. + Kundenanzahl und - Verbrauch p. Monat Musikdownload 200Stk. 22% Fotos Websites 400Stk Stk. >50 GB GB 5-15 GB <5 GB 2,7 3 3,3 5,7 5,9 6,3 6,3 6,2 6,1 8,8 8,7 8,

12 richtige technische antwort ist ein "netze-mix" 1 LTE-AUSBAU + 2 Glasfaser LTE-Ausbau (4G) 95% LTE Abdeckung in 2018 mit bis zu 300 MBit/s Glasfaser-Ausbau Glasfaserpräsenz 80% in 2018 mit mind. 50 MBit/s in Abhängigkeit BNetzA + 3 Vectoring + 4 Hybrid + 5 Super vectoring Vectoring + Super Vectoring Einführung von Super-Vectoring >= 250 MBit/s in Kabelgebieten HyBrid Access Downloadgeschwindigkeit von bis zu 550 MBit/s in Kabelgebieten Device Hybrid LTE DSL Hybrid Router 12

13 Geschäftsmodelle von Fährbetreibern müssen sich anpassen Bsp. Bodensee Wie schnell soll es denn sein? Wie viel möchtest Du mitnehmen? Transportkosten je nach Datenintensität und Volumentreiber Kontingentmodelle / Abo-Modelle Vermarktungskosten für Vertriebsoberfläche 1. Marktseite Das müssen wir lernen Highspeed-/Hybrid Express Service(s) Loyalität /Paketpreise Integrierte Hardware 2. Marktseite Das können wir recht gut! Hybrid 13

14 Exkurs: Highspeed netzausbau und Fördermittel Wir brauchen Ihre Mitwirkung, lassen Sie sich darauf ein! Vectoringausbau Telekom ( ): 1,4-1,5 Mio. Haushalte z.b. Metzingen, Donaueschingen, Villingen, Göppingen u.a. (41 Ortsnetze in 2015) Breitbandcoverage Telekom (>=16 MB): rd. 45%, steigend Geplante Breitbandförderung bis 2018 ( Breitbandoffensive ) Fördermittel Land: > 32 Mio. Fördermittel Bund: > 121 Mio. 14

15 Vielen Dank!

DEUTSCHE TELEKOM 5. Thüringer Breitbandgipfel. Dr. Rüdiger Caspari, Leiter der T NL Ost

DEUTSCHE TELEKOM 5. Thüringer Breitbandgipfel. Dr. Rüdiger Caspari, Leiter der T NL Ost DEUTSCHE TELEKOM 5. Thüringer Breitbandgipfel Dr. Rüdiger Caspari, Leiter der T NL Ost WANDEL der Branchenparadigmen Internet der Dinge Digitalisierung Konvergenz Self-Service Sharing Individuelle Pakete

Mehr

Informationsveranstaltung zur Inbetriebnahme des Vectoringfähigen Netzes der Deutschen Telekom Konz

Informationsveranstaltung zur Inbetriebnahme des Vectoringfähigen Netzes der Deutschen Telekom Konz Informationsveranstaltung zur Inbetriebnahme des Vectoringfähigen Netzes der Deutschen Telekom Konz 15.10.2015 Infrastrukturvertrieb Region Mitte Reinhold Bares 1 Ausbaugebiet: Ortsnetz Konz 06501 Insgesamt

Mehr

HightechSummit 2016 Telekommunikation als Grundlage der Digitalen Transformation Irene Erbe, Leiterin Infrastrukturvertrieb Region Südwest und Region

HightechSummit 2016 Telekommunikation als Grundlage der Digitalen Transformation Irene Erbe, Leiterin Infrastrukturvertrieb Region Südwest und Region HightechSummit 2016 Telekommunikation als Grundlage der Digitalen Transformation Irene Erbe, Leiterin Infrastrukturvertrieb Region Südwest und Region Mitte ÜBERBLICK 01 Deutsche Telekom: Profil 02 Strategie

Mehr

Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch

Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch M&A hoch 2 DSP-Partners I Darmstadt I November 2013 DSP-Partners 2013 Vorbemerkung Fokus dieser Analyse ist der Vergleich der zukünftigen 3 größten

Mehr

Internet Telefonie Fernsehen

Internet Telefonie Fernsehen Call & Surf Comfort Call & Surf Comfort Plus ( Hotspot- Flatrate ) Call & Surf Comfort Speed Entertain Comfort bis zu 16 bis zu 2,4 nein nein nein nein 29,95 (1-6) 34,9 (ab 7) bis zu 16 bis zu 2,4 nein

Mehr

Breitband für Gütersloh

Breitband für Gütersloh Breitband für Gütersloh Angebote und Leistungen von Unitymedia Gütersloh, den 14.04.2015 Unitymedia KabelBW: Global vernetzt aktiv vor Ort Führender Anbieter von Breitbandkabeldiensten in Nordrhein-Westfalen,

Mehr

Schneller und ökonomischer Breitbandausbau mit Telekom Deutschland

Schneller und ökonomischer Breitbandausbau mit Telekom Deutschland Schneller und ökonomischer Breitbandausbau mit Telekom Deutschland 04. Dezember 2015 Die Integrierte Netzstrategie in Deutschland wird kontinuierlich fortgeschrieben Bausteine Plan 2016 Ziel 2018 1 Fiber

Mehr

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarkts. Dietmar Schickel, Gründer und Inhaber DSC Consulting

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarkts. Dietmar Schickel, Gründer und Inhaber DSC Consulting Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarkts Dietmar Schickel, Gründer und Inhaber DSC Consulting Salzburg Congress 5. und 6. November 2015 Gut aufgestellt mit starkem Team: DSC Consulting Kronprinzendamm

Mehr

Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland

Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland Rolf-Peter Scharfe Vodafone Kabel Deutschland Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland C1 Public 04.12.2015, Osterholz-Scharmbeck Stark und modern Leistungsfähige

Mehr

M-net Telekommunikations GmbH

M-net Telekommunikations GmbH M-net Telekommunikations GmbH Immer online wie die CLOUD die Welt der Provider verändert Christian Theilen Vertriebsleiter Geschäftskunden M-net Zahlen & Fakten Gründung Mitarbeiter Umsatz 2011 Kunden

Mehr

Rolf-Peter Scharfe. Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland C1 - Public

Rolf-Peter Scharfe. Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland C1 - Public Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland Rolf-Peter Scharfe Neusäß, 05.11.2015 Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland C1 - Public Themen 1 2 3 4 Update Entwicklung Bandbreitenbedarf Vodafone

Mehr

Marktdaten 2012. Marktbefragung der BREKO- Mitgliedsunternehmen

Marktdaten 2012. Marktbefragung der BREKO- Mitgliedsunternehmen Marktdaten 2012 Marktbefragung der BREKO- Mitgliedsunternehmen basierend auf in Deutschland erhobenen Werten Relevanz der Mitgliederbefragung 117 Mitgliedsunternehmen (davon 71 Netzbetreiber) damit vertritt

Mehr

Kooperativer Glasfaserausbau im ländlichen Raum eine Veranstaltung des Deutschen Landkreistages und der Deutschen Telekom AG. Herzlich Willkommen!

Kooperativer Glasfaserausbau im ländlichen Raum eine Veranstaltung des Deutschen Landkreistages und der Deutschen Telekom AG. Herzlich Willkommen! Kooperativer Glasfaserausbau im ländlichen Raum eine Veranstaltung des Deutschen Landkreistages und der Deutschen Telekom AG. Herzlich Willkommen! Berlin, 13. September 2012 Breitbandausbau in Deutschland.

Mehr

SWU TeleNet GmbH am 19.06.2012. FTTC Erschließung in Thalfingen

SWU TeleNet GmbH am 19.06.2012. FTTC Erschließung in Thalfingen SWU TeleNet GmbH am 19.06.2012 FTTC Erschließung in Thalfingen 20.06.2012 Folie 2 Inhalt Anwendungen Bandbreiten Übertragungsmedien Unser Anschluss vor Ort Beispiel FTTC / VDSL Verfügbarkeit Produkte Produkte

Mehr

Breitband-Ausbau bei der Telekom Deutschland GmbH. Bonn, PK-CSMIGI/ Guido Heinen

Breitband-Ausbau bei der Telekom Deutschland GmbH. Bonn, PK-CSMIGI/ Guido Heinen Breitband-Ausbau bei der Telekom Deutschland GmbH Bonn, 21.06.2016 PK-CSMIGI/ Guido Heinen Agenda/Inhaltsverzeichnis Netz- & Ausbaustrategie Unser Versprechen Ausbautreiber Eigenausbau vs. Förderung Transparenz

Mehr

Highspeed für Selb und Schönwald: Mit bis zu 100 MBit/s ins Internet

Highspeed für Selb und Schönwald: Mit bis zu 100 MBit/s ins Internet MEDIENINFORMATION Selb / Schönwald, 15. April 2016 Highspeed für Selb und Schönwald: Mit bis zu 100 MBit/s ins Internet Telekom-Netz wird mit neuester Technik ausgebaut Rund 7.400 Haushalte im Vorwahlbereich

Mehr

Der Glasfaserausbau der Deutschen Telekom. 4. Bayerisches Breitbandforum Essenbach, 10. November 2016, Udo Harbers

Der Glasfaserausbau der Deutschen Telekom. 4. Bayerisches Breitbandforum Essenbach, 10. November 2016, Udo Harbers Der Glasfaserausbau der Deutschen Telekom 4. Bayerisches Breitbandforum Essenbach, 10. November 2016, Udo Harbers Breitbandausbau der telekom Aktuell Zum Beispiel: Leipheim illustrativ (schematische Darstellung)

Mehr

Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland. Georg Merdian

Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland. Georg Merdian Breitbandausbau mit Vodafone Kabel Deutschland Georg Merdian Themen Vodafone Kabel Deutschland Netz und Produkte Bandbreitenbedarf Bedeutung Infrastruktur für die Kommunen Breitbandausbau mit Vodafone

Mehr

Breitbandausbau der Deutschen Telekom in Sachsen DiOS-Regionalveranstaltung Leipzig

Breitbandausbau der Deutschen Telekom in Sachsen DiOS-Regionalveranstaltung Leipzig Breitbandausbau der Deutschen Telekom in Sachsen DiOS-Regionalveranstaltung Leipzig 02.Juni 2014 Dr. Hans-Martin Rummenhohl, Deutsche Telekom AG 1 BREITBANDVERSORGUNG SACHSEN AUF BUNDESWEITEM NIVEAU Bundesrepublik

Mehr

Glasfaserausbau überall und doch vor Ort Praxisbeispiel Chemnitz / Südsachsen BREKO Jahrestagung 26.11.2015

Glasfaserausbau überall und doch vor Ort Praxisbeispiel Chemnitz / Südsachsen BREKO Jahrestagung 26.11.2015 Glasfaserausbau überall und doch vor Ort Praxisbeispiel Chemnitz / Südsachsen BREKO Jahrestagung 26.11.2015 Jens Kliemt Hauptabteilungsleiter Wachstum & Regionale Geschäfte Jens.Kliemt@eins.de 0371 / 525

Mehr

Zur Zukunft des NetzAusbaus der Deutschen Telekom

Zur Zukunft des NetzAusbaus der Deutschen Telekom Zur Zukunft des NetzAusbaus der Deutschen Telekom 3. Bayerisches BreitbandForum Neusäß, 5. November 2015, Udo Harbers 1 Breitbandausbau der telekom Aktuell illustrativ Zum Beispiel: Leipheim (schematische

Mehr

Status All-ip Migration Festnetz BHE FA-ÜNT Kassel, den 28.10.2014

Status All-ip Migration Festnetz BHE FA-ÜNT Kassel, den 28.10.2014 Status All-ip Migration Festnetz BHE FA-ÜNT Kassel, den 28.10.2014 TrenDS und HerauSForderungen Für geschäftskunden IM MITTELStanD Daten- und BanDBreitenwachstum Cloud Computing Konvergenz Fmc TK/IT All-IP

Mehr

GESCHÄFTSENTWICKLUNG DER OPERATIVEN SEGMENTE

GESCHÄFTSENTWICKLUNG DER OPERATIVEN SEGMENTE 96 GESCHÄFTSENTWICKLUNG DER OPERATIVEN SEGMENTE DEUTSCHLAND KUNDENENTWICKLUNG G 27 Mobilfunk-Kunden G 29 Festnetz-Anschlüsse 4 38 625 39 145 39 337 39 653 38 989 24 21 417 21 22 21 34 2 841 2 686 3 18

Mehr

Provisionen Dezember 2016

Provisionen Dezember 2016 Dezember 2016 Inhaltsverzeichnis Vodafone Fachhandel Provisionen... 2 Otelo Fachhandel Provisionen... 3 Vodafone Kabel Fachhandel Provisionen... 4 1&1 Fachhandel Provisionen... 5 Unitymedia Fachhandel

Mehr

199 1,2. iphone 6s (16 GB) Smart L 1 GB BESUCHEN SIE UNS IN UNSEREN PHONE HOUSE SHOPS! UNSERE HIGHLIGHTS IM NOVEMBER. Mit Vodafone.

199 1,2. iphone 6s (16 GB) Smart L 1 GB BESUCHEN SIE UNS IN UNSEREN PHONE HOUSE SHOPS! UNSERE HIGHLIGHTS IM NOVEMBER. Mit Vodafone. UNSERE HIGHLIGHTS IM NOVEMBER iphone 6s (16 GB) 99 199 1,2 statt 299,90 3 Mit Vodafone Smart L Smart L 1 GB statt 500 MB 2 mtl. 39,99 1 inklusive Smartphone Telefon-Flat in alle dt. Netze SMS-Flat in alle

Mehr

Neues DSL Portfolio ab 08.03.2015 LTE Promotionankündigung März 2015

Neues DSL Portfolio ab 08.03.2015 LTE Promotionankündigung März 2015 Neues DSL Portfolio ab 08.03.2015 LTE Promotionankündigung März 2015 Stand 23.02.2015 Produkt / Promos mobilcom debitel 2 DSL Promotion Änderungen im Überblick: Pakete: Für Bandbreiten und TV gibt es zukünftig

Mehr

Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für den Breitbandausbau in Deutschland. Berlin, 17.10.2013

Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für den Breitbandausbau in Deutschland. Berlin, 17.10.2013 Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für den Breitbandausbau in Deutschland Berlin, 17.10.2013 Agenda TOP 1 Über den BREKO TOP 2 Aktuelle Entwicklungen im Breitbandausbau TOP 3 Herausforderungen

Mehr

GELSEN-NET GLASFASER ROADSHOW IM RAHMEN DER MAKE IT AM 11. SEPTEMBER 2014 ÜBERBLICK ÜBER DIE ENTWICKLUNG GLASFASERNETZE IN DEUTSCHLAND

GELSEN-NET GLASFASER ROADSHOW IM RAHMEN DER MAKE IT AM 11. SEPTEMBER 2014 ÜBERBLICK ÜBER DIE ENTWICKLUNG GLASFASERNETZE IN DEUTSCHLAND GELSEN-NET GLASFASER ROADSHOW IM RAHMEN DER MAKE IT AM 11. SEPTEMBER 2014 ÜBERBLICK ÜBER DIE ENTWICKLUNG GLASFASERNETZE IN DEUTSCHLAND Gelsenkirchen, 11.0.92014 1 Alternative Netzbetreiber sind Garanten

Mehr

Breitbandversorgung in Rabenkirchen-Faulück, Grödersby und Oersberg

Breitbandversorgung in Rabenkirchen-Faulück, Grödersby und Oersberg Breitbandversorgung in Rabenkirchen-Faulück, Grödersby und Oersberg Doris Hitzke, L SPP2 Nord, Zentrum Technik Planung Torsten Kemper-Larive, TI NL Nord, DSL Ausbau Kommunen 07. Dezember 2011 Übersicht

Mehr

16. TK-Marktanalyse Deutschland 2014

16. TK-Marktanalyse Deutschland 2014 Dialog Consult / VATM 16. TK-Marktanalyse Deutschland 2014 Ergebnisse einer Befragung der Mitgliedsunternehmen im Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. im dritten Quartal

Mehr

Energie. Kommunikation. Mensch.

Energie. Kommunikation. Mensch. Energie. Kommunikation. Mensch. EWE TEL GmbH Breko Glasfaser-Symposium, Frankfurt 14. September 2011 Best Practice TV-Konzept Michael Klütz IPTV Projektmanager Agenda: EWE TV-Strategie und ihre Treiber

Mehr

Unbegrenzt surfen, SMS schreiben und telefonieren. Der ideale Smartphone Tarif! Flat. Flat. 100 Freiminuten. 1000 Frei-SMS inklusive 0,29

Unbegrenzt surfen, SMS schreiben und telefonieren. Der ideale Smartphone Tarif! Flat. Flat. 100 Freiminuten. 1000 Frei-SMS inklusive 0,29 Grundgebühr-Reduzierung: Ersparnis von 370,80 * Aktionstarif befristet bis 31.03.2012 All-in Flat Smart * der ideale Smartphone Tarif! 44Handy Internet Flat 441000 Frei-SMS 4 in alle dt. Mobilfunknetze

Mehr

Dialog Consult / VATM 14. TK-Marktanalyse Deutschland 2012

Dialog Consult / VATM 14. TK-Marktanalyse Deutschland 2012 Dialog Consult / VATM 14. TK-Marktanalyse Deutschland 2012 Ergebnisse einer Befragung der Mitgliedsunternehmen im Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. im dritten Quartal

Mehr

16. TK-Marktanalyse Deutschland 2014

16. TK-Marktanalyse Deutschland 2014 Dialog Consult / VATM 16. TK-Marktanalyse Deutschland 2014 Ergebnisse einer Befragung der Mitgliedsunternehmen im Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. im dritten Quartal

Mehr

Internetanbieter im Test 2016

Internetanbieter im Test 2016 Internetanbieter im Test 2016 Preise, Service- und Tarifbedingungen Mai 2016 CHECK24 2016 Agenda 1 Zusammenfassung 2 Methodik 3 Gesamtergebnis 4 Ergebnis Preis 5 Ergebnis Servicebedingungen 6 Ergebnis

Mehr

Marktanalyse zur Breitbandversorgung in Obersulm. Vorstellung im Gemeinderat 21. Oktober 2013

Marktanalyse zur Breitbandversorgung in Obersulm. Vorstellung im Gemeinderat 21. Oktober 2013 Marktanalyse zur Breitbandversorgung in Obersulm Vorstellung im Gemeinderat 21. Oktober 2013 Wie viel Bandbreite wird in der Zukunft benötigt? etwa alle 2 Jahre verdoppelt sich der Bandbreitenbedarf langfristig

Mehr

T-Home Entertain - Produktübersicht Products & Innovation, Deutsche Telekom AG

T-Home Entertain - Produktübersicht Products & Innovation, Deutsche Telekom AG T-Home Entertain - Produktübersicht Products & Innovation, Deutsche Telekom AG Deutsche TV-Plattform, Arbeitsgruppe IPTV, Workshop 2009 Frank Lonczewski, Produktmanagement IPTV Drei Welten aus einer Hand

Mehr

œ DSL Für Privatkunden und Junge Leute

œ DSL Für Privatkunden und Junge Leute œ DSL Für Privatkunden und Junge Leute Tipp Bis zu 280 sparen Flatrate ins dt. Festnetz und in alle dt. Mobilfunknetze Unbegrenzt DSL-Surfen (mit bis zu 2.000 KBit/s) œ DSL XS S M L Maximale Surf-Geschwindigkeit

Mehr

SUPER TOOTH 14,99 54,99 59,99 9,99 69,99 SIEMENS GIGASET C620 SIEMENS GIGASET C620A SD SPEICHER KARTE 8GB 23. BIS 28.2.15 12. BIS 14.2.

SUPER TOOTH 14,99 54,99 59,99 9,99 69,99 SIEMENS GIGASET C620 SIEMENS GIGASET C620A SD SPEICHER KARTE 8GB 23. BIS 28.2.15 12. BIS 14.2. Planckstraße 17 71665 Vaihingen/Enz Tel. 0 70 42 / 28 86-0 Fax 0 70 42 / 28 86-12 vertrieb@the-company.de www.the-company.de Mobilfunk Telefonanlagen Service 12. BIS 14.2.15 SD SPEICHER KARTE 8GB 16. BIS

Mehr

Breitbandversorgung. Zukunftsperspektiven und. Reinhard Rohleder 8. Juni

Breitbandversorgung. Zukunftsperspektiven und. Reinhard Rohleder 8. Juni Breitbandversorgung Der Stadt Olsberg 27.04.2015 Zukunftsperspektiven und Netzstrategie der DTAG Reinhard Rohleder 8. Juni 2017 Was passiert im Internet in 60 Sekunden Der Bedarf an Bandbreite ist so individuell

Mehr

Breitband in Meinhard

Breitband in Meinhard Breitband in Meinhard Angebote und Leistungen von Unitymedia Meinhard, den 01.06.2016 Fakten zu Unitymedia Unitymedia mit Sitz in Köln Kabelnetzbetreiber in NRW, BW und Hessen 2.500 Mitarbeiter Bis zu

Mehr

Internetanbieter im Test. Preis, Service und Tarifbedingungen Stand: Mai 2012

Internetanbieter im Test. Preis, Service und Tarifbedingungen Stand: Mai 2012 Internetanbieter im Test Preis, Service und Tarifbedingungen Stand: Mai 2012 Stand: Mai 2012 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Methodik 3. Gesamtergebnis 4. Detailergebnis Preis 4. Detailergebnis Service 4.

Mehr

Breitbandausbau durch die Deutsche Telekom

Breitbandausbau durch die Deutsche Telekom Breitbandausbau durch die Deutsche Telekom Hartwig Timpe Deutsche Telekom AG, Politische Interessenvertretung Regulierung und Bundesländer Erfurt, 17. Juni 2013 Schnell wachsender Datenverkehr im Internet.

Mehr

Drei Megatrends zeigen den Bedarf für eine neue Mobilfunkgeneration

Drei Megatrends zeigen den Bedarf für eine neue Mobilfunkgeneration Drei Megatrends zeigen den Bedarf für eine neue Mobilfunkgeneration Vernetzte, digitale Informationsgesellschaft Bandbreitenbedarf und Datenvolumina steigen ständig an Benötigt wird ein leistungsfähiger,

Mehr

99, 991 TIPP EINMALIG NUR. MagentaMobil mit Top-Smartphone UNSERE HIGHLIGHTS APRIL 2016

99, 991 TIPP EINMALIG NUR. MagentaMobil mit Top-Smartphone UNSERE HIGHLIGHTS APRIL 2016 UNSERE HIGHLIGHTS APRIL 2016 EINMALIG NUR 99, 991 OHNE VERTRAG 699,99 Samsung Galaxy S7 (32 GB) mit Telekom MagentaMobil S 12.9 cm (5.1") Quad-HD Super-AMOLED Display 12 Megapixel mit Dual-Pixel Technologie

Mehr

UNSERE HIGHLIGHTS IM JANUAR

UNSERE HIGHLIGHTS IM JANUAR UNSERE HIGHLIGHTS IM JANUAR edles Zusammenspiel von Glas und Metall mit dem Kameraschnellstart und einer F1.9-Blende Augenblicke festhalten 10 Minuten schnellladen, entspannt für Stunden erreichbar sein

Mehr

Investitionsanreize durch Regulierung?

Investitionsanreize durch Regulierung? www.bundesnetzagentur.de Investitionsanreize durch Regulierung? BREKO Symposium Geschäftsmodell Glasfaserausbau Düsseldorf, 6. April 2011 Matthias Kurth Präsident der Bundesnetzagentur Breitbandanschlüsse

Mehr

BREKO Breitbandstudie 2014

BREKO Breitbandstudie 2014 BREKO Breitbandstudie 2014 Marktbefragung der BREKO- Mitgliedsunternehmen basierend auf in Deutschland erhobenen Werten Mitgliederbefragung des BREKO repräsentativ für den Breitband-Festnetzmarkt 193 Mitgliedsunternehmen

Mehr

Die multimediadose wird wieder magenta

Die multimediadose wird wieder magenta Die multimediadose wird wieder magenta Zukünftige Strategien der Telekom Mathias Ehrlich, Competence Center Wohnungswirtschaft, Telekom Deutschland UNSERE ZIELE Telekom Deutschland BESTES Netz Top-Speed

Mehr

200 Mbit/s-schnelles Internet: Ab sofort in Görlitz

200 Mbit/s-schnelles Internet: Ab sofort in Görlitz 200 Mbit/s-schnelles Internet: Ab sofort in Görlitz Internetanschlüsse mit bis zu 200 Mbit/s im Download für rund 28.000 Haushalte in Görlitz verfügbar Kabelnetze haben Potential von bis zu 20 Gbit/s Neukunden

Mehr

Konvergenz und Konsolidierung im deutschen Telekommunikationssektor

Konvergenz und Konsolidierung im deutschen Telekommunikationssektor Konvergenz und Konsolidierung im deutschen Telekommunikationssektor Festnetze, Kabel, Mobilfunk Torsten J. Gerpott* Beitrag zur Paneldiskussion im Rahmen des 6. Deutsch-Französischen Wettbewerbstages Bonn

Mehr

Das Kabel - zukunftssicheres Breitbandnetz

Das Kabel - zukunftssicheres Breitbandnetz Das Kabel - zukunftssicheres Breitbandnetz Georg Merdian Leiter Infrastrukturregulierung 2. Kommunaler Breitband Marktplatz 2013 Stadthalle Osterholz-Scharmbeck, 18.06.2013 Kabel Deutschland im Überblick

Mehr

Vom Fernsehkabel zum High-Speed-Anschluss: Möglichkeiten des Internetzugangs über Breitbandkabelanschlüsse in Thüringen

Vom Fernsehkabel zum High-Speed-Anschluss: Möglichkeiten des Internetzugangs über Breitbandkabelanschlüsse in Thüringen Vom Fernsehkabel zum High-Speed-Anschluss: Möglichkeiten des Internetzugangs über Breitbandkabelanschlüsse in Thüringen Jörg Süptitz Direktor Vertrieb Geschäftskunden/Wohnungswirtschaft Kabel Deutschland

Mehr

Deutscher Städtetag 33. AKN Forum Kommunikation und Netze Statusbericht All-IP Stand der Technik, Stand der Dinge

Deutscher Städtetag 33. AKN Forum Kommunikation und Netze Statusbericht All-IP Stand der Technik, Stand der Dinge Deutscher Städtetag 33. AKN Forum Kommunikation und Netze Statusbericht All-IP Stand der Technik, Stand der Dinge Dominik Zöller, zoeller@comconsult.com Übersicht Einführung All-IP Beweggründe für die

Mehr

PREISLISTE INTERNET. Telematica Internet Service Provider GmbH

PREISLISTE INTERNET. Telematica Internet Service Provider GmbH PREISLISTE INTERNET Telematica Internet Service Provider GmbH Hinweis Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent. Wir sagen Danke für das Interesse an unseren Produkten und Dienstleistungen.

Mehr

ICT - Enabler für Smart Energy & Smart Grids. Gabriele Riedmann de Trinidad, Leiterin Konzerngeschäftsfeld Energie

ICT - Enabler für Smart Energy & Smart Grids. Gabriele Riedmann de Trinidad, Leiterin Konzerngeschäftsfeld Energie ICT - Enabler für Smart Energy & Smart Grids. Gabriele Riedmann de Trinidad, Leiterin Konzerngeschäftsfeld Energie Klimawandel Marktliberalisierung Umweltbewusstsein Der Energie Sektor im Wandel. Atomausstieg

Mehr

Kabel Deutschland: Modernste Infrastruktur und Partner beim Breitbandausbau

Kabel Deutschland: Modernste Infrastruktur und Partner beim Breitbandausbau Kabel Deutschland: Modernste Infrastruktur und Partner beim Breitbandausbau Georg Merdian Leiter Infrastrukturregulierung 3. Kommunaler Breitband Marktplatz 2014 Niedersachsen 05. Juni 2014 Kabel Deutschland

Mehr

15. TK-Marktanalyse Deutschland 2013

15. TK-Marktanalyse Deutschland 2013 Dialog Consult / VATM 15. TK-Marktanalyse Deutschland 2013 Ergebnisse einer Befragung der Mitgliedsunternehmen im Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. im dritten Quartal

Mehr

Mehr Breitband dank Technologie-Mix

Mehr Breitband dank Technologie-Mix Mehr Breitband dank Technologie-Mix Niek Jan van Damme Vorstandsmitglied Deutschland Pressegespräch CeBIT 2011 VERBESSERN FIX VERÄNDERN TRANSFORM ERNEUERN INNOVATE Verbesserung der Performance im Mobilfunk

Mehr

Wohnen 4.0 Herausforderungen der Digitalisierung.

Wohnen 4.0 Herausforderungen der Digitalisierung. Mitgliederversammlung des Landesinnungsverbandes Elektrohandwerk Sachsen/Thüringen Wohnen 4.0 Herausforderungen der Digitalisierung. Hermsdorf, 12. Mai 2017 (gekürzte Fassung) Gut aufgestellt mit aktuellem

Mehr

4510 Vodafone InfoDok

4510 Vodafone InfoDok : Ihre Highspeed-Kombi aus Mobilfunk, Festnetz, Internet und TV Kombinieren und sparen! Stellen Sie sich Ihre individuelle GigaKombi zusammen mit allen Leistungen, die Sie brauchen: z.b. Mobilfunk, Internet

Mehr

Neue congstar Smart und Allnet Flat Tarife ab sofort erhältlich. Einfaches Tarifmodell, mehr Datenvolumen und doppelte Geschwindigkeit

Neue congstar Smart und Allnet Flat Tarife ab sofort erhältlich. Einfaches Tarifmodell, mehr Datenvolumen und doppelte Geschwindigkeit Presseinformation Neue congstar Smart und Allnet Flat Tarife ab sofort erhältlich Einfaches Tarifmodell, mehr Datenvolumen und doppelte Geschwindigkeit Köln, 22. September 2015. Ab sofort stellt der Kölner

Mehr

Pressegespräch Niek Jan Van Damme Claudia Nemat 18. Mai 2015

Pressegespräch Niek Jan Van Damme Claudia Nemat 18. Mai 2015 Pressegespräch Niek Jan Van Damme Claudia Nemat 18. Mai 2015 Fünf Jahre one company 2010 Fünf Jahre one company 2015 Integriertes Netz Integrierte Produkte Integriertes Serviceerlebnis AKTUELLE TRENDS

Mehr

O 2 gewinnt 536 Tsd. Kunden im ersten Quartal - dreimal mehr als im Vorjahr

O 2 gewinnt 536 Tsd. Kunden im ersten Quartal - dreimal mehr als im Vorjahr 14. Mai O 2 gewinnt 536 Tsd. Kunden im ersten Quartal - dreimal mehr als im - Umsatz steigt um 1,5 Prozent gegenüber esquartal - O 2 Germany mit mehr als 13 Mio. Kunden - Telefónica Deutschland mit 845

Mehr

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV. 10. Februar 2015 Dietmar Schickel

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV. 10. Februar 2015 Dietmar Schickel Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV 10. Februar 2015 Dietmar Schickel Tätigkeitsfelder Telekommunikation und Medien Energiewirtschaft Immobilienwirtschaft Consulting,

Mehr

Internet Ausbau in Mörzheim

Internet Ausbau in Mörzheim Internet Ausbau in Mörzheim Vorstellung Alexander Hieb Baujahr 1978 Verheiratet, 1 Kind Wohnhaft in Arzheim 2. stv. Ortsvorsteher Techn. Beamter Pfälzisch ist wie Latein: Nur die Gebildeten sprechen es.

Mehr

Aktionen Juli 23.06.2015

Aktionen Juli 23.06.2015 Aktionen Juli 23.06.2015 Übersicht Credit Daten LTE DSL Kabel SoHo Alle aufgeführten Aktion sind rein informativ. Die verbindliche Kommunikation erfolgt über die Klartexte. Credit Credit Voice Voice Tarife

Mehr

Festnetz. 11. IP-basierte Pakete Call & Surf (1/3) - Brutto.

Festnetz. 11. IP-basierte Pakete Call & Surf (1/3) - Brutto. 7. Call & Surf Pakete (/2) - Brutto. Call & Surf Basic (4.) ab 29, 95 Deutschlandweit für 2,9 Cent/Min. ins deutsche Festnetz Telefonieren Surfflat Surfen mit DSL 2.000 Gespräche in alle dt. Mobilfunknetze

Mehr

33,57 41,97 50,37 41,97 58,77 50,37

33,57 41,97 50,37 41,97 58,77 50,37 Unterwegs in Verbindung bleiben ist mit jetzt noch einfacher. Denn unsere neuen funk-tarife enthalten alles, was Sie für Ihre geschäftliche Kommunikation benötigen und das mobile Surfen wird noch schneller!

Mehr

Zielgruppen und Märkte für Breitband-Technologien

Zielgruppen und Märkte für Breitband-Technologien 1/15 Zielgruppen und Märkte für Breitband-Technologien Satellit TV-Kabel xdsl? UMTS WLL Powerline Keynote am Workshop 12.1. Access Networks für Multimedia-Anwendungen Medientage München 6. November 2000

Mehr

18. TK-Marktanalyse Deutschland 2016

18. TK-Marktanalyse Deutschland 2016 Dialog Consult / VATM 18. TK-Marktanalyse Deutschland 2016 Ergebnisse einer Befragung der Mitgliedsunternehmen im Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. im dritten Quartal

Mehr

Deutschen Telekom. Unser Leistungsportfolio. GEO DATA Fibre Optic Day. Neu-Ulm 23.10.2014

Deutschen Telekom. Unser Leistungsportfolio. GEO DATA Fibre Optic Day. Neu-Ulm 23.10.2014 Deutschen Telekom Unser Leistungsportfolio GEO DATA Fibre Optic Day Neu-Ulm 23.10.2014 Grundsätzliches Vorgehen Bandbreite für ALLE INS (Integrierte Netzstrategie) als Programm der Deutschen Telekom für

Mehr

Vodafone Red Business Data

Vodafone Red Business Data Vodafone Nutzen Sie das mobile Internet mit Ihrem Smartphone, Tablet oder Notebook Ob Gelegenheitsnutzer oder Profi-Anwender, ob Tarifoption oder Tarif: Mit Vodafone finden Sie für Ihren Bedarf die richtige

Mehr

Unser Weg zum Glasfasernetz Superschnelles Internet und mehr. Bürgerversammlung Essenbach, den 12.01.2012

Unser Weg zum Glasfasernetz Superschnelles Internet und mehr. Bürgerversammlung Essenbach, den 12.01.2012 Unser Weg zum Glasfasernetz Superschnelles Internet und mehr Bürgerversammlung Essenbach, den 12.01.2012 Unsere Berater Dipl. Ing. Roland Werb Geschäftsführer Beratung, Strategie, Prozesse Dipl. Ing. Michael

Mehr

Angebote gültig vom bis Einfach mal SMART gespart! Samsung Galaxy S8

Angebote gültig vom bis Einfach mal SMART gespart! Samsung Galaxy S8 E X TRA MOBIL Angebote gültig vom 01.01.18 bis 31.03.18 Einfach mal SMART gespart! Im Tarif MagentaMobil M mit Smartphone MagentaMobil M 4 GB Highspeed-Volumen Flat mobil telefonieren in alle dt. Netze

Mehr

œ DSL All-in Für Privatkunden und Junge Leute

œ DSL All-in Für Privatkunden und Junge Leute œ DSL All-in Für Privatkunden und Junge Leute Highspeed testen ohne Aufpreis œ DSL All-in S All-in M All-in L Young All-in XL Allnet-Flat: Flatrate ins dt. Festnetz Flatrate in alle dt. Mobilfunknetze

Mehr

Dynamik und Verlässlichkeit diese beiden Begriffe haben unser Geschäftsjahr 2015 geprägt.

Dynamik und Verlässlichkeit diese beiden Begriffe haben unser Geschäftsjahr 2015 geprägt. Es gilt das gesprochene Wort Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2015 25. Februar 2016 Timotheus Höttges Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG Guten Morgen, meine Damen und Herren, Dynamik und

Mehr

Telefonmodem ISDN DSL VDSL. Telekom 1&1 Telefónica/O2. Vodafone Unitymedia HSE Medianet

Telefonmodem ISDN DSL VDSL. Telekom 1&1 Telefónica/O2. Vodafone Unitymedia HSE Medianet Fragenkatalog zur Verbesserung der Breitbandversorgung im Südhessischen Ried I. Bestandsaufnahme der Internetzugangssituation Ist in Ihrem Haushalt ein Internetanschluss vorhanden? Falls nein, haben Sie

Mehr

DAS GIGANETZ DER TELEKOM DEUTSCHLAND. VECTORING FÜR FRIESENHEIM UND FÜR DIE OT HEILIGENZELL, SCHUTTERN, OBERWEIER. VORSTELLUNG: 23.03.

DAS GIGANETZ DER TELEKOM DEUTSCHLAND. VECTORING FÜR FRIESENHEIM UND FÜR DIE OT HEILIGENZELL, SCHUTTERN, OBERWEIER. VORSTELLUNG: 23.03. DAS GIGANETZ DER TELEKOM DEUTSCHLAND. VECTORING FÜR FRIESENHEIM UND FÜR DIE OT HEILIGENZELL, SCHUTTERN, OBERWEIER. VORSTELLUNG: 23.03.2015 Deutsche Telekom Investitionen & Netzstrategie KONZERNWEITE INVESTITIONEN

Mehr

Internetzugänge - Technik, Tarife und Fallen

Internetzugänge - Technik, Tarife und Fallen zugang Was ist das? Dienste im zugänge - Technik, Tarife und Fallen anschluss anbieter David Mika Verein zur Förderung der privaten Nutzung e.v. Donnerstag, den 26. April 2012 1 / 34 Themenüberblick zugang

Mehr

FTTX Gratwanderung zwischen Staatsaufgabe und lokalen Monopolen

FTTX Gratwanderung zwischen Staatsaufgabe und lokalen Monopolen FTTX Gratwanderung zwischen Staatsaufgabe und lokalen Monopolen Jürgen Grützner, Geschäftsführer des VATM Carriermeeting am 12.05.2011, Leipzig Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten

Mehr

Vodafone Red Business Data

Vodafone Red Business Data Vodafone Nutzen Sie das mobile Internet mit Ihrem Smartphone, Tablet oder Notebook Ob Gelegenheitsnutzer oder Profi-Anwender, ob Tarifoption oder Tarif: Mit Vodafone finden Sie für Ihren Bedarf die richtige

Mehr

Kaufbeuren, Mauerstetten und Irsee gehen auf die Überholspur

Kaufbeuren, Mauerstetten und Irsee gehen auf die Überholspur MEDIENINFORMATION Kaufbeuren, 21. November 2014 Kaufbeuren, Mauerstetten und Irsee gehen auf die Überholspur Rund 21.600 Haushalte können ab sofort Vectoring-Technik nutzen. Geschwindigkeiten von maximal

Mehr

ALL-IP: EINFACH DIGITALISIERT - VERNETZT

ALL-IP: EINFACH DIGITALISIERT - VERNETZT ALL-IP: EINFACH DIGITALISIERT - VERNETZT ALLES BEGINNT MIT DEM FORTSCHREITENDEN TREND der digitalisierung ES IST KEINE FRAGE, OB DIGITALISIERT WIrd Sondern nur UND wo UND wann wie All-IP Public Kundenpräsentation

Mehr

Exklusiv für Mitglieder des Verbandes: IHA Der Bereitstellungspreis entfällt bei Abschluss bis zum 31.12.2013.

Exklusiv für Mitglieder des Verbandes: IHA Der Bereitstellungspreis entfällt bei Abschluss bis zum 31.12.2013. nur 1 netto im Tarif Complete Comfort L Business HotSpot Flat, Telefon Flat und SMS Flat sowie Internet-Telefonie 6 Travel & Surf WeekPass EU 1 GB Datenvolumen Inklusive LTE Bis zu 25 MBit/s Highspeed

Mehr

Status All-ip Migration Festnetz Web-Seminar VDMA und Telekom Deutschland Bonn, 20.04.2015. Referent: Karsten Lebahn

Status All-ip Migration Festnetz Web-Seminar VDMA und Telekom Deutschland Bonn, 20.04.2015. Referent: Karsten Lebahn Status All-ip Migration Festnetz Web-Seminar VDMA und Telekom Deutschland Bonn, 20.04.2015 Referent: Karsten Lebahn Trends und Herausforderungen Daten- Daten-und Bandbreiten- bandbreiten wachstum Wachstum

Mehr

Informationsveranstaltung zur Inbetriebnahme b des Vectoring fähigen VDSL-Netzes in der Gemeinde Althengstett und dem Vorwahlbereich 07051

Informationsveranstaltung zur Inbetriebnahme b des Vectoring fähigen VDSL-Netzes in der Gemeinde Althengstett und dem Vorwahlbereich 07051 Informationsveranstaltung zur Inbetriebnahme b des Vectoring fähigen VDSL-Netzes in der Gemeinde Althengstett und dem Vorwahlbereich 07051 streng vertraulich, vertraulich, intern, öffentlich 17.10.2014

Mehr

Wenn (und warum) aus a/b und 25 Hz IP wird Antworten auf Ihre Fragen und die Vorteile, die Sie von diesen Änderungen haben

Wenn (und warum) aus a/b und 25 Hz IP wird Antworten auf Ihre Fragen und die Vorteile, die Sie von diesen Änderungen haben Wenn (und warum) aus a/b und 25 Hz IP wird Antworten auf Ihre Fragen und die Vorteile, die Sie von diesen Änderungen haben Wolf-Dieter Hille und Harald Reils 24. November 2016 Von heute zu All IP dem Anschluss

Mehr

Jetzt kommt der Weihnachtsmann sogar ins Büro!

Jetzt kommt der Weihnachtsmann sogar ins Büro! Jetzt kommt der Weihnachtsmann sogar ins Büro! Unser Geschenk für Mitglieder des BZP im Rahmenvertrag 14578 Bis zu 250, Jetzt bis zu keinen Grundpreis zahlen! Nur vom 12.12. bis 31.12.2012. Wechseln Sie

Mehr

Telekommunikation Die besten (Kombi-) Angebote: Internet - Telefonieren - Fernsehen. 1. Was bedeutet die Internet-Geschwindigkeit?

Telekommunikation Die besten (Kombi-) Angebote: Internet - Telefonieren - Fernsehen. 1. Was bedeutet die Internet-Geschwindigkeit? in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Fritz Himmel 03/15 Telekommunikation Die besten (Kombi-) Angebote: Internet - Telefonieren - Fernsehen Der Markt für Telefon und Internet wird durch ständig

Mehr

Paradigmenwechsel im deutschen Breitbandmarkt? Aktuelle Entwicklungen und Tendenzen

Paradigmenwechsel im deutschen Breitbandmarkt? Aktuelle Entwicklungen und Tendenzen 9. Fachpressegespräch, Deidesheim Fachverband Satellit & Kabel, 04.07.2013 Paradigmenwechsel im deutschen Breitbandmarkt? Aktuelle Entwicklungen und Tendenzen Wilhelm Sihn Jr. GmbH & Co. KG Themen 2013

Mehr

Ergebnisse der. Markterkundung. für den Breitbandausbau des Landkreises Heilbronn

Ergebnisse der. Markterkundung. für den Breitbandausbau des Landkreises Heilbronn Ergebnisse der Markterkundung für den Breitbandausbau des Landkreises Heilbronn Version 1 Ausgabestand a Datum 23.03.2016 Inhaltsverzeichnis 1 Zur Durchführung der Markterkundung... 3 2 Rückmeldungen im

Mehr

Aktionen Februar

Aktionen Februar Aktionen Februar 26.01.2015 Übersicht Credit Daten Credit Voice Tarife Indirekt: Promotion im Zeitverlauf Red XS Family Aktionspreis 19,99 statt 23,44 Smart M Wechselbonus 5 nur BNT Smart L Wechselbonus

Mehr

TK-Expertenkonferenz

TK-Expertenkonferenz Wertschöpfungskette Breitband von der Glasfaser zu Web 2.0! - Zusammenfassung - Wissenschaftszentrum Bonn Christian Löb, Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG Die Internetnutzung ändert sich massiv. Immer

Mehr

19. TK-Marktanalyse Deutschland 2017

19. TK-Marktanalyse Deutschland 2017 Dialog Consult / VATM 19. TK-Marktanalyse Deutschland 2017 Ergebnisse einer Befragung der Mitgliedsunternehmen im Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. im dritten Quartal

Mehr

19. TK-Marktanalyse Deutschland 2017

19. TK-Marktanalyse Deutschland 2017 Dialog Consult / VATM 19. TK-Marktanalyse Deutschland 2017 Ergebnisse einer Befragung der Mitgliedsunternehmen im Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. im dritten Quartal

Mehr

Vodafone D2 GmbH Am Seestern 1 40547 Düsseldorf vodafone.de

Vodafone D2 GmbH Am Seestern 1 40547 Düsseldorf vodafone.de Mehr Infos zu Produkten, Tarifen und zur Bestellung gibt es in Ihrem -Shop, unter vodafone.de oder rufen Sie uns auch gerne an unter der Hotline 0 800/505 44 55. den neuen Red Paketen bekommen Sie für

Mehr

Webseite. DSL-Produkte mit Vertragslaufzeit Provision in Produkt

Webseite. DSL-Produkte mit Vertragslaufzeit Provision in Produkt 1&1 Webseite DSL-e mit Vertragslaufzeit Provision in 1&1 Doppel-Flat 100.000 (mit MVLZ) 1&1 Doppel-Flat 50.000 (mit MVLZ) 1&1 Doppel-Flat 16.000 VDSL (mit MVLZ) 1&1 Doppel-Flat 16.000 (mit MVLZ) 1&1 Doppel-Flat

Mehr

Breitbandversorgung in Brilon. Gespräch mit der Wirtschaftsförderung 24.10.2012

Breitbandversorgung in Brilon. Gespräch mit der Wirtschaftsförderung 24.10.2012 Breitbandversorgung in Brilon Gespräch mit der Wirtschaftsförderung 24.10.2012 Liberty Global eine starke Unternehmensfamilie in Europa Unitymedia eine Tochter der Liberty Global Zweitgrößter Kabelnetzbetreiber

Mehr

DIE IP-TECHNOLOGIE KOMMT KOMMEN SIE MIT! JENS HEROLD, TELEKOM DEUTSCHLAND IT-BRAEKFAST SECUTRON, 8. MÄRZ 2016

DIE IP-TECHNOLOGIE KOMMT KOMMEN SIE MIT! JENS HEROLD, TELEKOM DEUTSCHLAND IT-BRAEKFAST SECUTRON, 8. MÄRZ 2016 DIE IP-TECHNOLOGIE KOMMT KOMMEN SIE MIT! JENS HEROLD, TELEKOM DEUTSCHLAND IT-BRAEKFAST SECUTRON, 8. MÄRZ 2016 TELEKOM DEUTSCHLAND, GK PARTNERVERTRIEB DIPL.-ING. (FH) JENS HEROLD Account Manager GK Partnervertrieb

Mehr