Eigenverbrauchsoptimierung mit SUNNY ISLAND und SUNNY HOME MANAGER SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eigenverbrauchsoptimierung mit SUNNY ISLAND und SUNNY HOME MANAGER SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM"

Transkript

1 Eigenverbrauchsoptimierung mit SUNNY ISLAND und SUNNY HOME MANAGER SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM Schnelleinstieg FSS-IAS-de-20 IMDE-SI-SLF-SE Version 2.0 DEUTSCH

2

3 SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zu diesem Dokument Sicherheit Bestimmungsgemäße Verwendung Qualifikation der Fachkräfte Sicherheitshinweis Systembeschreibung Verschaltung Verschaltung bei Einsatz von Bleibatterien Verschaltung bei Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien Anschlussbereich des Sunny Island Grundkonfiguration des Sunny Island durchführen Einrichten der Kommunikation mit dem Sunny Home Manager Voraussetzungen für die Inbetriebnahme Kommunikation einrichten Kontakt Schnelleinstieg FSS-IAS-de-20 3

4 Inhaltsverzeichnis SMA Solar Technology AG 4 FSS-IAS-de-20 Schnelleinstieg

5 SMA Solar Technology AG 1 Hinweise zu diesem Dokument 1 Hinweise zu diesem Dokument Gültigkeitsbereich Dieses Dokument gilt für das SMA Flexible Storage System (SC1* ). Das SMA Flexible Storage System besteht aus folgenden Produkten: SI6.0H-11(Sunny Island) ab Firmware-Version 2.0 HM-BT-10.GR2 (Sunny Home Manager) ab Firmware-Version 1.04 SWDMSI-10.BG1 (SMA Speedwire Datenmodul Sunny Island) ab Firmware-Version R Sunny Explorer ab Software-Version 1.06 Sunny Portal (www.sunny-portal.com) Zielgruppe Dieses Dokument ist für Fachkräfte bestimmt. Die in diesem Dokument beschriebenen Tätigkeiten dürfen nur mit entsprechender Qualifikation durchgeführt werden (siehe Kapitel 2.2 Qualifikation der Fachkräfte, Seite 7). Weiterführende Informationen Links zu weiterführenden Informationen finden Sie unter Dokumententitel Eigenverbrauchsoptimierung Sunny Island/Sunny Home Manager SMA Bluetooth Wireless Technology SMA Bluetooth Wireless Technology in der Praxis Dokumentenart Planungsleitfaden Technische Beschreibung Technische Information Symbole Symbol Erklärung Warnhinweis, dessen Nichtbeachtung unmittelbar zum Tod oder zu schwerer Verletzung führt Warnhinweis, dessen Nichtbeachtung zum Tod oder zu schwerer Verletzung führen kann Warnhinweis, dessen Nichtbeachtung zu einer leichten oder mittleren Verletzung führen kann Warnhinweis, dessen Nichtbeachtung zu Sachschäden führen kann Information, die für ein bestimmtes Thema oder Ziel wichtig, aber nicht sicherheitsrelevant ist Voraussetzung, die für ein bestimmtes Ziel gegeben sein muss Erwünschtes Ergebnis Möglicherweise auftretendes Problem * SC = Self-Consumption (Eigenverbrauch) Schnelleinstieg FSS-IAS-de-20 5

6 1 Hinweise zu diesem Dokument SMA Solar Technology AG Auszeichnungen Auszeichnung Verwendung Beispiel fett Display-Meldungen Parameter Anschlüsse Steckplätze Elemente, die Sie auswählen sollen Elemente, die Sie eingeben sollen > Mehrere Elemente, die Sie auswählen sollen [Schaltfläche/Taste] Taste am Wechselrichter, die Sie wählen oder drücken sollen Nomenklatur Vollständige Benennung Photovoltaik-Anlage, Windenergieanlage, Blockheizkraftwerk SMA Bluetooth Wireless Technology SMA Funksteckdose mit Bluetooth Wireless Technology SMA Speedwire SMA Speedwire Datenmodul Sunny Island SMA Speedwire/Webconnect Datenmodul Sunny Boy Sunny Mini Central Sunny Tripower Windy Boy Der Begriff Parameter umfasst Parameter mit einstellbaren Werten und Parameter zur Anzeige von Werten. Abkürzungen Den Schutzleiter an AC 2Gen/Grid anschließen. Den Parameter GnAutoEna wählen und auf Off stellen. 600# Direct Access > Select Number wählen. [ENTER] drücken. Benennung in diesem Dokument Anlage Bluetooth SMA Funksteckdose Speedwire Speedwire Datenmodul Sunny Island Speedwire Datenmodul PV-Wechselrichter Windenergie-Wechselrichter Abkürzung Benennung Erklärung AC Alternating Current Wechselstrom DC Direct Current Gleichstrom LAN Local Area Network Lokales Netzwerk NetID Network Identification Identifikationsnummer für SMA Bluetooth Netzwerk NHN Normalhöhennull PIC Product Identification Code Identifizierungsschlüssel für die Registrierung im Sunny Portal PV Photovoltaik RID Registration Identifier Registrierungsschlüssel für die Registrierung im Sunny Portal SOC State of Charge Ladezustand der Batterie WAN Wide Area Network Landes- und weltweites Netzwerk 6 FSS-IAS-de-20 Schnelleinstieg

7 SMA Solar Technology AG 2 Sicherheit 2 Sicherheit 2.1 Bestimmungsgemäße Verwendung Das SMA Flexible Storage System dient der Eigenverbrauchsoptimierung durch folgende Maßnahmen: Zwischenspeicherung von überschüssiger Energie aus AC-Stromquellen mit Sunny Island Anlagenüberwachung sowie Erstellung und Änderung des Lastprofils mit Sunny Home Manager Die Änderung des Lastprofils ist optional. Bei Ausfall des öffentlichen Stromnetzes trennen sich die Wechselrichter und der Sunny Island vom öffentlichen Stromnetz. Dadurch werden die elektrischen Verbraucher im SMA Flexible Storage System bei Ausfall des öffentlichen Stromnetzes nicht mit Strom versorgt. Aus Sicherheitsgründen ist es untersagt, das SMA Flexible Storage System zu verändern oder Bauteile einzubauen, die nicht ausdrücklich von SMA Solar Technology AG für dieses System empfohlen oder vertrieben werden. Das Verteilungssystem muss ein TN- oder TT-System sein. Im SMA Flexible Storage System dürfen an dem Sunny Island keine DC-Verbraucher oder DC-Laderegler angeschlossen sein. Die beigefügten Dokumentationen sind Bestandteil der Produkte. Die Dokumentationen lesen und beachten. Die Dokumentationen jederzeit zugänglich aufbewahren. Setzen Sie das SMA Flexible Storage System ausschließlich nach den Angaben der beigefügten Dokumentationen und den vor Ort gültigen Normen und Richtlinien ein. Ein anderer Einsatz kann zu Sach- oder Personenschäden führen. 2.2 Qualifikation der Fachkräfte Die in diesem Dokument beschriebenen Tätigkeiten dürfen nur Fachkräfte durchführen. Die Fachkräfte müssen über folgende Qualifikationen verfügen: Schulung im Umgang mit Gefahren und Risiken bei der Installation und Bedienung von elektrischen Geräten und Batterien Ausbildung für die Installation und Inbetriebnahme von elektrischen Geräten Kenntnis und Beachtung der vor Ort gültigen Normen und Richtlinien Kenntnis und Beachtung dieses Dokuments und der zu den Produkten gehörenden Dokumentationen mit allen Sicherheitshinweisen 2.3 Sicherheitshinweis Dieses Kapitel beinhaltet Sicherheitshinweise, die bei allen Arbeiten an und mit dem SMA Flexible Storage System immer beachtet werden müssen. Um Personen- und Sachschäden zu vermeiden und einen dauerhaften Betrieb des SMA Flexible Storage System zu gewährleisten, lesen Sie dieses Kapitel aufmerksam und befolgen Sie zu jedem Zeitpunkt alle Sicherheitshinweise. Lebensgefahr durch unsachgemäßen Umgang Unsachgemäßer Umgang mit den Produkten im SMA Flexible Storage System kann zum Tod oder schwerer Verletzung führen. Dieses Dokument ist eine Ergänzung zu den Dokumentationen die jedem Produkt beigefügt sind. Dieses Dokument ersetzt keine der vor Ort gültigen Normen oder Richtlinien. Die den Produkten beigefügte Dokumentation lesen und beachten. Alle vor Ort gültigen Normen und Richtlinien beachten. Schnelleinstieg FSS-IAS-de-20 7

8 3 Systembeschreibung SMA Solar Technology AG 3 Systembeschreibung Das SMA Flexible Storage System ist eine dezentrale, variable Speicherlösung zur Eigenverbrauchsoptimierung. Es besteht im Wesentlichen aus folgenden Komponenten: AC-Stromquelle (z. B. PV-Anlage oder Kleinwindenergieanlage mit entsprechendem Wechselrichter oder Blockheizkraftwerk) Batterie und Batterie-Wechselrichter Sunny Island mit SMA Speedwire Datenmodul Sunny Island Sunny Home Manager Energiezähler Computer mit Internetzugang für das Sunny Portal Sunny Home Manager unterstützt keine Windenergie-Wechselrichter oder Blockheizkraftwerke Der Sunny Home Manager unterstützt ausschließlich PV-Wechselrichter. Wenn Ihr System verschiedene AC-Stromquellen kombiniert (z. B. PV-Anlage und Kleinwindenergieanlage), kann der Sunny Home Manager lediglich die PV-Wechselrichter erfassen und deren Leistung begrenzen. Im Sunny Portal werden in der Sunny Home Manager-Anlage keine Windenergie-Wechselrichter oder Blockheizkraftwerke angezeigt. Da die Daten von Windenergie-Wechselrichtern oder Blockheizkraftwerken vom Sunny Home Manager nicht berücksichtigt werden können, sind die im Sunny Portal berechneten Daten sowie die angezeigten Diagramme möglicherweise fehlerhaft. Sie haben jedoch die Möglichkeit, die Windenergie-Wechselrichter über die Software Sunny Explorer* anzuzeigen und bei Bedarf zu konfigurieren (siehe Hilfe des Sunny Explorer). * kostenlos erhältlich im Download-Bereich unter Der Sunny Island nutzt die angeschlossene Batterie zur Zwischenspeicherung von Energie. Über den Sunny Home Manager erhält der Sunny Island die Daten der angeschlossenen Energiezähler und erfasst damit Netzeinspeisung und Netzbezug. Anhand dieser Daten regelt das Batteriemanagement des Sunny Island das Laden und Entladen der Batterie. Der Sunny Home Manager empfängt über das Internet standortbezogene Wettervorhersagen und erstellt daraus eine Erzeugungsprognose für die PV-Anlage. Zusätzlich ermittelt der Sunny Home Manager, wie viel Energie in einem Haushalt um welche Uhrzeit typischerweise verbraucht wird und erstellt daraus ein Lastprofil des Haushalts. Anhand der Erzeugungsprognose und des Lastprofils ermittelt der Sunny Home Manager die Zeitpunkte, die zur Erhöhung der Eigenverbrauchsquote günstig sind, und schaltet z. B. gezielt die elektrischen Verbraucher ein oder aus, die an SMA Funksteckdosen angeschlossen sind. Falls vom Netzbetreiber gefordert, überwacht der Sunny Home Manager zusätzlich die Netzeinspeisung der PV-Anlage - wird der vom Netzbetreiber erlaubte Maximalwert überschritten, sendet der Sunny Home Manager Befehle zur Leistungsreduzierung an die PV-Wechselrichter. 8 FSS-IAS-de-20 Schnelleinstieg

9 SMA Solar Technology AG 4 Verschaltung 4 Verschaltung 4.1 Verschaltung bei Einsatz von Bleibatterien Voraussetzung: Das Verteilungssystem muss ein TN- oder TT-System sein. Abbildung 1: Verschaltungsübersicht des SMA Flexible Storage System bei Speedwire- und Bluetooth Kommunikation und Einsatz von Bleibatterien (Beispiel) Schnelleinstieg FSS-IAS-de-20 9

10 4 Verschaltung SMA Solar Technology AG 4.2 Verschaltung bei Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien Voraussetzung: Das Verteilungssystem muss ein TN- oder TT-System sein. Abbildung 2: Verschaltungsübersicht des SMA Flexible Storage System bei Speedwire- und Bluetooth Kommunikation und Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien (Beispiel) 10 FSS-IAS-de-20 Schnelleinstieg

11 SMA Solar Technology AG 5 Anschlussbereich des Sunny Island 5 Anschlussbereich des Sunny Island Abbildung 3: Gehäuseöffnungen und Anschlussbereiche des Sunny Island Position Bezeichnung Beschreibung A Anschluss DC + Anschlüsse des Sicherungslasttrennschalters (z. B. BatFuse) der B Anschluss DC Batterie C Anschluss BatTmp Anschluss des Batterietemperatursensors* D Schnittstellensteckplatz Schnittstellensteckplatz für Speedwire Datenmodul Sunny Island E Anschluss ComSyncIn Anschluss des Batteriemanagements** F Kabeldurchführungsplatte G Gehäuseöffnung DC Gehäuseöffnungen für die Kabel der Batterie H Gehäuseöffnung DC + I Gehäuseöffnung PE Gehäuseöffnung für das Erdungskabel*** K Gehäuseöffnung AC2 Gehäuseöffnung für das AC-Kabel L Anschluss AC2 Anschluss des AC-Verteilerkastens * Batterietemperatursensor ist ausschließlich bei Bleibatterien erforderlich. ** Batteriemanagement ist ausschließlich bei Lithium-Ionen-Batterien erforderlich. *** Das Erdungskabel kann Bestandteil eines 3-adrigen AC-Kabels sein. Schnelleinstieg FSS-IAS-de-20 11

12 6 Grundkonfiguration des Sunny Island durchführen SMA Solar Technology AG 6 Grundkonfiguration des Sunny Island durchführen Lebensgefahr durch Brand oder Explosion Brandgefahr durch eine Lithium-Ionen-Batterie, wenn die Lithium-Ionen-Batterie inkompatibel zum Sunny Island ist. Bei inkompatiblen Lithium-Ionen-Batterien ist nicht sichergestellt, dass das Batteriemanagement der Batterie die Batterie schützt. Sicherstellen, dass die Batterie von einem der folgenden Hersteller stammt und vom Hersteller für Sunny Island freigegeben wurde: Akasol Dispatch Energy LG Chem Leclanche SAFT Samsung Sony Die Liste wird stetig aktualisiert (siehe Planungsleitfaden.Eigenverbrauchsoptimierung Sunny Island /Sunny Home Manager unter Beschädigung der Batterie durch falsche Einstellungen Die Parameter für die Batterie beeinflussen das Ladeverhalten des Sunny Island. Die Batterie wird durch falsche Einstellungen der Parameter für Batterietyp, Nennspannung der Batterie und Batteriekapazität beschädigt. Sicherstellen, dass Sie während der Grundkonfiguration die vom Batteriehersteller empfohlenen Werte für die Batterie einstellen (technische Daten der Batterie siehe Dokumentation des Batterieherstellers). Voraussetzungen: Im Verteilerkasten muss der Leitungsschutzschalter F2 offen sein. Im Sunny Island muss das Speedwire Datenmodul Sunny Island eingebaut sein (siehe Installationsanleitung des Speedwire Datenmodul Sunny Island). Der Sunny Island muss installiert und geschlossen sein (siehe Installationsanleitung des Sunny Island). Das Sunny Remote Control muss angeschlossen sein (siehe Installationsanleitung des Sunny Island). Verdrahtung prüfen und Quick Configuration Guide starten (siehe Installationsanleitung des Sunny Island). 12 FSS-IAS-de-20 Schnelleinstieg

13 SMA Solar Technology AG 6 Grundkonfiguration des Sunny Island durchführen New System einstellen. Datum einstellen. Uhrzeit einstellen. Batterietyp einstellen. LiIon: Lithium-Ionen Batterie VRLA: Bleibatterie mit im Glasvlies oder als Gel gebundenem Elektrolyt FLA: Bleibatterie mit flüssigem Elektrolyt Batteriekapazität für 10-stündige Entladung einstellen (Batteriekapazität ermitteln siehe Installationsanleitung des Sunny Island). Nennspannung der Batterie einstellen. Batteriekapazität für 10-stündige Entladung einstellen (Batteriekapazität ermitteln siehe Installationsanleitung des Sunny Island). Schnelleinstieg FSS-IAS-de-20 13

14 6 Grundkonfiguration des Sunny Island durchführen SMA Solar Technology AG Zusätzlich in den ersten 10 Betriebsstunden Länderdatensatz einstellen: VDE-AR-4105: Grenzwerte der AC-Anschlüsse entsprechen Anwendungsrichtlinie VDE-AR-N Die Eigenverbrauchsoptimierung auf Enable stellen. Unteren SOC-Grenzwert bei Eigenverbrauchsoptimierung einstellen. Grundkonfiguration mit Y bestätigen. Die Grundkonfiguration ist beendet. Im Verteilerkasten den Leitungsschutzschalter F2 schließen. 14 FSS-IAS-de-20 Schnelleinstieg

15 SMA Solar Technology AG 7 Einrichten der Kommunikation mit dem Sunny Home Manager 7 Einrichten der Kommunikation mit dem Sunny Home Manager 7.1 Voraussetzungen für die Inbetriebnahme Mit Ausnahme des Sunny Island muss die Anlage außer Betrieb sein. Für den Sunny Island muss die Verschaltung und die Grundkonfiguration durchgeführt sein (siehe Kapitel 4 und Kapitel 6). Wenn die PV-Wechselrichter per Bluetooth mit den Kommunikationsprodukten kommunizieren sollen, müssen die PV-Wechselrichter über eine integrierte oder nachgerüstete Bluetooth Schnittstelle verfügen. Wenn die PV-Wechselrichter per Speedwire mit den Kommunikationsprodukten kommunizieren sollen, müssen die PV-Wechselrichter über eine integrierte oder nachgerüstete Speedwire/Webconnect-Schnittstelle verfügen und per Netzwerkkabel in Linien- oder Sterntopologie mit dem Router verbunden sein (für Informationen zu den möglichen Netzwerktopologien sowie zum Anschluss der Netzwerkkabel an die Speedwire/Webconnect-Schnittstelle siehe Installationsanleitung des PV-Wechselrichters oder Installationsanleitung der Speedwire/Webconnect-Schnittstelle). Im lokalen Netzwerk der Anlage muss sich ein Router befinden. Wenn die IP-Adressen im lokalen Netzwerk (LAN) dynamisch vergeben werden sollen, muss am Router DHCP aktiviert sein (siehe Anleitung des Routers). Die Energiezähler müssen den Anforderungen entsprechen (siehe Installationsanleitung des Sunny Home Manager). Eine Auflistung der empfohlenen Energiezähler finden Sie im Planungsleitfaden Eigenverbrauchsoptimierung - SUNNY ISLAND/SUNNY HOME MANAGER unter 7.2 Kommunikation einrichten Voraussetzung: Die Voraussetzungen für die Inbetriebnahme müssen erfüllt sein (siehe Kapitel 7.1). Vorgehen: 1. Sunny Explorer auf dem Computer installieren. Dazu entweder die Installationsdatei auf der mitgelieferten CD ausführen oder Sunny Explorer im Download-Bereich unter kostenlos herunterladen und auf dem Computer installieren. 2. Sunny Explorer starten (siehe Hilfe des Sunny Explorer). 3. Mit Sunny Explorer am geplanten Montageort jedes Bluetooth Geräts eine freie NetID für die Bluetooth Anlage ermitteln und notieren (siehe Hilfe des Sunny Explorer). 4. Sunny Explorer beenden. Dadurch stellen Sie sicher, dass es bei der Inbetriebnahme der Bluetooth Anlage nicht zu Konflikten mit dem Sunny Home Manager kommt. Der Aufbau des Bluetooth Netzwerks muss über den Sunny Home Manager erfolgen. 5. Für die PV-Wechselrichter folgende Schritte durchführen: Wenn die PV-Wechselrichter über Bluetooth mit den Kommunikationsprodukten kommunizieren sollen, die ermittelte NetID bei den PV-Wechselrichtern einstellen (siehe Installationsanleitung des PV-Wechselrichters). Wenn die PV-Wechselrichter über Speedwire mit den Kommunikationsprodukten kommunizieren sollen, bei PV-Wechselrichtern mit integrierter Bluetooth Schnittstelle sicherstellen, dass die NetID 0 eingestellt ist (siehe Installationsanleitung des PV-Wechselrichters). Dadurch ist die Kommunikation über Bluetooth deaktiviert. Die PV-Wechselrichter in Betrieb nehmen (siehe Installationsanleitung des PV-Wechselrichters). Dabei jeweils die Seriennummer des PV-Wechselrichters notieren, um Ihre Anlage im Sunny Portal später leichter registrieren zu können. Schnelleinstieg FSS-IAS-de-20 15

16 7 Einrichten der Kommunikation mit dem Sunny Home Manager SMA Solar Technology AG 6. Den Sunny Home Manager und die gewünschte Anzahl an SMA Funksteckdosen montieren (siehe Installationsanleitung des Sunny Home Manager). Dabei folgende Daten notieren, um Ihre Anlage im Sunny Portal später leichter registrieren zu können: Seriennummer (PIC) und Registrierungsschlüssel (RID) des Sunny Home Manager Seriennummer der SMA Funksteckdosen und zusätzlich den Verbraucher, den Sie der jeweiligen SMA Funksteckdose zuordnen möchten 7. Am Sunny Home Manager und den SMA Funksteckdosen die bereits mit Sunny Explorer ermittelte NetID einstellen (siehe Installationsanleitung des Sunny Home Manager). Dabei beachten, dass die NetID nicht 1 sein darf, wenn der Sunny Home Manager mit mehr als 1 SMA Produkt kommunizieren soll. 8. Die Anschlüsse für den Sunny Home Manager vornehmen (siehe Installationsanleitung des Sunny Home Manager): Den Sunny Home Manager an den Energiezähler für Netzeinspeisung und Netzbezug anschließen. Bei Bedarf den Sunny Home Manager an weitere gewünschte Energiezähler anschließen. Den Sunny Home Manager an den Router anschließen. Den Sunny Home Manager an die Spannungsversorgung anschließen. Die Status-LED des Sunny Home Manager leuchtet erst rot, danach blinkt die Status-LED rot. Nach ca. 2 Minuten blinkt die Status-LED abwechselnd grün und orange. Der Sunny Home Manager ist mit dem Sunny Portal verbunden. Die Status-LED blinkt nicht abwechselnd grün und orange? Möglicherweise ist der Sunny Home Manager nicht korrekt am Router angeschlossen. Sicherstellen, dass der Sunny Home Manager korrekt am Router angeschlossen ist. Möglicherweise hat der Router keine Verbindung zum Internet. Sicherstellen, dass der Router eine Verbindung zum Internet hat (siehe Anleitung des Routers). Werkseitig ist beim Sunny Home Manager DHCP aktiviert. Wenn Sie den Sunny Home Manager in ein lokales Netzwerk (LAN) ohne DHCP einbinden möchten, müssen Sie für den Sunny Home Manager daher eine statische IP-Adresse im Adressbereich Ihres lokalen Netzwerks vergeben. Um für den Sunny Home Manager eine statische IP-Adresse zu vergeben, den Sunny Home Manager Assistant* verwenden. Dazu den Sunny Home Manager Assistant auf dem Computer installieren, mit Doppelklick starten und den Anweisungen des Sunny Home Manager Assistant folgen. 9. Den Sunny Island starten (siehe Installationsanleitung des Sunny Island). 10. Wenn Sie für den Sunny Island und die PV-Wechselrichter im Speedwire-Netzwerk statische IP-Adressen vergeben möchten, für die statischen Netzwerkeinstellungen den SMA Connection Assist** verwenden. Dazu den SMA Connection Assist auf dem Computer installieren, mit Doppelklick starten und den Anweisungen des SMA Connection Assist folgen. 11. Den Sunny Home Manager im Sunny Portal registrieren und, falls vom Netzbetreiber gefordert, für die Anlage eine Begrenzung der Wirkleistungseinspeisung einstellen. Dazu den Anlagensetup-Assistenten unter verwenden (für Informationen zu Fehlern bei der Registrierung siehe Installationsanleitung des Sunny Home Manager). Tipp: Sie können die Geräte Ihrer Anlage anhand der zuvor notierten Seriennummern identifizieren. 12. Um sicherzustellen, dass die Software der Geräte in der Anlage stets aktuell ist, das automatische Update für die Geräte der Anlage aktivieren (siehe Bedienungsanleitung des Sunny Home Manager). 13. Im Sunny Portal die Verbrauchersteuerung über die SMA Funksteckdosen wie gewünscht konfigurieren (siehe Bedienungsanleitung des Sunny Home Manager). * Der Sunny Home Manager Assistant ist auf der mitgelieferten CD des Sunny Home Manager enthalten. Alternativ können Sie den Sunny Home Manager Assistant für das Betriebssystem Ihres Computers unter herunterladen. ** Sie können den SMA Connection Assist für das Betriebssystem Ihres Computers unter herunterladen. 16 FSS-IAS-de-20 Schnelleinstieg

17 SMA Solar Technology AG 8 Kontakt 8 Kontakt Bei technischen Problemen mit unseren Produkten wenden Sie sich an die SMA Service Line. Wir benötigen folgende Daten, um Ihnen gezielt helfen zu können: Typ, Seriennummer und Firmware-Version des Sunny Island Angezeigte Fehlermeldung Typ, Nennkapazität und Nennspannung der angeschlossenen Batterie Typ, Seriennummer, Firmware-Version und/oder Software-Version der angeschlossenen Kommunikationsprodukte Land Niederlassung SMA Service Line Australien SMA Australia Pty Ltd. Sydney Gebührenfrei für Australien: 1800 SMA AUS ( ) International: Belgien SMA Benelux bvba/sprl Mecheln Bulgarien China Dänemark Deutschland Frankreich Griechenland Indien Italien Japan Korea Luxemburg Niederlande Österreich Siehe Griechenland SMA Beijing Commercial Company Ltd. Peking Siehe Deutschland SMA Solar Technology AG Niestetal SMA France S.A.S. Lyon SMA Hellas AE Athen SMA Solar India Pvt. Ltd. Mumbai SMA Italia S.r.l. Mailand SMA Japan K.K. Tokio SMA Technology Korea Co., Ltd. Seoul Siehe Belgien Siehe Belgien Siehe Deutschland Medium Power Solutions Wechselrichter: Kommunikation: SMS mit Rückruf : Hybrid Energy Solutions Sunny Island: Power Plant Solutions Sunny Central und Systemtechnik: Medium Power Solutions Wechselrichter: Kommunikation: Hybrid Energy Solutions Sunny Island: Power Plant Solutions Sunny Central und Systemtechnik: Schnelleinstieg FSS-IAS-de-20 17

18 8 Kontakt SMA Solar Technology AG Land Niederlassung SMA Service Line Polen Portugal Rumänien Schweiz Slowakei Spanien Thailand Tschechien Ungarn Vereinigte Arabische Emirate Siehe Tschechien SMA Solar Technology Portugal, Unipessoal Lda Lissabon Siehe Tschechien Siehe Deutschland Siehe Tschechien SMA Ibérica Tecnología Solar, S.L.U. Barcelona SMA Solar (Thailand) Co., Ltd. Bangkok SMA Central & Eastern Europe s.r.o. Prag Siehe Tschechien SMA Middle East LLC Abu Dhabi Vereinigtes Königreich SMA Solar UK Ltd. Milton Keynes Andere Länder SMA International Service Line Niestetal SMA SERVICE ( ) 18 FSS-IAS-de-20 Schnelleinstieg

19 SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Rechtliche Bestimmungen Die in diesen Unterlagen enthaltenen Informationen sind Eigentum der SMA Solar Technology AG. Die Veröffentlichung, ganz oder in Teilen, bedarf der schriftlichen Zustimmung der SMA Solar Technology AG. Eine innerbetriebliche Vervielfältigung, die zur Evaluierung des Produktes oder zum sachgemäßen Einsatz bestimmt ist, ist erlaubt und nicht genehmigungspflichtig. Warenzeichen Alle Warenzeichen werden anerkannt, auch wenn diese nicht gesondert gekennzeichnet sind. Fehlende Kennzeichnung bedeutet nicht, eine Ware oder ein Zeichen seien frei. Die Bluetooth Wortmarke und Logos sind eingetragene Warenzeichen der Bluetooth SIG, Inc. und jegliche Verwendung dieser Marken durch die SMA Solar Technology AG erfolgt unter Lizenz. QR Code ist eine eingetragene Marke der DENSO WAVE INCORPORATED. SMA Solar Technology AG Sonnenallee Niestetal Deutschland Tel Fax bis 2013 SMA Solar Technology AG. Alle Rechte vorbehalten. Schnelleinstieg FSS-IAS-de-20 19

20 SMA Solar Technology

Installationsanleitung - Schnelleinstieg SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM

Installationsanleitung - Schnelleinstieg SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM Installationsanleitung - Schnelleinstieg SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM Eigenverbrauchsoptimierung mit SUNNY ISLAND und SUNNY HOME MANAGER FSS-IAS-de-21 Version 2.1 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar

Mehr

Technische Information Wirkungsgrade und Derating SUNNY BOY / SUNNY TRIPOWER / SUNNY MINI CENTRAL

Technische Information Wirkungsgrade und Derating SUNNY BOY / SUNNY TRIPOWER / SUNNY MINI CENTRAL Technische Information Wirkungsgrade und Derating SUNNY BOY / SUNNY TRIPOWER / SUNNY MINI CENTRAL WirkungDerat-TI-de-38 Version 3.8 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen

Mehr

Installationsanleitung - Schnelleinstieg SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM

Installationsanleitung - Schnelleinstieg SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM Installationsanleitung - Schnelleinstieg SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM Eigenverbrauchsoptimierung mit SUNNY ISLAND und SUNNY HOME MANAGER FSS-IAS-de-30 Version 3.0 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar

Mehr

Installation Schnelleinstieg SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM

Installation Schnelleinstieg SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM Installation Schnelleinstieg SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM Eigenverbrauchsoptimierung mit SUNNY ISLAND 3.0M / 4.4M / 6.0H / 8.0H und SUNNY HOME MANAGER FSS-IS-de-42 Version 4.2 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen

Mehr

Kommunikationsschnittstelle für Batterie-Wechselrichter SMA SPEEDWIRE DATENMODUL SUNNY ISLAND

Kommunikationsschnittstelle für Batterie-Wechselrichter SMA SPEEDWIRE DATENMODUL SUNNY ISLAND Kommunikationsschnittstelle für Batterie-Wechselrichter SMA SPEEDWIRE DATENMODUL SUNNY ISLAND Installationsanleitung SWDM-SI-IA-de-10 98-0056810 Version 1.0 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis

Mehr

SUNNY BACKUP-SYSTEM M. 1 Eigenverbrauchsoptimierung

SUNNY BACKUP-SYSTEM M. 1 Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP-SYSTEM M Integration eines Backup-Systems in eine PV-Anlage, aufgebaut nach dem Prinzip Eigenverbrauch von Solarstrom ( 33 Abs. 2) EEG 2009) Dieses Dokument gilt für ein Sunny Backup-System

Mehr

Installationsanleitung Austausch von SMA Geräten in Anlagen mit SMA Kommunikationsprodukten

Installationsanleitung Austausch von SMA Geräten in Anlagen mit SMA Kommunikationsprodukten Installationsanleitung Austausch von SMA Geräten in Anlagen mit SMA Kommunikationsprodukten Geraeteaustausch-IA-de-20 Version 2.0 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen

Mehr

SUNNY BEAM USB-Treiber Installation des Sunny Beam USB-Treibers

SUNNY BEAM USB-Treiber Installation des Sunny Beam USB-Treibers SUNNY BEAM USB-Treiber Installation des Sunny Beam USB-Treibers Version: 1.4 1 Sunny Beam USB-Treiber Der Sunny Beam USB-Treiber ist für den Anschluss des Sunny Beam an einen Computer notwendig. Systemvoraussetzungen:

Mehr

SUNNY BACKUP-SET S. 1 Eigenverbrauchsoptimierung

SUNNY BACKUP-SET S. 1 Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP-SET S Integration eines Backup-Systems in eine PV-Anlage, aufgebaut nach dem Prinzip Eigenverbrauch von Solarstrom ( 33 Abs. 2) EEG 2009) Dieses Dokument gilt für ein Sunny Backup-Set S mit

Mehr

Multifunktionsschnittstelle für SMA Wechselrichter SMA POWER CONTROL MODULE

Multifunktionsschnittstelle für SMA Wechselrichter SMA POWER CONTROL MODULE Multifunktionsschnittstelle für SMA Wechselrichter SMA POWER CONTROL MODULE Installationsanleitung PWCBRD-10-IA-de-11 98-0053411 Version 1.1 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

SMA INTEGRATED STORAGE SYSTEM

SMA INTEGRATED STORAGE SYSTEM SMA INTEGRATED STORAGE SYSTEM Einfach Wirtschaftlich Sicher Intelligent Schnelle und unkomplizierte Installation Keine separate Speicherauslegung erforderlich Einfach mehr Unabhängigkeit Geringere Anfangsinvestition

Mehr

Zubehör für Systeme zur Eigenverbrauchsoptimierung METER BOX FÜR SUNNY BACKUP

Zubehör für Systeme zur Eigenverbrauchsoptimierung METER BOX FÜR SUNNY BACKUP Zubehör für Systeme zur Eigenverbrauchsoptimierung METER BOX FÜR SUNNY BACKUP Installationsanleitung METERBOXSBU-IA-de-50 IMDE-MBSBU Version 5.0 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit

Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit SI-HoMan-PL-de-20 DBDE-PLHoManSI Version 2.0 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die

Mehr

ZE-HK-EnergySystemHaus-de-11 1/8

ZE-HK-EnergySystemHaus-de-11 1/8 SMA Solar Technology AG Sonnenallee 1 34266 Niestetal Germany Phone: +49 561 9522-0 Fax: +49 561 9522-100 Internet: www.sma.de E-Mail: info@sma.de Amtsgericht Kassel (District court) Kassel HRB (registration

Mehr

Einstellungen zur Wirkleistungsbegrenzung SMA Kommunikationsprodukte

Einstellungen zur Wirkleistungsbegrenzung SMA Kommunikationsprodukte Einstellungen zur Wirkleistungsbegrenzung SMA Kommunikationsprodukte Technische Beschreibung WirkleistungEinst-TB-de-11 Version 1.1 DE Inhaltsverzeichnis SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise

Mehr

Anlagenüberwachung SMA Sicherheits- und Passwortkonzept bei passwortgeschützen PV-Anlagen mit Bluetooth Wireless Technology

Anlagenüberwachung SMA Sicherheits- und Passwortkonzept bei passwortgeschützen PV-Anlagen mit Bluetooth Wireless Technology Anlagenüberwachung SMA Sicherheits- und Passwortkonzept bei passwortgeschützen PV-Anlagen mit Bluetooth Wireless Technology Technische Beschreibung Sicherheit-TDE103010 Version 1.0 DE Inhaltsverzeichnis

Mehr

Zubehör SUNNY MATRIX ADMIN TOOL

Zubehör SUNNY MATRIX ADMIN TOOL Zubehör SUNNY MATRIX ADMIN TOOL Bedienungsanleitung MatrixAdmin-BDE100510 Version 1.0 DE Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zu dieser Anleitung....................... 3 1.1 Gültigkeitsbereich....................................

Mehr

Electronic Solar Switch

Electronic Solar Switch Electronic Solar Switch DC-Lasttrenner für SMA Wechselrichter Bedienungsanleitung DE ESS-BDE074812 TB-ESS Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zu dieser Anleitung................ 5 1.1 Gültigkeitsbereich..........................

Mehr

Gerät zur Überwachung von PV Anlagen und zur Verbrauchersteuerung SUNNY HOME MANAGER

Gerät zur Überwachung von PV Anlagen und zur Verbrauchersteuerung SUNNY HOME MANAGER Gerät zur Überwachung von PV Anlagen und zur Verbrauchersteuerung SUNNY HOME MANAGER Installationsanleitung HoMan-IA-IDE120811 Version 1.1 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zu dieser

Mehr

Bedienungsanleitung SUNNY HOME MANAGER im Sunny Portal

Bedienungsanleitung SUNNY HOME MANAGER im Sunny Portal Bedienungsanleitung SUNNY HOME MANAGER im Sunny Portal HoMan_Portal-BA-de-13 Version 1.3 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die in diesen Unterlagen enthaltenen

Mehr

SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM

SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM Durch die KfW-Speicherförderung noch attraktiver! Einfach Effizient Flexibel Zukunftssicher Umfassende und leicht verständliche Visualisierung sämtlicher Energieflüsse in Live-Anzeige

Mehr

Planungsleitfaden für Anlagenüberwachung

Planungsleitfaden für Anlagenüberwachung Planungsleitfaden für Anlagenüberwachung PLA-TDE100910 98-0022010 Version 1.0 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung....................................... 5 2 Verzeichnis

Mehr

Installationsanleitung SUNNY ISLAND 6.0H

Installationsanleitung SUNNY ISLAND 6.0H Installationsanleitung SUNNY ISLAND 6.0H SI60H-IA-de-11 Version 1.1 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die in diesen Unterlagen enthaltenen Informationen sind

Mehr

Installationsanleitung MULTIFUNKTIONSRELAIS

Installationsanleitung MULTIFUNKTIONSRELAIS Installationsanleitung MULTIFUNKTIONSRELAIS MFR-NR-IA-de-22 Version 2.2 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die in diesen Unterlagen enthaltenen Informationen

Mehr

Gerät zur Leistungssteuerung von PV-Anlagen POWER REDUCER BOX

Gerät zur Leistungssteuerung von PV-Anlagen POWER REDUCER BOX Gerät zur Leistungssteuerung von PV-Anlagen POWER REDUCER BOX Inbetriebnahmecheckliste Diese Checkliste unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme der Power Reducer Box ab Firmware-Version 1.7.0 in einem lokalen

Mehr

Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP / SUNNY HOME MANAGER

Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP / SUNNY HOME MANAGER Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP / SUNNY HOME MANAGER Planungsleitfaden SBU_HoMan-PL-UDE123013 DBDE-PLHoManSBU Version 1.3 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Natürlicher

Mehr

SMA Speicherlösungen für mehr Unabhängigkeit. Juli 2013

SMA Speicherlösungen für mehr Unabhängigkeit. Juli 2013 SMA Speicherlösungen für mehr Unabhängigkeit Juli 2013 SMA SMA erzielte mehr als 60 % p.a. Umsatzwachstum in den letzten fünf Jahren Umsatz- und Mitarbeiterentwicklung SMA > Gegründet 1981 6,000 2,200

Mehr

Installationsanleitung SUNNY HOME MANAGER

Installationsanleitung SUNNY HOME MANAGER Installationsanleitung SUNNY HOME MANAGER HoMan-IA-de-17 Version 1.7 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die in diesen Unterlagen enthaltenen Informationen sind

Mehr

Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit

Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit SI-HoMan-PL-de-30 98-104600.01 Version 3.0 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die

Mehr

Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY ISLAND / SUNNY HOME MANAGER

Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY ISLAND / SUNNY HOME MANAGER Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY ISLAND / SUNNY HOME MANAGER Planungsleitfaden SI-HoMan-PL-de-10 DBDE-PLHoManSI Version 1.0 DEUTSCH SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Natürlicher

Mehr

Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP / SUNNY HOME MANAGER

Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP / SUNNY HOME MANAGER Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP / SUNNY HOME MANAGER Planungsleitfaden SBU_HoMan-PL-UDE121411 Version 1.1 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Natürlicher Eigenverbrauch

Mehr

Kommunikationsschnittstelle für SMA Wechselrichter SMA SPEEDWIRE/WEBCONNECT DATENMODUL

Kommunikationsschnittstelle für SMA Wechselrichter SMA SPEEDWIRE/WEBCONNECT DATENMODUL Kommunikationsschnittstelle für SMA Wechselrichter SMA SPEEDWIRE/WEBCONNECT DATENMODUL Installationsanleitung A B FA: FA: xxxxx xxxxx SER: SER: xx xx SPWDM-10.BG1 SPWDM-10.BG1 SWWEBCONDM-IA-de-11 98-0051111

Mehr

Technische Information Regelung der Wirkleistungseinspeisung am Netzanschlusspunkt mit dem SMA CLUSTER CONTROLLER

Technische Information Regelung der Wirkleistungseinspeisung am Netzanschlusspunkt mit dem SMA CLUSTER CONTROLLER Technische Information Regelung der Wirkleistungseinspeisung am Netzanschlusspunkt mit dem SMA CLUSTER CONTROLLER Zur Beeinflussung der erzeugten Leistung einer direkt einspeisenden PV-Anlage hat sich

Mehr

Gerät zur Überwachung von PV-Anlagen und zur Verbrauchersteuerung SUNNY HOME MANAGER im Sunny Portal

Gerät zur Überwachung von PV-Anlagen und zur Verbrauchersteuerung SUNNY HOME MANAGER im Sunny Portal Gerät zur Überwachung von PV-Anlagen und zur Verbrauchersteuerung SUNNY HOME MANAGER im Sunny Portal Bedienungsanleitung HoMan_Portal-BA-de-11 Version 1.1 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis

Mehr

Batteriemanagement. Schonende Laderegelung basierend auf aktuellem Batteriezustand SUNNY ISLAND

Batteriemanagement. Schonende Laderegelung basierend auf aktuellem Batteriezustand SUNNY ISLAND Technische Information Batteriemanagement Schonende Laderegelung basierend auf aktuellem Batteriezustand SUNNY ISLAND Inhalt Eine genaue Erfassung des Ladezustandes ist Grundvoraussetzung für den korrekten

Mehr

SUNNY BACKUP-SYSTEM Inbetriebnahmeprotokoll

SUNNY BACKUP-SYSTEM Inbetriebnahmeprotokoll SUNNY BACKUP-SYSTEM Inbetriebnahmeprotokoll Version: 2.0 Datum: Ort: Arbeitsstunden gesamt: Name des Sunny Backup Systems: Name des Kunden: Kundenauftragsnummer: Betreiber des Sunny Backup Systems: Evtl.

Mehr

Bedienungsanleitung SUNNY HOME MANAGER im SUNNY PORTAL

Bedienungsanleitung SUNNY HOME MANAGER im SUNNY PORTAL Bedienungsanleitung SUNNY HOME MANAGER im SUNNY PORTAL HoMan_Portal-BA-de-18 Version 1.8 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die in diesen Unterlagen enthaltenen

Mehr

Kommunikationsschnittstelle für SMA Wechselrichter 485 Data Module Type B

Kommunikationsschnittstelle für SMA Wechselrichter 485 Data Module Type B Kommunikationsschnittstelle für SMA Wechselrichter 485 Data Module Type B Installationsanleitung 485BRD-10-IA-de-10 98-0056910 Version 1.0 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

Installationsanleitung SMA SPEEDWIRE DATENMODUL SUNNY ISLAND

Installationsanleitung SMA SPEEDWIRE DATENMODUL SUNNY ISLAND Installationsanleitung SMA SPEEDWIRE DATENMODUL SUNNY ISLAND SWDMSI-IA-de-12 Version 1.2 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die in diesen Unterlagen enthaltenen

Mehr

Technische Information Batteriemanagement des SUNNY ISLAND Schonende Laderegelung für Bleibatterien basierend auf aktuellem Batteriezustand

Technische Information Batteriemanagement des SUNNY ISLAND Schonende Laderegelung für Bleibatterien basierend auf aktuellem Batteriezustand Technische Information Batteriemanagement des SUNNY ISLAND Schonende Laderegelung für Bleibatterien basierend auf aktuellem Batteriezustand Inhalt Eine genaue Erfassung des Ladezustandes ist Grundvoraussetzung

Mehr

Installationsanleitung Komplettsystem IBC SolStore 6.8Pb

Installationsanleitung Komplettsystem IBC SolStore 6.8Pb Installationsanleitung Komplettsystem IBC SolStore 6.8Pb Der IBC SolStore dient der Zwischenspeicherung von Solarstrom, um die tageszeitliche Differenz zwischen Strom-Erzeugung und -Verbrauch im Haus auszugleichen.

Mehr

SMA SERVICE Off-Grid Solutions

SMA SERVICE Off-Grid Solutions SMA SERVICE Off-Grid Solutions SMA SERVICE FÜR OFF-GRID SOLUTIONS SPITZENTECHNOLOGIE VEREINT MIT FACHGERECHTEM SERVICE Off-Grid-Systeme haben sich zu einem wichtigen Zukunftsmarkt entwickelt. Für viele

Mehr

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme 06.07.10 COM-1-Bedienungsanleitung - V 1.4 Seite 1 von 10 Wichtige Informationen Das COM 1 wurde mit großer Sorgfalt entworfen und hergestellt und sollte

Mehr

Kommunikationsschnittstelle für SMA Wechselrichter SMA BLUETOOTH PIGGY-BACK

Kommunikationsschnittstelle für SMA Wechselrichter SMA BLUETOOTH PIGGY-BACK Kommunikationsschnittstelle für SMA Wechselrichter SMA BLUETOOTH PIGGY-BACK Installationsanleitung BTPB-IDE112112 98-0014012 Version 1.2 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

Zubehör für SMA Wechselrichter Lüfter-Nachrüstsatz FANKIT01-10

Zubehör für SMA Wechselrichter Lüfter-Nachrüstsatz FANKIT01-10 Zubehör für SMA Wechselrichter Lüfter-Nachrüstsatz FANKIT01-10 Installationsanleitung FANKIT01-IA-de-12 IMDE-FANK-TL21 Version 1.2 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise

Mehr

Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan

Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Komponenten des Net Lan Systems... 2 Anschlüsse und Verkabelung... 2 Konfiguration

Mehr

Sunny PRO Club Regional-Forum Intelligentes Energiemanagement

Sunny PRO Club Regional-Forum Intelligentes Energiemanagement Sunny PRO Club Regional-Forum Intelligentes Energiemanagement SMA Solar Technology AG 8 SMA Smart Home Intelligentes Energiemanagement für private Anwendungen SMA Solar Technology AG 9 SMA Smart Home 1

Mehr

Übersicht. NOXnet Serial Device Server NPort 5110 oder NPort 5110A 1/13

Übersicht. NOXnet Serial Device Server NPort 5110 oder NPort 5110A 1/13 Serial Device Server NPort 5110 oder NPort 5110A 1/13 Übersicht Mit dem Serial Device Server MOXA NPort 5110 oder MOXA NPort 5110A können Sie das Gebäudeautomationssystem NOXnet mit Ihrem Heimnetzwerk

Mehr

Ergänzung der Programmieranleitung

Ergänzung der Programmieranleitung Aktualisierung der Gesamtlaufzeitabschätzung Version 1.1 der Software für Medtronic Geräte EnPulse I/II InSync III Kappa 400 Kappa 600/700 Kappa 800/900 Sigma Ergänzung der Programmieranleitung 0123 Einführung

Mehr

Gerät zur Überwachung von PV Anlagen und zur Verbrauchersteuerung SUNNY HOME MANAGER im Sunny Portal

Gerät zur Überwachung von PV Anlagen und zur Verbrauchersteuerung SUNNY HOME MANAGER im Sunny Portal Gerät zur Überwachung von PV Anlagen und zur Verbrauchersteuerung SUNNY HOME MANAGER im Sunny Portal Bedienungsanleitung HoMan_Portal-BA-BDE112610 Version 1.0 DE Inhaltsverzeichnis SMA Solar Technology

Mehr

Handbuch. Remote Access. TwinCAT 3. Version: Datum:

Handbuch. Remote Access. TwinCAT 3. Version: Datum: Handbuch TwinCAT 3 Version: Datum: 1.0 22.06.2015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 4 1.1 Hinweise zur Dokumentation... 4 1.2 Sicherheitshinweise... 5 2 Übersicht... 6 3 Szenario... 7

Mehr

SPEICHERSYSTEME PREISLISTE

SPEICHERSYSTEME PREISLISTE Stand: 15.09.2014 SPEICHERSYSTEME PREISLISTE SAMSUNG SDI Seite 2 SMA Smart Energy Seite 3 Nedap & Hoppecke Seite 4 Nedap & LG Chem Seite 5 SMA & Hoppecke Seite 6 SMA & LG Chem Seite 7 Refusol - PV Heater

Mehr

Sunny Backup zur Eigenverbrauchserhöhung

Sunny Backup zur Eigenverbrauchserhöhung Sunny Backup zur Eigenverbrauchserhöhung Einführung > Die weitere Integration von erneuerbaren Energien in das öffentliche Netz ist ein wichtiges Zukunftsthema > Lokale Batteriesysteme können die erzeugte

Mehr

Smart Home. Quickstart

Smart Home. Quickstart Smart Home Quickstart 1 Gateway anschließen 1. Verbinden Sie das Smart Home Gateway G1 mit Ihrem Heimnetzwerk (I). 2. Schließen Sie das beiliegende Netzteil an. Die LED (A) auf der Vorderseite sollte nun

Mehr

Anschluss von Lithium-Ionen-Batterien an ein Sunny Backup System

Anschluss von Lithium-Ionen-Batterien an ein Sunny Backup System Sunny Backup-System SUNNY BACKUP 5000 SUNNY BACKUP 2200 Dieses Dokument gilt für folgende Backup-Wechselrichter: SBU 5000 ab Firmware-Version 7.0 SBU 2200 ab Firmware-Version 1.21 Sicherheitshinweis Anschluss

Mehr

Installationsanleitung für Windows Vista /Windows 7

Installationsanleitung für Windows Vista /Windows 7 Laserdrucker Installationsanleitung für Windows Vista / 7 Vor der Verwendung muss der Drucker eingerichtet und der Treiber installiert werden. Bitte lesen Sie die allgemeine Installationsanleitung sowie

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version B GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Verwendung von DynDNS

Verwendung von DynDNS Verwendung von DynDNS Die Sunny WebBox über das Internet aufrufen Inhalt Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Ihre Sunny WebBox von einem beliebigen Computer aus über das Internet aufrufen. Sie können Ihre

Mehr

Optionen Standard WiFi PM+ PM+/WiFi GPRS PM+/GPRS Meter

Optionen Standard WiFi PM+ PM+/WiFi GPRS PM+/GPRS Meter Years Maximale Anlagengröße 2000 kwp Optionales Powermanagement und cos phi Steuerung Grafische Darstellung und Bedienung am farbigen TFT-Touch-Display und übersichtliches LCD-Status-Display Überwachung

Mehr

Gezeigt mit Antenne und im Stand. CD-Rom Beinhält Handbuch und Garantie. Ethernet Kabel (CAT5 UTP Straight-Through)

Gezeigt mit Antenne und im Stand. CD-Rom Beinhält Handbuch und Garantie. Ethernet Kabel (CAT5 UTP Straight-Through) Dieses Produkt kann mit jedem Webbrowser installiert werden, z.b., Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator 6.2.3. DSL-G664T Wireless ADSL Router Vor dem Start 1. Wenn Sie diesen Router erworben haben,

Mehr

Quickguide zur Installation. SMA Sunny WebBox RS485 und Anbindung an das Suntrol-Portal

Quickguide zur Installation. SMA Sunny WebBox RS485 und Anbindung an das Suntrol-Portal Quickguide zur Installation SMA Sunny WebBox RS485 und Anbindung an das Suntrol-Portal Bereitstellung der Grafik durch Firma: SMA Solar Technology AG/ Niestetal Dieser Quickguide führt Sie durch die Inbetriebnahme

Mehr

Installationsanleitung SMA SPEEDWIRE/WEBCONNECT PIGGY-BACK

Installationsanleitung SMA SPEEDWIRE/WEBCONNECT PIGGY-BACK Installationsanleitung SMA SPEEDWIRE/WEBCONNECT PIGGY-BACK SPW-WebconPB-IA-de-11 Version 1.1 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die in diesen Unterlagen enthaltenen

Mehr

Simatic. Liesmich Runtime Advanced. Allgemeine Hinweise 1. Verbesserungen in Update 5 2. Verbesserungen in Update 4 3. Verbesserungen in Update 3 4

Simatic. Liesmich Runtime Advanced. Allgemeine Hinweise 1. Verbesserungen in Update 5 2. Verbesserungen in Update 4 3. Verbesserungen in Update 3 4 Allgemeine Hinweise 1 Verbesserungen in Update 5 2 Simatic Verbesserungen in Update 4 3 Verbesserungen in Update 3 4 Liesmich 11/2012 Rechtliche Hinweise Warnhinweiskonzept Dieses Handbuch enthält Hinweise,

Mehr

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden SUNNY WEBBOX Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der Sunny WebBox unter Windows XP Version: 1.0 1 Hinweise zu dieser Anleitung Diese Anleitung unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme der Sunny WebBox in ein

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

Planungsleitfaden SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM MIT ERSATZSTROMFUNKTION

Planungsleitfaden SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM MIT ERSATZSTROMFUNKTION Planungsleitfaden SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM MIT ERSATZSTROMFUNKTION Verschaltungsübersichten, Stromlaufpläne und Materiallisten SI-Ersatzstrom-PL-de-11 Version 1.1 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA

Mehr

Multifunktionsschnittstelle für SMA Wechselrichter SMA POWER CONTROL MODULE

Multifunktionsschnittstelle für SMA Wechselrichter SMA POWER CONTROL MODULE Multifunktionsschnittstelle für SMA Wechselrichter SMA POWER CONTROL MODULE Installationsanleitung PCONTROLMOD-IA-IDE122510 98-2017210 Version 1.0 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

23.11.2012. Monitoring Systeme. Monitoring Systeme SUNNY HOME MANAGER SOLAR-LOG

23.11.2012. Monitoring Systeme. Monitoring Systeme SUNNY HOME MANAGER SOLAR-LOG Monitoring Systeme Monitoring Systeme SUNNY HOME MANAGER SOLAR-LOG 1 Übersicht höhere Rendite und schnellere Amortisation der PV-Anlage bis zu 10 Prozent weniger Stromverbrauch automatische Nutzung günstiger

Mehr

My KMU Office / Business Internet Services in Betrieb nehmen

My KMU Office / Business Internet Services in Betrieb nehmen My Office / Business Internet Services in Betrieb nehmen Swisscom (Schweiz) AG Centro Business Dokument-ID Version 1.5 Status My Office / Business Internet Services in Betrieb nehmen Endfassung Ausgabedatum

Mehr

Bedienungshandbuch Software SystemDiagnostics

Bedienungshandbuch Software SystemDiagnostics Bedienungshandbuch Software SystemDiagnostics Glückwunsch, Sie haben sich für ein innovatives Produkt von Fujitsu entschieden. Aktuelle Informationen zu unseren Produkten, Tipps, Updates usw. finden Sie

Mehr

A - Installation Solar-Log TM Check Liste

A - Installation Solar-Log TM Check Liste A - Installation Solar-Log TM Check Liste Im Büro zu erledigen 1. Solar -Log auf Portal erfassen (Commercial oder Classic) und das Gerät auf die neuste Firmware Version aktualisieren 2. Netzwerk: sollte

Mehr

Batteriespeicher für PV-Anlagen

Batteriespeicher für PV-Anlagen Batteriespeicher für PV-Anlagen Workshop Energiespeicher und Systeme 06.06.2013 Vergütung in cent Warum werden Speicher interessant? > die Einspeisevergütung sinkt. 1.5.2013 = 15,07 ct/kwh > der Strompreis

Mehr

Handbuch SCD-300 Speed Camera Detector Version 1.0

Handbuch SCD-300 Speed Camera Detector Version 1.0 Handbuch SCD-300 Speed Camera Detector Version 1.0 Copyright 2008 by: Eifrig Media Friedrich Ebert Damm 160B 22047 Hamburg Inhaltsverzeichnis SCD-300 Speed Camera Detector Inhaltsverzeichnis...2 1. Einleitung...3

Mehr

Einsatz- und Einstellungen von PV-Wechselrichtern in Inselnetz- und Backup-Systemen

Einsatz- und Einstellungen von PV-Wechselrichtern in Inselnetz- und Backup-Systemen PV-Wechselrichter Einsatz- und Einstellungen von PV-Wechselrichtern in Inselnetz- und Backup-Systemen Inhalt In Inselnetz-Systemen und bei Netzausfall in Backup-Systemen sind Abweichungen von der Nennspannung

Mehr

Bedienungsanleitung. WebServer. Stand: 25. November 2009. Autor: Peter Beck

Bedienungsanleitung. WebServer. Stand: 25. November 2009. Autor: Peter Beck Bedienungsanleitung WebServer Stand: 25. November 2009 Autor: Peter Beck EINLEITUNG 3 Lieferumfang 3 INBETRIEBNAHME 4 Ermitteln der dynamischen IP-Adresse 5 Einstellen einer statischen IP-Adresse 6 AUFRUF

Mehr

Solare Insellösungen für die netzunabhängige Energieversorgung

Solare Insellösungen für die netzunabhängige Energieversorgung Solare Insellösungen für die netzunabhängige Energieversorgung Clean Energy. Anywhere. 2 Solarstrom für alle Immer und überall Mehr als 1,3 Milliarden Menschen weltweit haben bis heute keinen Zugang zu

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Seriell auf Ethernet-Umsetzer (Device Server) Installationsanleitung Bestellnummer: SES-LAN/100 Technische Daten: Serieller Port...RS 232 Ethernet-Port... 10/100 BaseT Versorgungsspannung... 10-24 V Maße

Mehr

McAfee Email Gateway Blade Server

McAfee Email Gateway Blade Server Schnellstart Handbuch Revision B McAfee Email Gateway Blade Server Version 7.x In diesem Schnellstart Handbuch erhalten Sie einen allgemeinen Überblick über die Einrichtung des McAfee Email Gateway Blade

Mehr

Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit

Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit SI-HoMan-PL-de-43 Version 4.3 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die in diesen Unterlagen

Mehr

Nachrüstung von PV-Anlagen mit Einrichtungen zur Wirkleistungsbegrenzung

Nachrüstung von PV-Anlagen mit Einrichtungen zur Wirkleistungsbegrenzung Nachrüstung von PV-Anlagen mit Einrichtungen zur Wirkleistungsbegrenzung für SUNNY BOY, SUNNY MINI CENTRAL, SUNNY TRIPOWER Inhalt Nach 66 des Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) müssen Bestandsanlagen mit

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den en In diesem Benutzerhandbuch wird das folgende Symbol verwendet: e informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation reagiert werden sollte, oder

Mehr

1. Installation der Hardware

1. Installation der Hardware 1. Installation der Hardware Die Installation kann frühestens am Tag der T-DSL Bereitstellung erfolgen. Der Termin wird Ihnen durch die Deutsche Telekom mitgeteilt. Deinstallieren Sie zunächst Ihr bisheriges

Mehr

Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615

Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615 Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615 Konfiguration für die Nutzung mit dem Kabel-Gateway Cisco EPC3208G! Sie möchten einen anderen WLAN-Router mit dem Cisco EPC3208G verbinden? Der jeweilige Router

Mehr

Installationsanleitung SMA SPEEDWIRE/WEBCONNECT DATENMODUL

Installationsanleitung SMA SPEEDWIRE/WEBCONNECT DATENMODUL Installationsanleitung SMA SPEEDWIRE/WEBCONNECT DATENMODUL A B FA: FA: xxxxx xxxxx SER: SER: xx xx SPWDM-10.BG1 SPWDM-10.BG1 SWWEBCONDM-IA-de-16 Version 1.6 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology

Mehr

Installationsanleitung Orderman Max/Don und SOL Emulation Version 01.00

Installationsanleitung Orderman Max/Don und SOL Emulation Version 01.00 Installationsanleitung und SOL Emulation Version 01.00 NCR 2014 All rights reserved. Allgemeines 2014 by Orderman GmbH Bachstraße 59 5023 Salzburg Österreich www.orderman.com Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

Mehr

Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG Installationsanleitung

Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG Installationsanleitung Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG Installationsanleitung 1. Lieferumfang. 2 2. Anschluss.. 3 3. Anzeigen und Anschlüsse.. 5 4. Fehlerbehebung 8 5. Konfiguration Betriebsysteme... 9 5.1

Mehr

Installationsanleitung SUNNY BOY 240 SUNNY MULTIGATE

Installationsanleitung SUNNY BOY 240 SUNNY MULTIGATE Titelseite Installationsanleitung SUNNY BOY 240 SUNNY MULTIGATE SMG-SB240-IA-de-11 Version 1.1 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die in diesen Unterlagen enthaltenen

Mehr

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Diese Broschüre enthält Informationen zum Konfigurieren einer Drahtlosverbindung zwischen dem Drucker und den Computern. Informationen zu anderen Netzwerkverbindungen,

Mehr

Wenn Sie für einen gemeinsam genutzten Inter netzug

Wenn Sie für einen gemeinsam genutzten Inter netzug H A N D B U C H N I - 7 0 7 5 0 2 1 L I E F E R U M F A N G : 4 T E C H N I S C H E D AT E N 4 A N W E N D U N G S B E R E I C H 4 H A R D W A R E - I N S TA L L AT I O N 5 R O U T E R - K O N F I G U

Mehr

mobile PhoneTools Benutzerhandbuch

mobile PhoneTools Benutzerhandbuch mobile PhoneTools Benutzerhandbuch Inhalt Voraussetzungen...2 Vor der Installation...3 Installation mobile PhoneTools...4 Installation und Konfiguration des Mobiltelefons...5 Online-Registrierung...7 Deinstallieren

Mehr

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Mit dieser Anleitung soll das Einrichten eines Webservers auf dem Betriebssystem Server 2008 R2 sowie das anschließende in Betrieb nehmen

Mehr

Anspruchsvolles lokales Energiemanagement für die optimale PV-Netzintegration Symposium Intelligente Gebäude, intelligent kooperieren

Anspruchsvolles lokales Energiemanagement für die optimale PV-Netzintegration Symposium Intelligente Gebäude, intelligent kooperieren Anspruchsvolles lokales Energiemanagement für die optimale PV-Netzintegration Symposium Intelligente Gebäude, intelligent kooperieren Detlef Beister 25.10.2012 Fachhochschule Bielefeld Campus Minden Disclaimer

Mehr

Transit/TermStar NXT

Transit/TermStar NXT Transit/TermStar NXT Hardware/Betriebssystem Ihres Rechners ändern 2013-09 Gültig ab Service Pack 7 Stand 2013-09. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 7. Transit wird kontinuierlich

Mehr

TASER CAM Rekorder Kurzanleitung

TASER CAM Rekorder Kurzanleitung TASER CAM Rekorder Kurzanleitung Wir gratulieren Ihnen zum Kauf eines TASER CAM Rekorders. Lesen Sie sich diesen Abschnitt durch, damit Sie das Gerät gleich einsetzen können. Der TASER CAM Rekorder kann

Mehr

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung Die folgende Anleitung beschreibt die Vorgehensweise bei der Einrichtung des mediola a.i.o. gateways Voraussetzung: Für die Einrichtung des a.i.o. gateway von mediola

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

Chipkartenterminal ehealth GT900 BCS Kurzanleitung

Chipkartenterminal ehealth GT900 BCS Kurzanleitung GT German Telematics GmbH Chipkartenterminal ehealth GT900 BCS Kurzanleitung Version 1.0 zur Netzwerkfähigen FW 1.1.0 Jan Mihalyovics 23. März 2010 Chipkartenterminal GT900 BCS Kurzanleitung zur FW 1.1.0

Mehr

Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen!

Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen! VisualCount V3.0 Installationsanleitung Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen! Warenzeichen: WINDOWS, VISTA und Windows 7 sind eingetragene Warenzeichen der Firma

Mehr

Anwendungshinweis zum SolarEdge Einspeisemanagement

Anwendungshinweis zum SolarEdge Einspeisemanagement Anwendungshinweis zum SolarEdge Einspeisemanagement Dieses Dokument beschreibt, wie die Wechselrichter-Ausgangsleistung kontrolliert und/oder begrenzt wird. Dieser Anwendungshinweis beschreibt zwei Optionen

Mehr

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup airbackup airbackup ist eine komfortable, externe Datensicherungslösung, welche verschiedene Funktionen zur Sicherung, sowie im Falle eines Datenverlustes,

Mehr