DANKE - Sie machen diese Kinder glücklich!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DANKE - Sie machen diese Kinder glücklich!"

Transkript

1 Ausgabe Nr. 7 November 2013 DANKE - Sie machen diese Kinder glücklich! Peter Melbinger ist erst kürzlich aus Kenia zurückgekommen. Er war auch heuer im Masai-Land, denn dort baut die Initiative Melbinger für Afrika seit sechs Jahren Schulklassen und setzt wichtige Infrastruktur-Projekte um. Das ist nur durch die tatkräftige Unterstützung vieler einzelner Spender möglich. Dank Ihrer Hilfe sind bereits Euro zusammen gekommen. Das ist viel Geld. Melbinger für Afrika nimmt seine Verantwortung sehr ernst und prüft jedes Jahr persönlich vor Ort, dass die Bauten und anderen Maßnahmen auch dementsprechend umgesetzt werden. Ein herzliches DANKE jedem einzelnen Spender! Was sich heuer alles getan hat lesen Sie auf den

2 Ilkujuka: Neue Lehrerwohnungen und die Mädchen im Vormarsch! In Ilkujuka gab es kürzlich Grund zu feiern: Das neue Lehrerhaus ist fertig! Möglich machten das Helmut Hörmann und seine Golferrunde: Josef Zormann, Josef Lawugger, Engelbert Pignitter, Rauol Fischer, Manfred Steininger, Jürgen Steininger und Karl Menapace, die das dafür notwendige Geld aufbrachten. Herzlichen Dank an die Charity Golfer! Lehrerhäuser sind genauso wichtig wie Schulklassen! In Kenia wohnen viele Lehrer direkt in den Schulen, da die täglichen Wegstrecken sehr lange sind und es keinen öffentlichen Verkehr gibt. Gibt es keine geeigneten Lehrerwohnungen, ist es auch schwierig, gute Lehrer an die Schule zu bekommen. Im neuen Lehrerhaus in Ilkujuka wohnen derzeit zwei Lehrer. Insgesamt hat Ilkujuka nun elf Lehrer, kein Wunder, denn die Zahl der Schüler ist bereits auf über 300 angestiegen. Der Anteil der Mädchen beträgt mittlerweile fast 50 Prozent - vor fünf Jahren waren es lediglich 20 Prozent. Und noch etwas: Rund um Ilkujuka Primary School wird fleißig gearbeitet. Es werden gerade Masten gesetzt, denn schon bald soll es in Ilkujuka Strom geben. Er wird aus dem 20 Kilometer entfernten Morijo hergeleitet.

3 Asante sana sagen die 30 Melbinger für Afrika ist es gelungen, Paten für bereits 30 Mädchen und Buben zu finden. Vielleicht kommen 2014 noch weitere dazu? Der 12 jährige Solomon möchte so gerne in die Schule gehen. Viele Kinder in Kenia haben nur durch finanzielle Unterstützung von außen die Möglichkeit auf eine Aus- und Weiterbildung und damit die Chance auf eine Zukunft. Alle Patenkinder sind entweder Waisenkinder, oder kommen aus sehr schwierigen familiären Verhältnissen. Obwohl in Kenia allgemeine Schulpflicht herrscht, erlauben die Eltern manchmal keinen Schulbesuch, da zuhause eine wichtige Arbeitskraft fehlt. Wenn Sie Pate werden wollen: Das ist ab 15 Euro (Ausbildung in der Primary School) oder 30 Euro Patenkinder! (Ausbildung in der Secondary School) pro Monat möglich. Alle Infos dazu gerne bei Katrin Jentl unter Tel.: 0676/ Übrigens: Die Kinder wissen, dass eine Patenschaft keinem Freibrief gleichkommt. Zwei Patenkinder wurden aufgrund disziplinärer Verfehlungen bzw. mangelnder schulischer Ergebnisse aus dem Programm genommen. WIR DANKEN ALLEN SPENDERN (Stand 15. November. 2013) Affenberger Reinhard, Aftenberger Ingeborg, Ahnfeld Linda + Oliver, Artinger Emil, BAB Unternehmensberatung, Bachler Michi, Bachmayer Manfred + Hermi, Bannert Hartmut + Edler Sissi, Baumgartner Ines + Veit, Beingrübl Susanne, Beyer Christina + Wolf, Bittersmann Gerhard, Böck Christiane, Boiger Christina, Böhm Heide, Botlik Bernhard + Manuela, Botlik Gregor + Katja, Breitenfelder Viktor, Brunner Michael + Brigitte, Campus02 + GF + MitarbeiterInnen + StudentenInnen, Credner-Forstinger Brigitte, Croce Wolfgang, Dietrich Franz + Claudia, Dohrau Nina, Dorsch Nina + Reinhard, Drexler Karin, Dunst Franz, Eberhard Ingrid, Eberl Robert, Edler Cornelia, Egerbacher Rainer, Egger Bernd, Enzensberger Doris, Fasching Andreas, Fasching Heike, Fedl-Dohr Birgit, Fend Valentina + Sara, Fischer Raoul, Fleck Johann, Florschütz Andrea + Martin Fischbuch, Fössleitner Ulla, Fröhlich Michael, Fürst Hermann, Gahler Mo, Gerngross Judith + Peter, Gigler Barbara, Gleinstätten Hauptschule, Glück Martina, Gnaser Wolf Franziska, Gödl Ernst + Lisa, Göhring Silvia, Goldner Doris + Herwig, Görger Birgit + Robert, Gregori Gudrun + Geri, Gross Helga + Werner, Haas Franz, Habith Claudia + Robert, Hack Thomas, Hager Elke + Robert, Haidenthaler Martin, Haider Michael (Irmgard ), Hartinger Consulting, Haslauer Thomas, Held Carolin, Hermann Veronika, Herzog Reinhard, Hochegger Peter + Brigitta, Hödl Barbara, Högenauer Klemens, Hofer Peter, Hofstätter Burgi, Hohler Romana + Familie, Höller Susanne, Holzer Ingrid, Hölzl Hedi, Hörmann Helmut, Hörmann Monika, Hoschke Arndt, Hubmann Florian, Hubmann Fritz, Hütter Karl, Jakob Elke + Sammy Plech, Jantscher Harald, Jaretzky Renate + Klaus, Jentl Elisabeth, Jentl Helfried, JG Stubenschrott-Campus02, K.A.V. Rheno-Danubia Innsbruck im ÖCV, K.Ö.A.V. Albertina Graz im ÖCV, Kaufmann Bernd, Kells Eleonore, Kling Herbert - Meinungsraum, Klösch Bernhard, Klug Tina + Stammtisch, Köberl Gerald, Köhler Andreas + Angelika, Kohlhofer Birgit + Manfred, Kohlmeier-Wolf Iris + Hannes, Koiner Tanja, Koke Sabine, Kollegger Gert + Hilde, Komaz Helga + Alfred, Koppensteiner Roland, Koschuta Helfried + Karin, Koundii Alla, Krainer Daniela, Krainer Günter, Kraker Michael + Eva, Kreinz Rudi + Leanda, Kügerl Christian, Lackner Andreas + Griti, Ladner Walter + Margarethe, Laimer Martha, Lambauer Eva, Lankmayer August + Regina, Lankmayer Klaudia, Lawugger Josef, Leitgeb Josef, Lengyel Sabine + Andi, Lengyel Werner, Lengyel-Werner Eleonore, Liechtenstein Alice, Light Tech Schnurrer-Hauenstein Karin + Toni, Lions Klub Weiz, Lirussi Kurt + Heike, Lutnik Philipp, M Research Marktforschung, Malec Helene, Markurth Viviana-Maria, Matejicek Karina + Günter, Mehlmauer Margarita, Mehlmauer Peter + Fuchs Krista, Melbinger Carl + Christina, Melbinger Elisabeth, Melbinger Erik + Doreen, Melbinger Hans + Gun, Melbinger Karin + Bernhard, Melbinger Paul, Melbinger Philipp, Melmer Waltraud + Freunde, Menapace Karl, Merk Leopoldine, Michelutti Franco, Mittendorfer Björn, Moderc Alexander + Manuela, Monschein Annette + Pucher Roland, Monschein Helmut, Moser Heidi/Kozar Helmut, Mutalimova Hurman, Nais Aloisia, Neubauer Werner, Nickl August, Niederl Peter- Medicom Verlag, Parr Anna, Paulitsch Elisabeth, Paulitsch-Geschwister, Payerl-Gerstmann Gabriele, Perissutti Michaela, Pieran Barbara, Pignitter Engelbert, Pillinger Horst + Sabine, Pilz Birgit + Adolf, Pirnath-Pinter Barbara + Christoph, Plank Johannes, Pock Gabi + Gerhard, Pointner Birgit, Pommer Martina + Andreas, Pötscher Gabriele, Preininger Roswitha, Ptacek Nicole, Radiologisches Zentrum Weiz, Reiter Rosemarie, Richter Heinz, Riedesser Reinhard, Roittner Helga, Roittner Uschi + Künne Jörg, Rosenberg Claus + Sabina, Rotary Club Graz Zeughaus, Rotary Clubs Neutor + Zeughaus, Röthing Stefanie, Rupp Daniela - Private Sale Berlin, Sawilla Konstantin, Schantl Barbara, Schanzer Lukas, Schlegl Eva, Schloffer Karl + Paula, Schmölzer Christa, Schöberl Johannes, Schöberl Patrick, Schrank Franz, Schullatz Irene, Schwarz Volker + Irmgard, Sebring Technologie, Seidler Bernhard + Falkenberg Bibiana, Smodey Christa, Städtler Brigitte, Steininger Jürgen, Steininger Manfred, Stejskal Uschi, Stolberg Katharina, Thomass Carolin, Tiemeier Claudia, Tschiesche Roswitha + Stefan, Ucellis Udine, Urbantschitsch Wolfgang, Vogel Heinz, Vollmann Heidi, Wagner Iris, Wankhammer Anton, Weber Harald, Weihs Elfriede, Weyrer Kurt + Elfriede, Wiebenson Ralf + Sylvia, Wieshuber Renate, Wifi Steiermark, Wilde Jörn, Winkelbauer Michael, Wolf Florian, Wolf Paul, Wurzer Hagen, Zach Alexander, Zach Dietmar, Zach Ewald, Zach Franz, Zach Gertrude, Zehetleitner Hans, Zeinitzer Hannelore, Zierau Alexia + Tobias, Zormann Josef und allen unbekannten Spendern

4 Emorogi: Lasst uns für den Regen tanzen Emorogi liegt leider in einer sehr wasserarmen Region, Trockenheit prägt das Landschaftsbild. Die Region ist vom Regen abhängig! Doch auch hier konnte geholfen werden: Durch eine großzügige Spende von Peter Niederl (Firma Medicom, medizinischer Verlag, Bruck) ist es möglich geworden, fünf zusätzliche Wassertanks mit einem Fassungsvermögen von insgesamt Liter anzukaufen. Ebenso wurden an den Klassenzimmern weitere Dachrinnen montiert, um das kostbare Nass zu sammeln. Außerdem wurden einige dringende Reparaturen durchgeführt. In Emorogi besuchen derzeit 285 Kinder die Schule, im kommenden Jahr werden es rund 320 sein. In Emorogi ist daher geplant, 2014 eine weitere Schulklasse zu errichten. Auch das offizielle Ansuchen an den Staat, die Zahl

5 Karriere mit Lehre Für alle jene Schüler, die nach ihrer Grundschulausbildung nicht in die Highschool wechseln, konnte nun eine sehr angesehene berufsbildende Schule gefunden werden, das Comboni Polytechnic in Gilgil. Schüler, die dieses Polytechnikum erfolgreich abschließen, sind am Arbeitsmarkt sehr gefragt und bekommen schnell eine Arbeit. Die Schule bietet ein verschränktes System von Theorie und Praxis, d. h., neben klassischem Unterricht wird von Beginn an sehr großer Wert auf praktisches Arbeiten gelegt. Die Schule bietet unterschiedliche Berufsausbildungen an, zum Beispiel Tischler, Schneiderin, Maurer/Baufachkräfte, Maler etc.) Schulgeld und Unterkunft belaufen sich auf 800 bis 1000 Euro pro Jahr und Schüler. Auch hier können Patenschaften übernommen werden. Alle Infos dazu gerne direkt bei Peter Melbinger oder Katrin Jentl. Finanzen - Melbinger für Afrika bis Spenden + Zinsen Gesamtsumme ,74 Aufwand Projekte ,00 Aufwand Projekte ,00 Aufwand Projekte ,00 Aufwand Projekte ,00 Projekte Patenkinder Ilkerin+Taschengeld ,00 6 Patenkinder Ilkujuka+Taschengeld ,00 10 Patenkinder High School+Taschengeld ,00 George Kashu School Fee Teachers College -630,00 Schulausflüge,Lehrer,Sonstiges, Benzin Gen. -840,00 Ilkujuka Schulmöbel - Sportutensilien ,00 Emorogi Schulmöbel+Sportutensilien -600,00 Emo-Wassertanks, Dachrinnen, Transport ,00 Ilkujuka Teachershouse ,00 Reparatur Emorogi Fenster/Boden ,00 John Benzin -600,00 Dr.Schiestl - Schulkinder - FGM Workshop ,00 Überweisungsspesen -80,00 Summe ,00 Summe Gesamtaufwand ,00 Derzeit verfügbarer Betrag 4.961,74 Erfolgreiches Girls-Camp In einer so traditionellen Gesellschaft wie der Loita- Masai, die sich als Hüter der Masai-Kultur verstehen, sind auch kulturelle Praktiken verankert, die nicht mehr zeitgemäß und meist auch sehr gefährlich sind (z.b. : Female Genital Mutilation-Beschneidungen). Ein Umdenken findet nur langsam statt. Die österreichische Ärztin Dr. Maria Schiestl hält bereits seit 2009 Workshops zur Bewusstseinsbildung ab. Nun war sie erstmals mit dem Workshop in Emorogi und Ilkujuka Primary School (danke an die Steirisch-Wiener Stammtischrunde, die dieses Projekt mitfinanziert hat). Rund 60 Mädchen (sowie die Lehrerinnen und die beiden Schulleiter) wurden an drei Tagen über mädchenrelevante Themen aufgeklärt. Unter anderem wurden sie auf die medizinischen Gefahren bei Beschneidungen aufmerksam gemacht, um ihnen Argumente zu bieten, nicht beschnitten zu werden. Leider werden immer noch viele Mädchen gegen ihren Willen beschnitten und zwangsverheiratet. Emily und Jennipher ( 2 beschnittene und zwangsverheiratete Masai Frauen) konnten den Mädchen viele wertvolle Impulse geben. Nach dem Seminar wurden auch die Mütter der Mädchen eingeladen und ihnen die Erkenntnisse aus dem Workshop nähergebracht. Aufgrund des großen Echos aus der weiblichen Bevölkerung wird das FGM Girls Camp in Zukunft zweimal jährlich stattfinden. Wer die Projekte von Melbinger für Afrika unterstützen möchte: Bank: RB Graz Straßgang IBAN: AT BIC: RZSTAT2G439, Kontoname: Peter Melbinger Afrika Spenden oder Patenschaften (auf Anfrage) für einige Jahre. Peter Melbinger gibt gerne Auskunft: 0664/ oder: Falls Sie weitere Informationen wünschen, bei Überweisungen bitte unbedingt Name, Adresse und angeben. Mehr auf der Webseite: Impressum: Für den Inhalt verantwortlich: Peter Melbinger, Mitterstraße 25, 8055-Graz. Fotos: Peter Melbinger. Danke für die Unterstützung: Texte: Eva Schlegl, Layout: Werner Mayer, Druck: Weinitzen Druck.

Dieses Lachen ist wohl das schönste DANKE!

Dieses Lachen ist wohl das schönste DANKE! Ausgabe Nr. 5 November 2011 Dieses Lachen ist wohl das schönste DANKE! Stolz und voller Freude zeigen diese Kinder aus Emorogi ihre neuen Schulbücher in die Kamera. Ihr Lachen ist das schönste Danke, das

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: FERNITZ-MELLACH Gemeinderatswahl am 22.03.2015 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste BauchhypnosetherapeutInnen - Liste Österreich-September 2014 Postleitzahl und Ort Name Abrechnung Telefon Email 1014 Wien Dr. Königswieser Veronika 01/3674570 Zehetweg 4/7 3100 St. Pölten Doz. Dr. Bankl

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb in deutscher und englischer Kurzschrift, Texterfassung (Schnell- und Perfektionsschreiben), Textbearbeitung/Textgestaltung (Autorenkorrektur) und in der Kombinationswertung Ergebnisliste Schirmherren:

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Zusammensetzung der Kommission

Zusammensetzung der Kommission Zusammensetzung der Kommission 1999 Unter dem Vorsitz des Ministers der Justiz Peter Caesar haben an der Kommissionsarbeit mitgewirkt: Als sachverständige Mitglieder: Prof. Dr. rer. nat. Timm Anke Prof.

Mehr

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens,

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens, Finanzamt Linz Bahnhofplatz 7 4020 Linz Sachbearter AR Gottfried Haas Telefon 0732/6998-528378 Fax 0732/6998-59288081 e-mail: Gottfried.Haas@bmf.gv.at DVR 0009466 Geschäftsverteilungsplan für die gem.

Mehr

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014)

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014) Geschäftsverteilungsplan der Stadtverwaltung Kaufbeuren (Stand: 01.07.2014) - 1 - Verwaltungsleitung Oberbürgermeister: Stellvertreter 2. Bürgermeister: Weiterer Stellvertreter 3. Bürgermeister: Herr Stefan

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform Zusammensetzung er / er der Gesundheitsplattform Stand 14. April 2014 er mit Stimmrecht Krankenanstaltenreferentin (Vorsitzende) /er Finanzreferentin /er der Landesregierung /er der Kärntner Landesregierung

Mehr

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Ahrens Jörg Neuwerter GmbH Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Baumann Ulf F. Die Ostholsteiner Block Carmen Aust Fashion Bobzin Stefan Schulz Eicken Gohr

Mehr

LAG Adresse PLZ Ort Telefon Fax e-mail

LAG Adresse PLZ Ort Telefon Fax e-mail Ausseerland-Salzkammergut Obmann Bgm. Franz Frosch Hauptstraße 48 8990 Bad Aussee 03622/52511-24 franz.frosch@badaussee.at Regionalverein Ausseerland - Salzkammergut Brigitte Schierhuber Bahnhofstraße

Mehr

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen 1 Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen Wahlgruppe Industrie Beck, Petra geb. 1959 in Der Beck GmbH Geus, Wolfgang geb. 1955 Erlanger Stadtwerke AG Haferkamp, Carsten geb. 1968 AREVA GmbH

Mehr

Master of International Taxation Stundenplan 2014/2015 Änderungen vorbehalten!

Master of International Taxation Stundenplan 2014/2015 Änderungen vorbehalten! 1 03. Oktober 09.00 17.00 Einführung und Multiple Choice Test Prof. Dr. Gerrit Frotscher, 1 x Klausur Anna Mayer 04. Oktober 09.00 17.00 DBA Prof. Dr. Gerrit Frotscher 2 FB 2 2 10. Oktober 09.00 17.00

Mehr

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Kirchstraße 28 56659 Burgbrohl 02636/2216 02636/3423

Mehr

HANDBUCH des Kreistages Straubing-Bogen

HANDBUCH des Kreistages Straubing-Bogen HANDBUCH des Kreistages Straubing-Bogen 2008-2014 Stand: Juni 2009 1 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S I. Landrat/, weitere(r) Vertreter(in) II. Fraktionen des Kreistages III. Zusammensetzung des Kreistages

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee.

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Dr. Jeckyll und Mr. Hyde. Harold und Maude. Dass unkonventionelle Paare nicht nur in Hollywood Erfolg haben, bewies die Veranstaltung Technik trifft Recht in

Mehr

ICT-Postenlauf / Zeit für Fachgruppen / Verabschiedungen

ICT-Postenlauf / Zeit für Fachgruppen / Verabschiedungen Letzter Schultag im Schuljahr 2010/11 ICT-Postenlauf / Zeit für Fachgruppen / Verabschiedungen ICT-Postenlauf Ziel: bereits existierende Angebote der KSH präsentieren und die Lehrpersonen auf den Geschmack

Mehr

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Stand: Oktober 2014 Bad Bayersoien Kath. Kindergarten St. Georg Brandstatt 7 82435 Bad Bayersoien Träger: Caritas-Zentrum Garmisch-Partenkirchen

Mehr

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn!

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn! Mitterberg Ort und Datum: Mitterberg, 01.07.2012 Veranstalter: Steirischer Skiverband (5000) Durchführender Verein: Union Sportverein Mitterberg Triathlon Kampfgericht: Gesamtleitung: Chefkampfrichter:

Mehr

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Heyd r oi nuch äswaa än Trukkättu Foto? Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Alle anderen Talgemeinden besitzen eine Familienchronik. Blatten nicht. Das ändert sich jetzt.

Mehr

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier STRAFVERTEIDIGERNOTDIENST: Bauer, Jochen Kanzlei BGMP- Rechtsanwälte Sanderstr. 4a Tel.: 0931 26082760 Fax: 0931 26082770 Mail: kanzlei@bgmp.de Becker, Andreas Kanzlei Rechtsanwälte Fries Karmelitenstr.

Mehr

für Pädagogik Niederösterreich Band 5 Lernen und Raum für Niederösterreich Erwin Rauscher (Hg.) Lernen und Raum

für Pädagogik Niederösterreich Band 5 Lernen und Raum für Niederösterreich Erwin Rauscher (Hg.) Lernen und Raum Bildung sucht Dialog! Dieser fünfte Band der PH NÖ sammelt präsentiert Facetten zum Verhältnis von Lernen Raum. Denn Lernen braucht Raum! Raum macht Lernen! Er will alle Lehrer/innen an Bildung interessierten

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012

Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012 Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012 Kinderliteratur als Ausdrucksmedium von Kindheit Prof. Dr. Ute Dettmar und Dr. Mareile Oetken Kinderliteratur, Intermedialität und Medienverbund

Mehr

Handbuch Datenschutzrecht

Handbuch Datenschutzrecht Handbuch Datenschutzrecht Die neuen Grundlagen für Wirtschaft und Verwaltung von Prof. Dr. Alexander Rossnagel, Roßnagel, Prof. Dr. Ralf Bernd Abel, Ute Arlt, Dr. Wolfgang Bär, Dr. Helmut Bäumler, Dr.

Mehr

Abgabenkommission. Berufungskommission

Abgabenkommission. Berufungskommission Abgabenkommission Kurt Mattle fraktionslos Vorsitzender GV Franz Koch ÖVP/PF Stv. Vorsitzender GV Ing. Andreas Jäger, EMBA ÖVP/PF Mitglied GV Mag. Christof Heinzle ÖVP/PF Ersatzmitglied GV Bianca Koblinger,

Mehr

Euro-Nepal e.v. Patenschaften für Mädchen in Nepal

Euro-Nepal e.v. Patenschaften für Mädchen in Nepal Patenschaften für Mädchen in Nepal Wie alles begann... Im Frühjahr 2004 haben wir erstmals die "PARAMOUNT BOARDING SCHOOL" in Sanga besucht. Anlass für diesen Besuch war unser Bestreben, Patenschaften

Mehr

3. Benefizregatta 2012 Mannheim

3. Benefizregatta 2012 Mannheim Ergebnisliste Rennen F : Frauen Klasse ( mindestens 3 Frauen ) 350 m Lauf 1: Vorlauf 1 1. 2 Team MHC Damen Vierer Mannheimer Hockey Club Elena Willig, Laura Bassemir, Vanessa Blink [C], Britta Meinert

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

Anwälte, die mit der Arbeitsweise der ARAG vertraut sind Stand: 21.10.2004

Anwälte, die mit der Arbeitsweise der ARAG vertraut sind Stand: 21.10.2004 Anwälte, die mit der Arbeitsweise der ARAG vertraut sind Stand: 21.10.2004 Name Straße Plz Ort Telefon Telefax Spezialgebiet FEIGL Helmar Preinsbacher Strasse 5 3300 Amstetten 07472/68630 07472/63348 Ehe-

Mehr

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen Matthias Fischer (Hrsg.) Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen GABIER I Inhaltsverzeichnis Horst Köhler Geleitwort V Matthias Fischer Vorwort Der Herausgeber Die Autoren VII XI XIII Einleitung

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

Landesamt für Gesundheit und Soziales 3

Landesamt für Gesundheit und Soziales 3 Landesamt für Gesundheit und Soziales 3 Ethik-Kommission des Landes Berlin Stand: 20.08.2012 er und Stellvertreter Ausschuss 1 Facharzt/in PD Dr. med. K. Chirurgie/ (* Thomas Moesta Chefarzt einer chirurgischen

Mehr

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010 Page 1 of 6 Programm Programm der elearning Conference 2010 zusammengestellt von den IT-Steuergruppen des BMUKK (MinR Dr. Reinhold Hawle, MinR Dr. Robert Kristöfl und MinR Mag. Karl Lehner) sowie des Bildungsnetzwerkes

Mehr

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Jobst-Hubertus Bauer Dietrich Boewer mit Unterstützung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Luchterhand Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Ihre Ansprechpartner Durchwahl Tel. Durchwahl Fax E-Mail Christoph Weß Kaufmännischer Direktor

Ihre Ansprechpartner Durchwahl Tel. Durchwahl Fax E-Mail Christoph Weß Kaufmännischer Direktor / Gelderland-Klinik Betriebsleitung / Abteilungsleitungen Betriebsleitung Christoph Weß Kaufmännischer Direktor 1000 c.wess@clemens-hospital.de Heike Günther 1002/1004 3000 verwaltung@clemens-hospital.de

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11. Kapitel 1: Leben und Lebenserinnerungen... 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11. Kapitel 1: Leben und Lebenserinnerungen... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................................ 11 Kapitel 1: Leben und Lebenserinnerungen....................... 13 Lebenslauf.............................................................

Mehr

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart Bezirksmeisterschaft 05 8.5.-0.5.05 Sieger Gesamtklassement Berwanger, Ralf Barth, Max Heidenheim 4 0 Zeh, Alex 09 S-Klasse Bothner, Bernd 97 A-Klasse Zeh, Alex 09 Wacker, Uwe Heilbronn 0 Stenzel, Johann

Mehr

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren?

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren? I Literaturverzeichnis: Brühler Empfehlungen Brühler Empfehlungen zur Reform der Unternehmensbesteuerung Bericht der Kommission zur Reform der Unternehmensbesteuerung eingesetzt vom Bundesminister der

Mehr

Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Die IHK informiert: Einzelhandelsausschuss Stand: 22.04.2015 Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Amtszeit 2013 bis 2017 Vorsitzender Herbert Kaltenbach Kaltenbach-Mode GmbH & Co. KG

Mehr

FOCUS UMWELTBILDUNG 2015

FOCUS UMWELTBILDUNG 2015 FOCUS UMWELTBILDUNG 2015 Gemeinsam unterwegs Österreichs größtes Umweltbildungsnetzwerk denkt weiter... 18. Februar 2015 WIFI St. Pölten, 3100 St. Pölten, Mariazeller Straße 97 PROGRAMM 08.30 Einchecken

Mehr

Europafähigkeit der Kommunen

Europafähigkeit der Kommunen Ulrich von Alemann Claudia Münch (Hrsg.) Europafähigkeit der Kommunen Die lokale Ebene in der Europäischen Union VS VERLAG FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN Vorwort des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten

Mehr

Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung in Europa. Festschrift für Alfred Brogyänyi. herausgegeben von. Hans Hammerschmied. Ende

Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung in Europa. Festschrift für Alfred Brogyänyi. herausgegeben von. Hans Hammerschmied. Ende Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung in Europa Festschrift für Alfred Brogyänyi herausgegeben von Hans Hammerschmied Ende Vorwort des Herausgebers 7 Grußadresse des Bundesministers für Wirtschaft und

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm

Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm Helfen Sie mit - werden Sie Pate! Ausbildungsunterstützung für bedürftige Schulkinder, Auszubildende und Studenten Lions Club Hikkaduwa, Sri Lanka,

Mehr

rundum einfach www.stadtwerke-neuss.de Installationsunternehmen Erdgasgemeinschaft Neuss - 1 -

rundum einfach www.stadtwerke-neuss.de Installationsunternehmen Erdgasgemeinschaft Neuss - 1 - Aquatrend UG Gladbacher Str. 34 Tel.: 02131/77 37 923 Fax: 01805/0065341075 E-Mail: info@aquatrend-ug.de Firma Uwe Beyen Sanitär + Heizung Uwe Beyen Weingartstraße 104 Tel.: 02131/4 85 69 Fax: 02131/4

Mehr

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 1 525 SV Tell Urexweiler 1149 Ringen 320 Gindorf, Stephan 376 321 Schreiner, Philipp 390 322 Zimmer, André 383 2 302 SV Tell 1929 Fürth 1140

Mehr

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119 Vorwort des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen Michael Breuer 9 Vorwort des Leiters der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Dr. Gerhard Sabathil

Mehr

1. DKB-Meisterschaften im Biathlon - Einzel DKB-Skisport-HALLE 16.11.2013 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E

1. DKB-Meisterschaften im Biathlon - Einzel DKB-Skisport-HALLE 16.11.2013 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E WSV Oberhof 05 Deutsche Kreditbank AG 1. DKB-Meisterschaften im Biathlon - Einzel DKB-Skisport-HALLE 16.11.2013 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E Kampfgericht Technische Daten Chef des Wettkampfes:

Mehr

Aerztinnen und Aerzte mit eigener Praxis im Zürcher Limmattal

Aerztinnen und Aerzte mit eigener Praxis im Zürcher Limmattal Allgemeine innere Medizin Herr Dr. med. Theo Leutenegger FMH für Allgemeine innere Medizin Schöneggstrasse 26 Telefon: 044 741 20 20 Fax: 044 742 01 61 praxis.leutenegger@bluewin.ch Allgemeine Medizin

Mehr

KKK - Jahresrückblick 2012

KKK - Jahresrückblick 2012 Herzlich Willkommen KKK - Jahresrückblick 2012 Motto 2012 Wir kochen Regional! Unter Mithilfe unserer Mitglieder, Unterstützer und Sponsoren konnten tolle Veranstaltungen verwirklicht werden. Gast 12 Klagenfurt

Mehr

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Deine Chance für die Zukunft! Liebe Lehrlinge! Ein höherer Bildungsabschluss bietet jedem und jeder von euch bessere Berufschancen. Durch die Teilnahme am Projekt»Berufsmatura:

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

Prozessmatrix Studium und Lehre

Prozessmatrix Studium und Lehre Abschlussarbeiten einreichen, beurteilen und veröffentlichen Zenz Doris GutachterInnen Als Erasmus Institutional Coordinators fungieren Adler Silvia Erasmus Institutional Coordinator Organisationseinheit

Mehr

Förderungen Auslandsuniversitäten Preise Buchveröffentlichungen

Förderungen Auslandsuniversitäten Preise Buchveröffentlichungen Förderungen Auslandsuniversitäten Preise Buchveröffentlichungen Artmann Dr. Christian ADVENTURES Projekt vom Bundesministerium Graduate School of Business, Stanford Springer 2009 Bernhard Rainer Breiter

Mehr

Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Nachricht vom 24.11.2011 17:41 Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Vossloh AG 24.11.2011 17:41 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

Mag. pharm. Marina Wittwer Tel.: 05552 65814 Fax: 05552 65814-20 E-mail Website

Mag. pharm. Marina Wittwer Tel.: 05552 65814 Fax: 05552 65814-20 E-mail Website Betriebe in Nüziders Apotheke Sonnenberg Sonnenbergstraße 7 Mag. pharm. Marina Wittwer Tel.: 05552 65814 Fax: 05552 65814-20 Atelier Ender Architektur / Raumgestaltung / Sanierungsplanung Im Daneu 20 Ulrich

Mehr

TRAUNER VERLAG. Aktuelle/Trends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Impulse, Perspektiven und Reflexionen

TRAUNER VERLAG. Aktuelle/Trends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Impulse, Perspektiven und Reflexionen TRAUNER VERLAG UNIVERSITÄT / 6 / SCHRIFTENREIHE FÜR / BERUFS- UND ' BETRIEBSPÄDAGOGIK HERAUSGEGEBEN VON GERHARD NIEDERMAIR 5 GERHARD NIEDERMAIR (HRSG.) Aktuelle/Trends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

Berufene Mitglieder im Integrationsnetzwerk Burgenlandkreis (Stand 12.02.2013) Dr. Christina Fischer-Griese

Berufene Mitglieder im Integrationsnetzwerk Burgenlandkreis (Stand 12.02.2013) Dr. Christina Fischer-Griese 1 Berufene Mitglieder im Integrationsnetzwerk Burgenlandkreis (Stand 12.02.2013) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 AFoS e.v. Agentur für Arbeit AWO Multikulturelle Beratungs- und Begegnungsstätte Weißenfels

Mehr

Vorwort von Erich-Norbert Detroy 16. Vinzenz Baldus Die Texter und Trainer für Kunden-Betreuung in Bestform! 18

Vorwort von Erich-Norbert Detroy 16. Vinzenz Baldus Die Texter und Trainer für Kunden-Betreuung in Bestform! 18 Inhalt Vorwort des Herausgebers 11 Vorwort von Erich-Norbert Detroy 16 IBM ThinkPad Notebooks 17 Vinzenz Baldus Die Texter und Trainer für Kunden-Betreuung in Bestform! 18 Thomas Baschab Mentaltrainer

Mehr

Hilfe für gehörlose Kinder in Afrika

Hilfe für gehörlose Kinder in Afrika Hilfe für gehörlose Kinder in Afrika Unterstützt vom Landesverband Bayern der Gehörlosen e. V. Dachverband der Gehörlosen- und Hörgeschädigtenvereine in Bayern Eine Kinderpatenschaft für gehörlose Kinder

Mehr

Young Austrian Engineers Contest 2014

Young Austrian Engineers Contest 2014 Herzlich willkommen zur Präsentation der Teilnehmer und Sieger des Young Austrian Engineers Contest 2014 ARGE-3D-CAD Pr 2014/05 1 Eröffnung MinR. Mag. Wolfgang Pachatz Bundesministerium für Bildung und

Mehr

Bericht über die öffentliche Gemeinderatssitzung vom 2. Juni 2015

Bericht über die öffentliche Gemeinderatssitzung vom 2. Juni 2015 Bericht über die öffentliche Gemeinderatssitzung vom 2. Juni 2015 In der o.a. Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Gratkorn wurden folgende Beschlüsse gefasst: Festlegung der Zahl der Ausschüsse

Mehr

Wir stärken Tollet und die LAND WIRT SCHAFT!

Wir stärken Tollet und die LAND WIRT SCHAFT! Wir stärken Tollet und die LAND WIRT SCHAFT! Leitziel: Wir müssen Wirtschaftsbetriebe und UnternehmerInnen näher bringen! Das bedeutet für uns: In Tollet gibt es viele UnternehmerInnen, wo nicht bekannt

Mehr

Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum!

Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum! Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum! 25 Jahre B.A.U.M. Österreich Zukunftsfähig Wirtschaften - Sustainable Leadership Unternehmergespräche: Strategien für Zukunftsfähigkeit Martin Much& Romana Wellischowitsch

Mehr

Schriften zu Tourismus und Freizeit

Schriften zu Tourismus und Freizeit Schriften zu Tourismus und Freizeit Band 1 STF_1_Titelei_Beiträger.indd 2 04.11.2003, 11:38:26 Kundenmanagement als Erfolgsfaktor Grundlagen des Tourismusmarketing Herausgegeben von Prof. Dr. Hans H. Hinterhuber

Mehr

Spenden für die Renovierung unserer Heimatkirche Großsanktnikolaus

Spenden für die Renovierung unserer Heimatkirche Großsanktnikolaus 1 Spenden für die Renovierung unserer Heimatkirche Großsanktnikolaus 1. Lore Peis-Strambei, Oberhausen 50 2. Elisabeth und Johann Sterbling, Ulm 50 3. Anna Esperschied-Dani, Nürnberg 50 4. Jürgen Bargull

Mehr

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und PRESSE-UNTERLAGEN des Presse-Frühstücks am 28.08.2015, 10 Uhr und Gründungsevents des Vereins Weltweitwandern Wirkt! (inkl. Infovortrag Nepal ) am 28.08.2015, 19 Uhr Weltweitwandern wirkt Verein zur Förderung

Mehr

Flipchartprotokoll: GuideMe! Workshop Qualitätsentwicklung in der Berufs- und Arbeitsmarktorientierung für Träger, TrainerInnen und BeraterInnen

Flipchartprotokoll: GuideMe! Workshop Qualitätsentwicklung in der Berufs- und Arbeitsmarktorientierung für Träger, TrainerInnen und BeraterInnen abif analyse, beratung und interdisziplinäre forschung Flipchartprotokoll: GuideMe! Workshop Qualitätsentwicklung in der Berufs- und Arbeitsmarktorientierung für Träger, TrainerInnen und BeraterInnen TrainerInnen:

Mehr

Allergologie-Handbuch

Allergologie-Handbuch Allergologie-Handbuch Grundlagen und klinische Praxis Bearbeitet von Joachim Saloga, Ludger Klimek, R Buhl, Wolf Mann, Jürgen Knop 1. Auflage 2005. Buch. 576 S. Hardcover ISBN 978 3 7945 1972 9 Format

Mehr

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug?

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? Georg Huemer Allgemeines Krankenhaus Linz Gastgeber: Peter Becker - Montag, 26.10.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/koerper Kepler Salon Rathausgasse 5

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

VERFASSUNGS- UND VERWALTUNGSAUSSCHUSS (Unvereinbarkeitsausschuss sowie Immunitäts- und Disziplinarausschuss)

VERFASSUNGS- UND VERWALTUNGSAUSSCHUSS (Unvereinbarkeitsausschuss sowie Immunitäts- und Disziplinarausschuss) MITGLIEDER DER AUSSCHÜSSE (Stand: 16. Juni 2015) VERFASSUNGS- UND VERWALTUNGSAUSSCHUSS (Unvereinbarkeitsausschuss sowie Immunitäts- und Disziplinarausschuss) Vorsitzender: Ing. Manfred Sampl (ÖVP) Vorsitzender-Stellvertreterin:

Mehr

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen Rechtsanwaltskammer Freiburg Verzeichnis von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die bereit sind, notwendige Verteidigungen zu übernehmen im Bezirk des Landgerichts Offenburg Stand: 18.09.2015 Die Auflistung

Mehr

Organigramm der KEPLER-FONDS KAG

Organigramm der KEPLER-FONDS KAG Organigramm der KEPLER-FONDS KAG Stand per 29.04.2014 Dir. Andreas Lassner-Klein Dir. Dr. Robert Gr ndlinger, MBA Assistenz: Tanja Merkinger Portfoliomanagement Prok. Mag. Uli Kr mer, CPM (Leiter) Prok.

Mehr

Die Erstrezeption von Irmgard Keuns Roman Gilgi eine von uns

Die Erstrezeption von Irmgard Keuns Roman Gilgi eine von uns Swiderski, Gilgi einevonuns DieErstrezeptionvonIrmgardKeunsRoman Gilgi einevon uns CarlaSwiderski 1.ZumBegriffderNeuenFrau DieserArtikelwidmetsichderErstrezeptiondesRomans Gilgi einevonuns,geschrieben

Mehr

LIONSCLUB MÜNCHEN-KEFERLOH HERZLICHEN DANK

LIONSCLUB MÜNCHEN-KEFERLOH HERZLICHEN DANK LIONSCLUB MÜNCHEN-KEFERLOH HERZLICHEN DANK DIE LIVEZEITUNG ZUM LIONS GOLFTURNIER 2014 ANLÄSSLICH DES BENEFIZ-GOLFTURNIERS ZU GUNSTEN DER 6 TISCH UND TAFEL ORGANISATIONEN IN MÜNCHEN-OST AM 27. JUNI 2014

Mehr

Feste Fehmarnbeltquerung auf den Prüfstand Ausstieg aus dem Staatsvertrag mit dem Königreich Dänemark verhandeln

Feste Fehmarnbeltquerung auf den Prüfstand Ausstieg aus dem Staatsvertrag mit dem Königreich Dänemark verhandeln Deutscher Bundestag Drucksache 17/8912 17. Wahlperiode 07. 03. 2012 Antrag der Abgeordneten Herbert Behrens, Dr. Kirsten Tackmann, Dr. Dietmar Bartsch, Karin Binder, Heidrun Bluhm, Steffen Bockhahn, Dr.

Mehr

ADAC Westfalen Trophy

ADAC Westfalen Trophy VFV Formel- und Sportwagen DMSBNr: GLP214/11 Ergebnis Teil 1 Pos. NR BEWERBER RDN Pkte A. 1 Pkte A. 2 Pkte A. 3 Pkte A. 4 Ges.Punkte Fahrer A. 5 A. 6 A. 7 A. 8 Gesamtzeit A. 9 A. 10 A. 11 A. 12 Strafpunkte

Mehr

Evangelische Kirchenverwaltung Karlsruhe

Evangelische Kirchenverwaltung Karlsruhe Evangelische Kirchenverwaltung Karlsruhe Zuständigkeiten und Kontakte der Abteilung Amtsleitung Amtsleitung Sekretariat der Amtsleitung Finanzplanung und Finanzcontrolling Finanzplanung und Finanzcontrolling

Mehr

Qualitätsrelevante Dokumente Organigramm (QD 5.01) Präsidium. Landesgeschäftsführung. Jugendrotkreuz/ Freiwilligendienste

Qualitätsrelevante Dokumente Organigramm (QD 5.01) Präsidium. Landesgeschäftsführung. Jugendrotkreuz/ Freiwilligendienste Controlling Qualitätsmanagement Revision Präsidium Landesgeschäftsführung Datenschutzbeauftragter* Sicherheitsbeauftragter Beschwerdestelle nach AGG * extern mit Koordination durch Controlling Rettungsdienst/

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW PATENSCHAFTEN Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

Programmübersicht, Stand: 04.07.2013

Programmübersicht, Stand: 04.07.2013 Programmübersicht, Stand: 04.07.2013 Freitag, 26.07.2013 bis 16.00 Uhr Individuelle Anreise nach Bozen Hotel Magdalenerhof Rentscher Straße 48 / A Via Rencio 39100 Bozen - Bolzano Tel.: +39 0471 97 82

Mehr

ADVANCED NURSING PRACTICE KONGRESS-PROGRAMM

ADVANCED NURSING PRACTICE KONGRESS-PROGRAMM ADVANCED NURSING PRACTICE KONGRESS-PROGRAMM Fotolia Förderung der Sichtbarkeit der Pflege durch APN FH OÖ Campus Linz 20. April 2015, 13:30 bis 18:00 Uhr 21. April 2015, 9:00 bis 18:30 Uhr Mit Wissen Weichen

Mehr

Die Theatergruppe des Schützenvereins

Die Theatergruppe des Schützenvereins Die Theatergruppe des Schützenvereins Nach dem lange Jahre die Tradition des Theaterspielens beim Schützenverein eingeschlafen war, gelang es 1981 dem damaligen Vorstand Johann Geißenberger, diese wieder

Mehr