Computergestützte Ansteuerung digitaler Eisenbahnanlagen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Computergestützte Ansteuerung digitaler Eisenbahnanlagen"

Transkript

1 Computergestützte Ansteuerung digitaler Eisenbahnanlagen Märklin Digital Paul Römer

2 Agenda 2 Märklin & Märklin Digital Wissenswertes Bedienelemente Ansteuerung Steuercomputer Interface und Digitalstrom Digitalsignale Rückmeldekanal Zeitverhalten Software Quellen

3 Märklin Digital Wissenswertes 3 Geschichte 1984 auf den Markt gebracht erstes, allgemein verfügbares, digitales Modellbahnsystem Funktionsumfang gleichzeitiger Betrieb von 80 Lokomotiven 5 Funktionen pro Lok Licht, Rauch, Telexkupplung, Fahrgeräusch, Lokpfeife etc. Rückmeldekanal für Sensoren Ansteuerung von 256 Magnetartikeln Weichen, Signale andere Verbraucher (Lampen, Motoren) Steuerung der Anlage mittels PC über Interface

4 4 Ansteuerung

5 Märklin Digital Steuerpult Manuelle Steuerung 5 Memory Keyboard 1&2 Central Unit Control Unit Interface

6 Märklin Digital Steuerpult Digitale Steuerung 6 Central Unit Interface 6050 Schnittstelle zum Computer Central Unit 6021 Erzeugung des Digitalstroms Interface

7 Ansteuerung Grober Aufbau 7 PC mit Steuersoftware Central Unit PC Interface RS232 Digitalstrom I2C RS bd 300B/s Interface Umwandlung von RS232 zu internem I2C s88 Rückmeldemodul Gleissystem - Lok - Decoder

8 Steuercomputer Plattform 8 Steuercomputer - x86 - Ubuntu Linux 8.04 mit RTAI Anpassung - C/C++ mit Qt - RTAI Klassenbibliothek - Kommunikation über serielle Schnittstelle - Threadimplementierung Eisenbahnansteuerungssoftware RailRoadControl

9 Grober Aufbau 9 PC mit Steuersoftware PC- Interface RS232 Central Unit Digitalstrom I2C Gleissystem - Lok - Decoder s88 Rückmeldemodul

10 Märklin Computerinterface 6050 Schaltplan 10 Märklin Computerinterface

11 Kommunikation auf dem Gleis Teilnehmer 11 Märklin Interface Lok(-decoder) Motorola-Schaltkreisfamilie MC Magnetartikel (Solenoide) über Decoder Weichen Signale Kommunikationsmodul zu Fischertechnik Spezialartikel Kran usw.

12 Märklin Computerinterface 6050 Schaltplan 12

13 Kommunikation auf dem Gleis Lokdecoder 13

14 Kommunikation auf dem Gleis Lokdecoder 14

15 Kommunikation auf dem Gleis Gleisstrom und Digitalsignale 15 Rechteck-Spannung bei ±20 Volt Periodendauer: 0.2ms 5000Hz Übertragungsprotokoll Impulsfolgen (Binär/Trinär) Befehlsfolge: 9 Bits Adresstrits Datenbits Befehlsfolge wird doppelt übertragen ein Befehlssatz besteht aus 18 Impulsen 4 Adresstrits 34 = 81 Adressen 5 Datenbits 25 = 32 Informationen Geschwindigkeit, Licht, Sonderfunktion,...

16 Kommunikation auf dem Gleis Ternärsystem 16 Stellenwertsystem zur Basis 3 Setun-Computer aus Russland rechnet mit ternären Zahlen (1958) gewöhnliches Ternärsystem: 0, 1, 2 balanciertes Ternärsystem: 0, 1, -1 Dezimal Binär Ternär Ternär (balanciert)

17 Kommunikation auf dem Gleis Beispielbefehl 17

18 Kommunikation auf dem Gleis Zeitverhalten (1) 18 Übertragungsgeschwindigkeit Takt an Transmitter MC Pin 11 Länge des DoppelImpulspaketes Übertragungsgeschwindigkeit: Weichendekoder Lokdekoder 38,480 (k)hz 19,230 (k)hz 4,4 ms 8,8 ms 4810 Bit/s 2405 Bit/s

19 Kommunikation auf dem Gleis Zeitverhalten (2) 19 Szenario Weiche schalten Positionsbefehl schreiben (branch/straight) Warten Magnet ausschalten Worst-Case-Befehl 4,4 ms + 50ms + 4,4 ms = 58,8ms

20 Kommunikation auf dem Gleis Oszi 20

21 Kommunikation auf dem Gleis Oszi 21

22 Kommunikation auf dem Gleis Oszi 22

23 Kommunikation auf dem Gleis Oszi 23

24 Grober Aufbau 24 PC mit Steuersoftware PC- Interface RS232 Central Unit Digitalstrom I2C Gleissystem - Lok - Decoder s88 Rückmeldemodul

25 Rückmeldekanal 25 Einfaches Schieberegister MC14044BCP 16 Anschlüsse für Sensoren 2Byte Daten Maximal 31 Decoder am Interface Auslesen Polling-Betrieb Lesekommando schreiben, warten, Daten lesen 8-Bit Static Shift Register

26 Rückmeldekanal Zeitverhalten 26 Ausleseszenario 3 s88-decoder Polling-Betrieb Auslesedauer ~ 60ms RS232-Geschwindigkeit 2400bd = 2400Bit/s = 300Byte/s mit 2 Stoppbits 225 Byte/s 6 Byte pro Auslesen theoretisch 37 Mal/sek. 27ms Periodendauer Hohe Auslesedauer durch Interface bedingt

27 27 Software zur Eisenbahnansteuerung

28 Software zur Eisenbahnansteuerung Ziele 28 Transport von Werkstücken zwischen Fischtechnik und Lego Kommunikation zu Fischertechnik über spezielles Relais zu Lego mit Hilfe von Bluetooth Standardsteuerprogramm steuert eine Lok Integration in das DCL einfache Überwachung der Nutzerprogramme

29 Software zur Eisenbahnansteuerung Gleisnetz 29

30 Software zur Eisenbahnansteuerung Zu beachtenden/abzufangende Fehlerzustände 30 Lok/Wagon entgleist in einer Kurve Durchbrechen von Gleisenden Lego/Fischtechnik-bedingt Fehler bei Kommunikation mit Fischertechnik bzw. Lego Lok fährt zu früh los Signale werden verschluckt falsche Lokposition Mechanik-bedingte Fehler Lok ist warmgefahren Änderung der Eigenschaften Lok verliert Kontakt zum Gleis

31 Software zur Eisenbahnansteuerung Besonderheiten/Hürden 31 Loks verschlucken Befehle bei zu schneller Ansteuerung Müssen erst warm laufen Geschwindigkeit Lok-bedingt Sensoren Können mehrfach/gar nicht auslösen Weichenansteuerung Befehl muss bestimmte Zeit aktiv bleiben, damit Magnet schalten kann Magnet muss explizit abgeschaltet werden, sonst kann er durchbrennen Abschaltbefehl blockiert Interface für bestimmte Zeit

32 Software zur Eisenbahnansteuerung Architektur 32 Qt/C++ RTAI Bibliotheken

33 Software zur Eisenbahnansteuerung RailRoadControl - Steuerprogramm 33 class IControlProgram { public: virtual ~IControlProgram() {}; virtual void initialize( QList<Train *> &trains, TurnoutSignalControl *control) = 0; virtual void start() = 0; virtual void updatesensors(int id, int value) = 0; }; Aus Sicht des Studenten muss jedes Steuerprogramm die Methoden start() und updatesensors() implementieren. start() wird einmalig vom Controller ausgführt; updatesensors() event-gesteuert immer wenn sich ein Sensorwert verändert hat. Auf das Model kann der Student über eine Liste von Zügen und über die Steuereinheit für Weichen und Signale zugreifen

34 Alternative Ansteuerung 34 Übergehen des PC Interfaces und direkte Erzeugung des Digitalstroms über serielle Schnittstelle des PCs Befehle können ohne Interface-bedingte Verzögerung gesendet werden keine Manuelle Steuerung mehr möglich Digitalsignale müssen per Software erzeugt werden Auslesen der s88-decoder über zusätzlichen seriellen Port und schnelles Interface geringe Verzögerung kein besonderer Aufwand bzgl. der Synchronisation mit Steuerbefehlen spezielle Hardware nötig

35 Alternative Ansteuerung 35 Zusätzlicher serieller Port (9600bd) 3 direkte Anschlüsse zu S88-Decodern

36 Quellen 36 Dr. Koenig Carsten Meyer Rainer Lüssi Wikipedia Märklin /tech/digital1/components/commands.html HSInterface

37 Computergestützte Ansteuerung digitaler Eisenbahnanlagen Märklin Digital Paul Römer

Übersicht der im Rahmen des Seminars verfügbaren Systeme. Jan-Arne Sobania, Uwe Hentschel

Übersicht der im Rahmen des Seminars verfügbaren Systeme. Jan-Arne Sobania, Uwe Hentschel Übersicht der im Rahmen des Seminars verfügbaren Systeme Jan-Arne Sobania, Uwe Hentschel Agenda 2 Gesamtsystem SPS (Beckhoff) Eisenbahn Lego/NXT Arbeitsschutz Gesamtsystem im Überblickbli 3 Agenda 4 Gesamtsystem

Mehr

Zusammenfassung Module CAN Digital Bahn. Stand August 2012

Zusammenfassung Module CAN Digital Bahn. Stand August 2012 Zusammenfassung Module Digital Bahn Stand August 2012 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines zum Bus... 4 2. Wo startet der Bus - Startpunkt... 5 3. Wie kommen die Telegramme in den PC - CC-Schnitte 2.0...

Mehr

Serielle Kommunikation mit dem Arduino. Teil 1: Das Serial Peripheral Interface (SPI)

Serielle Kommunikation mit dem Arduino. Teil 1: Das Serial Peripheral Interface (SPI) Serielle Kommunikation mit dem Arduino Teil 1: Das Serial Peripheral Interface (SPI) Axel Attraktor e.v. 4. Juni 2012 Axel (Attraktor e.v.) 5. Arduino-Stammtisch 4. Juni 2012 1 / 25 Serielle Kommunikation

Mehr

Mikrocontroller Grundlagen. Markus Koch April 2011

Mikrocontroller Grundlagen. Markus Koch April 2011 Mikrocontroller Grundlagen Markus Koch April 2011 Übersicht Was ist ein Mikrocontroller Aufbau (CPU/RAM/ROM/Takt/Peripherie) Unterschied zum Mikroprozessor Unterschiede der Controllerarten Unterschiede

Mehr

Märklin Systems = technisches Systemzubehör

Märklin Systems = technisches Systemzubehör Märklin Systems Märklin Systems = technisches Systemzubehör Digitalsystem Signale Gleise Rollenprüfstände, etc. Märklin Digital - Neubestimmung der digitalen Modellbahnsteuerung neues innovatives Digitalsystem

Mehr

Über die Status-Befehle kann die Peripherie der gesamten Hard- und Firmware abgefragt werden.

Über die Status-Befehle kann die Peripherie der gesamten Hard- und Firmware abgefragt werden. DOKUMENTATION SCHWABENPLAN MC-PROTOKOLL 1. EINLEITUNG Das Schwabenplan MC-Protokoll wurde entwickelt um jede Hauptplatine aus unserem Lieferprogramm mit einer Software zu verbinden. Die Programmiersprache

Mehr

Autonome Mobile Systeme. Dr. Stefan Enderle

Autonome Mobile Systeme. Dr. Stefan Enderle Autonome Mobile Systeme Dr. Stefan Enderle 2. Mikrocontroller Einleitung Unterschied Controller / Prozessor: Speicher (RAM, Flash, Eprom) intern Viele I/Os (Digital, Analog) Bus-Unterstützung (Seriell,

Mehr

SX3 PC Software rev. 0.99c

SX3 PC Software rev. 0.99c SX3 PC Software rev. 0.99c SX3 ist ein Programm zur Steuerung einer Selectrix Digitalzentrale unter Linux bzw. Windows. Mit SX3 haben Sie die Möglichkeit Selectrix -Loks zu fahren, Weichen zu Schalten

Mehr

Der I²C-Bus. Vorstellung des Inter-Integrated Circuit -Bus. Aufbau und Funktionsweise. Beispiel PortExpander am Arduino

Der I²C-Bus. Vorstellung des Inter-Integrated Circuit -Bus. Aufbau und Funktionsweise. Beispiel PortExpander am Arduino Der I²C-Bus Vorstellung des Inter-Integrated Circuit -Bus Aufbau und Funktionsweise Beispiel PortExpander am Arduino Weitere Anwendungsmöglichkeiten Was ist der I²C-Bus entwickelt von Philips Anfang der

Mehr

DST EINFÜHRUNG IN MRT (V2)

DST EINFÜHRUNG IN MRT (V2) DST EINFÜHRUNG IN MRT (V2) Aufgabe: Reaktionstester 1. Pflichtenheft Taster an -PA0 8 LEDs an PCx LCD-Anzeige für Ergebnis Die LEDs an Port C sollten unerwartet irgendwann angehen! Jetzt wird die Zeit

Mehr

Mikrocontroller. eine Einführung. Florian Schmitt - 16.11.2010 1 / 34

Mikrocontroller. eine Einführung. Florian Schmitt - 16.11.2010 1 / 34 Mikrocontroller eine Einführung Florian Schmitt - 16.11.2010 1 / 34 Inhalt Was sind Mikrocontroller, wozu sind sie nützlich? Unterschiede und Gemeinsamkeiten mit dem PC Wie funktionieren Mikrocontroller

Mehr

Teil I: Wat isse ne Mikrokontroller?

Teil I: Wat isse ne Mikrokontroller? Programmierung von ATMEL AVR Mikroprozessoren am Beispiel des ATtiny13 Eine Einführung in Aufbau, Funktionsweise, Programmierung und Nutzen von Mikroprozessoren Teil I: Wat isse ne Mikrokontroller? Wat

Mehr

1. Einleitung: Baut mal was mit Schrittmotoren! Was n Schrittmotor? Bibolare Motoren Unipolare Motoren 3

1. Einleitung: Baut mal was mit Schrittmotoren! Was n Schrittmotor? Bibolare Motoren Unipolare Motoren 3 jan.sporbeck@gmx.net Inhalt 1. Einleitung: Baut mal was mit Schrittmotoren! 1 2. Was n Schrittmotor? 1 2.1 Bibolare Motoren 2 2.2 Unipolare Motoren 3 3. Ansteuerung von Schrittmotoren durch einen Computer:

Mehr

Programmierbeispiel RS485- Kommunikation

Programmierbeispiel RS485- Kommunikation Programmierbeispiel RS485- Kommunikation NANOTEC ELEKTRONIK GmbH & Co. KG Kapellenstr. 6 D-85622 Feldkirchen b. München Tel. +49 (0)89-900 686-0 Fax +49 (0)89-900 686-50 Email info@nanotec.de 1 / 6 Ausgabe:

Mehr

Railuino Hacking your Märklin

Railuino Hacking your Märklin Railuino Hacking your Märklin (Slightly extended edition) Jörg Pleumann LinuxTag 2012 26.05.2012 Fahrplan Arduino Digitale Modellbahn Steuerung Rückmeldung Beispiele Arduino (I) Einfach zugängliche Microcontroller-Plattform

Mehr

Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010. Korrektur

Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010. Korrektur Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010 Datum: Name: Dieses Inbetriebnahme-Protokoll für das DSD2010 System sollte insbesondere dann abgearbeitet werden, wenn Sie die DSD2010 Platinen selbst bestückt haben. Ich

Mehr

Embedded Software. Praktikum. Licht- und Schlafphasenwecker Lukas Scharlau Timo Schwarte

Embedded Software. Praktikum. Licht- und Schlafphasenwecker Lukas Scharlau Timo Schwarte Embedded Software Praktikum Licht- und Schlafphasenwecker 12.01.2015 Lukas Scharlau Timo Schwarte Inhalt Einleitung... 3 Ansteuerung LED-Streifen...3 Ansteuerung Bewegungssensor...3 Soundausgabe... 4 Buttons

Mehr

Microcontroller Kurs. 08.07.11 Microcontroller Kurs/Johannes Fuchs 1

Microcontroller Kurs. 08.07.11 Microcontroller Kurs/Johannes Fuchs 1 Microcontroller Kurs 08.07.11 Microcontroller Kurs/Johannes Fuchs 1 Was ist ein Microcontroller Wikipedia: A microcontroller (sometimes abbreviated µc, uc or MCU) is a small computer on a single integrated

Mehr

Modulare I/O-Systeme in der Übersicht Kompakt-Industrie-PC / SPS / Feldbuskoppler

Modulare I/O-Systeme in der Übersicht Kompakt-Industrie-PC / SPS / Feldbuskoppler 26 Modulare I/O-Systeme in der Übersicht Kompakt-Industrie-PC / SPS / Feldbussystem SPS - Kompakt-Industrie-PC Seite SPS - Programmierbare Feldbuscontroller Seite 758-870/000-111 SPS - I/O-IPC-G2 Linux

Mehr

DIAmat. Überblendsteuerung für bis zu zwei Diaprojektoren. Stand Sonntag, 5. Mai 2002 Seite 1 von 10

DIAmat. Überblendsteuerung für bis zu zwei Diaprojektoren. Stand Sonntag, 5. Mai 2002 Seite 1 von 10 DIAmat Überblendsteuerung für bis zu zwei Diaprojektoren Stand Sonntag,. Mai 2002 Seite von 0 Einleitung DIAmat ist eine Überblendsteuerung für bis zu zwei Diaprojektoren. Durch Vernetzung lassen sich

Mehr

Rechner Architektur. Martin Gülck

Rechner Architektur. Martin Gülck Rechner Architektur Martin Gülck Grundlage Jeder Rechner wird aus einzelnen Komponenten zusammengesetzt Sie werden auf dem Mainboard zusammengefügt (dt.: Hauptplatine) Mainboard wird auch als Motherboard

Mehr

EasyControl Android Einführung

EasyControl Android Einführung EasyControl Android Einführung Inhalt Was ist EasyControl Android... 3 Startbildschirm... 4 Lokliste... 5 Fahren... 6 Multianzeige... 7 Programmieren... 8 Stellwerk... 9 Keyboard...10 Rückmelder...11 Server...11

Mehr

Kommunikation zwischen Mikrocontrollern

Kommunikation zwischen Mikrocontrollern Kommunikation zwischen Mikrocontrollern Serielle Kommunikation Bitweises Übertragen der Daten nacheinander auf einer Leitung serielle Schnittstelle im PC und im Mikrocontroller = Standard große Anwendungsbreite

Mehr

Praktikum Mikrorechner 9 (serielle Schnittstelle)

Praktikum Mikrorechner 9 (serielle Schnittstelle) Prof. G. Kemnitz Institut für Informatik, Technische Universität Clausthal 5. November 2014 1/13 Praktikum Mikrorechner 9 (serielle Schnittstelle) Prof. G. Kemnitz Institut für Informatik, Technische Universität

Mehr

Zur Startseite Zur Artikelübersicht Der RS485 Bus

Zur Startseite Zur Artikelübersicht Der RS485 Bus Zur Startseite Zur Artikelübersicht Der RS485 Bus Einleitung Der RS485 Bus ist eine sehr interessante Schnittstelle. Dieser Artikel erklärt was der RS485 Bus eigentlich ist, wie er funktioniert und wo

Mehr

RS485-Relaiskarte v1.0

RS485-Relaiskarte v1.0 RS485-Relaiskarte v1.0 Infos / technische Daten * 8x Relais mit 7A/240VAC (1x Umschalter) * Relais Anschluss über Federklemmen (kein Werkzeug notwendig) * 8x LEDs zur Anzeige der Relais Schaltzustände

Mehr

Automatische Testsysteme und ihre Programmierung. Dresden, 09.07.2008. Michael Dittrich, michael-dittrich@mailbox.tu-dresden.de

Automatische Testsysteme und ihre Programmierung. Dresden, 09.07.2008. Michael Dittrich, michael-dittrich@mailbox.tu-dresden.de Fakultät Informatik - Institut für Technische Informatik - Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur Automatische Testsysteme und ihre Programmierung Michael Dittrich, michael-dittrich@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Remote-Objekt-Überwachung. von Jan Schäfer und Matthias Merk

Remote-Objekt-Überwachung. von Jan Schäfer und Matthias Merk Remote-Objekt-Überwachung von Jan Schäfer und Matthias Merk Aufgabenstellung Steuerung von Sensoren zur Remote Objektüberwachung mit einem µc PIC16F874. Welcher Sensor hat gemeldet? Die Überwachung Mehrere

Mehr

RO-Serie CAN-Übertragungsprotokoll

RO-Serie CAN-Übertragungsprotokoll RO-Serie CAN-Übertragungsprotokoll Juni 2009 1 EINLEITUNG...3 2 REGISTER-ZUGRIFFE...4 2.1 Was sind überhaupt Register?... 4 2.2 Registerzugriff mit 8/ 16 oder 32 Bit-Datenbreite... 4 2.3 Registerbelegung...

Mehr

Ein-Achsen Schrittmotor Controller

Ein-Achsen Schrittmotor Controller Seite 1 von 12 Ein-Achsen Schrittmotor Controller Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...2 2.1 Optionale Eigenschaften...3 2.2 zusätzlich benötigte Komponenten...3 3. Steuerung...4 3.1

Mehr

AVR-Mikrocontroller in BASCOM programmieren

AVR-Mikrocontroller in BASCOM programmieren jean-claude.feltes@education.lu 1 AVR-Mikrocontroller in BASCOM programmieren Der IC-Bus (TWI-Interface) Allgemeines Spezifikationen des IC-Busses: http://www.nxp.com/acrobat_download/literature/9398/39311.pdf

Mehr

Railuino Hacking your Märklin

Railuino Hacking your Märklin Railuino Hacking your Märklin (Director's Cut) Jörg Pleumann Maker Faire Hannover 03.08.2013 Fahrplan Motivation Grundlagen Digitale Modellbahn Arduino Railuino Arduino Hardware Arduino Software App für

Mehr

PROJEKT 1: Modbus-Interface

PROJEKT 1: Modbus-Interface PROJEKT 1: Modbus-Interface Das Modbus-Protokoll ist eine einfache, standardisierte Form des Datenaustausches zwischen Mess-, Regel- und Steuerungskomponenten. Es ähnelt früher in der Datenkommunikation

Mehr

Anschlussbeispiele: TWIN-CENTER von Fleischmann

Anschlussbeispiele: TWIN-CENTER von Fleischmann Anschlussbeispiele: von Fleischmann Das sendet neben dem Fleischmann eigenen FMZ-Format auch das genormte DCC-Format an Lok- bzw. Zubehör-Decoder. Damit ist die Steuereinheit in der Lage, LDT- Decoder

Mehr

Multimediaschnittstelle. Microsoft DirectShow

Multimediaschnittstelle. Microsoft DirectShow Multimediaschnittstelle Microsoft DirectShow Gliederung 1. Grundlagen 1.1 VFW 1.2 WDM, KS, WMF 1.3 DirectShow - DirectX 1.4 Aufgaben von DirectShow 2. Architektur 2.1 COM - kurze Einführung 2.2 Filter

Mehr

Zusatzinformation zum USB-Flashdrive mit ARM und RS232

Zusatzinformation zum USB-Flashdrive mit ARM und RS232 Zusatzinformation zum USB-Flashdrive mit ARM und RS232 1. Belegung der LCD-Schnittstelle an JP3: REGISTER_SELECT READ_WRITE ENABLE DISPLAY_D0 DISPLAY_D1 DISPLAY_D2 DISPLAY_D3 DISPLAY_D4 DISPLAY_D5 DISPLAY_D6

Mehr

Zähler- und Zeitgeber-Baugruppen

Zähler- und Zeitgeber-Baugruppen Zähler- und Zeitgeber-Baugruppen Sinn: häufig müssen Zeitbedingungen eingehalten werden z.b.: einige ms warten, Häufigkeit von Ereignissen zählen etc... Lösung: 1.) Zeitschleifen = Programm abarbeiten,

Mehr

Neuer Digitaldecoder m83/teil 1 Der Sprung in die Zukunft

Neuer Digitaldecoder m83/teil 1 Der Sprung in die Zukunft Neuer Digitaldecoder m83/teil 1 Der Sprung in die Zukunft Nach fast 30 Jahren kommt jetzt ein neuer Digitaldecoder auf den Markt: betriebssystemübergreifend, updatefähig und für Effektschaltungen ausgelegt.

Mehr

Was unterscheidet Microcontroller von einem PC ( Laptop ) oder einem Handy

Was unterscheidet Microcontroller von einem PC ( Laptop ) oder einem Handy uc_kurs_mts_hl_1 Seite 1 S1 Was unterscheidet Microcontroller von einem PC ( Laptop ) oder einem Handy An einen uc kann man eine Menge Sensoren und Aktuatoren anschließen. Mit den Sensoren kann der uc

Mehr

Fachhochschule Kaiserslautern Fachbereich Angewandte Ingenieurwissenschaften WS2010/11. Zeitpunkt der Prüfung: 18.01.2011 Beginn: 10.

Fachhochschule Kaiserslautern Fachbereich Angewandte Ingenieurwissenschaften WS2010/11. Zeitpunkt der Prüfung: 18.01.2011 Beginn: 10. Lehrprozessor: Coldfire MCF-5272 Zeitpunkt der Prüfung: 18.01.2011 Beginn: 10.45 Uhr Raum: Aula Bearbeitungszeit: 180 Minuten Erlaubte Hilfsmittel: Gedrucktes Vorlesungsskript von Prof. Neuschwander mit

Mehr

DALI SCI RS232. Datenblatt. DALI RS232 Interface. Schnittstelle zur Kommunikation zwischen PC (oder einer SPS) und Modulen in einem DALI-Lichtsystem

DALI SCI RS232. Datenblatt. DALI RS232 Interface. Schnittstelle zur Kommunikation zwischen PC (oder einer SPS) und Modulen in einem DALI-Lichtsystem DALI SCI RS232 Datenblatt DALI RS232 Interface Schnittstelle zur Kommunikation zwischen PC (oder einer SPS) und Modulen in einem DALI-Lichtsystem Art. Nr. 22176438-HS ersetzt: Art. Nr. 86458525 (DIN-Rail)

Mehr

Der Mikrocontroller beinhaltet auf einem Chip einen kompletten Mikrocomputer, wie in Kapitel

Der Mikrocontroller beinhaltet auf einem Chip einen kompletten Mikrocomputer, wie in Kapitel 2 Der Mikrocontroller Der Mikrocontroller beinhaltet auf einem Chip einen kompletten Mikrocomputer, wie in Kapitel 1 beschrieben. Auf dem Chip sind die, ein ROM- für das Programm, ein RAM- für die variablen

Mehr

Teil VIII Von Neumann Rechner 1

Teil VIII Von Neumann Rechner 1 Teil VIII Von Neumann Rechner 1 Grundlegende Architektur Zentraleinheit: Central Processing Unit (CPU) Ausführen von Befehlen und Ablaufsteuerung Speicher: Memory Ablage von Daten und Programmen Read Only

Mehr

RN-Control ARDUINO Bibliothek ATMEL 32 Version 0.2

RN-Control ARDUINO Bibliothek ATMEL 32 Version 0.2 RN-Control ARDUINO Bibliothek ATMEL 32 Version 0.2 Bernd Klein 23. Mai 2011 Inhaltsverzeichnis 1 ARDUINO - RN-Control Library 3 1.1 Bibliothek RNControl...................... 3 1.2 Einführung............................

Mehr

WiMo Antennen und Elektronik GmbH Am Gäxwald 14, D-76863 Herxheim Tel. (07276) 96680 FAX 9668-11

WiMo Antennen und Elektronik GmbH Am Gäxwald 14, D-76863 Herxheim Tel. (07276) 96680 FAX 9668-11 SB-2000 USB Transceiver-Interface Bedienungsanleitung SB-2000: Soundkarten- und CAT -Interface mit USB-Anschluß. SB-2000 ist ein preisgünstiges Transceiver-Interface mit USB-Anschluß (USB 1.1 bis USB 2.0

Mehr

USB RS485 / RS232 Adapter

USB RS485 / RS232 Adapter USB RS485 / RS232 Adapter Inhaltsverzeichnis 1 Anschlüsse...3 2 Konfiguration...4 3 Bestückung / Teileliste...5 4 Schaltplan...6 Rev. 1.0 Seite 2 von 6 Anschlüsse 1 Anschlüsse RS232 Pin Bezeichnung 1 5V-Out

Mehr

GSR-3 Gräzstromregler Funktionen der RS-232 Schnittstelle

GSR-3 Gräzstromregler Funktionen der RS-232 Schnittstelle GSR-3 Gräzstromregler Funktionen der RS-232 Schnittstelle Der Gräzstromregler wurde um eine Serielle Schnittstelle erweitert und hat somit die Möglichkeit, z.b. von einem PC aus gesteuert zu werden. Kabel

Mehr

Projekt von Sergio Staab, Niklas Abel

Projekt von Sergio Staab, Niklas Abel (1) Was haben wir vor (Unser Projekt) -Hardware Aufbau -Software Aufbau (2) Der RP6 -Sensoren -Prozessor -Motor/Leistung (3) I2C Schnittstelle (4) Raspberry Pi -Schnittstellen -Prozessor -Betriebssystem

Mehr

Mikrocontroller von Markus Koch April 2011

Mikrocontroller von Markus Koch April 2011 Mikrocontroller von Markus Koch April 2011 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist ein Mikrocontroller?...3 1.1 Einleitung...3 1.2 Aufbau...3 1.2.1 CPU...3 1.2.2 Speicher...3 RAM...3 ROM...4 1.2.3 Takt...4 1.2.4

Mehr

Projekt Nr. 15: Einen elektronischen Würfel erstellen

Projekt Nr. 15: Einen elektronischen Würfel erstellen Nun wissen Sie, wie Sie Zufallszahlen erzeugen können. Als Nächstes wollen wir diese neuen Kenntnisse gleich in die Tat umsetzen, indem wir einen elektronischen Würfel konstruieren. Projekt Nr. 15: Einen

Mehr

SC18IM700-Tester v1.0. 1. Einleitung

SC18IM700-Tester v1.0. 1. Einleitung SC18IM700-Tester v1.0 1. Einleitung Der SC18IM700-Tester ist ein mittels Visual Studio.NET und in der Programmiersprache C# entwickeltes Programm. Es lehnt sich an der Funktion eines einfachen Terminal-

Mehr

Digitalprotokolle. Decoder selbst bauen, Teil1: Digitalprotokolle

Digitalprotokolle. Decoder selbst bauen, Teil1: Digitalprotokolle Decoder selbst bauen, Teil1: Digitalprotokolle Digitalprotokolle Mit diesem ersten Teil starten wir eine Artikelreihe über den Selbstbau von Decodern für die Modellbahn. Ziel ist, Sie, liebe Leser, in

Mehr

TCP/IP ASCII Schnittstelle Programmierhandbuch

TCP/IP ASCII Schnittstelle Programmierhandbuch TCP/IP ASCII Schnittstelle Programmierhandbuch Version 3.0 1. Einleitung Das IRTrans ASCII Format dient der Ansteuerung von IRTrans Modulen (über den irserver oder Ethernetmodule mit IRDB bzw. LAN Controller

Mehr

UniMess-Bedienungsanleitung

UniMess-Bedienungsanleitung 1 Allgemeines Physikalisches Praktikum für Anfänger (Hauptfach) Teil 2 Gruppe 3 Physik mit dem Computer UniMess ist ein universelles Messinterface, das die Verbindung zwischen Messapparatur und Computer

Mehr

Python macht Embedded Linux angenehmer

Python macht Embedded Linux angenehmer Python macht Embedded Linux angenehmer Hubert Högl Hubert.Hoegl@hs-augsburg.de http://www.hs-augsburg.de/~hhoegl Hochschule Augsburg 2. Juli 2010 H. Högl () FuE 2010 2. Juli 2010 1 / 14 Embedded Linux

Mehr

Was ist Arduino? Historie Der Kern Entwicklungsumgebung Hardware Software Und wozu das Ganze? Workshop Mikrorechner 2012 A.

Was ist Arduino? Historie Der Kern Entwicklungsumgebung Hardware Software Und wozu das Ganze? Workshop Mikrorechner 2012 A. Was ist Arduino? Historie Der Kern Entwicklungsumgebung Hardware Software Und wozu das Ganze? Workshop Mikrorechner 2012 A.Schultze, DK4AQ 1 Das Arduino-Projekt Arduino ist ein Open-Source-Prototypen-System,

Mehr

Arexx-Plattform mit Kinect

Arexx-Plattform mit Kinect -Plattform mit Kinect Robotikpraktikum Sommersemester 2013 IWR Heidelberg 06.11.2013 Joscha Ilmberger Sascha Jung Hendrik Leuschner Autonom folgender Roboter Ursprüngliche Ziele Arexx-Plattform folgt dem

Mehr

Johann Wolfgang Goethe-Universität

Johann Wolfgang Goethe-Universität Flynn sche Klassifikation SISD (single instruction, single data stream): IS IS CU PU DS MM Mono (Mikro-)prozessoren CU: Control Unit SM: Shared Memory PU: Processor Unit IS: Instruction Stream MM: Memory

Mehr

E-Line Übung Lichtsteuerung mit DALI. Ralf Petry 2015 - Aug

E-Line Übung Lichtsteuerung mit DALI. Ralf Petry 2015 - Aug E-Line Übung Lichtsteuerung mit DALI Ralf Petry 2015 - Aug E-Line Programmierbare RIO s Ethernet Steuerung Batterie freier Betrieb (flüchtiger Speicher, Uhrzeit über Super Cap) 2 Slots für PCD2.Xxxx Module

Mehr

Advanced Motion Control Techniques. Dipl. Ing. Jan Braun maxon motor ag Switzerland

Advanced Motion Control Techniques. Dipl. Ing. Jan Braun maxon motor ag Switzerland Advanced Motion Control Techniques Dipl. Ing. Jan Braun maxon motor ag Switzerland Agenda Schematiascher Aufbau Positionsregelkreis Übersicht Motion Control Systeme PC based mit CANopen für DC und EC Motoren

Mehr

Ein und Ausgabe. von Neumann Konzept enthält folgende Komponenten: Rechenwerk Steuerwerk Speicher Eingabewerk Ausgabewerk (siehe 1.

Ein und Ausgabe. von Neumann Konzept enthält folgende Komponenten: Rechenwerk Steuerwerk Speicher Eingabewerk Ausgabewerk (siehe 1. Ein und Ausgabe von Neumann Konzept enthält folgende Komponenten: Rechenwerk Steuerwerk Speicher Eingabewerk Ausgabewerk (siehe 1. Vorlesung) v. Neumann Architektur Eingabewerk Speicher Ausgabewerk Rechenwerk

Mehr

Bedienungsanleitung FUTURE-CENTRAL-CONTROL (FCC)

Bedienungsanleitung FUTURE-CENTRAL-CONTROL (FCC) Diese neu entwickelte digitale Zentraleinheit Future-Central-Control (FCC) beinhaltet alles, was man von einer modernen Zentraleinheit erwarten kann. Gemäß unserem Motto: 'Wir verbinden Systeme' haben

Mehr

Prozess-rechner. auch im Büro. Automation und Prozessrechentechnik. Prozessrechner. Sommersemester 2011. Prozess I/O. zu und von anderen Rechnern

Prozess-rechner. auch im Büro. Automation und Prozessrechentechnik. Prozessrechner. Sommersemester 2011. Prozess I/O. zu und von anderen Rechnern Automation und Prozessrechentechnik Sommersemester 20 Prozess I/O Prozessrechner Selbstüberwachung zu und von anderen Rechnern Prozessrechner speziell Prozessrechner auch im Büro D A D A binäre I/O (Kontakte,

Mehr

Vierfach-Bluetooth Relais PL0051

Vierfach-Bluetooth Relais PL0051 Vierfach-Bluetooth Relais Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...2 2.1 Grundlegende Eigenschaften...2 2.2 Optionale Eigenschaften...3 3. Bedienung...3 4. Die RS232-Schnittstelle...3 4.1

Mehr

Pflichtenheft. Projektteam. Rexford Osei - Frey Michael Weichert Thomas Thutewohl. Pflichtenheft Seite 1 von 7

Pflichtenheft. Projektteam. Rexford Osei - Frey Michael Weichert Thomas Thutewohl. Pflichtenheft Seite 1 von 7 Pflichtenheft Projektteam Rexford Osei - Frey Michael Weichert Thomas Thutewohl Pflichtenheft Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis Allgemeines Seite 3 Projektteam, Auftraggeber, Betreuer Projektbeschreibung

Mehr

Interface / Schnittstellen Gewindefertigungseinheiten

Interface / Schnittstellen Gewindefertigungseinheiten Anschlussbelegung Rueckseite Geraetekopf megatap II Rueckseite Geraetekopf microtap II 1 Anschluss: ZAP 9 Anschluss: Andrucksensor ZAP PIN1 = rot 2 Anschluss: E/A (SPS - I/O) paralelle Schnittstelle 10

Mehr

2. Installierung und Einbau

2. Installierung und Einbau Installierung und Einbau Arbeitsablauf 2-1 2. Installierung und Einbau 2 Die Karte ist elektrostatisch geschützt verpackt. Beim Auspacken sollte unbedingt darauf geachtet werden, daß die Karte nicht elektrostatischen

Mehr

Digital-Profi werden! Digitales Fahren und Schalten von Doppelspulantrieben mit der Digital-Zentrale ECoS 50 200 und 2-Leiter-Gleisen

Digital-Profi werden! Digitales Fahren und Schalten von Doppelspulantrieben mit der Digital-Zentrale ECoS 50 200 und 2-Leiter-Gleisen LDT Digital-ompendium (ECoS2-DC-001_10) Digitales Fahren und Schalten von Doppelspulantrieben mit der Digital-Zentrale ECoS 50 200 und 2-Leiter-Gleisen Der erste Schritt beim Aufbau einer digital gesteuerten

Mehr

DIPLOMARBEIT. Entwurf und Implementierung eines modularen USB-Stacks für eingebettete Controller ohne Betriebssystem. Uwe Pfeiffer

DIPLOMARBEIT. Entwurf und Implementierung eines modularen USB-Stacks für eingebettete Controller ohne Betriebssystem. Uwe Pfeiffer Fakultät Informatik Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur DIPLOMARBEIT Entwurf und Implementierung eines modularen USB-Stacks für eingebettete

Mehr

LeJOS: Mindstorms in Java programmieren

LeJOS: Mindstorms in Java programmieren LeJOS: Mindstorms in Java programmieren Alexander Koller Softwareprojekt "Sprechende Roboter" 30. April 2004 Überblick Warum Java? Was ist LeJOS? Motoren steuern Auf Sensoreingaben reagieren Wie geht's

Mehr

Quick Reference Guide

Quick Reference Guide Bei technischen Fragen erreichen Sie uns unter: TEL: +49-(0) 5235-3-19890 FAX: +49-(0) 5235-3-19899 e-mail: interface-service@phoenixcontact.com SIEMENS S7 300/400 Remote-Programmierung mit TS-Adapter

Mehr

Parallel-IO. Ports am ATmega128

Parallel-IO. Ports am ATmega128 Parallel-IO Ansteuerung Miniprojekt Lauflicht Ports am ATmega128 PortE (PE7...PE0) alternativ, z.b. USART0 (RS232) 1 Pin von PortC Port C (PC7...PC0) 1 Parallel-IO-Port "Sammelsurium" verschiedener Speicher

Mehr

Protokollbeschreibung Modbus TCP für EMU TCP/IP Modul

Protokollbeschreibung Modbus TCP für EMU TCP/IP Modul Protokollbeschreibung Modbus TCP für EMU TCP/IP Modul Zweck: Dieses Protokollbeschreibung beschreibt den Aufbau des Modbus TCP Protokolls. Datei: EMU Professional Modbus TCP d Seite 1 von 15 Version 1.0

Mehr

2.5.2 Prinzipieller Aufbau eines Boundary-Scan-fähigen Bausteins. 2.5 Boundary Scan (JTAG)

2.5.2 Prinzipieller Aufbau eines Boundary-Scan-fähigen Bausteins. 2.5 Boundary Scan (JTAG) 2.5 Boundary Scan (JTAG) JTAG = Joint Test Action Group (für Boundary Scan verantwortliches Gremium) 2.5.2 Prinzipieller Aufbau eines Boundary-Scan-fähigen Bausteins Boundary-Scan-Zelle 2.5. Überblick

Mehr

Advanced Motion Control Techniques

Advanced Motion Control Techniques Advanced Motion Control Techniques Dipl. Ing. Jan Braun maxon motor ag Switzerland Dipl. Ing. Alexander Rudolph National Instruments Switzerland Agenda Schematiascher Aufbau Positionsregelkreis Übersicht

Mehr

Fakultät für Informatik, Institut für Robotik Laborpraktikum I Legorobotik in JAVA EV3

Fakultät für Informatik, Institut für Robotik Laborpraktikum I Legorobotik in JAVA EV3 Fakultät für Informatik, Institut für Robotik Laborpraktikum I Legorobotik in JAVA EV3 Ute Ihme Hochschule Mannheim Ute Ihme DAS LEGO MINDSTORMS System Die Bausysteme source: Lego via Cnet 1999: RCX 2007:

Mehr

C.1 Serielle Schnittstelle, erstes Testprogramm (a)

C.1 Serielle Schnittstelle, erstes Testprogramm (a) C.1 Serielle Schnittstelle, erstes Testprogramm (a) Verbinden Sie die Mikrocontrollerplatine mit dem USB-Anschluss Ihres Rechners und laden Sie das abgebildete Testprogramm auf den Mikrocontroller. Es

Mehr

Programmierung mit NQC: Kommunikation zwischen zwei RCX

Programmierung mit NQC: Kommunikation zwischen zwei RCX Programmierung mit NQC: Kommunikation zwischen zwei RCX Martin Schmidt Aufbau der Messages Messages müssen möglichst kurz sein und dürfen nicht zu häufig gesendet werden! 1 Byte reicht für unsere Zwecke

Mehr

Ihr Onlineshop für Modellbahn Produkte wünscht Ihnen. viel Spaß beim Lesen!

Ihr Onlineshop für Modellbahn Produkte wünscht Ihnen. viel Spaß beim Lesen! Dieser Katalog wird Ihnen zum Download angeboten von: Dieser QR Code führt Sie direkt zum Onlineshop. Ihr Onlineshop für Modellbahn Produkte wünscht Ihnen Besuchen Sie uns unter: viel Spaß beim Lesen!

Mehr

Rechnerarchitektur Atmega 32. 1 Vortrag Atmega 32. Von Urs Müller und Marion Knoth. Urs Müller Seite 1 von 7

Rechnerarchitektur Atmega 32. 1 Vortrag Atmega 32. Von Urs Müller und Marion Knoth. Urs Müller Seite 1 von 7 1 Vortrag Atmega 32 Von Urs Müller und Marion Knoth Urs Müller Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 Vortrag Atmega 32 1 1.1 Einleitung 3 1.1.1 Hersteller ATMEL 3 1.1.2 AVR - Mikrocontroller Familie 3 2 Übersicht

Mehr

CU-R-CONTROL. Beschreibung zur Schaltung ATMega16-32+ISP MC-Controller Steuerung auf Basis ATMEL Mega16/32. Autor: Christian Ulrich

CU-R-CONTROL. Beschreibung zur Schaltung ATMega16-32+ISP MC-Controller Steuerung auf Basis ATMEL Mega16/32. Autor: Christian Ulrich Seite 1 von 10 CU-R-CONTROL Beschreibung zur Schaltung ATMega16-32+ISP MC-Controller Steuerung auf Basis ATMEL Mega16/32 Autor: Christian Ulrich Datum: 08.12.2007 Version: 1.00 Seite 2 von 10 Inhalt Historie

Mehr

Wer möchte, kann sein Programm auch auf echter Hardware testen

Wer möchte, kann sein Programm auch auf echter Hardware testen U4 3. Übungsaufgabe U4 3. Übungsaufgabe Grundlegendes zur Übung mit dem AVR-μC Register I/O-Ports AVR-Umgebung Peripherie U4.1 U4-1 Grundlegendes zur Übung mit dem AVR-mC U4-1 Grundlegendes zur Übung mit

Mehr

Anschlussbeispiele: Gleisabschnitte überwachen und spannungsfrei schalten. 1.1 Abschaltbarer Gleisabschnitt 2

Anschlussbeispiele: Gleisabschnitte überwachen und spannungsfrei schalten. 1.1 Abschaltbarer Gleisabschnitt 2 (LDT) Anschlussbeispiele: Gleisabschnitte überwachen und spannungsfrei schalten 1. Dreileiter-System Seite 1.1 Abschaltbarer Gleisabschnitt 2 1.2 Abschaltbarer Gleisabschnitt, der mit ontaktgleisen überwacht

Mehr

Funktionsumfang. MagicNet X

Funktionsumfang. MagicNet X Funktionsumfang 46'' Kontrast: 10.000:1 Der 460DXn basiert neben seinem PID- (Public Information Display) Panel mit 700 cd/m² Helligkeit, dynamischem Kontrast von 10.000:1 und 8 ms Reaktionszeit auf einem

Mehr

Wissenswertes über die PC-Tastatur-Kodierung

Wissenswertes über die PC-Tastatur-Kodierung Wissenswertes über die PC-Tastatur-Kodierung Neben der guten Verfügbarkeit, den niedrigen Kosten und der gewohnten Bedienung hat die Verwendung einer PC-Tastatur zum direkten Anschluss an ein Mikrocontrollersystem

Mehr

die Ausgabe von Steuerungen über einen PC geeignet sind. Eingangsgröße am Sensor dieser Steuerung auswirkt.

die Ausgabe von Steuerungen über einen PC geeignet sind. Eingangsgröße am Sensor dieser Steuerung auswirkt. 1. Beschreibe die Informationsverarbeitung nach dem EVA-Prinzip, nutze dazu die Informationen auf den nächsten Seiten und aus dem Internet. 2. Benenne Hard- und Software, die für die Eingabe, die Verarbeitung

Mehr

Programmierung Tiny45 für DCC Lokdecoder

Programmierung Tiny45 für DCC Lokdecoder Programmierung Tiny45 für DCC Lokdecoder Hier eine Beschreibung, der Programmierung des Tiny45 für den Lokdecoder. Zur Erstprogrammierung ist ein Programmer für Atmels AVR Mikrokontroller nötig (AVRISP

Mehr

Vorschläge für kleine Bastel-Projekte im Rahmen des Arduino-Workshops

Vorschläge für kleine Bastel-Projekte im Rahmen des Arduino-Workshops Vorschläge für kleine Bastel-Projekte im Rahmen des Arduino-Workshops Die folgenden Aufgaben sind Vorschläge für kleine Projekte, mit denen man seinen Arduino, dessen Entwicklungsumgebung und die verschiedenen

Mehr

Die wichtigsten Informationen zur neuen Generation an Nachrüstdecodern im Überblick

Die wichtigsten Informationen zur neuen Generation an Nachrüstdecodern im Überblick Praxisleitfaden msd3, mld3, mdt3: Die wichtigsten Informationen zur neuen Generation an Nachrüstdecodern im Überblick Im Herbst 2015 beginnt eine neue Ära: Märklin stellt allen Modellbahnern eine neue

Mehr

14 Mee Controller. 14.1 Mee Controller. 14.1.1 Blockschaltbild Mee Controller. 14.1.2 Beschleunigungssensor. HSR Hochschule für Technik Rapperswil

14 Mee Controller. 14.1 Mee Controller. 14.1.1 Blockschaltbild Mee Controller. 14.1.2 Beschleunigungssensor. HSR Hochschule für Technik Rapperswil 14 Mee Controller Der Mee Controller ist ein Gamecontroller, der eine ähnliche Funktionsweise wie jener der bekannten Wii Konsole von Nintendo hat. Dabei werden die Steuerbefehle vom Beschleunigungssensor

Mehr

Mikroprozessor als universeller digitaler Baustein

Mikroprozessor als universeller digitaler Baustein 2. Mikroprozessor 2.1 Allgemeines Mikroprozessor als universeller digitaler Baustein Die zunehmende Integrationsdichte von elektronischen Schaltkreisen führt zwangsläufige zur Entwicklung eines universellen

Mehr

Produktinformationen. Basis Set Atmel Atmega8 & ISP Programmer. Lieferumfang :

Produktinformationen. Basis Set Atmel Atmega8 & ISP Programmer. Lieferumfang : Produktinformationen Basis Set Atmel Atmega8 & ISP Programmer Lieferumfang : 1 Steckboard 840 Pin 1 USB ISP Programmer mit Kabel 1 Kabelsatz 32-teilig 1 Atmega8L 5 LED 3mm Klar Rot/Gelb/Grün/Blau/Weiss

Mehr

KERN YKI-02 Version 1.0 12/2014 D

KERN YKI-02 Version 1.0 12/2014 D KERN & Sohn GmbH Ziegelei 1 D-72336 Balingen E-Mail: info@kern-sohn.com Installationsanleitung RS232-Bluetooth-Adapter KERN YKI-02 Version 1.0 12/2014 D Tel: +49-[0]7433-9933-0 Fax: +49-[0]7433-9933-149

Mehr

Programmieren mit der Mobile Station

Programmieren mit der Mobile Station Neuer Digitaldecoder m83, Teil 4 Programmieren mit der Mobile Station In der letzten Ausgabe wurden die verschiedenen Einstellmöglichkeiten des Decoders m83 vorgestellt. Nun zeigen wir, wie der Decoder

Mehr

Kapitel 5: Schieberegister. Anwendungen von Schieberegistern. Grundschaltung eines Schieberegisters. Kapitelverzeichnis (Buch Künzli)

Kapitel 5: Schieberegister. Anwendungen von Schieberegistern. Grundschaltung eines Schieberegisters. Kapitelverzeichnis (Buch Künzli) Kapitelverzeichnis (Buch Künzli). Begriffe und efinitionen. Kombinatorische Logik und Schaltalgebra. Speicherbausteine (Flip-Flops). Zähler 5. Register und Schieberegister 6. Automaten. Programmierbare

Mehr

Microcontroller Programmierung. Ein PDV-Vertiefungsprojekt von: Chr. Schulz, P. Simon und D. Stein Sommersemester 2005 Version 1.0

Microcontroller Programmierung. Ein PDV-Vertiefungsprojekt von: Chr. Schulz, P. Simon und D. Stein Sommersemester 2005 Version 1.0 Microcontroller Programmierung Ein PDV-Vertiefungsprojekt von: Chr. Schulz, P. Simon und D. Stein Sommersemester 2005 Version 1.0 Inhalt Einführung Die Hardware Die Schaltlogik Implementierung der Steuerung

Mehr

Digital-Profi werden! Einbinden der Rückmeldung über HSI-88 / HSI-88-USB in die Modellbahnsoftware TrainController

Digital-Profi werden! Einbinden der Rückmeldung über HSI-88 / HSI-88-USB in die Modellbahnsoftware TrainController keyboard layout SA-DEC- () SA-DEC- () SA-DEC- () SA-DEC- () Ausgang Ausgang Ausgang Ausgang SA-DEC- SA-DEC- SA-DEC- SA-DEC- Ausgang Ausgang Ausgang Ausgang memory setup SA-DEC- () SA-DEC- () SA-DEC- ()

Mehr

Ulrich Stein

Ulrich Stein 4.12 Externe Schnittstellen / Controller Board Arduino 4.12.1 USB, serielle Schnittstelle Universal Serial Bus (USB): serielles Bussystem zur Verbindung eines Computers mit externen Geräten. Vor USB gab

Mehr

Rückmeldungen werden zur Steuerung benötigt. Auf Grund einer Meldung erfolgt eine Reaktion.

Rückmeldungen werden zur Steuerung benötigt. Auf Grund einer Meldung erfolgt eine Reaktion. Rückmeldung Aus DC-Car-Wiki Rückmeldungen werden zur Steuerung benötigt. Auf Grund einer Meldung erfolgt eine Reaktion. Inhaltsverzeichnis 1 Rückmeldung 1.1 Sensoren 1.1.1 Lichtschranken 1.1.2 Reflexionslichtschranke

Mehr

Overview control units

Overview control units Control unit KR-401 The control unit KR-401 is a microprocessor-based controller. Outputs: 20V to 30V DC 2 digital inputs 24V 3 analog inputs for resistors 2 potential-free relay-outputs max.15a 4 potential-free

Mehr