Oracle Lizenzierung für SAP

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Oracle Lizenzierung für SAP"

Transkript

1 Oracle Lizenzierung für SAP Oracle Lizenzierung für SAP... 1 Einleitung... 2 Disclaimer... 2 Lizenzierungsmöglichkeiten... 3 Application Specific Full Use Lizenz (ASFU)... 3 Versionen... 3 Oracle Exadata Lizenzierung... 5 Welche Oracle Editionen sind verfügbar?... 5 Welche Funktionalitäten sind in der ASFU-Lizenz enthalten und wie werden sie unterstützt?... 5 Support... 7 Service & Support für Oracle Full-Use-Lizenzen... 7 Welche Oracle Versionen werden supported?... 8 Nutzungsbedingungen für die Oracle Datenbank (ASFU-Modell SAP)... 8

2 Einleitung Das Thema Oracle Lizenzierung ist für viele Endanwender intransparent und hängt von vielen Faktoren ab. In diesem Kapitel wollen wir die Lizenzierungsmöglichkeiten der Oracle Datenbank im Zusammenspiel mit SAP aufgreifen. Da bereits in einem anderen Kapitel die Lizenzierung der Oracle- Datenbank im Full-Use-Modell dargelegt wurde beschränken wir uns in diesem Kapitel auf die Lizenzierung der Oracle Datenbank über SAP im ASFU-Modell (Application Specific Full Use). An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass die Oracle Lizenzen, welche über die SAP bezogen wurden in Ihrer Eigenschaft als ASFU-Lizenzen natürlich eine eingeschränkte Funktionalität haben. Sobald irgendeine Anpassung oder die Integration einer Nicht-SAP-Applikation (einschließlich eigener Anwendungen) erfolgt müssen sie auf die Lizenzierung der Oracle Datenbank im Full-Use-Modell umstellen. Erfahrungsgemäß gibt es in einem solchen Fall keine rabattierten Preise durch Oracle für die an SAP bereits geleisteten Zahlungen für die Oracle ASFU-Lizenzen. Oracle hat keinen Einblick in diese Transaktionen und SAP wird diese nicht offenlegen. Daher obliegt jedem Einzelnen die Entscheidung, ob es sich bei der Wahl der Oracle Lizenzierung für die SAP-Landschaft um ein reines Rechenbeispiel handelt oder nicht. Disclaimer Die Ausführungen in diesem Dokument beziehen sich auf die allgemeinen Regelungen der Oracle- Lizenzierungen. Abweichungen können sich durch ältere Regelungen sowie individuelle Vereinbarungen ergeben. Darüber hinaus können die von Oracle (Oracle LMS im speziellen) verwendeten Regelungen im Einzelfall auch von den allgemeinen Regelungen abweichen. Es ist daher in jedem Einzelfall zu prüfen, welche Regelungen zwischen dem Kunden und Oracle vertraglich vereinbart wurden und somit der Lizenzierung zu Grunde liegen. Die Inhalte dieses Dokuments wurden mit großer Sorgfalt und nach bestem Wissen des Autoren erstellt. Dennoch übernimmt Heinzmann Compliance Consulting nicht die Haftung für die Richtigkeit und Aktualität dieser Informationen oder dem damit verbundenen Rat, außer im Falle der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung. Es wird keine Haftung für eventuelle aus der Befolgung resultierende Folgeschäden übernommen. Im Falle der Haftung ist der Schadensersatzanspruch auf den regelmäßig zu erwartenden Schaden begrenzt. Der Autor übernimmt keine Gewähr für das Funktionieren einzelner Hinweise, Programme, Dateien oder Codes. Mit diesem Dokument wird kein rechtlicher Rat erteilt, sondern es werden nur allgemeine Erfahrungssätze dargestellt. Im Einzelfall ist eine rechtliche Beratung gegebenenfalls erforderlich.

3 Alle Rechte, auch die der Übersetzung, vorbehalten. Kein Teil des Dokuments darf ohne Vorabgenehmigung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechts in irgendwelcher Form reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Sofern Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Marken oder Warenzeichen Dritter in diesem Dokument wiedergegeben werden, so stehen diese Rechte dem jeweiligen Inhaber zu. Die Wiedergabe in diesem Dokument berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutzgesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürften. Lizenzierungsmöglichkeiten Wie in der Einleitung bereits dargelegt gibt es neben der Möglichkeit die Oracle Datenbank im Full-Use-Modell direkt über Oracle oder einen Oracle Partner zu lizenzieren auch die Möglichkeit die Oracle Datenbank im ASFU-Modell direkt über die SAP zu lizenzieren. Application Specific Full Use Lizenz (ASFU) Diese finden Sie auch unter der Bezeichung Oracle Runtime oder OEM Lizenzen. Diese Lizenzen berechtigen dazu, die SAP Software ausschließlich mit der Oracle Datenbank zu verbinden, die einzigen Ausnahmen sind Administrations-Tools von Drittanbietern 1. Software von Drittanbietern darf nur für die Administrations- und Überwachungszwecke eingesetzt werden, verboten sind z.b. das Anlegen von Datenbank-Nutzern, das Erstellen neuer Datenbank- Segmente, jegliche Abfragen, Veränderungen oder Erstellen von Daten in der Datenbank, usw.). Der Gebrauch zusätzlicher Software ist nur dann erlaubt, wenn der Zugriff auf die Oracle Datenbank über SAP Schnittstellen (z.b. RFC oder BAPI) erfolgt. Mehr dazu im Punkt Nutzungsbedingungen für die Oracle Datenbank (ASFU-Modell SAP) Versionen SAP bietet dem Kunden zwei Versionen an: - Oracle-Basis-Lizenz (Oracle Base License); - Erweiterte Lizenz (Extended License). Der Preis für die ASFU-Lizenzen berechnet sich als prozentualer Anteil an dem SAP Anwendungswert (SAW), und ist völlig unabhängig von der zugrundeliegenden Hardware Infrastruktur. Ebenso hat auch die Infrastruktur oder Konfiguration der Datenbank, der Gebrauch von Virtualisierungs- Technologien und der Einsatz von Test-Systemen oder Standby-Datenbanken keinen Einfluss auf den Preis. 2 Die Der SAW basiert auf der Summe aller lizenzierten SAP-Module und User-Lizenzen (Named 1 SAP Note Oracle database: Licensing restrictions 2 SAP Licensing Guide, Seite 24

4 User Lizenzen) mit vereinzelten Ausnahmen 3. Hier besteht ein großer Unterschied zu den Full-Use- Lizenzen, die direkt über Oracle bezogen werden, da die Preisgestaltung von Oracle in Abhängigkeit der zu lizenzierenden Prozessoren oder User erfolgt. Dies ist einer der Vorteile, wenn die Lizenzen via SAP für Oracle bezogen werden. In der Oracle-Basis-Lizenz (Oracle Base License, Preis: 15% des SAV) sind die folgenden Features enthalten: - Oracle Partitioning - Oracle Advanced Security (ASO) - Oracle Advanced Compression (ACO) - Standard Management Pack - DBA Management Pack - Diagnostics Pack - Tuning Pack - Change Management Pack - Provisioning Pack - Intermedia Nicht enthalten ist das Oracle Cloud Management Pack, das Kontrollfunktionen für die Cloud enthält, geplant ist jedoch dieses im Jahr 2013 mit einzuschließen 4. In der Extended Lizenz (Preis: weitere 3% des SAV) sind diese Attribute enthalten: - Oracle Real Application Cluster (RAC) - Oracle Database Vault Zwingend erforderliche Oracle-Optionen in der SAP Umgebung - Oracle Partitioning (verbindlich für alle SAP BI Releases, die auf Oracle laufen) - Oracle Diagnostic Pack 5 (verbindlich bzw. ausdrücklich empfohlen seit SAP NetWeaver Release 7.0 SP 12) In der durch die SAP verkauften Oracle-Basis-Lizenz (Oracle Base License) sind beide genannten Optionen bereits enthalten. Oracle Failsafe ist keine separate Datenbank-Option und daher in der ASFU Oracle-Basis-Lizenz (Oracle Base License) bereits enthalten. Auch der Oracle Data Guard kann mit der Oracle-Basis-Lizenz (Oracle Base License) genutzt werden, erst Active DataGuard benötigt eine eigenen Lizenz, da diese weder in der Basis- noch in der Extended-Lizenz enthalten ist. 3 SAP Preis- und Konditionenliste - SAP Software und Support (2012/3) - Seite 7 4 Development Update (Oktober 2012), 5 SAP Note : Required Oracle Options for the DBA Cockpit

5 Oracle Exadata Lizenzierung Über die SAP verkaufte Oracle Lizenzen decken ausschließlich die Standard Oracle Datenbank Software ab. Es existieren zum jetzigen Zeitpunkt keine Exadata-spezifischen Lizenzen, wie z.b. die Oracle Exadata Storage Server Software, welche über die SAP bezogen werden können. Derartige Exadata spezifische Software kann ausschließlich direkt über Oracle bezogen werden. Üblicherweise erfolgt der Kauf zusammen mit der Exadata Hardware. Für die Voraussetzungen um die Oracle Exadata Datenbank in SAP-Umgebungen einsetzen zu können informieren sie sich bitte in SAP Note SAP Software and Oracle Exadata. Welche Oracle Editionen sind verfügbar? Die Oracle Enterprise Edition ist die einzige Edition, welche über SAP im ASFU-Modell lizenziert werden kann 6. Alle anderen Editionen (Standard Edition, Standard Edition One) werden nicht unterstützt. Welche Funktionalitäten sind in der ASFU-Lizenz enthalten und wie werden sie unterstützt? In der folgenden Übersicht 7 sehen sie alle wichtigen Optionen, die Oracle aktuell für die Datenbank Versionen 9i, 10g und 11g anbietet. Einige dieser Optionen sind allerdings nur für bestimmte Datenbankversionen verfügbar (z.b. ist Advanced Compression nur in der Version 11g verfügbar). Option verfügbar, wenn Oracle über Support durch SAP SAP angeboten wird Partitioning Ja Ja (1) Advanced Security Ja Ja (7) Adv. Compression Ja Ja DB Enterprise Management Ja Ja Std. Management Pack Ja (2) DBA Management Pack Ja (2) Diagnostic Pack Ja (2) Tuning Pack Ja (2) Change Management Pack Ja (2) Provisioning Pack Ja (2) Patch Automation Pack Ja (2) DB Lifecycle Management Ja (8) (2) Cloud Mgmt. for DB Nein Nein Intermedia Ja Nein OLAP Nein Nein Oracle Data Mining Ja (3) (4) 6 SAP Note : Info about Oracle Licensing Scope; Required Oracle Options 7 SAP Note : Info about Oracle Licensing Scope; Required Oracle Options

6 Spatial Nein Nein RAC Einzeln (5) (6) Database Vault Einzeln (5) Ja Audit Vault Nein Nein Label Security Nein Nein Content Database Nein Nein Records Database Nein Nein Real appl. Testing Nein Nein Oracle Failsafe Ja Ja Oracle Data Guard Ja Ja ASM Ja Ja (9) ACFS Ja (10) Ja (9) Anmerkungen: (1) SAP Note enthält hierzu weitere Details. Wenn Sie ihre Oracle Lizenz direkt über Oracle bezogen haben, müssen sie prüfen, ob sie die Option Partitioning mit lizenziert haben. Wenn nicht, müssen sie diese nachlizenzieren. (2) Bezieht sich auf SAP Note und beschreibt die Art des Supports, der in der SAP Umgebung angeboten/bereitgestellt wird. (3) Wenn sie mit dieser Option arbeiten wollen, müssen sie Kontakt mit SAP Sales aufnehmen. (4) Wird optional angeboten sowohl als Data Mining Engine als auch von BW 3.5. (5) Für diese Option in der SAP Umgebung ist eine eigene Lizenz notwendig. Die Option ist in dem SAP Oracle Extended License Package enthalten. Für weitere Details zu den Konditionen sehen sie bitte in die aktuelle SAP Preisliste. (6) SAP Note beschreibt die RAC Konfigurationen, die von SAP auf verschiedenen Operating System Plattformen unterstützt werden. (7) Nur die Native Encryption Funktion wird unterstützt. (8) Das Database LifeCycle Management Pack existiert ab der Oracle Enterprise Manager Version 12c. Es enthält die Funktion, die früher in dem Change Management, Configuration Management, Patch Automation und Provisioning Packs enthalten war. (9) Für weitere Informationen über ASM/ACFS Support in der SAP Umgebung bitte SAP Note lesen. (10) ACFS (Oracle Cloud File System) ist in den Oracle Lizenzen enthalten, die über die SAP verkauft werden. Jedoch werden nur SAP Software und SAP Dateien (Files) darin gespeichert. Die Speicherung ihrer eigenen oder Software anderer Anbieter oder Dateien, die nicht von der SAP kommen, ist nicht dadurch abgedeckt. Sie benötigen eine separate ACFS Lizenz. Einen Überblick über Oracle-Funktionalitäten, welche nicht durch die SAP spezifischen Oracle ASFU- Lizenzen abgedeckt sind erhalten sie in der SAP Note Support for Oracle functions in the

7 SAP environment: Dort werden über 80 Features aufgelistet. Weiterhin wird im Einzelnen darauf eingegangen, ob die Verwendung mit bzw. ohne weitere Lizenz erlaubt ist und ob die jeweiligen Funktionalitäten durch die SAP unterstützt werden. Nachfolgend einige Hinweise bezüglich der SAP Komponenten, für die bestimmte Oracle Optionen essentiell notwendig sind. Die zweite Spalte listet alle diese SAP Komponenten auf, die hiervon betroffen sind. Wenn sie ein direkter Oracle Kunde sind und eine solche SAP Komponente gebrauchen, müssen sie sicherstellen, dass sie dafür auch eine Lizenz besitzen. Alle Oracle Optionen, die nicht aufgelistet sind, sind in der SAP Landschaft optional. Option Partitioning Diagnostics Pack Notwendig für Sowohl für BW 3.x als auch SEM 3.x (Ohne die Partitioning Option wird die BI Funktion nicht unterstützt, siehe auch Note , die hierüber weitere Informationen bereitstellt Es wird eine Lizenz benötigt für SAP Kernel Version 7.00 Support Package 12. Ab Kernel Version 7.10 benötigen sie grundsätzlich eine Lizenz. Weitere Informationen finden sie in SAP Note Weitere Informationen zu den oben genannten Optionen finden Sie auch im SAP on Oracle- Development Update 8, hier sind auch die aktuellsten Neuerung für die Version 11g aufgeführt. Support Service & Support für Oracle Full-Use-Lizenzen Für Kunden, die ihre Oracle Lizenz direkt bei Oracle erworben haben und die Oracle in Verbindung mit SAP Software nutzen, bietet SAP die folgenden Dienstleistungen an: 1. Produkt-Lieferung: SAP liefert die Oracle Datenbank zusammen mit der SAP Software. 2. Oracle Software und Oracle Bundle Patches sind als Download über den SAP Service Marktplatz verfügbar. Selbst SAP Kunden, die ihre Oracle Software direkt von Oracle gekauft haben, sollten speziell das Oracle Patch Bundle vom SAP Service Marktplatz runterladen. 3. Support: SAP Kunden können den SAP Support kontaktieren, um einen First-Level-Support für ihre Oracle Datenbank zu bekommen. Diese SAP Dienstleistungen sind nur dann für direkte Oracle Kunden verfügbar, wenn diese ein gültiges Support-Agreement mit Oracle unterzeichnet haben. Oracle übernimmt die alleinige Verantwortung für die Gültigkeit dieses Oracle-Support-Agreement. Das Oracle-Support-Agreement definiert die Bedingungen und Verpflichtungen dieser datenbankbezogenen Dienstleistung. SAP übernimmt keine Haftung für den First-Level-Support für solche Kunden, agiert aber innerhalb der Support-Vereinbarung, die zwischen Oracle und deren direkten Kunden besteht. 8 Development Update (Oktober 2012),

8 Welche Oracle Versionen werden supported? Derzeit stehen die Versionen 9i, 10g und 11g unter Support. Details finden sie im SAP on Oracle Development Update unter Nutzungsbedingungen für die Oracle Datenbank (ASFU- Modell SAP) In den SAP SUR 9 sind die Nutzungsbedingungen für die SAP spezifische ASFU-Lizenz geregelt. Das umfassende Urheberrecht der Oracle-Software ist das alleinige Eigentum der Oracle Corporation, Redwood Shores, CA, USA; Datenbank-Anwendungen Dritter, welche für die Systemadministration, Überwachung und Verwaltung eingesetzt wird kann direkt auf die Oracle-Datenbank zugreifen; Der Kunde wird die Oracle-Software nur in Verbindung mit der SAP-Software und nur für die Zwecke der eigenen internen Datenverarbeitung, welche den Zugriff von Nutzern Dritter wie Auftragnehmer, Lieferanten, Kunden oder Dritten durch individuelle Autorisierung umfasst. Es ist erlaubt, die SAP-Software anpassen oder um zusätzliche Funktionalität zu erweitern, neue Anwendungen Datenbank-Anwendungen Dritter zu unterstützen, die nur über eine SAP-Schnittstelle (z.b. RFC oder BAPI) auf die Datenbank zugreifen. Datenbank- Anwendungen Dritter oder neue Funktionen bzw. neue Anwendungen, welche direkt Zugriff auf die Oracle-Datenbank oder indirekt Zugang auf die in der Oracle-Datenbank enthaltenen Informationen erhalten sind nicht gestattet; Der Kunde wird die Oracle-Software nur hundertprozentigen oder in Mehrheitsbesitz befindlichen Tochtergesellschaften zuzuordnen. Die Zuordnung der Oracle-Software auf Konkurrenten ist untersagt; In Anbetracht der begrenzten Nutzungsrechte, ist dem Kunden weder die Modifizierung, das Dekompilieren noch das Reverse Engineering der Oracle-Software außer in dem Maße, dass es ausdrücklich nach geltendem Recht zulässig ist, gestattet; Die Oracle Software darf nur in dem Land oder in den Ländern, für die der Kunde eine Lizenz erworben hat, verwendet werden. Der Kunde verpflichtet sich, alle Vorschriften des US Department of Commerce und der amerikanischen Export-Behörden einzuhalten; Die Verwendung von Oracle-Software für die Planung, Produktion, Steuerung oder Überwachung von Kernkraftwerken, Flugverkehr, Massenverkehrsmittel oder medizinischen Geräten ist nicht zulässig, es sei denn, dass eine derartige Verwendung auf kommerzielle oder rein administrative Anwendungen beschränkt ist. Der Kunde ist nicht berechtigt, den Quellcode für die Oracle-Software zu erhalten. 9 SAP Software Use Rights (SUR) - Seite 50

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

Oracle Lizenzierungsbestimmungen 3. Oktober 2012 Digicomp, Zürich Charlotte Radde, SAM Consultant

Oracle Lizenzierungsbestimmungen 3. Oktober 2012 Digicomp, Zürich Charlotte Radde, SAM Consultant Oracle Lizenzierungsbestimmungen 3. Oktober 2012 Digicomp, Zürich Charlotte Radde, SAM Consultant Einführung 1. Oracle Portfolio 2. Oracle Vertragswesen 3. Lizenzbestimmungen 3.1 Hardware Grösse 3.2 Virtualisierung

Mehr

Unterstützte Umgebungen & Hardware-Voraussetzungen

Unterstützte Umgebungen & Hardware-Voraussetzungen Unterstützte Umgebungen & Hardware-Voraussetzungen Juni 2014 Cubeware Produkte Zu diesem Dokument Änderungen der in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind vorbehalten. Cubeware GmbH übernimmt in

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG: ORACLE LIZENZIERUNG Fragen Sie uns! Oracle Database 12c Standard

Mehr

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014 ORACLE Database Appliance X4-2 Bernd Löschner 20.06.2014 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance 2 Hardware To Kill... Costs! Einfach. 3 Hardware To Kill... Costs!

Mehr

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB Network Failure Management Graceful Switchover XE, SEOne, SE WIN, Linux, Unix Einfache Lösung Oracle Hot Standby Maximum Performance Mode 100% Java Kompression bis zu 10 Standby DB Die Oracle Experten

Mehr

Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management. Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015

Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management. Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015 Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015 Motivation Datenschutz ist schon immer ein Thema im HR, wird aber noch wichtiger Was

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Integrierte Systeme für SIs und VARs Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Engineered Systems Oracle s Strategie Engineered Systems Big Data einmal

Mehr

Requirement Management Systeme

Requirement Management Systeme Özgür Hazar Requirement Management Systeme Suche und Bewertung geeigneter Tools in der Software-Entwicklung Diplomica Verlag Özgür Hazar Requirement Management Systeme: Suche und Bewertung geeigneter Tools

Mehr

Jens Pälmer; ; Senior Sales Manager Identity Management Oracle D,I,CH

Jens Pälmer; ; Senior Sales Manager Identity Management Oracle D,I,CH Partner Roundtable 28.Juni 2007 Jens Pälmer; ; Senior Sales Manager Identity Management Oracle D,I,CH Thema des Tages was hat das mit uns hier heute zu tun? Oracle s Zusage The The

Mehr

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1 Folie 1 Führend im Gartner Magic Quadranten für verteilte, interagierende SOA Projekte Oracle ist weltweit auf Rang 1 auf dem Markt der Enterprise Service Bus Suiten (ESB) für SOA Software 2010 26,3 %

Mehr

Software Lizenzen im Wandel Von der Virtualisierung bis zur Cloud

Software Lizenzen im Wandel Von der Virtualisierung bis zur Cloud Software Lizenzen im Wandel Von der Virtualisierung bis zur Cloud Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie Oracle Deutschland B.V. & Co.KG Beschaffungskosten optimieren und lizenzkonform arbeiten

Mehr

ibi research Seite 1 E-Payment-Barometer September 2010

ibi research Seite 1 E-Payment-Barometer September 2010 ibi research Seite 1 E-Payment-Barometer September 2010 ibi research Seite 2 Über das E-Payment-Barometer Das E-Payment-Barometer ist eine Umfrage von ibi research und Der Handel, die im Auftrag von MasterCard

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 06.08.2014 Version: 44] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Oracle. 1. Software-Download 2. Lifetime-Support

Oracle. 1. Software-Download 2. Lifetime-Support Oracle 1. Software-Download 2. Lifetime-Support Software-Download 2 Software-Download Die 3 Kundensituationen 1. Kunde möchte zum Test eine Demo 2. Kunde hat Lizenz gekauft und möchte eine neue Vollversion

Mehr

eassessment Oracle DB Engine Whitepaper

eassessment Oracle DB Engine Whitepaper eassessment Oracle DB Engine Whitepaper DOKUMENT: TYP: eassessment Oracle DB Engine Whitepaper Plattformdokumentation ERSTELLT VON: nova ratio AG Universitätsstraße 3 56070 Koblenz Deutschland VERSION:

Mehr

2011 Oracle Corporation Customer Presentation Version 5.2.2/20110526

2011 Oracle Corporation Customer Presentation Version 5.2.2/20110526 1 Neues zur Lizensierung der Oracle Sun Storage Archive Manager Software und Oracle Sun QFS Software Dirk Nitschke Sales Consultant The following is intended to outline our general

Mehr

Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7. Anwendungshinweise

Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7. Anwendungshinweise Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7 Anwendungshinweise de 2 Allgemeine Hinweise Allgemeine Hinweise Lesen Sie dieses Dokument aufmerksam durch und machen Sie sich mit der Bedienung des Produkts

Mehr

Installation der kostenlosen Testversion

Installation der kostenlosen Testversion Installation der kostenlosen Testversion Datenbank einrichten Installieren Trial-Lizenz aktivieren Bei Fragen nutzen Sie bitte unseren kostenlosen Support: Telefon: +49 (30) 467086-20 E-Mail: Service@microTOOL.de

Mehr

Microsoft Virtual Server 2005 R2. Installation, Einrichtung und Verwaltung

Microsoft Virtual Server 2005 R2. Installation, Einrichtung und Verwaltung Microsoft Virtual Server 2005 R2 Installation, Einrichtung und Verwaltung Microsoft Virtual Server 2005 R2 Microsoft Virtual Server 2005 R2 Seminarunterlage Artikelnr. VS-011005 Autor: Carlo Westbrook

Mehr

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 Inhalt System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 1. Was ist neu in der Lizenzierung von System Center 2012 zur Verwaltung von Servern?... 2 2. Welche Produkteditionen bietet System Center 2012?...

Mehr

Oracle Exadata Lifecycle

Oracle Exadata Lifecycle the smarter way Oracle Exadata Lifecycle Alzenau, den 9.10.2013 Autor: Stefan Panek 1 Vorstellung Exadata-Erfahrungen 09. Oktober 2013 Agenda 1 Planung eines Exadata Projekts 2 Installation, Konfiguration

Mehr

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 11.11.2014

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 11.11.2014 ORACLE Database Appliance X4-2 Bernd Löschner 11.11.2014 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance 2 Hardware To Kill... Costs! EINFACH Oracle Database Appliance 3 Hardware

Mehr

Oracle Lizenzierung von Forms zu SOA

Oracle Lizenzierung von Forms zu SOA Oracle Lizenzierung von Forms zu SOA Andreas Stärkel Partner Manager andreas.staerkel@trivadis.com +49 711 / 90 36 32 35 Basel Baden Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg

Mehr

Zend PHP Cloud Application Platform

Zend PHP Cloud Application Platform Zend PHP Cloud Application Platform Jan Burkl System Engineer All rights reserved. Zend Technologies, Inc. Zend PHP Cloud App Platform Ist das ein neues Produkt? Nein! Es ist eine neue(re) Art des Arbeitens.

Mehr

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner Bernd Löschner EDITIONEN Enterprise Edition für mission critical Anwendungen und large scale Data Warehousing. Business Intelligence Edition für Premium Unternehmen und self service BI. Standard Edition

Mehr

X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken.

X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken. X. systems.press X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken. Rafael Kobylinski MacOSXTiger Netzwerkgrundlagen,

Mehr

Portal for ArcGIS - Eine Einführung

Portal for ArcGIS - Eine Einführung 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Portal for ArcGIS - Eine Einführung Dr. Gerd van de Sand Dr. Markus Hoffmann Einsatz Portal for ArcGIS Agenda ArcGIS Plattform

Mehr

Benutzerhandbuch GALILEO 06/2013 MN04802104Z-DE

Benutzerhandbuch GALILEO 06/2013 MN04802104Z-DE Benutzerhandbuch GALILEO 06/2013 MN04802104Z-DE Hersteller Eaton Automation AG Spinnereistrasse 8-14 CH-9008 St. Gallen Schweiz www.eaton-automation.com www.eaton.com Support Region North America Eaton

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen

IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen Angelina Jung IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen Kennzahlenreporting mit Hilfe des SAP Business Information Warehouse Diplomica Verlag Angelina Jung IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen:

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

ORACLE Database Appliance X5-2

ORACLE Database Appliance X5-2 ORACLE Database Appliance X5-2 Bernd Löschner 19.03.2015 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance X5-2 2 Hardware To Kill... Costs! EINFACH Oracle Database Appliance

Mehr

Change Management in der öffentlichen Verwaltung

Change Management in der öffentlichen Verwaltung Christian Wörpel Change Management in der öffentlichen Verwaltung Die Verwaltungsbeschäftigten im Fokus von IT-Veränderungsprozessen Diplomica Verlag Christian Wörpel Change Management in der öffentlichen

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

MINDJET-ENDNUTZERLIZENZVERTRAG FÜR DAS MINDMANAGER IMAGE PACK

MINDJET-ENDNUTZERLIZENZVERTRAG FÜR DAS MINDMANAGER IMAGE PACK Stand: September 2011 MINDJET-ENDNUTZERLIZENZVERTRAG FÜR DAS MINDMANAGER IMAGE PACK Diese Lizenzbedingungen sind ein Vertrag zwischen Ihnen und dem für Sie zuständigen Mindjet- Unternehmen. Bitte lesen

Mehr

Oracle 10g Einführung

Oracle 10g Einführung Kurs Oracle 10g Einführung Teil 10 Oracle Enterprise Manager (OEM) OEM page Timo Meyer von Oracle-Datenbanken Timo Meyer Sommersemester 2006 Seite 1 von 19 Seite 1 von 19 1 Oracle Enterprise Manager page

Mehr

Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software

Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software zwischen der elead GmbH, Mierendorffstr. 4, 64625 Bensheim, vertreten durch den Geschäftsführer Benjamin Heigert (nachfolgend ELEAD genannt)

Mehr

objectif Requirements Modeller

objectif Requirements Modeller objectif Requirements Modeller Das ist neu in Version 1.1 1 Inhalt objectif Requirements Modeller das Tool für Requirements Engineering in Software- und Systementwicklung Das ist neu in Version 1.1 Seite

Mehr

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Aktuelle Promotionen & neue Produkte im November & Dezember 2012 "Short News" SPLA @ ALSO Hauptthema:

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 10.02.2014 Version: 37.0] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional 2011... 5 1.1 Server 2011... 5 1.1.1 Windows...

Mehr

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro Hardware- und anforderungen für die Installation von California.pro In den folgenden Abschnitten werden die Mindestanforderungen an die Hardware und zum Installieren und Ausführen von California.pro aufgeführt.

Mehr

Huawei e303 ModeM 0682

Huawei e303 ModeM 0682 Huawei E303 Modem Inhaltsverzeichnis Erste Schritte mit dem E303... 1 Systemanforderungen für den PC... 5 Vorbereitung des E303...5 Wir freuen uns, dass Sie sich für den Huawei E303 HSPA USB-Stick entschieden

Mehr

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs)

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Agenda Überblick: Das ISV Royalty-Lizenzprogramm Voraussetzungen Vorteile Royalty Lizenztypen Abwicklung: ISV Royalty-Vertrag Microsoft-Lizenzprogramme

Mehr

Sales-Anfragen online erfassen mit dem Cubeware Online-Ticket-System

Sales-Anfragen online erfassen mit dem Cubeware Online-Ticket-System Sales-Anfragen online erfassen mit dem Cubeware Online-Ticket-System März 2014 Cubeware Sales Zu diesem Dokument Änderungen der in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind vorbehalten. Cubeware GmbH

Mehr

Die Transaktionscodes SAP ERP ECC 6.0. Quick Referenz

Die Transaktionscodes SAP ERP ECC 6.0. Quick Referenz 2013 Die Transaktionscodes in SAP ERP ECC 6.0 Quick Referenz Ein Nachschlagewerk für alle SAP-Anwender, die die Möglichkeiten ihres Arbeitsbereiches in SAP voll ausschöpfen möchten. Es enthält mehr als

Mehr

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011]

Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] 1/19 Systemvoraussetzungen [Version: 18.0] [Datum: 19.05.2011] Inhalt: 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. WClient 2011 1.3. JClient 2011 2. ELOenterprise 2011 2.1. Server 2011 2.2. WClient 2011

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Integrierte Systeme für ISVs Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Engineered Systems Lösungsansatz aus der Praxis Engineered Systems Oracle s Strategie

Mehr

Mobile Marketingkampagnen

Mobile Marketingkampagnen Christian Sottek Mobile Marketingkampagnen Einsatz und Erfolgsfaktoren der mobilen Kundenakquise Diplomica Verlag Christian Sottek Mobile Marketingkampagnen - Einsatz und Erfolgsfaktoren der mobilen Kundenakquise

Mehr

Christoph Merte Marktstrategien im Mobile Banking Smartphones als neuer Absatzkanal der Finanzindustrie

Christoph Merte Marktstrategien im Mobile Banking Smartphones als neuer Absatzkanal der Finanzindustrie Christoph Merte Marktstrategien im Mobile Banking Smartphones als neuer Absatzkanal der Finanzindustrie ISBN: 978-3-8428-0793-8 Herstellung: Diplomica Verlag GmbH, Hamburg, 2011 Dieses Werk ist urheberrechtlich

Mehr

Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow. Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015

Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow. Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015 Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015 Agenda Zeit Thema 16.00-16.15 Begrüssung & Einleitung 16.15-17.30 Windows 10 Eine neue Generation von Windows

Mehr

System Requirements. 8MAN 3.0.x. protected-networks.com GmbH

System Requirements. 8MAN 3.0.x. protected-networks.com GmbH System Requirements 8MAN 3.0.x protected-networks.com GmbH Christian Zander 01.12.2010 2 Haftungsausschluss Die in diesem Handbuch gemachten Angaben können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern

Mehr

Eliminating waste in software projects: Effective knowledge management by using web based collaboration technology Diplom.de

Eliminating waste in software projects: Effective knowledge management by using web based collaboration technology Diplom.de Frederik Dahlke Eliminating waste in software projects: Effective knowledge management by using web based collaboration technology The enterprise 2.0 concept applied to lean software development Diplom.de

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Oracle Features und Architektur

Themen des Kapitels. 2 Oracle Features und Architektur 2 Oracle Features und Architektur Einführung in die Eigenschaften und die Funktionsweise von Oracle. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels - Oracle Features und Architektur Themen des Kapitels Oracle Produkte

Mehr

EasternGraphics Application Notes (AN-2008-013) Aladin Netzwerk-Dongles: Szenarios und Installationsanleitung

EasternGraphics Application Notes (AN-2008-013) Aladin Netzwerk-Dongles: Szenarios und Installationsanleitung EasternGraphics Application Notes (AN-2008-013) Aladdin Netzwerk-Dongles: Szenarios und Installationsanleitung Titel: Aladin Netzwerk-Dongles: Szenarios und Installationsanleitung Erstellungsdatum: 19.06.2014

Mehr

Darüber hinaus wird das Training dazu beitragen, das Verständnis für die neuen Möglichkeiten zu erlangen.

Darüber hinaus wird das Training dazu beitragen, das Verständnis für die neuen Möglichkeiten zu erlangen. Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle 11g: New Features für Administratoren Beschreibung: Der Kurs über fünf Tage gibt Ihnen die Möglichkeit die Praxis mit der neuen

Mehr

Innova&ve IT Solu&ons. Oracle ACFS / Cloud File System. En?esselung Ihrer Business- kridschen ApplikaDonen. Ma#hias Pölzinger Senior Consultant

Innova&ve IT Solu&ons. Oracle ACFS / Cloud File System. En?esselung Ihrer Business- kridschen ApplikaDonen. Ma#hias Pölzinger Senior Consultant Oracle ACFS / Cloud File System En?esselung Ihrer Business- kridschen ApplikaDonen Ma#hias Pölzinger Senior Consultant Speaker Ma#hias Pölzinger ma#hias.poelzinger@initso.at h#p://kb.initso.at/ Senior

Mehr

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten: Eine praxisnahe Analyse

Mehr

Zielsetzung. Fachlicher Schwerpunkt. Besondere Qualifikation. Fortbildung

Zielsetzung. Fachlicher Schwerpunkt. Besondere Qualifikation. Fortbildung Zielsetzung Freiberufliche Mitarbeit in Projekten (Teilzeitprojekte) Verfügbar ab: sofort Fachlicher Schwerpunkt Oracle Datenbanken Oracle Real Application Cluster (RAC) Veritas Cluster Server (VCS) SAP

Mehr

BlackBerry Social Networking Application Proxy für IBM Lotus Connections Version: 2.3.0. Versionshinweise

BlackBerry Social Networking Application Proxy für IBM Lotus Connections Version: 2.3.0. Versionshinweise BlackBerry Social Networking Application Proxy für IBM Lotus Connections Version: 2.3.0 Versionshinweise SWD-994524-0115033938-003 Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Probleme... 2 2 Rechtliche Hinweise... 3

Mehr

TomR.Koch. Lean Six Sigma. Die Automobilindustrie im Wandel. Diplomica Verlag

TomR.Koch. Lean Six Sigma. Die Automobilindustrie im Wandel. Diplomica Verlag TomR.Koch Lean Six Sigma Die Automobilindustrie im Wandel Diplomica Verlag Tom R. Koch Lean Six Sigma: Die Automobilindustrie im Wandel ISBN: 978-3-8428-3118-6 Herstellung: Diplomica Verlag GmbH, Hamburg,

Mehr

Integriertes Service Management

Integriertes Service Management Servicebestellung bis zur Abrechnung PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG Themen Ziel-Workflow Service Catalog Change Configuration und

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Oracle Fusion Middleware Ordnung im Ganzen Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Begriffe & Ordnung Fusion Middleware Wann, was, warum Beispiel für

Mehr

Erfolgsfaktoren von Customer Relationship Management Strategien

Erfolgsfaktoren von Customer Relationship Management Strategien Klaus Sevenich Erfolgsfaktoren von Customer Relationship Management Strategien in Unternehmen Diplomica Verlag Klaus Sevenich Erfolgsfaktoren von Customer Relationship Management Strategien in Unternehmen

Mehr

Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008]

Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008] Systemvoraussetzungen [Version: 4.0] [Datum: 23.10.2008] Inhalt: 1. ELOoffice 2. ELOprofessional 6 2.1. Server 2.2. WClient 2.3. JClient 3. ELOenterprise 6 3.1. Server 3.2. WClient 3.3. JClient 4. Module

Mehr

Fragenkatalog. für interne Systemaudits DIN EN ISO 9001 ISO/TS 16949. Mit Fragen zu kundenspezifischen Anforderungen an Qualitätsmanagementsysteme

Fragenkatalog. für interne Systemaudits DIN EN ISO 9001 ISO/TS 16949. Mit Fragen zu kundenspezifischen Anforderungen an Qualitätsmanagementsysteme 2009 Fragenkatalog für interne Systemaudits DIN EN ISO 9001 ISO/TS 16949 Mit Fragen zu kundenspezifischen Anforderungen an Qualitätsmanagementsysteme Martin Zander 2 M. Zander Fragenkatalog Für interne

Mehr

VMware Software -Defined Data Center

VMware Software -Defined Data Center VMware Software -Defined Data Center Thorsten Eckert - Manager Enterprise Accounts Vertraulich 2011-2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Jedes Unternehmen heute ist im Softwaregeschäft aktiv Spezialisierte

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach Michael Arlati Neubüntenweg 11 4147 Aesch mobile: +41 (0)79 272 75 92 email: mik@arlati.ch web: www.arlati.ch Jahrgang Nationalität Beruf/ Titel Ausbildung 08.05.1979 CH Informatiker 4 Jahre Progymnasium,

Mehr

Microsoft Deployment Framework

Microsoft Deployment Framework Microsoft Deployment Framework Einführung in die Microsoft Bereitstellungsumgebung (BDD/MDT) und Vorbereitung auf die Prüfung 70-624 von Roland Cattini, Raúl Heiduk 1. Auflage Microsoft Deployment Framework

Mehr

AnSyS Salesdata AnSyS.ERP AnSyS.B4C

AnSyS Salesdata AnSyS.ERP AnSyS.B4C AnSyS Salesdata AnSyS.ERP AnSyS.B4C Anleitung/Dokumentation für die Umstellung auf SEPA/IBAN AnSyS GmbH 2013 Seite 1 2013 AnSyS GmbH Stand: 17.10.13 Urheberrecht und Gewährleistung Alle Rechte, auch die

Mehr

Diplomarbeit. Planung eines Webauftritts. Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen. Daniel Jurischka. Bachelor + Master Publishing

Diplomarbeit. Planung eines Webauftritts. Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen. Daniel Jurischka. Bachelor + Master Publishing Diplomarbeit Daniel Jurischka Planung eines Webauftritts Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen Bachelor + Master Publishing Daniel Jurischka Planung eines Webauftritts: Ein Leitfaden

Mehr

Supply Chain Management

Supply Chain Management Guntram Wette Supply Chain Management in kleinen und mittleren Unternehmen Können KMU erfolgreich ein SCM aufbauen? Diplomica Verlag Guntram Wette Supply Chain Management in kleinen und mittleren Unternehmen

Mehr

Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH

Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH Markus Hartmann Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH Diplom.de Markus Hartmann Usability Untersuchung eines Internetauftrittes

Mehr

Mit der Installation von 'KOMPASS Digital Map' erklärt sich der Nutzer mit den Bestimmungen dieses Lizenzvertrages einverstanden.

Mit der Installation von 'KOMPASS Digital Map' erklärt sich der Nutzer mit den Bestimmungen dieses Lizenzvertrages einverstanden. Endbenutzerlizenzvertrag 'KOMPASS Digital Map' Endbenutzerlizenzvertrag für die Nutzung der kartographischen Datenbank 'KOMPASS Digital Map' der KOMPASS Karten Verlag als Lizenzgeber und jedem Nutzer als

Mehr

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING FEBRUAR 2015 Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

Mehr

Big Data Hype und Wirklichkeit Bringtmehrauchmehr?

Big Data Hype und Wirklichkeit Bringtmehrauchmehr? Big Data Hype und Wirklichkeit Bringtmehrauchmehr? Günther Stürner, Vice President Sales Consulting 1 Copyright 2011, Oracle and/or its affiliates. All rights Überschrift 2 Copyright 2011, Oracle and/or

Mehr

Social Media der neue Trend in der Personalbeschaffung

Social Media der neue Trend in der Personalbeschaffung Sonja Schneider Social Media der neue Trend in der Personalbeschaffung Aktive Personalsuche mit Facebook, Xing & Co.? Diplomica Verlag Sonja Schneider Social Media der neue Trend in der Personalbeschaffung:

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2014

Lizenzierung von SQL Server 2014 Lizenzierung von SQL Server 2014 SQL Server 2014 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Anwender-Handbuch. Migration Rel. 4.2 nach Rel. 4.3 Industrial ETHERNET Firewall EAGLE. EAGLE Migration Release 4.3 12/08

Anwender-Handbuch. Migration Rel. 4.2 nach Rel. 4.3 Industrial ETHERNET Firewall EAGLE. EAGLE Migration Release 4.3 12/08 Anwender-Handbuch Migration Rel. 4.2 nach Rel. 4.3 Industrial ETHERNET Firewall EAGLE Technische Unterstützung HAC-Support@hirschmann.de Die Nennung von geschützten Warenzeichen in diesem Handbuch berechtigt

Mehr

Netzwerkorientiertes Supply Chain Controlling und Risikomanagement

Netzwerkorientiertes Supply Chain Controlling und Risikomanagement Kiril Kiryazov Netzwerkorientiertes Supply Chain Controlling und Risikomanagement Diplomica Verlag Kiril Kiryazov Netzwerkorientiertes Supply Chain Controlling und Risikomanagement ISBN: 978-3-8428-0997-0

Mehr

HAFTUNGSAUSSCHLUSS URHEBERRECHT

HAFTUNGSAUSSCHLUSS URHEBERRECHT SYSTEM REQUIREMENTS 2 HAFTUNGSAUSSCHLUSS Die in diesem Handbuch gemachten Angaben können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern und gelten als nicht rechtsverbindlich. Die beschriebene Software

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Herzlich Willkommen. zur Comsoft Microsoft System Center Breakfast Roadshow

Herzlich Willkommen. zur Comsoft Microsoft System Center Breakfast Roadshow Herzlich Willkommen zur Comsoft Microsoft System Center Breakfast Roadshow Agenda 08.15 Begrüssung, Kurzvorstellung Comsoft direct AG Comsoft 08.30 System Center Management Die integrierte Technologie

Mehr

ALSO Microsoft Live Meeting SPLA. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO Microsoft Live Meeting SPLA. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO Microsoft Live Meeting SPLA Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! SPLA @ ALSO SPLA Programmübersicht SPLA Channel SPLA Features & Benefits SPLA Verträge SPUR Preisliste Reporting Agenda

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs)

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) F: Wie wird Windows Server 2012 R2 lizenziert? A: Windows Server 2012 R2 unterscheidet sich in der Lizenzierung nicht von Windows Server 2012. Über die Volumenlizenzierung

Mehr

Virtual Unified Environments Infrastructure Service Installation und Lifecycle im Oracle Produktumfeld

Virtual Unified Environments Infrastructure Service Installation und Lifecycle im Oracle Produktumfeld www.ise-informatik.de Virtual Unified Environments Infrastructure Service Installation und Lifecycle im Oracle Produktumfeld Andreas Chatziantoniou Fusion Middleware Expert Foxglove-IT BV Matthias Fuchs

Mehr

Softfolio xrm Preisliste 02/2015. Gültig ab 01.07.2015

Softfolio xrm Preisliste 02/2015. Gültig ab 01.07.2015 Softfolio xrm Preisliste 02/2015 Gültig ab 01.07.2015 Erläuterung zum Preismodell Gültig für Neu- und Bestandskunden. Es stehen folgende Preismodelle zur Auswahl: 1) Software zur Nutzung (12 Monate Mindestvertragslaufzeit

Mehr

Research Report Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen

Research Report Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publikationsserver der ZBW Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft The Open Access Publication Server of the ZBW Leibniz Information Centre for Economics Pfeil,

Mehr

4 Planung von Anwendungsund

4 Planung von Anwendungsund Einführung 4 Planung von Anwendungsund Datenbereitstellung Prüfungsanforderungen von Microsoft: Planning Application and Data Provisioning o Provision applications o Provision data Lernziele: Anwendungen

Mehr

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter MS FY15 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Cloud Storage V 1.0. Stand: 04.07.2011

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Cloud Storage V 1.0. Stand: 04.07.2011 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Cloud Storage V 1.0 Stand: 04.07.2011 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS CLOUD STORAGE... 3 Preise... 3 Vertragslaufzeit

Mehr

Oracle Whitepaper. Oracle Database Appliance Häufig gestellte Fragen

Oracle Whitepaper. Oracle Database Appliance Häufig gestellte Fragen Oracle Whitepaper Oracle Database Appliance Was ist die Oracle Die Oracle Database Appliance ist ein hochverfügbares geclustertes Datenbanksystem, dessen Software, Server, Speichergeräte und Netzwerktechnik

Mehr

LEAN MANUFACTURING. Teil 2 Lean Konzepte. Ein Quick Guide für den schnellen Einstieg in die Möglichkeiten der Lean Philosophie.

LEAN MANUFACTURING. Teil 2 Lean Konzepte. Ein Quick Guide für den schnellen Einstieg in die Möglichkeiten der Lean Philosophie. 2009 LEAN MANUFACTURING Ein Quick Guide für den schnellen Einstieg in die Möglichkeiten der Lean Philosophie Teil 2 Lean Konzepte Martin Zander 2 M. Zander Lean Manufacturing Ein Quick Guide für den schnellen

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen

Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen Whitepaper Veröffentlicht: April 2003 Inhalt Einleitung...2 Änderungen in Windows Server 2003 mit Auswirkungen

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2012

Lizenzierung von SQL Server 2012 Lizenzierung von SQL Server 2012 SQL Server 2012 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK

SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK Bechtle IT-Forum Nord 27.09.2012 Emporio Tower, DE 20355 Hamburg Vorstellung Christoph Hannappel Consultant Seit 2009 bei

Mehr