APPLICATION IT Cooling Solutions

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "APPLICATION IT Cooling Solutions"

Transkript

1 APPLICATION IT Cooling Solutions Wärmeübertrager der Güntner Gruppe Alle Technologien der Flüssigkeitskühler aus einer Hand

2 Alle Technologien der Flüssigkeitskühler für Rechenzentren und Serverräume Die Güntner Gruppe produziert seit über 80 Jahren Wärmeübertrager für die Kälte- und Klimatechnik. Mit unseren zuverlässigen und innovativen Produkten sind wir einer der weltweit führenden Komponentenhersteller in der Branche. Mit den unterschiedlichen Technologien und unserem Beratungs-Know-how sind wir in der Lage, für jeden Anwendungsfall den optimalen Flüssigkeitskühler zur Verfügung zu stellen. Für die IT-Kühlung bedeutet das hohe Betriebssicherheit und schnelle Amortisation durch geringe Betriebskosten. Technologien trocken besprüht adiabat hybrid Kreislaufunterteilung Die Güntner Gruppe bieten Ihnen Güntner Gruppe Höchste Betriebssicherheit Geringste Schallemissionen Größtmögliche Energiekosten-Einsparung Qualitativ hochwertige Verarbeitung Hohe Beratungskompetenz Zertifizierte Leistungsangaben Lamellierter Wärmeübertrager Höchste Betriebssicherheit Bewährte Technik Glatte Lamellen für eektive Reinigung Garantierte Leistung durch Eurovent-Zertifizierung Ventilatoren EC-Technologie Optimiertes Flügelprofil Geräuscharmer Betrieb Drehzahlregelung Nachtabsenkung für minimale Schallemissionen Plattenwärmeübertrager Großes Leistungsspektrum Kleine Aufstellfläche Angepasste Druckverluste Applikation Kreislaufunterteilung von Primärund Sekundärkreislauf Keine glykolführenden Leitungen im Gebäude Lamellierter Wärmeübertrager Höchste Qualität und Zuverlässigkeit Korrosionsschutz durch KTL-Beschichtung Kleiner Wartungsaufwand Im Vergleich zum Kühlturm Bis zu 10 db leiser Ganzjährig schwadenfreier Betrieb Wassereinsparung ca % Wirtschaftlichkeitsberechnung auf Wunsch Weitere Infos unter: 2 3

3 Indirekte freie Kühlung Ein typisches Einsatzgebiet für die freie Kühlung ist die Bereitstellung von Kaltwasser für die Kühlung von Rechenzentren und Servern. Dadurch werden die Betriebsstunden der Kältemaschine reduziert und ein erheblicher Teil der Energiekosten eingespart. Bei niedriger Außenlufttemperatur kann die Kältemaschine komplett ausgeschaltet werden. Das bedeutet: Einsparung von Energiekosten Längere Lebensdauer der Kältemaschine Weniger Wartungsintervalle. 1 2Kältemaschine Flüssigkeitskühler Güntner GFD mit HydroSpray Plattenwärmeübertrager thermowave Server Flüssigkeitskühler Flüssigkeitskühler Kältemaschine Reihenschaltung Wasser/Glykol Parallelschaltung 16 C Platte 14 C Wasser/Glykol 20 C Liegt die Außenlufttemperatur 2 K unter der Fluidtemperatur (T a = 18 C), wird das Fluid im Flüssigkeitskühler vorgekühlt und die Restkühlung übernimmt die Kältemaschine. Ab einer bestimmten Außenlufttemperatur (z. B. 6 C) übernimmt der Flüssigkeitskühler 100 % der Kühlleistung und die Kältemaschine schaltet sich aus. 16 C Kältemaschine Platte Wenn die Außenlufttemperatur den Wert erreicht, bei dem der Flüssigkeitskühler 100 % Leistung übernehmen kann, werden die Ventile umgeschaltet. Der Flüssigkeitskühler übernimmt die Kühlung. Die Kältemaschine wird ausgeschaltet. Wasser 22 C Für maximale Energieeinsparung Maximaler Nutzen der freien Kühlung 22 C Wasser Prinzipschema einer Reihenschaltung Prinzipschema einer Parallelschaltung 4 5

4 Ca. 50 % Energieeinsparung durch freie Kühlung Durch die freie Kühlung kann ein großer Teil der Jahresbetriebsstunden der Kälteanlage abgedeckt werden. Das folgende Beispiel zeigt die maximal mögliche Einsparung von Energiekosten durch die Installation des Flüssigkeitskühlers und der Kältemaschine als Reihenschaltung. Beispiel: Flüssigkeitskühler und Kältemaschine sind in Reihe geschaltet. Lastprofil: Ganzjähriger Kühlbedarf für Serverkühlung Kühlwasser für Server 22/16 C Abbildung 2 Die Abbildung stellt die Jahresbetriebsstunden der Kältemaschine und des Flüssigkeitskühlers für das gleiche Beispiel mittels einer kumulierten Häufigkeitsverteilung der Jahrestemperaturen dar. Bei dieser Darstellungsform kann die Anzahl der Betriebsstunden für die drei Abschnitte von Abbildung 1 direkt abgelesen werden. Bei 12 C Außenlufttemperatur werden bereits 50 % der Serverkühlung von der freien Kühlung übernommen. Bei 6 C Außenlufttemperatur erreicht man 100 % der Serverkühlung mit der freien Kühlung Absolute Häufigkeitsverteilung Jahrestemperaturverlauf (Frankfurt a. M.) 100 % freie Kühlung Kumulierte Häufigkeitsverteilung Jahrestemperaturverlauf (Frankfurt a. M. ) Kältemaschine 1700 h/a Anteil der freien Kühlung 25 % 50 % 75 % Jahresstunden [h] freie Kühlung Kältemaschine Start: freie Kühlung Temperatur [ C] 6 C 18 C Temperatur [ C] C 12 C 6 C Jahresstunden [h] KM + Flüssigkeitskühler 4400 h/a Start: freie Kühlung 100 % freie Kühlung Flüssigkeitskühler 2700 h/a Abbildung 1 Die Abbildung zeigt die Jahresbetriebsstunden der Kältemaschine und des Flüssigkeitskühlers am Beispiel einer Serverkühlung im Raum Frankfurt am Main. Bei Außenlufttemperaturen 18 C ist ausschließlich die Kältemaschine in Betrieb. Bei Außenlufttemperaturen 6 C ist nur der Flüssigkeitskühler in Betrieb und die Kältemaschine wird nicht benötigt. Zwischen 6 18 C entlastet der Flüssigkeitskühler die Kältemaschine und es kommt zu einem kombinierten Betrieb beider Systeme. Diese Art der Installation führt zu einer hohen Einsparung von Energiekosten. * Start der freien Kühlung bei ΔT = 4 K zwischen Außenlufttemperatur und Wasserrücklauftemperatur von den Servern Volllast-Betriebsstunden pro Jahr Außenlufttemperatur Betriebsart h 18 C Kältemaschine h 6 18 C Flüssigkeitskühler + Kältemaschine h 6 C Flüssigkeitskühler * Standort Frankfurt a. M./Deutschland, Kühlwasser für Server 22/16 C 6 7

5 Trockener Flüssigkeitskühler Professional Dry Ca. 50 % Energieeinsparung bei der Serverkühlung Typischer Einsatzbereich: kw Hohe Betriebssicherheit Lamellierter Wärmeübertrager Höchste Betriebs- und Leckagesicherheit durch bewährtes Güntner Tragrohrsystem Glatte Lamellen für eektive Reinigung Geringe Verschmutzungsneigung Garantierte Leistung durch Eurovent-Zertifizierung Große Typenvielfalt EC-Ventilatoren Hoher Motorwirkungsgrad Niedrige Betriebskosten Integrierte Elektronik mit Drehzahlregelung Datenausgabe aller wichtigen Betriebsparameter Keine bauseitigen Schütze und Überstromauslöser Komplett verdrahtet Niedriger Geräuschpegel ErP-ready Gerätebauformen Bewährte Technik Wartungsfrei Kein Wasserverbrauch Keine Wasseraufbereitung Keine Gefahr von Legionellen Güntner Flüssigkeitskühler IT Solutions Anschlussfertiges Gerät einschließlich Regelung Güntner Motor Management Permanente Überwachung aller wichtigen Anlagenparameter Notbetrieb mit 100 % Ventilatordrehzahl Modbus und Profibus LCMM (Low Capacity Motor Management) Geringstmöglicher Energieverbrauch im Teillastbereich Nachtabsenkung für geringe Schallemissionen Losreißfunktion bei Vereisung/Schnee Transport/Einbringung Wireless Communication Module Web-Browser-Funktionalität W-LAN/LAN-Kabel/VPN-Tunnel Integration ins Firmennetzwerk Anlagenparameter über Web-Browser abrufbar Sehr stabile, verwindungssteife Gehäuse Geringe Anzahl an Kranösen Statischer Nachweis für Hubschraubertransport 8 9

6 Besprühter Flüssigkeitskühler HydroSpray Ca. 60 % Energieeinsparung durch freie Kühlung und Besprühung Typischer Einsatzbereich: kw Lamellierter Wärmeübertrager Höchste Betriebs- und Leckagesicherheit durch bewährtes Güntner Tragrohrsystem Glatte Lamellen für eektive Reinigung Geringe Verschmutzungsneigung Garantierte Leistung durch Eurovent-Zertifizierung Große Typenvielfalt EC-Ventilatoren Hoher Motorwirkungsgrad Niedrige Betriebskosten Integrierte Elektronik mit Drehzahlregelung Datenausgabe aller wichtigen Betriebsparameter Keine bauseitigen Schütze und Überstromauslöser Werkseitig verdrahtet Niedriger Geräuschpegel ErP-ready Transport/Einbringung Sehr stabile, verwindungssteife Gehäuse Geringe Anzahl an Kranösen Statischer Nachweis für Hubschraubertransport Größeres Potential an Energieeinsparung durch Nutzung der Besprühung Absolute Betriebssicherheit bei unerwartet hohen Außenlufttemperaturen Kein Rezirkulationssystem Keine Gefahr von Legionellen Technische Details des Güntner HydroSpray-Systems Typ: Professional Höchstmögliche Wassereinsparung durch patentiertes Güntner Sprühsystem Reduzierte Besprühstunden Große Düsen, geringe Verstopfungsgefahr Keine Druckerhöhungspumpe erforderlich Automatische Entleerung durch Injektorpumpe Wasseraufbereitung Bis 80 h/a: Ohne Aufbereitung Bis 500 h/a: Enthärtung h/a: Enthärtung + Entsalzung Betriebsweise: Bei niedrigen Außenlufttemperaturen: trockener Betrieb Bei hohen Außenlufttemperaturen: besprühter Betrieb GHM Spray Professional Intelligente Regelung spart Betriebskosten. Integriertes Güntner Hydro Management Wasseraufgabe in bis zu 9 Stufen (SectionCycling) Werkseitig komplett verdrahtet 10 11

7 Plattenwärmeübertrager Trennung von Primär- und Sekundärkreislauf Keine glykolführenden Leitungen im Gebäude und im Serverraum Kleiner Footprint Hochwertige Materialien Zerlegbar für Reinigung Bei Bedarf erweiterbar Plattenwärmeübertrager Energieeinsparung durch kleinste Temperaturdierenzen Geringe Verschmutzungsneigung Hohe Ausfallsicherheit durch bewährte Technik Alle wasserberührenden Teile in Edelstahl Montage- und servicefreundlich Kompakte Bauart Einfache Reinigung Erweiterbar Breites Anwendungsspektrum Leistung von kw Verschiedene Plattengeometrien Optimierte Druckverluste Mitglied der Güntner Gruppe Alles aus einer Hand Leichte Abwicklung Genaue Auslegung Primärkreislauf (Wasser/Glykol) Sekundärkreislauf (Wasser) 12 13

8 Referenzen Colocall Internet Data Center Das Colocall Internet Data Center befindet sich in Kiew, Ukraine. Das Datenzentrum stellt Serverkapazitäten für Privat- und Geschäftskunden zur Verfügung. Das Besondere in diesem Fall: Bei den Räumlichkeiten handelt es sich um einen ehemaligen sowjetischen Atomschutzbunker, der zu Serverräumen umgebaut wurde. Nicht nur die Bausubstanz schützt die Daten, sondern auch die zuverlässige Kühlung mit Güntner Wärmeübertragern. In der Anlage sind 12 Güntner Verflüssiger FLAT Compact GVH und 38 Luftkühler CUBIC Compact GHF sowie ein Flüssigkeitskühler V-SHAPE Vario GFD eingesetzt. Telefonica O2 Telefonica O2 setzt bei der Serverraumkühlung im Prager Nagano-Center auf Güntner GVHX-Verflüssiger mit besonders leisen EC-Ventilatoren der Energieeizienzklasse A. In 2 Sälen mit insgesamt ca m 2 Bodenfläche wurden 29 DX-Präzisionsklimaanlagen mit je 105 kw Kälteleistung und weitere vier Anlagen mit je 50 kw Kälteleistung für die Kühlung der Notstromeinspeisung installiert. Alle Anlagen sind zweikreisig, so dass insgesamt 66 Verflüssiger auf dem Dach installiert wurden, davon 58 Geräte mit 64 kw Verflüssigungsleistung und 8 Geräte mit 31 kw Verflüssigungsleistung. Um den Energiebedarf der Kälteanlagen niedrig zu halten, sind sie für eine Temperaturdierenz von ca. 10,5 K (die kleinen sogar nur für 8 K) ausgelegt. Die Entscheidung für die GVHX-Geräte mit microox-technologie lag nicht nur in der hohen Betriebssicherheit begründet; ein weiterer wesentlicher Faktor war das deutlich geringere Gewicht, denn die microox-blöcke bestehen vollständig aus Aluminium. Die alten Kälteanlagen stellen durch die integrierten Freecooling-Wärmeaustauschblöcke noch den Freecooling-Betrieb im Winter sicher. Rechenzentrum einer Versicherung in Köln Es handelt sich um einen der großen Versicherungskonzerne in Deutschland. Die freie Kühlung des Rechenzentrums übernehmen 6 Güntner Flüssigkeitskühler GFD mit HydroSpray-System. Das patentierte Regelsystem SectionCycling von Güntner reduziert die Besprühzeit, spart Wasser und garantiert die volle Leistung der Flüssigkeitskühler bis zu einer Außenlufttemperatur von 40 C. Rechenzentrum Grass Merkur Grass Merkur, ein Dienstleister in den Geschäftsbereichen Data Center Services, Consulting und Software, betreibt in Hannover ein Rechenzentrum, das höchste Anforderungen an Sicherheit und Wirtschaftlichkeit erfüllt. Um Energiekosten einzusparen, wurden 2 Güntner GFD mit je 300 kw Kühlleistung installiert. Die Flüssigkeitskühler entlasten die Kältemaschine und übernehmen bei Umgebungstemperaturen unterhalb 17 C die gesamte Kühlleistung des Rechenzentrums

9 Güntner Serverraum Der neue Serverraum im Güntner Stammhaus Fürstenfeldbruck wurde 2011 in Betrieb genommen und wird mit Flüssigkeitskühlern aus eigener Herstellung höchst energiesparend klimatisiert. In der Endausbaustufe sind 120 kw Kühlleistung erforderlich. Für die Kühlung der wassergekühlten Kältemaschinen und für den Betrieb als Flüssigkeitskühler wurden 2 Güntner GFW mit einer Kühlleistung von je 120 kw installiert. Abhängig von der Außenlufttemperatur und der Kühllast werden die Flüssigkeitskühler nacheinander für den Freikühlbetrieb umgeschaltet

10 1&1 Rechenzentrum in Karlsruhe 100 % Betriebssicherheit Die 1&1 Internet AG, einer der größten Internet-Provider weltweit, suchte eine Konzeption zur Kühlung ihres neuen Rechenzentrums im Raum Baden-Baden. Das Zentrum sollte zu einem zentralen Knoten im internationalen Datenverkehr mit 100 % Betriebssicherheit ausgebaut werden. Standort des neuen Rechenzentrums ist ein ehemaliger Armeebunker, der den Platzbedarf für insgesamt Internetrechner mit der notwendigen Diskretion verbindet. Die für den Betrieb des Rechenzentrums erforderliche Anlagentechnik umfasst neben den unverzichtbaren Kälteerzeugern auch noch Notstromgeräte sowie Rückkühlanlagen, die vollständig auf der Dachfläche des Rechenzentrums installiert werden sollten. Auch die Größe der Maschinen musste also bei der Planung sorgfältig bedacht werden. Um größtmögliche Betriebssicherheit zu erreichen, forderte 1&1 für das Kühlsystem des Rechenzentrums drei vollkommen unabhängige Kaltwasserkreise. Um die Lösung auch unter CO 2 -Gesichtspunkten unangreifbar zu machen, wurden zusätzlich zu den luftgekühlten Kaltwassersätzen noch trockene Freiluftkühler vorgesehen, die über einen Glykolzwischenkreis ab ca. 10 C die Kaltwassersätze mit sehr hoher Eizienz unterstützen. Für die Umsetzung des Konzepts wählte der beauftragte Anlagenbauer Combitherm drei Kaltwassersätze mit einer Leistung von je 900 kw, jede Maschine mit zwei Schraubenverdichtern, zwei kompakten Edelstahl-Plattenwärmeaustauschern mit jeweils zugeordneter Kaltwasserpumpe sowie einem extra für diese Anwendung entwickelten Verflüssiger von Güntner mit besonders hoher Leistungsdichte. Nowadays Data Center Das Nowadays Data Center befindet sich in Sofia, Bulgarien. Auf m 2 sind Serveranlagen installiert. Bei der Planung wurde besonderer Wert auf energiesparende Komponenten und redundante Systeme gelegt. Es wurden nur Anlagenteile von namhaften Markenherstellern eingesetzt. Die 2 großen Flüssigkeitskühler FLAT Vario mit kw werden bei niedrigen Außentemperaturen als Freikühler betrieben und bei höheren Außentemperaturen im Kühlbetrieb einer wassergekühlten Kälteanlage. Moscow II Data Center Das Moscow II Data Center befindet sich auf dem Gelände der Kurchatov-Akademie. Das Datenzentrum ist m 2 groß und bietet bis zu 900 Serverschränken Platz. Es erfüllt alle Anforderungen des TIA-942-Standards bezüglich Redundanz und Zuverlässigkeit. Im Einsatz sind Güntner Verflüssiger FLAT Compact GVHX mit microox-technologie. Jede Kälteanlage verfügt über zwei Verflüssiger, um den redundanten Betrieb sicherzustellen

11 Güntner GmbH & Co. KG Hans-Güntner-Str Fürstenfeldbruck GERMANY Technische Änderungen vorbehalten. KAT 250 DE /

APPLICATION IT Cooling Solutions

APPLICATION IT Cooling Solutions APPLICATION IT Cooling Solutions Nachhaltige Rückkühlung von Datencentern Alle Technologien der Flüssigkeitskühler für Rechenzentren und Serverräume Die Güntner Gruppe produziert seit über 80 Jahren Wärmeübertrager

Mehr

Betriebskostensenkung im Rechenzentrum

Betriebskostensenkung im Rechenzentrum Betriebskostensenkung im Rechenzentrum Energieeinsparung durch innovative Rückkühlung Referent: Dipl.-Ing (FH) Joachim Weber JAEGGI Hybridtechnologie AG 27.05.2010; Thomas Odrich; Jäggi/ Güntner (Schweiz)

Mehr

Innovative und nachhaltige Rückkühlung mit hybriden Trockenkühlern

Innovative und nachhaltige Rückkühlung mit hybriden Trockenkühlern Innovative und nachhaltige Rückkühlung mit hybriden Trockenkühlern Joachim Weber Jäggi/Güntner (Schweiz) AG Hirschgässlein 11 CH-4051 Basel Gliederung Einleitung / Vorstellung Jäggi Güntner Verfahren zur

Mehr

Application THERMOSTORE. Isolierkühler GAIL Optimiert für Logistikanwendungen NH 3 , CO 2. , HFKW, Fluide Pumpenbetrieb, Direktexpansion 20 200 kw

Application THERMOSTORE. Isolierkühler GAIL Optimiert für Logistikanwendungen NH 3 , CO 2. , HFKW, Fluide Pumpenbetrieb, Direktexpansion 20 200 kw INFO THERMOSTORE Application Isolierkühler GAIL Optimiert für Logistikanwendungen NH 3, CO 2, HFKW, Fluide Pumpenbetrieb, Direktexpansion 20 200 kw Hochwertige Technik für moderne Kühlhäuser Hochwertige

Mehr

Hocheffiziente Kühlung für thermisch hochbelastete Rechenzentren

Hocheffiziente Kühlung für thermisch hochbelastete Rechenzentren Hocheffiziente Kühlung für thermisch hochbelastete Rechenzentren Hoval AG Christian Richter Inhalt Was ist ein Rechenzentrum Was ist das Kundenbedürfnis Welches Klima für ein RZ Lösungen für RZ-Klimatisierung

Mehr

Hoval auf der Chillventa:

Hoval auf der Chillventa: Hoval auf der Chillventa: 7. Oktober 2014 Effiziente Kühlung, Lüftung "live" und ein neues Fachbuch Hoval auf der Chillventa 2014 Unter dem Titel "Cool Solutions" stellt Hoval eine Live-Vorführung des

Mehr

- White Paper - Effiziente Klimatisierung von Rechenzentren. - Dynamic Free Cooling -

- White Paper - Effiziente Klimatisierung von Rechenzentren. - Dynamic Free Cooling - - White Paper - Effiziente Klimatisierung von Rechenzentren - Dynamic Free Cooling - Ausgabe 3, November 2009 Inhaltsverzeichnis ÜBERBLICK... 3 1. WARUM BRAUCHE ICH EINE EFFIZIENTE KLIMATISIERUNG/KÜHLUNG?...

Mehr

VDI-Fachgruppe Gebäudeausrüstung Bezirksverein Karlsruhe 08.11.2011. Green-IT. Wir schaffen gutes Klima. Dipl. Ing.

VDI-Fachgruppe Gebäudeausrüstung Bezirksverein Karlsruhe 08.11.2011. Green-IT. Wir schaffen gutes Klima. Dipl. Ing. VDI-Fachgruppe Gebäudeausrüstung Bezirksverein Karlsruhe 08.11.2011 Green-IT Wir schaffen gutes Klima. Dipl. Ing. (FH) Jürgen Layer MENERGA der Name ist unsere Philosophie minimale energie anwendung minimum

Mehr

239: Rechenzentren. Hochbauamt. Technische Richtlinie. 1. Allgemein

239: Rechenzentren. Hochbauamt. Technische Richtlinie. 1. Allgemein Hochbauamt Fachkoordination Gebäudetechnik Stampfenbachstrasse 110, Postfach, 8090 Zürich Telefon: 043 259 30 01 Telefax: 043 259 51 92 Technische Richtlinie 239: Rechenzentren 1. Allgemein 1.1. Geltungsbereich

Mehr

pakt. Kältetechnik // Vortrag Energetische Optimierung von Kälteanlagen 04.2009 pakt GmbH

pakt. Kältetechnik // Vortrag Energetische Optimierung von Kälteanlagen 04.2009 pakt GmbH pakt. Kältetechnik // Vortrag Energetische Optimierung von Kälteanlagen 04.2009 pakt GmbH Etwa 14 % des gesamten Elektroenergiebedarfs der Bundesrepublik werden für den Betrieb von Kälte- und Klimaanlagen

Mehr

Draft: 01/2010. Rechenzentrum ökologisch klimatisiert.

Draft: 01/2010. Rechenzentrum ökologisch klimatisiert. Draft: 01/2010 Rechenzentrum ökologisch klimatisiert. August 2012 Rechenzentrum ökologisch klimatisiert. Die luxemburgische Post und Telekommunikationsgesellschaft (P&T), baut in Betzdorf, Luxemburg, ein

Mehr

AERIS ANLAGEN MIT INDIREKTER VERDAMPFUNGSKÜHLUNG FÜR RECHENZENTREN

AERIS ANLAGEN MIT INDIREKTER VERDAMPFUNGSKÜHLUNG FÜR RECHENZENTREN ANLAGEN MIT INDIREKTER VERDAMPFUNGSKÜHLUNG FÜR RECHENZENTREN DER GLOBALE DATA CENTER MARKT Der Markt für die Klimatisierung von Rechenzentren wird Erwartungen gemäß in den nächsten fünf Jahren mit einer

Mehr

Applikationsbericht. Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen

Applikationsbericht. Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen Applikationsbericht Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen Die Wärmelasten in Rechenzentren steigen stetig an, wobei die Raumklimatisierung erfahrungsgemäss

Mehr

lindab we simplify construction Lindab Solo - Einfach der natürliche Weg

lindab we simplify construction Lindab Solo - Einfach der natürliche Weg lindab we simplify construction Lindab Solo - Einfach der natürliche Weg Einfach der natürliche Weg Stellen Sie sich eine Temperatur steuernde Kühlbalkenlösung vor, bei der Kühlung und Heizung gleichsam

Mehr

Energy & Process Cooling

Energy & Process Cooling Güntner Kompetenz Energy & Process Cooling Kraftwerke Energieumwandlung Öl & Gas Erneuerbare Energien Gasturbinen Biogasanlagen 2 Güntner Kompetenz Energy & Process Cooling 3 Maßgeschneidertes Wärmeaustauscher-

Mehr

ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, 18.03.2015

ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, 18.03.2015 ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, e³ computing GmbH Technologiepartner für ultraeffiziente Rechenzentren e³computing (e3c) ist der nationale und internationale Technologiepartner

Mehr

APESS, das patentierte Wärmerückgewinnungsverfahren in der Lüftungstechnik, das heizen und kühlen kann

APESS, das patentierte Wärmerückgewinnungsverfahren in der Lüftungstechnik, das heizen und kühlen kann APESS, das patentierte Wärmerückgewinnungsverfahren in der Lüftungstechnik, das heizen und kühlen kann Seit der Erfindung des APESS-Verfahrens im Jahre 2003 wurde dieses zweistufige Wärmerückgewinnungsverfahren

Mehr

EnergieEffizienz von Kühlanlagen: Optimierung durch präzises Energie-Monitoring

EnergieEffizienz von Kühlanlagen: Optimierung durch präzises Energie-Monitoring EnergieEffizienz von Kühlanlagen: Optimierung durch präzises Energie-Monitoring Robert Meier, Thomas Theiner ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15.-19. Juni 2015 Auf zu neuen Effizienz-Potenzialen 1. Die Kälteanlage:

Mehr

IT-Klimatisierung 22.11.2012 1

IT-Klimatisierung 22.11.2012 1 IT-Klimatisierung 22.11.2012 1 Produktübersicht Modulare Schaltschranksysteme Schaltschranksysteme Kleingehäuse Tragarmsysteme & Bediengehäuse Pultsysteme Edelstahl- & Branchenlösungen Netzwerk- & Serverracks

Mehr

arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh

arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh 1 Marcus Bärenfänger arvato Systems November 2013 Bertelsmann International führendes Medien- und Serviceunternehmen Zahlen & Fakten 16,1

Mehr

Dipl. -Wirt.-Ing. Carsten Falley Geschäftsführer MENERGA Büro Frankfurt Wirtschaftlicher Sportstättenbau Lüftung Wärmerückgewinnung

Dipl. -Wirt.-Ing. Carsten Falley Geschäftsführer MENERGA Büro Frankfurt Wirtschaftlicher Sportstättenbau Lüftung Wärmerückgewinnung Dipl. -Wirt.-Ing. Carsten Falley Geschäftsführer MENERGA Büro Frankfurt Wirtschaftlicher Sportstättenbau Lüftung Wärmerückgewinnung Frankfurt 14.11.2012 Wussten Sie schon? Moderne Baukonzepte von hochwärmegedämmten

Mehr

www.guentner.de Schnittstellenspezifikation Profibus GHM spray

www.guentner.de Schnittstellenspezifikation Profibus GHM spray Schnittstellenspezifikation Profibus GHM spray Profibus Parameter Spezifikation für das Güntner Communication Modul (GCM) des Güntner Hydro Managements (GHM spray) www.guentner.de Seite 2 / 22 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Interoute* Die Nutzersicht: Energieeffizienz aus Sicht von Betreibern von Rechenzentren

Interoute* Die Nutzersicht: Energieeffizienz aus Sicht von Betreibern von Rechenzentren Interoute* Die Nutzersicht: Energieeffizienz aus Sicht von Betreibern von Rechenzentren * Fachdialog "Zukunftsmarkt,grüne' Rechenzentren" * 03. Juli 2007 Präsentation Christian Schreiner Senior Business

Mehr

Für den Zugriff auf Funktionen des Güntner Monor Management via Smartphone-App, Web-Browser oder VPN-Tunnel

Für den Zugriff auf Funktionen des Güntner Monor Management via Smartphone-App, Web-Browser oder VPN-Tunnel INFO GMM App Güntner Communication Module (W)LAN Für den Zugriff auf Funktionen des Güntner Monor Management via Smartphone-App, Web-Browser oder VPN-Tunnel Verfügbar für Android und ios oder alle gängigen

Mehr

Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014. Bernd Geschermann

Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014. Bernd Geschermann Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014 Bernd Geschermann Übersicht 1. Energieverbraucher im Unternehmen 2. Beispiele Folie 2 Energieverbrauch in Unternehmen Einsparpotentiale

Mehr

Wärmeabwurf aus einer solarthermisch getriebenen LiBr- H2O Absorptionskältemaschine durch gepulstes Besprühen eines Trockenkühlers mit Wasser

Wärmeabwurf aus einer solarthermisch getriebenen LiBr- H2O Absorptionskältemaschine durch gepulstes Besprühen eines Trockenkühlers mit Wasser Wärmeabwurf aus einer solarthermisch getriebenen LiBr- H2O Absorptionskältemaschine durch gepulstes Besprühen eines Trockenkühlers mit Wasser Paul Gantenbein, Reto Helfenberger, Elimar Frank Oberseestr.

Mehr

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Swisscom AG Rechenzentrum Wankdorf Stauffacherstrasse 59 3015 Bern www.swisscom.ch Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Für eine erfolgreiche Zukunft Das Swisscom Rechenzentrum Wankdorf ist die Antwort auf

Mehr

Technische Presseinformation

Technische Presseinformation Technische Presseinformation Weiss Klimatechnik GmbH Greizer Straße 41-49 35447 Reiskirchen-Lindenstruth Germany Tel. +49 6408 84-6500 Fax +49 6408 84-8720 info@wkt.com www.wkt.com CoolW@ll : Energieeffizienz

Mehr

WAS HAT DIE KÄLTETECHNIK MIT KLIMASCHUTZ ZU TUN? 27. Sitzung KYOTO Forum 29.06.2006 BMLFUW

WAS HAT DIE KÄLTETECHNIK MIT KLIMASCHUTZ ZU TUN? 27. Sitzung KYOTO Forum 29.06.2006 BMLFUW WAS HAT DIE KÄLTETECHNIK MIT KLIMASCHUTZ ZU TUN? 1 Einführung Historie TEWI Lösungen 447. Verordnung EU 2 3 Kältemittelkreislauf und Hauptkomponenten Kondensator Verflüssiger Verdichter Kompressor Verdampfer

Mehr

Energieeffiziente Rechenzentren. Stellschrauben im Rechenzentrum. 29.10.2009 - Hamburg

Energieeffiziente Rechenzentren. Stellschrauben im Rechenzentrum. 29.10.2009 - Hamburg Energieeffiziente Rechenzentren Stellschrauben im Rechenzentrum 29.10.2009 - Hamburg Bereiche, die zu betrachten sind: Messungen / Transparenz der Kosten Strom Klima Hardware / Konsolidierung + Virtualisierung

Mehr

IT Cooling Solutions. CyberRow. Intelligente Luftführung für mehr Effizienz bei der Kühlung von Racks

IT Cooling Solutions. CyberRow. Intelligente Luftführung für mehr Effizienz bei der Kühlung von Racks IT Cooling Solutions CyberRow Intelligente Luftführung für mehr Effizienz bei der Kühlung von Racks Die direkte Klimatisierung von Racks geht ganz neue Wege Eine innovative Idee sorgt für präzises Klima

Mehr

>> Ein Leistungskonzentrat >> Sehr einfache Bedienung

>> Ein Leistungskonzentrat >> Sehr einfache Bedienung SOLAR HOLZ WÄRMEPUMPEN ÖL/GAS-BRENNWERTKESSEL Naneo G A S - B R E N N W E R T - W A N D K E S S E L EASYLIFE Der Kern der Brennwerttechnik >> Optimierte Funktionen und Ausrüstungen >> Ein Leistungskonzentrat

Mehr

Umwelttech trifft IT Intelligente (energie-) effiziente RZ-Infrastruktur in der Praxis

Umwelttech trifft IT Intelligente (energie-) effiziente RZ-Infrastruktur in der Praxis Umwelttech trifft IT Intelligente (energie-) effiziente RZ-Infrastruktur in der Praxis PM IT-Solutions Rittal IT-Solutions April 2009 1 Rittal Unternehmensgrundsätze Effizienz als Unternehmensgrundsatz

Mehr

DRYPOINT RA DAS KÄLTETROCKNER-PROGRAMM

DRYPOINT RA DAS KÄLTETROCKNER-PROGRAMM RA DAS KÄLTETROCKNER-PROGRAMM BEKO HAT DAS UMFASSENDE TROCKNER-PROGRAMM DIE PASSENDE LÖSUNG FÜR JEDE AUFGABE BEKO ist weltweit bekannt für innovative, lösungsorientierte Druckluft-Technik kundennah bietet

Mehr

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Dipl.-Ing. Detlef Makulla Leiter Forschung & Entwicklung der Caverion Deutschland GmbH, Aachen Auswirkungen auf Energiekosten und

Mehr

innovit KWKK für Rechenzentren

innovit KWKK für Rechenzentren innvit KWKK für Rechenzentren Unternehmen Lösungen Unternehmen Ihr Spezialist für IT-Infrastuktur & Rechenzentrumsbau Unsere Missin: sichere und effiziente Rechenzentrums-Infrastruktur vn der Prjektidee

Mehr

Systemlösung für Rechenzentren

Systemlösung für Rechenzentren 1 Systemlösung für Rechenzentren Energieeffiziente Klimatisierung mit ServeLine Kühlung der IT-Infrastruktur, hohe Verfügbarkeit, niedrige Energiekosten und Kommunikation mit DCIM-Systemen alles in einem

Mehr

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008 Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion Berlin, 14. März 2008 Inhaltsverzeichnis Das Unternehmen e-shelter Kurzprofil / Leistungsspektrum Der neue e-shelter Campus Berlin Aktuelle Entwicklungen Die

Mehr

SolarCooling Monitor Projektüberblick und Erfahrungen zur solaren Adsorptionskälteanlage der Magistratsabteilung 34, Wien

SolarCooling Monitor Projektüberblick und Erfahrungen zur solaren Adsorptionskälteanlage der Magistratsabteilung 34, Wien SolarCooling Monitor Projektüberblick und Erfahrungen zur solaren Adsorptionskälteanlage der Magistratsabteilung 34, Wien Anita Preisler AIT- Austrian Institute of Technology Seminar: Solares Heizen und

Mehr

IT Cooling Solutions. STULZ Prüfcenter. Kälte- und Klimatechnik auf dem Prüfstand

IT Cooling Solutions. STULZ Prüfcenter. Kälte- und Klimatechnik auf dem Prüfstand IT Cooling Solutions STULZ Prüfcenter Kälte- und Klimatechnik auf dem Prüfstand Testen nach Ihren Vorgaben für einen exakten Leistungsnachweis Als weltweiter Technologieführer für IT Cooling Solutions

Mehr

Mehr Sicherheit, bessere Verfügbarkeit und weniger Energieverbrauch -Das Rechenzentrum eröffnet neuen Serverraum-

Mehr Sicherheit, bessere Verfügbarkeit und weniger Energieverbrauch -Das Rechenzentrum eröffnet neuen Serverraum- Mehr Sicherheit, bessere Verfügbarkeit und weniger Energieverbrauch -Das Rechenzentrum eröffnet neuen Serverraum- Internet, Email, E-Learning, online-rückmeldungen und andere wesentlichen IT- Anwendungen

Mehr

APESS. 100% Wärmerückgewinnung. Amortisation innerhalb einer Heizsaison. Keine Beeinträchtigung architektonischer Vorgaben

APESS. 100% Wärmerückgewinnung. Amortisation innerhalb einer Heizsaison. Keine Beeinträchtigung architektonischer Vorgaben APESS AMBIENT PROTECTING ENERGIE SAVING SYSTEM 1% Wärmerückgewinnung Amortisation innerhalb einer Heizsaison Keine Beeinträchtigung architektonischer Vorgaben Seite Wie funktioniert das? 2 Ist das wirtschaftlich?

Mehr

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung 1 Rittal Fakten zur Unternehmensgruppe Friedhelm Loh, Inhaber der Friedhelm

Mehr

VDI - Konferenz Ludwigsburg. Moderne Ni-Cd und Li-ion Batteriesysteme und deren Mehrwert für stationäre Anwendungen

VDI - Konferenz Ludwigsburg. Moderne Ni-Cd und Li-ion Batteriesysteme und deren Mehrwert für stationäre Anwendungen VDI - Konferenz Ludwigsburg Moderne Ni-Cd und Li-ion Batteriesysteme und deren Mehrwert für stationäre Anwendungen Agenda 1 2 3 4 Wartungsfreie Ni-Cd Batterien für Energieerzeugung und - verteilung, Öl

Mehr

KLIMAANLAGE KÜHLDECKE BETONKERNAKTIVIERUNG

KLIMAANLAGE KÜHLDECKE BETONKERNAKTIVIERUNG Seite 1 von 26 ALLGMENE DATEN ¾ Sommerbetrieb o Außentemperatur 32,0 C o Raumtemperatur 26,0 C o max. trockene Kühllast Raum 3,6 KW o max. trockene Kühllast Gebäude 170,0 KW ¾ Winterbetrieb o Außentemperatur

Mehr

Kraft-Wärme-Kälte-Erzeugung mit Biogas. Bernd Hebenstreit

Kraft-Wärme-Kälte-Erzeugung mit Biogas. Bernd Hebenstreit Kraft-Wärme-Kälte-Erzeugung mit Biogas Bernd Hebenstreit Gliederung - Vorstellung EAW - WEGRA - Grundlagen - Kälteanwendungen - Praxisbeispiele Location Hamburg Berlin Thüringen Dortmund Frankfurt Westenfeld

Mehr

Der kundennewsletter der cofely refrigeration gmbh 07 PRODUKTE. QUANTUM-G: Grüne Kälte für 09 NACHHALTIGKEIT 11 TRENDS

Der kundennewsletter der cofely refrigeration gmbh 07 PRODUKTE. QUANTUM-G: Grüne Kälte für 09 NACHHALTIGKEIT 11 TRENDS Der kundennewsletter der cofely refrigeration gmbh 02 2014 TECHNOLOGIEN FÜR MORGEN 07 PRODUKTE QUANTUM-G: Grüne Kälte für eine umweltfreundliche zukunft 09 NACHHALTIGKEIT Amonum im Container erfüllt strengste

Mehr

2014 MODELLÜBERSICHT INNENEINHEITEN & ZUBEHÖR

2014 MODELLÜBERSICHT INNENEINHEITEN & ZUBEHÖR 2014 MODELLÜBERSICHT INNENEINHEITEN & ZUBEHÖR kw 1.5 2.2 2.8 3.6 4.5 5.6 6.2 7.1 8.2 10.6 12.3 14.1 15.8 22.4 28.0 Btu / h 5k 7k 9k 12k 15k 18k 21k 24k 28k 36k 42k 48k 54k 76k 96k Reihe Energy Standard

Mehr

Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management

Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management Die Schneider Electric Energy Management Services verbessern die Effizienz von Datacentern. Schneider Electric www.schneider-electric.com

Mehr

Datacenter Zürich-Nord

Datacenter Zürich-Nord Datacenter Zürich-Nord Stadtnaher Standort für höchste Verfügbarkeit Sicher, zentral, bewährt Unser Rechenzentrum im Norden von Zürich beherbergt die Daten mittelständischer und grosser Unternehmen. Nicht

Mehr

Sicherheit und hohe Verfügbarkeit für Ihre Daten und Server. Data Center H 004.

Sicherheit und hohe Verfügbarkeit für Ihre Daten und Server. Data Center H 004. DATA CENTER H 004 Sicherheit und hohe Verfügbarkeit für Ihre Daten und Server. Data Center H 004. Daten auslagern. Serverkapazitäten einkaufen. Mit den Cloud-Diensten von Pharmaserv. Daten sind für jedes

Mehr

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015 Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015 Infrastrukturlösungen für die IT Modulare Lösungen für Rechenzentren und Netzwerke im Produktionsumfeld Rittal GmbH & Co. KG / Dirk Hecker

Mehr

Bestand. Das hat. IceBreaker-PC Hochdruck-Kolbenpumpen

Bestand. Das hat. IceBreaker-PC Hochdruck-Kolbenpumpen Das hat Bestand. IceBreaker-PC Hochdruck-Kolbenpumpen Perfekter Materialauftrag im Korrosionsschutz. Zuverlässiger Betrieb bei maximaler Leistung. Extrem robust und handlich. Volle Power optimaler Korrosionsschutz

Mehr

Weit mehr als kalte Luft Die Truma Klimasysteme

Weit mehr als kalte Luft Die Truma Klimasysteme Weit mehr als kalte Luft Die Truma Klimasysteme Aventa eco Aventa comfort compact comfort comfort RC vario Spannungsversorgung Kühlleistung / Heizleistung (Wärmepumpe), 12 V *, 12 V * 1700 W 2400 W / 1800

Mehr

Revitalisierung und Ertüchtigung von Bestandsgebäuden mit dem ecube Concept

Revitalisierung und Ertüchtigung von Bestandsgebäuden mit dem ecube Concept ABSTRACT Revitalisierung und Ertüchtigung von Bestandsgebäuden mit dem ecube Concept Schaffung neuer Rechenzentrumsfläche ist zeit- und kostenintensiv Neue Rechenzentren benötigen Flächen und Gebäude,

Mehr

Carsten Hindenburg (Inhaber Hindenburg Consulting) info@hindenburg-consulting.com Vortragsreihe Energieeffizienz der IHK Rheinland-Pfalz und EOR

Carsten Hindenburg (Inhaber Hindenburg Consulting) info@hindenburg-consulting.com Vortragsreihe Energieeffizienz der IHK Rheinland-Pfalz und EOR Carsten Hindenburg (Inhaber Hindenburg Consulting) info@hindenburg-consulting.com Vortragsreihe Energieeffizienz der IHK Rheinland-Pfalz und EOR Trier, 15. Juni 2011 Carsten Hindenburg Carsten Hindenburg

Mehr

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter.

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter. SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche Delta Fachbeitrag www.solar-inverter.com Waren vor einigen Jahren die garantierten Einspeisetarife für

Mehr

Hyperdrain Kondensatableiter

Hyperdrain Kondensatableiter Hyperdrain Kondensatableiter HYPERDRAIN: WIRKSAME KONDENSATBESEITIGUNG Der Kondensatableiter stellt den wichtigsten Teil jedes Druckluftsystems dar. Seine Aufgabe besteht darin, Kondensat und Verunreinigungen,

Mehr

Funktioniert perfekt!

Funktioniert perfekt! Funktioniert perfekt! SART Link - Leistungsregelung für Wärmetauscher der Swegon Lüftungsgeräte-Serie GOLD The Indoor Climate Company SART Link und GOLD Lüftungsgeräte: Die Komplettlösung SART Link und

Mehr

EnergySTEP Datacenter Assessment. ecotrialog #3 am 07.11.2012 in Hamburg

EnergySTEP Datacenter Assessment. ecotrialog #3 am 07.11.2012 in Hamburg EnergySTEP Datacenter Assessment ecotrialog #3 am 07.11.2012 in Hamburg Das Energie-Dilemma im Rechenzentrum Energiekosten steigen Energie ist meist die am stärksten wachsende Ausgabe im Rechenzentrum

Mehr

Effiziente IT- Kühllösungen Die front to back Luftführung im Server. Luftführung im Server

Effiziente IT- Kühllösungen Die front to back Luftführung im Server. Luftführung im Server Die front to back Luftführung im Server Die meisten Server arbeiten nach dem Prinzip der front to back Luftführung. Der Server erzeugt hier, mit den internen Lüftern, einen Unterdruck und im rückwärtigen

Mehr

Die neue EnEV 2014 und die Energetische Inspektion Betreiberpflichten? Betreiberchancen!

Die neue EnEV 2014 und die Energetische Inspektion Betreiberpflichten? Betreiberchancen! Die neue EnEV 2014 und die Energetische Inspektion Betreiberpflichten? Betreiberchancen! Bundesfachtagung Betreiberverantwortung im Rahmen der Facility-Management Messe und Kongress am 25.02.2014 in Frankfurt

Mehr

Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators. Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung

Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators. Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung 1 Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung 2 Agenda Kurzvorstellung dc-ce rz beratung Übersicht Normungslandschaft

Mehr

Rechenzentrum Global Switch FFM

Rechenzentrum Global Switch FFM Rechenzentrum Global Switch FFM Die 23Media GmbH betreibt einen eigenen Colocationbereich im Global Switch Rechenzentrum in Frankfurt am Main. Das Rechenzentrum in Frankfurt am Main befindet sich im Stadtteil

Mehr

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER BERATUNG. SERVICES. LÖSUNGEN. MADE IN GERMANY BERATUNG LÖSUNGEN SERVICES » Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und

Mehr

Die Stromversorgung eines Rechenzenters war noch nie so einfach.

Die Stromversorgung eines Rechenzenters war noch nie so einfach. Die Stromversorgung eines Rechenzenters war noch nie so einfach. www.avesco.ch Rechenzentren können sich weder einen Stromausfall noch Störungen leisten. Dagegen haben wir eine einfache Lösung. Cat Notstromversorgungs-Lösungen

Mehr

Rittal Das System. Schneller besser überall.

Rittal Das System. Schneller besser überall. Rittal Das System. Schneller besser überall. 1 1 Rittal Das System. Alles für Ihr Rechenzentrum aus einer Hand Engineering und Consulting Rechenzentrumsbau Rechenzentrums- Infrastrukturen Rittal Global

Mehr

IT-SICHERHEIT? NUR DAS GESAMTE ZÄHLT! VON ROLAND BRODINGER www.brodinger.ch r.brodinger@brodinger.at

IT-SICHERHEIT? NUR DAS GESAMTE ZÄHLT! VON ROLAND BRODINGER www.brodinger.ch r.brodinger@brodinger.at IT-SICHERHEIT? NUR DAS GESAMTE ZÄHLT! VON ROLAND BRODINGER www.brodinger.ch r.brodinger@brodinger.at WAS MÖCHTE ICH IHNEN IN DIESEM VORTRAG ÜBERMITTELN? Welche Infrastrukturen sind im Serverraumbau einsetzbar?

Mehr

F I R M E N P O R T R A I T

F I R M E N P O R T R A I T F I R M E N P O R T R A I T Das Unternehmen Wir sind ein leistungsorientiertes Unternehmen in den Bereichen Kältetechnik, Klimatechnik und Wärmepumpen. Wir sind für den Anlagenbau zertifiziert und arbeiten

Mehr

Green IT - Inhalt. Allgemeine Entwicklung/ Trends. Einsparpotenziale/ Überlegungen im Rechenzentrum. TWK und Green IT

Green IT - Inhalt. Allgemeine Entwicklung/ Trends. Einsparpotenziale/ Überlegungen im Rechenzentrum. TWK und Green IT wir machen`s einfach! Green IT Text Energieeffizienz im Rechenzentrum Wörrstadt, 17.Juni 2011 Angela Wahl-Knoblauch, TWK Technische WerkeKaiserslautern GmbH IT Vertrieb und Kundenbetreung Green IT - Inhalt

Mehr

Das Rechenzentrum der Stadtwerke Schwäbisch Hall Sicher Leistungsstark Effizient

Das Rechenzentrum der Stadtwerke Schwäbisch Hall Sicher Leistungsstark Effizient Das Rechenzentrum der Stadtwerke Schwäbisch Hall Sicher Leistungsstark Effizient www.sherpameetssomentec.de Konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen. Wir regeln für Sie den Rest. Die größte Anerkennung

Mehr

Harmonisierung redundanter Kühlungs- und Stromversorgungskonzepte für ausfallsichere Hochleistungs-Rechenzentren

Harmonisierung redundanter Kühlungs- und Stromversorgungskonzepte für ausfallsichere Hochleistungs-Rechenzentren DATA CENTER CONVENTION KongressTrack Harmonisierung redundanter Kühlungs- und Stromversorgungskonzepte für ausfallsichere Hochleistungs-Rechenzentren Dipl.-Ing. Klaus Kühr Geschäftsführer klauskuehr@rsg-gmbh.eu

Mehr

Kältetechnologien in Deutschland Energetische, ökologische Analysen

Kältetechnologien in Deutschland Energetische, ökologische Analysen Kältetechnologien in Deutschland Energetische, ökologische Analysen Berliner Energietage 2013 Berlin, 15. Mai 2013 1 Gliederung Ziele des Projekts Anwendungen der Kältetechnik Kälteerzeugung und Emissionen

Mehr

Intelligente Heißgas-Abtauung spart Energie

Intelligente Heißgas-Abtauung spart Energie Erschienen in KK DIE KÄLTE + Klimatechnik 8/2013, S. 24-27 Intelligente Heißgas-Abtauung spart Energie Meilbeck modernisiert REWE Markt in Homberg (Ohm) mit E*LDSRegelungssystem von Eckelmann. In nur 14

Mehr

Erfahrene Konzeptberatung Optimale Lösungsvorschläge Begleitung durch moderne CAD-Technik Bearbeitung von Leistungsverzeichnissen Ausführung der

Erfahrene Konzeptberatung Optimale Lösungsvorschläge Begleitung durch moderne CAD-Technik Bearbeitung von Leistungsverzeichnissen Ausführung der für ein gutes Klima Erfahrene Konzeptberatung Optimale Lösungsvorschläge Begleitung durch moderne CAD-Technik Bearbeitung von Leistungsverzeichnissen Ausführung der kompletten Anlagentechnik Wartung, 24h

Mehr

1.0 Kälteanlagen, Begriffe, Bauarten, Auslegung. Tips für Planung, Praxis, Energie.

1.0 Kälteanlagen, Begriffe, Bauarten, Auslegung. Tips für Planung, Praxis, Energie. 1.0 Kälteanlagen, Begriffe, Bauarten, Auslegung. Tips für Planung, Praxis, Energie. Einsatzbereiche von Kälteanlagen Eine Kälteanlage wird in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Sie dient der

Mehr

AUF BESTEM WEG ZUR RICHTIGEN TEMPERATUR: KÄLTETECHNIK VON COFELY REFRIGERATION.

AUF BESTEM WEG ZUR RICHTIGEN TEMPERATUR: KÄLTETECHNIK VON COFELY REFRIGERATION. AUF BESTEM WEG ZUR RICHTIGEN TEMPERATUR: KÄLTETECHNIK VON COFELY REFRIGERATION. Ein Wegweiser durch Produktvielfalt und Serviceleistungen. ANLAGENTECHNIK ENERGY SERVICES FACILITY SERVICES REFRIGERATION

Mehr

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012 » Das Cloud-Labor» Effizienz auf dem Prüfstand future thinking Marc Wilkens www.regioit-aachen.de Sinsheim, 29.03.2012 GGC-Lab: Die Projektpartner Technische Universität Berlin 2 Vorstellung GGC-Lab: Übersicht

Mehr

Forschungsergebnisse Projekt AC4DC

Forschungsergebnisse Projekt AC4DC Forschungsergebnisse Projekt AC4DC www.bmwi.de Dezember 2014 Projektüberblick Projekttitel: BMWi FKZ: AC4DC - Adaptive Computing for green Data Centers 01 ME11046A Laufzeit: 01.05.2011 bis 30.10. 2014

Mehr

Vorstellung. Informatik der Stadt Zürich. Die OIZ ist das Informatik-Kompetenzzentrum der Stadt Zürich

Vorstellung. Informatik der Stadt Zürich. Die OIZ ist das Informatik-Kompetenzzentrum der Stadt Zürich Vorstellung Informatik der Stadt Zürich Die OIZ ist das Informatik-Kompetenzzentrum der Stadt Zürich Die OIZ ist ein bedeutender IT-Dienstleister. Budget IT der Stadt Zürich rund 250 Mio CHF Rund 600 IT

Mehr

EHDC. Kühlsystem für Data Center und Serverschränke.

EHDC. Kühlsystem für Data Center und Serverschränke. EHDC Kühlsystem für Data Center und Serverschränke. EHDC PEN LP EHDC L ist ein High Density Cooling -Modul für pen Loop- Konfigurationen. Es lässt sich bevorzugt zusammen mit den Kühlkorridor-Systemen

Mehr

Lösungen für RZ-Klimatisierung

Lösungen für RZ-Klimatisierung Lösungen für RZ-Klimatisierung bedarfsgerecht, effizient & wirtschaftlich STULZ GmbH Klimatechnik Welche Energieeinsparpotentiale gibt es bei der Klimatisierung? Thermodynamische Hebefaktoren Potentiale

Mehr

Hallo, Wir sind FAST LTA, und ich bin Thomas Göbel.

Hallo, Wir sind FAST LTA, und ich bin Thomas Göbel. Hallo, Wir sind FAST LTA, und ich bin Thomas Göbel. COLD STORAGE FAST LTA ist Spezialist für kostenoptimierte Speicherlösungen mit linearer Datenstruktur auf Standard-Festplatten - oder: Cost Optimized

Mehr

Glossar. Die Menschen im dritten Jahrtausend benötigen Kälte aber auch für andere Zwecke.

Glossar. Die Menschen im dritten Jahrtausend benötigen Kälte aber auch für andere Zwecke. Glossar Mit der Entwicklung kältetechnischer Verfahren vor etwa 150 Jahren und der breiten Einführung der künstlichen Kälte vor etwa 120 Jahren konnte in vielen Ländern der Verderb von Lebensmitteln in

Mehr

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Datenblatt Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Konstruktion und Funktion Das Druckbegrenzungsventil dient zum Schutz der Komponenten eines Systems vor Überlastung durch eine Druckspitze.

Mehr

CERASMARTMODUL. Gas-Brennwertheizungen mit Warmwasserspeicher auch als Solarvariante. Die neue Vielseitigkeit SOLAR.

CERASMARTMODUL. Gas-Brennwertheizungen mit Warmwasserspeicher auch als Solarvariante. Die neue Vielseitigkeit SOLAR. CERASMARTMODUL Gas-Brennwertheizungen mit Warmwasserspeicher auch als Solarvariante Die neue Vielseitigkeit SOLAR Wärme fürs Leben Vorteile auf einen Blick: Breites Leistungsangebot für noch mehr Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Standalone dreiphasiges USV System. PowerWave 33 S3 60 120 kw Die unterbrechungsfreie Stromversorgung für den mittleren Leistungsbereich

Standalone dreiphasiges USV System. PowerWave 33 S3 60 120 kw Die unterbrechungsfreie Stromversorgung für den mittleren Leistungsbereich Standalone dreiphasiges USV System PowerWave 33 S3 60 120 kw Die unterbrechungsfreie Stromversorgung für den mittleren Leistungsbereich Hohe Performance dank innovater USV-Technologie ABB hat im Bereich

Mehr

Energie effizient ernten! Die N E ST-Gruppe. Sven Nefigmann N E ST Neue Energie Steinfurt. www.n-e-st.de

Energie effizient ernten! Die N E ST-Gruppe. Sven Nefigmann N E ST Neue Energie Steinfurt. www.n-e-st.de Die N E ST-Gruppe Sven Nefigmann N E ST Neue Energie Steinfurt www.n-e-st.de Die N E ST-Gruppe und ihre Partner Entstehung der N E ST 2001: 2005: 2007: 2009: 2010: Gründung der Windpark Hollich GmbH &

Mehr

SCHLAMMTROCKNUNG. Sie haben kein Geld zu verschenken. Geht klar. Drymex

SCHLAMMTROCKNUNG. Sie haben kein Geld zu verschenken. Geht klar. Drymex SCHLAMMTROCKNUNG Sie haben kein Geld zu verschenken. Geht klar. Drymex Einsparung durch reduktion. Gewichtsreduktion um bis zu 60 % Der Einsatz von HARTER Schlammtrocknungsanlagen reduziert Gewicht und

Mehr

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Patrick Göttel SWK-IT SWK und Green IT: Wo kommen wir her? 1 Green IT - Inhalt Allgemeine Entwicklung/ Trends Was ist Green IT Warum Green IT Aktuelle Zahlen/

Mehr

NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER. Effizient - Präzise - Energiesparend

NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER. Effizient - Präzise - Energiesparend NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER Effizient - Präzise - Energiesparend ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER Elektrische Spannsysteme befinden sich noch am Anfangspunkt der Entwicklung. Sie werden

Mehr

Die wirtschaftliche Lösung: Dampf-Luftbefeuchtung mit Erdgas. Bereich Anwendungsberatung (CA)

Die wirtschaftliche Lösung: Dampf-Luftbefeuchtung mit Erdgas. Bereich Anwendungsberatung (CA) Die wirtschaftliche Lösung: Dampf-Luftbefeuchtung mit Erdgas Bereich Anwendungsberatung (CA) Dampf-Luftbefeuchtung mit Erdgas Inhalt: Einleitung Allgemeines Liegenschaft Sparkasse Visselhövede Warum soll

Mehr

Effiziente Kühlung von Servern und Telekommunikations-Anlagen

Effiziente Kühlung von Servern und Telekommunikations-Anlagen und Telekommunikations-Anlagen Hinweise für Entscheider, Systemadministratoren und Nutzer in Gewerbebetrieben Einführung in die Problematik Eine der problematischen Folgen der fortschreitenden Computernutzung

Mehr

Hochdruck-Plungerpumpen für Schneidanwendungen

Hochdruck-Plungerpumpen für Schneidanwendungen Hochdruck-Plungerpumpen für Schneidanwendungen www.hammelmann.com Hochdruck-Plungerpumpen Allgemeine Technik Hammelmann-Pumpen mit 3, oder 7 Plungern basieren auf bewährte und ausgereifte Komponenten und

Mehr

MINERGIE Der Schweizer Standard für Energiesparhäuser

MINERGIE Der Schweizer Standard für Energiesparhäuser MINERGIE Der Schweizer Standard für Energiesparhäuser MINERGIE-Gebäude Architektur Kybernetik Siegfried Delzer 1. Mobimo Hochhaus, Zürich 2001, Minergie 2. BCA, Steiner AG, Zürich 2002, Minergie-P 3. Logistikzentrum,

Mehr

TURNKEY COMMUNICATION AG

TURNKEY COMMUNICATION AG WE MAKE YOUR NET WORK TURNKEY COMMUNICATION AG Globale Erwärmung auch im Data Center E r f o l greicher Betrieb durch alle v i er J a h r eszeiten TURNKEY COMMUNICATION AG Firmenportrait Leistungsportfolio

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

Runenburg hostet grün im datadock

Runenburg hostet grün im datadock Runenburg hostet grün im datadock var lsjquery = jquery; lsjquery(document).ready(function() { if(typeof lsjquery.fn.layerslider == "undefined") { lsshownotice('layerslider_1','jquery'); } else { lsjquery("#layerslider_1").layerslider({navprevnext:

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Waschmaschinen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen?

Mehr