Einstiegskriterien für junge Ingenieure. privaten Ingenieurbüros

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einstiegskriterien für junge Ingenieure. privaten Ingenieurbüros"

Transkript

1 im öffentlichen Dienst und in privaten Ingenieurbüros Dipl.-Ing. Jens Finkenstein Regierungspräsidium Darmstadt Dipl.-Ing. Gregor Dahlem DAHLEM Beratende

2 im öffentlichen Dienst und in privaten Ingenieurbüros Einführung Statistik zum Berufseinstieg Einstiegskriterien allgemein / gemeinsam Privatwirtschaft / Ingenieurbüros Öffentliche Verwaltung (Technischer Verwaltungsdienst) Unsere Erfahrungen Fazit

3 Einführung Jens Finkenstein Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer Ziele? Studium Bauingenieurwesen (TU-Darmstadt) Zufälle? Projektingenieur in Ingenieurbüros (Bereich Wasser/ Umwelt) Referendariat (Umwelttechnik/ Umweltschutz) Motive? Dezernent beim RP Darmstadt (Fachbereich Abfallwirtschaft) Gregor Dahlem Studium Bauingenieurwesen (TU-Darmstadt) Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft der TUD Einstieg ins väterliche Ingenieurbüro DAHLEM Beratende GmbH & Co. Kriterien? Wasserwirtschaft KG

4 Statistik zum Berufseinstieg 60 Berufseinstieg [%] Gesamtheit 2010 [%] Quellen: Berufseinstieg: Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Absolventenbefragung 2012 Gesamtheit 2010: Statistisches Bundesamt, Mikrozensus 2010 Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

5 Statistik zum Berufseinstieg Berufseinstieg [%] Gesamtheit 2010 [%] Quellen: Berufseinstieg: Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Absolventenbefragung 2012 Gesamtheit 2010: Statistisches Bundesamt, Mikrozensus 2010 Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

6 allgemein/ gemeinsam Bewerber Arbeitgeber/ Dienstherr Privatwirtschaft/ Ingenieurbüros Öffentliche Verwaltung (Bund, Länder, Kommunen, Körperschaften, Anstalten)

7 - allgemein / gemeinsam (Bewerber) Was will ein Bewerber? Berufserfahrungen sammeln Gutes Arbeitsklima Interessante Projekte Gutes Gehalt Weitere Faktoren in Abhängigkeit der persönlichen Situation (Familie, Kinder etc.)

8 - allgemein/ gemeinsam (Arbeitgeber/ Dienstherr) persönlich fachlich überdurchschnittliches Engagement naturwissenschaftliches, technisches Studium soziale Kompetenz Berufserfahrung (Teamfähig, Kommunikativ) wünschenswert/ von Vorteil Verantwortungsbewusstsein eigenverantwortliches tli Arbeiten sicheres Auftreten EDV-Kenntnisse (Bürokommunikation) Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Aufgaben Entscheidungsfreude Entwicklungspotenzial: t i l Wo steht der Bewerber in 10 Jahren?

9 - Privatwirtschaft / Ingenieurbüros (Arbeitgeber) werden gesucht! Was will ein Arbeitgeber der Privatwirtschaft/ Ingenieurbüro? Wissen und Erfahrung eines potentiell neuen Kollegen Studienabschluss Noten (auch Schulnoten) Praktika Nebenjobs Auslandsaufenthalte

10 - öffentliche Verwaltung (Arbeitgeber/ Dienstherr) Eignung, Befähigung, fachliche Leistung Art. 33 Abs. 2 GG, BeamtStG, HBG Eignung persönliche Kriterien körperlich, psychisch, charakterlich Verfassungstreue Achtung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung Befähigung Fachliche Leistung fachliche Kriterien Laufbahnbewerber Vorbereitungsdienst als (Weiter-) Qualifikation für die Verwaltungstätigkeit Technisch-wissenschaftliches Hochschulstudium Alter, (i.d.r. 35 Jahre) bisherige Arbeitsergebnisse andere Bewerber (Berufs-) Erfahrungen intern, extern

11 - Tätigkeitsfeld Ingenieurbüro Privatwirtschaft/ Ingenieurbüro zb z.b. Bau-, Umwelt-, Verfahrenstechnikingenieure als Planer oder Bauleiter privatrechtlich Technisch/ naturwissenschaftlich/ betriebswirtschaftlich (Machbarkeits-) )Studien Gutachten, Forschung Beratung Planung Vor-/ Entwurfs- / Genehmigungsplanung Ausführungsplanung Ausschreibung und Vergabe Bau- und Bauoberleitung Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen Koordination von mehreren Fachplanern

12 - Tätigkeitsfeld öffentliche Verwaltung Öffentliche Verwaltung z.b. technischer Verwaltungsdienst Öffentlich-rechtlich (teils privatrechtlich) Anwendung / Vollzug von Verwaltungsrecht (Verfahrensrecht, Fachrecht) Prüfung von Anzeigen und Anträgen Erteilen von Zulassungen (Genehmigung, Erlaubnis, Bewilligung ) Konzentration/ Bündelung unterschiedlicher Fachgebiete Umweltbeobachtung Ausweisung von Schutzgebieten (z.b. Naturschutz, Trinkwassergewinnung) Erarbeiten von Plänen (z.b. Abfall-, Gewässerbewirtschaftung) Politikberatung

13 - Tätigkeitsfelder / Gemeinsamkeiten Privatwirtschaft/ Ingenieurbüro z.b. Bau-, Umwelt-, Verfahrenstechnikingenieure als Planer oder Bauleiter privatrechtlich Öffentliche Verwaltung z.b. technischer Verwaltungsdienst Öffentlich-rechtlich (teils privatrechtlich) Technisch/ naturwissenschaftlich/ betriebswirtschaftlich (Machbarkeits-) )Studien Gutachten, Forschung Beratung Planung Vor-/ Entwurfs- / Genehmigungsplanung Ausführungsplanung Ausschreibung und Vergabe Bau- und Bauoberleitung Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen Koordination von mehreren Fachplanern umweltrechtliche Handlungsgrundlagen Zulassungserfordernis fachtechnisches Know-How Auftraggeberfunktion Anwendung / Vollzug von Verwaltungsrecht (Verfahrensrecht, Fachrecht) Prüfung von Anzeigen und Anträgen Erteilen von Zulassungen (Genehmigung, g, Erlaubnis, Konzentration/ Bündelung unterschiedlicher Fachgeb Umweltbeobachtung Ausweisung von Schutzgebieten (z.b. Naturschutz, Trinkwassergewinnung) Erarbeiten von Plänen (z.b. Abfall-, Gewässerbewirtschaftung) Politikberatung

14 - Tätigkeitsfelder / Gemeinsamkeiten Beispiele möglicher Zusammenarbeit Erstellung von Hochwassergefahrenkarten Auftraggeber: öffentliche Verwaltung Auftragnehmer (u.a. Hydrologie, Hydraulik): Ingenieurbüro Errichtung einer PV-Anlage auf einer Deponie Auftraggeber: Deponiebetreiber (ggf. öffentliche Verwaltung) Auftragnehmer (Technische Planung): Ingenieurbüro Rechtliche Zulassung: öffentliche Verwaltung

15 Unsere Erfahrungen Kriterien Ingenieurbüro Kriterien öffentliche Verwaltung Kriterien sind weicher Mehr Flexibilität Größerer Verhandlungsspielraum beim Gehalt Weniger Sicherheit Planende Tätigkeiten überwiegen Verwaltungserfahrung von Vorteil Kriterien sind rechtlich vorgegeben feste Laufbahn feste Tarifstruktur höhere Sicherheit Vollzug von Rechtnormen überwiegt Erfahrung im Ingenieurbüro von Vorteil

16 Fazit in den öffentlichen Dienst oder die Privatwirtschaft sind abhängig von: den persönlichen Interessen und Zielen den anstehenden e Tätigkeiten/Projekten ätg ete te der familiären Situation. ein Wechsel ist möglich aber derzeit noch selten

17 Vielen Dank! Dipl. -Ing. Gregor Dahlem DAHLEM Beratende GmbH & Co. Wasserwirtschaft KG Dipl.-Ing. Jens Finkenstein Regierungspräsidium Darmstadt

Wasserstipendium Ruhr Auslandsstipendium

Wasserstipendium Ruhr Auslandsstipendium Wasserstipendium Ruhr Auslandsstipendium In Ausfüllung und Würdigung seines gesetzlichen Auftrages, in der Verantwortung für Umwelt und Wasserwirtschaft in der Region und im Bewusstsein der Notwendigkeit

Mehr

Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für r Tirol und Vorarlberg

Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für r Tirol und Vorarlberg Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für r Tirol und Vorarlberg informiert am 13.11.2007 Dipl.-Ing. Alfred R. Brunnsteiner Vorarlberg 1 Wer ist die Vorarlberg und wer sind die Mitglieder? Die

Mehr

S t e l l e n a u s s c h r e i b u n g

S t e l l e n a u s s c h r e i b u n g Regierungspräsidium Freiburg Freiburg, den 31.03.2016 Referat 31 S t e l l e n a u s s c h r e i b u n g Ausbildung für den gehobenen landwirtschaftstechnischen Dienst (Inspektoriat) Bei den Landratsämtern

Mehr

Karriere im höheren berg- und bergvermessungstechnischen Dienst bei den Bergbehörden der Länder

Karriere im höheren berg- und bergvermessungstechnischen Dienst bei den Bergbehörden der Länder Karriere im höheren berg- und bergvermessungstechnischen Dienst bei den Bergbehörden der Länder Vortragender: Ltd. Bergvermessungsdirektor Andreas Welz 1 Voraussetzungen Abgeschlossenes bergmännisches

Mehr

Ordnungen der Cusanus Hochschule 5. Zulassungsordnung der Cusanus Hochschule. Datum: 2. Juni 2015

Ordnungen der Cusanus Hochschule 5. Zulassungsordnung der Cusanus Hochschule. Datum: 2. Juni 2015 Ordnungen der Cusanus Hochschule 5 Zulassungsordnung der Cusanus Hochschule Datum: 2. Juni 2015 Ausgefertigt aufgrund des Beschlusses des Gründungssenats der Cusanus Hochschule vom 27. Mai 2015 und unterzeichnet

Mehr

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat 25 Verkehr eine Stelle einer/eines

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat 25 Verkehr eine Stelle einer/eines Bei der Bezirksregierung Köln ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat 25 Verkehr eine Stelle einer/eines Verkehrsingenieur/in bzw. Bauingeieur/in (Bachelor bzw. Dipl.-Ing. FH) (Besoldungsgruppe A

Mehr

Die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein (GMSH) AöR bietet motivierten und engagierten Bewerberinnen und Bewerbern die o.a. Fachausbildungen an.

Die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein (GMSH) AöR bietet motivierten und engagierten Bewerberinnen und Bewerbern die o.a. Fachausbildungen an. Ausbildung im technischen Dienst der Laufbahngruppe 2 mit dem ersten Einstiegsamt (bisher Ausbildung im gehobenen bautechnischen Verwaltungsdienst in der GMSH) Die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein

Mehr

Städtebau" Stadtbauwesen"

Städtebau Stadtbauwesen Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr Stand: 01.09.2012 des Landes Nordrhein-Westfalen M e r k b l a t t für die Bewerbung um Einstellung als Regierungsbaureferendarin oder Regierungsbaureferendar

Mehr

Technische Universität Dresden. Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus

Technische Universität Dresden. Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Technische Universität Dresden Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Ordnung über die Durchführung des Auswahlverfahrens zur Vergabe von Studienplätzen durch die Hochschule im Studiengang Medizin Vom

Mehr

Satzung des Soroptimist International Clubs Ravensburg-Weingarten. für die Vergabe eines Stipendiums

Satzung des Soroptimist International Clubs Ravensburg-Weingarten. für die Vergabe eines Stipendiums Satzung des Soroptimist International Clubs Ravensburg-Weingarten für die Vergabe eines Stipendiums vom 12. April 2012 Zur Regelung der Vergabe von Stipendien hat der Club der Soroptimisten Ravensburg-

Mehr

einer technische Dezernentin/ eines technischen Dezernenten

einer technische Dezernentin/ eines technischen Dezernenten Bei der Bezirksregierung Köln sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen einer technische Dezernentin/ eines technischen Dezernenten (Besoldungsgruppe A 13 LBesO NRW oder Entgeltgruppe 13 TV-L) im

Mehr

Perspektive: Öffentlicher Dienst Referendariat Landespflege*

Perspektive: Öffentlicher Dienst Referendariat Landespflege* STUDIUM - UND DANN? Ausblicke für Studierende. Perspektive: Öffentlicher Dienst Referendariat Landespflege* - Was ist das Referendariat? Was kann ich damit anfangen*? - Welches Selbstverständnis ist mit

Mehr

Richtlinien. über die Vergabe von Stipendien aus dem Deutschlandstipendien-Programm durch die FH Münster (Vergaberunde 2016).

Richtlinien. über die Vergabe von Stipendien aus dem Deutschlandstipendien-Programm durch die FH Münster (Vergaberunde 2016). Richtlinien über die Vergabe von Stipendien aus dem Deutschlandstipendien-Programm durch die FH Münster (Vergaberunde 2016). Beschlossen vom Vorstand der Stiftung Qualität in Studium und Lehre an der FH

Mehr

Quelle: Gliederungs-Nr:

Quelle: Gliederungs-Nr: Voris - Vollversion: Vorschrift Normgeber: Ministerium für Inneres und Sport Aktenzeichen: 11.41-03111/2.24.1 Erlassdatum: 12.08.2013 Fassung vom: 12.08.2013 Gültig ab: 01.10.2013 Gültig bis: 31.12.2018

Mehr

Zum Berufsrecht für Ingenieurinnen und Ingenieure in Hessen

Zum Berufsrecht für Ingenieurinnen und Ingenieure in Hessen Zum Berufsrecht für Ingenieurinnen und Ingenieure in Hessen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Udo F. Meißner Präsident der Ingenieurkammer Hessen Fachbereichstag Maschinenbau 27. Oktober 2016 Frankfurt

Mehr

Prüfung bestanden was nun? Was kommt nach der 1. Staatsprüfung?

Prüfung bestanden was nun? Was kommt nach der 1. Staatsprüfung? Prüfung bestanden was nun? Was kommt nach der 1. Staatsprüfung? Die 3 Phasen der Lehrerbildung Die 1. Staatsprüfung und der Zugang zum Vorbereitungsdienst Der Verlauf des Vorbereitungsdienstes Betreuung

Mehr

Anforderungen an Berufseinsteiger im Marketing

Anforderungen an Berufseinsteiger im Marketing Anforderungen an Berufseinsteiger im Marketing Empirische Studie 2006/2007 Prof. Dr. Michael Bernecker 1 1 Zielsetzungen und Durchführung der Studie Ausganglage und Motivation der Studie Gerade der Bereich

Mehr

Bedeutung der Kompetenzfeststellung für die Zulassung zur Externenprüfung

Bedeutung der Kompetenzfeststellung für die Zulassung zur Externenprüfung Bedeutung der Kompetenzfeststellung für die Zulassung zur Externenprüfung Ergebnisse des Begleitprojektes zu Fragen der Zulassung zur Externenprüfung Impulsvortrag auf der Jahrestagung Perspektive Berufsabschluss

Mehr

Amtliche Mitteilungen Nr. 5/

Amtliche Mitteilungen Nr. 5/ Amtliche Mitteilungen Nr. 5/2012 17.02.2012 Satzung zur Vergabe von Stipendien nach dem Stipendienprogramm-Gesetz (Deutschlandstipendium) Zur Regelung der Vergabe von Stipendien nach dem Stipendienprogramm-Gesetz

Mehr

Stufenweise Einführung von BIM

Stufenweise Einführung von BIM Stufenweise Einführung von BIM Dr. Jan Tulke Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Gründung am

Mehr

Bachelor Wirtschaftsrecht

Bachelor Wirtschaftsrecht Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsrecht Akkreditiert durch Wirtschaftsrecht Hochschule für Wirtschaft

Mehr

Personalfragebogen für Fachkräfte

Personalfragebogen für Fachkräfte Personalfragebogen für Fachkräfte Persönliche Daten Frau Herr Titel: Vorname: Nachname: Straße: PLZ/Wohnort: Geboren am: Geburtsort: Familienstand: Kinder: Staatsangehörigkeit: Telefon: Mobil: Fax: E-Mail:

Mehr

1. Unternehmensorganisation

1. Unternehmensorganisation Unternehmensprofil 1. Unternehmensorganisation Bohn Ingenieure GmbH Stammbüro Richard-Wagner-Straße 36 95444 Bayreuth Telefon : +49(921) 75724-0 Telefax : +49(921) 75724-44 E-Mail : bayreuth@bohn-ingenieure.de

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER Medizinischen Universität Innsbruck

MITTEILUNGSBLATT DER Medizinischen Universität Innsbruck - 433 - MITTEILUNGSBLATT DER Medizinischen Universität Innsbruck Internet: http://www.i-med.ac.at/mitteilungsblatt/ Studienjahr 2013/2014 Ausgegeben am 3. September 2014 53. Stück 226. Bestellung Leiter

Mehr

Ihr nächstes Arbeitszeugnis bauen Sie einfach selbst.

Ihr nächstes Arbeitszeugnis bauen Sie einfach selbst. Ihr nächstes Arbeitszeugnis bauen Sie einfach selbst. Jetzt Karriere machen im gehobenen bautechnischen Dienst in den Fachrichtungen Architektur-Hochbau, Baubetrieb oder Maschinenwesen und Elektrotechnik.

Mehr

Besondere Bestimmungen des Fachbereichs Humanwissenschaften. und Sportwissenschaft zu den Allgemeinen Bestimmungen. Universität Darmstadt

Besondere Bestimmungen des Fachbereichs Humanwissenschaften. und Sportwissenschaft zu den Allgemeinen Bestimmungen. Universität Darmstadt Besondere Bestimmungen des Fachbereichs Humanwissenschaften Erziehungswissenschaften, Psychologie und Sportwissenschaft zu den Allgemeinen Bestimmungen der Promotionsordnung der Technischen Universität

Mehr

Berufsinformationen einfach finden

Berufsinformationen einfach finden Ingenieur/in - Hauptaufgabe des Berufs Ingenieure und Ingenieurinnen für planen und gestalten nicht bebaute Freiflächen. Sie entwickeln übergeordnete Konzepte für die Raum-, Regional- und Stadtplanung

Mehr

Inhalt. Abbildungsverzeichnis 11 Tabellenverzeichnis 15

Inhalt. Abbildungsverzeichnis 11 Tabellenverzeichnis 15 Abbildungsverzeichnis 11 Tabellenverzeichnis 15 1 Gesucht: Kulturmanager! Welche Kulturmanager braucht der Kulturbetrieb? 19 1.1 Neue Kulturpolitik" und Kulturarbeiter" 20 1.2 Der privatwirtschaftlich-kommerzielle

Mehr

Herzlich Willkommen. Übergangsmanagement neue Berufsfelder für Generalisten?! 10. November 2011

Herzlich Willkommen. Übergangsmanagement neue Berufsfelder für Generalisten?! 10. November 2011 Herzlich Willkommen Übergangsmanagement neue Berufsfelder für Generalisten?! 10. November 2011 Eigener Werdegang Julia Koblitz 1981 geboren in Hannover 2000 Abitur 2000 2005 Sozialwissenschaftliches Studium

Mehr

Richtlinien für die Ausbildung und Prüfung der Diplomhandelslehrer. (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom i.d.f. vom 28./29.09.

Richtlinien für die Ausbildung und Prüfung der Diplomhandelslehrer. (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom i.d.f. vom 28./29.09. Richtlinien für die Ausbildung und Prüfung der Diplomhandelslehrer (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 09.10.1953 i.d.f. vom 28./29.09.1961) - 2 - A. Die erste Prüfung für das Handelslehramt I.

Mehr

Master Recht für die öffentliche Verwaltung

Master Recht für die öffentliche Verwaltung Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Master Recht für die öffentliche Verwaltung akkreditiert durch Recht für die öffentliche

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Berufsangebote. Diplom-Agraringenieure Master, Univ.

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Berufsangebote. Diplom-Agraringenieure Master, Univ. Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Berufsangebote Diplom-Agraringenieure Diplom-Ökotrophologen Diplom- Gartenbauingenieure Diplom-Landespfleger Landschaftsarchitekten

Mehr

Beamtenausbildung im vermessungstechnischen Dienst

Beamtenausbildung im vermessungstechnischen Dienst Beamtenausbildung im vermessungstechnischen Dienst 1 Beamtenausbildung in NRW Bochum, 14. Juni 2016 Beamtenausbildung Ausbildungsziele : Vermittlung über das Studium hinausgehender (fach)rechtlicher Kenntnisse

Mehr

Stellenausschreibung & Stellenbesetzungsverfahren

Stellenausschreibung & Stellenbesetzungsverfahren Stellenausschreibung & Stellenbesetzungsverfahren Handreichung zum Gleichstellungsplan der Universität des Saarlandes Stellenausschreibung/Stellenbesetzung Der Gleichstellungsplan (GP) sieht dort, wo eine

Mehr

Masterstudiengänge Geographie. Department für Geographie LMU

Masterstudiengänge Geographie. Department für Geographie LMU Masterstudiengänge Geographie Department für Geographie LMU Masterstudiengänge Geographie Umweltsysteme und Nachhaltigkeit Monitoring, Modellierung und Management Soziale Systeme und Nachhaltigkeit Monitoring,

Mehr

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Informationen für Bewerber mit Studienabschluss als Diplom-Ingenieur (univ.) Master of Science

Mehr

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Informationen für Bewerber mit Studienabschluss als Diplom-Ingenieur (FH) Bachelor of Science

Mehr

Der Arbeitsmarkt für Physiker: viele Türen stehen offen

Der Arbeitsmarkt für Physiker: viele Türen stehen offen Der : viele Türen stehen offen Dr. Bettina Rademacher-Bensing Mrz-05 1 Dr. Bettina Rademacher-Bensing Marktnähe Berufseinstieg für Ingenieure und Naturwissenschaftler leichter größer Bauingenieure Architekten

Mehr

stellvertretende Truppführer(innen) / Truppführer(innen) in der Observation

stellvertretende Truppführer(innen) / Truppführer(innen) in der Observation Das Bundesamt für Verfassungsschutz ist der Inlandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Es hat unter anderem die Aufgabe, Informationen über extremistische und terroristische Bestrebungen

Mehr

Consultant Analyst/Consultant Direkteinstieg: Fast Track für Banker im SAP Consulting (m/w)

Consultant Analyst/Consultant Direkteinstieg: Fast Track für Banker im SAP Consulting (m/w) 1 von 2 27.07.2010 09:42 Wir zählen zu den zehn führenden Management- und IT-Beratungen im deutschen Markt. Was uns von allen anderen unterscheidet: wir beraten nicht nur, sondern setzen die Ideen auch

Mehr

Nichtamtliche Lesefassung

Nichtamtliche Lesefassung Nichtamtliche Lesefassung Fachspezifische Ordnung zur Regelung der Eignungsfeststellung für den Masterstudiengang MultiMedia & Autorschaft (120 Leistungspunkte) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Mehr

Umfang und Abgrenzung von Sanierungsuntersuchung und Sanierungsplanung. LLUR-Veranstaltung Altlastensanierung am

Umfang und Abgrenzung von Sanierungsuntersuchung und Sanierungsplanung. LLUR-Veranstaltung Altlastensanierung am Umfang und Abgrenzung von Sanierungsuntersuchung und Sanierungsplanung LLUR-Veranstaltung Altlastensanierung am 24.09.2015 Sanierungsuntersuchungen und Sanierungsplanung? Entwurfsplanung Schleswig-Holstein.

Mehr

Für beide Wege gibt es gute Argumente! Stand 09/2010 willmycc.de

Für beide Wege gibt es gute Argumente! Stand 09/2010 willmycc.de 1 S t u d i u m o d e r A u s b i l d u n g? Für beide Wege gibt es gute Argumente! 2 Ausbildung I Ausbildung betrieblich / dual schulisch Berufe > > In allen Bereichen von A wie Augenoptiker/in > vorwiegend

Mehr

Bekanntmachungsblatt des Amtes Eiderkanal

Bekanntmachungsblatt des Amtes Eiderkanal Bekanntmachungsblatt des Amtes Eiderkanal und der Gemeinden Bovenau, Haßmoor, Ostenfeld, Osterrönfeld, Rade, Schacht-Audorf und Schülldorf sowie des Schulverbandes im Amt Eiderkanal Jahrgang 2016 Freitag,

Mehr

Umfang und Bedeutung von Praxiserfahrung im Studium. Andreas Sarcletti

Umfang und Bedeutung von Praxiserfahrung im Studium. Andreas Sarcletti Umfang und Bedeutung von Praxiserfahrung im Studium Andreas Sarcletti 1 Gliederung 1. Annahmen zur Wirkung von Praxiserfahrung auf den Berufseinstieg 2. Verbreitung von Praktika und studentischer Erwerbstätigkeit

Mehr

unicensus13 - Details

unicensus13 - Details 1 unicensus13 - Details 1.254 Teilnehmer An 62 Hochschulen deutschlandweit Durchführung im April/Mai 2013 als persönliches Interview 49,3% männlich, 50,1% weiblich Experteninterviews: Prof. Dr. Maria Overbeck-Larisch;

Mehr

2. Beteiligung des Personalrates ( 72 a Abs. 1 LPVG ) Mitbestimmung PR hat der ordentlichen Kündigung zugestimmt

2. Beteiligung des Personalrates ( 72 a Abs. 1 LPVG ) Mitbestimmung PR hat der ordentlichen Kündigung zugestimmt Lösungshinweise Prüfungsklausur Sachverhalt 1: Ordentliche Kündigung 1. ordnungsgemäße Kündigungserklärung a. Inhalt / Bestimmtheit b. Beachtung der Form ( Schriftform gem 57 BAT ) c. Zugang, Zustellung

Mehr

FH D FB 5. Fachhochschule Düsseldorf Fachbereich Medien

FH D FB 5. Fachhochschule Düsseldorf Fachbereich Medien Praxissemesterordnung für den Bachelor-Studiengang Medientechnik des Fachbereichs Medien an der Fachhochschule Düsseldorf vom 29.01.2009 Der Fachbereichsrat des Fachbereichs Medien an der Fachhochschule

Mehr

Vom 18. Februar Abs. 3 Nr. 1 erhält folgende Fassung:

Vom 18. Februar Abs. 3 Nr. 1 erhält folgende Fassung: 1 Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Ph.D.-Studiengang Medical Life Science and Technology an der Fakultät für Medizin der Technischen Universität München Vom 18. Februar 2013

Mehr

Aufgabenschwerpunkte: Medienübergreifende Genehmigung und Überwachung von genehmigungs- und nicht genehmigungsbedürftigen

Aufgabenschwerpunkte: Medienübergreifende Genehmigung und Überwachung von genehmigungs- und nicht genehmigungsbedürftigen Bei der Bezirksregierung Arnsberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/s Ingenieurin/s (Diplom FH/ Bachelor) als technische Sachbearbeiterin /technischer Sachbearbeiter im Bereich Durchführung

Mehr

Karriere in der Straßenbauverwaltung

Karriere in der Straßenbauverwaltung Für Ihre Mobilität Karriere in der Straßenbauverwaltung MINISTERIUM FÜR VERKEHR UND INFRASTRUKTUR IMPRESSUM Herausgeber: Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg (MVI) Hauptstätter Straße

Mehr

24.03.2015. Bologna seit 1971 Erfahrungen aus und mit dem Kasseler Modell. Univ. Prof. Dr. Ing. F. B. Frechen und Bundessieger Gesellschaft

24.03.2015. Bologna seit 1971 Erfahrungen aus und mit dem Kasseler Modell. Univ. Prof. Dr. Ing. F. B. Frechen und Bundessieger Gesellschaft WasserBerlin 24.03.205 Erfahrungen aus und mit dem Kasseler Modell Folie Univ. Prof. Dr. Ing. F. B. Frechen und Bundessieger Gesellschaft Bologna Folie 2 Vermutlich seit dem 6. Jh. v. Chr. ( Felsina )

Mehr

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Informationen für Bewerber (m/w) mit Studienabschluss als Diplom-Ingenieur (FH) Bachelor of Science

Mehr

Referentin: Katharina Conrad. Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen

Referentin: Katharina Conrad. Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen Referentin: Katharina Conrad Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen Rechtliche Regelungen - Zuständigkeit Asylbewerber/innen und geduldete Personen: ab dem 4. Monat Vermittlung und Eingliederungsleistungen

Mehr

Ordnung über den Zugang für den konsekutiven Master- Studiengang Chemie.

Ordnung über den Zugang für den konsekutiven Master- Studiengang Chemie. Verwaltungshandbuch Ordnung über den Zugang für den konsekutiven Master- Studiengang Chemie an der Technischen Universität Clausthal, Fakultät für Natur- und Materialwissenschaften Vom 04. November 2008

Mehr

Informationen über die Sachverständigen für baulichen Brandschutz

Informationen über die Sachverständigen für baulichen Brandschutz Informationen über die Sachverständigen für baulichen Brandschutz 1. Wo sind die Aufgaben und die Tätigkeiten der Sachverständigen für baulichen Brandschutz geregelt? Sachverständige für baulichen Brandschutz

Mehr

Staatliches Engagement im Stiftungswesen zwischen Formenwahlfreiheit und Formenmissbrauch

Staatliches Engagement im Stiftungswesen zwischen Formenwahlfreiheit und Formenmissbrauch Staatliches Engagement im Stiftungswesen zwischen Formenwahlfreiheit und Formenmissbrauch Von Albrecht Fiedler Duncker & Humblot Berlin Inhaltsverzeichnis Einführung 1. Problemaufriss 17 2. Ziele der Untersuchung

Mehr

Mein erstes Ausbildungsjahr. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Mein erstes Ausbildungsjahr. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung! 15410 1.2016 Druck: 6.2016 Mein erstes Ausbildungsjahr Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung! Bewerben Sie sich am besten noch heute bei uns. Alles, was Sie für Ihre erfolgreiche Bewerbung wissen müssen

Mehr

Bachelor- und Masterabschlüsse der unterschiedlichen Hochschulformen: Bereicherung oder Konfusion?

Bachelor- und Masterabschlüsse der unterschiedlichen Hochschulformen: Bereicherung oder Konfusion? der unterschiedlichen Hochschulformen: Bereicherung oder Konfusion? Helmut Grüning Wasser Berlin International 2015 24. März 2015 Prof. Dr.-Ing. Helmut Grüning Institut für Wasser Ressourcen Umwelt (IWARU)

Mehr

Irgendwas im EDV Bereich wollte ich

Irgendwas im EDV Bereich wollte ich n ANGEKOMMEN Keine Standardbewerbung! Wie ein Erziehungswissenschaftler seine Vorliebe für die EDV zum Beruf machte. Anonym Irgendwas im EDV Bereich wollte ich eigentlich immer schon machen, und zwar schon

Mehr

Muster zu den Mitteilungen zur Feststellung der Laufbahnbefähigung

Muster zu den Mitteilungen zur Feststellung der Laufbahnbefähigung Muster zu den Mitteilungen zur Feststellung der Laufbahnbefähigung ANLAGE 1 I. Feststellung der Laufbahnbefähigung nach 7 Nummer 1 BLV (Erfolgreicher Abschluss eines fachspezifischen Vorbereitungsdienstes

Mehr

Konzeptidee und Zielsetzung Dipl.-Ing. Rüdiger Wolfertz, VDI-Koordinierungsstelle Umwelttechnik

Konzeptidee und Zielsetzung Dipl.-Ing. Rüdiger Wolfertz, VDI-Koordinierungsstelle Umwelttechnik Konzeptidee und Zielsetzung Dipl.-Ing. Rüdiger Wolfertz, VDI-Koordinierungsstelle Umwelttechnik (wolfertz@vdi.de) Einführung Befähigte Person, what, where and who? Zusammenarbeitende Organisationen, who

Mehr

Das Projektstudium der Fakultät Raumplanung, TU Dortmund

Das Projektstudium der Fakultät Raumplanung, TU Dortmund Das Projektstudium der Fakultät Raumplanung, TU Dortmund Eine interdisziplinäre, wissenschaftliche und praxisnahe Lehrform Aufbau des Vortrags Fakultät Raumplanung und Studiengänge der Raumplanung Organisatorischer

Mehr

Mitteilungsblatt. der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 29/2015 vom 3. Juli 2015

Mitteilungsblatt. der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 29/2015 vom 3. Juli 2015 Mitteilungsblatt Nr. 29/2015 vom 3. Juli 2015 Zugangssatzung zum weiterbildenden Masterstudium für beruflich Qualifizierte ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss vom 26.05.2015 Mitteilungsblatt

Mehr

Technology & Innovation. Expert SAP-Architect (m/w) Ihre Aufgaben

Technology & Innovation. Expert SAP-Architect (m/w) Ihre Aufgaben Technology & Innovation Expert SAP-Architect (m/w) Die Orianda Solutions AG bietet Ihnen spannende Aufgaben in innovativen und herausfordernden Projekten bei grossen und namhaften Kunden im nationalen

Mehr

% der in der Klausur zu erreichenden Punkte Punktwert

% der in der Klausur zu erreichenden Punkte Punktwert 8 Erste Ordnung zur Änderung der Zugangs- und Zulassungsordnung für das Studienprogramm Junior Class Experimentelle Medizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 23.03.2015 vom 15. Januar

Mehr

Fördermöglichkeiten der DFG. Dr. Marion Schulte zu Berge, DFG

Fördermöglichkeiten der DFG. Dr. Marion Schulte zu Berge, DFG Fördermöglichkeiten der DFG Dr. Marion Schulte zu Berge, DFG Inhalt 1. Was ist, was macht die DFG 2. Fördermöglichkeiten 3. Weiterführende Informationen Die DFG als Organisation Strukturen und Zahlen Was

Mehr

AbsolventInnenbefragung 2015

AbsolventInnenbefragung 2015 AbsolventInnenbefragung 2015 Ergebnisse der Erstbefragung des Abschlussjahrgangs 2012/13 Spezialauswertung Studienbedingungen im Studienbereich Lebensmittel- und Biotechnologie (LBT) Rückfragehinweis:

Mehr

Förderung der Karrierechancen wissenschaftlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Konzept des Rektorats

Förderung der Karrierechancen wissenschaftlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Konzept des Rektorats Förderung der Karrierechancen wissenschaftlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Konzept des Rektorats I. Einleitung Die Technische Universität Dortmund beschäftigt derzeit ca. 2.300 1 wissenschaftliche

Mehr

Bauleiter/in Instandsetzung. Bauleiter/in Instandsetzung. https://www.implenia.com/de-ch/karriere/deutschland/jobsstellenangeb...

Bauleiter/in Instandsetzung. Bauleiter/in Instandsetzung. https://www.implenia.com/de-ch/karriere/deutschland/jobsstellenangeb... von 2 01.11.2016 14:04 Bauleiter/in Instandsetzung Infrastrukturmarkt. Implenia Instandsetzung GmbH, ein Unternehmen der Implenia Gruppe, ist eine Spezialistin für intelligente Dienst- und Komplettleistungen

Mehr

Richtlinie der Hochschule München zur Vergabe von Deutschlandstipendien

Richtlinie der Hochschule München zur Vergabe von Deutschlandstipendien Richtlinie der Hochschule München zur Vergabe von Deutschlandstipendien in der Fassung vom 28.04.2014 Zur Regelung der Vergabe von Stipendien nach dem Stipendienprogramm-Gesetz (StipG) vom 21. Juli 2010

Mehr

Anleitung für die Online-Bewerbung um ein Stipendium des RWTH Bildungsfonds für Studienanfänger/-innen

Anleitung für die Online-Bewerbung um ein Stipendium des RWTH Bildungsfonds für Studienanfänger/-innen Anleitung für die Online-Bewerbung um ein Stipendium des RWTH Bildungsfonds für Studienanfänger/-innen Bitte wählen Sie diese Bewerbungsmaske, wenn: Sie aktuell Schüler/in sind und zum WS 2016/2017 Ihr

Mehr

Termine für die Studienjahrgänge

Termine für die Studienjahrgänge FACHHOCHSCHULE FÜR ÖFFENTLICHE VERWALTUNG UND RECHTSPFLEGE IN BAYERN Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung Termine für die Studienjahrgänge - Ausbildung der Beamten für den Einstieg in der dritten Qualifikationsebene

Mehr

Personalfragebogen für Verkäufer

Personalfragebogen für Verkäufer Personalfragebogen für Verkäufer Persönliche Daten Frau Herr Titel: Vorname: Nachname: Straße: PLZ/Wohnort: Geboren am: Geburtsort: Familienstand: Kinder: Staatsangehörigkeit: Telefon: Mobil: Fax: E-Mail:

Mehr

Kauffrau/-mann für Bürokommunikation

Kauffrau/-mann für Bürokommunikation Kauffrau/-mann für Bürokommunikation Kompetenzbereich Interessen Interesse an Buchführung Neigung zu Büro- und Verwaltungsarbeiten / systematische Arbeitsweise z. B. Übernehmen von Aufgaben im betrieblichen

Mehr

Postgraduales Studienprogramm

Postgraduales Studienprogramm Universität Kassel FB 01 Fachgebiet für Psychoanalyse Nora-Platiel-Str. 5 D-34109 Kassel Alexander-Mitscherlich-Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Kassel e.v. Karthäuser Str. 5a D-34117 Kassel

Mehr

Das Dienstrechtsmodernisierungsgesetz (DRModG) NRW. Ulrich Krumme / Maria Löbbel

Das Dienstrechtsmodernisierungsgesetz (DRModG) NRW. Ulrich Krumme / Maria Löbbel Das Dienstrechtsmodernisierungsgesetz (DRModG) NRW Ulrich Krumme / Maria Löbbel Art. 1 Landesbeamtengesetz NRW Laufbahn mit Vorbereitungsdienst besondere Fachrichtung 3 Laufbahngruppen 5 Abs. 2 LBG Laufbahngruppe

Mehr

Praktikant (m/w) Controlling (Vertragsmanagement)

Praktikant (m/w) Controlling (Vertragsmanagement) Praktikant (m/w) Controlling (Vertragsmanagement) Im Rahmen Ihres Praktikums lernen Sie den Bereich Corporate Contract Management als Teil des Controlling & Risk Managements der ECE kennen. Sie sind aktiv

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Studium

Antrag auf Zulassung zum Studium Studiengang Risiko- und Sicherheitsmanagement Antrag auf Zulassung zum Studium An die Hochschule für Öffentliche Verwaltung Immatrikulationsamt Doventorscontrescarpe 172c 29195 Bremen Nicht vom Bewerber

Mehr

bauleitplanung landschaftsplanung objektplanung beitragsberechnungen städtebauliche gutachten projektabwicklung das büro aktuelles

bauleitplanung landschaftsplanung objektplanung beitragsberechnungen städtebauliche gutachten projektabwicklung das büro aktuelles bauleitplanung Seit 1972 wurden mehr als 700 Bauleitpläne zur Rechtskraft geführt. Wir erstellen Bebauungspläne Vorhabenbezogene Bebauungspläne Satzungen nach 34 (4) BauGB Flächennutzungspläne Bebauungspläne

Mehr

Berufungsliste der Professur für (NF Prof. ) Inhaltsverzeichnis. Allgemeine Angaben zur Professur/Juniorprofessur

Berufungsliste der Professur für (NF Prof. ) Inhaltsverzeichnis. Allgemeine Angaben zur Professur/Juniorprofessur Fragebogen Berufungsliste der Professur für (NF Prof. ) Inhaltsverzeichnis Anlage 1 Anlage 2 Anlage 3 Anlage 4 Anlage 5 Anlage 6 Anlage 7 Anlage 8 Anlage 9 Allgemeine Angaben zur Professur/Juniorprofessur

Mehr

AG Berufsbild Disponent. Wir tun was?! Bund-Länder-Ausschuss unterwegs zur Leitstellenausbildung. Dr. Erich Wranze-Bielefeld Sprecher ÄLRD Hessen

AG Berufsbild Disponent. Wir tun was?! Bund-Länder-Ausschuss unterwegs zur Leitstellenausbildung. Dr. Erich Wranze-Bielefeld Sprecher ÄLRD Hessen Wir tun was?! Bund-Länder-Ausschuss unterwegs zur Leitstellenausbildung Dr. Erich Wranze-Bielefeld Sprecher ÄLRD Hessen Voraussetzungen Rettungsassistent oder Rettungssanitäter mit 1 Jahr Berufserfahrung

Mehr

Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband. Das österreichische Kompetenz-Zentrum für Wasser-, Abwasser- und Abfallwirtschaft

Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband. Das österreichische Kompetenz-Zentrum für Wasser-, Abwasser- und Abfallwirtschaft Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband Das österreichische Kompetenz-Zentrum für Wasser-, Abwasser- und Abfallwirtschaft Wer ist der ÖWAV? Der Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaftsverband

Mehr

Anforderungen an die Personalentwicklung für die neuen Aufgaben der Wasserwirtschaft bei den unterschiedlichen Akteuren

Anforderungen an die Personalentwicklung für die neuen Aufgaben der Wasserwirtschaft bei den unterschiedlichen Akteuren Anforderungen an die Personalentwicklung für die neuen Aufgaben der Wasserwirtschaft bei den unterschiedlichen Akteuren 12. Workshop Flussgebietsmanagement Zielverfolgung zwischen Theorie und Praxis Essen,

Mehr

Antrag auf ein Stipendium für ausländische Studierende. der Universität Augsburg

Antrag auf ein Stipendium für ausländische Studierende. der Universität Augsburg Antrag auf ein Stipendium für ausländische Studierende der Universität Augsburg 1.Angaben zur Person/ zu den persönlichen Verhältnissen 1.1. Name 1.2 Vorname 1.3 Geschlecht ( ) *weiblich ( ) *männlich

Mehr

Antrag auf Anerkennung als Prüfingenieurin oder Prüfingenieur für Standsicherheit im Land Brandenburg

Antrag auf Anerkennung als Prüfingenieurin oder Prüfingenieur für Standsicherheit im Land Brandenburg Name, Vorname Datum Anschrift meines Geschäftssitzes bzw. Büroanschrift Telefon Fax E-Mail Landesamt für Bauen und Verkehr Außenstelle Cottbus Dezernat 35 Bautechnisches Prüfamt Gulbener Straße 24 03046

Mehr

Fit für den Master of Education Abschluss???

Fit für den Master of Education Abschluss??? Fit für den Master of Education Abschluss??? Ein Fahrplan zum erfolgreichen Abschluss Stand: Mai 2009 Didaktisches Zentrum (diz) Dezernat 3 Prüfungsamt Zentrale Studienberatung (ZSB) Fit für den Master

Mehr

Mit Stipendium studieren

Mit Stipendium studieren Am Alten Gymnasium 13 Mit Stipendium studieren Die Stiftung der Sparkasse OstprignitzRuppin beteiligt sich gemeinsam mit weiteren Freunden und Förderern an einem Programm zur Vergabe von Stipendien für

Mehr

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Bewerber/innen mit Abschluss als staatlich geprüfte/r Bautechniker/in Umwelttechniker/in www.wasser.bayern.de

Mehr

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Bewerber/innen mit Abschluss als staatlich geprüfte/r Bautechniker/in Umwelttechniker/in www.wasser.bayern.de

Mehr

Regierungspräsidium Darmstadt

Regierungspräsidium Darmstadt Veränderungen in der Altenpflege aus Sicht der Landesprüfungsbehörde Entwicklungsperspektiven der Altenpflegeausbildung Fachtagung AiQuA Referent: Dr. Lukas Slotala 30 Minuten für Einleitung Zwischenbilanz

Mehr

Reformen im Beamtenrecht II

Reformen im Beamtenrecht II Rechtslage nach der Föderalismusreform im Jahre 2009 I. Einleitung II. Dienstrechtsneuordnungsgesetz III. Dienstrecht der Landesbeamten I. Einleitung Beamtenstatusgesetz verkündet im Juni 2008 regelt alles,

Mehr

Berufsorientierung. STAR Schule trifft Arbeitswelt

Berufsorientierung. STAR Schule trifft Arbeitswelt STAR Schule trifft Arbeitswelt Ziel ist der erfolgreiche Übergang von der Schule in eine Ausbildung oder in Arbeit Es werden im Rahmen der Berufsorientierung z. B. Potenzialanalysen, Berufsfelderkundungen

Mehr

BEACHTE: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte durch visuelle Elemente (Logo, Fotos, Illustrationen) können Sie zusätzlich punkten!

BEACHTE: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte durch visuelle Elemente (Logo, Fotos, Illustrationen) können Sie zusätzlich punkten! Checkliste Stelleninserat Das Stelleninserat ist die Visitenkarte Ihres Unternehmens! Es sollte sowohl ansprechend gestaltet sein, als auch alle wichtigen und gesetzlich vorgeschriebenen Informationen

Mehr

Bewerbungsbogen. mehrere Sachbearbeiter/innen. in der Funktionsebene des gehobenen Dienstes an den Dienstorten Köln, Bonn und Stuttgart; befristet

Bewerbungsbogen. mehrere Sachbearbeiter/innen. in der Funktionsebene des gehobenen Dienstes an den Dienstorten Köln, Bonn und Stuttgart; befristet 1 / 12 Bewerbungsbogen mehrere Sachbearbeiter/innen in der Funktionsebene des gehobenen Dienstes an den Dienstorten Köln, Bonn und Stuttgart; befristet Kennziffer: BVA-2017-006 Behörde: Bundesverwaltungsamt

Mehr

Ordnung über die Zulassung und über die Eignungsprüfung

Ordnung über die Zulassung und über die Eignungsprüfung Ordnung über die Zulassung und über die Eignungsprüfung für die Studiengänge an der Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland (BA GSS) Gem. 2 des Saarländischen Berufsakademiegesetzes (Saarl.

Mehr

Prüfungs- und Bewilligungsreglement für Rechtsanwälte und Rechtsagenten

Prüfungs- und Bewilligungsreglement für Rechtsanwälte und Rechtsagenten Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen 96.7 Prüfungs- und Bewilligungsreglement für Rechtsanwälte und Rechtsagenten vom. April 994 (Stand 8. November 00) Das Kantonsgericht des Kantons St.Gallen erlässt

Mehr

2 Zulassungsvoraussetzungen für Studienbewerberinnen und Studienbewerber. 3 Bewerbung um Teilnahme am Zulassungsverfahren (Zulassungsantrag)

2 Zulassungsvoraussetzungen für Studienbewerberinnen und Studienbewerber. 3 Bewerbung um Teilnahme am Zulassungsverfahren (Zulassungsantrag) Zulassungsordnung für die Master-Studiengänge Mode-Design, Produkt-Design, Textil- und Flächen- Design und Visuelle Kommunikation der Kunsthochschule Berlin Weißensee Auf Grund des 71 Abs. 1 Satz 1 und

Mehr

Bewerbungs- portfolio

Bewerbungs- portfolio Bewerbungs- portfolio im Rahmen der Zulassung zur Aufstiegsqualifizierung für Aufstiegsqualifizierung für Fachoberlehrer/innen und Technische Oberlehrer/innen als Stufenleiter/innen an Sonderschulen Name,

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen der Pädagogischen Hochschule Freiburg 2016, Nr. 16 23. Mai 2016 Zulassungssatzung der Pädagogischen Hochschule Freiburg für das Kontaktstudium Pädagogischer Umgang mit Heterogenität

Mehr