KNX steuert Multiroom-Musikanlage KNX Controls Multi-Room Stereo System

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KNX steuert Multiroom-Musikanlage KNX Controls Multi-Room Stereo System"

Transkript

1 Als die Industrie den europäischen Installationsbus EIB kreierte, sprach man von einer neuen Dimension der Elektroinstallation. Elektrohandwerkern bot sich die Chance einer neuartigen Tätigkeit mit lukrativeren Aufträgen. Doch ohne Weiterbildung und praktischem Engagement ließ sich der neue Weg kaum beschreiten. In dieser Lernund Erfahrungsphase gründeten im Frühjahr 1998 rund zwanzig Elektromeister den EIB Userclub Deutschland. Knowhow durch Erfahrungsaustausch, war der Slogan. Aus EIB ist KNX geworden. Auch die KNX User sind nicht stehen geblieben. Wir haben Grund genug, dem KNX Userclub für sein 10jähriges Wirken zu danken und zum Jubiläum zu gratulieren. Auf den nachfolgenden Seiten präsentieren acht Userclub Mitglieder zeitgemäße Projekte mit KNX zur Information und Motivation! Kontakt: When the industry created the installation bus EIB the world was talking about a new dimension for electrical installations. There was chance for new areas of application with lucrative jobs for electricians. However, this new path could not have been taken without education and practical engagement. In this phase of learning and gaining experience about 20 electricians founded the EIB User Club Germany in spring of Know- How through exchange of experience was the motto. EIB became KNX and the KNX users have not stood still. We have reason enough to thank the KNX User Club for his work over the past ten years and to congratulate to his 10. anniversary. The following pages present eight KNX projects from user club members for your information and motivation! Contact: 10 Jahre KNX steuert Multiroom-Musikanlage KNX Controls Multi-Room Stereo System Die Beschallung des gesamten Gebäudes mit einheitlicher Musik wurde bisher als besonderer Luxus angesehen und war nur in wenigen exklusiven Wohnhäusern anzutreffen. Die hier dargestellte zeigt beispielhaft, wie einfach es möglich ist, eine hochwertige und einfach zu bedienende Multiroom-Musikanlage nur mit KNX Komponenten zu realisieren. Mit dem KNX Audioaktor von WHD und einigen ausgewählten Bediengeräten wird eine Multiroom-Musikanlage exemplarisch gezeigt. Die Darstellung bezieht sich auf ein von der CA Brachtendorf GmbH & Co: KG kürzlich ausgeführtes Projekt. Bei diesem wurden 16 Sound-Zonen realisiert, von denen drei als 5.1 Zonen mit hochwertigen AV-Receivern kombiniert wurden. Zum Einsatz kommen: zur Ansteuerung von zwei Mono und einer Stereozone ein Audioaktor 4fach von WHD mit Spannungsversorgung 24V 5A ein Dimmaktor 4 x 200Watt für Lichtsteuerung zur manuellen Bedienung konventionelle Drehtaster Palazzo von Berker, die über Tasterschnittstelle integriert sind, Tastsensoren mit Display im FD-Design von Jung, ein Smartsensor von Gira und ein Facility Touch Panel von Jung IPOD zur Quelleneinspeisung EINS Mikrofon für den Zonenruf einfacher CD-Player als weitere Quelle zur Musikwiedergabe sind von WHD insgesamt vier Lautsprecher sowie vier Endstufen AMP10 und vier Eingänge installiert. Es wird dargestellt, wie einfach eine qualitativ hochwertige Multiroom-Steuerung aufgebaut werden kann. Vier Musikzonen können die gleiche oder auch unterschiedliche Musik wiedergeben. Die installierte Mikrofonanlage verdeutlicht deren Nutzen für Durchsagen im gewerblichen und/oder im privaten Bereich. Außerdem zeigen vier einfache Downlights, wie sich mit Hilfe von Dimmaktoren in verschiedenen Zonen Lichtstimmungen zaubern und mit Musikzonen-Szenen kombinieren lassen. Multiroom Musiklösungen lassen sich auch ohne aufwendige Software und Installationen realisieren. Das Konzept soll Messebesuchern, besonders auch den nichtspezialisierten Elektrotechnikern, Mut machen, Multiroom-Musiklösungen in Kundenprojekten einzusetzen. Providing music within the entire home has been considered a special luxury feature that could only be found in a few exclusive homes. The featured solution will show an example of how simple it is to install a high-end and easy to operate multi-room stereo system using only KNX components. An example of a multi-room stereo system is showcased with the WHD KNX audio actuator and a few chosen CA Brachtendorf GmbH & Co KG Clemens Brachtendorf Weiherstrasse Düsseldorf Tel./Phone: Fax: Internet: Journal 1/2008 3

2 stereo devices. This example is based on a recently completed project by CA Brachtendorf GmbH & Co KG. The project features 16 sound zones, of which three were designed as 5.1 zones with high-end AV receivers. The following equipment is utilized: A single WHD 4x audio actuator to control two mono or one stereo zone with 24V 5A power supply A dimming actuator 4x200 Watt for lighting control For manual control: conventional spring-return button Palazzo by Berker, which are integrated throughout the push button interface, push button sensors with display in FD design by Jung, a smart sensor by Gira and a facility touch panel by Jung. ipod as audio source one Microphone for zone call Simple CD player as alternative audio source WHD installed four loudspeakers, four amplifi ers AMP10 and four inputs The simplicity to built up a high-end multi-room control system is showcased. Four music zones can play music from the same or from different audio sources. The installed microphone system showcased applications for commercial and private PA systems. In addition, four simple down lights that can be controlled with dimming actuators in different zones showcase how different light scenes can be combined with music zone scenes. Multi-room music solutions can be implemented without elaborate software and installation effort. The concept will encourage trade show visitors, especially non-specialized electricians, to implement multi-room music solutions for customers. Mediensteuerung einfach gemacht Media Control Made Simple Die multimediale Steuerung der Unterhaltungs- und Informationselektronik gehört heute zur gehobenen Ausstattung im Wohnhaus. Es sollen Hochwertige HiFi- und Videokomponenten namhafter Hersteller mit bereits integrierten Schnittstellen in die Gebäudesystemtechnik KNX integriert werden. Zudem wünschen die Nutzer eine fl exible und einfach verständliche Bedienung ihrer Anlagen. Diese löst die ibs intelligent building services gmbh mit einer Eigenentwicklung. Die Software macmyhome integriert die volle Multimediafunktionalität in die Gebäudeinstallation. Multimedia- und Netzwerkwelt (TCP/IP) und KNX bilden damit ein durchgehendes Kommunikationssystem. Die Benutzer-oberfläche wird ergonomisch gestaltet und erlaubt eine intuitive Handhabung. Die Präsentation zeigt macmyhome in Verbindung mit einer KNX Installation. Die mögliche Steuerung von nahezu allen Orten im Haus wird mit unterschiedlichen Bedienelementen demonstriert: KNX Touchpanels marktübliche KNX Taster und -Controllern den evtl. vorhandenen Gira Homeserver diverse WLAN- oder Bluetooth fähige Geräte (z. B. Apple iphone oder ipod touch). Über die Bediengeräte ist der Zugriff auf eine Vielzahl von möglich: Bedienen und Kontrollieren der KNX Gebäudeinstallation Verwalten der kompletten DVD- und CD-Kollektion Sicherheits- und Überwachungsfunktionen, (z. B. von WebCams) Anbindung an die Türstation mit Videoüberwachung Lesen von s und Internetinformationen Hören von Musik-CDs in beliebigen Formaten digitales Fernsehen und Aufzeichnung beliebiger Sendungen Betrachten von Urlaubsbildern und -videos Skypen mit Freunden in aller Welt u. v. m. Mit der einheitlichen, plattformunabhängigen Benutzeroberfl äche lässt sich von den genannten grafi kfähigen Bediengeräten in die Steuerung der Gebäudetechnik eingreifen, alle multimedialen Daten abrufen und anzeigen und die komplette Gebäudetechnik steuern und überwachen. Dabei profi tieren die Nutzer von der für alle Gewerke durchgehenden Bedienung. Multimedia wird zum alltäglichen Erlebnis. The multimedia control functionality of entertainment and IT systems is now considered standard in high-end residential buildings. High-quality audio and video components of renowned manufacturers with already integrated interfaces shall be integrated into KNX building systems. In addition, the user demands a fl exible and easy to understand operation of their system. : The ibs intelligent building services gmbh solves this task with a self-developed solution. The software macmyhome integrates the entire multimedia functionality into the building system installation. The multimedia and network system (TCP/IP) ibs intelligent buildung services gmbh Heinrich-Hertz-Str Unna Tel./Phone: Fax: Web: Geschäftsführer/Business manager: M. Eudenbach, Dipl. Ing. J. Hilburg 4 Journal 1/2008

3 and KNX therefore share a communication system. The user interface is ergonomically designed and allows intuitive operation. Visualisierung in der dritten Dimension Visualization in the Third Dimension The presentation shows macmyhome in combination with functions of a KNX installation. The possible control functionality from almost any place in the house is showcased with different devices. KNX touch panel Commonly available KNX push buttons and controller A possibly existing Gira Homeserver Various WLAN or Bluetooth capable devices (e.g. Apple iphone or ipod touch) The control devices have access to a variety of functions: Operation and control of the KNX building installation Administration of the entire DVD and CD collection Safety and monitoring functions, e.g. with web cams Connection to the door station with video surveillance Display of s and information from the internet Playback of music CDs in different formats Digital television and digital video recording Play-back of vacation photos and videos Using Skype to communicate with friends all over the world The different graphic capable devices can control and monitor the entire building system and recall and display all multimedia data via the uniform and platform-independent user interface. The user benefi ts from a simple operation for all the different applications. Multimedia becomes an everyday experience. Die Gebäudetechnik lässt sich durch eine Visualisierung ideal bedienen, überwachen, dokumentieren und automatisieren. Auch wird eine KNX Anlage durch eine solche Softwarelösung optimal genutzt. Im Wohnhaus soll der Touchscreen mit grafi scher Bedienoberfl äche für die ganze Familie zugänglich sein und die Hochwertigkeit der Haustechnik repräsentieren. Individuelle Gestaltungen gepaart mit technischer Finesse sind hier gefragt. Das KNX Dienstleistungsunternehmen EIB-Tech, Helmut Lintschinger, hat für solche Fälle eine grafi sche Oberfl ä- che mit dreidimensionalen Ansichten entwickelt. Statt fl ächigen Grundrissen blickt der Bediener in die Räume. Symbole ermöglichen die Bedienung und Kontrolle auf übersichtliche Art und Weise. Der eingesetzte Gira Homeserver bietet die Voraussetzungen für ganz individuelle Kundenwünsche. Basis der ist die hardwareorientierte mit dem Homeserver sowie den unterschiedlichen KNX Komponenten wie Schaltaktoren, Dimmaktoren, Jalousieaktoren usw.. Raumtemperaturregler und Fensterkontakte realisieren Energieeffi zienz und Sicherheit. Ein Touchpanel dient der Visualisierung. Eine besonders interessante Softwarelösung ermöglicht dem Nutzer, sich zahlreiche Szenen mit ausgewählten Leuchten, Dimmwerten und Jalousiezuständen selbst zu kombinieren und festzulegen. Hierzu hat Helmut Lintschinger eine Matrix geschaffen, auf der sich Funktionszustände per drag und drop einfach zusammenstellen lassen. Die überzeugt durch: Abruf der eingestellten Szenen Programmierung von Lichtszenen mit Dimmwerten Heizungsregelung per Visualisierung und KNX Raumtemperaturregler Abfrage von Sensorwerten der Wetterstation Kontrolle von Fenster- und Türen Abruf der Wettervorhersage, einer Anruferliste, des Mondkalenders und vieler anderer. anspruchsvolle Softwarelösung, die ganz auf die persönlichen Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten wird repräsentative und optisch an den Einrichtungsstil anpassbare Komponente Intuitiv bedienbar für die ganze Familie. Zugriff für Technikfans in die Funktionstiefe zur individuellen Konfi guration The building system is easily operated, monitored, documented and automized with a visualization system. Also, such a software solution utilizes the full potential of the KNX system. In a residential building the touch screen with graphical user interface is accessible by the entire family and shows off the high quality of the building system. Individual customization combined with technical fi nesse is required. The KNX consulting fi rm EIB Tech, Helmut Lintschinger, has developed graphical interface with three-dimensional views for such cases. Instead of plain fl oor plans the user EIB-TECH EIB/KNX-Systemintegration Helmut Lintschinger Kugelspielweg Andechs Tel./Phone: 0049 / (0)8152 / Fax: 0049 / (0)8152 / Mobile: 0170 / Journal 1/2008 5

4 gets a three-dimensional view of the rooms. Symbols allow the operation and control in clearly arranged manner. The utilized Gira Homeserver offers the ideal conditions for very individual customer demands. The basis of this implementation is the Homeserver on the hardware end and the different KNX components like switching actuators, dimming actuators, sun shading control actuators, room temperature controller and windows contact switches. They represent energy effi ciency and safety. A touch panel provides the visualization. An especially interessting software solution allows the user to combine and defi ne numerous scenes with the lights, dimming values and shading sytem confi gurations of his choice. For this feature Helmut Lintschinger has created a matrix that allows the easy combination functions with drag and drop. features: Recall of pre-programmed scenes Programming of light scenes with dimming values Heating control via visualization and KNX room temperature controller Retrieval of sensor values from the weather station Control of windows and doors Display of weather forecast, a call list, the moon calendar, and many other functions. Sophisticated software solution that can be completely customized to the individual needs of the user. Representative design and customizable to the interior design of the home. Intuitive operation for the entire family. Advanced functions allow additional configuration depth for technophile customers. Altbausanierung: Ohne Leitung mit RF KNX Retrofitting of Existing Buildings: Without Cables with RF KNX In einem Altbau sollen die Beleuchtungsanlage modernisiert, die Heizung mit einer energieeffi zienten Regeltechnik ausgestattet und für Sicherheit und Komfort integriert werden. Der Bauherr wünscht eine zentrale Bedienung im Haus sowie eine Fernüberwachung. Bei der Installation sind aufwändige Leitungsverlegungen zu vermeiden. Die EGB Falk Beger und die Sporleder Elektro Technik GmbH sehen hier die ideale mit RF KNX. Sie entscheiden sich für das modulare und zentral bedienbare System Synco Living Siemens. Die Wohnungsstation ist funkfähig und gleichzeitig per TP mit KNX verbunden. Zur Regelung der Heizung boten sich die drahtlosen Heizungsregler und batteriebetriebene Stellantriebe aus dem System Synco Living an. Die Raumtemperaturregelung übernehmen Funk- Temperaturfühler Synco Living oder drahtgebundene Raumcontroller von Jung. KNX Handfernbediengeräte kommen dem Wunsch nach mobiler und fl exibler Bedienung entgegen. Die Verbindung KNX und Telekommunikation schafft eine Agfeo KNX Telefonanlage Zentrale übernimmt der Jung Facility Pilot mit Touch-Visualisierung. Die Wohnungszentrale Synco Living bietet folgende Möglichkeiten: Abwesenheitstaste schaltet zentral aus. Lichtszenenabruf nach Auswahl Bedienung der Rollläden Beleuchtung schalten und dimmen, Einstellung der Raumtemperaturen Automatisierung mit Zeitfunktionen Die Stellantriebe der Heizkörper werden von der Wohnungszentrale angesteuert. Diese wertet auch die Funksignale von Rauchmelder und Fensterkontakten aus. Das Agfeo Systemtelefon bietet Schaltmöglichkeiten und gibt Störmeldungen weiter (z. B. an ein Handy). Wetterdaten wie die Außentemperatur Modulare und zentral bedienbare Systems Synco Living Siemens funkfähig und gleichzeitig per TP mit KNX verbunden / Modulare and centrally operable system Synco Living Siemens - radio frequency capable and connected to KNX via TP at the same time und der Luftdruck lassen sich über die Funk-Wohnungszentrale ebenso anzeigen wie auch vom Facility Pilot. Die Visualisierung stellt Menüseiten für alle zur Verfügung. Bei Renovierungen ermöglichen KNX RF Komponenten installationsfreundliche en. Damit lassen sich kostengünstig bestehende Gebäude wie Wohnhäuser, Hotels, Museen, Büros und denkmalgeschützte Gebäude mit modernen für Komfort, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit ausstatten. The lighting system has to be modernized; the heating system has to be equipped with more energy efficient controls; and miscellaneous safety and comfort function shall be integrated. The building owner demands a central operation in the building and remote monitoring. The installation shall prevent elaborate wiring. The EGB Falk Beger and the Sporleder Elektro Technik GmbH see an ideal solution based on RF-KNX. They decided on the modular and centrally operated System Synco Living by Siemens. The apartment station is fully operational and connected via TP with KNX at the same time. EGB Falk Beger Halsbrücke Tel./Phone: Sporleder Elektro Technik GmbH Hannover Tel./Phone: Journal 1/2008

5 To control the heating system wireless controllers and battery powered actuators from the Synco Living System were used. The room temperature control is performed by radio temperature sensors Synco Living or cable-bound room controller by Jung. KNX remote control hand devices meet the demand for mobile and fl exible operation. An Agfeo KNX telephone system serves as connection point between KNX and the telecommunication system. Central functions are performed by a Jung Facility Pilot with touch visualization. The central home system Synco Living offers the following possibilities: Absence button, central off switch Light scenes, depending on choice Operation of roll shutters Lighting system, switching and dimming Setting of room temperature Automatization with timer function The actuators of the heating system are controlled by the central home system. It also processes radio signals from smoke detectors and window contact switches. The Agfeo system telephone offers switching possibilities and forwards error messages, e.g. to a mobile phone. Weather data like outside air temperature and air pressure can be displayed by the radio frequency central home system and by the facility pilot. The visualization offers menu pages for all functions. KNX-RF components offer the most installer friendly solution for retrofit work. This allows a cost effective approach for residential dwellings, hotels, museums, offices and buildings under historical preservation to include modern functions for comfort, safety and economy. Energie ist bewusst Energy Awareness Der bewusste Umgang mit Energie ist Voraussetzung für den Klimaschutz. Das Konzept des Ingenieurbüros Beyer dient dazu, das Energiebewusstsein schon bei Schülerinnen und Schülern zu fördern. Hierzu soll der Energieverbrauch im alltäglichen Schulbetrieb und der damit einhergehende CO 2 -Ausstoß anschaulich gemacht werden. Lehrer sollen die Informationen als Unterrichtsmaterial nutzen können. Die KNX Steuerung im Schulgebäude stellt die nötigen Daten zur Verfügung. In zwei Klassenräumen werden jeweils für sich die Energieverbräuche für Beleuchtung und Heizung gemessen und dokumentiert. Diese Werte einschließlich der CO 2 -Emission und Energiekosten werden über eine Visualisierung dargestellt. Motivierend ist, dass dabei zwei Klassen mit ihren Bemühungen um Energieeinsparungen in Wettbewerb treten können. Den Stromverbrauch der Beleuchtung erfassen KNX Aktoren mit Stromsensoren. Bei der Heizung werden die prozentualen Ventilöffnungen zur Berechnung des Energieverbrauchs herangezogen. Mit diesen Werten kann der Energieverbrauch ebenso errechnet werden wie auch die CO 2 -Emission auf Basis aktueller Umrechnungsfaktoren (GEMIS-Datenbank, Öko-Institut e. V.). Zudem lassen sich die Energiewerte beliebiger Verbraucher über eine Lernsteckdose ermitteln. Ein Touch-Screen dient der Eingabe manueller Tests und der optischen Darstellung der Ergebnisse. Mit dem Visualisierungssystem im Hintergrund lassen sich die der Beleuchtung und Heizung im Klassenzimmer simulieren. Die Ergebnisse zeigen sich auf dem Touch-Screen. An die installierte Lernsteckdose können Messebesucher bereit liegende Elektrogeräte anschließen und durch Eingabe von Zeit und Nutzungszahl sich u. a. die jährliche CO 2 - Emission anzeigen lassen. Der frühe bewusste Umgang Jugendlicher mit dem Energieverbrauch kann dem gesellschaftlichen Bewusstseinswandel für den Klimaschutz dienen. Durch KNX ist hierzu eine Basis geschaffen. Das Ingenieurbüro Beyer berät interessierte Schulbetreiber und optimiert das Konzept für die Anwendung. Im übrigen: Das Unternehmen hat kurz vor der Messe den Auftrag erhalten, das Konzept Energie ist bewußt in der Freiherr-vom-Stein-Schule in Neumünster zu integrieren. A conscious approach to energy use is a prerequisite to protect the earth s climate. The concept of the engineering fi rm Beyer encourages energy awareness for students. For this the energy consumption and therefore the CO 2 emission of the daily school operation is clearly demonstrated. The teacher will be able to use this information as teaching material. The KNX controls system in the school building provided the necessary data. The energy consumption for the lighting and the heating system are measured and recorded in two class rooms. This data including the CO 2 emission and the energy costs are displayed through a visualization system. A motivating aspect is the fact that two different classrooms can compete in their efforts to reduce energy consumption. Ingenieurbüro Beyer Gebäudesystemtechnik Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Dirk Beyer Sauerbruchstraße Neumünster Tel./Phone: / Fax: 04321/ Mail: Journal 1/2008 7

6 The energy consumption of the lighting system is recorded by power sensors of the KNX actuators. The degree of heating valves opening is used to calculate the energy consumption of the heating system. This value is the basis for calculating the energy consumption and the CO 2 emissions based on the current conversion factors (GEMIS data base, Öko-Institute e.v.). In addition, the energy data of arbitrary loads can be determined with a special educational power outlet. A touch screen is used to input manual tests and for the visualization of the results. The visualization system in the background can simulate functions of the lighting and heating system in the classroom. The results are shown on the touch screen. Users can plug available electrical devices into the educational power outlet and enter run time estimates to calculate the annual CO 2 emissions. Promoting early energy awareness for youth serves to promote the social shift in awareness and to protect the earth s climate. KNX provides a basis for this task. The engineering fi rm Beyer offers to advise interested schools and optimizes the concept for individual applications. Sicherheit bis ins hohe Alter Safety for the Elderly für die Sicherheit von Personen und von Sachwerten sind n der Gebäudeautomation. Wie sich diese mit KNX erfüllen lassen, will das Konzept von der CIBEK technology + trading GmbH zeigen. Dabei wird besonders auf die schrittweise Anpassung an die altersmäßigen Bedürfnisse der Bewohner geachtet. Zu den üblichen Sicherheitsaufgaben in Gebäuden wie Einbruchschutz und Brandmeldetechnik werden mit KNXfähigen Alarmkomponenten und -systemen gelöst. Aber auch einfache Einzelfunktionen für die alltägliche Sicherheit sind gefragt. Zentrale und automatische Abschaltung von Elektrogeräten, die Videoüberwachung des Hauseingangs und Alarmruf werden ebenfalls mit KNX realisiert. Die Bedienung und Information der Nutzer erfolgt mittels Touch-Screen mit seniorentauglicher grafi scher Oberfl äche. CIBEK wählt für den Einbruch- und Brandschutz die der KNX Alarmanlage von ABB. Weitere Sicherheitsfunktionen werden mit den üblichen KNX Komponenten wie Aktoren, Binäreingänge, Automatikschalter und Sensoren realisiert. Für die zentrale Bedienung und Überwachung wurde das CIBEK-Touch-Display entwickelt. Das Gerät dient der zentralen Steuerung, informiert über Betriebszustände, ermöglicht Medienfunktionen und meldet sicherheitstechnische Ereignisse. Darüber hinaus stehen Optionen für Sprachansagen und Sprachsteuerung zur Verfügung, wie sie für behinderte und alte Menschen interessant sein können. Messebesucher können sich vom übersichtlichen Aufbau und der seniorengerechten Bedienung des Touch-Displays überzeugen. Es lassen sich diverse Verbraucher einzeln und in Gruppen schalten, Alarmauslösung wird angezeigt und weitergeleitet, Videobilder können abgerufen werden und über die eingebauten Mikrophone lösen Sprachbefehle verschiedene aus. Mit KNX lassen sich Sicherheitsfunktionen fl exibel den altersbedingten Bedürfnissen der Personen anpassen. Die speziell für Senioren konzipierte Bedienoberfl äche des Touch-Displays kann entsprechend deren Gewohnheiten und Fähigkeiten gestaltet werden. Bei der kann CIBEK auf Erfahrungen bei ausgeführten Seniorenprojekten zurückgreifen. Home and building automation systems are supposed to protect people and equipment. CIBEK technology + trading GmbH how show how this can be implemented with KNX. Their solution puts an emphasis on a gradual adaptation of the system based on the age of the residents. The common safety features in buildings like burglar alarm and fi re protection systems are implemented with KNX alarm components and systems. But simple single functions for improved day-to-day safety are also in demand. Central and automatic shutoff of electrical appliances, video surveillance of the door entrance, and alarm calls are also implemented with KNX. The operation and information display for the users is performed through a touch screen with graphical user interface specifi cally designed for elderly people. CIBEK-Touch-Display entwickelt für die zentrale Bedienung und Überwachung CIBEK Touch Panel developed for central operation and monitoring CIBEK technology + trading GmbH Dipl.-Ing. Bernd Klein Justus Liebig Str. 15 D Limburgerhof Tel./Phone: Fax: Journal 1/2008

7 CIBEK chose ABB components for the burglar and fi re alarm functions. Additional safety functions are implemented with common KNX components like actuators, binary inputs, automatic switches and sensors. The CIBEK touch panel was specifi cally designed for the central operation and monitoring. This device serves the central control functions, provides data on operating conditions, enables media functionality and reports safety relevant events. In addition, options for voice announcements and voice control are available which could be benefi cial for disabled and elderly people. Trade show visitors will see a touch display which is well arranged and easy to use for eldery people. Different loads can be swiched individually or in groups, alarm triggering is displayed and forwarded, video images can be recalled and different functions can be voice controlled by the builtin microphones. KNX allows the fl exible implementation of safety functions to meet the age-related demands of people. The touch display was specifi cally designed for elderly people and can be customized to different habits and abilities. CIBEK can draw on the experience from completed senior citizen projects during the implementation of new projects. Bedien- und Meldekonzept Operation and Display Concept Für Elektroinstallationen in Büros, Hotels, Restaurants, Ausstellungen, Sporthallen bietet KNX viele Möglichkeiten für komfortables Licht, sparsamen Energieeinsatz und Sicherheit. Da in diesen Bereichen das Personal oft wechselt, werden einfach verstehbare und intuitiv bedienbare Bedien- und Meldekonzepte erwartet. Für solche bieten sich hardwareorientierte en an, wie sie die GePro (Gesellschaft für Prozesstechnik) Stralsund auf den Markt bringt. Die Tableaus mit Taster und LED-Anzeige dienen der Bedienung, Kontrolle und Signalisierung. Unterschiedliche n lassen sich durch die Typenvielfalt abdecken. Der Aufbau zeigt, wie sie überall in KNX Anlagen vorkommen können: Schaltfunktionen mit Schaltaktor, Dimmen mittels Dimmaktor automatisches Schalten über Bewegungs- und Helligkeitssensoren Raumtemperaturregelung, bestehend aus Ventil und Stellantrieb mit integriertem Thermostat Alarmanlage mit Zentrale, Fenster- und Türüberwachung und Scharfschalteinrichtung Betriebsart bei Scharfschaltung: Bestätigung durch Summer Nachtabsenkung der Raumtemperatur, Bewegungsmelder aktiv für Alarmanlage Beleuchtung aus LED-Anzeige aller Betriebsart bei Unscharfschaltung Raumtemperatur normal Betriebsarten Komfort, Standby, Abgesenkt und Frostschutz über Tableaus abrufbar offene Fensterkontakte aktivieren Frostschutz (Energieeinsparung) Bewegungsmelder als Automatikschalter aktiv manuelles Schalten und Dimmen über Tableaus möglich Zustände werden von den LED angezeigt automatische für Komfort, Sicherheit und Energieeinsparung eindeutige und intuitive Bedienung durch Beschriftung der Tasten formschönes Design KNX offers numerous possibilities in electrical installations of offi ces, hotels, restaurants, exhibition halls, gyms, etc. for more comfortable light, energy savings and safety. Due to the high turnover of staff in these buildings, simple and intuitive operation and notification concepts are expected. GePro (corporation for process technology), Stralsund offers a hardware oriented solution for this task on the market. The operating panels with push buttons and LED display are utilized for operation, control and notifi cation. Different tasks can be covered due to the numerous available types. Bedien -und Meldekonzept mit KNX / CIBEK Touch Panel developed for central operation and monitoring GePro Gesellschaft für Prozeßtechnik mbh Geschäftsführer/Business manager: Dipl.- Ing. Dirk Müller Heinrich-Heine-Ring 78 D Stralsund, Germany Tel./Phone: 0049 (0) Fax: 0049 (0) Journal 1/2008 9

8 The setup shows functions which can be found in KNX systems everywhere: Switching function via switching actuator Dimming via dimming actuator Automatic switching via motion detectors and brightness sensors Room temperature controller, consisting of valve and actuator with integrated thermostat Central alarm system, window and door monitoring and arming function Operating mode of armed system: Confi rmation by buzzer Night setback of the room temperature Motion detector active for alarm system Lights off LED display shows all functions Operating mode un-armed system: Room temperature normal Operating mode comfort, standby, setback and frost protection can be chosen from the panel Open window contacts activate frost protection (energy savings) Motion detectors are active as automatic switches Manual switching and dimming via touch panel possible States are display by LED Automatic function for comfort, safety and energy savings Clear and intuitive operation through letters on the buttons Nice design Verbrauchsdatenerfassung Smart Metering KNX bietet die Chance durch neue Produkte auf dem Markt die Verbrauchsdatenerfassung elektronisch zu lösen und durch Aufbereiten der Daten diese für Abrechnungssoftware bereitzustellen. Die zunehmende Vielfalt an Produkten unterschiedlicher KNX Hersteller auf diesem Marktsegment macht es möglich. Durch Einsatz von Energiezählern für Strom, Wärmemengenzähler, Füllstandsüberwachung, Wasseruhren mit elektronischer Datenerfassung und Vorhaltung der Daten bei Spannungsausfall ist ein sicheres System gewährleistet. : Die Anbindung der Erfassungsgeräte an das KNX Bussystem sowie die Kopplung zu IP ermöglicht eine Anzeige und Verarbeitung der Daten auf dem Touchpanel. In der Visualisierung können die aufgezeichneten und aktuellen Daten jeder einzelnen Messstelle abgefragt werden. Die Aufbereitung der Daten mit Export nach Excel auf Knopfdruck aus der Visualisierung ermöglicht das Weiterverarbeiten für verschiedene Abrechnungssoftwareprogramme, die auf dem Markt sind. Erfassung der Daten für: Heizung über Wärmemengenzähler Stromverbrauch (Energiezähler verschiedener Art, flexibel durch IR-Schnittstelle) Wasserverbrauch durch Wasseruhr mit KNX Anschluss Füllstandsüberwachung von Tankinhalten (Öl, Wasser, Flüssigkeiten) Ein weltweit standardisiertes System wird genutzt, um Verbräuche von verschiedenen Medien elektronisch zu erfassen und zur Datenweiterverarbeitung aufzubereiten und bereitzustellen. Der Kunde hat auf Knopfdruck sofort den Überblick über seine Verbrauchsdaten und kann Unregelmäßigkeiten schneller erkennen und spart dadurch Zeit, Geld und Energie. With new products KNX offers the chance to electronically record consumption data and to process this data for accounting and billing software products. The increasing variety of products from different KNX manufacturers in this market segment makes this possible. The utilization of energy meters for power, heat, fill level monitoring, water meters with electronic data recording and data backup during power outages offers a fail-safe system. Connection of the metering devices to the KNX bus system and coupling to IP allows the display and processing of the data on the touch panel. The visualization can display the recorded and current data of every metering point. The conversion of the data with export functionality to Excel on push of a button from the visualization system allows post-processing for the various accounting and billing software products on the market. Recording of data for: Heat Consumption with heat meters Power consumption (different energy meters, flexible with IR interface) Water consumption (water meter with KNX connection) Fill level meter for tank content (oil, water, liquids) Development of a worldwide standardized system to electronically meter the consumption of different commodities and to convert data for external post processing. The customers can get an overview of the current consumption data at a push of a button and can identify irregularities faster and therefore save time, money and energy. KOYNE-SYSTEM-ELEKTRONIK Intelligentes Wohnen Marco Koyne Dipl.-Ing. (BA) Elektrotechnik Automatisierung Alexanderstrasse 9 (Am Alexanderplatz) Berlin Tel./Phone: Fax.: Journal 1/2008

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE ZUTRITTSKONTROLLE ACCESS CONTROL SMPX.xx SMPX.xG ZK2000SF Kommunikation über ISDN oder TCP/IP Intelligenter ler Individuelle Rechteverwaltung Verwaltung von 150.000 Personen Communication via ISDN or TCP/IP

Mehr

IoT Scopes and Criticisms

IoT Scopes and Criticisms IoT Scopes and Criticisms Rajkumar K Kulandaivelu S 1 What is IoT? Interconnection of multiple devices over internet medium 2 IoT Scope IoT brings lots of scope for development of applications that are

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Technology for you. Media Solutions

Technology for you. Media Solutions Technology for you Media Solutions Media Units / Media Units Media Units Robuste Installationstechnik für jeden Klassenund Schulungsraum Robust installation technology for each class- and conference room

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

Software-SPS: Software PLC: Vom Industrie-PC fähigen From industrial PCzur to leistungs high-performance Steuerung controller Zur Visualisierung und Bedienung von PCs are used in countless machines and

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes KURZANLEITUNG VORAUSSETZUNGEN Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes Überprüfen Sie, dass eine funktionsfähige SIM-Karte mit Datenpaket im REMUC-

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

is an interactive, Digital Communication System for caller guided navigation to advanced UMS-like services and information offerings.

is an interactive, Digital Communication System for caller guided navigation to advanced UMS-like services and information offerings. www.ikt-dortmund.de is an interactive, Digital Communication System for caller guided navigation to advanced UMS-like services and information offerings. ist ein interaktives, digitales Kommunikationssystem

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web. Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.de Damages caused by Diprion pini Endangered Pine Regions in Germany

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation. Switchgears and electronic Industry and building automation

Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation. Switchgears and electronic Industry and building automation 2009 Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation Switchgears and electronic Industry and building automation Inhalt Contents Seite Page I Wir über uns About us I A SASILplus SASILplus

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

Virtual PBX and SMS-Server

Virtual PBX and SMS-Server Virtual PBX and SMS-Server Software solutions for more mobility and comfort * The software is delivered by e-mail and does not include the boxes 1 2007 com.sat GmbH Kommunikationssysteme Schwetzinger Str.

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Developing Interactive Integrated. Receiver Decoders: DAB/GSM Integration

Developing Interactive Integrated. Receiver Decoders: DAB/GSM Integration Developing Interactive Integrated Wolfgang Klingenberg Robert-Bosch GmbH Hildesheim Wolfgang.Klingenberg@de.bosch.co Receiver Decoders: DAB/GSM Integration DAB-GSM-Integration.ppt 1 Overview DAB receiver

Mehr

Free space optic system for hop lengths up to 2000 m; Alarms can be transmitted to a maximum of four email addresses;

Free space optic system for hop lengths up to 2000 m; Alarms can be transmitted to a maximum of four email addresses; CBL Communication by light Gesellschaft für optische Kommunikationssysteme mbh No longer failures due to weather conditions! AirLaser Free space optic system for hop lengths up to 2000 m; Designed for

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

Presseinformation. Ton und Bild für jeden Raum

Presseinformation. Ton und Bild für jeden Raum Ton und Bild für jeden Raum Multiroom-Systeme sind bei Bauherren gefragter denn je die Hersteller entwickeln immer neue Anwendungen auf Basis des Standards KNX Blatt 1 von 7 Aus dem Lautsprecher in der

Mehr

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16 PS / PS / PC XBOX 60 GAMING HEADSET LX6 CHAT GAME Content Inhalt Lioncast LX6 gaming headset Lioncast LX6 Gaming Headset Inline remote kabelgebundene Fernbedienung MUTE - MIC - ON XBOX PS PS PC RCA splitter

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse, Zürich M2: Data Rescue management, quality and homogenization September 16th, 2010 Data Coordination, MeteoSwiss 1 Agenda Short introduction

Mehr

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro Technical Training www.andritz.com/training-hydro 02 Technical Training Training Center Vienna Modern Infrastructure Success guaranteed Unsere Trainer verfügen über langjähriges Produkt- und Prozessknowhow.

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

CX6530. Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access. Keyvi3 Management Software CX6530 MS Access. Keyvi3 Verwaltungssoftware

CX6530. Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access. Keyvi3 Management Software CX6530 MS Access. Keyvi3 Verwaltungssoftware Keyvi3 Verwaltungssoftware Keyvi3 Management Software CX6530 Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access Mit der Keyvi Verwaltungssoftware für Clex prime wird die Schließanlage zentral und komfortabel

Mehr

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Frank Reichart Sen. Dir. Prod. Marketing Storage Solutions 0 The three horrors of data protection 50%

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Bilfinger GreyLogix GmbH Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Michael Kaiser ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15-19 June 2015 The future manufacturingplant

Mehr

Kurzinformation Brief information

Kurzinformation Brief information AGU Planungsgesellschaft mbh Sm@rtLib V4.1 Kurzinformation Brief information Beispielprojekt Example project Sm@rtLib V4.1 Inhaltsverzeichnis Contents 1 Einleitung / Introduction... 3 1.1 Download aus

Mehr

VIDEO GRABBY GRABSTER

VIDEO GRABBY GRABSTER VIDEO GRABBY GRABSTER VHS-Kassetten kinderleicht digitalisieren Unsere Video-Lösungen machen das Digitalisieren von VHS-Kassetten und Material aus anderen analogen Quellen zum Kinderspiel. Einfach anschließen

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität 29. Juni 2011 Siemens AG 2011. All rights reserved. Page 1 Das Projekt @ SPE hat zum Ziel ein ganzheitliches Ausbildungskonzept zu entwickeln

Mehr

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Introducing PAThWay Structured and methodical performance engineering Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Technical University of Munich Overview Tuning Challenges

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG WERBUN advertising Werbung UNG Als Veranstalter oder Aussteller der MESSE DRESDEN möchten wir Sie unterstützen, um Ihre Präsenz zu optimieren und die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Veranstaltung oder

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Data Center Management

Data Center Management Data Center Management Rechenzentrum, IT-Infrastruktur und Energiekosten optimieren Michael Chrustowicz Data Center Software Sales Consultant The global specialist in energy management Mehr als 140.000

Mehr

Important information. Migration made easy. Migration leicht gemacht. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/panel-innovation

Important information. Migration made easy. Migration leicht gemacht. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/panel-innovation Important information Migration made easy. Migration leicht gemacht. SIMATIC HMI Panels siemens.com/panel-innovation Das Totally Integrated Automation Portal (TIA Portal) ist das wegweisende, durchgängige

Mehr

1.1 IPSec - Sporadische Panic

1.1 IPSec - Sporadische Panic Read Me System Software 9.1.2 Patch 2 Deutsch Version 9.1.2 Patch 2 unserer Systemsoftware ist für alle aktuellen Geräte der bintec- und elmeg-serien verfügbar. Folgende Änderungen sind vorgenommen worden:

Mehr

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components Nockenschalter, Lasttrennschalter, Positionsschalter und elektromechanische Komponenten für die Industrie

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Adam Stambulski Project Manager Viessmann R&D Center Wroclaw Dr. Moritz Gomm Business Development Manager Zühlke Engineering

Mehr

A Practical Approach for Reliable Pre-Project Effort Estimation

A Practical Approach for Reliable Pre-Project Effort Estimation A Practical Approach for Reliable Pre-Project Effort Estimation Carl Friedrich Kreß 1, Oliver Hummel 2, Mahmudul Huq 1 1 Cost Xpert AG, Augsburg, Germany {Carl.Friedrich.Kress,Mahmudul.Huq}@CostXpert.de

Mehr

KOSTENLOS FREE OF CHARGE

KOSTENLOS FREE OF CHARGE MA series powered by Haus-Überwachungs-System Home Monitoring System jederzeit weltweite Abfrage der Sender-Daten Kühlschrank Refrigerator 10.7 C Garten Garden Büro Office 27.5 C APP for ios + Android

Mehr

Availability Manager Overview

Availability Manager Overview DECUS Symposium 2007 Availability Manager Overview Günter Kriebel Senior Consultant OpenVMS guenter.kriebel@hp.com GET CONNECTED People. Training. Technology. 2006 Hewlett-Packard Development Company,

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional Virtual Sensors

Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional Virtual Sensors Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional s Evangelos Pournaras, Iza Moise, Dirk Helbing (Anpassung im Folienmaster: Menü «Ansicht» à «Folienmaster») ((Vorname Nachname))

Mehr

Challenges and solutions for field device integration in design and maintenance tools

Challenges and solutions for field device integration in design and maintenance tools Integrated Engineering Workshop 1 Challenges and solutions for field device integration in design and maintenance tools Christian Kleindienst, Productmanager Processinstrumentation, Siemens Karlsruhe Wartungstools

Mehr

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS. THE NEW ERA THE NEW ERA BIG DATA DEFINITION WHAT ABOUT MARKETING WHAT ABOUT MARKETING 91% of senior corporate marketers believe that successful brands use customer data

Mehr

PART 3: MODELLING BUSINESS PROCESSES EVENT-DRIVEN PROCESS CHAINS (EPC)

PART 3: MODELLING BUSINESS PROCESSES EVENT-DRIVEN PROCESS CHAINS (EPC) Information Management II / ERP: Microsoft Dynamics NAV 2009 Page 1 of 5 PART 3: MODELLING BUSINESS PROCESSES EVENT-DRIVEN PROCESS CHAINS (EPC) Event-driven Process Chains are, in simple terms, some kind

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

Novell for Education. Beratung - Systembetreuung - Supporting Implementation von Ausbildungsschienen für österreichische Schulen

Novell for Education. Beratung - Systembetreuung - Supporting Implementation von Ausbildungsschienen für österreichische Schulen Novell for Education 08.10.2007 Wolfgang Bodei / Thomas Beidl Folie 1 The Goal of n4e is an effective increase of quality in terms of Design Operation Administration of Novell based school network infrastructures

Mehr

Echtzeitbetriebssysteme (am Beispiel QNX) Dr. Stefan Enderle HS Esslingen

Echtzeitbetriebssysteme (am Beispiel QNX) Dr. Stefan Enderle HS Esslingen Echtzeitbetriebssysteme (am Beispiel QNX) Dr. Stefan Enderle HS Esslingen 1. Einführung 1.1 Embedded Systeme Embedded Systeme besitzen / benutzen einen Mikrocontroller Embedded Systeme erfüllen meist eine

Mehr

New observation strategies with e-control

New observation strategies with e-control New observation strategies with e-control (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de Martin Ettl (FESG), Helge Rottmann (MPIfR), Christian Plötz (BKG), Matthias Mühlbauer (BKG), Hayo Hase (BKG), Walter Alef (MPIfR),

Mehr

Group and Session Management for Collaborative Applications

Group and Session Management for Collaborative Applications Diss. ETH No. 12075 Group and Session Management for Collaborative Applications A dissertation submitted to the SWISS FEDERAL INSTITUTE OF TECHNOLOGY ZÜRICH for the degree of Doctor of Technical Seiences

Mehr

Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH

Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH 2 Inhalt Was sind Dashboards? Die Bausteine Visio Services, der

Mehr

Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden

Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden Medientage München 2006 Panel 6.8. University of St. Gallen, Switzerland Page 2 Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden. Executive Summary

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 o Re:control Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 Einführung Allgemein Die Re:control Applikation (app) für iphones und ipod touch Produkte ermöglicht die umfassende Bedienung des gesamten

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES IMMER DAS RICHTIGE WERKZEUG Wer gute Arbeit leisten möchte, braucht immer die

Mehr

Intelligente Haustechnik per Knopfdruck. Clevere Automation für Ihr zu Hause.

Intelligente Haustechnik per Knopfdruck. Clevere Automation für Ihr zu Hause. Intelligente Haustechnik per Knopfdruck. Clevere Automation für Ihr zu Hause. Inhaltsangabe 2 Was ist? 4 im Einsatz! 6 Kinderleichte Installation! 7 Newsletter abonnieren und... 8 Die intelligente Steckdosenleiste

Mehr

Software SPV Version: 01-2011

Software SPV Version: 01-2011 Software SPV 5000 SPV 5000, SPV 9000 SPV-5000 Welding-process-visualization Performance range Welding parameters Current curve Stepper functions Stepper curve Printout diagram Value tables Graphical measurand

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde)

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde) Colorfly i106 Q1 System-Installations-Tutorial Hinweise vor der Installation / Hit for preparation: 准 备 事 项 : 外 接 键 盘 ( 配 套 的 磁 吸 式 键 盘 USB 键 盘 通 过 OTG 插 发 射 器 的 无 线 键 盘 都 可 ); U 盘 ( 大 于 4G 的 空 白 U 盘,

Mehr

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Zielsetzung: System Verwendung von Cloud-Systemen für das Hosting von online Spielen (IaaS) Reservieren/Buchen von Resources

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

miditech midiface 4x4

miditech midiface 4x4 miditech midiface 4x4 4In-/4 Out USB MIDI Interface 4 x MIDI In / 4 x MIDI Out USB MIDI Interface 64 MIDI Kanäle 4 LEDs für MIDI Input 4 LEDs für MIDI Output Power LED USB Powered, USB 1, 2 und 3 kompatibel

Mehr