International Executive Programm

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "International Executive Programm"

Transkript

1 International Executive Programm tägige Management Weiterbildung für Executives und Führungskräfte der oberen Hierarchieebenen, die neues Wissen zur erfolgsorientierten Unternehmensführung im internationalen Bereich suchen. KONZEPT tägiges Programm für Führungskräfte der obersten Hierarchiestufen mit dem Ziel, neues Wissen zur strategischen Unternehmensführung aufzunehmen und Impulse für die eigene Unternehmensstrategie zu erhalten. TEILNEHMER/INNEN Executives aus bedeutenden internationalen Unternehmen Vorstände, Direktoren, Geschäftsführer in verantwortliche Positionen nachrückende Executives Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Eigner von mittelständischen Unternehmen Führungskräfte mit umfassender Verantwortung NUTZEN Das International Top Management Programm bietet eine Auffrischung des Wissens zur erfolgsorientierten Unternehmensführung. Zugleich können eigene Ideen und Konzepte im Lichte neuer Erkenntnisse, wissenschaftlicher Ergebnisse und praktischer Erfahrungen bewertet und verfeinert werden. METHODIK Wissensvermittlung durch hochkarätige Referenten Lernen anhand von Praxisfällen Erfahrungsaustausch Besprechen eigener Ideen und Gedanken mit unserem Coach oder Consultant AUFBAU Teil 1: 5-tägiges Executive Seminar zu den relevanten Themen des Managements von Unternehmen. Teil 2: 4-tägiges Executive Seminar zum Finanz - management und Controlling. SEMINARTHEMEN Unternehmenspolitische Weichenstellungen Übergeordnete Weichenstellungen Die Unternehmenspolitik als Instrument der Lenkung Wie eine Unternehmenspolitik erarbeitet wird Leitbild und Business Mission Kreativität und Weitblick als Voraussetzung für Unternehmertum Das Leitbild als richtunggebendes Führungsinstrument Die Business Mission als kommunizierbare Sinngebung Die unternehmerische Vision Unternehmerische Vorstellungen über Märkte, Kundenbedürfnisse, Technologien, Rahmenbedingungen und Wettbewerbsstrukturen der Zukunft Die Suche nach immer neuem Kundennutzen als Notwendigkeit für dauerhaft rentable Überlebensfähigkeit Oberste Werte Ethisch-moralische Grundsätze Normatives Management Wie Werte die Entwicklungsrichtung beeinflussen 14

2 Präzise suchen. Genau das Richtige finden. Die Qualitäts-Suchmaschine für Management Weiterbildung. Qualitäts-Suchmaschine Strategische Ziele Zielvorgaben zur Unternehmens-Rentabilität Vorgaben zur Marktposition von heute und morgen Festlegen von Erfolgspositionen und Kernkompetenzen Corporate Identity und Marktstrategien Unternehmens-Strategie Das Bestimmen der bestgeeigneten Strategie Die Suche nach effektiven Geschäftsmodellen Innovation und Diskontinuitäten als Herausforderung Strategische Veränderungen meistern Geschäftsstrategien Zukunftsgerichtete Geschäftsstrategien Priorisierung und Fokussierung auf Kerngeschäfte Dem Ausufern der Komplexität begegnen Funktionale Strategien Strategien für die Funktionsbereiche Strategien für Querschnittsfunktionen und Servicecenters Strategien für Stäbe Leadership Die Führungsrolle Motivations-Konzepte für Leader-Persönlichkeiten Dynamik und Unternehmertum Führungsprinzipien Führungsprinzipien für Executive Leadership Das Spannungsfeld zwischen zentraler und dezentraler Führung Selbstorganisation Die richtige Dosis an Vertrauen und Kontrolle Sich selbst als Führungspersönlichkeit kennen Unternehmenswert aufbauen Die Bedeutung des Unternehmenswertes Nachhaltige Wertsteigerung als Überlebens- Voraussetzung Bewertungsansätze, Praxisbeispiele Die Steuerung der Werttreiber Finanzierung Die Sicherstellung einer ausreichenden Liquidität Finanzierung von Wachstum und Innovationssprüngen Konsequente Vorbereitung auf Rating-Modelle der Banken Einbezug der Logik des Finanzmarktes in die eigenen Überlegungen Unternehmenswert realisieren Mittel- oder langfristige Vorbereitungen für einen späteren Unternehmensverkauf Voraussetzungen für die angemessene Realisierung des Unternehmenswertes frühzeitig schaffen Spezialthemen: Börsengang, Management Buyout, Private Equity DATEN [DAUER TAGE] Nr. Datum Ort TAL1217 Teil 1: März 2017 Berlin Teil 2: Juni 2017 Berlin TAL1227 Teil 1: 28. Aug. 01. Sept Rott.-Egern Teil 2: November 2017 Frankfurt TAL1237 Teil 1: Oktober 2017 Hamburg Teil 2: November 2017 Frankfurt Seminargebühr: EUR zzgl. Mwst. Anmeldung: oder Anmeldekarte S. 81 Telefon. Beratung: +49 (0) My Coach Zusätzlich zum Seminar: 1 Tag individuelles Führungscoaching. Unter 4 Augen. Zur Besprechung besonders wichtiger, herausfordernder Situationen aus Ihrem Führungsalltag. Mit voller Diskretion. Mit wertvollen Ratschlägen. Siehe Seite 6. 15

3 Administration, Anreise, Unterkunft VOR DEM SEMINAR Unser oberstes Ziel ist es, Ihnen Wissen zu professionellem Management in praxisnaher Form zu vermitteln. Die Weiterbildungsveranstaltungen bestehen aus Modulen, die themenspezifisch kombinierbar sind. Die einzelnen Module werden dabei mit Vertiefungsteilen so gemischt, dass wir den individuellen Anforderungen in hohem Maße entsprechen können. Coaching-Angebote, die in vielen unserer Vertiefungsteile enthalten sind, bewirken eine weitere Verstärkung der Lernwirkung und des Praxistransfers. Gerne beraten wir Sie bei der Wahl des für Sie optimalen Seminars oder Programms: MUNICH MANAGEMENT SCHOOL Telefon +49 (0) ANMELDUNG UND ANMELDEBESTÄTIGUNG, UNTERKUNFT Ihre Anmeldung nehmen wir per Post, Fax oder Internet entgegen. Die Anmeldung per Internet erfolgt über die im Seminarprospekt (unterhalb der Seminardaten) genannte www-adresse mit Direktaufruf des gewünschten Programms. Umgehend erhalten Sie von uns die Anmeldebestätigung, sofern noch Plätze frei sind. SEMINARGEBÜHR, HOTEL, TAGESPAUSCHALE Zusammen mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie Angaben zum Seminarort und zum Seminarhotel sowie die Rechnung für die Seminargebühr. In dieser Gebühr enthalten sind die Seminargebühr (exklusive einer allfälligen Mehrwertsteuer) sowie umfassende Seminar-Unterlagen mit Texten, Instrumenten, Methoden und Cases auf Datenträger. Nicht darin enthalten sind sämtliche Hotelleistungen wie Uebernachtung, Frühstück, Verpflegung und Tagespauschale. Diese müssen von den Teilnehmenden direkt dem Hotel oder Executive Center bezahlt werden. Es steht den Teilnehmenden frei, außerhalb des Seminarhotels in einer Unterkunft ihrer Wahl zu nächtigen. In diesem Falle bezahlen sie die vom Hotel verlangte Tagespauschale direkt an das Hotel. In einzelnen Fällen übernehmen wir diese Aufgabe, verrechnen den Teilnehmenden die Tagespauschale zusätzlich zur Seminargebühr und leiten dann die Tagespauschale an das Hotel resp. Executive Center weiter. Eine Beschreibung unserer attraktiven Seminarhotels und Weiterbildungszentren finden Sie im Internet unter: MEHRWERTSTEUER Je nach Ort Land der Durchführung kommen andere Mehrwertsteuersätze zur Anwendung. Wir verrechnen jeweils die länderspezifischen gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuerbeträge zuzüglich zur Seminargebühr. UMBUCHUNG, VERSCHIEBUNG, ANNULLATION Umbuchungen von einer Durchführung auf die nächste sind bis 6 Wochen vor Seminarbeginn gegen eine Gebühr von EUR 300. möglich. Nicht besuchte Seminare und Seminarteile hingegen verfallen. Im Falle von Sortimentsänderungen hat die Umbuchung auf ein dem ursprünglichen Seminar möglichst ähnliches zu erfolgen. Es ist möglich, einen Ersatzteilnehmer zu entsenden. Einzelne Seminare können aufgrund höherer Gewalt oder wegen Mangel an Teilnehmern vom Veranstalter kurzfristig annulliert werden, ohne dass dabei ein Schaden geltend gemacht werden kann. Die Annullation einer Anmeldung ist bis 4 Monate vor Seminarbeginn kostenlos möglich. Im Zeitraum zwischen 4 Monaten und 6 Wochen vor Seminarbeginn werden 40% der Seminargebühr zur Zahlung fällig. Wer 6 Wochen oder weniger vor Seminarbeginn annulliert, bezahlt die volle Seminargebühr, kann aber mittels Umbuchung einen Ersatzteilnehmer bis 3 Arbeitstage vor Seminar beginn zu entsenden. VERSICHERUNG, HAFTUNGSAUSSCHLUSS, AGB Schäden aus Unfall, Krankheit, Haftpflicht, Diebstahl, Annullation des Seminars oder Schäden aus der Anwendung des vermittelten Management-Wissens sind ausschließlich durch die/den Teilnehmer(in) resp. die uns beauftragende Organisation/Unternehmung selbst zu versichern und abzudecken. Jegliche Haftung unsererseits, die über den Betrag der bezahlten Seminargebühr hinausgeht, wird wegbedungen. Es gilt Deutsches Recht. Gerichtsstand ist München. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der MAB Munich Management School, die Sie im Internet unter finden. Alle früheren Angaben zu Inhalt, Termin und Preis verlieren mit dem Erscheinen des jeweils aktuellen Prospekts ihre Gültigkeit. Oktober

4 Zusatzleistungen: Die Munich Management School unterstützt die Teilnehmenden an den Seminaren und Programmen bei einem optimalen Lerntransfer. Da unser Fokus ja die Talent-Entwicklung von Executives wie auch Juniors ist, bieten wir als Umsetzungs-Unterstützung zwei wirkungsvolle Zusatzoptionen an: Zusatzleistungen, die zusammen mit einem Seminar gebucht werden Firmenspezifische, im Unternehmen durchzuführende Umsetzungs-Programme Zusammen mit einem Seminar zu buchen: Auf Anfrage firmenspezifische Inhouse-Programme: Wir freuen uns über Ihre Seminarbuchung. Gerne beraten wir Sie, um das bestgeeignete Programm für Sie zu finden oder die richtige Zusatzleistung auszuwählen. Munich Management School Telefon +49 (0)

5 ANMELDEKARTE Ich bitte um Bestätigung folgender Anmeldung: # Name des Seminars/Programms: Nummer: Datum: Zusatzleistungen: Zusätzlich buche ich folgende Zusatzleistung (bitte ankreuzen, separate Terminvereinbarung): My Personality My Coach Workshop Individuelles Feed-back in 1 Tag. Eine externe Meinung zur persönlichen Wirkung und zum eigenen Auftreten. In unserem Institut für Talent-Development in München, Wiesbaden oder Küsnacht. Führungsthemen unter 4 Augen. Persönliches Coaching oder Rat für besondere Situationen. In unserem Institut für Talent-Development in München, Wiesbaden oder Zürich. 2 Tage bei Ihnen im Unternehmen. Zu aktuellen Führungsthemen. Mit max. 6 Teilnehmenden. EUR zzgl. Mwst. EUR zzgl. Mwst. EUR zzgl. Mwst. und Spesen Vorbereitung inbegriffen Persönliche Daten Teilnehmer/in: Titel (sofern gewünscht): Geburtsdatum: Frau Herr Name: Vorname: Firma: Weitere Anmeldekarten finden Sie auf unter «Downloads» Straße, Postfach: PLZ: Telefon: Fax: Anzahl Mitarbeiter/innen: Anmeldung per... Ort: bis 200 bis über Internet Land: Funktion: Branche: Unterschrift: Post Munich Management School TAL JP 2017 Munich Management School Telefon +49 (0)

Strategisches Marketing Programm

Strategisches Marketing Programm Strategisches Marketing Programm Strategisches Marketing vereint Strategie und Marketing zu einem Erfolgs-Konzept. Wer als Führungskraft für Erfolg und Resultat zuständig ist, sollte die Gesetzmäßigkeiten

Mehr

Junior Business School Programm

Junior Business School Programm Junior Business School Programm Das umfassende Junior-Programm als Vorbereitung für erste Management-Aufgaben. Berufsbegleitend in 9 Monaten. KONZEPT Sie sind jung, talentiert und wollen an Ihren Karriereperspektiven

Mehr

Geschäftsführer Development Programm

Geschäftsführer Development Programm Geschäftsführer Development Programm Die Vorbereitung auf eine Aufgabe als Geschäftsführer (w/m). Strategie. Leadership. Finanzmanagement. 3 + 4 + 3 Tage. KONZEPT Beim Geschäftsführer sammelt sich die

Mehr

Marketing & BWL-Programm für Nachwuchskräfte Gutes Marketing. Gute betriebswirtschaftliche Basis. 4 + 4 Tage.

Marketing & BWL-Programm für Nachwuchskräfte Gutes Marketing. Gute betriebswirtschaftliche Basis. 4 + 4 Tage. Marketing & BWL-Programm für Nachwuchskräfte Gutes Marketing. Gute betriebswirtschaftliche Basis. 4 + 4 Tage. 76 KONZEPT Es braucht beides: Die Welt der Emotionen und die Welt der Zahlen. Für das erste

Mehr

Management Lehrgang für Produktmanager (w/m) Die Vorbereitung auf eine verantwortungsvolle Funktion als Produktmanager. 4 + 2 Tage.

Management Lehrgang für Produktmanager (w/m) Die Vorbereitung auf eine verantwortungsvolle Funktion als Produktmanager. 4 + 2 Tage. MANAGEMENT WEITERBILDUNG MARKETING, BUSINESS DEVELOPMENT Management Lehrgang für Produktmanager (w/m) Die Vorbereitung auf eine verantwortungsvolle Funktion als Produktmanager. 4 + 2 Tage. KONZEPT Produktmanager

Mehr

INSTITUT FÜR FAMILIENUNTERNEHMEN DIE BUSINESS SCHOOL FÜR UNTERNEHMERTUM.

INSTITUT FÜR FAMILIENUNTERNEHMEN DIE BUSINESS SCHOOL FÜR UNTERNEHMERTUM. INSTITUT FÜR FAMILIENUNTERNEHMEN DIE BUSINESS SCHOOL FÜR UNTERNEHMERTUM. QUALITÄT. FÜR DIE PRAXIS. ENTWICKELN DER EIGNER-VISION 78 AUFBAU Unternehmer, Firmeninhaber und Gesellschafter sollten für Ihr Unternehmen

Mehr

ANMELDUNG Hiermit melde ich mich / unsere(n) Mitarbeiter verbindlich zu folgender Weiterbildung an:

ANMELDUNG Hiermit melde ich mich / unsere(n) Mitarbeiter verbindlich zu folgender Weiterbildung an: ANMELDUNG Hiermit melde ich mich / unsere(n) Mitarbeiter verbindlich zu folgender Weiterbildung an: Feel Good Manager 2016/2017 Unsere verbindliche Buchung: 5.299 für 8 Module und 500 für die abschließende

Mehr

Die Betriebsversammlung

Die Betriebsversammlung Orientierung mobilfon: 0172-4353159 e-mail: nwkoprek@vircon www.vircon.de Rechtlicher Rahmen Betriebsversammlung Vorbereitung, Durchführung Themen, Kommunikation Man muss nicht nur zur Sache, sondern auch

Mehr

Mini-MBA in Junior Management

Mini-MBA in Junior Management MANAGEMENT WEITERBILDUNG MINI-MBA IN JUNIOR MANAGEMENT Mini-MBA in Junior Management Einstieg in den Beruf des Managers www.mab-edu.com/mini-mba Mini-MBA in Junior Management ZIELE, ANSATZ, ZULASSUNG Qualifizierung

Mehr

dann sind Sie hier richtig!

dann sind Sie hier richtig! F ü h r u n g s E l i t e A c a d e m y Ihre persönliche Einladung zum ultimativen Management-Power-Tag Ihr Impuls zum Erfolg! Die gekonnte Führung von Mitarbeiter-Gesprächen Max. 8 Teilnehmer ermöglicht

Mehr

Bedenken Sie bitte, dass die Anmeldung für das ANNA+Cie Programm ausschließlich über das entsendende Unternehmen erfolgen kann.

Bedenken Sie bitte, dass die Anmeldung für das ANNA+Cie Programm ausschließlich über das entsendende Unternehmen erfolgen kann. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Executive Development Programm ANNA+Cie. Gespannt erwarten wir Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, sowie einen CV und freuen uns, Sie persönlich kennen

Mehr

SWITZERLAND SEMINARE 2017 M&A SEMINAR. Transaktionserfahrung aus erster Hand. 18. Mai 2017 Zürich-Flughafen

SWITZERLAND SEMINARE 2017 M&A SEMINAR. Transaktionserfahrung aus erster Hand. 18. Mai 2017 Zürich-Flughafen SWITZERLAND SEMINARE 2017 M&A SEMINAR Transaktionserfahrung aus erster Hand Donnerstag, Radisson Blu Hotel, 18. Mai 2017 Zürich-Flughafen M&A SEMINAR M&A-Transaktionen gehören zu den anspruchsvollsten

Mehr

Führungsakademie von Frauen für Frauen Seminar Team-Motivation

Führungsakademie von Frauen für Frauen Seminar Team-Motivation Führungsakademie von Frauen für Frauen Seminar Team-Motivation Mit motivierten Teams zu Spitzenleistungen Kurzbeschreibung Inhalt Methoden Dieses Seminar unterstützt Sie als Führungskraft oder Projektleiterin,

Mehr

EKS -Seminar Erfolg durch Spezialisierung. Seminar September 2008 Berlingen. malik management zentrum st. gallen

EKS -Seminar Erfolg durch Spezialisierung. Seminar September 2008 Berlingen. malik management zentrum st. gallen EKS -Seminar Erfolg durch Spezialisierung Seminar 24. - 26. September 2008 Berlingen Erfolg durch Spezialisierung Problem Eine Strategie braucht jeder. Sei es als Einzelperson, als Kleinbetrieb oder als

Mehr

Business-Coaching und Training für die erfahrene Assistentin

Business-Coaching und Training für die erfahrene Assistentin Business-Coaching und Training für die erfahrene Assistentin Business-Coaching und Training für die erfahrene Assistentin Erfolgsfaktor Menschenkenntnis Erfolgsfaktor Menschenkenntnis Als erfahrene Assistentin

Mehr

Fortbildung für Führungskräfte: Stark in Führung

Fortbildung für Führungskräfte: Stark in Führung Fortbildung für Führungskräfte: Stark in Führung Arbeitsverdichtung, Termindruck und der Fokus auf Operatives lässt Führungskräften im Alltag selten Raum, das eigene Führungsverhalten und ihre Arbeitstechniken

Mehr

DIN EN ISO 9001:2015. Umsetzung der neuen DIN EN ISO 9001 im Betrieb! OPTIMIERUNG IHRES MANAGEMENT- SYSTEMS QUERVERWEISE ZUR NEUEN ISO 14001:2015

DIN EN ISO 9001:2015. Umsetzung der neuen DIN EN ISO 9001 im Betrieb! OPTIMIERUNG IHRES MANAGEMENT- SYSTEMS QUERVERWEISE ZUR NEUEN ISO 14001:2015 OPTIMIERUNG IHRES MANAGEMENT- SYSTEMS QUERVERWEISE ZUR NEUEN ISO 14001:2015 NORMEN- INTERPRETATION DURCH FACHEXPERTEN DIN EN ISO 9001:2015 03.05. - 04.05.2017 und 04.07. - 05.07.2017 Umsetzung der neuen

Mehr

Dokumentation. Expertenzirkel. Traditionelle Lehre der Hebammen- und Entbindungskunst

Dokumentation. Expertenzirkel. Traditionelle Lehre der Hebammen- und Entbindungskunst BSBK Beratung Schulung Barbara Kosfeld Hangstraße 15 52076 Aachen Foto: E.Elisseeva/shutterstock Expertenzirkel Dokumentation Aachen 09.09. 10.09.2017 Expertenzirkel sind praxisbezogene Vertiefungen zu

Mehr

UNTERNEHMER SEMINAR Führung: Was wirklich zählt. In Kooperation mit. 6. März 2012 Königstein (bei Frankfurt)

UNTERNEHMER SEMINAR Führung: Was wirklich zählt. In Kooperation mit. 6. März 2012 Königstein (bei Frankfurt) UNTERNEHMER SEMINAR Führung: Was wirklich zählt In Kooperation mit 6. März 2012 Königstein (bei Frankfurt) Führung: was wirklich zählt Vertrauen ist sicherer als jede Sicherungsmaßnahme, kontrolliert erfolgreicher

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

VALUATION UND DUE DILIGENCE SEMINAR

VALUATION UND DUE DILIGENCE SEMINAR SWITZERLAND SEMINARE 2017 VALUATION UND DUE DILIGENCE SEMINAR Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, Radisson Blu Hotel, 9. Juni 2017 Zürich-Flughafen VALUATION UND DUE DILIGENCE SEMINAR Bewertung

Mehr

Burnout: Prävention & Coaching

Burnout: Prävention & Coaching Weiterbildung Praxisorientiert mit vielen Übungen München Burnout: Prävention & Coaching Für Coaches, Berater und Führungskräfte Burnout: Prävention & Coaching Ob in sozialen Berufen, im Management, im

Mehr

ICC-Seminar: Auslandsgeschäft KOMPAKT

ICC-Seminar: Auslandsgeschäft KOMPAKT ICC-Seminar: Auslandsgeschäft KOMPAKT 27.und 28. April 2016, Berlin Mittelständische Unternehmen stehen im Ex- und Importgeschäft in politisch und wirtschaftlich unsicheren Ländern vor der Herausforderung

Mehr

MISRA C:2012 Die Regeln für die Entwicklung sicherheitskritischer Software

MISRA C:2012 Die Regeln für die Entwicklung sicherheitskritischer Software Seminare & Workshops 2016 Wissen für bessere Software MISRA C:2012 Die Regeln für die Entwicklung 21.10.2016 Pole-Position für bessere Software Schwieberdinger Str. 56 70435 Stuttgart seminare@qa-systems.de

Mehr

Jedes Schreckbild verschwindet, wenn man es fest ins Auge fasst. Johann Gottlieb Fichte

Jedes Schreckbild verschwindet, wenn man es fest ins Auge fasst. Johann Gottlieb Fichte Jedes Schreckbild verschwindet, wenn man es fest ins Auge fasst. Johann Gottlieb Fichte Complenect Complement - ergänzen. Connect - verbinden. BASIS Sowohl durch Theorie und Praxis als auch mit Tradition

Mehr

Dokumentation. Seminar. Traditionelle Lehre der Hebammen- und Entbindungskunst. BSBK Beratung Schulung Barbara Kosfeld Hangstraße Aachen

Dokumentation. Seminar. Traditionelle Lehre der Hebammen- und Entbindungskunst. BSBK Beratung Schulung Barbara Kosfeld Hangstraße Aachen BSBK Beratung Schulung Barbara Kosfeld Hangstraße 15 52076 Aachen Foto: E.Elisseeva/shutterstock Seminar Dokumentation Wien / 08. 09.09.2018 Inhalt Die zunehmende Bedeutung der Dokumentation in der Geburtshilfe

Mehr

Umgang mit schwierigen Kunden

Umgang mit schwierigen Kunden Umgang mit schwierigen Kunden Offene Seminare 2010 Wenn Vertrauen entstanden ist, entwickelt sich häufig eine partnerschaftliche Nähe zwischen der Pflegeperson, dem Pflegebedürftigen, seinen Angehörigen

Mehr

SEMINAR. Risikomanagement kompakt. In nur 2 Tagen die eigenen Kompetenzen gezielt erweitern!

SEMINAR. Risikomanagement kompakt. In nur 2 Tagen die eigenen Kompetenzen gezielt erweitern! SEMINAR Risikomanagement kompakt In nur 2 Tagen die eigenen Kompetenzen gezielt erweitern! ZIELE Ziele unseres Seminars: Sie lernen, die Risiken in ihrem Unternehmen gezielt zu analysieren und zu bewerten,

Mehr

Governance, Leadership, Strategie und Controlling für Verwaltungsräte der Energiebranche

Governance, Leadership, Strategie und Controlling für Verwaltungsräte der Energiebranche Rechtswissenschaftliche Fakultät TAGUNG Governance, Leadership, Strategie und Controlling für Verwaltungsräte der Energiebranche ZÜRICH, 5. FEBRUAR 2016 Verwaltungsräte in der Energiebranche eine anspruchsvolle

Mehr

Workshop. Praxisorientiert mit vielen Übungen München. Schluss mit Frust. Im Job nächster Termin 22./

Workshop. Praxisorientiert mit vielen Übungen München. Schluss mit Frust. Im Job nächster Termin 22./ Workshop Praxisorientiert mit vielen Übungen München Schluss mit Frust Im Job nächster Termin 22./23.9.2017 Motivation Die Gallup Studien zur Mitarbeitermotivation in Deutschland beweisen es alljährlich

Mehr

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Führungskompetenz hat man nicht, man bekommt sie von den Mitarbeitern verliehen. Lehrgang Erfolgreiche Unternehmen passen sich

Mehr

Du bist mir wichtig - Bindung in der Mensch Hund Beziehung

Du bist mir wichtig - Bindung in der Mensch Hund Beziehung Du bist mir wichtig - Bindung in der Mensch Hund Beziehung Referentin: Bettina Mutschler 26.-29. April 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, im April 2016 bieten wir ein INTENSIVTAGE zum Thema Bindung in

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Weiterbildung PRAXIS FÜR PRAKTIKER

Weiterbildung PRAXIS FÜR PRAKTIKER PRAXIS FÜR PRAKTIKER Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg Ziel der Weiterbildung Die Vorgehensweise bei der Einführung eines Energiemanagementsystems (EnMS) in Immobilienwirtschaft und Industrie

Mehr

Business-Frühstück für Familienunternehmen

Business-Frühstück für Familienunternehmen Einladung Business-Frühstück für Familienunternehmen Am 09. Mai 2012 in Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der Europäische Hof, zum Thema: Unternehmensnachfolge:

Mehr

Umgang mit schwierigen Kunden

Umgang mit schwierigen Kunden Umgang mit schwierigen Kunden Offene Seminare 2012 SP kommunikation die Wegbegleiter für eine verbesserte Zukunft! Wenn Vertrauen entstanden ist, entwickelt sich häufig eine partnerschaftliche Nähe zwischen

Mehr

Gesunde Führung. Stärkung von Ressourcen für die Balance von Gesundheit und Leistungsfähigkeit in modernen Organisationen

Gesunde Führung. Stärkung von Ressourcen für die Balance von Gesundheit und Leistungsfähigkeit in modernen Organisationen Gesunde Führung Stärkung von Ressourcen für die Balance von Gesundheit und Leistungsfähigkeit in modernen Organisationen MIT WISSENSCHAFTLICHER EVALUATION Das Training eröffnet neue Perspektiven auf das

Mehr

Interne und externe Projektteams lösungsfokussiert führen

Interne und externe Projektteams lösungsfokussiert führen Interne und externe Projektteams lösungsfokussiert führen KOPFSTARK GmbH Landsberger Straße 139 Rgb. 80339 München Telefon +49 89 71 05 17 98 Fax +49 89 71 05 17 97 info@kopfstark.eu www.kopfstark.eu Geschäftsführer:

Mehr

ST. GALLER INHOUSE GENERAL MANAGEMENT PROGRAMM Für Führungskräfte des Mittelmanagements, Spezialisten und Emerging Leaders

ST. GALLER INHOUSE GENERAL MANAGEMENT PROGRAMM Für Führungskräfte des Mittelmanagements, Spezialisten und Emerging Leaders ST. GALLEN INHOUSE NACHWUCHS-FÖRDERPROGRAMME ST. GALLER INHOUSE GENERAL MANAGEMENT PROGRAMM Für Führungskräfte des Mittelmanagements, Spezialisten und Emerging Leaders 16 KONZEPT 24-tägiges firmenspezifisches

Mehr

Wenn schon Burn-out, dann richtig

Wenn schon Burn-out, dann richtig SEMINAR Wenn schon Burn-out, dann richtig TERMIN 24. - 25. Februar 2015 Gerne bieten wir Ihnen auch Inhouse-Kurse an! PRÄSENZSEMINAR 2 Tage Präsenzseminar VERANSTALTER Die SI-Akademie für Sicherheit +

Mehr

TAGESSEMINAR JAHRESZIEL- PLANUNG. Motivationswerkzeug und Grundlage für ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Victor M. Kaufmann

TAGESSEMINAR JAHRESZIEL- PLANUNG. Motivationswerkzeug und Grundlage für ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Victor M. Kaufmann TAGESSEMINAR JAHRESZIEL- PLANUNG Motivationswerkzeug und Grundlage für ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Victor M. Kaufmann Willkommen Macht Planung überhaupt Sinn? Falls Sie sich diese Frage stellen und

Mehr

Mini-MBA in Business. Unternehmerisches Denken und Handeln als Kernkompetenz. www.mab-edu.com/mini-mba

Mini-MBA in Business. Unternehmerisches Denken und Handeln als Kernkompetenz. www.mab-edu.com/mini-mba MINI-MBA PROGRAMME MINI-MBA IN BUSINESS Mini-MBA in Business Unternehmerisches Denken und Handeln als Kernkompetenz www.mab-edu.com/mini-mba MINI-MBA PROGRAMME MINI-MBA IN BUSINESS Mini-MBA in Business

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 5

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 5 Vorwort 5 1. Strategische Unternehmensführung - eine unternehmerische Perspektive 17 1.1 Die fünf Faktoren für nachhaltigen Erfolg 17 1.2 Leadership und strategische Unternehmensführung 20 1.3 Die gesellschaftliche

Mehr

SGMI MANAGEMENT SEMINARE KITZBÜHEL. Management Seminare im KCC

SGMI MANAGEMENT SEMINARE KITZBÜHEL. Management Seminare im KCC SGMI MANAGEMENT SEMINARE KITZBÜHEL Management Seminare im KCC Inhaltsverzeichnis SGMI Management Institut St. Gallen 3 Die Idee 4 Nutzen 6 St. Galler Unternehmer-Tage in Kitzbühel 7 Initiatoren 11 Administration

Mehr

Lean Leadership Führung Rollen KPIs

Lean Leadership Führung Rollen KPIs Praxisseminar Führung Rollen KPIs Am 10. November 2016 in der BayArena in Leverkusen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen u.a. von: Agenda 09.00

Mehr

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah NÄCHSTER TERMIN OKT./NOV. 2015 ERFOLGREICHES FÜHREN IST LERNBAR Führungskräfte fallen

Mehr

Internationale Vertragsgestaltung am Beispiel Iran

Internationale Vertragsgestaltung am Beispiel Iran Internationale Vertragsgestaltung D o n n e r s t a g, 7. J u l i 2 0 1 6 i n F r a n k f u r t a m M a i n [dk_photos]/[(istock)/thinkstock Gängige Vertragsformen und besondere Klauseln Handelsfinanzierung

Mehr

Wissen für die Praxis Fortbildung in der Verpackungstechnik Mitarbeiterschulung

Wissen für die Praxis Fortbildung in der Verpackungstechnik Mitarbeiterschulung Hamburger Seminare Container Transport Lasi Wellpappe Holz Arbeitsschutz Wissen für die Praxis Fortbildung in der Verpackungstechnik Mitarbeiterschulung 1-Tages-Seminar: Strukturen und Themen der Arbeitssicherheit

Mehr

MANAGEMENT. Berufsziel: ... und viele andere Management Berufe. Management Weiterbildung plus Karriere-Begleitung. Wir kümmern uns um Ihre Karriere.

MANAGEMENT. Berufsziel: ... und viele andere Management Berufe. Management Weiterbildung plus Karriere-Begleitung. Wir kümmern uns um Ihre Karriere. : MANAGEMENT Management Weiterbildung plus Karriere-Begleitung CEO Geschäftsführerin Controller Marketing Leiterin Vorstand Senior Partner HR-Chefin Betriebsleiter Chief IT Product Managerin GL-Assistent

Mehr

Rhetorik für Leitungskräfte

Rhetorik für Leitungskräfte Rhetorik für Leitungskräfte Offene Seminare 2011 Sie tragen als Leitungskraft Verantwortung, treffen wichtige Entscheidungen, haben Ihre Aufgabe im Griff und beherrschen Ihr Handwerkszeug. Trotzdem erleben

Mehr

BR4 Betriebsverfassungsrecht 4

BR4 Betriebsverfassungsrecht 4 BR4 Betriebsverfassungsrecht 4 Anmeldung für die Teilnahme an einer Schulungsmaßnahme gemäß 37.6 BetrVG BR4-SD-17057 29.05. - 02.06.2017 BR4-SD-17066 27.11. - 01.12.2017 Seminardatum Name Vorname Straße

Mehr

Strategieplanung in Zeiten schwindender Margen

Strategieplanung in Zeiten schwindender Margen Kurs Arbeitsorganisation Strategieplanung in Zeiten schwindender Margen Wie Sie Ihr Unternehmen agil erfolgreich in die Zukunft steuern können Donnerstag, 13. Oktober 2016 VSE in Aarau Strategieplanung

Mehr

Erfolg dank Führungskompetenz

Erfolg dank Führungskompetenz Erfolg dank Führungskompetenz 2011 n 1. Durchführung L3111 1. Teil 11. 13. April 2011 2. Teil 20. 22. Juni 2011 1. Teil: Horn 2. Teil: Davos n 2. Durchführung L3211 1. Teil 7. 9. November 2011 2. Teil

Mehr

Grundlagenseminar für Personalräte LPersVG Sachsen-Anhalt und aktuelle Rechtsprechung

Grundlagenseminar für Personalräte LPersVG Sachsen-Anhalt und aktuelle Rechtsprechung An den Personalrat Februar/März 2010 Seminar: LPersVG Sachsen-Anhalt und aktuelle Rechtsprechung Sehr geehrte Damen und Herren, Wir unterbreiten dem Personalrat folgendes Seminarangebot: Seminarumfang

Mehr

UNTERNEHMER SEMINAR. Vergütungssysteme in Familienunternehmen. In Kooperation mit. Unternehmerseminar 19. März 2013 München

UNTERNEHMER SEMINAR. Vergütungssysteme in Familienunternehmen. In Kooperation mit. Unternehmerseminar 19. März 2013 München UNTERNEHMER SEMINAR Vergütungssysteme in Familienunternehmen In Kooperation mit Unternehmerseminar 19. März 2013 München Vergütungssysteme Attraktive Vergütungen spielen eine entscheidende Rolle dabei,

Mehr

EINZELMODUL GRUNDLAGEN BETRIEBSWIRTSCHAFT

EINZELMODUL GRUNDLAGEN BETRIEBSWIRTSCHAFT EINZELMODUL GRUNDLAGEN BETRIEBSWIRTSCHAFT MODULNUMMER 1101 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT NÄCHSTER START PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBEÜHR ANRECHENBARKEIT MODULLEITUNG Unternehmensführung Allgemeine Betriebswirtschaft

Mehr

Gewusst wie! Führen in sozialen Organisationen 2015/2016

Gewusst wie! Führen in sozialen Organisationen 2015/2016 Gewusst wie! Führen in sozialen Organisationen 2015/2016 Führen in sozialen Organisationen Ausgangssituation Führen als Profession verlangt, eine eigene Rollenidentität und ein eigenes profiliertes Handlungsrepertoire

Mehr

dann sind Sie hier richtig!

dann sind Sie hier richtig! Spezielle Dialogtechniken für Sekretärinnen Seminar aus der Reihe: Sekretärinnen-Power-Tag Ihr Impuls zum Erfolg! Professionelle Kommunikation in anspruchsvollen Situationen Ehrlich, charmant und doch

Mehr

Kennzahlensysteme in Fertigung und Logistik

Kennzahlensysteme in Fertigung und Logistik Das Know-how. Kennzahlensysteme in Fertigung und Logistik Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

St. Galler Leadership-Zertifikat

St. Galler Leadership-Zertifikat Institut für Führung und Personalmanagement Dufourstrasse 40a CH-9000 St.Gallen Telefon +41 71 224 23 70 Telefax +41 71 224 23 74 contactifpm@unisg.ch www.ifpm.unisg.ch St. Galler Leadership-Zertifikat

Mehr

Beschwerde- und Reklamationsmanagement

Beschwerde- und Reklamationsmanagement GFT Academy Beschwerde- und Reklamationsmanagement Kundenorientierung für eine starke Marktposition 23.06.2006, Hamburg GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F +49 40

Mehr

Das Arbeitssystem Büroraum verstehen und gestalten lernen!

Das Arbeitssystem Büroraum verstehen und gestalten lernen! AUSBILDUNGSGANG Gepr. ArbeitsplatzExperte European Workplace Expert (MBA certified) Das Arbeitssystem Büroraum verstehen und gestalten lernen! TERMINE Herbst 2013 Modul 1: 24. 25.10.2013 Modul 2: 09. 11.12.2013

Mehr

Lernen Sie jonglieren! Professionelle Assistenz für mehrere Vorgesetzte

Lernen Sie jonglieren! Professionelle Assistenz für mehrere Vorgesetzte Lernen Sie jonglieren! Professionelle Assistenz für mehrere Vorgesetzte Lernen Sie jonglieren! Professionelle Assistenz für mehrere Chefs Erfolgsfaktor Menschenkenntnis Arbeiten für mehrere Chefs fühlt

Mehr

Projektmanagement im Office

Projektmanagement im Office Führungs-Elite-Academy lädt ein: Ihr Impuls zum Erfolg! So steuern Sie Ihre Erfolgsvorhaben selbst Professionelle Planung, Abwicklung und Betreuung von Projekten im Chefsekretariat Wenn Sie neue Ideen

Mehr

Seminar zur LMIV (VO (EU) Nr. 1169/2011) - Kennzeichnungselemente und Verpackungsgestaltung nach den neuen Vorgaben

Seminar zur LMIV (VO (EU) Nr. 1169/2011) - Kennzeichnungselemente und Verpackungsgestaltung nach den neuen Vorgaben Seminar zur LMIV (VO (EU) Nr. 1169/2011) - Kennzeichnungselemente und Verpackungsgestaltung nach den neuen Vorgaben 26.06.2014 24.07.2014 01.10.2014 Themenübersicht: Die LMIV- wesentliche Regelungen und

Mehr

Sie sind in einer aktiven Beschäftigung und wollen den nächsten Schritt auf der Karriereleiter

Sie sind in einer aktiven Beschäftigung und wollen den nächsten Schritt auf der Karriereleiter Intensiv-Seminar: Die professionelle BeWERBUNG Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung aber schon etwas aus der Übung wie man eine erfolgreiche Bewerbung gestaltet? Sie brauchen

Mehr

Coaching-Workshop-Reihe Wertweisend in Führung gehen 2016/17

Coaching-Workshop-Reihe Wertweisend in Führung gehen 2016/17 Coaching-Workshop-Reihe Wertweisend in Führung gehen 2016/17 Seminar-Reihe Coaching-Workshop-Reihe Potenziale entfalten, Menschen bewegen und Unternehmenserfolg mitgestalten Ort Berghütte im Allgäu bei

Mehr

PRINZIP FÜHRUNG Integratives Training & Individuelle Praxisbegleitung

PRINZIP FÜHRUNG Integratives Training & Individuelle Praxisbegleitung Integratives Training & Individuelle Praxisbegleitung, www.martinbarnreiter.de/training, Sofortkontakt: +49 / 174 / 9 77 12 43 1. Unser Ziel Unser Anliegen ist es, Sie nachhaltig bei Ihren Herausforderungen

Mehr

Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen Seminar Risikobeurteilung Frankfurt, 19. Oktober 2016, VDMA-Haus, Raum 7

Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen Seminar Risikobeurteilung Frankfurt, 19. Oktober 2016, VDMA-Haus, Raum 7 Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen Seminar Risikobeurteilung Frankfurt, 19. Oktober 2016, VDMA-Haus, Raum 7 Zum Thema Maschinensicherheit ein Thema, bei dem es keinen Stillstand gibt und

Mehr

Weiterbildung Auf Basis des WICHTIG - ACHTUNG Lehrgang ist für VDAB-QM-Handbuches unabhängige Modul3 Sachverständige anerkannt PRAXIS FÜR PRAKTIKER

Weiterbildung Auf Basis des WICHTIG - ACHTUNG Lehrgang ist für VDAB-QM-Handbuches unabhängige Modul3 Sachverständige anerkannt PRAXIS FÜR PRAKTIKER Auf Basis des VDAB-QM-Handbuches Modul3 WICHTIG - ACHTUNG Lehrgang ist für unabhängige Sachverständige anerkannt PRAXIS FÜR PRAKTIKER Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e. V. Ein Angebot der

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Führungskräfte wirkungsvoll führen

Führungskräfte wirkungsvoll führen Westerham Management Training Führungskräfte wirkungsvoll führen Führungskräfte wirkungsvoll führen - Führungsqualität macht den Unterschied Veranstaltungslink Programminhalt Ziel dieses Praxis-Seminars

Mehr

General Management für Juniors

General Management für Juniors General Management für Juniors 2011 n 1. Durchführung G3111 1. Teil: 28. März 1. April 2011 2. Teil: 16. 20. Mai 2011 2. Teil: Brunnen n 2. Durchführung G3211 1. Teil: 17. 21. Oktober 2011 2. Teil: 28.

Mehr

ecomatmobile Seminare 2015

ecomatmobile Seminare 2015 ecomatmobile Seminare 2015 Woche Datum Seminar Kurztitel Dauer Plätze Sprache 11 09.03.-13.03. 12 16.03.-20.03. Programmierung des ecomatmobile Steuerungssystems mit CODESYS 2.3 CAN, CANopen und J1939

Mehr

STUDIENGANG KAUFMÄNNISCHE/R SACHBEARBEITER/IN KMU MIT ZERTIFIKAT

STUDIENGANG KAUFMÄNNISCHE/R SACHBEARBEITER/IN KMU MIT ZERTIFIKAT STUDIENGANG KAUFMÄNNISCHE/R SACHBEARBEITER/IN KMU MIT ZERTIFIKAT STUDIENGANGS- NUMMER HANDLUNGSFELD ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN 002 Kaufmännisch Teilnehmende des Lehrganges kaufmännische/r

Mehr

BR1 Betriebsverfassungsrecht 1

BR1 Betriebsverfassungsrecht 1 BR1 Betriebsverfassungsrecht 1 Anmeldung für die Teilnahme an einer Schulungsmaßnahme gemäß 37.6 BetrVG BR1-SD-17051 06.02.- 10.02.2017 BR1-SD-18051 04.06.- 08.06.2018 BR1-SD-17060 04.09.- 08.09.2017 BR1-SD-18055

Mehr

Intensivseminar. ZEDAL international für Fortgeschrittene. Seminarart Praxisseminar

Intensivseminar. ZEDAL international für Fortgeschrittene. Seminarart Praxisseminar 1189 Intensivseminar Seminarart Praxisseminar Ort Recklinghausen Metz, Frankreich* Seminardauer 1 Tag 09:00 16:00 Uhr Seminarpreis 490,00 pro Person Mögliche Referenten Christine Zakrzewski ZEDAL international

Mehr

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen V.I.E.L Coaching + Training präsentiert: Exklusiver Tagesworkshop mit Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen am 1. November 2012 in Hamburg Begleitung: Eckart Fiolka

Mehr

Assessorinnen / Assessoren. Ausbildung. für das. Potenzial-Assessment-Verfahren

Assessorinnen / Assessoren. Ausbildung. für das. Potenzial-Assessment-Verfahren Termin: 1. Teil 24.09. - 26.09.2015 2. Teil 15.10. - 17.10.2015 Das Angebot: Veranstalter: LEB Assessment und Coaching Center Nord-West Umfang: teil 1: 24. 26.09.2015 teil 2: 15. 17.10.2015 teil 3: Praxisimplementierung

Mehr

Ausbildungsweg für die Zielgruppe Service Management System Administrator

Ausbildungsweg für die Zielgruppe Service Management System Administrator Ausbildungsweg für die Zielgruppe Service Management System Administrator // AUSBILDUNGSWEG FÜR DIE ZIELGRUPPE SERVICE MANAGEMENT SYSTEM ADMINISTRATOR Ausbildungsweg für die Zielgruppe Service Management

Mehr

Das Telefon als Visitenkarte Ihres Unternehmens

Das Telefon als Visitenkarte Ihres Unternehmens Das Telefon als Visitenkarte Ihres Unternehmens Ihr Impuls zum Erfolg! Erfolgreich telefonieren, Kundenorientiert kommunizieren Interessant für: Alle, die mit Kunden telefonieren, Telefonzentralen, Call-Center,

Mehr

Informationen zum Workshop. Konfliktlösendes Coaching

Informationen zum Workshop. Konfliktlösendes Coaching Informationen zum Workshop Konfliktlösendes Coaching Hintergrund Ein zentrales und immer wiederkehrendes Thema in der Arbeit von Führungskräften ist das Konfliktmanagement. Wann macht es für eine Führungskraft

Mehr

EINZELMODUL VERHANDLUNGS- UND VERKAUFSGESPRÄCHE

EINZELMODUL VERHANDLUNGS- UND VERKAUFSGESPRÄCHE EINZELMODUL VERHANDLUNGS- UND VERKAUFSGESPRÄCHE MODULNUMMER 2402 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT Personal, Führung und Kommunikation Mündliche Kommunikation 1 Argumentationsarten 2 Nutzenargumentation,

Mehr

Management Seminare St.Gallen

Management Seminare St.Gallen Management Seminare St.Gallen Jahresprogramm 2016 in Schweiz und Deutschland General Management Strategisches Management Leadership & Führung Führungsverhalten Kommunikation Business Development Marketing,

Mehr

Anmeldeformular 8. Branchentag Windenergie NRW 14. und 15.06.2016. Anmeldung per Fax an 0 21 82 / 5 78 78-22

Anmeldeformular 8. Branchentag Windenergie NRW 14. und 15.06.2016. Anmeldung per Fax an 0 21 82 / 5 78 78-22 Anmeldeformular 8. Branchentag Windenergie NRW 14. und 15.06.2016 Ja, ich / wir melden mich/uns verbindlich für den 8. Branchentag Windenergie NRW am 14. und 15.06.2016 im Nikko Hotel Düsseldorf an. Anmeldung

Mehr

Einladung zum/zur. Einführungsworkshop Mitarbeiterbefragung und Austauschförderung im Rahmen moderierter Erfahrungsaustauschsgruppen

Einladung zum/zur. Einführungsworkshop Mitarbeiterbefragung und Austauschförderung im Rahmen moderierter Erfahrungsaustauschsgruppen Einladung zum/zur Einführungsworkshop Mitarbeiterbefragung und Austauschförderung im Rahmen moderierter Erfahrungsaustauschsgruppen am 21. Januar 2010 Sehr geehrte Damen und Herren, die Implementierung

Mehr

Interkultureller betrieblicher Gesundheitsmanager

Interkultureller betrieblicher Gesundheitsmanager Besuchen Sie unsere Weiterbildung Interkultureller betrieblicher Gesundheitsmanager Gesundheitsmanagement ist ein großes Thema und die Zukunftsaussichten sind hervorragend, denn das Thema kommt gerade

Mehr

FARR-Fortbildungsveranstaltungen 2017 / Fortbildungsveranstaltungen 2017

FARR-Fortbildungsveranstaltungen 2017 / Fortbildungsveranstaltungen 2017 Anlage 1 FARR-sveranstaltungen 2017 / 2018 FARR Wirtschaftsprüfung GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Cicerostraße 2, 10709 online anmelden: www.farr-wp.de / termine oder per E-Mail: info@farr-wp.de

Mehr

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMINE 25.-27. November 2015- Berlin-Köpenik 06.-08. April 2016 - Großraum Rhein-Neckar/Rhein-Main 11.-13. Mai 2016 - Großraum

Mehr

Öffentliche Auftraggeber

Öffentliche Auftraggeber Vertriebsseminar und Workshop Öffentliche Auftraggeber Unternehmensentwicklung 27. und 28. September 2006, München Praxisorientiertes Seminar und Workshop > Vertrieb auf Erfolgskurs Ausschreibungsakquisition,

Mehr

Business Process Management und Six Sigma

Business Process Management und Six Sigma GFT Academy Business Process Management und Six Sigma 09.06.2006, Hamburg GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F +49 40 35550-270 solutions@gft.com www.gft.com/solutions

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Wie lese ich den Geschäftsbericht eines Versicherungsunternehmens? PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung

Mehr

Klare Unternehmensziele und eindeutige Prioritäten. HelfRecht-Unternehmertreff am Mittwoch, 18. Mai, in Zwickau

Klare Unternehmensziele und eindeutige Prioritäten. HelfRecht-Unternehmertreff am Mittwoch, 18. Mai, in Zwickau Klare Unternehmensziele und eindeutige Prioritäten HelfRecht-Unternehmertreff am Mittwoch, 18. Mai, in Zwickau HelfRecht-Unternehmertreff in Zwickau Viele Unternehmer und Freiberufler arbeiten mehr in

Mehr

Wachstum generieren Anders als alle anderen und mit System!» Unternehmer-Seminar

Wachstum generieren Anders als alle anderen und mit System!» Unternehmer-Seminar Wachstum generieren Anders als alle anderen und mit System!» Unternehmer-Seminar 24. November 2015 Köln Mit Prof. Dr. Arnold Weissman, Erfolgsstratege für Familienunternehmen » Programm Wachstum generieren

Mehr

dann sind Sie hier richtig!

dann sind Sie hier richtig! Spezielle Motivationsinstrumente für Sekretärinnen Ihr Impuls zum Erfolg! Seminar aus der Reihe: Sekretärinnen-Power-Tag Geben Sie Ihren Prioritäten neuen Schwung! Selbstmotivationsstrategien für ausgeglichene

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

Jetzt geht es um SIE!

Jetzt geht es um SIE! Jetzt geht es um SIE! Interaktives Marketing-Seminar für Handwerk und Einzelhandel. Analyse. Strategie. Maßnahmen. Jedes Unternehmen muss heute in einem stetig wachsenden Wettbewerbsumfeld bestehen. Andere

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

DeR WeG DeR VeRsÖhnunG

DeR WeG DeR VeRsÖhnunG spezial seminar 2014 So werden Sie Kapitän in Ihrem Leben! Coaching-Seminar mit Walter Kohl. DeR WeG DeR VeRsÖhnunG Dieses Seminar ist ein Anwenderseminar und deshalb für alle Interessenten (auch Nicht-Coachs!)

Mehr

Bestellerkompetenz im Facility Management

Bestellerkompetenz im Facility Management Bestellerkompetenz im Facility Management Strategie, Organisation, Prozesse Freitag, 27. November 2015 Hotel Seedamm Plaza, 8800 Pfäffikon SZ Mittwoch, 16. Dezember 2015 Hotel Four Points by Sheraton,

Mehr