Glänzend in Form: Edelstahl und Titan In brilliant shape: stainless steel and titanium. TK Stainless

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Glänzend in Form: Edelstahl und Titan In brilliant shape: stainless steel and titanium. TK Stainless"

Transkript

1 Glänzend in Form: Edelstahl und Titan In brilliant shape: stainless steel and titanium TK Stainless

2

3 Inhaltsverzeichnis Editorial Edelstahl in der Architektur Stainless steel for architecture Interview Georg Lummel Interview Wolfgang Reiter Titan in der Architektur Architectural uses of titanium Kontakt contact l

4 Editorial The new modernity Stainless steel is a fascinating material. More and more architects are succumbing to its charms. Stainless steel, like titanium, is finding its way increasingly into the world of modern building construction. These materials symbolize longevity and elegance, and inspire star architects like Sir Norman Foster, Frank O. Gehry, Santiago Calatrava or the Basle architects Herzog & de Meuron to produce bold designs, exploiting the opportunities stainless steel provides in terms of transparency and elegance. ThyssenKrupp Stainless AG offers these design artists the materials to make their dreams come true. Quality, ecological responsibility and sustainability are inseparably linked with these materials, developed and manufactured by the companies of the Stainless group worldwide. New, previously undreamtof opportunities are opening up, allowing top architects throughout the world to translate their creative ideas into reality. Clear perspectives for architecture, clear perspectives for ThyssenKrupp Stainless. The future has begun, modern architecture has moved into a new dimension. The Neuer Zollhof building in the Düsseldorf media port area was one of the first projects to use stainless steel as a design element for its facade. It displays a timeless modernity. Unique construction projects are being realized using material from ThyssenKrupp visible design icons of the 21st century. This brochure presents a few examples. But the story is far from over. Further stainless steel projects made by ThyssenKrupp are under construction worldwide, including the multistory headquarters of a financial service provider in the USA, the Porsche Museum in Stuttgart and the Repsol Building in Buenos Aires. There are no limits to the imagination. Another new skyscraper is currently being built from ThyssenKrupp Nirosta materials: the Burj-Tower in Dubai, likely to be the tallest building in the world. By the way, if you want to see the stainless steel being used for this skyscraper, you don t have to travel to Dubai. The same material has been used to clad the facade of the entrance building of our Dillenburg plant. Erik Walner, ThyssenKrupp Stainless

5 Editorial Die neue Moderne Edelstahl ist ein faszinierender Werkstoff. Davon sind auch immer mehr Architekten überzeugt. Und deshalb findet Edelstahl aber auch Titan zunehmend Eingang in die Welt des modernen Bauens. Diese Materialien symbolisieren Langlebigkeit und Eleganz und regen damit Star-Architekten wie Sir Norman Foster, Frank O. Gehry, Santiago Calatrava oder das Baseler Architektenbüro Herzog & de Meuron zu kühnen Entwürfen an. Sie nutzen die Möglichkeiten, die sich ihnen hinsichtlich Transparenz und edler Anmutung eröffnen. Die ThyssenKrupp Stainless AG bietet diesen Design-Künstlern das Material, um aus Träumen Wirklichkeit werden zu lassen. Qualität, Umweltverantwortung und Nachhaltigkeit sind untrennbar mit diesen Werkstoffen verbunden, die von den Unternehmen der weltweit tätigen Stainless-Gruppe entwickelt und gefertigt werden. Neue, bislang ungeahnte Optionen ergeben sich, mit deren Hilfe Top-Architekten auf der ganzen Welt ihre kreativen Ideen dann in die Tat umsetzen. Klare Perspektiven für die Architektur, klare Perspektiven für ThyssenKrupp Stainless. Die Zukunft hat begonnen, modernes Bauen hat eine neue Dimension. Der Neue Zollhof im Düsseldorfer Medienhafen war eines der ersten Vorhaben, das konsequent auf Edelstahl als Gestaltungselement der Außenfassade setzte und seitdem eine zeitlose Modernität ausstrahlt. Aus und mit Material von ThyssenKrupp werden einmalige Bau-Projekte realisiert für jedermann sichtbare Design-Ikonen des 21. Jahrhunderts. In dieser Broschüre wollen wir ihnen einige Beispiele dafür vorstellen. Die Entwicklung ist aber noch lang nicht beendet. Weitere Objekte aus Edelstahl Made by ThyssenKrupp sind weltweit im Bau, wie das Verwaltungshochhaus eines Finanzdienstleisters in den USA, das Porsche- Museum in Stuttgart oder die Repsol-Zentrale in Buenos Aires. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, und so entsteht derzeit ein neuer Himmelsstürmer aus Werkstoffen der ThyssenKrupp Nirosta: der Burj-Tower in Dubai, das höchste Gebäude der Welt. Wollen Sie sich den Edelstahl für diesen Wolkenkratzer einmal anschauen, müssen Sie übrigens nicht nach Dubai reisen. Mit genau dem gleichen Material ist die Fassade des Eingangsgebäudes im Dillenburger Werk verkleidet. Erik Walner, ThyssenKrupp Stainless l

6 Chamber of Crafts Koblenz Äußerst modern präsentiert sich die Handwerkskammer in Koblenz. The Chamber of Crafts in Koblenz has a very modern outward appearance.

7 Handwerkskammer l Koblenz Die Verkleidung mit Edelstahlkacheln aus Krefeld verleiht der Fassade einen technischen Glanz. The paneling with stainless steel tiles from Krefeld gives the facade a technical brightness. l

8 Edelstahl in der Architektur Kühle Eleganz und technische Ästhetik Nichtrostende Stähle gehören in der modernen Architektur zu den Trendwerkstoffen. Die vielfältigen Oberflächenstrukturen und die enorme Formbarkeit des Materials setzen dem Gestaltungswillen der Architekten praktisch keine Grenzen. So haben Architekten und Designer mit ihren edelstahlgeprägten Entwürfen sowohl in den Industrieländern als auch in den Schwellenländern Edelstahl Rostfrei zu einem stilprägenden Werkstoff in der Architektur gemacht. Durch die Entwicklung nichtrostender Werkstoffe mit erhöhten Streckgrenzen werden dem Statiker und Konstrukteur neue Möglichkeiten für filigrane, schlanke Bauweisen eröffnet. Zahlreiche heute etablierte technische Lösungen im Bauwesen wurden erst durch die Verwendung von Edelstahl Rostfrei mit seinen hervorragenden Materialeigenschaften möglich. Aufgrund ihrer kühlen Eleganz und technischen Ästhetik sind Bauteile aus Edelstahl äußerst attraktive Gestaltungselemente für die Architektur bei Decken und Wandverkleidungen, wie z. B. die abgehängte Decke des Edificio Fórums in Barcelona (Spanien) aus Material der ThyssenKrupp Nirosta: Die individuelle Prägung der einzelnen Elemente erfolgte computergesteuert, planmäßig zusammengesetzt ergibt sich das Bild einer Wasseroberfläche. Vor allem die Verwendung als Fassadenverkleidung stellt an das Material höchste Ansprüche hinsichtlich Gleichmäßigkeit, Fehlerfreiheit, Ebenheit und Eigenspannungsfreiheit. Die Fassade in der modernen Architektur fungiert nicht nur als Außenwand. Sie trägt wesentlich zum unverwechselbaren Erscheinungsbild des Gebäudes bei und betont die Wertigkeit. Aktuell werden mehrere repräsentative Bauwerke mit Fassadenblechen der ThyssenKrupp Nirosta verkleidet. Nennenswerte Beispiele hierfür sind der Repsol Tower in Buenos Aires und der Burj-Tower in Dubai. Bereits fertig gestellt wurde unter anderem das caesar-forschungszentrum für Zukunftstechnologie in Bonn. Befestigungselemente werden von dem Betrachter eines Bauwerkes nicht oder nur in Ausnahmefällen wahrgenommen. Sie müssen lediglich funktionieren. Doch gerade im Verborgenen, entweder hinter einer vorgehängten Fassade oder über einer abgehängten Decke, garantieren sie die Stabilität der Konstruktion sowie die sichere Befestigung von schweren Fassadenteilen oder großen Deckenelementen. So ist bei NIROSTA -Stählen für Befestigungselemente nicht die optisch anspruchsvolle Oberfläche, sondern die Funktionalität des Materials von besonderer Bedeutung. Die breite Werkstoffpalette erlaubt es, für fast alle denkbaren mechanischen Belastungen und korrosiven Beanspruchungen die passende Güte zu finden.

9 Edelstahl in der Architektur Neben den Anwendungen für Neubaumaßnahmen gewinnen Befestigungselemente aus nichtrostenden Stählen zunehmend auch für Baumaßnahmen im Bestand und für Restaurierungsmaßnahmen an Bedeutung. Seit dem Jahr 2000 übertrifft in Deutschland der Anteil des Bauvolumens im Bestand den für Neubauten und wird weiter an Bedeutung gewinnen. Die hier gestellten Anforderungen, die auch den Forderungen für nachhaltiges Bauen unterliegen, werden durch Bauprodukte, insbesondere durch Befestigungselemente aus NIROSTA -Stählen, in idealer Weise erfüllt. Herausragende Beispiele sind die Dauerbaustelle des Kölner Doms, das Reiterstandbild vor dem Bremer Rathaus, der Wiederaufbau der Frauenkirche in Dresden und die Restaurierung des Dresdner Goldenen Rathausmannes. Aus der Vielzahl der Anwendungen von Edelstahl Rostfrei im Bauwesen wurden die Aspekte Oberflächenästhetik und Befestigungselemente beispielhaft vorgestellt. Der tatsächliche Variantenreichtum der Anwendungen wird aber erst deutlich, wenn auch Dacheindeckungen und -entwässerungssysteme, Hauswasserinstallation, Systeme für Heizung/Lüftung sowie Schwimmbadbau und -sanierung berücksichtigt werden. Mit der Weiterentwicklung und Produktion eines Duplex-Stahls hat ThyssenKrupp Nirosta die Weichen für eine weitere positive Entwicklung der Anwendung nichtrostender Stähle im Bauwesen gestellt. Heinz Koch/Gert Weiß, ThyssenKrupp Nirosta l

10 Burj-Tower l Dubai Für die speziell gewalzte Oberfläche des Burj-Towers wurde im Werk Dillenburg der ThyssenKrupp Nirosta das Material hergestellt. The material for the specifically rolled surface of the Burj-Tower was produced in the Dillenburg plant of ThyssenKrupp Nirosta.

11 Burj-Tower l Dubai Der noch im Bau befindliche Wolkenkratzer das höchste Gebäude der Welt wird später mit Edelstahlelementen verkleidet. The skyscraper highest building in the world currently still under construction will soon be cladded with stainless steel elements. 10 l 11

12 Stainless steel for architecture Cool elegance and technological aesthetics Stainless steels are among the materials that are much in demand for use in today s architecture. The diversity of surface structures and the material s tremendous formability ensure that there are practically no limits to the designs that architects can realize. In industrialized and developing countries alike, stainless steel is so popular with architects and designers that the material has had a significant influence on architectural style. Thanks to the development of corrosion resistant materials with high yield strengths, structural and design engineers now enjoy new possibilities for slender, filigree structures. Scores of today s established technical solutions in the building industry have only been enabled by the use of stainless steel with its brilliant material characteristics. Thanks to their cool elegance and technological aesthetics, stainless steel components are very attractive design elements for architectural applications in roofs and wall panels, for example the suspended ceiling of the Edificio Fórum in Barcelona (Spain) made of material of ThyssenKrupp Nirosta: The individual elements were embossed by means of a computer-controlled process; when combined they create an impression of a water surface. Particularly when applied as facade paneling, the material must satisfy the highest standards in terms of uniformity, flawlessness, flatness and freedom from internal stress. In contemporary architecture a facade is more than simply an exterior wall; it is a key element in a building s distinctive appearance and emphasizes its value. Facade panels of ThyssenKrupp Nirosta are currently being installed on a number of representative buildings. Notable examples include the Repsol Tower in Buenos Aires and the Burj-Tower in Dubai. One project already completed is the caesar research center in Bonn. A building s fastening elements are rarely if ever noticed by the casual observer. They simply have to serve the function they are designed for. While they may be concealed from view, whether behind a curtain facade or over a suspended ceiling, they guarantee a structure s stability and the secure fasting of heavy facade components or large roof elements. So when used for fastening elements, NIROSTA steels are not valued for their attractive surface, but rather for the functionality of their material. The broad range of materials makes it possible to find the right products for virtually any imaginable mechanical and corrosive load.

13 Stainless steel for architecture In addition to applications for new buildings, fastening elements made of stainless steel are also increasingly being used for the refurbishment and upgrading of existing structures and restoration projects. Since 2000, the percentage of refurbishment and upgrading projects carried out in Germany has been outpacing that of new buildings, and this trend is growing in importance. The requirements in this market, which is in turn subject to requirements for sustainable construction, are ideally satisfied by construction products made of NIROSTA steels, and in particular by fastening elements made of these materials. Notable examples are the ongoing construction measures carried out on the Cologne Cathedral, the statue of the mounted figure in front of Bremen s city hall, the rebuilding of the Frauenkirche in Dresden and the restoration of Dresden s Golden Rathausmann. The aspects of surface aesthetics and fastening elements have been presented here as examples of the many and varied uses of stainless steel in the construction industry. Any understanding of the full spectrum of applications must also include roof covering elements and roof drainage systems, plumbing systems, heating/ventilation systems and the construction and renovation of swimming pool facilities. With the advancement and production of a duplex steel, ThyssenKrupp Nirosta has set the stage for further positive growth in the use of stainless steels in construction applications. Heinz Koch/Gert Weiß, ThyssenKrupp Nirosta 1 l 1

14 Science Center l Bremen Die Edelstahlfassade des Science Centers in Bremen besticht durch besondere Lichteffekte. The stainless steel facade of the Science Center in Bremen captivates with its special lighting effects.

15 Science Center l Bremen Die Form des Gebäudes erinnert an ein gestrandetes Raumschiff. The form of the building evokes the impression of a stranded spaceship. 1 l 1

16 Edificio Fórum l Barcelona Die Schweizer Architekten Herzog & de Meuron planten das im Jahr 00 eröffnete dreieckige Ausstellungs- und Konzertgebäude in Barcelona. The Swiss architects Herzog & de Meuron planned the triangular exhibition and concert building in Barcelona that was opened in 00.

17 Edificio Fórum l Barcelona Die Edelstahldreiecke aus Material der ThyssenKrupp Nirosta vermitteln den Effekt von Wasserspiegelungen. The stainless steel triangles made of material from ThyssenKrupp Nirosta convey an impression of a water surface. 1 l 1

18 Interview l Georg Lummel Wendepunkt war der Neue Zollhof Herr Georg Lummel, Ihre Firma ist heute einer der renommiertesten Edelstahlverarbeiter Deutschlands. Wie sieht die Geschichte Ihres Unternehmens aus? Wir sind ein Familienunternehmen, dessen Anfänge in der kleinen Spenglerei meines Großvaters, die er im Jahr 1938 gründete, liegen. Mein Vater trat nach der Lehre und einer Gesellenzeit in der Schweiz in die Fußstapfen meines Opas. Er eröffnete 1965 das Geschäft in der Spenglerei seines Vaters. Wie hat sich das Unternehmen im Lauf der Jahre verändert? Die Lummel GmbH & Co. KG hat sich immer mehr von einer traditionellen Spenglerei zu einem modernen Unternehmen entwickelt. Unsere Schwerpunkte haben sich auf die Bereiche Fassadenverkleidung und Dacheindeckungen mit verschiedensten Werkstoffen verlagert. Seit den achtziger Jahren agieren wir Georg Lummel, Spenglermeister und Geschäftsführer der Lummel GmbH & Co. KG auch verstärkt international. Diese ganze Entwicklung brachte nicht nur mit sich, dass sich die Mitarbeiterzahl auf heute über 50 erhöht hat, selbstverständlich muss auch die technische Ausstattung ständig den Erfordernissen angepasst werden. Warum werden heute solche schwierigen Objekte bearbeitet? Die Architekten lassen sich für Prestigeobjekte immer außergewöhnlichere Formen einfallen, ob dies dann so ausführbar ist, liegt letztlich an der Kreativität und Innovationsbereitschaft der Handwerker. Wir haben sicherlich frühzeitiger als unsere Wettbewerber die Chance solcher Referenzprojekte erkannt und in Angriff genommen. Vielleicht sind wir mutiger als alle anderen. Natürlich bleibt, wenn eine Technik erstmals angewendet wird, ein gewisses Risiko. Dieses minimieren wir im Vorfeld durch den Bau von Mustern. Natürlich denkt man manchmal diese Ausführung ist nicht möglich, doch bisher haben wir auch für die außergewöhnlichste Architektur eine Lösung gefunden. Wann kamen die ersten Objekte mit außergewöhnlicher architektonischer Herausforderung? Der wirkliche Wendepunkt in der Entwicklung unseres Unternehmens war die Realisation des Neuen Zollhofs in Düsseldorf, für den wir Material der ThyssenKrupp Nirosta verwendet haben. Der Zollhof ist ein echtes Unikat, das damals für uns eine große Herausforderung war. Im Jahr 2000 haben wir es dann fertig gestellt. Und das Gebäude, das spüren viele, hat einfach was.

19 Interview l Georg Lummel Was war das damals für ein Gefühl, als Sie dieses riesige Objekt als Auftrag hatten? Ein schönes Gefühl, denn damals gab es auf dem Markt nicht viel Interessantes. Es war eine große Herausforderung. Wir haben damals viel über die Arbeit mit Edelstahl als Verkleidung gelernt. Die aufwändige Unterkonstruktionstechnik, die wir zunächst speziell für den Zollhof entwickelt hatten, wurde zum Standard. Daraus konnten wir weitere Objekte realisieren. Was war das Besondere am Zollhof? Die Geometrie des Objekts war extrem anspruchsvoll. Die meiste Arbeit steckte in der Unterkonstruktion, die hinter der Verkleidung ist. Die Außenverkleidung spielt erst in der Endphase eine Rolle. Die Form des Edelstahls ergibt sich dann durch die ausgefeilte Unterkonstruktion. Edelstahl lässt sich, in der verwendeten Materialstärke, gut verformen. Welche Bedeutung hatte der Neue Zollhof im Rückblick? Für die Architektur war es damals ein Quantensprung. Seitdem ist die Nachfrage nach Edelstahl in der Architektur stark gestiegen. Noch vor zehn Jahren hatten wir sehr viel Kupfer, Zink und Aluminium auf Lager. Diese Werkstoffe haben wir heute kaum noch der Edelstahl ist an diese Stelle getreten. Wie sieht Ihr Schaffensprozess aus? Man muss schon sehr viel Kreativität haben, um die Vorstellungen des Architekten zu erfüllen. Ich muss Vorschläge für die Realisierungsschritte machen. Es steckt also viel Know-how in unseren Bauwerken. Bei der Modellierung komplexer Objekte werden wir unterstützt durch 3D-Programme. Erst muss man verschiedene Bauteile geometrisch erzeugen. Eine ausgefeilte Planung ist dann essentiell, wenn komplexe, aufwändige Edelstahlbauteile erzeugt werden. Der Konzeptionsaufwand der Konstruktion am Friedenspalast in Den Haag war beispielsweise sehr intensiv, denn jede einzelne Edelstahlschindel hat eine andere Abmessung. Da verschlang die Planungsphase bereits 5 bis 10 Prozent der Auftragssumme. Dafür brauchten wir professionelle 3D-Spezialisten. Was ist das Besondere an Edelstahl? Edelstahl ist sehr anspruchsvoll in der Bearbeitung eine Herausforderung für jeden Spengler. Auch die Oberfläche verlangt nach einer besonderen Behandlung. Diese Herausforderungen sind aber lösbar, und man kann sich mit Hilfe von durchdachten Lösungen auf dem Markt etablieren. Was Edelstahl besonders attraktiv macht, sind die verschiedenen Oberflächen. Wir haben glänzendes, gestrahltes, hochwertiges Material mit einer einzigartigen Haltbarkeit. Deshalb arbeiten wir heute fast nur noch mit Edelstahl. Damals beim Zollhof konnten wir nicht ahnen, welche Auswirkungen das auf unsere weitere betriebliche Entwicklung nehmen würde. Aber heute sehen wir, dass wir dank Edelstahl echte Unikate schaffen: Jedes Gebäude hat seine eigene Sprache, nichts ist standardisiert. 1 l 1

20 Neuer Zollhof l Düsseldorf In den 0-er Jahren vom kanadischen Star- Architekten Frank O. Gehry erbaut, ist der Neue Zollhof inzwischen zu einem Wahrzeichen im Düsseldorfer Hafen geworden. Built in the nineties by Frank O. Gehry, the Canadian star architect, Neuer Zollhof has become a landmark in the Düsseldorf media port area.

21 Neuer Zollhof l Düsseldorf Der Neue Zollhof war eines der weltweit ersten Gebäude, das konsequent auf Edelstahl als Material für die Außenfassade gesetzt hat. The Neuer Zollhof was one of the first buildings worldwide to consistently revert to stainless steel as material for the outer facade. 0 l 1

22 Interview l Georg Lummel The turning point was the Neuer Zollhof building Mr. Georg Lummel, your company is today one of Germany s most highly renowned producers of stainless steel roofing and facades for unusual properties. What is the history of your company? Our family-owned company started out as a small tinsmith s shop founded by my grandfather in My father followed in my grandfather s footsteps by serving an apprenticeship and spending six years as a journeyman tinsmith in Switzerland. In 1965 he opened the business in his father s workshop. How has the company changed over the years? Lummel GmbH & Co. KG has developed increasingly from a traditional tinsmith business to a modern company. We now focus on facade cladding and roofing in a wide range of materials. Since the 1980s our activities have also been increasingly international. As a result of this development, not only our workforce has grown so that we now employ over 50 people, but we also have of Georg Lummel, master tinsmith and director of Lummel GmbH & Co. KG course had to constantly update our facilities in line with changing requirements. Why do you take on such difficult projects these days? Architects come up with ever more unusual designs for prestigious buildings. Whether these designs can actually be realized ultimately depends on the creativity and innovativeness of the craftsmen. We were certainly quicker than our competitors to spot and take up the opportunity of such reference projects. Maybe we are more courageous than the others. Naturally, when a technology is used for the first time there is always going to be a certain risk. We minimize the risks in advance by building models. Of course you sometimes think a job is impossible, but so far we ve always managed to find a solution even for the most unusual architectural designs. When did you first start working on exceptionally challenging architectural projects? The real turning point in the development of our company was the construction of the Neuer Zollhof building in Düsseldorf, for which we used material from ThyssenKrupp Nirosta. Neuer Zollhof is really unique, which at the time was a major challenge to us. We completed the work in And a lot of people tell us that the building has that certain something.

23 Interview l Georg Lummel What was it like when you won the order for this huge project? It was a great feeling, because in those days there were not many interesting jobs going on the market. It was a huge challenge. We learned a lot about working with stainless steel as a cladding material. The elaborate substructure technology we developed specially for the Neuer Zollhof project became standard practice. We were able to use it on other projects. What was so special about the Neuer Zollhof project? The building s geometry was extremely demanding. Most of the work was in the substructure which is behind the cladding. The outer cladding only comes into play in the final phase. The elaborate substructure gives the stainless steel its shape. In the thickness we used, stainless steel has good forming properties. Looking back, how important was the Neuer Zollhof building? For architecture it was a quantum leap. Since then demand for stainless steel in architecture has shot up. Just ten years ago we had a lot of copper, zinc and aluminum in stock. Today we hardly stock these materials at all they have been replaced by stainless steel. Can you take us through your creative process? You have to be very creative to meet architects requirements. I have to submit proposals for the realization steps. So a lot of know-how goes into our building projects. For modeling more complex properties we have the support of 3D software. First you have to produce a geometric model of various structural elements. Detailed planning is essential when complex stainless steel elements are to be produced. For example, the design work for the building at the Peace Palace in The Hague was very intensive because each individual stainless steel shingle had different dimensions. The planning phase alone accounted for 5-10 percent of the order total. For this we needed professional 3D specialists. What is special about stainless steel? Stainless steel is very difficult to process a challenge for any cladding specialist. The surface, too, requires special treatment. However, these challenges are solvable and by developing well thought-out solutions you can get established on the market. What makes stainless steel particularly attractive are the various finishes available. We have bright, high-value material which is uniquely durable. That s why today we work almost exclusively with stainless steel. When we took on the Neuer Zollhof project we had no idea what effect it would have on our business. But today we can see that stainless steel helps us create truly unique buildings. Every building has its own language, nothing is standardized. l

24 Peace Palace The Hague Die Klinkerfassade des Altbaus und der moderne Edelstahl der ThyssenKrupp Nirosta am so genannten Friedenspalast in Den Haag bilden eine harmonische Einheit. The clinker facade of the historical building and the modern stainless steel from Thyssen- Krupp Nirosta at the so called Peace Palace in The Hague constitute a harmonical entity.

25 Friedenspalast l Den Haag Zeitlos und elegant präsentiert sich die Edelstahlfassade des europäischen Gerichtshofs. The stainless steel facade of the European Court of Justice presents itself as timeless and elegant. l

26 Scottish Parliament Edinburgh Edelstahlelemente prägen die ausgefallene Außenfassade des von Miralles und Tagliabue konstruierten Parlaments in Edinburgh. Stainless steel elements shape the unusual outer facade of the parliament in Edinburgh constructed by Miralles and Tagliabue.

27 Schottisches Parlament l Edinburgh Edelstahlverkleidungen verstärken die Licht- und Schatteneffekte im Inneren des schottischen Parlaments. Stainless steel panelings intensify the light and sun reflections inside the Scottish Parliament. l

28 caesar l Bonn Die Form folgt der Funktion: Die innovative Struktur und Verkleidung des center of advanced european studies and research bietet Raum für kreative Lösungen technischer Herausforderungen. Form follows function: the innovative structure and paneling of the center of advanced european studies and research offers space for creative solutions of technical challenges.

29 caesar l Bonn Wellenförmig schmiegt sich das moderne Forschungszentrum an das Bonner Rheinufer an. The modern research centre nestles wavelike against the shore of the Rhine in Bonn. l

30 Chemsunny Plaza l Beijing Edelstahl der Shanghai Krupp Stainless ziert die Fensterfassade des hoch-modernen Finanz- und Politikzentrums in Peking. Stainless steel from Shanghai Krupp Stainless adorns the window facade of the ultra-modern financial and political centre.

31 Chemsunny Plaza l Peking Die Designer ließen sich für die Außenwand des Chemsunny Plaza von chinesischen Buchstaben inspirieren. The designers were inspired by Chinese letters when planning the facade of Chemsunny Plaza. 0 l 1

32 Interview l Wolfgang Reiter Elegant and versatile Stainless steel: Quality and aesthetics for architecture requires extensive processing knowhow. Stainless steel is an indispensable part of modern architecture. As a construction industry supplier, Christian Pohl GmbH of Cologne has worked on numerous projects with this beautiful but very demanding material. Marketing chief Wolfgang Reiter sees stainless steel as the material of the future, one whose elegance and versatility will continue to find use in representative and visually distinctive buildings as well as in timeless projects. We have processed stainless steel for major projects in Europe and the USA. Showcase buildings like the caesar research center in Bonn or the Citigroup Building in London are given their high-class, high-quality look by their stainless steel facades. But what makes stainless steel so interesting and attractive as a building material? What makes stainless steel such an attractive building material is the way it reflects the light and its changeability, explains Reiter. Stainless steel has been used in many projects carried out by Pohl GmbH. Our clients rely on our know-how and experience to create aesthetically appealing facades, especially for upscale, visually distinctive buildings, which stand out from normal metal facades, says Reiter. Among the special properties of stainless steel, Reiter sees advantages in the longevity of the material and its resistance to environmental effects. These properties are what make it possible to maintain the attractiveness of a building over the long term, especially in projects above a certain size. The initial investment cost is relatively high but maintenance is lower and the building retains its value better, says Reiter, who believes stainless steel will continue to play a major role in architecture in the future. The material does require a huge amount of knowledge with regard to its use and processing but it gives buildings their own special character timeless elegance, says Reiter. In addition, stainless steel comes in a wide range of finishes, offering numerous design possibilities. Whether ground, embossed or polished, stainless steel is available in many variations and there are virtually no limits to its fabricating possibilities.

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel.

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel. Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist. Title >hardware/software< This art project reflects different aspects of work and its meaning for human kind in our

Mehr

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an!

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an! de en Unter dem Motto wire Solutions bietet die KIESELSTEIN International GmbH verschiedenste Produkte, Dienstleistungen und After Sales Service rund um den Draht an. Die Verbindung von Tradition und Innovation

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

Review Euroshop 2014

Review Euroshop 2014 Review Euroshop 2014 Schweitzer at EuorShop 2014 Handel nicht nur denken, sondern auch tun und immer wieder Neues wagen, kreieren und kombinieren das war auch diesmal unser Thema an der EuroShop 2014.

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen BERLIN ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen Wünschen Sie, dass Ihre Träume weiter reisen? Unsere Zimmer und Suiten sind der perfekte Ort, um den Alltag hinter sich zu lassen und die kleinen Details

Mehr

Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business

Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business Paradies Bettwaren für den guten Schlaf Paradies bedding products for a good night s sleep Seit mehr als 150 Jahren wird die

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS. August Ottensmeyer FORNO. functional straight-lined modern longlasting. funktionell gradlinig modern langlebig

BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS. August Ottensmeyer FORNO. functional straight-lined modern longlasting. funktionell gradlinig modern langlebig BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS August Ottensmeyer FORNO funktionell gradlinig modern langlebig functional straight-lined modern longlasting FORNO Besteckeinsätze In manchen Einbauküchen ist Platz Mangelware

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

HOCHGERNER І PULTANLAGEN.

HOCHGERNER І PULTANLAGEN. HOCHGERNER І PULTANLAGEN. 2 Die Vision. Mit unserer Arbeit setzen wir raumgestalterische Akzente. Diese sind so vielfältig wie die Materialien, die wir verarbeiten. Und doch versuchen wir bei jedem Projekt,

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Supplier Questionnaire

Supplier Questionnaire Supplier Questionnaire Dear madam, dear sir, We would like to add your company to our list of suppliers. Our company serves the defence industry and fills orders for replacement parts, including orders

Mehr

COME INSIDE N E U H E I T E N / N E W S 2 0 1 5

COME INSIDE N E U H E I T E N / N E W S 2 0 1 5 COME INSIDE NEUHEITEN/NEWS 2015 NEUE TRANSPARENZ ERLEBEN EXPERIENCE THE NEW TRANSPARENCY Licht und Lichtspiele. Räume dezent abteilen, Licht freien Raum geben: Verglaste Innentüren spielen in der modernen

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

Context-adaptation based on Ontologies and Spreading Activation

Context-adaptation based on Ontologies and Spreading Activation -1- Context-adaptation based on Ontologies and Spreading Activation ABIS 2007, Halle, 24.09.07 {hussein,westheide,ziegler}@interactivesystems.info -2- Context Adaptation in Spreadr Pubs near my location

Mehr

Produktvielfalt Variety of Products

Produktvielfalt Variety of Products Eine Qualitätsmarke der Barthelmess Group A quality brand from the Barthelmess Group Marke Brand Qualität Quality Produktvielfalt Variety of Products Fertigung Production BARCANA ist mehr als nur ein künstlicher

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

Boden, Wand und Standard-Farben und RAL Farben. floor, wall and standard-colours and RAL colours

Boden, Wand und Standard-Farben und RAL Farben. floor, wall and standard-colours and RAL colours porviva synthetic Boden, Wand und Standard-Farben und RAL Farben floor, wall and standard-colours and RAL colours porviva metal Boden, Wand und Aluminium, Edelstahl, Messing, Chromstahl, Kupfer floor,

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Frauen machen Technik Women making technology IngE Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Ihre Energie gestaltet

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU 8 Feb, 2016 JRISFRKMUIEZAIMLAPOM-PDF33-0 File 4,455 KB 96 Page If you want to possess a one-stop search

Mehr

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10. Referenzprojekte Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.000 Wohneinheiten, mit neuem Campus und Max Planck Institut- 266 Hektar Messezentrum Leipzig

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-APOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison 2) The influence of Carsharing towards other mobility

Mehr

Gruppenstände Group Stands

Gruppenstände Group Stands Gruppenstände more information // mehr Information www.meplan.com Gruppenstände Gruppenstände Gruppenstände Kommunikation // Communication Bei der Organisation von Gemeinschaftsständen ist vor allem eines

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Regale Shelves. studimo. Seite Page 12 29

Regale Shelves. studimo. Seite Page 12 29 Home Story studimo studimo Seite Page 12 29 Als hochflexibles Regalsystem passt studimo sich nahezu jedem Raumzuschnitt und jedem persönlichen Stil an. Verwandelt sich in ein repräsentatives Regal, einen

Mehr

City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act. between Traditional Retail Structures and International

City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act. between Traditional Retail Structures and International City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act between Traditional Retail Structures and International Competition Work? Agenda 1. Basic Data about City West 2. Kurfürstendamm 3.

Mehr

Höchste Qualität seit 1948

Höchste Qualität seit 1948 Höchste Qualität seit 1948 Seit mehr als 60 Jahren steht der Name DIETEG für Qualitätskabinen. Kunden aus dem In- und Ausland schätzen den umfassenden und persönlichen Service, den die Mitarbeiter des

Mehr

Leading the innovation in the traditional field of Constructions. C. Chiti, Technical Director Knauf Italy

Leading the innovation in the traditional field of Constructions. C. Chiti, Technical Director Knauf Italy Leading the innovation in the traditional field of Constructions C. Chiti, Technical Director Knauf Italy 1 The Knauf Group The Knauf Group today is one of the leading companies in the building materials

Mehr

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS An AAA/Switch cooperative project run by LET, ETH Zurich, and ilub, University of Bern Martin Studer, ilub, University of Bern Julia Kehl, LET, ETH Zurich 1 Contents

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

CUSTOM-BUILT MONOPOOLS PRODUCER INDIVIDUELLE FERTIGSCHWIMMBECKEN HERSTELLER

CUSTOM-BUILT MONOPOOLS PRODUCER INDIVIDUELLE FERTIGSCHWIMMBECKEN HERSTELLER CUSTOM-BUILT MONOPOOLS PRODUCER INDIVIDUELLE FERTIGSCHWIMMBECKEN HERSTELLER EXCLUSIVE LINE In the EXCLUSIVE line we offer you the most exclusive pool solutions for public as well as for the private

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

How to develop and improve the functioning of the audit committee The Auditor s View

How to develop and improve the functioning of the audit committee The Auditor s View How to develop and improve the functioning of the audit committee The Auditor s View May 22, 2013 Helmut Kerschbaumer KPMG Austria Audit Committees in Austria Introduced in 2008, applied since 2009 Audit

Mehr

LEUCHTENDES VIP-BADGIE

LEUCHTENDES VIP-BADGIE LEUCHTENDES VIP-BADGIE Licht aus, Spot an, leuchtendes LED BADGIE raus... Das leuchtende VIP-Higlight für Ihre Gäste! Bühne frei für den wohl angesagtesten Badgeholder der Welt... Der leuchtende LED BADGIE!

Mehr

job and career at CeBIT 2015

job and career at CeBIT 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at CeBIT 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers in DIGITAL BUSINESS 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Episode 069 - Please take a number Focus: job hunting, dealing with official agencies, posing questions politely, vocabulary for job searches and unemployment Grammar: indirect interrogative sentences

Mehr

Powerful + Energy Saving Leistungsstark + Energiesparend

Powerful + Energy Saving Leistungsstark + Energiesparend Cogeneration Plants Worldwide Powerful + Energy Saving Leistungsstark + Energiesparend Gas- and Diesel-CHP Gas- und Diesel-BHKW Powerful - Lindenberg-Anlagen GmbH The reputation of the company with its

Mehr

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle Mit Legacy-Systemen in die Zukunft Dr. Roland Schätzle Der Weg zur Entscheidung 2 Situation Geschäftliche und softwaretechnische Qualität der aktuellen Lösung? Lohnen sich weitere Investitionen? Migration??

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

How to apply for a job correctly? Covering letter

How to apply for a job correctly? Covering letter How to apply for a job correctly? Covering letter Job advertisement published in Berner Zeitung on October 21, 2007: Office allrounder 1. Layout > Sender > Company and address > Place and date > Subject

Mehr

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle Europe Job Bank Schülerumfrage Projektpartner Euro-Schulen Halle Alter: Geschlecht: M W Ausbildung als: F 1 Was war der Hauptgrund für Deine Wahl der Ausbildung / Deine Berufswahl? a. Freunde b. Familie

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch.

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 12. Jänner 2016 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Ablauf des Unterrichtsbeispiels

Ablauf des Unterrichtsbeispiels Methode: Lerntempoduett Thema des Unterrichtsbeispiels: London Fach: Englisch Klassenstufe: 7 Kompetenzbereich: Weltwissen, Lernfähigkeit, linguistische Konpetenzen für Fremdsprachen: Fertigkeiten Reading,

Mehr

VITEO OUTDOORS SLIM WOOD. Essen/Dining

VITEO OUTDOORS SLIM WOOD. Essen/Dining VITEO SLIM WOOD Essen/Dining Stuhl/Chair Die Emotion eines Innenmöbels wird nach außen transportiert, indem das puristische Material Corian mit dem warmen Material Holz gemischt wird. Es entstehen ein

Mehr

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU Liebe Kundin, lieber Kunde Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Englischkurs im Präsenzunterricht interessieren. Dieser Einstufungstest soll Ihnen dabei

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Geometrie und Bedeutung: Kap 5

Geometrie und Bedeutung: Kap 5 : Kap 5 21. November 2011 Übersicht Der Begriff des Vektors Ähnlichkeits Distanzfunktionen für Vektoren Skalarprodukt Eukidische Distanz im R n What are vectors I Domininic: Maryl: Dollar Po Euro Yen 6

Mehr

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN WWOM537-PDFDNIBDSIAADZVBLUK 106 Page File Size 4,077 KB 16 Feb, 2002 COPYRIGHT 2002, ALL RIGHT

Mehr

The English Tenses Die englischen Zeitformen

The English Tenses Die englischen Zeitformen The English Tenses Die englischen Zeitformen Simple Present (Präsens einfache Gegenwart) Handlungen in der Gegenwart die sich regelmäßig wiederholen oder einmalig geschehen I go you go he goes she goes

Mehr

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg photographs: andreas brücklmair_ brochuredesign: holger oehrlich CLASSIC LINE Überall ein Lieblingsstück. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

Mehr

EXZELLENT II BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS. spacious customized stability easy to adapt reliable

EXZELLENT II BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS. spacious customized stability easy to adapt reliable BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS August Ottensmeyer EXZELLENT II geräumig maßgeschneiderte Stabilität simpel adaptierbar zuverlässig spacious customized stability easy to adapt reliable EXZELLENT II Besteckeinsätze

Mehr

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Demografic Agency for the economy in Lower Saxony Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Collaborative project of: Governmental aid: Content 1.

Mehr

Workshop Quality Assurance Forum 2014

Workshop Quality Assurance Forum 2014 Workshop Quality Assurance Forum 2014 How do connotations of to learn and to teach influence learning and teaching? Andrea Trink Head of Quality Management Fachhochschule Burgenland - University of Applied

Mehr

Aufnahmeuntersuchung für Koi

Aufnahmeuntersuchung für Koi Aufnahmeuntersuchung für Koi Datum des Untersuchs: Date of examination: 1. Angaben zur Praxis / Tierarzt Vet details Name des Tierarztes Name of Vet Name der Praxis Name of practice Adresse Address Beruf

Mehr

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com MANUELA GALLINA www.manuela-gallina.com Digital drawing on tablet, caricatures, cartoons, illustrations for your international events! 2013 contact me! manuela.imspellbound@gmail.com skype: manug85 DIGITAL

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G R R E S S R E L E A S E

P R E S S E M I T T E I L U N G R R E S S R E L E A S E P R E S S E M I T T E I L U N G R R E S S R E L E A S E BIKE WEEK 11.1 / 2010 Neuheiten / News 2011 MADE IN GERMANY Deutsch MICRO ALLOY STEEL (MAS - Nb Ti), das Lenkerbügel-Material der Zukunft! Speziell

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Report about the project week in Walsall by the students

Report about the project week in Walsall by the students Report about the project week in Walsall by the students 29-03-2014: We had a very early start, took the bus to Bratislava, the plane to Birmingham, then the train to Walsall, where the students met their

Mehr

Plattenkollektion Panel Collection

Plattenkollektion Panel Collection Plattenkollektion Panel Collection Acrylux Wir liefern 20 aktuelle Acrylux-Oberflächen auf unterschiedlichen Trägermaterialien und diversen Plattenstärken, einseitig oder beidseitig beschichtet. Die Flächen

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Selbstlernmodul bearbeitet von: begonnen: Inhaltsverzeichnis:

Selbstlernmodul bearbeitet von: begonnen: Inhaltsverzeichnis: bearbeitet von: begonnen: Fach: Englisch Thema: The Future Deckblatt des Moduls 1 ''You will have to pay some money soon. That makes 4, please.'' ''Oh!'' Inhaltsverzeichnis: Inhalt bearbeitet am 2 Lerntagebuch

Mehr

design: martin ballendat

design: martin ballendat design: martin ballendat ist der neue Sattel-Allrounder für jedes Büro: Als Sitzgelegenheit und mobiler Begleiter im Cross Office bietet er dem Nutzer eine Vielzahl an Funktionen. Gefertigt aus Polyurethan

Mehr

Firefighting System on Container Vessels

Firefighting System on Container Vessels Firefighting System on Container Vessels Uwe-Peter Schieder Cargo fires Development of firefighting systems Analogy with fires in buildings Examples Firefighting options today Firefighting options tomorrow

Mehr

CLAREA WEDDING RINGS Quality made in Germany

CLAREA WEDDING RINGS Quality made in Germany CLAREA EDITION II 678 679 600 601 CLAREA Schmuckdesign und Goldhandels KG Brunowstraße 51 D-13507 Berlin Telefon +49 (0)30. 443 50 11 E-Mail info@clarea.de www.clarea-trauringe.de CLAREA Trauringe CLAREA

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Challenges for the future between extern and intern evaluation

Challenges for the future between extern and intern evaluation Evaluation of schools in switzerland Challenges for the future between extern and intern evaluation Michael Frais Schulentwicklung in the Kanton Zürich between internal evaluation and external evaluation

Mehr

CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects. Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment

CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects. Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment Cu CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment Wieland auf einen Blick: Wir... sind ein weltweit führender Hersteller von Halbfabrikaten

Mehr

Sheet Metal Forming BLECHBEaRBEITUNg

Sheet Metal Forming BLECHBEaRBEITUNg Sheet Metal Forming BLECHBEaRBEITUNg Company UNTERNEHmen SERVE Blechbearbeitung ist Partner für Kunden unterschiedlichster Branchen. Das fordert enorme Flexibilität. Dank einer hohen Produktionstiefe sind

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Requirements for Entering the First Term in English, Exercises to Prepare Yourself / Anforderungen

Mehr

NETWORK PREMIUM POP UP DISPLAY

NETWORK PREMIUM POP UP DISPLAY Premium Pop Up System seamless graphic precision very compact and versatile pop-up system quick to set up at any location comes in a number of different shapes; straight, curved, wave-shaped, stair formations,

Mehr

Equipment for ball playing

Equipment for ball playing pila1 82 pila2 83 sphaera 84 Ballspielanlagen Equipment for ball ing Mit den stilum-spielgeräten für Sand, Wasser und Luft punkten Sie in jeder Altersgruppe. So lässt unser Sandbagger tollo die Herzen

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Inhalt I content Vorwort I introduction 03 Kooperation I cooperation 04 Portfolio I portfolio 06

Inhalt I content Vorwort I introduction 03 Kooperation I cooperation 04 Portfolio I portfolio 06 e Kiosk Inhalt I content Vorwort I introduction 03 Kooperation I cooperation 04 Portfolio I portfolio 06 Modellreihe Hathor Höhenverstellbarer Indoorkiosk für Wandmontage oder freistehende Aufstellung

Mehr