Bodenseetour August September Seite 1 von 71

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bodenseetour August September Seite 1 von 71"

Transkript

1 Bodenseetour August September 1997 Seite 1 von 71

2 Anreise 02:30 Uhr Aufstehen Frühstücken Auto aus der Garage holen und Koffer verstauen. Aber irgendwie war der Wurm drin. 05:30 Uhr Tatsächlich Abfahrt. Wir wollten um 3:00 Uhr Losfahren. Hamburg - Rothenburg ob der Tauber Auf der Autobahn A7 war sehr viel Verkehr. Viele niedersächsische Wohnmobile waren auf der Autobahn unterwegs. Wir haben Abfahrt Würzburg genommen, danach sind wir auf Bundes- und Landesstraßen weitergefahren. 11:30 Uhr Ankunft in Rothenburg ob der Tauber. Erste Ernüchterung, wir müssen mit dem Auto draußen bleiben. Auf einem Parkplatz in der Nähe des Schrannenplatzes fanden wir ein Plätzchen. Wir gingen durchs Tor über den Schrannenplatz und die Heugasse ins Zentrum. Rothenburg ob der Tauber 12:00 Uhr Wir kamen gerade noch rechtzeitig auf dem Markt an. An einem Fachwerkhaus, die Ratsherrntrinkstube, gingen die Laden im Obergeschoß auf. In den geöffneten Fenstern erscheinen Puppen. Sie stellen den Meistertrunk - Der große Suff nach. Leider diesmal ohne Glockenspiel. Auf dem Marktplatz stand eine mobile Apfelpresse. Erfrischend, wir haben frischen Apfelsaft aus dem Obst der Umgebung getrunken. 12:30 Uhr Pause am Georgsbrunnen Wir erhielten eine Quartiersempfehlung. In der Touristinformation in der Ratsherrntrinkstube besorgten wir uns die Tickets für die Stadtführung. Wir machten einen kleinen Rundgang über die Klingengasse, den Klingenturm, Judengsse, den Weißen Turm, die Pfarr- und Pfeifergasse, dem Röderbogen mit Markusturm und die Hafengasse zurück zum Marktplatz. Seite 2 von 71

3 14:00 Uhr Der sonderbare Stadtführer Stadtführung. Nachdem geklärt war, wer zu welcher Führung gekommen war, begann die Führung. Wir wurden mit den einzelnen Gebäuden auf dem Marktplatz vertraut gemacht. Der Stadtführer wies uns genüßlich auf die einzelnen Intrigen in der Blütezeit der Stadt hin. Wir wandten uns nun dem Rathaus zu. Wir gingen durch den Lichthof des Rathaus an den Verliesen vorbei. Hier sind in den Historiengewölben Szenen aus dem 30jährigen Krieg nachgestellt. Wir gingen über das St.Jakobusquartier zurück in die Herrengasse. Von dort ging es hinunter zum Burgtor. Danach endete die Führung im Burggarten. Hier trennte sich die Gruppe. Ich machte noch Aufnahmen zum Spittalviertel hinüber. Danach schlenderten wir die Burggasse hinauf. Über den Markt ging es in unser Quartier in die Klingengasse. 16:00 Uhr Quartier Pension Hoffmann, Dependance des Schwarzen Adler. Nach einer Pause machten wir noch einen Besuch des Spittalviertels (Kappenzipfel) 17:00 Uhr Wir gingen an der alten Stadtmauer entlang hinunter zur Gerlachschmiede. Danach ging es hinauf zum Siebersturm mit Weinhaus Nusch und zurück ging es über das Plönlein, die Schmiedgasse und das Alte Brauhaus in der Wenggasse zurück zum Ausgangspunkt. Zum Abendausklang ging es in die 18:00-22:00 Uhr Alt-fränkische Weinstube in der oberen Klingengasse. Wo wir gegessen und getrunken haben. An den Nachbartischen war eine Frauengruppe sehr lustig. Die Partner kamen später dazu und der Spaß war weg. Es ist ein uriges Etablissement und es gibt gutes Essen. Bilder und Impressionen aus Rothenburg gibt es auf den nächsten Seiten. Die Bilder stammen vom Autor und vom Fremdenverkehrsamt Rothenburgsort ob der Tauber. Seite 3 von 71

4 Klingengasse Ä Å1997 Reinhold Nawratil Å1997 Reinhold Nawratil Seite 4 von 71

5 Ratstrinkstube Der Meistertrunk um 13:00 Uhr 1997 Reinhold Nawratil Seite 5 von 71

6 Seite 6 von 71

7 Seite 7 von 71

8 Seite 8 von 71

9 Seite 9 von 71

10 Seite 10 von 71

11 Rothenburg - Lindau - Bregenz 09:00 Uhr Abfahrt vom Parkplatz Schrannenplatz. Es ging auf Landstraßen weiter in den Süden 12:00-13:15 Uhr Mittagspause am Baggersee vor Günzburg. Hildegard geht baden. Umleitung Krummbach, u.a. wegen Kanalisierung, über Nattenhausen, Ebersberg und Babenhausen In Memmingen sind wir auf die Autobahn gefahren bis kurz vor Lindau. 15:30-17:30 Uhr Lindau Den Parkplatz vor der Insel genommen. Die Parkuhr spinnt. Ablauf der Patkzeit erst am nächsten Tag morgens Zu Fuß auf die Insel gegangen. Nach dem Rundgang durch die Stadt haben wir im Eiscaffee den Nachmittag ausklingen lassen. Über die Landstraße sind wir danach nach Bregenz gefahren. Seite 11 von 71

12 Impresionen von der Insel Lindau am Bodensee Seite 12 von 71

13 Maximilianstraße Bismarckplatz Seite 13 von 71 Mariä Himmelfahrt

14 18:15 Uhr Bregenz. Ankunft im Hotel Germania Fahrradübernahme. Wir haben uns auf eine Stadtrundfahrt per Velo gefreut. Kracks!!! Das Schloß am Fahrrad Nr.: 63 defekt. Schlüssel läßt sich nur schwer einführen und drehen. Schloß weiterhin gesperrt. Die Reception versuchte Veranstalter zu erreichen, doch keiner nahm ab bzw. kein Anrufbeantworter war geschaltet. Wir haben zu Abend gegessen. Danach gingen wir an die Promenade. Nach dem Spaziergang haben wir uns zu einem Gläschen niedergelassen. Familie Schröder saß am Nebentisch. Sie sollten uns ein Stück auf der Radtour begleiten. Hotel Germania Bregenz Altstadt, Alte Post Seite 14 von 71

15 Impressionen Bregenz - Landeshauptstadt von Vorarlberg Alte Post Markt Seite 15 von 71

16 Anleger der Bodenseeschiffahrt vor der Alten Post Seepavillion Imposant ist immer wieder die Seebühne. Jede Saison hat sie ein anderes Aussehen. Bei unserer Rundfahrt wurde Porgy und Bess gespielt in einer sehr eigenwilligen Kulisse. Uferpromenade Seite 16 von 71

17 Bodenseerundfahrt Bregenz - Rorschach - Arbon - Wiedehorn 09:00 Uhr Wir schieben mein Rad zu einem Fahrradhändler. Das Fahrradschloß lassen wir aufbrechen. Ein neues Spiralschloß wird gekauft für 275 Schilling. Am Fahnenrondell sind wir in die Stadt Einkaufen gefahren. Ersten Proviant besorgt (Wasser umgefüllt, u.a. wegen des Pfandes). Zum Fahnenrondell zurückgefahren und die Gleise überquert. Danach im Promenadenpark links abgebogen und längs dem See gefahren. Badehaus am Strand bei Kloster Mehrerau An der Abzweigung zum Kloster Mehrerau treffen wir auf ein uns bis zu diesem Zeitpunkt unbekanntes Gefährt. Eine Familie mit einem Kindertandem. Am Gepäckträger des Herrenfahrrades ist ein Kinderfahrrad befestigt. Das Vorderrad fehlt und anstelle der Fahrradgabel gibt es eine Verbindung zum Herrenrad. An der Bregenzer Ach angekommen, folgen wir der Wegweisung nach Hard. Über das Rheindelta gelangen wir bei Fußach. Uns war nach Frischem zu mute, so sind wir in den Ort gefahren und haben Obst gekauft. Im Rheindelta haben wir die Familie Schröder wiedergetroffen. Wir folgten der Wegweisung Campingplatz. Dort angekommen fuhren wir Richtung Höchst, um dann vor dem Ort nach Gaißau abzuzweigen. Seite 17 von 71

18 Der Radweg wird ab 2005 Jahre über Höchst, am Altrhein entlang nach Gaißau geführt. Blick auf Gaißau. Im Hintergrund ist bereits die Schweiz mit dem Ort Rheineck 11:00 Uhr Vor dem Grenzübertritt machten wir eine Pause in Gaißau. Wir genehmigten uns einen Radler. Beim Queren der Brücke nach Rheineck schalte es hinter uns her: Drei Tage Schweiz machen und keinen Ausweis zeigen. Das war der Schweizer Zoll. Wir holten es schnell nach. Dem Alten Rhein folgten wir nun auf schweizer Seite bis zum Campingplatz in Altenrhein. Dort folgten wir der Wegweisung nach Staad, Kanton Sankt Gallen. Nun fuhren wie längs dem Bodenseeufer nach Rorschach. Seite 18 von 71

19 12:30-13:00 Uhr Pause in Rorschach. Hildegard hat gebadet. Hildegards Bad im Bodensee Wir fuhren ein Stück weiter und machten Mittagspause. Pause im Seepark am Ufer im Hintergrund der Bahnhof von Rorschach Seite 19 von 71

20 Freibad Rorschach Jakobsbrunnen Kornhausmuseum in der Morgensonne Seite 20 von 71

21 Rorschach, Kornhausmuseum Nach der Pause fuhren wir weiter an der Uferpromenade lang über Born, Steinach und Arbon nach Wiedehorn. In Arbon haben wir am Hafen die Promenade verlassen und sind durch den Ort gefahren. Anschließend fuhren wir längs der Bahntrasse nach Wiedehorn. Blick zurück auf Steinach am Bodensee Seite 21 von 71

22 Blick auf Arbon von der Uferpromenade aus Weitere Bilder auf der übernächsten Seite Seite 22 von 71

23 14:45-15:00 Uhr Arbon Station vor dem Hafen an der Promenade gemacht. Durch die Stadt und danach an der Bahn lang an der Uferseite gefahren. 15:15 Uhr Wiedehorn Landgasthof Seelust. Die Koffer sind schon da. Ein Drahtschloß ist am Koffer befestigt. Nach dem wir unsere Zimmer eingenommen haben ging es ins Strandbad zum Schwimmen. Der Ufersaum ist sehr flach. Auf der Schwimminsel haben wir uns getummelt. Hier konnte man einigermaßen Schwimmen. Abendessen mit den Schröders. 19:00-21:00 Uhr Abendausfahrt mit dem Fahrrad zurück nach Arbon Altstadt. Rückfahrt in den Landgasthof Seelust. 21:00 Uhr Abendtrunk in der Seelust Seite 23 von 71

24 Impressionen aus Arbon 2011 DuMont Verlag Fotos: 2006 HB-Verlag, 2011 DuMont Verlag als Rechtsnachfolger. Seite 24 von 71

25 Luftbild von Arbon Seite 25 von 71

26 Wiedehorn - Romannshorn - Kreuzlingen - Steckborn - Stein am Rhein Vor der Abfahrt hat Hildegard noch einmal gebadet. 09:30 Uhr Abfahrt von der Seelust. Die Fahrt ging wieder längs der Bahn über Egnach und Romanshorn, Anleger der Bodenseeschiffahrt. Seebahnhof Romannshorn der Bodenseeschiffahrt Hinter dem Hafenbahnhof habe ich die Post gefunden. Geld vom Postsparbuch, 162 sfr,. abgehoben als Reisekasse für die Schweiz. Nach Romannshorn ging es wieder längs der Bahn. Die Bahnstation von Altnau an der MittelThurgauBahn (MThB) mit klassischen von der Fahrtrichtung abhängigen Läutewerk, daß bei Ausfahrt des Zuges aus der vorangegangenen Station läutete. Seite 26 von 71

27 Hmm, leckere Beeren Störche mitten in der Stadt vor dem Zentrum von Bottighofen Seite 27 von 71

28 12:00-12:15 Uhr Kreuzlingen: In der Seestraße Stillstand vor der Schranke. Die Züge rangieren. Zollübergang nach Konstanz-Stadt Pause in der Eisgelatteria. Je nach Geschmack gab es Salatteller oder einen Eisbecher. an der Pension Feldschlößchen angekommen, haben wir die Familie Schröder verabschiedet. Wir fuhren auf der Schweizer Seite weiter, um im Grünen Rast.zu machen. Seite 28 von 71

29 Bei der Weiterfahrt endecken wir ein Blumenfeld.Hildegard hat eine Blume eingekauft, eine Sonnenblume. Weiter gehts es über Gottlieben. Seite 29 von 71

30 Gottlieben. Hotel Krone Seite 30 von 71

31 13:00 Uhr In Ermatingen wollte ich Geld wechseln, doch es ist Mittagspause und die Banken sind zu. ca. 14:00 Uhr In Steckborn angekommen will Hildegard baden. Doch ich hatte die geografische Karte aus meinem Korb verloren. Ich fuhr zurück und fand sie an der Stelle, wo vorangegangenes Foto entstand. Danach fuhren wir durch den Ort. Hurra, wir hatten einen Badeplatz gefunden. Endlich konnte Hildegard baden, doch wir wechselten noch einmal unseren Platz wegen einer Raucherin. Unser Platz ist am Klärwerk, wie wir anschließend feststellten. Das Bild zeigt die deutsche Rheinseite. Nach dem Baden ging es weiter. Der Weg führte längs der Bahn weiter. Wir kreuzten die Chaussee. Danach führte der Weg am Hang lang. Bei Glarisegg/Seehof geht der Weg nach rechts steil abwärts. Seite 31 von 71

32 Erneuter Wegwechsel bei Mammern. Hier können wir endlich Geld wechseln. Der Weg führt nun am Hang hinter der Bahn lang. Er ist kurz steil ansteigend. Nach einem Baumrain, der durchquert wird, geht es leicht talwärts. Beim Bahnübergang (Nähe Eschenz) bogen wir rechts ab über die Chaussee in einen Wirtschaftsweg (Wegweisung Fahrradweg nach Stein am Rhein). Wir fuhren über die Rheinbrücke in die Stadt zum Hotel Adler. Dort ist die Schlüsselübernahme. Danach ging es zurück auf den Berg ins Quartier. 17:30 Uhr Motel Roseberg. Moderne Schlüssel, alte Bausubstanz (frühe 60-er Jahre), Kein Fön, nur Steckdosen für Eurostecker. Am Abend ging es in die Spagetteria. Auf dem Rückweg kauften wir Wasser am Kiosk (4 sfr). Schiffslände am Abend bei Sonnenuntergang Seite 32 von 71

33 Impressionen aus Stein am Rhein links: Hotel Adler, Rathausplatz, Nordseite rechts: Rathausplatz, Südseite Das Obertor, Understadt Seite 33 von 71

34 Rathausplatz, Südseite Rathaus Öehningerstraße, Otrseingang Stein Seite 34 von 71

35 Stein am Rhein - Schaffhausen - Rheinfall - Schaffhausen - Stein am Rhein 09:30 Uhr rechts rheinisch bis zur Rheinbrücke danach links über die Brücke Nach der Brücke auf der linken Seite Rheinseite Abfahrt auf einen Wirtschaftsweg (asphaltiert). Unten rechts abbiegen (rheinabwärts) nach Rheinklingen. Durch Rheinklingen. Chaussee bis Diessenhofen. Bei Epa eingekauft. Durch Tor über Marktplatz rechts hinab zum Zoll (hölzerne Grenzbrücke) Links in den Unterhof (Schiffslände). Pause gemacht und Bier getrunken. Unsere Gäste Seite 35 von 71

36 Rheinbrücke, links, Deutsche Seite: Gailingen, rechts, Schweizer Seite: Diessenhofen Weiterfahrt am Ufer bis Klinikum St. Katherienthal (Eriatrie). Danach links hoch gefahren. Nach den Wirtschaftsgebäuden rechts ab in den Wirtschaftsweg nach Paradies. Ab dem Wald als befestigter Waldweg. Waldlehrpfad. Hildegard hat erneut Blume gekauft (Sonnenblume). Haben Sie auch bezahlt? wurden wir bei der Weiterfahrt gefragt. Seite 36 von 71

37 Nach Paradies fuhren wir an der Chaussee. Wir bogen nach Alt- Paradies ab(mühlenanlage und Kloster). Am Ende des Weges erreichten wir wieder die Chaussee, Diese folgten wir rechts nach Langwiesen. Im Ort Feuerthalen besteht die Möglichkeit zur direkten Anfahrt des Rheinfalles (Chaussee). Wir fuhren aber geradeaus weiter zu Tale. Schaffhausen ist erreicht. Wir fuhren geradeaus über die Rheinbrücke nach Schaffhausen hinein. Festung Munot oberhalb der Schiffslände 12:00 Uhr Scharf rechts ab durch die Unterführung nach Rheinfall. Am Rhein rechtsrheinisch längs bis Flurlingen. Links über die Rheinbrücke danach wieder rechts bis Lauffen. Der Rheinfall ist nur über die Treppenanlage Schloß Lauffen (1 sfr) zu erreichen. Auffahrt zum Schloß ist steil. Der Rheinuferweg (Treppenanlage!) führt einmal zur Bahnbrücke rheinaufwärts und rheinabwärts zur Schiffslände. Auf der Bahnbrücke linker Weg nach Neuhaus, rechter nach Schaffhausen. In Neuhaus kein Übergang über die Bahn. Wir machen Pause am Park in der Nähe des Schloß Lauffen Pause. Seite 37 von 71

38 Impressionen vom Rheinfall Oberhalb des Rheinfalles Seite 38 von 71

39 Der Rheinfall Unterhalb des Falles, im Hintergrund Schloß Lauffen Seite 39 von 71

40 Impressionen aus Schaffhausen Altstadt Blick zurück Seite 40 von 71

41 Wir warteten auf das Rheinschiff von Stein am Rhein kommend. Schiffsanleger, Umschlagschuppen, Festung Munot Hinterer Speicher am Anleger Seite 41 von 71

42 17:00 Uhr Fahrt mit dem Rheinschiff retour nach Stein am Rhein Sonderfahrt Anleger (ehem.) Kloster Sankt Katharinenhof Diessenhofen Seite 42 von 71

43 Impressionen von der Schiffahrt auf dem Rhein Linienschiff nach Schaffhausen Rheinklingen Bibermüli Seite 43 von 71

44 Das Ziel ist in Sicht: Die Schiffslände in Stein am Rhein Burg Hohenklingen bei Stein am Rhein Nachdem wir am Anleger in Stein am Rhein angekommen waren, gingen wir an der Schiffslände essen und genehmigten uns ein Abendbier. Da wir einen schönen sonnigen Tag erwüscht hatten, waren wir froh wieder im Quartier einzutreffen. Dazu fuhren wir über den Altstadt- Markt und die Rheinbrücke hinauf in unser Motel. Seite 44 von 71

45 Stein am Rhein - Gaienhofen - Höri - Moos - Radolfszell - Allenbach - Reichenau Wir fuhren zur Schlüsselabgabe in den Ort zum Hotel Adler. Das Rathaus ließen wir links liegen und fuhren an der evangelischen Kirche vorbei aus dem Ort (siehe Foto auf der Seite 24) In Wangen, bei den Wegkreuze (siehe Foto), haben wir Obst gekauft. Hildegard wollte mit SFR. bezahlen. In Gaienhofen mußten wir uns entscheiden. Chaussee in die Berge oder Fußgängerzone. Kein Fahrweg zum Strand. Bewölkung zieht auf. Wir fuhren über den Höri (Wegweisung Weiler) nach Moos (starke Steigung). Danach ging es links an der Chaussee nach Radolfzell. Im Ort muß die Bahn unterquert werden, um nach Markelfingen zu gelangen. Richtung Naturschutzgebiet Mettnau ist Sackgasse. Wegen des starken Regen haben wir unter der Bahnunterführung gestanden. Nach dem Regen fuhren wir weiter. Heute ist der Fahhradweg nach Allensbach ausgeschildert. In der Ortseinfahrt wurde Hildegard von einem Sattelauflieger geschnitten und stürzte auf die nasse Strasse. Der LKW fahrer behauptete, daß er uns nicht gesehen hatte. Der Schwerlastverkehr wird heute auf der B 33 an Allensbach vorbei geführt. Nach Allensbach geht es längs der Chaussee bis zur Wegweisung Insel Reichenau. Dieser folgend fahren wir duch eine Pappelallee über einen Damm auf die Insel. Bei der Kirche St. Georg mußten wir links abbiegen zu unseren Quartier., dem Hotel Kreuz. Wir kamen nicht ins Quatier, Mittagspause. Deswegen machten wir eine Rundfahrt durch den Ort. Im Zentrum fanden wir einen Bistro der geöffnet hatte und aßen Fisch. Danach fuhren wir in unser Hotel. Seite 45 von 71

46 Impressionen von der Insel Reichenau: Seite 46 von 71

47 Reichenau - Konstanz und Retour Am nächsten Tag fuhren wir über den Damm zurück auf den Bodman. Am Ufer fuhren wir rechts in Richtung Konstanz. Wir fuhren in die Altstadt. Am Münster machten wir Station. Nach dem Besuch des Münsters begaben wir uns zum Konzilsgebäude und zum Hafen. Im Park wurden wir von einem Radfahrer angesprochen, der in Konstanz hängen geblieben ist. Seite 47 von 71

48 Impression aus Konstanz 1997 Reinhold Nawratil 1997 Reinhold Nawratil Seite 48 von 71

49 Seite 49 von 71

50 Hafen der Bodenseeschiffahrt 1997 mit Imperia (1996 aufgestellt). Seite 50 von 71

51 Dampfböte auf dem Rheinarm. Im Hintergrund die Seestraße und der Ortsteil Petershausen Konstanz Altstadt: Blick auf das Münster Seite 51 von 71

52 Reichenau - Staad - Meersburg - Immenstaad - Friedrichshafen Am Morgen fuhren wir wieder die Allee zurück zum Festland. Wir blieben rechstrheinisch und fuhren an der Uferpromenade längs nach Petershausen. Dort fuhren wir in nördlicher Richtung nach Staad. Unterwegs hören lautstark Musik. Am Ufer fand ein Musikfestival statt. In Staad begaben wir uns an Bord dar Autofähre nach Meersburg. Dort angekommen frischten wir unsere Vorräte auf. Danach ging es in diealtstadt, wo wir Mittagspause machten (Foto S. 46). Seite 52 von 71

53 Impressionen aus Meersburg Seite 53 von 71

54 Meersburg, Neues Schloß Landesweinanbauanstalt Die dunkle Linie im Weinberg ist der Radweg, den wir benutzten. Im Lokal links haben wir Station gemacht. Wir fuhren aus Meersburg hinaus. Dabei fuhren wir unterhalb des neuen Schlosse lang, um dann auf dem Höhenweg nach Hagnau zu kommen. Die Aussicht ist sehr schön. Der ausgeschilderte Radweg wird direkt vom Anleger an der Uferpromenade entlang geführt nach Hagnau. Dorfzentrum Seite 54 von 71

55 Hofmeisterei Park am See Wilhelmshöhe In Hagnau treffen die Wege wieder zusammen. Von dort geht es längs der Bundesstraße direkt nach Immenstaad. Die Tour ist mit starken Steigungen verbunden. Panoramablick auf den Bodensee von Immenstaad aus In den 60er Jahren war Immenstaad der Ausgangspunkt für meine Fahrten rund um den Bodensee. Auch heuer war der Anleger stark benäßt. Die Uferzonen waren stark durchweicht. Seite 55 von 71

56 In Friedrichshafen angekommen wurden wir vor dem Quartier mit dem Hund begrüßt. Unser Zimmer war stark verqualmt. Unser Vormieter war ein Raucher. Unten in der Gaststube angekommen, erwartete uns eine weitere Überraschung. Der knurrige Herr mit Hund war der Pächter. Nachdem Essen machten wir einen Spaziergang durch die Stadt. Impressionen aus der Stadt der Zeppeline Bahnhof Friedrichshafen Seite 56 von 71

57 Friedrichshafen - Langenargen - Wasserburg - Lindau - Bregenz 10:00 Uhr Hildegard in Frierichshafen verloren beim Kleingarten-Verein. Ich bin deshalb die Strecke nach Eriskirch zweimal gefahren. Der Radweg führt durch den Ort, um dann nach Gmünden wieder an den See zu führen. In Langenargen wich ich von der Hauptstraße ab, um parallel dazu über die Kabelhängebrücke zu fahren war ich dort Zeuge eines Unfalles. Dort wo die beiden Radfahrer auf dem Bild sind, mußte unserer Busfahrer damals scharf bremsen, da ein PkW ihm die Vorfahrt nahm. Die Brücke war zu diesem Zeitpunkt noch für den Straßenverkehr freigegeben. Das linke bläuliche Brückengitter auf meinem Foto gehört zur neuen Straßenbrücke. Nach der Brücke ging es wieder zurück auf den Bodenseeradweg. Nach Gohren führt der Weg wieder herunter zum See nach Kressbronn. Seite 57 von 71

58 Von dort führt der Radweg wieder am See lang weiter nach Nonnenhorn. An jedem Strandabschnitt habe ich nach Hildegard Ausschau gehalten. Kressbronn Kressbronn Naturbad am Strandpark Seite 58 von 71

59 Nonnenhorn Von Nonnenhorn ging es weiter nach Wasserburg. Am schönsten sind die Wege zwichen den Orten Reinhold Nawratil Halbinsel Seite 59 von 71

60 Schloss Montfort An der Spitze der Mole liegt das Schloß Montfort. Von Wasserburg geht es auf der Chaussee weiter über Bad Schachen nach Lindau. Instinktiv ließ ich die Insel rechts liegen und fuhr am Ufer weiter, um dann nach ca. 1 km auf ein Gewirr von Fahrrädern zu treffen. Hurra, das eine kenne ich doch. Mein Fahrrad ebenfalls angeschlossen und hinein ins Eichenwaldbad. Hildegard war seit mittag bereits im Bad. Blick auf den Treffpunkt der Nobelpreisträger - Bad Schachen Seite 60 von 71

61 16:00 Uhr Hildegard im Strandbad (Eichenwaldbad) in Lindau wiedergefunden. Sie war bereits seit mittag dort. So ist das nun einmal im Leben. Am späten Nachmittag gings es zurück nach Bregenz ins angestammte Quartier, Hotel Germania. Hier galt es sich von den Fahrrädern zu trennen. In Hamburg fand ich ein Schreiben vor, daß der Verleiher Schadenersatz haben wollte. Zum Glück konnte das abgewendet werden, Grund siehe erster Tag in Bregenz. Seite 61 von 71

62 Der Tag im Eichenwaldbad Panorama Bodensee östereichische Seite Rheindelta Am nächsten Tag fuhren wir wieder nach Lindau ins Eichenwaldbad, um uns von der Radtour zu erholen. Seite 62 von 71

63 Blick auf die Altstadt von Lindau in die frühe Nachmittagssonne Am Nachmittag waren wir noch einmal in Lindau und haben noch einige Präsente gekauft, u.a. Wein aus dem bayrischen Umfeld von Lindau. Seite 63 von 71

64 Die Rückreise Bregenz - Lindau - Dollnstein Den Rückweg aus Voralberg fuhren wir auf dem schon bekannten über Günzburg an der Donau, an Donauwörth vorbei, auf der Bundestraße nach Richtung Nürnberg. Wir erreichten das Altmühltal und beschlossen zu den Bekannten vom Zeltplatz in Keutschach zu fahren. Die Familie betreibt einen Kanuverleih in Dollnstein. Gemäß unserer Art nahmen wir Quartier auf dem Kanuplatz. Wir nahmen Kontakt mit unseren Bekannten auf. Am Nachmittag trafen wir uns an der Brücke über die Altmühl. Unsere Bekannte trafen wir im Bootsverleih ihrer Eltern. Die Boote lagen direkt an der Brücke und auf ging es zur Paddeltour mit drei Booten und zu fünft. Am Abend trafen wir uns noch einmal zum Grillen. Seite 64 von 71

65 Die Fahrt auf der Altmühl mit dem Kanu Stromschnelle vor Dollnstein. Wer die Schneise findet kommt gut durch. Seite 65 von 71

66 Seite 66 von 71

67 Dollnstein - Bamberg Wir bauten unser Zelt ab und verstauten es im Auto. Wir fahren die Altmühl hinab über Eichstädt auf die Autobahn A9, Richtung Nürnberg. Am Autobahnkreuz bogen wir ab auf die A73 über Erlangen nach Bamberg. Besuch der Cousine in Memmelsdorf. Seite 67 von 71

68 Die Bamberger Tage Vierzehnheilige - Kloster Banz - Staffelberg Altenburg und Zell am Main Die Giegburg Seite 68 von 71

69 Die Heimreise (Rückreise zweiter Teil) Wir fuhren über die Autobahn A70 nach Schweinfurt, um dort auf der A7 nach Hause zu fahren. Die A70 wurde zu der Zeit noch ausgebaut, sodaß wir die Landschaft in ihrer Vielfältigkeit noch geniessen durften. Anmerkungen: Soweit nicht anderes gekennzeichnet sind die Aufnahmen den Touristinformationen und Hausprospekten von 1997 entnommen. Die Skizze der Bodensee-Rundfahrt habe ich dem Prospekt von Austria-Radreisen in Schärding entnommen. Dieser Veranstalter ist für eigen gestaltete sowie durch den Veranstalter organisierte Reisen zu empfehlen. Auch meine Tour Donau abwärts nach Wien im Jahre 1991 habe ich von ihm vorbereiten, die Buchung durchführen lassen sowie die Fahrräder stellen lassen. Grundlage für meine Bodenseetour 1997 waren u.a.: mit Stöppel unterwegs: Bodensee, erschienen im Stöppel Verlag, Weilheim 1995, die Autorin war Christel Blankenstein; Radwandern am Bodensee in der Reihe bikeline, erschienen im Verlag Roland Esterbauer, Wien 1996; Bodensee Uferbeschreibungen erschienen im Verlag Paula Büsing, Kostanz 1996; sowie die Unterlagen des Veranstalters, die wir mit der Quartiersbuchung erhalten haben. Unser größeres Gepäck, 2 Koffer für die Abendgarderobe, wurde per Gepäcktransport von Quartier zu Quartier transportiert. Seite 69 von 71

70 Inhaltsverzeichnis ANREISE 2 HAMBURG - ROTHENBURG OB DER TAUBER 2 ROTHENBURG OB DER TAUBER 2 IMPRESIONEN VON DER INSEL LINDAU AM BODENSEE 12 IMPRESSIONEN BREGENZ - LANDESHAUPTSTADT VON VORARLBERG 15 BODENSEERUNDFAHRT 17 BREGENZ - RORSCHACH - ARBON - WIEDEHORN 17 IMPRESSIONEN AUS ARBON 24 WIEDEHORN - ROMANNSHORN - KREUZLINGEN - STECKBORN - STEIN AM RHEIN 26 IMPRESSIONEN AUS STEIN AM RHEIN 33 STEIN AM RHEIN - SCHAFFHAUSEN - RHEINFALL - SCHAFFHAUSEN - STEIN AM RHEIN 35 IMPRESSIONEN VOM RHEINFALL 37 IMPRESSIONEN VOM RHEINFALL 38 IMPRESSIONEN AUS SCHAFFHAUSEN 40 IMPRESSIONEN VON DER SCHIFFAHRT AUF DEM RHEIN 43 STEIN AM RHEIN - GAIENHOFEN - HÖRI - MOOS - RADOLFSZELL - ALLENBACH - REICHENAU 45 IMPRESSIONEN VON DER INSEL REICHENAU: 46 REICHENAU - KONSTANZ UND RETOUR 47 IMPRESSION AUS KONSTANZ 48 REICHENAU - STAAD - MEERSBURG - IMMENSTAAD - FRIEDRICHSHAFEN 52 IMPRESSIONEN AUS MEERSBURG 53 IMPRESSIONEN AUS DER STADT DER ZEPPELINE 56 Seite 70 von 71

71 FRIEDRICHSHAFEN - LANGENARGEN - WASSERBURG - LINDAU - BREGENZ 57 DER TAG IM EICHENWALDBAD 62 DIE RÜCKREISE 64 BREGENZ - LINDAU - DOLLNSTEIN 64 DIE FAHRT AUF DER ALTMÜHL MIT DEM KANU 65 DOLLNSTEIN - BAMBERG 67 DIE BAMBERGER TAGE 68 VIERZEHNHEILIGE - KLOSTER BANZ - STAFFELBERG 68 ALTENBURG UND ZELL AM MAIN 68 DIE GIEGBURG 68 DIE HEIMREISE (RÜCKREISE ZWEITER TEIL) 69 ANMERKUNGEN: 69 INHALTSVERZEICHNIS 70 Seite 71 von 71

Rund um den Bodensee. Die beliebteste Reise unseres Programms. Gesamtlänge: ca. 210 km

Rund um den Bodensee. Die beliebteste Reise unseres Programms. Gesamtlänge: ca. 210 km Radreise drucken Seite 1 von 5 Rund um den Bodensee Die beliebteste Reise unseres Programms Gesamtlänge: ca. 210 km Individuelle Anreise nach Konstanz. Nach der Anpassung Ihres es haben Sie Zeit, diese

Mehr

Factbox Projekt: Am Yachthafen Insel Lindau (B)

Factbox Projekt: Am Yachthafen Insel Lindau (B) Factbox Projekt: Am Yachthafen Insel Lindau (B) Architektur Projektentwicklung Bauträger Nutzfläche Ensemble Einheiten Planungsgruppe Prof. E. Kasper, Aachen Architekturbüro Elwert & Stottele, Ravensburg

Mehr

Schwarzwaldtour Titisee-Neustadt Tiengen Schaffhausen 2003

Schwarzwaldtour Titisee-Neustadt Tiengen Schaffhausen 2003 Schwarzwaldtour Titisee-Neustadt Tiengen Schaffhausen 2003 Teilnehmer: Dauer: Kilometer : Walter, Karl-Heinz Sa., 07.06.03 So., 08.06.03 (Pfingsten) 120 Kilometer Start Ziel Die Tour hat Walter vorgeschlagen,

Mehr

Die folgende Tour wird Ihnen präsentiert von

Die folgende Tour wird Ihnen präsentiert von Die folgende Tour wird Ihnen präsentiert von Durch den Wald nach Falkenfels Durch den Wald nach Falkenfels diese Radtour führt nördlich des Gäubodens über schöne Waldwege nach Falkenfels und kombiniert

Mehr

Die Montagsradlergruppe Ü50,

Die Montagsradlergruppe Ü50, Die Montagsradlergruppe Ü50, waren auf Tour im Taubertal. 07. Oktober bis 10. Oktober 2013 Von Ansbach nach Aschaffenburg. über Rothenburg ob der Tauber, Tauberbischofsheim, Miltenberg. Seite 1 von 77

Mehr

6-Kuppen-Steig / Teil 1

6-Kuppen-Steig / Teil 1 Seite / 6 Anreise Mit dem Auto oder der Südthüringenbahn fahren Sie zum Tourstart. Nach der Wanderung kommen Sie mit der Bahn bequem von Steinach zurück nach Neuhaus. Erleben Sie den ersten Teil des 37

Mehr

13. 16. Mai 2016 (Freitag-Montag / Pfingsten) Programm 1. Tag: Freitag, 13. Mai 2016:

13. 16. Mai 2016 (Freitag-Montag / Pfingsten) Programm 1. Tag: Freitag, 13. Mai 2016: 6850 Dornbirn Rathausplatz 4/5 M: fkv@younion-vbg.at DVR Nr. 380429863 13. 16. Mai 2016 (Freitag-Montag / Pfingsten) Programm 1. Tag: Freitag, 13. Mai 2016: 06:00 Uhr - Abfahrt Garage Haueis 06:05 Uhr

Mehr

...den Rhein runter...

...den Rhein runter... Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Mölln...den Rhein runter... Sommer-Radtour 2017 Chur.. Glacier-Express:Zermatt.. Chur.. Bregenz:Carmen.. Bodensee.. Basel.. Colmar.. Straßburg.. Mainz 30. Juli bis

Mehr

Kanufahren am Bodensee

Kanufahren am Bodensee Konstanzer Kanumesse 10.-11. März 2012 9.-10. März 2013 Eintritt frei! Kanufahren am Bodensee und Hochrhein Multivisionsshow Korsika! Wilde Berge weites Meer Walter Steinberg 10. März 2012, 18 Uhr Alles

Mehr

1. Etappe: Höfen Monschau Rurberg (ca. 24 km)

1. Etappe: Höfen Monschau Rurberg (ca. 24 km) Wegbeschreibung für die Rad-Schlemmer-Tour Übersichtskarte der Gesamtroute (ca. 40 km) 1. Etappe: Höfen Monschau Rurberg (ca. 24 km) Höfen erwartet Sie mit seinen beeindruckenden Hausschutzhecken. Einen

Mehr

Strasbourg - Titisee. 2 Tage. Frankreich. Leistungen. Wir sind Ihr verlässlicher Partner im Organisieren und Durchführen der Reise

Strasbourg - Titisee. 2 Tage. Frankreich. Leistungen. Wir sind Ihr verlässlicher Partner im Organisieren und Durchführen der Reise Strasbourg - Titisee 1. Tag: Stadtrundfahrt Strasbourg Abfahrt ab Lochau. Fahrt mit dem luxuriösen Hehle-Reisen-Bus entlang dem Bodensee - Frühstückspause im Hegau und Weiterfahrt über Freiburg in den

Mehr

www.reise-idee.de Veranstaltungskalender, Gastronomieführer, Hotelführer, Ausflugstipps, Shop, Reiseführer

www.reise-idee.de Veranstaltungskalender, Gastronomieführer, Hotelführer, Ausflugstipps, Shop, Reiseführer Brigitte Günther, Andreas Schöwe, Herbert Knauf, Lucia Hornstein, Ruth Zweifel, Gudrun Herzog Reiseführer Thurgau erschienen im: Reise-Idee-Verlag Jens Wächtler Klostersteige 15, D-87435 Kempten Tel: +49/8

Mehr

Wenn UnternehmerFrauen reisen

Wenn UnternehmerFrauen reisen 28.-30.04.2016 Wenn UnternehmerFrauen reisen Ein kleiner Reisebericht zur Jubiläumsfahrt nach Dresden Die Wettervorhersagen waren vielversprechend, aber auch sonst hätten wir das Beste draus gemacht. Am

Mehr

Tour 1: Die Täler von Morsbach I

Tour 1: Die Täler von Morsbach I Tour 1: Die Täler von Morsbach I http://www.bikemap.net/de/route/2096263-die-taler-von-morsbach-i/ Länge: ca. 25 km, zu überwindende Höhenmeter ca. 330 m Die Route startet in Morsbach und verläuft zunächst

Mehr

ANREISE VON NORDEN ÜBER MÜNCHEN/GARMISCH-PARTENKIRCHEN

ANREISE VON NORDEN ÜBER MÜNCHEN/GARMISCH-PARTENKIRCHEN ANREISE VON NORDEN ÜBER MÜNCHEN/GARMISCH-PARTENKIRCHEN Das Hotel Klosterbräu ***** & SPA liegt ca. 1,5 Stunden Fahrzeit südlich von München. Nehmen Sie in München die Autobahn A95 Richtung Garmisch, das

Mehr

Aus Berlin Anreise aus Richtung Berlin

Aus Berlin Anreise aus Richtung Berlin Aus Hamburg Aus Berlin Anreise aus Richtung Berlin Ihr Fahrt auf der A24 bis zur Abfahrt Wöbbelin und anschließend über die B106 in Richtung Schwerin. Das Schweriner Kreuz wird noch gebaut, deshalb ist

Mehr

Sommerreise 2SF1 und BK 1 nach Kressbronn vom

Sommerreise 2SF1 und BK 1 nach Kressbronn vom Sommerreise 2SF1 und BK 1 nach Kressbronn vom 16.07.-18.07.2014 TAGESBERICHT TAG 1: Am frühen Mittwochmorgen, den 16.07.2014, versammelten sich die Klassen BK 1 und 2SF1 auf dem Parkplatz der Engelbert-Bohn-Schule.

Mehr

Glacier-Express. Mit der Bahn durch die Schweiz. Mit der Bahn durch die Schweiz

Glacier-Express. Mit der Bahn durch die Schweiz. Mit der Bahn durch die Schweiz Glacier-Express 6. 11.8.2009 17. 22.9.2009 Mit der Bahn durch die Schweiz Mit der Bahn durch die Schweiz Görresstraße 16 D-80798 München Tel.: 089/2724505 Fax: 0 89/2 72 59 32 Info@expert-reisen.de www.expert-reisen.de

Mehr

vitamin de DaF Arbeitsblatt - Thema zum Sprache Thema Schule Jugend auf dem Lande

vitamin de DaF Arbeitsblatt - Thema zum Sprache Thema Schule Jugend auf dem Lande Fotos: Hans Peter Merten/DZT, Jens Görlich/Lufthansa 1. Gruppenarbeit. Sie haben 1000 Euro in der Lotterie gewonnen. Jetzt planen Sie eine Reise nach Deutschland. Schreiben Sie auf: a) Welche Städte, Sehenswürdigkeiten

Mehr

Reisebericht Algodonales 2014

Reisebericht Algodonales 2014 Reisebericht Algodonales 2014 von Mario Klausmair Tag 1 Die Anreise begann früh Morgens um 5 Uhr mit der Fahrt zur Flugschule. Dort trafen die ersten Mitreisenden aufeinander. Mit dem ersten Kennenlernen

Mehr

Darf ich fragen, ob?

Darf ich fragen, ob? Darf ich fragen, ob? KB 3 1 Ergänzen Sie die Wörter. Wörter HOTEL AIDA D o p p e l z i m m e r (a) mit H l p n i n (b) ab 70 Euro! E n e i m r (c) schon ab 49 Euro. Unsere R z p t on (d) ist Ferienhaus

Mehr

Wandern im Pflerschtal: Wasserfallweg (leicht)

Wandern im Pflerschtal: Wasserfallweg (leicht) Wandern im Pflerschtal: Wasserfallweg (leicht) by Anja - Donnerstag, Oktober 27, 2016 http://www.suedtirol-kompakt.com/pflerschtal-wasserfallweg/ Der Wasserfallweg im Pflerschtal führt nicht nur an zahlreichen

Mehr

Schlösser-Tour. Schlösser-Tour. Schlösser-Tour. 56 km 335 Höhenmeter 0,0 0,9 1,6 2,6 3,7 4,6. bikearena-sonneberg.de. Seite 1 / 10.

Schlösser-Tour. Schlösser-Tour. Schlösser-Tour. 56 km 335 Höhenmeter 0,0 0,9 1,6 2,6 3,7 4,6. bikearena-sonneberg.de. Seite 1 / 10. Seite / 0 Seite / 0 km Höhenmeter Bequem - ohne größere Anstiege - führt Sie diese Tour zu drei Schlössern im Coburger Land. Lediglich hinauf nach Schloss Callenberg kann es zu erhöhtem Puls kommen - aber

Mehr

Grüne Wege durch Kiel

Grüne Wege durch Kiel Grüne Wege durch Kiel Routenvorschläge für Projensdorf Das Projensdorfer Gehölz und der Kanal gehören zu den beliebtesten Naherholungsgebieten der Stadt. Über die Brücken sind sowohl die Nord! als auch

Mehr

Rundwanderwege in der

Rundwanderwege in der Rundwanderwege in der Inhaltsverzeichnis Rundwanderwege Dalherda...2 Rundwanderweg 2...2 Rundwanderwege Obernhausen...3 Rundwanderweg 1...3 Rundwanderweg 2...3 Rundwanderweg 3...4 Rundwanderwege Moordorf...5

Mehr

Schlösser-Tour. Schlösser-Tour. 56 km 335 Höhenmeter. Seite 1 / 10. bikearena-sonneberg.de

Schlösser-Tour. Schlösser-Tour. 56 km 335 Höhenmeter. Seite 1 / 10. bikearena-sonneberg.de bikearena-sonneberg.de Seite / 0 56 km 5 Höhenmeter Bequem - ohne größere Anstiege - führt Sie diese Tour zu drei Schlössern im Coburger Land. Lediglich hinauf nach Schloss Callenberg kann es zu erhöhtem

Mehr

Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt.

Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt. Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt. Damit die jeweiligen Strecken problemlos gefunden und die Touren

Mehr

Auf Rhein-Radweg von Konstanz nach Basel/Freiburg

Auf Rhein-Radweg von Konstanz nach Basel/Freiburg Sackmann Fahrradreisen Menü Sie befinden sich hier: Reiseziele > Deutschland > Rhein > Konstanz - Basel/Freiburg Auf Rhein-Radweg von Konstanz nach Basel/Freiburg Der malerische Hochrhein und der Rheinfall

Mehr

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag.

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag. E. Freizeit & Urlaub 1. Wohin fährt Klaus in Urlaub? 2. Lokale & Kneipen 3. Mir ist langweilig. Wo gehen wir hin? 4. Was machen Sie am nächsten Wochenende? 5. Der übliche Stress kurz vor der Abreise 6.

Mehr

Mailand an Fasching 2007

Mailand an Fasching 2007 Mailand an Fasching 2007 Fr 16.2.07 Erst um 15.15 Uhr starten wir heute die erste Ausfahrt 2007 nach Italien. In Basel wird wieder gebaut, zähfliesender Verkehr. Noch ein wenig Stau vor der Abfahrt nach

Mehr

Fahrradtour rund um den Malchiner See

Fahrradtour rund um den Malchiner See 1 / 10 2 / 10 3 / 10 4 / 10 5 / 10 6 / 10 7 / 10 WEGEART HÖHENPROFIL Asphalt 31.3 km Schotterweg 0.4 km Weg 11.8 km Unbekannt 0.1 km TOURDATEN RADFAHREN STRECKE 43.6 km SCHWIERIGKEIT KONDITION mittel BESTE

Mehr

Willkommen im Kurzurlaub!

Willkommen im Kurzurlaub! Willkommen im Kurzurlaub! 2013 www.bsb.de Seitenübersicht der Rund- und Ausflugsfahrten Seite 6-11 Überlinger see Seite 4-5 Untersee Seite 12-21 Obersee Erlebnis- und Eventfahrten 12. Mai Muttertags-Erlebniskreuzfahrten

Mehr

Anfahrtsbeschreibung. Inhaltsverzeichnis: Wir wünschen Ihnen eine Gute Anreise! Anschrift:

Anfahrtsbeschreibung. Inhaltsverzeichnis: Wir wünschen Ihnen eine Gute Anreise! Anschrift: Anfahrtsbeschreibung Anschrift: Reply GmbH & Co. KG Arnulfstraße 27 (Parkplätze: Einfahrt Hausnummer 25) 80335 München Tel.: +49 (89) 41 11 42 0 Fax: +49 (89) 41 11 42 199 info@reply.de www.reply.de Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Aktion des ADAC zur Jugend-Verkehrssicherheit

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Aktion des ADAC zur Jugend-Verkehrssicherheit 1. Du kommst an eine Straße mit diesem Verkehrszeichen. Darfst du in die Straße mit deinem Fahrrad einfahren? ( Ja, ich darf einfahren ( Nein, es ist nicht erlaubt 2. Darfst du dich als Radfahrer an andere

Mehr

Lauschtour Bütgenbach - Büllingen. Wegbeschreibung

Lauschtour Bütgenbach - Büllingen. Wegbeschreibung Lauschtour Bütgenbach - Büllingen Wasserkraft, Schmuggel und Ardennenoffensive Wegbeschreibung Start: Haus des Gastes, Marktplatz 13 a in Bütgenbach. Parkmöglichkeit vor Ort. Die Tour kann wahlweise zu

Mehr

Vorwort: In dieser Zusammenstellung finden Sie Auszüge aus unseren Wandervorschlägen und Mountainbiketouren die direkt ab der Hütte beginnen können. Alle anderen Freizeitmöglichkeiten, Adressen und Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

1. Tag Gg h war Ankunft in Opatja.

1. Tag Gg h war Ankunft in Opatja. Kroatien mit Istrien und Plitvicer Seenplatte 06. - 10.06.2014 / 5 Tage / Fr - Di 1. Tag 06.06.2014 Nach Zustieg der letzten Gäste und des Busfahrers Christoph in Friedberg ging es Richtung München Salzburg

Mehr

Wien und Salzburg im Mai 2005

Wien und Salzburg im Mai 2005 Wien und Salzburg im Mai 2005 Mi 25.5.05 Wir verlassen gegen 13.45 Uhr Kandel und fahren nach Jockgrim. Hier laden wir Fam Hoffmann ein, die uns auf der Wienreise begleiten. Es wird 15 Uhr, als wir alles

Mehr

Schülerzeitung der Sekundarschule Solingen Stufenfahrt nach Brüggen

Schülerzeitung der Sekundarschule Solingen Stufenfahrt nach Brüggen Vor Der Klassenfahrt: Meinungen zur Klassenfahrt Viele Kinder wollen mit zur Klassenfahrt und freuen sich schon sehr darauf. Die Kinder denken, dass auf der Klassenfahrt, manche Kinder zusammen kommen,

Mehr

Uferwanderung entlang der Glatt von Zweidlen nach Rümlang

Uferwanderung entlang der Glatt von Zweidlen nach Rümlang 14.09.13 Uferwanderung entlang der Glatt von Zweidlen nach Rümlang Nachdem der Winter in den Bergen erste Duftnoten setzte, liessen wir es heute etwas geruhsamer angehen und blieben unten im Mittelland,

Mehr

"Blume und Stein" Erlebnisreiche Wanderung durch Flora und Fauna

Blume und Stein Erlebnisreiche Wanderung durch Flora und Fauna Erlebnis Landschaft Länge Höhenmeter Dauer 12,7 km 337 m 337 m 3:59 h Schwierigkeit Kondition Technik mittel Empfohlene Jahreszeiten J F M A M J J A S O N D outdooractive Kartografie, Deutschland: Geoinformationen

Mehr

Planung NRG Sommerwanderfahrt Hochrhein. Konstanz Basel. Sa., 21. Juli bis Sa., 28 Juli Stand:

Planung NRG Sommerwanderfahrt Hochrhein. Konstanz Basel. Sa., 21. Juli bis Sa., 28 Juli Stand: Planung NRG Sommerwanderfahrt 2012 Hochrhein Konstanz Basel Sa., 21. Juli bis Sa., 28 Juli 2012 Stand: 17.07.2012 Notizen von Ralf Schaefer Neuwieder Ruder-Gesellschaft Tag 1. Samstag, 21.07.2012. Anreise.

Mehr

Anreise aus der Schweiz

Anreise aus der Schweiz Anreise aus der Schweiz yyzürich/verzweigung Zürich-Ost (Richtung Sankt Gallen) / Brüttisellen / Autobahn A1-A4/Verzweigung Winterthur-Ost/ Verzweigung Meggenhus (Richtung Sankt Margren) / Sankt Margarethen

Mehr

Gefährliche Stellen im Radwegenetz in Oberschleißheim. Für Radfahrer, Fußgänger und Kinder gefährliche Stellen im Oberschleißheimer Straßenverkehr

Gefährliche Stellen im Radwegenetz in Oberschleißheim. Für Radfahrer, Fußgänger und Kinder gefährliche Stellen im Oberschleißheimer Straßenverkehr Gefährliche Stellen im Radwegenetz in Oberschleißheim Für Radfahrer, Fußgänger und Kinder gefährliche Stellen im Oberschleißheimer Straßenverkehr S-Bahnhof, Bahnsteigausgang Süd-Ost Fußweg von der Radlunterführung

Mehr

Wir fahren nach Berlin vom 14. Juni 19. Juni. Berlin wir kommen!

Wir fahren nach Berlin vom 14. Juni 19. Juni. Berlin wir kommen! Berlin wir kommen! Endlich ist es soweit. Alle waren pünktlich am Bus. Um 8.45 Uhr geht die Reise mit dem Fernbus los. Mit einigen Pausen kommen wir gut gelaunt am Zentralen Omnibus Bahnhof in Berlin an.

Mehr

Der Rheinradweg. Am Oberrhein von Basel nach Speyer. Individuelle Einzeltour 8 Tage / 7 Nächte ca. 325 km

Der Rheinradweg. Am Oberrhein von Basel nach Speyer. Individuelle Einzeltour 8 Tage / 7 Nächte ca. 325 km Speyer Germersheim Der Rheinradweg Am Oberrhein von Basel nach Speyer Individuelle Einzeltour 8 Tage / 7 Nächte ca. 325 km Karlsruhe Rastatt Strasbourg Ettenheim Neuf-Brisach Breisach Freiburg Müllheim

Mehr

ZIELVEREINBARUNG über die Internationale Gartenbauausstellung 2017 am Bodensee. 26. Januar 2007 in Meersburg

ZIELVEREINBARUNG über die Internationale Gartenbauausstellung 2017 am Bodensee. 26. Januar 2007 in Meersburg ZIELVEREINBARUNG über die Internationale Gartenbauausstellung 2017 am Bodensee 26. Januar 2007 in Meersburg Zielvereinbarung Stand 10.11.2006 über die Internationale Gartenbauausstellung 2017 am Bodensee

Mehr

Moin Moin Hamburg wir kommen

Moin Moin Hamburg wir kommen Moin Moin Hamburg wir kommen Der legendäre Hans Hummel - Ein Hamburger Wahrzeichen Treffpunkt der Klasse 10b und unseren Lehrerinnen Frau Knoblauch und Frau Sethi war am Montag 02.06.2014 um 7.00 Uhr.

Mehr

Reisetagebuch family-bush-camp 2011 Familienhaus Magdeburg e.v.

Reisetagebuch family-bush-camp 2011 Familienhaus Magdeburg e.v. Walther-Rathenau-Str. 30 39106 MD Reisetagebuch family-bush-camp 2011 Halt: Universität Zeitraum: 15.08. 19.08.2011 Ort: Calbe an der Saale Vorstand: Lars Schumann (Vorsitz) Vereinsregister: 936 Bankverbindung:

Mehr

Bayerischer Landesjagdverband Busreise Schleswig-Holstein Donnerstag, 02. Oktober bis Sonntag, 05.Oktober Schleswig-Holstein

Bayerischer Landesjagdverband Busreise Schleswig-Holstein Donnerstag, 02. Oktober bis Sonntag, 05.Oktober Schleswig-Holstein Bayerischer Landesjagdverband Busreise Schleswig-Holstein Donnerstag, 02. Oktober bis Sonntag, 05.Oktober 2014 Schleswig-Holstein Das nördlichste Land Deutschlands wartet auf Sie! Schleswig-Holstein, das

Mehr

Themen neu 1/Lektion 9 Kaufen & Schenken Komparation

Themen neu 1/Lektion 9 Kaufen & Schenken Komparation Komparation Sie sind in Österreich, und möchten in einem Hotel bleiben. Sie lesen die Prospekte. Vergleichen Sie bitte die Hotels. SCHLOSSHOTEL WALTER Das neue Luxushotel liegt direkt im Zentrum. Es hat

Mehr

Radtour von Leverkusen zum Bodensee

Radtour von Leverkusen zum Bodensee Radtour von Leverkusen zum Bodensee Ich fahre gerne Fahrrad und dachte, eine Radtour von Leverkusen- Wiesdorf (Stromkilometer 700,8) bis Konstanz am Bodensee (Stromkilometer 0) kann nicht so schwierig

Mehr

TAGESAUSFLUG. mit Bahn, Bus und Fähre! www.euregiokarte.com

TAGESAUSFLUG. mit Bahn, Bus und Fähre! www.euregiokarte.com TAGESAUSFLUG st.gallen mit Bahn, Bus und Fähre! www.euregiokarte.com 2012 1400 Jahre Gallus - das Jubiläum Um das Jahr 612 baute der irische Mönch Gallus im Tal der Steinach eine Zelle und ein Bethaus.

Mehr

Grüne Wege durch Kiel

Grüne Wege durch Kiel Grüne Wege durch Kiel Routenvorschläge Hörn Die Spaziergänge führen durch die Innenstadt. Zum einen leiten sie um die Hörn, die nach Aufgabe von Werftanlagen und Gewerbe heute öffentlich erlebbar ist.

Mehr

Einladung zur IKV Frühjahrswanderung. in Potsdam am 28. Mai 2011

Einladung zur IKV Frühjahrswanderung. in Potsdam am 28. Mai 2011 Einladung zur IKV Frühjahrswanderung in Potsdam am 28. Mai 2011 Liebe IKV Wanderfreunde, Wir laden Euch herzlich ein zur diesjährigen Frühjahrswanderung in Potsdam. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, auch

Mehr

MARKT IN ARBON SAURER WERKZWEI

MARKT IN ARBON SAURER WERKZWEI 1 MARKT IN ARBON SAURER WERKZWEI Hereinspaziert Das neue Hamel-Gebäude öffnet seine Tore Wir laden Sie ein auf einen Rundgang durch den neuen Hamel. Ein wunderbares Gebäude mit viel Geschichte, neuem Glanz

Mehr

1. Was wünscht das Hotel seinen Gästen? Lös das Rätsel und finde das Lösungswort.

1. Was wünscht das Hotel seinen Gästen? Lös das Rätsel und finde das Lösungswort. Test zu den Lektionen 16, 17 und 18 Name: 2. Kurs Deutsch 1. Was wünscht das Hotel seinen Gästen? Lös das Rätsel und finde das Lösungswort. a b c d N e H f g h a) Im... können Sie Sport machen und trainieren.

Mehr

EIN HERRLICHES WOHNFÜHLAMBIENTE ZEIT ZUM GENIESSEN BODENSEE CHARME DES SÜDENS

EIN HERRLICHES WOHNFÜHLAMBIENTE ZEIT ZUM GENIESSEN BODENSEE CHARME DES SÜDENS EIN HERRLICHES WOHNFÜHLAMBIENTE ZEIT ZUM GENIESSEN BODENSEE CHARME DES SÜDENS BODENSEE CHARME DES SÜDENS In dieser Region hat Lebensqualität einen hohen Stellenwert. Die idyllische Landschaft, abgerundet

Mehr

Verlegung des Abschnittes Schophoven-Jülich des RurUferRadweges

Verlegung des Abschnittes Schophoven-Jülich des RurUferRadweges Verlegung des Abschnittes Schophoven-Jülich des RurUferRadweges Wir schlagen eine Verlegung des RurUferRadweges zwischen Schophoven und Jülich vor. Durch den vor kurzem fertiggestellten Radweg entlang

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Verwirklichen Sie den Traum vom Eigenheim in Eschenz.

Verwirklichen Sie den Traum vom Eigenheim in Eschenz. Verwirklichen Sie den Traum vom Eigenheim in Eschenz. VERKAUF BERATUNG Thomas Götz Immobilien-Treuhand Postfach 304 Neugass 9 8260 Stein am Rhein Telefon 052 741 14 41 Fax 052 741 64 41 Mobile 079 512

Mehr

Schiffsfahrpläne Bodensee und Rhein

Schiffsfahrpläne Bodensee und Rhein Die Schifffahrtsunternehmen Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH Fahrten ab Konstanz, Meersburg, Mainau, Unteruhldingen, Dingelsdorf, Überlingen, Hagnau, Reichenau, Radolfzell und Iznang D-78462 Konstanz Hafenstr

Mehr

Berlin & Sonneninsel Rügen

Berlin & Sonneninsel Rügen Plössnig Reisen Johann Plössnig Wörther Str. 44, A-5661 Rauris Tel.: 06544/64 44 Fax: 06544/62 08 www.ploessnig-reisen.at info@ploessnig-reisen.at Berlin & Sonneninsel Rügen 07.05. 14.05.2017 Diese abwechslungsreiche

Mehr

Grüne Wege durch Kiel

Grüne Wege durch Kiel Grüne Wege durch Kiel Routenvorschläge Langsee Tröndelsee Die Wanderung führt durch einen Teil des mittleren Grünringes der Stadt. Von der Preetzer Straße, die wie ein Damm zwischen zwei Seen liegt, geht

Mehr

Text und Fotos: Wolfgang Wolters

Text und Fotos: Wolfgang Wolters Mitteilungen der Sektion Kiel des Deutschen Alpenvereins Leuchtturm am Oberalppass Auszug aus Heft Nr. 236 (Okt. 2012) S. 24-28 Felssturz, Bergsturz und andere Widrigkeiten Rheinradweg Andermatt - Bodensee

Mehr

Grüne Wege durch Kiel

Grüne Wege durch Kiel Grüne Wege durch Kiel Routenvorschläge für Suchsdorf Zum Ortsteil Suchsdorf gehören neben älterer und jüngerer Bebauung große Anteile freier Landschaft sowie das Südufer des Nord Ostsee Kanals. Ein ausgedehntes

Mehr

Sommerreise 2014 der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.v.: BERGE UND SEEN, MÜNCHEN UND MEHR. Von Samstag, den 23.08.2014, bis Samstag, den 30.08.

Sommerreise 2014 der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.v.: BERGE UND SEEN, MÜNCHEN UND MEHR. Von Samstag, den 23.08.2014, bis Samstag, den 30.08. Sommerreise 2014 der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.v.: BERGE UND SEEN, MÜNCHEN UND MEHR Von Samstag, den 23.08.2014, bis Samstag, den 30.08.2014 Unser Hotel: Seehof Herrsching***, direkt am See und am Schiffsanleger

Mehr

Fischbacher Alpen Tour

Fischbacher Alpen Tour 23.7 km 3:30 h 919 m 919 m SCHWIERIGKEIT mittel Kartengrundlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: Geoinformationen Vermessungsverwaltungen der Bundesländer und BKG (www.bkg.bund.de), GeoBasis-DE/

Mehr

Eine wundervolle Fahrradreise auf dem Elbe-Radweg von Prag bis nach Dresden

Eine wundervolle Fahrradreise auf dem Elbe-Radweg von Prag bis nach Dresden Sackmann Fahrradreisen Menü Sie befinden sich hier: Reiseziele > Deutschland > Elbe > Elbe-Radweg: Prag-Dresden Eine wundervolle Fahrradreise auf dem Elbe-Radweg von Prag bis nach Dresden Bei dieser schönen

Mehr

BESCHREIBUNG ANFAHRTEN. München. Seminarort: Mein Arbeits(t)raum Businesscenter, Freibadstr. 30, 81543 München

BESCHREIBUNG ANFAHRTEN. München. Seminarort: Mein Arbeits(t)raum Businesscenter, Freibadstr. 30, 81543 München BESCHREIBUNG ANFAHRTEN München Mein Arbeits(t)raum Businesscenter, Freibadstr. 30, 81543 München Mit dem Auto: Vom Mittleren Ring Höhe Candidstraße nach Südosten Richtung Schönstraße fahren und links abbiegen

Mehr

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015 Herzlich Willkommen zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015 in der Residenzstadt Donaueschingen vom 25.09. bis 27.09.2015 Im Jahr 2015 findet die MOBA JHV wieder einmal im Süden der Republik statt, nämlich

Mehr

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 Als wir bei unserem Hotel ankamen, bezogen wir gleich die Zimmer, danach erwartete uns ein köstliches Abendessen Anschließend machten wir noch einen Spaziergang zum Petersplatz

Mehr

Streckensperrung Mammern Steckborn

Streckensperrung Mammern Steckborn Streckensperrung Mammern Steckborn Montag, 24. Oktober Sonntag, 6. November 2016 Bahnersatz der mit Bussen Wir bauen um! Die SBB erneuert die Fahrbahn zwischen Mammern und Steckborn. Deshalb wird die Strecke

Mehr

Wassersportfreunde Pirschheide e. V. - Abteilung 1 Kanu, Potsdam. Ausschreibung für die 15. Potsdamer Kanu Schlösserfahrt

Wassersportfreunde Pirschheide e. V. - Abteilung 1 Kanu, Potsdam. Ausschreibung für die 15. Potsdamer Kanu Schlösserfahrt Wassersportfreunde Pirschheide e. V. - Abteilung 1 Kanu, Potsdam Ausschreibung für die 15. Potsdamer Kanu Schlösserfahrt 06. 07. Juni 2015 Veranstalter Wassersportfreunde Pirschheide e. V. Abt. 1 Kanu

Mehr

Reisebericht Madeira Januar 2012

Reisebericht Madeira Januar 2012 Hotel Golden Residence Funchal im Januar 2012 Unser Flug nach Madeira ging diesmal in aller Frühe, was natürlich bedeutete, dass wir mitten in der Nacht aufstehen mussten. In Düsseldorf angekommen ging

Mehr

Heidelberger Bergbahnen

Heidelberger Bergbahnen Bahnen mit Geschichte Heidelberger Bergbahnen Mit uns wird Heidelberg noch schöner. Infos, Preise, Fahrpläne. Die Heidelberger Bergbahnen begeistern jährlich mehr als eine Million Fahrgäste mit eindrucksvollen

Mehr

Internationale Deutsche Meisterschaft 2017 der Nordischen Folkeboote in Lindau am Bodensee voraussichtlich vom

Internationale Deutsche Meisterschaft 2017 der Nordischen Folkeboote in Lindau am Bodensee voraussichtlich vom Internationale Deutsche Meisterschaft 2017 der Nordischen Folkeboote in Lindau am Bodensee voraussichtlich vom 26.8. 2.9.2017 Nehmt Kurs Süd auf die Südseeinsel im Bodensee! Internationale Deutsche Meisterschaft

Mehr

Die Berufe waren aufgeteilt : Von Metal, Holz, Schweissen, Computerarbeiten, Gesundheit, Büroarbeiten etc.

Die Berufe waren aufgeteilt : Von Metal, Holz, Schweissen, Computerarbeiten, Gesundheit, Büroarbeiten etc. Jabe09-10serealkathrinmorell-b Salsa Im September 2009 kam unserer Lehrerin die Idee, dass wir Salsa lernen könnten. Sie fragte ob wir das wollten und wir sagten alle JA sehr gerne. Also kam ihr Mann,

Mehr

Wandern im Fichtelgebirge rund um Warmensteinach

Wandern im Fichtelgebirge rund um Warmensteinach Wandern im Fichtelgebirge rund um Warmensteinach Erleben Sie unberührte Natur, wandern Sie in einer herrlichen Landschaft mit einem erfrischendem Reizklima im Fichtelgebirge. Lernen Sie die schönsten Ecken

Mehr

14. Potsdamer Schlösserfahrt

14. Potsdamer Schlösserfahrt Wassersportfreunde Pirschheide e. V. - Abteilung Kanu, Potsdam 14. Potsdamer Schlösserfahrt 31. Mai 01. Juni 2014 Veranstalter Wassersportfreunde Pirschheide e. V. Abt. Kanu Bootshaus: An der Pirschheide

Mehr

Ausflug in das Rheinland (Düsseldorf und Köln) 16. bis 17. Juli 2016

Ausflug in das Rheinland (Düsseldorf und Köln) 16. bis 17. Juli 2016 Ausflug in das Rheinland (Düsseldorf und Köln) 16. bis 17. Juli 2016 Die Anreise Bereits um 5:00 h in der früh wurde in Neuhof/Zenn vom Busunternehmen Scheuenstuhl gestartet. Die weiteren Zustiegsstationen

Mehr

Anfahrtsbeschreibung zur. ReinraumAkademie GmbH. Bahn. Flugzeug PKW. Straßenbahn und Bus

Anfahrtsbeschreibung zur. ReinraumAkademie GmbH. Bahn. Flugzeug PKW. Straßenbahn und Bus Leipzig ist dank seiner zentralen Lage in Deutschland leicht erreichbar, sei es mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug. Der Sitz der befindet sich in der Nähe des Leipziger Hauptbahnhofes und ist damit

Mehr

Rundwanderwege in der

Rundwanderwege in der Rundwanderwege in der Inhaltsverzeichnis Rundwanderungen im Biebertal - Kleinsassen...3...3...3 Rundwanderweg 3...3 Rundwanderweg 4...3 Rundwanderungen Hofbieber-Fohlenweide...4...4...4 Rundwanderweg 3...4

Mehr

TAGESBERICHTE DER STUDIENFAHRT NACH HAMBURG

TAGESBERICHTE DER STUDIENFAHRT NACH HAMBURG TAGESBERICHTE DER STUDIENFAHRT NACH HAMBURG Montag, 16.07.2012 Um 7:00 Uhr haben wir uns am Bahnhof in Bad Saulgau getroffen und sind zusammen um 7:20 losgefahren. In Herbertingen sind dann noch die restlichen

Mehr

Grenzlandradtouren in Waldsassen

Grenzlandradtouren in Waldsassen Grenzlandradtouren in Waldsassen (Bericht R. Unger) Die jährliche große Sektionsradtour führte heuer die 40 Teilnehmer ins Grenzland von Waldsassen. Es war die 22. Jahresradtour doch leider war die Großwetterlage

Mehr

Der Bocklradweg Bahntrassenradeln in der Oberpfalz

Der Bocklradweg Bahntrassenradeln in der Oberpfalz Der Bocklradweg Bahntrassenradeln in der Oberpfalz Streckenlänge: 52,6km Beginn: 92660 Neustadt a.d. Waldnaab Ende: Ortsmitte Eslarn Anfahrt: Über A93: An der AS Neustadt ausfahren - von Süden kommend

Mehr

Übersicht & Anfahrtsbeschreibung zum City Partner Hotel Adria in München-Lehel

Übersicht & Anfahrtsbeschreibung zum City Partner Hotel Adria in München-Lehel Übersicht & Anfahrtsbeschreibung zum City Partner Hotel Adria in München-Lehel Anreise mit der Bahn / Öffentliche Verkehrsmittel Angekommen im Hauptbahnhof München gehen Sie vom Gleis kommend am Ende des

Mehr

Vor der Haustür. Hinweise!

Vor der Haustür. Hinweise! Vor der Haustür Du kennst Dich in Deiner Straße sicher gut aus. Denke daran, trotzdem auf andere Fußgänger, Radfahrer und Fahrzeuge zu achten, wenn Du aus der Haustür gehst. Erläutern Sie Ihrem Kind die

Mehr

Bürgerhaus Merkenbach. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz

Bürgerhaus Merkenbach. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz Sa. 17.04.10 11:00 ADFC-INFO-Stand Dies und Das Informationen über das Tourenprogramm 2010 und den ADFC Sa. 17.04.10 13:30 ADFC-Schnuppertag mit Touren in allen Schwierigkeitsgraden Highlight Dies und

Mehr

Neuhaus - Rennsteig - Schwarzatal

Neuhaus - Rennsteig - Schwarzatal Seite 1 / 6 46 km 780 Höhenmeter mit E-Bike Tel. 03679-7740 schieferhof.de Eine wunderbare Rundtour entlang von Rennsteig- und Werratal-Radweg sowie ins schöne Schwarzatal, die neben viel Ruhe und Natur

Mehr

Die Perlen des Baltikums mit St. Petersburg

Die Perlen des Baltikums mit St. Petersburg Städtereise Tage ab 1.747,00 Die Perlen des Baltikums mit Höhepunkte der Reise nbeschreibung für Tage Verfügbare Termine Von Stockholm über das Baltikum bis finden Sie Ihre Perlen heraus. Übersicht Preise

Mehr

Das pure Baltikum 9 Tage Reise

Das pure Baltikum 9 Tage Reise Das pure Baltikum 9 Tage Reise 19.06. 27.06.2014 Polen/ Baltikum/ Südschweden 19.06.2014 Anreise über Berlin und Frankfurt/Oder nach Posen Anreise nach Posen zur Zwischenübernachtung Abendessen und Übernachtung/Frühstück

Mehr

Sieh die Bilder an und lies die Texte. Was gehört zusammen? N. der Westen in der Mitte der Osten a

Sieh die Bilder an und lies die Texte. Was gehört zusammen? N. der Westen in der Mitte der Osten a Reisen 1 Sieh die Bilder an und lies die Texte. Was gehört zusammen? N der Norden im Norden von Nordwesten Nordosten W O der Westen in der Mitte der Osten im von von im von a Südwesten Südosten S der Süden

Mehr

Radeln rund um Lohr. TOURISTINFORMATION. Lohr a. Main

Radeln rund um Lohr.  TOURISTINFORMATION. Lohr a. Main Radeln rund um TOURISTINFORMATION Schlossplatz 5 97816 a. Telefon: 09352-19433 Telefax: 09352-70295 E-Mail: tourismus@lohr.de a. www.lohr.de Die Wege auf einen Blick Willkommen im Radlerparadies a.! Frammersbach

Mehr

WANDERVORSCHLÄGE Meinerzhagen Ortsteil Valbert

WANDERVORSCHLÄGE Meinerzhagen Ortsteil Valbert WANDERVORSCHLÄGE Meinerzhagen Ortsteil Valbert Rundwanderwege SGV-Valbert 1896 e.v. www.sauerland.com Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis... S. 2 Informationen... S. 3 Rundwanderwege Valbert Piwitt

Mehr

Reisebericht Mallorca Juni 2011

Reisebericht Mallorca Juni 2011 Hotel Colonia Sant Jordi im Juni 2011 Unser 14 tägiger Urlaub auf Mallorca begann mit 3 Std. Wartezeit beim Vorabend Check Inn in Düsseldorf. Bei dieser Erfahrung fragt man sich, ob sich dies für Rollstuhlfahrer

Mehr

Informationen zum Tagungsort neue weimarhalle

Informationen zum Tagungsort neue weimarhalle Informationen zum Tagungsort neue weimarhalle Die Jahrestagung 2015 findet in der neuen weimarhalle in Weimar statt. Die zentrale Lage der Weimarhalle in der Innenstadt, mitten in einem Park neben dem

Mehr

4. Etappe WoG 4-tägig: Vom Wiedener Eck zurück nach Schönau

4. Etappe WoG 4-tägig: Vom Wiedener Eck zurück nach Schönau 4. Etappe WoG 4-tägig: Vom Wiedener Eck zurück nach Schönau 1 / 7 2 / 7 3 / 7 4 / 7 Wegeart Höhenprofil Asphalt 2.2 km Schotterweg 7.8 km Weg 5.1 km Pfad 4.5 km Straße 0.3 km Tourdaten Beste Jahreszeit

Mehr

1. Die Strullendorfer Bierkellerrunde

1. Die Strullendorfer Bierkellerrunde 1. Die Strullendorfer Bierkellerrunde Dieser mit einem eigenen Logo (Fahrrad mit Bierkrug und Sonne) markierte Radweg verläuft fast ausschließlich abseits öffentlicher Straßen oder auf separaten Radwegen.

Mehr

Dort hat man mich gar nicht gut behandelt, so wie es leider vielen kleinen und großen Tieren dort geht.

Dort hat man mich gar nicht gut behandelt, so wie es leider vielen kleinen und großen Tieren dort geht. Moin moin! Ich hoffe, ihr habt mich nicht vergessen. Ich heiße Tinki, bin eine Ratero-Dame, mittlerweile 4 Jahre alt und komme ursprünglich von der Sonneninsel Mallorca. Dort hat man mich gar nicht gut

Mehr