Wir laden Sie recht herzlich ein: Samstag, in der herrlich dekorierten Mehrzweckhalle. in Freystadt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wir laden Sie recht herzlich ein: Samstag, 24.01.2015. in der herrlich dekorierten Mehrzweckhalle. in Freystadt"

Transkript

1 STADT FREYSTADT Nr Januar Jahrgang MIT AMTLICHEN NACHRICHTEN DER STADTVERWALTUNG FREYSTADT SCHWARZ Wir laden Sie recht herzlich ein: Samstag, in der herrlich dekorierten Mehrzweckhalle in Freystadt Einlass: Uhr Beginn: Uhr Eintritt: 18 Euro Kartenvorverkauf bei der Raiffeisenbank Freystadt Tel / Öffnungszeiten im Rathaus WEISS-BALL Verwaltung Mo. bis Mi Uhr Do Uhr Fr Uhr Uhr Uhr Ärztlicher Bereitschaftsdienst: Rettungsdienst und Notarzt 112 Gift-Notruf: 089 / Bücherei im Spitalstadl Di Uhr Do Uhr So Uhr Gemeindebücherei Möning Do Uhr So Uhr Bücherei Sulzkirchen Do Uhr So Uhr Öffentlicher Defibrillator am Feuerwehrhaus Freystadt, An der Bahn 4 10/12/ :08:11

2 2Große Anzeige: Mit Therapien NATURHEILPRAXIS HEILPRAKTIKER Mario Brzosk Schweninger Str Freystadt Tel Mit Ernährungsberatung zum Wunschgewicht Klassische Naturheilverfahren Traditionelle Harndiagnostik, Bluttests Wirbelsäulentherapie nach Dorn u. DoloTaping Irisdiagnose, Neuraltherapie, Ohrakupunktur, Infusionen, Ozon-Sauerstoff, Eigenblutbehandlung Naturheilkundlichen Ausleitungsverfahren Aderlass, Schröpfen, Baunscheidtieren, Blutegel Termine nach Vereinbarung Schreinermeister Johann Schmalzl Bau- und Möbelschreinerei Holzböden und Holzdecken Holzböden schleifen Innenausbau / Thundorf 48 Fußbodenausstellung Uhr Öffnungszeit: Samstag NEU Kleine Anzeige: Visitenkarte NATURHEILPRAXIS PODOLOGIE /med. Fußpflege-Behandlungen HEILPRAKTIKER KOSMETIK -Behandlungen Mario Brzosk & Naturkosmetikprodukte Martinistraße Freystadt Telefon Telefax Mobil KINESO-TAPING Schweningersowie Str. Akupressur-Massagen 2 z.b. bei Knie-Arthrose Freystadt KINDERFÜSSE-Analyse sowie Beratungen hinsichtlich Tel orthopädischer Einlagen Einlagen-Schuhe, Diabetikerstrümpfe u.v.m. Sabine Ossig Marktplatz Freystadt Tel. 0170/ Mobiler Fußpflegeservice! Infos und Termine unter Tel.: 0177/ Christa Pietsch Bis zu 25 Jahre Zinssicherheit! Die Allianz Baufinanzierung bietet flexible Zinsfestschreibungszeiten von bis zu 25 Jahren. Reden Sie mit uns über Ihre Pläne. Gärtner und Strachowitz Inh. Thomas Strachowitz Allianz Generalvertretung Gartenstraße 3, Neumarkt i. d. OPf. Tel

3 3 Gemeindliche Hinweise Das nächste Mitteilungsblatt erscheint am Abgabeschluss ist Donnerstag, den um Uhr. Textbeiträge für das Mitteilungsblatt: Bei Bedarf behält sich der Herausgeber Kürzungen der eingereichten Beiträge und die Auswahl der Fotos vor. Sitzung des Stadtrats Am Dienstag, den 03. Februar 2015, findet um Uhr im Sitzungssaal der Stadt Freystadt, Knabenschule, Marktplatz 30, die 11. Sitzung des Stadtrats statt. Alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger sind zu dieser Sitzung herzlich eingeladen. Wir gratulieren: Zum 70. Geburtstag Karin Pfahler, Rohr 238 (01.02.) Anneliese Emmerling, Oberndorf A 6 (07.02.) Zum 75. Geburtstag Willibald Mursch, Thannhausen, Hofmark 5 (28.01.) Erna Brodwolf, Oberndorf A 8 (29.01.) Zum 81. Geburtstag Josef Zech, Burggriesbach, Schulstr. 13 (05.02.) Zum 83. Geburtstag Agnes Schmidt, Freystadt, Lindenweg 5 (21.01.) Zum 84. Geburtstag Margareta Kerl, Michelbach 10 (20.01.) Michael Meyer, Forchheim, Badwiesenweg 21 (31.01.) Zum 86. Geburtstag Johann Gruber, Mörsdorf, Am Weiher 1 (19.01.) Xaver Kratzer, Aßlschwang A 27 (27.01.) Zum 87. Geburtstag Berta Schaller, Möning, Möninger Berg 3 (19.01.) Maria Luksch, Möning, Am Anger 14 (21.01.) Zum 88. Geburtstag Johann Wild, Freystadt, Lindenweg 21 (03.02.) Margaretha Brandl, Forchheim, Sulzkirchener Str. 17 (04.02.) Theres Beer, Freystadt, Lindenweg 5 (06.02.) RUFNUMMERN DER STADT: Rathaus - Zentrale / Rathaus Fax / NEU: Bauhof / NEU: Kläranlage Freystadt / Klärwärter Weihrich/Meixner/Breinl (Handy) / , , Zum 91. Geburtstag Barbara Keller, Freystadt, Appianistr. 49 (31.01.) Zum 97. Geburtstag Peter Dornisch, Freystadt, Lindenweg 3 (02.02.) 50-jähriges Ehejubiläum (Goldene Hochzeit) Ingeborg und Willibald Mursch, Thannhausen, Hofmark 5 (22.01.) Bericht vom Standesamt Freystadt im Monat Dezember 2014 Eheschließungen: Marion Weinert und Stefan Klaus Distler, Heuberg Sterbefälle: Ida Buchner, Möning Walburga Zirngibl, Freystadt Jahresbericht vom Standesamt Freystadt für das Jahr 2014 Eheschließungen: 53 Begründung Lebenspartnerschaft: 1 Sterbefälle: 50, davon 29 Frauen und 21 Männer Patroziniumsfest des hl.blasius in Mörsdorf Die Pfarrei Mörsdorf feiert am das Patroziniumsfest des hl. Blasius. Die Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen. Taubenmarkt in Freystadt Ab dem 07. Januar 2015 findet in Freystadt am Marktplatz wieder regelmäßig jeden Mittwoch von 8-12 Uhr der beliebte und gern besuchte Taubenmarkt statt. Dieser dient dem Austausch der aktuellen Neuigkeiten und dem Handel mit allerlei Federvieh. Spitalstadl Freystadt ZYDECO ANNIE & SWAMP CATS Deep South - Musik aus Louisiana Am Samstag, den , sind sie wieder bei uns: Zydeco Annie und ihre Swamp Cats. Längst gilt die Band als eine der besten Cajun- und Zydecobands in Europa. Pure Lebensfreude und Gute-Laune-Garantie, das zeichnet einen Abend mit den Textbeiträge für das Mitteilungsblatt: ENTSTÖRUNGSDIENSTE Entstörungsdienst E.ON Bayern AG Strom : 0941 / Kundenservice E.ON Bayern AG: 0180 / Entstörungsdienst N-ERGIE Strom : 0180 / (00.00 bis Uhr) Kundenservice N-ERGIE: 0180 / Entstörungsdienst Gasversorgung E.ON Bayern AG Tel / Adressen: für Kläranlage: für Wasserhaus: Internetadresse: ; buergerservice.freystadt.de ; spitalstadl.freystadt.de Kläranlage Forchheim / Kläranlage Schmellnricht / Mehrzweckhalle Freystadt (Hausmeister) / IMPRESSUM NEU: Wasserhaus Freystadt / Mitteilungsblatt der Stadt Freystadt Wasserwarte Schimpel/Winter (Handy) / oder Herausgeber: Wasserwart Lauterbach / 4 76 Verantwortlich für den amtlichen Teil: Stadtverwaltung Freystadt Wasserwart Möninger Gruppe / Auflage: Wasserwart Mörsdorfer Gruppe / Wasserwart Stadt Hilpoltstein (H. Waldmüller) / oder 0173 / NEU: Bücherei Freystadt / Stadt Freystadt 3300 Exemplare Satz, Druck und Anzeigenverwaltung: mein medienwerk Neumarkter Str. 152, Freystadt Telefon (09179) Fax (09179)

4 4 fünf Vollblutmusikern aus. Sie spielen die Musikvielfalt Louisianas, stampfenden Zydeco, traditionellen Cajun, gefühlvollen Blues und Grooves aus dem Mardi Gras. Großes Kino für Aug und Ohr. Beginn Uhr, Einlass Uhr, AK 18 - Freie Platzwahl Bücherei Freystadt im Spitalstadl Das neue Jahr hat begonnen, und wir können zufrieden auf unsere Bilanz 2014 zurückblicken. Hier ein paar Zahlen zu den Leistungen unserer Bücherei im letzten Jahr. Wir konnten Ausleihen mehr verzeichnen und haben jetzt eine Gesamtausleihe von Medien im Jahr. Damit ist die Bücherei Freystadt die zweitgrößte im Landkreis Neumarkt und wird nur knapp von Berching übertroffen. Die Zahl der Besuche ist zwar zurückgegangen, was aber durch eine höhere Ausleihe wettgemacht wird. Insgesamt wurden mehr digitale Medien ausgeliehen, insbesondere DVDs und Wii Spiele, da wir diesen Bereich auch stark ausgebaut haben. Auch Zeitschriften sind sehr gefragt, und wir haben durch eine Änderung des Angebotes den Geschmack unserer Leser gut getroffen. Der Trend zum Lesen ist bei Kindern nach wie vor rückläufig, was mit Sicherheit damit zu tun hat, dass die digitale Aufrüstung im Kinderzimmer stattfindet und Kinder, wegen ihrer Handys und PCs, weniger Zeit zum Lesen haben. Trotzdem stellen die Kinder den Löwenanteil unserer Leser und fast jedes zweite Buch wird von einem Kind geliehen. Das heißt jeder Euro ist dort gut investiert, denn von Kleinkinderbüchern bis zu den Leseanfängern werden manche Bücher bis zu 150 mal gelesen. Die Bestseller letztes Jahr waren, wie im Vorjahr die Tribute von Panem und die Helden des Olymp bei den Jugendbüchern, Gregs Tagebücher und Hanni und Nanni bei den Kinderbüchern sowie Sauerkrautkoma und die Analphabetin, die rechnen konnte bei der Schönen Literatur. Ungeschlagen bei den Comics sind sämtliche Bände von Asterix sowie die neu gekauften Bände von Lucky Luke. Die Sachbuchreihe Wieso, Weshalb,Warum für unsere Erstleser, sowie dieselbe Reihe neu gekauft für Kleinkinder ist ebenfalls heiß begehrt. Bei unseren Erstlesern sind nach wie vor die Olchis und der kleine Drache Kokosnuss der Renner, genauso wie bei den Hörbüchern. Auf Platz 1 bei den Wii Spielen liegen Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen sowie New Super Mario Bros. Die mit Abstand beliebtesten Filme waren: Ich, einfach unverbesserlich 2 und Madagascar 3. Was unser Buget anbelangt können wir für 2014 leicht gestiegene Einnahmen verzeichnen. Allein durch die Beiträge haben wir 2014 rund eingenommen und durch die Mahngebühren noch einmal Dieses Geld, zusammen mit dem Zuschuss der Stadt Freystadt und der Kirchengemeinde, dem Landkreis,Spenden, Flohmarkterlös und dem Staatskostenzuschuss vom Michaelsbund, verwenden wir ausschließlich zum Erwerb neuer Medien. Insgesamt beläuft sich der Etat der Bücherei Freystadt auf rund im Jahr Noch ein Hinweis auf unsere Vorlesereihe für Kinder von 4-7 Jahren, die jetzt auf Donnerstag ab Uhr verlegt wurde: am Die Schöne und das Biest am Die 7 Raben am Nur noch 10 Minuten am Mama Muh liest Öffnungszeiten in der Bücherei im Spitalstadl, Marktplatz 10, Dienstag von Uhr, Donnerstag von Uhr und Sonntag von Uhr. Verlängerungen können unter der Telefonnummer 09179/ vorgenommen werden. Ihr Büchereiteam Nachtbus Linie 6 - Freystadt Berngau Neumarkt freitags und samstags (gültig bis einschl ) Hinfahrt Rückfahrt Burggriesbach Forchheim Sulzkirchen, Kirche Freystadt, Bahnhof Mörsdorf * Ebenried * Rohr, Bushaltestelle Möning, Kirche Röckersbühl, Ortsmitte Berngau, Ramoldplatz Mittelricht, Ort Sondersfeld Forst Reichertshofen, Abzw Buchberg, Waldstraße Stauf, Kirche Neumarkt, Bahnhof * Haltestelle wird bei den Rückfahrten nur bei Bedarf angefahren. Zusätzliche Fahrten: Montag Rosenmontag Ostersonntag Donnerstag Pfingstsonntag Altstadtfest NM 12./ Volksfest NM 07./ und 14./ Unsinniger Donnerstag, Karfreitag und Karsamstag ist der Nachtbus nicht im Einsatz. Der Preis für ein Nachtbus-Tagesticket beträgt 2,50 Euro. GruppenErmäßigung ist nicht möglich. Der Preis ist auf jeder Linie gleich, unabhängig von der Fahrtlänge. Fahrtberechtigt sind alle Personen, auch wenn sie keine Disco besuchen. Selbstanlieferung von Biomüll zu den Wertstoffhöfen Bürgerinnen und Bürger, deren Wohnort derzeit nicht von der Biomüllabfuhr angefahren wird, können ihren Biomüll selbst an jedem Öffnungstag zum jeweiligen Wertstoffhof bringen. Dazu nutzen die betreffenden Personen einen grünen 20-Liter Bioeimer mit aufgeklebter Jahresgebührenmarke. Weitere Fragen und Infos bei Biomüll: Landratsamt Neumarkt Frau Hofmann, Tel / Verkauf von Biomüll- und Restmüllsäcken Die Biomüll- und Restmüllsäcke können bei der Stadtverwaltung Freystadt (Zimmer 007 / 008) erworben werden. Der gelbe Sack Abholtermine 2015 bitte Änderungen beachten Die Abfuhrfirma für die Großgemeinde Freystadt ist die Firma Bachhuber & Partner, Beilngries. Bei Fragen und Infos wenden Sie sich bitte an: Service-Nummer 0800 / Gebiet 21: Fuchsmühle, Höfen, Jettenhofen, Lauterbach, Schmellnricht 2015: , , , , , , , , , , Gebiet 27: Aßlschwang, Burggriesbach, Fohlenhof, Forchheim, Forstermühle, Frettenshofen, Freystadt, Friedlmühle, Großberghausen, Großthundorf, Kiesenhof, Kittenhausen, Kleinberghausen, Kleinthundorf, Möning, Möningerberg, Obernricht, Reckenstetten, Rettelloh, Richthof, Rohr, Schneemühle, Sondersfeld 2015: , , , , , , , , , , , Gebiet 28: Braunshof, Michelbach, Mörsdorf, Oberndorf, Ohausen, Rabenhof,

5 5 Rothenhof, Rumleshof, Schöllnhof, Sulzkirchen, Thannhausen 2015: , , , , , , , , , , , Wichtig: Die Gelben Säcke müssen am Abfuhrtag um Uhr zur Abholung bereit stehen. Bitte beachten: Die Gelben Säcke bei der Stadt Freystadt erhalten nur noch Privatpersonen und Kleingewerbetreibende in haushaltsüblichen Mengen. Großgewerbebetreibende sollten sich direkt an die Fa. Bachhuber & Partner, Beilngries, wenden. Papiertonnen - Abholtermine 2015 Firma Edenharder GmbH, Neumarkt, Blomenhofstr. 5-7, Telefon: / Bezirk 17: Frettenshofen, Großberghausen, Kiesenhof, Kittenhausen, Kleinberghausen, Oberndorf, Sondersfeld, Sulzkirchen, Thannhausen 2015: , , , , , , , , , , Bezirk 18: Aßlschwang, Braunshof, Burggriesbach, Fohlenhof, Forchheim, Forstermühle, Friedlmühle, Fuchsmühle, Großthundorf, Höfen, Jettenhofen, Kleinthundorf, Lauterbach, Michelbach, Mörsdorf, Obernricht, Ohausen, Rabenhof, Reckenstetten, Richthof, Rohr, Rothenhof, Rumleshof, Schmellnricht, Schneemühle, Schöllnhof 2015: , , , , , , , , , , Bezirk 19: Freystadt, Gewerbegebiet Am Rettelloh, Möning und Möninger Berg 2015: , , , , , , , , , , Müll-Abfuhrzeiten 2015 für die Restmülltonne Firma Edenharder GmbH, Neumarkt, Blomenhofstr. 5-7, Tel.: / Tour 20 - Freitag gerade KW Kittenhausen, Sondersfeld 2015: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , Frettenshofen 15a Freystadt Tel /55 57 Fax /55 08 Öffnungszeiten: Mo. u. Mi Uhr, Di. u. Fr Uhr, Do Öffnungszeiten: Mo. u. Mi. 10 Frettenshofen 15a Freystadt Tel /5557 Fax der_b Frettenshofen 15a Freystadt Tel /5557 Fax Tour 21 - Montag gerade KW U:U: NENE ltlich!!! ich ich ltl ltl hä hä er s s er Starke LeJah Freystadt, Möning, Rettelloh, Richthof, Thannhausen Lernrn lfeng -n- bei uns erhä i un ng hirga i un rga rn n nbebe lfelfe Jah keke Le hihi arar St St 2015: , , , , , , , , n-nufeufe sstsst , , , , , , , , t t TesTes , , , , , , , , Starke Lernhilfen bei uns erhältlich: Starke Lernhilf - 18 Uhr, Do Uh 13 Uhr, Di. u. Fr. 15 -Uhr Mi. u.den Mo. : Sa. Uhr Öffnun Sa. 9 - gszeiten Uhr, Do Uhr, Tour 27 - Donnerstag gerade KW...Di. Fit für Quali Do Uhr, Fr. 18 Uhr, u.und Di. u. Fr Uhr, 13 Uhr, u. Mi. Mo.Mo. u. Mi. eiten: eiten: Öffnungsz Öffnungsz 10 Öffnungszeiten: Mo. u. Mi. de viele mehr! Burggriesbach, Forstermühle, Fuchsmühle, Großberghausen, Abschlussprüfungen der_buchla 5508 Realschule Fax 9/ net Tel. tadt chladen Freys chladen 2 der_bu : 9234 der_bu : 15a 5508 fen Fax 5508 Fax 557 ensho /5 Frett dtlauterbach, Tel /5 dt Tel. Freysta Höfen, Jettenhofen, Kleinberghausen, Obernricht, Freysta a a shofen Prüfungsaufgaben Abitur shofen Fretten Fretten Frettenshofen 15a Freystadt Tel /5557 Fax Schmellnricht, Schneemühle 2015: , , , , , , , , Öffnungzeiten: Mo. u. Mi Uhr, , , , , , , , , Di. u. Fr Uhr, Do Uhr, Sa Uhr , , , , , , , , Tour 29 Montag gerade KW Aßlschwang, Braunshof, Fohlenhof, Forchheim, Frettenshofen, Friedlmühle, Großthundorf, Kiesenhof, Kleinthundorf, Michelbach, Möninger Berg, Mörsdorf, Oberndorf, Ohausen, Rabenhof, Reckenstetten, Rohr, Rothenhof, Rumleshof, Schöllnhof, Sulzkirchen 2015: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , Für Mehrfamilien-Wohnanlagen in der Gemeinde Freystadt, die große l Mülltonnen benutzen, werden diese jeweils mit der kommunalen Hausmüllabfuhr im 14tägigen Rhythmus entleert. (siehe die obigen Touren mit den jeweiligen Wochen und Tagen). Juwelier Böhm Wir kaufen Ihr Altgold/ Zahngold Silber! und Berchinger Straße Freystadt Tel /5016

6 6 Biomüllabfuhr Änderung für 2015 Ab führt die Firma Bachhuber & Partner, Beilngries, die Biomüllabfuhr in Freystadt durch. Durch die Neuordnung hat sich dadurch eine Veränderung des Abfuhrplanes ergeben. Für Freystadt, Möning, Mörsdorf und Sulzkirchen findet die Biomüllabfuhr ab 2015 immer dienstags statt. Sperrmüllabfuhr Für die Anlieferung von Sperrmüll im Wertstoffhof Sulzkirchen ist eine Gebühr laut Kostenaufstellung des Landkreises zu entrichten. Die Abholung des Sperrmülls, der zuvor mit der Sperrmüllanmeldekarte beim Abfuhrunternehmer Fa. Edenharder, angemeldet wurde, ist kostenlos. Die Anmeldekarten liegen im Rathaus auf. Anmeldung auch online möglich: Die Online-Sperrmüllanmeldung können Sie auf folgender Homepage erledigen: Der Abfuhrtermin wird Ihnen per mitgeteilt. Es gibt keine festen Anmeldestichtage mehr. Ihr Sperrmüll wird in der Regel innerhalb von vier Wochen nach der Anmeldung abgeholt. Wertstoffhof und Erddeponie Sulzkirchen Seit 16. November ist der Wertstoffhof und die Erddeponie nur mehr samstags von 9 12 Uhr geöffnet. Steinmaterial gemäß gesonderter Gebührenaufstellung. Bauschutt (kostenpflichtig) und Erdaushubanlieferung (kostenpflichtig) sind ebenfalls zu diesen Zeiten möglich. Sperrmüll und Biomüll gemäß Entsorgungssatzung des Landkreises. Im Wertstoffhof stehen Container bzw. Gefäße für Alteisen, Gartenabfälle, Glas, Biomüll, Altfett, Sperrmüll (kostenpflichtig), PU-Schaumdosen, Aluminium, Korken und Elektrogeräte. Für Privathaushalte steht ein zusätzlicher Papier-Container gebührenfrei bereit (z.b. für anfallende Kartonagen bei Umzug). Auch Energiesparlampen sowie Neonleuchten können abgegeben werden. Aufsicht führt Herr Mader (Tel / 474). Wertstoffhof Blomenhof Neumarkt und Erd- und Steindeponie Pollanten Erd- und Steindeponie Pollanten Asbestanlieferungen sind während der Öffnungszeiten nur Dienstag und Donnerstag möglich. Ab ist die Deponie Pollanten nur jeweils am Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 07:15 12:00 und 13:00 und 16:00 Uhr geöffnet/erreichbar.. Wertstoffhof Blomenhof Neumarkt Öffnungszeiten: Dienstag und Freitag von bis Uhr und von bis Uhr, Samstag von bis Uhr. Tierkörperbeseitigung Verendete oder tot geborene Tiere, Tierkörperteile oder Schlachtabfälle können bei der Tierkörperbeeseitigungsanstalt in Plattling, Tel / , zur Abholung angemeldet werden. Sprechtag des Notars im Rathaus Freystadt Herr Notar Dr. Dr. Bernhard Seeger, Ringstr. 1, Neumarkt, hält einmal wöchentlich einen Sprechtag in den Räumen der Stadtverwaltung Freystadt ab. Der Sprechtag findet jeweils dienstags von bis Uhr statt. Hier können nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung (Tel / ) notarielle Beurkundungen und deren Vorbesprechungen vorgenommen werden. Sprechtag der Rentenversicherungsträger Die Deutsche Rentenversicherung Bund und die Deutsche Rentenversicherung Niederbayern-Oberpfalz haben einen Kooperationsvertrag geschlossen und beraten in allen Fragen zur gesetzlichen Rentenversicherung im Landratsamt Neumarkt, Nürnberger Str. 1, Neumarkt i.d.opf. Terminvereinbarungen unbedingt erforderlich unter kostenfreier Telefonnummer: 0800 / Außerdem können beim ehrenamtlichen Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund für den Landkreis Neumarkt, Herrn Rudolf Ulrich, Kreichwichstr. 9, Freystadt, kostenlos alle Fragen rund um die gesetzliche Rentenversicherung (Renteninformation,Kontenklärung, Rentenanträge, Witwen/Waisenrente, Erwerbsminderungs-/Invalidenrente) geklärt werden. Terminvereinbarung unter Tel / Deutsche Rentenversicherung Ansprechpartner bei der Stadt Freystadt Es besteht die Möglichkeit, Anträge bei Frau Steinbauer, Zimmer 005 abzugeben bzw. Anträge auf Kontenklärung, Rente, Anerkennung von Kindererziehungszeiten usw. zu stellen. Frau Steinbauer ist von Montag bis Freitag bis Uhr im Rathaus anzutreffen. Telefonische Auskunft unter / Benötigte Unterlagen zum Antrag auf Kontenklärung bzw. Rentenantrag: Lehrvertrag und Prüfungszeugnis zur Anerkennung der beruflichen Ausbildung bei Schulzeit nach dem 17.Lebensjahr: Schulbescheinigung oder Zeugnisse, Bankverbindung (IBAN und BIC), Versicherungsverlauf. Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Alterskassenbeitrag und Zuschüsse ändern sich In der Alterssicherung der Landwirte (AdL) gelten ab 2015 neue Beiträge. In den alten Bundesländern steigt der Beitrag von bislang 227 Euro auf 232 Euro im Monat. In den neuen Ländern beträgt der Monatsbeitrag im kommenden Jahr 199 Euro nach 192 Euro in diesem Jahr. Der Beitragszuschuss wird entsprechend angepasst (siehe Tabelle). Zwar sinkt der Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung (GRV), dies wirkt sich für 2015 jedoch nicht gleichermaßen auf die AdL aus. Grund hierfür ist das deutlich angestiegene Durchschnittsentgelt in der GRV, welches neben dem Beitragssatz einen weiteren Faktor zur Ermittlung des Beitrages in der AdL bildet, so dass es hier insgesamt zu einer moderaten Beitragserhöhung kommt. Wer der landwirtschaftlichen Alterskasse eine Einzugsermächtigung erteilt (SEPA-Lastschriftmandat), stellt damit sicher, dass sein Beitrag rechtzeitig und in korrekter Höhe eingeht. Einkommen Zuschuss in Zuschuss in in Euro bis (alte Bundesländer) (neue Bundesländer) ,00 119, ,00 111, ,00 103, ,00 96, ,00 88, ,00 80, ,00 72, ,00 64, ,00 56, ,00 48, ,00 40, ,00 32, ,00 24, ,00 16, ,00 8,00 Die SVLFG ist zuständig für die Durchführung der landwirtschaftlichen Unfallversicherung für über 1,6 Millionen Mitgliedsunternehmen mit ca. 1 Million versicherten Arbeitnehmern, der Alterssicherung der Landwirte für fast Versicherte und über Rentner sowie der landwirtschaftlichen Krankenund Pflegeversicherung für über Versicherte im Gebiet

7 7 der Bundesrepublik Deutschland. Sie führt die Sozialversicherung zweigübergreifend durch und bietet ihren Versicherten und Mitgliedern umfassende soziale Sicherheit aus einer Hand. Die SVLFG ist maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau tätigen Menschen und ihrer Familien. BRK Kreisverband Neumarkt Vortragsreihe BRK, Klägerweg Februar, Uhr Werde ich pflegen muss ich pflegen - kann ich pflegen. Welche Pflegeleistungen stehen mir zu, was hat sich ab 2015 geändert? Referenten: Rosemarie Schmid, Pflegedienstleitung BRK Neumarkt Eva-Maria Fruth, Fachstelle für pflegende Angehörige 03. März, Uhr Das Sterben gehört zum Leben- wie Sterben gelingen kann Referentin: Frau Dr. Susanne Vogel Chefärztin Palliativabteilung Klinikum Neumarkt Palliativmedizinische Betreuung versteht sich, genauso wie der Hospizgedanke, als Begleitung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase bis hin zum Tod, aber auch die Begleitung der Angehörigen. Diese letzte Lebens- und Sterbesituation stellt für alle Beteiligte eine herausfordernde Situation dar, die durch palliativmedizinische Kompetenz, in Form von pflegerischer, ärztlicher, medizinischer, psychosozialer und menschlicher Begleitung unterstützt werden soll. Im Rahmen der Veranstaltung soll durch einen kurzen Vortrag die Thematik inhaltlich eröffnet werden und orientiert an den Fragestellungen der Zuhörer, die Möglichkeiten der therapeutischen Begleitung im Allgemeinen und des hospizlich- palliativen Netzwerkes im Landkreis Neumarkt im Speziellen erarbeitet werden. 10. März, Uhr Auswirkungen der Demenz auf das gesamte Umfeld der Familie in unterschiedlicher Weise ob Ehepartner / Kinder und Schwiegerkinder Referentin: Eva-Maria Fruth, Fachstelle für pflegende Angehörige Pflege zu Hause, ob mit oder ohne Demenz, egal ob Eltern oder Ehepartner, im Alltag zu begleiten führt die Familie oft an ihre Grenzen der Belastbarkeit. Der Verlust des Ehepartners als wichtigster Kommunikationspartner im Alltag und für Entscheidungen des gemeinsamen Lebens geht zunehmend verloren. Durch Persönlichkeitsveränderung des Demenzerkrankten werden Kontakt und Austausch zunehmend schwieriger und oftmals geraten dadurch Ehepartner in eine Isolation.Ganz anders sieht die Belastung bei pflegenden Kindern und Schwiegerkindern aus sie stecken in der sogenannten Sandwichproblematik zwischen der eigenen Familie, den eigenen Wünschen ans Leben und der zunehmenden Einbindung bei den Eltern und Schwiegereltern. 17. März, Uhr Demenz Formen und Verlauf Ich verstehe dich nicht mehr Die Krankheit des Vergessens! Eine Demenzerkrankung erfasst im Krankheitsverlauf alle Lebensbereiche: Der Betroffene wird nicht nur vergesslicher, sondern verliert Zug um Zug seine Fähigkeiten selbständig Tätigkeiten auszuüben, für sich zu sorgen und Beziehungen zu leben. Das heißt, er wird schrittweise immer hilfloser. Möglichst viel über die Erkrankung zu wissen, hilft, den Patienten zu verstehen, um sich und den Kranken besser gerecht zu werden. Ab 13. April, Uhr, Demenzseminar für Angehörige eines Demenzerkrankten (7 Abende) Info: Eva-Maria Fruth, , Fachstelle für pflegende Angehörige bei Pflege und Demenz N-ERGIE fördert Engagement für den Klimaschutz Seit 20 Jahren unterstützt die N-ERGIE Aktiengesellschaft mit ihrem CO2- Minderungsprogramm ihre Kunden in Nürnberg und in der Region, die aktiv zum Klimaschutz beitragen. Jeder noch so kleine Beitrag zum Schutz unserer Umwelt zählt. Krankenfahrten Harrer Für die Patienten sind auch weiterhin folgende Fahrten KOSTENLOS: Dialyse Chemo-/Strahlentherapie zu ambulanten Operationen z.b. Augenoperationen zur Reha-/Kur zu Fachärzten (Zuzahlung) zur zur Am Mühlbach Freystadt Telefon 09179/5115

8 8 Stromeffizienter Haushalt Kunden, die ihren alten Kühl- oder Gefrierschrank, die alte Wasch- oder Geschirrspülmaschine gegen ein hocheffizientes Haushaltsgerät der Klasse A+++ austauschen, erhalten einen Zuschuss in Höhe von 30 Euro. Sanierungsmaßnahmen und Heizungsumstellung Maßnahmen zur Verbesserung der Gebäudedämmung bei Einfamilienhäusern fördert das CO2-Minderungs-programm mit bis zu Euro. Für mehrgeschossige Wohngebäude gibt es bis zu Euro. Gemeinnützige Einrichtungen, die ihre Gebäude dämmen, erhalten Euro. Für den Einbau einer zentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung im Ein- oder Zweifamilienhaus können N-ERGIE Kunden mit 500 Euro rechnen. Weiterhin unterstützt das Programm den Einbau einer elektrischen Wärmepumpe zur Raumheizung in Neubauten oder die Heizungsumstellung von Kohle, Koks oder Öl auf Wärmepumpe in bestehenden Gebäuden. In Abhängigkeit von der erreichten Leistungszahl überweist die N-ERGIE bis zu 800 Euro. Wer sich für eine Erdgas- oder Hybridwärmepumpe entscheidet, erhält bis zu 800 Euro. Die Umstellung auf die Nürnberger Fernwärme bezuschusst das Programm je nach Anschlussleistung der Gebäude mit bis zu Euro. Elektromobilität und regenerative Energieerzeugung Weiterhin unterstützt die N-ERGIE im Rahmen des CO2-Minderungsprogramms unter anderem die Errichtung von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge sowie die Energieerzeugung aus Wasserkraft, Solarthermie und Blockheizkraftwerken inklusive Brennstoffzellen-Heizgeräten. Erstmals werden auch PhotovoltaikAnlagen gefördert. Für den Einsatz eines Stromspeichers gibt es einen zusätzlichen Bonus. Informationen zum Programm Kunden der N-ERGIE, die sich für eine Förderung aus dem CO2Minderungsprogramm interessieren, sollten darauf achten, dass sie den Antrag vor Durchführung der Maßnahme stellen. Hiervon ausgenommen sind der Kauf eines energiesparenden Haushaltsgeräts und der Einbau einer Strom-Ladesäule. Die Info-Broschüre sowie die Anträge können auch von der Internetseite heruntergeladen werden: ergie.de/co2. Aus dem Allersberger Veranstaltungskalender So Sebastimarkt und verkaufsoffener Sonntag Markt von Uhr, verkaufsoffen von Uhr Aus dem Stadtarchiv Am 27. August also fünf Tage vor Kriegsausbruch! - werden die Bezugsscheine für Brot, Mehl, Fleisch- und Wurstwaren, Milch, Milcherzeugnisse, Öle und Fette, Eier, Zucker und Marmelade, Hülsenfrüchte, Graupen, Grütze, Grieß, Sago, Kaffee, Tee und Kakao, Seife und anderes wie Waschmittel, Hausbrandkohle, Spinnstoffwaren, Schuhe und Leder ausgegeben. Die Zuweisung für Lebensmittel erfolgt immer nur für eine Woche. Die einzelnen Sätze sind nicht beständig gleich groß. In der Regel gibt es pro Person wöchentlich: 400 g Fleisch, 60 g Fett, 280 g Zucker, 110 g Marmelade, 150 g Graupe, Gries oder ähnliche Nährmittel, 63 g Kaffee-Ersatz, je Monat 20 g deutschen Tee. Kinder unter 6 Jahren erhalten täglich ½ Liter Milch, werdende und stillende Mütter 0,3 l täglich. Alle anderen können nur auf Grund ärztlicher Zeugnisse Milch erhalten. Schwer- und Schwerstarbeiter bekommen täglich 70 g Fleisch und 50 g Öl oder Fett als Zulage. Am 13. März 1941 müssen alle Butterfässer und Zentrifugen im Rathaus abgegeben werden, damit keiner mehr schwarz buttern kann und die Milch restlos abgeliefert wird. Diese miserable Versorgungslage zieht sich weit über den Krieg hinaus. Da die Bauern nicht rechtzeitig und auch nicht genug abliefern, kommt es zu immer größerer Lebensmittelknappheit. Dies fördert den Schwarzmarkt. Es bleibt vielfach nur noch das Tauschgeschäft und die Bettelei, obwohl es von den Behörden verfolgt und bestraft wird. In den Monaten Juli bis September 1939 wird zum ersten Mal eine große Kartoffelkäfer-Suchaktion gestartet und zwar jeden Dienstagnachmittag, oder wenn es regnet, am nächsten regenlosen Nachmittag. Zu diesem Zweck wird die Flur in Abschnitte aufgeteilt, in denen dann durch die Suchkolonnen, bestehend aus einem Führer und neun Personen, abgesucht wird. Es wird allerdings nichts gefunden. Trotz des abnorm nassen Sommers fällt die Kartoffelernte ausgezeichnet aus. Zum 51. Geburtstag des Führers findet in Freystadt eine groß angelegte Metallsammlung statt. Gespendet werden auch von den Kirchen, Stiftungen, Brauereien insgesamt 750 kg Messing, Kupfer, Blei, Bronze, Zink und Zinn, an Altpapier kg. In Freystadt werden die Glocken zur Verwendung für Rüstungszwecke erfasst und klassifiziert. Die Glocke von 1671 wird der Gruppe B zugeteilt, die Glocke von 1732 der Gruppe C, die Glocke von 1929 der Gruppe A. Zwei Glocken (Gruppe A und B mit insgesamt 1275 kg Gewicht) werden aus dem Turm der Stadtpfarrkirche abgenommen und abtransportiert, ebenso die Glocke von der Klosterkirche (22kg) und eine von der Wallfahrtskirche. In Thannhausen wird am 28. Mai 1942 die Stephansglocke aus dem Jahre 1874 mit 900 kg und eine andere aus dem Jahre 1927 mit 600 kg vom Turm abgenommen und abtransportiert kommt nur noch die Stephansglocke wieder zurück. Anfangs September 1939 werden in mehreren Häusern die Keller als Luftschutzräume ausgewiesen. An den Hauseingängen wird auf Zettel angegeben, wie viele Personen dort Platz finden können. Gleichzeitig wird die Straßenbeleuchtung abgestellt. Alle Fenster müssen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang vollständig verdunkelt werden. Kein Lichtstrahl darf nach außen dringen. Um die Stadttore leichter zu erkennen, werden an diesen in Augenhöhe rechts und links mit weißer Öl- und Phosphorfarbe cm breite Streifen aufgestrichen. Zellner, Archivpfleger Kindergärten Evang. Kindergarten Sulzkirchen Anmeldung für das kommende Kindergarten-/Krippenjahr Wenn Sie für Ihr Kind ab September 2015 oder innerhalb des nächsten Kindergarten-/Krippenjahr 2015/16 einen Platz wünschen, merken Sie sich bitte folgenden Termin vor: Anmeldetage sind: Freitag, 30. Januar von 9 bis 13 Uhr Montag, 9. Februar von 12 Uhr bis 15 Uhr Bitte bringen Sie das Vorsorgeheft und eine Geburtsurkunde mit. Neben dem Anmeldegespräch haben Sie auch die Möglichkeit, sich in unserer Einrichtung umzusehen. Für Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung. Sollten Sie an den Tagen verhindert sein, können Sie gern telefonisch oder per Mail einen Termin vereinbaren. Evang. Kindergarten Sulzkirchen, Frau Nennstiel, Tel / /

9 9 Kindertagesstätte St. Stephanus Thannhausen Anmeldung in der Kindertagesstätte St. Stephanus in Thannhausen Am Samstag, dem 24. Januar 2015 lädt die Kita Thannhausen, unter der Leitung von Irmgard Endres, von 15 bis 17 Uhr herzlich zum Tag der offenen Tür ein und nimmt die Anmeldungen für das Kitajahr 2015/2016 entgegen. Alle großen und kleinen Gäste haben an diesem Nachmittag die Möglichkeit, unsere Kindergarten- und Krippenräume zu erkunden, unser Erzieherteam kennenzulernen und sich über unser pädagogisches Konzept zu informieren. Auch unser engagierter Elternbeirat wird vertreten sein und Sie mit einem köstlichen Kuchenbuffet verwöhnen. In unserer kreativen Kita spielen und lernen Kinder ab einem Jahr bis zum Schuleintritt in zwei Kindergarten- und einer Krippengruppe. Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht dabei die Einzigartigkeit jedes einzelnen Kindes, das wir dort abholen, wo es mit all seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten steht. Bei uns wird Ihr Kind ganzheitlich, d. h. in allen Bildungsbereichen spielerisch gefördert und als ein wichtiges Mitglied unserer Gruppengemeinschaften gesehen. Kinder brauchen viel Liebe und Wärme um zu wachsen! Wir, von der Kindertagesstätte St. Stephanus, wollen den Kindern diese Basis verleihen. Geöffnet ist unsere Kita von Montag bis Freitag von 7:10 Uhr bis 15:00 Uhr (bei Bedarf auch länger!!). Die genauen Buchungszeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage. Sollten Sie am 24. Januar verhindert sein und Ihr Kind dennoch gerne bei uns anmelden wollen, vereinbaren wir mit Ihnen unter der Telefonnummer: / 5668 gerne einen Ersatztermin. Kirchliche Nachrichten Nachrichten der katholischen Pfarreien Freystadt, Thannhausen, Sondersfeld und Mörsdorf Tel / Fax: / Die Gottesdienstordnung finden Sie im aktuellen Pfarrbrief oder auf der Internetseite der Pfarrei. Öffnungszeiten im Pfarrbüro: Mo., von 9-12 Uhr, Mi., von Uhr, Fr., von 9-12 Uhr Sprechstunde Pater Amadeus: mittwochs von Uhr Sprechstunde Pater Jeremias: auf Vereinbarung. Krankenkommunion Alle vier Wochen, immer am Herz-Jesu-Freitag, bieten wir den Kranken unserer vier Pfarreien, die nicht mehr die Kirche besuchen können, aber doch die hl. Kommunion empfangen möchten, den Besuch und die Krankenkommunion zu Hause an. Wer dies wünscht, bitte im Pfarrbüro, Tel , anmelden! Firmkino Alle Firmlinge sind eingeladen zu einem Firmkino am Freitag, den um Uhr ins Kloster, Seiteneingang. Vorstellungsgottesdienste der Erstkommunionkinder Am Sonntag, den 25. Januar, finden in unseren Pfarreien die Vorstellungsgottesdienste der Erstkommunionkinder statt. Dabei wird in das diesjährige Kommunionsymbol eingeführt und die Kinder den jeweiligen Pfarrgemeinden vorgestellt. Lichtmessfeier Nach altem Brauch werden Spenden für Altarkerzen in den Kirchen angenommen. (Sakristei und Pfarrbüro). Besinnungstag für Kommunionhelfer Für bereits beauftragte Kommunionhelfer/-innen finden Besinnungstage statt, und zwar am 28. Februar im Tagungshaus Schloß Hirschberg, am 07. März im Pfarrheim Roth und am 14. März im Tagungshaus Schloß Hirschberg jeweils von Uhr. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bald im Pfarrbüro an. Tag der Ehejubliare am Sonntag, 1. März Auch in diesem Jahr möchten wir wieder eine Würdigung für die Ehejubelpaare unserer Pfarrorte Freystadt, Thannhausen, Sondersfeld und Mörsdorf feiern. Wir möchten alle Paare, die im Verlauf des Jahres 2015, 25., 40., 50., 55., 60. oder 65. Hochzeitstag begehen zu einer Dankesfeier in die Wallfahrtskirche und einem kleinen Empfang ins Haus Franziskus einladen. Entsprechende persönliche Einladungen werden in den nächsten Wochen verschickt. Tag der offenen Tür Am Samstag, , lädt die KiTa Thannhausen von 15 Uhr bis 17 Uhr herzlich zum Tag der offenen Tür ein. Alle großen und kleinen Besucher haben die Möglichkeit die verschiedenen Räume von Krippe und Kindergarten zu erkunden, das pädagogische Konzept kennen zu lernen und sich am Kaffee- und Kuchenbuffet des Elternbeirats verwöhnen zu lassen. An diesem Tag werden auch Anmeldungen für unsere Krippen - bzw. Kindergartengruppen entgegen genommen. Auf viele Gäste freut sich das Team und der Elternbeirat der KiTa Thannhausen. PGR-Sitzung Die nächste Sitzung des Pfarrgemeinderates in Mörsdorf ist am Mittwoch, den , nach dem Abendgottesdienst. Evang. Pfarramt Sulzkirchen Pfr. Tobias Schäfer, Hauptstr. 34, Freystadt OT Sulzkirchen, Tel / 54 79, Fax / 23 02, Bürostunden der Pfarramtssekretärin: Mittwoch von Uhr bis Uhr und Donnerstag von Uhr bis Uhr Sonntag, 18. Januar 8.30 Uhr Gottesdienst in Sulzkirchen (Pfr. Schäfer) Uhr Kindergottesdienst in Sulzkirchen (Team) Uhr Gottesdienst in Freystadt (Pfr. Schäfer) Sonntag, 25. Januar 8.30 Uhr Gottesdienst in Sulzkirchen (Lektor G. Emmerling) Uhr Gottesdienst in Oberndorf (Lektor G. Emmerling) Sonntag, 01. Februar 8.30 Uhr Gottesdienst in Sulzkirchen (Präd. Busse) Uhr Kindergottesdienst in Sulzkirchen (Team) Uhr Gottesdienst in Freystadt (Präd. Busse) Sonntag, 08. Februar 8.30 Uhr Gottesdienst in Sulzkirchen (Pfr. Schäfer) Uhr Gottesdienst in Oberndorf (Pfr. Schäfer)

10 10 Taufwochenenden Mögliche Tauftermine sind: Sa./So. 07./08.02., Sa./So. 07./08.03., Sa./So. 25./26.04., Sa./So. 23./24.05., Sa./So. 25./ Für Terminabsprachen wenden Sie sich bitte frühzeitig an das Pfarramt. Gruppen und Kreise Posaunenchor Jeden Montag um 20 Uhr im Jugend- und Gemeindehaus Sulzkirchen Zeit für mich Frauentreff Nach Absprache, Ansprechpartnerin: Tanja Schmid, Tel Frauenkreis am Mittwoch, um Uhr im Jugend- und Gemeindehaus. Vortrag von Ilona Weglöhner aus Mühlhausen zum Thema: Die Halswirbelsäule aus Sicht der TCM. Am Dienstag, um Uhr, Kappenabend -. Ansprechpartnerin: Andrea Leuthel, Tel Ev. Kirchenchor Sulzkirchen jeden Do. von Uhr im Jugend- und Gemeindehaus Sulzkirchen (außer in den Schulferien). Chorleitung: Johanna Kleinöder ELJ-Jugendkreis jeden Do. um Uhr im Jugend- und Gemeindehaus Sulzkirchen Mutter-Kind-Gruppe Die Wichtelkinder jeden Mi., um 9.30 Uhr, im Jugend- und Gemeindehaus Sulzkirchen (außer in den Schulferien). Ansprechpartnerin: Kirstin Karner, Tel , Sabine Foistner, Tel , Kathrin Fuchs, Tel Seniorenkreis jeweils am 3. Mittwoch im Monat um Uhr im Jugend- und Gemeindehaus Sulzkirchen. Ansprechpartner: Irene Steinbauer, Tel. 2798, Angela Rehm, Tel Flötengruppe jeden 3. Mittwoch im Monat. Informationen bei Elfriede Ehemann, Sulzkirchen (Tel. 1419) Ökumenischer Tanzkreis jeden Mittwoch im Monat um Uhr im JuGHaus Sulzkirchen. Ansprechpartner: Elfriede und Werner Ehemann Tel Gebetskreis, Ökumenische Hauskreise Informationen bei Helga Pohl, Sulzkirchen (Tel ) oder Elfriede Ehemann, Sulzkirchen (Tel. 1419) Evang. Jugend- und Gemeindebücherei im 1. Stock des Jugend- und Gemeindehauses - Tel. der Bücherei / Ausleihzeiten: Donnerstag: von Uhr und Sonntag: von Uhr bis Uhr (Büchereiferien ab bis ) Kath. Pfarramt Möning Hanke möchte an diesem Abend über Buße und Beichte sprechen und dieses Thema den Anwesenden näher bringen. Auch sonstige Interessierte sind herzlich willkommen. Vorstellung Erstkommunionkinder Am Sa., , stellen sich die Erstkommunionkinder von Möning und Schwarzach in der Vorabendmesse vor, die bereits um Uhr beginnt. Der Gottesdienst wird mit rhythmischen Liedern gestaltet. Lichtmess Beim Lichtmessgottesdienst am Sonntag, , Beginn 8.30 Uhr, wird bei der Kollekte für die Kerzen gesammelt, die das ganze Jahr über für die Kirche benötigt werden. Blasiussegen Am Tag des hl. Blasius, Di., , spendet Pfr. Hanke nach dem Gottesdienst um 19 Uhr in der Pfarrkirche Möning den Blasiussegen. Firm-Vorbereitung Am Sa., 20. Juni, wird das Sakrament der Firmung gespendet für unsere beiden Pfarreien Möning und Pavelsbach, dieses Mal in Allersberg. Mitmachen können alle noch nicht Gefirmten der sechsten Klasse und älter. Firmung, das ist das Sakrament des Erwachsen-Werdens. Mit der Firmung wird man mündiger Christ. Das bedeutet auch: wer das Sakrament der Firmung empfangen möchte, soll sich selbst dafür entscheiden. Erster Schritt dieser Entscheidung: Selbständige Anmeldung zur Firmvorbereitung in den nächsten Wochen bis zum Sonntag, 1. Februar: direkt im Pfarramt oder beim Pfarrer, per Brief oder mit dem in der Kirche ausliegenden Formular im Briefkasten des Pfarramts, mit Adresse, und wenn möglich mit Angabe von Taufdatum und Taufort. Alle, die sich angemeldet haben, werden dann im Februar zu einer ersten Firm-Gruppenstunde eingeladen. Evang. Kirchengemeinde Ebenried (für Möning, Mörsdorf, Rohr und Braunshof) Sprechzeiten für pfarramtliche Angelegenheiten, Anmeldung zur Taufe und Trauung, Seelsorge, Auskünfte und Anliegen aller Art nach telefonischer Vereinbarung unter Tel / Seelsorgedienst am Wochenende unter Tel / , wenn Pfr. Dinkel oder Pfrin. Strauß nicht erreichbar sind. Weitere Verbindungen und Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Gemeindebrief. Gottesdienst in der Friedenskirche So., , Uhr, Gottesdienst mit Pfrin. Strauß So., , Uhr, Gottesdienst mit Pfr. Spiegel-Schmidt So., , Uhr, Gottesdienst mit Pfrin. Strauß Kindergottesdienst beginnt in der Kirche So., , Uhr Seniorenkreis im Pfarrstall Ebenried 82 Mi., , Uhr Freystadt-Möning, Pfarrstr. 1, Tel / , Fax / Ökum. Frauenkreis im Pfarrstall Ebenried 82 Mo.,26.01., Uhr Abfahrt ins Gemeindezentrum zur Info Weltgebetstag Die Gottesdienstordnung finden Sie im aktuellen Pfarrbrief oder auf der Internetseite der Pfarrei. Konfirmandenunterricht im Gemeindezentrum Fr., , Uhr Thema: Social Media Fr., , bis Konfifreizeit in Grafenbuch mit Pfrin. Strauß Bürozeiten der Sekretärin Montag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis Uhr Vortrag Am Di., , hält Pfarrer Andreas Hanke um Uhr im Pfarrheim Möning einen Diavortrag mit dem Titel: Eine Insel mit zwei Bergen Eindrücke von Teneriffa. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Elternabend zur Erstkommunion Am Mittwoch, , sind alle Eltern der Erstkommunionkinder aus Möning, Schwarzach und Pavelsbach um Uhr ins Pfarrheim Möning zum ersten Elternabend eingeladen. Pfarrer Vereine TSV 1906 Freystadt e. V. Aktuelle Termine siehe auch Homepage! An- und Abmeldungen für den TSV Freystadt nimmt der 1. Vorsitzende Herr Klaus Krust, Tel / , entgegen.

11 AH-Hallenstadtmeisterschaft Freystadt Samstag, den , ab 14 Uhr in der Mehrzweckhalle Spielzeit: 2 x 6 Minuten Teilnehmer: DJK/SpVgg Rohr, DJK Burggriesbach, SG Forchheim/Sulzkirchen, FC Möning, TSV Mörsdorf, Türkspor Freystadt, TSV Freystadt Ausrichter: TSV Freystadt Spielplan: Uhr DJK/SpVgg Rohr : DJK Burggriesbach Uhr FC Möning : SG Forchheim/Sulzkirchen Uhr TSV Mörsdorf : Türkspor Freystadt Uhr TSV Freystadt : DJK/SpVgg Rohr Uhr DJK Burggriesbach : SG Forchheim/Sulzkirchen Uhr TSV Mörsdorf : FC Möning Uhr Türkspor Freystadt : TSV Freystadt Uhr SG Forchheim/Sulzk. : DJK/SpVgg Rohr Uhr FC Möning : DJK Burggriesbach Uhr TSV Freystadt : TSV Mörsdorf Uhr DJK/SpVgg Rohr : Türkspor Freystadt Uhr SG Forchheim/Sulzk. : TSV Mörsdorf Uhr TSV Freystadt : FC Möning Uhr Türkspor Freystadt : DJK Burggriesbach Uhr TSV Mörsdorf : DJK/SpVgg Rohr Uhr SG Forchheim/Sulzk. : TSV Freystadt Uhr FC Möning : Türkspor Freystadt Uhr DJK Burggriesbach : TSV Mörsdorf Uhr DJK/SpVgg Rohr : FC Möning Uhr Türkspor Freystadt : SG Forchheim/Sulzk Uhr DJK Burggriesbach : TSV Freystadt TSV Freystadt G-Mannschaft Pünktlich zu ihrem ersten Hallenturnier erhielt die G-Mannschaft des TSV Freystadt ihr neues Trainingsoutfit, bestehend aus einem Trainingsanzug, einer kurzen Hose und einem T-Shirt. Die Kinder haben sich sehr darüber gefreut und möchten sich hierfür, zusammen mit Trainern und Eltern, bei den Sponsoren, Frau Stefanie Wurm von der Gärtnerei Wurm aus Freystadt sowie den beiden Rechtsanwälten Frau Dr. Stephanie Höfler und Herrn Johannes Gerngroß aus Berching, recht herzlich für ihre großzügige Spende bedanken. Bürgerinitiative Freystadt Bürger gegen Strommonstertrasse Aktion Feuer&Flamme gegen die Monstertrasse am Samstag, den Zum einjährigen Bestehen unseres Protestes gegen die geplante Gleichstrompassage Süd-Ost und zum Ende des Energiedialoges in München wollen wir nochmal ein deutliches Zeichen Richtung große Politik senden. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Informationen auf unserer Internetseite und bei den Sprechern der Bürgerinitiative. werden. Die Kartenzusage erfolgt unter Vorbehalt. Angebot für Kinder Für die Bundesligaspiele in der Allianz Arena bietet der FC Bayern Fan-Club Freystadt 98 speziell für Kinder, bis einschließlich 13 Jahren, die Eintrittskarte zum 1/2-Preis an. Monatsversammlung Der FC Bayern Fan-Club trifft sich am Freitag, den 30. Januar 2015, um Uhr zur Monatsversammlung im Vereinslokal Café Beck. Herzlich eingeladen sind alle Bayernfans aus Nah und Fern. Fahrt zum Spiel: FC Bayern Schalke 04 Die Busabfahrt für das Heimspiel gegen Schalke ist am Dienstag, den 03. Februar 2015, um Uhr am Parkplatz Café Beck. Bundesliga LIVE!!! Die Bundesliga Spiele der Bayern werden an jedem Spieltag live im Vereinsheim Café Beck übertragen. Liebe KundInnen, das neue Jahr ist schon wieder ein paar Wochen alt und wir freuen uns auf ihren Besuch. Die Inventur ist abgeschlossen, der Laden neu dekoriert und die Regale wurden aufgefüllt. Bei der Aktion Weihnachten im Schuhkarton wurden 56 Päckchen abgegeben und 280,50 gespendet. Vielen Dank an alle Spender. Am Donnerstag, 05. Februar, wird der Film Plastic planet im Haus Franziskus vorgeführt, um Uhr im OG, der Eintritt ist frei. Ihr EWL-Team Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag von Uhr, Donnerstag und Samstag von Uhr Imkereiverein Freystadt Jahreshauptversammlung Am Dienstag, , findet um Uhr die Jahreshauptversammlung des Imkereivereins Freystadt statt. Ort: Schulungsraum im Feuerwehrhaus Freystadt. Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten Walter Pfann, 1. Vorsitzender Krippenverein Freystadt Wachsstöckl basteln Sitzweil Basteln und Brauchtum rund ums Wachsstöckl Am , kurz vor Maria Lichtmess, treffen wir uns zu einer Sitzweil im Gasthaus Hafner in Frettenshofen. Geschichten und Brauchtum rund ums Wachsstöckl mit Marianne Pfeiffer. Alle Liebhaber von Brauchtum sind an diesem Abend herzlich eingeladen. Wer ein Wachsstöckl basteln möchte, sollte sich bitte anmelden, Tel / 603 Monatstreff Nächster Treff ist am Fr., den , ab Uhr im Haus Franziskus. Werkstattabend Jeden Mittwoch ab 19 Uhr Treff in der Werkstatt im Krippengewölbe des Klosterkellers. Alle Krippenbauer und Bastler sind herzlich eingeladen. Informationen aller Veranstaltungen erhalten Sie beim Vorsitzenden Erhard Benz, Tel / 603, mail: Reiserunde im Künstlertreff des Spitalstadls Freystadt Homepage: Eintrittskarten für die Bundesliga-Saison 2014/2015 Wer Interesse an Karten hat, soll sich bei Philipp Antel (Handy: 0170/ ), zwischen Uhr und Uhr melden. Für jede bestellte Karte, muss eine Vorauszahlung von 40,00 entrichtet Dienstag, 20. Januar 2015, 19:30 Uhr - Vietnam und Angkor Wat (Kambodscha) Präsentation von Christian Mann, Roth Vietnam - ein Land im Aufbruch. Tradition und Geschichte prägen ein von Kriegen geschundenes Land, das auf dem Weg ist, zu einer modernen Industrienation heran-

12 12 zuwachsen. Eine Reise mit Bus und Flugzeug vom Norden des Landes, beginnend mit der Hauptstadt Hanoi und anschließend zu der vom Urwald überdeckten und von Tropfsteinhöhlen durchzogenen Halong Bucht, dem Weltnaturerbe mit seinen 2000 Inseln. Die alte Königsstadt Hue, Da Nang mit dem Cham Museum, die Weltkulturerbestadt Hoi An, das quirlige Ho-Chi- Minh-Stadt sowie das Mekong Delta sind weitere Highlights dieser Reise. Vorbei an grünen Reisfeldern, Spitzhüten und Motorbikes führt die Tour weiter nach Angkor, der weltgrößten Tempelanlage in Kambodscha. Angkor fungiert als herausragendes nationales Symbol, das repräsentativ für die Khmerkultur und das heutige kambodschanische Volk steht. Dienstag, 03. Februar 2015, 19:30 Uhr - Jordanien - zwischen Wüste und Kultur Präsentation von Manfred Klier, Heideck Die Reise durch das Haschemitische Königreich Jordanien beginnt in der Hauptstadt Amman. Sie wird von einer Zitadelle überragt. Von einer schwäbischen Baufirma wurde vor über einhundert Jahren der Bahnhof der Hedschasbahn errichtet, die von Damaskus nach Mekka führen sollte. Bekannt wurde diese Strecke auch durch den Film Lawrence von Arabien. Pompeji des Ostens wird die nahegelegene antike Stadt Gerasa genannt. Seit 1985 gehört das Wüstenschloss Qusair Amra zum Weltkulturerbe der UNESCO. Ein Erlebnis ist das Bad im Toten Meer und erst recht der Sonnenuntergang mit Blick hinüber ans Israelische Ufer. Vom Berg Nebo durfte Moses ins Gelobte Land schauen, es aber nicht betreten. Beeindruckende Landschaften säumen die Königsstraße zum Wadi Mujib und dann zur Kreuzfahrerburg Kerak. Dann ist der Höhepunkt der Reise erreicht: die verlassene Felsenstadt Petra. Sie war in der Antike die Hauptstadt des Reiches der Nabatäer. Unzählige Grabtempel mit Monumentalfassaden, die aus dem Fels gemeißelt wurden, machen sie zu einem einzigartigen Kulturdenkmal. Ein Abend in einem Beduinenzelt und eine Fahrt im Geländewagen hinaus in das Wüstengebiet des Wadi Rum runden den Bericht ab. Dienstag, 03. März 2015, 19:30 Uhr - Zu Fuß und unter Segel, Holland, Kroatien und Griechenland mit dem Segelboot erleben Präsentation von Manfred Junker, Freystadt Dienstag, 17. März 2015, 19:30 Uhr - Holland im Frühling, Tulpenblüte und Käsemarkt Präsentation von Dr. Hansjörg Widler, Freystadt SG Birkhahn Freystadt Einladung zur Hauptversammlung Zu unserer diesjährigen Hauptversammlung am Freitag, den , um 19:30 Uhr im Haus Franziskus, möchten wir alle Mitglieder recht herzlich einladen. Tagesordnung: 1. Verlesen des letzten Protokolls 2. Jahresbericht des Schützenmeisteramtes 3. Jahresbericht des Sportleiters 4. Jahresbericht des Kassiers 5. Prüfungsbericht der Kassenprüfer 6. Entlastung des Kassiers 7. Entlastung des Schützenmeisteramtes 8. Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft 9. Verschiedenes Auf Ihr Kommen freut sich die Vorstandschaft. VdK Frauenstammtisch Am um 19 Uhr findet im Cafe Beck wieder unser VdK Frauenstammtisch statt. Anita Schreimel ( ) Wanderverein Freystadt und Umgebung Am Samstag, den 31. Januar und Sonntag, den 01. Februar 2015, veranstaltet der Wanderverein Freystadt u. Umgebung seinen 38. Int. Volkswandergag, zu dem wir alle Profi- und Hobbywanderer recht herzlich einladen. Die Verantwortlichen des Wandervereins haben alles getan, um den Gästen aus Nah und Fern 2 schöne Wanderstrecken (ca. 5 und 10 km) anzubieten und ihnen den Auf- enthalt bei uns so angenehm wie möglich zu machen. Start und Ziel ist die Mehrzweckhalle in Freystadt. Auch sind uns Vereine und Verbände aus der Großgemeinde herzlich willkommen. Startkarten zum Preis von 2 Euro gibt es am Start- und Zielgelände. Die Vorstandschaft Schützenverein Birkengrün Aßlschwang e.v. Einladung zur Jahreshauptversammlung Am Freitag, den 06. Februar 2015, findet um 19:30 Uhr in unserem Gemeinschaftshaus die Jahreshauptversammlung statt. Um pünktliches Erscheinen wird gebeten! Tagesordnung: 1. Begrüßung durch den 1. Schützenmeister 2. Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung Bericht des 1. Schützenmeisters über das abgelaufene Geschäftsjahr 4. Bericht des Kassiers 5. Bericht der Kassenprüfer 6. Bericht des 1. Sportleiters 7. Bericht des Jugendleiters 8. Entlastung der Vorstandschaft 9. Verschiedenes Es lädt ein: der 1. Schützenmeister und die Vorstandschaft Vorankündigung Stadtmeisterschaftsfeier Der Schützenverein Birkengrün Aßlschwang e.v. lädt alle Bürger der Gemeinde Freystadt recht herzlich zur diesjährigen Preisverleihung der Stadtmeisterschaft ein. Diese findet am 9. Mai 2015 ab 19:30 Uhr mit Livemusik im Festzelt neben dem Gemeinschaftshaus statt. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Auf Euer Kommen freut sich der Schützenverein Aßlschwang e.v. Bergschützen Möning 1997 e.v. Generalversammlung Am Freitag, den 23. Januar 2015, findet um Uhr im Vereinskeller der Bergschützen Möning die Generalversammlung mit Neuwahlen statt. Jedes anwesende Mitglied des Schützenvereins erhält eine kl. Brotzeit. Auf eine rege Teilnahme an dieser Versammlung freuen sich die Bergschützen Möning FC Möning - Tischtennis Der FC Möning holt zum dritten Mal in Folge den Tischtennis-Kreispokal Im Halbfinale siegte Möning mit 5:0 über Mühlhausen und qualifizierte sich für das Finale gegen DJK Neumarkt. In dem sehr spannenden Finale gab es tolle Ballwechsel und am Ende den dritten Pokalsieg in Folge für Möning. Das Finale zwischen Möning und der DJK Neumarkt endete mit dem Ergebnis 5:3. Es spielten im Bild von links Milos Kucaba, Werner Engelmann und Roland Braun. Rupp Jürgen konnte wegen einer Verletzung nicht teilnehmen. Schnupper-Training in der Mehrzweckhalle in Freystadt: montags um 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr Kinder ab ca. 10 Jahre montags von 19:30 Uhr bis 21:45 Uhr Männer und Frauen freitags von 19:30 Uhr bis 21:45 Uhr Männer und Frauen Es gibt keine Altersgrenzen für Männer und Frauen, denn Tischtennis kann bei uns auch ohne Wettkampf gespielt werden. Tischtennis ist die erste Spielsportart, die vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) das Qualitätssiegel Sport pro Gesundheit erhielt. Infos Tischtennis-Abt. Hirschmann Josef Tel.09179/941468

13 TSV Mörsdorf Homöopathie-Stammtisch Wie behandle ich meine Familie mit Homöopathie? In angenehmer Runde erfahren Sie Grundlagen und homöopathische Arzneimittelbilder der alternativen Heilmethode. Den Stammtisch wird Cornelia Bürkle leiten. Sie führt seit 19 Jahren erfolgreich eine Naturheilpraxis in Eckersmühlen und gibt Homöopathie-Kurse. Der Stammtisch findet monatlich statt. Wir starten am Montag, 26. Januar 2015, Uhr im Sportheim in Mörsdorf. Weitere Termine werden am Abend vereinbart. Kosten: 10 pro Abend. Sie sind mit und ohne Vorkenntnisse herzlich willkommen. Weitere Informationen bei Stefanie Hofbeck Tel.: 09179/ Abteilung TSV-Krabbler - Musikgarten für Babys und Kleinkinder Ab Freitag, 6. Februar 2015, findet im Sportheim von 9.00 Uhr bis 9.45 Uhr ein Babymusikgarten (6 Monate bis 1 Jahr) und von Uhr ein Musikgarten für Kleinkinder (ab 1,5 Jahren) mit Moni Kaiser aus Hilpoltstein statt. Die Kosten betragen 60 für 10 Einheiten. Anmeldungen zum Babymusikgarten bitte bei Sarah Gilch 09179/ und zum Musikgarten für Kleinkinder bei Steffi Hofbeck / Wir freuen uns auf Euer Kommen! Auch Nicht-TSV-Mitglieder sind herzlich willkommen. Schützenverein Sondersfeld Feier zum Heiligen Sebastian in Sondersfeld Der Schützenverein Sondersfeld lädt alle seine Mitglieder herzlich zur Sebastiansfeier am 18. Januar ein. Um neun Uhr beginnt der Kirchenzug vom Sonderfelder Schützenhaus zur Kirche, wo um 9:15 Uhr der Gottesdienst stattfindet. Im Anschluss gibt es einen gemeinsamen Frühschoppen mit Weißwurst und Freibier. All You Can Eat Ripperl im Schützenhaus Sondersfeld Der Schützenverein Sondersfeld lädt herzlich zum Ripperlessen am letzten Freitag im Monat Januar ins Schützenhaus ein. Für einen Preis von 6,50 Euro pro Person kann man sich am 30. Jan. ab 19:30 Uhr am All You Can Eat mit Knödel und Kraut als Beilage erfreuen. Hierzu ist eine Anmeldung entweder per Mail an sondersfeld.de oder über einen Anruf unter 09185/ (Maria/ Günter Schwarz) oder 09185/ (Gerd Waffler) erwünscht. Freiwillige Feuerwehr Sulzkirchen Die Jahreshauptversammlung der FFW Sulzkirchen/Ohausen findet am Freitag, dem , 20 Uhr, im Sportheim des SV Sulzkirchen statt. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Verlesung des Protokolls der JHV Bericht des Kommandanten 4. Bericht des Jugendleiters 5. Bericht des Kassiers 6. Bericht der Kassenprüfer 7. Entlastung des Kassiers 8. Entlastung der Vorstandschaft 9. Wünsche und Anträge Im Anschluss der Versammlung gibt es ein Essen. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten. Die Vorstandschaft Blaskapelle Thannhausen Einladung zur Jahreshauptversammlung Die Blaskapelle Thannhausen lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Dienstag, , um 20 Uhr ins Gasthaus Gerner ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung 13

14 14 2. Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung 3. Bericht des 1. Vorsitzenden und Dirigenten 4. Bericht des Kassiers 5. Bericht der Kassenprüfer 6. Entlastung des Kassiers 7. Entlastung der Vorstandschaft 8. Änderung der Vereinssatzung und Neuerlass der Vereinsbestimmungen 9. Neuwahlen 10. Wünsche und Anträge Wir bitten um zahlreiches Erscheinen. Die Vorstandschaft Freiwillige Feuerwehr Thannhausen e.v. Einladung zur Jahreshauptversammlung Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Thannhausen e.v. findet am 19. Januar 2015 um Uhr im Gasthaus Gerner statt. Hierzu werden Sie herzlich eingeladen. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung 3. Bericht des Vorstandes 4. Tätigkeitsbericht des Kommandanten 5. Kassenbericht 6. Entlastung der Vorstandschaft 7. Satzungsänderung (Neuaufnahme der Ehrenamtspauschale und redaktionelle Änderungen) 8. Wünsche und Anträge Mit der Teilnahme an der Jahreshauptversammlung bekunden Sie Ihr Interesse am Vereinsgeschehen. Christian Schano, Vorstand Männergesangverein Eintracht Thannhausen Einladung zur Jahreshauptversammlung Der MGV Thannhausen lädt alle Mitglieder zu seiner Jahreshauptversammlung am Freitag, den , um 20 Uhr ins Gasthaus Gerner ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung 3. Berichte (Vorstand, Chorleiter, Kassier, Kassenprüfer) 4. Entlastung der Vorstandschaft 5. Wünsche und Anträge Wir bitten um zahlreiches Erscheinen. Die Vorstandschaft Schützenverein Edelweiß Thannhausen Einladung zur Jahreshauptversammlung Am Freitag, den , laden wir alle Vereinsmitglieder um Uhr sehr herzlich zur ordentlichen Jahreshauptversammlung 2015 ins Gasthaus Gerner / Thannhausen ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Eröffnung 2. Verlesung des Protokolls der letzten JHV Berichterstattungen 1. Schützenmeister 1. Sportleiter 1. Jugendleiter 1. Kassier Kassenprüfer 4. Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft 5. Ehrungen 6. Grußwort eines Vertreters des Gaues A-N-B 7. Verschiedenes Wünsche und Anträge Wir freuen uns auf das Erscheinen aller Mitglieder und bitten besonders jene, die an diesem Abend geehrt werden, um Teilnahme. Die Vorstandschaft Soldaten- und Reservistenkameradschaft Thannhausen u.u.e.v. Einladung zur Jahreshauptversammlung Zur ordentlichen Jahreshauptversammlung am Freitag, den 30. Januar 2015, um Uhr, im Gasthaus Gerner in Thannhausen, laden wir alle Mitglieder recht herzlich ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Eröffnung 2. Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung 3. Berichterstattung - 1. Vorstand - 1. Reservistenbetreuer - Kassier - Kassenprüfer 4. Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft 5. Ehrungen 6. Wünsche und Anträge Wir bitten um rege Beteiligung. Die Vorstandschaft Judoabteilung Mühlhausen Trainingszeiten ab : Do Uhr Mathias, 8-14jährige (Wettkampftraining) Uhr Mathias, Erwachsene U12 bis Ü 60 Fr Uhr Sybille u. Tobias Brinkmann, Anfänger 2, Jahrgang Uhr Mathias und Tobias, Schnuppertraining 6-13jährige Uhr Mathias und Tobias, 7-18jährige (Wettkampf- und Gürteltraining) Jeden 2. Freitag des Monats ab Uhr Judo und (Eltern-) Stammtisch im Vereinsheim. Second-Hand-Basar in Allersberg Im evangelischen Gemeindehaus, Saint-Céré-Platz 1, Allersberg am Freitag, den von 9.00 bis Uhr Warenannahme: Do., den von 9 12 Uhr und von Uhr Angenommen werden modische, gereinigte Kleidung, Spielzeug, Kinderwägen, Bücher, Spiele, Sommerartikel etc. Es können max. 40 Artikel inkl. 3 Paar Schuhen pro Familie angenommen werden. Die Artikel werden von uns mit Ihrer Preisvorstellung ausgezeichnet. 20% des Verkaufserlöses gehen zu Gunsten der evangelischen Kirchengemeinde. Wir freuen uns jederzeit über freiwillige Helfer! Auskunft erteilt: Fr. Mitschke 09176/7478 und Fr. Wildfeuer 09176/ Jehovas Zeugen - Freystadt laden zu ihren Zusammenkünften in Freystadt, An der Bahn 7, ein: Sonntag, den 18. Januar Uhr Vortragsthema: In einer sündigen Welt ein gutes Gewissen bewahren. Anschließend Besprechung der Bibel anhand der Zeitschrift der WACHTTURM. Thema: In allen Lebensbereichen heilig sein. Sonntag, den 25. Januar 9.30 Uhr Vortragsthema: Den Furchteinflössenden Tag fest im Sinn behalten. Anschließend Besprechung der Bibel anhand der Zeitschrift der WACHTTURM. Thema: Das Volk, dessen Gott Jehova ist. Sonntag den 01. Februar 9.30 Uhr Vortragsthema: Gehe den Weg, der zu ewigem Leben führt. Anschließend Besprechung der Bibel anhand der Zeitschrift der WACHTTURM. Thema: Jetzt seid ihr Gottes Volk.

15 15 Sonntag, den 08. Februar 6.30 Uhr - Hinweis auf Radiosendung Bayerischer Rundfunk, Programm Bayern 2 Positionen Hören Sie eine Sendung der Religionsgemeinschaft Jehovas Zeugen Deutschland. Thema: Wie stehen Jehovas Zeugen zu medizinischer Behandlung? Erfahr. Bürokauffrau, fit am PC, Mitte 40, sehr gut erhalten, sucht Anstellung in TZ in Freystadt oder Umgebung, zeitlich flexibel, ab o. später. Interessenten melden sich bitte schriftlich bei mein medienwerk, Neumarkter Str. 152, Freystadt unter der Chiffre-Nummer Sonntag den 08. Februar 9.30 Uhr Vortragsthema: Wie man geistig wach bleibt. Anschließend Besprechung der Bibel anhand der Zeitschrift der WACHTTURM. Thema: Hört zu und erfasst den Sinn. Reinigungsfachkraft m / w für eine Teilzeitbeschäftigung auf 450,00 Euro Basis gesucht. Sonntag, den 15. Februar 9.30 Uhr Vortragsthema: Ist Gott für uns eine Realität? Anschließend Besprechung der Bibel anhand der Zeitschrift der WACHTTURM. Jeden Do., um 19 Uhr finden ebenfalls Bibelbetrachtungen in Freystadt statt jedermann ist dazu herzlich willkommen. Nähere Auskünfte unter der privaten Tel.-Nr.: / und unter Privatanzeigen Weich- und Hartholz, kammergetr. 70/88, Lieferung möglich, Tel / Zi.-Whg. (100 qm) in Freystadt (Nähe Zentrum) zu vermieten, Küche (inkl. Einbauküche), 2 Bäder (davon 1 Bad mit Badewanne und Duschraum sep.), Balkon, Wintergarten, Garage, ab ca. Mai 2015, 650 Kalt NK, Kaution 1.500, Tel. 0171/ Wenn Sie Freude und Engagement bei der Ausübung Ihrer speziellen Tätigkeit haben, Flexibilität für die Arbeitszeit (vorwiegend abends) besitzen, senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte an Gemeinschaftspraxis Dres. Stegner, Berchinger Str. 13, Freystadt, Tel.: / DANKE Für die vielen guten Wünsche, für die wunderschönen Blumen, für die einfallsreichen Geschenke zu meinem 80. Geburtstag bedanke ich mich sehr herzlich. Freystadt, im Dezember 2014 Helga Norys Verkaufe trockenes weiches Brennholz, 1 m gespalten, Ster 50 Euro, 09179/6747 Wald zu verkaufen, 0,4688 ha, Tel / Landwirtschaftl. Flächen zu pachten gesucht, Tel / Frische und geräucherte Forellen, ofenwarm, am Fr , und Fr ab Uhr bei Vorbestellung, Tel /353 oder 0151/ Johann Schlenk, Burggriesbach, Segelaustr. 25 Wir verstehen uns. Wir hören das Leben. Wir tragen Hörgeräte. Helle 130 qm Wohnung in Freystadt, ab sofort frei, 4 Zimmer, Küche, Bad, Wirtschaftsraum sowie großer Balkon, 650 Euro kalt, Tel / (bitte auch auf AB sprechen) Einfam.Haus, Zweifam.Haus od. Grundst. in Freystadt zu kaufen gesucht, Tel. 0174/ od / Ohrensessel m. Hocker, gut erh., zu verschenken (inkl. Stoff für evtl. Neubezug); ab 18 Uhr Tel / Zu verkaufen: Massiver, moderner Esstisch aus hellem Ahornholz, 200 x 120 cm x 77 cm, Tischplatte 4 cm, Tischbeine 8 x 8 cm, mit Schublade, leichte Gebrauchsspuren, in Freystadt, Preis: 390, Tel / Suche Haus oder Grundstück zu kaufen, auch renov.bedürftig, Freystadt od. Ortsteil, Tel. 0157/ Forellen und Karpfen, geräuchert u. frisch, am und um 18 Uhr auf Vorbestellung, Tel / , Meixner/Hofbeck, Forchheim, Höfener Str. 18 Suche Putzhilfe für 4 Std./wöchentl., angemeldet, für Privathaushalt, Tel / , mobil / Und WIR haben die passenden Hörgeräte für SIE. Testen Sie unverbindlich! FREYSTADT: Marktplatz Freystadt Telefon ( ) BERCHING: Pettenkoferplatz Berching Telefon ( )

16 16 W E R L E G T SIC H SO N ST FÜR SIE MIT V IE R E L E ME N T E N IN S Z E UG? Freystadt T: Ihre Hilfe im Trauerfall seit über! n 30 Jahre MDE-Gruber-AZ_90x60_Elemente indd :30 Schutzendorf, St.-Wolfgang-Str Greding Tel.: / 7 60 Ein Anruf genügt, und wir erledigen alles für Sie - Überführungen von und nach allen Orten. Der letzte Weg in guten Händen! Das nächste Mitteilungsblatt erscheint am Abgabeschluss ist am Do., den um 12 Uhr. Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser Gewerbliche Bauten An- und Umbauten Verputzarbeiten Vollwärmeschutzsystheme Sanierung Restaurierung Reichenauplatz Berching Telefon

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Pfarrbrief Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Gottesdienste in der Pfarrei Grainet Mi. 3. Dez. 8.30 Frauenfrühschicht im Pfarrhof Grainet Fürholz 18.00 Rosenkranz

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Obst und Gartenbauverein Oberviechtach e.v.

Obst und Gartenbauverein Oberviechtach e.v. Obst und Gartenbauverein Oberviechtach e.v. JAHRESPROGRAMM 2015 Liebe Mitglieder, und Freunde des Obst und Gartenbauvereins, ich darf Ihnen ein gutes Gartenjahr 2015 wünschen. Im vergangenen Jahr haben

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Eintrag v. 19.12.2011 Eintrag v. 15.11.2011 Hüttengaudi mit Fair Dynamite Unsere Fanclub-Kollegen aus Bünde laden die Bayern-Freunde zur gemeinsamen Weihnachtssause

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen 2011 1 Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr Veranstaltungen PEINE Regelmäßige Termine Monatliche Angebote: montags, ab 10.00 Uhr montags, ab 15.30 Uhr Telgter FlimmerkisteKino

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Inhaltsverzeichnis Grußwort des 1. Bürgermeisters Franz Winter Vorstellung des Marktgemeinderats Markt Dürrwangen Öffnungszeiten/Kontakt Entsorgung Einrichtungen Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de Pfarrnachrichten 14. April - 22. April 2012 www.st-petronilla.de Gottesdienstordnung: Samstag, 14.04.2012 14.00 Uhr Taufe: Nicolas Ademmer St. Petronilla 17.00 Uhr Vorabendmesse St. Mariä Himmelfahrt 18.30

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Ordnung Nachmittagsprogramm

Ordnung Nachmittagsprogramm Ordnung Nachmittagsprogramm ORDNUNG ZUR NACHMITTAGSBETREUUNG DER DEUTSCHEN SCHULE ROM 1. Allgemeines Die Deutsche Schule Rom bietet am Nachmittag eine Nachmittagsbetreuung an, deren Angebot in den Bereichen

Mehr

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Herausgeber: Gemeinde Aicha vorm Wald Kontakt: 08544/9630-0 E-mail: heindl@aichavormwald.de Homepage: www.aichavormwald.de A m t l i c h e N a c h r i c h t e

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto?

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Sparte Ski TSV Otterfing -Sparte Ski Programmfür die Wintersaison 2014/2015 2013/2014 Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Dann wird es Zeit für einen Wechsel! Kommen Sie zu uns, wir bieten Ihnen

Mehr

Ferien ohne Koffer. vom 03.08 07.08.2015. Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf

Ferien ohne Koffer. vom 03.08 07.08.2015. Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf Ferien ohne Koffer Für Schulkinder von 6-11 Jahren vom 03.08 07.08.2015 Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf Informationen zur Veranstaltung

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

BürgerService. Einfach mehr Service!

BürgerService. Einfach mehr Service! BürgerService Einfach mehr Service! Stand September 2008 Einfach mehr Service Das Angebot des BürgerService Liebe Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Besucherinnen und Besucher des BürgerService im, das

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Das ist Leichte Sprache

Das ist Leichte Sprache Das ist Leichte Sprache Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Für Leichte Sprache gibt es Regeln. Zum Beispiel: Kurze Sätze Einfache Worte Bilder erklären den Text Wenn Menschen viel

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Rundschreiben 02/2014 März/April

Rundschreiben 02/2014 März/April KLUB LANGER MENSCHEN (KLM) DEUTSCHLAND e.v. Bezirk Köln KLUB LANGER MENSCHEN (KLM) DEUTSCHLAND e.v. Bezirk Köln Heiligenstock 7 b - 53797 Lohmar Heiligenstock 7 b 53797 Lohmar Tel.: (0 22 06) 9 36 06 31

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016 Kolpingsfamilie Welden Jahresprogramm 2016 Inhalt Impressum... 2 Geleitwort des Präses... 3 Termine 2016... 5 Termine 2017... 8 Sponsoren... 9 Vorstandschaft... 16 Impressum Kolpingsfamilie Welden Vertreten

Mehr

Name anwesend entschuldigt Name anwesend entschuldigt Brendel, Thomas Grießbach, Annett. Josiger, Monika. X Wirth, Petra Gw. MG X

Name anwesend entschuldigt Name anwesend entschuldigt Brendel, Thomas Grießbach, Annett. Josiger, Monika. X Wirth, Petra Gw. MG X Katholische Kirchengemeinde Maria, Königin des Friedens Badstraße 21 95138 Bad Steben Tel.: 09288/238 Fax: 09288/5195 Protokoll zur Pfarrgemeinderatssitzung Termin: Dienstag, 07.01.2014 Beginn: 19.15 Uhr

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

1. Newsletter der Jungwacht Littau

1. Newsletter der Jungwacht Littau An: Newsletter Abonennte, Eltern der Jungwächter, Leitungsteam JWL, Club 91, Vollmondclub CC: Sekretariat, Kirchenrat, Pfarreirat 1. Newsletter der Jungwacht Littau Hallo liebe Eltern und Freunde der Jungwacht

Mehr

Ökumenische Spielstadt Rottenburg 2015. April 2015. Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015. Liebe Eltern,

Ökumenische Spielstadt Rottenburg 2015. April 2015. Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015. Liebe Eltern, April 2015 Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015 Liebe Eltern, Sie haben heute Ihr Kind zur ökumenischen Spielstadt Rottenburg 2015 angemeldet. Zusammen mit 150 anderen Kindern im Alter von 6-11

Mehr

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. Glinkastraße 40 10117 Berlin Infoline: 0800 6050404 E-Mail: info@dguv.de Internet: www.dguv.de Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Informationen in Leichter

Mehr

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben Grundschule Bokeloh Am alten Bahnhof 1 49716 Meppen 05931 2481 E-Mail: grundschule.meppen-bokeloh@ewetel.net Homepage: www.grundschule-bokeloh.de Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern! Im ersten

Mehr

Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK. Katholischer Kindergarten Heggen. St. Josef

Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK. Katholischer Kindergarten Heggen. St. Josef Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK Katholischer Kindergarten Heggen St. Josef 57413 Finnentrop * Wiesenstraße 39 Tel. 02721/70558 www.kita-st-josef-heggen.de st-josef-heggen@kath-kitas-olpe.de

Mehr

Kinder- & Familienzentrum Flummi

Kinder- & Familienzentrum Flummi Kinder- & Familienzentrum Flummi Dohlerstrasse 183 41238 Mönchengladbach 02166-21426 kitaflummi@arcor.de Februar 2014-Juli 2014 Seite 1 Ständige Angebote im Familienzentrum Flummi Vermietung von Räumen

Mehr

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner Elektromobilität erfahren Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner 2 3 Inhalt Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Vorwort 3 E-Mobility-Testwochen 5 Elektroautos und -fahrräder

Mehr

Albris am Nachmittag

Albris am Nachmittag IN KEMPTEN IN DER ERZIEHUNGSKUNST RUDOLF STEINERS Albris 231, 87774 Buchenberg. Tel.: 08378 923483 Fax: 08378 923668 Verwaltung: Fürstenstr. 19, 87439 Kempten Tel.: 0831 13078 Fax: 27571 Ein Angebot der

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Jahresbericht 2014 der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Unsere Geschichte Am 03. November 2010 wurde durch einen gemeinsamen Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung des Gemeinderates A h o l m i n g am 23. November 2015 im Sitzungssaal des Rathauses Aholming Vorsitzender: 1. Bürgermeister Betzinger Schriftführer: VR Gamsreiter

Mehr

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus Ellscheda Nr. 189 März 2016 Dorfschell Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid Seniorentreff im Bürgerhaus Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr Frühschoppen im Bürgerhaus Sonntag, 6. März 2016, 10.30

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

Die Radio 7 Drachenkinder ggmbh

Die Radio 7 Drachenkinder ggmbh Die Radio 7 Drachenkinder ggmbh Definition Radio 7 Drachenkinder Drachenkinder sind Kinder und Jugendliche aus dem Sendegebiet von Radio 7, die durch Krankheit, Behinderung, Gewalteinwirkung, den Tod eines

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v.

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. Ausgabe 04/12 - Nr. 67 Mehr Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Aktuelles: Nochmalige Besichtigung von Feuerwehrfahrzeugen!!! Am Donnerstag, 26.04., um 18.00 Uhr in Obernzell: Firma

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Ihr Tore, hebt euch nach oben, hebt euch, ihr uralten Pforten; denn es kommt der König der Herrlichkeit.

Ihr Tore, hebt euch nach oben, hebt euch, ihr uralten Pforten; denn es kommt der König der Herrlichkeit. Ihr Tore, hebt euch nach oben, hebt euch, ihr uralten Pforten; denn es kommt der König der Herrlichkeit. Diese Worte aus dem Psalm 24 wurden schon früh von Christen in der Vorbereitungszeit auf Weihnachten

Mehr

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen Christliches Menschenbild Jedes einzelne Kind ist, so wie es ist, unendlich wertvoll! 2 Wir sehen in jedem Kind ein

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Abs.: Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein 5400 Hallein, Pfleggartenweg 2 ZVR-Zahl: 433.079.139 An alle Kameraden Rundschreiben: August 2014 Gaufest

Mehr

Pfarrbrief /16 0,25. D e g g e n d o r f

Pfarrbrief /16 0,25. D e g g e n d o r f Pfarrbrief 02.10. 06.11.16 09/16 0,25 D e g g e n d o r f Liebe Pfarrgemeinde von St. Martin, unser Pfarrteam ist wieder vollständig und wir starten mit neuen Kräften und verjüngter Mannschaft ins neue

Mehr

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche 16. bis 26. Gemeinschaftsschau Lust aufs Land gemeinsam für die ländlichen Räume (Halle 4.2, Stand 116) PRESSEMAPPE WILLKOMMEN!

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

Veranstaltungen. Januar Juni 2016. Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf

Veranstaltungen. Januar Juni 2016. Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf Veranstaltungen Januar Juni 2016 Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf Veranstaltungen für Kinder VORLESESTUNDE Am ersten Donnerstag im Monat gibt es um 15.30 Uhr Leseminis

Mehr

Herzlich Willkommen. in der katholischen Pfarrei St. Heinrich. Scharnitzstraße 2, 81377 München

Herzlich Willkommen. in der katholischen Pfarrei St. Heinrich. Scharnitzstraße 2, 81377 München 1 Herzlich Willkommen in der katholischen Pfarrei St. Heinrich Scharnitzstraße 2, 81377 München 2 Impressum Pfarramt St. Heinrich Scharnitzstraße 2 E-Mail: st-heinrich.muenchen@erzbistum-muenchen.de 81377

Mehr

Wichtige Hinweise zum Ablauf der Preisverleihung am. 25./26. Januar 2016 für die nominierten Vereine und Partnerbanken

Wichtige Hinweise zum Ablauf der Preisverleihung am. 25./26. Januar 2016 für die nominierten Vereine und Partnerbanken AUF EINEN BLICK: Wichtige Hinweise zum Ablauf der Preisverleihung am 25./26. Januar 2016 für die nominierten Vereine und Partnerbanken Anreise nach Berlin Mit dem Kooperationsangebot des DOSB und der Deutschen

Mehr

Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK. Katholischer Kindergarten Heggen. St. Josef

Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK. Katholischer Kindergarten Heggen. St. Josef Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK Katholischer Kindergarten Heggen St. Josef 57413 Finnentrop * Wiesenstraße 39 Tel. 02721/70558 www.kita-st-josef-heggen.de st-josef-heggen@kath-kitas-olpe.de

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Ferienfaltblatt 2014

Ferienfaltblatt 2014 Ferienfaltblatt 2014 Schulferien 2014 in NRW Ostern 14.04. - 26.04.14 Sommer 07.07. - 19.08.14 Herbst 06.10. - 18.10.14 Winter 22.12. - 06.01.15 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 14.04. 17.04.14 Städt.

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

Selbsthilfegruppen. Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe. Stadt UnterschleiSSheim

Selbsthilfegruppen. Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe. Stadt UnterschleiSSheim Selbsthilfegruppen Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe Stadt UnterschleiSSheim Aktivierungsgruppe Demenz des AWO Begegnungszentrums Für an Demenz Erkrankte, die noch gruppenfähig sind jeden Donnerstag von

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

Freystadt, St Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS 09373126 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate Trost, Reinhard Landkreis. Oberpfalz.

Freystadt, St Amtlicher Gemeindeschlüssel (AGS 09373126 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate Trost, Reinhard Landkreis. Oberpfalz. Bayerisches Breitbandzentrum Name der Kommune (/Stadt) Freystadt, St Amtlicher schlüssel (AGS 373126 Ansprechpartner Kommune (Breitbandpate Trost, Reinhard Landkreis Neumarkt Regierungsbezirk Oberpfalz

Mehr

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN V O R W O R T Es ist eine schwierige, aber wichtige Aufgabe der Kommunalpolitik, Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. Dieser

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher

Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher Umzugs-Info mit Pkw mit Bus mit Bahn Bei der Zunftmeistertagung in Böhringen am Sonntag, 10.01.2016 erhalten alle Teilnehmer ihre Unterlagen.

Mehr

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig!

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig! Schulleitung Ühlingen Schulstr. 12 79777 Ühlingen Birkendorf Telefon 07743 / 920390 Fax 07743 / 9203920 poststelle@schluechttal.schule.bwl.de H. Zillessen - Rektor www.schluechttal-schule.de G r u n d

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr