Market Making von ETFs. Lancierung des ETP-Segments an SIX Swiss Exchange. ETF/ETP Lunch-Events

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Market Making von ETFs. Lancierung des ETP-Segments an SIX Swiss Exchange. ETF/ETP Lunch-Events"

Transkript

1 ETF newsletter Nr Quartal 2010 Market Making von ETFs Market Maker sichern den fortlaufenden Handel von ETFs, indem sie kontinuierlich Geld- und Briefkurse stellen. Die dadurch bereitgestellte Liquidität erlaubt es Investoren jederzeit während der Handelszeiten Transaktionen zu tätigen. Bernardus Roelofs, Head of ETF Sales Trading bei Flow Traders, erklärt, was die Aufgabe eines Market Makers umfasst und welche Entwicklungen im ETF-Geschäft bevorstehen. Ein Experteninterview. > 4 > Expertenmeinung 2 > ETF News 6 > Veranstaltungen 8 > Marktdaten 10 > Produktübersicht 13 > Produktanbieter & Market Maker 14 > Anhang 18 Lancierung des ETP-Segments an SIX Swiss Exchange Am 8. November 2010 wurden die ersten Exchange Traded Products (ETPs) an SIX Swiss Exchange kotiert. Das neue Segment zählt bis heute bereits über 30 Produkte von 3 Produktanbietern. ETPs werden ähnlich wie ETFs gehandelt, sind aber keine Anlagefonds und unterstehen damit nicht dem KAG. > 6 ETF/ETP Lunch-Events Ab Januar 2011 startet eine neue Veranstaltungsreihe von SIX Swiss Exchange in Zusammenarbeit mit diversen Produktanbietern und Market Makern. In den einstündigen Anlässen wird professionellen Investoren Wissen zu aktuellen Themen im ETF- und ETP-Segment vermittelt. > 6 Die Gesamtkostenquote (TER) von ETFs gestaltet sich komplexer als auf den ersten Blick wahrgenommen wird. Diverse Gebühren, wie Transaktionsoder Handelskosten, werden nicht in der Gesamtkostenquote ausgewiesen, obwohl sich diese auf die Gesamtrendite des ETFs auswirken. Dr. Andreas Zingg, Leiter Vertrieb Deutschweiz, ishares, BlackRock Schweiz, erläutert auf Seite 2 die Kostenstruktur von ETFs und informiert darüber wie ein Investor den kosteneffizientesten ETF selektiert. > 2

2 Exchange Traded Funds: Alle Kostenpunkte beachten Auf der Suche nach dem günstigsten Anbieter erscheint ein Blick auf die Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio, TER) am einfachsten. Was einfach aussieht, ist in Wahrheit erheblich komplexer. Zum einen sind bestimmte im Fonds anfallende Kosten, wie beispielsweise die Transaktionskosten, nicht in der TER enthalten. Hinzu kommen Kosten, wie die Handelskosten, die ausserhalb des Fonds anfallen. Schliesslich kann ein hoher Tracking Error die Kosten über die Haltedauer erheblich beeinträchtigen, während durch Wertpapierleihe Zusatzerträge erzielt werden können. TER nicht die ganze Wahrheit Es gibt einige Kostenkomponenten, die nicht in der TER enthalten sind. So schmälern die Swap-Gebühren bei synthetisch replizierten ETFs die Performance des Fonds. Investoren haben über die Höhe der Swap-Gebühren nur beschränkte Transparenz. Als bisher einziger Anbieter im Markt legt ishares die Swap-Gebühren ihrer kürzlich lancierten synthetischen ETFs konsequent offen. Bei physischen ETFs können Transaktionskosten für Indexanpassungen die Wertentwicklung des Fonds beeinträchtigen. Durch die hohe Produktvielfalt bei ishares ist es möglich, die Transaktionskosten durch interne Crossing-Möglichkeiten zu minimieren. Wird z.b. eine Aktie aus dem EURO STOXX Small in den EURO STOXX Mid verschoben, kann ishares diese Aktie zwischen den beiden entsprechenden ishares ETFs tauschen. Tracking Differenz als Gradmesser für Kostenbelastung im Fonds ETFs können zusätzlich Erträge erwirtschaften und so die beschriebenen Kosten teilweise oder sogar vollständig ausgleichen. Das wohl wichtigste Beispiel hierfür ist die Wertpapierleihe. Erträge aus der Wertpapierleihe fliessen in die tägliche Berechnung des Nettoinventarwertes ein und wirken sich somit positiv auf die Performance des ETFs aus. Je nach Managementstil und Verwaltung des ETF-Portfolios können weitere Faktoren die Gesamtrendite eines ETFs beeinflussen. Beispiele hierfür sind Replikationsmethode, die Verwaltung des Barvermögens sowie Steuern in Verbindung mit dem Fondsdomizil. Sämtliche im Fonds anfallenden Kosten und Erträge, also nicht nur die TER, wirken sich auf die Gesamtrendite des ETFs aus. Deshalb kann eine ganzheitliche Kosten-Ertrags-Betrachtung nicht allein auf der TER basieren. Stattdessen sollten die Investoren bei der Fondsauswahl auf die sogenannte Tracking- Differenz abstellen. Die Tracking- Differenz misst, wie sehr die Wert - entwicklung des ETFs vom Index abweicht und berücksichtigt damit sämtliche Kosten und Erträge sowie andere für die Gesamtrendite massgebenden Faktoren. Handelskosten beachten Kosten entstehen Investoren jedoch nicht allein durch das Halten der ETFs. Vielmehr kann der Handel der einzelnen Produkte die Kostenbelastung über die Haltedauer erhöhen. Enge Geld-Brief- Spannen und eine hohe Handelstiefe auch in schwierigen Marktphasen verhindern, dass Investoren beim Einstieg oder Ausstieg aus den Produkten Dr. Andreas Zingg ist bei BlackRock Schweiz verantwortlich für den Vertrieb von Exchange Traded Funds (ishares) in der Deutschschweiz. Davor war Zingg bei UBS Global Asset Management tätig, zuletzt als Senior-Produkt-Spezialist bei UBS ETFs. Seine berufliche Laufbahn begann er als Projektleiter bei McKinsey & Co. in Zürich. Dort war er verantwortlich für Projekte, deren besonderer Fokus in den Bereichen Unternehmensstrategie, Business Transformation und Vertriebsstrategien für Klienten aus der Finanzindustrie lag. Andreas Zingg studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen und doktorierte dort zum Thema Performance und Governance von Schweizer Pensionskassen. ETF NEWSLETTER Nr Quartal

3 Renditeeinbussen hinnehmen müssen. Um Spreads jederzeit möglichst eng zu halten und eine hohe Liquidität sicherzustellen, hat sich der Wettbewerb mehrerer unabhängiger Market Maker bei ishares bewährt. Investoren erhalten so jederzeit einen wettbewerbsfähigen Preis. Total Cost of Ownership Eine ganzheitliche Kostenbetrachtung eines ETFs muss mehrere Dimensionen berücksichtigen. Ein Blick allein auf die Gesamtkostenquote eines ETFs reicht nicht aus. Vielmehr müssen die Investoren bei ihrer Anlageentscheidung historische Daten zur Genauigkeit der Indexnachbildung und Liquidität der Produkte hinzuziehen, um die tatsächliche Kostenbelastung über die Haltedauer, die sogenannten Total Cost of Ownership, zu bewerten. ETF NEWSLETTER Nr Quartal

4 Market Making von ETFs Herr Roelofs, Flow Traders ist mit über 1100 betreuten Finanzinstrumenten führend im Market Making in Europa. Was ist die Aufgabe eines ETF Market Makers? Market Maker stellen den fortlaufenden Handel von ETFs sicher. Kontinuierlich werden Geld- und Briefkurse an der Börse sowie OTC gestellt. Die auf diesem Wege bereitgestellte Liquidität erlaubt es Investoren, zu jedem Zeitpunkt die gewünschten Transaktionen zu tätigen. Als Market Maker hat Flow Traders sich verpflichtet, die Vorgaben von SIX Swiss Exchange und der Emittenten für das ETF- Marktsegment einzuhalten und zu erfüllen. Hierzu zählen vordefinierte Maximalbreite des Spreads, Mindeststückzahl und Präsenz am Markt. Ausschliesslich Market Maker bzw. Authorized Participants können am Primärmarkt und somit bei den Emittenten ETFs zum NAV, zuzügl. Gebühren, erwerben oder zurückgeben, um entsprechende Nachfragen oder Angebote zu bedienen. Institutionelle Investoren, wie Privatbanken, Versicherungsgesellschaften, Pensionsfonds und Hedgefunds, können auch direkt auf OTC Basis mit Market Makern, z.b. Flow Traders, handeln. Der Vorteil ist, dass nicht über einen dritten Broker gehandelt werden muss. Folglich werden Kosten gespart und die Performance erhöht. Diese Geschäfte werden selbstverständlich unverzüglich an SIX Swiss Exchange rapportiert. Market Maker besetzen somit die Schlüsselfunktion in Bezug auf die Liquidität der Produkte. Welche Faktoren beinflussen die Geld-Brief-Spanne (Spread)? Faustregel hier ist: Je liquider das Underlying und/oder der Future, desto enger der Spread. Steuern oder Reglementierungen im Underlying des ETFs haben einen Einfluss auf den Spread. Die Anzahl der verpflichteten Market Maker pro ETF kann ebenfalls den Spread beeinflussen. Wie sichert sich ein ETF Market Maker gegen Marktund Währungsrisiken ab? Als Market Maker haben wir keine Marktmeinung und halten keine Positionen. Alle Börsen und OTC Trades werden im selben Augenblick gegen Markt- und Währungsrisken abgesichert. Dafür bedarf es einer genauen Kenntnis bezüglich der Zusammensetzung jedes einzelnen ETFs und der Möglichkeiten sich optimal zu hedgen. Bernardus Roelofs ist Head of ETF Sales Trading, Flow Traders. Bernardus Roelofs verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Investment Banking. Bis 2000 war er bei der Commerzbank im Bereich ECM für Börsengänge und Kapitalerhöhungen tätig. In 2000 wechselte Roelofs zur HVB/UniCredit Markets & Investment Banking, wo er erst als Kapitalmarktexperte im Bereich ECM und anschliessend ab 2003 bis 2008 als ETF Sales Trader Spezialist arbeitete. Er verantwortet seit Juni 2008 das ETF Sales Trading Geschäft für institutionelle Investoren bei Flow Traders. Flow Traders, mit Niederlassungen in Amsterdam, New York und Singapur, ist ein unabhängiger Spezialist für ETFs, ETCs & ETNs (ETPs). Mit einem Team von 130 Professionals, inklusive 40 ETP Market Makern, stellt Flow Traders fortlaufend Liquidität für alle ETPs an allen europäischen Börsen. Institutionelle Investoren profitieren bei Flow Traders von höchst kompetitiven Geld-Brief-Preisen auf OTC Basis für ETPs aller Emittenten, notiert an allen Börsen, in allen Assetklassen sowie von der Möglichkeit, vor- und nachbörslich zu handeln. Mit über 1100 betreuten Instrumenten ist Flow Traders Europa s führender Market Maker. In den letzten drei Jahren wurde Flow Traders jährlich bei den Global ETF Awards zum «ETF Market Maker Europe» gewählt. ETF NEWSLETTER Nr Quartal

5 Was zeichnet einen guten ETF Market Maker aus? Ein guter ETF Market Maker zeichnet sich durch seine konstante Leistung, wie z.b. die Bereitstellung von kompetitiven Preisen oder die Erfüllung der Vorgaben, aus. Zusätzlich ist es sehr wichtig, dass Trades in der vereinbarten Zeit abgewickelt werden. Ausserdem sollte ein guter Market Maker Investoren bei allen Fragen rund um das Thema ETFs, wie zum Beispiel der Auswahl und bei Fragen bezüglich des bestmöglichen Handelszeitpunktes, zur Seite stehen. Welche Entwicklungen werden künftig das ETF-Geschäft in Europa bestimmen? Um Kosten zu sparen und die Performance zu erhöhen werden Investoren verstärkt direkt mit einem unabhängigen ETF Market Maker zusammenarbeiten. Damit Investoren sich im Produktedschungel besser zurecht finden, hat Flow Traders einen ETF & ETC Guide entwickelt. Dieser gibt einen schnellen Überblick, informiert über die vorhandenen Produkte, Indizes bzw. Anlageklassen und hilft letztendlich die richtige Produktauswahl zu treffen. Herr Roelofs, wir danken Ihnen herzlich für das Gespräch. Etablierte europäische Emittenten werden vor allem exotischere ETFs auf den Markt bringen und somit versuchen, Nischen zu besetzen. Es wird ebenfalls erwartet, dass neue Emittenten in den europäischen Markt drängen. Selbstverständlich wird es auch auf Grund der bisherigen Menge an Produkten zu einem späteren Zeitpunkt zu Konsolidierungen kommen. D.h. einige ETFs, die ein zu kleines Fondvermögen aufweisen, werden verschwinden oder mit anderen Produkten zusammengelegt. Denkbar ist auch, dass kleinere Emittenten von ihren grossen Pendants übernommen werden. ETF NEWSLETTER Nr Quartal

6 News Lancierung des ETP-Segments an SIX Swiss Exchange Ende Oktober 2010 fand der ETP Launch-Event im ConventionPoint von SIX Swiss Exchange statt. Verschiedene Referenten thematisierten Fragestellungen rund um Exchange Traded Products (ETPs) und stellten das neue Produktsegment vor. ETPs sind besicherte, unverzinste und auf den Inhaber lautende Forderungsrechte. Diese Produkte fallen nicht unter das Kollektivanlagegesetz (KAG) und werden dementsprechend nicht von der FINMA genehmigt. Für jedes Produkt wird mindestens ein Market Maker verpflichtet. Dadurch soll die kontinuierliche Kursstellung sowie ein liquider Handel gewährleistet werden. Seit der Lancierung am 8. November 2010 an der Schweizer Börse wurden im ETP-Segment bisher 32 ETPs von Source, db ETC und Clariden Leu kotiert. Eine aktuelle Liste aller kotierten ETPs finden Sie unter folgendem Link: traded_products/issuers/productprovider_list_de.html ETF/ETP Lunch-Events Ab Januar 2011 führt SIX Swiss Exchange gemeinsam mit Produktemittenten und Market Makern ETF/ ETP Lunch-Seminare für professionelle Investoren durch. Die einstündigen Anlässe finden regelmässig in den Räumlichkeiten des ConventionPoints von SIX Swiss Exchange statt und enden jeweils mit einem Stehlunch als Gelegenheit für angeregte Gespräche. Den Teilnehmern wird Wissen zu aktuellen Themen im ETF/ETP-Segment vermittelt. Sämtliche Daten, Programminhalte sowie das Online-Anmeldeformular finden Sie unter folgendem Link: etf_etp_lunch_de.html ETF NEWSLETTER Nr Quartal

7 Welcome Nyenburgh Holding B.V. Mit Nyenburgh begrüssen wir einen neuen ETF Market Maker an SIX Swiss Exchange. Nyenburgh ist ein unabhängiges Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam, das sich auf Day Trading und Arbitrage Trading fokussiert. Am 2. September 2010 startete Nyenburgh mit dem Market Making in 25 ETFs auf Aktien und Rohstoffe an SIX Swiss Exchange. Facts and Figures Der Gesamtumsatz des ETF-Segments an SIX Swiss Exchange für das 4. Quartal im Jahr 2010 beträgt CHF Millionen. Dies entspricht einer Wachstumsrate von 17% im Vergleich zum Vorjahr. Das Rekordjahr 2010 bescherte der Schweizer Börse einen Handelsumsatz von CHF Millionen, was einer Umsatzsteigerung von über 40% entspricht. Dabei wurden Transaktionen getätigt. Per Ende Dezember des Jahres 2010 sind an SIX Swiss Exchange 604 ETFs (inklusive 105 in zusätzlicher Handelswährung) von 13 Produktanbietern kotiert. Dies entspricht einer Zunahme von 96 Produkten (12 in zusätzlicher Handelswährung). 18 Market Maker stellen Liquidität zur Verfügung. ETF NEWSLETTER Nr Quartal

8 Veranstaltungen Shorex Wealth Management Forum Geneva 2010 Vom 19. bis 20. Oktober 2010 öffnete das Shorex Wealth Management Forum 2010 in Genf die Tore. Die neunte Ausgabe dieses Forums zog über 1000 Besucher an, die sich im Bâtiment des Forces Mortrices in Genf über die aktuellsten Trends und Entwicklungen in der Finanzindustrie informierten. Schlüsselthema in diesem Jahr waren unter anderem Commodities, Hedge Funds und ETFs. Das ETF-Team von SIX Swiss Exchange war mit einem eigenen Stand vor Ort. EDHEC-Risk Institutional Days 2010 Das EDHEC-Risk Institut richtete am 8. und 9. Dezember 2010 zum vierten Mal die «EDHEC Risk Institutional Days» aus dieses Mal im Grimaldi-Forum in Monaco. Die Veranstaltung ist die einzige, die es sich zur Aufgabe macht, die von Fachleuten praktizierten Methoden mit dem Stand der Forschung zu vergleichen. Im Mittelpunkt standen daher auch die Ergebnisse der «EDHEC European ETF Survey 2010». Diese Forschungsarbeit gibt jeweils exklusive Erhebungen zu den beobachteten Entwicklungen im Bereich des institutionellen Managements von ETFs sowie zu deren Vorteilen und Grenzen im Vergleich mit anderen Indexprodukten bekannt. Das Treffen bot der Fachwelt die Möglichkeit, sich in einer Gesamtschau die grossen Herausforderungen der Vermögensverwaltungsbranche zu vergegenwärtigen. Das ETF-Produktmanagement war mit einem Stand vor Ort und stellte das an der Schweizer Börse erfolgreiche ETF-Segment ins Rampenlicht. ETF NEWSLETTER Nr Quartal

9 Agenda Datum Was Erklärung Wo ETF/ETP Lunch Event zu aktuellen Themen im ETF/ETP-Segment Produktanbieter: Credit Suisse SIX Swiss Exchange, ConventionPoint Zürich FONDS 11 Grösste Schweizer Fondsmesse Zürich ETF/ETP Lunch Event zu aktuellen Themen im ETF/ETP-Segment Produktanbieter: Royal Bank of Scotland SIX Swiss Exchange, ConventionPoint Zürich XENIX Investor Conference 2011 Fachkonferenz für Finanzexperten und Kapitalanleger Berlin ETF/ETP Lunch Event zu aktuellen Themen im ETF/ETP-Segment Produktanbieter: UBS SIX Swiss Exchange, ConventionPoint Zürich Exchange Traded Product Day 2011 Wissensveranstaltungen von SIX Swiss Exchange und Scoach Schweiz für professionelle Investoren Mandarin Oriental Genf ETF/ETP Lunch Event zu aktuellen Themen im ETF/ETP-Segment Produktanbieter: Lyxor SIX Swiss Exchange, ConventionPoint Zürich Exchange Traded Product Day 2011 Wissensveranstaltungen von SIX Swiss Exchange und Scoach Schweiz für professionelle Investoren SIX Swiss Exchange, ConventionPoint Zürich ETF/ETP Lunch Event zu aktuellen Themen im ETF/ETP-Segment Produktanbieter: Swiss & Global Asset Management SIX Swiss Exchange, ConventionPoint Zürich ETF Inside Europe Europäische ETF-Konferenz für institutionelle Investoren Amsterdam ETF NEWSLETTER Nr Quartal

10 ETF Umsätze SIX Swiss Exchange (1/3) ETF Umsätze SIX Swiss Exchange in Mio. CHF Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Total Top 10 ETFs: Umsatz 4. Quartal 2010 Rang ISIN Produktname Umsatz in Mio. CHF 1 CH CS ETF (CH) on SMI CH ZKB GOLD ETF LU DB X-TR MSCI EM IE ISHARES S&P CH ZKB SILVER ETF IE00B0M63177 ISHARES MSCI EMG CH ZKB GOLD ETF (USD) CH CS ETF (CH) on SMIM CH CS ETF II (CH) on Gold LU UBS-ETF MSCI USA ETF NEWSLETTER Nr Quartal

11 ETF Umsätze SIX Swiss Exchange (2/3) ETF-Umsatzentwicklung und Anzahl* ETFs an SIX Swiss Exchange Mrd. CHF 80 ETFs Umsatz an SIX Swiss Exchange in Mio. CHF Anzahl* ETFs an SIX Swiss Exchange Quelle: SIX Swiss Exchange ETF Umsatz nach Produktanbieter Quartal 2010 in Mio. CHF 01 CS ETF 26.71% ZKB ETFs 17.23% ishares 15.87% db x-trackers 13.44% UBS-ETF 9.70% Julius Bär 8.68% Lyxor 6.02% ComStage 0.63% Market Access 0.54% Amundi 0.43% EasyETF 0.42% Powershares 0.25% HSBC 0.08% 15.3 Total % * Gewisse fungible ETFs (gleiche ISIN) sind in mehreren Währungen handelbar. Entsprechend werden sie mehrfach gezählt. ETF NEWSLETTER Nr Quartal

12 ETF Umsätze SIX Swiss Exchange (3/3) ETF Umsatz nach Anlageklasse Anlageklasse 4. Quartal 2010 in Mio. CHF 01 Equity Developed Markets 33.69% Commodities 33.41% Equity Emerging Markets 21.31% Equity Strategy 7.20% Fixed Income 3.33% Equity Themes 0.73% Funds 0.31% Money Market 0.02% 3.3 Total % Anzahl* ETFs an SIX Swiss Exchange nach Anlageklasse per Quartal Equity Developed Markets 29.30% Fixed Income 19.04% Equity Strategy 18.87% Commodities 14.90% Equity Emerging Markets 11.92% Equity Themes 4.14% Money Market 0.99% 6 08 Funds 0.83% 5 Total % * Gewisse fungible ETFs (gleiche ISIN) sind in mehreren Währungen handelbar. Entsprechend werden sie mehrfach gezählt. ETF NEWSLETTER Nr Quartal

13 Produktübersicht SIX Swiss Exchange ETF Gesamtübersicht Eine Gesamtübersicht über alle ETF-Produkte mit den aktuellsten Daten finden Sie auf unserer ETF-Seite im Internet. Sie gelangen zum Productsheet auch über: => ETFs & Fonds => Publikationen. Persönliche ETF-Produktübersicht Ihre persönliche ETF-Produktübersicht können Sie auf der Seite mit den Kursen erstellen. Sie gelangen zur Kursseite auch über: => ETFs & Fonds => Kurse. Neue ETF-Produkte Sind Sie an den neu lancierten Produkten interessiert? Auch hierzu finden Sie auf unserer ETF-Seite die aktuellste Liste. Sie gelangen zu den Neukotierungen auch über: => ETFs & Fonds => Handel => Neukotierungen. ETF NEWSLETTER Nr Quartal

14 Produktanbieter Produktanbieter Kontaktperson Telefon Olivier Paquier Emmanuel Monet Dominique Böhler Marc Pribram Hermann Berger Frederic Arnold Thomas Merz Andrea Bornaghi Manooj Mistry Thorsten Michalik BNP Paribas Asset Management Danièle Thomé-Adet Nicolas Ioannides Jenne Mannion Armelle Loeb-Darcagne Paolo Corredig Thibaud de Cherisey Christian Gast Andreas Zingg Swiss & Global Asset Management AG Stephan Müller Société Générale Roger Bootz Irene Brunner Frank Müsel Florian Cisana Franz Görres ETF NEWSLETTER Nr Quartal

15 Produktanbieter nach Anzahl kotierter ETFs SIX Swiss Exchange Produktanbieter Anzahl* ETFs per Comstage 173 (86*) db x-trackers 76 Lyxor 73 UBS ETF 71 (19*) CS ETF 54 ishares 48 Amundi ETF 43 Julius Bär (S&G AM) 32 ZKB 12 Market Access (RBS) 10 HSBC ETF 6 Power Shares (Invesco) 4 Easy ETF (BNP Paribas) 2 Gesamt 604 (105*) (*) Gewisse fungible ETFs (gleiche ISIN) sind in mehreren Währungen handelbar. Entsprechend werden sie mehrfach gezählt. ETF NEWSLETTER Nr Quartal

16 Market Maker Market Maker Kontaktperson Telefon Boris Seyer Paul Beneker Lars Hermann Michal Labuda Carlo Wiese Daniel Drescher Steffen Seitz Ulrike Berz Trading desk Jakob F. Staenz (Equity) Pascal Capaul (Fixed Income) Daniel Enderli (Fixed Income USD und EUR) Stefan Hofmann (Gold) Alexandre Avakiants Konrad Fandl Michael Blumenroth Bernardus Roelofs +31 (20) Loic Lebrun Flavio Villa Harry Emeric Jason Warr James Black Michael Larsson David Attar (Equity) Matthew Sanner (Commodities) Jeremie Ouaki (Money Market) David Murtagh Roger Ryff Alexander Manets Kweku Adoboli John Hughes Mark Hedinger Lukas Zweifel Paolo Giulianini Stefano Valenti Bastian Ohta Krisan Haria Gregor Hamme Luigi Barbieri ETF NEWSLETTER Nr Quartal

17 Verpflichtete Market Maker nach Anzahl ETFs SIX Swiss Exchange Market Maker Anzahl* ETFs per Commerzbank AG 230(*86) Flow Traders B.V. 91 Société Générale 87 Susquehanna 73 Deutsche Bank AG London Branch 73 UniCredit Bank AG 60 UBS 59(*19) Timber Hill (Europe) AG 57 Credit Suisse AG 57 Bank Julius Bär & Co. AG 32 Cologne Independent Traders GmbH 26 Crédit Agricole Cheuvreux S.A. 25 Nyenburgh Holding B.V. 25 Zürcher Kantonalbank 12 Royal Bank of Scotland 10 HSBC Bank plc 6 Deutsche Bank AG, Frankfurt 3 Morgan Stanley 2 Merrill Lynch 1 (*) Gewisse fungible ETFs (gleiche ISIN) sind in mehreren Währungen handelbar. Entsprechend werden sie mehrfach gezählt. ETF NEWSLETTER Nr Quartal

18 Anhang Was sind Exchange Traded Funds? Exchange Traded Funds (Abkürzung: ETFs) sind börsenkotierte Fonds ohne Laufzeitbegrenzung, die während den Börsenhandelszeiten fortlaufend gehandelt werden. In den meisten Fällen ist es das Ziel eines ETF, einen bestimmten Index 1:1 abzubilden und den ETF-Investoren das exakt selbe Risiko-/Renditeprofil zu offerieren wie der zugrundeliegende Basiswert. ETFs gehören in die Welt der passiven Kapitalanlagen und werden ohne Ausgabe- resp. Rücknahmeaufschlag im Sekundärmarkt gehandelt. Sie stellen ein flexibles und liquides Anlageinstrument dar und verknüpfen die Vorteile von klassischen Anlagefonds mit denen von Aktien und das zu preiswerten Konditionen. Aus rechtlicher Sicht sind ETFs ein Sondervermögen, welches im Insolvenzfall des Emittenten von der Konkursmasse separiert wird und somit keinem Gegenparteirisiko ausgesetzt ist. ETF NEWSLETTER Nr Quartal

19 Kontakt Alain Picard Head of ETFs & other Financial Products Sales T +41 (0) F +41 (0) Christine Knüsel ETFs & other Financial Products Sales T +41 (0) F +41 (0) Disclaimer SIX Swiss Exchange AG Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstrumentes, das an der SIX Swiss Exchange AG gehandelt wird. Die SIX Swiss Exchange AG haftet weder dafür, dass die enthaltenen Informationen vollständig oder richtig sind, noch für Schäden von Handlungen, die aufgrund von Informationen vorgenommen werden, die in dieser oder einer anderen Publikation der SIX Swiss Exchange AG enthalten sind. Die SIX Swiss Exchange AG behält sich ausdrücklich vor, jederzeit die Preise oder die Produktzusammenstellung zu ändern. Die SIX Swiss Exchange AG ist eine Aktiengesellschaft nach schweizerischem Recht, die eine durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA genehmigte und überwachte Effektenbörse betreibt. Die SIX Swiss Exchange AG ist eine in Frankreich, Italien, den Niederlanden und im Vereinigten Königreich anerkannte Börse und kann in Österreich, Finnland, Deutschland, Schweden Belgien und Luxemburg operativ tätig werden. SIX Group, SIX Swiss Exchange, SPI, Swiss Performance Index (SPI), SPI EXTRA, SPI ex SLI, SMI, Swiss Market Index (SMI), SMI MID (SMIM), SMI Expanded, SXI, SXI LIFE SCIENCES, SXI Bio+Medtech, SLI, SLI Swiss Leader Index, SBI, SBI Swiss Bond Index, VSMI und SWX Immobilienfonds Index sind eingetragene respektive hinterlegte Marken der SIX Group AG bzw. SIX Swiss Exchange AG, deren Verwendung lizenzpflichtig ist. SIX Swiss Exchange AG, Januar 2011 SIX Swiss Exchange AG Selnaustrasse 30 Postfach 1758 CH-8021 Zürich T +41 (0) F +41 (0) ETF NEWSLETTER Nr Quartal

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 3. Quartal 2015 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 3. Quartal 2015 Die Schweizer Börse erzielte im 3. Quartal 2015 einen ETF-Handelsumsatz von CHF 22.4 Mrd.,

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 3. Quartal 2014 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 3. Quartal 2014 Im 3. Quartal 2014 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF 66,9 Mrd.

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 4. Quartal 2014 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 4. Quartal 2014 2014 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF 90,8 Mrd., wovon CHF 24

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 4. Quartal 2015 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 4. Quartal 2015 Das ETF-Jahr 2015 war für SIX Swiss Exchange erneut sehr erfolgreich. Der Handelsumsatz übertraf

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 2. Quartal 2015 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 2. Quartal 2015 Die Schweizer Börse erzielte im 2. Quartal 2015 einen ETF-Handelsumsatz von CHF 20,9 Mrd.,

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 1. Quartal 2016 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 1. Quartal 2016 Im 1. Quartal des Jahres 2016 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF

Mehr

Short- und Leverage-ETFs. 10 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Market Quality Metrics (MQM)

Short- und Leverage-ETFs. 10 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Market Quality Metrics (MQM) ETF newsletter Nr. 29 3. Quartal 2010 Short- und Leverage-ETFs Am 21. September hat Lyxor ETF fünf neue Strategie-ETFs an der Schweizer Börse kotiert. Diese ETFs ermöglichen Investoren etablierte Investmentstrategien

Mehr

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i.

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Definition Exchange Traded Funds (Abkürzung: ETFs) sind börsenkotierte

Mehr

Strategieindexfamilie

Strategieindexfamilie Strategieindexfamilie Hebelstrategien Hebelstrategien: Short und Indizes Die der widerspiegeln die Tagesrenditen der zugrundeliegenden Leitindizes mit einer Hebelwirkung. Berechnet werden (Hebel +2), Short

Mehr

in Zusammenarbeit mit: ETF/ETP Roundtable Danielle Mair, ETFs & ETPs Product Manager Zürich, 3. Juli 2014

in Zusammenarbeit mit: ETF/ETP Roundtable Danielle Mair, ETFs & ETPs Product Manager Zürich, 3. Juli 2014 in Zusammenarbeit mit: ETF/ETP Roundtable Danielle Mair, ETFs & ETPs Product Manager Zürich, 3. Juli 2014 2.94 6.26 10 8.36 14 32 10.56 13.52 42 53 18.98 80 28.81 144 39.48 167 50.57 48.50 275 71.68 604

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

ETF/ETP Roundtable. Danielle Mair, ETFs & ETPs Product Manager Zürich, 4. Dezember 2014

ETF/ETP Roundtable. Danielle Mair, ETFs & ETPs Product Manager Zürich, 4. Dezember 2014 ETF/ETP Roundtable Danielle Mair, ETFs & ETPs Product Manager Zürich, 4. Dezember 2014 Status ETF Segment (per 30. November 2014) 980 kotierte ETFs (inklusive 283 in zusätzlicher Handelswährung) 143 neue

Mehr

Inhalt. I.Einleitung 1. 2. Grundlagen 5. Kurze Geschichte der ETFs. 11. Funktionsweise von ETFs. 15 .25. Kosten. 37

Inhalt. I.Einleitung 1. 2. Grundlagen 5. Kurze Geschichte der ETFs. 11. Funktionsweise von ETFs. 15 .25. Kosten. 37 Inhalt I.Einleitung 1 2. Grundlagen 5 Der ETF 5 ETFs: Kombination zweier geschlossene und offene Investmentfonds..6 Vor- und Nachteile von ETFs 7 Unterschiede von ETFs zu anderen Wertschriften 9 Kurze

Mehr

Exchange Traded Funds und Anlagestrategien

Exchange Traded Funds und Anlagestrategien Daniel Niedermayer und Marcel Wagner Exchange Traded Funds und Anlagestrategien Das ETF-Praxisbuch Inhalt I.Einleitung 1 2. Grundlagen 5 Der Begriff ETF 5 ETFs: Kombination zweier Welten - geschlossene

Mehr

Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern. NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - EMEAiS-2124

Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern. NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - EMEAiS-2124 Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern Was ist ein ETF? Aktie Publikumsfonds handelbar diversifiziert ETF Diversifizierter Fonds der handelbar ist wie eine Aktie Quelle:

Mehr

Exchange Traded Product Day 2015: Herzlich Willkommen! Zürich, 21. Mai 2015. Alain Picard, SIX Swiss Exchange André Buck, SIX Swiss Exchange

Exchange Traded Product Day 2015: Herzlich Willkommen! Zürich, 21. Mai 2015. Alain Picard, SIX Swiss Exchange André Buck, SIX Swiss Exchange Exchange Traded Product Day 2015: Herzlich Willkommen! Zürich, 21. Mai 2015 Alain Picard, SIX Swiss Exchange André Buck, SIX Swiss Exchange SIX Structured Products Exchange AG Die Welt der Strukturierten

Mehr

Empfehlungsliste. Investment Office 4. Quartal, 2012 Nr. 2. Name des Anlagefonds Anlagefonds 12.10. High Low Thesau. Datum Mmgt.

Empfehlungsliste. Investment Office 4. Quartal, 2012 Nr. 2. Name des Anlagefonds Anlagefonds 12.10. High Low Thesau. Datum Mmgt. Liquidität Valor Sub-Anlagekategorie des Whrg. Kurs per 52 Wochen Swisscanto Money Market Fund 1'363'887 Geldmarkt CHF 148.85 ne 18.03.1991 0.09 T Obligationen Valor Sub-Anlagekategorie des Whrg. Kurs

Mehr

Exchange Traded Products Europa verdient einen effizienteren ETF-Markt

Exchange Traded Products Europa verdient einen effizienteren ETF-Markt Exchange Traded Products Europa verdient einen effizienteren -Markt Vorstellung Source Source wurde von Morgan Stanley, Goldman Sachs und BofA Merrill Lynch gegründet. Weitere 15 Mitglieder der Partnerschaft

Mehr

Zuger Kantonalbank Fonds Halbjahresbericht 2015

Zuger Kantonalbank Fonds Halbjahresbericht 2015 Zuger Kantonalbank Fonds Halbjahresbericht 2015 U M B R E L L A - F O N D S S C H W E I Z E R I S C H E N R E C H T S D E R A R T «Ü B R I G E F O N D S F Ü R T R A D I T I O N E L L E A N L A G E N» Ungeprüfter

Mehr

ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen.

ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen. 1 ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen. 20. September 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen 1. Eine innovative

Mehr

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds)

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) Kotierung der Anteile der folgenden Teilfonds: ishares FTSE 250 UCITS ETF ishares

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

Scoach Strategie-Indizes

Scoach Strategie-Indizes Scoach Strategie-Indizes Die neuen Benchmarks für Strukturierte Produkte. Neue Strategie-Indizes Eine optimale Ausgangssituation um zu gewinnen bietet das Zusammenspiel mit qualifizierten Partnern. Die

Mehr

Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern

Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern Marktrückblick 2011: Arabischer Frühling, Fukushima, Euroraum Renditematrix (30.12.2010-30.12.2011) nach maximalem

Mehr

ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund

ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund Termsheet Ungesichert in CHF, EUR, GBP und USD sowie Währungsgesichert (gegen USD) in CHF, EUR und GBP Mit Möglichkeit der Sachauszahlung in Silber Produktmerkmale Im

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds (ETF) ist die Abgabe

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AVIVA INVESTORS - AUSTRALIAN RESOURCES FUND AVIVA INVESTORS - GLOBAL EQUITY INCOME FUND

Mehr

ETFs für Einsteiger. Indexfonds von Grund auf erklärt. 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing

ETFs für Einsteiger. Indexfonds von Grund auf erklärt. 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 1 ETFs für Einsteiger Indexfonds von Grund auf erklärt 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen 1. Eine innovative Assetklasse: Definition, Vorteile, Risiken

Mehr

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic 90-0032 Allokationsübersicht CS (D) AG Asset Management 40 Neutrale Quote 30 20 10 0 Liquidität Renten Aktien Europa Aktien USA Aktien Japan Aktien Emerging Markets Rohstoffe & Gold Immobilien Dies ist

Mehr

ETF Ein Anlagebaustein in Ihrem Depot.

ETF Ein Anlagebaustein in Ihrem Depot. ETF Ein Anlagebaustein in Ihrem Depot. ComStage ETFs Arne Scheehl Frankfurter Investmenttag 2012 Was sind Exchange Traded (Index)-Funds? ETF = Exchange Traded Fund = Börsengehandelter Investmentfonds Idee:

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

Warum indexiert anlegen?

Warum indexiert anlegen? Warum indexiert anlegen? Hinder Asset Management AG Fon +41 44 208 24 24 info@hinder-asset.ch Beethovenstrasse 3, CH-8002 Zürich Fax +41 44 208 24 25 www.hinder-asset.ch «What's the point of looking for

Mehr

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS:

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS: db x-trackers Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B-119.899 (die "Gesellschaft") WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

ComStage Die ETF Marke der Commerzbank. Wie und in welche ETFs investieren?

ComStage Die ETF Marke der Commerzbank. Wie und in welche ETFs investieren? ComStage Die ETF Marke der Commerzbank Wie und in welche ETFs investieren? 1 Was sind ETFs? Definiton ETFs oder Exchange Traded Funds sind börsengehandelte Investmentfonds ( Sondervermögen ). Ziel Das

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds () Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds () ist die Abgabe eines

Mehr

Exchange Traded Funds Da strahlt der Börsianer. Vortrag, Erläuterung und Diskussion

Exchange Traded Funds Da strahlt der Börsianer. Vortrag, Erläuterung und Diskussion Exchange Traded Funds Da strahlt der Börsianer Vortrag, Erläuterung und Diskussion Historie 1971 entwickelten William Sharpe und Bill Fouse bei Wells Fargo mit dem Samsonite Pension Fund den ersten Indexfonds

Mehr

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird.

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird. 14. Juni 2013 Sehr geehrte Anteilinhaber, der Verwaltungsrat der ishares II plc (die Gesellschaft ) möchte Sie davon in Kenntnis setzen, dass im Rahmen der jährlichen Überprüfung und Aktualisierung des

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

ETF-Börsentour 2009. Eine Veranstaltung der:

ETF-Börsentour 2009. Eine Veranstaltung der: Herzlich willkommen! ETF-Börsentour 2009 Eine Veranstaltung der: Ablauf 18.00 Uhr 19.00 Uhr 19.00 Uhr 19.30 Uhr 19.30 Uhr 20.15 Uhr 20.15 Uhr 20.30 Uhr Was ist ein ETF? ETF-Historie und Grundlagen Markus

Mehr

Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices. Besser als der Index!

Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices. Besser als der Index! Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices Besser als der Index! Index Plus ETN der WestLB Die innovative Index Plus ETN der WestLB bieten dem Anleger eine 1:1 Partizipation an einem Performanceindex

Mehr

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Institut Banking & Finance IBF Zürcher Hochschule Winterthur School of Management Banking & Finance Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements?

Mehr

ETP Informationsabend

ETP Informationsabend ETP Informationsabend ETPs verstehen, auswählen, handeln: Worauf Sie in der Praxis achten sollten Jens Furkert Stuttgart,25. November 2015 Agenda 1. Exchange Traded Products verstehen 2. Exchange Traded

Mehr

Wie lassen sich die Vorteile von strukturierten Produkten mit denen von ETFs kombinieren?

Wie lassen sich die Vorteile von strukturierten Produkten mit denen von ETFs kombinieren? Vontobel Investment Banking Wie lassen sich die Vorteile von strukturierten Produkten mit denen von ETFs kombinieren? Eric Blattmann, Head Public Distribution Mai 2016 Leistung schafft Vertrauen Strukturierte

Mehr

PRISMA Risk Budgeting Line 5

PRISMA Risk Budgeting Line 5 Factsheet 1. Oktober 2015 PRISMA Anlagestiftung Place Saint-Louis 1 Postfach 1110 Morges 1 www.prismaanlagestiftung.ch info@prismaanlagestiftung.ch Tel. 0848 106 106 Fax 0848 106 107 Factsheet 2 Umschreibung

Mehr

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS:

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS: db x-trackers Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B-119.899 (die "Gesellschaft") WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER

Mehr

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 29.06.2011 Anlagegruppe Prisma Risk Budgeting Line 5 (RBL 5) Charakteristika der Anlagegruppe 1. RBL 5 ist eine Anlagegruppe, welche in elf verschiedene Anlagekategorien

Mehr

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Bond Fund (Lux), Credit Suisse Fund (Lux), Aberdeen Global und Aberdeen Global II

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Bond Fund (Lux), Credit Suisse Fund (Lux), Aberdeen Global und Aberdeen Global II Arbeitsanweisungen für Effektenhändler Fusion von Subfonds der Credit Suisse Bond Fund (Lux), Credit Suisse Fund (Lux), Aberdeen Global und Aberdeen Global II Vergütung der fälligen schweizerischen Umsatzabgabe

Mehr

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Halbjahresbericht für Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Seite 1 Vermögensaufstellung zum 31.01.2010 Stück bzw. Bestand Käufe/ Verkäufe/ Kurs Kurswert % Gattungsbezeichnung Markt

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds () Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds () ist die Abgabe eines

Mehr

Rohstoffderivate: Umbenennung der Dow Jones-UBS-Indizes in Bloomberg-Indizes

Rohstoffderivate: Umbenennung der Dow Jones-UBS-Indizes in Bloomberg-Indizes eurex Bekanntmachung Rohstoffderivate: Umbenennung der Dow Jones-UBS-Indizes in Bloomberg-Indizes Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex

Mehr

Point de Presse: Die Indizes von SIX Swiss Exchange Terminologie, Methodologie, Übersicht, Anwendung

Point de Presse: Die Indizes von SIX Swiss Exchange Terminologie, Methodologie, Übersicht, Anwendung Point de Presse: Die Indizes von SIX Swiss Exchange Terminologie, Methodologie, Übersicht, Anwendung Christian Katz, CEO SIX Swiss Exchange Werner Bürki, Leiter Data & Index Products SIX Swiss Exchange

Mehr

eurex rundschreiben 060/12

eurex rundschreiben 060/12 eurex rundschreiben 060/12 Datum: 2. April 2012 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Michael Peters Market-Making: Veröffentlichung von

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - März 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - März 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - März 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: AIG SICAV - AIG Equity Fund Small & Mid Caps Switzerland Vertreter: AIG Privat Bank AG, Zürich AMCFM Global Opportunities

Mehr

Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 durch Selektion und Kombination Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence

Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 durch Selektion und Kombination Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence Investment I Einfach I Anders Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence Konflikte: Die Welt ist ein Dorf und niemand mehr eine Insel Russland/Ukraine Naher

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

ETFs in der Praxis Analyse und Portfoliobaustein

ETFs in der Praxis Analyse und Portfoliobaustein DAB Investmentkongress, München 24. September 2015 Agenda Deka ETFs Wer sind wir ETF Analyse ETF als Portfoliobaustein 2 Deka Investment GmbH Kurzer Überblick über Deka ETFs 3 Die ETF-Spezialisten der

Mehr

Einsatzvon ETFsimWealth Management. Dr. Christian Gast, HeadUBS ETFs UBS Global Asset Management

Einsatzvon ETFsimWealth Management. Dr. Christian Gast, HeadUBS ETFs UBS Global Asset Management Einsatzvon ETFsimWealth Management Dr. Christian Gast, HeadUBS ETFs UBS Global Asset Management Frankfurt am Main, 10.09.2009 Trends im Asset Management Warum ETFs im Asset Management: Liquidität Transparenz

Mehr

Schroder International Selection Fund*

Schroder International Selection Fund* Schroder International Selection Fund* Swiss Equity Slides zum Video Stefan Frischknecht, CFA Head of Investments *Schroder International Selection Fund will be referred to as Schroder ISF throughout this

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Juli 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Juli 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Juli 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ABN AMRO Funds - Asia Pacific High Dividend Equity Fund ABN AMRO Funds - Brazil Equity Fund ABN AMRO Funds - Europe

Mehr

Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes

Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes Handelsplatzliste Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die (Bank) die nachfolgenden Kriterien zur Auswahl der Handelsplätze gemäß den gesetzlichen

Mehr

Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs

Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs Invest Stuttgart, 24.04.2009 Kristijan Tomic Bereichsleiter Produktmanagement, Sparkassen Broker Der Sparkassen Broker Online Broker der Über 175.000 Kunden Kundenvermögen:

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

EXCHANGE TRADED FUNDS

EXCHANGE TRADED FUNDS SEITE 1 LYXOR EXCHANGE TRADED FUNDS ALLES WAS MAN WISSEN MUSS SEITE 2 INHALT INHALT EXCHANGE TRADED FUNDS VON LYXOR UNTERSCHIEDE IN DER TRACKING QUALITÄT DER HANDEL VON EXCHANGE TRADED FUNDS SEITE 3 EXCHANGE

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2011 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Adaptiver gleitender Durchschnitt

Adaptiver gleitender Durchschnitt Adaptiver gleitender Durchschnitt Bevor auf den adaptiven gleitenden Durchschnitt eingegangen wird, soll der einfache gleitende Durchschnitt erklärt werden. Mit einem einfachen gleitenden Durschnitt können

Mehr

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Genehmigungen: FundStreet Property Fund China One - Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen Depotstelle: Zahlstelle: FundStreet

Mehr

Vorwort 9. Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11

Vorwort 9. Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11 Inhalt Vorwort 9 Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11 1. Kapitel 1: Wie funktionieren ETFs? 19 1.1 ETFs sind Investmentfonds mit Besonderheiten...... 19 1.2 Was unterscheidet

Mehr

Herausforderungen im Vertrieb von ETFs. 4. Frankfurter Investmenttag Frank Müsel, UBS Exchange Traded Funds

Herausforderungen im Vertrieb von ETFs. 4. Frankfurter Investmenttag Frank Müsel, UBS Exchange Traded Funds Herausforderungen im Vertrieb von ETFs 4. Frankfurter Investmenttag Frank Müsel, UBS Exchange Traded Funds 9. Mai 2007 Inhalt UBS ETFs - Partnerschaften Erfolgsfaktoren für ETFs Anforderungen an ETFs ETF

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

UBS ETF (CH) Teil I Prospekt. Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts (Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen)

UBS ETF (CH) Teil I Prospekt. Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts (Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen) UBS ETF (CH) Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts (Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen) Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Oktober 2013 Teil I Prospekt Dieser Prospekt mit integriertem Fondsvertrag,

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: UBS ETF - MSCI EMU Vertreter 2: AXA ROSENBERG EQUITY ALPHA TRUST - AXA Rosenberg Eurobloc

Mehr

wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger

wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger Neue Anlageform: Social Trading Beobachten Sie die besten Trader und Vermögensverwalter Erzielen Sie die gleiche Wertentwicklung Für jedes

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA APRIL 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Zuflüsse auf den europäischen ETF-Markt hielten auch im März 215 an. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 8,1 Milliarden Euro und lagen damit fast 48%

Mehr

HALBJAHRESBERICHT STADTSPARKASSE DÜSSELDORF TOP-CHANCE. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh ZUM 30. JUNI 2014.

HALBJAHRESBERICHT STADTSPARKASSE DÜSSELDORF TOP-CHANCE. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh ZUM 30. JUNI 2014. HALBJAHRESBERICHT STADTSPARKASSE DÜSSELDORF TOP-CHANCE OGAW-SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT ZUM 30. JUNI 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum

Mehr

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Weltweit in attraktive Anlageklassen investieren Risikominimierung durch globale

Mehr

Investmentfonds im Börsenhandel

Investmentfonds im Börsenhandel Kurzinformation zur Studie Ansprechpartner Dr. Andreas Beck ab@institut-va.de Motivation: Der Kauf von Investmentfonds über eine Börse bietet gegenüber dem bis vor wenigen Jahren noch obligatorischen Kauf

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen.

ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen. 1 ETFs ein ganzer Markt in einer Order Wie Sie den passenden Indexfonds finden und geschickt kaufen. 21. März 2015 Nicole Maares, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen 1. Eine innovative

Mehr

HALBJAHreSBerIcHt. Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen. vom 01.01.2015 bis 30.06.2015. Veritas Investment GmbH. Veritas Investment GmbH

HALBJAHreSBerIcHt. Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen. vom 01.01.2015 bis 30.06.2015. Veritas Investment GmbH. Veritas Investment GmbH Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt etf-portfolio GLOBAL vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Handelsregister: Frankfurt HrB 34125 Gescha ftsfu hrung:

Mehr

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen Roger Buehler Performance Attribution Roundtable Januar 2006 Zürich Überblick Die Grundsätze für die neuen BVG 2005 Indizes Was ändert

Mehr

Fondssparplan. Gemeinsam aus Träumen Ziele machen. www.zugerkb.ch

Fondssparplan. Gemeinsam aus Träumen Ziele machen. www.zugerkb.ch Fondssparplan Gemeinsam aus Träumen Ziele machen. www.zugerkb.ch Mit Fondssparen werden aus Träumen Ziele. Wer regelmässig spart, investiert langfristig und systematisch in die Erfüllung seiner Lebensträume.

Mehr

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45 2 Inhalt Die Börse was ist das eigentlich? 5 J Welche Aufgabe hat die Börse? 6 J Ein wenig Geschichte 9 J Die wichtigstenbörsenplätze 15 J Die bedeutendsten Aktienindizes 19 Die Akteure der Börse 29 J

Mehr

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresberichte GlobalManagement Chance 100 GlobalManagement Classic 50 gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Oktober 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh VERTRIEB: GlobalManagement

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Core/Satellite Ein stabiles Investment. UBS Exchange Traded Funds Max Mueller, Director, Head of Sales UBS ETFs

Core/Satellite Ein stabiles Investment. UBS Exchange Traded Funds Max Mueller, Director, Head of Sales UBS ETFs Core/Satellite Ein stabiles Investment UBS Exchange Traded Funds Max Mueller, Director, Head of Sales UBS ETFs 11. September 2008 Disclaimer Für Marketing- und Informationszwecke von UBS. Nur für professionelle

Mehr

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds Arbeitsanweisungen für Effektenhändler Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds Vergütung der fälligen schweizerischen Umsatzabgabe durch die Credit Suisse AG

Mehr

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS:

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS: db x-trackers Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B-119.899 (die "Gesellschaft") WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER

Mehr

C23, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG

C23, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG C23, MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft 1010 W i e n, S c h w a r z e n b e r g p l a t z 16 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis

Mehr

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen Halbjahresbericht Stadtsparkasse Düsseldorf TOP-Substanz OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht zum 30. Juni 2015 Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum 30.06.2015 Vermögensübersicht I. Vermögensgegenstände

Mehr

So finden Anleger den

So finden Anleger den So finden Anleger den passenden ETF Eine Studie von ETF Ambassadors Juli 2015 ETF sind im Anlegermarkt Schweiz noch eher eine Randerscheinung Eine Umfrage des Marktforschers GfK unter 376 Deutschschweizern

Mehr