IT-Sicherheit für Energieversorger

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT-Sicherheit für Energieversorger"

Transkript

1 IT-Sicherheit für Energieversorger

2 Das Wichtigste im Überblick Um was geht es? Die Bundesregierung erarbeitet derzeit folgende Gesetzesvorlage: IT-Sicherheitsgesetz (für kritische Infrastrukturen) umfasst Technische & organisatorische Maßnahmen Sicherheits-/Notfallkonzepte Branchenspezifische Standards Audits und Zertifizierung Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) folgende Erweiterung des 11 Abs. 1a EnWG entworfen: IT-Sicherheitskatalog (für Netzleitung/-führung) umfasst ISMS ISO Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter Meldepflicht Was sagt die Politik? Thomas de Maìzière:» mit dem IT-Sicherheitsgesetz sollen die IT-Systeme und digitalen Infrastrukturen Deutschlands zu den sichersten weltweit werden. Ein unterschiedliches Niveau an IT-Sicherheit ist in den Bereichen, die für unsere Gesellschaft elementar sind, angesichts der unverändert angespannten IT-Sicherheitslage und der zunehmend technologisch ausgereifteren und komplexeren Angriffe nicht länger hinnehmbar. «Das IT-Sicherheitsgesetz befindet sich bereits im offiziellen Gesetzgebungsverfahren und wird im Juni 2015 verabschiedet. Es ist voraussichtlich bis Mitte des Jahres 2017 umzusetzen. Die Veröffentlichung des IT-Sicherheitskatalogs wird ebenfalls im Sommer 2015 nach Inkrafttreten des IT-Sicherheitsgesetzes erwartet. 2

3 Das Wichtigste im Überblick Was bedeutet das für die betroffenen Unternehmen? Es ist ratsam, bereits jetzt in die Vorbereitungen für die Umsetzung zu gehen. Die Umsetzung des IT-Sicherheitskataloges muss voraussichtlich 24 Monate nach Veröffentlichung erfolgt sein, die Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes beträgt ebenfalls 24 Monate nach dem Inkrafttreten. Für Energieversorger umfasst die Umsetzung konkret: 1. Definition der IT-Sicherheitsstrategie 2. Definition des ISMS-Scopes 3. Durchführung eines IT-Sicherheits-Checks zur Erfassung des IST-Zustandes 4. Erstellung eines Netzstrukturplanes sowie dessen Schutzbedarfsermittlung 5. Benennung eines IT-Sicherheitsbeauftragten 6. Modellierung einer IT-Sicherheitsorganisation 7. Etablierung eines Meldeverfahrens ( anonym ) 8. Erstellung eines detaillierten IT-Sicherheitskonzeptes gemäß ISO 27001, 27002, Einführung, Audit und Zertifizierung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) nach ISO

4 Häufige Fragen zum ISMS-Projekt Was gilt: IT-Sicherheitsgesetz oder IT-Sicherheitskatalog? Vorausgesetzt beide gesetzlichen Normen wurden verabschiedet: IT-Sicherheitsgesetz: gilt für Betreiber kritischer Infrastrukturen (KRITIS-Sektoren), somit auch für registrierte Energieversorger bei der Bundesnetzagentur (BNetzA). Ausgenommen sind hiervon private und kommunale Unternehmen mit < 10 Mitarbeitern und einer Jahresbilanzsumme < 2 Mio. EURO (sog. de-minimis-regelung). Das IT-Sicherheitsgesetz referenziert für Energieversorger jedoch ausdrücklich auf den sog. Branchenspezifischen Standard des IT-Sicherheitskatalogs. IT-Sicherheitskatalog: gilt für Energieversorger und Anlagenbetreiber. Welche Umsetzungsfristen bestehen? IT-Sicherheitsgesetz: IT-Sicherheitskatalog: innerhalb von 24 Monaten nach Verabschiedung innerhalb von 24 Monaten nach Verabschiedung Wo liegt der Scope eines ISMS und der Zertifizierung? Primär ist das ISMS hinsichtlich der Netzleitungs-/Netzführungs-IT auszurichten. Dennoch gibt es oft auch zahlreiche Schnittstellen und Verbindungen mit der übrigen Unternehmens-IT (über VPN, WLAN, Mobile devices, Smart Grid etc.). Diese sollten immer mitbetrachtet, ggf. abgesichert und bei einem ganzheitlichen ISMS-Ansatz ebenfalls auch mitzertifiziert werden. Welche ISO-Norm ist anzuwenden? Relevant sind die Normen ISO/IEC 27001, und

5 Häufige Fragen zum ISMS-Projekt Welchen Zeitraum nimmt ein ISMS - Projekt ein? Erfahrungsgemäß gehen wir von einer Gesamtprojektdauer von 12 bis 24 Monaten aus. Je nach spezifischem Umsetzungsengagement kann sich dieser Zeitraum aber auch verschieben. Der Zeitraum bemisst sich nach Größe, Anzahl von Standorten, Umfang der umzusetzenden Einzelkonzepte und bereits vorhandenen (dokumentierten) IT-Sicherheitsstrukturen und IT-Sicherheitsprozessen. Kann der finanzielle Aufwand in den Basisjahren Gas (2015) / Strom (2016) anerkannt werden? Der Betrieb eines sicheren Energieversorgungsnetzes ist bereits gesetzliche Pflicht i.s.d. EnWG. Daher wäre eine Anerkennung grundsätzlich möglich, wenn die Kosten in den Basisjahren anfallen. Nach Auskunft der BNetzA hängt dies vom Einzelfall, der schlüssigen Argumentation und den konkret angegebenen Positionen der jeweiligen Energieversorger ab. Wir empfehlen hier eine rechtzeitige Klärung mit der BNetzA. Wer kann IT-Sicherheitsbeauftragter werden? Die Auswahl sollte auf eine Person fallen, die eine hohe Affinität zur IT, den IT-Sicherheitsvorschriften sowie Erfahrungen in der Projektarbeit hat und allgemeines Vertrauen genießt. Spezieller Schulungsaufwand wird als notwendig erachtet. Eine häufig anzutreffende Personalunion mit dem Datenschutzbeauftragten wird seitens der Aufsichtsbehörden als Interessenkonflikt angesehen. Es darf keine Selbstüberwachung stattfinden. Die Aufgabe des IT-Sicherheitsbeauftragten kann auch an externe Dienstleister outgesourced werden. Wie lange ist die Zertifizierung gültig? Das Zertifikat nach ISO ist für drei Jahre gültig. Nach erfolgter Zertifizierung wird in den beiden Folgejahren ein Überwachungsaudit durchgeführt. 5

6 ISMS-Projekt im Überblick Beispiel: mittelgroßes Stadtwerk bis 100 Mitarbeiter, maximal 2 Standorte Phase 1: Kick-Off ANMATHO AG & TÜV Rheinland: Fragebögen gestützte Informationsgewinnung zur Aufwandsabschätzung für Projekt & Zertifizierung Klärung noch offener Fragen beim Kunden vor Ort Anforderungen sämtlicher vorhandener relevanter Dokumentationen Auswertung & Strukturierung Kick-Off-Workshop 1. Zieldefinition 2. Meilensteindefinition 3. Projektzeitplanung 4. Bildung des Projektteams 5. Formulierung von Arbeitspaketen Phase 2: IT-Sicherheitsstrategie & -organisation Strategie-Workshop Leitlinien- & Richtliniendefinition Bildung der IT-Sicherheitsorganisation Rollendefinition & Benennung des IT-Sicherheitsbeauftragten Mitarbeiterschulung & Awarenes 6

7 ISMS-Projekt im Überblick Beispiel: mittelgroßes Stadtwerk bis 100 Mitarbeiter, maximal 2 Standorte Phase 3: IT-Sicherheits-Check IST-Analyse Erstellung Netzstrukturplan Schutzbedarfsfeststellung & Risikobetrachtung SOLL - Aufstellung gem. ISO & ISO Gap-Analyse Status quo-bericht Priorisierung & Handlungsempfehlungen Phase 4: Konzepterstellung & Einführung ISMS Modellierung des individuellen IT-Sicherheitskonzepts Erstellung der Einzelkonzepte (ca ) gem. ISO & ISO Fertigstellung ISMS Dokumentationsüberführung ISMS (evtl. Tool gestützt) Plausibilitäts- / Konsistenzprüfung Test ISMS Einführung ISMS Phase 5: Audit & Zertifizierung Zertifizierungsaudit (TÜV Rheinland) Verleihung Zertifikat 7

8 Optionale Dienstleistungen zum ISMS-Projekt Option 1 Stellung externer IT-Sicherheitsbeauftragter Zertifizierte Fachkraft Jahresvertrag Pauschalvergütung und Aufwandshonorar Priorisierung & Handlungsempfehlungen Option 2 Umsetzungsbegleitung ISMS Umsetzungsplanung Operative Umsetzung der Einzelkonzepte gem. ISO / ISO Sicherstellung der Gesamtumsetzung des ISMS Option 3 Vor - Audit Durchführung einer Audit - Simulation Auswertung und Analyse der Simulation Umsetzung notwendiger Ergänzungen Wiederholung der Audit - Simulation Abschlussbericht 8

9 Optionale Dienstleistungen zum ISMS-Projekt Option 4 Audit- & Zertifizierungsbegleitung Inhaltliche Vorbereitung auf das Zertifizierungsaudit Beratende Begleitung während des Audits Abschlussbericht Option 5 Vorbereitung & Begleitung der Überwachungsaudits Inhaltliche Vorbereitung auf das Überwachungsaudit Beratende Begleitung während des Audits Abschlussbericht und Handlungsempfehlungen Option 6 Erstellung & Umsetzung weiterer spezifischer Konzepte Konzepte, wie z.b.»» Telekommunikationsdiesteanbieter»» Smart Meter Gateway Administration»» etc. 9

10 Das IT-Sicherheitswiki für ISMS Als zentrales Tool zur Integration von technischer und organisatorischer Dokumentation eines ISMS setzt die ANMATHO AG bevorzugt ihr IT-Sicherheitswiki ein. Die Vorteile dieses Systems sind individuelle Anpassbarkeit, Mandantenfähigkeit sowie die sichere dateibasierende Replikation und Verfügbarkeit an verschiedenen Standorten. Das IT-Sicherheitswiki eignet sich ebenso zur Abbildung komplexer Vorgänge und Projekte. Die Dokumentenstrukturen gem. ISO sind mittels Mustern, Templates und Vorlagen bereits fertig hinterlegt. Dies erleichtert die korrekte Implementierung von spezifischen Inhalten erheblich. Mandantenfähigkeit, Berechtigungskonzepte und die mehrsprachige Darstellbarkeit qualifizieren das IT-Sicherheitswiki für den Einsatz in komplexen Themengebieten und Organisationen. Zusätzlich kann das System um spezifische Anwendungen erweitert und auf allen mit PHP arbeitenden Webservern unter Windows, Linux und UNIX integriert werden. Das System ist kaum fehleranfällig und im Notfall schnell wieder herstellbar. Das IT-Sicherheitswiki wird seit dem Jahr 2004 kontinuierlich weiterentwickelt, regelmäßig mit Updates versorgt und ist unter der GPL2 Lizenz verfügbar. 10

11 Experten für Informationssicherheit & Datenschutz Die ANMATHO AG ist ein auf die Bereiche IT-Infrastruktur, Informationssicherheit und Datenschutz spezialisierter Dienstleister. Wir sind seit über 15 Jahren aktiv und unsere umfassende Beratungs- und Umsetzungskompetenz vor allem in den Bereichen IT-Sicherheit wird von einer Vielzahl von Unternehmen geschätzt. Einer unserer Schwerpunkte ist die Begleitung, Beratung und Unterstützung von Energieversorgern bei der Planung und Umsetzung von ISMS zertifiziert nach ISO Hierzu veranstalten wir regelmäßig Kompaktseminare, halten Vorträge oder organisieren Foren mit unserem Partner TÜV Rheinland. Wir lernen sehr gerne von unseren Kunden und entwickeln uns noch lieber mit ihnen weiter. Daher freuen wir uns immer über Fragen, neue Sichtweisen, Meinungs- und Wissensaustausch oder interessante Anregungen. Kommen Sie gerne auf uns zu! Profitieren Sie von Ihren Synergien und unseren Erfahrungen. 11 ANMATHO AG Winterhuder Weg Hamburg phone: +49 (0)40 / fax: +49 (0)40 /

Neue gesetzliche Anforderungen an Stadtwerke: Mindestanforderungen für die IT-Sicherheit

Neue gesetzliche Anforderungen an Stadtwerke: Mindestanforderungen für die IT-Sicherheit Neue gesetzliche Anforderungen an Stadtwerke: Mindestanforderungen für die IT-Sicherheit smartoptimo GmbH & Co. KG Luisenstraße 20 49074 Osnabrück Telefon 0541.600680-0 Telefax 0541.60680-12 info@smartoptimo.de

Mehr

Informationssicherheit in der Energieversorgung

Informationssicherheit in der Energieversorgung FNN-/DVGW-Hinweis Informationssicherheit in der Energieversorgung Rechtliche Einordnung und Hilfestellungen für die Umsetzung Dezember 2015 in Kooperation mit Impressum Forum Netztechnik / Netzbetrieb

Mehr

IT-Sicherheit in der Energiewirtschaft

IT-Sicherheit in der Energiewirtschaft IT-Sicherheit in der Energiewirtschaft Sicherer und gesetzeskonformer IT-Systembetrieb Dr. Joachim Müller Ausgangssituation Sichere Energieversorgung ist Voraussetzung für das Funktionieren unseres Gemeinwesens

Mehr

Osnabrück, 29.10.2014

Osnabrück, 29.10.2014 Luisenstraße 20 49074 Osnabrück Name: Durchwahl: Fax: Mail: Daniel Eling 0541.600680-22 0541.600680-12 Daniel.Eling@smartoptimo.de Osnabrück, 29.10.2014 Einladung: Seminar IT-Sicherheitskatalog, BSI-Schutzprofil

Mehr

ITK Sicherheitsgesetz Umsetzung mit verinice.pro. verinice.xp- Grundschutztag 15.09.2015

ITK Sicherheitsgesetz Umsetzung mit verinice.pro. verinice.xp- Grundschutztag 15.09.2015 ITK Sicherheitsgesetz Umsetzung mit verinice.pro verinice.xp- Grundschutztag 15.09.2015 Überblick Kurze Vorstellung des IT-Sicherheitsgesetzes Konkretisierung des Gesetzes für Energieversorger Abbildung

Mehr

Robert Grey, Symposium NLT / IT, Bautzen, 22. September 2015 Im Dschungel der IT-Sicherheitsrichtlinien Was sollten Energieversorgungsunternehmen

Robert Grey, Symposium NLT / IT, Bautzen, 22. September 2015 Im Dschungel der IT-Sicherheitsrichtlinien Was sollten Energieversorgungsunternehmen Robert Grey, Symposium NLT / IT, Bautzen, 22. September 2015 Im Dschungel der IT-Sicherheitsrichtlinien Was sollten Energieversorgungsunternehmen wissen? September 24, 2015 Slide 1 Über den Drucker ins

Mehr

Sicherer Systembetrieb in der Energiewirtschaft. Worum es geht zertifiziert und grundlegend. Von der Analyse bis zur Zertifizierung.

Sicherer Systembetrieb in der Energiewirtschaft. Worum es geht zertifiziert und grundlegend. Von der Analyse bis zur Zertifizierung. Sicherer Systembetrieb in der Energiewirtschaft. Von der Analyse bis zur Zertifizierung. Worum es geht zertifiziert und grundlegend In Industriestaaten ist das gesamte Leben von einer sicheren Energieversorgung

Mehr

Seminareinladung - Netzbetrieb & IT -

Seminareinladung - Netzbetrieb & IT - Becker Büttner Held Consulting AG Pfeuferstraße 7 81373 München Seminareinladung - Netzbetrieb & IT - Unser Az.: 001689-14 München, 25.03.2014 (Bitte stets angeben.) - Seminareinladung: IT-Sicherheitskatalog,

Mehr

Datenschutz und IT-Sicherheit in. Smart Meter Systemen. Unser Angebot für Smart Meter Gateway Administrator und Smart Meter CA

Datenschutz und IT-Sicherheit in. Smart Meter Systemen. Unser Angebot für Smart Meter Gateway Administrator und Smart Meter CA Datenschutz und IT-Sicherheit in Smart Meter Systemen Unser Angebot für Smart Meter Gateway Administrator und Smart Meter CA Smart, sicher und zertifiziert Das Energiekonzept der Bundesregierung sieht

Mehr

Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways

Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways Wer Smart Meter Gateways verwaltet, muss die IT-Sicherheit seiner dafür eingesetzten Infrastruktur nachweisen. Diesen Nachweis erbringt ein Gateway-

Mehr

Das neue IT-Sicherheitsgesetz: Welche Unternehmen sind betroffen? Was ist zu tun?

Das neue IT-Sicherheitsgesetz: Welche Unternehmen sind betroffen? Was ist zu tun? Dipl.-Wirtsch.-Ing. Frank Hallfell Dipl.-Ing.(FH) Günther Orth enbiz gmbh, Kaiserslautern Das neue IT-Sicherheitsgesetz: Welche Unternehmen sind betroffen? Was ist zu tun? IT-Tag Saarbrücken, 16.10.2015

Mehr

IS-Revision in der Verwaltung

IS-Revision in der Verwaltung IS-Revision in der Verwaltung Dr. Gerhard Weck INFODAS GmbH, Köln 27. November 2009 Inhalt Nationaler Plan zur Sicherung der Informationsinfrastrukturen (NPSI) Umsetzungsplan KRITIS Umsetzungsplan Bund

Mehr

2. Forschungstag IT-Sicherheit NRW nrw-units. Informationssicherheit in der Energiewirtschaft

2. Forschungstag IT-Sicherheit NRW nrw-units. Informationssicherheit in der Energiewirtschaft 2 2. Forschungstag IT-Sicherheit NRW nrw-units 15. Juni 2015 Hochschule Niederrhein Informationssicherheit in der Energiewirtschaft 3 Informationssicherheit in der Energiewirtschaft 1. Sicherheit der Stromversorgung

Mehr

Informationssicherheit zentral koordiniert IT-Sicherheitsbeauftragter

Informationssicherheit zentral koordiniert IT-Sicherheitsbeauftragter Informationssicherheit zentral koordiniert IT-Sicherheitsbeauftragter Informationssicherheit lösungsorientiert Informationssicherheit ist für Unternehmen mit IT-basierten Prozessen grundlegend: Neben dem

Mehr

TÜV Rheinland. ISO 27001 / Aufbau eines ISMS

TÜV Rheinland. ISO 27001 / Aufbau eines ISMS TÜV Rheinland. ISO 27001 / Aufbau eines ISMS TÜV Rheinland i-sec GmbH / ISMS Kurze Unternehmensvorstellung Was ist ein ISMS (und was nicht)? Drei zentrale Elemente eines ISMS Die Phasen einer ISMS Implementierung

Mehr

Anforderungen an die IT-Sicherheit Sicherheit von Informationen in kritischen Infrastrukturen ein Erfahrungsbericht

Anforderungen an die IT-Sicherheit Sicherheit von Informationen in kritischen Infrastrukturen ein Erfahrungsbericht Anforderungen an die IT-Sicherheit Sicherheit von Informationen in kritischen Infrastrukturen ein Erfahrungsbericht Jörg Kehrmann Datenschutz- und IT-Sicherheitsbeauftragter der Wuppertaler Stadtwerke

Mehr

Worum es geht. zertifiziert und grundlegend

Worum es geht. zertifiziert und grundlegend Sicherer Systembetrieb in der Energiewirtschaft. Von der Analyse bis zur Zertifizierung. Worum es geht zertifiziert und grundlegend In Industrie staaten ist das gesamte Leben von einer sicheren Energie

Mehr

Christian Westerkamp, Mitglied der Geschäftsleitung

Christian Westerkamp, Mitglied der Geschäftsleitung NEWSLETTER Liebe Leser, nach einem ereignisreichen Jahr 2014 freuen wir uns, Ihnen mit dem Dezember-Newsletter einen Rückblick auf die Highlights der letzten Monate geben zu dürfen, sowie einen kleinen

Mehr

IT-Sicherheit für die Energie- und Wasserwirtschaft

IT-Sicherheit für die Energie- und Wasserwirtschaft IT-Sicherheit für die Energie- und Wasserwirtschaft Als Prozess für Ihr ganzes Unternehmen. Zu Ihrer Sicherheit. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Deshalb sollte sich Ihr Unternehmen mit IT-Sicherheit beschäftigen

Mehr

Datenschutz und IT-Sicherheit. Smart Meter CA & Gateway Administration. SmartMeterCA &

Datenschutz und IT-Sicherheit. Smart Meter CA & Gateway Administration. SmartMeterCA & Datenschutz und IT-Sicherheit Smart Meter CA & Gateway Administration SmartMeterCA & Gateway Administration 4 Projekte 4 gute Ideen für den Smart Meter Gateway Administrator Unsere vier Projekte im Überblick

Mehr

Personal- und Kundendaten Datenschutz bei Energieversorgern

Personal- und Kundendaten Datenschutz bei Energieversorgern Personal- und Kundendaten Datenschutz bei Energieversorgern Datenschutz bei Energieversorgern Datenschutz nimmt bei Energieversorgungsunternehmen einen immer höheren Stellenwert ein. Neben der datenschutzkonformen

Mehr

IT-Sicherheit der Netzleitstelle - Ausweitung auf Smart Meter

IT-Sicherheit der Netzleitstelle - Ausweitung auf Smart Meter IT-Sicherheit der Netzleitstelle - Ausweitung auf Smart Meter Agenda 1) Warum IT-Sicherheit? 2) IT-Sicherheit der Netzleitstelle 3) Ausweitung auf Smart Meter 2 Definition IT-Sicherheit IT-Sicherheit betrifft

Mehr

Verordnungsdaten und Patientendatenbanken Datenschutz in Pharmaunternehmen

Verordnungsdaten und Patientendatenbanken Datenschutz in Pharmaunternehmen Verordnungsdaten und Patientendatenbanken Datenschutz in Pharmaunternehmen Datenschutz in Pharmaunternehmen Bei Pharmaunternehmen stehen neben der Verarbeitung eigener Personaldaten vor allem die Dokumentation

Mehr

Einführung eines ISMS nach ISO 27001:2013

Einführung eines ISMS nach ISO 27001:2013 Einführung eines ISMS nach ISO 27001:2013 VKU-Infotag: Anforderungen an die IT-Sicherheit (c) 2013 SAMA PARTNERS Business Solutions Vorstellung Olaf Bormann Senior-Consultant Informationssicherheit Projekterfahrung:

Mehr

Informationssicherheit in handlichen Päckchen ISIS12

Informationssicherheit in handlichen Päckchen ISIS12 Informationssicherheit in handlichen Päckchen ISIS12 Der praxistaugliche Sicherheitsstandard für kleine und mittelgroße Unternehmen IT-Trends Sicherheit, 20. April 2016 Referentin Claudia Pock Sales Managerin

Mehr

Beraten statt prüfen Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Beraten statt prüfen Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Beraten statt prüfen Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Bestellpflicht zum Datenschutzbeauftragten Nach 4 f Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) müssen Unternehmen einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Mehr

Zertifizierung gemäß ISO/IEC 27001

Zertifizierung gemäß ISO/IEC 27001 Zertifizierung gemäß ISO/IEC 27001 Einleitung ISO/IEC 27001 ist der internationale Standard für Informationssicherheit. Er behandelt Anforderungen an ein Informationssicherheits-Managementsystem. Dadurch

Mehr

Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter

Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter Prof. Jürgen Müller Agenda Begrüßung Gefährdungen und Risiken Sicherheitsanforderungen und Schutzbedarf Live-Hacking Rechtliche Aspekte der IT- Sicherheit Vorgaben

Mehr

Lösungen die standhalten.

Lösungen die standhalten. Aufbau eines Information Security Management Systems in der Praxis 14.01.2010, München Dipl. Inform. Marc Heinzmann, ISO 27001 Auditor Lösungen die standhalten. plan42 GmbH Wir sind ein reines Beratungsunternehmen

Mehr

BSI IT-GRUNDSCHUTZ 3.0: EINE PRAGMATISCHE VORGEHENSWEISE. Alternative Ansätze im Sicherheitsmanagement

BSI IT-GRUNDSCHUTZ 3.0: EINE PRAGMATISCHE VORGEHENSWEISE. Alternative Ansätze im Sicherheitsmanagement BSI IT-GRUNDSCHUTZ 3.0: EINE PRAGMATISCHE VORGEHENSWEISE Alternative Ansätze im Sicherheitsmanagement Knud Brandis Studium Rechtswissenschaft an der Universität Potsdam Master of Business Administration

Mehr

First Climate AG IT Consulting und Support. Information Security Management System nach ISO/IEC 27001:2013 AUDIT REVISION BERATUNG

First Climate AG IT Consulting und Support. Information Security Management System nach ISO/IEC 27001:2013 AUDIT REVISION BERATUNG First Climate AG IT Consulting und Support Information Security Management System nach ISO/IEC 27001:2013 AUDIT REVISION BERATUNG - INFORMATION SECURITY MANAGEMENT MAIKO SPANO IT MANAGER CERTIFIED ISO/IEC

Mehr

»Einführung des ISMS nach ISO 27001 beim Energieversorger«

»Einführung des ISMS nach ISO 27001 beim Energieversorger« Konzept: Befragung und White Paper»Einführung des ISMS nach ISO 27001 beim Energieversorger«Fabian Wohlfart Andreas Hänel Überblick 1 Die Energieforen 2 Begründung und Ziele des IT-Sicherheitskataloges

Mehr

Informations-Sicherheit mit ISIS12

Informations-Sicherheit mit ISIS12 GPP Projekte gemeinsam zum Erfolg führen www.it-sicherheit-bayern.de Informations-Sicherheit mit ISIS12 GPP Service GmbH & Co. KG Kolpingring 18 a 82041 Oberhaching Tel.: +49 89 61304-1 Fax: +49 89 61304-294

Mehr

ISMS und Sicherheitskonzepte ISO 27001 und IT-Grundschutz

ISMS und Sicherheitskonzepte ISO 27001 und IT-Grundschutz ISMS und Sicherheitskonzepte ISO 27001 und IT-Grundschutz Aufbau eines ISMS, Erstellung von Sicherheitskonzepten Bei jedem Unternehmen mit IT-basierenden Geschäftsprozessen kommt der Informationssicherheit

Mehr

Personal- und Patientendaten Datenschutz in Krankenhäusern

Personal- und Patientendaten Datenschutz in Krankenhäusern Personal- und Patientendaten Datenschutz in Krankenhäusern Datenschutz in Krankenhäusern In Krankenhäusern stehen neben der datenschutzkonformen Speicherung eigener Personaldaten vor allem die Verarbeitung

Mehr

Business Continuity Management (BCM) als Managementaufgabe Ein prozessorientierter Ansatz für den IT-Sicherheitsprozess

Business Continuity Management (BCM) als Managementaufgabe Ein prozessorientierter Ansatz für den IT-Sicherheitsprozess Business Continuity Management (BCM) als Managementaufgabe Ein prozessorientierter Ansatz für den IT-Sicherheitsprozess, Projektmanager und Sales Consultant, EMPRISE Process Management GmbH Das Gesetz

Mehr

Sicherheitsnachweise für elektronische Patientenakten

Sicherheitsnachweise für elektronische Patientenakten Copyright 2000-2011, AuthentiDate International AG Sicherheitsnachweise für elektronische Patientenakten Christian Schmitz Christian Schmitz Copyright 2000-2011, AuthentiDate International AG Seite 2 Systemziele

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum neuen IT-Sicherheitsgesetz

Häufig gestellte Fragen zum neuen IT-Sicherheitsgesetz Häufig gestellte Fragen zum neuen IT-Sicherheitsgesetz Am 25. Juli 2015 trat das neue IT-Sicherheitsgesetz in Kraft. Ziel des Gesetzes ist es, eine signifikante Verbesserung der IT-Sicherheit in Deutschland

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 16. 20. November 2015, Berlin Cyber Akademie (CAk) ist eine eingetragene Marke www.cyber-akademie.de IT-Sicherheitsbeauftragte

Mehr

Herausforderungen und Lösungsansätze für wachsende IT- Sicherheitsanforderungen bei Verkehrsunternehmen

Herausforderungen und Lösungsansätze für wachsende IT- Sicherheitsanforderungen bei Verkehrsunternehmen Herausforderungen und Lösungsansätze für wachsende IT- Sicherheitsanforderungen bei Verkehrsunternehmen Dr. Alexander Vilbig Leitung Anwendungen SWM Services GmbH M / Wasser M / Bäder M / Strom M / Fernwärme

Mehr

Auswirkungen des IT-Sicherheitsgesetzes für Krankenhäuser. Umsetzungshinweise

Auswirkungen des IT-Sicherheitsgesetzes für Krankenhäuser. Umsetzungshinweise Ziele Auswirkungen des IT-Sicherheitsgesetzes für Krankenhäuser Umsetzungshinweise dubois it-consulting gmbh, Holzhofstr. 10, 55116 Mainz, +49 6131 2150691 oder +49 177 4104045, ingrid.dubois@dubois-it-consulting.de

Mehr

Die Umsetzung von IT-Sicherheit in KMU

Die Umsetzung von IT-Sicherheit in KMU Informatik Patrick Düngel / A. Berenberg / R. Nowak / J. Paetzoldt Die Umsetzung von IT-Sicherheit in KMU Gemäß dem IT-Grundschutzhandbuch des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik Wissenschaftliche

Mehr

Notfallmanagement nach BS25999 oder BSI-Standard 100-4

Notfallmanagement nach BS25999 oder BSI-Standard 100-4 Notfallmanagement nach BS25999 oder BSI-Standard 100-4 Karner & Schröppel Partnerschaft Sachverständige für Informationssicherheit und Datenschutz Unser Konzept Informationssicherheit und Datenschutz als

Mehr

IPS-ENERGY ISMS Unterstützung für Information Security Management Systeme. 2015 IPS GmbH

IPS-ENERGY ISMS Unterstützung für Information Security Management Systeme. 2015 IPS GmbH IPS-ENERGY ISMS Unterstützung für Information Security Management Systeme Inhalt Zur Relevanz von ISMS für EVUs Übersicht Kritische Infrastrukturen 11 EnWG BSI-Standards 100-x Was ist ein ISMS? Unterstützung

Mehr

Beraten statt prüfen Behördlicher Datenschutzbeauftragter

Beraten statt prüfen Behördlicher Datenschutzbeauftragter Beraten statt prüfen Behördlicher Datenschutzbeauftragter Bestellpflicht zum Datenschutzbeauftragten Nach den Vorgaben aller Landesdatenschutzgesetze müssen öffentliche Stellen des Landes grundsätzlich

Mehr

IT-Grundschutz praktisch im Projekt Nationales Waffenregister

IT-Grundschutz praktisch im Projekt Nationales Waffenregister IT-Grundschutz praktisch im Projekt Nationales Waffenregister Günther Ennen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 19. Berliner Anwenderforum E-Government am 19. und 20. Februar 2013 Fachforum

Mehr

IT-Grundschutz - der direkte Weg zur Informationssicherheit

IT-Grundschutz - der direkte Weg zur Informationssicherheit IT-Grundschutz - der direkte Weg zur Informationssicherheit Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Referat IT-Sicherheitsmanagement und IT-Grundschutz Security-Forum 08.10.2008 Überblick IT-Grundschutz-Methodik

Mehr

Informationssicherheit auf Basis des IT-Grundschutzes bei der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG. Torsten Hemmer Berlin, 15.

Informationssicherheit auf Basis des IT-Grundschutzes bei der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG. Torsten Hemmer Berlin, 15. Informationssicherheit auf Basis des IT-Grundschutzes bei der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG Torsten Hemmer Berlin, 15. September 2015 Agenda Vorstellung der GDV Dienstleistungs-GmbH (GDV-DL) Die Informationssicherheit

Mehr

Agenda: Richard Laqua ISMS Auditor & IT-System-Manager

Agenda: Richard Laqua ISMS Auditor & IT-System-Manager ISMS Auditor & IT-System-Manager IT-Sicherheit Inhaltsverzeichnis 1 Ziel der Schulung Werte des Unternehmens Datenschutz und IT-Sicherheit 2 Gesetze und Regelungen Mindestanforderungen der IT-Sicherheit

Mehr

chancen der digitalisierung Überblick Rechtliche Aspekte des cloudcomputing

chancen der digitalisierung Überblick Rechtliche Aspekte des cloudcomputing chancen der digitalisierung Überblick Rechtliche Aspekte des cloudcomputing 1 rechtliche herausforderungen Cloudcomputing Vertrags- und Haftungsrecht Absicherung, dass Cloudanbieter entsprechende wirksame

Mehr

Städtisches Klinikum Braunschweig GmbH. Zertifizierung InterSystems Ensemble nach ISO 27001 auf Basis von IT-Grundschutz

Städtisches Klinikum Braunschweig GmbH. Zertifizierung InterSystems Ensemble nach ISO 27001 auf Basis von IT-Grundschutz Städtisches Klinikum Braunschweig GmbH Zertifizierung InterSystems Ensemble nach ISO 27001 auf Basis von IT-Grundschutz InterSystems Symposium 2015 Ensemble/Healthshare Enduser Meeting Vortsellung des

Mehr

......... http://www.r-tec.net

......... http://www.r-tec.net Digital unterschrieben von Marek Stiefenhofer Date: 2014.09.09 09:18:41 MESZ Reason: (c) 2014, r-tec IT Systeme GmbH.......... r-tec IT Systeme GmbH 09.09.2014 Bedrohungslage 2014 SEITE 3 2010: Stuxnet

Mehr

CISO nur eine sinnlose Jobbezeichnung? Prof. Dr. Thomas Jäschke

CISO nur eine sinnlose Jobbezeichnung? Prof. Dr. Thomas Jäschke CISO nur eine sinnlose Jobbezeichnung? Prof. Dr. Thomas Jäschke Vorstellung - Ihr Referent Prof. Dr. Thomas Jäschke Professor für Wirtschaftsinformatik an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Mehr

Aktuelles aus Rechtsprechung und Behördenpraxis zum EnWG und den Rechtsverordnungen

Aktuelles aus Rechtsprechung und Behördenpraxis zum EnWG und den Rechtsverordnungen Aktuelles aus Rechtsprechung und Behördenpraxis zum EnWG und den Rechtsverordnungen Messsysteme und IT-Sicherheit Weimar, 04.09.2014 1 Kurzprofil BBH Becker Büttner Held gibt es seit 1991. Bei uns arbeiten

Mehr

IT-Sicherheitsgesetz. www.it-rechtsberater.de

IT-Sicherheitsgesetz. www.it-rechtsberater.de 1 Herzlich willkommen! Die Themen heute: Vorstellung Fachkanzlei für IT-Recht & Datenschutz COSTARD Inkrafttreten IT-Sicherheitsgesetz Zweck des Gesetzes Adressaten des Gesetzes Betreiber kritischer Infrastrukturen

Mehr

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für eine Begutachtung zur ISO 24762-Konformität. datenschutz cert GmbH Version 1.2

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für eine Begutachtung zur ISO 24762-Konformität. datenschutz cert GmbH Version 1.2 Kriterienkatalog und Vorgehensweise für eine Begutachtung zur ISO 24762-Konformität datenschutz cert GmbH Version 1.2 Inhaltsverzeichnis Kriterienkatalog und Vorgehensweise für eine Begutachtung zur ISO

Mehr

TÜV TRUST IT GmbH Agenda Übersicht TÜV TRUST IT GmbH ISMS Bestandsaufnahme und GAP Analyse ISMS Bebauungsplan ISMS Framework Diskussion und Fazit

TÜV TRUST IT GmbH Agenda Übersicht TÜV TRUST IT GmbH ISMS Bestandsaufnahme und GAP Analyse ISMS Bebauungsplan ISMS Framework Diskussion und Fazit ISMS Portfolio Sicher. Besser. TÜV TRUST IT GmbH Agenda Übersicht TÜV TRUST IT GmbH ISMS Bestandsaufnahme und GAP Analyse ISMS Bebauungsplan ISMS Framework Diskussion und Fazit TÜV TRUST IT GmbH Daten

Mehr

Einführung eines Informationssicherheits- Management-Systems (ISMS) bei Energieversorgern

Einführung eines Informationssicherheits- Management-Systems (ISMS) bei Energieversorgern Einführung eines Informationssicherheits- Management-Systems (ISMS) bei Energieversorgern Wie ein effizientes Projektmanagement den Kosten- und Ressourcenaufwand gering halten kann. Executive Summary Das

Mehr

Kooperationsgruppe Informationssicherheit des IT-PLR. Leitlinie für die Informationssicherheit. in der öffentlichen Verwaltung

Kooperationsgruppe Informationssicherheit des IT-PLR. Leitlinie für die Informationssicherheit. in der öffentlichen Verwaltung Kooperationsgruppe Informationssicherheit des IT-PLR Leitlinie für die Informationssicherheit in der öffentlichen Verwaltung - Umsetzungsplan - Stand 19.02.2013 Version 1.6 (10. IT-Planungsrat Beschluss

Mehr

Wo erweitert das IT-Sicherheitsgesetz bestehende Anforderungen und wo bleibt alles beim Alten?

Wo erweitert das IT-Sicherheitsgesetz bestehende Anforderungen und wo bleibt alles beim Alten? Wo erweitert das IT-Sicherheitsgesetz bestehende Anforderungen und wo bleibt alles beim Alten? Hamburg/Osnabrück/Bremen 18./25./26. November 2014 Gerd Malert Agenda 1. Kernziele des Gesetzesentwurfes 2.

Mehr

Normen als Zertifizierungsgrundlagen im Bereich IT-Sicherheit

Normen als Zertifizierungsgrundlagen im Bereich IT-Sicherheit Normen als Zertifizierungsgrundlagen im Bereich IT-Sicherheit DIN e. V. DIN ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein und wird privatwirtschaftlich getragen. DIN ist laut eines Vertrages mit der Bundesrepublik

Mehr

Personal- und Kundendaten Datenschutz in Werbeagenturen

Personal- und Kundendaten Datenschutz in Werbeagenturen Personal- und Kundendaten Datenschutz in Werbeagenturen Datenschutz in Werbeagenturen Bei Werbeagenturen stehen neben der Verarbeitung eigener Personaldaten vor allem die Verarbeitung von Kundendaten von

Mehr

Aber doch bitte [recht(s-)] sicher! Tim Hoffmann Cybercrime 18. Juni 2015 IHK Bonn/Rhein-Sieg

Aber doch bitte [recht(s-)] sicher! Tim Hoffmann Cybercrime 18. Juni 2015 IHK Bonn/Rhein-Sieg Ohne Dienstleister geht es nicht? Aber doch bitte [recht(s-)] sicher! Tim Hoffmann Cybercrime 18. Juni 2015 IHK Bonn/Rhein-Sieg Referent Tim Hoffmann Wirtschaftswissenschaften an der Universität-GH Essen

Mehr

GPP Projekte gemeinsam zum Erfolg führen

GPP Projekte gemeinsam zum Erfolg führen GPP Projekte gemeinsam zum Erfolg führen IT-Sicherheit Schaffen Sie dauerhaft wirksame IT-Sicherheit nach zivilen oder militärischen Standards wie der ISO 27001, dem BSI Grundschutz oder der ZDv 54/100.

Mehr

ESN expert-veranstaltung Krisenmanagement im EVU

ESN expert-veranstaltung Krisenmanagement im EVU ESN expert-veranstaltung Krisenmanagement im EVU Krisenmanagement und ISMS Erfurt, 17.06.2015 Schlagworte ISMS- Energiewirtschaftsgesetz IT-Sicherheit BSI-Grundschutzkataloge Krisenmanagement Informationssicherheitsmanagementsystem

Mehr

Einführung eines Informationssicherheits- Management-Systems (ISMS) bei Energieversorgern

Einführung eines Informationssicherheits- Management-Systems (ISMS) bei Energieversorgern Einführung eines Informationssicherheits- Management-Systems (ISMS) bei Energieversorgern Wie ein effizientes Projektmanagement den Kosten- und Ressourcenaufwand gering halten kann. Mai 2015 Executive

Mehr

Strukturierte Informationssicherheit

Strukturierte Informationssicherheit Strukturierte Informationssicherheit Was muss getan werden ein kurzer Überblick. Donnerstag, 16.Juli 2009 Mark Semmler I Security Services I Mobil: +49. 163. 732 74 75 I E-Mail: kontakt_mse@mark-semmler.de

Mehr

WHITEPAPER. ISO 27001 Assessment. Security-Schwachstellen und -Defizite erkennen

WHITEPAPER. ISO 27001 Assessment. Security-Schwachstellen und -Defizite erkennen WHITEPAPER ISO 27001 Assessment Security-Schwachstellen und -Defizite erkennen Standortbestimmung Ihrer Informationssicherheit basierend auf dem internationalen Standard ISO 27001:2013 ISO 27001 Assessment

Mehr

DAS NEUE IT-SICHERHEITSGESETZ

DAS NEUE IT-SICHERHEITSGESETZ BRIEFING DAS NEUE IT-SICHERHEITSGESETZ FEBRUAR 2016 UNTERNEHMEN WERDEN ZUR VERBESSERUNG DER IT-SICHERHEIT VERPFLICHTET BEI VERSTÖßEN DROHEN BUßGELDER BIS ZU EUR 100.000 Selten hatte die Verabschiedung

Mehr

IT-Sicherheitsgesetz und IT- Sicherheitskatalog Anforderungen an Betreiber kritischer Infrastrukturen

IT-Sicherheitsgesetz und IT- Sicherheitskatalog Anforderungen an Betreiber kritischer Infrastrukturen IT-Sicherheitsgesetz und IT- Sicherheitskatalog Anforderungen an Betreiber kritischer Infrastrukturen 5. Fachtagung Infrastruktursicherheit des KKI e. V. IT-SICHERHEIT UND KRITISCHE I NFRASTRUKTUREN 10.

Mehr

IT-Sicherheitsgesetz:

IT-Sicherheitsgesetz: IT-Sicherheitsgesetz: Neue Herausforderungen für Unternehmen und Behörden Rechtsanwalt Thomas Feil Fachanwalt für IT-Recht und Arbeitsrecht Datenschutzbeauftragter TÜV Thomas Feil 09/2015 1 Thomas Feil

Mehr

Wie viel IT-Sicherheit braucht mein Unternehmen? Was ist IT-Sicherheit? Prozess Chefsache Management-Tool Notwendigkeit Warum IT-Sicherheit? Gesetze Rechtsverordnungen Kunden Öffentlichkeit Geschäftspartner

Mehr

Test GmbH Test 123 20555 Hamburg Hamburg

Test GmbH Test 123 20555 Hamburg Hamburg Test GmbH Test 123 20555 Hamburg Hamburg 29.07.2015 Angaben zum Unternehmen Unternehmensdaten Unternehmen Test GmbH Adresse Test 123 20555 Hamburg Hamburg Internetadresse http://www.was-acuh-immer.de Tätigkeitsangaben

Mehr

Personal- und Kundendaten Datenschutz im Einzelhandel

Personal- und Kundendaten Datenschutz im Einzelhandel Personal- und Kundendaten Datenschutz im Einzelhandel Datenschutz im Einzelhandel Im Einzelhandel stehen neben der datenschutzkonformen Speicherung eigener Personaldaten vor allem die Verarbeitung von

Mehr

Aufwand und Nutzen der BSI-Zertifizierung aus Sicht eines zertifizierten Unternehmens. Fachgruppe Management von Informationssicherheit. 7.

Aufwand und Nutzen der BSI-Zertifizierung aus Sicht eines zertifizierten Unternehmens. Fachgruppe Management von Informationssicherheit. 7. Aufwand und Nutzen der BSI-Zertifizierung aus Sicht eines zertifizierten Unternehmens Fachgruppe Management von Informationssicherheit 7. Juni 2013 Klaus Foitzick Vorstand activemind AG Geschäftsführer

Mehr

Ceyoniq Consulting @ SAP Forum

Ceyoniq Consulting @ SAP Forum Ceyoniq Consulting @ SAP Forum SAP Forum Versorgungswirtschaft Marco Haas Ceyoniq Consulting GmbH 04-05.11.2014 Die Ceyoniq Consulting GmbH Umfassende, kompetente und lösungsorientierte IT-Strategie- und

Mehr

Umsetzungsverfahren. Inhalt. KMU-Zertifizierung Informationssicherheit

Umsetzungsverfahren. Inhalt. KMU-Zertifizierung Informationssicherheit Umsetzungsverfahren KMU-Zertifizierung Informationssicherheit Inhalt Umsetzungsverfahren... 1 Umsetzungsverfahren zur KMU-Zertifizierung nach OVVI Summary... 2 1. Information Security Policy / IT-Sicherheitsleitlinie...

Mehr

Informationssicherheitsmanagement

Informationssicherheitsmanagement Informationssicherheitsmanagement Informationssicherheitsmanagement in der betrieblichen Praxis Anforderungen nach ISO/IEC 27001:2013 und das Zusammenwirken mit dem Qualitätsmanagement ISO 9001 IKS Service

Mehr

Bausteine einer modernen IT-Sicherheitsstrategie in Rechenzentren. Patricia Krenedics Empalis Consulting GmbH Vaihingen, 04.

Bausteine einer modernen IT-Sicherheitsstrategie in Rechenzentren. Patricia Krenedics Empalis Consulting GmbH Vaihingen, 04. Bausteine einer modernen IT-Sicherheitsstrategie in Rechenzentren Patricia Krenedics Empalis Consulting GmbH Vaihingen, 04. November 2014 1 Index Sicherheitsstrategie Praxis Ganzheitliche Betrachtung (Informations-)

Mehr

IT-NOTFALL ÜBEN MACHT STARK! PERSICON@night 15. Oktober 2015

IT-NOTFALL ÜBEN MACHT STARK! PERSICON@night 15. Oktober 2015 IT-NOTFALL ÜBEN MACHT STARK! PERSICON@night 15. Oktober 2015 Agenda 1. IT-Notfall üben macht stark! 2. Übungen im Kontext des Notfallmanagements 3. Praxisbeispiel einer Notfallübung 4. Erkenntnisse aus

Mehr

Freigegeben durch Dr. Stefan Krempl Vertraulichkeitsstufe Intern + Vertrieb

Freigegeben durch Dr. Stefan Krempl Vertraulichkeitsstufe Intern + Vertrieb Zum Geltungsbereich einer ISO/IEC ISO 27001 Zertifizierung für Energiever- sorger unter Berücksichtigung der ISO/IEC TR 27019, den Vorgaben der IT- Sicherheitsgesetzes und des IT- Sicherheitskataloges

Mehr

Praktizierter Grundschutz in einem mittelständigen Unternehmen

Praktizierter Grundschutz in einem mittelständigen Unternehmen Praktizierter Grundschutz in einem mittelständigen Unternehmen Adolf Brast, Leiter Informationsverarbeitung Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG auf dem 4. Stuttgarter IT-Sicherheitstag, 16.02.06 Überblick

Mehr

Energieeffiziente IT

Energieeffiziente IT EnergiEEffiziente IT - Dienstleistungen Audit Revision Beratung Wir bieten eine energieeffiziente IT Infrastruktur und die Sicherheit ihrer Daten. Wir unterstützen sie bei der UmsetZUng, der Revision

Mehr

Informationssicherheit mit Zertifikat! Dr. Holger Grieb. IT Sicherheitstag NRW Köln, 04. Dezember 2013

Informationssicherheit mit Zertifikat! Dr. Holger Grieb. IT Sicherheitstag NRW Köln, 04. Dezember 2013 Informationssicherheit mit Zertifikat! Dr. Holger Grieb IT Sicherheitstag NRW Köln, 04. Dezember 2013 Dr. Holger Grieb Lead Consultant Management & IT Beratungsfeld: Strategie- und Organisationsberatung

Mehr

Informationssicherheit auf Basis des IT-Grundschutzes bei der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG. Torsten Hemmer Berlin, 15.

Informationssicherheit auf Basis des IT-Grundschutzes bei der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG. Torsten Hemmer Berlin, 15. Informationssicherheit auf Basis des IT-Grundschutzes bei der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG Torsten Hemmer Berlin, 15. September 2015 Agenda Vorstellung der GDV Dienstleistungs-GmbH (GDV-DL) Die Informationssicherheit

Mehr

Die Vorgaben des IT-Planungsrates Leitlinie für Informationssicherheit der öffentlichen Verwaltung

Die Vorgaben des IT-Planungsrates Leitlinie für Informationssicherheit der öffentlichen Verwaltung Die Vorgaben des IT-Planungsrates Leitlinie für Informationssicherheit der öffentlichen Verwaltung Dr. Stefan Grosse Bundesministerium des Innern, Leiter Referat IT5 (IT5@bmi.bund.de) IT-Infrastrukturen

Mehr

Informationssicherheit in der Energieversorgung Erfahrungen aus einer Zertifizierung nach der Norm ISO 27001. Christoph Märk 17.

Informationssicherheit in der Energieversorgung Erfahrungen aus einer Zertifizierung nach der Norm ISO 27001. Christoph Märk 17. Informationssicherheit in der Energieversorgung Erfahrungen aus einer Zertifizierung nach der Norm ISO 27001 Christoph Märk 17. November 2015 Inhalt» Umfeld» Informationssicherheitsmanagementsystem ISO

Mehr

1. Oktober 2013, Bonn

1. Oktober 2013, Bonn Zertifizierungen zur IT-Sicherheit Nutzen und Umsetzung Welchen Wert haben Zertifizierungen, welcher Aufwand ist zu berücksichtigen, wie werden Zertifizierungen nachhaltig umgesetzt? 1. Oktober 2013, Bonn

Mehr

Informationssicherheit. Das Ganze ist mehr als die Summe von Einzelmaßnahmen.

Informationssicherheit. Das Ganze ist mehr als die Summe von Einzelmaßnahmen. Informationssicherheit. Das Ganze ist mehr als die Summe von Einzelmaßnahmen. Anforderungen. Herausforderungen. Kooperationspartner Aufsichtsbehörden Outsourcing ISO 27001 Firmenkultur Angemessenheit Notfallfähigkeit

Mehr

Systema Datentechnik Firmenüberblick

Systema Datentechnik Firmenüberblick Systema Datentechnik Firmenüberblick IT-Sicherheitsaudit Late-Afternoon-Forum 2014 06.11.2014, Baden-Dättwil Dipl.-Ing. (FH) Sten Kalleske Bereichsleiter SEC SEC IT-Sicherheit betrifft Jeden Systema erarbeitet

Mehr

Vorlage für die Sitzung des Senats am 16.07.2013. Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) für die FHB

Vorlage für die Sitzung des Senats am 16.07.2013. Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) für die FHB Die Senatorin für Finanzen 08.07.2013 Dr. Hagen Tel. 4746 Vorlage für die Sitzung des Senats am 16.07.2013 Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) für die FHB A. Problem In der Freien Hansestadt

Mehr

Die Senatorin für Finanzen. Vortrag

Die Senatorin für Finanzen. Vortrag Vortrag Nationaler Plan zum Schutz der Informationsinfrastrukturen Ressortübergreifend abgestimmte IT- Sicherheitsstrategie für Deutschland Drei strategische Ziele Prävention: Informationsinfrastrukturen

Mehr

Die Telematikinfrastruktur als sichere Basis im Gesundheitswesen

Die Telematikinfrastruktur als sichere Basis im Gesundheitswesen Die Telematikinfrastruktur als sichere Basis im Gesundheitswesen conhit Kongress 2014 Berlin, 06.Mai 2014 Session 3 Saal 3 Gesundheitsdaten und die NSA Haben Patienten in Deutschland ein Spionageproblem?

Mehr

Sicherer Datenschutz: Operative Unterstützung für den Datenschützer

Sicherer Datenschutz: Operative Unterstützung für den Datenschützer Sicherer Datenschutz: Operative Unterstützung für den Datenschützer Dr. Stephan Steinbauer Konzerndatenschutzbeauftragter der VGH Versicherungen 2012 VGH Versicherungen Agenda Vorstellung VGH Versicherungen

Mehr

IT-Sicherheit betrifft alle

IT-Sicherheit betrifft alle IT-Sicherheit betrifft alle Vorgehensweise nach IT-Grundschutz Angelika Jaschob Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Das BSI... ist eine unabhängige und neutrale Stelle für Fragen zur IT-Sicherheit

Mehr

Informationssicherheitsmanagement

Informationssicherheitsmanagement Informationssicherheitsmanagement Q_PERIOR AG 2014 www.q-perior.com Einführung Die Herausforderungen an die Compliance in der Informationssicherheit steigen Neue Technologien Fraud und Industriespionage

Mehr

Die Zukunft der IT-Sicherheit

Die Zukunft der IT-Sicherheit Die Zukunft der IT-Sicherheit Was wir aus dem IT-SiG und Co. so alles für die Zukunft lernen können! 20.03.2015 Gerald Spyra, LL.M. Kanzlei Spyra Vorstellung meiner Person Gerald Spyra, LL.M. Rechtsanwalt

Mehr

Datenschutz & IT. Wir unterstützen Sie bei Fragen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes. Datenschutz & IT. Lothar Becker

Datenschutz & IT. Wir unterstützen Sie bei Fragen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes. Datenschutz & IT. Lothar Becker Wir unterstützen Sie bei Fragen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes Datenschutz & IT Lothar Becker Thalacker 5a D-83043 Bad Aibling Telefon: +49 (0)8061/4957-43 Fax: +49 (0)8061/4957-44 E-Mail: info@datenschutz-it.de

Mehr

Maintenance & Re-Zertifizierung

Maintenance & Re-Zertifizierung Zertifizierung nach Technischen Richtlinien Maintenance & Re-Zertifizierung Version 1.2 vom 15.06.2009 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach 20 03 63 53133 Bonn Tel.: +49 22899 9582-0

Mehr

ISO 27000 mit oder ohne BSI-Grundschutz? Oliver Müller

ISO 27000 mit oder ohne BSI-Grundschutz? Oliver Müller ISO 27000 mit oder ohne BSI-Grundschutz? Oliver Müller Agenda ISO 27001+BSI IT Grundschutz ISO 27001 nativ Eignung Fazit http://www.bsi.bund.de Grundsätzlicher Analyseansatz Prozess benötigt Anwendungen

Mehr