Version 1.11 / Fragen und Antworten [FRAGEN UND ANTWORTEN RUND UM DEN KAUF UNSERER WARENKÖRBE]

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Version 1.11 / 03.2010. Fragen und Antworten [FRAGEN UND ANTWORTEN RUND UM DEN KAUF UNSERER WARENKÖRBE]"

Transkript

1 Version 1.11 / Fragen und Antworten [FRAGEN UND ANTWORTEN RUND UM DEN KAUF UNSERER WARENKÖRBE]

2 Welche Preisdifferenz liegt bei den Warenkörben zwischen An und Verkauf? Unter normalen Marktbedingungen entsteht zwischen dem An und Verkaufspreis eine Preisdifferenz in Höhe von 14.75%. Dies ist im Metallhandel üblich. Weitere Beispiele und Vergleiche für Kosten: Postbank: (Stand , Quelle Münze/Barren Nennwert Metall Gewicht Ankauf Verkauf Spread Agio Barren Gold 1,0 g 16,50 37,75 77,65 % 76,36 % Barren Gold 5,0 g 105,75 129,50 22,46 % 21,00 % LB Baden Württemberg Münze/Barren Nennwert Metall Gewicht Ankauf Verkauf Spread Agio Barren Gold 1,0 g 19,00 31,00 63,16 % 44,83 % Barren Gold 5,0 g 103,00 129,00 25,24 % 20,53 % Barren Silber 1000 g 306,00 509,00 66,44 % 60,62 % Barren Silber 5000 g 1.535, ,35 60,09 % 54,99 % Fondskosten TER in Prozent p.a. des Fondsguthabens M&G Global Leaders A GB ,84% p.a. M&G Global Basics A GB ,00% p.a. DWS Global Value LU ,49% p.a. DWS Akkumula DE ,45% p.a. Fidelity PS Growth LU ,44% p.a. JPM Europe Equity A Dist LU ,90% p.a. JPM Europe Strategic Value A LU ,90% p.a. First Private Europa Aktien ULM DE ,57% p.a. Fidelity European Aggressive A LU ,00% p.a. H&A Lux Equities Value Invest B LU ,95% p.a. SEB Europafonds DE ,93% p.a. Threadneedle European Select 1 GB ,78% p.a. DWS Europäische Aktien Typ 0 DE ,70% p.a. Threadneedle European 1 GB ,77% p.a. JPM Euroland Equity A Dist LU ,90% p.a. Schroder Euro Equity A acc LU ,97% p.a. Templeton Euroland A (acc) LU ,86% p.a. Kostenquoten von Lebens und Rentenversicherungen (Auszug) Quelle: Jahresbericht des BaFin Inter Risk Lebensversicherung 16,63% Alte Leipziger 24,24% Münchner Verein 34,62% Württembergische 38,79% Condor Lebensversicherung AG 39,43% LV ,48% Aspecta Lebensversicherung AG 39,88% HDI Lebensversicherung AG 41,63% HUK COBURG Lebensversicherung AG 42,51% COSMOS Lebensversicherung AG 44,88% Volkswohlbund Lebensversicherung a.g. 49,51% ASSTEL 49,72% Öffentliche Lebensversicherungsanstalt Oldenburg 57,85% Allianz 59,35% Neue Leben 62,59% Karstadt Quelle 64,78% Aachener und Münchener 68,77% Karlsruher Lebensversicherung AG 69,03% R + V 75,50% Helvetia Schweizerische Lebensversicherung AG 78,50% CIV Lebensversicherung AG 85,74% BHW Lebensversicherung AG 88,36% Volksfürsorge 88,75% Gothaer Lebensversicherung AG 89,96% Hanse Merkur 90,07% WWK 98,39% LVW 107,47% Hannoversche Leben 102,99% BRANCHENDURCHSCHNITT 68,25% Seite 2

3 Was bedeutet: Die SMH Schweizerische Metallhandels AG kann den Kunden über gute Verkaufschancen seiner Metalle informieren? Sie sind Eigentümer von 6 strategischen Metallen. Diese Metalle werden von ca. 80% der Schlüsselindustrie benötigt. Wenn Lieferengpässe auf dem Metallmarkt entstehen, dann versuchen Industriebetriebe natürlich die zur Produktion dringend notwendigen Metalle von allen nur möglichen Quellen zu kaufen um ihre Produktion zu sichern. So werden Industriebetriebe auch an die SMH herantreten um ein konkretes Kaufangebot für ein oder mehrere Metalle abzugeben. Die SMH prüft dieses Angebot und tritt an Sie, den Eigentümer der Metalle mit der Frage heran Sie, ob Sie Ihre Metalle an den anfragenden Industriebetrieb veräußern möchten. Wenn Sie damit einverstanden sind bestätigen Sie Ihre Verkaufsabsicht durch eine schriftliche Willenserklärung. Den erzielten Verkaufspreis erhalten Sie nach Abzug aller Kosten erstattet. Werden die Warenkörbe einzeln je Kunde zugeordnet und mit entsprechender Kennzeichnung gelagert? Die Metalle eines jeden Warenkorbes werden ihrer Gewichtung entsprechend abgepackt und in UN zugelassenen Verpackungen verstaut. Als Kunde der SMH Schweizerische Metallhandels AG erhalten Sie nach Auftragsabwicklung Ihre persönliche Eigentumsurkunde auf der, je nach Anzahl der von Ihnen gekauften Warenkörbe, eine oder mehrere Zuordnungs Nummern aufgedruckt sind. Diese Zuordnungsnummer setzt sich aus 2 Teilen zusammen. Der erste Teil besteht aus der Auftragsnummer. Auf Grund dieser Auftragsnummer können wir alle auftragsrelevanten Daten in unserer EDV nachvollziehen. Der zweite Teil der Zuordnungs Nummer besteht aus der so genannten Projekt Nummer Sie beginnt immer mit einem Buchstaben gefolgt von einer Zahlenfolge. Die Projekt Nummer findet sich unter anderem auf den Verpackungen wieder. Somit weiß man sofort, wo sich im Lager Ihre Metalle befinden. Die Projekt Nummer sehen Sie hier auf dem Bild rot umkreist. Kann ich meine Metalle auch an andere Metallhändler verkaufen? Die Metalle sind Ihr Eigentum, Sie entscheiden eigenständig wann und an wen Sie verkaufen möchten. In der Regel verkauft die SMH Schweizerische Metallhandels AG in Ihrem Auftrag die Metalle weiter. Das ist normalerweise die kostengünstigste Variante. Wir wissen, dass Ihre Metalle echt sind und die angegebenen Reinheiten besitzen. Außerdem besitzen wir hervorragende Verbindungen. Bei Verkauf über einen anderen Händler ist unter Umständen eine sehr kostspielige Analyse notwendig. Aber schlussendlich steht es Ihnen natürlich frei Ihre Metalle selbst an oder über einen anderen Händler zu veräußern. Seite 3

4 Wenn ich schon über 55 Jahre alt bin, lohnt es sich dann für mich überhaupt noch mein Vermögen in strategische Metalle anzulegen und wenn ja, wie viel Prozent meines Vermögens sollte ich dann anlegen? Entscheidend für die Investition ist nicht Ihr Lebensalter, sondern zum einen Ihr Anlagehorizont und zum anderen Ihre persönliche Vermögenssituation. Da strategische Metalle unserer Meinung nach kein Spekulationsobjekt darstellen, sollten Sie einen mittelfristigen Anlagehorizont von fünf, besser aber von sieben bis zehn Jahren oder noch länger akzeptieren. Wieviel Prozent Ihres Gesamtportfolios Sie investieren können, sollten Sie mit einem qualifizierten Berater besprechen, der Ihren Lebenszyklus, sowie Ihre Einnahme und Vermögenssituation mit Ihnen analysiert. Ich bin bereits in Rente. Lohnt es sich für mich noch strategische Metalle zu kaufen oder sollte ich lieber Silber erwerben? Silber ist ein börsennotiertes Edelmetall. Ein Großteil der jährlichen Silberproduktion wird von der Industrie verwendet. Insofern kann es eine Ergänzung zusätzlich zu Ihrem Kauf von strategischen Metallen darstellen. Gibt es einen Metall Warenkorb, oder in einer in Planung, den ich auch bei mir zu Hause lagern kann? Sie können Ihren Metall Warenkorb auch bei sich zu Hause sachgerecht lagern. Bedenken Sie aber bitte, dass beim Verkauf an einen Händler sehr kostenintensive Analysen erstellt werden. Hinzukommen die Kosten der Umsatzsteuer in Höhe von derzeit 19%, die Ihren möglichen Ertrag drastisch mindern werden. Des weiteren besteht natürlich das Verlustrisiko durch Diebstahl usw. Wie werden Investitionen in strategische Metalle in den Risikotabellen eingestuft? Stellen sie eher ein geringes, mittleres oder hohes Risiko als Anlageform dar? Oder anders gefragt sind Investitionen in strategische Metalle mehr für risikoscheue oder risikoliebende Anleger gedacht? Es existieren keine Risikotabellen für strategische Metalle, da es sich hier nicht um ein Finanzprodukt, sondern um eine reine Handelsware handelt. Sie sind zu 100% Eigentümer Ihrer Metalle. Deshalb tragen Sie kein Emittenten Risiko wie beispielsweise bei Rentenpapieren, Zertifikaten u.s.w. Sie tragen auch kein Insolvenzrisiko wie das bei Investitionen in z.b. Aktien, Aktien, Misch, Dachfonds oder Fondspolicen der Fall ist. Sie selbst entscheiden, ob und wann Sie verkaufen möchten. Der Marktpreis am Verkaufstag abzüglich Ihres Einstandspreises und unseres Abschlages ergibt Ihren steuerfreien Gewinn oder Verlust. Dennoch sollten Sie mit einem Berater Ihre persönliche Risikostruktur analysieren und Ihre Investition auf Ihren Lebenszyklus abstimmen. Seite 4

5 Wozu brauche ich einen Berater für strategische Metalle? Kann ich nicht auch unbesorgt direkt bei SMH Schweizerische Metallhandels AG einkaufen? Sie könnten natürlich auch direkt bei uns einkaufen. Ein Kauf von strategischen Metallen hat viele Aspekte. Investitionen und Käufe jeglicher Art berühren immer Ihre persönliche Vermögenssituation, also die Essenz Ihrer Arbeit und Einnahmen. Wir erachten eine sorgfältige Würdigung aller Ihrer Aspekte für dringend geboten. Unsere Berater sind der Schlüssel dieses Sorgfaltsprinzips. Gibt es Berater für strategische Metalle, die mich regelmäßig darüber informieren wie sich der Markt entwickelt? Bekomme ich von ihm auch Hinweise, wann es sich lohnt neue Warenkörbe zu erwerben. Falls diese Berater verfügbar sind wie finde ich diese und was kostet es mich eine durchgehende unregelmäßige aber wichtige Betreuung zu bekommen. Gibt es hierbei eventuell verschiedene Tarife und Kosten bei unterschiedlicher Betreuungsintensität? Unser Ziel ist es unsere Kunden auf höchstem Informationsniveau zu halten und zwar zeitschonend und ohne Sie überzustrapazieren. Dazu gehören natürlich auch Hinweise auf günstige Kauf oder Verkaufsgelegenheiten. Jeder unserer Berater vertritt beruflich den gleichen Anspruch und strebt wie wir eine langfristige Beziehung mit Ihnen an. Wir schlagen Ihnen gern einen Berater in Ihrer Nähe vor. Es entstehen Ihnen in keinem Fall zusätzliche Kosten durch Betreuungs oder Beratungsleistungen. Ich bin Eigentümer eines oder mehrerer Warenkörbe. Wie oft sollte ich mich über strategische Metalle informieren? Erhalte ich alle wichtigen Informationen durch die SMH Schweizerische Metallhandels AG? Gibt es vielleicht sogar regelmäßige Treffen an denen man neue Informationen erhält oder ausgetauscht werden? Sie können über unsere Internetplattform die aktuellen Verkaufspreise der Metall Warenkörbe sehen. Wir haben für unsere Kunden und Interessenten die Möglichkeit eingerichtet interessante Nachrichten durch RSS Feed und auch als Newsletter zu erhalten, so bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Aber auch ohne dass Sie aktiv zu werden entgeht Ihnen keine wichtige Info. Sie können beruhigt sein, denn erkennen wir Handlungsbedarf werden Sie umgehend durch uns oder einen unserer Berater informiert. Wir bieten auch regelmäßig Vorträge in verschiedenen Regionen an, Ihr Berater lädt Sie gerne dazu ein. Wer sagt, dass die Metalle in Zukunft noch gebraucht werden? Laut Studien des Fraunhofer Institutes und der Bundesanstalt für Geowissenschaftenund Rohstoffe (BGR) wird die Nachfrage nach Metallen weiter steigen. Der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) hat ermittelt, dass Deutschland komplett abhängig ist von Metallimporten. Die Bundesrepublik Deutschland importiert jährlich für ca. 20 Mrd. metallische Rohstoffe. Auch der massive Ausbau der Infrastruktur und des Lebensstandards der sogenannten BRIC Staaten benötigt Unmengen an metallischen Rohstoffen. Viele technische Errungenschaften wären ohne diese Metalle nicht denkbar. Weiterentwicklungen und Verbesserungen von z.b. Flachbildschirmen, Mobiltelefonen usw. wären ohne die Metalle in unseren Warenkörben nicht möglich. Das Streben der Wissenschaft nach immer besseren Technologien sichert auch in Zukunft die Notwendigkeit der Metalle. Was passiert mit den Metallen wenn SMH AG insolvent geht? Die Metalle bleiben weiterhin das Eigentum des Käufers. Dies wird bestätigt durch Ihre bezahlte Rechnung und zusätzlich durch eine Eigentumsurkunde. Alle Metalle lagern als abgegrenztes Eigentum des Kunden. Ein Zugriff durch z.b. Gläubiger der SMH ist deshalb nicht möglich. Seite 5

6 Was ist wenn pro argentum insolvent geht? Die Metalle bleiben weiterhin das Eigentum des Käufers. Die pro argentum hat nichts mit dem An und Verkauf sowie deren Lagerung im Auftrag des Kunden zu tun. Die pro argentum ist zuständig für den Vertrieb in Deutschland und kommt weder mit den strategischen Metallen noch mit den Kundengeldern in Berührung. Wenn ich in der Schweiz lagere habe ich ja auch nur ein Stück Papier? Das ist richtig. Sie erhalten eine Eigentumsurkunde. Jedoch ist diese Eigentumsurkunde hinterlegt durch 100% physisch vorhandene Ware. Bei einem Kfz Brief handelt es sich auch um ein Stück Papier und wird bei Banken als Sicherheit akzeptiert, da sich eine physische Ware (PKW) dahinter verbirgt. Was muss ich wie und wann versteuern? Auf Grund der heute gültigen Steuergesetzgebung fallen auf den Kauf von strategischen Metalle keine Steuern an, da die Metalle in einem Zollfreilager lagern. Umsatzsteuer fäll erst dann an, wenn Sie sich Ihre Metalle ausliefern lassen wollen. Sie zahlen dann zuerst die schweizerische Umsatzsteuer in Höhe von derzeit 7,6%. Diese können Sie beim deutschen Finanzamt aber wider geltend machen. Anschließend müssen Sie bei der Einfuhr der Metalle nach Deutschland den momentan gültigen Umsatzsteuersatz von 19% entrichten. Da wir keine steuerliche Beratungsleistung erbringen sollten Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Steuerberater wenden. Warum wird in der Schweiz gelagert und nicht in der BRD? Dies hat mehrere Gründe. Zu allererst weil die SMH ein Unternehmen mit der Sitz in der Schweiz ist. Des Weiteren war es uns wichtig Ihr Eigentum außerhalb der EU zu lagern. Die Schweiz gilt schon seit über 500 Jahren als das sicherste Land der Welt. Es ist nicht abzusehen, wie sich die EU weiterentwickelt. Unser Anliegen ist es Risiken, wie z.b. eine Enteignung, so gering wie möglich halten. Warum wurden die gewählten Reinheitsgrade gewählt. Was ist Industriestandard? Industriestandard bedeutet, dass die Industrie Metalle in bestimmten Reinheiten benötigt. Die Reinheitsgrade unserer Metalle in den Warenkörben wurden zu Gunsten des Industriestandards gewählt. So wird sichergestellt, dass die Metalle an die Industrie schnellstmöglich veräußerbar sind. Welchen Eigentumsnachweis erhalte ich? In der Regel würde als Eigentumsnachweis Ihre bezahlte Rechnung ausreichen. Sie erhalten jedoch von uns eine unterzeichnete Eigentumsurkunde. Auf dieser Eigentumsurkunde sind, je nach Anzahl der von Ihnen gekauften Warenkörbe, eine oder mehrere Zuordnungsnummern aufgedruckt. Durch diese Nummer ist Ihr Eigentum im Lager schnell und einfach auffindbar. Seite 6

7 Welche Sicherheiten und Kontrollen gibt es für den Kunden, dass die Metalle in identischer Menge und Reinheiten auch tatsächlich gekauft und eingelagert werden? Es gibt mehrere Sicherheitseinrichtungen. Nach dem Kauf eines Warenkorbes erhalten Sie als Kunde eine Eigentumsurkunde. Auf dieser Eigentumsurkunde befindet sich eine eindeutige Zuordnungsnummer, die sich aus 2 Teilen zusammensetzt. Der erste Teil ist die Auftragsnummer und der zweite Teil ist die Projektnummer. Diese Projektnummer zieht sich wie ein roter Faden durch sämtliche Bewegungen bis hin zur Einlagerung im Zollager. Im nachfolgenden erläutern wir Ihnen die Sicherheitsmerkmale: Jede Verpackung wird eindeutig beschriftet mit dem Inhalt, der Menge, der Reinheit und einer Projektnummer. Auf Grund dieser Projektnummer ist festzustellen wem die Metalle in dieser Verpackung gehören. Vor dem Versand der Ware können die deutschen Zollbehörden den Inhalt, die Menge und die Reinheit der Metalle stichprobenartig überprüfen. Der Spediteur überprüft erneut, denn er unterschreibt für die Vollständigkeit der Metalle. Die Metalle sind während des Transportes von 2 Versicherungsgesellschaften subsidiär versichert. Das bedeutet, obwohl der Spediteur den Transport bereits versichert hat, versichern wir ihn noch einmal. Sollte der Versicherer des Spediteurs im Falle eines z.b. Unfalls oder Diebstahls der Metalle den Schaden nicht ersetzen, so leistet der zweite Versicherer auf jeden Fall. Die Versicherer sind zum einen die Firma Schunck Versicherungsmakler und zum anderen der HDI. An der deutschen Grenze wird der Transport erneut überprüft, da Hafnium nicht einfach in ein Land außerhalb der EU exportiert werden darf. An der Schweizer Grenze werden die Metalle vom Schweizerischen Zoll erneut überprüft, da die Metalle bei Einfuhr in die Schweiz zollpflichtig sind. Bei Ankunft im Zolllager werden die Metalle zum sechsten Mal geprüft und die Fracht gelöscht. Bei Einlagerung in das unterirdische Lager werden die Metalle zum siebten und vorerst letzten Mal geprüft. Auf jedem Formular, sei es der Frachtauftrag, die Packliste oder die Zollformulare, sind immer die Projektnummern ersichtlich. So ist zu jeder Zeit zurückzuverfolgen wem die einzelnen Metalle gehören. Auf den nachfolgenden Seiten sehen Sie Kopien der Originaldokumente auf denen Sie immer die Projektnummern sehen können. Seite 7

8 Ausfuhrgenehmigung von Hafnium Seite 8

9 Packliste für den Transport Seite 9

10 Frachtauftrag Seite 10

11 Zoll Geleitschein mit Löschvermerk Seite 11

12 Analyseprotokoll Seite 12

13 Analyseprotokoll Indium (1. Charge) Seite 13

14 Analyseprotokoll Indium (2. Charge) Seite 14

15 Kann ich meine Metalle auch zu Hause lagern? Da Sie Eigentümer der Metalle sind, können Sie die Metalle lagern wo Sie möchten. Bedenken Sie jedoch die steuerlichen Nachteile sowie zusätzliche Kosten, die Ihnen entstehen können, wenn Sie die Metalle wieder verkaufen wollen. Was bekomme ich, wenn ich die Metalle wieder verkaufe? Verkauf und Rückkaufspreis? Unter normalen Marktbedingungen den tagaktuellen Preis abzüglich einer Preisdifferenz in Höhe von 14.75%. Wie hoch sind die Gebühren? Es entstehen Ihnen keine weiteren Gebühren außer die der jährlichen Lagergebühren in Höhe von 80,00 für den Warenkorb Schlüsselindustrien und 40,00 für den Warenkorb Solar und Energietechniken. Welche Quellen für die Preise gibt es? Unsere Metalle werden an keiner Börse gehandelt. Angebot und Nachfrage bestimmen hier den Preis. Deshalb gibt es keine genauen Preisveröffentlichungen. Einige Preise können Sie dennoch im Internet recherchieren. Sie sind aber in den meisten Fällen unbrauchbar. Es gibt auch einige kostenpflichtige Seiten. Diese verlangen pro Jahr teilweise über 2000,00 Nutzungsgebühr. Auch diese Preise sind jedoch für einen Vergleich ungeeignet, da der Preis z.b. bei Abnahme der Metalle ab z.b. Rotterdam gilt und nur bei großen Abnahmemengen. Sämtliche Kosten, Zölle, Steuern, Versicherungen, Transport usw. müssten dann zu diesem Preis dazugerechnet werden. Kann ich meine Waren bzw. das Lager besichtigen? Sie können Ihre Waren zu festgesetzten Terminen besichtigen. Diese Termine wir Ihnen rechtzeitig bekanntgeben. Seite 15

16 Wieso sind die Preise der Shanghaier Metallbörse kein Maßstab für die Preise in Deutsschland? Zunächst einmal muss klar festgestellt werden, dass die Shanghaier Metallbörse keine Börse darstellt wie man sie hier bei uns im Westen kennt. Vielmehr handelt es sich hier um einen so genannten Preis Pool der sich nach den innerchinesischen Bedürfnissen richtet. Die dargestellten Preise stellen eine Art Verrechnungseinheit innerhalb Chinas dar und dürfen auf keinen Fall losgelöst von den chinesischen Wirtschaftsbedingungen und vor allem der chinesischen Politik betrachtet werden. China bewertet seine Rohstoffe zu allererst nach den landesinternen Notwendigkeiten und Vorgaben der Industrie. China richtet sich nicht nach internationalem Marktgeschehen. Es besteht seitens der chinesischen Regierung der unbedingte Wille die Rohstoffe im eigenen Land zu behalten, da sie hier dringend für den weiteren Aufbau gebraucht werden. Deshalb werden gerade auf strategisch wichtige Metalle Exportzölle von teilweise über 20% erhoben Je weiter ein Rohstoff jedoch verarbeitet ist (z.b. Halbzeuge), desto günstiger werden die Exportzölle wieder. An dieser Vorgehensweise ist eindeutig zu erkennen, dass man die heimische Industrie stärken und bevorzugt behandeln will um sich so bei den Erzeugnissen einen internationalen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Die an der Shanghaier Metallbörse dargestellten Preise sind geprägt von unter anderem Jahres Lieferverträge und großen industriellen Abnahmemengen. Zudem stellen die Preise so genannte Ex works Preise (Preis ab Werk) dar. In ihnen sind weder die innerchinesischen Frachtkosten, die Export Zölle, die Versicherungs und Finanzierungskosten, die Fracht und Verpackungskosten noch die logistischen Aufwendungen berücksichtigt. Weiterhin sind in den Preisen die Handelsmargen der chinesischen Händler unberücksichtigt. Im Falle von Indium z.b. gibt es zurzeit nur 8 Unternehmen, die eine Exportgenehmigung innehalten. Diese Unternehmen werden sicherlich nicht umsonst arbeiten. Auf den Preis zu addieren sind auch die Kosten, die entstehen, wenn das Metall hier angekommen ist. Berücksichtigt werden müssen die Import Zölle, die Einfuhrumsatzsteuer, weitere Frachtkosten sowie die Kosten, die bei der Analyse der Metalle entstehen. Auch muss beachtet werden, dass auf manche Elemente so genannte Anti Dumping Zölle. Im April 2009 leitete z.b. die Europäische Kommission ein Antidumpingverfahren gegenüber Einfuhren von Molybdändrähten der Tarifnummer ex mit Ursprung in China ein. Die Kommission stellte nach durchgeführter Untersuchung fest, dass die Einführung vorläufiger Antidumpingzölle notwendig ist, um eine weitere Schädigung des Wirtschaftszweigs der Gemeinschaft durch die gedumpten Einfuhren aus China zu verhindern. Die vorläufigen Antidumpingzölle auf den Nettopreis frei Grenze der Gemeinschaft unverzollt, wurden mit 64,3 Prozent festgesetzt und galten für die Dauer von sechs Monaten. Berechnungsbeispiel an Hand von einer FCL (Full Container Load) Molybdän Preis Molybdän Börse Shanghai 330 RNB 35,00 Innerchinesische Frachtkosten Ø 3,50% 1,22 Versicherungskosten 1,55% 0,54 Frachtkosten CFR Rotterdam 4,85% 1,70 Export Zoll China 15% 5,26 Import Zoll EU 3% 1,20 Zwischensumme Ankunft Rotterdam 45,27 Transportkosten ab Rotterdam 1% 0,45 Versicherungskosten 2% 0,90 Analytik 0,35 Summe ohne (!) Aufgelder je kg 46,97 Im oben genannten Preis sind die Margen der innerchinesischen Börsenhändler noch nicht berücksichtigt! Ähnlich gestaltet sich der Preis bei Indium. Auch für Indium gibt es einen Export Zoll bis zu 15%. Bei Gallium kommt erschwerend hinzu, dass dieses Element als Gefahrgut transportiert werden muss. Die so genannte Börse in Shanghai kann ein Indikator für die Entwicklung jedoch kein Maßstab für die Preise sein. Die Preise der Schweizerischen Metallhandels AG orientieren sich am europäischen Industriemarkt und nicht an politisch beeinflussten Märkten. Seite 16

Investieren Sie sicher in echte Werte! SMH KUNDENINFORMATION. www.smhag.com

Investieren Sie sicher in echte Werte! SMH KUNDENINFORMATION. www.smhag.com www.smhag.com SMH KUNDENINFORMATION Investieren Sie sicher in echte Werte! Informieren Sie sich jetzt über unsere einzigartige Strategie zur Wertsicherung. WILLKOMMEN IN DER WELT DER ECHTEN WERTE SMH AUF

Mehr

Investieren Sie sicher in echte Werte! SMH KUNDENINFORMATION. www.smhag.com

Investieren Sie sicher in echte Werte! SMH KUNDENINFORMATION. www.smhag.com SMH KUNDENINFORMATION Investieren Sie sicher in echte Werte! Informieren Sie sich jetzt über unsere einzigartige Strategie zur Wertsicherung. SMH AUF DEN PUNKT GEBRACHT WER WIR SIND UND WAS WIR TUN Unser

Mehr

VORSORGE Lebensversicherung AG Fondsübersicht

VORSORGE Lebensversicherung AG Fondsübersicht 1 VORSORGE Lebensversicherung AG Fondsübersicht Für die 1. (VHB41, 43 und 44) und 3. Schicht (VHF41 und 43) A Aberdeen Global Emerging Markets Equity Fund LU0132412106 Aktienfonds All Cap Emerging Markets

Mehr

Ihre Fondsauswahl bei Zurich

Ihre Fondsauswahl bei Zurich Ihre Fondsauswahl bei Zurich Ab 1. August 2015 sicherheitsorientiert Geldmarkt ESPA Reserve Euro Plus T AT0000812979 04.11.1998 Erste Sparinvest Floating Rate Notes LU0034353002 15.07.1991 Erzielung von

Mehr

Swiss Life Synchro / Swiss Life Temperament Fondsperformance Stand Januar 2010

Swiss Life Synchro / Swiss Life Temperament Fondsperformance Stand Januar 2010 Swiss Life Synchro / Swiss Life Temperament performance Stand Januar 21 Strategie: Balanced Performance Analyse Performance 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre 14,4% p.a. 2,7% p.a. 1,8% p.a. 12,%,3% 13,1% 8. 6. 4.

Mehr

INA. IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins

INA. IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins MCB.Mothwurf+Mothwurf INA IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins Wiener Börse AG, A-1014 Wien Wallnerstraße 8, P.O.BOX 192 Phone +43 1 53165 0 Fax +43 1 53297 40 www.wienerborse.at info@wienerborse.at

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G. Nur 41 Prozent der Fonds im Bestand der Versicherungen mit Top-Rating

P R E S S E M I T T E I L U N G. Nur 41 Prozent der Fonds im Bestand der Versicherungen mit Top-Rating P R E S S E M I T T E I L U N G Dritte FERI-Studie zu fondsgebundenen Versicherungen Nur 41 Prozent der Fonds im Bestand der Versicherungen mit Top-Rating Versicherer setzen auf bekannte Gesellschaften

Mehr

Maximale Steuervorteile sichern noch bis 14. Dezember Zuzahlungen leisten

Maximale Steuervorteile sichern noch bis 14. Dezember Zuzahlungen leisten Lebensversicherung von 1871 a. G. München, 80326 München Frau Petra Musterkundin Rürupweg 1 91111 Rürupheim Es betreut Sie Michaela Mustermaklerin Maklerstr. 2 90000 Maklerstadt Telefon 0000/87654321 Vermittlernummer

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Buss Container Seite 3 Laufzeit 2 Jahre. CH 2 Container Seite 3 Laufzeit 3 Jahre. Train Performer Seite 4 Laufzeit 4 Jahre

Buss Container Seite 3 Laufzeit 2 Jahre. CH 2 Container Seite 3 Laufzeit 3 Jahre. Train Performer Seite 4 Laufzeit 4 Jahre ROLF FLAAKE FINANZDIENSTLEISTUNGEN RENDITEORIENTIERTE VERMÖGENSANLAGEN Inhaltsverzeichnis Patriarch Fondsvermögensverwaltung DJE Trend 200 Seite 2 jederzeitige Verfügbarkeit Buss Container Seite 3 Laufzeit

Mehr

Ausgewählte Fonds in Fondspolicen Bewertung des Handelsblatt-Portfolios im FONDS-TACHO

Ausgewählte Fonds in Fondspolicen Bewertung des Handelsblatt-Portfolios im FONDS-TACHO Assekurata FONDS-TACHO Der FONDS-TACHO zeigt auf, wie sich ein Fonds - gemessen an seiner Vergleichsgruppe - in der Vergangenheit entwickelt hat. In die Gesamtbeurteilung eines Fonds fließen Kennzahlen

Mehr

Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab

Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab Institut für Transparenz GmbH untersucht 71 Webseiten von Versicherungsunternehmen Berlin, 9. Dezember 2015.

Mehr

Fonds-Bezeichnung ISIN Anlage-Schwerpunkt Region

Fonds-Bezeichnung ISIN Anlage-Schwerpunkt Region 1 VORSORGE Lebensversicherung AG Fondsübersicht A Aberdeen Global Chinese Equity Fund A2 LU0231483743 Aktienfonds All Cap China China Aberdeen Global Emerging Markets Equity Fund LU0132412106 Aktienfonds

Mehr

ZUSATZSEITE. Anlagemöglichkeiten. WWK BasisRente invest WWK Premium FondsRente WWK Premium FondsRente kids

ZUSATZSEITE. Anlagemöglichkeiten. WWK BasisRente invest WWK Premium FondsRente WWK Premium FondsRente kids ZUSATZSEITE Anlagemöglichkeiten WWK BasisRente invest FondsRente FondsRente kids WWK Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit Marsstraße 37, 80335 München Telefon (0 89) 5114-20 20 Fax (0 89) 5114-2337 E-Mail:

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK TITEL in Millionen 2002 03 04 05 2007 2008 06 Rang 2008 Quartalszahlen stille Reserven stille Lasten Leistungsmerkmal aus Kundensicht Informationen des Unternehmens

Mehr

Vergleich fondsgebundene Rentenversicherung

Vergleich fondsgebundene Rentenversicherung Vergleich fondsgebundene Marktführer Direktversicherer ETF Fondspolice ETF Fondspolice Nettotarif GF der Kokot-Finanzplanung Dipl.-Kfm. Matthias Kokot 08.01.2011 Vergleich der Ablaufleistung einer fondsgebundenen

Mehr

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 E-MAIL: stb@ajourgmbh.de Tipps zur Anlagemöglichkeiten

Mehr

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK Die ersten Schritte zum erfolgreichen Sparen und Anlegen sind leicht. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und füllen Sie die folgenden Listen aus. Bei Fragen zu Ihrer

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

Nutzen von regelmäßigen Depot-Optimierungen mit Portfolio-Wizard

Nutzen von regelmäßigen Depot-Optimierungen mit Portfolio-Wizard Nutzen von regelmäßigen Depot-Optimierungen mit Portfolio-Wizard Es wird des öfteren die Frage an uns herangetragen, ob sich der Einsatz von Portfolio-Wizard langfristig überhaupt positiv auswirkt. Wir

Mehr

2. Erweiterung der Plausibilitäten Eintrittsalter von 0 bis 80 Jahren möglich. 3. Berechnungsvorgabe Eintrittsalter Vorgabe Rentenbeginnalter möglich

2. Erweiterung der Plausibilitäten Eintrittsalter von 0 bis 80 Jahren möglich. 3. Berechnungsvorgabe Eintrittsalter Vorgabe Rentenbeginnalter möglich Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend erhalten Sie Informationen zum Update LV-WIN 6.10. Zum Jahreswechsel kamen drei (!) einschneidene Änderung im LV-Bereich gleichzeitig zusammen: So wurde neben

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Was die deutschen Lebensversicherer ihren Kunden gutschreiben

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Mehr Unzen, mehr Sicherheit. www.goldsilber.org. 10 Jahre. Einkaufsgemeinschaft. Gold Silber Platin Palladium

Mehr Unzen, mehr Sicherheit. www.goldsilber.org. 10 Jahre. Einkaufsgemeinschaft. Gold Silber Platin Palladium Mehr Unzen, mehr Sicherheit. www.goldsilber.org 10 Jahre Einkaufsgemeinschaft Gold Silber Platin Palladium Dipl.-Kfm. Jörg Werner, Jacqueline Völker (ppa.), Dr.rer.nat. Jürgen Müller Wer kann Kunde werden?

Mehr

Vergleich fondsgebundene Riester-Rente

Vergleich fondsgebundene Riester-Rente Vergleich fondsgebundene Riester-Rente Marktführer Direktversicherer ETF Fondspolice ETF Fondspolice Nettotarif GF der Kokot-Finanzplanung Dipl.-Kfm. Matthias Kokot 08.01.2011 Marktführer XXX* Fondspolice

Mehr

Diplom-Volkswirt Dennis Missfeldt Unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Vorschlag für Tarifart: BU Optimierung BU-Schutz

Diplom-Volkswirt Dennis Missfeldt Unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Vorschlag für Tarifart: BU Optimierung BU-Schutz Seite -1- Vorschlag für Tarifart: BU Optimierung Schutz Versicherungsbeginn: 01.04.2008 Geschlecht: männlich Eintrittsalter: 30 Jahre Nichtraucher: ja Hauptversicherung Berechnungsvorgabe: Monatsrente

Mehr

AMF - Renten Welt P A1XBAQ 589,289182 50,0000 EUR 29.464,46 58,69 % 2 06.11.2015 (F) 30.000,00-535,54 (-1,79%/-2,09% p.a.)

AMF - Renten Welt P A1XBAQ 589,289182 50,0000 EUR 29.464,46 58,69 % 2 06.11.2015 (F) 30.000,00-535,54 (-1,79%/-2,09% p.a.) Lahnau, 10.11.2015 FONDS UND MEHR Dipl.-Ökonom Uwe Lehmann, Lilienweg 8, 35633 Lahnau Vermögensübersicht Stand: 10.11.2015 Wertentwicklung seit Depoteröffnung: 02.01.2015 FONDS UND MEHR Dipl.-Ökonom Uwe

Mehr

Abwicklung und Zahlung Ablaufübersicht

Abwicklung und Zahlung Ablaufübersicht BENUTZER- HANDBUCH Abwicklung und Zahlung Ablaufübersicht Anmeldung als Mitglied Anzeige der Aktien- bescheini- gungen Zertifikats- option wählen Aktienzertifikat als Druckversion zusenden Handelskonto

Mehr

Risikoprofilierung. für Herrn Bernd Beispiel Beispielweg 1 10000 Beispiele

Risikoprofilierung. für Herrn Bernd Beispiel Beispielweg 1 10000 Beispiele für Ihre Kenntnisse und Erfahrungen 1. Welche Finanzinstrumente kennen und verstehen Sie? keine Geldmarkt(nahe) Fonds Renten/Rentenfonds/Immobilienfonds Aktien/Aktienfonds Hedgefonds/Finanztermingeschäfte/Zertifikate

Mehr

Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für. Angela Schmidt

Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für. Angela Schmidt Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für Angela Schmidt 1) Wie schätzen Sie Ihre finanzielle Risikobereitschaft im Vergleich zu anderen Menschen ein? 1. Extrem niedrige Risikobereitschaft.

Mehr

Pioneer Investments Substanzwerte

Pioneer Investments Substanzwerte Pioneer Investments Substanzwerte Wahre Werte zählen mehr denn je In turbulenten Zeiten wollen Anleger eines: Vertrauen in ihre Geldanlagen. Vertrauen schafft ein Investment in echten Werten. Vertrauen

Mehr

Der Cost Average Effekt Theorie und Realität

Der Cost Average Effekt Theorie und Realität Der Cost Average Effekt Theorie und Realität Kaum ein Finanzmarkt-Phänomen besitzt bei Anlegern einen ähnlichen Bekanntheitsgrad wie der so genannte Cost Average Effekt. Ihm liegt die Idee zugrunde, dass

Mehr

SWISS BULLION & BOND W E R T E R H A L T M I T S Y S T E M

SWISS BULLION & BOND W E R T E R H A L T M I T S Y S T E M SWISS BULLION & BOND W E R T E R H A LT M I T S YS T E M 2 Ohne Goldstandard gibt es keine Möglichkeit, Ersparnisse vor der Enteignung durch Inflation zu schützen. Dann gibt es kein sicheres Wertaufbewahrungsmittel

Mehr

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11 Vorwort... 11 Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Lohnt es sich auch bei wenig Geld über die Geldanlage nachzudenken?... 14 Welche Risiken sind mit Geldanlagen verbunden?... 16 Welche Faktoren

Mehr

FAQs für Anleger PRIVATE CAPITAL FONDS. zu den. Private Equity Dachfondsbeteiligungen

FAQs für Anleger PRIVATE CAPITAL FONDS. zu den. Private Equity Dachfondsbeteiligungen FAQs für Anleger zu den PRIVATE CAPITAL FONDS Private Equity Dachfondsbeteiligungen Wichtiger Hinweis Diese FAQs sind keine Werbemitteilung. Vielmehr sollen die FAQs typische Sachfragen zu den Private

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Womit Lebensversicherungskunden 2005 rechnen können Eine Untersuchung

Mehr

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen Ratenkredite werden häufig in Kombination mit Restschuldversicherungen abgeschlossen. Banken und Kreditvermittler verdienen sich an

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

Basket Wachstum: gültig für ältere ASPECTA Tarife Für Neugeschäft geschlossen

Basket Wachstum: gültig für ältere ASPECTA Tarife Für Neugeschäft geschlossen Basket Wachstum: gültig für ältere ASPECTA Tarife Absolute Return 0,52% Absolute Return VM Sterntaler 0,52% Aktien Asien/Paz. Renten sonstige 1,50% 13,56% Rohstoffe 3,79% Absolute Return Summe 0,52% Aktien

Mehr

Ihr Starker Partner Die WWK Lebensversicherung a. G.

Ihr Starker Partner Die WWK Lebensversicherung a. G. Ihr Starker Partner Die WWK Lebensversicherung a. G. 2 Mehrfach bestätigt Hervorragende Unternehmensleistung Für ihre nachhaltige Unternehmenspolitik und hervorragende Unternehmensleistung wurde die WWK

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt Nachtrag Nr. 1 gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz vom 22. Februar 2013 zum Wertpapierprospekt vom 07. Dezember 2012 für das öffentliche Angebot und die Einbeziehung in den Entry Standard an der Frankfurter

Mehr

Versicherungen Online 2006 / 2007

Versicherungen Online 2006 / 2007 Die vorliegende Studie Versicherungen Online 2006 / 2007 ist ausschließlich für die Nutzung durch den Käufer bestimmt. Das Werk ist einschließlich aller Seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung

Mehr

Multi-Invest. präsentiert. den. Wertsicherungs-Sparplan

Multi-Invest. präsentiert. den. Wertsicherungs-Sparplan Multi-Invest präsentiert den Wertsicherungs-Sparplan Einleitung Flucht in die Sachwerte Alle Anlageanalysen, die wir täglich in den Zeitungen lesen zeigen, dass Sachwerte heute Geldwerte schlagen...und

Mehr

à jour Steuerberatungsgesellschaft mbh

à jour Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 info@ajourgmbh.de www.ajourgmbh.de Köln, 20.03.2007

Mehr

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014)

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Stuttgarter Lebensvers. a.g. Berücksichtigte Versicherer Die Auswertung soll zu der Auswahlentscheidung eines Versicherers herangezogen

Mehr

1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Feri Trust Morningstar

1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Feri Trust Morningstar Aktienfonds Deutschland F22 DWS German Equities Typ 0 1994 EUR -16,0% -17,9% -3,2% -0,6% 3,2% 2,8% - - C * * * 30.11.1994 4,4% R10 DWS Investa 1956 EUR -18,3% -22,3% -7,9% -1,5% 2,6% 1,7% 4,6% 7,2% C *

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, Januar 2010 der 1/5 Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 AA- 18.12.2009 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger Lebensversicherung a.g. ARAG Lebensversicherungs-AG

Mehr

Investmentfonds Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Mai 2013 absteigend sortiert nach Spalte : 10 Jahre p.a. lfd. Nr.

Investmentfonds Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Mai 2013 absteigend sortiert nach Spalte : 10 Jahre p.a. lfd. Nr. Ausdruck [HDI Gerling ab Tarigenaration 2004 FUR-FRWX-FRWA-FRWF.FRA] vom 13.06.2013 Seite 1 absteigend sortiert nach Spalte : 10 Jahre Bezeichnung WKN ISIN Gesellschaft (KAG) Kosten per Transaktion 1 Monat

Mehr

Sie haben sich bei Ihrer Versicherung für die Condor Lebensversicherung entschieden.

Sie haben sich bei Ihrer Versicherung für die Condor Lebensversicherung entschieden. 3. Analyse Ihrer Versicherungsgesellschaft 3.1 Allgemeine Informationen Sie haben sich bei Ihrer Versicherung für die Condor Lebensversicherung entschieden. Die CONDOR Lebensversicherung AG existiert seit

Mehr

Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg

Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg Jürgen Raeke Geschäftsführer Berenberg Private Capital GmbH Inhaltsverzeichnis A B C Schwarze

Mehr

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen.

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. NAME: Sebastian Oberleitner WOHNORT: Memmingen ZIEL: So vorsorgen, dass im Alter möglichst viel zur Verfügung steht. PRODUKT: Fondspolice

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Feri Trust Morningstar Rating S&P R-/F-Nr. Investmentfonds

seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Feri Trust Morningstar Rating S&P R-/F-Nr. Investmentfonds R-/F-Nr. Aktienfonds Deutschland F22 DWS German Equities Typ 0 1994 EUR 17,4% 16,0% 10,1% 5,9% 6,2% 4,5% - - C * * * R10 DWS Investa 1956 EUR 16,7% 11,1% 5,6% 4,8% 5,5% 3,5% 5,7% 7,9% C * * F35 Fondak

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008 Anhang A: Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung Eine Bestandsaufnahme zum Start der VVG-Reform Eine Untersuchung der

Mehr

Vergleich fondsgebundene Basisrente (Rürup-Rente)

Vergleich fondsgebundene Basisrente (Rürup-Rente) Vergleich fondsgebundene Basisrente (Rürup-Rente) Marktführer Direktversicherer ETF Fondspolice ETF Fondspolice Nettotarif GF der Kokot-Finanzplanung Dipl.-Kfm. Matthias Kokot 08.01.2011 ohne Honorar mit

Mehr

Seitwärtstrend wahrscheinlich

Seitwärtstrend wahrscheinlich portfolios Markteinschätzung DJE Investment Seitwärtstrend wahrscheinlich derzeit keine Gefahr für die anderen Börsenplätze. Von Euphorie kann an der Börse immer noch keine Rede sein. Die Anleger sind

Mehr

Das Nettoprinzip im Wertpapiergeschäft. Erstmals 100% Honorarberatung ohne versteckte Kosten

Das Nettoprinzip im Wertpapiergeschäft. Erstmals 100% Honorarberatung ohne versteckte Kosten Das Nettoprinzip im Wertpapiergeschäft Erstmals 100% Honorarberatung ohne versteckte Kosten Das Nettoprinzip ist offen und transparent Keine versteckten Kosten und Gebühren Page 2 Das Nettoprinzip des

Mehr

Gesamtkostenvergleich bei Fondspolicen

Gesamtkostenvergleich bei Fondspolicen Gesamtkostenvergleich bei Fondspolicen Von Michael Blank, Bernhard Häfele und Jochen Ruß 1 Bisherige Vergleiche mit Schwächen Nach den neusten Marktzahlen liegt der Absatz von Fondsgebundenen Produkten

Mehr

Produktinformationsblätter (PIB) Key Information Document (KID) bei Investmentfonds

Produktinformationsblätter (PIB) Key Information Document (KID) bei Investmentfonds 58 finanzplanung konkret Finanz-Training II Produktinformationsblätter (PIB) Key Information Document (KID) bei Investmentfonds Von Prof. Heinrich Bockholt Zum 1.7.2011 traten vom Gesetz zur Stärkung des

Mehr

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 Partner Bank GOLD DEPOT Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 PARTNER BANK AG die Vorsorgebank Die PARTNER BANK AG ist darauf spezialisiert, in Partnerschaft mit unabhängigen Finanzdienstleistern,

Mehr

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014 Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt 25. August 2014 Deutsche Börse Commodities 1 Agenda Gold Geschichte Gold Krisen- und Inflationsindikator Gold Portfoliodiversifikation 5%-Empfehlung von

Mehr

Das Morningstar Rating

Das Morningstar Rating Das Morningstar Rating Mai 2013 2013 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen in diesem Dokument sind Eigentum von Morningstar, Inc. Die teilweise oder vollständige Vervielfältigung

Mehr

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherung

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherung Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherung Ratenkredite werden häufig in Kombination mit Restschuldversicherungen abgeschlossen. Banken und Kreditvermittler verdienen sich an

Mehr

Genau... S-Sparkassen Pensionskasse. PensionsRente Invest: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Genau... S-Sparkassen Pensionskasse. PensionsRente Invest: Die wichtigsten Fragen und Antworten S-Sparkassen Pensionskasse PensionsRente Invest: Die wichtigsten Fragen und Antworten PensionsRente Invest... Das richtige Produkt für die Zukunft? Also soll die PensionsRente Invest mir eine bessere Rendite

Mehr

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente.

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Viel Spielraum

Mehr

Herzlich Willkommen zur Multi-Invest-Roadshow

Herzlich Willkommen zur Multi-Invest-Roadshow Herzlich Willkommen zur Multi-Invest-Roadshow Diamanten einer der schönsten und diskretesten Sachwerte! Sachwerte - die bessere Alternative? Was Anleger wirklich wollen Die Bundesbürger wollen sich wegen

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008 Anhang C : (Rechnungszins + (Zins-) Direktgutschrift + laufender Zinsüberschuss + Schlussüberschuss + Sockelbeteiligung an Bewertungsreserven) zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung

Mehr

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge.

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Mit Top-Fonds zu steuerfreien Erträgen. Sie wollen Vermögen aufbauen und

Mehr

Kompetente Beratung und Schulungen rund um die Themen:

Kompetente Beratung und Schulungen rund um die Themen: Luftsicherheit h i Wir bieten Ihnen: Kompetente Beratung und Schulungen rund um die Themen: - Security / Luftsicherheit h it (z.b. Reglementierter Beauftragter / Lieferant, Bekannter Versender) - Qualitätsmanagement

Mehr

Ratings, Style Box & Co. Alexander Ehmann, Fund Analyst Morningstar Deutschland GmbH Wien, 04. März 2007

Ratings, Style Box & Co. Alexander Ehmann, Fund Analyst Morningstar Deutschland GmbH Wien, 04. März 2007 Ratings, Style Box & Co. Alexander Ehmann, Fund Analyst Morningstar Deutschland GmbH Wien, 04. März 2007 Übersicht Das Morningstar Rating Morningstar Kategorien Kosten Risikobereinigte Rendite Berechnungszeitraum

Mehr

Analyse DWS Benchmarküberprüfung

Analyse DWS Benchmarküberprüfung Analyse DWS Benchmarküberprüfung Herausgeber FWW GmbH Münchner Str. 14 Autor Thomas Polach FWW Research Service tp@fww.de Datum der Erstellung : 02.11.2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung 4 Methode 5 Zusammenfassung

Mehr

Geldanlage. Prof. Dr. Thomas Dommermuth, Michael Hauer, Frank Nobis. 3. Auflage

Geldanlage. Prof. Dr. Thomas Dommermuth, Michael Hauer, Frank Nobis. 3. Auflage Geldanlage von A Z Prof. Dr. Thomas Dommermuth, Michael Hauer, Frank Nobis 3. Auflage 2 Inhalt Planen Sie Ihre Geldanlage 5 Waszur richtigen Geldanlagegehört 6 Schritt 1:Welche Risiken sollte ich absichern?

Mehr

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 3. Quartal 2012

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 3. Quartal 2012 Partner Bank GOLD DEPOT Marketinginformationen, gilt ab dem 3. Quartal 2012 WERTE erhalten Die beste Strategie bei der Vorsorge ist für uns die Streuung. Mit Gold im Tresor fühlen wir uns wohl. 2/ 18 PARTNER

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

VERMÖGENSBERICHT. Sehr geehrter Herr Mustermann!

VERMÖGENSBERICHT. Sehr geehrter Herr Mustermann! SBERICHT Sehr geehrter Herr Mustermann! Die folgende Vermögensanalyse stellt Ihre heutiges Geld- und Wertpapiervermögen im Detail dar. In einer tiefer gehenden Analyse zeigen wir auch Abweichungen von

Mehr

Checkliste: Geldanlageberatung

Checkliste: Geldanlageberatung Checkliste: Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin/der Berater wird diese Angaben, die nur Sie geben können, im Gespräch benötigen. Ihnen hilft die Checkliste,

Mehr

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung!

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung! ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten Versicherungsberater Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management BIL Wealth Management DE Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. BIL Private Banking BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist unter anderem auch als Lebensversicherung erhältlich. EIN MASSGESCHNEIDERTES

Mehr

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe SICHTWEISEN. Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe ABSICHT. Philosophie Von Beginn an haben wir uns ein klares Ziel gesteckt die Zufriedenheit unserer Kunden. Darauf ist unsere gesamte Unternehmensphilosophie

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. TEIL 1: Was Sie wissen müssen 19. VORWORT 15 Noch ein Wort unter uns 17

INHALTSVERZEICHNIS. TEIL 1: Was Sie wissen müssen 19. VORWORT 15 Noch ein Wort unter uns 17 INHALTSVERZEICHNIS VORWORT 15 Noch ein Wort unter uns 17 TEIL 1: Was Sie wissen müssen 19 DER CRASH KOMMT 20 Die Krise ist da! 20 Das müssen Sie über die Inflation wissen! 27 Beispiel: Schleichende Inflation

Mehr

Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke zu schließen

Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke zu schließen Repräsentative Umfrage: Deutsche setzen in der Krise auf Sicherheit bei der Altersvorsorge Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.)

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.) [Unternehmensscoring]: Leben Erstellt am: 17.09.2015 Das Unternehmensscoring umfasst einen Kriterienkatalog, der wesentlichen Unternehmenskennzahlen berücksichtigt. Für jedes erfüllte Kriterium wird bei

Mehr

Vorsorgeorientierung und Informationsverhalten

Vorsorgeorientierung und Informationsverhalten Vorsorgeorientierung und Informationsverhalten der Verbraucher Prof. Dr. Renate Köcher GDV-Pressekolloquium 2008 Berlin, 27. März 2008 Zunehmende Auseinandersetzung mit dem Thema Altersvorsorge Frage:

Mehr

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen Unsere Anlagepläne unter der Lupe Der Markt und seine Mechanismen haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Es wird zusehends schwieriger,

Mehr

Konditionsübersicht für Firma

Konditionsübersicht für Firma Anlagen Aachener und Münchener Lebensversicherungs AG 100,00 %o 1/100 1/100 CF Fonds GmbH 50,00 %o 1/100 1/100 ConSors Discount-Broker AG 20,00 %o 1/100 1/100 Deutsche Bank AG 70,00 %o 1/100 0,75 % 1/100

Mehr

11. DKM-Kapitalmarkt-Forum 28. November 2012. Andreas Brauer, DKM

11. DKM-Kapitalmarkt-Forum 28. November 2012. Andreas Brauer, DKM 11. DKM-Kapitalmarkt-Forum 28. November 2012 DKM Vermögensmanagement Andreas Brauer, DKM Schwere Zeiten für Anleger Deutschland verdient mit Schuldenmachen Geld 9.1.2012 Focus Online Deutschen Sparern

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften Fondspolice oder Fondssparplan Erste Antworten auf eine schwierige Frage von Alexander Kling, Dr. Jochen Ruß, Dr. Andreas Seyboth Die Situation Zum 1.1.2005 wurde die Besteuerung von Lebensversicherungen

Mehr

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an.

Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Bleiben Sie flexibel. Die Rentenversicherung mit Guthabenschutz passt sich Ihren Bedürfnissen optimal an. Altersvorsorge und Vermögensaufbau in einem! Wieso zwischen

Mehr

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Page 1 of 5 http://www.faz.net/-ht4-7lxs8 HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Home Finanzen Meine Finanzen Versichern und schützen

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, März 2011 C O N F I D E N T I A L der 1/5 & Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 Stable 31.03.2009 AA- 20.12.2010 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger

Mehr

Solidpro Support- Richtlinien

Solidpro Support- Richtlinien Solidpro Support- Richtlinien Inhalt Support-Anfrage 2 Online-Übermittlung 2 Telefonische Übermittlung 4 Eskalation 5 Eskalation Erste Schritte 5 Wann und wie eskaliere ich eine Support-Anfrage? 5 Welche

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt?

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt? Wenn Sie als Kunde nicht gleich alles auf eine Karte setzen möchten, ist ein Investment in die Dachfondsfamilie der ALPHA TOP SELECT Dachfonds die richtige Entscheidung. Wie haben sich die Dachfonds im

Mehr

Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen

Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.g. (Konzernmutter) Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung G (Lebensversicherungs-Tochter)

Mehr