Die eigene Server-Farm

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die eigene Server-Farm"

Transkript

1 INTERNET -Farm Die eigene -Farm So richten Sie eigene virtuelle unter Windows ein und greifen aus dem Internet darauf zu. Auf der Heft-CD finden Sie einen vorinstallierten virtuellen, auf der DVD insgesamt sechs. Mit dem Vmware Player (www.vm ware.com, kostenlos) richten Sie in wenigen Schritten eine virtuelle - Farm ein. Virtuelle funktionieren genau wie echte, nur benötigen sie keinen eigenen Computer. Auf einem Windows-PC lassen sich mehrere virtuelle gleichzeitig betreiben. Der Artikel stellt sechs Open-Source- vor, darunter einen Team- zur Verwaltung von Adressen, Terminen und mehr, einen Foto- zum Sammeln und Ordnen von digitalen Bildern, einen Wiki- zum Erstellen Ihres privaten Wikis und einen Redaktions- zum Erstellen einer professionellen Website. Virtuelle eignen sich ideal dazu, alle Funktionen einer -Software auszuprobieren aber ohne die Gefahr, dabei Schäden an Ihrem System zu verursachen. Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, stellen Sie den Ursprungszustand des virtuellen s wieder her und beginnen neu mit der Einrichtung. Bei einem vorbereiteten virtuellen sparen Sie sich außerdem den Aufwand für Installation und Erstkonfiguration. Gerade bei vielen Open-Source-Paketen sind diese Schritte oft unüberwindbare Hürden für viele Anwender. Wenn Sie über eine DSL-Flatrate und einen Router verfügen, können Sie auch von außen auf Ihre -Farm zugreifen, ohne dass Ihnen Zusatzkosten entstehen. Die virtuellen sind Systemvoraussetzungen Um virtuelle zu betreiben, benötigen Sie einen Computer mit folgenden Voraussetzungen: System empfohlenes Minimum CPU 1 GHz RAM 512 MByte (ein bis zwei ) oder 1024 MByte (mehrere ) Festplatte 5 bis 20 GByte freier Platz Netzwerk Netzwerkkarte, DSL-Router für Internetzugriff Betriebssystem Windows 2000 oder XP -Farm: Websites unter Realbedingungen testen Virtuelle basieren in der Regel auf Linux. Im Vmware Player laufen sie auch unter XP hervorragend. Alle Programme, die Sie benötigen, sind kostenlos. Web- Spiele- Vmware Team- Foto- Windows-PC jedoch nur minimal gegen Hacker gesichert, so dass sie sich nicht als öffentliche Rechner eignen. Am besten verwenden Sie sie zum Testen der jeweiligen Software oder als privaten, auf den nur Sie und vertrauenswürdige Bekannte Zugriff haben. Die komplette Software zum Einrichten einer virtuellen -Farm finden Sie auf Heft-CD und -DVD in der Rubrik Internet, -Farm. Aus Platzgründen befindet sich nur der Redaktions-, an dem die Einrichtung der -Farm exemplarisch beschrieben wird, auf der Heft-CD. Die übrigen finden Sie auf der Heft- DVD oder zum Download unter www. com-magazin.de/ergaenzungen. Virtueller Redaktions- Wiki- Ein virtueller eignet sich perfekt dazu, Software auszuprobieren, ohne dafür einen kompletten echten PC einsetzen zu müssen. Die Basis für die in diesem Artikel vorgestellten virtuellen ist dabei immer ein Linux-System, auf dem die -Software bereits installiert und vorkonfiguriert ist. DSL-Router Internet Um einen virtuellen zu betreiben, benötigen Sie den kostenlosen Vmware Player sowie das jeweilige -Archiv. Beides befindet sich auf der Heft- CD beziehungsweise -DVD in der Rubrik Internet, -Farm. Alternativ erhalten Sie die Programme unter Vmware Player installieren Starten Sie das Setup des Vmware Players, klicken Sie auf Next, bestätigen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie erneut auf Next. Legen Sie das Verzeichnis fest, in dem der Vmware Player abgelegt werden soll. Klicken Sie auf Next und definieren Sie, an welchen Stellen das Icon für den Vmware Player erscheinen soll. Deaktivieren Sie dann das automatische Starten von CDs. Durch den Autostart kommt es nämlich gelegentlich zu Problemen beim Einlegen von CDs, wenn gerade ein oder mehrere virtuelle laufen. Anschließend klicken Sie auf Next und Install. Das Setup dauert fünf bis zehn Minuten. Das liegt daran, dass die Software mehrere neue Windows-Systemtreiber und virtuelle 90 Das Computer-Magazin 1/2007

2 -Farm INTERNET Steckbrief: Die eigene -Farm Software-Übersicht Programm Foto- LC ISO Creator 1.1 Open VPN Redaktions- Rcon 4 COD2 1.0 Spiele- Team- Vmware Player Vmware Vmware Client Webserver Wiki- Beschreibung Netzwerkkarten einrichtet, die zum Betrieb der virtuellen notwendig sind. Abschließend klicken Sie auf Finish. Nach einem Neustart Ihres Computers ist der Vmware Player bereit, den ersten virtuellen aufzurufen. Redaktions- einrichten Virtueller für Online-Fotoalben Werkzeug zum Erstellen von ISO-Images Software zum Zugriff auf einen über das Internet Virtueller mit Webredaktionssystem Tool zur Verwaltung des Spiele-s Virtueller für das Spiel Call of Duty 2 Virtueller für Termine und Kontakte Software zum Abspielen von virtuellen n Software für virtuelle -Farmen Tool zum Fernzugriff auf den Vmware Virtueller zum Testen von HTML-Seiten Virtueller zum gemeinsamen Bearbeiten von Texten Alle -Programme finden Sie auf Heft-CD, die -Software zusätzlich auf Heft-DVD in der Rubrik Internet, -Farm. Alle Heft-CD- und -DVD-Programme erhalten Sie auch unter Seite Kompakt Virtuelle auf Ihrem PC ermöglichen das Testen von Websites unter realen Bedingungen. Der Artikel stellt sechs bewährte vor. Die auf Linux basierenden virtuellen laufen im Vmware Player auch unter XP. Die virtuellen auf Heft-CD und -DVD sind fertig konfiguriert und starten sofort im kostenlosen Vmware Player. Inhalt Virtueller Vmware Player installieren S.90 Redaktions- einrichten S.91 Redaktions- verwalten S.91 Internetzugriff einrichten S.92 DynDNS-Dienst nutzen S.92 Redaktions- beenden S.93 -Farm Einrichten einer -Farm S.94 Foto- S.94 Team- S.95 Webserver S. Spiele- S. Wiki- S.97 Systemvoraussetzungen S.90 Vmware: Tastenkürzel S.93 -Farm: Netzwerk einrichten S.94 Vmware : S. Fernzugriff auf die -Farm Weitere Infos Die Website bietet hunderte virtuelle Computer Deutschsprachiges Forum rund um alle Linux- Fragen Ein Redaktions- bietet im Vergleich zu einem Webserver mit statischen Seiten viele Zusatzfunktionen: Die Inhalte einer Webseite werden dynamisch aus einer Datenbank erzeugt. Änderungen am Layout oder dem Aufbau der Seite lassen sich dadurch leichter und schneller durchführen. Autoren haben darüber hinaus die Möglichkeit, ihre Texte direkt in das Redaktionssystem einzugeben und müssen keine HTML-Texte umständlich bearbeiten. Ein beliebtes Redaktionssystem ist Mambo (www.mamboserver.com, kostenlos), das auf Grund seiner Leistungsfähigkeit von zahllosen Webseiten eingesetzt wird. Sie finden einen vorkonfigurierten Mambo- auf Heft-CD und -DVD in der Rubrik Internet, -Farm. Entpacken Sie das Archiv in ein Verzeichnis auf Ihrer Festplatte. Danach rufen Sie den Windows-Explorer auf und wechseln in diesen Ordner. Klicken Sie doppelt auf die Datei Redaktions-.vmx. Jetzt sehen Sie das Vmware-Logo, einen Willkommens- Bildschirm des Redaktions-s und kurz danach die Startmeldungen des zu Grunde liegenden Linux-Systems. Nach ein bis zwei Minuten ist der einsatzbereit. Sie erkennen dies an der Meldung Welcome to the Mambo Virtual Appliance. Etwas darunter sehen Sie die Zeile The ip address is currently: sowie eine IP-Adresse, etwa (Bild A). Notieren Sie diese Adresse und starten Sie Ihren Browser unter Windows. Tippen Sie die IP- Adresse dort ein, um die Weboberfläche des Redaktions-s aufzurufen. Der virtuelle bietet bereits umfangreiche Musterinhalte, die an den professionellen Webauftritt eines Unternehmens angelehnt sind (Bild B). Die vorgegebenen Inhalte sind zunächst englisch, lassen sich aber problemlos durch Ihre eigenen deutschen Texte ersetzen. Die Menüführung selbst ist bereits auf Deutsch eingestellt, nur das Administrationsmenü wurde von den Entwicklern nicht übersetzt. Redaktions-: Die IP-Adresse Ihres virtuellen s steht in der vorletzten Zeile (Bild A) Redaktions- verwalten Passen Sie jetzt die Konfiguration an Ihre Bedürfnisse an. Klicken Sie dazu links auf Administrator und geben Sie in das folgende Formular unter Username admin und unter Password toor ein. Sie befinden sich nun im Administrationsbereich. Das Computer-Magazin 1/

3 INTERNET -Farm Für die ersten Schritte sollten Sie die einfache Verwaltung nutzen. Klicken Sie dazu auf Simple Mode und danach auf Frontpage, um die Startseite anzupassen. Nun sehen Sie eine Liste der Elemente wie Welcome to Mambo!, Using Templates Effectively und Getting the Most Out of Your Mambo Site. Klicken Sie auf einen der Einträge, um seinen Inhalt zu verändern. Wenn Sie fertig sind, betätigen Sie oben rechts den Button Save, um die Änderungen abzuspeichern. Der Redaktions- bietet zahlreiche weitere Funktionen. Zum Beispiel verändern Sie die Reihenfolge der Elemente auf der Startseite, indem Sie auf die kleinen blauen Pfeile in der Spalte Reorder klicken. Um einen Artikel zu entfernen, setzen Sie links vor den Namen ein Häkchen und betätigen rechts oben den Button Remove. Einen neuen Artikel schreiben Sie, indem Sie oben links auf Home klicken und All Content Items auswählen. Mit dem Button New in der Mitte oben öffnen Sie das Formular, um den neuen Text zu erstellen. Sobald Sie damit fertig sind, veröffentlichen Sie Ihren Beitrag mit Save. Wenn er in der Mitte der Startseite erscheinen soll, klicken Sie vorher rechts auf Show Advanced Details und setzen das Häkchen vor Show on Frontpage. Im Web finden Sie eine Fülle an Informationen, die Ihnen die Konfiguration Ihres Redaktions-s erleichtern. Für den Einstieg bieten sich www. mambo.is4u.de und das Forum www. joomlaportal.de/mambo-ab-version html an. Internetzugriff einrichten Wenn Sie einen DSL-Router mit Weiterleitungs-Funktion besitzen, ist es möglich, einen Zugriff von außen auf Ihre -Farm einzurichten. Bei einer Flatrate entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Die Geschwindigkeit wird jedoch durch den meist niedrigen Upload begrenzt. Suchen Sie in der Verwaltungs-Software Ihres DSL- Routers nach einem Punkt, der Port Forward, Weiterleitung oder ähnlich heißt, um Startseite des Redaktions-s: Die Musterinhalte ähneln dem Webauftritt eines Unternehmens (Bild B) den Fernzugriff einzustellen. Bei der Fritzbox finden Sie ihn beispielsweise unter Internet, Portfreigabe (Bild C). Klicken Sie auf Neue Portfreigabe und wählen Sie hinter Portfreigabe aktiv für den Punkt Andere Anwendungen aus. Hinter Bezeichnung tragen Sie einen Namen für Ihren virtuellen ein, zum Beispiel Redaktions-. Nun benötigen Sie eine Port-Nummer, die Sie hinter von Port eintragen. Sie muss zwischen 0 und liegen, am besten in einem eher hohen und damit weniger offensichtlichen Bereich, also zum Beispiel Zuletzt tragen Sie die IP-Adresse Ihres virtuellen s hinter an IP-Adresse ein. Den Wert im Feld an Port belassen Sie auf 80. Nun benötigen Sie noch die dynamische IP-Adresse, unter der Ihr Internet- Provider Sie derzeit im Internet angemeldet hat. Bei der Fritzbox erfahren Weiterleitung mit der Fritzbox: Das Formular dient zur Konfiguration des Internetzugriffs von außen auf Ihren virtuellen (Bild C) Sie die Adresse unter dem Menüpunkt Übersicht. Sie steht im Bereich Internetverbindung hinter IP-Adresse. Alternativ rufen Sie die Webseite auf, die Ihnen Ihre momentane IP-Adresse anzeigt. Aus der Kombination der Port-Nummer und Ihrer externen IP-Adresse ergibt sich die Adresse, unter der Ihr virtueller im Internet zu erreichen ist. Das Schema lautet IP-Adresse:Port-Nummer, also zum Beispiel : DynDNS-Dienst nutzen Die meisten DSL-Anbieter führen nach spätestens 24 Stunden eine Zwangstrennung durch. Das ist lästig, wenn Sie auf Dauer von außen auf Ihren virtuellen zugreifen wollen. Sie erhalten nach einer erneuten Einwahl nämlich meist eine geänderte dynamische IP-Adresse. Abhilfe bieten dynamische DNS-Dienste, bei denen sich Ihr DSL-Router nach jeder Zwangstrennung meldet und die dadurch auf Dauer eine feste Adresse garantieren. Der Dienst DynDNS ist gratis, wenn Sie nur eine einzige dynamische Adresse verwalten. Rufen Sie dazu auf und 92 Das Computer-Magazin 1/2007

4 -Farm INTERNET klicken Sie oben rechts auf Create Account. Füllen Sie das Formular aus und setzen Sie je ein Häkchen hinter I agree to the AUP und I will only create (1) free account. Klicken Sie unten rechts auf Create Account. Sie erhalten eine mit einem Link, auf den Sie klicken müssen, um Ihren Account zu aktivieren. Wählen Sie nun auf der DynDNS- Webseite Login aus und tragen Sie Ihre Anmeldedaten ein. Klicken Sie links in der Navigation auf Add Host Services und dann auf Add Dynamic DNS Host (Bild D). Tragen Sie in das Feld Hostname einen Begriff ein, unter dem Sie Ihren dynamischen aufrufen wollen, etwa redserver. Wählen Sie in dem Dropdown-Menü dahinter eine Domain aus, zum Beispiel dyndns.org. Hinter IP address ist bereits automatisch Ihre aktuelle IP- Adresse eingetragen. Bestätigen Sie Ihre Einstellungen mit Add Host. Tragen Sie anschließend Ihre Dyn- DNS-Einstellungen in Ihrem Router ein. Bei der Fritzbox rufen Sie dazu Internet, Dynamic DNS auf. Setzen Sie das Häkchen vor Dynamic DNS benutzen und tragen Sie im Feld Domainname Ihren DynDNS-Namen nach dem Schema Hostname.Domain ein, also zum Beispiel redser ver.dyndns.org. In die Felder darunter müssen Sie Ihre DynDNS-Anmeldedaten eingeben. Mit einem Klick auf Übernehmen speichern Sie die Einstellungen ab. Warten Sie einen Moment und rufen Sie dann in einem Webbrowser Ihren auf. Vergessen Sie nicht, die Port-Nummer anzuhängen, die Sie vorher festgelegt haben. Die vollständige Adresse sieht dann beispielsweise so aus: redserver.dyndns.org: Unter dieser Adresse ist Ihr virtueller von außen erreichbar, da die Adresse einrichten: Unter Add Dynamic DNS Host lassen sich neue DynDNS-Einträge erstellen (Bild D) Vmware: Tastenkürzel Diese Shortcuts erleichtern den Umgang mit Vmware-Software Tastenkürzel Wirkung [Strg Alt Eingabe] Vollbild-Modus einschalten [Strg Alt] Vmware-Fenster beziehungsweise Vollbild verlassen [Strg Alt Einfg] Sendet den Befehl [Strg Alt Entf] an den virtuellen Fritzbox die aktuelle IP-Adresse ab jetzt immer automatisch an den DynDNS- Dienst meldet. Redaktions- beenden Loggen Sie sich auf der Linux-Kommandozeile ein, um den Redaktions- herunterzufahren. Klicken Sie dazu in das Fenster des Vmware Players und tippen Sie hinter noname login: root und als Passwort toor ein. Bestätigen Sie jede Befehlszeile mit der Eingabetaste. Mit dem Befehl shut down -h now fahren Sie Ihren Redaktions- herunter. Mit shutdown -r now führen Sie einen Neustart durch. -Farm Im vorherigen Abschnitt wurde Schritt für Schritt die Einrichtung eines einzelnen virtuellen s beschrieben. Einer der Vorteile der Virtualisierungs- Das Computer-Magazin 1/2007

5 INTERNET -Farm technik ist jedoch, dass Sie auf einem realen PC mehrere virtuelle gleichzeitig betreiben können. Wie das funktioniert, lesen Sie im folgenden Abschnitt. Einrichten einer -Farm -Farm: Netzwerk einrichten Damit Ihre -Farm über das Netzwerk erreichbar ist, benötigen die virtuellen je eine eigene IP-Adresse. DSL-Router: Wenn Sie einen DSL-Router mit aktiviertem DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) besitzen, ist es besonders einfach, eine Netzwerkverbindung herzustellen. Denn der DSL-Router teilt jedem virtuellen eine individuelle IP-Adresse sowie alle weiteren benötigten Informationen zu. Internetverbindungsfreigabe: Falls Sie keinen DSL-Router haben, aktivieren Sie unter Windows XP die Internetverbindungsfreigabe. Klicken Sie dazu doppelt auf Netzwerkverbindung. Eventuell müssen Sie links Netzwerkverbindungen anzeigen aufrufen, falls das Fenster zunächst leer ist. Login-Bildschirm des Foto-s: Der zeigt die IP-Adresse an, unter der er zu erreichen ist (Bild E) Statt nur einer einzigen virtuellen Maschine betreiben Sie auch problemlos mehrere spezialisierte auf einem Windows-PC. Der Vmware Player lässt sich über die Windows-Menüstruktur jedoch nur ein einziges Mal starten. Mit einem Trick rufen Sie die Software trotzdem mehrmals auf: Ein Doppelklick auf die VMX-Datei eines virtuellen s startet den Vmware Player, auch wenn er bereits läuft, nämlich ein zweites Mal oder öfter. Der Vmware Player ist ideal, wenn Sie eine virtuelle -Farm auf einem Windows-PC betreiben wollen, auf den Sie direkten Zugriff haben. Wenn Sie jedoch einen speziellen PC für Ihre -Farm abstellen wollen, der beispielsweise im Keller stehen soll, eignet sich der ebenfalls kostenlose Vmware besser. Sie können dann nach der Einrichtung auf Monitor und Tastatur für Ihren -PC verzichten. Mehr dazu erfahren Sie im Kasten Vmware : Fernzugriff auf die -Farm auf Seite. In den folgenden Abschnitten lesen Sie Beschreibungen zu fünf virtuellen n. Wenn Sie auf eine dieser virtuellen Maschinen aus dem Internet zugreifen wollen, gehen Sie genauso vorwie im Abschnitt Internetzugriff einrichten auf Seite 92 beschrieben. Der einzige Unterschied ist, dass Sie für jeden eine eigene Port-Nummer für den Fernzugriff festlegen müssen. Foto- Mit einem Foto- richten Sie Ihr eigenes Online-Fotoalbum ein. Der virtuelle basiert auf der Open- Source-Software Gallery (http://galle ry.sourceforge.net, kostenlos). Da es sich um Ihren eigenen Rechner handelt, haben Sie alle Freiheiten bei der Konfiguration. Es ist sogar möglich, ihn mit dem Internet zu verbinden und beispielsweise von einem Urlaubsort aus Bilder hochzuladen oder Ihren Bekannten Zugriff auf Ihre Fotos zu geben. Beim Foto- handelt es sich jedoch um einen nicht gegen Hacker gehärteten virtuellen Computer. Setzen Sie ihn deshalb immer nur für einen Rufen Sie dann mit der rechten Maustaste das Kontextmenü Ihrer Internetverbindung auf und wählen Sie Eigenschaften aus.wechseln Sie zum Reiter Erweitert und setzen Sie das Häkchen vor Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, die Internetverbindung dieses Computers zu verwenden. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie den Haken vor Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung zu steuern oder zu deaktivieren entfernen. Tipp: Vermutlich ist Ihre Firewall dafür verantwortlich, wenn Sie über einen DSL-Router mit DHCP- oder eine aktivierte Internetverbindungsfreigabe verfügen, aber trotzdem keine Verbindung zu Stande kommt. Überprüfen Sie in diesem Fall die Einstellungen Ihrer Firewall. Meist genügt es, die Sicherheitsstufe von Hoch auf Mittel zu stellen. kleinen bekannten Nutzerkreis und nicht als frei zugänglichen öffentlichen ein. Installation: Sie finden den Foto- auf Heft-DVD in der Rubrik Internet, -Farm. Entpacken Sie das Archiv in ein Verzeichnis auf Ihrer Festplatte. Der Foto- benötigt anfangs 700 MByte Platz. Die maximale Größe der virtuellen Festplatte beträgt 5 GByte. Je nachdem wie viele Bilder Sie hochladen, sollten Sie also bis zu 5 GByte Platz einplanen. Öffnen Sie nach dem Auspacken auf die Festplatte den Windows-Explorer und rufen Sie das Verzeichnis auf, in dem Sie den Foto- abgelegt haben. Klicken Sie doppelt auf die Datei Foto-.vmx, um den zu starten. Der Boot-Vorgang dauert in der Regel weniger als eine Minute. Nach dem Durchlaufen der Linux-Startmeldungen sehen Sie den Eintrag noname login:. Der Foto- läuft jetzt bereits. Über noname login: stehen mehrere Zeilen Text. Prüfen Sie, welche Angaben hinter You can find a pre-configured Gallery 1 and Gallery 2 at the below URLs stehen. Notieren Sie sich den zweiten Eintrag darunter, der in etwa so aussehen sollte: 51/gallery2/ (Bild E). Einsetzen: Wechseln Sie nun zu Ihrem Windows-System und öffnen Sie dort ein Browserfenster. Rufen Sie die eben notierte Adresse auf, also zum Beispiel Jetzt sehen Sie die Startseite Ihres Foto-s. Der enthält bereits eine Hand voll Musterbilder. Die Übersetzung von Gallery wurde noch nicht vollständig abgeschlossen, so dass die Menüs teilweise noch englische Begriffe enthalten. Klicken Sie rechts oben auf Anmelden, um sich als Administrator einzuloggen. Geben Sie in das 94 Das Computer-Magazin 1/2007

6 -Farm INTERNET Feld Benutzername admin und darunter bei Passwort passwort ein. Oben rechts sehen Sie nun den neuen Menüpunkt Site-Administration. Klicken Sie darauf, um den nach Ihren Wünschen einzurichten (Bild F). Eine englischsprachige Anleitung finden Sie unter php/main_page, ein deutschsprachiges Benutzerforum unter nalto.com/forum/58. Falls Sie sich auf der Linux-Kommandozeile einloggen wollen, tragen Sie hinter noname login: den Begriff root ein und drücken Sie die Eingabetaste. Um den Foto- herunterzufahren, loggen Sie sich ein und geben den Befehl shutdown -h now ein. Team- Der Team- basiert auf der Open- Source-Version von Zimbra (www.zim bra.com, kostenlos). Zimbra ist ein System zur Verwaltung von Adressen, Terminen und s. Der Team- lässt sich von Ihnen allein benutzen oder gemeinsam mit Ihren Bekannten. Er bietet Ihnen zum Beispiel die Möglichkeit, gemeinsame Terminkalender einzurichten. Die Oberfläche des Team- s ist dank Ajax modern und leicht zu bedienen. Installieren: Sie finden den Team- auf Heft-DVD in der Rubrik Internet, -Farm. Entpacken Sie das Archiv in ein Verzeichnis auf Ihrer Festplatte. Rufen Sie diesen Ordner mit dem Windows-Explorer auf und klicken Sie doppelt auf Team-.vmx. Der virtuelle startet. Nach kurzer Zeit sind alle Linux-Meldungen durchgelaufen, und Sie sehen die Zeile noname login:. Klicken Sie ins Fenster des Vmware Players und loggen Sie sich ein. Tragen Sie dazu zuerst root ein und in die folgende Zeile zimbra. Geben Sie den Befehl ifconfig ein, um die IP-Adresse des Team-s zu erfahren. Sie steht hinter inet addr. Drücken Sie nun [Strg Alt], um das Vmware-Fenster zu verlassen, und starten Sie Ihren Webbrowser. Geben Sie die IP-Adresse ein, die Sie gerade herausgefunden haben, um die Startseite Ihres Team-s zu laden. Einsetzen: Auf der Login-Seite Ihres Team-s melden Sie sich mit dem Benutzernamen zimbra und dem Passwort zimbra an. Links befinden sich anschließend mehrere Buttons, mit denen Sie zwischen den verschiedenen Funktionen wie Mail, Adressbuch und Kalender wechseln. lässt sich jedoch in der Regel nicht einrichten, weil Sie dazu eine feste IP-Adresse von Ihrem Provider benötigen. Die Administration des Team-s erledigen Sie über den Link https:// <IP-Adresse>:7071/zimbraAdmin. Ersetzen Sie <IP-Adresse> durch die IP-Adresse Ihres virtuellen Rechners. Foto-: Über die Site-Administration richten Sie den nach Ihren Wünschen ein (Bild F) Das Computer-Magazin 1/2007

7 INTERNET -Farm Als Benutzernamen geben Sie localhost.localdomain ein, das Passwort lautet auch für diesen Benutzer- Account zimbra. Wenn Sie über das Internet auf Ihren Team- zugreifen wollen, benötigen Sie das Programm OpenVPN (http: //openvpn.net), weil Zimbra Probleme mit der Port-Weiterleitung im Router hat. Eine Anleitung zu OpenVPN finden Sie unter sarwiki.informatik.hu-berlin.de/openvpn_(deutsch). Webserver Der virtuelle Webserver dient zur Entwicklung von Internet-Projekten und zum Testen von HTML-Seiten. Dazu wurden unter Xubuntu-Linux ein Apache-, die Datenbank MySQL sowie PHP bereits vorinstalliert. Zum Hochladen Ihrer Seiten verwenden Sie entweder ein FTP-Programm oder den normalen Windows-Explorer. Der virtuelle enthält einen vorkonfigurierten Samba-, der für den Datenaustausch sorgt. Installieren: Sie finden den Webserver auf der Heft-DVD in der Rubrik Internet, -Farm. Entpacken Sie das Archiv in einen Ordner auf Ihrer Festplatte und rufen Sie dieses Verzeichnis mit dem Windows-Explorer auf. Klicken Sie doppelt auf Web-.vmx, um den im Vmware Player zu starten. Nach dem Booten befinden Sie sich direkt in der grafischen Linux- Oberfläche, in der auch sofort Firefox startet. Unter der Zeile Grandma s LAMP v1.0.0 sehen Sie die IP- Adresse, unter der Ihr Webserver zu erreichen ist. Vmware : Fernzugriff auf die -Farm Der kostenlose Vmware ermöglicht den direkten Zugriff auf das Linux-Betriebssystem eines virtuellen s über das Netzwerk. Der Vmware Player ist für den Betrieb einzelner virtueller Maschinen optimiert. Trotzdem ist es damit möglich, mehrere virtuelle gleichzeitig aufzurufen. Für die meisten Fälle genügt also der Vmware Player. Der Vmware bietet dagegen die Möglichkeit, sich den Bildschirm eines virtuellen PCs auf den eigenen Rechner zu holen. Dadurch lässt sich beispielsweise ein dedizierter Computer mit Ihrer -Farm leichter im Keller unterbringen. Auf dem PC im Keller muss dann HTML-Seiten hochladen: Daten lassen sich per Windows-Explorer auf den Webserver kopieren (Bild G) Einsetzen: Wechseln Sie zu Windows und tippen Sie die IP-Adresse in einen Browser ein, um Ihren Webserver aufzurufen. Die Seite ist zugleich die Hauptseite Ihres Webservers und lässt sich anpassen oder durch Ihre eigene HTML-Seite ersetzen. Scrollen Sie etwas nach unten bis 2. Edit from Samba Share. Markieren Sie den Rest der Zeile hinter /var/www on the VM is a windows share at mit der Maus, also zum Beispiel \\ \www, und kopieren Sie die Information mit der Tastenkombination [Strg C] in die Zwischenablage. Öffnen Sie ein Fenster des Windows- Explorers und fügen Sie die eben kopierten Daten mit [Strg V] in das Feld Adresse ein. Nachdem Sie die Eingabetaste gedrückt haben, müssen Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort eingeben. Beide lauten vmware. Anschließend lassen sich Daten direkt auf den Webserver kopieren (Bild G). der Vmware laufen. Auf dem PC, von dem aus Sie aus der Ferne zugreifen, genügt jedoch die Installation des deutlich kleineren und ressourcensparenderen Vmware Clients. Dieser kann auch gleichzeitig mit dem Vmware Player installiert werden, was bei dem Vmware und dem Vmware Player nicht funktioniert. Sie finden den Vmware und den Vmware Client auf Heft-DVD in der Rubrik Internet, -Farm oder im Internet unter Der Vmware erfordert einen Registrierungsschlüssel, den Sie kostenlos unter der Adresse gistration.html erhalten. Sie befinden sich im Hauptverzeichnis Ihres Webservers, wo die HMTL- und PHP-Dateien abgespeichert werden. index.php ist beispielsweise die aktuelle Seite, die Sie sehen, wenn Sie die IP-Adresse Ihres Webservers aufrufen. Wenn Sie HTML-Seiten lieber per FTP hochladen, ist das auch kein Problem. Geben Sie in Ihr FTP-Programm die IP-Adresse des s ein und verwenden Sie als Anmeldedaten wieder den Benutzernamen vmware und das gleich lautende Kennwort. Spiele- Mit dem Spiele- richten Sie einen dedizierten für Call of Duty 2 ein. Dieser bietet mit einem kleinen Zusatz-Tool deutlich mehr Einstellmöglichkeiten als der direkt ins Spiel integrierte. Um die virtuelle Maschine zu verwenden, benötigen Sie die Vollversion von Call of Duty 2. Installation: Sie finden den Spiele- auf Heft-DVD in der Rubrik Internet, -Farm. Entpacken Sie das Archiv in einen Ordner auf Ihrer Festplatte. Damit Sie auf Ihrem eigenen Spiele- auch selbst zocken können, legen Sie jetzt ein ISO-Image von Call of Duty 2 an. Verwenden Sie dazu beispielsweise das Tool LC ISO Creator (www.lucersoft.com/freeware.php, kostenlos). Legen Sie das Image in dem Ordner ab, in den Sie den virtuellen entpackt haben, und öffnen Sie anschließend die Datei Spiele-.vmx mit einem Text-Editor. Passen Sie in der Zeile ide1:0.filename den Pfad zu Ihrem ISO-Image an. Speichern Sie die geänderte Datei und klicken Sie anschließend doppelt darauf. Nach kurzer Das Computer-Magazin 1/2007

8 -Farm INTERNET Zeit ist der gestartet, und Sie sehen einen englischsprachigen Begrüßungsbildschirm. Klicken Sie in das Vmware-Fenster und wechseln Sie mit [Alt Tab] in das hinter dem Browser geöffnete Konsolen-Fenster. Geben Sie dort cdrom ein und drücken Sie die Eingabetaste. Der bindet nun das ISO-Image ein, um sich von dort alle benötigten Spieldateien zu holen. Geben Sie ein Passwort ein, um Ihren vor fremden Zugriffen zu schützen, und anschließend einen Namen, unter dem er erreichbar sein soll. Daraufhin laufen zahlreiche Startmeldungen durch. Sobald Sie die Meldung Sending heartbeat to cod2master.acti vision.com sehen, ist der Spiele- bereit zum Kampfeinsatz. arbeiten. Als Basis dient Twiki (www. twiki.org, kostenlos). Installation: Sie finden den Wiki- auf Heft-DVD in der Rubrik Internet, -Farm. Entpacken Sie das Archiv in einen Ordner auf Ihrer Festplatte und rufen Sie dieses Verzeichnis mit dem Windows-Explorer auf. Klicken Sie doppelt auf Wiki-.vmx, um den virtuellen zu starten. Sobald Sie die Zeile twiki-vm login sehen, ist der Wiki- bereit. Geben Sie root und als Passwort ebenfalls root ein, um sich anzumelden. Mit dem Befehl ifconfig erfahren Sie die IP- Adresse. Sie steht hinter inet addr. Notieren Sie sich die Adresse und verlassen Sie mit [Strg Alt] das Vmware- Spiele- verwalten: Mit dem Tool Rcon 4 COD2 konfigurieren Sie Ihren virtuellen (Bild H) Einsetzen: Im lokalen Netzwerk taucht der sofort auf, wenn Sie Call of Duty 2 starten und den Mehrspielermodus aufrufen. Um den Spiele- zu verwalten, setzen Sie das Tool Rcon 4 COD2 (http://callofduty.filefront.com/file/rcon4cod2;50212, kostenlos) ein (Bild H). Die lokale IP-Adresse des s erfahren Sie, indem Sie im Linux-System mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops klicken. Wählen Sie XShells, Transparent aus und tippen Sie den Befehl ifconfig ein. Die Adresse steht hinter inet addr. Wiki- Der Wiki- ist ein einfach zu bedienendes Wiki-System, mit dem mehrere Personen gemeinsam an Texten Fenster. Öffnen Sie ein Browserfenster und geben Sie die eben notierte IP- Adresse ein. Sie sehen nun die Wiki- Startseite. Alle Texte auf ihr lassen sich ähnlich wie in der bekannten Wikipedia anpassen. Einsetzen: Um einen Text zu editieren oder einen neuen zu erstellen, müssen Sie sich zuerst einloggen. Es wurden bereits zwei Benutzer angelegt, einmal der Administrator TWikiAdmin und ein normaler Nutzer mit weniger Rechten TWikiUser. Das Passwort ist jeweils identisch mit dem Benutzernamen. Ausführliche deutschsprachige Informationen zur Bedienung von Twiki finden Sie unter ty.de/bin/view/twiki/webstart. Andreas Th. Fischer Das Computer-Magazin 1/2007

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 bestmeetingroom VMware Install Seite 2 Voraussetzungen: Bitte beachten Sie, dass Sie für die Installation des

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

webpdf für VMware SoftVision Development GmbH Kurfürstenstraße 15 36037 Fulda, Deutschland Tel.: +49 (0)661 25100-0 Fax: +49 (0)661 25100-25

webpdf für VMware SoftVision Development GmbH Kurfürstenstraße 15 36037 Fulda, Deutschland Tel.: +49 (0)661 25100-0 Fax: +49 (0)661 25100-25 webpdf für VMware SoftVision Development GmbH Kurfürstenstraße 15 36037 Fulda, Deutschland Tel.: +49 (0)661 25100-0 Fax: +49 (0)661 25100-25 E-Mail: sales@softvision.de Web: www.softvision.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET!

EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET! EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET! Auf den folgenden Seiten haben wir verschiedene Anwendungsfälle für unseren IPv6 Portmapper dokumentiert. Bitte bearbeiten Sie immer nur einen Anwendungsfall.

Mehr

Verwendung von DynDNS

Verwendung von DynDNS Verwendung von DynDNS Die Sunny WebBox über das Internet aufrufen Inhalt Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Ihre Sunny WebBox von einem beliebigen Computer aus über das Internet aufrufen. Sie können Ihre

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

Quickstart Guide. azeti MAILProtect VAA Die virtuelle E-Mail Firewall mit Mailschutzfaktor 100!

Quickstart Guide. azeti MAILProtect VAA Die virtuelle E-Mail Firewall mit Mailschutzfaktor 100! Quickstart Guide Voraussetzung für den Einsatz einer azeti MAILProtect, ist die VMware Server Version 2.0 oder höher. Falls Sie bereits einen VMware Server in Ihrem Unternehmen einsetzen, können Sie Schritt

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

Fedora 14 Linux. Microsoft Windows

Fedora 14 Linux. Microsoft Windows Fedora 14 Linux als virtuelle Maschine in Microsoft Windows installieren und betreiben Ersteller: Jürgen Neubert E Mail: juergen@ntnb.eu Hinweise Die von der Fachgruppe Spektroskopie bereitgestellte virtuelle

Mehr

Synology MailStation Anleitung

Synology MailStation Anleitung Nach dem englischen Original von Synology Inc. Synology MailStation Anleitung Übersetzt von Matthieu (synology-forum.de) Matthieu von synology-forum.de 04.08.2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 1.

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) Modell:FI8916W Farbe: schwarz Modell:FI8916W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium:

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: * Alcatel Ethernet Modem * Splitter für die Trennung * Netzwerkkabel

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Publizieren von Webs mit SmartFTP

Publizieren von Webs mit SmartFTP Publizieren von Webs mit SmartFTP Informationen FTP steht für File Transfer Protocol. Ein Protokoll ist eine Sprache, die es Computern ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. FTP ist das Standardprotokoll

Mehr

-Bundle auf Ihrem virtuellen Server installieren.

-Bundle auf Ihrem virtuellen Server installieren. Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Diese Anleitung beschreibt Ihnen, wie Sie das Debian-Confixx- -Bundle auf Ihrem virtuellen Server installieren. 1. Schritt: Rufen Sie die Adresse http://vsadmin.host-4-you.de

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installation des Shopsystems Die Installation des Shopsystems wird in mehreren Schritten durchgeführt. Sie werden mittels einer automatischen Installationsroutine durch die einzelnen Schritte geleitet.

Mehr

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Seite 1/6 AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Datenbank-Servers und der Dokumentenablage Bei der vorliegenden Anwendung handelt es sich um eine Client-Server-Anwendung, d.h. die Software wird

Mehr

Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren

Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Diese Anleitung beschreibt Ihnen, wie Sie Confixx 3.0 auf Ihrem virtuellen Server installieren. 1. Schritt: Rufen Sie die Adresse www.vpsadmin.de in

Mehr

Securepoint Security Systems

Securepoint Security Systems HowTo: Virtuelle Maschine in VMware für eine Securepoint Firewall einrichten Securepoint Security Systems Version 2007nx Release 3 Inhalt 1 VMware Server Console installieren... 4 2 VMware Server Console

Mehr

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Version 1.0 So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Das Wordpress-Plugin Duplicator ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Ihre Wordpress-Instanz umzuziehen.

Mehr

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'.

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'. Hilfe zu den SunRay-Terminals Login Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer Benutzernummer der Bibliothek (017..). Das Kennwort ist identisch mit dem für die Selbstbedienungsfunktionen des Infoguide. Hinweise

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms Einleitung In den folgenden Seiten werden wir uns damit beschäftigen eine lokale Installation einer MySQL- Datenbank vorzunehmen, um auf dieser Datenbank smalldms aktivieren zu können. Wir werden das XAMPP-Paket

Mehr

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011 FTP HOWTO zum Upload von Dateien auf Webserver Stand: 01.01.2011 Copyright 2002 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnungen dienen lediglich der Kennzeichnung und können z.t. eingetragene

Mehr

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt Einführung FTP WebDeploy WebDAV Anleitungen FTP Windows Mac WebDeploy Windows WebDAV Windows Mac Einführung FTP Haben Sie einen Zugang per FTP gewählt,

Mehr

Handbuch Schnelleinstieg

Handbuch Schnelleinstieg V44.01 IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC OS) Modell:FI8904W Modell:FI8905W ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Packungsliste FI8904W/05W Handbuch Schnelleinstieg

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

NAS: Ihre feste Adresse im Internet

NAS: Ihre feste Adresse im Internet NAS-Server NAS: Die eigene Dropbox S. 54 NAS: Ihre feste Adresse im Internet NAS: Ihre feste Adresse im Internet S. 58 NAS & Robocopy S. 64 reserviert eine feste Internetadresse für Ihr Heimnetz. Mit Port-Freigaben

Mehr

Auf FHEM über Laptop oder Android-Handy aus dem Internet zugreifen:

Auf FHEM über Laptop oder Android-Handy aus dem Internet zugreifen: FHEM Zugriff vom Internet - Seite 1 Auf FHEM über Laptop oder Android-Handy aus dem Internet zugreifen: Hier wird möglichst ausführlich beschrieben, wie man vom Internet auf das auf einer Fritz!Box 7390

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

WIE-SERVICE24. Konfiguration Ihres Zugangs. VPN Portal. WIE-SERVICE24.com. Technical Notes. 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev.

WIE-SERVICE24. Konfiguration Ihres Zugangs. VPN Portal. WIE-SERVICE24.com. Technical Notes. 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev. WIE-SERVICE24 Konfiguration Ihres Zugangs VPN Portal WIE-SERVICE24.com Technical Notes 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev. A) Inhalt Inhalt 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.1

Mehr

Dokumentation. HiPath OpenOffice EE V1 myportal entry. Communication for the open minded. Installationsanleitung A31003-P2010-J101-3-31

Dokumentation. HiPath OpenOffice EE V1 myportal entry. Communication for the open minded. Installationsanleitung A31003-P2010-J101-3-31 Dokumentation HiPath OpenOffice EE V1 myportal entry Installationsanleitung A31003-P2010-J101-3-31 Communication for the open minded Siemens Enterprise Communications www.siemens.de/open Copyright Siemens

Mehr

Collax Web Application

Collax Web Application Collax Web Application Howto In diesem Howto wird die Einrichtung des Collax Moduls Web Application auf einem Collax Platform Server anhand der LAMP Anwendung Joomla beschrieben. LAMP steht als Akronym

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsanleitung kabelsafe storage unter Verwendung des kostenlos unter verschiedenen Betriebssystemplattformen (Windows, Apple

Mehr

Schulungsunterlagen CMS-Version 4.0

Schulungsunterlagen CMS-Version 4.0 Schulungsunterlagen CMS-Version 4.0 BDKJ Einloggen in das CMS (Stand: Juni 2009) Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de

Mehr

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Seite 1 von 17 ewon - Technical Note Nr. 016 Version 1.0 Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Einrichtung des Talk2M Services für die Verbindung

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für Windows Betriebssysteme) Modell:FI8910W Farbe: schwarz Modell:FI8910W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3 Typo 3 installieren Bevor Sie Typo3 installieren, müssen Sie folgende Informationen beachten: Typo3 benötigt eine leere Datenbank. Mit Ihrem Abonnement verfügen Sie über eine einzige Datenbank. Sie können

Mehr

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr.

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. Installation und Konfiguration Version 1.4 Stand 21.11.2013 TimeMachine Dokument: install.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung des MetaTrader 4 auf einem virtuellen Server und der Installation des PURE Rating Expert Advisor

Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung des MetaTrader 4 auf einem virtuellen Server und der Installation des PURE Rating Expert Advisor Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung des MetaTrader 4 auf einem virtuellen Server und der Installation des PURE Rating Expert Advisor Schritt 1: Demokonto oder Echtgeld-Konto Im ersten Schritt

Mehr

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 12/2009 Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch Seite 1 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: Eine CD-Rom GOZ-Handbuch Diese

Mehr

IPCop. PPPoE. Internet

IPCop. PPPoE. Internet Nichts schützt Sie beim Surfen so gut wie eine vor Ihren PC geschaltete extra Hardware-Firewall. Auf Heft-CD und -DVD finden Sie eine solche Hardware-Firewall fix und fertig eingerichtet für den Vmware

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Der ultimative Geschwindigkeits-Regler

Der ultimative Geschwindigkeits-Regler Der ultimative Geschwindigkeits-Regler für Windows 4 Schwachstellen eliminieren 4 Überflüssiges entfernen 4 Performance steigern Windows 8.1/8/7/Vista/XP Befreien Sie Ihren Windows-Rechner von ausbremsenden

Mehr

Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000

Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000 Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000 Inhaltsverzeichnis 1 Installation der Datenbank 3 1.1 Erstellen der Datenbank 3 1.2 Tabellen und Minimal Daten einlesen 4 1.3 Benutzer JTheseus

Mehr

Installations-Dokumentation, YALG Team

Installations-Dokumentation, YALG Team Installations-Dokumentation, YALG Team Version 8.1 1 Benötigtes Material 2 Vor der Installation 3 Beginn 4 Installation 4.1 Sicherheit 4.2 Partitionierung 4.3 Paketauswahl 4.4 Paketauswahl (fein) 5 Konfiguration

Mehr

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden.

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden. Zugriff auf Citrix 1 EINRICHTUNG WICHTIG: 1. Sollten Sie als Betriebssystem bereits Windows 8 nutzen, müssen Sie.Net Framework 3.5 installiert haben. 2. Ihre Einstellungen in den Programmen werden jedes

Mehr

VPN zum Miniserver mit Openvpn auf iphone/ipad und Synology NAS

VPN zum Miniserver mit Openvpn auf iphone/ipad und Synology NAS VPN zum Miniserver mit Openvpn auf iphone/ipad und Synology NAS Um den Zugriff auf den Miniserver aus dem Internet sicherer zu gestalten bietet sich eine VPN Verbindung an. Der Zugriff per https und Browser

Mehr

3827260108 Private Homepage vermarkten So laden Sie Ihre Website auf den Server Das lernen Sie in diesem Kapitel: n So funktioniert FTP n Diese FTP-Programme gibt es n So laden Sie Ihre Website mit WS-FTP

Mehr

[Geben Sie Text ein] ISCSI Targets mit der Software FreeNAS einrichten

[Geben Sie Text ein] ISCSI Targets mit der Software FreeNAS einrichten [Geben Sie Text ein] ISCSI Targets mit der Software FreeNAS einrichten ISCSI Targets mit der Software FreeNAS einrichten Inhalt FreeNAS Server Vorbereitung... 2 Virtuelle Maschine einrichten... 3 FreeNAS

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1 ADSL INSTALLATION WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

Dokumentation - Schnelleinstieg FileZilla-FTP

Dokumentation - Schnelleinstieg FileZilla-FTP Dokumentation - Schnelleinstieg FileZilla-FTP Diese Anleitung zeigt Ihnen in aller Kürze die Bedienung des FileZilla-FTP-Clients. Standardmäßig braucht FileZilla nicht konfiguriert zu werden, daher können

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen Inhaltsverzeichnis Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Möglichkeit 1: Datenaustausch mit Ihrem Webbrowser (HTTPS):... 3 Disclaimer...

Mehr

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 2 75 Fax (09 51) 5 02 2 71 Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im

Mehr

Wireless LAN an der Uni Köln mit SuSE 9.1

Wireless LAN an der Uni Köln mit SuSE 9.1 Wireless LAN an der Uni Köln mit SuSE 9.1 Diese Anleitung beschreibt beispielhaft die Installation einer Wlan-Karte und des Cisco VPN- Client unter SuSE Linux 9.1 zur Nutzung des drahtlosen Netzwerkzugangs

Mehr

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Ansprechpartner ITS: Volker Huthwelker Tel: +49 561 804 2507 Holger Kornhäusner 1 Herunterladen der Installationspakete Zur Nutzung des

Mehr

Anleitung. zur Einrichtung & Konfiguration von Baikal (CalDAV / CardDAV Server) auf einem Cubieboard 2/3. 2015 Stefan W. Lambert kontakt@stefanius.

Anleitung. zur Einrichtung & Konfiguration von Baikal (CalDAV / CardDAV Server) auf einem Cubieboard 2/3. 2015 Stefan W. Lambert kontakt@stefanius. Anleitung zur Einrichtung & Konfiguration von Baikal (CalDAV / CardDAV Server) auf einem Cubieboard 2/3 2015 Stefan W. Lambert kontakt@stefanius.de Copyright-Hinweis Dieses Dokument obliegt den Bestimmungen

Mehr

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH?

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH (Open Secure Shell) ist eine freie SSH/SecSH-Protokollsuite, die Verschlüsselung für Netzwerkdienste bereitstellt, wie etwa Remotelogins, also Einloggen

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Documentation. OTRS Appliance Installationshandbuch. Build Date:

Documentation. OTRS Appliance Installationshandbuch. Build Date: Documentation OTRS Appliance Installationshandbuch Build Date: 10.12.2014 OTRS Appliance Installationshandbuch Copyright 2001-2014 OTRS AG Dieses Werk ist geistiges Eigentum der OTRS AG. Es darf als Ganzes

Mehr

Technical Note 30 Endian4eWON einrichten für VPN Verbindung

Technical Note 30 Endian4eWON einrichten für VPN Verbindung Technical Note 30 Endian4eWON einrichten für VPN Verbindung TN_030_Endian4eWON.doc Angaben ohne Gewähr Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Seite 1 von 21 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2

Mehr

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten VPN fu Windows 7 1. Zertifikat beantragen und herunterladen Wenn sie noch kein Zertifikat haben müssen sie dieses zuerst beantragen. Wenn sie bereits WLAN an der FH Brandenburg nutzen, können sie direkt

Mehr

DVR Netzwerkmonitor manuell einstellen

DVR Netzwerkmonitor manuell einstellen 1 DVR Netzwerkmonitor manuell einstellen 2012.03.23 2 Verzeichnis 1:Connection Diagramm 3 2:Die richtigen Einstellungen 3 3: Schreiben um das Einstellungen 4 4: Überprüfen der DVR ist Kommunikation mit

Mehr

Installation & Setup

Installation & Setup enlogic:show Digital Signage System Quickstart Guide Installation & Setup Alle genannten Marken und Warenzeichen, die nicht Eigentum der All-Dynamics Software GmbH sind, gehören ihren jeweiligen Eigentümern

Mehr

Bedienungsanleitung AliceComfort

Bedienungsanleitung AliceComfort Bedienungsanleitung AliceComfort Konfiguration WLAN-Router Siemens SL2-141-I Der schnellste Weg zu Ihrem Alice Anschluss. Sehr geehrter AliceComfort-Kunde, bei der Lieferung ist Ihr Siemens SL2-141-I als

Mehr

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden SUNNY WEBBOX Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der Sunny WebBox unter Windows XP Version: 1.0 1 Hinweise zu dieser Anleitung Diese Anleitung unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme der Sunny WebBox in ein

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

ELV Elektronik AG 26787 Leer www.elv.de Tel.:+49-(0)491/6008-88 Fax:+49-(0)491/7016 Seite 1 von 10

ELV Elektronik AG 26787 Leer www.elv.de Tel.:+49-(0)491/6008-88 Fax:+49-(0)491/7016 Seite 1 von 10 Konfiguration des Fernzugriffes mittels dynamischer IP-Adresse (Portweiterleitung/ Port forwarding) ACHTUNG: Wir empfehlen aus Sicherheitsgründen die HomeMatic CCU und auch andere Netzwerkgeräte nicht

Mehr

Anleitung. Datum: 28. Oktober 2013 Version: 1.2. Bildupload per FTP. FTP-Upload / Datei-Manager FTP. Glarotech GmbH

Anleitung. Datum: 28. Oktober 2013 Version: 1.2. Bildupload per FTP. FTP-Upload / Datei-Manager FTP. Glarotech GmbH Anleitung Datum: 28. Oktober 2013 Version: 1.2 Bildupload per FTP FTP-Upload / Datei-Manager FTP Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis Bilder per FTP hochladen...3 1. Installation FileZilla...3 2. FileZilla

Mehr

Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client

Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client Zugriff auf die CBS - Serverdaten von Extern Februar 2014 Es besteht die Möglichkeit von Extern auf die Daten zuzugreifen, die für

Mehr

Gratis-Online-Speicher (z.b. )

Gratis-Online-Speicher (z.b. <Wuala>) Gratis-Online-Speicher (z.b. ) Diese Anleitung wurde unter Windows Vista und OpenOfficeOrg geschrieben. Es könnte sein, dass unter einem alternativen Betriebssystem und/oder Textprogramm die PrintScreens

Mehr

Windows-Setup vom NAS

Windows-Setup vom NAS COMPUTER Setup vom NAS Windows-Setup vom NAS Ein NAS ist nicht nur das Sammelbecken für Fotos und Videos im Netzwerk. Es lässt sich auch hervorragend als Setup-Zentrale für Windows 7 verwenden. Windows

Mehr

Legen Sie nun dieses Verzeichnis mit dem Namen "joomla" hier an: C:xampphtdocs.

Legen Sie nun dieses Verzeichnis mit dem Namen joomla hier an: C:xampphtdocs. Installationsanleitung von Joomla unter XAMPP Wer das Content-Management-System Joomla installieren will, braucht hierzu einen Webserver, der mit der Programmiersprache PHP und dem Datenbankprogramm MySQL

Mehr

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz Installationsanleitung für SugarCRM Open Source Windows Einzelplatz Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen... 3 WAMP5 Server... 3 Sugar CRM Open Source... 8 SugarCRM Dokumentation... 14 Deutsches Sprachpaket...

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

http://www.digicluster.de

http://www.digicluster.de Remoteservice kaufen oder mieten? Quickguide für Router der Serie ER/UR/LR/XR Konfiguration VPN Serviceportal Der Digicluster ist ein VPN Server Portal in dem komplette Netzwerke, Maschinen, Anlagen und

Mehr

Version 1.0. Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0

Version 1.0. Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0 Version 1.0 Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0 Pos : 2 /D atentechni k/allgemei ne Hinweis e/r elevante Dokumentationen zum Gerät/Rel evante D okumentati onen für OPC / C PC / OTC / VMT /STC @ 2\mod_1268662117522_6.doc

Mehr

Achtung, unbedingt lesen!

Achtung, unbedingt lesen! Achtung, unbedingt lesen! Sehr geehrter Kunde! Wir empfehlen allgemein beim Einsatz eines Routers dringend die Verwendung einer Flatrate oder zumindest eines Volumentarifes (z.b. 5GByte/Monat). Bei der

Mehr

Templates Umzug auf eine andere Domain -

Templates Umzug auf eine andere Domain - Voraussetzungen Eine Akeeba-Backup-Datei ist vorhanden und natürlich auch eine neue Domain Das Control-Center des Providers öffnen (Beispiel 1&!) https://www.1und1.de/login Kunde: Passwort: Domain-Name

Mehr

Quick Installation Guide

Quick Installation Guide WWW.REDDOXX.COM Erste Schritte Bitte beachten Sie, dass vor Inbetriebnahme auf Ihrer Firewall folgende Ports in Richtung Internet für die Appliance geöffnet sein müssen: Port 25 SMTP (TCP) Port 53 DNS

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte 1 Inhalt 1. Allgemeine Info zu den Telekom Homepage-Produkten 2. Schritt für Schritt Homepage-Produkt wechseln a.

Mehr

EasyDIS-base-44-v1.0.nrg GT1_v44_programs.iso (falls vorhanden) K+DCAN Interface von MY-OBD2.COM Shop

EasyDIS-base-44-v1.0.nrg GT1_v44_programs.iso (falls vorhanden) K+DCAN Interface von MY-OBD2.COM Shop EasyDIS-base-44-v1.0.nrg GT1_v44_programs.iso (falls vorhanden) K+DCAN Interface von MY-OBD2.COM Shop Grundinstallation EasyDIS-base-44-v1.0 Eine korrekte Installation von Vmware sollte wie rechts abgebildet

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf?

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? Hamachi Guide 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? 2. Korrekte Einstellungen bei Vista mit Erläuterung & Bild 3. Korrekte Einstellungen bei XP mit Erläuterung und Bildern 4. Wo finde

Mehr

LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor

LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor Schritt 1a: Öffnen der CD, Doppelklick auf 'IPCMonitor_en'. Danach auf next klicken, um die Installation der Software abzuschließen und das folgende

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Basiskurs paedml Linux 6-2. Grundlagen der Virtualisierungstechnik INHALTSVERZEICHNIS

Basiskurs paedml Linux 6-2. Grundlagen der Virtualisierungstechnik INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS 2.Grundlagen der Virtualisierungstechnik...3 2.1.Strukturen in virtualisierten Systemen...3 2.2.Der Host...7 2.2.1.Die virtuellen Maschinen...7 2.3.Die Virtualisierungssoftware VMware

Mehr