Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung an der Dualen Hochschule BW Karlsruhe. Ab Studienjahrgang 2011

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung an der Dualen Hochschule BW Karlsruhe. Ab Studienjahrgang 2011"

Transkript

1 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 1 von 19 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung an der Dualen Hochschule BW Karlsruhe Ab Studienjahrgang 2011

2 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 2 von 19 Allgemeine Hinweise Dieser Prüfungsplan dient der Information von Lehrenden und Studierenden im Studiengang BWL- Versicherung. Er stellt stichtagsbezogen die Lehrveranstaltungen und Prüfungsformen dar. Änderungen behält sich der Studiengang BWL-Versicherung ausdrücklich vor. Für weitergehende, insbesondere prüfungsrechtliche Aspekte wird ausdrücklich auf die Prüfungsordnung in der jeweils gültigen Fassung verwiesen. Der Prüfungsplan umfasst die Prüfungsleistungen der Theorie- und Praxisphasen. Soweit nichts anderes vermerkt, werden aus den Klausuren eines Moduls die Punkte addiert und aus der Gesamtpunktzahl eine Modulnote errechnet (Punkteverrechnung). Soweit sich die Modulnote aus gewichteten Durchschnitten aus Teilnoten ergibt (Notenverrechnung), ist dies besonders vermerkt. Ein Testat ist eine unbenotete Prüfungsleistung. Zur Erreichung des Testats können im Einzelfall eine Klausur, die aktive Teilnahme an einer Veranstaltung oder ein Referat nötig sein. Bei der Prüfungsform Klausur sollte die Summe der erreichbaren Punkte der Prüfungsdauer in Minuten entsprechen. Dies gilt insbesondere für Klausuren, die als Teil einer Modulklausur geschrieben werden. Für einen erfolgreichen Abschluss des Studiums sind alle Prüfungen erfolgreich zu absolvieren. Bitte beachten Sie, dass für alle Klausuren ausschließlich der von der Studiengangsleitung bekannt gegebene Taschenrechner als Hilfsmittel zugelassen ist.

3 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 3 von 19 Vorkurse und Einführungsveranstaltungen Modul Lehrveranstaltung Stunden Dozent/-in 1. Kurs/ 2. Kurs Prüfungsleistung Hinweis Mathematik-Vorkurs (ZWBWVS_400_101) 40 Dr. Genth, Martin Keine Die Teilnahme ist nicht verpflichtend wird aber empfohlen. 1. Semester Modul Lehrveranstaltung Stunden Dozent/-in 1. Kurs/ 2. Kurs Kern-BWL I Grundlagen der BWL: (WBWVS_101) Prof. Dr. Holzhausen, Grundlagen der Betriebswirtschafts- 72 Antje (42) und Göppner, Ralf / Dr. Versicherungsbetriebslehre Elger, Martin (10) Prof. Bohn, Axel (20) (WBWVS_101.1) VWL I Mikroökonomik: (WBWVS_401) Einführung in die VWL / Mikroökonomik I (WBWVS_401.1) 30 Kramczynski, Andreas / Olsson, Michael Prüfungsleistung Prüfungsdauer (Aufsicht) Bestehensregelung Klausur 80+40=120 Min. Bestanden: mind. 4,0 Klausur über 1. und 2. Semester siehe 2. Semester

4 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 4 von 19 Recht I Methodische Grundlagen Methodische Grundlagen Methodische Grundlagen Methodische Grundlagen Bürgerliches Recht: (WBWVS_404) Grundlagen, Bürgerliches Recht I (WBWVS_404.1) Einführung in das Versicherungsrecht (WBWVS_404.2) Mathematik und Statistik: (WBWVS_501) Mathematik (WBWVS_501.1) Technik der Finanzbuchführung: (WBWVS_502) Finanzbuchführung I (WBWVS_502.1) Grundlagen Informationsmanagement: (WBWVS_503) Grundlagen Information (WBWVS_503.1) Wissenschaftliches Arbeiten: (WBWVS_504) Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (WBWVS_504.1) Lahres, Hans-Peter Fahrner, Roland 30 Prof. Dr. Möbius, Christian 30 Röll, Sascha 36 Grösser, Manfred / Prof. Dr. Ebner, Markus D. 15 Dr. Elger, Martin Klausur oder Fallstudie über 1. und 2. Semester siehe 2. Semester Teilklausur 60 Min. Verrechnung mit Statistiknote des 2. Semesters Klausur über 1. und 2. Semester Klausur über 1. und 2. Semester Testat im 5. Semester siehe 2. Semester siehe 2. Semester

5 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 5 von 19 Schlüsselqualifikationen Methoden- und Sozialkompetenzen I: (WBWVS_601) Präsentationskompetenz (Inkl. Excel/Powerpoint) (WBWVS_601.01) Besprechungsmoderation WBWVS_601.05) Raak, Jens-Peter Schoch, Andreas keine Financial Services Financial Services I: (WBWVS_202) Grundlagen des Versicherungs- und Finanzdienstleistungsvertriebs (WBWVS_202.1) 24 Emmert, Ute Klausur über 1. und 2. Semester siehe 2. Semester Zusatzfach Business English (ZWBWVS_ ) 18 Shiraishi, Sabine keine Einführung in die Erstellung einer Projektarbeit (ZWBWVS_1000) 15 Franck, Dietmar

6 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 6 von Semester Kern-BWL II Grundfunktionen der BWL: (WBWVS_102) Kernelemente der internen Wertschöpfung (WBWVS_102.1) 24 Prof. Dr. Holzhausen, Antje Klausur =150 Min. Marketing (WBWVS_102.2) 36 Prof. Dr. Torsten Harms Kosten- und Leistungsrechnung (WBWVS_102.3) 36 Esser, Franz Stefan VWL I Mikroökonomik: (WBWVS_401) Mikroökonomik II (WBWVS_401.2) 30 Kramczynski, Andreas / Olsson, Michael Klausur über 1. und 2. Semester 120 Min. (1.+2. Semester) Recht I Bürgerliches Recht: (WBWVS_404) Bürgerliches Recht II (WBWVS_404.3) 24 Lahres, Hans-Peter Klausur oder Fallstudie über 1. und 2. Semester 80+40=120 Min. (1.+2. Semester)

7 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 7 von 19 Methodische Grundlagen Methodische Grundlagen Mathematik und Statistik: (WBWVS_501) Wirtschaftsstatistik (WBWVS_501.2) Technik der Finanzbuchführung: (WBWVS_502) Finanzbuchführung II (WBWVS_502.2) 30 Prof. Dr. Möbius, Christian 30 Röll, Sascha Teilklausur 60 Min. Verrechnung mit Mathematiknote des 1. Semesters Klausur über 1. und 2. Semester 120 Min. (1.+2. Semester) Methodische Grundlagen Schlüsselqualifikationen Grundlagen Informationsmanagement: (WBWVS_503) Informationsmanagement in der Versicherungsbranche (WBWVS_503.2) Methoden- und Sozialkompetenzen I: (WBWVS_601) Verkaufstraining (WBWVS_601.02) Profil I-I Financial Services I: (WBWVS_202) Grundlagen Finanzdienstleistungen und Finanzprodukte (WBWVS_202.2) 24 Bauer, Oliver 20 Wieschollek, Stefanie 36 Röpke, Erwin Klausur über 1. und 2. Semester keine Klausur über 1. und 2. Semester 70+50=120 Min. (1.+2. Semester) 50+70=120 Min. (1.+2. Semester)

8 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 8 von 19 Allgemeines Branchenprofil Allgemeines Branchenprofil: (WBWVS_201) Versicherungsprodukte I (Personen) (WBWVS_201.1) 33 Lihs, Jasmin / Büchel, Dirk Klausur über 2. und 3. Semester siehe 3. Semester Praxismodul I 2. Praxisphase (WBWVS_801) Projektarbeit Siehe Merkblatt zu Projektarbeiten Zusatzfach Business English (ZWBWVS_100_303) 18 Shiraishi, Sabine Klausur

9 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 9 von Semester Modul Lehrveranstaltung Stunden Dozent/-in 1. Kurs/ 2. Kurs Kern-BWL III-I Kern-BWL III-II VWL II Recht II Unternehmensrechnung I: (WBWVS_103) Finanzierung und Investition (WBWVS_103.1) Betriebliche Steuerlehre (WBWVS_103.2) Bock, Klaus H. (Stutensee) Unternehmensrechnung II: (WBWVS_104) Bilanzierung und Grundzüge der JA- Analyse (WBWVS_104.1) Makro- u. Versicherungsökonomik: (WBWVS_402) Makroökonomik (WBWVS_402.1) Versicherungsökonomik (WBWVS_402.2) Wirtschaftsrecht: (WBWVS_405) Handels- und Gesellschaftsrecht (WBWVS_405.1) Prof. Dr. Möbius, Christian 44 Fuchs, Rainer Prof. Dr. Paulsen, Pay Uwe Prof. Dr. Becker, Holger 30 Lahres, Hans-Peter Prüfungsleistung Prüfungsdauer Bestehensregelung Klausur 80+40=120 Min. Klausur über 3. und 4. Semester Klausur über 3. und 4. Semester (in begründeten Ausnahmefällen ist eine Teilklausur möglich) Klausur oder Fallstudie über 3. und 4. Semester siehe 4. Semester siehe 4. Semester siehe 4. Semester

10 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 10 von 19 Schlüsselqualifikationen Methoden-/ Sozialkompetenzen II: (WBWVS_602) Selbsterkenntnis und Selbstoptimierung (WBWVS_602.13) 15 Schoch, Andreas keine. Profil I-II Financial Services II: (WBWVS_203) Vertriebsinformationssysteme (WBWVS_203.2) Finanzprodukte (WBWVS_203.3) Gauch, Carsten Röpke, Erwin Klausur über 3. und 4. Semester siehe 4. Semester Allgemeines Branchenprofil Allgemeines Branchenprofil: (WBWVS_201) Versicherungsprodukte II (Sach) (WBWVS_201.2) 44 Bock, Klaus Klausur über 2. und 3. Semester 65+85=150 Min. (2.+3. Semester) Zusatzfach Business English (ZWBWVS_100_303) 18 Shiraishi, Sabine Keine

11 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 11 von Semester Modul Lehrveranstaltung Stunden Dozent/-in 1. Kurs/ 2. Kurs Kern-BWL IV Kern-BWL III-II VWL II Organisation und Personal: (WBWVS_105) Grundzüge der Unternehmensorganisation (WBWVS_105.1) Betriebliche Personalarbeit (WBWVS_105.2) Versicherungsorganisation (WBWVS_105.3) Unternehmensrechnung II: (WBWVS_104) Rechnungswesen in VU (WBWVS_104.2) Makro- u. Versicherungsökonomik: (WBWVS_402) Geld und Währung (WBWVS_402.3) Prof. Dr. Holzhausen, Antje Franck, Dietmar Prof. Dr. Holzhausen, Antje Kaiser, Joachim (15h, Internes Rewe) Roesen, Torsten (18h,Externes Rewe) 25 Prof. Dr. Paulsen, Pay Uwe Prüfungsleistung Prüfungsdauer Bestehensregelung Klausur =120 Min. Klausur über 3. und 4. Semester Klausur über 3. und 4. Semester (in begründeten Ausnahmefällen ist eine Teilklausur möglich) =150 Min. (3.+4. Semester) =150 Min. (3.+4. Semester)

12 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 12 von 19 Recht II Wirtschaftsrecht: (WBWVS_405) Arbeits- und Insolvenzrecht (WBWVS_405.2) 25 Werner, Rüdiger Klausur oder Fallstudie über 3. und 4. Semester 65+55=120 Min. (3.+4. Semester) Schlüsselqualifikationen Methoden-/ Sozialkompetenzen II: (WBWVS_602) Projektmanagement (WBWVS_602.1) 15 Prof. Dr. Holzhausen, Antje keine Methodische Grundlagen Unternehmenssimulation (WBWVS_602.2) Wissenschaftliches Arbeiten: (WBWVS_504) Wissenschaftstheorie und Methoden der empirischen Sozialforschung (WBWVS_504.2) 25 Prof. Dr. Becker, Holger / Prof. Dr. Harms, Torsten / Prof. Dr. Möbius, Christian 15 Prof. Dr. Harms, Torsten Testat im 5. Semester Profil I-II Financial Services II: (WBWVS_203) Finanzdienstleistungsmarketing (WBWVS_203.1) 4. Praxisphase (WBWVS_802) Praxismodul II 44 Prof. Dr. Harms, Torsten Klausur über 3. und 4. Semester Projektarbeit =120 Min. (3.+4. Semester) Siehe Merkblatt zu Projektarbeiten

13 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 13 von 19 Zusatzfach Business English (ZWBWVS_100_303) Methoden-/ Sozialkompetenzen II: (WBWVS_602) Zusatzfach SPSS (WBWVS_602.20) 18 Shiraishi, Sabine Mündliche Prüfung Zertifikat 10 Santangelo, Philip Bescheinigung

14 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 14 von Semester Modul Lehrveranstaltung Stunden Dozent/-in Prüfungsleistung Prüfungsdauer Bestehensregelung Kern-BWL VI Versicherungstheorie: (WBWVS_107) Risikomanagement und RV (WBWVS_107.1) Versicherungs-BWL (WBWVS_107.2) Versicherungsmathematik und Tarifierung (WBWVS_107.3) Kramczynski, Andreas Kramczynski, Andreas Müller, Lothar Klausur =150 Min. Kern-BWL V Integratives Management: (WBWVS_106) Unternehmensführung (WBWVS_106.1) 30 Prof. Dr. Nold, Wolfgang siehe VWL III Wirtschaftspolitik: (WBWVS_403) Wirtschaftspolitik I (WBWVS_403.1) 25 Dr. Böttcher, Harry Klausur oder mündliche Prüfung über 5. und siehe Methodische Grundlagen Wissenschaftliches Arbeiten: (WBWVS_504) Projektskizze (WBWVS_504.3) 20 Franck, Dietmar Testat über 5 Semester Das Testat wird durch erfolgreiche Anfertigung der Projektskizze erbracht.

15 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 15 von 19 Versicherungsmakler I: (WBWVS_307) Management des Maklerbetriebes I (WBWVS_307.1) 40 Protoschill, Per / Andelfinger, Volker P. (je 20) Klausur und/oder Referat über 5. und siehe Operations Management I: (WBWVS_306) Grundlagen des Prozessmanagements (WBWVS_306.1) 40 Prof. Dr. Holzhausen, Antje Klausur oder mündliche Prüfung sowie Präsentation über 5. und siehe 6.Semester Industrie- und Gewerbeversicherung I: (WBWVS_302) Gewerbliche und industrielle Haftpflichtversicherung (WBWVS_302.2) Transport- und Kreditversicherung (WBWVS_302.3) Wetzel, Utz siehe 6.Semester Asset Management I: (WBWVS_305) Asset Management I (WBWVS_305.1) 40 Prof. Dr. Möbius, Christian Referat über 5. und siehe 6.Semester Altersvorsorgemanagement I: (WBWVS_303) Altersvorsorgemanagement I (WBWVS_303.1) 40 Gros, Wilfried + Tzschupke, Andreas (je 20) siehe 6.Semester

16 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 16 von 19 Gesundheitsökonomie I: Gesundheitsökonomie I Internationales Versicherungswesen I: Rechtliche und versicherungsfachliche Aspekte 40 Dr. Heuser, Philip 40 N.N. siehe 6.Semester siehe 6.Semester Profil Financial Services III: (WBWVS_204) Financial Planning (WBWVS_204.1) Vertriebssteuerung (WBWVS_204.2) Prof. Dr. Schaubach, Peter Coenen, Gerd Klausur und mündliche Prüfung über 5. und siehe 6.Semester Zusatzfach Insurance English (ZWBWVS_100_303) 18 Ware-Thürwächter, Barbara keine

17 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 17 von 19 Modul Lehrveranstaltung Stunden Dozent/-in 1. Kurs/ 2. Kurs Kern-BWL Integratives Management: V (WBWVS_106) Mitarbeiterführung 30 Franck, Dietmar (WBWVS_106.2) Unternehmen und 20 Karcher, Manfred Verantwortung (WBWVS_106.3) Kern-BWL VII VWL III Integrationsseminar: (WBWVS_108) Integrationsseminar (WBWVS_ > Seminararbeit > Präsentation) Wirtschaftspolitik: (WBWVS_403) Wirtschaftspolitik II (WBWVS_403.2) Versicherungsmakler II: (WBWVS_307) Management des Maklerbetriebes II (WBWVS_307.2) 50 Prof. Dr. Nold, Wolfgang 25 Dr. Böttcher, Harry 40 Andelfinger, Volker P. / Protoschill, Per (je 20) Prüfungsleistung Prüfungsdauer Bestehensregelung Seminararbeit und Präsentation Klausur oder mündliche Prüfung über 5. und Klausur oder Referat über 5. und =150 Min. (5.+ ) 60+60=120 Min. (5.+ ) 75+75=150 Min. Klausur oder, 30 Minuten Referat (5.+ )

18 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 18 von 19 Modul Lehrveranstaltung Stunden Dozent/-in Prüfungsleistung Prüfungsdauer Bestehensregelung Operations Management II: (WBWVS_306) Qualitätsmanagement für Dienstleistungen (WBWVS_306.2) Controlling und Performance Management (WBWVS_306.3) Prof. Dr. Holzhausen, Antje 75+75=150 Min. (5.+ ) Industrie- und Gewerbeversicherung II (WBWVS_302) Gewerbliche und industrielle Sach-, technische und Allgefahren-Versicherung (WBWVS_302.1) 40 Heilmann, Andreas 75+75=150 Min. (5.+ ) Asset Management II: (WBWVS_305) Asset Management II (WBWVS_305.2) 40 Prof. Dr. Möbius, Christian Referat über 5. und 30 Min. (5.+ ) Altersvorsorgemanagement II: (WBWVS_303) Altersvorsorgemanagement II (WBWVS_303.2) 40 Gros, Wilfried/ Tzschupke, Andreas (je 20) 75+75=150 Min. (5.+ ) Gesundheitsökonomie II: Gesundheitsökonomie II 40 Dr. Heuser, Philip 75+75=150 Min. (5.+ )

19 Prüfungsplan des Studienganges BWL-Versicherung Seite 19 von 19 Internationales Versicherungswesen II: Vertriebliche Aspekte 40 N.N 75+75=150 Min. (5.+ ) Profil Financial Services III: (WBWVS_204) Finanz- und Risikoberatung (WBWVS_204.3) 20 Röpke, Erwin Klausur und / oder mündliche Prüfung über 5. und =120 Min. (5.+ ) Praxis modul III Bachelorarbeit 6. Praxisphase (WBWVS_803) 5. Praxisphase (Abschlußmodul WBWVS_901) Zusatzfach Insurance English (ZWBWVS_100_303) 18 Ware- Thürwächter, Barbara Mündliche Prüfung Bachelorarbeit keine Siehe Merkblatt zu Bachelorarbeiten Zertifikat

Rahmen-Studienplan BWL Versicherung

Rahmen-Studienplan BWL Versicherung 6.3 Rahmenstudienplan Der Rahmenstudienplan zeigt auf, welches die wesentlichen nhalte jeweiligen Praxisphase sind und zeigt nach Modulgruppen geordnet auf, wie die Module und ihr Units zeitlich gestaffelt

Mehr

DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG. Studienbereich Wirtschaft. Auszug aus der Studiengangsbeschreibung (Bachelor) Studienrichtung BWL-Bank.

DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG. Studienbereich Wirtschaft. Auszug aus der Studiengangsbeschreibung (Bachelor) Studienrichtung BWL-Bank. DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG Studienbereich Wirtschaft Auszug aus der Studiengangsbeschreibung (Bachelor) Studienrichtung BWL-Bank Stuttgart Prof. Dr. Detlef Hellenkamp Prof. Dr. Andreas Mitschele

Mehr

Rahmenstudienplan Studiengang BWL-Bank DHBW Mosbach (Stand: 30. Juli 2011)

Rahmenstudienplan Studiengang BWL-Bank DHBW Mosbach (Stand: 30. Juli 2011) Rahmenstudienplan Studiengang BWL-Bank DHBW Mosbach (Stand: 30. Juli 2011) Gültig ab Studierendenjahrgang 2011 Modulbezeichnung, (ECTS-Punkte), Lehrveranstaltungen, [Anzahl der Präsenzsten] Kernmodule

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Versicherung Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Versicherungswirtschaft bietet ein

Mehr

Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim

Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim Prof. Dr. Ulrich Ermschel www.dhbw-mannheim.de 12.01.2013 Übersicht: 1. Akademische Ausbildung - Verlauf - Stichworte 2. Modulprüfungen - Erläuterungen

Mehr

Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling

Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling Kontaktdaten: Prof. Dr. Klaus Hahn, Steuerberater Studiengangsleiter Rechnungswesen Steuern Wirtschaftsrecht (RSW) Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart

Mehr

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 14. August 2011)

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 14. August 2011) 6.3 Rahmenstudienplan Der Rahmenstudienplan zeigt auf, welches die wesentlichen Inhalte der jeweiligen Praxisphase sind und zeigt nach Modulgruppen geordnet auf, wie die Module und ihr Units zeitlich gestaffelt

Mehr

Informationen zum Studium Wirtschaftsinformatik Sales & Consulting. Verfasser: Prof. Dr. Frank Koslowski Stand: 01.10.2012. www.dhbw mannheim.

Informationen zum Studium Wirtschaftsinformatik Sales & Consulting. Verfasser: Prof. Dr. Frank Koslowski Stand: 01.10.2012. www.dhbw mannheim. Informationen zum Studium Wirtschaftsinformatik Verfasser: Prof. Dr. Frank Koslowski Stand: 01.10.2012 www.dhbw mannheim.de Studienrichtung WI Anzahl Studienanfänger 2012: ca. 85 WWI12SCA (Fakultät Wirtschaft,

Mehr

Studienplan International Management for Business and Information Technology (Stand: 13. Juli 2011)

Studienplan International Management for Business and Information Technology (Stand: 13. Juli 2011) Rahmenstudienplan Der Rahmenstudienplan zeigt auf, welches die wesentlichen Inhalte der jeweiligen Praxisphase sind und zeigt nach Modulgruppen geordnet auf, wie die Module und ihr Units zeitlich gestaffelt

Mehr

Prof. Dr. Jörg Baumgart. Das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim für den Studienjahrgang

Prof. Dr. Jörg Baumgart. Das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim für den Studienjahrgang WI-4: Softwaremethodik Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Jörg Baumgart Prof. Dr. Thomas Holey Das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim für den Studienjahrgang

Mehr

Studienplan International Management for Business and Information Technology (Stand: 13. Juli 2011)

Studienplan International Management for Business and Information Technology (Stand: 13. Juli 2011) Rahmenstudienplan Der Rahmenstudienplan zeigt auf, welches die wesentlichen Inhalte der jeweiligen Praxisphase sind und zeigt nach Modulgruppen geordnet auf, wie die Module und ihr Units zeitlich gestaffelt

Mehr

Herzlich willkommen in...

Herzlich willkommen in... Herzlich willkommen in... Das Studium der Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.) am Campus Essen Essen, 21. Januar 2009 www.wiwi.uni-due.de www.marketing.wiwi.uni-due.de 1 Womit sich die Betriebswirtschaft

Mehr

Artikel 1 Änderungen. 80004 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre II 6 80201 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre II V,Ü 5

Artikel 1 Änderungen. 80004 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre II 6 80201 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre II V,Ü 5 Zweite Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Externe für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft in Kooperation mit der Steuerfachschule Dr. Endriss vom

Mehr

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs. Betriebswirtschaft

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs. Betriebswirtschaft Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaft Studienrichtung Industrie Gültig ab Matrikel 2012 Stand:

Mehr

Studiengang BWL-Industrie I

Studiengang BWL-Industrie I Studiengang BWL-Industrie I Vorlesungsverzeichnis Kurs 2014 IN1 (A-Phase), 3. Semester 01.10. 23.12.2015 Stand: 10.08.2015 Alle Vorlesungen im Raum 101 (Marktstr. 28), sofern kein gesonderter Hinweis!

Mehr

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Finanzdienstleistungen & Corporate Finance

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Finanzdienstleistungen & Corporate Finance SO BF Spezielle rüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Finanzdienstleistungen & Corporate Finance räambel Nach Beschluss des Fachbereichsrats des Fachbereichs Dienstleistungen & Consulting der Hochschule

Mehr

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Eisenach University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Eisenach University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Eisenach University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaft Studienrichtung International Business Administration

Mehr

Bachelor Wirtschaftspädagogik (mit Lehramtsoption) Neue PO/SO= 2007

Bachelor Wirtschaftspädagogik (mit Lehramtsoption) Neue PO/SO= 2007 Bachelor Wirtschaftspädagogik (mit Lehramtsoption) Neue PO/SO= 200 Kernfach Wirtschaftswissenschaften Zweitfach allgemeines Zweitfach oder betriebliches Rechnungswesen Kernfach Wirtschaftswissenschaften

Mehr

BWL-INDUSTRIE mit Profil

BWL-INDUSTRIE mit Profil STUDIENGANG BWL-INDUSTRIE mit Profil Industrielles Servicemanagement (ISM) ZUM BACHELOR OF ARTS an der DUALEN HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG STUTTGART Kontakt: Prof. Dr. rer. pol. Marc Kuhn Studiengangsleiter

Mehr

Lehrveranstaltungen. A. Die propädeutische Veranstaltung SWS - Technik des betrieblichen Rechnungswesens (Finanzbuchführung) 2

Lehrveranstaltungen. A. Die propädeutische Veranstaltung SWS - Technik des betrieblichen Rechnungswesens (Finanzbuchführung) 2 Anhang I zur Studienordnung für den Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit dem Abschluß Diplom in der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 29.01.2003 Lehrveranstaltungen

Mehr

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 29. Juni 2011)

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 29. Juni 2011) 6.3 Rahmenstudienplan Der Rahmenstudienplan zeigt auf, welches die wesentlichen Inhalte der jeweiligen Praxisphase sind und zeigt nach Modulgruppen geordnet auf, wie die Module und ihr Units zeitlich gestaffelt

Mehr

Bac helor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre

Bac helor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre Studienverlaufsplan (8 Semes ster) Seite 1/4 Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre 8 20 Betriebswirtschaftliche Basiskompetenz Methoden der Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Lehrtätigkeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Lehrtätigkeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim. BEWERBUNGSBOGEN FÜR LEHRBEAUFTRAGTE Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Lehrtätigkeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim. SCHRITT FÜR SCHRITT: IHRE BEWERBUNG ALS LEHRBEAUFTRAGTE/R

Mehr

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 29. Januar 2013)

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 29. Januar 2013) 6.3 Rahmenstudienplan Der Rahmenstudienplan zeigt auf, welches die wesentlichen Inhalte der jeweiligen Praxisphase sind und zeigt nach Modulgruppen geordnet auf, wie die Module und ihr Units zeitlich gestaffelt

Mehr

Studiengang BWL-Industrie IV

Studiengang BWL-Industrie IV Studiengang BWL-Industrie IV Vorlesungsverzeichnis Kurs 2013 IN4 (A-Phase), 4. Semester 23.03.2015 06.06.2015 Stand: 27.02.2015 Alle Vorlesungen im Raum 124 am Marienplatz, sofern kein gesonderter Hinweis!

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Bachelor Internationale Betriebswirtschaft zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule

Mehr

Studiengang Versicherungswesen

Studiengang Versicherungswesen Studiengang Versicherungswesen Gemäß Diplomprüfungsordnung vom: 13.07.1995 in der Fassung der Änderung vom 15.12.1999 Stand: 01.09.2000 1.1 Gesamtübersicht Grundstudium 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. Gesamt Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung SO BC Spezielle rüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung räambel Nach Beschluss des Fachbereichsrats des Fachbereichs Dienstleistungen & Consulting

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule

Mehr

Modulübersicht. Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft. neue SPO

Modulübersicht. Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft. neue SPO übersicht Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft neue SPO Stand: 17.09.2015 übersicht Bachelor Betriebswirtschaft 1. Studienabschnitt 1 Betriebsstatistik 8 6 2 schrp 120 2 Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs. Betriebswirtschaft

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs. Betriebswirtschaft Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaft Studienrichtung Management in öffentlichen Unternehmen

Mehr

B.SC. und M. Sc. Wirtschaftspsychologie: Informationen zu dem Studium der Nachbarfächer Stand 02/2012

B.SC. und M. Sc. Wirtschaftspsychologie: Informationen zu dem Studium der Nachbarfächer Stand 02/2012 e Stand: 02/2012 I. Liste der Nachbarfächer In der nachfolgenden Liste finden Sie alle Veranstaltungen und Module, die Ihnen bei der erfolgreichen Teilnahme (siehe II) als Leistungen im Nachbarfach anerkannt

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik

Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik Gültig ab Matrikel 2014 Stand:

Mehr

Bachelor- Studiengang Studiengänge im Gesundheitswesen

Bachelor- Studiengang Studiengänge im Gesundheitswesen Bachelor- Studiengang Studiengänge im Gesundheitswesen Prof. Dr. Axel Focke Studiengang: Informationsmanagement im Gesundheitswesen (IG) Studiengang: Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen (BWG) Agenda:

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 3 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs. Betriebswirtschaft

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs. Betriebswirtschaft Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaft Studienrichtung Management im Gültig ab Matrikel 2012

Mehr

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration:

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Mustereinsatzplan für Unternehmensphasen: Während der Unternehmensphasen empfiehlt die HSBA auf dieser Grundlage ein dreistufiges Konzept

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Herausgegeben von der Präsidentin der Fachhochschule Münster Hüfferstraße 27 48149 Münster Fon +49 251 83-64020 29.09.2014 Zweite Ordnung zur Änderung der Besonderen Bestimmungen

Mehr

Studienplan für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen, Fachrichtung Maschinenbau

Studienplan für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen, Fachrichtung Maschinenbau Studienplan für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen, Fachrichtung Maschinenbau Inhaltsübersicht 1. Einleitung 2. Ziele des Studiengangs 3. Studienmodule und Vermittlungsformen 4. Dauer und

Mehr

Bac helor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre

Bac helor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre Studienplan Inhaltsverzeichnis Seite 1 Aufteilung der Lehrveranstaltungsstunden 2 2 Aufteilung der Leistungspunkte 3 3 Zusammensetzung der Betriebspraxis-Zeiten

Mehr

Mülheim an der Ruhr, 29.05.2015 Laufende Nummer: 13/2015

Mülheim an der Ruhr, 29.05.2015 Laufende Nummer: 13/2015 Mülheim an der Ruhr, 29.05.2015 Laufende Nummer: 13/2015 Vierte Ordnung zur Änderung der Bachelorprüfungsordnung für den Studiengang Energie- und Wassermanagement einschließlich der dualen Studienform

Mehr

ALLGEMEINE HINWEISE ZUM ERSTELLEN EINES PRAXISPLANES

ALLGEMEINE HINWEISE ZUM ERSTELLEN EINES PRAXISPLANES ALLGEMEINE HINWEISE ZUM ERSTELLEN EINES PRAXISPLANES Was ist der Praxisplan? AN DER DHBW MOSBACH STUDIENGANG BWL- STEUERN UND PRÜFUNGSWESEN Im Rahmen des dualen Studiums sind sowohl die DHBW Mosbach als

Mehr

Studiengang BWL-Industrie IV

Studiengang BWL-Industrie IV Studiengang BWL-Industrie IV Vorlesungsverzeichnis Kurs 2014 IN4 (B-Phase), 3. Semester 04.01. 26.03.2016 Stand: 01.12.2015 Alle Vorlesungen im Raum 013, Weinbergstr. 17 (WB 17), sofern kein gesonderter

Mehr

DHBW Mosbach: Neues duales BWL-Studienprofil Internationaler technischer Handel

DHBW Mosbach: Neues duales BWL-Studienprofil Internationaler technischer Handel DHBW Mosbach: Neues duales BWL-Studienprofil er technischer Handel Entwicklung des neuen Studienprofils Die Bedürfnisse und Anforderungen der verschiedenen Segmente der Großhandelsbranche sind sehr heterogen.

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule

Mehr

Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan

Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan Studien- und Prüfungsplan Bachelorstudiengang "Business Information Systems" - Grundausbildung POS -Nr. Modul- und Lehr- Prüfungs- Prüfungsveranstaltungs- 1. Semester

Mehr

Verkündungsblatt der Hochschule Ostwestfalen-Lippe 42. Jahrgang 11. Februar 2014 Nr. 12

Verkündungsblatt der Hochschule Ostwestfalen-Lippe 42. Jahrgang 11. Februar 2014 Nr. 12 Verkündungsblatt der Hochschule Ostwestfalen-Lippe 42. Jahrgang 11. Februar 2014 Nr. 12 Dritte Satzung zur Änderung der Bachelorprüfungsordnung für die Studiengänge Holztechnik, Logistik, Produktionstechnik,

Mehr

Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung)

Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung) Studien- und Externenprüfungsordnung für die Bachelor- Studiengängen der Hochschule Aalen in Kooperation mit der Weiterbildungsakademie (WBA) vom 22. August 2014 Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung)

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 4. Juni 2007

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 4. Juni 2007 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 4. Juni 2007 Lesefassung vom 15. Juli 2013 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34 Abs. 1 des

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN

AMTLICHE MITTEILUNGEN AMTLICHE MITTEILUNGEN VERKÜNDUNGSBLATT DER FACHHOCHSCHULE DÜSSELDORF HERAUSGEBER: DIE PRÄSIDENTIN DATUM: 23.03.2010 NR. 230 Prüfungsordnung (Studiengangsspezifische Bestimmungen) für den Bachelor-Studiengang

Mehr

(1) Für die Lehrveranstaltungen werden folgende Abkürzungen verwendet:

(1) Für die Lehrveranstaltungen werden folgende Abkürzungen verwendet: B. Besonderer Teil 28 Verwendete Abkürzungen (1) Für die werden folgende Abkürzungen verwendet: V = Vorlesung Ü = Übung L = Labor/Studio S = Seminar P = Praxis FW = Freie Werkstatt WA = Wissenschaftliche

Mehr

Erste Änderungssatzung zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) an der Universität Leipzig

Erste Änderungssatzung zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) an der Universität Leipzig UNIVERSITÄT LEIPZIG Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Erste Änderungssatzung zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) an der Universität

Mehr

Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan

Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan Studien- und Prüfungsplan Bachelorstudiengang "Business Administration" - Grundausbildung POS -Nr. Modul- und Lehrveranstaltungsnummer Prüfungs- Prüfungs- 1. Semester

Mehr

S t u d i e n o r d n u n g. Universität Siegen

S t u d i e n o r d n u n g. Universität Siegen S t u d i e n o r d n u n g für die Berufliche Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft und Spezielle Wirtschafslehre mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung für das Lehramt für die Sekundarstufe II an der Universität

Mehr

Studienstruktur für das Bachelor-Programm in Wirtschafts- und Arbeitsrecht (Stand 20.12.05 / neu)

Studienstruktur für das Bachelor-Programm in Wirtschafts- und Arbeitsrecht (Stand 20.12.05 / neu) Studienstruktur für das Bachelor-Programm in Wirtschafts- und Arbeitsrecht (Stand 20.12.05 / neu) Insgesamt müssen 180 Kreditpunkte (Kp) in den drei Studienjahren erworben werden. Grundstudium: Übersicht

Mehr

Vorlesungsverzeichnis

Vorlesungsverzeichnis DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG Ravensburg Vorlesungsverzeichnis 31.03.14-21.06.14 Finanzdienstleistungen 4. Semester (FD 12) Studiengangsleiter Finanzdienstleistungen: Prof. Dr. F. Then Bergh FD12

Mehr

Betriebswirtschaft. Handel

Betriebswirtschaft. Handel Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaft Studienrichtung Handel Stand: 23.04.2009 Rahmenplan des

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN

AMTLICHE MITTEILUNGEN AMTLICHE MITTEILUNGEN VERKÜNDUNGSBLATT DER FACHHOCHSCHULE DÜSSELDORF HERAUSGEBER: DER REKTOR DATUM: 21.02.2006 NR. 89 Prüfungsordnung (Studiengangsspezifische Bestimmungen) für den Studiengang Bachelor

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL-Handwerk. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handwerk

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL-Handwerk. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handwerk Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Handwerk Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handwerk PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG In kleinen und mittleren Unternehmen nehmen Dienstleistungsorientierung

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen Technischer Vertrieb

Wirtschaftsingenieurwesen Technischer Vertrieb Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Eisenach University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Technischer Vertrieb Gültig ab Matrikel 2014

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Bachelor Internationales Tourismus-Management zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule

Mehr

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn und Studiendauer

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 07/2009 vom 31. März 2009 Einzelprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Wirtschaftsinformatik Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/winf PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Konzeption moderner betrieblicher IT-Systeme,

Mehr

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik Spezielle rüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik Vom 27.04.2012 Nach Beschluss des Fachbereichsrats des Fachbereichs Dienstleistungen & Consulting der Hochschule Ludwigshafen

Mehr

DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG. Studienbereich BWL. Studiengangsbeschreibung (Bachelor) Studienrichtung BWL-Versicherung

DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG. Studienbereich BWL. Studiengangsbeschreibung (Bachelor) Studienrichtung BWL-Versicherung DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG Studienbereich BWL Studiengangsbeschreibung (Bachelor) Studienrichtung BWL-Versicherung Prof. Dr. Holger Becker, DHBW Karlsruhe Prof. Rudolf Ringwald, GF FK Wirtschaft

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Master General Management

Master General Management Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Studien- und Prüfungsordnung Master General Management Stand: 09.04.2008

Mehr

Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den

Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Nr. 3/2009 vom 23. Juni 2009 Verkündungsblatt der FHH Seite 45 von 65 Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre (BBA) mit dem Abschluss Bachelor of Science

Mehr

Infoveranstaltung Bachelor of Science in Accounting 14. April 2005

Infoveranstaltung Bachelor of Science in Accounting 14. April 2005 Infoveranstaltung Bachelor of Science in Accounting 14. April 2005 Bachelor of Science in Accounting Empfehlungen für Studierende Prof. Dr. L. Schruff Dipl.-Kfm. Daniel Schiller Dipl.-Kfm. Michael Paarz

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Herausgegeben von der Präsidentin der Fachhochschule Münster Hüfferstraße 27 48149 Münster Fon +49 251 83-64055 26.02.2015 Besondere Bestimmungen der Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang

Mehr

Allgemeiner Teil. Geändert wird 1. Artikel 1 Änderungen

Allgemeiner Teil. Geändert wird 1. Artikel 1 Änderungen Erste Satzung zur Änderung der Studien- und Externenprüfungsordnung für die Bachelor-Studienprogramme der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft in Kooperation mit der Weiterbildungsakademie (WBA SPO

Mehr

Prüfungsordnung BSc-VWL in der Fassung des Senatsbeschlusses der Univ. Freiburg vorbehaltlich der Zustimmung des Ministeriums.

Prüfungsordnung BSc-VWL in der Fassung des Senatsbeschlusses der Univ. Freiburg vorbehaltlich der Zustimmung des Ministeriums. rüfungsordnung BSc-VL in der Fassung des Senatsbeschlusses der Univ. Freiburg Seite 1 von 5 Volkswirtschaftslehre 1 Studienumfang Der Studiengang Volkswirtschaftslehre ist ein Ein-Fach-Bachelor mit fachfremden

Mehr

Anlage 27 Fachspezifische Anlage für das Fach Betriebswirtschaftslehre mit juristischem Schwerpunkt

Anlage 27 Fachspezifische Anlage für das Fach Betriebswirtschaftslehre mit juristischem Schwerpunkt Anlage 27 Fachspezifische Anlage für das Fach Betriebswirtschaftslehre mit juristischem Schwerpunkt vom 01.10.2014 - Lesefassung - Übergangsvorschriften: Studierende, die sich zum Zeitpunkt des Inkrafttretens

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - 287 - MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Internet: http://www.uibk.ac.at/service/c101/mitteilungsblatt Studienjahr 2007/2008 Ausgegeben am 23. April 2008 31. Stück 260. Änderung

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Herzlich Willkommen an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Uni Würzburg!

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Herzlich Willkommen an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Uni Würzburg! Herzlich Willkommen an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Uni Würzburg! Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Uni Würzburg stellt sich vor Einführungsveranstaltung 13. Oktober 2008

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (Satzung) der AKAD Hochschule Stuttgart staatlich anerkannt für den Studiengang Financial Services Management mit dem

Studien- und Prüfungsordnung (Satzung) der AKAD Hochschule Stuttgart staatlich anerkannt für den Studiengang Financial Services Management mit dem Studien- und rüfungsordnung (Satzung) der AKAD Hochschule Stuttgart staatlich anerkannt für den Studiengang Financial Services Management mit dem Abschluss Bachelor of Arts 01.07. 2013 Studien- und rüfungsordnung

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsinformatik Stand: 1.10.2007 Rahmenplan des Bachelorstudiengangs

Mehr

Informationsveranstaltung im Fach Recht

Informationsveranstaltung im Fach Recht Informationsveranstaltung im Fach Recht Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Hamann Lehrstuhl für Wirtschaftsprivat- und Arbeitsrecht Folie 0 Lehrstuhl für Wirtschaftsprivat- und Arbeitsrecht Prof. Dr. W. Hamann Bachelor

Mehr

International Business and Management (D)

International Business and Management (D) Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Betriebliches Informationsmanagement, Betriebswirtschaft und Management Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen,

Mehr

Master Dienstleistungsmanagement

Master Dienstleistungsmanagement Master Dienstleistungsmanagement Prof. Dr. Susanne Homölle Lehrstuhl für ABWL: Bank- und Finanzwirtschaft Prof. Dr. Susanne Homölle Master Dienstleistungsmanagement 1 Aufbau des Studiums Master-Arbeit

Mehr

DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG. Studienbereich Wirtschaft. Studiengangsbeschreibung (Bachelor)

DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG. Studienbereich Wirtschaft. Studiengangsbeschreibung (Bachelor) DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG Studienbereich Wirtschaft Studiengangsbeschreibung (Bachelor) Studienrichtung Digitale Medien Vertiefungsrichtung Mediapublishing und Gestaltung Prof. Dr. J. Redelius

Mehr

Profil des Studiengangs BWL-Bank

Profil des Studiengangs BWL-Bank Profil des Studiengangs BWL-Bank Prof. Dr. Dieter Gramlich (Studiengangsleiter) Prof. Dr. Florian Lohmann (Studiengangsleiter) www.dhbw-heidenheim.de Erfolgsfaktoren der DHBW insgesamt und des Studiengangs

Mehr

Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung. Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2015 / 2016

Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung. Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2015 / 2016 Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2015 / 2016 1 Was ist die Prüfungsordnung? Die Prüfungsordnung regelt alle wichhgen

Mehr

Modulhandbuch. Bachelor (FH) BWL (dual)

Modulhandbuch. Bachelor (FH) BWL (dual) Stg: 823(BWL (dual)) Vert: 877(BWL (BA)) Version: 2013 02.07.2016 Seite 1 von 130 Modulhandbuch Bachelor (FH) BWL (dual) Modulbeschreibung - Betriebliches Rechnungswesen (Teilleistungen) Stg: 823(BWL (dual))

Mehr

Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene Schwerpunkte geben*:

Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene Schwerpunkte geben*: Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene e geben*: und Dienstleistung Öffentliche Technik Die Wahl des Studienschwerpunktes erfolgt

Mehr

Anlage 1 zur Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftswissenschaften. Studienverlaufpläne und Module in den Studienrichtungen gemäß 3

Anlage 1 zur Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftswissenschaften. Studienverlaufpläne und Module in den Studienrichtungen gemäß 3 zur Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftswissenschaften Studienverlaufpläne und Module in den Studienrichtungen gemäß 3 1. Studienrichtung BWL: Pflichtmodule aller Studienrichtungen BWL

Mehr

Vom 30. Juli 2013. Der jeweilige zuständige Auslandsbeauftragte entscheidet über die Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen.

Vom 30. Juli 2013. Der jeweilige zuständige Auslandsbeauftragte entscheidet über die Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Besonderer Teil für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht Business Law (LL.B.) Vom 30. Juli 2013 Rechtsgrundlage:

Mehr

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/sportmanagement PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 36/2011 vom 22. Juli 2011

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 36/2011 vom 22. Juli 2011 Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 36/2011 vom 22. Juli 2011 Veröffentlichung der konsolidierten Fassung der Prüfungsordnung des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsrecht

Mehr

37/07. Amtliches Mitteilungsblatt. 04. Juli 2007. Seite

37/07. Amtliches Mitteilungsblatt. 04. Juli 2007. Seite 37/07 0. Juli 2007 Amtliches Mitteilungsblatt Erste Ordnung zur Änderung der Prüfungsordnung für den Diplomstudiengang im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften I Seite vom 0. April 2007.......................962

Mehr

BWL-Studium und integrierte Bankausbildung

BWL-Studium und integrierte Bankausbildung Univ.-Prof. Dr. Gerd Waschbusch BWL-Studium und integrierte Bankausbildung Ein bundesweit einmaliges Projekt saarländischer Kreditinstitute und des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insb. Bankbetriebslehre

Mehr

Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Studienordnung für den Bachelor-Studiengang. Verwaltungsökonomie

Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Studienordnung für den Bachelor-Studiengang. Verwaltungsökonomie Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Verwaltungsökonomie am Fachbereich Verwaltungswissenschaften Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Fachhochschule Hof

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Fachhochschule Hof Studien- und Prüfungsordnung Bachelor Wirtschaftsinformatik Seite 1 Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Fachhochschule

Mehr

Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management

Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management Fakultät Management, Kultur und Technik Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management Beschlossen vom Fakultätsrat der Fakultät Management, Kultur und Technik

Mehr

Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim. www.dhbw-mannheim.de

Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim. www.dhbw-mannheim.de Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim www.dhbw-mannheim.de 29.08.2013 Übersicht: 1. Akademische Ausbildung -Verlauf -Stichworte 2. Studienverlauf an der DHBW Mannheim - Semesterübersicht -

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre JM Stand 23.02.2012 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Legende: K = Klausur / LA = Laborarbeit / M = Mündlich / PA = Praktische Arbeit / R = Referat / Ü = Übung / V = Vorlesung / S = Seminar

Mehr

Bestimmungen. für den. Studiengang International Management. Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.) (Senat 07.07.2009) vom 22.07.

Bestimmungen. für den. Studiengang International Management. Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.) (Senat 07.07.2009) vom 22.07. und C Bestimmungen für den Studiengang International Management Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.) (Senat 07.07.009) vom.07.009 Version 4 40-IM/b Vorpraktikum 41-IM/b Aufbau des Studiengangs 4-IM/b

Mehr

Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor of Science (B.Sc.)

Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor of Science (B.Sc.) Vom 31. August 2010 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 41, Nr. 72, S. 401 503) in der Fassung vom 3. November 2014 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 45, Nr. 78, S. 593 602) Prüfungsordnung für den Studiengang

Mehr