Pressespiegel. Kooperationsausstellung mit dem. Pixelprojekt_Ruhrgebiet. Neuaufnahmen 2009/ Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pressespiegel. Kooperationsausstellung mit dem. Pixelprojekt_Ruhrgebiet. Neuaufnahmen 2009/2010 4.06. - 21.08.2010. Wissenschaftspark Gelsenkirchen"

Transkript

1 Pressespiegel Kooperationsausstellung mit dem Pixelprojekt_Ruhrgebiet Neuaufnahmen 2009/ Wissenschaftspark Gelsenkirchen

2

3

4

5

6

7

8

9 :22:58 [Seite 'Kultur 1' - ZBM Zeitungshaus Bauer Tageszeitung Mantel Kultur] von Seifert (Color Bogen)

10

11 Donnerstag, 28. Oktober :23 Uhr Betreff: Pixelprojekt_Ruhrgebiet Neuaufnahmen 2009/2010, Gelsenkirchen Datum: Mittwoch, 23. Juni :16 Von: photography-now.com An: Unterhaltung: Pixelprojekt_Ruhrgebiet Neuaufnahmen 2009/2010, Gelsenkirchen Ausstellungsankündigung Horst Dieter Zinn Pixelprojekt_Ruhrgebiet Neuaufnahmen 2009/ Juni August 2010 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr, samstags 7 bis 16 Uhr Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstr. 14, Gelsenkirchen, Tel: Eröffnung: Donnerstag, 24. Juni 2010, 18:30 Uhr Es sprechen: Frank Baranowski, Eberhard Breßlein, Peter Liedtke, Dr. Jürgen Stöhr Seite 1 von 5

12 Benito Barajas Pixelprojekt_Ruhrgebiet Bergmannstr. 37, Gelsenkirchen Tel Seite 2 von 5

13 Claudia Dietl Was ist das Ruhrgebiet heute und welche Entwicklungen der Region lassen sich erahnen? Dass Fotografie Vergangenes sichtbar machen kann, ist unbestritten, aber kann Fotografie auch möglichen Zukunftsentwicklungen ein Bild geben? Pixelprojekt_Ruhrgebiet sammelt als freies Projekt Fotografien, die im Laufe von Jahrzehnten als Produkt der seriellen Auseinandersetzung einzelner Fotografinnen und Fotografen mit Themen der Region entstanden sind, ordnet diese Bildserien, bringt sie in eine thematische und chronologische Struktur und macht sie auf einer Internetseite überhaupt erst sichtbar. Einmal pro Jahr werden die Neubewerbungen durch eine Jury von anerkannten Fotografiefachleuten in das Projekt aufgenommen. Im Laufe der Jahre entsteht so ein fotografisches Gedächtnis der Region, das Mythen einer vergangenen Zeit mit visionären Bildern des Kommenden in Beziehung setzt. Das Projekt wurde 2002 von Peter Liedtke entwickelt und 2003 auf Initiative von damals 26 freien Fotografinnen und Fotografen gegründet. Für das Jahr 2009/2010 hatten sich 115 Fotografinnen und Fotografen mit insgesamt 198 Fotoserien beworben. Ausschnitte aus allen aktuell aufgenommenen Fotoserien werden nun zum Teil erstmals ausgestellt. Das Themenspektrum reicht vom Bergarbeiterkampf bis zur Solarmodulproduktion und von der Aktion Roter Punkt bis zum Porträt eines Revierfußballvereins. Der Großteil der Arbeiten ist dokumentarisch. Neben klassischen Reportagen gibt es gleichfalls lichtinszenierte Beschreibungen von Ereignissen, die die Realität als Studioarrangement erscheinen lassen und den Betrachtern und dessen Realitätsgefühl irritieren. Subjektive Detailsichten öffnen Blicke für Prozesse von Stadt- und Raumentwicklung, digitale Mandalas zeigen industriegeschichtliche Qualitäten und harte schwarzweiß Kontraste machen aus Städten Schaubühnen. Mit der Eröffnung der Ausstellung wird die Internetseite als zentrales Element des Gesamtprojektes um die Neuaufnahmen ergänzt. Damit wächst die digitale Sammlung nun auf 315 Fotoserien von 197 Fotografinnen und Fotografen und stellt damit den regional größten Bildtank autorenfotografischer Positionen zur Interpretation der Entwicklung des Ruhrgebietes dar. Freunde und Förderer Seite 3 von 5

14 Heinz Wohner Neuaufnahmen 2009/2010: Dominik Asbach [Unter Malochern - 1 Jahr mit RWO] Benito Barajas [Transiträume im Ruhrgebiet] Oliver Berg [Ein Denkmal für den Bergmann - Bergarbeiter während des Arbeitskampfes 1987] Thomas Berns [Die letzten Tage des Bergwerks Walsum] Claudia Dietl [vom Roheisen zum Edelstahl] Arnd Drifte [Mini-Ruhrgebiet] Wolfgang Fröhling [Ripse] Etta Gerdes [Der Landschaftspark Duisburg-Nord] Bernadette Grimmenstein [Parkbad Süd] Haiko Hebig [Am Horizont das Geleucht] Dorothee Hörstgen [Bruckhausen - eine Suche] Moritz Kappen und Sabrina Richmann [RB 43] Jürgen Kassel [DUISBURG - Bilder einer Ausstellung] David Klammer [Hindufest in Hamm] Hans Jürgen Landes [Dortmunder U] Olaf Mahlstedt [RWSG] Josef Mandel [Rückzug] Markus Milde [ZUKUNFTSMODUL Solarmodulfertigung in Gelsenkirchen] Wolfgang Quickels [Brockenhaus Herne 1983] Sabine Reiber [entweiht] Klaus Rose [Der Rote Punkt im Revier] Joachim Schumacher [Projekt Phoenix-See] Marc Siewior [Warten auf...] Marzena Skubatz [giganten] Ralf-Dieter Wewel [Route 66] Heinz Wohner [Dunkles Licht, Dortmund 1980] André Zelck [Familienbande] Horst Dieter Zinn [Eine Heimat geht Bankrott] Wolfgang Zurborn [Drift] Seite 4 von 5

15 Markus Milde photography-now.com Torstr Berlin Editor: Claudia Stein T unsubscribe here Newsletter was sent to Photography-now Seite 5 von 5

16

17 Wissenschaftspark Gelsenkirchen Wikipedia 1 von :04 aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (bspw. Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Hilf bitte der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung. Der Wissenschaftspark Gelsenkirchen (zunächst als Wissenschaftspark Rheinelbe bezeichnet) war ein Projekt der Internationalen Bauausstellung Emscher-Park. Unter dem Motto Arbeiten im Park wurde auf dem Gelände eines ehemaligen Gußstahlwerkes in Gelsenkirchen im Stadtteil Ückendorf ein rund 300 Meter langes verglastes Gebäude errichtet, an dem eine Reihe von Bürotrakten angegliedert ist. Unmittelbar an das Gebäude angrenzend ist ein neuer Stadtteilpark mit See entstanden, der sich schnell zu einem beliebten Naherholungsziel entwickelt hat. Auf dem Dach des Gebäudes befindet sich ein Solarkraftwerk (Photovoltaikanlage). Ein ursprünglich vorgesehener zweiter Bauabschnitt sowie die Ergänzung des Baukörpers um einen Kongress-Saal wurden nicht ausgeführt. Wissenschaftspark Gelsenkirchen Entworfen wurde der Wissenschaftspark von dem Münchener Architekten Prof. Uwe Kiessler. Im Jahr 1995 wurde das Gebäude und sein städtebauliches Konzept mit dem Deutschen Architekturpreis der Bundesarchitektenkammer ausgezeichnet. Die künstlerische Gestaltung des Wissenschaftsparks stammt von dem amerikanischen Lichtkünstler Dan Flavin. Lichtkunst von Dan Flavin Im Wissenschaftspark haben sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen insbesondere aus den Bereichen Energietechnologie, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Gesundheitswirtschaft niedergelassen, unter anderem das Institut Arbeit und Technik an der Fachhochschule Gelsenkirchen Glasmagistrale und das Institut Arbeit und Qualifikation am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen, einige städtische Dienststellen (Referat Wirtschaftsförderung, Institut für Stadtgeschichte) sowie das Arbeitsgericht Gelsenkirchen, das im ehemaligen Verwaltungsgebäude des Stahlwerks untergebracht wurde. In der 300 Meter langen Glasmagistrale finden diverse Ausstellungen, kleinere Messen und Empfänge statt. Unter anderem werden hier jährlich die Neuaufnahmen des Pixelprojektes Ruhrgebiet, einer regionalen fotografischen Sammlung, ausgestellt. Im Jahr 2008 wurde vom Wissenschaftspark Gelsenkirchen und dem Fotografen Peter Liedtke das Projekt Bildsprachen (bild.sprachen) initiiert. Ziel des Projektes ist es, regelmäßig Ausstellungen regionaler Fotografen und Fotodesigner zu präsentieren, eine jährliche Messe als Kommunikationsplattform zwischen Fotografen und Bildabnehmern auszurichten sowie Vorträge und

18 Wissenschaftspark Gelsenkirchen Wikipedia 2 von :04 Seminare zu fotografischen Themen anzubieten. Beschreibung dieser Sehenswürdigkeit (http://www.route-industriekultur.de/themenrouten /tr25/wissenschaftspark-rheinelbe.html) auf der Route der Industriekultur Wissenschaftspark Gelsenkirchen (http://www.wipage.de) bild.sprachen Fotografie im Wissenschaftspark (http://www.bildsprachen.de) Von Kategorien: Route der Industriekultur Bauwerk in Gelsenkirchen Bauwerk in Nordrhein-Westfalen Kultur (Ruhrgebiet) Diese Seite wurde zuletzt am 5. April 2010 um 23:13 Uhr geändert. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben. Wikipedia ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc. Datenschutz Über Wikipedia Impressum

19 WIR SUCHEN 1234 Big Bad John Pixelprojekt Ruhrgebiet: Neuaufnahmen 2009/2010 Am 16. Juni 2010, In Programm Dominik Asbach [Unter Malochern - 1 Jahr mit RWO] Benito Barajas [Transiträume im Ruhrgebiet] Oliver Berg [Ein Denkmal für den Bergmann - Bergarbeiter während des Arbeitskampfes 1987] Thomas Berns [Die letzten Tage des Bergwerks Walsum] Claudia Dietl [vom Roheisen zum Edelstahl] Arnd Drifte [Mini-Ruhrgebiet] Wolfgang Fröhling [Ripse] Etta Gerdes [Der Landschaftspark Duisburg-Nord] Bernadette Grimmenstein [Parkbad Süd] Haiko Hebig [Am Horizont das Geleucht] Dorothee Hörstgen [Bruckhausen - eine Suche] Moritz Kappen und Sabrina Richmann [RB 43] Jürgen Kassel [DUISBURG - Bilder einer Ausstellung] David Klammer [Hindufest in Hamm] Hans Jürgen Landes [Dortmunder U] Olaf Mahlstedt [RWSG] Josef Mandel [Rückzug] Markus Milde [ZUKUNFTSMODUL - Solarmodulproduktion in Gelsenkirchen] Wolfgang Quickels [Brockenhaus Herne 1983] Sabine Reiber [entweiht] Klaus Rose [Der Rote Punkt im Revier] Joachim Schumacher [Projekt Phoenix-See] Marc Siewior [Warten auf...] Marzena Skubatz [giganten] Ralf-Dieter Wewel [Route 66] Heinz Wohner [Dunkles Licht, Dortmund 1980] André Zelck [Familienbande] Horst Dieter Zinn [Eine Heimat geht Bankrott] Wolfgang Zurborn [Drift] Eröffnung: 24. Juni 2010, um 18:30 Wissenschaftspark Gelsenkirchen Munscheidstr. 14, Gelsenkirchen Grußworte: Frank Baranowski Eberhard Breßlein Peter Liedtke Was ist das Ruhrgebiet heute und welche Entwicklungen der Region lassen sich erahnen? Dass Fotografie Vergangenes sichtbar machen kann, ist unbestritten, aber kann Fotografie auch möglichen Zukunftsentwicklungen ein Bild geben? Pixelprojekt_Ruhrgebiet sammelt als freies Projekt Fotografien, die im

20 Laufe von Jahrzehnten als Produkt der seriellen Auseinandersetzung einzelner Fotografinnen und Fotografen mit Themen der Region entstanden sind, ordnet diese Bildserien, bringt sie in eine thematische und chronologische Struktur und macht sie auf einer Internetseite überhaupt erst sichtbar. Einmal pro Jahr werden die Neubewerbungen durch eine Jury von anerkannten Fotografiefachleuten in das Projekt aufgenommen. Im Laufe der Jahre entsteht so ein fotografisches Gedächtnis der Region, das Mythen einer vergangenen Zeit mit visionären Bildern des Kommenden in Beziehung setzt. Das Projekt wurde 2002 von Peter Liedtke entwickelt und 2003 auf Initiative von damals 26 freien Fotografinnen und Fotografen gegründet. Für das Jahr 2009/2010 hatten sich 115 Fotografinnen und Fotografen mit insgesamt 198 Fotoserien beworben. Ausschnitte aus allen aktuell aufgenommenen Fotoserien werden nun zum Teil erstmals ausgestellt. Das Themenspektrum reicht vom Bergarbeiterkampf bis zur Solarmodulproduktion und von der Aktion Roter Punkt bis zum Porträt eines Revierfußballvereins. Der Großteil der Arbeiten ist dokumentarisch. Neben klassischen Reportagen gibt es gleichfalls lichtinszenierte Beschreibungen von Ereignissen, die die Realität als Studioarrangement erscheinen lassen und den Betrachtern und dessen Realitätsgefühl irritieren. Subjektive Detailsichten öffnen Blicke für Prozesse von Stadt- und Raumentwicklung, digitale Mandalas zeigen industriegeschichtliche Qualitäten und harte schwarzweiß Kontraste machen aus Städten Schaubühnen. Mit der Eröffnung der Ausstellung wird die Internetseite als zentrales Element des Gesamtprojektes um die Neuaufnahmen ergänzt. Damit wächst die digitale Sammlung nun auf 315 Fotoserien von 197 Fotografinnen und Fotografen und stellt damit den regional größten Bildtank autorenfotografischer Positionen zur Interpretation der Entwicklung des Ruhrgebietes dar. 1 Kommentar» zu Pixelprojekt Ruhrgebiet: Neuaufnahmen 2009/ Der Ruhrpilot Ruhrbarone sagt: 16. Juni 2010 um 10:34 [...] Ruhr2010 II: Pixelprojekt Ruhrgebiet Neuaufnahmen 2009/2010 Hometown [...] Du hast eine Meinung zu diesem Thema? Sende uns einen Leserbrief, mehr dazu findest Du hier >> Seite 1 Home Vor allem hüte deinen Geist als wie vor Natternbisse: sei ganz, und ob du Teufel seist, und las die Kompromisse. C.M." Nutze den Feed! RSS feed. Besuche den Fotoblog Gelsenkirchen! Hier lang. Kategorien

21 Bergwerk Westerholt Gelsenkirchen Wählt 2009 [ ARCHIV] Landtagswahlen 2010 Hometown-Galerie Kuenstler aus Gelsenkirchen Kunst Kultur und Leben Integration Video der Woche Pro NRW Ruhr 2010 Platz Politik Potential Programm Seiten Helden Gesucht Impressum Kunst und Kultur in Gelsenkirchen Künstler aus Gelsenkirchen Leserbrief Video Ruhr.2010 Links Arbeitskreis Religionsfreiheit Art of the beast Braunraus Chajms Sicht Compassdirect Klarmanns Welt Medienmoral Nrw Migazin Musiktheater Gelsenkirchen Opendoors Pro Herten Reviergeschichten Ruhrbarone Ruhrgebiet für Lau Sandras blog Stadt Gelsenkirchen Stadtruhr Ulle Bowski Suchst Du etwas? Hier kannst Du suchen: Search Go Archiv

22 Wähle den Monat Letzter Trackback Der Ruhrpilot Ruhrbarone bei Pixelprojekt Ruhrgebiet: Neuaufnahmen 2009/2010 Zufalls Tags Die alten Zechen an der Ruhr Maegie Koreen Flugzeugschrott Rouge Judith Wolter Hauke Weymann Derby Zwangsheirat Tommy Lee Animation Crash Jonathan Meese Seibt schnee agenda21 Till-Martin Köster A40 Förderverein Sankt Michael Folk Schloss Hometown-Glory.de

23

24 Ausstellung der Neuaufnahmen 2009/ Pixelprojekt Ruhrgebiet - Kulturserver NRW Forum :13 Kulturse rver NRW Forum» Themen foren» Pixelproiekt Ruhrgebiet» Ausstellung der Neuaufnahmen 2009/2010 admin Gestern, 17:36 Ausstellung der Neuaufnahmen 2009/2010 Größter Bildtank" autorenfotografischer Positionen zur Interpretation der Entwicklung des Ruhrgebietes Reportagen, digitale Mandalas und Schwarz-Weiß-Fotografien Ausstellung im Wissenschaftspark vom 24. Juni bis zum 21. August Gelsenkirchen, Mythen einer vergangenen Zeit mit visionären Bildern des Kommenden setzt das Pixelprojekt_Ruhrgebiet in Beziehung. Das fotografische Gedächtnis der Region wird nun wieder kräftig aufgefrischt. Am Donnerstag, 24. Juni, um Uhr, werden im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstraße 14, die Neuaufnahmen für das Jahr 2009/2010 vorgestellt. Beworben hatten sich 115 Fotografinnen und Fotografen mit insgesamt 198 Fotoserien. Die Auswahl der Jury wird vom 24. Juni bis zum 21. August nun offline" im Wissenschaftspark zu sehen sein. Im Internet werden die Neuaufnahmen zeitgleich mit der Eröffnung unter freigeschaltet. Der Eintritt zur Ausstellung wie zur Eröffnung ist frei. Mit den Neuaufnahmen wächst die digitale Sammlung des Pixelprojekt_Ruhrgebiet von 286 auf 315 Fotoserien. Insgesamt 197 Fotografinnen und Fotografen haben insgesamt nun mehr als Einzelfotografien beigesteuert. Pixelprojekt_Ruhrgebiet wird damit zum regional größten,bildtank` autorenfotografischer Positionen zur Interpretation der Entwicklung des Ruhrgebietes", freut sich Peter Liedtke, der das Projekt 2002/2003 gemeinsam mit 26 freien Fotografen aus der Taufe gehoben hatte. Das Themenspektrum der neuen Serien reicht vom Bergarbeiterkampf (Oliver Berg) bis zur Solarmodulproduktion (Markus Milde) und von der Aktion "Roter Punkt" (Klaus Rose) bis zum Porträt eines Revierfußballvereins (Dominik Asbach). Der Großteil der Neuaufnahmen 2009/2010 ist dabei dokumentarisch. Neben klassischen Reportagen gibt es aber gleichfalls lichtinszenierte Beschreibungen von Ereignissen (etwa: Olaf Mahlstedt, Josef Mandel oder David Klammer) Diese Bilder lassen die Realität als Studioarrangement erscheinen und irritieren zum Teil sogar den Betrachter und dessen Realitätsgefühl. Außerdem öffnen subjektive Detailansichten Blicke für Prozesse von Stadt- und Raumentwicklung, digitale Mandalas (Marzena Skubatz) zeigen industriegeschichtliche Qualitäten. Harte Schwarz-Weiß-Kontraste (Heinz Wohner) machen aus Städten Schaubühnen. Zu den Neuaufnahmen zählen auch die Bilder von Thomas Berns, Claudia Dietl und Wolfgang Zurborn. Zudem zeigt die Ausstellung Fotografie-Serien von Wolfgang Quickels, Arnd Drifte, Wolfgang Fröhling. Etta Gerdes und Benito Barajas. Auch die fotografischen Positionen von Sabine Reiber, Joachim Schumacher, Marc Siewior, Ralf-Dieter Wewel und Horst Dieter Zinn konnten vor der Jury überzeugen. 1 von 2

25 Ausstellung der Neuaufnahmen 2009/ Pixelprojekt Ruhrgebiet - Kulturserver NRW Forum :13 Frank Baranowski, Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen, Eberhard Breßlein, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gelsenkirchen, und Peter Liedtke werden die Ausstellung am Donnerstag, 24. Juni, um Uhr, eröffnen. Dr. Jürgen Stöhr, Universität Konstanz, spricht über "Authentizität und Inszenierung im Pixel projekt_ruhrgebiet". Abgerundet wird das Programm musikalisch mit dem Roman Sieweke Trio. Die Ausstellung ist zu sehen vom 24. Juni bis 21. August 2010, im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstr. 14, und zwar montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr, samstags von 7 bis 16 Uhr. Pixelprojekt_Ruhrgebiet wird gefördert und möglich gemacht durch: Staatskanzlei NRW, Sparkasse Gelsenkirchen, Stadt Gelsenkirchen, Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Ruhr Museum, werkbund nrw, Kulturserver NRW, Förderverein Pixelprojekt_Ruhrgebiet und bild.sprachen. Weitere Informationen: Peter Liedtke, Pixelprojekt _Ruhrgebiet, Tel , Sabine von der Beck, vdb Public Relations, Tel , Forensoftware: Burnin2 Board, entwickelt von WoltLab GmbH 2 von 2

26 I Bildgedächtnis Ruhrgebiet - Ausstellungen - DerWesten :03 - Voll gepackt mit guten R'eisen^ ekdfe 't."r I s.cure ^ '. ^. BuffaloShop.de koffer-direkt.de F-secure-estore.de DER WESTEN Fußball-WM Das Spezial von DerWesten ha r2 Max: 27 heiter Wetter in NRW ^r^rr> n^^^lt^: Start Kultur Ausstellung GAS STROM IMMER GÜNSTIG. Schrift: [] E Bildgedächtnis Ausstellungen , JETZT WECHSELN: Zu günstiger Energie mit Fairness- Versprechen. ergle Ein Fanauto am Oberh. express m Ein Bildgedächtnis für die Gelsenkirchen. Was ist das Ruhrgebiet heu Fotografie Vergangenes sic Zukunftsentwicklungen ein Wissenschaftspark Glesenk Pixeloroiekt Ruhrgebiet sar Produkt der seriellen Auseir Region entstanden sind, orc Struktur und macht sie auf f Neubewerbungen durch ein aufgenommen. Im Laufe de einer vergangenen Zeit mit Das Projekt wurde 2002 vor Fotografinnen und Fotograf Für das Jahr hat beworben. Ausschnitte aus ausgestellt. Das Themenspektrum reich "Roter Punkt" bis zum Portr dokumentarisch. Neben kla: von Ereignissen, die die Re dessen Realitätsgefühl irritie Raumentwicklung, digitale f schwarzweiß Kontraste mac Neuaufnahmen : 1 von 4

27 Bildgedächtnis Ruhrgebiet - Ausstellungen - DerWesten :03 Berns, Claudia Dietl, Arnd Drifte, Wolfgang Fröhling. Etta Gerdes, Bernadette Grimmenstein, Haiko r ;p Private Krankenkassen ab Hebig, Dorothee Horstgen, Moritz Kappen, Jürgen Kassel. David Klammer, Hans Jürgen Landes, Olaf I E für Freiberufer t Mahlstedt, Josef Mandel, Markus Milde, Wolfgang Quickels, Sabine Reiber, Sabrina Richmann. Klaus 1 Selbstandige unter 55 Rose. Joachim Schumacher. Marc Slewior, Marzena Skubatz, Ralf-Dieter Wewel. Heinz Wohner, Jahre. Andre Zelck, Horst Dieter Zinn und Wolfgang Zurborn. Die Ausstellung lauft bis 21. August 2010 und ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und Jetzt Angebote sicheml samstags von 7 bis 16 Uhr geöffnet. Gancie^. 300 r,ni Sandstrand mit unzähligen kleinen Buchten. Natur. Ku!ty und Traditionen _. Essen p'^ Belraq ve en] - 1_ C Schrift: [] j j Bookma rh (]se nde ducken Kulturhauptstadt Eine riesige Region ist Schauplatz für dieses Großereignis. Wlr sind natürlich dabei und viele andere Menschen, die über ihre Erfahrungen berichten. ^. i Zum Blog 0 Trackbacks Die Trackback URL zu diesem Artikel ist: Zeitung lesen und '^ PrAmie aussucla:o! - J 0 Kommentare l vwizi IE Jetzt 4 Wochen Zeitung lese n. sparen und eine weltmeisterlichen Pramie gratis für Sie! WM-Abo bestellen... Ihr Kommentar: _. 1. Liest _-,. -- diesen Beitrag lesen... Name (erforderlich) -_ Das Auge der Moderne diesen Beitrag lesen Welches Rätsel verbirgt sich zwischen de... diesen Bedrag lesen Adresse (e rforderlich, versteckt) --- Mord und Totschlag bei westropolis diesen Beitrag lesen U^ -- _... - Der Mann diesen Beitrag lesen Ein Outfit ist ein Outfit ist ein Outfit... diesen Beitrag lesen Meine Eingaben merken? Der neue Auster diesen Beitrag lesen Geben Sie das verzerrte Wort ein WM-Live-Blog Deutschland - England 4:1 diesen Beitrag lesen. Eine reife re Christina diesen Beitrag lesen... Haa re schneidenl Haare tonen! diesen Beitrag lesen Um zukünftig Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu erhalten müssen Sie sich Schöner Schein diesen Beitrag lesen _. registrieren Lerne Sprachen mit der WM diesen Bettrag lesen ^ Massenpanik & ein guter Mensch diesen Beitrag lesen Prochtmadehen im Taschenrausch Seite 2 von 4

28

29

30

31

32

33 Kulturkalender - Feuilleton - FAZ.NET Seite 1 von Chardonnay des Jahres! 10 Flaschen Feudo Arancio Chardonnay + 1 Weißwein- Karaffe gratis: Jetzt nur 59 statt 98,95! ADAC PlusMitgliedschaft Mit Krankenrücktransport nach Deutschland und wertvollem Schutz für die ganze Familie. Sch lerferienhilfe Aufholen, Auffrischen, Aufbauen - mit den Ferienkursen der Schülerhilfe! FAZJOB.NET FAZFINANCE.NET FAZSCHULE.NET M rkte F.A.Z.-Archiv e-paper Abo Blogs Services Mein FAZ.NET Login Suche Home Politik Wirtschaft Feuilleton Sport Gesellschaft Finanzen 01. Juli 2010 Reise Wissen Auto Computer Beruf Chance Kunstmarkt Immobilien Rhein-Main Aktuell Feuilleton Kulturkalender Renditestark mit Edelholz Investieren Sie in Edelholz mit 12 Rendite - sicher, ökologisch und börsenunabhängig. Jetzt alternativ anlegen Kulturkalender Pixelprojekt_Ruhrgebiet Neuaufnahmen 2009/2010 Programm Festivals Kulturstädte Restkarten Veranstalter Premieren Eröffnungen Freikarten Newsletter Veranstalter News Hilfe Information S dtirol: Kochen im Lampl Die Geheimnisse der Südtiroler Küche kennenlernen. 7 Tage ab 495 Freikarten Ab ins Posthotel Lamm! Pixelprojekt_Ruhrgebiet sammelt Bilder, die im Laufe von Jahrzehnten als Produkt der seriellen Auseinadersetzung einzelner Fotografinnen und Fotografen mit Themen der Region entstanden sind. Als autonomes Kunstprojekt in den Händen der Fotografen bildet es dabei ein Gegengewicht zu den üblichen Instrumenten des lediglich "bebildernden" Regionalmarketings und schafft gleichermaßen Aufmerksamkeit durch künstlerische Qualität, wie Glaubhaftigkeit durch Unabhängigkeit. Und mehr noch, es betreib visuelle Forschung nach Ursprung und Ziel einer regionalen Entwicklung, ohne dabei Antworten liefern zu können, aber mit neuen Bildern für neue Entwicklungen. Die Neuaufnahmen 2009/2010 des Projekts sind vom 24. Juni bis 14. August 2010 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 7 bis 16 Uhr zu sehen. Für das Projekt Tür auf gibt es Sonderöffnungszeiten am Samstag, 10. Juli bis 19 Uhr, und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr. Mitmachen und gewinnen Ihre PLZ Anzeige Selbst ndig unter 55? Private Krankenkasse ab nur 59 für Selbständige Freiberufler! Testsieger im Vergleich Jetzt Gratis-Angebot anfordern Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Aktion "T R AUF". Im Südosten Gelsenkirchens, im und um den multikulturellen Ortsteil ckendorf, haben sich in den vergangenen Jahren zunehmend Kreative niedergelassen. Hier haben sie Ateliers eingerichtet, Galerien und Ausstellungsräume eröffnet und Fotostudios installiert. Unter dem Motto Tür auf öffnen die Künstlerinnen und Künstler gemeinsam am Wochenende, 10./11. Juli ihre Räume und laden ein zum Entdecken, zur Begegnung und zum kreativen Talk. Zusätzlich finden in der expressionistischen Heilig-Kreuz-Kirche, einem Kleinod der Architekturgeschichte, und im EURASIA-Saal klassische Konzerte statt. Ortsansässige Gastronomen bieten Bodenständiges und Kulinarisches. Ein Kultur-Shuttle- Service bringt die Besucherinnen und Besucher bequem von Ort zu Ort, von Kunst zu Kunst. Der Shuttlebus fährt am Samstag, 10. Juli, im Stundentakt von bis Uhr und am Sonntag, 11. Juli 2010, von bis Uhr. Die Stationen sind jeweils noch eine Stunde länger, bis Uhr bzw Uhr geöffnet. Das Gesamtprogramm finden Sie hier. Veranstalter von A-Z Veranstalter aus A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Veranstaltersuche Veranstalter News Köln: Bürgerhaus Stollwerck Ludger K. - RTL ist alles Schuld Termine :00 Uhr - Wissenschaftspark Gelsenkirchen :00 Uhr - Wissenschaftspark Gelsenkirchen Kontakt: vdb Munscheidstr Gelsenkirchen - Köln: Bürgerhaus Stollwerck Frank Fischer DEUTSH ALS FREMDSPRACHE Kabarett/Comedy Köln: VDI Köln / VDE Köln SO SPANNEND KANN TECHNIK SEIN Köln: Bürgerhaus Stollwerck Die Improvisatoren - Richard Gere tanzt Shakespeare Weitere News Terminsuche Terminsuche Profisuche Der FAZ.NET-Kulturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier.de und dem Kulturclub präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Informationen werden von den Veranstaltern oder Dritten eingestellt (vdb). Termine eintragen: Veranstalter Künstler

34 Pixelprojekt_Ruhrgebiet in Gelsenkirchen, Wissenschaftspark Seite 1 von alle Veranstaltungen suchen Veranstaltung eintragen Anmelden in allen Orten nur in Gelsenkirchen Veranstaltungen in Gelsenkirchen > Ausstellung in Gelsenkirchen > Wissenschaftspark Pixelprojekt_Ruhrgebiet Suche ok Pixelprojekt_Ruhrgebiet sammelt Bilder, die im Laufe von Jahrzehnten als Produkt der seriellen Auseinadersetzung einzelner Fotografinnen und Fotografen mit Themen der Region entstanden sind. Als autonomes Kunstprojekt in den Händen der Fotografen bildet es dabei ein Gegengewicht zu den üblichen Instrumenten des lediglich "bebildernden" Regionalmarketings und schafft gleichermaßen Aufmerksamkeit durch künstlerische Qualität, wie Glaubhaftigkeit durch Unabhängigkeit. Und mehr noch, es betreib visuelle Forschung nach Ursprung und Ziel einer regionalen Entwicklung, ohne dabei Antworten liefern zu können, aber mit neuen Bildern für neue Entwicklungen. Pixelprojekt_Ruhrgebiet: 2 Veranstaltungen TOP Konzerte und Events Rock/Pop, Schlager, Musicals und Alternative Highlights topaktuell ticketdome.de Die Neuaufnahmen 2009/2010 des Projekts sind vom 24. Juni bis 14. August 2010 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 7 bis 16 Uhr zu sehen. Für das Projekt Tür auf gibt es Sonderöffnungszeiten am Samstag, 10. Juli bis 19 Uhr, und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Aktion "TÜR AUF". Im Südosten Gelsenkirchens, im und um den multikulturellen Ortsteil Ückendorf, haben sich in den vergangenen Jahren zunehmend Kreative niedergelassen. Hier haben sie Ateliers eingerichtet, Galerien und Ausstellungsräume eröffnet und Fotostudios installiert. Unter dem Motto Tür auf öffnen die Künstlerinnen und Künstler gemeinsam am Wochenende, 10./11. Juli ihre Räume und laden ein zum Entdecken, zur Begegnung und zum kreativen Talk. Zusätzlich finden in der expressionistischen Heilig-Kreuz-Kirche, einem Kleinod der Architekturgeschichte, und im EURASIA-Saal klassische Konzerte statt. Ortsansässige Gastronomen bieten Bodenständiges und Kulinarisches. Ein Kultur- Shuttle-Service bringt die Besucherinnen und Besucher bequem von Ort zu Ort, von Kunst zu Kunst. Der Shuttlebus fährt am Samstag, 10. Juli, im Stundentakt von bis Uhr und am Sonntag, 11. Juli 2010, von bis Uhr. Die Stationen sind jeweils noch eine Stunde länger, bis Uhr bzw Uhr geöffnet. Das Gesamtprogramm finden Sie hier. Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de Termin Jul 10 Samstag, 10. Juli 2010 um 15:00 Uhr Gelsenkirchen, Wissenschaftspark Alle Termine Sa 10. Jul 15:00 Uhr So 11. Jul 11:00 Uhr Bilder EINTRITT Wissenschaftspark Munscheidstraße Gelsenkirchen Fehler melden Diese Veranstaltung bekannt machen bei... Gefällt mir Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt. Kartenvorverkauf Super Veranstaltungen LIVE erleben. Beste Angebote Hier aufgelistet! Bookmarks.Excite.de/Eintrittskarten Veranstaltungstechnik für Events, Messen, Konzerte, Feste denn live zählt jeder Augenblick! Sport Kultur Events Sozioökonomische Wertschöpfungs- Analysen im Sport und Kulturbereich ruetter.ch Mozart-Dinner f r 2 Im historischen Ambiente 3 Gang Menü mit Konzert genießen ab 51 pp Kommentare zu: Pixelprojekt_Ruhrgebiet (0) Kommentar veröffentlichen Kommentar -Adresse Wir geben deine -Adresse an niemanden weiter. Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung. absenden Kategorien/Stichwörter Ausstellung, Theater & Kultur, Ausstellung & Museum Die Veranstaltung "Pixelprojekt_Ruhrgebiet" wurde am Freitag, 25. Juni 2010 von venyoobot eingetragen. Frauenkirche Dresden Tickethotline: 0180 / alle Konzerte sicher bestellen Tolle Musical-Kurzreisen: z.b. Queen, Starlight Express, Udo, 3 Tage mit Extras ab 139 buchen! Alle Städte Informationen für Veranstalter Kalender für deine Webseite! Impressum / Über venyoo / Hilfe

Support Webseite. Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Bedienung der Webseite der Nachbarschaftshilfe Burgdorf

Support Webseite. Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Bedienung der Webseite der Nachbarschaftshilfe Burgdorf Support Webseite Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Bedienung der Webseite der Nachbarschaftshilfe Burgdorf Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 Registrieren...3 Login...6 Mein Profil...7 Profilverwaltung...7

Mehr

Die Karlsruher Kultur-App für ios- und Adroid-Smartphones. www.kultur-in-karlsruhe.de

Die Karlsruher Kultur-App für ios- und Adroid-Smartphones. www.kultur-in-karlsruhe.de Die Karlsruher Kultur-App für ios- und Adroid-Smartphones www.kultur-in-karlsruhe.de Inhalt Die Kulturstadt Karlsruhe Die Kultur-App auf einen Blick Der Kulturkalender Von Tag zu Tag: Alle Termine Immer

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

PRESSEMITTEILUNG SOMMERAKADEMIE 2012. JULI 2012 Seite: 1/5

PRESSEMITTEILUNG SOMMERAKADEMIE 2012. JULI 2012 Seite: 1/5 SOMMERAKADEMIE 2012 JULI 2012 Seite: 1/5 Die Sommerakademie 2012 des Fotografie Forum Frankfurt ist in vollem Gange: Mit Veranstaltungen mit bekannten Größen und aufstrebenden Talenten aus der Fotokunstszene

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

CON belle artes edition http://belle-artes.tycon.info

CON belle artes edition http://belle-artes.tycon.info powered by Visionen und Vielfalt ins Netz bringen. Mit der Sonderedition der Internet-Software tycon 3.2 können Künstler ihre Informationen selbstständig im Internet präsentieren. Alles über die belle

Mehr

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Seite 1 / Maud Mergard / 08.03.2010 TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 08.03.2010 Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet die Seite http://www.vdi.de/typo3

Mehr

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web Digital Marketing Mix Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web GANZ ALLEINE AUF DER GROßEN WEITEN WELT MIT EINEM KOFFER VOLLER IDEEN: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen!

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Curt Leuch Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Verlag: LeuchMedia.de 3. Auflage: 12/2013 Alle Angaben zu diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Mit dem Web-Relaunch der Bildagentur bpk im Februar 2015 stehen Ihnen neue Funktionen und Verbesserungen zur Verfügung:

Mit dem Web-Relaunch der Bildagentur bpk im Februar 2015 stehen Ihnen neue Funktionen und Verbesserungen zur Verfügung: www.bpk-images.de Die neue Webseite der Bildagentur bpk Mit dem Web-Relaunch der Bildagentur bpk im Februar 2015 stehen Ihnen neue Funktionen und Verbesserungen zur Verfügung: Zahlreiche Portfolios Verbesserte

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

EINLADUNG CAPS LIVE 2012

EINLADUNG CAPS LIVE 2012 EINLADUNG CAPS LIVE 2012 SPEZIAL Katamaran CIRRUS & KKL Luzern Donnerstag, 27. September 2012 auf dem Katamaran CIRRUS in Luzern Wir laden Sie herzlich zu unserem CAPS LIVE Event 2012 auf dem Katamaran

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Schöneicher Stiftung erhöht Eigenkapital

Schöneicher Stiftung erhöht Eigenkapital ANZEIGEN BRANCHENBUCH LESERREISEN SHOP TICKET TRAUER Sonntag, 24. November 2013 Kontakt FRANKFURT (ODER) SCHNEESCHAUER 4 C H: 6 C T: 1 C Texte Bilder Videos suchen Heimat Orte Meinung Nachrichten Sport

Mehr

Franchise-System Lingua World Übersetzungen und Dolmetscherdienst

Franchise-System Lingua World Übersetzungen und Dolmetscherdienst Franchise Direkt's Newsletter: Franchise-Angebote, Infos, News! Franchise-System Lingua World Übersetzungen und Dolmetscherdienst Lingua-World bietet einen 24-Stunden- Qualitätsservice für Übersetzungen

Mehr

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten Kopiervorlage 1 zur Verhaltensbeobachtung (Eltern) en und Hobbys Beobachtung: Nennen Sie bitte die Lieblingsaktivitäten Ihres Kindes, abgesehen von Computerspielen (z. B. Sportarten, Gesellschaftsspiele,

Mehr

Blog Forum - Gästebuch

Blog Forum - Gästebuch Blog Forum - Gästebuch 1 Blog (Weblog, Tagebuch) Von einem Herausgeber (Blogger) werden Beiträge in einer chronologischen Reihenfolge veröffentlicht. Zum Beispiel berichtet er über die neuesten Entwicklungen

Mehr

epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Donnerstag, 14.05.2015 Login Registrieren

epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Donnerstag, 14.05.2015 Login Registrieren epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Donnerstag, 14.05.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International Konjunktur + Geldpolitik Handelsblatt > Politik > International > Kommentar

Mehr

Die Tauben im Internet gestern, heute und morgen. Bernd Rehling Dr. Christian Vogler

Die Tauben im Internet gestern, heute und morgen. Bernd Rehling Dr. Christian Vogler Die Tauben im Internet gestern, heute und morgen Bernd Rehling Dr. Christian Vogler Wer sind wir? Bernd Rehling Chefredakteur Dr. Christian Vogler ( Krischi ) Chef- Techie und Administrator Übersicht Die

Mehr

Pinterest ist das neue Bilder-basierte Social Media Netzwerk, mit dem man seine Interessen mit anderen teilen kann.

Pinterest ist das neue Bilder-basierte Social Media Netzwerk, mit dem man seine Interessen mit anderen teilen kann. Pinterest Facts & Figures Pinterest ist das neue Bilder-basierte Social Media Netzwerk, mit dem man seine Interessen mit anderen teilen kann. Quelle: http://techcrunch.com/2012/02/07/pinterest-monthly-uniques/

Mehr

Pressemitteilung Essen Andersrum e.v. RUHR CSD ESSEN Samstag 6. August 2011 Kennedyplatz Essen Es wird bunt auf dem Essener Kennedyplatz. Am Samstag, den 6. August startet um 12 Uhr der RUHR CSD ESSEN.

Mehr

SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER

SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER ? NOMEN EST OMEN. Newniq ist neu und einzigartig. Und der perfekte Marktplatz für Designer und Designfans. Das Motto: Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Hier unterstützen

Mehr

Seminare für Schülerinnen und Schüler

Seminare für Schülerinnen und Schüler Seminare für Schülerinnen und Schüler Internet-Führerschein ab auf die Datenautobahn (S 1) Das Internet ist faszinierend für dich - doch deine Eltern lassen dich nicht surfen, weil sie dir keine vernünftige

Mehr

Deepam Das Licht Indiens

Deepam Das Licht Indiens Deepam Das Licht Indiens Projektleiter Prof. Jörg Winde Zeitraum 2003 2004 Förderung Fachhochschule Dortmund, Forschungssemester Kontakt Prof. Jörg Winde,, Fachhochschule Dortmund, Max-Ophüls-Platz 2,

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Freitag, 17.04.2015 Login Registrieren

epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Freitag, 17.04.2015 Login Registrieren epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Freitag, 17.04.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International Konjunktur + Geldpolitik Handelsblatt > Politik > Konjunktur + Geldpolitik

Mehr

Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe

Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe MEDIEN KUNST DESIGN Verein Augenhöhe Aargauerstrasse 80 Container 07 + 08 8048 Zürich 077 477 83 75 www.augenhoehe.ch info@augenhoehe.ch Leichte Sprache Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe In

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung des MetaTrader 4 auf einem virtuellen Server und der Installation des PURE Rating Expert Advisor

Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung des MetaTrader 4 auf einem virtuellen Server und der Installation des PURE Rating Expert Advisor Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung des MetaTrader 4 auf einem virtuellen Server und der Installation des PURE Rating Expert Advisor Schritt 1: Demokonto oder Echtgeld-Konto Im ersten Schritt

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Verbindung mit der AGTL-Cloud Wie geht das

Verbindung mit der AGTL-Cloud Wie geht das Verbindung mit der AGTL-Cloud Wie geht das Stand: 16.02.2015 KS Hier findest Du die Beschreibung zur Verbindung Deines Computers mit der AGTL-Cloud bei STRATO. Wie immer gibt es viele Wege. In der Praxis

Mehr

Franchise-Netzwerk BEITRAINING

Franchise-Netzwerk BEITRAINING 1 von 6 17.11.2009 12:44 Franchise Direkt's Newsletter: Franchise-Angebote, Infos, News! Franchise-Netzwerk BEITRAINING BEITRAINING ist spezialisiert auf die Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten,

Mehr

Web 2.0 zum Mitmachen!

Web 2.0 zum Mitmachen! 1 1. 1. Web 2.0 Was Schon ist gehört, das schon aber wieder? was ist das? Neue Internetnutzung - Das Internet hat sich im Laufe der Zeit verändert. Es eröffnet laufend neue Möglichkeiten. Noch nie war

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

Einrichten eines Klassenblogs Inhaltsverzeichnis und Hinweise

Einrichten eines Klassenblogs Inhaltsverzeichnis und Hinweise Einrichten eines Klassenblogs Inhaltsverzeichnis und Hinweise Sie wollten schon immer einen Blog für Ihre Klasse einrichten, haben es sich jedoch bisher nicht zugetraut? Die folgenden Materialien ermöglichen

Mehr

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder,

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder, .. Junge Film- und Fernseh-Fans fur Deutsches Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online 31. Mai - 6. Juni 2015 in Gera & Erfurt die Kinderjury gesucht! Gesucht werden Kinder, Was ist der GOLDENE

Mehr

So nutzen Sie die digitalen Angebote der Saarbrücker Zeitung

So nutzen Sie die digitalen Angebote der Saarbrücker Zeitung So nutzen Sie die digitalen Angebote der Saarbrücker Zeitung Stand August 2015 InhAltSverZeIchnIS Digitalabo I epaper auf dem PC 4 epaper auf allen mobilen Geräten (IOS, Android, Kindle) 7 Premium-Online-Inhalte

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Adobe Volume Licensing

Adobe Volume Licensing Adobe Volume Licensing VIP Admin Console Benutzerhandbuch für Value Incentive Plan (VIP) Version 2.2 10. September 2013 Inhalt Was ist die VIP Admin Console?... 3 Erste Schritte mit VIP... 3 Nutzungsbedingungen

Mehr

Anleitung zur Erstellung eines Blogs bei

Anleitung zur Erstellung eines Blogs bei Autor/en: Titel: Jiří Hönes Anleitung zur Erstellung eines Blogs bei WordPress.com Dieser Artikel wird unter der folgenden Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht: CC BY-SA 3.0 Jiří Hönes Anleitung zur

Mehr

netzfisch der muehlhausmoers newsletter 2/2014

netzfisch der muehlhausmoers newsletter 2/2014 netzfisch der muehlhausmoers newsletter 2/2014 Projekte Edeltraut, der Lenz ist da PÜNKTLICH ZUM FRÜHLINGSBEGINN haben wir den Onlineauftritt unseres Kultur- und Lifestylemagazins #Horst und Edeltraut

Mehr

Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger. Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH. Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april

Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger. Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH. Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april In den nächsten 120 Minuten Was ist DaWanda? Was kann ich dort verkaufen?

Mehr

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS INHALT 10 DANKSAGUNG 12 EINLEITUNG 18 DENKEN WIE DIE REICHEN 20 REGEL i: Jeder darf reich werden - ohne Einschränkung

Mehr

Künstlerförderwettbewerb 2014

Künstlerförderwettbewerb 2014 Künstlerförderwettbewerb 2014 Das Regierungspräsidium Karlsruhe fördert die Bildende Kunst in vielfältiger Weise. Ein wichtiger Ansatz dabei ist die Künstlerförderung durch den Ankauf von Arbeiten. Um

Mehr

Newsletter November 2012

Newsletter November 2012 Newsletter November 2012 Inhalt 1. Editorial 2. BricsCAD V13 verfügbar! 3. Arbeiten in der Cloud mit BricsCAD V13 und Chapoo 4. Beziehen Sie auch AutoCAD über uns Lösungen für Sie aus einer Hand! 5. AutoSTAGE

Mehr

Zusammenkunft geschmackvoll erleben

Zusammenkunft geschmackvoll erleben Zusammenkunft geschmackvoll erleben Konferenz Center Freiräume Für jeden Anlass 2 www.arcone-tec.de Ihr Event in den richtigen Händen Jede Veranstaltung möchte etwas Besonderes sein. Das ARCONE Konferenz

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

epaper Archiv Kaufhaus Abo Mittwoch, 4.02.2015 Login Registrieren

epaper Archiv Kaufhaus Abo Mittwoch, 4.02.2015 Login Registrieren epaper Archiv Kaufhaus Abo Mittwoch, 4.02.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International Konjunktur + Geldpolitik Handelsblatt > Politik > International > Experten warnen vor

Mehr

Der große VideoClip- Wettbewerb von Media Markt.

Der große VideoClip- Wettbewerb von Media Markt. Der große VideoClip- Wettbewerb von Media Markt. Zeig was du drauf hast! Am 1. Juli startet eine Aktion, wie sie die Schweiz noch nicht gesehen hat. Unter dem Motto Zeig was Du drauf hast! suchen wir den

Mehr

LENTOS Online Strategien und Nutzen im Alltag

LENTOS Online Strategien und Nutzen im Alltag LENTOS Online Strategien und Nutzen im Alltag Dunja Schneider, Leitung Kunstvermittlung dunja.schneider@lentos.at Magnus Hofmüller, Leitung Entwicklung, Ausstellungsproduktion & Digitale Medien magnus.hofmueller@lentos.at

Mehr

VENTILATOREN Die Zeiten ändern sich

VENTILATOREN Die Zeiten ändern sich VENTILATOREN Die Zeiten ändern sich Begeben Sie sich auf eine Zeitreise mit MAICO Zertifiziert DIN EN ISO 9001 www.maico-ventilatoren.com 1976 Mit LICHTgeschwindigkeit an s Ziel Im Juli 1976 gelingt der

Mehr

Grundlagen TYPO3 / Maud Mergard/ SK / 24.06.2015

Grundlagen TYPO3 / Maud Mergard/ SK / 24.06.2015 Grundlagen TYPO3 / Maud Mergard/ SK / 1 / TYPO3 für Redakteure Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet die Seite http://www.vdi.de/typo3 auf, geben Sie dort Ihren Benutzernamen und Ihr

Mehr

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG www.service.messeluzern.ch JETZT NEU Das «Online Service Center» erleichtert Ihre Messeorganisation. Messe Luzern AG Horwerstrasse 87 CH-6005 Luzern Tel.

Mehr

7.9 Webseiten in ELO archivieren

7.9 Webseiten in ELO archivieren Bild 116: Drucken ins ELO-Archiv oder in die Postbox 7.9 Webseiten in ELO archivieren Webseiten zu archivieren ist ideal für ein System wie ELOoffice. Sie entdecken etwas interesssantes im Internet, drucken

Mehr

Südtirol Bildstil Styleguide Fotografie und Fotoshootings

Südtirol Bildstil Styleguide Fotografie und Fotoshootings Südtirol Bildstil Styleguide Fotografie und Fotoshootings Inhalt Einleitung Imagefotografie S. 2» Farbe und Tonalität S. 3» Licht S. 4» Perspektive und Ausschnitt S. 5» Schärfe S. 6 Fotoauswahl und Fotoshootings

Mehr

Handbuch USC-Homepage

Handbuch USC-Homepage Handbuch USC-Homepage I. Inhalt I. Inhalt Seite 1 II. Wichtigste Grundregel Seite 1 III. Funktionen der Seite Seite 2 1. Anmelden in der Community Seite 2 2. Mein Account Seite 3 3. Wechselzone Seite 4

Mehr

Euro-Krise? Nein danke

Euro-Krise? Nein danke Euro-Krise? Nein danke Diese Aktien liefern immer Gewinne. Zuverlässig wie eine Schweizer Uhr. epaper Archiv Kaufhaus Abo Dienstag, 3.02.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International

Mehr

4. MOTORISTEN-Kongress Werbung Konzept und Realisierung

4. MOTORISTEN-Kongress Werbung Konzept und Realisierung Werbung Konzept und Realisierung Referent: Christian Petersen Inhalt Referent / Unternehmen Was ist Marketing / Werbung? Start in die Werbeplanung: Weiche Faktoren Was kann ich, wer bin ich? Start in die

Mehr

Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch

Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch Einloggen Um Texte ergänzen oder ändern zu können, musst du einen entsprechenden Account besitzen. Falls du keinen hast, melde dich bitte

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

international-students Newsletter des International Office

international-students Newsletter des International Office international-students Newsletter des International Office September 2014 Bild: HHU / Ivo Mayr international-students September 2014 Liebe Leser/innen, aus dem Sommerloch zurückgekehrt senden wir Ihnen

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Workshop-Dokumentation. Thema: Partizipation mit dem Internet

Workshop-Dokumentation. Thema: Partizipation mit dem Internet Workshop-Dokumentation Thema: Partizipation mit dem Internet Leitung: Franz Kratzer Was ist ein Weblog: Die Definitionsversuche gehen teilweise recht weit auseinander. Als Gemeinsamkeit lässt sich festhalten,

Mehr

Outlook Kurz-Anleitung

Outlook Kurz-Anleitung Neues Email-Konto einrichten Menü-Punkt: Extras / Email-Konten Ein neues Email-Konto Hinzufügen, dann POP3 auswählen und weiter Dann müssen folgende Werte eingegeben werden Wichtig sind E-Mail-Adresse

Mehr

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Neues Email-Konto einrichten Menü-Punkt: Extras / Kontoeinstellungen/Neu Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Wichtig sind E-Mail-Adresse Benutzername (oft alles

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Adobe Volume Licensing

Adobe Volume Licensing Adobe Volume Licensing VIP Admin Console Benutzerhandbuch für Value Incentive Plan (VIP) Version 2.5 19. November 2013 Inhalt Was ist die VIP Admin Console?... 3 Erste Schritte mit VIP... 3 Nutzungsbedingungen

Mehr

5 Das Löschen, Verschieben oder Erstellen ganzer Seiten

5 Das Löschen, Verschieben oder Erstellen ganzer Seiten 5 Das Löschen, Verschieben oder Erstellen ganzer Seiten Inhaltsverzeichnis 5 Das Löschen, Verschieben oder Erstellen ganzer Seiten 1 Vorbemerkung.......................................... 1 5.1 Schritt

Mehr

Einrichtung des Schul-Kontos vorname.name@schule-weggis.ch auf einem lokal installierten E-Mail-Programm

Einrichtung des Schul-Kontos vorname.name@schule-weggis.ch auf einem lokal installierten E-Mail-Programm Kommunikation Schule Weggis bruno.weingartner@schule-weggis.ch Einrichtung des Schul-Kontos vorname.name@schule-weggis.ch auf einem lokal installierten E-Mail-Programm Hier die Daten zur Einrichtung des

Mehr

WERKZEUGE ZUR NEULESER-WERBUNG

WERKZEUGE ZUR NEULESER-WERBUNG WERKZEUGE ZUR NEULESER-WERBUNG Ausrüstung, Aktionen, Ideen Mut zur Neuleserwerbung! Ihr Nach-Hause -Service unterscheidet sich stark von einem normalen, zeitgebundenen Abonnement, somit können Sie folgende

Mehr

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Nachrichten anlegen und bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet-

Mehr

Konkrete Handlungsempfehlungen

Konkrete Handlungsempfehlungen Konkrete Handlungsempfehlungen Christian Broscheit EC-Ruhr c/o FTK Forschungsinstitut für Telekommunikation 1 Agenda 1 Überblick Social Media Marketing 2 Facebook 3 Twitter 4 Fragen/Anmerkungen 2 Agenda

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen Blumengärten Hirschstetten Veranstaltungen 2015 Natur genießen! Die Blumengärten Hirschstetten entführen alle ihre Besucherinnen und Besucher zu einem in Wien einzigartigen Freizeiterlebnis: Entdecken

Mehr

Startberatung Mönchengladbach (2von3) Erste Schritte für gewerbliche Händler Juli 2015

Startberatung Mönchengladbach (2von3) Erste Schritte für gewerbliche Händler Juli 2015 Startberatung Mönchengladbach (2von3) Erste Schritte für gewerbliche Händler Juli 2015 Steven Marks Hergen Lange MÖNCHENGLADBACH BEI EBAY SEIEN SIE DABEI Einfach Ware Online & Mobil verfügbar machen Kunden

Mehr

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN!

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! auf mieten räume Börse lten A der 5 1 0 2. 7. 9 STAND: RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! RÄUME MIETEN AUF DER ALTEN BÖRSE DIE GESCHICHTE Gegründet um 1900

Mehr

Eine Kurzanleitung in 10 Schritten

Eine Kurzanleitung in 10 Schritten Facebook für Ihr Hotel Eine Kurzanleitung in 10 Schritten Große Hotelgruppen machen es vor, kleinere Hotels werden eher in der virtuellen Welt vermisst. Die Frage, ob man sein Hotel auch in Facebook platziert

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

12. + 13. September 2015

12. + 13. September 2015 12. + 13. September 2015 Messe Freiburg Seit 2013 findet jährlich die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Dahinter steht die Idee, Kunst & Design, nachhaltige Produktion

Mehr

Dein Sprung in die Zukunft. Ausbildung und duales Studium bei Airbus. Anleitung zur Online-Bewerbung

Dein Sprung in die Zukunft. Ausbildung und duales Studium bei Airbus. Anleitung zur Online-Bewerbung Dein Sprung in die Zukunft. Ausbildung und duales Studium bei Airbus Anleitung zur Online-Bewerbung Wie bereite ich meine Online-Bewerbung vor? Du brauchst für die Bewerbung alle wichtigen Daten zu deiner

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 34: DAS MINIATURWUNDERLAND

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 34: DAS MINIATURWUNDERLAND HINTERGRUNDINFOS FÜR LEHRER Speicherstadt Die Speicherstadt ein Wahrzeichen Hamburgs Die Speicherstadt ist ein Teil Hamburgs und gleichzeitig ein Wahrzeichen dieser Großstadt. Ab 1883 wurde sie erbaut.

Mehr

7 Wege bei Freifunk mitzumachen

7 Wege bei Freifunk mitzumachen 7 Wege bei Freifunk mitzumachen Creative Commons LizenzNamensnennung 2.0 Deutschland Lizenz, 2008 Kontributoren: Mario Behling, Jürgen Neumann Version 1 Februar 2008 1. Mitmachen als Freifunk-Netzwerker

Mehr

Teamlike Kurzanleitung. In Kooperation mit

Teamlike Kurzanleitung. In Kooperation mit Teamlike Kurzanleitung In Kooperation mit Inhaltsverzeichnis 03 Willkommen bei TeamLike 04 Anmeldung 05 Obere Menüleiste 06 Linke Menüleiste 07 Neuigkeiten 08 Profilseite einrichten 09 Seiten & Workspaces

Mehr

Anleitung für Autoren

Anleitung für Autoren Verwaltung.modern@Kehl Anleitung für Autoren Im folgenden Text werden Sie/wirst du geduzt. Bitte Sehen Sie/sieh uns diese Vereinfachung nach. Wenn du bei Verwaltung.modern@Kehl mitbloggen willst, legen

Mehr

PhotoScape Tutorial. Bildbearbeitung Gif-Animator Stapelverarbeitung Albumseite. powered by Kreisjugendserver PM

PhotoScape Tutorial. Bildbearbeitung Gif-Animator Stapelverarbeitung Albumseite. powered by Kreisjugendserver PM PhotoScape Tutorial Bildbearbeitung Gif-Animator Stapelverarbeitung Albumseite powered by Kreisjugendserver PM PhotoScape Fotos mit wenigen Klicks bearbeiten PhotoScape startet stets mit der gleichen Oberfläche.

Mehr

Bloggen mit Wordpress

Bloggen mit Wordpress Bloggen mit Wordpress Erstellen von Blogbeiträgen und Seiten. Eine Kurzanleitung für Einsteiger. von Michael Herrling www.marktpraxis.com/blog Version 1.0 Stand: 30.12.2009 Wordpress Login Hier anmelden

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

AuditChallenge 2015!

AuditChallenge 2015! AuditChallenge 2015! Der große Fallstudien-Wettbewerb in Deutschland, Österreich und der Schweiz Page 1 0000-0000000 Presentation title Konzept Die AuditChallenge ist einer der größten Fallstudienwettbewerbe

Mehr

Eva Weingärtner. Performances 2005-2009 (Auswahl)

Eva Weingärtner. Performances 2005-2009 (Auswahl) Eva Weingärtner Performances 2005-2009 (Auswahl) Inhalt Alterego Videoperformance 2005 Killing the frog Live Performance 2009 Wiesenmerker Live Performance 2009 Herr Herrmann Live Performance 2008 Zwitschernd

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Soziale Netzwerke in den Zeiten von Facebook & Co. am Beispiel des lokalen Veranstaltungsportals TwoTickets.de. BDIP Expertenforum 4.

Soziale Netzwerke in den Zeiten von Facebook & Co. am Beispiel des lokalen Veranstaltungsportals TwoTickets.de. BDIP Expertenforum 4. Soziale Netzwerke in den Zeiten von Facebook & Co. am Beispiel des lokalen Veranstaltungsportals TwoTickets.de BDIP Expertenforum 4. April2011 Über TwoTickets.de 2003 gegründet, 20 Mitarbeiter Alleiniger

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Der neue Marketingplan 2015

Der neue Marketingplan 2015 Der neue Marketingplan 2015 10 % 100 % Organigramm Stadtmarketing Regensburg e.v. Vorstand Vorstandsvorsitzender: Thomas Ebenhöch 1. stellv. Vorsitzender: Manfred Koller 2. stellv. Vorsitzender: Guido

Mehr