Wiener Neudorf. Aktuell. Zeit für Spaß und gute Laune! Der Fasching hat Einzug gehalten. Amtliches Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Wiener Neudorf

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wiener Neudorf. Aktuell. Zeit für Spaß und gute Laune! Der Fasching hat Einzug gehalten. Amtliches Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Wiener Neudorf"

Transkript

1 Amtliches Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Wiener Neudorf Wiener Neudorf Aktuell Ausgabe Februar Der Fasching hat Einzug gehalten Zeit für Spaß und gute Laune!

2 Gemeinde Gemeinderatssitzung vom 28.November 2011 Unter anderem wurden folgende Beschlüsse gefasst: Der Voranschlag 2012 und der mittelfristige Finanzplan für die Jahre 2012 bis 2015 wurden beschlossen. Auch in den Jahren 2012 und 2013 sind keine Darlehensaufnahmen vorgesehen. Im Jahr 2012 können aus dem ordentlichen Haushalt Finanzmittel in der Gesamthöhe von , für Projekte des außerordentlichen Haushalts und für Investitionen in der Infrastruktur KG zur Verfügung gestellt werden. Auch das Budget für die Infrastruktur KG konnte ausgeglichen erstellt werden. Diverse Subventionen für Wiener Neudorfer Vereine wurden beschlossen. Das Ferienspiel 2012 wird wieder mit einer ganztägigen Betreuung durchgeführt werden. Der Grundsatzbeschluss für die thermische Sanierung der gemeindeeigenen Wohngebäude Linkegasse 8 und Linkegasse 10 wurde gefasst. Im betreubaren Wohnen wird ab von der Gemeinde ein Raum angemietet, der für soziale Dienste zur Verfügung gestellt wird. Mit der Stadt Dongyang in China wurde eine freundschaftliche Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Diverse Benützungsge- bühren und Instandhaltungsbeiträge für Hütten, Tische und Bänke wurden beschlossen. Ein Bittleihevertrag für die Erste Wiener Neudorfer Sportvereinigung zum Betrieb einer Sportkantine wurde abgeschlossen. Eine Stromtankstelle wird errichtet werden. Die Standortfrage wird noch geklärt. Im Bereich der ABB-Gründe wurden neue Straßennamen vergeben: Franz-Fürst-Straße heißt die Straße 1, die unmittelbar an die Brown-Boveri- Straße angrenzt und als Am Anningerpark wird die in nördlicher Richtung anschließende Sackgasse (Straße 2) bezeichnet. [H.R.] Ihr Bürgerservice grüßt! 02 Die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung findet am 5. März 2012 statt. * * * * * * * * Viele Wiener-Neudorf-Cards laufen mit Ende Februar ab! Bitte prüfen Sie das Ablaufdatum Ihrer Card und vergessen Sie nicht auf das Verlängern Ihrer Karte! Die Verlängerung wird für 3, sofort im Bürgerservice durchgeführt und ist wieder für ein Jahr gültig. * * * * * * * * Sind Sie neue/r HundebesitzerIn? Bitte melden Sie Ihren Hund rechtzeitig (innerhalb von drei Monaten) auf der Gemeinde an! Die Hundemarke der Gemeinde bekommen Sie gleich bei Anmeldung. Bitte informieren Sie sich auch über die Anmeldebestimmungen für Kampfhunde, bevor Sie den Amtsweg machen. Am Faschingsdienstag haben das Gemeindeamt und seine Außenstellen bereits ab 12:00 Uhr geschlossen! * * * * * * * * Die nächste Mutterberatung findet am 22. Februar von 9:00 bis 10:30 Uhr in der Friedhofstraße 9 statt. Nächster Termin: 28. März 2012 Gemeindeamt Tel , Fax DW 36 Öffnungszeiten Mo. - Fr., 07:30-13:00 Uhr Mi., 16:00-18:00 Uhr Internet & Gemeindebücherei Mo., 9:00-10:00 Uhr Mi., 16:00-18:00 Uhr Bürgermeister Sprechstunden Mi., 16:00-18:00 Uhr Do., 8:00-10:00 Uhr Vizebürgermeister Sprechstunden Mi., 16:00-18:00 Uhr Wohnungssprechstunden Mi., 17:00-18:00 Uhr, 1.Stock, Zimmer 23 Redaktionsschluss für die nächsten Ausgaben: Ausgabe 3: 8. Februar 2012 / Ausgabe 4: 8. März 2012 / Ausgabe 5: 9. April 2012 Die nächste Ausgabe erscheint am 1. März 2012

3 Ausgabe #2 Februar 2012 Mobilitätsförderung für Studierende Gemeinde Fragebogen Wiener Neudorf 2030 Der Gemeinderat hat beschlossen allen Studierenden mit Hauptwohnsitz in Wiener Neudorf, denen gemäß 8a des NÖ Jugendgesetzes eine Förderung von Fahrtkosten gewährt wird (Semesterticket), pro Studierende(n) und Semester eine Mobilitätsförderung von 25, zu überweisen. Als Grundlage für diese Überweisung dient der Gemeinde die Fahrtkostenliste für Studierende des Jugendreferates der NÖ Landesregierung und ein Ansuchen des/r Studierende(n) für das jeweilige Semester. Diese Förderung gilt ab dem 1. Jänner 2012 und bezieht somit das Wintersemester 2011/2012 mit ein. Das Antragformular erhalten Sie im Bürgerservice oder auf unserer Webpage unter Formulare/Kinder und Jugend. Wiener Neudorf 2030 ist schon seit längerer Zeit ein Begriff für Mitbestimmung und gemeinsame Zukunftsplanung unserer Gemeinde. In diesem Zusammenhang geht allen Bewohnern in den nächsten Tagen ein Fragebogen zu. Wir ersuchen Sie, diesen auszufüllen und an die Gemeinde zu retournieren. Unter den Einsendern werden zehn interessante Preise verlost. Testphase Casinobus bis Ende Februar Für den Casinobus wurde mit dem Verkehrsverbund Ost- Region (VOR) eine Testphase bis Ende Februar vereinbart. In dieser Zeit erhebt das Verkehrsunternehmen wieviel Jugendliche die verbilligten Nachtfahrten (außerhalb der Betriebszeiten der Wiener Lokalbahn) im Rahmen der WNC (Wiener-Neudorf-Card) nutzen. Wird diese Aktion gut angenommen, möchte die Gemeinde diese Unterstützung für die jungen Wiener Neudorferinnen und Wiener Neudorfern im Rahmen einer weiterführenden Vereinbarung mit VOR auch für später sicherstellen. Haltet Wiener Neudorf sauber! Wohl jeder kennt das: Man ist in Eile, ist schon spät dran oder ist mit seinen Gedanken ganz weit weg und dabei wirft man etwas unachtsam weg oder verwechselt die Tonnen. Durch diese Unachtsamkeit verursacht man allen Bürgern Mehrkosten, welche auch Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, mit Ihren Gebühren mittragen. Die Container müssen dadurch von den Mitarbeitern des Bauhofes außertourlich entleert und gereinigt werden. Eine ordnungsgerechte Mülltrennung hilft, Kosten zu senken und unterstützt den Recyclingvorgang, welcher uns alle angeht. In diesem Sinne: Haltet Wiener Neudorf sauber es ist nicht schwer, die richtige Tonne zu finden! Falsch! Eine Lampe gehört nicht in das Altpapier. Wirtschaftshof Abfallwirtschaft Hauptstraße 65, Tel , Fax Schadensfall-Bereitschaft In nicht dringenden Fällen während der Dienstzeit nimmt der Wirtschaftshof die telefonische Mitteilung über den Schaden an gemeindeeigenen Liegenschaften und Objekten, bzw. öffentlichem Gut, auf. Dringende Schadensmel- Mo. bis Do., Fr., Sa., dungen werden rund um die Uhr über die Polizeidienststelle Wiener Neudorf unter 05/ entgegengenommen. Impressum Herausgeber / Medieninhaber: Marktgemeinde Wiener Neudorf, Europaplatz 2, 2351 Wiener Neudorf. Für den Inhalt verantwortlich ist Bgm. Ing. Christian Wöhrleitner. Redaktion: Bürgerservice Wiener Neudorf. Umsetzung-Koordination-Herstellung: MedienMatrix Öffnungszeiten 7:30-11:30 und 12:30-14:30 Uhr 7:30-11:00 und 15:00-18:00 Uhr 8:00-12:00 Uhr Sperrmüll-Telefon (Montag bis Donnerstag) Der Sperrmüll wird kostenlos, nach vorheriger telefonischer Anmeldung, jeden Dienstag abgeholt. Wir bitten Sie zu beachten, dass Sie Ihren Termin rechtzeitig, mindestens eine Woche im Voraus, machen sollten! 03

4 Bildung Neuer Vorstand im Jugendtreff Alle(s) inklusive Eine Begriffssammlung Das neue Jahr beginnt für den Jugendtreff mit einem neuen Vorstand. Der junge Jan Hagleitner übernimmt den Vorsitz von Romana Bruckner. Bei seiner Antrittsrede zeigte er sich motiviert und versprach viele Dinge neu anzugehen. Frei nach dem Motto: Nicht alles anders, aber viel besser machen wird ein attraktives Programm für 2012 vorbereitet. Unter anderem soll der Jugendtreff auch Informationsveranstaltungen bieten. Durch zusätzliche Mietoptionen soll das Mieten des Jugendtreffs noch einfacher werden. Der zuständige GfGR Mag. Spyros Messogitis zeigte sich von der Generalversammlung euphorisch: Wenn das bisher gezeigte Engagement einen Vorgeschmack auf das Jahr 2012 gibt, dann wird es ein sehr ereignisreiches Jahr mit vielen spannenden Projekten. Die Jugendlichen können auf die Unterstützung der Marktgemeinde zählen. Im Rahmen der Leitbildentwicklung Wiener Neudorf 2030 taucht immer wieder die Frage auf, was Inklusion eigentlich bedeutet. Die Mitarbeiterinnen des Kindergartens Reisenbauer-Ring haben sich dazu Gedanken gemacht, was sie mit Inklusion verbinden. Nicht vergessen: 9. März 2012, 18:00 Uhr Vortrag der Polizei im Jugendtreff (Jugendschutz, Jugendkriminalität) Alltagsrassismus beschäftigt Jugendliche Nicht nur ein Blick über die Grenze zu den deutschen Nachbarn zeigt, dass Rassismus gegenwärtig ist. Der Wiener Neudorfer Jugendbeirat organisierte deswe- Mitglieder des Jugendbeirates im Gespräch mit BGM Ing. Christian Wöhrleitner, VzBGM RR Josef Tutschek und GfGR Mag. Spyros Messogitis gen gemeinsam mit der Mobilen Jugendarbeit eine Ausstellung im Alten Rathaus. Fremdenfeindlichkeit in seinen verschiedenen Gesichtern wurde in einer Runde mit Gemeindevertretern diskutiert. BGM Ing. Christian Wöhrleitner zeigte sich in der abschließenden Diskussionsrunde nachdenklich: Alltagsrassismus ist eine Form des Faschismusviele Menschen werden von der G e s e l l s c h a f t aufgrund von oberflächlichen Kriterien ausgeschlossen. Geschäftsführender Gemeinderat Mag. Spyros Messogitis war in der Diskussion schockiert über den Alltagsrassismus in politischen Kampagnen und der aus seiner Sicht auffallend häufigen Verbindung mancher Parteien zu rechtsextremen Gedankengut. VBGM RR Josef Tutschek griff die Aussage auf und meinte, dass das Inklusionsprojekt in Wiener Neudorf für ein wertschätzendes und weltoffenes Miteinander einen wertvollen Beitrag leisten könne. Die Jugendlichen selbst zeigten sich mit der Veranstaltung zufrieden und erwägen im neuen Jahr mit einer Wiener Neudorfer Zeitzeugin zu sprechen. Wehret den Anfängen ist nur möglich, wenn die Information gegeben ist. [M.S.] 04

5 Ausgabe #2 Februar 2012 Gemeinde Der Bürgermeister STRUKTUREN ÄNDERN - AUFGABEN UND KOMPETENZEN NEU ORDNEN / KONKRETE MASSNAHMEN Liebe Wiener Neudorferinnen! Liebe Wiener Neudorfer! Sie sind hoffentlich alle gut ins Neue Jahr gerutscht und gehen mit Zuversicht und neuer Kraft in das Jahr In den Medien dreht sich momentan alles um Sparpakete, Schuldenbremsen und Pleitestaaten, nur wenige sprechen von Chancen, von Mut, von Gerechtigkeit und Solidarität. Wir haben jetzt die Möglichkeit Strukturen zu ändern, Aufgaben und Kompetenzen neu zu ordnen, kurz effizienter zu werden, ist gleichbedeutend mit Sparen, ohne Dienstleistung und Service abbauen zu müssen. Wir haben jetzt die Möglichkeit, die Steuerlast und den gemeinsam erwirtschafteten Erfolg gerechter zu verteilen! Warum passiert es nicht? Offensichtlich zählt nach wie vor Klientelpolitik mehr als das große Ganze, offensichtlich fehlen die Bereitschaft und der Mut, das Gemeinsame über Einzelinteressen zu stellen. Dies gilt gleichermaßen auf nationaler wie auf europäischer Ebene. Wie hoch muss der Leidensdruck noch werden, bis endlich konkrete Maßnahmen gesetzt werden? Wir alle sind gefordert, Gemeinden, Länder, Bund und die EU, Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen! Wir in Wiener Neudorf haben unsere Hausaufgaben gemacht und unsere Gemeinde auf die kommenden Jahre vorbereitet. Das abgelaufene Wirtschaftsjahr 2011 war für uns ein sehr gutes Jahr und wir dürfen mit Optimismus in die Zukunft blicken. Wir sind nur ein kleiner Teil des großen Ganzen, aber wenn viele kleine Teile gut funktionieren und wir über alle Grenzen, auch Parteigrenzen hinweg zusammenarbeiten, werden wir auch schwierige Zeiten überstehen. Unsere ältere Generation musste viel härtere Zeiten ertragen, als wir jetzt erleben und hat es trotzdem geschafft, gemeinsam und mit Optimismus, unser Land aufzubauen. Der Willen und die Tatkraft dieser Generation sollen uns bei der Bewältigung unserer Aufgaben als gutes Beispiel dienen. Für die laufende Faschingszeit wünsche ich Ihnen viel Spaß und beim Besuch unserer Veranstaltungen gute Unterhaltung. Mit herzlichen Grüßen Ihr Bürgermeister Ingenieur Christian Wöhrleitner Der Vize-Bürgermeister KOMMUNALER WOHNBAU / GENERATIONENDIALOG Liebe Wiener Neudorferinnen! Liebe Wiener Neudorfer! Die Österreichische Raumordnungskonferenz beschäftigt sich mit Themen wie Wirtschaft, Bevölkerungsentwicklung, Umwelt-Klimawandel-Ressourcen, Verkehr und Mobilität. Mit Ende 2011 liegen auch für die Gemeinde Wiener Neudorf relevante Punkte vor. Ein Punkt sei herausgehoben: Das ist der Trend zum Single-Haushalt. In Wiener Neudorf können wir auf Grund der Nachfrage 300 junge Wohnungssuchende feststellen, das sind Wiener Neudorferinnen und Wiener Neudorfer, die im Ort bleiben wollen. Die klassische Normfamilie (Eltern, zwei Kinder) verschwindet zusehends, unterschiedliche Lebensstile, Berufskarrieren, Scheidungen schaffen eine buntere Gesellschaft und diese bewirkt, dass die Einpersonenhaushalte zwei Drittel des Wohnraumes beanspruchen werden. Der Traum vom Einfamilienhaus wird sich wohl nicht bei allen erfüllen, gerade junge Wohnungssuchende verfügen nicht über das entsprechende Kapital. Deshalb ist der leistbare kommunale Wohnbau mit Unterstützung der Länder aus den Mitteln der Wohnbauförderung Gebot der Stunde. Ein Weiterwachsen ausschließlich in die Fläche, also nur durch den Bau von Einfamilienhäusern, ist in unserer Gemeinde nicht sinnvoll, brächte dies doch eine Reihe negativer Auswirkungen wie mehr Straßen, schwierigere Anbindung an den öffentlichen Verkehr, weit entfernte Sozial- und Bildungseinrichtungen. Hier muss es einen ökologisch und ökonomisch klugen Mix eines modernen Wohnungsangebotes geben. Wir wollen, dass unsere junge Generation bei uns aufwächst und die vorbildlichen Bildungseinrichtungen wie Kindergärten, Volksschule und Horte genießen kann. Die Eltern- und Großelterngeneration darf beim Groß werden zuschauen und wird da oder dort auch helfen können, wenn schnelle Hilfe notwendig ist. Ein gemeinsames, generationenübergreifendes Zusammenleben ist höchste Lebensqualität. Es grüßt herzlich Ihr Vizebürgermeister Regierungsrat Josef Tutschek 05

6 Bürgerservice Helfen Sie mit ein Hospiz zu bauen. Die Redaktion erhielt dieser Tage ein Schreiben vom Verein Hospiz Mödling. Deren Ansinnen ist wohl auch wichtig für viele BürgerInnen der Marktgemeinde Wiener Neudorf. Ein public funding soll das benötigte Geld für die neue Einrichtung aufbringen. Hiermit werden Sie herzlich eingeladen, einen Beitrag zu diesem Sozialprojekt zu leisten. Einladung zur Mitwirkung an der Errichtung der Hospizstation Mödling als Förderer mit einem Beitrag zwischen 500, und 1.000,. Förderer werden im Spenderbuch der Hospizstation ganzseitig mit Logo/Bild eingetragen. als Sponsor mit einem Beitrag von 1.500, und bis zu 5.000,. Sponsoren werden im Spenderbuch der Hospizstation ganzseitig mit Logo/Bild eingetragen und erhalten eine Plakette im Eingangsbereich der Hospizstation. als Großsponsor mit einem Beitrag über 5.000,. Großsponsoren werden im Spenderbuch der Hospizstation ganzseitig mit Logo/Bild eingetragen und erhalten eine Plakette im Eingangsbereich der Hospizstation. Die weitere Art der Veröffentlichung wird individuell vereinbart. Skatepark Kooperation Der Skatepark in Wiener Neudorf gilt als einer der beliebtesten und besten in Österreich. Jeden Sommer nutzen hunderte Jugendliche das Angebot des Skateparks. Ab 2012 wird es erstmals zu einer Kooperation zwischen den Gemeinden Brunn und Wiener Neudorf kommen. Während alle Wiener Neudorfer Jugendlichen mit der Wiener-Neudorf- Card gratis Eintritt in den Skatepark erhalten, sichert sich die Marktgemeinde Brunn 50 Saisontickets für zwischen Wiener Neudorf und Brunn am Gebirge ihre Jugendlichen. Die beiden geschäftsführenden Gemeinderäte Dipl.-Ing. (FH) Dieter Zelber (Brunn) und Mag. Spyros Messogitis zeigten sich zufrieden: Während viele Gemeinden überlegen eigene kleine Skateanlagen zu bauen, haben sich unsere Gemeinden für einen anderen nachhaltigeren Weg entschieden und nutzen ein bestehendes Projekt. Brunn erspart sich aufgrund der Subvention die Errichtungskosten eines eigenen Skateparks. Wiener Neudorf profitiert, da der Skateverein Spagat durch die Brunner Unterstützung noch mehr Geld für die Renovierung der Anlagen zur Verfügung hat. Die Jugendlichen sind durch die aufgestockten Gratistickets und der gesicherten Finanzierung des Skatevereins der Hauptgewinner der Kooperation. Kurz vor Weihnachten haben sich alle Beteiligten ein passendes Geschenk unter den Weihnachtsbaum gelegt. [M.S.] V.l.n.r.: Bernhard Kristen (Obmann Skateverein Spagat), GfGR Mag. Spyros Messogitis, GfGR Dipl. Ing (FH) Dieter Zelber, Bernhard Kurri (Leiter Mobile Jugendarbeit) Unser Spendenkonto lautet: Verein Hospiz Mödling, Hypobank Mödling, BLZ 53000, Kontonummer , Verwendungszweck: Hospizbaustein Die Spende kann steuerlich abgesetzt werden: Reg. Nummer SO

7 Ausgabe #2 Februar 2012 Osterschikurs Bürgerservice Unsere Osterschikurse finden heuer wieder in der Karwoche von Samstag, 31. März bis Samstag 7. April 2012 statt Es sind nur mehr wenige Teilnehmerplätze frei, also schnell anmelden! Die 10-16jährigen Kinder fahren wieder ins Jugendgästehaus Heiligenblut am Fuße des Großglockners: Beitrag 130, / Kind. Die Jugendlichen im Alter von Jahren werden in der Jugendherberge Plattner nach Nassfeld, Hermagor wohnen: Beitrag 160, / Person. Den Kostenbeitrag zahlen Sie bitte gleich bei der Anmeldung im Bürgerservice ein. Bei geringem Familieneinkommen ist eine Förderung unter Vorlage eines Einkommensnachweises möglich. Sollte Ihr Kind Leihausrüstung benötigen, möchten wir Sie bitten, die genauen Daten Ihres Kindes für die benötigte Ausrüstung gleich bei der Anmeldung anzugeben. Die Leihgebühr beträgt dafür 40,, die bis spätestens Anfang März im Gemeindeamt, Zimmer 2 abgegeben werden kann. Der Eltern-Info-Abend wird Mitte März stattfinden. Alle Teilnehmer werden davon nochmals schriftlich verständigt. [H.H.] Semesterschikurs im Februar Besuch im Sozialzentrum Die Wintersportschule Sunny Sankt Corona bietet auch heuer wieder einen Wintersportbus Semesterschikurs von 6. bis 10. Februar 2012 an. Es gibt noch Restplätze! Wintersportschule Sunny Sankt Corona Mag. Barbara & Dipl. Sportlehrer Dieter Pflug 2880 St.Corona am Wechsel Tel / Fax Der Kindergarten Rathauspark besuchte die Kurzzeitpflege im Sozialzentrum. Die Kinder sangen den BewohnerInnen und MitarbeiterInnen ein Weihnachtslied vor und zeigten im Rahmen eines kleinen Umzugs ihre leuchtenden Laternen. Es war eine herzliche Begegnung zwischen Jung und Alt, die bei einer Lebkuchenjause ihren Abschluss fand. [T.B., KiGa Rathauspark] Wenn die Schule im Februar für eine Woche endlich ihre Pforten schließt, ist es an der Zeit, ein wenig auszuspannen. Wo kann man das besser, als bei einigen erholsamen Schitagen? Die Marktgemeinde Wiener Neudorf unterstützt den Wintersportbus mit einer Förderung von: 6, / Kind pro Tag. Am Ende des Kurses bekommen die teilnehmenden Kinder eine Zahlungsbestätigung der Schischule, mit dieser Bestätigung kann der Förderbetrag von 6, /Tag vom Gemeindeamt abgeholt werden. [H.H.] 07

8 Vereine / Initiativen Das Büro des KOBV-Ortsgruppe Mödling, Babenbergergasse 13, hat jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 9:00 bis 10:30 geöffnet. Nächste Termine: 1. und 15. Februar Der Heimatverein teilt mit, dass am Samstag, dem 4. Februar 2012 das Vereinsgschnas um 19:00 Uhr im Restaurant Monaco stattfindet. Wir bitten um zahlreichen Besuch sowie um originelle Kostümierung. Die besten Kostüme werden prämiert. Die Sing mit Runde Wiener Neudorf begeisterte die Zuhörer in der vollbesetzten Pfarrkirche bei ihrem 27. Adventsingen! Der Chor bedankt sich herzlichst für die jahrelange Treue ihrer Anhänger und die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Wer möchte mitsingen? Die Proben sind immer donnerstags, um 19:30 Uhr im Genossenschaftshaus Frieden Schlossmühlgasse, Ecke Mühlfeldgasse. Männer traut euch auch!!! Nähere Auskunft: 02236/ oder 02236/ AKNÖ Rat und Hilfe in der Bezirksstelle Mödling, Franz- Skribany-Gasse 6, Mo-Fr 9:00-12:00 und 13:00-16:00 Uhr. Die Konsumentenberatung kommt am 1., 15. und 29. Februar Bitte bringen Sie die zur Beratung notwendigen Unterlagen mit. Auskunft unter Tel. 05/ oder noe.arbeiterkammer.at Familienfasttag 2012 Die Pfarre Wiener Neudorf lädt am Sonntag, dem 4. März nach der 9:30 Uhr Hl. Messe zum alljährlichen Suppenessen der katholischen Frauenbewegung ins Pfarrzentrum ein. Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie Frauen in Indien, Nicaragua und auf den Philippinen Zugang zu Bildung, Wissen und Unabhängigkeit durch ein eigenes Einkommen zu erhalten. Tanz für Kinder von 6-12 Jahren, jeden Dienstag von 16:00 bis 17:00 Uhr im Turnsaal der Volksschule Wiener Neudorf (Eingang beim Schulparkplatz) Info: oder Tel / Schnupper-Kreuzfahrt auf der MSC Musica von 4. bis 8. April Bärnkopf Zum 10-jährigen Theaterjubiläum wurde ein Stück von Axel Rauh Die ledigen Väter aufgeführt. Ein Bauernschwank, in dem der Bauer mit seinem Knecht (beide ledig) ein Schützenfest besuchten und etwas über den Durst getrunken hatten. Nach neun Monaten erlebten beide eine Überraschung. Zwei junge Frauen suchen die Väter ihrer Kinder. Verwirrungen sind vorprogrammiert Bearbeitung und Regie: Monika Mayer. vlnr.: Andrea Zellhofer, Georg Haider, Hilde Täubler, Christine Enk, Dominik Enk, Katherina Täubler, stehend: Monika Mayer und Karl Franz Heider inkl. Bustransfer (zum und vom Flughafen), Flug Wien Venedig und retour, 4-Nächte in Außenkabine, Vollpension mit Captain s Cocktail und Mitternachtsbuffet, Getränkepaket, Flughafensteuer, Hafentaxe, alle Tages- und Abendveranstaltungen an Bord, vier Landausflüge (Bari, Split, Dubrovnik, Venedig) inkl. Führung, Bus und aller Eintritte, Pauschal 1.090, / P. Einzelkabine 1420, / P. Anmeldung bei Hr. Franz Fürst Tel. 0664/ oder Italien: Abruzzen 10. bis 17. April 2012 PVÖ-Flugreise in eine unvergessliche Strand-Region zwischen dem Apennin und der Adria. Inkludiert sind: Hin- und Rückflug, alle Flughafengebühren, Bustransfer, 7 Nächtigungen in Mittelklasse-Hotels, Vollpension, 5 Halbtagesausflüge, Begrüßungsfest, deutsch sprechende Reiseführer, Betreuung durch Ärzte und Pflegepersonal von Seniorenreisen, umfassendes Versicherungspaket. Ausflugsprogramm (im Preis enthalten): ATRI, CASTELLI, CIVITELLA DEL TRONTO, TERAMO, VASTO UND TRABOCCHIKÜSTE). Zusätzlich wird ein Tagesausflug nach ROM angeboten. für PVÖ-Mitglieder 795, /P. Einbettzimmerzuschlag 80, /P. Nicht-Mitglieder-Zuschlag 40, /P. Anmeldung ab sofort jeden Dienstag ab 14:00 Uhr im Volksheim beim Seniorennachmittag oder bei Franz Fürst Tel. 0664/

9 09 Ausgabe #2 Februar 2012 Vereine / Initiativen Squash-Erfolge: Mini Squash-Team erspielte sich zwei Pokale in Innsbruck. Volksbank Squash-Union verteidigt Doppelstaatsmeistertitel. Wiener Neudorfer Squashjugend auch in Salzburg erfolgreichste Mannschaft! Hockey-Überraschung: Junioren holen Silber! Toller Erfolg für die Junioren vom Hockeyclub Wiener Neudorf. Mit einer ganz jungen Mannschaft (der Großteil ist noch Unter-16 berechtigt) ging man in die Hallen-Meisterschaft und holte am Ende Silber. Dabei entwickelte sich das Finalturnier welches in Wiener Neudorf ausgetragen wurde zu einem echten Krimi. Im Halbfinale konnte Wiener Neudorf dem Favoriten WAC (bis zu diesem Zeitpunkt alle Spiele gewonnen) ein 2:2 abringen und in der Verlängerung sorgte Constantin Lenz mit dem Golden Goal für die Finalqualifikation. Dort wartete dann der SV Arminen. Am Ende war aber auch dieses Spiel knapp und Arminen siegte mit 2:1. Dennoch lachende Gesichter bei den Neudorfer Jungs. Christoph Hefter zum besten Spieler des Finalturniers gekürt bringt es auf den Punkt: Wir haben Gold nicht verloren, wir haben Silber gewonnen! Die Junioren sind somit Österreichischer Vize-Staatsmeister. Hoffentlich folgen dieser Medaille noch weitere für die Neudorfer Hockey-Teams in der laufenden Hallen-Saison. Alle Infos unter: Coach Ernst Nowak feierte mit seiner Mannschaft die großartigen Erfolge und trat bestens gelaunt die Heimreise an. PVÖ-Jahresabschluss 2011 Am 27. Dezember feierten die Wiener Neudorfer Pensionisten das Ende des alten Jahres mit einer Tanzparty im Volksheim. Auch die Mitglieder der örtlichen Volkshilfe, unter Obmann Richard Watzko, waren dazu eingeladen. Mit Sekt wurde auf das neue Jahr angestoßen, die Rauchfangkehrer wünschten Glück und zur Livemusik wurde das Tanzbein geschwungen. Unter den über 100 Gästen konnten Bürgermeister Christian Wöhrleitner und Nationalrat Hannes Weninger von PVÖ- Vorsitzender Brigitte Kutschi begrüßt werden. vlnr.: Franz Fürst, Brigitte Kutschi, Markus Pirringer, BGM Ing. Christian Wöhrleitner, Petra Pirringer, Richard Watzko, GRin Monika Waldhör

10 Sicherheit Freiwillige Feuerwehr 24 Menschen aus Notsituationen gerettet, 624 Einsätze erfolgreich abgearbeitet, über unfallfreie Kilometer, zahlreiche Übungen und ein neues Feuerwehrkommando: Dies sind die Eckdaten des Jahres 2011 der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf. Neues Feuerwehrkommando Wie auch in allen anderen Gemeinden in NÖ gab es im Jänner 2011 die Wahl zum Feuerwehrkommandanten. Als neuer Kommandant wurde Hauptbrandinspektor Walter Wistermayer gewählt, welcher auf ein gut ausgebildetes Team an Chargen und Sachbearbeiter, sowie auf eine motivierte Mannschaft setzen kann. Weiters wurde bei den Wahlen des Bezirkfeuerwehrkommandos Günther Stift zum Abschnittsfeuerwehrkommandanten Mödling Industriezone gewählt. 2. Kommandant- Stellvertreter wurde Markus Schock. Bei der Mitgliederversammlung im März durfte das Feuerwehrkommando sieben neue Mitglieder für den aktiven Feuerwehrdienst angeloben, und zahlreiche Beförderungen aussprechen. Ein Grund für die hohe Zahl an Angelobungen ist die gute Jugendarbeit, die in der Wiener Neudorfer Feuerwehr durchgeführt wird. Ausbildung Es wurden zahlreiche Stunden für die Aufgabengebiete des Brand-, Technischensowie Schadstoffdienst aufgewendet. Als besonderes Highlight wurden Einsatzübungen im Gemeindegebiet, eine Abseilübung auf dem am SCS Parkplatz aufgebauten, knapp 40 Meter hohen Gerüstturm, eine bezirksübergreifende Schadstoffübung im Industriezentrum NÖ Süd, sowie eine gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Guntramsdorf abgehalten. Ende des Jahres konnten vier Mitglieder den Basis Kurs zum Höhenretter im Trainingszentrum der Höhenwerkstatt in Baden besuchen. Auch der Politik in Wiener Neudorf liegt dieser Sonderdienst der Feuerwehr am Herzen, so stellten die Fraktionen der SPÖ und ÖVP jeweils eine komplette Höhenretterausrüstung im Gesamtwert von knapp 4000, für die Feuerwehr zur Verfügung. Weiters wurden die freiwilligen Helfer mit einem 500, Scheck der SPÖ Frauen unterstützt. 624 Einsätze Natürlich wurde die Feuerwehr Wiener Neudorf auch dieses Jahr wieder zu vielen Brandeinsätzen im Ortsgebiet und auf der Autobahn alarmiert. Zusätzlich wurden 76 Tätigkeiten im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes durchgeführt. Dazu zählte z.b.: die Brandsicherheitswache gemeinsam mit der Feuerwehr Mödling und dem Roten Kreuz bei einer Motorsportveranstaltung am SCS Parkplatz. Ankäufe Um auch weiterhin die gestellten Aufgaben zu erfüllen, mussten einige Anschaffungen im abgelaufenen Jahr getätigt werden. So kaufte die Feuerwehr einen kleinen Transporter (VW Caddy) moderne Schutzbekleidung, und führte einige Umbauten an den Fahrzeugen durch. [L.D.] 10 NR Hannes Weninger, BGM Ing. Christian Wöhrleitner und Athletin Petra Wegensteiner mit dem olympischen Feuer, das anlässlich der Jugendolympiade in Innsbruck auch in Wiener Neudorf Station machte. Wiener Neudorf TV Privater Info-Kanal aus der Marktgemeinde Wiener Neudorf. youtube.com/user/ wienerneudorftv

11 Ausgabe #2 Februar 2012 Kleinanzeigen Kleinanzeigen Anzeigenschluss für die nächste Ausgabe ist der 8. Februar MEHRFAMILIENHAUS EG und 1 Stock in Münchendorf, Vollkeller, DG 1 Zimmer ausgebaut, 1.164m² Grund, uneinsehbarer Garten, Altbaumbestand, Brunnen,etc. Tel. 0676/ Helle ruhige komplett renovierte 2 Zimmer EIGENTUMSWOHNUNG (ca. 80m² inkl. Loggia) in Wienersdorf (Traiskirchen) privat zu verkaufen. VP ,, monatliche Betriebskosten inkl. Warmwasser und Heizung 268,, Tel. 0664/ WESTWOHNUNG mit Fernblick, ca. 135m², komplett möbliert, 7. Liftstock, Wohn- Esszimmer, 3 Schlafzimmer, Bad, WC, 2 begehbare Garderoben, Küche, zentrales Vorzimmer, Wintergarten 12m² inkl., extra Abstellraum, Balkon westseitig inkl. Markise, Fußbodenheizung, teilw. Parkett, Tiefgaragenparkplatz. NICHTRAUCHER- WOHNUNG! Miete monatlich 1.500,. Tel: 0664/ abends. WOHNUNG zu vermieten in Wiener Neudorf, nächst der Badner-Bahn. 85m², 3 Zimmer, Nebenräume, neu adaptiert, voll möbliert, warm, 70m² Garten, 970, inkl. Betriebskosten. Tel oder 0680/ Zimmer WOHNUNG mit Einrichtung + Gartenbenützung in Einfamilienhaus ohne Parkplatzsorgen günstig zu vermieten und ab sofort beziehbar. Tel. 0699/ Zimmer WOHNUNG am Reisenbauer-Ring zu vermieten. Gesamtmiete inkl. Parkplatz 695,, westseitig, Logia, 7. Stock, 69m². Tel. 0676/ Suche EIGENTUMSWOHNUNG in Wiener Neudorf, Tel. 0681/ Kaufe kleine WOHNUNG in Wiener Neudorf. Tel. 0664/ Suche ältere GENOSSENSCHAFTSWOHNUNG, 50-60m², im Erdgeschoss oder nur mit Lift, in Mödling, Wiener Neudorf, Maria Enzersdorf, Guntramsdorf, Brunn am Gebirge. Tel. 0660/ Suche 2 Zimmer WOHNUNG, oder Genossenschaftswohnung bis 50m² im Bezirk Mödling. Nur Privat. Tel. 0664/ PFLEGEBETT Armenia III neuwertig, NP 1.200,, günstig abzugeben, Tel. 0676/ Vaillant DURCHLAUFERHITZER VED 24/2, Herd Küppersbusch, Ceranfeld und Backrohr, Eck-Kaminverkleidung Meller, Schmiedeisen, Vorwerk Staubsauger Kobold 120, komplett mit Bürsten, 4. Couchtische, Gitterbett Mahagoni, Laubsauger, Farbfernseher Nordmände 36cm, Tel. 0699/ KUNSTPELZJACKE dunkelbraun, Gr. 38 mit breitem Schalkragen, kaum getragen 25, / FUCHS-PELZMANTEL Gr. 36, kaum getragen 50, / SPORTTASCHE neu, dunkelblau b=60cm h=40cm l=35cm zusätzlichem Bodenfach für Bekleidung, 3 Außenfächer, NP 30, um 15, / TIERTRANSPORTER (Unterteil blau, Aufsatz hellgrau) l=58cm, h=33cm, t=36,5cm mit Stoffmatratze plus Raschelsack 25, / 26 Stk. OLDTIMER-HÄFERL, neu, 1, Tel oder 0676/ LEGO (1975 Eisenbahn etc.) und BIG SIM samt reichhaltigen Zubehör günstig abzugeben. Tel. 0676/ STÜTZFLÜGEL gegen Selbstabholung zu verschenken. Technisch völlig in Ordnung, Wiener Mechanik, schwarz, leichte Lackschäden. Kleine Reparatur nötig zum selber machen. Tel Ab April zu verkaufen: MAZDA 2/1,25i/TE, 55 kw, blaumetallic, km, 8-fach bereift, VB 5.200,, Pickerl bis 9/2012, Tel. 0688/ ab 13:00 Uhr HAK-Schüler erteilt NACHHILFE im Umgang mit dem PC für Senioren. Haben Sie Probleme im Umgang mit dem PC oder haben Sie Fragen vor oder nach dem Kauf, benötigen Sie Hilfe beim Einrichten des PC s, Umgang mit den Programmen (Word, Excel, Powerpoint, Internet, Outlook,...), Einrichten Ihrer neuen -Adresse oder hatten Sie einen Virenangriff und der PC funktioniert nicht mehr so wie er soll, dann rufen Sie mich an. Ich erteile ebenfalls Nachhilfe in Rechnungswesen & Controlling für Schüler der Handelakademie, Handelsschule und des Polytechnischen Lehrganges. Meine Tel: 0664/ , Kosten für eine Stunde: 25, Fachgerechte LATEINNACHHILFE fürs Gymnasium, Unter- und Oberstufe, auch Maturaund Nachprüfung. Tel. 0664/ Pädagogin mit langjähriger Praxis sowie Diplomausbildung für Legasthenie bietet LERNBETREUUNG und unterstützt Ihr Kind gern bei der Aufarbeitung von Teilleistungsschwächen. Tel. 0676/ Ich suche ARBEIT als Büglerin und würde für Sie gerne auch Putzen. Tel. 0650/ NACHHILFELEHRERIN für Deutsch gesucht (in Wiener Neudorf). Tel: 0699/ DIE NEUDORFER SPORTVEREINE PFADFINDER UND PFADFINDERINNEN WR. NEUDORF Fussball Hockey Judo Kick Boxen Tennis Tisch Tennis F A S C H I N G MIT UNS UND DER GRUPPE WÜRSTELBAR MASKENPRÄMIERUNG - JUXBASAR 18. Feber 12 Freizeitzentrum Wiener Neudorf FESTSAAL Einlass 19:30 (Kostüme? Gerne, aber kein Zwang!) Eintritt: Abendkasse 12,-- Vorverkauf 10,-- Karten erhältlich bei den Sportfunktionären sowie Trafik Badener Bahn, Sporttreff, Sporthallenkantine Tisch- Reservierung empfohlen: mit Anrufbeantworter! 11

12 12 Veranstaltungen Musik wie gemalt Ein ganz besonderer Abend erwartet Sie am Samstag, dem 18. Februar im stilvollen Ambiente des Alten Rathauses in Wiener Neudorf, ab 19:30 Uhr. Die aus Frankreich stammende Querflötistin Marie Line Briffa und Robert Koizar am Klavier werden einen großen, musikalischen Querschnitt verschiedenster Stilrichtungen und Gattungen präsentieren. Die musikalische Reise skizziert Klangbilder von Deutschland ausgehend (J.S. Bach) über Frankreich (Albert Roussel, Gabriel Fauré) nach England (Richard Bennett), bis hin in das Reich des Tangos, nach Argentinien (Astor Piazzolla). Kompositorische Bilder, deren Inspiration im Hineinhören in die Natur entspringen sowie szenische Darstellungen werden Ihnen an diesem Abend präsentiert. Karten zum Preis von 14, erhalten Sie im Bürgerservice der Marktgemeinde Wiener Neudorf. Querflöte: Marie Line Briffa, Klavier: Robert Koizar Original Bill Haley s Comets Opern- und Konzertfahrten Die Legends of Rock sind wieder in Europa und werden am Dienstag, 13. März unserem Freizeitzentrum einen Besuch abstatten. Alle Boogie und Rock n Roll Fans haben an diesem Tag einen Fixtermin. Begleitet werden die Legenden von Michael Pewny, der in Wiener Neudorf auch kein Unbekannter ist und am Boogie-Klavier einsame Klasse ist. Karten zum Preis von 25, / 22, erhalten Sie ab sofort im Bürgerservice der Marktgemeinde Wiener Neudorf. Noch ist der Sommer weit, aber wir haben bereits für die Opernfestspiele in St. Margarethen und den Konzertsommer in Grafenegg Karten bestellt und freuen uns auf musikalische Sommerleckerbissen. Am Donnerstag, 19. Juli steht Carmen in St. Margarethen auf dem Programm. Musikalisch leitet Alfred Eschwé, allen Besuchern unseres Neujahrskonzerts als Garant für ein tolles musikalisches Erlebnis bekannt, die Opernfestspiele. Abfahrt ist um 16:00 Uhr beim Franz-Fürst- Freizeitzentrum. Karten zum Preis von 50, (inkl. Busfahrt, Heurigenbesuch und Eintritt) können bereits unter Tel / vorreserviert werden. Am Samstag, 18. August entführen wir Sie zum Musik-Sommer nach Grafenegg. World Wide Brass steht auf dem Programm. Präsentiert von hervorragenden Bläsern aus deutschen Spitzenorchestern erleben Sie ein wahres Brassspektakel am Wolkenturm. Kulinarisch verwöhnen Sie die Winzer aus der Region. Karten zum Preis von 50, (Busfahrt, Heurigenjause, Eintritt) können Sie ab sofort unter Tel / reservieren. Ein Blick in die Geschichte Die Griesfeldstraße wurde im Jahr 1987 benannt. Der Name leitet sich vom Flurnamen Griesfeld ab, einem großen freien Gelände im Süden von Wiener Neudorf. Ursprünglich nur landwirtschaftlich genutzt, entstand hier ab 1872 ein Abbaugebiet für die Ziegelerzeugung. Einer der Ziegelwerksbesitzer war Emmerich Martony (Martony-Gasse). Ab 1930 wurde auf dem Griesfeld einem damaligen binnenkolonisatorischen Trend entsprechend eine Siedlung angelegt. Träger war die gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft in Wiener Neudorf, wobei die Mitarbeit der Siedler ein wesentliches Element darstellte, um die einfachen Objekte überhaupt finanzieren zu können waren 39 Häuser der so genannten Randsiedlung fertiggestellt, deren Hauptachse den Namen Griesfeldstraße trug und die man sich als gerade Fortsetzung des Lindenwegs vorzustellen hat. Für die Errichtung der Flugmotorenwerke Ostmark wurde jedoch das Gelände benötigt; die Geschäftsführung erwarb daher 1941 die meisten Grundstücke. Allein jene am Lindenweg blieben erhalten. Die Siedler erhielten Ersatzgrundstücke in der Bründlgasse und vor allem in der Siedlerstraße. Die Griesfeldsiedlung (Randsiedlung) verschwand unter den Betriebsanlagen der Flugmotorenwerke. Heute erstreckt sich hier das Industriezentrum Niederösterreich Süd. Diese und viele andere Informationen sind der jüngsten Veröffentlichung unseres Gemeindearchivs zu entnehmen: Ein Führer durch Wiener Neudorf von Peter Csendes. Die Publikation ist im Gemeindeamt gratis erhältlich.

13 Ausgabe #2 Februar 2012 Neujahrsempfang des Bürgermeisters bringt Wirtschaft, Politik und Vereine zusammen Kultur Traditionell lud Bürgermeister Ing. Wöhrleitner zum Neujahrsempfang ins Franz-Fürst-Freizeitzentrum. Er konnte viele Vertreter der örtlichen Wirtschaft, der Vereine und Organisationen und der Politik im bis auf den letzten Platz gefüllten Festsaal begrüßen. des Landeshauptmannes überbrachte Landtagsabgeordneter und Bürgermeister von Mödling Hans Stefan Hintner ebenfalls die besten Wünsche für das Jahr Dem schloss sich auch Abgeordneter zum Nationalrat Hannes Weninger an. Der Neujahrsempfang gab einen würdigen Rahmen zur Verleihung von drei Ehrenringen. Johannes Rom, Paul Strebl und Werner Stedronsky wurde für ihre Verdienste um die Marktgemeinde Wiener Neudorf diese besondere Ehrung zuteil. Mit dem Zitat von Hermann Hesse Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden eröffnete Ing. Christian Wöhrleitner seine Neujahrsansprache, in der er betonte, dass mit Zuversicht, Verantwortungsbewusstsein und Vertrauen in die Fähigkeiten der Menschen auch schwierigere Zeiten gut zu meistern sind. In Vertretung Als besondere Glücksbringer fungierten die Wiener Neudorfer Rauchfangkehrer Markus und Petra Pirringer mit ihrem Team. Sie können den Neujahrsempfang bei Wiener Neudorf TV auf YouTube sehen. Den Link dazu finden sie auf der Webpage der Marktgemeinde Wiener Neudorf (Faschings)Narren entmachten den Bürgermeister Wie es so Sitte ist, wurden am um 18:11 Uhr in Wiener Neudorf wieder die Narren geweckt. Eine Abordnung der Neudorfer Gardemädchen ließ es sich nicht nehmen, Bürgermeister Ing. Christian Wöhrleitner samt seinem überdimensionalen Amtsschlüssel aus seiner Amtsstube in das Willixhofer Stüberl zu entführen, wo er bereits von der 1. Neudorfer Faschingsgilde und einer größeren Ansammlung von jubelnden Narren erwartet wurde. Gilden-Präsident Peter Eberlein fackelte nicht lange herum und forderte umgehend den Amtsschlüssel, welcher schweren Herzens von Bgm. Wöhrleitner an den Hofnarren Wi-Neu- Li zur Regentschaft für die fünfte Jahreszeit übergeben wurde. Bis zum 21. Februar 2012 heißt es ab sofort: Neudorf olé Neudorf okay. Ab sofort regiert in Wiener Neudorf Hofnarr Wi-Neu-Li Vereinsaward 2011 Am Donnerstag, dem 10. November 2011 ging im Franz- Fürst-Freizentrum in Wiener Neudorf zum bereits dritten Mal der auf Initiative von Gemeinderat Andreas Grundtner ins Leben gerufenen Vereinsaward vor zahlreichen Besuchern sowie Gemeindeund Vereinsvertretern über die Bühne. Der Award ist eine Würdigung der Gemeinde an die mehr als 70 im Ort ansässigen Vereine. Die Nominierung wurde dabei in drei Kategorien: Kultur, Soziales und Sport vorgenommen. Folgende Vereine durften sich heuer über einen Award freuen: Kultur: Gabi Stur Ensemble (Obfrau Gabi Stur) Soziales: Behindertesportclub Aktivity (Obfrau Renate Pistach Sport: Sportunion (Obfrau Henriette Anderle) Der Sonderpreis wurde heuer an die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf mit ihrem Kommandanten Walter Wistermayer verliehen. Für die musikalische Unterhaltung der Besucher sorgte die Gruppe Come together mit dem Austropop Urgestein Herbert Novacek am Bass. Große Freude herrschte bei den Ausgezeichneten 13

14 14 Chronik Wir gratulieren MAREK PETRA & PIRRINGER MARKUS Ärzte Übersicht Gemeindearzt Wir gedenken Hochzeiten ϯ GRÜNSTÄUDL ROSA (geb. 1911) ϯ REIF MARIA (geb. 1947) ϯ JANKOT GABRIELE (geb. 1949) ϯ GÄRTNER JOSEFINE (geb. 1920) ϯ CAPEK WALTER (geb. 1925) ϯ LIST ELFRIEDE (geb. 1936) ϯ FREY BENEDIKTA (geb. 1924) ϯ ZWÖLFER KATHARINA (geb. 1917) ϯ KROUPAR ELFRIEDA (geb. 1932) ϯ NEISSL HILDEGARD (geb. 1922) ϯ BAUER GERNOT (geb. 1944) ϯ ROSENSTEINER KURT (geb. 1949) ϯ FLEISZ MONIKA (geb. 1958) Kinderarzt DR. STADTER NORBERT Hauptstraße 43, Tel Mo, Mi 15:00-18:00 Uhr Di, Do 8:00-11:00 Uhr Fr 10:00-12:00 Uhr 15:00-17:00 Uhr Praktische Ärzte DR. EIPELTAUER EDUARD Bahnstraße 7/1/3, Tel Mo, Di 15:00-18:00 Uhr Mi, Do 8:00-11:00 Uhr Fr 8:00-10:00 Uhr DR. STADTER-HALMER ELISABETH Hauptstraße 43, Tel. 0650/ Fr 18:00-20:00 Uhr und nach Vereinbarung Wahlarzt! Verrechnung mit Kassen möglich. DR. ZELENKA LISELOTTE, Reisenbauer-Ring 1/3/2, Tel Mo 8:00-10:00 Uhr Di 16:00-18:00 Uhr Do 9:00-11:00 Uhr Fr 14:00-16:00 Uhr Wahlarzt! Verrechnung mit Kassen möglich. DR. DRACH DORIS, Bahnstr. 2, Tel. 0676/ Ordination nach Vereinbarung. Keine Kassen! DR. KOLOMAZNIK KURT, Reisenbauer-Ring 7/4/1, Tel Mo, Mi 14:00-17:00 Uhr Di, Fr 9:00-12:00 Uhr DR. KRENN PETER Parkstraße 33, Tel Mo, Do, Fr 8:00-11:00 Uhr Mo, Di 16:00-18:00 Uhr Augenarzt DR. POLZER ILONA, Schillerstraße 26, Tel Mo 9:00-14:00 Uhr Di 15:00-19:00 Uhr Mi 9:00-14:00 Uhr Wahlarzt! Telefonische Voranmeldung erbeten. Frauenarzt DR. ZEMANN REINHARD, Reisenbauer-Ring 2/2/5, Tel Mo, Mi 9:00-12:00 Uhr Do 14:00-18:00 Uhr Fr 14:00-16:00 Uhr Voranmeldung erbeten! DR. WILDGANS RALPH, Reisenbauer-Ring 7/1, Tel Mo, Do, Fr 8:00-13:00 Uhr Mi 13:00-18:00 Uhr Interne Medizin DR. SCHWINGENSCHLÖGL THO- MAS, Reisenbauer-Ring 5/1/5, Tel Mo, Mi, Do 8:00-12:00 Uhr 13:00-18:00 Uhr Di 8:00-13:00 Uhr Gegen Voranmeldung! UNIV.-PROF.DR. DRACH JOHAN- NES, Bahnstraße 2, Tel. 0676/ Ordination nach Vereinbarung. Keine Kassen! UNIV.-PROF. DR. STRAMETZ- JURANEK JEANETTE, Triesterstraße 12/2/3, Tel Mi, Do 16:30-19:30 Uhr Gegen Voranmeldung! DR. GASOWSKI KRYSTYNA Zahnärzte Triester Str. 12, Tel Mo, Mi 9:00-13:00 Uhr Di, Do, Fr 15:00-19:00 Uhr DR. MERICH ROLAND, Reisenbauer-Ring 1, Tel Ordination nach Vereinbarung. DR. TRINKL GERTRUD, Reisenbauer-Ring 7/4, Tel Mo, Di, Do 8:00-12:00 Uhr Mi 16:00-19:00 Uhr Urologie DR. GEORGIADES CHRISTOPH, Reisenbauer-Ring 1/3/5, Tel Di, Mi 14:30-18:30 Uhr Wahlarzt! Ordination nach Vereinbarung. Chirurgie DR. HEROLD MICHAELA, Reisenbauer-Ring 1/3/2, Tel oder 0676/ Mo, Do 15:00-17:00 Uhr und nach Vereinbarung! Keine Kassen! Tierarzt DR.MED.VET. OBERSTEINER GABRIELE, Laxenburgerstraße 15, Tel , Notruf: 0664/ Ordination: Mo., Di., Do. 15:00-18:30 Uhr, Mi. 9:00-12:00 Telefonische Voranmeldung erbeten! Wir möchten darauf hinweisen, dass die Veröffentlichung von Fotos anlässlich von Ehrungen und Geburten immer im Einvernehmen mit den abgebildeten Personen stattfindet.

15 Ausgabe #2 Februar 2012 Jubilare von Nov./Dez. Rosalie Baudisch Stefanie Geritz Ing. Elfriede Dworak Irmgard Hütter Ilse Pachner Helga & Franz Birke Kasimir Hufnagel Johann Polzer Maria Nouza Leopold Stadlbauer Herta Miksche Johannes Rom Rudolf & Leopoldine Haloun Friedrich Windisch Irene & Rudolf Bueschl Ernst & Valerie Woehrer 15

16 traüm_weiter_2011.indd 1 Chrysler Wien :32:59 Uhr Veranstaltungskalender für Februar Di., 14. Faschingssitzung mit Rudi Larsen Lesung aus der Sammlung von Stiehlblüten aus Folgs- und Haubtschule, kleines Buffet (14:30 Uhr, Pfarrzentrum, Eintritt: freie Spende) Mi., 15. Kindertheater mit dem Theater Trittbrettl bringt Don Quijote (15:30 Uhr, Volksheim, Eintritt 4, Kinder, 6, Erwachsene) Mi., 15. Zumba-Schnupperkurs Die NÖ Gebietskrankenkasse lädt ein (Migazzi-Haus, Glassaal) Sa, 18. Gschnas der Wiener Neudorfer Sportvereine mit Musik von Cool-Stuff, Würstelbar, Maskenprämierung, Juxbasar (19:30 Uhr, Franz-Fürst-Freizeitzentrum, Eintritt 10, Vorverkauf, 12, Abendkassa, Karten erhalten Sie bei den Sportfunktionären, Trafik Badner Bahn, Sporttreff, Sporthallenkantine) So, 19. Tanztreff mit Polly s Sound (16:00 Uhr, Franz-Fürst- Freizeitzentrum) Mo., 20. Träum weiter Eine traumhafte Vorstellung von Weinzettl & Rudle (20:00 Uhr, Franz-Fürst-Freizeitzentrum, Eintritt 15, Vorverkauf, 18, Abendkassa, Kartenvorverkauf im Sporttreff Freizeitzentrum, Bürgerservice der Gemeinde, Trafik Köhler (Badner Bahn) und bei allen FunktionärInnen der SPÖ Wiener Neudorf TRÄUM WEITER... WEINZETTL RUDLE Eine traumhafte Vorstellung Mo., ab 20:00 Uhr Freizeitzentrum Alle Termine auf: Vorschau auf März Bereitschaftsdienste Februar Apotheken Nacht- und Wochenenddienste 1. / 10. / 19. / 28. SALVATOR-APOTHEKE, Mag. pharm. Ilse Skarka, Mödling, Wienerstraße 2, Tel AMANDUS-APOTHEKE, Vösendorf, Ortsstraße , Tel. 01/ / 11. / 20. / 29. GEORG-APOTHEKE, Mödling, Badstraße 49, Tel FELDAPOTHEKE, Biedermannsdorf, Siegfried-Marcus-Straße 16b, Tel / 12. / 21. CENTRAL-APOTHEKE, Wiener Neudorf, Bahnstraße 2, Tel APOTHEKE ZUM HEILIGEN AUGUSTIN, Perchtoldsdorf, Marktplatz 12, Tel. 01/ / 13. / 22. APOTHEKE IM KRÄUTERGARTEN, Perchtoldsdorf, Plättenstraße 7-9, Tel. 01/ DREI LÖWEN APOTHEKE, Brunn am Gebirge, Wiener Straße 98, Tel CITY-SÜD APOTHEKE, Vösendorf, SCS Erdgeschoss 9, Tel. 01/ / 14. / 23. APOTHEKE ZUR MARIA HEIL DER KRANKEN, Brunn a. Gebirge, Enzersdorfer Str.14, Tel APOTHEKE ZUM HEILIGEN JAKOB, Guntramsdorf, Hauptstraße 18a, Tel / 15. / 24. APOTHEKE MAG. PHARM. HANS ROTH KG, Mödling, Freiheitsplatz 6, Tel SCS-APOTHEKE Mag. pharm. R. Zajic, Vösendorf, Galerie 310, Tel. 01/ / 16. / 25. APOTHEKE WIENEU, Wr. Neudorf, IZ-NÖ-Süd, Zentrum B11, Str. 3, Objekt. 74, Tel MARIEN-APOTHEKE, Perchtoldsdorf, Sebastian-Kneipp-Gasse 5-7, Tel. 01/ BÄREN-APOTHEKE, Maria Enzersdorf, Kaiserin Elisabeth-Straße 1-3, Tel / 17. / 26. ALTE-STADT-APOTHEKE ZUM HEILIGEN OTHMAR, Mödling, Elisabethstraße 17, Tel MARIEN-APOTHEKE, Laxenburg, Schlossplatz 10, Tel / 18. / 27. SÜDSTADT-APOTHEKE, Maria Enzersdorf, Südstadtzentrum 2, Tel APOTHEKE ZUR HEILIGEN DREIFALTIGKEIT, Hinterbrühl, Hauptstraße 28, Tel APOTHEKE ZUM EICHKOGEL, Guntramsdorf, Veltlinerstraße 4-6, Tel Mi., 22. Sie und wir Bedrohen Zuwanderer unsere Identität? Vortrag von Barbara Coudenhove-Kalergi, Journalistin und ehemaliges Mitglied der ORF-Osteuroparedaktion, kleines Buffet (19:00 Uhr, Pfarrzentrum, Eintritt: freie Spende) Fr., 24. Heringschmaus der SPÖ (19:00 Uhr, Franz-Fürst-Freizeitzentrum, Eintritt 12, Vorverkauf, 15, Abendkassa, Karten erhältlich im Sporttreff Freizeitzentrum, Bürgerservice der Gemeinde, Trafik Köhler und bei allen FunktionärInnen der SPÖ Wiener Neudorf) Sa., 25 & So., 26., Jahrmarkt der Kuriositäten mit dem Gabi Stur Ensemble (19:00 Uhr, Genossenschaftshaus Frieden, Eintritt frei, Tischbestellung 0664/ ) ausgsteckt is ING. JOHANN GLANNER (9. bis 19.2.) Parkstraße 31, Tel Die Termine für das ganze Jahr, soweit bekannt, unter Fr., 9. - So., 11. Ostermarkt zu Gunsten der Schmetterlingskinder (Altes Rathaus) Sa., 10. Kinderhilfe ohne Grenzen ein musikalischer Abend für Kinder in Not (Franz-Fürst-Freizeitzentrum) Di., 13. Original Bill Haley s Comets (Franz-Fürst-Freizeitzentrum) Mi, 14. Kindertheater (Volksheim) Do, 15. Kein Platz für Idioten nach Felix Mitterer (Franz-Fürst- Freizeitzentrum) Sa, So., 18. Ostermarkt (Volksheim) Sa, 24. Spaß & Sax mit Otti Schwarz & Tony Perez auf dem Saxophon (Altes Rathaus) Sa, So., 25. Ostermarkt (Migazzi-Haus) Ärzte WE: 7:00-7:00 Uhr des nächsten Tages FTG: 0:00 Vortag - 7:00 Uhr nächster Tag 4./5. DR. KOLLER GUDRUN, Mödling, Klostergasse 8, Tel /12. DR. JAKOB ADELHEID, Mödling, Elisabethstraße 13, Tel /19. DR. KOLOMAZNIK KURT, Wiener Neudorf, Reisenbauerring 7/4/1, Tel /26. DR. KRENN PETER, Wiener Neudorf, Parkstraße 33, Tel Zahnärzte Dienstzeit: 9:00-14:00 Uhr 4./5. DDR. VORMWALD ELISABETH, Baden, Grabengasse 12/6, Tel / /13. DDR. BOLDRINO BIRGITTA, Bad Vöslau, Badener Str. 2a/7, Tel / /19. DR. FROSCH EVA, Traiskirchen, Hauptplatz 17/B/2, Tel / /26. DR. BIRNBAUER FRANZ, Wiener Neustadt, Hauptplatz 16/1/4, Tel / Urlaub Ärzte: 27.1., 3.2. DR. KOLOMAZNIK KURT DR. STADTER NORBERT

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Die Präsentation hatte die wichtigsten Ereignisse seit der Bürgermeisterwahl im Mai 2011 zum Inhalt.

Die Präsentation hatte die wichtigsten Ereignisse seit der Bürgermeisterwahl im Mai 2011 zum Inhalt. GEMEINDE HALBTURN 3. Juli 2012 MITTEILUNG DES BÜRGERMEISTERS Liebe Halbturnerinnen und Halbturner! Bgm. Markus Ulram Am 22. Juni 2012 fand die Gemeindeversammlung statt, zu der alle Halbturnerinnen und

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Hausprojekt in Regensburg. Jetzt erst recht. Die DANZ Danziger Freiheit 5 93057 Regensburg 0941.62664

Hausprojekt in Regensburg. Jetzt erst recht. Die DANZ Danziger Freiheit 5 93057 Regensburg 0941.62664 Jetzt erst recht. Jetzt erst recht. Wir kaufen die DANZ. Präsentation & Infos für unsere Unterstützer. Das Projekt des DANZ-Hausvereins Solidarität für die freie Wohnkultur Selbstverwaltetes Wohnen im

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Kindergarteneinschreibung und Tag der offenen Tür. Freie Wohnungen. Ortsbildmesse Sonntag, 4. September 2016 Kirchberg ob der Donau

Kindergarteneinschreibung und Tag der offenen Tür. Freie Wohnungen. Ortsbildmesse Sonntag, 4. September 2016 Kirchberg ob der Donau zugestellt durch Post.at Kindergarteneinschreibung und Tag der offenen Tür Sie haben die Möglichkeit Ihr Kind für das Kindergartenjahr 2016/2017 anzumelden. Die Einschreibung findet an folgendem Termin

Mehr

Vorstellung Betriebsrat Stahl. Aktuelle Informationen. Vorstellung Betriebsrat - Standortservice. Wir leben Werte. Seite 2. Seite 4. Seite 5.

Vorstellung Betriebsrat Stahl. Aktuelle Informationen. Vorstellung Betriebsrat - Standortservice. Wir leben Werte. Seite 2. Seite 4. Seite 5. Ausgabe September 2012 1. Auflage Vorstellung Betriebsrat Stahl Seite 2 Aktuelle Informationen Seite 4 Vorstellung Betriebsrat - Standortservice Seite 5 Wir leben Werte Seite 6 Fraktion Christlicher GewerkschafterInnen

Mehr

Wie wohn ich und wie wohnst du?

Wie wohn ich und wie wohnst du? Wie wohn ich und wie wohnst du? Beschreibe, wie es bei dir zuhause aussieht: (Welche Zimmer gibt es in eurer Wohnung? Wer benutzt die Räume? Welche Räume findest du besonders wichtig? Welche Zimmer findest

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 04/2013 Mitterdorf, am 05.April 2013 Muttertagsausflug Zum Muttertagsausflug

Mehr

Tipps. Umzug. Stadtgemeinde Mistelbach. für den WOHNSITZÄNDERUNG. Was müssen Sie alles beachten? Tipps für den Umzug.indd 1 07.03.

Tipps. Umzug. Stadtgemeinde Mistelbach. für den WOHNSITZÄNDERUNG. Was müssen Sie alles beachten? Tipps für den Umzug.indd 1 07.03. Stadtgemeinde Mistelbach Tipps für den Umzug WOHNSITZÄNDERUNG Was müssen Sie alles beachten? Tipps für den Umzug.indd 1 07.03.2012 09:10:59 Tipps für den Umzug.indd 2 07.03.2012 09:10:59 Liebe Mitbürgerinnen,

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

GEMEINDEAMT ALLERHEILIGEN BEI WILDON VERHANDLUNGSSCHRIFT

GEMEINDEAMT ALLERHEILIGEN BEI WILDON VERHANDLUNGSSCHRIFT GEMEINDEAMT ALLERHEILIGEN BEI WILDON 0 8412 Allerheiligen bei Wildon 240 Telefon: 03182/8204-0 Fax: 03182/8204-20 Email: gde@allerheiligen-wildon.at Infos unter: www.allerheiligen-wildon.at VERHANDLUNGSSCHRIFT

Mehr

Betreutes Wohnen Preding

Betreutes Wohnen Preding Ein Lebensraum für ältere Menschen! Betreutes Wohnen Preding Mietwohnungen für Seniorinnen und Senioren Caritas Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Selbständig im Alter Das Betreute Wohnen der

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Liebe Freunde, Mit diesem Brief stelle ich euch die neuen Kinder vor:

Liebe Freunde, Mit diesem Brief stelle ich euch die neuen Kinder vor: Liebe Freunde, Nun beginnt schon der 4. Monat des Jahres. Im Namen aller Kinder wünschen wir euch ein schönes Fest der Auferstehung und damit verbunden möchten wir euch mitteilen, was wir Neues erreichen

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

GmbH. Tolles Haus sucht neuen Besitzer Niederzirking 120, 4312 Ried in der Riedmark

GmbH. Tolles Haus sucht neuen Besitzer Niederzirking 120, 4312 Ried in der Riedmark GmbH Tolles Haus sucht neuen Besitzer Niederzirking 120, 4312 Ried in der Riedmark Ihr neues Zuhause im unteren Mühlviertel. Abseits von Stress und Hektik einer Stadt und doch nicht weit weg. Nur 5 Minuten

Mehr

Liebe Sammlerfreunde,

Liebe Sammlerfreunde, Liebe Sammlerfreunde, der Termin für unser nächstes Sammlertreffen steht fest. Es wird der 29.März 2014 in Bonn sein. Anlässlich der Ausstellung von IJzebrands Sammlung im Arithmeum werden wir uns dort

Mehr

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN Zugestellt durch Post.at 06. Februar 2013 Ausgabe 02/2013 Die Ordination von Frau Dr. Gründlinger ist am 25. und 26. Februar 2013 geschlossen! Den Ärztlichen Notdienst erreichen

Mehr

Objekt Nummer: 1657/1088 Objekt Typ: Haus Bundesland: Niederösterreich Adresse: 2291 Lassee Kaufpreis: ,- Wohnfläche: ca. 128,00 m² Zimmer: 3

Objekt Nummer: 1657/1088 Objekt Typ: Haus Bundesland: Niederösterreich Adresse: 2291 Lassee Kaufpreis: ,- Wohnfläche: ca. 128,00 m² Zimmer: 3 Kontakt Kontakt Büro : RE/MAX Point in Gänserndorf, Midpoint GmbH Adresse : 2294 Marchegg, Bahnstraße 33 Web : http://www.remax-point.at Grunddaten Ildiko Lorintzy Telefon : +43/06607409965 Mobil : +43/6607409965

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 03/2014 Mitterdorf, am 12. März 2014 Frühjahrsputz Die Gemeinde und das Land

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

V E R K A U F V O N G R U N D S T Ü C K E N

V E R K A U F V O N G R U N D S T Ü C K E N Wir weisen darauf hin, dass diese Angaben ohne Gewähr erfolgen. Dem Marktgemeindeamt ist nicht immer bekannt, ob die genannten Liegenschaften tatsächlich noch veräußert werden oder schon veräußert sind.

Mehr

P R O T O K O L L. ö f f e n t l i c h e S I T Z U N G d e s G E M E I N D E R A T E S

P R O T O K O L L. ö f f e n t l i c h e S I T Z U N G d e s G E M E I N D E R A T E S G EMEINDE NEU STIF T INNERMANZ ING A - 3052 Innermanzing, Däneke-Platz 3, Bezirk St. Pölten Land, NÖ P R O T O K O L L Nr. GR20110712Ö über die ö f f e n t l i c h e S I T Z U N G d e s G E M E I N D E

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Aktion 65 PLUS. Wohnungswechsel für SeniorInnen.

Aktion 65 PLUS. Wohnungswechsel für SeniorInnen. Aktion 65 PLUS Aktion 65 PLUS. Wohnungswechsel für SeniorInnen. 65 PLUS eine Aktion für SeniorInnen im Gemeindebau Auch wenn es die Kinder heute nicht mehr so eilig haben, von zu Hause wegzukommen irgendwann

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Jetzt zählt Zeiselmauer- Wolfpassing.

Jetzt zählt Zeiselmauer- Wolfpassing. Jetzt zählt Zeiselmauer- Wolfpassing. HERBERT WALDER Herbert Walder geboren am 30. Jänner 1971 in Tulln verheiratet seit 1994, zwei Kinder (19 und 16 Jahre) selbstständiger Vermögensberater und Versicherungsmakler

Mehr

VERHANDLUNGSSCHRIFT ÜBER DIE öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Gemeinderates. am Montag, dem 02.03.2015 im Foyer der Bettfedernfabrik

VERHANDLUNGSSCHRIFT ÜBER DIE öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Gemeinderates. am Montag, dem 02.03.2015 im Foyer der Bettfedernfabrik Marktgemeinde Oberwaltersdorf Bezirk Baden, NÖ. 2522 Oberwaltersdorf Badener Straße 24 Tel. 02253/ 61000 Fax: 02253/ 61000 150 E-mail: gemeindeamt@oberwaltersdorf.gv.at www.oberwaltersdorf.at VERHANDLUNGSSCHRIFT

Mehr

Kulinarischer Kalender Oktober bis Dezember 2015

Kulinarischer Kalender Oktober bis Dezember 2015 moevenpick-restaurants.com Kulinarischer Kalender Oktober bis Dezember 2015 Mövenpick Restaurants ein Stück Schweizer Kultur Kulinarischer Gruß Qualität hat Gesichter Liebe Gäste, am Airport Nürnberg erwartet

Mehr

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Abs.: Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein 5400 Hallein, Pfleggartenweg 2 ZVR-Zahl: 433.079.139 An alle Kameraden Rundschreiben: August 2014 Gaufest

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Kita Aktuell. -SPEZIALausgabe- St. Martin 2015

Kita Aktuell. -SPEZIALausgabe- St. Martin 2015 Kita Aktuell -SPEZIALausgabe- heute erhalten Sie eine Spezialausgabe unserer Kita aktuell zu St. Martin! Sie finden alle wichtigen Informationen und Termine rund um St. Martin und das große Fest! Der Höhepunkt

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Für Gewerbe- und Büroimmobilien besuchen Sie die Immobilienbörse der WKO unter www.standortooe.at A N G E B O T E

Für Gewerbe- und Büroimmobilien besuchen Sie die Immobilienbörse der WKO unter www.standortooe.at A N G E B O T E Wir weisen darauf hin, dass diese Angaben ohne Gewähr erfolgen. Dem Marktgemeindeamt ist nicht immer bekannt, ob die genannten Liegenschaften tatsächlich noch veräußert werden oder schon veräußert sind.

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Gold für einen zu wenig bekannten großen Mediziner Österreichs

Gold für einen zu wenig bekannten großen Mediziner Österreichs Veröffentlichung: 14.12.2010 15:03 Verkauf der Pummerin - aber nur als Silbermünze Veröffentlichung: 08.11.2010 15:50 Maria Theresia und die magische Stephanskrone Veröffentlichung: 14.10.2010 09:14 Mitteilung

Mehr

Infomappe Haus Schweizer

Infomappe Haus Schweizer Infomappe Haus Schweizer Ferienwohnung Monita Haus Schweizer Ferienwohnungen Dorf- Dorstraße 22 79872 Bernau im Schwarzwald Telefon +49 (0) 7675-929055 Telefax +49 (0) 7675-929054 Mobil 0175-3427376 E-Mail:

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

G E M E I N D E M O O S B R U N N

G E M E I N D E M O O S B R U N N G E M E I N D E M O O S B R U N N Verwaltungsbezirk Wien - Umgebung 2440 Moosbrunn, Hauptplatz 9 Telefon 02234 / 733 27 Fax 02234 / 733 27 DW 8 gemeinde@moosbrunn.gv.at. VERHANDLUNGSSCHRIFT über die konstituierende

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

Gertrud Frohn Stiftung Perspektiven für Kinder.

Gertrud Frohn Stiftung Perspektiven für Kinder. Gertrud Frohn Stiftung Perspektiven für Kinder. 11. Newsletter der Gertrud Frohn Stiftung, April 2015 Liebe Freundinnen und Freunde der Gertrud Frohn Stiftung, wie zu Beginn jedes Frühjahres traf sich

Mehr

Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK. Katholischer Kindergarten Heggen. St. Josef

Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK. Katholischer Kindergarten Heggen. St. Josef Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK Katholischer Kindergarten Heggen St. Josef 57413 Finnentrop * Wiesenstraße 39 Tel. 02721/70558 www.kita-st-josef-heggen.de st-josef-heggen@kath-kitas-olpe.de

Mehr

wünschdirwas macht Herzenswünsche wahr!

wünschdirwas macht Herzenswünsche wahr! Jeder Wunschtraum ist ein kleiner Meilenstein: wünschdirwas macht Herzenswünsche wahr! Verein für schwerkranke Kinder erfüllt Herzenswünsche Liebe Leserinnen, liebe Leser, seit Vereinsgründung im Jahr

Mehr

Hilfe für Frauen und Kinder in Not Nürnberger Land e.v.

Hilfe für Frauen und Kinder in Not Nürnberger Land e.v. Die Informationen zu diesem Schutz- und Sicherheitsplan wurden erstellt nach einem Plan, welchen wir bei einer amerikanischen Polizeistation gefunden haben. Wir benutzen hier nur die wesentlichen Dinge,

Mehr

1 Auf Wohnungssuche... 1/11 12 20 2 Der Umzug... 1/13 14 24 3 Die lieben Nachbarn... 1/15 16 27

1 Auf Wohnungssuche... 1/11 12 20 2 Der Umzug... 1/13 14 24 3 Die lieben Nachbarn... 1/15 16 27 Inhalt CD/Track Seite Vorwort.................................................... 5 Einleitung.................................................. 1/1 5 A. Personen und Persönliches.............................

Mehr

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer 36. Woche (29.08.15 06.09.15) Gottes Reich ist mitten unter uns?! Tatsache ist, dass die Kirche in der Gesellschaft nichts mehr zu sagen hat, dass unsere

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Congress Center Böblingen / Sindelfingen

Congress Center Böblingen / Sindelfingen <info=ccbs.com@mail68.atl11.rsgsv.net> Walter Kappler Von: Congress Center Böblingen / Sindelfingen im Auftrag von Congress Center Böblingen / Sindelfingen Gesendet: Donnerstag, 5. Februar

Mehr

Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher

Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher Umzugs-Info mit Pkw mit Bus mit Bahn Bei der Zunftmeistertagung in Böhringen am Sonntag, 10.01.2016 erhalten alle Teilnehmer ihre Unterlagen.

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Gemeindemitteilungen. Ausgabe Nr. 2/2016

Gemeindemitteilungen. Ausgabe Nr. 2/2016 Zugestellt durch Post.at Amtliche Mitteilungen VÖSENDORF Gemeindemitteilungen Ausgabe Nr. 2/2016 Termine der Pfarre Vösendorf Blaue Ballnacht Rotkreuzball Brunn am Gebirge Seniorenfasching Allgemeiner

Mehr

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft U N S E R P R O J E K T H E I S S T Z U K U N F T M A I 2 0 1 2 Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft DER VORSORGENDE SOZIALSTAAT Für eine inklusive Gesellschaft:

Mehr

Ideen für Unternehmen zum Tag der Wertschätzung am 3.01. Thema: Zeit. Das Business-Netzwerk für Menschen mit Herz und Haltung

Ideen für Unternehmen zum Tag der Wertschätzung am 3.01. Thema: Zeit. Das Business-Netzwerk für Menschen mit Herz und Haltung Ideen für Unternehmen zum Tag der Wertschätzung am 3.01. Thema: Zeit Das Business-Netzwerk für Menschen mit Herz und Haltung Eins zwei drei, im Sauseschritt eilt die Zeit wir eilen mit. Wilhelm Busch (1832

Mehr

Der SÜDWESTBANK-Privatkredit. Für kleine und große Wünsche.

Der SÜDWESTBANK-Privatkredit. Für kleine und große Wünsche. Privatkredit Der SÜDWESTBANK-Privatkredit. Für kleine und große Wünsche. Träume erfüllen. Flexible Laufzeiten, attraktive Konditionen und eine schnelle Auszahlung zur freien Verwendung: Mit unserem Privatkredit

Mehr

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN Zugestellt durch Post.at 18. Februar 2014 Ausgabe 3/2014 Urlaub von Frau Dr. Gründlinger: 24. bis 28. Februar 2014 13. und 14. März 2014 Wochenenddienste von Frau Dr. Gründlinger:

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

TEIL A: SCHRIFTLICHER AUSDRUCK

TEIL A: SCHRIFTLICHER AUSDRUCK ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2014-2015 Μάθημα: Γερμανικά Επίπεδο: Ε1(ενήλικες) Διάρκεια:

Mehr

Der neue Leiner in der SCS eröffnet

Der neue Leiner in der SCS eröffnet 1-5 Der neue Leiner in der SCS eröffnet Die große Liebe unter diesem Motto eröffnet am Donnerstag, dem 23. April der neue Leiner in der SCS/Nordring und präsentiert den Kunden ein völlig neues Möbelhauskonzept:

Mehr

Glücklicherweise haben wir heute noch ein Gründungsmitglied unter uns, nämlich unser Ehrenmitglied Ernst Holzer.

Glücklicherweise haben wir heute noch ein Gründungsmitglied unter uns, nämlich unser Ehrenmitglied Ernst Holzer. Am 1.Feber 1961 wurde unter RUDOLF WIESER die Sektion Eisschießen gegründet und ein halbes Jahr später erfolgte der Beitritt zum Tiroler Landesverband. Glücklicherweise haben wir heute noch ein Gründungsmitglied

Mehr

Sprachreise nach England

Sprachreise nach England Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler! Mönchengladbach, 18.04.13 Nun sind sie weg, die Schüler/innen der 10er Klassen machen mit Sicherheit in diesem Verband die letzte Klassenfahrt. Und

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Wie alles begann. Kurzkonzept erstellt von:

Wie alles begann. Kurzkonzept erstellt von: Lebensraum Wasser feiert gemeinsam mit der Marktgemeinde Arnoldstein den Weltflusstag 2012 Wie alles begann 1980 wurde am Thompson River im kanadischen Bundesstaat British Columbia eine Flussreinigungsaktion

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 05/2014 Mitterdorf, am 06. Mai 2014 EU Wahl 2014 Am Sonntag, dem 25. Mai 2014

Mehr

Wir nehmen uns Zeit.

Wir nehmen uns Zeit. Wir nehmen uns Zeit. Wir geben zu: Wir mussten selbst ein wenig lächeln, als wir uns das erste Mal entschlossen, die Raiffeisenbank Lech am Arlberg unserem Qualitätstest für Vermögensmanagement zu unterziehen.

Mehr

Neujahrsempfang der Malteser Dank ans Ehrenamt und Vorstellung des neuen Landesbeauftragten

Neujahrsempfang der Malteser Dank ans Ehrenamt und Vorstellung des neuen Landesbeauftragten Liebe Malteser, auch in diesem Jahr wollen wir Ihnen allen monatlich über das berichten, was in unserer Welt der Malteser im Erzbistum Berlin so los ist. Dieses Jahr 2015 wird uns allen auch wieder spannende

Mehr

aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht

aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht 1 von 8 23.12.2013 08:07 aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht 17.12.2013 16:41 Von albert.rupprecht@bundestag.de An Sehr geehrter Herr Oliver-Markus Völkl, auch diese

Mehr

Domicil Galactina Park Altersgerechte Wohnungen Umfassende Pflege

Domicil Galactina Park Altersgerechte Wohnungen Umfassende Pflege Domicil Galactina Park Eichenweg 17 3123 Belp Telefon 031 810 16 00 Fax 031 810 16 01 galactinapark@domicilbern.ch www.galactinapark.domicilbern.ch Domicil Galactina Park Altersgerechte Wohnungen Umfassende

Mehr

MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST

MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST Sonderausgabe Donnerstag, 3. März 2011 MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST Marian (9), Niki (10), Karoline (10) Wir sind die 4A der VS St. Franziskus. Wir waren heute in der Demokratiewerkstatt.

Mehr

Hauszeitung Alterswohnheim Möösli

Hauszeitung Alterswohnheim Möösli Hauszeitung Nr. 48 November Dezember 2014 1 Hauszeitung Alterswohnheim Möösli November - Dezember 2014 HABEN SIE SICH SCHON EINMAL GEFRAGT WAS GLÜCK IST? Kann man es definieren, mit Worten ausdrücken?

Mehr

Sind dann mal kurz weg.. New York wir kommen

Sind dann mal kurz weg.. New York wir kommen Sind dann mal kurz weg.. New York wir kommen Endlich ist es soweit! Wir sind vom 17. bis 24. September 2008 bei der Steubenparade in New York. Tägliche Berichte, Bilder und alles was die Altstädfäger im

Mehr

gypsilon Kundentage 2015

gypsilon Kundentage 2015 gypsilon Kundentage 2015 Zuckersüße gypsilon Kundentage 2015 Liebe Kunden, liebe Interessenten, liebe Freunde von gypsilon, auch 2015 möchten wir die Tradition fortsetzen und unsere gypsilon Kundentage

Mehr

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Jahresbericht 2014 der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Unsere Geschichte Am 03. November 2010 wurde durch einen gemeinsamen Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

Fonds Jugend, Bildung, Zukunft

Fonds Jugend, Bildung, Zukunft Fonds Jugend, Bildung, Zukunft Das höchste Gut und allein Nützliche ist die Bildung. Friedrich Schlegel 2 Liebe Leserinnen und Leser, unseren Kindern und Jugendlichen unabhängig ihrer Herkunft eine gute

Mehr

Neue Mitarbeiter in unseren Bankstellen

Neue Mitarbeiter in unseren Bankstellen Einladung zur Infoveranstaltung Zu Hause alt werden dürfen am 20.11.2013 um 16.00 Uhr im Goglhof / Fügenberg Wer möchte das nicht! Im Kreise seiner Familie den Ruhestand genießen und dort leben wo man

Mehr

KLAUS KATZIANKA. 24 Stunden Hilfe und Betreuung

KLAUS KATZIANKA. 24 Stunden Hilfe und Betreuung KLAUS KATZIANKA 24 Stunden Hilfe und Betreuung TEXTUNTERLAGEN ZUM PRESSEGESPRÄCH: 18. 11. 2010 BETREFF: PFLEGE-AKTIONSTAG Café Landtmann 1010 Wien Dr. Karl Lueger-Ring 4 Tel.: 01 24 100-100 SprecherInnen

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Volklore Gruppe DrevA singt in der Galerie Dreiklang

Volklore Gruppe DrevA singt in der Galerie Dreiklang Juli 2015 TANZ DER ELEMENTE Sommerausstellung des Mündener Kulturrings Vernissage um 11.15 Uhr mit einer Tanzcollage von Caro Frank Ove Volquartz (Saxophon) und Josef Hilker (Gitarre) Karl-Heinz Gollhardt,

Mehr

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Die Gästewohnungen der WBG Wittenberg eg www.wbg.de Herzlich willkommen! Ideale Lage Sie haben einen Grund zum Feiern, Freunde und Verwandte haben ihren Besuch angekündigt

Mehr

Der neue Secondhand-Führer für München und das Umland

Der neue Secondhand-Führer für München und das Umland Unternehmensentwicklung und Kommunikation - Pressestelle Telefon 089/233-31060, -31262 Telefax 089/233-31205 arnulf.grundler@muenchen.de elke.wildraut@muenchen.de 28. Mai 2009 Pressegespräch mit Kommunalreferentin

Mehr

GEMEINDE GERERSDORF. Pol. Bez.: St. Pölten; Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT. am Dienstag, 16. November 2010

GEMEINDE GERERSDORF. Pol. Bez.: St. Pölten; Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT. am Dienstag, 16. November 2010 GEMEINDE GERERSDORF Pol. Bez.: St. Pölten; Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT über die Sitzung des GEMEINDERATES in Gerersdorf Gemeindeamt. Beginn der Sitzung: 20.00 Uhr Ende der Sitzung: 21.13

Mehr

Altersplanung in der Gemeinde Weyarn

Altersplanung in der Gemeinde Weyarn Altersplanung in der Gemeinde Weyarn Bürgerbefragung In der Gemeinde Weyarn hat sich seit einigen Monaten ein Arbeitskreis gebildet, der sich Gedanken macht, was nötig ist, um auch im Alter zu Hause wohnen

Mehr

7. Junior Challenge. Veranstalter: ASVÖ Kickbox Club Rohrbach, Bachgasse 35, A-7222 Rohrbach

7. Junior Challenge. Veranstalter: ASVÖ Kickbox Club Rohrbach, Bachgasse 35, A-7222 Rohrbach ZVR-Zahl 349013049 Präsident Ing. Michael Gerdenitsch Höhenstraße 17, A-7222 Rohrbach Mobil: +43 (0) 650 / 962 5335 @: michael@kickboxen-rohrbach.at Landesfachwart DI (FH) Christoph Braunrath Bachgasse

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Die Pendlerpauschale ganz einfach

Mehr

Der Wolf kehrt zurück! AUSSTELLUNG

Der Wolf kehrt zurück! AUSSTELLUNG So, 06.11. - Fastenwoche nach Hildegard von Bingen II So, 06.11.2016 Schule des Daseins Benediktinerstift Der Mensch sehnt sich nach Heil und Heilung. Wirkliche Heilung wird nur um den Preis eines maßvollen,

Mehr

Presseinfo JUNI 2016. Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans!

Presseinfo JUNI 2016. Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans! Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans! Am Samstag, 4. Juni geht die Schallplatten- & CD-Börse im Bürgerhaus Reisholz zum 54. Mal an den Start. Seit

Mehr

K o n t r o l l a u s s c h u s s. Sitzung vom 18. Oktober 2013

K o n t r o l l a u s s c h u s s. Sitzung vom 18. Oktober 2013 K o n t r o l l a u s s c h u s s Sitzung vom 18. Oktober 2013 Vorsitzender: GR Dr. Wolfgang Ulm Anwesend: amtsführender Stadtrat Christian Oxonitsch (zeitweilig), amtsführender Stadtrat Dr. Paul Andreas

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Nachbarschaftshilfe Stadt Zürich

Nachbarschaftshilfe Stadt Zürich Nachbarschaftshilfe Stadt Zürich 1 Technischer Steckbrief Zielgruppe: Wohnbevölkerung der Stadt Zürich ab 15 Jahren Stichprobe: Total 500 Interviews Methode: Telefonische Befragung (CATI) Feldzeit: 5.

Mehr