Sondervereinbarungen für durch die Deutsche Vermögensberatung Gruppe vermittelte Produkte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sondervereinbarungen für durch die Deutsche Vermögensberatung Gruppe vermittelte Produkte"

Transkript

1 Sondervereinbarungen für durch die Deutsche Vermögensberatung Gruppe vermittelte Produkte Stand: 01. April 2013 DB 421

2 Inhaltsverzeichnis I. Preise für exklusiv durch die Deutsche Vermögensberatung Gruppe vermittelte Produkte 3 A db AnlageDepot 3 B db VL-Depot 4 C ZinsKonto Plus 4 D Exklusive Kreditkarten im Rahmen der Kooperation 5 II. Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG 6 Allgemeine Informationen zur Bank 7 A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden 8 B Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten für Privat- und Geschäftskunden sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden 11 D Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privat- und Geschäftskunden 21 E Hinweis zum außergerichtlichen Streitschlichtungsverfahren für Privatkunden 21 III. Allgemeine Geschäftsbedingungen (Neufassung zum 22. Mai 2012) 22 IV. Informationen über die Bank und ihre Dienstleistungen im Wertpapiergeschäft 28 V. Bedingungen für durch die Deutsche Vermögensberatung Gruppe vermittelte Produkte 46 A Wertpapiergeschäft 47 B Kontoangebot 50 C Karten/Zahlungsverkehr 51 D Weitere Bedingungen 81 2

3 I. Preise für exklusiv durch die Deutsche Vermögensberatung Gruppe vermittelte Produkte Stand: 01. April 2013 A db AnlageDepot Gültigkeit: bis auf weiteres. Depotleistungen 1 Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren Jahressteuerbescheinigung Auf Wunsch: Erträgnisaufstellung 20,00 EUR Depotpreis 2,08 EUR p. M. Abrechnung und Belastung Mehrere Unterdepots werden zusammengefasst. Verrechnungskonto db AnlageDepot Kontoführung, Kontoauszug Guthaben-Zins (variabel) halbjährlich kostenfrei gemäß aktuellem DVAG-Zinstableau Transaktionsleistungen An- und Verkauf von Wertpapieren a) Provision 2 Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, Investmentanteile (börsengehandelt), Wandelanleihen, Optionsanleihen (cum) Genussscheine: Transaktionspreis vom Kurswert 1,00 % Festverzinsliche Wertpapiere, Optionsanleihen (ex), Zerobonds Transaktionspreis vom Kurswert 0,50 % Mindestpreis pro Transaktion 30,00 EUR Mindestpreis bei Onlinetransaktionen 20,00 EUR b) Börsenplatzentgelt (zusätzlich nur bei börslicher Ausführung 3 ) Elektronische Handelsplattform XETRA (Inland) 2,00 EUR Inländische Präsenzbörsen 4,50 EUR US-Börsen (NYSE, AMEX, NASDAQ) 15,00 EUR Sonstige Börsen 29,00 EUR Bezugs-/Teilrechte bis 100,00 EUR Kurswert 2,00 EUR über 100,00 EUR Transaktionspreis vom Kurswert 1,00 % Mindestpreis 5,00 EUR Erteilung, Änderung, Streichung oder Verlängerung von Limiten Investmentanteile (von der Bank gekauft) Der Preis entspricht grundsätzlich dem Rücknahmepreis zzgl. Ausgabeaufschlag. Kapitaltransaktionen Ausübung von Bezugsrechten, Umtausch-/Übernahme-/Rückkaufangebot; Optionsscheinausübung Transaktionspreis vom Kurswert des bezogenen Wertpapiers 1,00 % Mindestpreis 15,00 EUR Leistungen sind im Preis enthalten. Fremde Spesen und Auslagen Fremde Spesen und Auslagen wie z. B. Porti, Courtagen, Transaktions- und Handelsentgelte der Börsen, Steuern, Brokerprovisionen und Liefergebühren werden separat in Rechnung gestellt. 1 Die Preise sind inkl. gesetzlicher MwSt. von zzt. 19 %. 2 Bei marktbedingter Teilausführung innerhalb eines Tages fällt der Mindestpreis ggf. einmalig bei der ersten Teilausführung an. Bei An- und Verkauf von Wertpapieren in Streifbandverwahrung wird ein Zuschlag von 50,00 EUR pro Transaktion erhoben. 3 Bei gleichtägigen Teilausführungen fällt das Börsenplatzentgelt einmalig bei der ersten Teilausführung an. Bei mehrtägigen Teilausführungen fällt das Börsenplatzentgelt einmal pro Börsentag an. 3

4 B db VL-Depot Depotleistungen 1 Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren VL-Bescheinigung Jahressteuerbescheinigung Auf Wunsch: Erträgnisaufstellung 20,00 EUR Depotpreis 1,15 EUR p. M. Abrechnung und Belastung Verrechnungskonto db VL-Depot Kontoführung, Kontoauszug Guthaben-Zins (variabel) halbjährlich kostenfrei gemäß aktuellem DVAG-Zinstableau Transaktionsleistungen Investmentanteile (von der Bank gekauft) Der Preis entspricht grundsätzlich dem Rücknahmepreis zzgl. Ausgabeaufschlag. Leistungen sind im Preis enthalten. C ZinsKonto Plus Kontoführung im Eröffnungsmonat kostenfrei. Kontoabrechnung vierteljährlich. Wechsel in anderes Kontopaket zum nächs - ten Quartalsbeginn möglich. Bereits gezahlte Karten preise werden bei Wechsel des Kontopakets zeitanteilig verrechnet. Voraussetzung für das ZinsKonto Plus ist ein regelmäßiger Gehaltseingang von monatlich mindestens 500 Euro. Wird diese Voraussetzung nicht erfüllt, wird das ZinsKonto Plus als db AktivKonto gemäß dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Bank geführt. Monatlicher Grundpreis Guthaben-Zins (variabel) Zugangswege Persönliche Beratung Online-Banking, Telefon-Banking und Bankingterminal Basisleistungen Kontoführung Deutsche Bank Card Service, ggf. mehrere Karten Deutsche Bank Card 2 Ein- und Auszahlungen an der Kasse Kontoauszüge am Bankingterminal Lastschrifteinlösungen Überweisungseingänge (Inland 3 und SEPA 4 ) Inlandsüberweisungen per Bankterminal, Online-Banking (kein freier Auftrag) und Telefon-Banking 5 SEPA-Überweisungen 4 per Bankterminal, Online-Banking (kein freier Auftrag) Scheckvordrucke 6 Einrichtung, Änderung und Löschung von Daueraufträgen über Online-Banking und Bankterminal (Inland 3 ) Mitarbeiter im telefonischen Kundenservice (Inland 3 ) und in der Filiale (Inland 3 und SEPA 4 ) Ausgestellte und eingereichte Schecks (Inland) Überweisungen per Formular 7 (Inland 3 und SEPA 4 ) Überweisungen über einen Mitarbeiter des telefonischen Kundenservice (Inland 3 ) ZinsKonto Plus 4,49 EUR gemäß aktuellem DVAG-Zinstableau 1,50 EUR 1,50 EUR 1,50 EUR 1,50 EUR Leistung ist im monatlichen Grundpreis enthalten. Preise in Euro. (Fortsetzung Seite 5) 1 Die Preise sind inkl. gesetzlicher MwSt. von zzt.19 %. 2 Ab 18 Jahren, Bonität vorausgesetzt. Preis für weitere Karten siehe Kapitel "4.1 Karten". 3 Unter Verwendung von Kontonummer und Bankleitzahl. 4 SEPA-Überweisungen können in Euro innerhalb Deutschlands, der EU-/EWR-Staaten sowie der Schweiz und Monaco beauftragt werden. Voraussetzungen für die Erteilung einer SEPA-Überweisung sind die Angaben der korrekten Internationalen Kontonummer (IBAN), der Internationalen Bankleitzahl (BIC) und der Entgeltteilung (SHARE). Details siehe Kapitel II. B. 5 Per Sprachcomputer. 6 Ab 18 Jahren, Bonität vorausgesetzt. 7 Hierzu zählt auch die Auftragserteilung per Formular an unsere Mitarbeiter in den Filialen. Umbuchungen zwischen eigenen Konten unter derselben Filial-/Kunden nummer sind kostenfrei. 4

5 Fortsetzung von Seite 4 Komfortleistungen Auszahlungen mit der Deutsche Bank Card oder Deutsche Bank Card Service an über Geldautomaten der Cash Group in Deutschland 1 Auszahlungen mit der Deutsche Bank Card an Geldautomaten in ca. 30 Ländern 2 ZinsKonto Plus Geldautomaten-Service Geheimzahl nach Wunsch ändern eine FIX-Auszahlung individuell festlegen Echtzeitkontostand jederzeit abfragen Kostenloser Monatsauszug (nur Porto ist zu entrichten) Telefonische Erreichbarkeit rund um die Uhr Online-Banking mit Termin-Überweisung bis zu 60 Tage im Voraus und Kontoumsätze der letzten 180 Tage Wunsch-PIN für die Deutsche Bank Card beim Telefon- und Online-Banking Moderne Bankingterminals für tägliche Bankgeschäfte rund um die Uhr (z. B. Daueraufträge, Produktinformationen) Tagesaktuelle und integrierte Finanzübersicht aller Konten, Kredite und Depots per Internet Konto-Umzugsservice Vorteilsleistungen Online-Service per Telefon (Fragen zur Technik und Software) Leistung ist im monatlichen Grundpreis enthalten. Preise in Euro. Wertstellungen sowie weitere Preise und Leistungen sind dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG zu entnehmen. D Exklusive Kreditkarten im Rahmen der Kooperation Jahresbeitrag Deutsche Vermögensberatung Kreditkarte Michael Schumacher-Kreditkarte Staffelung des Bonusanspruchs für die Deutsche Vermögensberatung Kreditkarte Bonusrelevanter Umsatz 6 Bonusrelevanter Umsatz bis 1.999,99 EUR Bonusrelevanter Umsatz ab 2.000,00 EUR bis 3.999,99 EUR Bonusrelevanter Umsatz ab 4.000,00 EUR 20,00 EUR 25,00 EUR Bonushöhe 0,00 EUR 20,00 EUR 42,00 EUR Barauszahlungen 3 bei in- und ausländischen Kreditinstituten 4 am Geldautomaten am Schalter Deutsche Vermögensberatung Kreditkarte 2,5 %, mind. 5,75 EUR 5 3 %, mind. 5,75 EUR Michael Schumacher-Kreditkarte 2,5 %, mind. 5,75 EUR 3 %, mind. 5,75 EUR Bargeldloses Zahlen 3 mit Deutsche Vermögensberatung Kreditkarte, Michael Schumacher-Kreditkarte EUR-Verfügungen (innerhalb der EU- und der weiteren EWR-Staaten) kostenfrei sonstige Verfügungen 1,75 %, mind. 1,50 EUR Bestellung einer Ersatzkarte Deutsche Vermögensberatung Kreditkarte Michael Schumacher-Kreditkarte 15,00 EUR 15,00 EUR Erneute Bestellung einer PIN für eine vorhandene Karte Deutsche Vermögensberatung Kreditkarte Michael Schumacher-Kreditkarte kostenfrei kostenfrei 1 Deutsche Bank, Berliner Bank, Commerzbank, HypoVereinsbank sowie Postbank und Oldenburgische Landesbank inklusive Allianz Bank sowie an den Kassen von vielen Shell-Tankstellen in Deutschland. 2 Weltweit an allen Geldautomaten der Deutsche Bank Gruppe und ihrer Kooperationspartner: Bank of America (USA), Barclays (z. B. Großbritannien), BNP Paribas (Frankreich), BGL (Luxemburg), Scotiabank (z. B. Kanada, Mexiko), TEB (Türkei) und Westpac (Australien, Neuseeland). Mit der Deutsche Bank Card Service erhalten Sie bei inländischen Filialen und Cash Group Banken kostenlos Bargeld. 3 Belastung im Rahmen der monatlichen Abrechnung. 4 Zuzüglich 1,75 %, mind. 1,50 EUR, für Verfügungen im Ausland, außer EUR innerhalb der EU- und der weiteren EWR-Staaten, gem. EU-Preisverordnung. 5 Je Kalenderjahr sind 24 Verfügungen kostenfrei. 6 Bonusrelevante Umsätze beinhalten alle Umsätze während des Kartenlaufzeitjahres mit Ausnahme von Barverfügungen an Kassen, Sonderzahlungen, Zinsen und Kartenentgelten. 5

6 II. Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG Inhalt Stand: 01. April 2013 Allgemeine Informationen zur Bank 7 Kapitel A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden 1. Persönliche Konten 8 2. Sparkonten 9 3. Kredite 9 5. An- und Verkauf von Sorten 9 7. Sonderleistungen/Sonstige Preise 10 Kapitel B Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungs diensten für Privat- und Geschäftskunden sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden 1. Barauszahlungen und Bareinzahlungen Überweisungen Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) in Euro oder in anderen EWR-Währungen sowie SEPA-Überweisungsaufträge (EWR-Staaten sowie Monaco und die Schweiz) Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) in Währungen eines Staates außerhalb des EWR (Drittstaatenwährung) sowie Überweisungen in Staaten außerhalb des EWR (Drittstaaten) Daueraufträge Sonstige Entgelte Lastschriften Einzug von Lastschriften im Einzugsermächtigungs- und Abbuchungsauftragsverfahren, Einzug von SEPA-Basis- und SEPA-Firmenlastschriften Einlösung von Lastschriften im Einzugsermächtigungs- und Abbuchungsauftragsverfahren, Einlösen von SEPA-Basis- und SEPA-Firmenlastschriften Karten Scheckverkehr Scheckverkehr im Inland Grenzüberschreitender Scheckverkehr 20 Kapitel D Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privat- und Geschäftskunden 21 Kapitel E Hinweis zum außergerichtlichen Streitschlichtungsverfahren für Privatkunden 21 Das vollständige Preis- und Leistungsverzeichnis der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG erhalten Sie in jeder Filiale der Deutsche Bank Privat- und Geschäfts kunden AG und können Sie telefonisch unter der einheitlichen 24-Stunden-Hotline bestellen oder im Internet einsehen. Soweit in diesem Preis- und Leistungsverzeichnis von Deutsche Bank die Rede ist, bezieht sich dies auf die Deutsche Bank AG und die Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG. Gültigkeit: bis auf weiteres. 6

7 Allgemeine Informationen zur Bank Name und Anschrift der Bank Deutsche Bank AG Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG Taunusanlage 12 Kundenservice Frankfurt am Main Leipzig Telefon: (069) Telefon: (069) Kontakt: Kontakt: Internet: Internet: Hinweis: Zur Übermittlung von Aufträgen (z. B. Überweisungen) per Telefon oder per Internet sind die mit der Bank vereinbarten Kommunikationswege, wie beispielsweise das Online-Banking oder Telefon-Banking, zu nutzen. Kommunikation mit der Bank Die für die Geschäftsbeziehung maßgebliche Anschrift der Geschäftsstelle oder sonstige Kommunikationsadressen der Bank teilt diese gesondert mit. Zuständige Aufsichtsbehörde Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Straße 108, Bonn Eintragung im Handelsregister Deutsche Bank AG: Amtsgericht Frankfurt am Main, HRB Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG: Amtsgericht Frankfurt am Main, HRB Vertragssprache Maßgebliche Sprache für die Geschäftsbeziehung mit dem Kunden ist Deutsch. Geschäftstage der Bank Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die Bank unterhält den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb an allen Werktagen, mit Ausnahme von: Sonnabenden, Heiligabend (24. Dezember), Silvester (31. Dezember) und Werktagen, an denen die kontoführende Stelle der Bank wegen örtlicher Besonderheiten (z. B. Karneval, Betriebsversammlung) geschlossen hat und diese Tage im Außenbereich der Geschäftsstelle rechtzeitig vorher bekannt gemacht wurden. 7

8 A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden 1. Persönliche Konten Kontoführung im Eröffnungsmonat kostenfrei. Kontoabrechnung vierteljährlich. Wechsel in anderes Kontopaket zum nächs - ten Quartalsbeginn möglich. Bereits gezahlte Karten preise werden bei Wechsel des Kontopakets zeitanteilig verrechnet. Zielgruppe für das Junge Konto (mit variabler Guthabenverzinsung) sind Schüler, Auszubildende, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende bis ein schließ lich 30 Jahre. Nach Wegfall einer der Voraussetzungen wird das Junge Konto als db AktivKonto weitergeführt. Unsere Kontopakete im Überblick: Das Junge Konto db AktivKonto Monatlicher Grundpreis kostenlos 4,99 EUR Zugangswege Persönliche Beratung Online-Banking, Telefon-Banking und Bankingterminal Basisleistungen Kontoführung Deutsche Bank Card Service, ggf. mehrere Karten 1 Deutsche Bank Card 2 bis zu 2 Ein- und Auszahlungen an der Kasse Kontoauszüge am Bankingterminal Lastschrifteinlösungen Überweisungseingänge (Inland 3 und SEPA 4 ) Inlandsüberweisungen 3 per Bankterminal, Online-Banking (kein freier Auftrag) und Telefon-Banking 5 SEPA-Überweisungen 4 per Bankterminal und Online-Banking (kein freier Auftrag) Scheckvordrucke 6 Einrichtung, Änderung und Löschung von Daueraufträgen über Online-Banking und Bankingterminal (Inland 3 ) Mitarbeiter im telefonischen Kundenservice (Inland 3 ) und in der Filiale (Inland 3 und SEPA 4 ) 1,50 EUR Ausgestellte und eingereichte Schecks (Inland) 1,50 EUR Überweisungen per Formular 5 (Inland 3 und SEPA 4 ) 8 1,50 EUR Überweisungen über einen Mitarbeiter des telefonischen Kundenservice (Inland 3 ) 8 1,50 EUR Komfortleistungen Auszahlungen mit der Deutsche Bank Card oder Deutsche Bank Card Service an über Geldautomaten der Cash Group in Deutschland 9 Auszahlungen mit der Deutsche Bank Card an Geldautomaten in ca. 30 Ländern 10 Geldautomaten-Service Geheimzahl nach Wunsch ändern eine FIX-Auszahlung individuell festlegen Echtzeitkontostand jederzeit abfragen Kostenloser Monatsauszug (nur Porto ist zu entrichten) Leistung ist im monatlichen Grundpreis enthalten. Preise in Euro. 8 1 Beim Jungen Konto: Deutsche Bank Card Das Junge Konto. 2 Ab 18 Jahren, Bonität vorausgesetzt. Preis für weitere Karten siehe Kapitel 4.1 Karten. 3 Unter Verwendung von Kontonummer und Bankleitzahl. 4 SEPA-Überweisungen können in Euro innerhalb Deutschlands, der EU-/EWR-Staaten sowie der Schweiz und Monaco beauftragt werden. Voraussetzungen für die Erteilung einer SEPA-Überweisung sind die Angaben der korrekten Internationalen Kontonummer (IBAN), der Internationalen Bankleitzahl (BIC) und der Entgeltteilung (SHARE). Details siehe Kapitel II. B. 5 Per Sprachcomputer. 6 Ab 18 Jahren, Bonität vorausgesetzt. 7 Hierzu zählt auch die Auftragserteilung per Formular an unsere Mitarbeiter in den Filialen. Umbuchungen zwischen eigenen Konten unter derselben Filial-/Kunden nummer sind kostenfrei. 8 Ab 18 Jahren 1,50 EUR. 9 Deutsche Bank, Berliner Bank, Commerzbank, HypoVereinsbank sowie Postbank und Oldenburgische Landesbank inklusive Allianz Bank sowie an den Kassen von vielen Shell-Tankstellen in Deutschland. 10 Weltweit an allen Geldautomaten der Deutsche Bank Gruppe und ihrer Kooperationspartner: Bank of America (USA), Barclays (z. B. Großbritannien), BNP Paribas (Frankreich), BGL (Luxemburg), Scotiabank (z. B. Kanada, Mexiko), TEB (Türkei) und Westpac (Australien, Neuseeland). Mit der Deutsche Bank Card Service erhalten Sie bei inländischen Filialen und Cash Group Banken kostenlos Bargeld.

9 Wertstellungen (Inland) 7 Belastungen Barauszahlungen Tag der Auszahlung Lastschriften Tag der Belastung Daueraufträge Tag der Ausführung Gutschriften Bareinzahlungen Tag der Einzahlung 2. Sparkonten Zusendung von Kontoauszügen kostenfrei 6 Gutschriftsanzeigen kostenfrei 6 Wertstellungen (Ausland) Das Junge Konto Belastungen Barauszahlungen Tag der Belastung Auflösung der Kontoverbindung Ersatz verlorener Sparurkunden db AktivKonto Komfortleistungen (Fortsetzung) Telefonische Erreichbarkeit rund um die Uhr Online-Banking mit Termin-Überweisung bis zu 60 Tage im Voraus und Kontoumsätze der letzten 180 Tage Wunsch-PIN für die Deutsche Bank Card beim Telefon- und Online-Banking Moderne Bankingterminals für tägliche Bankgeschäfte rund um die Uhr (z. B. Daueraufträge, Produktinformationen) Tagesaktuelle und integrierte Finanzübersicht aller Konten, Kredite, Kreditkarten und Depots per Internet db UmzugsService Vorteilsleistungen Online-Service per Telefon (Fragen zur Technik und Software) Karten- und Dokumenten-Service: Schnelle Hilfe bei Verlust Leistung ist im monatlichen Grundpreis enthalten. Preise in Euro. Sonstige Kontomodelle: Guthabenkonto 1 Monatlicher Grundpreis Nutzung Online-Banking, Telefon-Banking und Bankingterminals Deutsche Bank Card Service Auszahlungen mit der Deutsche Bank Card Service an Geldautomaten der Cash Group (Inland) 2 Kontoauszüge am Bankingterminal 3. Kredite Stundung 25,00 EUR Aufhebungsentgelt 8 2% auf nicht vereinbarte Sondertilgungen mind. 25,00 EUR zzgl. Bearbeitungskosten 30,00 EUR 8,99 EUR kostenfrei kostenfrei kostenfrei Inlandsüberweisungen 3 per Bankterminal, Online-Banking (kein freier Auftrag) und Telefon-Banking 4 kostenfrei SEPA-Überweisungen per Bankterminal und Online-Banking (kein freier Auftrag) Überweisungen per Formular (Inland 3 und SEPA 5 ) 10 Überweisungen über einen Mitarbeiter des telefonischen Kundenservice (Inland 3 ) kostenfrei 1,50 EUR 1,50 EUR Einrichtung, Änderung und Löschung von Daueraufträgen über Online-Banking und Bankterminal (Inland 3 ) kostenfrei Mitarbeiter im telefonischen Kundenservice (Inland 3 ) und in der Filiale (Inland 3 und SEPA 5 ) 1,50 EUR Ausgestellte und eingereichte Schecks (Inland) 1,50 EUR Monatsauszug (auf Kundenwunsch) 1,25 EUR 6 kostenfrei 5,10 EUR Änderung Ratenhöhe/Ratentermin 25,00 EUR (nur bei über Kooperationspartner im Rahmen der Absatzfinanzierung, z. B. Kaufhäuser, vermittelten Kunden) 5. An- und Verkauf von Sorten 9 Abwicklung über Konto kostenfrei Barabwicklung 5,50 EUR je Posten 1 Die Kontoführung erfolgt grundsätzlich auf Guthabenbasis. Die Ausgabe einer Deutsche Bank Card oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Soweit Leistungen nicht im monatlichen Grundpreis enthalten sind, werden für diese Leistungen gesondert ausgewiesene Preise berechnet. 2 Deutsche Bank, Berliner Bank, Commerzbank, HypoVereinsbank sowie Postbank und Oldenburgische Landesbank inklusive Allianz Bank sowie an den Kassen von vielen Shell-Tankstellen in Deutschland. 3 Unter Verwendung von Kontonummer und Bankleitzahl. 4 Per Sprachcomputer. 5 SEPA-Überweisungen können in Euro innerhalb Deutschlands, der EU-/EWR-Staaten sowie der Schweiz und Monaco beauftragt werden. Voraussetzungen für die Erteilung einer SEPA-Überweisung sind die Angabe der korrekten Internationalen Kontonummer (IBAN), der Internationalen Bankleitzahl (BIC) und der Entgeltteilung (SHARE). Details siehe Kapitel II. B. 6 Zuzüglich Porto. 7 Einreichungen nach dem für die gleichtägige Verrechnung maßgeblichen Zeitpunkt werden wie Einreichungen des folgenden Arbeitstages vor dem entsprechenden Zeitpunkt behandelt. Einzelheiten können in der jeweiligen Filiale erfragt werden. 8 Gültig für db StartKredit, db PrivatKredit und Topkredit, die vor dem abgeschlossen wurden. 9 Sorten der EWU-Teilnehmer-Länder werden nicht mehr angekauft. 10 Hierzu zählt auch die Auftragserteilung per Formular an unsere Mitarbeiter und in den Filialen. Umbuchungen zwischen eigenen Konten und derselben Filial-/Kundennummer sind kostenfrei. 9

10 7. Sonderleistungen/Sonstige Preise Sonderleistungen Entgelte den Zahlungsverkehr betreffend sind in Teil B Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Barein zah - lungen/barauszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr Privatkunden und Geschäftskunden unter Sonstige Entgelte aufgeführt. Kontoauszugsversand (pro Auszug) 1 Tagesauszug nur Porto 3 Monatsauszug (pro Monat) 1,80 EUR 2, 3 Selbstabholer (pro Auszug) 0,77 EUR Zusendung von Scheckvordrucken kostenfrei Ausfertigung von Duplikaten von Kontoauszügen, Belegen und sonstigen Unterlagen auf Verlangen des Kunden (soweit die Bank ihre Informationspflichten bereits erfüllt hatte) je 9,99 EUR 4 Nachforschungen des Kunden je Auftrag 14,99 EUR 4 Auflösung einer Kontoverbindung kostenfrei Saldenbestätigung (einfach) 15,00 EUR Ermittlung einer neuen Kundenadresse 5 20,00 EUR Erträgnisaufstellung 6,7 20,00 EUR Versand einer angeforderten mobiletan per SMS 0,09 EUR Geldwechsel (Ausgabe/Annahme von Hartgeld) Geschäfts- und Nichtkunden Firmenkunden Deutsche Bank pro Rolle 0,20 EUR, 0,50 EUR, mind. 1,00 EUR mind. 5,00 EUR, 1 Bei Inanspruchnahme einer der folgenden Auszugsversandformen ist die gleichzeitige Nutzung des kostenfreien Kontoauszugsdrucker-Services (Standardauszug) nicht möglich. 2 Die Preise beinhalten Porto. 3 Für Inhaber eines db AktivKontos sowie eines Jungen Kontos s. Kapitel A, 1. Persönliche Konten. 4 Ein Preis wird nur berechnet, wenn die Erstellung der Duplikate bzw. die Nach forschung durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht wurde. 5 Bei über Kooperationspartner im Rahmen der Absatzfinanzierung (z. B. Kaufhäuser) vermittelten Kunden beträgt der Preis zur Ermittlung einer neuen Kundenadresse 25,00 EUR. 6 Die Preise sind inkl. gesetzlicher MwSt. von zzt. 19 %. 7 Der Preis für die Erträgnisaufstellung wird für Kunden mit Konto und Depot nur einfach berechnet. 10

11 B Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungs diensten für Privat- und Geschäfts kunden sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden 1. Barauszahlungen und Bareinzahlungen Annahmefristen für gleichtägige Buchungen Barauszahlungen bis Uhr an Geschäftstagen der Bank Bareinzahlungen bis Uhr an Geschäftstagen der Bank Barauszahlungen und Bareinzahlungen, die nach den Annahmefristen vorgenommen werden, werden am nächsten Geschäftstag gebucht. Preise für Bareinzahlungen 1 zugunsten Dritter auf Konten bei der Deutschen Bank (Inland) 5,00 EUR zugunsten Konten bei anderen Kreditinstituten (Inland) 15,00 EUR Für Überweisungen gegen Bareinzahlung (Einzahlungen zugunsten Dritter und zugunsten Konten bei anderen Kreditinstituten) gelten die unter Punkt 2 aufgeführten Ausführungsfristen für beleghafte Überweisungsaufträge. 2. Überweisungen 2.1 Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums 2 (EWR) in Euro oder in anderen EWR- Währungen 3 sowie SEPA-Überweisungsaufträge 4 (EWR-Staaten sowie Monaco und die Schweiz) Überweisungsausgänge Annahmefristen für Überweisungsaufträge Beleghafte Aufträge bis Geschäftsschluss an Geschäftstagen der Bank Beleglose Inlandsaufträge (mittels Kontonummer und Bankleitzahl) per Online-Banking bis Uhr an Geschäftstagen der Bank über den telefonischen Kundenservice bis Uhr an Geschäftstagen der Bank per Sprachcomputer im Telefon-Banking bis Uhr an Geschäftstagen der Bank per Selbstbedienungsterminal bis Uhr an Geschäftstagen der Bank Beleglose SEPA-Aufträge per Online-Banking bis Uhr an Geschäftstagen der Bank per Selbstbedienungsterminal bis Uhr an Geschäftstagen der Bank Beleglose 5 Auslandsaufträge bis Uhr an Geschäftstagen der Bank Ausführungsfristen Die Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Überweisungsbetrag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers spätestens wie folgt eingeht: Überweisungsaufträge in Euro Belegloser Überweisungsauftrag 5 Beleghafter Überweisungsauftrag Max. 1 Geschäftstag Max. 2 Geschäftstage 1 Einzahlungen zugunsten von Spendenorganisationen und Fernsehlotterien sind kostenfrei. 2 Zum Europäischen Wirtschaftsraum gehören derzeit die EU-Staaten: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Frankreich (einschl. Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion, Saint-Pierre und Miquelon), Finnland, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal (einschl. Azoren, Madeira), Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (einschl. Kanarische Inseln), Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland (inkl. Gibraltar) sowie Zypern und die Länder Island, Liechtenstein und Norwegen. 3 Zu den EWR-Währungen gehören derzeit: Euro, Britisches Pfund, Bulgarischer Lew, Dänische Krone, Isländische Krone, Lettischer Lats, Litauischer Litas, Norwegische Krone, Polnischer Zloty, Rumänischer Leu, Schwedische Krone, Schweizer Franken, Tschechische Krone, Ungarischer Forint. 4 SEPA steht für den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area). Voraussetzungen für den SEPA-Überweisungsauftrag: Der Überweisende hat die IBAN ( International Bank Account Number = internationale Kontonummer) des Zahlungsempfängers und den BIC ( Bank Identifier Code = Bankidentifikationscode) des Zahlungsdienstleisters des Zahlungsempfängers angegeben. Das Kreditinstitut des Zahlungsempfängers nimmt am SEPA-Überweisungsverfahren teil. Die angegebene Ausführungsfrist setzt voraus, dass auch das Kreditinstitut des Begünstigten am SEPA-Überweisungsverfahren teilnimmt. Nähere Informationen erteilt die Bank auf Nachfrage. 5 Dies sind Überweisungsaufträge, die per Online-Banking, Datenfernübertragung, Telefon-Banking per Sprachcomputer und Selbstbedienungsterminal erteilt werden. 11

12 Überweisungsaufträge in anderen EWR-Währungen 1 Belegloser Überweisungsauftrag 2 Beleghafter Überweisungsauftrag Max. 4 Geschäftstage Max. 4 Geschäftstage Entgelte für die Ausführung von Überweisungsaufträgen 3 Hinweis: die nachfolgend aufgeführten Entgelte werden nicht berechnet, wenn und sowie die Durchführung von Überweisungen bereits mit dem Gesamtpreis für ein Kontoführungs-Komplettpaket abgegolten ist (siehe Kapitel A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden Abschnitt 1. Persönliche Konten oder bei Geschäftskunden gem. dem vereinbarten Kontomodell). Der Überweisende/Zahler kann als Entgeltregelung zwischen Share- und OUR-Überweisung wählen. Sollte der Überweisende/Zahler keine Entgeltregelung getroffen haben, wird die Überweisung von der Bank als SHARE- Überweisung ausgeführt. Sofern der Überweisende/Zahler als Entgeltregelung BEN gewählt hat, wird diese Überweisung von der Bank als SHARE-Überweisung ausgeführt. Wertstellung Am Tag des Zahlungsauftrags bei der Bank. Höhe der Entgelte Zahlungsauftrag im Außenwirtschaftsverkehr 4 volle Entgeltübernahme (OUR) Beleglose Aufträge 1,5, mind. 10,00 EUR zzgl. SWIFT 1,55 EUR zzgl. Devisenan- und -verkaufsprovision 0,25, mind. 2,50 EUR zzgl. Fremdspesenpauschale (Fix-Preis) 25,00 EUR Entgeltteilung (SHARE) Beleglose Aufträge zzgl. SWIFT zzgl. Devisenan- und -verkaufsprovision 1,5, mind. 10,00 EUR 1,55 EUR 0,25, mind. 2,50 EUR Beleghafte Aufträge bis 250,00 EUR 2 13,00 EUR darüber 1,5, mind. 15,00 EUR zzgl. SWIFT 1,55 EUR zzgl. Devisenan- und -verkaufsprovision 0,25, mind. 2,50 EUR zzgl. Fremdspesenpauschale (Fix-Preis) 25,00 EUR Beleghafte Aufträge bis 250,00 EUR 5 13,00 EUR darüber 1,5, mind. 15,00 EUR zzgl. SWIFT 1,55 EUR zzgl. Devisenan- und -verkaufsprovision 0,25, mind. 2,50 EUR 1 Zu den EWR-Währungen gehören derzeit: Euro, Britisches Pfund, Bulgarischer Lew, Dänische Krone, Isländische Krone, Lettischer Lats, Litauischer Litas, Norwegische Krone, Polnischer Zloty, Rumänischer Leu, Schwedische Krone, Schweizer Franken, Tschechische Krone, Ungarischer Forint. 2 Dies sind Überweisungsaufträge, die per Online-Banking, Datenfernübertragung, Telefon-Banking, per Sprachcomputer und Selbstbedienungsterminal erteilt werden. 3 Folgende Entgeltregelungen sind möglich: SHARE = der Überweisende/Zahler trägt die Entgelte bei seiner Bank und der Begünstigte/Zahlungsempfänger trägt die übrigen Entgelte. OUR = der Überweisende/Zahler trägt alle Entgelte. BEN = der Begünstigte/ Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte (das von der Bank in Abzug gebrachte Entgelt entspricht dem Entgelt einer SHARE-Überweisung). 4 Ausführung eilig zuzüglich 15,00 EUR 5 Bzw. Gegenwert in Landeswährung 12

13 2.1.2 Überweisungseingänge Hinweis: Die nachfolgend aufgeführten Entgelte werden nicht berechnet, wenn und sowie die Durchführung von Überweisungen bereits mit dem Gesamtpreis für ein Kontoführungs-Komplettpaket abgegolten ist (siehe Kapitel A, 1. Persönliche Konten ) Gutschrift auf Girokonto maximal ein Bankgeschäftstag 1 nach Eingang des Überweisungsbetrages bei der Bank Entgelte (soweit sich diese nicht aus Kapitel A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat - kunden, 1. Persönliche Konten oder -bei Geschäftskunden- nach dem vereinbarten Kontomodell ergeben.) Entgeltpflichtiger Wer für die Ausführung der Überweisung die anfallenden Entgelte zu tragen hat, bestimmt sich danach, welche Entgeltre - ge lung zwischen dem Überweisenden und dessen Kreditinstitut getroffen wurde. Folgende Vereinbarungen sind möglich: OUR-Überweisung Überweisender trägt alle Entgelte. SHARE-Überweisung Überweisender trägt Entgelte bei seiner Bank und Begünstigter trägt die übrigen Entgelte. BEN-Überweisung Begünstigter trägt alle Entgelte. Höhe der Entgelte Bei einer SHARE- oder BEN-Überweisung werden von der Bank folgende Entgelte 2 berechnet bis 2.500,00 EUR 3 5,50 EUR über 2.500,00 EUR bis ,00 EUR 3 10,00 EUR über ,00 EUR 3 1, max. 95,00 EUR Wertstellung Tag des Zahlungseingangs bei der Bank 1 Bankgeschäftstage sind Werktage, an denen alle an der Ausführung der Überweisung beteiligten Kreditinstitute gewöhnlich geöffnet haben, ausgenommen Sonn abende ( 676 a Abs. 2 BGB). 2 Bei einer Überweisung in Fremdwährung werden 0,25 des Überweisungsbe trages, mind. 2,50 EUR, als Devisenan- bzw. -verkaufsprovision unabhängig von der Entgeltregelung berechnet. 3 Bzw. Gegenwert in Landeswährung 13

14 2.2 Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR 1 ) in Währungen eines Staates außerhalb des EWR (Drittstaatenwährung 2 ) sowie Überweisungen in Staaten außerhalb des EWR (Drittstaaten 3 ) Überweisungsausgänge Annahmefrist(en) für Überweisungsaufträge Beleghafte Aufträge Beleglose Aufträge 4 bis 12:00 Uhr an Geschäftstagen der Bank bis 12:00 Uhr an Geschäftstagen der Bank Aufträge, die uns nach den Annahmefristen eingereicht werden, werden im Rahmen des ordnungsgemäßen Geschäftgangs baldmöglichst bearbeitet. Ausführungsfristen Überweisungen werden baldmöglichst bewirkt. Entgeltpflichtiger Überweisender/Zahler trägt die Entgelte bei seiner Bank und Begünstigter/Zahlungsempfänger trägt die übrigen Entgelte (= SHARE Überweisung), sofern keine abweichende Vereinbarung getroffen wird. Folgende Vereinbarungen sind möglich: OUR-Überweisung Überweisender/Zahler trägt alle Entgelte BEN-Überweisung Begünstigter/Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte (das von der Bank in Abzug gebrachte Entgelt entspricht dem Entgelt einer SHARE-Überweisung). Entgelte für die Ausführung von Überweisungsaufträgen (soweit sich diese nicht aus Kapitel A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat - kunden, 1. Persönliche Konten oder-bei Geschäftskunden-nach dem vereinbarten Kontomodell ergeben.) Höhe der Entgelte Zahlungsauftrag im Außenwirtschaftsverkehr 5 volle Entgeltübernahme (OUR) Beleglose Aufträge 1,5, mind. 10,00 EUR zzgl. SWIFT 1,55 EUR zzgl. Devisenan- und -verkaufsprovision 0,25, mind. 2,50 EUR zzgl. Fremdspesenpauschale (Fix-Preis) 25,00 EUR Entgeltteilung (SHARE) Beleglose Aufträge zzgl. SWIFT zzgl. Devisenan- und -verkaufsprovision 1,5, mind. 10,00 EUR 1,55 EUR 0,25, mind. 2,50 EUR Beleghafte Aufträge bis 250,00 EUR 6 13,00 EUR darüber 1,5, mind. 15,00 EUR zzgl. SWIFT 1,55 EUR zzgl. Devisenan- und -verkaufsprovision 0,25, mind. 2,50 EUR zzgl. Fremdspesenpauschale (Fix-Preis) 25,00 EUR Beleghafte Aufträge bis 250,00 EUR 6 13,00 EUR darüber 1,5, mind. 15,00 EUR zzgl. SWIFT 1,55 EUR zzgl. Devisenan- und -verkaufsprovision 0,25, mind. 2,50 EUR Wertstellung Tag des Zahlungsausgangs bei der Bank 1 Zum Europäischen Wirtschaftsraum gehören derzeit die EU-Staaten: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Frankreich (einschl. Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion, Saint-Pierre und Miquelon), Finnland, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal (einschl. Azoren, Madeira), Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (einschl. Kanarische Inseln), Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland (inkl. Gibraltar) sowie Zypern und die Länder Island, Liechtenstein und Norwegen. 2 Z.B. US-Dollar. 3 Drittstaaten sind alle Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (derzeit: Die EU-Mitgliedstaaten Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Frankreich (einschl. Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion, Saint-Pierre und Miquelon), Finnland, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal (einschl. Azoren, Madeira), Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (einschl. Kanarischen Inseln), Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland (inkl. Gibraltar) sowie Zypern und die Länder Island, Liechtenstein und Norwegen.) 4 Dies sind Überweisungsaufträge, die per Online-Banking, Datenfernübertragung und über den telefonischen Kundenservice erteilt werden. 5 Ausführungsart eilig zuzüglich 15,00 EUR. 6 Bzw. Gegenwert in Fremdwährung. 14

15 2.2.2 Überweisungseingänge Gutschrift auf Girokonto maximal ein Bankgeschäftstag 1 nach Eingang des Überweisungsbetrages bei der Bank Entgelte Wer für die Ausführung der Überweisung die anfallenden Entgelte zu tragen hat, bestimmt sich danach, welche Entgeltregelung zwischen dem Überweisenden und dessen Kreditinstitut getroffen wurde. Folgende Vereinbarungen sind möglich: OUR-Überweisung Überweisender trägt alle Entgelte. SHARE-Überweisung Überweisender trägt Entgelte bei seiner Bank und Begünstigter trägt die übrigen Entgelte. BEN-Überweisung Begünstigter trägt alle Entgelte. Hinweis: Bei einer SHARE-Überweisung können bereits durch ein zwischengeschaltetes Kreditinstitut und bei der Bank als das Kreditinstitut des Begüns tigten vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen worden sein. Bei einer BEN-Überweisung können bereits von jedem der vorgeschalteten Kreditinstitute (überweisendes oder zwischen geschaltetes Kreditinstitut) vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen worden sein. Höhe der Entgelte Bei einer SHARE- oder BEN-Überweisung werden von der Bank folgende Entgelte 2 berechnet bis 2.500,00 EUR 3 5,50 EUR über 2.500,00 EUR bis ,00 EUR 3 10,00 EUR über ,00 EUR 3 1, max. 95,00 EUR Wertstellung Tag des Zahlungseingangs bei der Bank 2.3 Daueraufträge Inlandsdauerauftrag/ SEPA-Dauerauftrag Preise ergeben sich aus dem Kapitel A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat - kunden, 1. Persönliche Konten oder-bei Geschäftskunden-nach dem vereinbarten Kontomodell. Auslandsdauerauftrag Einrichtung & Änderung Ausführung Entgelte gemäß und Auslands-Dauerauftrag 1,50 EUR 4 je Transaktion Löschung kostenfrei 2.4 Sonstige Entgelte Bearbeitung einer eiligen Überweisung Inland Ausland Bearbeitung einer formlos erteilten Überweisung 5 Bearbeitung eines Überweisungswiderrufs nach Zugang des Überweisungsauftrags 9,50 EUR 15,00 EUR 4,00 EUR 9,99 EUR Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Ausführung eines Überweisungsauftrags Bearbeitung der Wiederbeschaffung einer Überweisung mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch den Kunden 2,40 EUR 14,99 EUR 1 Bankgeschäftstage sind Werktage, an denen alle an der Ausführung der Überweisung beteiligten Kreditinstitute gewöhnlich geöffnet haben, ausgenommen Sonn abende ( 676 a Abs. 2 BGB). 2 Bei einer Überweisung in Fremdwährung werden 0,25 des Überweisungsbetrages, mind. 2,50 EUR, als Devisenan- bzw. -verkaufsprovision unabhängig von der Entgeltregelung berechnet. 3 Bzw. Gegenwert in Fremdwährung. 4 Die Berechnung erfolgt mit der ersten oder nächsten Dauerauftragsausführung. 5 Überweisungen sind formlos, wenn diese nicht mittels Standard-Überweisungsformular beauftragt werden (z. B. mündlich, telefonisch, Brief, Fax, ). Preis zzgl. eines eventuellen Postenpreises (Details siehe Kapitel A. 1). 15

16 3. Lastschriften 3.1 Einzug von Lastschriften im Einzugsermächtigungs- und Abbuchungs - auf tragsverfahren, Einzug von SEPA-Basis- und SEPA-Firmenlast - schriften Einreichungsfristen für Lastschriften Es gelten folgende Einreichungsfristen: Beleghafte Lastschriften (Einzugsermächtigungs- oder Abbuchungsauftragsverfahren) Beleglose Lastschriften* (Einzugsermächtigungs- oder Abbuchungsauftragsverfahren) SEPA-Basislastschriften (Erst- und Einmallastschriften) SEPA-Basislastschriften (Folgelastschriften) SEPA-Firmenlastschriften bis Geschäftsschluss an Geschäftstagen der Bank bis 15:59 Uhr an Geschäftstagen der Bank 5 Geschäftstage vor Fälligkeit bis 08:30 Uhr 2 Geschäftstage vor Fälligkeit bis 08:30 Uhr 1 Geschäftstag vor Fälligkeit bis 09:30 Uhr *Dies sind Lastschriften, die per Datenfernübertragung oder Online-Banking eingereicht werden. Bei nach der jeweiligen Einreichungsfrist eingereichten Lastschriften im Einzugsermächtigungs- oder Abbuchungsauf - tragsverfahren verschiebt sich die Übermittlung an den Zahlungsdienstleister des Zahlers ggf. um einen Geschäftstag. Werden SEPA-Lastschriften nach der jeweiligen Einreichungsfrist eingereicht, kann dies zu einer Verschiebung des angegebenen Fälligkeitstages führen Entgelte Es gelten die mit dem Kunden separat vereinbarten Entgelte. Sofern nicht separat vereinbart, gelten die mit dem Kunden in dem jeweiligen Kontomodell vereinbarten Entgelte. Für Nichtverbraucher gelten zusätzlich folgende Entgelte: Interbankenentgelt für grenzüberschreitende 8,8 Cent SEPA-Lastschrifteinzüge Lastschriftwiderruf (vor dem Clearing) 9,99 EUR Zurückerhaltene Lastschriften 1/3 %, mind. 5,11 EUR + Porto + Fremdkosten (gem. Interbankenabkommen max. 3,00 EUR ) Zurückerhaltene SEPA-Lastschriften 5,11 EUR + Porto + Fremdkosten + Zinsausgleichsforderungen der Schuldnerbank (gem. SEPA-Rulebook) Nachforschungen/Reklamationen 14,99 EUR Wertstellung Die Wertstellung der Lastschrifteinreichung erfolgt mit dem Tag, an dem der Bank das Geld zur Verfügung steht. Zurückerhaltene Lastschriften, deren Einlösung innerhalb der Deutschen Bank erfolgen sollte, werden mit der Wertstellung der Gutschrift wieder belastet. Zurückerhaltene Lastschriften, deren Einlösung bei Fremdbanken erfolgen sollte, sowie zurückerhaltene SEPA-Lastschriften werden mit der Wertstellung des Rückbuchungstages der zurückerhaltenen Lastschrift belastet. 16

17 3.2 Einlösung von Lastschriften im Einzugsermächtigungs- und Abbuchungs auftragsverfahren, Einlösung von SEPA-Basis- und SEPA-Firmenlastschriften Einzugsermächtigungslastschrift Entgelte Bearbeitung der Wiederbeschaffung von Lastschriften mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch den Kunden 14,99 EUR Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung wegen fehlender Kontodeckung 2,40 EUR Im Übrigen gelten die mit dem Kunden separat vereinbarten Entgelte Abbuchungsauftragslastschrift Ausführungsfristen Die Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Lastschriftbetrag spätestens innerhalb von max. 1 Geschäftstag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht. Entgelte Bearbeitung der Wiederbeschaffung von Lastschriften mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch den Kunden 14,99 EUR Im Übrigen gelten die mit dem Kunden separat vereinbarten Entgelte. Vormerkung eines Abbuchungsauftrages für Lastschriften pro Jahr Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung 9,99 EUR 2,40 EUR SEPA-Basislastschrift Ausführungsfristen Die Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Lastschriftbetrag spätestens innerhalb von max. 1 Geschäftstag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht. Entgelte Bearbeitung der Wiederbeschaffung einer Lastschriftzahlung mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch diesen 14,99 EUR Im Übrigen gelten die mit dem Kunden separat vereinbarten Entgelte. Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung 2,40 EUR SEPA-Firmenlastschrift Ausführungsfristen Die Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Lastschriftbetrag spätestens innerhalb von max. 1 Geschäftstag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht. Entgelte Bearbeitung der Wiederbeschaffung einer Lastschriftzahlung mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch diesen 14,99 EUR Bestätigung des SEPA-Firmenlastschriftmandats durch den Zahler(Einrichtung/ Änderung/Aussetzung) pro Jahr 9,99 EUR Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung Bearbeitung der vom Kunden erklärten Zurückweisung einzelner Lastschriften am Belastungstag 2,40 EUR 9,99 EUR Im Übrigen gelten die mit dem Kunden separat vereinbarten Entgelte. 17

18 4. Karten 4.1 Karten Allgemein Jahresbeiträge Deutsche Bank Card Deutsche Bank Card Das Junge Konto kostenfrei Deutsche Bank Card Service kostenfrei Deutsche Bank Card zum db AktivKonto kostenfrei jede weitere Karte 10,00 EUR für Inhaber eines Jungen Kontos kostenfrei Nutzung der Geldkartenfunktion 1 Deutsche Bank Card 2, Deutsche Bank Card Service 2 5,00 EUR Deutsche Bank Card Das Junge Konto 2 kostenfrei Barauszahlungen Barauszahlungen an Inhaber von Karten der Deutschen Bank am Geldautomaten am Schalter mit Deutsche Bank Card, Deutsche Bank Card Service, Deutsche Bank Card Das Junge Konto bei inländischen Filialen der Deutschen Bank kostenfrei bei der Cash Group (Deutsche Bank Gruppe, Commerzbank, HypoVereinsbank und Postbank sowie deren Tochtergesellschaften und an den Kassen von rund Shell-Tankstellen bundesweit) kostenfrei bei ausländischen Filialen der Deutsche Bank Gruppe 3 und unseren Kooperationspartnern im Ausland 4 kostenfrei bei anderen inländischen Kreditinstituten kostenfrei 5 bei anderen ausländischen Kreditinstituten 6,7 1 %, mind. 5,99 EUR mit MasterCard, VISA der Deutsche Bank 8 bei in- und ausländischen Kreditinstituten 9 2,5 %, mind. 5,75 EUR 3 %, mind. 5,75 EUR Barauszahlungen an Inhaber von fremden Karten bei Filialen der Deutschen Bank mit Debitkarten (girocard-funktion) inländischer Institute 7,10 1,95 EUR mit Debitkarten ausländischer Institute und Kreditkarten Preisinformation durch in- und ausländischer Institute kartenausgebendes Institut Bargeldloses Zahlen mit Karten der Deutschen Bank mit Deutsche Bank Card oder Deutsche Bank Card Das Junge Konto im Rahmen des Maestro-Service 7 EUR-Verfügungen (innerhalb der EU- und der weiteren EWR-Staaten) kostenfrei sonstige Verfügungen 1 %, mind. 1,50 EUR mit MasterCard, VISA 8 EUR-Verfügungen (innerhalb der EU- und der weiteren EWR-Staaten) kostenfrei sonstige Verfügungen 1,75 %, mind. 1,50 EUR Aufladen einer GeldKarte Deutsche Bank Card, Deutsche Bank Card Service, Deutsche Bank Card Das Junge Konto an Deutsche Bank-Ladeeinrichtungen kostenfrei an Ladeeinrichtungen der Commerzbank, HypoVereinsbank und Postbank ( Cash Group -Partnerbanken) kostenfrei an allen anderen Ladeeinrichtungen 1,02 EUR 1 Die Nutzung beginnt mit der Aktivierung durch die 1. Aufladung der GeldKarte. 2 Der genannte Preis gilt auch für jede weitere Karte mit aktivierter GeldKartenfunktion. 3 Ausnahme: Indien. 4 Bank of America (USA), Barclays (Großbritannien, Kenia, Mauritius, Tansania, Sim - babwe), BGL (Luxemburg), BNP Paribas (Frankreich ohne Übersee), Scotiabank (Kanada, Chile, Mexiko), TEB (Türkei) und Westpac (Australien, Neuseeland). 5 In der Regel wird ein direktes Kundenentgelt durch den GA-betreibenden Zahlungsdienstleister erhoben. Die Höhe des direkten Entgeltes richtet sich nach der von der Auszahlung des Verfügungsbetrages vom GA-betreibenden Zahlungsdienstleister mit dem Karteninhaber getroffenen Vereinbarung. 6 Fremde ausländische Kreditinstitute (EUR-Verfügungen in Europa, Nicht-EUR- Verfügungen in Europa, Verfügungen außerhalb Europas). 7 Belastung bei Buchung des Gegenwertes. 8 Belastung im Rahmen der monatlichen Abrechnung. 9 Zuzüglich 1,75 % (mind. 1,50 EUR) für Verfügungen im Ausland, außer in EUR innerhalb der EU- und der weiteren EWR-Staaten. 10 Für Kunden der Commerzbank, HypoVereinsbank und Post bank sowie deren Tochtergesellschaften kostenfrei. 18

19 Bestellung einer Ersatzkarte Deutsche Bank Card Service Deutsche Bank Card, Deutsche Bank Card das Junge Konto MasterCard, VISA 1 kostenfrei 15,00 EUR 15,00 EUR Erneute Bestellung einer PIN für eine MasterCard oder VISA Erneute PIN-Ausgabe für eine vorhandene Master-Card oder VISA 6,00 EUR Sonderleistungen/Sonstige Preise für MasterCard, VISA Ausfertigung von Duplikaten von Umsatzabrechnungen (soweit die Bank ihre Informationspflicht bereits erfüllt hat) 9,99 EUR 2 Ausführungsfrist für Zahlungen der Bank aus Kartenverfügungen des Kunden an den Zahlungsempfänger Die Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Kartenzahlungsbetrag spätestens innerhalb folgender Fristen beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht: Kartenzahlung Kartenzahlungen in Euro innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 3 Kartenzahlungen innerhalb des EWR 3 in anderen EWR-Währungen als Euro Kartenzahlungen außerhalb des EWR 3 Maximale Ausführungsfristen in Bankgeschäftstagen 1 Geschäftstag 1 Geschäftstag Die Kartenzahlung wird baldmöglichst bewirkt. 1 Belastung im Rahmen der monatlichen Abrechnung. 2 Ein Preis wird nur berechnet, wenn die Erstellung der Duplikate durch vom Kunden zu vertretenden Umständen verursacht wurde. 3 Zum Europäischen Wirtschaftsraum gehören derzeit die EU-Staaten Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Frankreich (einschl. Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion, Saint-Pierre und Miquelon), Finnland, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal (einschl. Azoren, Madeira), Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (einschl. Kanarische Inseln), Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland (inkl. Gibraltar) sowie Zypern und die Länder Island, Liechtenstein und Norwegen. 19

20 5. Scheckverkehr 5.1 Scheckverkehr im Inland Entgelte Preise für ausgestellte und eingereichte Schecks in EUR ergeben sich aus dem Kapitel A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden, 1. Persönliche Konten oder bei Geschäftskunden nach dem vereinbarten Kontomodell. Preise für ausgestellte und eingereichte Schecks in Fremdwährungen ergeben sich aus dem folgenden Abschnitt 5.2 Grenzüberschreitender Scheckverkehr. Wertstellung Scheckeinlösung (Belastung) Tag der Vorlage Scheckeinzug (Gutschrift) 1 Arbeitstag nach Buchung Vormerkung einer Schecksperre 14,99 EUR 5.2 Grenzüberschreitender Scheckverkehr Ausgestellte Schecks 1,2 (Scheckzahlungen in das Ausland) Auslandsscheck 1,5, mind. 15,00 EUR zzgl. Porto 1,55 EUR Vormerkung einer Schecksperre 25,00 EUR Eingereichte Schecks 1 (Scheckzahlungen aus dem Ausland) Gutschrift Eingang vorbehalten bis 250, EUR 3 12,50 EUR 4 darüber 1,5, mind. 15,00 EUR 4 jeweils zzgl. Porto 1,55 EUR Gutschrift nach Eingang 1,5, mind. 25,00 EUR 4 zzgl. Porto 3,10 EUR Eingereichte Reiseschecks Gutschrift Eingang vorbehalten 1,50 EUR 1,4 zzgl. Porto 1,55 EUR Gutschrift nach Eingang 1,5, mind. 25,00 EUR 1,4 zzgl. Porto 3,10 EUR 1 Bei Zahlungen in Fremdwährung werden 0,25 des Betrages, mind. 2,50 EUR, Devisenan- bzw. -verkaufsprovision unabhängig von der Entgeltregelung berechnet. 2 Ausgenommen von der Bank ausgestellte Schecks. 3 bzw. Gegenwert in Landeswährung. 4 Je eingereichtem Scheck. 20

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 02.2015 Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5 3. Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden AutoEuropa Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH Markt Firmenkunden Stand 3.7.2015 Inhalte

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der I. Inland A B C D E A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen im Kreditgeschäft

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Seite -1- Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden (Kontoführung, Lastschriftverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Preisübersicht. Stand 01.04.2010

Preisübersicht. Stand 01.04.2010 Preisübersicht Stand 01.04.2010 Dieser Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis enthält nur ausgewählte Preise aus dem umfassenden Preis- und Leistungsverzeichnis, das Sie in jeder Filiale einsehen

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bank

Allgemeine Informationen zur Bank ALLGEMEINES PREIS-/ LEISTUNGSVERZEICHNIS Stand Mai 2014 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014 Kontoführungs- und Service-Gebühren Kontoführung Euro-Konto Kontoauflösung Auszugsbereitstellung im Online-Banking Änderung Zugangscode Online-Banking 10,00 Auszugsversand beleghaft 1) 1,00 pro Auszug

Mehr

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen August 2011 Gemäß Artikel 248 3 und 4 Abs. 1 EGBGB informiert die Bank mit dem nachfolgenden

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR-GiroFlex Kontoführungsgebühren

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt TLB 1 von 10 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten für Privatkunden

Mehr

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden Wesentliche Preise im Zahlungsverkehr der PSD Bank Hessen-Thüringen eg Stand: 01.07.2013 PSD GiroDirekt 0,00 Zusendung monatlich Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden durch Kontoauszugdrucker

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 09.11.2012 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und 4 unseres Preisverzeichnisses) Stand: 03.03.2014 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 4 4 4 4 4 5 5 6

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 01.02.201 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3 Privatkonto

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und

Mehr

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten 25Seite 5 von 25Seite 5 von 25 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten Ausstattung je nach Kontoart Comfort Plus Comfort Classic Online neu ab 1.8.12 neu ab 1.8.12 neu ab

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung VR-GiroClassic VR-GiroDirekt VR-MeinKonto Produkt EUR 3,00 pro Monat 2,50 pro Monat kostenlos 3.2 Kontoauszug

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden, soweit nicht im Preisaushang oder

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15.05.2011 Berliner Bank Niederlassung der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG 2 28 Inhalt Allgemeine Informationen zur Bank 3 Kapitel A Preise für Dienstleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Stand: 01.02.2015 1 Inhaltsverzeichnis 1. Girobereich 1.1. Kontoführung 1.2. Kontoauszug

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr

Kapital C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privatkunden und Geschäftskunden

Kapital C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privatkunden und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis VON ESSEN GmbH & Co. KG Bankgesellschaft Allgemeine Informationen der Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden (Kontoführung,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung PSD GiroDirekt Enthaltene Leistungen: Bis zu zwei PSD BankCard je Konto bei regelmäßigen Gehaltseingängen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 15.06.2015 PVZ Stand 15.06.2015 Seite 1 von 13 Inhalt 1. Girokonten und Zahlungsverkehr 3 2. Kreditgeschäft 10 3. Einlagengeschäft 11 4. Kreditkarten 12 5. Sonstige 13 Außergerichtliche Streitschlichtung

Mehr

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www postbank de / filial-suche Postbank Finanzberatung,

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGS- VERZEICHNIS GÜLTIG AB 19. SEPTEMBER 2014

PREIS- UND LEISTUNGS- VERZEICHNIS GÜLTIG AB 19. SEPTEMBER 2014 PREIS- UND LEISTUNGS- VERZEICHNIS GÜLTIG AB 19. SEPTEMBER 2014 INHALT ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR BANK 1 ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR BANK NAME UND ANSCHRIFT DER BANK Bankhaus August Lenz & Co. AG Holbeinstraße

Mehr

- für Überweisungen in anderer Währung... 10.00 Uhr. 1.1 Überweisungen in andere Staaten des europäischen Wirtschaftsraums in Euro

- für Überweisungen in anderer Währung... 10.00 Uhr. 1.1 Überweisungen in andere Staaten des europäischen Wirtschaftsraums in Euro Stand 20.05.2015 Vorbemerkung Die Preise für Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft entnehmen Sie bitte dem Preisaushang. Auch für hier nicht aufgeführte Leistungen kann die Bank gemäß Nr.

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 01.10.2014 PVZ Stand 01.10.2014 Seite 1 von 13 Inhalt 1. Girokonten und Zahlungsverkehr 3 2. Kreditgeschäft 10 3. Einlagengeschäft 11 4. Kreditkarten 12 5. Sonstige 13 Außergerichtliche Streitschlichtung

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 134 200 10 è 10.15 Seite 1 Stand: 29.10.2015 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt VR-MitgliederKonto Voraussetzung: Mitgliedschaft bei

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Stand: 15. Mai 2015 Finanzdienstleistungen gemäß 4 Ziffer 8 UStG sind mehrwertsteuerfrei. Steuerpflichtige Leistungen sind als

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg Inhaltsverzeichnis Privatkonto. Kontoführung.2 Kontoauszug. Weitere

Mehr

Hirschau, 09.04.2015. Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg

Hirschau, 09.04.2015. Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg 134 200 2.15 Seite 1 Stand: April 2015 4 Erbringung von Zahlungsdiensten für Privatkunden und Geschäftskunden 4.1 Allgemeine

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Deutsche Bank Preis- und Leistungsverzeichnis Deutsche Bank AG Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG Gültig ab 15. April 2015 Inhalt Allgemeine Informationen zur Bank 3 Kapitel A Preise für Dienstleistungen

Mehr

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages.

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages. ALLGEMEINES PREIS- / LEISTUNGSVERZEICHNIS September 2015 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr.

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. 25184 12.2012 JETZT HANDELN. DER COUNTDOWN LÄUFT. SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. Am 1. Februar 2014 werden die bisherigen nationalen Zahlverfahren abgeschaltet. Starten Sie jetzt mit

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden Kapitel B: Preise für Dienstleistungen im

Mehr

Auslage des Preis und Leistungsverzeichnisses Seite: 4 von 23 Stand: 01.05.2014 Fassung 12.13 (01.02.14)

Auslage des Preis und Leistungsverzeichnisses Seite: 4 von 23 Stand: 01.05.2014 Fassung 12.13 (01.02.14) Seite: 4 von 23 3 Privatkonto/Geschäftskonto 3.1 Kontoführung Privatkonten 3,50 Zuzüglich, im Auftrag oder im Interesse des Kunden jeweils ausgeführte - Bartransaktionen (Ein- und Auszahlungen - bei 5

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010 Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1 Trésorerie (+352) 42 46 26

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014 Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1

Mehr

Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privat- und Geschäftskunden. Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privat- und Geschäftskunden

Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privat- und Geschäftskunden. Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privat- und Geschäftskunden PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Bankhaus Bauer AG gültig ab: 17. Juli 2015 Allgemeine Informationen zur Bank KAPITEL A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MIT AUSFÜHRUNGS- UND ANNAHMEFRISTEN SOWIE GESCHÄFTSTAGE IM ZAHLUNGSVERKEHR

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MIT AUSFÜHRUNGS- UND ANNAHMEFRISTEN SOWIE GESCHÄFTSTAGE IM ZAHLUNGSVERKEHR FÜR DIE LEISTUNGEN DER NIBC DIRECT GELTEN FOLGENDE PREISE: ALLGEMEIN Kosten für die Online-Nutzung der NIBC Direct Produkte: - Konto- oder Depoteröffnung - Konto- oder Depotführung - Zustellung einer mobiletan

Mehr

Preisleistungsverzeichnis. Fidor Smart Geschäftskonto

Preisleistungsverzeichnis. Fidor Smart Geschäftskonto Preisleistungsverzeichnis Fidor Smart Geschäftskonto Stand: 24.09.2013 Inhaltsverzeichnis 1. GESCHÄFTSKONTO... 2 1.1. Kontoführung... 2 1.2. Guthabenzins... 2 1.3. Kontoinformation... 2 1.4. Konto-Limits

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig für alle Filialen der İşbank AG in Deutschland Gültig ab 27.04.2015 Inhaltsverzeichnis A. Allgemeine Informationen zur İşbank AG... 3 1. Allgemeines... 3 2. Geschäftstage

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt Privatkonto Standard monatliche Grundpreis zzgl. im Auftrag des Kunden jeweils fehlerfrei ausgeführte

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen. I. Ausführung von Überweisungen Die Bank führt Überweisungen des Kunden

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank i. Lkrs. Passau-Nord eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste gültig ab

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank i. Lkrs. Passau-Nord eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste gültig ab Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank i. Lkrs. Passau-Nord eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste gültig ab 15.09. 134 200 05.15 Seite 1 Stand: 15. September 3 Privatkonto

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 und 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 und 4) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Kontomodelle VR-Klassik VR-Online VR-Komfort VR-Premium monatliches Kontoführungsentgelt 2,95 EUR 4,95 EUR 7,95 EUR 12,95 EUR Buchungspostenentgelte - Passive beleglose Buchungen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel 3 und 4

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel 3 und 4 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Kontomodelle VR-Klassik VR-Online VR-Komfort VR-Premium monatliches Kontoführungsentgelt 2,95 EUR 4,95 EUR 7,95 EUR 12,95 EUR Buchungspostenentgelte - Passive beleglose Buchungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der NordFinanz Bank Aktiengesellschaft Martinistraße 48, 28195 Bremen

Preis- und Leistungsverzeichnis der NordFinanz Bank Aktiengesellschaft Martinistraße 48, 28195 Bremen Preis- und Leistungsverzeichnis der NordFinanz Bank Aktiengesellschaft Martinistraße 48, 28195 Bremen Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und im Überweisungs-

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Girokonto)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Girokonto) 3 Kontoführung 3.1 Privatkonto Hinweis: Soweit mit Firmen-/Geschäftskunden eine Umsatzsteuerberechnung vereinbart ist, erfolgt die Berechnung der Entgelte zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. VR-IndividualKonto

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) Dienstleistung Preis in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Kontoführung - Grundpreis 2,50 - Postenpreis - Freiposten (nur Bartransaktionen an der

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis (Auszug) Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg

Preis- und Leistungsverzeichnis (Auszug) Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg Preis- und Leistungsverzeichnis (Auszug) der Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg Preise für Dienstleistungen im Überweisungs- und Scheckverkehr sowie im kartengestützten Zahlungsverkehr mit Privatkunden

Mehr

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite 1. Privatgiro 1.1. Zinsen 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite Sollzinssatz für sonstige Kontoüberziehungen 1 9,95 % 9,95 % Für Inanspruchnahmen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise (soweit gesetzlich zulässig) für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr

Mehr

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden (Kontoführung, Sparverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Zielgebiet Währung Kundenkennung des Zahlungsempfängers

Zielgebiet Währung Kundenkennung des Zahlungsempfängers Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlichdes Dauerauftrags Der Kunde kann die Bank beauftragen,

Mehr

Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards - Pauschalpreis 7 mtl.

Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards - Pauschalpreis 7 mtl. I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards -

Mehr

1 Allgemein. 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich. 1.2 Kundenkennungen. 1.4 Zugang des Überweisungsauftrags bei der Bank

1 Allgemein. 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich. 1.2 Kundenkennungen. 1.4 Zugang des Überweisungsauftrags bei der Bank Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 01/2015 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des Dauerauftrags Der Kunde

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis/ Konditionen. Übersicht unserer Angebote, Services und Preise

Preis- und Leistungsverzeichnis/ Konditionen. Übersicht unserer Angebote, Services und Preise / Konditionen Übersicht unserer Angebote, Services und Preise 1. Sparprodukte Kontoführung Kontoführung und Kontoauszug 2. Girokonten, Zahlungsverkehr Wesentliche e Leistungsmerkmale beim Girokonto und

Mehr

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr 952112 PSD HT Stand 01/2015 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale

Mehr

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Sparkonten VR-FlexSparen bis unter 5.000 EUR 0,05 % p.a. von 5.000 EUR bis unter 30.000

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Stand: 15. April 2015 Finanzdienstleistungen gemäß 4 Ziffer 8 UStG sind mehrwertsteuerfrei. Steuerpflichtige Leistungen sind als solche gekennzeichnet.

Mehr

I. Konten (Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten ) 1. Preismodelle für Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten

I. Konten (Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten ) 1. Preismodelle für Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten Dienstleistung Preis in EUR I. Konten (Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten ) 1. Preismodelle für Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten S-GIRO PLUS S-Giro COMFORT ONLINE- KONTO S-GIRO EXTRA

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein!

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein! Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten 18 Teilnehmerländer mit Belgien Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Italien Luxemburg Malta Monaco Niederlande

Mehr

Eine Information für Privatkunden

Eine Information für Privatkunden 1 Einführung 1.1 Was ist SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro-Payments A rea, den neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014 Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität Europa befindet sich im stetigen Wandel. Grenzen zwischen Staaten verlieren immer mehr an Bedeutung Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Mitarbeiter des Allianz-Konzerns, Allianz-Vertreter und von Allianz-Vertretern vermittelte Kunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für Mitarbeiter des Allianz-Konzerns, Allianz-Vertreter und von Allianz-Vertretern vermittelte Kunden Preis- und Leistungsverzeichnis für Mitarbeiter des Allianz-Konzerns, Allianz-Vertreter und von Allianz-Vertretern vermittelte Kunden Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A 2 Preise für Dienstleistungen

Mehr

Kapitel D: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privatkunden und Geschäftskunden

Kapitel D: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privatkunden und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Informationen zur ank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden (Kontoführung, Sparverkehr, Kreditgeschäft,

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten. 2. Kontoauszug (pro Vorgang)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten. 2. Kontoauszug (pro Vorgang) Dienstleistung Preis in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Kontomodell Postenpreis (beleglos) Freiposten Grundpreis je Monat Wird nur erhoben, wenn

Mehr

Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden geltend die folgenden Bedingungen.

Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden geltend die folgenden Bedingungen. II. Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr (Fassung gültig ab 01. Februar 2014) Stand: 06. Dezember 2013 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden geltend die folgenden Bedingungen.

Mehr

Sparda-Bank Hamburg eg

Sparda-Bank Hamburg eg Präsident-Krahn-Str. 16-17, 22765 Hamburg Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: Februar 2014 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1.

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Ziffer 13 Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden (Kontoführung, Sparverkehr, Kreditgeschäft,

Mehr