Anforderungen an RC-Baustoffe und deren Überwachung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anforderungen an RC-Baustoffe und deren Überwachung"

Transkript

1 Anforderungen an RC-Baustoffe und deren Überwachung Veranstaltung Stoffstrommanagement Bau- und Abbruchabfälle Impulse für Rheinland-Pfalz Ludger Benson Baustoffüberwachungsverein Kies, Sand und Splitt Hessen Rheinland-Pfalz e. V. (BÜV HR) Neustadt an der Weinstraße 1

2 Grundvoraussetzung für Baustoffe auf der Baustelle Baustoffe müssen geeignet sein bezahlbar sein akzeptiert sein 2

3 Vom Rohstoff zum Baustoff Aufbereitung Kies / Sand Festgestein Bauschutt Straßenaufbruch geeigneter Rohstoff Know-how Baustoff 3

4 Ausgangsstoffe für Recyclingbaustoffe Quelle: Auszug aus BRB Richtlinien Recycling-Baustoffe, Duisburg,

5 Zielgerichtete Aufbereitung Rohstoffeigenschaften je nach Herkunft Aufbereitung / Prüfung je nach Bedarf Baustoffeigenschaften je nach Verwendung gebraucht / ungebraucht rein / verunreinigt fein / grob bindig / körnig eckig / rund dicht / porig hart / weich leicht / schwer gebrochen / ungebrochen Zusammensetzung Umweltrelevante Merkmale Korngrößenverteilung Feinanteile Kornform Dichte Festigkeit Widerstand gegen Frost Wasserdurchlässigkeit nicht verunreinigt umweltunbedenklich gleichmäßig wasserdurchlässig verdichtbar stofflich geeignet raumbeständig witterungsbeständig standfest 5

6 Regelungen für den Straßenbau Beispiele für Regelwerke der FGSV mit hoher Verbindlichkeit Tragschichten u. Fahrbahndecken aus Beton Verkehrsflächen aus Asphalt Schichten ohne Bindemittel im Straßenbau Pflasterdecken und Pflasterbeläge Erdarbeiten im Straßenbau ZTV Beton-StB ZTV Asphalt-StB ZTV SoB-StB ZTV Pflaster-StB ZTV E-StB TL Beton-StB TL Asphalt-StB TL SoB-StB TL Pflaster-StB TL BuB E-StB TL Gestein-StB TL Gestein-StB TL Gestein-StB TL Gestein-StB TL G SoB-StB TL G SoB-StB DIN EN DIN EN DIN EN DIN EN FGSV = Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen ZTV = Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für TL = Technische Lieferbedingungen für 6

7 Wesentliche Überwachungsgrundlagen + 7

8 Recyclingsand (z. B. 0/2, 0/5) Recyclinggemisch (z. B. 0/32, 0/45) Recycling-Grobkorn (z.b. 45/100) Recyclinggemisch nach TL SoB-StB Beispiele für überwachte Recyclingbaustoffe Gute Eignung als Erdbaustoff, z. B. Verfüllungen Auffüllungen Gute Eignung als Erdbaustoff, für einfache Verkehrswege; häufig hohe Standfestigkeit und Verdichtbarkeit; Ungebundene Deckschichten Ungebundene und ggf. gebundene Tragschichten Mauerwerkshinterfüllung Landschaftsbau Gute Eignung zur Stabilisierung des Baugrundes, z. B. Mechanische Baugrundverbesserung Baustraßen Dammschüttungen Einhaltung der Anforderungen bei geeigneter Aufbereitung; Einsatzmöglichkeiten in Frostschutz- und Schottertragschichten gemäß ZTV SoB-StB; in Rheinland-Pfalz in der Regel Bauklassen III bis VI RSTO-StB 8

9 TL G SoB-StB 04 Güteüberwachung für Baustoffgemische (o. B.) im Straßenbau Eignungsnachweis Güteüberwachung Betriebsbeurteilung WPK (Werkseigene Produktionskontrolle) Lenkung der Produktion Erstprüfung des Produktes Überwachung der Produktion Erforderliche Produktprüfungen Fremdüberwachung Regelmäßige Beurteilung der WPK Regelmäßige Produktprüfungen 9

10 Inhalte der Werkseigenen Produktionskontrolle (WPK) Geeignete Anlagentechnik Prüfeinrichtungen, Prüfungen Organisation, Mitarbeiter (informiert, engagiert, erfahren) Lagerung, Verladung, Transport Wirksame Korrekturmaßnahmen angemessene Dokumentation Rohstoffe, funktionierende Eingangskontrolle Unteraufträge Know-how, Kontrollierte Produktionsprozesse WPK ist mehr als bloße Materialprüfung! WPK ist ein System aus vielen aufeinander abgestimmten Bausteinen 10

11 Kontrolle der WPK-Umsetzung Dokumentation Produktion Fremdüberwachung Entnahme von Materialproben Produktprüfungen durch den Überwachungsbeauftragten durch die Prüfstelle Beurteilung der Überwachungsergebnisse und der Ergebnisse der Produktprüfungen durch den BÜV 11

12 Beispiel: Stoffliche Zusammensetzung TL Gestein-StB 04, Tabelle B.1, Anforderungen an die stoffliche Zusammensetzung von RC-Baustoffen Stoffgruppe Asphaltgranulat im Anteil > 4 mm Klinker, Ziegel und Steinzeug im Anteil > 4 mm Kalksandstein, Putze und ähnliche Stoffe im Anteil > 4 mm Mineralische Leicht- und Dämmbaustoffe, wie Poren- und Bimsbeton im Anteil > 4 mm Fremdstoffe, wie Holz, Gummi, Kunststoffe und Textilien im Gemisch M.-% ,2 Mit Straßenpech und pechhaltigen Bindemitteln gebundene Stoffe sind auszuschließen. Ebenso dürfen bindige Böden, verwitterte und witterungsempfindliche Gesteine und ähnliche ungeeignete Massen nicht verwendet werden. 12

13 Beispiel: Umweltrelevante Merkmale Auszug aus TR LAGA: Zuordnungswerte Feststoff 13

14 Beispiel: Umweltrelevante Merkmale Auszug aus TR LAGA: Zuordnungswerte Eluat 14

15 Einbauklassen gemäß TR LAGA (Mitteilungen 20) Z 1.1* Z 1.2* *) zur Erläuterung ergänzt 15

16 Einbaukriterien P P Einbauweise (z. B. durchlässig, wenig durchlässig, dicht) Einhaltung bestimmter Zuordnungswerte durch das Recyclingmaterial Eigenschaft der Grundwasserdeckschicht (Art und Mächtigkeit) Lage des Einbauorts (innerhalb/außerhalb von Wasserschutzgebieten) 16

17 Einbauklasse Z 1.1: Eingeschränkter offener Einbau P abdichtende Fläche nicht erforderlich P Recyclingmaterial bis Zuordnungswerte Z 1.1 Zitat TR LAGA (Teil Bauschutt): Bei Einhaltung dieser Werte ist selbst unter ungünstigen hydrogeologischen Voraussetzungen davon auszugehen, dass keine nachteiligen Veränderungen des Grundwassers auftreten. Ausnahme: Nicht in Trinkwasserschutzgebiete Zonen I III A 17

18 Einbauklasse Z 1.2: Eingeschränkter offener Einbau unter günstigen hydrogeologischen Voraussetzungen P abdichtende Fläche nicht erforderlich P Recyclingmaterial bis Zuordnungswerte Z 1.2 > 2 m bindige Schicht Ausnahme: Nicht in Trinkwasserschutzgebiete Zonen I III A 18

19 Einbauklasse Z 2: Eingeschränkter Einbau mit definierten technischen Sicherungsmaßnahmen (Version 1: ungebundene Schicht unter wasserundurchlässiger Deckschicht) P P abdichtende Fläche erforderlich (z. B. Asphalt, Beton, Bebauung) Recyclingmaterial bis Zuordnungswerte Z 2 Ausnahme: Nicht in Trinkwasserschutzgebiete Zonen I III B 19

20 Einbauklasse Z 2: Eingeschränkter Einbau mit definierten technischen Sicherungsmaßnahmen (Version 2: gebundene Schicht unter wenig durchlässiger Deckschicht) P P wenig durchlässige Fläche (z. B. Pflaster, Platten) gebundenes Recyclingmaterial bis Zuordnungswerte Z 2 Ausnahme: Nicht in Trinkwasserschutzgebiete Zonen I III B 20

21 Nachweise über die Qualität der WPK und Produkte Beurteilung der WPK Beurteilung der Materialqualität Lieferschein Qualitätsnachweisdokumente Güteüberwachungsurkunde Sortenverzeichnis 21

22 Beispiel für ein Sortenverzeichnis 22

23 Beispiel für einen Lieferschein Lieferschein Seriennummer * ) TL G SoB-StB ** ) BRB Richtlinien * ) und ** ) Fremdüberwacht und zertifiziert durch BÜV HR Mustermann GmbH & Co. KG Bauschuttrecycling Schotterweg Recyclinghausen Werk Recyclinghausen Sorte 789 * ) ** ), Recyclingbaustoff 0/45, Baustoffgemisch für Frostschutzschichten, DIN EN 13285, TL SoB-StB, (Beschreibung, Eigenschaften und Kennwerte siehe Sortenverzeichnis) Kunde/Baustelle: Lieferanschrift: Fahrzeug: Datum / Uhrzeit: Menge (t): u.s.w. Unterschrift der Herstellers Unterschrift des Empfängers Telefon, Fax, , Internet, Gerichtsstand, Bankverbindungen, Allgemeine Geschäftsbedingungen usw. 23

24 Das Wichtigste im Überblick Aus geeigneten Rohstoffen (z. B. Bauschutt, Straßenaufbruch) können durch professionelle Aufbereitung Produkteigenschaften gezielt hergestellt werden, um Recyclingbaustoffe in angestrebten, definierten und gleichmäßigen Qualitäten zuverlässig für verschiedene Anwendungszwecke liefern zu können. Baustoff- und zum Teil auch Produktionsanforderungen sind anwendungsspezifisch in technischen Regeln (Normen, Lieferbedingungen u.s.w.) festgelegt. Die Herstellung von Qualitätsprodukten erfolgt unter festgelegten Bedingungen. Die Herstellung von Qualitätsprodukten unterliegt systematischen, nachvollziehbaren innerbetrieblichen Kontrollen. Die Herstellung von Qualitätsprodukten unterliegt zusätzlich externen Kontrollen. Die Qualität wird in Nachweisen dokumentiert. Die Einbaumöglichkeiten sind in technischen Regelwerken festgelegt. 24

25 Ludger Benson Baustoffüberwachungsverein Kies, Sand und Splitt Hessen Rheinland-Pfalz e. V. (BÜV HR) Neustadt an der Weinstraße 25

Anforderungen an die Eigenschaften von RC-Baustoffen und deren Überwachung; Angepasste Leistungsverzeichnisse

Anforderungen an die Eigenschaften von RC-Baustoffen und deren Überwachung; Angepasste Leistungsverzeichnisse Anforderungen an die Eigenschaften von RC-Baustoffen und deren Überwachung; Angepasste Leistungsverzeichnisse Vortrag anlässlich des Fachgesprächs zum Einsatz von RC-Baustoffen im Straßenbau Ludger Benson

Mehr

Qualitätssicherung von Recyclingbaustoffen

Qualitätssicherung von Recyclingbaustoffen Qualitätssicherung von Recyclingbaustoffen Ludger Benson Baustoffüberwachungsverein Kies, Sand und Splitt Hessen Rheinland-Pfalz e. V. (BÜV HR) Fachtagung Bauabfall 13. November 2012 1 Grundvoraussetzung

Mehr

Einbauklasse Z 1.1: Eingeschränkter offener Einbau

Einbauklasse Z 1.1: Eingeschränkter offener Einbau Einbauklasse Z 1.1: Eingeschränkter offener Einbau P abdichtende Fläche nicht erforderlich P Recyclingmaterial bis Zuordnungswerte Z 1.1 Zitat TR LAGA (Teil Bauschutt): Bei Einhaltung dieser Werte ist

Mehr

Recyclingbaustoffe im Straßenbau

Recyclingbaustoffe im Straßenbau Recyclingbaustoffe im Straßenbau Möglichkeiten, Vorteile und Rahmenbedingungen für den Einsatz Inhalt Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung (HSVV) Gesetze, Richtlinien und ergänzende Festlegungen Beispiele

Mehr

Bundesministerium für Verkehr Bonn, den 22. März 2016 und digitale Infrastruktur StB 28/7182.8/3-ARS-16/

Bundesministerium für Verkehr Bonn, den 22. März 2016 und digitale Infrastruktur StB 28/7182.8/3-ARS-16/ Bundesministerium für Verkehr Bonn, den 22. März 2016 und digitale Infrastruktur StB 28/7182.8/3-ARS-16/06-2586009 Allgemeines Rundschreiben Straßenbau Nr. 6/2016 Sachgebiet 06.1: Straßenbaustoffe; Anforderungen,

Mehr

Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen Stoffliche Zusammensetzung von RC-Baustoffen: Erkenntnisse aus Forschung und Praxis

Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen Stoffliche Zusammensetzung von RC-Baustoffen: Erkenntnisse aus Forschung und Praxis Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen : Erkenntnisse aus Forschung und Praxis Inhalt Motivation Grundlagen Zusammenfassung 2 Motivation Anfragen/Bedenken der Produzenten bezüglich Auswirkungen auf die

Mehr

Arbeitsgruppe Betonbauweisen FGSV. Technische Prüfvorschriften für Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton

Arbeitsgruppe Betonbauweisen FGSV. Technische Prüfvorschriften für Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton ForschungsgeseJlschafl für Slraßen- und Verkehrsweseng Arbeitsgruppe Betonbauweisen FGSV Technische Prüfvorschriften für Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton TP Beton-StB

Mehr

Vorläufige Hinweise zum Einsatz von Baustoffrecyclingmaterial

Vorläufige Hinweise zum Einsatz von Baustoffrecyclingmaterial Vorläufige Hinweise zum Einsatz von Baustoffrecyclingmaterial 1. Allgemeines Die folgenden Hinweise zum Einsatz von Baustoffrecyclingmaterial in Sachsen gelten vorerst bis zum 31.12.2012, sofern nicht

Mehr

WPK der Asphalthersteller - Bedeutung für Einbauer und Verwaltung. Dipl.-Ing. A. Riechert Institut Dr.-Ing. Gauer, Regenstauf

WPK der Asphalthersteller - Bedeutung für Einbauer und Verwaltung. Dipl.-Ing. A. Riechert Institut Dr.-Ing. Gauer, Regenstauf WPK der Asphalthersteller - Bedeutung für Einbauer und Verwaltung Dipl.-Ing. A. Riechert Institut Dr.-Ing. Gauer, Regenstauf Stationäre Mischwerke müssen sich durch Zuverlässigkeit auszeichnen. Sie müssen

Mehr

Sachgebiet IID9 München, I

Sachgebiet IID9 München, I Sachgebiet IID9 München, 10.11.2008 Az.: IID9-43435-002/08 Auskunft erteilt: Herr Rodehack Nebenstelle: 3565 913-I Technische Lieferbedingungen für Baustoffe und Baustoffgemische für Tragschichten mit

Mehr

Nach RAP Stra anerkannte Prüfstelle für die Untersuchung von Baustoffen und Baustoffgemischen im Straßenbau für die Fachgebiete

Nach RAP Stra anerkannte Prüfstelle für die Untersuchung von Baustoffen und Baustoffgemischen im Straßenbau für die Fachgebiete K M GmbH Nach RAP Stra anerkannte Prüfstelle für die Untersuchung von Baustoffen und Baustoffgemischen im Straßenbau für die Fachgebiete Böden einschl. Bodenverbesserungen A1, A3, A4 Bitumen und bitumenhaltige

Mehr

RC-Beton und die Anforderungen an die RC-Gesteinskörnung

RC-Beton und die Anforderungen an die RC-Gesteinskörnung Stoffstrommanagement Bau- und Abbruchabfälle Impulse für Rheinland-Pfalz RC-Beton und die Anforderungen an die RC-Gesteinskörnung Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Breit Technische Universität Kaiserslautern

Mehr

Aufbereitung von Bauabfällen und Herstellung von RC-Baustoffen

Aufbereitung von Bauabfällen und Herstellung von RC-Baustoffen Aufbereitung von Bauabfällen und Herstellung von RC-Baustoffen 1 Gliederung Scherer & Kohl GmbH & Co. KG Herkunft / Materialarten Aufbereitung / Qualitätssicherung Geprüfte RC-Baustoffe / Einsatzbeispiele

Mehr

Tragschichten ohne Bindemittel

Tragschichten ohne Bindemittel www.galabau.expert Bautechnik / Wegebau Tragschichten ohne Bindemittel Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Harald Kurkowski Bimolab ggmbh Stand 12/2015 www.galabau.expert fundiertes, anwendungsorientiertes,

Mehr

Erstprüfung und Eignungsnachweis

Erstprüfung und Eignungsnachweis Erstprüfung und Eignungsnachweis Bedeutung für den Bauvertrag A. Riechert Institut Dr.-Ing. Gauer, Regenstauf A. Riechert / 1 Vertragsunterlagen Vertragsunterlagen ATV DIN 18317 Verkehrswegebauarbeiten

Mehr

Regelungen für die Wiederverwertung von Straßenausbaustoffen -mineralische Baustoffe- Thomas Plehm

Regelungen für die Wiederverwertung von Straßenausbaustoffen -mineralische Baustoffe- Thomas Plehm Regelungen für die Wiederverwertung von Straßenausbaustoffen -mineralische Baustoffe- Thomas Plehm Einbaumengen von RC-Material Einbau von mineralischen Recyclingbaustoffen in Bundes- und Landesstraßen

Mehr

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Kommission Kommunale Straßen

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Kommission Kommunale Straßen Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen Kommission Kommunale Straßen Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Aufgrabungen in Verkehrsflächen R1 ZTV A-StB 12 Ausgabe

Mehr

7. Pfraundorfer Informationstag

7. Pfraundorfer Informationstag 7. Pfraundorfer Informationstag Anforderungen an ungebundene Gemische für den Straßenbau Dr. Ing. Bernhard Kling Fachabteilung Naturstein-Industrie Bayerischer Industrieverband Steine und Erden Leising,

Mehr

Produktstatus für güteüberwachte Recycling-Baustoffe. Dipl.-Ing. Thorsten Humberg GBH-Gesellschaft für Baustoff-Aufbereitung und Handel mbh

Produktstatus für güteüberwachte Recycling-Baustoffe. Dipl.-Ing. Thorsten Humberg GBH-Gesellschaft für Baustoff-Aufbereitung und Handel mbh Produktstatus für güteüberwachte Recycling-Baustoffe Dipl.-Ing. Thorsten Humberg GBH-Gesellschaft für Baustoff-Aufbereitung und Handel mbh Inhalte 1. Bayerische Position im Vollzug - Bauabfallentsorgung,

Mehr

Pos. Menge Unverbindlicher Text einer Leistungsbeschreibung Belastungsklasse 0,3 gemäß RStO 12 EP GP

Pos. Menge Unverbindlicher Text einer Leistungsbeschreibung Belastungsklasse 0,3 gemäß RStO 12 EP GP Pflastersteine aus Beton Für den Bau von ungebundenen Tragschichten unter einer Pflasterdecke und den Bau einer Pflasterdecke mit Pflastersteinen aus Beton sind mindestens folgende Regelwerke anzuwenden

Mehr

Güteüberwachung von RC-Baustoffen

Güteüberwachung von RC-Baustoffen Fachgespräch RC-Baustoffe Landau, 05.03.2013 Güteüberwachung von RC-Baustoffen Dr.-Ing. Franz Sybertz Technische Universität Kaiserslautern - Materialprüfamt - Materialprüfamt Kaiserslautern Gottlieb-Daimler-Straße

Mehr

Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng. Kommission Kommunale Straßen

Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng. Kommission Kommunale Straßen Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng Kommission Kommunale Straßen FGSV Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Aufgrabungen in Verkehrsflächen ZTV A-StB 12 Ausgabe

Mehr

Wichtige Normen für Gesteinskörnungen und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Stand: Januar 2014

Wichtige Normen für Gesteinskörnungen und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Stand: Januar 2014 Wichtige Normen für und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Stand: Januar 2014 Die Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie wird jährlich aktualisiert. 1 Europäische Normen und

Mehr

MUSTER - HANDBUCH zur Werkseigenen Produktionskontrolle. Musterhandbuch. Werkseigene Produktionskontrolle (WPK)

MUSTER - HANDBUCH zur Werkseigenen Produktionskontrolle. Musterhandbuch. Werkseigene Produktionskontrolle (WPK) Seite 1 von 11 Musterhandbuch Werkseigene Produktionskontrolle (WPK) für Hersteller von Recycling-Baustoffen Seite 2 von 11 Inhalt Seite 1 Einführung 3 2 Organisation 4 2.1 Verantwortlichkeit und Befugnis

Mehr

Der Einsatz von Recyclingbaustoffen. Informationsbroschüre für Verwaltung und Planer im Straßenbau

Der Einsatz von Recyclingbaustoffen. Informationsbroschüre für Verwaltung und Planer im Straßenbau Der Einsatz von Recyclingbaustoffen Informationsbroschüre für Verwaltung und Planer im Straßenbau IMPRESSUM HERAUSGEBER Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg Kernerplatz

Mehr

PRÜFZEUGNIS Nr. BBV Datum: (SAP-Nr )

PRÜFZEUGNIS Nr. BBV Datum: (SAP-Nr ) TÜV Rheinland LGA Bautechnik GmbH Verkehrswegebau - Materialprüfinstitut Durch die DAkkS Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH akkreditiertes Prüflaboratorium D-PL-11117-01-00. Zertifiziert nach DIN EN ISO

Mehr

Im Folgenden werden die umweltrelevanten Regelungen der TL Gestein-StB 04 [14], die des Landes NRW und die der LAGA M20 [4, 5] kurz erläutert.

Im Folgenden werden die umweltrelevanten Regelungen der TL Gestein-StB 04 [14], die des Landes NRW und die der LAGA M20 [4, 5] kurz erläutert. Ersatzbaustoffe: Grundlagen für den Einsatz von RC-Baustoffen und HMV-Asche im Straßen- und Erdbau Dipl.-Ing. Astrid Onkelbach MSc, Dr. rer.nat. Jürgen Schulz August 2012 1 Ausgangssituation Im Rahmen

Mehr

Verbandsrichtlinien zur Anwendung und Güteüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen in technischen Bauwerken in Bayern (und BW)

Verbandsrichtlinien zur Anwendung und Güteüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen in technischen Bauwerken in Bayern (und BW) Verbandsrichtlinien zur Anwendung und Güteüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen in technischen Bauwerken in Bayern (und BW) Stefan Schmidmeyer, Geschäftsführer w w w. b a u s t o f f r e c y c

Mehr

UNTERSUCHUNGSBERICHT Fremdüberwachungsdurchgang I/16

UNTERSUCHUNGSBERICHT Fremdüberwachungsdurchgang I/16 Technische Universität München TUM MPA BAU Abteilung Baustoffe Baumbachstr. 7 81245 München Germany Hartstein- & Schotterwerk Ludwig Groß GmbH Sandbichl 31 83730 Fischbachau cbm Centrum Baustoffe und Materialprüfung

Mehr

Das neue Regelwerk für Gesteinskörnungen im Straßenbau. Dipl.-Ing. H.-J. Ritter Deutscher Gesteinsverband e.v. - DGV

Das neue Regelwerk für Gesteinskörnungen im Straßenbau. Dipl.-Ing. H.-J. Ritter Deutscher Gesteinsverband e.v. - DGV Das neue Regelwerk für Gesteinskörnungen im Straßenbau Dipl.-Ing. H.-J. Ritter Deutscher Gesteinsverband e.v. - DGV Inhalt europäische Normen Änderung des nationalen Regelwerkes - Gesteinskörnungen für

Mehr

Wichtige Normen für Gesteinskörnungen und ungebundene Baustoffgemische im Überblick

Wichtige Normen für Gesteinskörnungen und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Wichtige Normen für und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Stand: Mai 2012 Die Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie wird jährlich aktualisiert. 1 Europäische Normen und mit

Mehr

LEISTUNGSBUCH ALTLASTEN & FLÄCHENENTWICKLUNG 2004 / Leistungsbereich Leistungsbeschreibung (rechtliche / technische Grundlagen)

LEISTUNGSBUCH ALTLASTEN & FLÄCHENENTWICKLUNG 2004 / Leistungsbereich Leistungsbeschreibung (rechtliche / technische Grundlagen) 12 Baustoffprüfungen 12.1 Leistungsbeschreibung (rechtliche / technische Grundlagen) Baustoffe die der Wiederverwertung zugeführt werden, fallen beim Rückbau / Abbruch von Hoch-, Tief- und Ingenieurbauten

Mehr

Neuerungen im Technischen Regelwerk

Neuerungen im Technischen Regelwerk 20. Regenstaufer Asphalt- u. Straßenbau-Seminar Jahnhalle Regenstauf Neuerungen im Technischen Regelwerk Dipl.-Geol. Jürgen J. Völkl INSTITUT DR.-ING. GAUER Ingenieurgesellschaft mbh für bautechnische

Mehr

Unverbindlicher Textvorschlag für eine Leistungsbeschreibung wasserdurchlässig befestigter Flächen,

Unverbindlicher Textvorschlag für eine Leistungsbeschreibung wasserdurchlässig befestigter Flächen, Pflastersteine aus Beton Unverbindlicher Textvorschlag für eine Leistungsbeschreibung wasserdurchlässig befestigter Flächen, Für den Bau von ungebundenen Tragschichten unter einer Pflasterdecke und den

Mehr

MINISTERIUM FÜR UMWELT UND VERKEHR BADEN-WÜRTTEMBERG

MINISTERIUM FÜR UMWELT UND VERKEHR BADEN-WÜRTTEMBERG MINISTERIUM FÜR UMWELT UND VERKEHR BADEN-WÜRTTEMBERG Ministerium für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg, Pf. 10 34 39, 70029 Stuttgart Regierungspräsidien - Abteilungen 5 und 4 - Stuttgart Karlsruhe

Mehr

Leitfaden Ausschreiben von Asphaltarbeiten

Leitfaden Ausschreiben von Asphaltarbeiten Der neue Leitfaden Ausschreiben von Asphaltarbeiten Dipl.-Ing. André Täube Deutscher Asphaltverband (DAV) e.v. Schieffelingsweg 6, 53123 Bonn Tel.: 0228 / 97 96 5-0, Fax: 0228 / 97 96 5-11 E-Mail: t@asphalt.de

Mehr

Prüfzeugnis Nr StB/16

Prüfzeugnis Nr StB/16 Güteüberwachung Kies, Sand, Splitt und Recycling-Baustoffe Niedersachsen-Bremen e.v. - Prüfstelle - 1. Ausfertigung Güteüberwachung KSSR - Prüfstelle - Schulze-Delitzsch-Str.25, 30938 Großburgwedel Kieswerk

Mehr

Prüfzeugnis Nr StB/16

Prüfzeugnis Nr StB/16 Güteüberwachung Kies, Sand, Splitt und Recycling-Baustoffe Niedersachsen-Bremen e.v. - Prüfstelle - 1. Ausfertigung Güteüberwachung KSSR - Prüfstelle - Schulze-Delitzsch-Str.25, 30938 Großburgwedel Kieswerk

Mehr

1,5 4 % 0,5 1,5. Grundlagen für den Einsatz von RC-Baustoffen und HMV-Aschen

1,5 4 % 0,5 1,5. Grundlagen für den Einsatz von RC-Baustoffen und HMV-Aschen 1,5 4 % 1,5 0,5 KDB-o Grundlagen für den Einsatz von RC-Baustoffen und HMV-Aschen Grundlagen für den Einsatz von RC-Baustoffen und HMV-Aschen www.granova.de Rechtlicher Hinweis Dieses Heft ist lediglich

Mehr

Wichtige Normen für Gesteinskörnungen und ungebundene Baustoffgemische im Überblick

Wichtige Normen für Gesteinskörnungen und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Wichtige Normen für und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Stand: Januar 2013 Die Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie wird jährlich aktualisiert. 1 Europäische Normen und

Mehr

Prüfzeugnis Nr SoB/15

Prüfzeugnis Nr SoB/15 Güteüberwachung Kies, Sand, Splitt und Recycling-Baustoffe Niedersachsen-Bremen e.v. - Prüfstelle - 1. Ausfertigung Güteüberwachung KSSR Prüfstelle Schulze-Delitzsch-Str.25, 30938 Großburgwedel UNION-Weserkieswerk

Mehr

EF Asphalt 09/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2009 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung

EF Asphalt 09/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2009 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung Handbuch Bautechnik und Ingenieurbau Anlage D.2.1 Dezember 2009 EF Asphalt 09/HE - Ergänzende Festlegungen Asphalt 2009 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung

Mehr

10. Baustoff-Recycling-Tag

10. Baustoff-Recycling-Tag 10. Baustoff-Recycling-Tag Vergleich verschiedener Untersuchungsmethoden in Bezug auf die Inhaltsstoffe von en Probenvorbereitung und Ergebnisse am 11.10.2007, Filharmonie in Filderstadt-Bernhausen Dr.-Ing.

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG NR. 410-G

LEISTUNGSERKLÄRUNG NR. 410-G LEISTUNGSERKLÄRUNG NR. 410G2015.04 1. Eindeutiger Kenncode des Produkttyps (Bezeichnung Sortennummer harmonisierte Norm(en)): 0/1 10001722 EN 12620, EN 9 0/2 10001723 EN 12620, EN 9, EN 043, EN 242 2/8

Mehr

IH Rheinlandpfalz MINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT, KLIMASCHUTZ, ENERGIE UND LANDESPLANUNG VEREINBARUNG. Bündnis. Kreislaufwirtschaft auf dem Bau

IH Rheinlandpfalz MINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT, KLIMASCHUTZ, ENERGIE UND LANDESPLANUNG VEREINBARUNG. Bündnis. Kreislaufwirtschaft auf dem Bau IH Rheinlandpfalz VEREINBARUNG Bündnis Kreislaufwirtschaft auf dem Bau Sekundäre Rohstoffe effizient nutzen Die Schonung von Ressourcen ist neben dem Klimaschutz eine der zentralen wirtschaftsund umweltpolitischen

Mehr

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau. bup Vortrag BauDir in Dipl.-Ing. Gudrun Isle 14. März

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau. bup Vortrag BauDir in Dipl.-Ing. Gudrun Isle 14. März Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau 1 Ausführungsvorschriften (AV) zu 7 des Berliner Straßengesetzes Straßenbau Brücken- / Ingenieurbau 2 AV ZTV Asphalt-StB 07 und AV TL Asphalt-StB 07 weiterhin

Mehr

EF Asphalt 2011/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen. zur ZTV Asphalt-StB 07

EF Asphalt 2011/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen. zur ZTV Asphalt-StB 07 Handbuch Bautechnik und Ingenieurbau Anhang D.2.9 Juni 2011 EF Asphalt 2011/HE - Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung

Mehr

Der ländliche Wegebau ZTV LW 99 Ansätze zur Integration in neue Vorschriften

Der ländliche Wegebau ZTV LW 99 Ansätze zur Integration in neue Vorschriften Der ländliche Wegebau ZTV LW 99 Ansätze zur Integration in neue Vorschriften 1 Aufgaben des ländlichen Wegebaues - Verbesserung der Lebensverhältnisse in den Gemeinden des ländlichen Raumes - Verbesserung

Mehr

- Anlage 1 - Arten von Straßenaufbruch zur Entsorgung

- Anlage 1 - Arten von Straßenaufbruch zur Entsorgung - Anlage 1 - Arten von Straßenaufbruch zur Entsorgung 1. Ungebundener Straßenaufbruch Ungebundener Straßenaufbruch ist ein aus Oberbauschichten ohne Bindemittel (DIN 18315) stammendes Gemisch aus natürlichen

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext mobile oder stationäre Mischanlage Seite: 1 01.0010 Erstprüfung für KRC-Tragschicht erstellen Erstprüfung für Kaltrecycling-Tragschicht im Zentralmischverfahren (in plant) erstellen. Entnahme der auf der

Mehr

Richtlinie für Recycling-Baustoffe Anhang für mineralische Baurestmassen aus dem Tiefbau

Richtlinie für Recycling-Baustoffe Anhang für mineralische Baurestmassen aus dem Tiefbau Richtlinie für Recycling-Baustoffe Anhang für mineralische Baurestmassen aus dem Tiefbau Stand: 24. Juni 2009 Anwendungsbereich: Verwertung von hydraulisch oder bituminös gebundenen sowie ungebundenen

Mehr

Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern - Stand der Einführungen BOR Gernot Rodehack

Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern - Stand der Einführungen BOR Gernot Rodehack Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern - Stand der Einführungen BOR Gernot Rodehack Neue Regelwerke für den Straßenbau TL Gestein-StB 04 (Bek. vom 12.12.05, AllMBl S. 550) ZTV SoB-StB 04 (Bek.

Mehr

Prüfzeugnis Nr StB/16

Prüfzeugnis Nr StB/16 Güteüberwachung Kies, Sand, Splitt und Recycling-Baustoffe Niedersachsen-Bremen e.v. - Prüfstelle - 1. Ausfertigung Güteüberwachung KSSR - Prüfstelle - Schulze-Delitzsch-Str.25, 30938 Großburgwedel HB

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext Projekt: Kaltrecycling-Tragschicht im Baumischverfahren Seite: 1 01.0010 Erstprüfung für KRC-Tragschicht erstellen Erstprüfung für Kaltrecycling-Tragschicht im Baumischverfahren (in situ) erstellen. Entnahme

Mehr

Institut für Materialprüfung Dr. Schellenberg Leipheim GmbH & Co. KG Baustoffe Geotechnik Umwelttechnik

Institut für Materialprüfung Dr. Schellenberg Leipheim GmbH & Co. KG Baustoffe Geotechnik Umwelttechnik IfM Institut für Materialprüfung Dr. Schellenberg Leipheim GmbH & Co. KG 89340 Leipheim, Maximilianstr. 15 Beratung, Forschung und Materialprüfung in den Fachbereichen: Baustoffe Geotechnik Umwelttechnik

Mehr

RC-Gesteinskörnung für Transportbeton Erfahrungen und Ergebnisse

RC-Gesteinskörnung für Transportbeton Erfahrungen und Ergebnisse RC-Gesteinskörnung für Transportbeton Erfahrungen und Ergebnisse Mainz, 04.10. 2010 "Stoffstrommanagement Bau- und Abbruchabfälle - Impulse für Rheinland-Pfalz" 1 Gliederung Firmenprofil Anforderungen

Mehr

CE-Zeichen (k)ein Qualitätszeichen?

CE-Zeichen (k)ein Qualitätszeichen? Dipl.-Ing. Dr.techn. Andreas Pfeiler office@strassenbaustoffe.at Güteschutzverband der österreichischen Kies-, Splitt- und Schotterwerke Forum mineralische Rohstoffe ÜBERSICHT 1. Einleitung 2. Vom Schotter

Mehr

ifeu Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg Recycling mineralischer Bauabfälle Ist das Ende der Fahnenstange schon erreicht?

ifeu Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg Recycling mineralischer Bauabfälle Ist das Ende der Fahnenstange schon erreicht? ifeu Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg Recycling mineralischer Bauabfälle Ist das Ende der Fahnenstange schon erreicht? Florian Knappe Hintergrund Entsorgungssituation 2008 Quelle: Bundesverband

Mehr

13. Technik-Tag der Schotterindustrie am 18. Oktober 2016 Gebr. Heinz Schotterwerke GmbH & Co. KG

13. Technik-Tag der Schotterindustrie am 18. Oktober 2016 Gebr. Heinz Schotterwerke GmbH & Co. KG 13. Technik-Tag der Schotterindustrie am 18. Oktober 2016 Gebr. Heinz Schotterwerke GmbH & Co. KG INSTITUT FÜR MATERIALPRÜFUNG DR. SCHELLENBERG ROTTWEIL GMBH Rottweiler Straße 13 78628 Rottweil Tel. 0

Mehr

Umgang mit Bauabfällen / Baustellenabfällen

Umgang mit Bauabfällen / Baustellenabfällen Umgang mit Bauabfällen / Baustellenabfällen Sie rätseln, wie Sie mit Baustellenabfällen, die im Tiefbau oder Abbruchgeschäft anfallen umgehen sollen? Dann wird Ihnen diese Information von großem Nutzen

Mehr

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Arbeitsgruppe Gesteinskörnungen, Ungebundene Bauweisen FGSV

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Arbeitsgruppe Gesteinskörnungen, Ungebundene Bauweisen FGSV Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen Arbeitsgruppe Gesteinskörnungen, Ungebundene Bauweisen FGSV Technische Prüfvorschriften für Gesteinskörnungen im Straßenbau TP Gestein-StB 1 Technische

Mehr

Richtlinien für die Anwendung und Güteüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen. in Bayern

Richtlinien für die Anwendung und Güteüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen. in Bayern Richtlinien für die Anwendung und Güteüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen in Bayern Ausgabe 04/2011 Herausgeber: Baustoff Recycling Bayern e.v. Max-Joseph-Str. 5, 80333 München Tel. 089/551

Mehr

Baustoffeingangsprüfungen

Baustoffeingangsprüfungen Baustoffeingangsprüfungen A. Riechert Institut Dr.-Ing. Gauer A. Riechert / 1 Lieferant (Hersteller von Gesteinskörnungen) Güteüberwachung nach EN Abnehmer z.b. Asphaltmischwerk aus TL Gestein für CE-Zeichen:

Mehr

Fugenmaterial 0/2 sollte nur für Pflasterdecken mit systembedingt geringen Fugenbreiten (ca. 3 mm) verwendet werden, z. B. bei Verbundsteinen.

Fugenmaterial 0/2 sollte nur für Pflasterdecken mit systembedingt geringen Fugenbreiten (ca. 3 mm) verwendet werden, z. B. bei Verbundsteinen. Besondere Hinweise zum Fugenmaterial 0/2 Fugenmaterial 0/2 sollte nur für Pflasterdecken mit systembedingt geringen Fugenbreiten (ca. 3 mm) verwendet werden, z. B. bei Verbundsteinen. Fugenmaterial 0/2

Mehr

Prad ukt -Zertifika t

Prad ukt -Zertifika t Hiermit wird gemäß Abschnitt 3.3 des Fremdüberwachungs- und Zertifizierungsverfahrens des Gesteinskörnungen für Beton ( nach den Ergebnissen der werkseigenen Produktions kontrolle und der von der anerkannten

Mehr

Aktuelle Herausforderungen an die Asphaltbauweise und Lösungsansätze

Aktuelle Herausforderungen an die Asphaltbauweise und Lösungsansätze Aktuelle Herausforderungen an die Asphaltbauweise und Lösungsansätze Auswirkungen u.a. von europäischer Normung, Kolloquium für Fortgeschrittene im Straßenwesen Inst. f. Straßen- und Eisenbahnwesen, Universität

Mehr

Vorwort. 1 Anwendungsbereich

Vorwort. 1 Anwendungsbereich EMPFEHLUNG für die Durchführung der Überwachung und Zertifizierung von Gesteinskörnungen nach dem europäischen Konformitätsnachweisverfahren System 2+ Deutscher Gesteinsverband e.v. Bundesverband der Deutschen

Mehr

Anwenderbroschüre für Sekundärbaustoffe. Aufbereitung von mineralischen Bauabfällen zu Sekundärbaustoffen

Anwenderbroschüre für Sekundärbaustoffe. Aufbereitung von mineralischen Bauabfällen zu Sekundärbaustoffen Anwenderbroschüre für Sekundärbaustoffe Aufbereitung von mineralischen Bauabfällen zu Sekundärbaustoffen Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Grundlagen 3. Bestandteile (stoffliche Zusammensetzung) 4. Verwendung

Mehr

Regelungen für die Wiederverwendung von Straßenausbaustoffen. Ausbauasphalt Pechhaltige Straßenausbaustoffe

Regelungen für die Wiederverwendung von Straßenausbaustoffen. Ausbauasphalt Pechhaltige Straßenausbaustoffe von Straßenausbaustoffen Ausbauasphalt Pechhaltige Straßenausbaustoffe - Richtlinien für die umweltverträgliche Verwertung von Ausbaustoffen mit teer-/pechtypischen Bestandteilen sowie für die Verwertung

Mehr

Erläuterungen zum Verfahren V3

Erläuterungen zum Verfahren V3 Erläuterungen zum Umgang mit positiv bewerteten Gesteinskörnungen, die auf den Listen der Geprüften, AKR-unbedenklichen Vorkommen von groben Gesteinskörnungen für den Einsatz in Fahrbahndecken aus Beton

Mehr

Antrag auf Erteilung einer wasserrechtlichen Erlaubnis zum Einbau von mineralischen Stoffen aus Bautätigkeiten bzw. aus industriellen Nebenprodukten

Antrag auf Erteilung einer wasserrechtlichen Erlaubnis zum Einbau von mineralischen Stoffen aus Bautätigkeiten bzw. aus industriellen Nebenprodukten Antrag auf Erteilung einer wasserrechtlichen Erlaubnis zum Einbau von mineralischen Stoffen aus Bautätigkeiten bzw. aus industriellen Nebenprodukten Stadt Duisburg Amt für Umwelt und Grün Untere Wasserbehörde

Mehr

12. Technik-Tag der Schotterindustrie am 16. September 2015 Paul Kleinknecht GmbH & Co. KG

12. Technik-Tag der Schotterindustrie am 16. September 2015 Paul Kleinknecht GmbH & Co. KG 12. Technik-Tag der Schotterindustrie am 16. September 2015 Paul Kleinknecht GmbH & Co. KG INSTITUT DR. HAAG GMBH Friedenstraße 17 70806 Kornwestheim Tel. 0 7154/ 8008-41 Fax. 0 7154 8008-55 joerg.maendle@institutdrhaag.de

Mehr

Hochwertiger Recyclingbaustoff

Hochwertiger Recyclingbaustoff Hochwertiger Recyclingbaustoff remexit eine solide Basis remexit ist ein güteüberwachter Recyclingbaustoff, der in unterschiedlichen Körnungen vorrangig für den Einsatz im Tief-, Straßen- und Erdbau hergestellt

Mehr

Dipl.-Ing. Lothar Schlesinger VERBAND DER TEILNEHMERGEMEINSCHAFTEN BADEN-WÜRTTEMBERG

Dipl.-Ing. Lothar Schlesinger VERBAND DER TEILNEHMERGEMEINSCHAFTEN BADEN-WÜRTTEMBERG RC-Baustoffe im ländlichenl Wegebau Dipl.-Ing. Lothar Schlesinger VERBAND DER TEILNEHMERGEMEINSCHAFTEN BADEN-WÜRTTEMBERG Körperschaft des öffentlichen Rechts VERBAND DER TEILNEHMERGEMEINSCHAFTEN BADEN-WÜRTTEMBERG

Mehr

Informationsveranstaltung zur RECYCLING-BAUSTOFFVERORDNUNG. Qualitätssicherung Dipl.-Ing. Robert Mauerhofer

Informationsveranstaltung zur RECYCLING-BAUSTOFFVERORDNUNG. Qualitätssicherung Dipl.-Ing. Robert Mauerhofer Informationsveranstaltung zur RECYCLING-BAUSTOFFVERORDNUNG Qualitätssicherung Dipl.-Ing. Robert Mauerhofer Inhalt Qualitätssicherung (QS) - Umweltverträglichkeit gemäß RecBstVO - Bautechnisch gemäß Stand

Mehr

GAUL GmbH FEBRUAR 2013

GAUL GmbH FEBRUAR 2013 GAUL GmbH FEBRUAR 2013 Thema: Entsorgung GAUL GmbH FEBRUAR 2013 Herkunft Städtischer Gebäuderückbau Entsorgung durch Containerdienste und Recyclinghöfe Rückbau von Verkehrsinfrastruktur (Asphalt und Gleisschotter)

Mehr

Verkehrsflächenbefestigungen. Ökobilanzdaten. auf einen Blick

Verkehrsflächenbefestigungen. Ökobilanzdaten. auf einen Blick Verkehrsflächenbefestigungen auf einen Blick Fußgängerzone mit Ladeverkehr in Bauklasse III gemäß den RStO 01 (funktionaler und repräsentativer Charakter) Gegenübergestellte Bauweisen Oberbaukonstruktion

Mehr

13. Technik-Tag der Schotterindustrie am 18. Oktober 2016 Gebr. Heinz Schotterwerke GmbH & Co. KG

13. Technik-Tag der Schotterindustrie am 18. Oktober 2016 Gebr. Heinz Schotterwerke GmbH & Co. KG 13. Technik-Tag der Schotterindustrie am 18. Oktober 2016 Gebr. Heinz Schotterwerke GmbH & Co. KG INSTITUT FÜR MATERIALPRÜFUNG DR. SCHELLENBERG ROTTWEIL GMBH Rottweiler Straße 13 78628 Rottweil Tel. 0

Mehr

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Heiko Metzing Internet:

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Heiko Metzing Internet: 1. Harzer Pflastertag am 17.02.2009 bei der Seminarveranstaltung der Harzer Betonwarenwerke GmbH Allgemeine Hinweise zum Bau von Pflasterdecken n 2009 by Metzing Alle Rechte bleiben vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

in Kooperation mit Ausschreibungshilfe Schichten ohne Bindemittel IFM Dr. Schellenberg

in Kooperation mit Ausschreibungshilfe Schichten ohne Bindemittel IFM Dr. Schellenberg + in Kooperation mit Ausschreibungshilfe Schichten ohne Bindemittel + IFM Dr. Schellenberg Beispiel für eine nicht sachgerechte Ausschreibung Position Menge Einheit SoB müssen im klassifizierten Straßenbau

Mehr

TP Asphalt-StB 07. Neues Regelwerk Asphalt im Verkehrswegebau. Obering. Ulrich Habermann Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.v.

TP Asphalt-StB 07. Neues Regelwerk Asphalt im Verkehrswegebau. Obering. Ulrich Habermann Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.v. Neues Regelwerk Asphalt im Verkehrswegebau TL AsphaltStB 07 ZTV AsphaltStB 07 TP AsphaltStB 07 1 Vorbemerkungen Vom Veranstalter bin ich gebeten worden, das neue Asphaltregelwerk vorzustellen. Dieser Aufgabe

Mehr

Leitfaden zur Bauproduktenverordnung

Leitfaden zur Bauproduktenverordnung Leitfaden zur Bauproduktenverordnung 1 Einleitung Ein wesentliches Ziel der Europäischen Union ist es, den freien Warenverkehr innerhalb Europas zu gewährleisten und technische Handelshemmnisse abzubauen.

Mehr

INHALT NATÜRLICHE-GESTEINSKÖRNUNG

INHALT NATÜRLICHE-GESTEINSKÖRNUNG INHALT Gesteinskörnungen für Beton (Rundkorn) Gesteinskörnungen für Asphalt (Splitt) Gesteinskörnungen für ungebundene und hydraulisch gebundene Gemische für Ingenieur- und Strassenbau Kies ab Wand und

Mehr

Wild ist, nachhaltig zu handeln.

Wild ist, nachhaltig zu handeln. Wild ist, nachhaltig zu handeln. Für Baden-Württemberg und Bayern Einbaumöglichkeiten Grenzwerttabellen Zuordnungswerte www.maxwild.com Baden-Württemberg Baden-Württemberg Wild ist, den Baustoffkreislauf

Mehr

Informationen zur Herstellung von Pflasterdecken

Informationen zur Herstellung von Pflasterdecken Hinweis zu allen Leistungsbeschreibungen Die jeweiligen Textbearbeitungen für die Aufstellung von Leistungsbeschreibungen wenden sich an einen erfahrenen Anwenderkreis in Behörden, Architektur- und Ingenieurbüros.

Mehr

1 Grundsätze...5. 3 Mineralische RC-Baustoffe (Gesteinskörnungen)...19

1 Grundsätze...5. 3 Mineralische RC-Baustoffe (Gesteinskörnungen)...19 Brandenburgische Technische Richtlinien für die Verwertung von Recycling-Baustoffen im Straßenbau; Herstellung, Prüfung, Auslieferung und Einbau (BTR RC-StB) * Ausgabe 2004 Gemeinsame Richtlinien des Ministeriums

Mehr

BAUSTOFFE ARTIKELÜBERSICHT SCHÜTTGÜTER 2016/2017

BAUSTOFFE ARTIKELÜBERSICHT SCHÜTTGÜTER 2016/2017 ARTIKELÜBERSICHT SCHÜTTGÜTER 2016/2017 1101 ggk 2/8*+ 1102 ggk 8/16*+ 1103 ggk 16/22*+ 1104 ggk 16/32*+ 1105 ggk 22/32*+ 1205 Schotter 32/56 1206 Maschinell gebrochene Schrotten 56/150 1207 Maschinell

Mehr

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau Ausführungsvorschriften (AV) zu 7 des Berliner Straßengesetzes Erlasse im Jahr 2014 Erlasse in Bearbeitung 2 Erlasse 2014 Schichten ohne Bindemittel AV

Mehr

Die neue Recycling-Baustoffverordnung Stand der Arbeiten Dr. Jutta Kraus Montanuniversität Leoben: DepoTech 2014 Leoben, 5.

Die neue Recycling-Baustoffverordnung Stand der Arbeiten Dr. Jutta Kraus Montanuniversität Leoben: DepoTech 2014 Leoben, 5. Die neue Recycling-Baustoffverordnung Stand der Dr. Jutta Kraus Montanuniversität Leoben: DepoTech 2014 Leoben, 5. November 2014 an der Recycling-Baustoffverordnung Vorschlag ÖNORM B 3140 Rezyklierte Gesteinskörnungen

Mehr

Hessen Rheinland-Pfalz

Hessen Rheinland-Pfalz Baustoffüberwachungsverein Kies, Sand und Splitt Hessen Rheinland-Pfalz e. V. (BÜV HR) Friedrich-Ebert-Straße 3, 67433 Neustadt/Weinstraße Tel.: 0632 852-0 Fax: 0632 852-290 E-Mail: mail@buev-hr.de Hessen

Mehr

Regelwerkskonformer Einsatz von RC-Baustoffen im Straßen- und Erdbau in NRW

Regelwerkskonformer Einsatz von RC-Baustoffen im Straßen- und Erdbau in NRW ITVA Ingenieurtechnischer Verband für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e.v. Regionalgruppe West Verwertung/Entsorgung von mineralischen Reststoffen 06.02.2014, BEW Bildungszentrum für de Entsorgungs-

Mehr

Umsetzung des Regelwerks zur Verwertung teer-/pechhaltiger Straßenausbaustoffe

Umsetzung des Regelwerks zur Verwertung teer-/pechhaltiger Straßenausbaustoffe Umsetzung des Regelwerks zur Verwertung teer-/pechhaltiger Straßenausbaustoffe Dipl.-Ing. André Täube Deutscher Asphaltverband (DAV) e.v., Bonn Asphaltseminar Willingen 2003 2 Einführung Gliederung Einführung

Mehr

1 Eignungsprüfungen A1 H1** Steine und Erden Lagerstättenwirtschaft GmbH Bertolt-Brecht-Allee Dresden

1 Eignungsprüfungen A1 H1** Steine und Erden Lagerstättenwirtschaft GmbH Bertolt-Brecht-Allee Dresden Ingenieurgesellschaft Baustoffe und Umwelt Weimar mbh Im Boden 5 99428 Weimar-Legefeld \ Anwendungsbereich /7~=T*\ A D G H 1 PRUFZEUGNIS über die Prüfung von Baustoffgemischen für Frostschutzschichten

Mehr

Theorie und Praxis von Eignungsprüfungen für die Bodenbehandlung

Theorie und Praxis von Eignungsprüfungen für die Bodenbehandlung Theorie und Praxis von Eignungsprüfungen für die Bodenbehandlung Dr.- Ing. Hans-Werner Schade Institut für Materialprüfung, Dr. Schellenberg Leipheim GBB Fachtagung 20.01.2015 Kassel Inhaltsverzeichnis

Mehr

Workshop: Stärkung des Einsatzes von Recyclingbaustoffen in Sachsen-Anhalt aus der Sicht der Planungsunternehmen

Workshop: Stärkung des Einsatzes von Recyclingbaustoffen in Sachsen-Anhalt aus der Sicht der Planungsunternehmen INGENIEURGESELLSCHAFT FÜR BAUSTOFFE UND BAUTECHNIK BISCHOF mbh Königsborner Str. 19 39175 Heyrothsberge Workshop: Stärkung des Einsatzes von Recyclingbaustoffen in Sachsen-Anhalt aus der Sicht der Planungsunternehmen

Mehr

Neuerungen im Umgang mit RC-Baustoffen in NRW und relevante Praxisbeispiele

Neuerungen im Umgang mit RC-Baustoffen in NRW und relevante Praxisbeispiele Recycling-Technik Dortmund 2017 10. bis 11.05.2017 Fachmesse für Recycling-, Umwelttechnik und Urban Mining, Messe Westfalenhallen Dortmund, RECYCLING-TECHNIK InnovationCenter I, Halle 7, 10.05.2017 Neuerungen

Mehr

PREISLISTE 2015 Gültig ab 1. Januar 2015

PREISLISTE 2015 Gültig ab 1. Januar 2015 PREISLISTE 2015 Gültig ab 1. Januar 2015 Splitte, Schotter und Korngemische Splitte und Sande für Beton- und Asphaltmischgut Recyclingprodukte Sonstige Natursteinprodukte Verwertung von: Beton, Asphalt

Mehr

AllMBl S I. Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen für die Verwertung. von Asphaltgranulat im Straßenbau in Bayern, ZTV VAG-StB 02

AllMBl S I. Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen für die Verwertung. von Asphaltgranulat im Straßenbau in Bayern, ZTV VAG-StB 02 Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen für die Verwertung von Asphaltgranulat im Straßenbau in Bayern, ZTV VAG-StB 02 und Richtlinien für die umweltverträgliche Verwertung von Ausbaustoffen mit teer-/pechtypischen

Mehr

Einführung ZTV A-StB 97/06 Ausgabe 1997 / Fassung 2006

Einführung ZTV A-StB 97/06 Ausgabe 1997 / Fassung 2006 Einführung ZTV A-StB 97/06 Ausgabe 1997 / Fassung 2006 mit überarbeiteten Verbindlichen Regelungen für die endgültige Wiederherstellung von Fahrbahnen, Geh- und Radwegen nach Aufgrabungen vom 30. März

Mehr