CHIPDRIVE SmartLock Die Revolution in der Zutrittskontrolle

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CHIPDRIVE SmartLock Die Revolution in der Zutrittskontrolle"

Transkript

1 CHIPDRIVE SmartLock Die Revolution in der Zutrittskontrolle CHIPDRIVE SmartLock ist der elektronische Schließzylinder für ein voll funktionsfähiges Zutrittskontrollsystem. Ein komplett im Schließzylinder integrierter RFID-Leser liest die Daten von dem User-Token und vergleicht diese mit den im internen Speicher hinterlegten Daten. Sind diese identisch, wird die Tür geöffnet, anderenfalls wird der Zugang verweigert. Sie brauchen sich nicht mehr mit unterschiedlichen Schlüsseln auseinander zu setzen: einfach die zutrittsberechtigte(n) Person(en) für diesen Raum im CHIPDRIVE SmartLock programmieren - und fertig. Inhalt 1 Produktbeschreibung 2 Technische Daten 3 Lieferumfang CHIPDRIVE SmartLock 4 Zusammenbau - CHIPDRIVE SmartLock 4.1 Einbau des elektronischen Schließzylinders in die Tür 5 Gebrauchsanleitung CHIPDRIVE SmartLock 5.1 Öffnen der Tür 5.2 Schließen der Tür 5.3 Programmierung Unbedingt lesen Masterkarte programmieren Benutzer hinzufügen Benutzer löschen Benutzer löschen bei verlorenem User-Token Verlust der Masterkarte RESET Rücksetzung der Programmierung 5.4 Gebrauch des Notfall-Schlüssels 5.5 Batteriewechsel 5.6 Wartung 6 Grafik: Lieferumfang - CHIPDRIVE SmartLock 7 Grafik: Bilder Einbau

2 1 Produktbeschreibung: DIN EN 1303, DIN 18252, Europrofil-Zylinder Zylinder-Größe: mind. 30/30 bis max. 42,5/42,5 mm (Standard 32,5/32,5 mm) Anzahl Benutzerspeicher: maximal 63 Personen Auto-Einlernmodus für die Programmierung der Karten/Schlüsselanhänger. Sie benötigen keine zusätzliche komplizierte Computer-Software. Schlafmodus verlängert die Batterielebensdauer Batterielebensdauer: Stand-by 3 Jahre oder Vorgänge Akustische Warnung bei schwacher Batterie Einsatzgebiete: Büro, Werkstatt oder Privathaushalte Mechanischer Schlüssel im Notfall 2 Technische Daten: Stromversorgung: 3,6V Lithium Batterie, Standard ½ AA Stand-by Stromverbrauch: < 20μA Betriebs Stromverbrauch: < 40mA Transponder Lesereichweite: bis zu 5 cm (abhängig vom verwendeten Transponder und Umgebungsbedingungen) Erkennungszeit: < 0.5 Sekunden Datenerhalt: über 10 Jahre integrierter Beeper als Anzeigesignal Temperaturspanne: -20 C bis +60 C Relative Luftfeuchtigkeit: 20% bis 97% Knaufabmaße Innenseite: 36,5 mm (D) x 55 mm (L) Außenseite: 30 mm (D) x 37,7 mm (L) Montage gemäß DIN 18252, EN1303 Türdicke zwischen 38 bis 60 mm (optimal 45 mm) Schutzklasse: IP42 Gehäuse aus Edelstahl 3 Lieferumfang - CHIPDRIVE SmartLock Achtung: CHIPDRIVE SmartLock wird im zusammengebauten Zustand ausgeliefert inklusive Zylinder-Schraube, Spezialschlüssel und Notfallschlüssel. Die Masterkarte ist vorprogrammiert. Lieferumfang und Beschreibung der Komponenten siehe Grafik im Anhang

3 4 Zusammenbau - CHIPDRIVE SmartLock 1. Setzen Sie den Spezialschlüssel (Pos. 8) in die Löcher der äußeren Knaufkappe (Innenseite) und drehen Sie gleichzeitig den Knauf nach links, bis er sich löst. WICHTIG: Ist der Knauf gelöst, ziehen Sie ihn bitte vorsichtig ab, bis das Datenkabel frei liegt. 2. Ziehen Sie das Datenkabel (inneren Zylinder/Pos. 1) vorsichtig von dem Board der Antennenabdeckung (Pos. 6) ab. Bitte berühren Sie dabei nicht die Elektronik! 3. WICHTIG: Führen Sie das Datenkabel aus der Halterung in die mittlere Position des inneren Zylinders - ansonsten können die weiteren Teile nicht gelöst werden oder Sie durchtrennen das Datenkabel! 4. Ziehen Sie die schwarze Befestigungskappe (Pos. 5) über das Datenkabel ab. 5. Ziehen Sie die Feder (Pos. 4) über das Datenkabel ab. 6. Lösen Sie die Spangenschraube (Pos. 10), von der Drehspange (Pos. 3) und ziehen diese über das Datenkabel ab. 7. Ziehen Sie den Befestigungsring (Pos. 2) über das Datenkabel ab. Ihr CHIPDRIVE SmartLock ist nun einbaubereit. 4.1 Einbau des elektronischen Schließzylinders in die Tür: 1. Setzen Sie den inneren Zylinder (Pos.1) durch das Türschloss ein. Dabei zeigt die Öffnung mit dem Datenkabel zur Außenseite der Tür (Abbildung A). 2. Schrauben Sie die Zylinderschraube (Pos. 11) in das Schloss, bis der Zylinder befestigt ist (Abbildung B). 3. Schieben Sie den Befestigungsring (Pos. 2) über das Datenkabel auf den Innen-Zylinder (Pos. 1) (Abbildung C). 4. Schieben Sie die Drehspange (Pos. 3) über das Datenkabel (flache Seite zeigt nach außen) bis zum Befestigungsring (Pos. 2). Drehen Sie die Drehspange (Pos. 3) leicht hin und her, bis diese arretiert ist. Die Arretierung sorgt für die richtige Position der Drehspange (Pos. 3) auf dem Innen-Zylinder (Pos. 1). 5. Zur Befestigung der Drehspange (Pos. 3), drehen Sie nun die Spangenschraube (Pos. 10) in die Öffnung der Drehspange (Pos. 3), bis diese völlig versenkt ist. 6. Schieben Sie die Feder (Pos. 4) über das Datenkabel bis zur Drehspange (Pos. 3). 7. Schieben Sie die schwarze Befestigungskappe (Pos. 5) über das Datenkabel (flache Seite zeigt nach außen) bis zur Drehspange und setzen die beiden Halterungen in den äußeren Ring der Drehspange (Pos. 3) ein (Abbildung D). Achten Sie darauf, dass die Spangenschraube nicht verdeckt wird! 8. Führen Sie das Datenkabel aus der mittleren Position in die Halterung vorn am inneren Zylinder! Ansonsten ist eine weitere Montage nicht möglich oder Sie durchtrennen das Datenkabel! 9. Verbinden Sie das Datenkabel mit dem Board der Antennenabdeckung (Pos. 6) ( Abbildung E).

4 10. Drehen Sie die Drehspange bis die Schraube oben mittig steht. Stecken Sie die Antennenabdeckung (Pos. 6) auf den inneren Zylinder (Pos. 1) (flache Seite zeigt nach außen) (Abbildung F). Achten Sie darauf, dass die Ausbuchtung an der Antennenabdeckung (Pos. 6) genau über die Spangenschraube (Pos. 10) an der Drehspange (Pos. 3) geführt wird. Setzen Sie nun die beiden Halterungen in den äußeren Ring der Drehspange (Pos. 3) ein. 11. Schieben Sie die Knaufkappe (Pos. 7) über die Antennenabdeckung (Pos. 6). Setzen Sie den Spezialschlüssel (Pos. 8) in die Löcher der äußeren Knaufkappe (Innenseite) und drehen gleichzeitig den Knauf nach rechts bis er fest sitzt (Abbildungen G und H). 5 Gebrauchsanleitung CHIPDRIVE SmartLock 5.1 ÖFFNEN DER TÜR Drücken Sie zur Aktivierung den Zylinderknauf vorwärts. Zur Bestätigung der Aktivierung ertönt ein elektronisches Signal (piept einmal). Halten Sie den User-Token vor das Schloss. Das elektronisches Signal signalisiert Ihnen bei gültigem User-Token (piept einmal), dass das Schloss geöffnet werden kann. Drehen Sie den Zylinderknauf nach links, bis das Schloss entriegelt ist. Sie können die Tür jetzt öffnen. 5.2 SCHLIESSEN DER TÜR Drücken Sie zur Aktivierung den Zylinderknauf vorwärts. Zur Bestätigung der Aktivierung ertönt ein elektronisches Signal (piep einmal). Halten Sie den User-Token vor das Schloss. Das Signal signalisiert Ihnen bei gültigem User-Token (piept einmal), dass das Schloss geschlossen werden kann. Drehen Sie den Zylinderknauf nach rechts, bis das Schloss verriegelt ist. Die Tür ist jetzt verschlossen. 5.3 PROGRAMMIERUNG UNBEDINGT LESEN Jeder Programmierschritt sollte innerhalb von 6 Sekunden abgeschlossen werden. Wenn nicht, wird der Vorgang automatisch abgebrochen und Sie müssen von Neuem beginnen. Zu jedem Zylinder gehören eine Masterkarte und ein Notfall-Schlüssel. Bewahren Sie die Masterkarte an einem sicheren Ort auf. Deponieren Sie den Notfallschlüssel an einem sicheren, aber schnell zugängigen Ort. Die Masterkarte kann nicht zur Türöffnung eingesetzt werden. Wenn das elektronische Signal kontinuierlich ertönt, bedeutet dies, dass die Batterie schwach ist. In diesem Fall sollten Sie die Batterie so schnell wie möglich wechseln. Bitte berühren Sie nicht die Elektronik im inneren Knauf - durch elektrostatische Entladung könnte die Elektronik beschädigt werden! Es handelt sich hier um einen elektronischen Schließzylinder für fast alle gängigen Türen (30/30). Das Standardmaß des Zylinders ist 32,5/32, MASTERKARTE PROGRAMMIEREN Das System wird standardmäßig mit einer ausschließlich zu diesem Zylinder gehörenden Masterkarte ausgeliefert. Bei Verlust oder Beschädigung der Masterkarte kann der Speicher nur durch einen Reset gelöscht werden. Führen Sie hierzu die angegebenen Schritte unter Reset durch.

5 ACHTUNG: Hierbei gehen alle Benutzerdaten verloren. Das System muss anschließend neu programmiert werden BENUTZER HINZUFÜGEN Um einen Benutzer hinzuzufügen, benötigen Sie die Masterkarte. Stellen Sie sicher, dass die richtige Karte vorhanden ist. Eine Masterkarte gehört immer zu einem bestimmten Schließzylinder. Drücken Sie den Zylinderknauf zur Aktivierung. Halten Sie dabei die Masterkarte in den Lesebereich des Zylinders. Das elektronische Signal ertönt zweimal leise und zweimal laut. Das System befindet sich jetzt im Programmiermodus. Halten Sie einen neuen User-Token in den Lesebereich des Zylinders. Das Signal ertönt zur Bestätigung der erfolgreichen Lesung einmal. Der neue User-Token ist nun aktiviert und automatisch im Zylinderspeicher registriert BENUTZER LÖSCHEN Um einen Benutzer zu löschen, benötigen Sie die Masterkarte. Stellen Sie sicher, dass die richtige Karte vorhanden ist. Eine Masterkarte gehört immer zu einem bestimmten Schließzylinder. Drücken Sie den Zylinderknauf zur Aktivierung. Halten Sie dabei die Masterkarte in den Lesebereich des Zylinders. Das Signal ertönt zweimal leise und zweimal laut. Das System befindet sich jetzt im Programmiermodus. Halten Sie den zu löschenden User-Token in den Lesebereich des Zylinders. Das Signal ertönt zur Bestätigung der erfolgreichen Lesung zweimal. Der User-Token ist nun im Zylinderspeicher gelöscht BENUTZER LÖSCHEN bei verlorenem User-Token Ist der zu löschende User-Token verloren gegangen oder beschädigt, kann er nur gelöscht werden, indem ein Reset durchgeführt wird. Führen Sie die angegebenen Schritte unter Reset durch. In diesem Fall gehen alle Daten verloren und das System muss anschließend neu programmiert werden VERLUST DER MASTERKARTE Bei Verlust oder Beschädigung der Masterkarte kann der Speicher nur durch einen Reset gelöscht werden. Führen Sie die angegebenen Schritte unter Reset durch. In diesem Fall gehen alle Daten verloren und das System muss anschließend neu programmiert werden RESET Rücksetzung der Programmierung Der Reset-Schalter befindet sich im inneren Knauf. 1. Setzen Sie den Spezialschlüssel in die Löcher der inneren Knaufkappe (Innenseite) und drehen gleichzeitig den Knauf nach links, bis sich die Knaufkappe abnehmen lässt. Der Resetschalter sitzt auf der Platine vor der Batterie. Achtung: Drücken Sie bitte nur den Reset-Schalter und berühren Sie dabei nicht die Elektronik! Durch elektrostatische Entladung kann die Elektronik beschädigt werden! 2. Drücken Sie den Reset-Schalter. Das elektronische Signal ertönt einmal zur Bestätigung des Reset-Vorganges. Halten Sie unmittelbar nach dem Signal eine neu zu erstellenden Master-Karte in den Lesebereich des Zylinders. Das Signal ertönt zweimal

6 leise und zweimal laut. Der Zylinder hat diese Karte (erste gelesene Karte nach dem Einschalten/Reset) als Masterkarte im Speicher hinterlegt. Alle anderen Daten sind gelöscht. Das System muss nun neu programmiert werden. 3. Setzen Sie den Spezialschlüssel in die Löcher der inneren Knaufkappe (Innenseite) und drehen gleichzeitig den Knauf nach rechts, bis er fest sitzt. 5.4 Gebrauch des Notfall-Schlüssels Tür öffnen: Stecken Sie den Notfall-Schlüssel (Abb. 9) in das Schloss und drehen ihn um 90 Grad nach links. Bitte drehen Sie den Knauf mehrmals komplett nach links herum, bis die Tür sich öffnet. Der Notfall-Schlüssel kann nur in der Ursprungsstellung wieder abgezogen werden. Tür schließen: Stecken Sie den Notfall-Schlüssel (Abb. 9) in das Schloss und drehen ihn um 90 Grad nach links. Dann drehen Sie den Knauf mehrmals komplett nach rechts herum, bis die Tür verschlossen ist. Der Notfall-Schlüssel kann nur in der Ursprungsstellung wieder abgezogen werden. 5.5 Batteriewechsel Die Batterie befindet sich im inneren Knauf. 1. Setzen Sie den Spezialschlüssel in die Löcher der inneren Knaufkappe (Innenseite) und drehen gleichzeitig den Knauf nach links, bis er sich abnehmen lässt. Achtung: Entnehmen Sie bitte nur die Batterie und berühren Sie dabei nicht die restliche Elektronik! Durch elektrostatische Entladung kann die Elektronik beschädigt werden! 2. Entnehmen Sie die Batterie nach oben aus der Halterung und setzen eine neue Batterie ein. 3. Setzen Sie den Spezialschlüssel in die Löcher der inneren Knaufkappe (Innenseite) und drehen gleichzeitig den Knauf nach rechts, bis er fest sitzt. 5.6 Wartung Lesen Sie aufmerksam die Produktbeschreibung und Anweisungen, bevor Sie CHIPDRIVE SmartLock in Betrieb nehmen. Säubern Sie CHIPDRIVE SmartLock nur mit einem feuchten Tuch. Bitte verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsprodukte, um Korrosion und Oberflächenbeschädigungen zu vermeiden. Wechseln Sie die Batterie bitte mit Vorsicht. Die Batterie sitzt im inneren Knauf. Bitte berühren Sie nicht die elektronischen Teile unterhalb der Batterie. Stellen Sie sicher, dass der Notfall-Schlüssel leicht erreichbar, aber sicher aufbewahrt wird.

7 6 Grafik: Lieferumfang und Beschreibung der Komponenten Pos. Beschreibung Bild 1 Innen-Zylinder 2 Befestigungsring 3 Drehspange 4 Feder 5 Befestigungskappe 6 Antennen Abdeckung 7 Knaufkappe 8 Spezialschlüssel 9 Notfall-Schlüssel 10 Spangenschraube 11 Zylinder-Schraube 12 Masterkarte 13 User-Token (5 Stück)

8 7 Grafik: Bilder Einbau des elektronischen Schließzylinders

RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung

RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung RSDM-Lock verwandelt Ihren mechanischen Schließzylinder in ein voll betriebsbereites Zutrittssystem. Der RFID-Leser, komplett integriert im Schließzylinder, ließt

Mehr

Digitaler Schließzylinder 3061 VdS- Ausführung

Digitaler Schließzylinder 3061 VdS- Ausführung VdS- Ausführung Stand: Juni 2006 Inhaltsverzeichnis 1.0 Funktionsweise 3 1.1 Allgemein 3 1.2 Öffnen und Schließen von Außen 3 1.3 Öffnen und Schließen von Innen 3 2.0 Sonderausführungen 4 2.1 FH-Version

Mehr

RFID Zylinder Installation Schritt-für-Schritt Handbuch. Sicherheitstechnik

RFID Zylinder Installation Schritt-für-Schritt Handbuch. Sicherheitstechnik RFID Zylinder Installation Schritt-für-Schritt Handbuch Sicherheitstechnik Selbst Sicherheit schaffen. Produkthinweis. Hinweis Elektronisches Zylinderschloss nach DIN18252, EN1303, Schutzart IP45 Bei Schäden,

Mehr

ELOCK2 - der intelligente Schliesszylinder ist flexibel und sicher

ELOCK2 - der intelligente Schliesszylinder ist flexibel und sicher ELOCK2 ist ein vollelektronischer Schliesszylinder, der über Transponder gesteuert wird. Der ELOCK2 Zylinder ist sehr leicht zu installieren - er wird einfach anstelle eines herkömmlichen Schliesszylinders

Mehr

Elektroniktresor Serie Tiger. Bedienungsanleitung für Elektronikschloss WDS. Inhalt

Elektroniktresor Serie Tiger. Bedienungsanleitung für Elektronikschloss WDS. Inhalt Bedienungsanleitung für Elektronikschloss WDS Inhalt 1. Funktionsübersicht 2. Wichtige Hinweise zur Bedienung / Haftungsausschluss 3. Inbetriebnahme 4. Umstellen der Öffnungscodes 5. Öffnen und Schließen

Mehr

Digitalzylinder Europrofil 17 mm

Digitalzylinder Europrofil 17 mm Digitalzylinder Europrofil 17 mm Kaba Digitalzylinder Beschreibung Der digitale Schliesszylinder ist mit einer Mifare Leseantenne am Aussenknauf ausgerüstet. Die sicherheitsrelevante Elektronik ist hinter

Mehr

Externe GSM-Antenne V Nachtrag zur Installation

Externe GSM-Antenne V Nachtrag zur Installation Externe GSM-Antenne 970.191 V1 2015.04 de Nachtrag zur Installation Externe GSM-Antenne Sicherheitshinweise de 3 1 Sicherheitshinweise VORSICHT! Lesen Sie diese Sicherheitshinweise vor der Installation

Mehr

RFID-Türbeschlag. Kurzanleitung zur Installation und Inbetriebnahme. Kurzanleitung RFID-Schalteinrichtung 08 2008

RFID-Türbeschlag. Kurzanleitung zur Installation und Inbetriebnahme. Kurzanleitung RFID-Schalteinrichtung 08 2008 RFID-Türbeschlag Kurzanleitung zur Installation und Inbetriebnahme Kurzanleitung RFID-Schalteinrichtung 08 2008 1 www.adverbis-security.de DE 09 2008 1. Montage Hinweis: Der Türbeschlag wird über die Standard-Rosettenverschraubung

Mehr

Neuheiten 2014/15. E-Schloss-System WORKPLACE UP TO DATE. ... mehr Raum zum Arbeiten. Die neue Generation elektronischer Schrankverschlüsse

Neuheiten 2014/15. E-Schloss-System WORKPLACE UP TO DATE. ... mehr Raum zum Arbeiten. Die neue Generation elektronischer Schrankverschlüsse Betriebseinrichtungen Neuheiten 2014/15 WORKPLACE UP TO DATE E-Schloss-System Die neue Generation elektronischer Schrankverschlüsse Nachträglich bei ALLEN Bedrunka+Hirth-Schränken mit nur 3 Bohrungen nachrüstbar

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-SEM Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

L100 EURO Elektroschloss mit standard RFID-Leser Europrofil - Sicherheitsschloss mit integrierten Türsensoren

L100 EURO Elektroschloss mit standard RFID-Leser Europrofil - Sicherheitsschloss mit integrierten Türsensoren 1 Produktinformationen Produktbeschreibung Kommunikation erfolgt via Hub über RS485-Bus zum Online-Zutrittskontrollsystem (adressierbar) - Zugangsentscheidung erfolgt im Zutrittskontrollsystem Die wichtigste

Mehr

Information zum Austausch der Lithium BackUp-Batterie im SS2k-PC Controller

Information zum Austausch der Lithium BackUp-Batterie im SS2k-PC Controller Information zum Austausch der Lithium BackUp-Batterie im SS2k-PC Controller Es handelt sich ursprünglich um eine spezielle, von TOSHIBA für den Vixen Skysensor Controller hergestellte Batterie. Zumindest

Mehr

Halbzylinder 3061 1.0 Funktionsweise... 2 2.0 Sonderausführungen... 2 3.0 Zusatzfunktionen... 3 4.0 Batteriewarnungen... 4

Halbzylinder 3061 1.0 Funktionsweise... 2 2.0 Sonderausführungen... 2 3.0 Zusatzfunktionen... 3 4.0 Batteriewarnungen... 4 1.0 Funktionsweise... 2 1.1 Allgemein... 2 1.2 Öffnen und Schließen... 2 2.0 Sonderausführungen... 2 2.1 PLUS-Version... 2 3.0 Zusatzfunktionen... 3 3.1 OMRON... 3 3.2 Verlängerung der Einkupplungszeit...

Mehr

Kaba Digitalzylinder. Betriebsanleitung. Dok. - Nr.: k1evo803de-2011-02

Kaba Digitalzylinder. Betriebsanleitung. Dok. - Nr.: k1evo803de-2011-02 Kaba Digitalzylinder Betriebsanleitung Dok. - Nr.: k1evo803de-2011-02 DE Hersteller: Kaba AG Postfach CH - 8620 Wetzikon www.kaba.com/cylinders-locks Vertrieb: Kaba GmbH Kaba GmbH Kaba AG Ulrich-Bremi-Strasse

Mehr

Gebrauchsanweisung Somfy-Funkfernsteuerung (Handsender und Funkempfänger)

Gebrauchsanweisung Somfy-Funkfernsteuerung (Handsender und Funkempfänger) Gebrauchsanweisung Somfy-Funkfernsteuerung (Handsender und Funkempfänger) Die Reichweite von Funksteuerungen wird durch die gesetzlichen Bestimmungen für Funkanlagen und durch bauliche Gegebenheiten begrenzt.

Mehr

Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15

Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15 Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15 Inhalt 1 Hinweise 2 1.1 Haftungshinweise 2 1.2 Bedienhinweise 2 1.3 Sicherheitshinweise 2 2 Optische und akustische Signale 2 3 Eingabeeinheiten

Mehr

PRODUKTHANDBUCH PROGRAMMIERTRANSPONDER 3067. Stand: Entwurf 2012 v02 basieren auf April 2007_V05.04.2007

PRODUKTHANDBUCH PROGRAMMIERTRANSPONDER 3067. Stand: Entwurf 2012 v02 basieren auf April 2007_V05.04.2007 Stand: Entwurf 2012 v02 basieren auf April 2007_V05.04.2007 Stand: Mai 2012 2 Inhaltsverzeichnis 1 SICHERHEITSHINWEISE...3 2 EINLEITUNG...3 3 SICHERUNGSKARTE...4 4 PROGRAMMIERHINWEISE...4 4.1 Erstprogrammierung...4

Mehr

Invert Mini. Anleitung Deutsch V 1.0 TheTubbieKilleR

Invert Mini. Anleitung Deutsch V 1.0 TheTubbieKilleR Invert Mini Anleitung Deutsch V 1.0 TheTubbieKilleR Alle Angaben sind ohne Gewähr!!! Ich übernehme keine Haftung für Schäden die ihr selber durch unsachgemäßes Werkeln an eurem Marker verursacht, oder

Mehr

Kaba Digitalzylinder Europrofil

Kaba Digitalzylinder Europrofil Kaba Digitalzylinder Europrofil Technologie LEGIC oder MIFARE Der Digitalzylinder im Europrofil ist ein digitaler Schliesszylinder, bei dem, nach der Identifikation eines berechtigten Mediums, das Schloss

Mehr

Austausch des Original Polaroid SprintScan 120 Eprom

Austausch des Original Polaroid SprintScan 120 Eprom Austausch des Original Polaroid SprintScan 120 Eprom Sicherheitshinweise! Trennen Sie als erstes alle Kabel vom Gerät. Öffnen Sie Ihren Polaroid SprintScan nie, solange dieser noch an die Stromversorgung

Mehr

Bestellhilfe für Kentix Online Schliesszylinder

Bestellhilfe für Kentix Online Schliesszylinder Bestellhilfe für Kentix Online Schliesszylinder! Einfache Auswahl des Online Türzylinders in zwei Schritten 1 2 RFID Online Knauf Profilzylinder entsprechend der Tür 1 RFID Online Knauf INNENTÜR oder AUSSENTÜR

Mehr

Aperio. Technische Informationen.

Aperio. Technische Informationen. Aperio. Technische Informationen. 2 System Aperio. Funktechnologie zur einfachen Erweiterung von Online-Zutrittskontrollsystemen. Die Anwendung der Aperio-Technologie ermöglicht die Erweiterung von Zutrittskontrollsystemen

Mehr

EX9. Drahtlose Funktastatur. Ver 1.3.

EX9. Drahtlose Funktastatur. Ver 1.3. a Visual Plus Corporation Company EX9 Drahtlose Funktastatur Ver 1.3 www.visual-plus.com Inhalt 1 Produktbeschreibung... 2 2 Technische Daten... 2 3 Montage... 3 4 Anschlussklemmen und Jumpereinstellungen...

Mehr

Packard Bell Easy Repair

Packard Bell Easy Repair Packard Bell Easy Repair EasyNote Serie MX Reparaturanleitung für die WLAN-Karte 7420190003 7420190003 Dokument Version: 1.0 - November 2007 www.packardbell.com Wichtige Sicherheitshinweise Bitte lesen

Mehr

Montageanleitung. Allgemeine Beschreibung...S. 2. Montageanweisung und Funktionen...S. 3. Einstellungen bei Funk-Reed-Kontakt...S.

Montageanleitung. Allgemeine Beschreibung...S. 2. Montageanweisung und Funktionen...S. 3. Einstellungen bei Funk-Reed-Kontakt...S. Art.-Nr.: Art.-Nr.: Montageanleitung Inhalt Allgemeine Beschreibung...S. Montageanweisung und Funktionen...S. Einstellungen bei Funk-Reed-Kontakt...S. Anschlussplan Funk-Reed-Kontakt...S. Anschlussplan

Mehr

Keystone OM13 3-Leiter-Karte für EPI-2 Installations- und Wartungsanleitung

Keystone OM13 3-Leiter-Karte für EPI-2 Installations- und Wartungsanleitung Nachfolgende Anleitungen und Hinweise müssen vor Einbau der Armatur vollständig gelesen und verstanden worden sein Inhaltsverzeichnis 1 Optionsmodul 13: 3-Leiter-Karte... 1 2 Einbau... 2 3 Einrichten des

Mehr

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Fernbedienung für Alarmsystem Einstellanleitung - German Sehr geehrter Kunde, In dieser Anleitung finden sie die Informationen und Tätigkeiten, die erforderlich

Mehr

SLS-A2 RFID-Schalteinrichtung

SLS-A2 RFID-Schalteinrichtung SLS-A2 RFID-Schalteinrichtung Kurzanleitung zur Installation und Inbetriebnahme Inhaltsverzeichnis 1. Anschlussplan...3 2. Einrichtung per Software...4 2.1 Ein-Türen-Lösung, Zylinder als Sperrelementersatz...4

Mehr

Bedienungsanleitung LivingColors Iris

Bedienungsanleitung LivingColors Iris Bedienungsanleitung LivingColors Iris Auspacken und Aufbauen Erste Schritte mit Ihren LivingColors Wenn Ihre LivingColors bei Ihnen Zuhause eintrifft, ist sie bereits mit der Fernbedienung verbunden. Sie

Mehr

Installationsanleitung SE-Doppelknaufzylinder 5345

Installationsanleitung SE-Doppelknaufzylinder 5345 D Installationsanleitung SE-Doppelknaufzylinder 5345 C59 502 109-H-0903-11311E INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 HINWEISE... 3 1 BESCHREIBUNG... 4 1.1 Technische Daten... 4 1.2 Lieferumfang...

Mehr

DoorLine T01/T02 Montage und Bedienung

DoorLine T01/T02 Montage und Bedienung DoorLine T01/T02 Montage und Bedienung Deutsche Telekom!" =============== Inhaltsverzeichnis Seite 1. Torstelle DoorLine T01/T02 1 2. Begriffserläuterungen 2 3. Voraussetzungen zur Installation 2 3.1 Gebrauchsbestimmung

Mehr

HANDBUCH PIN CODE TASTATUR 3068. Stand: Februar 2012

HANDBUCH PIN CODE TASTATUR 3068. Stand: Februar 2012 Stand: Februar 2012 2 1.0 ALLGEMEINES 4 1.1 Sicherheitshinweise 4 1.2 Produktbeschreibung 4 2.0 ÜBERSICHT ÜBER DIE FUNKTIONSWEISE 5 2.1 Funktionsübersicht 5 2.2 Betriebszustände 5 2.1 Bedienung 6 3.0 INBETRIEBNAHME

Mehr

ANLEITUNG ZUM PC-BAUSATZ

ANLEITUNG ZUM PC-BAUSATZ ANLEITUNG ZUM PC-BAUSATZ PC selber bauen ganz einfach mit und Dokumentation 2011 ELV Elektronik AG. Alle Rechte vorbehalten. Version 1.0 1 Anleitung zum PC-Bausatz Auf den folgenden Seiten wird erklärt

Mehr

Office Audio Player mini MP3. Bedienungsanleitung

Office Audio Player mini MP3. Bedienungsanleitung Office Audio Player mini MP3 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise 3 Hinweise für die SD Card 3 Sicherheitshinweise 4 Music on hold 4 Lieferumfang 5 Geräteansicht 5 Verbindung zur

Mehr

SOLAR. Bedienungsanleitung für elektronisches Hochsicherheitsschloss

SOLAR. Bedienungsanleitung für elektronisches Hochsicherheitsschloss SOLAR Bedienungsanleitung für elektronisches Hochsicherheitsschloss Gebäude Sicherheitstechnik Vertriebs GmbH, 34123 Kassel Solar (DE) Rev. 1.2 / 7-213 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise... 3 Funktionsübersicht

Mehr

INSTALLATIONSANLEITUNG

INSTALLATIONSANLEITUNG 8-2016 INSTALLATIONSANLEITUNG 2 DEUTSCH ENGLISH SICHERHEIT UND KORREKTER GEBRAUCH Um eine sichere und dauerhaft korrekte Funktion des Produktes gewährleisten zu können, sind die beigefügten Hinweise strikt

Mehr

Bedienung der ESN-Sicherheitsfunktion

Bedienung der ESN-Sicherheitsfunktion Bedienung der ESN-Sicherheitsfunktion Über ESN Dieses Laufwerk ist mit ESN (Sicherheitsnetzwerk Eclipse) ausgestattet. Zur Aktivierung der ESN- Funktion ist eine im Voraus aufgezeichnete Musik-CD (Key

Mehr

Untersuchungseinheit HS-2010

Untersuchungseinheit HS-2010 Untersuchungseinheit HS-2010 Gebrauchsanweisung Inhaltsverzeichnis Seite Sicherheitshinweis 3 Allgemeines 3 Bestimmungsgemäße Verwendung 3 Gerätesicherheit 3 Aufstellung 3 Gerätebeschreibung 4 Aufbau der

Mehr

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner ist für Unterputzmontage in 55mm

Mehr

Therme. Therme. Behältertausch. Version 03 - Mai 2013

Therme. Therme. Behältertausch. Version 03 - Mai 2013 Therme Behältertausch Version 0 - Mai 0 Wasserkomfort_Therme_schr_, Seite Copyright by Truma Gerätetechnik, Putzbrunn Technische Änderungen vorbehalten Einbausituation und Begriffe: () Therme () Warmluftrohre

Mehr

DLC-Lesemodule. prox / LEGIC / mifare. Leistungsmerkmale

DLC-Lesemodule. prox / LEGIC / mifare. Leistungsmerkmale DLC-Lesemodule prox / LEGIC / mifare Der DLC-Zylinder aus der Produktfamilie DLC/DLF ist eine auf einen Türzylinder minimierte, autonome Zutrittskontrolle für berührungslose Ausweise und Transponder. Diese

Mehr

Speichermodule Benutzerhandbuch

Speichermodule Benutzerhandbuch Speichermodule Benutzerhandbuch Copyright 2009 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Hewlett-Packard ( HP ) haftet ausgenommen für die Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder nach dem

Mehr

Einbauanleitung DM7020HD Buntes Display Kit

Einbauanleitung DM7020HD Buntes Display Kit Einbauanleitung DM7020HD Buntes Display Kit Vielen Dank Wir freuen uns, dass Sie sich für eines unserer Produkte entschieden haben und wünschen Ihnen viel Spaß damit. Für weitere innovative Produkte besuchen

Mehr

Produktkatalog. Starter-System. The finest in keyless security.

Produktkatalog. Starter-System. The finest in keyless security. Produktkatalog. Starter-System The finest in keyless security. OHNE SCHLÜSSEL ÖFFNEN UND SCHLIESSEN: EINFACH PER FUNK! HÄNGEN SIE IHRE ALTEN SCHLÜSSEL AN DEN NAGEL,... Bei mechanischen Schließanlagen kann

Mehr

Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung

Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung 73-1 - 5978 23764 ABB i-bus EIB UP-LCD-Display 6136-24-500 für UP-Busankoppler 6120 U-500 Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung Inhalt Wichtige Hinweise Fig. 1 / Gesamtansicht

Mehr

Leitfaden zum Zerlegen und Reinigen einer Saeco Brühgruppe

Leitfaden zum Zerlegen und Reinigen einer Saeco Brühgruppe Leitfaden zum Zerlegen und Reinigen einer Saeco Brühgruppe Vorwort: Dies ist ein von mir erstellter Leitfaden zum Zerlegen und Reinigen einer Saeco Brühgruppe. Die Bilder sind von der Brühgruppe einer

Mehr

Flexibilität im Objekt durch elektronische Zutrittsorganisation

Flexibilität im Objekt durch elektronische Zutrittsorganisation Flexibilität im Objekt durch elektronische Zutrittsorganisation Winkhaus, Halle 10 Stand 10-B04 Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG Dr. Volker Brink, Leiter Winkhaus Produktmanagement Zutrittsorganisation Zutrittsorganisation

Mehr

E S - M P 3 Einbauanleitung. 17 -Monitor-Panel STAND: FEBRUAR 2010

E S - M P 3 Einbauanleitung. 17 -Monitor-Panel STAND: FEBRUAR 2010 E S - M P 3 Einbauanleitung 17 -Monitor-Panel STAND: FEBRUAR 2010 Lieferumfang 2x Monitor-Haltebleche (2) 1x Halteblech für die linke Seite des 17 -Monitor-Panels (4) 1x Halteblech für die rechte Seite

Mehr

iloq Privus Bedienungsanleitung Schließanlagen Programmierung Version 1 - Copyright 2013

iloq Privus Bedienungsanleitung Schließanlagen Programmierung Version 1 - Copyright 2013 iloq Privus Schließanlagen Programmierung Version 1 - Copyright 2013 Kurth Electronic GmbH Kommunikations- & Sicherheitssysteme / Im Scherbental 5 / 72800 Eningen u. A. Tel: +49-7121-9755-0 / Fax: +49-7121-9755-56

Mehr

CamRanger PT Hub & MP- 360 Kurzanleitung

CamRanger PT Hub & MP- 360 Kurzanleitung CamRanger PT Hub & MP- 360 Kurzanleitung Systemvoraussetzungen Zur Verwendung des CamRanger PT Hub mit einem motorisiertem Stativkopf wird ein CamRanger zur Steuerung benötigt. Stellen Sie sicher, dass

Mehr

Mini-Backofen Modell: MB 1200P

Mini-Backofen Modell: MB 1200P Mini-Backofen Modell: MB 1200P Bedienungsanleitung Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme sorgfältig durch und heben Sie diese für späteren Gebrauch gut auf. Sicherheitshinweise - Diese

Mehr

LockerLock Schließgehäuse

LockerLock Schließgehäuse LockerLock Schließgehäuse Achtung! ÕVor Inbetriebnahme (Zuweisung von Keys) unbedingt den Abschnitt "Inbetriebnahme" dieser Anleitung durchlesen. Einsatzbereich Der Möbelverschluss LockerLock wird als

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG SPY RF TH

BEDIENUNGSANLEITUNG SPY RF TH BEDIENUNGSANLEITUNG SPY RF TH ÜBERSICHT I. EINLEITUNG 1 AUSSTATTUNG II. III. IV. PRÄSENTATION 1 INSTALLATION DES WANDHALTERS HINWEISE ZUR INSTALLATION 1 STÖRUNGS URSACHEN 2 INSTALLATIONSANWEISUNG 3 DISPLAY

Mehr

EKS 42 Mega / EKS 50 Mega

EKS 42 Mega / EKS 50 Mega Zutrittskontrolle EKS 4 Mega / EKS 5 Mega Zutrittskontrollsystem Beschreibung Das System besteht aus einer Zentraleinheit, dem EKS Mega, und mehreren MegaBeans, die innerhalb eines Tableaus, Paneels o.

Mehr

15-TSB-340 Technisches Service-Merkblatt

15-TSB-340 Technisches Service-Merkblatt 15-TSB-340 Technisches Service-Merkblatt Beschreibung: STATIM G4 & HYDRIM G4 zeigt leeren Bildschirm. Dieses technische Merkblatt informiert Sie über Meldungen, dass der LCD-Bildschirm der Anlagen HYDRIM

Mehr

Checkliste und Problemlösung für Markisen

Checkliste und Problemlösung für Markisen Checkliste und Problemlösung für Markisen Vers. 1.4-2014 Problem: Motor funktioniert nicht Überprüfen Sie zunächst die Motorfunktion wie folgt: Stecker aus der Steckdose ziehen. Ca. 20 Sekunden warten.

Mehr

Einführung BLACKBURN ATOM 2

Einführung BLACKBURN ATOM 2 BLACKBURN ATOM 1 Einführung Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres neuen Blackburn Atom Fahrradcomputers. Blackburn Fahrradcomputer werden ausschließlich aus hochwertigen Materialien, sowie unter höchsten

Mehr

Installationsanweisungen für das Kodak Enhanced Printer Accessory zur Verwendung mit Kodak Scannern der i5000 Serie

Installationsanweisungen für das Kodak Enhanced Printer Accessory zur Verwendung mit Kodak Scannern der i5000 Serie A-61682_de Teilenr. 5K3752 Installationsanweisungen für das Kodak Enhanced Printer Accessory zur Verwendung mit Kodak Scannern der i5000 Serie Im Folgenden sind die Anweisungen für die Installation des

Mehr

Bauanleitung Duinocade Rev A. Duinocade. Bauanleitung. H. Wendt. Übersetzung der englischen Version. 1 of 8

Bauanleitung Duinocade Rev A. Duinocade. Bauanleitung. H. Wendt. Übersetzung der englischen Version. 1 of 8 Duinocade Bauanleitung by H. Wendt Rev. Datum A 2014-09-15 Beschreibung Übersetzung der englischen Version 1 of 8 Folgende Werkzeuge und Hilfsmittel werden benötigt: Werkzeuge: Elektroniklötkolben / Lötstation

Mehr

Neuheiten 2015. Handhaben

Neuheiten 2015. Handhaben Neuheiten 2015 Handhaben KOMPO-Scan KOMPO-Scan Nie mehr ohne Schlüssel aus dem Haus! KOMPO-Scan ist das innovative Fingerscanner-Set für den privaten Hauseingang. Funktionsbeschreibung: Über die biometrische

Mehr

PASSIVE SMART CARD-TECHNOLOGIE IDENTIFIKATIONSMEDIEN UND DEREN PROGRAMMIERUNG SIMONS VOSS 69

PASSIVE SMART CARD-TECHNOLOGIE IDENTIFIKATIONSMEDIEN UND DEREN PROGRAMMIERUNG SIMONS VOSS 69 PASSIVE SMART CARD-TECHNOLOGIE IDENTIFIKATIONSMEDIEN UND DEREN PROGRAMMIERUNG SIMONS VOSS 69 70 PASSIV-TECHNOLOGIE IDENTIFIKATIONSMEDIEN UND PROGRAMMIERUNG SMART CARDS SMART TAGS G1 G2 Seit neuestem bietet

Mehr

Der Aufbau der Uhr ist sehr einfach, weil nur sehr wenige Bauteile eingelötet werden müssen.

Der Aufbau der Uhr ist sehr einfach, weil nur sehr wenige Bauteile eingelötet werden müssen. Der Aufbau der Uhr ist sehr einfach, weil nur sehr wenige Bauteile eingelötet werden müssen. Sie benötigen folgende Bauteile um die IN-18 Blue Dream Nixie Clock aufzubauen: Menge Teil Beschreibung 1 BRD1

Mehr

Clever schließen ohne Schlüssel.

Clever schließen ohne Schlüssel. Clever schließen ohne Schlüssel. Die genial einfache Komplett-Lösung Hängen Sie Ihre alten Schlüssel an den Nagel, für Bei mechanischen digitales Schließanlagen Schließen. kann ein Warum verlorener Sie

Mehr

Abt. Fliethomatic Stand: 11. November 2003 Seite 1 von 6

Abt. Fliethomatic Stand: 11. November 2003 Seite 1 von 6 Kurzbeschreibung Zutrittskontrolle auf Transponderbasis für Genius / Fliethomatic Verdrahtungsvorschlag Abt. Fliethomatic Stand: 11. November 2003 Seite 1 von 6 Antenne (Leseeinheit) Die Antenne (Leseeinheit,

Mehr

Produktinformation Elektronischer Knaufzylinder Stand-Alone Set BCM 811-003-AABB / BCM 817-003-AABB

Produktinformation Elektronischer Knaufzylinder Stand-Alone Set BCM 811-003-AABB / BCM 817-003-AABB Produktinformation Elektronischer Knaufzylinder Stand-Alone Set BCM 811-003-AABB / BCM 817-003-AABB 2 Inhaltsverzeichnis Lieferumfang... 4 Einleitung... 5 Hinweise zur Produktinformation... 5 Verwendete

Mehr

Mechatronisches Schließsystem SE

Mechatronisches Schließsystem SE Das SE-Schloss Der neue Zutrittspunkt des mechatronischen Schließsystems SE Herzlich Willkommen im 2 Sicherheit flexibel und ökonomisch Produktvielfalt: Energieeffizient: Wirtschaftlich: Für jeden Anwendungsfall

Mehr

Einbauanleitung beleuchteter Schaltknauf in Seat Altea

Einbauanleitung beleuchteter Schaltknauf in Seat Altea Einbauanleitung beleuchteter Schaltknauf in Seat Altea Zutaten: einen Schaltknauf der Firma INNOVATIV CAR-TECH (http://www.ict-schaltknauf.de) Leider gibt es noch keinen kompletten Schaltknauf inkl. Manschette

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Chess DiSEqCä Rotor. Bedienungsanleitung

Chess DiSEqCä Rotor. Bedienungsanleitung by Max communication GmbH WWW.max-communication.de Siemensstr.53 25462 Rellingen Tel.:(04101) 6060-0 Fax:04101) 6060-999 Verehrter Anwender, Gratulation! Sie sind jetzt Besitzer des Chess DiSEqC Rotors.

Mehr

NACH DEM AUSPACKEN IHRES TRESORS FINDEN SIE IM STYROPORSCHUTZ FÜR DIE TÜR:

NACH DEM AUSPACKEN IHRES TRESORS FINDEN SIE IM STYROPORSCHUTZ FÜR DIE TÜR: 1250 INSTRUCTIONS 12.06.07/JRS/DIR BEDIENUNGSANLEITUNG SERIE 1250 NACH DEM AUSPACKEN IHRES TRESORS FINDEN SIE IM STYROPORSCHUTZ FÜR DIE TÜR: ZWEI NOTSCHLÜSSEL (DIESE SCHLÜSSEL MÜSSEN AN EINEM SICHEREN

Mehr

führen Sie (1x) Bolzen-Platte mit (1x) PVC Unterleg-Block ein, wie vorher in Schritt 4 beschrieben, (Bild 8). Markieren Sie die Position der Bolzen-Pl

führen Sie (1x) Bolzen-Platte mit (1x) PVC Unterleg-Block ein, wie vorher in Schritt 4 beschrieben, (Bild 8). Markieren Sie die Position der Bolzen-Pl Montageanleitung Trittbretter Mercedes Benz ML350 2012- Teile Liste: Menge Bezeichnung Menge Bezeichnung 1x Trittbrett Fahrerseite / links 6x Sicherungsscheibe 12mm 1x Trittbrett Beifahrerseite / rechts

Mehr

Betriebsanleitung. Osapparat PICCOLO III

Betriebsanleitung. Osapparat PICCOLO III Tel: 0043/(0)1/813-97-16 FAX: 0043/(0)1/813-97-16-75 Betriebsanleitung Osapparat PICCOLO III Jetzt wird auch bei Ihnen geäst! Werter Kunde: Sie haben Sich mit dem PICCOLO III für ein sehr zuverlässiges,

Mehr

RX 180/4 (RX-40) 40-KANAL FUNKEMPFÄNGER INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG (VERSION 1.1)

RX 180/4 (RX-40) 40-KANAL FUNKEMPFÄNGER INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG (VERSION 1.1) RX 180/4 (RX-40) 40-KANAL FUNKEMPFÄNGER INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG (VERSION 1.1) Bitte lesen Sie die vorliegende Anleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Produkt installieren. 1. Bestimmungsgemäße

Mehr

Bedienungsanleitung. SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr.

Bedienungsanleitung. SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr. Bedienungsanleitung SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr. Wir entwerfen und stellen unsere Uhren mit größter Sorgfalt und Aufmerksamkeit fürs Detail her. Unsere

Mehr

iloq D10x.xxx.SB Schließzylinder Montage- und Pflegeanleitung

iloq D10x.xxx.SB Schließzylinder Montage- und Pflegeanleitung iloq D0x.xxx.SB Schließzylinder Montage- und Pflegeanleitung Vor der Montage ) Diese Anleitung sollte bei der Montage sorgfältig befolgt werden. ) Die Montageanleitung ist vom Monteur an den Nutzer weiterzugeben.

Mehr

Ausbau des ENR Kompressors und Wechsel des QSV

Ausbau des ENR Kompressors und Wechsel des QSV Ausbau des ENR Kompressors und Wechsel des QSV Zum Wechseln wird benötigt: Ratschenkasten 13-er Nuss, 5mm oder 6mm Gabelschlüssel. Bohrmaschine, 6mm Stahlbohrer- 1. Als erstes muss die ENR abgeschaltet

Mehr

Die Egardia Basis Alarmanlage und den Egardia Sicherheitsservice aktivieren Sie während der Installation einfach online.

Die Egardia Basis Alarmanlage und den Egardia Sicherheitsservice aktivieren Sie während der Installation einfach online. Egardia Basisalarmanlage Startpaket, mit dem Sie Ihr Haus schnell und einfach gegen Einbruch sichern. Sie können diese Basis Alarmanlage einfach auf bis zu 70 kabellose Zubehörteile erweitern. Die Egardia

Mehr

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung 22/12 /2014 (01) Übersicht 1. Technische Daten 2. Laden des AMG-Akku 3. Funktionen der Fernbedienung 4. Anschluss der DC-Steckverbindung 5. Einstellen

Mehr

NASS & TROCKEN AKKU-HANDSTAUBSAUGER MM 5913

NASS & TROCKEN AKKU-HANDSTAUBSAUGER MM 5913 NASS & TROCKEN AKKU-HANDSTAUBSAUGER MM 5913 Netzadapter.. TUV PRODUCT SERVICE BEDIENUNGSANLEITUNG Bitte lesen Sie vor Inbetriebnahme und Gebrauch diese Anweisung aufmerksam durch. geprüfte Sicherheit LIEBE

Mehr

Umbau des Navigationssystems vom E38 (7er BMW) von MK1 auf MK3 (MK4 gleich)

Umbau des Navigationssystems vom E38 (7er BMW) von MK1 auf MK3 (MK4 gleich) Umbau des Navigationssystems vom E38 (7er BMW) von MK1 auf MK3 (MK4 gleich) Nachdem ich viele Umbauanleitungen gelesen habe und keine IMHO der Sache wirklich gerecht wird, versuche ich mich auch mal. Bemerkungen:

Mehr

Betriebsanleitung Rückfahrvideosystem 7Zoll Funk

Betriebsanleitung Rückfahrvideosystem 7Zoll Funk Betriebsanleitung Made in China Importiert durch 87372 Rückfahrvideosystem 7Zoll Funk Bitte lesen Sie dieses Handbuch vor der Inbetriebnahme des Geräts und halten Sie sie es für späteres Nachschlagen bereit.

Mehr

Clever schliessen. für digitales Schließen. Warum Sie jetzt mit dem Starter-System auf Zutrittsmanagement

Clever schliessen. für digitales Schließen. Warum Sie jetzt mit dem Starter-System auf Zutrittsmanagement Clever schliessen Die genial einfache Komplett-Lösung ohne Schlüssel. für digitales Schließen. Warum Sie jetzt mit dem Starter-System auf Zutrittsmanagement elektronisches Schliessen umsteigen sollten.

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-B Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

Notleuchten. Europäische Fassung

Notleuchten. Europäische Fassung Notleuchten Europäische Fassung IK10 IP 68 69K Spezialist 1m für technische Beleuchtung LED mm Sammode ist Spezialist für technische Beleuchtung und seit 1927 aktiver Partner für die Industrie. Unsere

Mehr

Bedienungsanleitung LCU-mini (Art.Nr.: )

Bedienungsanleitung LCU-mini (Art.Nr.: ) Bedienungsanleitung LCU-mini (Art.Nr.: 61162-40) Features: 1 x RC - Eingang 1x durchgeschleifter RC Eingang (=RC-OUT, wie V-Kabel) 1 x ECU - Eingang, Daten sowie Stromversorgung (8-pol. Stecker) 2 x getrennte

Mehr

Ferngesteuerter 4 Kanal Hubschrauber Apache Ah64 2,4 Ghz. Bedienungsanleitung

Ferngesteuerter 4 Kanal Hubschrauber Apache Ah64 2,4 Ghz. Bedienungsanleitung Ferngesteuerter 4 Kanal Hubschrauber Apache Ah64 2,4 Ghz style your life AAF GmbH Kuckuckstr. 30 // 82237 Wörthsee web: www.trendy-planets.de // mail: service@trendy-planets.de trendy planets ist eine

Mehr

- Die Kerben an der Vergasernadel werden von oben gezählt. Also nicht unten von der Spitze anfangen zu zählen!

- Die Kerben an der Vergasernadel werden von oben gezählt. Also nicht unten von der Spitze anfangen zu zählen! Allgemeines: - Die Größe der Düsen steht auf den Düsen drauf(siehe Bild 1). - Die Kerben an der Vergasernadel werden von oben gezählt. Also nicht unten von der Spitze anfangen zu zählen! - Die Drosslungsart

Mehr

Produktinformation. Einbau-Ruf-Relais TRE1-EB/1

Produktinformation. Einbau-Ruf-Relais TRE1-EB/1 Produktinformation Einbau-Ruf-Relais TRE1-EB/1 Inhaltsverzeichnis Lieferumfang...2 Einleitung...2 Hinweise zur Produktinformation... 2 Verwendete Symbole für Warnhinweise... 3 Weitere verwendete Symbole

Mehr

PRODUKT - INFORMATION

PRODUKT - INFORMATION PRODUKT - INFORMATION Funk-Fingerscan und Funk-Transponderleser mit flacher Edelstahlblende Beschreibung Ergänzend zu unserer Palette der funkgesteuerten Zutrittskontrollsysteme bieten wir zukünftig unsere

Mehr

Packard Bell Easy Repair

Packard Bell Easy Repair Packard Bell Easy Repair Hard Disk Drive Wichtige Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie sämtliche Anleitungen sorgfältig durch, ehe Sie mit der Reparatur beginnen, bei der Sie die unten stehenden Verfahren

Mehr

Horst zu Jeddeloh Meisenweg Winsen/Luhe Bedienungsanleitung. Tischbohrmaschine

Horst zu Jeddeloh Meisenweg Winsen/Luhe  Bedienungsanleitung. Tischbohrmaschine Horst zu Jeddeloh Meisenweg 5 21423 Winsen/Luhe www.zujeddeloh.de Bedienungsanleitung Tischbohrmaschine Z1 Vor der Anwendung a) Wenn Sie eine Wartung oder einige Einstellungen vornehmen wollen, entfernen

Mehr

HVSP Fusebit Programmer von guloshop.de

HVSP Fusebit Programmer von guloshop.de HVSP Fusebit Programmer von guloshop.de Seite 1 Version 0.0 2012-10-24 HVSP Fusebit Programmer von guloshop.de Funktionsumfang Willkommen beim HVSP Fusebit Programmer! Wie der Name bereits verrät, können

Mehr

1. Merkmale GEBRAUCHS- ANLEITUNG. Funkempfänger Platine RTS. Platine RTS. Funkempfänger Platine RTS

1. Merkmale GEBRAUCHS- ANLEITUNG. Funkempfänger Platine RTS. Platine RTS. Funkempfänger Platine RTS Funkempfänger Platine RTS GEBRAUCHS- ANLEITUNG Damit Sie die Vorzüge Ihres Funkempfängers Platine RTS optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen

Mehr

FUMK50020 Secvest Mini-Funk-Öffnungsmelder

FUMK50020 Secvest Mini-Funk-Öffnungsmelder FUMK50020 Secvest Mini-Funk-Öffnungsmelder DE Installationsanleitung Mini-Funk-Öffnungsmelder 14 Version 1.0 390350 09-2014 - 2 - Inhalt Vorwort...- 4 - Batteriewarnhinweise...- 5 - Sicherheitshinweise...-

Mehr

Bastelset "Hexapod Monster" Bediienungsanlleiitung Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde, um den

Mehr

Türschlosselektronik

Türschlosselektronik NEU! Zutritt via App Machen Sie Ihr Smartphone zum Schlüssel! Ab Seite 37 Türschlosselektronik Individuell. Optimal. Erweiterbar. Genial. Einfach. Elektronisch. www.burg.biz 35 Übersicht Elektronische

Mehr

ELEKTRONISCHE ZEITSCHALTUHR ZUM ANSCHLUSS AN DEN WASSERHAHN

ELEKTRONISCHE ZEITSCHALTUHR ZUM ANSCHLUSS AN DEN WASSERHAHN ELEKTRONISCHE ZEITSCHALTUHR ZUM ANSCHLUSS AN DEN WASSERHAHN Bedienungsanleitung www.rainbird.eu 17 ZEITSCHALTUHR ZUM ANSCHLUSS AN DEN WASSERHAHN RAIN BIRD WTA 2875 1. EINFÜHRUNG: Danke, dass Sie sich für

Mehr

Produktkatalog. Intelligente Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen

Produktkatalog. Intelligente Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen Produktkatalog Intelligente Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen Schließen ohne Schlüssel ist die konsequente Entscheidung für mehr Komfort und Sicherheit. Bei Autos ist das Auf- und Zuschließen

Mehr

Vor der ersten Inbetriebnahme: Bitte lesen Sie die Gebrauchsanleitung aufmerksam durch.

Vor der ersten Inbetriebnahme: Bitte lesen Sie die Gebrauchsanleitung aufmerksam durch. Bedienungsanleitung Schermaschine PET CLIPPER CP-3550 Vor der ersten Inbetriebnahme: Bitte lesen Sie die Gebrauchsanleitung aufmerksam durch. Inhalt: Schermaschine Pet Clipper CP-3550 Ladegerät 3, 6, 9,

Mehr

Rundum sicher. Mit einem einzigen Schlüssel

Rundum sicher. Mit einem einzigen Schlüssel Rundum sicher. Mit einem einzigen Schlüssel Schließanlage Mechatronik Zutrittskontrolle Scharfschaltung Alarmanlage Zeiterfassung Key Safe KESO KEKcombi Schlüssel Mechatronik-Technologie bis zu 3 Transponder

Mehr