BERUFSBEGLEITENDE BACHELORSTUDIENGÄNGE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BERUFSBEGLEITENDE BACHELORSTUDIENGÄNGE"

Transkript

1 BERUFSBEGLEITENDE BACHELORSTUDIENGÄNGE INTERNATIONAL BUSINESS Schwerpunkt: Strategic Management INTERNATIONALES 1

2 Seite 2/3 DIE COLOGNE BUSINESS SCHOOL TRADITION UND MODERNE UNSERE MARKENZEICHEN Seit ihrer Gründung im Jahr 1993 ist es das Ziel der Cologne Business School (CBS), die Studieninhalte sowie die Organisation des Lehrbetriebs an den Ansprüchen global agierender Unternehmen auszurichten und mit Hilfe von internationalen Hochschulkooperationen die angelsächsisch geprägte Bachelor-Systematik auf unsere Lehre zu übertragen. Als Konsequenz führte die CBS, damals als Pionier, schon fast zehn Jahre vor dem Bologna-Prozess Bachelorstudiengänge in Deutschland ein. Die CBS kann demnach auf eine langjährige Erfahrung in der Ausbildung weltweit tätiger Führungskräfte und Manager zurückgreifen. Heute zählt die Hochschule zu einer der Top- Business Schools. Auch die erste FIBAA-Akkreditierung in Deutschland fand 1998 mit überaus positiven Ergebnissen an der international ausgerichteten CBS statt. Die Hochschule ist damit als Institution staatlich anerkannt und die CBS-Abschlüsse führen zu den gleichen Berechtigungen wie die der staatlichen Universitäten. Die trinationale Akkreditierungsagentur FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) sorgt zugleich für eine hohe Qualität in der Lehre, da sie im Auftrag des Wissenschaftsrates der Bundesrepublik regelmäßig alle Studiengänge an der CBS auf Inhalt, Aktualität und Studierbarkeit überprüft. Die CBS schließt dabei stets mit Bestnoten ab. Profitieren Sie bei der Gestaltung Ihres nächsten Karriereschritts nicht nur von der fundierten und fortschrittlichen wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung, sondern auch von den Vorteilen rund um das Studium an der CBS. ZIELORIENTIERTES UND EFFEKTIVES STUDIUM Das Curriculum ist auf die besonderen Bedürfnisse von Arbeitnehmern abgestimmt. Kompakte und gut planbare Vorlesungszeiten und entzerrte Klausurphasen in der Mitte und am Ende eines Semesters bieten Ihnen beste Voraussetzungen für ein zielstrebiges und erfolgreiches Studium einerseits sowie eine möglichst ausgeglichene Work-Life-Balance andererseits. Die Programmteilnehmer erwarten kleine Seminargruppen, in denen unsere Studierenden mit erfahrenen Professoren spannende und aktuelle Fragestellungen untersuchen und gemeinsam praktische Lösungsvorschläge erarbeiten. Inhaltlich liegen neben der Vermittlung von anwendungsbezogenem Wissen unsere Stärken insbesondere im Training Ihrer Leadership-Skills sowie Ihres interkulturellen Einfühlungsvermögens. Sie eignen sich somit Fähigkeiten an, die Ihre Berufslaufbahn insbesondere im internationalen Management prägen. KARRIEREZIELE UMSETZEN Mit einem berufsbegleitenden Studium an der CBS entwickeln Sie Ihre persönlichen Kompetenzen weiter und steigern Ihre Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt. Die akademische Qualifikation eröffnet Ihnen neue Positionen mit einer höheren Führungsverantwortung und versetzt Sie in die Lage, Aufgaben analytisch und mit wissenschaftlicher Kompetenz umzusetzen. Arbeitgeber haben längst die Vorteile des lebenslangen Lernens für die Unternehmen erkannt und unterstützen ihre Mitarbeiter oftmals auch finanziell bei der Erreichung ihrer akademischen Ziele. NETZWERK ERWEITERN In unseren berufsbegleitenden Programmen treffen Sie auf Teilnehmer mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen. Insbesondere die Diskussionen in der Gruppe bieten dabei beste Gelegenheit, die Themen der Vorlesungen und Seminare interdisziplinär zu betrachten. Uns ist es wichtig, dass Sie die Hochschule nicht als anonyme Lerneinrichtung empfinden. Knüpfen Sie bei uns ein neues Netzwerk mit CBS-Studierenden sowie Lehrenden und gewinnen Sie neue Impulse für Ihre berufliche Laufbahn. PRAXISNÄHE UND BESCHÄFTIGUNGSSICHERHEIT Unsere Professorinnen und Professoren bereiten Sie mit Hilfe realer Fallstudien auf aktuelle Problemstellungen im beruflichen Alltag vor. Zudem bereichern viele Partnerunternehmen durch Fachvorträge und aktuelle Fallbeispiele die Forschung und Lehre an der CBS. Unsere Absolventen arbeiten in Unternehmen und global agierenden Konzernen ebenso wie in Non-Profit-Organisationen oder als Gründer der eigenen Firma. Das positive Feedback unserer Absolventen sowie die Zufriedenheit unserer Partnerunternehmen mit der CBS sind für uns die Bestätigung unserer Philosophie. Durch unseren engen Kontakt zur Wirtschaft kennen wir die Ansprüche der Unternehmen an Absolventen. Unsere Studienprogramme sind konsequent auf diese Anforderungen ausgerichtet. Auf diese Weise bereiten wir unsere Studierenden optimal auf die globalen Herausforderungen im Beruf vor. PROF. DR. HABIL. ELISABETH FRÖHLICH Präsidentin der CBS 2

3 Seite 4/5 INTERNATIONALES INTERNATIONAL BUSINESS Schwerpunkt: Strategic Management DIE PROGRAMME IM VERGLEICH Das Studienprogramm Internationales Management bietet Ihnen ein international ausgerichtetes, deutschsprachiges Studium. WIRTSCHAFTLICHE GRUNDLAGEN Das Kerncurriculum ist in den ersten Semestern durch Fächer aus der Betriebs- und Volkswirtschaft geprägt. Dazu gehören Grundlagenfächer wie zum Beispiel Bilanzierung, Buchführung, Kosten- und Leistungsrechnung sowie Mikro- & Makroökonomie und Statistik. Zudem werden Sie mit dem Wirtschaftsrecht und der Wirtschaftsinformatik vertraut gemacht. In den höheren Semestern werden dagegen Bereiche wie Beschaffung, Konzernsteuerung, Marketing, Beschaffung & Logistik oder Change Management und Innovatons- und Technologiemanagement behandelt. PROBLEM BASED LEARNING Bspw. lernen Sie im simulationsbasierten Unternehmensplanspiel nicht nur wirtschaftliche Zusammenhänge kennen, sondern entwickeln auch Lösungsansätze für problembasierte Fragestellungen im Kontext international agierender Unternehmen. PROFESSIONALISIERUNG Ab dem vierten Semester steigen Sie in die Spezialisierungsphase Ihres Studiums ein. Ihren persönlichen Studienschwerpunkt wählen Sie aus den Bereichen Wirtschaftspsychologie, Marketing oder Unternehmensführung und Personalmanagement. SPRACHKENNTNISSE & SOFT SKILLS Mit Ihrem Einstieg ins Studium belegen Sie Kurse zur Weiterentwicklung Ihrer Fremdsprachenkenntnisse sowie Soft Skills-Fähigkeiten und akademischen Kompetenzen. MANAGER & SPEZIALIST Das internationale Managementstudium beenden Sie mit einem sehr gut fundierten wirtschaftlichen und akademisch geprägten Profil. Dadurch steht Ihnen ein Einstieg oder eine Neuorientierung in den von Ihnen gewählten Schwerpunkt nichts im Wege. Darüber hinaus festigen Sie Ihre Position auf dem Arbeitsmarkt und eröffnen sich neue Karrierewege innerhalb Ihres Unternehmens. Der englischsprachige Studiengang International Business bereitet Sie gezielt auf eine Berufstätigkeit in international agierenden Unternehmen vor. WIRTSCHAFTLICHE GRUNDLAGEN Das Studienprogramm beinhaltet neben den Grundlagenfächern der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, wie zum Beispiel Buchhaltung und Finanzierung, auch Kurse zu einzelnen Funktionsbereichen, wie Marketing, Personalmanagement, Steuern oder Unternehmensführung. Sie setzen sich zudem mit dem Wirtschaftsraum Europa und dem im gemeinsamen Binnenraum geltenden Wirtschaftsrecht auseinander. PROJECT BASED LEARNING Ein Projekt im siebten Semester ermöglicht Ihnen den Transfer von der Theorie in die Praxis. Die Themenstellung können Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber festlegen, so dass beide Seiten von Ihren Ergebnissen profitieren. PROFESSIONALISIERUNG Ab dem vierten Semester vertiefen Sie Ihr Wissen im Bereich der strategischen Unternehmensführung und bauen Ihre Führungs- und Entscheidungskompetenzen aus. Die Module umfassen Inhalte wie Management Principles & Practices, Theories, Concepts & Internationalisation Practices, Strategic Leadership und Organisational Behaviour. In den zwei Wahlfächern im siebten Semester können Sie aus mehreren Themenbereichen jeweils eines wählen, das Ihre Interesse besonders widerspiegelt und Ihr Profil abrundet. SPRACHKENNTNISSE & SOFT SKILLS Neben den Vorbereitungskursen für das Business English Certificate (BEC) belegen Sie eine weitere Fremsprache. Die Übungen aus dem Bereich Personal-Skills dienen zur Erweiterung Ihrer persönlichen Kompetenzen. MANAGER & STRATEGE Nach Beendigung des Studiums verfügen Sie über ein sehr fundiertes wirtschaftswissenschaftliches und akademisches Profil mit spezifischen Kompetenzen, die auf dem Arbeitsmarkt im Bereich des strategischen Managements benötigt werden. Damit steht Ihnen die Tür für eine Karriere im internationalen Kontext innerhab Ihres Unternehmens oder auf dem internationalen Arbeitsmarkt weit offen. DAUER ECTS CREDIT POINTS UNTERRICHTSSPRACHE WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTLICHE GRUNDLAGEN VERMITTLUNG VON PERSONAL SKILLS TRAINING DER INTERKULTURELLEN KOMPETENZ SPEZIALISIERUNG / SCHWERPUNKT MÖGLICHKEIT DER STUDIENZEITVERKÜRZUNG STUDIENTAGE WERKTAGS STUDIENTAGE WOCHENENDE ERWEITERTE KOMPAKTWOCHENENDEN INTERNATIONALES INTERNATIONAL BUSINESS Schwerpunkt: Strategic Management 7 SEMESTER + THESIS 7 SEMESTER + THESIS DEUTSCH WÄHLBAR DI. & DO. ABENDS 1 SA. PRO MONAT 2 PRO SEMESTER In der heutigen Arbeitswelt kommt einem fortwährenden Wissensaufbau im Sinne eines lebenslangen Lernens eine immer größere Bedeutung zu. Als wirtschaftsnahe Fachhochschule ermöglicht die CBS mit Ihren berufsbegleitenden Studiengängen, diesen Anforderungen auch parallel zu einer vollen Berufstätigkeit umfassend gerecht zu werden. Akademische Exzellenz, praxisorientierte Fallbeispiele sowie eine passgenaue Studienstruktur kommen sowohl den Studierenden- als auch den Arbeitgeber-Interessen sehr entgegen. PROF. DR. WESTENBAUM Leiter der Hochschulverwaltung, Professor für Unternehmensführung und Personalmanagement ENGLISCH INTEGRIERT DI. & DO. ABENDS 1 SA. PRO MONAT 2 PRO SEMESTER

4 Seite 6/7 IHR ZUGANG ZUM STUDIUM IHR SEMESTER IM ÜBERBLICK SCHULISCHER ZUGANG Abitur, Volle Fachhochschulreife TEST ZULASSUNG SEMESTERSTART SEPTEMBER DI. / DO. + 1 SA + 1 KOMPAKTWOCHENENDE OKTOBER DI. / DO + 1 SA. MODULPRÜFUNGEN I NOVEMBER DI. / DO. + 1 SA + 1 KOMPAKTWOCHENENDE BERUFLICH QUALIFIZIERTE MIT AUFSTIEGSFORTBILDUNG Abgeschlossene Ausbildung mit anschließender Aufstiegsfortbildung (z.b. Meister oder IHK Fortbildungen) BERUFLICH QUALIFIZIERTE MIT FACHBEZUG ZULASSUNG DEZEMBER DI. / DO + 1 SA. MODULPRÜFUNGEN II SEMESTERENDE JANUAR VORLESUNGSFREI (SEMESTERSTART GGF. IN DER LETZTEN JANUARWOCHE) SEMESTERSTART FEBRUAR DI. / DO. + 1 SA + 1 KOMPAKTWOCHENENDE Min. 2 jährige abgeschlossene Ausbildung 3 Jahre Berufserfahrung SONSTIG BERUFLICH QUALIFIZIERTE Min. 2 jährige abgeschlossene Ausbildung 3 Jahre Berufserfahrung ZULASSUNG TEST PROBESTUDIUM ODER ZULASSUNG ZUGANGSPRÜFUNG MÄRZ DI. / DO + 1 SA. MODULPRÜFUNGEN I JUNI JULI AUGUST APRIL DI. / DO. + 1 SA + 1 KOMPAKTWOCHENENDE MAI DI. / DO + 1 SA. MODULPRÜFUNGEN II SEMESTERENDE Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, (außer-)hochschulische Leistungen anrechnen zu lassen und damit die Studienzeit zu verkürzen. VORLESUNGSFREI STUDIEREN OHNE ABITUR PERFEKTER PROGRAMMZUSCHNITT FÜR SIE UND IHREN ARBEITGEBER Bereits im März 2009 beschloss die Kultusministerkonferenz den Zugang zu den Hochschulen auch für Interessenten zu öffnen, die nicht über ein Abitur, dafür aber über berufliche Qualifikation verfügen. Derzeit sind Studierende mit dieser Zugangsvoraussetzung an den Hochschulen der Bundesrepublik immatrikuliert. Je nach Berufsausbildung und vorhandener Berufserfahrung können Sie sich für unsere berufsbegleitenden Studiengänge Internationales Management und International Business bewerben. Eine nachgewiesene Aufstiegsfortbildung ermöglicht Ihnen eine Anerkennung von außerhochschulischen Leistungen, einen Quereinstieg und damit eine Verkürzung der Studienzeit. Gerne informieren wir Sie über Ihre persönlichen Einstiegsmöglichkeiten in die Studiengänge an der CBS. TEILNEHMER BENEFIT Sie stärken Ihre Stellung im Unternhemen und gestalten neue Karrierewege und -chancen. Sie arbeiten an der Entwicklung Ihrer Persönlichkeit sowie Ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenzen. Sie können wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse anwenden und weiterentwickeln. Sie und Ihr Arbeitgeber profitieren beidseitig durch die Einbindung und Anwendung der Inhalte in die Berufspraxis ARBEITGEBER BENEFIT Ihr Unternehmen gewinnt qualifizierte Experten, auf die sie aufgrund der arbeitgeberfreundlichen Studienzeiten nicht verzichten müssen. Employer Branding - die Unternehmen binden Ihre besten Talente. Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch, dem Networking und der Persönlichkeitsentwicklung Ihrer Mitarbeiter. Mitarbeiter werden das Wissen aktiv in Unternehmensprojekte einbringen können.

5 INTERNATIONALES BERUFSBEGLEITEND Seite 8/9 AUF EINEN BLICK VORLESUNGSSPRACHE: DEUTSCH DAUER: 7 SEMESTER + BACHELOR THESIS STUDIENFORM: BERUFSBEGLEITEND KOSTEN: 335 EURO PRO MONAT* STUDIENBEGINN: WINTERSEMESTER CREDIT POINTS: 180 ABSCHLUSS: BACHELOR OF ARTS SPEZIALISIERUNGSMÖGLICHKEITEN Spezialisieren Sie sich während Ihres Studiums auf ein Themengebiet Ihrer Wahl. Wählen Sie dazu einen aus diesen drei Schwerpunkten aus. Sie benötigen keine Vorkenntnisse in dem Bereich, für den Sie sich entscheiden. * Hinzu kommt eine einmalige Einschreibungsgebühr in Höhe von 450 Euro. MARKETING UNTERNEHMENSFÜHRUNG & PERSONAL WIRTSCHAFTSPSYSCHOLOGIE STUDIENVERLAUFSPLAN Jeder Kurs umfasst i.d.r. zwei Semesterwochenstunden allg. Wirtschaftswissenschaftliche Lehrinhalte Überfachliche Kompetenzen Programmspezifische Lehrinhalte Wahlbereich 1. SEMESTER 2. SEMESTER 3. SEMESTER 4. SEMESTER 5. SEMESTER 6. SEMESTER 7. SEMESTER 8. SEMESTER EINFÜHRUNG VWL MODUL 1 MATHEMATIK MODUL 4 KOSTEN- UND LEISTUNGSRECHNUNG GLOBALES UNTER- NEHMENSPLANSPIEL MARKTFORSCHUNG PRODUKTIONS- MODUL 10 INNOVATIONS- MODUL 11 BACHELORARBEIT MODUL CP INTERNATIONALE BWL BILANZIERUNG UND INT. KONZERNRECH.LEGUNG MODUL 1 MODUL 2 STATISTIK MIKROÖKONOMIE MODUL 4 MODUL 5 INVESTITION UND FINANZIERUNG CONTROLLING INTERNATIONALES CHANGE MARKTEINTRITTS- STRATEGIEN I BESCHAFFUNG UND LOGISTIK MARKTEINTRITTS- STRATEGIEN II MODUL 10 MODUL 14 TECHNOLOGIE- STRATEGISCHE ALLIANZEN MODUL 11 MODUL 15 BUCHFÜHRUNG WIRTSCHAFTSRECHT WIRTSCHAFTS- INFORMATIK MODUL 2 MAKROÖKONOMIE KOMMUNIKATION UND GESPRÄCHSFÜHRUNG SELBST- UND ZEIT MODUL 5 MODUL 26 MODUL 26 PERSONAL- MARKETING WISSENSCHAFTLICHES ARBEITEN MODUL 7 MODUL 7 MODUL 8 SPEZIALISIERUNG > S. 10 EMPIRISCHES ARBEITEN MODUL 8 REALE AUSSENWIRTSCHAFT SPEZIALISIERUNG > S. 10 MONETÄRE AUSSENWIRT- SCHAFT SPEZIALISIERUNG > S. 10 MODUL 14 INTERNATIONALES RECHT SPEZIALISIERUNG > S. 10 MODUL 15 ENGLISCH MODUL 20 ENGLISCH MODUL 21 ENGLISCH MODUL 22 TEAMARBEIT UND TEAMENTWICKLUNG MODERATION UND VER- KAUFSGESPRÄCHE MODUL 27 MODUL 27 INTERKULTURELLE KOMPETENZ INTERKULTURELLE KOMMUNIKATION MODUL 23 MODUL 23 UNT.-KULTUR UND INTERNATIONALITÄT ETHIK UND KULTURELLES HANDELN MODUL 24 MODUL 24 GLOBALISIERUNG UND INT. ZUSAMMENARBEIT DIVERSITÄTS- MODUL 25 MODUL 25 STUDIENZEITVERKÜRZUNG QUEREINSTIEGSMÖGLICHKEITEN INS STUDIUM Die Anrechnung von hochschulischen und außerhochschulischen Leistungen ist prinzipiell möglich. Bewerber mit einer Aufstiegsfortbildung können mit entsprechenden Nachweisen direkt in einem höheren Semester beginnen, so dass die Studienzeit verkürzt wird. Für Ihre individuellen Fragen rund um das Thema Anerkennung, Quereinstieg und Verkürzung der Studiendauer stehen Ihnen unsere Mitarbeiter der Studienberatung gern zur Verfügung. KAUFMÄNNISCHE AUSBILDUNG IHK MEISTER TECHNISCHER BETRIEBSWIRT IHK BETRIEBSWIRT HWK BETRIEBSWIRT IHK TECHNISCHER BETRIEBSWIRT MIT KAUFMÄNNISCHER AUSBILDUNG IHK STAATLICH GEPRÜFTER BETRIEBSWIRT 1. SEMESTER 2. SEMESTER 3. SEMESTER 4. SEMESTER 5. SEMESTER 6. SEMESTER 7. SEMESTER THESIS

6 INTERNATIONALES DIE SPEZIALISIERUNGEN IM DETAIL Seite 10/11 Im deutschsprachigen Bachelorstudiengang Internationales Management spezialisieren Sie sich ab dem vierten Semester auf ein Themengebiet Ihrer Wahl. Wählen Sie dazu einen aus den nachfolgenden drei Bereichen aus. MARKETING FÄCHERKOMBINATION Ob Unternehmen, Organisationen, Verbände oder Vereine: Ohne professionelles Marketing entsteht keine ausreichende öffentliche Wahrnehmung. Modernes Marketing ist entscheidend für die positive Wirkung einer Ware oder einer Botschaft. In acht Vorlesungen behandelt der Studienschwerpunkt das Verhalten von Konsument, die Präsentation von Produkten und die Pflege einer Marke und vermittelt Ihnen Fachkenntnisse der Kommunikations-, Preis- und Distributionspolitik. Ebenso wird auf das Customer Relationship Management eingegangen. KONSUMENTEN- VERHALTEN I KONSUMENTEN- VERHALTEN II PRODUKTPOLITIK MARKENPOLITIK KOMMUNIKATIONS- POLITIK PREISPOLITIK DISTRIBUTIONS- POLITIK CUSTOMER RELATION- SHIP UNTERNEHMENSFÜHRUNG & PERSONAL FÄCHERKOMBINATION Mit dieser Spezialisierungsmöglichkeit lernen Sie gleichzeitig die für ein Unternhemen wichtigen Konzepte der Organisationsgestaltung und Methoden der Mitarbeiterführung kennen. Neben dem strategischen Management der Geschäftsführung sind die Mitarbeiter nämlich maßgeblich für den Erfolg von Unternehmen verantwortlich. GRUNDLAGEN I GRUNDLAGEN II EINFÜHRUNG ARBEITSRECHT PERSONALFÜHRUNG U. LEISTUNGSANREIZE UNTERNEHMENSFÜHRUNG U. WIRTSCHAFTSETHIK INTERNATIONALE ASPEKTE Sie befassen sich mit relevanten Theorien, Instrumenten und Strategien für die Führung von Unternehmen verschiedener Größen und Branchen und wissen nicht nur, wie betriebliche Prozesse ablaufen, sondern auch, wie sie geplant, gesteuert und kontrolliert werden. Die Mitarbeiter wiederum sind die Erfolgsfaktoren, die es zu entdecken, an das Unternehmen zu binden und weiter zu entwickeln gilt. TRENDS U. HERAUSFORDERUNGEN STRAT. ORGANISATIONS- U. PERSONAL WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE FÄCHERKOMBINATION Wirtschaftspsychologen werden heute in mehr und mehr Bereichen benötigt. Sie stehen unter anderem Marketingexperten zur Seite, um zielgruppengerechte Produkte und Angebote zu entwickeln, beraten Personalverantwortliche und nehmen bspw. Einschätzungen darüber vor, ob ein Mitarbeiter vielleicht deshalb ein unmotiviertes Verhalten zeigt, weil ihm unpassende Aufgaben im Unternehmen zugeteilt worden sind. Wenn Sie sich beruflich demnach auf eine Führungsaufgabe vorbereiten wollen, die mit den Bereichen Personalsteuerung, Unternehmensausrichtung oder Marketing zu tun hat, bietet Ihnen dieser Schwerpunkt beste Möglichkeiten. EINFÜHRUNG WIRT- SCHAFTSPSYCHOLOGIE I EINFÜHRUNG WIRT- SCHAFTSPSYCHOLOGIE II SOZIALPSYCHOLOGIE ORGANISATIONS- PSYCHOLOGIE KONSUMENTEN- PSYCHOLOGIE MEDIENPSYCHOLOGIE ANGEWANDTE WIRT- SCHAFTSPSYCHOLOGIE NEUE ENTWICKLUNGEN IN DER WIRTSCHAFTS- PSYCHOLOGIE

7 INTERNATIONAL BUSINESS STRATEGIC Seite 12/13 AUF EINEN BLICK VORLESUNGSSPRACHE: ENGLISCH STUDIENBEGINN: WINTERSEMESTER DAUER: 7 SEMESTER + BACHELOR THESIS CREDIT POINTS: 180 STUDIENFORM: BERUFSBEGLEITEND ABSCHLUSS: BACHELOR OF ARTS KOSTEN: 385 EURO PRO MONAT* *Hinzu kommt eine einmalige Einschreibungsgebühr in Höhe von 450 Euro. STUDIENVERLAUFSPLAN SCHWERPUNKT STRATEGIC MANAGAMENT Das langfristige Überleben am Markt und die nachhaltige Erzielung von Wettbewerbsvorteilen sind normalerweise nicht vorrangig auf Indikatoren wie Größe oder Alter eines Unternehmens, sondern vielmehr auf erfolgreiche Strategien zurückzuführen. Der inhaltliche Schwerpunkt bietet daher für Studenten mit Berufserfahrung und Ambitionen ins mittlere und höhere Management eine hervorragende Vertiefung Ihrer Kenntnisse der strategischen Analyse und der Entwicklung langfristiger Unternehmensstrategien. Für Unternehmen bedeuten die Entwicklung einer Strategie die langfristige Ausrichtung der jeweiligen Aufgabenbereiche in einem sich ständig verändernden Umfeld. Durch den gezielten Einsatz von Ressourcen und Kompetenzen erlangen sie somit Wettbewerbsvorteile. Diese sind unabdingbar, um langfristig erfolgreich zu sein und zugleich die Erwartungen der Interessengruppe zu erfüllen. Die Inhalte des Studienschwerpunktes werden in einem dualen Modulkonzept vermittelt. Jeweils ein Modulteil konzentriert sich auf die theoretischen Konzepte, während im zweiten Kurs die praktische Anwendung in Form von Fallstudien und Kleingruppenprojekten im Fokus steht. Jeder Kurs umfasst i.d.r. zwei Semesterwochenstunden allg. Wirtschaftswissenschaftliche Lehrinhalte Schwerpunkt Strategic Management Überfachliche Kompetenzen Wahlbereich 1. SEMESTER 2. SEMESTER 3. SEMESTER 4. SEMESTER 5. SEMESTER 6. SEMESTER 7. SEMESTER 8. SEMESTER INTRODUCTION TO BUSINESS OPERATIONS BUSINESS LAW MODUL 1 MODUL 1 HUMAN RESOURCE MARKETING STRATEGIC SUPPLY MODUL 7 MODUL 8 INTERNATIONAL MARKETING INT. HUMAN RESOURCE DOING BUSINESS IN EUROPE EUROPEAN ECONOMIC ISSUES ADVANCED ACCOUNTING CORPORATE TAX MODUL 4 MODUL 4 PROJECT 4) MODUL 23 BACHELOR THESIS + TUTORIAL MODUL CP FINANCIAL ACCOUNTING MODUL 2 MARKET RESEARCH APPLIED MARKETING RESEARCH MODUL 8 EU LAWS AND INSTITUTIONS MODUL 11 SKILLS ELECTIVE A 2) MODUL 21 ENTREPRENEURSHIP BUSINESS MODUL 14 ELECTIVES A 2) MATHEMATICS AND STATISTICS MODUL 2 COST ACCOUNTING MODUL 5 ECONOMIC GEOGRAPHY OF EUROPE MODUL 10 EU POLICIES MODUL 11 SKILLS ELECTIVE B 2) MODUL 21 OPERATIONS BUSINESS ELECTIVES B 2) MODUL 14 ECONOMICS 1 INTRODUCTION TO FINANCE MODUL 5 EUROPEAN ECONOMIC HISTORY MODUL 10 PRINCIPLES MODUL 10S INT. : THEORIES AND CONCEPTS MODUL 11S STRATEGIC LEADERSHIP STRATEGIC CONSULTING RHETORIC AND PRESENTATION SCIENTIFIC WORKING AND ACADEMIC WRITING MODUL 20 MODUL 20 BEC PREPARATION MODUL 15 COURSE 1) ECONOMICS II INTERCULTURAL MODUL 7 BEC PREPARATION MODUL 15 COURSE 1) FOREIGN LANGUAGE 3) PRACTICES MODUL 10S FOREIGN LANGUAGE 3) INTERNATIONALISATION PRACTICES MODUL 11S FOREIGN LANGUAGE 3) ORGANISATIONAL BEHAVIOUR FOREIGN LANGUAGE 3) APPLIED STRATEGIC BUSINESS ETHICS CAREER SERVICE SEMINAR MODUL 22 MODUL 22 STUDIENZEITVERKÜRZUNG 1) Vorbereitung auf das internationale Sprachzertifikat BEC- Higher (Englisch) der University of Cambridge. 2) Erweitern oder schärfen Sie Ihr Fachwissen in speziellen Themengebieten, wie bspw. International Logistics, Entrepreneurship and Law, Organisational Behaviour, Diversity In Business, Development of Globalisation, Monitoring Social Media oder Rhetoric & Presentation. 3) In Abhängigkeit vom Wahlverhalten der Studierenden werden Sprachkurse - ggf. auch auf unterschiedlichen Niveaustufen - z.b. in Spanisch, Französisch, Portugiesisch oder Italienisch angeboten. 4) Bei diesem Projekt arbeiten Sie zusammen mit einem Unternehmen Ihrer Wahl an einer noch zu definierenden Themenstellung. Die Anrechnung von hochschulischen und außerhochschulischen Leistungen ist prinzipiell möglich. Für Ihre individuellen Fragen rund um das Thema Anerkennung, Quereinstieg und Verkürzung der Studiendauer stehen Ihnen unsere Mitarbeiter der Studienberatung gern zur Verfügung.

8 Seite 14/15 WARUM BERUFSBEGLEITEND STUDIEREN? KONTAKT ANPASSUNG AN DIE WISSENSGESELLSCHAFT In einer cosmopolitischen und immer stärker globalisierten und digitalisierten Welt ist Wissen eine der wichtigsten Ressourcen für den Wertschöpfungsprozess in der Wissensgesellschaft und Treiber für Innovation und Forschung. Das akademische Studium vermittelt Ihnen die nötigen persönlichen, fachlichen und methodischen Kompetenzen um sich den Veränderungen und Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels auf dieser Ebene und auf dem Arbeitsmarkt zu stellen. LEBENSLANGES LERNEN & WEITERBILDUNG Wissen unterliegt dynamischen Veränderungsprozessen. Mit Blick auf den Demografischen Wandel und dem Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften wird Lebenslanges Lernen und Weiterbildung für Arbeitnehmer und Arbeitgeber immer wichtiger. Dadurch sichern Sie sich eine erfolgreiche Position auf dem Arbeitsmarkt mit guten Beschäftigungs- und Entwicklungsperspektiven. FAMILIE, JOB UND STUDIUM Wer sich für ein berufsbegleitendes Studium entscheidet nimmt für die kommenden Semester private, zeitliche und auch finanzielle Herausforderungen bewusst an. Das berufsbegleitende Programm ist so zugeschnitten, dass Sie nur wenige Urlaubstage pro Jahr in Anspruch nehmen müssen. Dies schafft einen stabilen Rahmen, der Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihre privaten und beruflichen Prioritäten optimal setzen zu können. SPRACHEN & KULTUR Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen ermöglichen Ihnen nicht nur den Zugang zu internationalen Märkten, sondern stehen auch im direkten Zusammenhang des von- und miteinander Lernens. Ihre Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen bauen Sie im berufsbegleitenden Studium an der Cologne Business School intensiv aus und lassen sich im beruflichen Alltag praktisch einbringen. Unsere Studienberatung steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie einfach einen individuellen Beratungstermin, bei dem Sie Ihre Fragen rund um die CBS, zu unseren Studiengängen, dem Bewerbungsprozess oder zu den Finanzierungsmöglichkeiten klären können. Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) Cologne Business School Hardefuststr. 1 D Köln LERNEN SIE UNS PERSÖNLICH KENNEN Besuchen Sie uns im Rahmen unserer regelmäßig stattfindenden Studieninformationstage und Infoabende, bei denen Sie die CBS und unsere Dozenten persönlich kennenlernen und direkt befragen können. Aktuelle Termine finden Sie auf unserer Webseite Wir freuen uns auf Sie.

9 HARDEFUSTSTR KÖLN +49 (0) COLOGNE BUSINESS SCHOOL Stand: Juli 2014

WWW.EMS.DE BACHELORSTUDIUM BERUFSBEGLEITEND INTERNATIONALES MANAGEMENT

WWW.EMS.DE BACHELORSTUDIUM BERUFSBEGLEITEND INTERNATIONALES MANAGEMENT WWW.EMS.DE BACHELORSTUDIUM BERUFSBEGLEITEND INTERNATIONALES MANAGEMENT DIE EUROPEAN MANAGEMENT SCHOOL AM STANDORT MAINZ Die European Management School (EMS) in Mainz ist die wissenschaftliche Management

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration:

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Mustereinsatzplan für Unternehmensphasen: Während der Unternehmensphasen empfiehlt die HSBA auf dieser Grundlage ein dreistufiges Konzept

Mehr

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache Studienplan Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Entscheidung und operatives Mangement Seminar 4 Kalkulation und Kontrolle Finanzierung Seminar

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A. STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Gebühren Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven

Mehr

300 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

300 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of

Mehr

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn und Studiendauer

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

MBA UND EMBA PROGRAMME DER COLOGNE BUSINESS SCHOOL

MBA UND EMBA PROGRAMME DER COLOGNE BUSINESS SCHOOL WWW.CBS.DE MBA UND EMBA PROGRAMME DER COLOGNE BUSINESS SCHOOL ACADEMIC EXCELLENCE COLOGNE BUSINESS SCHOOL WER WIR SIND DIE COLOGNE BUSINESS SCHOOL Seit Beginn der 1993 gegründeten Cologne Business School

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort

Mehr

450 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

450 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A. FÜR IHK-WIRTSCHAFTSFACH- UND BETRIEBSWIRTE STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Gebühren Trimesterablauf Standort Lehrsprache

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Betriebswirtschaftslehre, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im Januar,

Mehr

HIM. 1 Studium = 2 Abschlüsse. Hochschule für Internationales Management Heidelberg staatlich anerkannt

HIM. 1 Studium = 2 Abschlüsse. Hochschule für Internationales Management Heidelberg staatlich anerkannt Hochschule für Internationales Management Heidelberg staatlich anerkannt Nachhaltiges Management Doppelabschluss: Bachelor of Arts britischer und deutscher Hochschulabschluss HIM 2 1 Studium = 2 Abschlüsse

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Dokument 07: Studienplan

Dokument 07: Studienplan Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik, Business Information Systems (B. Sc. - Wi ) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung und Integration 7 Wahlpflichtfächer Praxisprojekt

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.)

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW)

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung Praxisprojekt 6 Wahlpflichtfächer: Generalistisch oder schwerpunktorientiert 3 Seminare Integration/

Mehr

100% Studium bei vollem Gehalt

100% Studium bei vollem Gehalt Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences 100% Studium bei vollem Gehalt FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan

Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan Liebe Studierende, aufgrund der Akkreditierungsverfahren zu den Bachelor- und Master-Programmen hat sich das Studienangebot

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft 8 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft () Im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/sportmanagement PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

Minuten [1, 4 ] Mathematische

Minuten [1, 4 ] Mathematische Anlage: Übersicht über die Module und Prüfungen im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule München

Mehr

Studium oder Ausbildung? Beides zusammen bringt Sie weiter! Studium an der Fachhochschule für Oekonomie und Management in Berlin

Studium oder Ausbildung? Beides zusammen bringt Sie weiter! Studium an der Fachhochschule für Oekonomie und Management in Berlin Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Studium oder Ausbildung? Beides zusammen bringt Sie weiter! Studium an der Fachhochschule für Oekonomie und Management in Berlin

Mehr

Am Anfang war der Mensch

Am Anfang war der Mensch INTERKULTURELLE WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE Am Anfang war der Mensch Wir leben in einer Zeit der Internationalisierung und Globalisierung all unserer Lebensbereiche. Somit gewinnt die Fähigkeit, Menschen anderer

Mehr

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September.

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September. Studiengang Marketingmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Standard-Trimesterablauf Standort Lehrsprachen Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im Mai

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Intelligent Märkte erschließen

Intelligent Märkte erschließen TECHNISCHES MANAGEMENT UND MARKETING Intelligent Märkte erschließen In einer globalisierten Wirtschaft stehen Unternehmen, Konzerne wie auch Mittelständler vor ständig neuen Herausforderungen. Neu aufkommende

Mehr

Master General Management

Master General Management Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Studien- und Prüfungsordnung Master General Management Stand: 09.04.2008

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 13/2008 vom 18. Juni 2008 Änderung der Studienordnung für den Studiengang MBA Entrepreneurship am Institute of Management Berlin der Fachhochschule

Mehr

Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene Schwerpunkte geben*:

Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene Schwerpunkte geben*: Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene e geben*: und Dienstleistung Öffentliche Technik Die Wahl des Studienschwerpunktes erfolgt

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

Studienablaufplan_BA_MN_20141001 1/12

Studienablaufplan_BA_MN_20141001 1/12 Studienablaufplan und sregularien im Bachelorstudiengang Management Studienablaufplan und sregularien im Bachelorstudiengang Management BA-MN-AL-MW1 Methoden und Konzepte der Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

Master of Arts (ohne Erststudium)

Master of Arts (ohne Erststudium) 1 von 6 18.12.2007 18:49 Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.akad-teststudium.de/_sir2cjeqaaaac_tf G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des

Mehr

Studienordnung für den englischsprachigen Bachelorstudiengang in International Business and Economics

Studienordnung für den englischsprachigen Bachelorstudiengang in International Business and Economics Studienordnung für den englischsprachigen Bachelorstudiengang in International Business and Economics vom 04.10.2006 (in der Fassung vom 04.07.2012) Auf Grundlage des Hochschulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt

Mehr

INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL

INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL Duale Hochschule Baden-Württemberg / Lörrach Trinationaler Studiengang INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL Trinational Learning Community DHBW Lörrach UHA Colmar FHNW Basel Trinationaler Studiengang

Mehr

Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz. staatlich anerkannte fachhochschule

Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz. staatlich anerkannte fachhochschule Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz staatlich anerkannte fachhochschule Karriereplanung on the job! Absolvieren Sie berufsbegleitend einen hochkarätigen Studiengang, der

Mehr

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de BETRIEBS- WIRTSCHAFTSLEHRE Perspektive Markt Ganz egal, ob mittelständischer Betrieb oder multinationaler Konzern, ob Beratungsgesellschaft oder Technologieproduktion betriebswirtschaftliches Know-how

Mehr

... als nur eine Top-Adresse. Nämlich zwei.

... als nur eine Top-Adresse. Nämlich zwei. ... als nur eine Top-Adresse. Nämlich zwei. Das duale Master-Studienprogramm bei ALDI SÜD. ihr einstieg in die managementkarriere. Einfach. Erfolgreich. karriere.aldi-sued.de 2 Weniger Vorurteile. Warum

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

BECOME A GLOBAL CITIZEN!

BECOME A GLOBAL CITIZEN! SINCE 1848 NEU Internationaler Master-Studiengang BECOME A GLOBAL CITIZEN! Internationaler Master-Studiengang der INTEBUS - International Business School, eine Einrichtung der Hochschule Fresenius DIGITAL

Mehr

M.A. Wirtschaftspsychologie M.A. Business Psychology

M.A. Wirtschaftspsychologie M.A. Business Psychology M.A. Wirtschaftspsychologie M.A. Business Psychology 1/6 5 Hochschule für Medien M.A. Business Psychology Informieren und bewerben Sie sich online: www.hmkw.de Privat Staatlich anerkannt Akkreditierung:

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf Technische Akademie Wuppertal Studium neben Ausbildung und Beruf Wer ist die TAW? Eine der größten Institutionen für praxisorientierte berufliche Weiterbildung in Deutschland in freier Trägerschaft. 1948

Mehr

General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen. www.eufh.de

General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen. www.eufh.de General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen www.eufh.de Ihre Personalentwicklung unser Angebot Sie wollen ausgewählte Mitarbeiter weiter qualifizieren und an

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R.

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im September I.d.R.

Mehr

Master General Management dual

Master General Management dual Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Master General Management dual berufsbegleitender Studiengang mit enger Verknüpfung von akademischer Weiterbildung und Berufspraxis

Mehr

Verteilung nach Studiengängen

Verteilung nach Studiengängen Fakultät Betriebswirtschaftslehre der Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg) Dieser Studienverlaufsplan richtet sich an Studienanfänger des Wintersemesters 2012/1 spätere Jahrgänge Der Studiendekan

Mehr

vom 14. Februar 2013 2. In 4 Aufbau des Studiums, Regelstudienzeit wird Absatz 1 in folgenden Wortlaut abgeändert:

vom 14. Februar 2013 2. In 4 Aufbau des Studiums, Regelstudienzeit wird Absatz 1 in folgenden Wortlaut abgeändert: Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Europäische Betriebswirtschaft an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Regensburg vom 14. Februar 2013 Auf Grund

Mehr

1 Ziel. 2 Abschluss / Regelstudienzeit. 3 Aufbau des Studiengangs. Stand: 28.05.2015

1 Ziel. 2 Abschluss / Regelstudienzeit. 3 Aufbau des Studiengangs. Stand: 28.05.2015 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den konsekutiven Master-Studiengang International Business Development mit dem Abschluss Master of Arts Stand: 28.05.2015 Aufgrund von 32 Abs. 3 Satz 1

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Versicherung Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Versicherungswirtschaft bietet ein

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2014 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Stephanie C. Göttche, Dipl.-Kff. E-Mail: stephanie.goettche@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2015 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG. Studienordnung

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG. Studienordnung OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Studienordnung für den englischsprachigen Bachelorstudiengang Management and Economics vom 04.10.2006 (Novellierung) Aufgrund

Mehr

58/08. Amtliches Mitteilungsblatt. 01. Dezember 2008. Seite

58/08. Amtliches Mitteilungsblatt. 01. Dezember 2008. Seite 58/08 01. Dezember 2008 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Korrektur zum Amtlichen Mitteilungsblatt Nr. 50/08: Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang International Business (deutsch) /

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.)

Mehr

International Business. Deutsch-Britischer Studiengang. Bachelor

International Business. Deutsch-Britischer Studiengang. Bachelor International Business Deutsch-Britischer Studiengang Bachelor International Business Studienorte Wer sich für Betriebswirtschaft interessiert und später beispielsweise im Management, Controlling, Personalbereich

Mehr

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Martin Petzsche Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) 0 Agenda

Mehr

Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung)

Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung) Studien- und Externenprüfungsordnung für die Bachelor- Studiengängen der Hochschule Aalen in Kooperation mit der Weiterbildungsakademie (WBA) vom 22. August 2014 Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung)

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 338. Sitzung des Senats am 16. Juli 2014 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 338. Sitzung des Senats am 16. Juli 2014 verabschiedet. Nachstehende Studien- und sordnung wurde geprüft und in der 338. Sitzung des Senats am 16. Juli 2014 verabschiedet. Nur diese Studien- und sordnung ist daher verbindlich! Prof. Dr. Rainald Kasprik Prorektor

Mehr

Weniger einspurig. mehr zweispurig. das duale master-studienprogramm Bei aldi SÜd.

Weniger einspurig. mehr zweispurig. das duale master-studienprogramm Bei aldi SÜd. Einfach. Erfolgreich. karriere.aldi-sued.de Stand 10/2012 Weniger einspurig. mehr zweispurig. das duale master-studienprogramm Bei aldi SÜd. 2 3 Weniger Vorurteile. Das duale Master-Studienprogramm bei

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen In Kooperation mit Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Anlage 27 Fachspezifische Anlage für das Fach Betriebswirtschaftslehre mit juristischem Schwerpunkt

Anlage 27 Fachspezifische Anlage für das Fach Betriebswirtschaftslehre mit juristischem Schwerpunkt Anlage 27 Fachspezifische Anlage für das Fach Betriebswirtschaftslehre mit juristischem Schwerpunkt vom 01.10.2014 - Lesefassung - Übergangsvorschriften: Studierende, die sich zum Zeitpunkt des Inkrafttretens

Mehr

Bachelor International Business

Bachelor International Business Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Deutsch-Britischer Studiengang Akkreditiert durch International

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof

Studien- und Prüfungsordnung für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof Studien- und Prüfungsordnung für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof Vom 26. September 2011 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors sind in erster Linie

Mehr

...UND noch weiter. Master of Business Administration

...UND noch weiter. Master of Business Administration ...UND noch weiter Master of Business Administration MBA - Der Master im Facility Management der global anerkannte abschluss für Managementführungskräfte ist der MBa. Hoch hinaus im facility Management

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

ATTACHMENT: Module groups and associated modules degree course BSc Business Information Technology Full Time / Part Time Foundation ECTS-Credits Communication 1 4 Communication 2 4 Communication 3 4 Communication

Mehr

Master of Advanced Studies in International Management

Master of Advanced Studies in International Management BEILAGE zum Mitteilungsblatt 22. Stück 2003/2004 MAS Master of Advanced Studies in International Management 1(10) Master of Advanced Studies in International Management 1 Zielsetzung des Universitätslehrgangs

Mehr

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen Rechtsgrundlage: Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Besonderer Teil für den Masterstudiengang International Management vom 30. Juli 2013 Aufgrund

Mehr

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft 8 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft () Im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft umfasst das Grundstudium zwei Semester, das Hauptstudium fünf Semester. () Für den erfolgreichen

Mehr

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer

Mehr

18.12.2012 Amtliche Mitteilungen / 31. Jahrgang 6/2012 629

18.12.2012 Amtliche Mitteilungen / 31. Jahrgang 6/2012 629 18.12.2012 Amtliche Mitteilungen / 31. Jahrgang 6/2012 629 Berichtigung der Fünften Änderung der Prüfungsordnung für die Fach-Bachelor- und Zwei-Fächer- Bachelorstudiengänge der Carl von Ossietzky Universität

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 29/2008 vom 17. Dezember 2008 Ordnung des Studiums für den Studiengang Master of Business Administration European-Asian Programme an der Fachhochschule

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr