Gmundner Medizinrechts- Kongress 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gmundner Medizinrechts- Kongress 2015"

Transkript

1 Gmundner Medizinrechts- Kongress 2015 Freitag, 29. Mai 2015, 10:00 bis 18:30 Uhr Samstag, 30. Mai 2015, 09:00 bis 12:00 Uhr Toscana Congress, Gmunden Ärztekammer für Oberösterreich

2 Vorwort Der Gmundner Medizinrechts-Kongress hat sich als wissenschaftliches Forum im österreichischen Medizinrecht etabliert. Wir freuen uns, Sie heuer bereits zum achten Mal in Folge zum Gmundner Medizinrechts-Kongress einladen zu dürfen. Wie jedes Jahr haben wir versucht, aktuelle medizinrechtliche Fragen, bei denen unserem Eindruck nach noch eine dogmatische Durchdringung fehlt, zu thematisieren. Im Spitalsbereich von großer Brisanz ist die mit Beginn dieses Jahres in Kraft getretene Novelle zum Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetz. Wir werden nicht nur die Podiumsdiskussion am Freitag diesem Thema widmen, sondern haben auch einen eigenen Vortragsblock eingeplant, der sich mit der Novelle befasst. In Zusammenhang damit steht die Tendenz, bisherige Anwesenheitsdienste in Rufbereitschaften auszulagern, was wiederum die Frage aufwirft, bei welcher Anwesenheitsintensität der Charakter der bloßen Rufbereitschaft verloren geht. Ein Thema, das sogar Medienresonanz fand, ist die Frage, ob ärztliche Kunstfehler automatisch die Qualifikation der besonders gefährlichen Verhältnisse nach dem StGB erfüllen. Die Befassung mit dieser Frage erscheint schon deshalb notwendig, weil es umgekehrt durchaus mit guten Gründen Diskussionen darüber gibt, den Arztberuf zu entkriminalisieren. Der Samstag hat wie üblich einen kassenrechtlichen Schwerpunkt. In Zusammenhang mit dem Stellenplan für Kassenärzte ergeben sich zunehmend Rechtsfragen, weil übergangene Bewerber seit einigen Jahren durchaus auch daran denken, ihre Rechtsposition gerichtlich geltend zu machen. Dabei wird immer klarer, dass bei weitem nicht alle Fragen im Zusammenhang mit dem Stellenplan dogmatisch sauber gelöst sind. Dass Patienten bei Inanspruchnahme eines Kassenarztes als Wahlarzt keinen Rückersatzanspruch haben, ist eines der offenbar unerschütterlichen Dogmen des Kassenrechts. Im zweiten Vortrag am Samstag soll untersucht werden, ob die Unerschütterlichkeit dieses Dogmas tatsächlich seine Berechtigung hat. Wie jedes Jahr ist im Rahmen der Veranstaltung ein gesellschaftliches Programm vorgesehen, das dem immer größer werdenden Stammpublikum die Möglichkeit geben soll, sich auch außerhalb des Kongresses auszutauschen. Hon.-Prof. Dr. Felix Wallner, Kammeramtsdirektor der Ärztekammer für Oberösterreich Univ.-Prof. Dr. Reinhard Resch Johannes Kepler Universität Linz

3 Programm Freitag, 29. Mai :00 Uhr Begrüßung: Univ.-Prof. Dr. Reinhard Resch, Obmann des Forums Gmundner Medizinrechts-Kongress Dr. Peter Niedermoser, Präsident der Ärztekammer für OÖ 10:15 11:30 11:30 12:00 12:00 13:30 Vorsitz: KAD Dr. Johannes Zahrl Abgrenzung der Arbeitsbereitschaft von der Rufbereitschaft beim Spitalsarzt Univ.-Prof. Dr. Monika Drs, Wirtschaftsuniversität Wien Verleihung der Preise des Forums Gmundner Medizinrechts-Kongress Mittagessen 13:30 14:45 Vorsitz: Univ.-Prof. DDr. Christian Kopetzki Ärztliche Kunstfehler Besonders gefährliche Verhältnisse nach StGB? Univ.-Prof. Dr. Klaus Schwaighofer, Universität Innsbruck 14:45 15:30 15:30 16:00 16:00 17:00 17:00 18:30 18:30 19:30 Zivilrechtliche Aspekte der Sondergebühren, Hon.-Prof. KAD Dr. Felix Wallner, Ärztekammer für OÖ Pause KA-AZG-Novelle 2014 Dr. Christoph Klein, Arbeiterkammer Wien Rufbereitschaft und Ruhezeiten vor dem Hintergrund der KA-AZG-Novelle 2014 Univ.-Doz. Dr. Johannes Gärtner, Technische Universität Wien Podiumsdiskussion: Neues Arbeitszeitrecht BKO VP Dr. Harald Mayer, Dr. Christoph Klein, Univ.-Doz. Dr. Johannes Gärtner, Univ-Prof. Dr. Karlheinz Tscheliessnigg; Diskussionsleitung: KAD Dr. Lukas Stärker Aperitif auf der See-Terrasse Gemeinsames Abendessen in den Prunkräumen der Villa Toscana

4 Programm Samstag, 30. Mai :00 10:15 10:15 10:45 10:45 12:00 Vorsitz: Hon.-Prof. SC Dr. Gerhard Aigner Stellenplan für KassenärztInnen Univ.-Prof. Dr. Martin Risak, Universität Wien Pause Kostenerstattung bei Inanspruchnahme eines Kassenarztes als Wahlarzt Univ.-Prof. Dr. Reinhard Resch, Johannes Kepler Universität, Linz Wissenschaftliche Leitung: Dr. Sylvia Hummelbrunner MBL, Ärztekammer für OÖ Univ.-Prof. DDr. Christian Kopetzki, Universität Wien Univ.-Prof. Dr. Matthias Neumayr, Hofrat des OGH, Universität Salzburg Univ.-Prof. Dr. Reinhard Resch, Johannes Kepler Universität, Linz KAD Dr. Lukas Stärker, Österreichische Ärztekammer Hon.-Prof. KAD Dr. Felix Wallner, Ärztekammer für OÖ KAD Dr. Johannes Zahrl, Österreichische Ärztekammer

5 ReferentInnen, Vorsitzende, Diskutanten Aigner, Hon.-Prof. SC Dr. Gerhard, Bundesministerium für Gesundheit, Wien Drs, Univ.-Prof. Mag. Dr. Monika, Wirtschaftsuniversität Wien Gärtner, Univ.-Doz. Dr. Johannes, Technische Universität, Wien Klein, Dr. Christoph, Arbeiterkammer Wien Kopetzki, Univ.-Prof. DDr. Christian, Universität Wien Mayer, BKO VP Dr. Harald, Österreichische Ärztekammer, Wien Niedermoser, Präsident Dr. Peter, Ärztekammer für Oberösterreich, Linz Resch, Univ.-Prof. Mag. Dr. Reinhard, Johannes Kepler Universität, Linz Risak, Univ.-Prof. Dr. Martin, Universität Wien Schwaighofer, Univ.-Prof. Dr. Klaus, Karl Franzens Universität, Innsbruck Stärker, Dr. Lukas, Kammeramtsdirektor der Österreichischen Ärztekammer, Wien Tscheliessnig, Univ.-Prof. Dr. Karlheinz, Vorstandsvorsitzender der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft Wallner, Hon.-Prof. Dr. Felix, Kammeramtsdirektor der Ärztekammer für Oberösterreich Zahrl, Dr. Johannes, Kammeramtsdirektor der Österreichischen Ärztekammer, Wien

6 Organisation Datum Zeiten Ort Telefon Parken Kosten approbiert Ehrenschutz 29. und 30. Mai 2015 Freitag, 10:00 bis 18:30 Uhr Samstag 9:00 bis 12:00 Uhr Toscana Congress Gmunden Toscanapark 6, 4810 Gmunden / (nur an den Kongresstagen) Kostenlos vor dem Kongresszentrum Euro 195,00 für beide Tage, inkl. Unterlagen, Kongressverpflegung und Abendessen Euro 140,00 für einen Tag Beiräte des Forums Gmundner Medizinrecht und TeilnehmerInnen des Universitätslehrganges Medizinrecht der MedAk erhalten 20% Ermäßigung. 12 Punkte sonstige Fortbildung für das ÖÄK-Fortbildungsdiplom Präsident Dr. Peter Niedermoser, Ärztekammer für OÖ Der Veranstalter behält sich das Recht vor Änderungen im Programm vorzunehmen. Wird die Veranstaltung aus derzeit nicht absehbaren Gründen abgesagt, können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bereits eingezahlte Kongressgebühren werden rückerstattet. Programmänderung und Druckfehler vorbehalten. Bildquellen: Kongress Gesellschaft Traunsee-Touristik; MTV Ferienregion Traunsee, istockphotos Wir danken unserem Partner HYPO Oberösterreich für die Unterstützung.

7 Kongressanmeldung Zielgruppe ÄrztInnen, JuristInnen, ApothekerInnen, MitarbeiterInnen von Sanitätsdirektionen, Sanitätsrechtsabteilungen, Universitäten, Sozialversicherungen, Versicherungsgesellschaften, Krankenhausträgern, Bezirkshauptmannschaften, Standesvertretungen,... Mittels Anmeldekarte, per Fax, oder mit der Post Toscana Congress zh Gabriel Sandoval Toscanapark Gmunden Tel.: , Fax: Zimmerreservierung Kongress- Anmeldung Unbedingt erforderlich! Mittels Anmeldekarte, per Fax, oder mit der Post MedAk - Medizinische Fortbildungsakademie OÖ Dinghoferstraße 4, 4010 Linz Tel , Fax Bis spätestens vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie eine schriftliche Anmeldebestätigung zugesandt.

8 Kongress Anmeldung Bitte ausreichend frankieren MedAk - Medizinische Fortbildungsakademie OÖ Dinghoferstr Linz Hotel Reservierung Bitte ausreichend frankieren TOSCANA CONGRESS zh Gabriel Sandoval Toscanapark Gmunden

9 Hotel Reservierung Tel.: Fax: Einzelzimmer Doppelzimmer Anreise mit PKW Anreise mit Zug Anreisetag:... Abreisetag:... Kategorie Einzelzimmer Doppelzimmer A**** Eur 79,-- bis 120,-- Eur 64,-- bis 98,-- B*** Eur 47,-- bis 76,-- Eur 40,-- bis 65,-- C** E ur 35,-- bis 42,-- Eur 32,-- bis 42,-- Die Preise gelten pro Person und Tag inkl. Frühstück. Die Anmeldungen werden nach der Reihe des Einlangens behandelt. Bei Vollbelegung einer Kategorie wird in die nächste Kategorie eingeordnet. Sollten Sie keine Reservierungsbestätigung erhalten, haben wir Ihre Hotelanmeldung voraussichtlich nicht erhalten. Stornierungen werden lt. österr. Hotelvertragsbedingungen behandelt. Anmeldeschluss: 30. April 2015 Titel... Vorname... Name... Straße... PLZ / Ort... Tel... Fax Ort und Datum Unterschrift Kongress Anmeldung Tel.: Fax: Ich melde mich verbindlich für den Gmundner Medizinrechts-Kongress vom Mai 2015 an. Ich melde mich verbindlich für das gemeinsame Abendessen in der Villa Toscana am an. Titel... Vorname... Name... Firma... Straße... PLZ / Ort... Tel Ich bin Absolvent/Teilnehmer des Universitätslehrganges Medizinrecht der MedAk ja nein Ich bin Beirat im Forum Gmundner Medizinrechts-Kongress ja nein Ort und Datum Unterschrift

10 Ganzheitliche Beratung und Branchenkompetenz schaffen finanzielle Gesundheit. ERFOLGSREZEPT GRATIS PRIVATKONTO für alle Ärztinnen und Ärzte FÜR ÄRZTE! Nähere Informationen erhalten Sie in allen Filialen der HYPO Oberösterreich, unter 0732 / und per an Wir schaffen mehr Wert. gmundner_medizinrechts_kongress_210x160.indd :59 Ärztekammer für Oberösterreich

M E D I Z I N R E C H T

M E D I Z I N R E C H T M E D I Z I N R E C H T 11. universitätslehrgang ZUM master OF LAWS (MEDICAL law) LL.M. Informationsabend: 31. Mai 2016, 19:00 Uhr Ärztekammer für OÖ, Linz zielsetzung Ärztinnen und Ärzte, JuristInnen

Mehr

M E D I Z I N R E C H T

M E D I Z I N R E C H T M E D I Z I N R E C H T 10. universitätslehrgang ZUM professional master OF LAWS (MEDICAL law) PLL.M. Informationsabend: Dienstag, 19. Mai 2015, 19:00 Uhr Ärztkammer für OÖ, Linz zielsetzung Ärztinnen

Mehr

Inhalt. Eröffnungssitzung. 1. Arbeitssitzung

Inhalt. Eröffnungssitzung. 1. Arbeitssitzung Vorwort... 5 Eröffnungssitzung SC ir Prof. Dr. Roland Miklau, Präsident der Österreichischen Juristenkommission... 15 SC HonProf. Dr. Georg Kathrein, Bundesministerium für Justiz... 21 1. Arbeitssitzung

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

MEDIZIN - und Bioethik

MEDIZIN - und Bioethik MEDIZIN - und Bioethik 3. universitätslehrgang ZUM professional master OF Ethics (MEDICAL Ethic) PM.ME. INFO-ABEND Freitag, 8. April 2016, 19:00 Uhr Ärztekammer für OÖ, Linz zielsetzung Medizinethik wird

Mehr

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Assistenzzeit ist in absehbarer Zeit oder bereits abgeschlossen. Sie prüfen, welche beruflichen Optionen sich bieten. Sie wollen

Mehr

60 JAHRE 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 PARTNER: 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN:

60 JAHRE 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 PARTNER: 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN: 60 JAHRE PARTNER: 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN: 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS 09:30 Uhr Begrüßung Dr. Thomas

Mehr

Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege. www.elisabethinen.or.at

Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege. www.elisabethinen.or.at Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege forte Fortbildungszentrum, Museumstraße 31, 4020 Linz EINLADUNG zur Tagung am Di, 12.05.2015, 11.00 19.00 www.elisabethinen.or.at Einladung zur Tagung Programm

Mehr

13. Medizinrechts-Tage

13. Medizinrechts-Tage 13. Medizinrechts-Tage MEDIZINISCHES BERUFSRECHT IN DER PRAXIS 11. und 12. Dezember 2008 Johannes Kepler Universität Uni Center, Rep. Räume A, B, C Altenberger Straße 69 4040 Linz/Urfahr e-mail:sforum@jku.at

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015

Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015 Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015 Classic & Sport Cars Winter Event 2015 Wir freuen uns, den Classic & Sport Cars Winter Event 2015 Motor Activity on Snow & Ice anzubieten. Auf den folgenden Seiten finden

Mehr

8. Medizinrechts-Tage

8. Medizinrechts-Tage 8. Medizinrechts-Tage RISIKO UND RECHT DER MEDIZINBERUFE 04. bis 05. Dezember 2003 Johannes Kepler Universität, Uni Center Altenberger Straße 69 4040 Linz/Urfahr e - mail:sforum@jku.at www.medizinrecht.jku.at

Mehr

4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin Onkologie/Endokrinologie

4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin Onkologie/Endokrinologie Vorarlberger Gesellschaft für Allgemeinmedizin (VGAM) 4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin nkologie/endokrinologie Samstag, 14. März 2015 Panoramahaus Dornbirn Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Systemisch-Kunsttherapeutische Supervisionsausbildung 2015/16, 100 EH, Wien

Systemisch-Kunsttherapeutische Supervisionsausbildung 2015/16, 100 EH, Wien Systemisch-Kunsttherapeutische Supervisionsausbildung 2015/16, 100 EH, Wien ANMELDUNG: Anrede Titel Zuname Vorname Postleitzahl / Ort Adresse Bitte fügen Sie der Anmeldung ein Photo von Ihnen bei! e- Mail

Mehr

Helga Krumbeck AlphaBit Webdesign Im kleinen Feld 35, 40885 Ratingen Tel. 02102 1018323 email krumbeck@alphabit-webdesign.de. Ratingen, 18.

Helga Krumbeck AlphaBit Webdesign Im kleinen Feld 35, 40885 Ratingen Tel. 02102 1018323 email krumbeck@alphabit-webdesign.de. Ratingen, 18. @@SERIENFAX@@ Helga Krumbeck AlphaBit Webdesign Im kleinen Feld 35, 40885 Ratingen Tel. 02102 1018323 email krumbeck@alphabit-webdesign.de Ratingen, 18. Juni 2015 Liebe Golferinnen im VdU, liebe Gäste,

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Sport und Herz Sportlerherz

Sport und Herz Sportlerherz Sportmedizinisches Symposium 2015: Sport und Herz Sportlerherz Samstag, 13. Juni 2015 Hypo Center Tirol Hypo-Passage 2, Tschamlerstraße, 6020 Innsbruck Teilnahme kostenlos! Fotos: 3 fotolia roxcon, Klaus

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Einladung Fachtag Werkstätten

Einladung Fachtag Werkstätten Einladung Fachtag Werkstätten Februar April 2015 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

03. 04. GEH Granuliertes Eisenhydroxid in der Wasseraufbereitung Internationaler Workshop zum Erfahrungsaustausch. Source of solutions.

03. 04. GEH Granuliertes Eisenhydroxid in der Wasseraufbereitung Internationaler Workshop zum Erfahrungsaustausch. Source of solutions. 03. 04. EINLADUNGApril 2014 GEH Granuliertes Eisenhydroxid in der Wasseraufbereitung Internationaler Workshop zum Erfahrungsaustausch Source of solutions. Einladung Seit nunmehr 17 Jahren steht Granuliertes

Mehr

Selbst- und Fremdbestimmung am Lebensende Wer entscheidet über das Sterben?

Selbst- und Fremdbestimmung am Lebensende Wer entscheidet über das Sterben? Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG Selbst- und Fremdbestimmung am Lebensende Wer entscheidet über das Sterben? Rechtliche und interdisziplinäre Perspektiven DONNERSTAG, 24. SEPTEMBER

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 03/2012 13.01.2012 Ku ADAC-/ÖAMTC-/PEOPIL-Seminar: Fortbildung im grenzüberschreitenden Schadenersatz- und Bußgeldrecht noch wenige Plätze frei

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

Krankenhäusern und Industrie

Krankenhäusern und Industrie M A N A G E M E N T- W O RKSH O P www.wirtschaftsberatung-aerzte.de Auswirkungen des Antikorruptionsgesetzes auf die Kooperationsstrukturen von Arztpraxen, Krankenhäusern und Industrie Mittwoch, 25. November

Mehr

Familienname/Nachname: Vorname: VSNR (Geburtsdatum): Pflegegeldstufe 3 4 5 6 7

Familienname/Nachname: Vorname: VSNR (Geburtsdatum): Pflegegeldstufe 3 4 5 6 7 An das Bundessozialamt Landesstelle Eingangsstempel Betrifft: Zuschuss zur Unterstützung der 24-Stunden-Betreuung Wechsel einer selbständigen Betreuungskraft oder / und Betreuung durch eine zusätzliche

Mehr

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck:

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum:

Mehr

Persönliche Einladung

Persönliche Einladung Am 24.09.2014 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, liebe Freunde unseres Hauses, alljährlich findet das IT-Security Forum der datadirect GmbH im Europapark

Mehr

WOCHENENDSEMINARE UND BILDUNGSURLAUBSVERANSTALTUNGEN WINTERSEMESTER 2014 / 2015 IN DER DEUTSCH-NIEDERLÄNDISCHEN HEIMVOLKSHOCHSCHULE IN AURICH

WOCHENENDSEMINARE UND BILDUNGSURLAUBSVERANSTALTUNGEN WINTERSEMESTER 2014 / 2015 IN DER DEUTSCH-NIEDERLÄNDISCHEN HEIMVOLKSHOCHSCHULE IN AURICH WOCHENENDSEMINARE UND BILDUNGSURLAUBSVERANSTALTUNGEN WINTERSEMESTER 2014 / 2015 IN DER DEUTSCH-NIEDERLÄNDISCHEN HEIMVOLKSHOCHSCHULE IN AURICH Vorwort Die Bildungsurlaubsveranstaltungen und die Wochenendseminare

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

PFLEGEKONGRESS WIEN 2011

PFLEGEKONGRESS WIEN 2011 PFLEGEKONGRESS WIEN 2011 Kompetenz in der Pflege - Pflegekompetenz 22. und 23. September 2011 Einladung X. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für vaskuläre Pflege Kongressort: Hörsaalzentrum

Mehr

MiDay Osterreich 2015

MiDay Osterreich 2015 MiDay Osterreich 2015 Zukunftsorientierte Spritzgusstechnologien - Status, Tendenzen, Innovationen - 17. September 2015 Institute of Polymer Product Engineering Johannes Kepler Universität Linz Vielen

Mehr

PHOTOVOLTAIK-PRAKTIKERTAG

PHOTOVOLTAIK-PRAKTIKERTAG shutterstock PHOTOVOLTAIK-PRAKTIKERTAG Freitag, 24. Oktober 2014, 9 18:00 Uhr Landhaus St. Pölten Landhausplatz 1, Haus 1b, 2. OG 3109 St. Pölten Mit freundlicher Unterstützung von Moderation: Ing. Gerald

Mehr

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen beka GmbH Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen 3. und 4. November 2015 in Potsdam Leitung, Obmann des Arbeitsteams Fahrzeuge zum Arbeiten unter Spannung

Mehr

auf die vertragsärztliche Tätigkeit

auf die vertragsärztliche Tätigkeit MANAGEMENT-WORKSHOP Auswirkungen des GKV- Versorgungsstärkungsgesetzes (GKV-VSG) auf die vertragsärztliche Tätigkeit Mittwoch, 29. April 2015 Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Dortmund Vorwort

Mehr

E i n l a d u n g Jahrestagung Förderkreis Speierling

E i n l a d u n g Jahrestagung Förderkreis Speierling Förderkreis Speierling Frankfurt am Main 1994 Förderkreis Speierling c/o DBU Naturerbe GmbH - Projekt Wald in Not Godesberger Allee 142-148 53175 Bonn Telefon: (02 28) 8 10 02-13 Telefax: (02 28) 8 10

Mehr

Master of Business Administration (MBA)

Master of Business Administration (MBA) Master of Business Administration (MBA) für Juristinnen und Juristen Betriebswirtschaftslehre für die tägliche Rechtspraxis Ihr Referententeam: Top- Experten aus Wissenschaft und Praxis D. Aigner G. Aigner

Mehr

Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm)

Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm) DGfS Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung www.dgfs.info 4. Klinische Tagung der DGfS 30.05. 01.06.2008 in Münster Sex, Lügen und Internet Neue Medien @ therapeutische Praxis (Vorläufiges Programm)

Mehr

Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Lehraufträge an Universitäten Aus- und Fortbildungsstudien

Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Lehraufträge an Universitäten Aus- und Fortbildungsstudien Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier Department Politische Kommunikation Donau-Universität Krems Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30 3500 Krems Tel.: +43 (0)27328932180 peter.filzmaier@donau-uni.ac.at

Mehr

Einladung zur Informationsveranstaltung

Einladung zur Informationsveranstaltung Einladung zur Informationsveranstaltung E-Procurement Die Zukunft ist einfach online Seit Jänner 2014 steht der Fahrplan fest: Nach dem neuen EU- Vergaberichtlinienpaket haben die öffentlichen Auftraggeber

Mehr

Steuerlehretag 17. September 2012 in Salzburg

Steuerlehretag 17. September 2012 in Salzburg Steuerlehretag 17. September 2012 in Salzburg Tagungsort Gersbergalm Tagungsort Gersbergalm Erster Meinungsaustausch Erster Meinungsaustausch Die Auswirkungen des BBG 2011 auf das Handelsvolumen am österreichischen

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

AUSSTELLERINFORMATIONEN INDUSTRIEAUSSTELLUNG

AUSSTELLERINFORMATIONEN INDUSTRIEAUSSTELLUNG ARBEITSPLATZ KRANKENHAUS Infarkt oder Innovation? AUSSTELLERINFORMATIONEN INDUSTRIEAUSSTELLUNG 57. Österreichischer Kongress für Krankenhausmanagement von 12. 14. Mai 2014 in Wien Arbeitsgemeinschaft der

Mehr

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat Innovative Präzision 3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat 27.-29. September 2013 in Budapest 27.-29.09.2013 in Budapest Mit dem vorliegenden Programm möchte ich Sie herzlich zu unserer 4. Internationalen

Mehr

Einladung. 86. Reichenhaller Seminar & 62. Jahreskongress. aus A r. F e

Einladung. 86. Reichenhaller Seminar & 62. Jahreskongress. aus A r. F e Einladung 86. Reichenhaller Seminar & 62. Jahreskongress aus A stenh r ü F e m r a Travel Ch 2013 15. 19. November e nse che A m Vorwort Freitag, 15. November Liebe Reichenhaller, wir freuen uns sehr,

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand

übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand MANAGEMENT-WORKSHOP übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand Mittwoch, 11. Juni 2014 Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Dortmund Vorwort

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da!

Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da! Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da! SNV-SEMINAR Ist Ihr Unternehmen darauf vorbereitet? Jetzt müssen Sie handeln. DATUM Mittwoch, 11. November

Mehr

PROGRAMM 2015 FORTBILDUNGEN LEITTHEMA BETTER-AGING SSAAMP. Swiss Society for Anti Aging Medicine and Prevention

PROGRAMM 2015 FORTBILDUNGEN LEITTHEMA BETTER-AGING SSAAMP. Swiss Society for Anti Aging Medicine and Prevention SSAAMP Anti Aging Medicine and Prevention PROGRAMM 2015 FORTBILDUNGEN LEITTHEMA BETTER-AGING UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH, NORD1, C307 1 16. APRIL 2015 WELCHE HORMONERSATZTHERAPIE BRAUCHT DER ÄLTERE MANN?

Mehr

"PersonalVerrechnung & Bilanzierung - Hand in Hand"

PersonalVerrechnung & Bilanzierung - Hand in Hand "PersonalVerrechnung & Bilanzierung - Hand in Hand" Termin: Donnerstag 17. November 2011 9.00 bis 17.00 Uhr Anmeldung und "come2gether" ab 8.30 Uhr Vormittagspause von ca. 10.30 bis 10.50 Uhr Mittagspause

Mehr

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht Einladung Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht September November 2015 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den aktuellen Entwicklungen im Gemeinnützigkeits-

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

Porsche Consulting. Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014

Porsche Consulting. Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014 Porsche Consulting Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014 So werden Versicherungen effizienter und ihre Kunden zufriedener. Bei ihrer Effizienz haben die meisten Versicherungsgesellschaften

Mehr

14.-15. September 2015

14.-15. September 2015 BUNDESTAGUNG Bundestagung des Deutschen Konditorenbundes in München 14.-15. September 2015 BUNDESTAGUNG 1 Bundestagung des Deutschen Konditorenbundes in München 14.-15. September 2015 Willkommen in München!

Mehr

Master of Business Administration (MBA)

Master of Business Administration (MBA) Master of Business Administration (MBA) für Juristinnen und Juristen Betriebswirtschaftslehre für die tägliche Rechtspraxis (6. Jahrgang) Ihr Referententeam: Top-Experten aus Wissenschaft und Praxis D.

Mehr

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE 12. Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung 21. bis 22. März 2014 Hamburg, Bucerius Law School Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform Zusammensetzung er / er der Gesundheitsplattform Stand 14. April 2014 er mit Stimmrecht Krankenanstaltenreferentin (Vorsitzende) /er Finanzreferentin /er der Landesregierung /er der Kärntner Landesregierung

Mehr

2. Münchner ophthalmologisches Symposium

2. Münchner ophthalmologisches Symposium SAVE THE DATE 2. Münchner ophthalmologisches Symposium State-of-the-Art the 2013 in der Augenheilkunde Standards von heute - Trends für morgen. 18. - 19. Oktober 2013 München Kurse, Wet-Lab und Vortragsprogramm

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

Donnerstag, 31. mai 2012 Siemens linz, Wolfgang-pauli-Straße 2, 4020 linz

Donnerstag, 31. mai 2012 Siemens linz, Wolfgang-pauli-Straße 2, 4020 linz forum energieeffizienz 2012 * * Aktionen gültig solange Vorrat reicht! VerAnSTAlTung mit uc-faktor eine Veranstaltung des netzwerkes ressourcen- und energieeffizienz: forum energieeffizienz 2012 Donnerstag,

Mehr

Lehrgang Die Arztpraxis - ein erfolgreiches Unternehmen

Lehrgang Die Arztpraxis - ein erfolgreiches Unternehmen 2 Punkte Invertragnahme Kassenvertrag Wien Gesamt 40 Punkte 8 DFP-PUNKTE/Modul Lehrgang Die Arztpraxis - ein erfolgreiches Unternehmen In 5 Modulen zum Diplom. Der Lehrgang Die Arztpraxis - ein erfolgreiches

Mehr

Masterlehrgang Führungsaufgaben in Einrichtungen des Gesundheits-und Sozialwesens Gehobenes Pflegemanagement gem. 14a FHStG berufsbegleitend

Masterlehrgang Führungsaufgaben in Einrichtungen des Gesundheits-und Sozialwesens Gehobenes Pflegemanagement gem. 14a FHStG berufsbegleitend Masterlehrgang Führungsaufgaben in Einrichtungen des Gesundheits-und Sozialwesens Gehobenes Pflegemanagement gem. 14a FHStG berufsbegleitend Ausbildungsziel Durch die Kooperation der FH-Kärnten, Standort

Mehr

Projektmanagement im Office

Projektmanagement im Office Führungs-Elite-Academy lädt ein: Ihr Impuls zum Erfolg! So steuern Sie Ihre Erfolgsvorhaben selbst Professionelle Planung, Abwicklung und Betreuung von Projekten im Chefsekretariat Wenn Sie neue Ideen

Mehr

3EB-Coaching für ErwachsenenbildnerInnen

3EB-Coaching für ErwachsenenbildnerInnen 3EB-Coaching für ErwachsenenbildnerInnen Kurs 1: 23. - 24. Januar 2016 Kurs 2: 28. - 29. Januar 2016 Das 3EB-Coaching ist ein Gewinn für jede Lehrperson in der Erwachsenenbildung. Jeder Mensch verfügt

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

11. HR4YOU Anwendertreffen

11. HR4YOU Anwendertreffen 11. HR4YOU Anwendertreffen 22.-23. JUNI 2015 IN NÜRNBERG Tagungsort Das 2005 neu erbaute Holiday Inn Nürnberg City Centre hat seinen Platz mitten in der Altstadt, nur wenige Schritte von der Stadtmauer

Mehr

Hotelliste (alphabetisch)

Hotelliste (alphabetisch) Hotelliste (alphabetisch) Alcatraz Hotel am Japanischen Garten (Themenhotel in der ehemaligen JVA Kaiserslautern, bei Buchungen bitte Reservierungsformular benutzen) Morlauterer Str. 1, 67657 Kaiserslautern

Mehr

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser SNV-SEMINAR Wie Sie die ISO 31000 in der Praxis anwenden DATUM Dienstag, 24. März 2015 09.00 Uhr bis

Mehr

e d 0 F e R t F e 6 ei s rg lle

e d 0 F e R t F e 6 ei s rg lle Weiterbildungsstelle Universität Freiburg Rue de Rome 6 1700 Freiburg P.P. 1701 Fribourg Weiterbildung der Universität Freiburg 7. Freiburger Sozialrechtstage Was darf dem erkrankten oder verunfallten

Mehr

26.-27. April 2014 Hotel Schlosspark Mauerbach bei Wien. Kongressprogramm

26.-27. April 2014 Hotel Schlosspark Mauerbach bei Wien. Kongressprogramm 26.-27. April 2014 Hotel Schlosspark Mauerbach bei Wien Kongressprogramm Programm 26.04.2014 (in alphabetischer Reihenfolge) Nadja Bischof, MSc- Implementierung komplementärer Methoden Schwerpunkt ätherische

Mehr

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt.

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop Rottenburg Agenda Donnerstag, 27.09.2012 10:00 11:00 Uhr Come together

Mehr

Österreichischen Skilehrer DEMO-MEISTERSCHAFT 2015

Österreichischen Skilehrer DEMO-MEISTERSCHAFT 2015 Einladung und Anmeldung zur Österreichischen Skilehrer DEMO-MEISTERSCHAFT 2015 am Samstag, 07. März 2015 in Dienten am Hochkönig auf der Marlies Schild Rennstrecke Ehrenschutz: Veranstalter: Startberechtigt:

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Strafverteidigung und Sicherheitswahn

Strafverteidigung und Sicherheitswahn is t r a f v e r t e i d Der Verein Forum Strafverteidigung Schweiz in Zusammenarbeit mit der Vereinigung österreichischer StrafverteidigerInnen (A) dem Organisationsbüro Strafverteidigervereinigung (D)

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Einladung. Thema Laborautomation

Einladung. Thema Laborautomation Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, 2009 haben wir zum ersten Mal das Forum Fettchemie veranstaltet. Die Anmeldungen erfolgten zunächst zögerlich und wir befürchteten, die Veranstaltung absagen zu

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I www.pwc.de/de/events Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I Talk & Drinks 6. Oktober 2014, Düsseldorf 13. Oktober 2014, München Compliance und Vorstandshaftung das Urteil

Mehr

EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015

EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015 EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015 Einladung Anlässlich des 25. Gründungs-Jubiläums des Österreichischen Baustoff-Recycling Verbandes laden wir Sie herzlich ein, die Feierlichkeiten mit uns in Wien

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern DGUV Landesverband Südwest Postfach 10 14 80 69004 Heidelberg An die Durchgangsärztinnen und Durchgangsärzte in Baden-Württemberg und im Saarland Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen (bitte stets

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca Herzlich willkommen zum Seminar fit for the future vom 31. Juli bis 03. August 2014

Mehr

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 EINLADUNG zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 Grußwort der Präsidentin: Liebe Soroptimistinnen, liebe Gäste, am 29. Juni 1963 wurde der SI Club München von 25 Clubschwestern als

Mehr

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke Referenten: Dr. Karl-Friedrich Nieth (ehemals Roche Diagnostics GmbH in Mannheim) Dr. Klaus Haberer

Mehr

Programm. 1. Anwendersymposium 2014. 3D-Druck Metall: Generative Fertigung im Werkzeug- und Formenbau

Programm. 1. Anwendersymposium 2014. 3D-Druck Metall: Generative Fertigung im Werkzeug- und Formenbau Programm 1. Anwendersymposium 2014 3D-Druck Metall: Generative Fertigung im Werkzeug- und Formenbau Donnerstag, 02.10.2014 09:00 bis 18:00 Uhr Campus Wels www.fh-ooe.at/3d_druck_metall 1. Anwendersymposium

Mehr

Einladung zum Fortbildungs- und Vernetzungstreffen des Regiogeld Verbandes vom 26.09.2008 bis 28.09.2008 in Bielefeld

Einladung zum Fortbildungs- und Vernetzungstreffen des Regiogeld Verbandes vom 26.09.2008 bis 28.09.2008 in Bielefeld Einladung zum Fortbildungs- und Vernetzungstreffen des Regiogeld vom 26.09.2008 bis 28.09.2008 in Bielefeld Der Regiogeld Verband organisiert regelmäßige Treffen für Regiogeld Initiativen und alle Interessenten.

Mehr

ao.-prof. Mag. Dr. Monika Drs Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht Wirtschaftsuniversität Wien

ao.-prof. Mag. Dr. Monika Drs Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht Wirtschaftsuniversität Wien ao.-prof. Mag. Dr. Monika Drs Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht Wirtschaftsuniversität Wien VORTRAGSVERZEICHNIS (Stand 1. Jänner 2015) I. wissenschaftliche Vorträge

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg. Programm

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg. Programm Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg Programm Veranstaltungsort: MARITIM Hotel Würzburg Pleichertorstraße 5, 97070 Würzburg Telefon: +49 (0) 931 3053-0 Fax: +49 (0) 931 3053-900 Reservierung:

Mehr

www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz

www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz Sehr geehrte Damen und Herren, Für die Veranstaltung erhalten Sie von

Mehr

Innovative Versorgung

Innovative Versorgung I.O.E. Fachkonferenz Innovative Versorgung Neue Perspektiven für kooperative Konzepte Die Chancen der Gesundheitsreform nutzen 23. Juni 2015 in Düsseldorf Neue Bewegung im Gesundheitsmarkt Vorteile des

Mehr