Sanierung Mittelschule Innermontafon (MSI)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sanierung Mittelschule Innermontafon (MSI)"

Transkript

1 Zugestellt durch Post.at Sanierung Mittelschule Innermontafon (MSI) Erste Etappe zur Sanierung der MSI abgeschlossen. Nachdem die Generalsanierung des 40-ig Jahre alten Schulhauses in zwei Bauetappen beschlossen war, konnten am die Arbeiten beginnen. Mit einer Woche Verspätung hat der Schulalltag auch für die Schüler der MSI wieder begonnen. Obwohl noch nicht alle Arbeiten der ersten Bauetappe abgeschlossen sind, hat sich in den Sommermonaten vieles getan. Der Eingangsbereich, das Direktionsund das Konferenzzimmer wurden großzügig erweitert. Jeder Lehrer verfügt nun über einen eigenen Arbeitsplatz mit Rollcontainer und einen entsprechenden Kasten. Im Zentrum der Sanierung steht die neue Schulbibliothek. Um mehr Licht ins Schulhaus zu bringen, wurde vom Dach bis zum Keller ein Glaskubus eingezogen, der über drei Stockwerke Platz für die Schulbibliothek bietet. Der neue Raum für die Ausspeisung über dem Pausenplatz der Volksschule ist fertig gestellt und hat seine Feuerprobe bereits bestanden. Auch ein Lift, der einen behindertengerechten Zugang zu allen Stockwerken ermöglicht, wurde eingebaut. Die neue Hackschnitzelheizung sowie eine kontrollierte Be- und Entlüftung sorgen für ein angenehmes Raumklima im Sommer wie im Winter. Die Erweiterung der Küche sowie ein neuer Physik- und Religionsraum zählen zu den weiteren Baumaßnahmen. Doch das ist noch nicht alles. In einer zweiten Bauphase im nächsten Sommer werden die Gänge renoviert und die Klassen auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Weiters werden sämtliche Fenster ausgetauscht, die Fassade energetisch saniert und ein neuer Pausenplatz wird angelegt. Für die Sanierung der Schule in Gortipohl greifen die Gemeinden Gaschurn und St. Gallenkirch tief in die Taschen. Knapp vier Millionen Euro sind veranschlagt, um den Schulstandort aufzuwerten und Schülern und Lehrern ein zeitgemäßes Lern und Arbeitsumfeld zu bieten. Während Architekt Thomas Hepberger für die Planung des Schulumbaues verantwortlich zeichnet, sorgen Baumeister Klaus Schröcker und sein Team für die optimale Ausführung und Koordination der Arbeiten.

2 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 2 Gmesblättli September 2009 Pater Johannes Vogt 60jähriges Priesterjubiläum Am feierte eine honorige Abordnung der Gemeinde mit Pater Johannes Vogt sein 60jähriges Priesterjubiläum im Kapuzienerkloster, in Feldkirch. Am erhielt Pater Johannes Vogt in Innsbruck die Priesterweihe. Bei seiner Primiz, am lebten noch 6 Priester aus St. Gallenkirch. Seine damalige Primizbraut, Käthe Klehenz und Burtscher Magdalena organisierten mit viel Sorgfalt und Hingabe ein schönes Fest mit seinen Brüdern. Der Kirchenchor St. Gallenkirch gestaltete die harmonische Messfeier und erntete in Feldkirch Lob und Anerkennung für seine Darbietung. Netzer Othmar organisierte die Ortsvereine, die diesem Anlass einen würdigen Rahmen verliehen. Besonders hervorzuheben waren die vielen Trachtenträgerinnen, denen eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Abordnungen der Ortsfeuerwehr, der Bürgermusik, der Bergrettung, der Trachtengruppe rundeten das bunte Bild der Festgäste ab. Der Frauenbund sorgte nach dem Festakt für das leibliche Wohl und verwöhnte mit heimischen Produkten die Gästeschar. Auch die politische Gemeinde freut sich mit dem Jubilar über dessen Firmenjubiläum und wünscht nach dessen Genesung alles Gute für die Zukunft und bedankt sich bei allen Akteuren für die Mitgestaltung der Feierlichkeiten! Reaktion des Bürgermeisters auf die Äußerungen von Pfarrer Eberhard Amann im Pfarrblatt Nr. 236 (Ausgabe September 2009) Wenn ich Pfarrer wäre: 1. Würde ich mich ausschließlich um seelsorgerische Belange kümmern und mich nicht ständig in Angelegenheiten einmischen, von denen ich einmal keine Ahnung habe und auch nicht die notwendigen Informationen einhole. 2. Würde ich das Geld nicht für Inserate verpulvern, die sowieso niemand versteht, sondern Bedürftigen zukommen lassen, bzw. für die Infrastruktur verwenden. 3. Würde ich meinen Beraterstab um Menschen aus der gesellschaftlichen Mitte aufstocken, damit mehr Gesinnung für das Allgemeinwohl platz finden kann. 4. Würde ich versuchen, die Kirche als Ort der Begegnung und nicht der Ausgrenzung anzubieten.

3 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 3 Gmesblättli September 2009 Informationen aus der Gemeindestube: Elektronische Gästemeldung Für den Gastgeber ergeben sich viele Vorteile: Die Gästekarten vom elektronischen Meldesystem sind qualitativ hochwertiger und kleiner (Scheckkartengröße). Die Gästekarten können auf dem Gemeindeamt gratis bezogen werden. Sie müssen keine Software installieren, denn Sie steigen über den HotelClient in den Meldeclient ein. Sie sind an keine Öffnungszeiten gebunden. Das System importiert automatisch alle zwei Stunden die Meldungen an die Gemeinde. Gastdaten sind in einer Gästekartei gespeichert und die Gästekarten sind auch abgelegt. Eingabe von Gästedaten sind schon vor Anreise der Gäste möglich (Reservierungen) Nächtigungsstatistiken können ausgedruckt werden Gerne würden wir Ihnen das elektronische Meldesystem persönlich vorstellen und laden Sie ein, einfach bei uns vorbeizukommen. Kontakt: Silvia Prakesch, Tel / oder per an Montag - Mittwoch: 07:30-12:00 Uhr und 13:30-17:00 Uhr Freitag: 07:30 12:00 Uhr Wichtiger Hinweis für Abgabenpflichtige der Gästetaxe in Gargellen: Durch die Neugründung der HMT GmbH wird die Gästetaxe-Abrechnung von Gargellen nicht mehr über den Gargellen Tourismus, sondern über die Gemeindeverwaltung abgewickelt. Achten Sie bitte auf die richtige Bankverbindung! Abbuchungsauftrag für Gemeindeabgaben Wir möchten Sie auf die Vorteile eines Einziehungsauftrages für die laufenden Gemeindeabgaben aufmerksam machen. Ihre Vorteile: Sie versäumen keinen Zahlungstermin => pünktliche Zahlung Keine Mahnung, keine Spesen und kein Ärger! Sie sparen sich den Weg zur Bank und damit auch wertvolle Zeit Kostenersparnis bei den Bankspesen Guthaben auf Ihrem Steuerkonto, z. B. aus einer Gutschrift oder einer Überzahlung, können sofort auf Ihr Bankkonto ausbezahlt werden. Jederzeit widerrufbar, ohne Angabe von Gründen Unsere Vorteile: Weniger Papier, weniger Porto, umweltschonend Weniger Verwaltungsaufwand Wenn Sie diese einfache Bezahlung per Abbuchungsauftrag (Einzugsermächtigung) wünschen, so veranlassen Sie dies bitte bei Ihrer Hausbank. Für weitere Fragen steht Ihnen die Buchhaltungs-Abteilung sehr gerne zur Verfügung.

4 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 4 Gmesblättli September 2009 Neuer Wasserwart Martin Mathies, unser neuer Wasserwart, hat am seinen Dienst angetreten. Zuvor arbeitete er bei der Firma Vonbank in Schruns. Wir wünschen Herrn Mathies viel Freude in seinem Aufgabenbereich. Neues vom Pflegeheim Innermontafon Neue Mitarbeiterin Seit Kurzem arbeitet Frau Elisabeth Gacikova, als diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester, im Pflegeheim. Wir wünschen ihr einen guten Start und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Einladung Musik am Nachmittag Samstag, den um 14:15 Uhr Mit Freude dürfen wir alle Interessierten ins Pflegeheim Innermontafon einladen. Das Ensemble Plus war bereits zu Gast bei uns und erfreute die Zuhörer mit klassischer Musik und Texten. Die Mitglieder des Vorarlberger Sinfonieorchesters präsentieren ein breit gefächertes Programm und laden Sie zum Mitsingen ein. Der Eintritt ist kostenlos! Pflegeheim der Gemeinden St. Gallenkirch und Gaschurn Für renommiertes Pflegeheim im Montafon suchen wir zur Verstärkung unseres Teams ab sofort: eine/n Pflegehelfer/in oder Fach-Sozialbetreuer/in für Altenarbeit Anforderungen: - abgeschlossene Ausbildung als Pflegehelfer/in oder Fach-Sozialbetreuer/in - Praxis erforderlich - Arbeitszeit nach Dienstplan - Entlohnung gemäß Gemeindeangestelltengesetz 2005 Gerne erwarten wir Ihre Bewerbung. Die Unterlagen mit Lichtbild senden Sie bitte an: Pflegeheim der Gemeinden St. Gallenkirch und Gaschurn z. H. Frau Marianne Salzgeber HNr St. Gallenkirch Tel.: 05557/ Homepage:

5 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 5 Gmesblättli September 2009 Krankenpflegeverein Innermontafon Der Krankenpflegeverein Innermontafon lädt zur 1. Außerordentlichen Generalversammlung am um 14:30 Uhr in der Lukas-Tschofen-Stube in Gaschurn ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Eröffnung durch die Obfrau 2. Statutenänderung wegen Spendenabsetzbarkeit 3. Allfälliges und Schlusswort Obfrau Anita Hubmann Wichtige Informationen: Ab werden die Stundensätze für den Mobilen Hilfsdienst wie folgt erhöht: 9,00 für Einsätze von Montag bis Freitag und 12,60 für Einsätze an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen Diese Erhöhung ist notwendig, da schon längere Zeit keine Angleichung der Stundensätze mehr erfolgt ist. Der Mobile Hilfsdienst benötigt dringend neue Helfer/innen, bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Einsatzleiterin Frau Herlinde Wachter unter Tel. 0664/ Spenden, die für den Krankenpflegeverein Innermontafon gemacht werden, können seit nach dem neuen Gesetz für Spendenabsetzbarkeit steuerlich abgesetzt werden, da wir die dafür notwendigen Anforderungen erfüllen. Bestätigungen für die Vorlage beim Finanzamt werden bei Bedarf ausgestellt. Konto Nr BLZ Raiffeisenbank

6 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 6 Gmesblättli September 2009 Vorankündigung Spülarbeiten Abwasserverbandsammler Aufgrund eines Hochwasserereignisses in diesem Sommer sind erhebliche Mengen von Geröll und Sand in den Abwasserverbandsammler eingespült worden. Dies hat zu Störungen in der Kläranlage geführt und daher muss der Verbandsammler in der gesamten Länge gereinigt werden. Diese Spülarbeiten werden Ende September und im Oktober durchgeführt. Da bei diesen Arbeiten Grundstücke betreten werden müssen, bitten wir die betreffenden Grundeigentümer um Verständnis. Danke. Hochmontafon Tourismus GmbH (HMT) Informationsveranstaltung Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Partner im Tourismus, am Dienstag, 29. September 2009, um 19:30 Uhr laden wir Sie sehr herzlich zu einer Informationsveranstaltung im Valüllasaal in Partenen ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden wir über unsere Ziele sowie unsere Arbeit berichten, zudem lernen Sie ihre Ansprechpartner kennen. Vorläufige Tagesordnung: 1. Hochmontafon Tourismus Aufgaben, Ziel 2. Das Team - wer ist wofür verantwortlich? 3. Aktuelle Entwicklungen am Markt 4. Allfälliges und Diskussion Wir freuen uns auf Ihr Kommen und verbleiben mit herzlichen Grüßen Bertram Pobatschnig und das Team Hochmontafon Tourismus Neue Mitarbeiterin für Hochmontafon Tourismusbüro St. Gallenkirch Anne Riedler beginnt am 1. Oktober Anne Riedler, 24 Jahre alt, wird ab 1. Oktober das Führungsteam der HMT (Hochmontafon Tourismus) GmbH verstärken. Sie hat an der Universität Mannheim Medien- und Kommunikationswissenschaft studiert und ihr Studium mit einem Bakkalaurea Artium (B.A.) sehr erfolgreich abgeschlossen. Berufliche Erfahrungen konnte sie in Oberstdorf sammeln, wo sie zweieinhalb Jahre im Bereich Unternehmenskommunikation für Tourismus und Sport tätig war. Seit Jänner 2008 in leitender Funktion. Im Bereich Sport konnte sie erste Erfahrungen, auch bei Großveranstaltungen sammeln. Anne Riedler wird in der Hochmontafon Tourismus für die Bereiche Kommunikation und Veranstaltungen zuständig sein. In beiden Bereichen geht es darum, neue Akzente zu setzen. Sie wohnt derzeit im Kleinwalsertal und wird ihren Wohnsitz ins Montafon verlegen. Die Verantwortung für die Informationsstellen wird in Zukunft bei Susanne Schönherr liegen, Oliver Mattle wird sich gemeinsam mit Bertram Pobatschnig dem Thema Produktgestaltung widmen.

7 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 7 Gmesblättli September 2009 Fortsetzung HMT GmbH Die Hochmontafon Tourismus GmbH sucht ab 15. November 2009 eine/n Mitarbeiter/in für Information und Gästeservice 50% Stelle Sie sind freundlich, kommunikativ, belastbar und flexibel. Zudem bringen Sie Erfahrung im Dienstleistungsbereich, bevorzugt im Tourismus, mit. MS-Office sowie moderne Kommunikationsmittel sind für Sie kein Fremdwort, in Englisch können Sie sich ausdrücken. Ihr vorrangiger Arbeitsort ist die Hochmontafon Information in Gargellen, fallweise ist ein Einsatz in einem anderen Ort im Hochmontafon möglich. Sie sind bereit, auch an Wochenenden Dienst zu machen. Wir bieten Ihnen einen interessanten Arbeitsplatz in einem motivierten Team. Die Stelle ist vorerst bis 14. April 2010 befristet. Bei Interesse bitten wir um kurze, schriftlich Bewerbung an: Hochmontafon Tourismus GmbH, Dorfstr. 2, 6793 Gaschurn oder Montafoner Hillclimb 2009 Hans Peter Obwaller ist Österreichischer Meister im Mountainbike Hillclimb! Bei Kaiserwetter und besten Verhältnissen konnte Hans Peter Obwaller (Team Roadbike Holidays KT), Mannes Metzler (VAUDE Simplon Team) auf den zweiten Rang verweisen. In einer neuen Rekordzeit von 48:17 legte er die 12 km lange Strecke mit Höhenmeter vom Auqarena in St. Gallenkirch zur Nova Stuba auf Versettla zurück. In dem Top besetzten Mountain Rennen konnte sich der nun 13-fache Österreichische Meister gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Als zweiter erreichte das Vorarlberger Aushängeschild im MTB Sport Hannes Metzler den hervorragen 2. Rang in seinem Heim Rennen im Montafon. Der Montafoner Tobias Jenny (RV DJ s Bikeshop) stellte mit der drittbesten Zeit unter den U23 Fahrer seine aufsteigende Form unter Beweis. Bei den Hobbyfahrern siegte Hermann Ammann (Intersport Montafon Racing Team) vor dem Tiroler Schafferer Erich und seinem Teamkollegen Michael Boll (ebenfalls Intersport Montafon Racing Team) und erkämpfte sich, ebenfalls mit Bestzeit im Treppencup in Partenen den Titel Silvrettaman Alle Ergebnisse unter Silvrettaman 2009 der Klasse Jugend kann sich nun Daniel Zugg (MTB Club Montafon) nennen. Daniel errang diesen Titel mit der Bestzeit im MTB Hillclimb und einer hervorragen Leistung auf der Europatreppe. Bei den Damen ging der Titel Silvrettawoman an Senn Martina vom Team Inverse vor Harangozo Nicole (RV DJ s Bikeshop) und Decker Sonja aus Augsburg. Bei der Siegerehrung

8 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 8 Gmesblättli September 2009 Gelungene Premiere beim ersten M3-MTB-Marathon im Montafon mit Start und Ziel in Schruns An die 360 Athleten aus 11 Nationen haben die drei Disziplinen am Samstagvormittag, , in Angriff genommen. Hannes Metzler gewinnt den M3 Marathon 155 Kilometer, Höhenmeter Eine schier unglaubliche Leistung hat am Samstag der Wolfurter Hannes Metzler vollbracht. In 7 Stunden und 31 Min. gewinnt der Vorarlberger den M3-Marathon, der absolute Härtetest für die Mountainbiker, vor dem Tiroler Karl Markt, immerhin mehrfacher Marathon Staatsmeister. Der Deutsche, Mathias Leisling, erreicht den 3. Rang. Metzler normalerweise Cross Country Spezialist mit einer max. Renndauer von 2 Stunden ist beim M3 einmal mehr über sich hinausgewachsen. Der 32-jährige Halbprofi, wird heuer noch die Weltmeisterschaften im Cross Country in Australien bestreiten. Es war ein fantastisches Rennen, ich war am Ende fix und fertig, aber ein tolles Gefühl, dass ich nun auch so eine wichtige Marathon Entscheidung gewonnen habe, meinte Metzler im Ziel. Zamangspitze m Foto: Marlin Walter 27 Jahre trotze das Gipfelkreuz auf der Zamangspitze den Naturgewalten, bis es im Herbst 2008 durch einen Sturm umgerissen wurde. Das Kreuz zerbrach, somit war klar, es muss ein neues errichtet werden. Walter Marlin nahm sich dieser Sache an und organisierte alles Nötige um ein neues Gipfelkreuz zu errichten und aufzustellen. In der Zimmerei Mathies Franz wurde ein schlichtes Kreuz aus Lärchenholz errichtet und am unter relativ schwierigen Verhältnissen (es wehte ein sehr starker Wind) von der Fa. Wucher auf den Gipfel geflogen. Dank weiterer Helfer konnte das Kreuz noch am selben Tag fertig gesetzt und verankert werden. Beim anschließenden gmüatlina Hock auf dem Grasjoch konnten alle Beteiligten, sowie dazu gekommene Gönner, bei Bier und einer Speckjause einen herrlichen Sonnenuntergang genießen und das neue Gipfelkreuz auf der Zamangspitze bewundern. JAM Offene Jugendarbeit Montafon Am öffnete das JAM wieder seine Pforten. Die Öffnungszeiten bleiben wie bisher (FR von 17:00 bis 22:00 Uhr und am Samstag von 19:00 bis 24:00 Uhr). Ab Oktober startet das JAM dann mit vollem Programm durch! Weitere Informationen:

9 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 9 Gmesblättli September 2009 Neubau Sonnen-Bahn Am konnten mit der Präsentation des neuen Namens Silvretta Montafon auch die Visionen des neuen Eigentümers in groben Zügen vorgestellt werden. In den vergangenen Monaten sind einige konkrete Planungen in vielen Nachtstunden ausgearbeitet und in das Gesamtkonzept eingearbeitet worden. In der ersten Phase wird nun in Rekordzeit die neue 8-er Sesselbahn (Sonnen-Bahn) mit Komfortpolsterung, Sitzheizung und orangefarbenen Bubbles (Wetterschutzhauben) errichtet. Mit dieser neuen Bahn werden die besonders breiten Pisten 26, 26a und der neuen 26b optimal erschlossen. Die Innovation erfolgt bei diesem Neubau nicht nur im technischen Bereich, sondern auch optisch sollen mit den futuristischen Stationsgebäuden neue Maßstäbe gesetzt werden. Fakten: Investitionssumme: ca. 6 Mio. Fertigstellung: Dezember 2009 Bahnlänge: 625 m Fahrzeit: 2,10 min Fahrgeschwindigkeit: 5 m/s Beförderungskapazität: Pers/h Sesselanzahl: 30 Spatenstich Pumpstation Gandawald Durch die Errichtung der neuen Pumpstation Gandawald soll die Beschneiungsanlage Vermiel Berg - Valisera Tal noch leistungsfähiger werden und vor allem den Schneibereich Valisera entlasten. Insgesamt wird die Schneileistung, d.h., die Schneeproduktion in möglichst kurzer Zeit in beiden Bereichen um ein Vielfaches angehoben. Dank der Zustimmung der Grundeigentümer zur Errichtung dieses sehr wichtigen Projektes konnten die Baumaßnahmen rechtzeitig in Angriff genommen werden. Saisonkartenvorverkauf: Wie schon in den vergangenen Saisonen startet die Silvretta Montafon Bergbahnen AG den diesjährigen Saisonkartenvorverkauf am Verkaufsstellen in Vorarlberg sowie ausführlichere Informationen finden Sie auf der Homepage:

10 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 10 Gmesblättli September 2009

11 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 11 Gmesblättli September 2009 Erste-Hilfe-Kurs für Säuglings- und Kindernotfälle In diesem Herbst wird ein weiterer Erste- Hilfe-Kurs für Säuglings- und Kindernotfälle stattfinden. Der Kurs ist ausgerichtet für 12 bis max. 16 TeilnehmerInnen, wobei je nach Teilnehmerzahl ein Unkostenbeitrag von ca. 28,00 eingehoben wird. Genauere Informationen werden den teilnehmenden Personen persönlich mitgeteilt. Behandelt werden unter anderem: regloser Säugling/Kind starke Blutungen Schock Veräzen/Verbrennen/Verbrühen Krampfanfälle (Fieber/Affekt) Kopfverletzungen/Knochenbrüche Sonnenstich/Hitzschlag Verlegung der Atemwege durch Fremdkörper/Schwellungen Vergiftungen d. Medikamente, Nahrungsmittel, Alkohol, Nikotin, Pflanzen SIDS plötzlicher Säuglingstod richtiger Umgang mit Medikamenten das Kind im Krankenhaus, etc. Anmeldungen bitte an das Gemeindeamt, bis spätestens Tel.: 05557/6205 DW 10, Prakesch Silvia oder DW 11, Hubmann Vanessa oder Umziehen leicht gemacht! Am Umzugstag stellen wir Ihnen kostenlos* eine Zügel- und Putztruppe vor die Haustüre: Umzugsschachteln stabil und handlich Umzugsteam inkl. Kleintransporter Putzteam für Endreinigung Postkarten Wir sind umgezogen Wann dürfen wir Ihre Möbel schleppen? Vielleicht finden Sie ja bei uns Ihr neues Zuhause: * Gilt nur beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie und bei voller Provisionshöhe. S-Immobilien Bludenz Sparkassenplatz Bludenz Tel.: 05552/ Ihr Partner rund um die Immobilie

12 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 12 Gmesblättli September 2009 bewusstmontafon im Herbst 2009 Herbstgenusswochen ( ) Bereits zum vierten Mal finden vom bis zum die Montafoner Herbstgenusswochen statt. Zwei Wochen lang laden Mitgliederbetriebe des Vereins bewusstmontafon zu genussvollen Gerichten mit regionalen Produkten. Aus heimischen Erzeugnissen kreieren die Köchinnen und Köche Köstlichkeiten für die kulinarische Erfahrung der besonderen Art. Mit 26 Mitgliederbetrieben im Verein bewusstmontafon vertreten, zeigen Hotellerie und Gastronomie ihr regionales Profil. Mitgliederbetriebe in den Herbstgenusswochen 2009 Silvretta Haus - Bielerhöhe Dorfgasthof Partenerhof - Partenen Vital-Zentrum Felbermayer Gaschurn Hotel Mardusa Gaschurn Hotel Verwall - Gaschurn Pension Vallüla St. Gallenkirch Cafe Rest. Muntanella Stöbli St. Gallenkirch Hotel Zamangspitze St. Gallenkirch Familienhotel Mateera Gargellen Hotel Zimba Schruns Für sie ist die Unterstützung und Zusammenarbeit mit heimischen Lieferanten bereits zur Selbstverständlichkeit geworden. Seit der Vereinsneugründung wächst die Zahl der Partner ständig. Bewusstmontafon entwickelt sich zum Innovationszentrum regionaler Genüsse. Neben den Milchkalbgenusswochen im Jänner und den Sura Kees Genusswochen im Juli zeigen die Herbstgenusswochen die rege Tätigkeit des Vereins im Team Kultur und Kulinarium. Cafe - Konditorei Frederick Schruns Hotel Löwen - Schruns Gasthaus Kropfen Schruns Gasthaus Hochjochstöbli Schruns Panoramagasthof Kristberg - Silbertal Hotel Montafoner Hof Tschagguns Gasthof Löwen Tschagguns Cafe Alti Gme - Tschagguns Haus Matschwitz Tschagguns Restaurant Zwickmühle Vandans Genusskistle Die Genusskistle vom Verein bewusstmontafon sind im Herbst wieder neu gefüllt mit regionalen Produkten der Mitglieder! Bei größeren Bestellmengen werden den Unternehmen im Tal spezielle Weihnachtseditionen des Genusskistles als Weihnachtsgeschenke für Kunden und Mitarbeiter angeboten. Kontakt: Marianne Maier, Tel.: 05556/77005 (am Nachmittag) Bäuerinnenbuffet und regionale Produkte Das Bäuerinnenbuffet ist auch im Rahmen der Montafoner Herbstgenusswochen mit ihren regionalen Köstlichkeiten buchbar. Ein schlagkräftiges Team von Mitgliedern unseres Vereins bietet den perfekten kulinarischen Rahmen für besondere Anlässe. Die Bäuerinnen verwöhnen Sie mit Dinkelbrot (hausgemacht) Weizenmischbrot (hausgemacht) Sura Kees - Terrine (Petra) Käseroulade dunkel und hell (Petra, Christine) Sura Kees Speck, Mostbröckle Aufstriche: Kräuteraufstrich, Liptauer mit Paprika, Surakeesaufstrich, Curry-Aufstrich Bergkäse Räucherforellenterrine Bärlauchterrine Gemüseterrine Schinkenschiffle Pilzsäckle gefüllte Brandteigkrapfen Blätterteigschneckle pikant und süß Nussgipfele Bestellung und Information: Christine Ganahl, Tel.: 0664/

13 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 13 Gmesblättli September 2009 Fortsetzung bewusstmontafon Herbst 2009 Wer einzelne regionale Produkte aus dem Montafon sucht, dem bietet die Homepage von bewusstmontafon beste Möglichkeiten. Auf dem virtuellen Marktplatz erhält der Besucher einen perfekten Überblick über aktuelle Angebote von Mitgliedern. Auch können Produktsuchen über den Marktplatz gestartet werden. Infos und Details zum Verein, seinen Initiativen und Produkten der Mitglieder unter: Bio Milch (Heumilch) Beschreibung Silofreie Bio(Heu)-Milch. Angaben zum Preis 0,80 Euro/Liter Angaben zur Abwicklung Abgabe ab Herbst (nach der Alpungszeit) möglich. Kontakt: Marlene Schrimpf Silvrettastr St.Gallenkirch Tel.: 05557/ Angebot eingestellt am (unbeschränkt gültig) Lehr- und Leistungsschau für das Vorarlberger Braunvieh Termin St. Gallenkirch Herbst 2009 Samstag, um 11:00 Uhr für St. Gallenkirch, Gaschurn, Partenen BURATAG mit Montafoner Sura Kees Prämierung Wann: , 09:00 16:00 Uhr Wo: Schruns Markttreiben Viehprämierung (Sternen Platz) Sura Kees Prämierung Kutschenfahrten Livemusik uvm. WILLKOMMEN IN UNSEREM TEAM Sonne, Schnee und Skifahren Der Winter steht vor der Türe und die Silvretta Montafon sucht engagierte und motivierte MitarbeiterInnen für die Bereiche Seilbahn Maschinisten Stationsbedienstete Liftwarte Pistenretter Gastronomie Restaurant Stv. Chef de Rang Commis de Rang Chefs de Partie Demi-Chefs de Partie Sous Chef Abwäscher/Abräumer Rezeptionisten DJ für Ski-Bars AlpinsportCenter Kassiere Skiverleih-Mitarbeiter Sie sind interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen mit Foto an unsere Personalreferentin: Silvretta Montafon Simone Vonach Personalreferentin & Bewerbungsmanagement A-6791 St. Gallenkirch T / M / F /

14 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 14 Gmesblättli September 2009 Einsatz der Bergrettung Am fanden sich die Bergkameraden um Obmann Ganahl Ignaz, auf Ersuchen der Gemeinde, zu einem außergewöhnlichen Einsatz. In 4-stündiger Schwerstarbeit räumten sie den Rutschungsbereich bei der Garfreschabahn von losem Geröll und großen Steinen, damit die Gemeinde den allseits beliebten Ill-Wanderweg wieder öffnen konnte. Nach getaner Arbeit wurde die Mannschaft, um Zugg Rudolf, Hager Kilian, Marlin Walter, Reisch Thomas, und Schallner Herwig als Pressefotograf, kulinarisch verwöhnt in der Base Montafon, von Mathias Drodt ein herzliches Dankeschön! Im Frühjahr folgt die Bepflanzung, die im Zusammenwirken mit den Entwässerungsmaßnahmen an der Güterweganlage den Hang deutlich stabilisieren soll, gleichwohl wir vor weiteren Rutschungen nie ganz gefeit sein werden. Mit viel Geschick und Liebe zum Detail hat Johannes Fitsch, mit einem Spezialbagger, den Wanderweg wieder erschlossen, sodass er wieder ungehindert begehbar ist. Werbung wirkt auch im Gmesblättli von St. Gallenkirch Bei Interesse kontaktieren Sie bitte die Gemeinde St. Gallenkirch Tel /6205-0,

15 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 15 Gmesblättli September 2009 Krippenbauverein Innermontafon Beim Krippenbauverein Innermontafon in St. Gallenkirch war heuer im Frühjahr einiges los. Vom Montag, den 6. Mai bis Donnerstag, den 9. Mai fand in der Werkstatt in St. Gallenkirch ein Hintergrundmalkurs mit dem berühmten Tiroler Künstler Peter Riml statt. 7 Teilnehmer (Mitglieder vom Krippenbauverein) schwangen an diesen Tagen jeweils von 09:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr mit Begeisterung den Pinsel. Unter Anweisung von Peter Riml malten sie Hintergundlandschaften für heimatliche und orientalische Krippen. Das Ergebnis: wahre Meisterwerke, die bei der Ausstellung im Dezember bewundert werden können. Heuer wurde zum ersten Mal ein Krippenbaukurs für Kinder ab 10 Jahre ausgeschrieben. Unter Vorgabe einer heimatlichen Krippe meldeten sich zu diesem Kurs fünf Meiggana und drei Buaba. Ab Montag, den 11. Mai wurde dann unter Anleitung von fünf erfahrenen Krippenbauern mit Begeisterung gesägt, genagelt und geleimt. Nach 8 Kursabenden strahlten 16 Kinderaugen über die Kunstwerke, die sie selber angefertigt haben. Im Dezember bei der großen Krippenausstellung werden sie gezeigt. Auch dieser Krippenkurs war ein Erfolg und wird bestimmt im nächsten Jahr wiederholt. Frauenbewegung St. Gallenkirch/Gortipohl Liebe Mitglieder und Freunde der Frauenbewegung! Auch in diesem Jahr bemüht sich das neue Team der Frauenbewegung St. Gallenkirch/Gortipohl wieder um ein ansprechendes, vielseitiges Programm für alle Interessierten. Hier ein Überblick über die Angebote für den Herbst und Winter 2009/10: Am Mittwoch, den 7. Oktober findet unsere Walfahrt nach Bildstein, unter der bewährten Leitung von Magdalena Burtscher statt (Abfahrt 13:00 Uhr in St. Gallenkirch). Wir bitten um Anmeldung. Als Einstimmung auf den Advent treffen wir uns am um 17:00 Uhr bei der Garfreschabahn Talstation zu einer Laternenwanderung mit anschließendem, gemütlichem Zusammensein bei Punsch, Glühwein und den ersten Keksli. Bitte Laterne oder Taschenlampe mitbringen! Am , Maria Empfängnis, findet unser traditionelles Preisjassen im Gazaunerhof statt. Beginn ist um 14:00 Uhr. Alle Jasserinnen sind herzlich dazu eingeladen! Ein ebenso fixer Programmpunkt in unserem Jahresprogramm ist der Schikurs. Er findet im Jänner 2010 statt. Treffpunkt ist am um 13:00 Uhr bei der Bergstation der Garfreschabahn. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Paul Fiel als Leiter der Schischule St. Gallenkirch und seinem Team für die Zusammenarbeit und den günstigen Preis bedanken! Weiters geplant ist ein Vortrag mit Landesrätin Greti Schmid zur Pensionsvorsorge vor dem Hintergrund Kinderbetreuung und Pflege von Angehörigen. Für alle Betroffenen ist es eine gute Gelegenheit, Informationen zu diesem wichtigen Thema aus kompetentem Mund zu hören und Fragen dazu direkt an die Landesrätin zu stellen! Der Termin wird noch bekannt gegeben. Die Teilnahme am Faschingsumzug, der am in St. Gallenkirch stattfindet, ist für uns ebenso wie in den vergangen Jahren ein Pflichttermin. Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen können jederzeit bei den Mitgliedern unseres Teams eingeholt werden. Anita Amritzer Tel.: 0664/ Susi Dich Tel.: 0664/ Kornelia Kasper Tel.: 0664/ Gabi Juen, Tel.: 0664/ Wir freuen uns auf rege Teilnahme und möchten besonders herzlich auch alle Nicht-Mitglieder einladen, sich für die eine oder andere Veranstaltung anzumelden!

16 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 16 Gmesblättli September 2009 Landjugend Innermontafon - Tanzkurs für Anfänger Die Landjugend Innermontafon veranstaltet im Oktober/November einen Tanzkurs für Anfänger. Dieser wird von einer Tanzschule in der Mittelschule Innermontafon in Gortipohl durchgeführt. Der Kurs umfasst ca. 5 Lektionen/Abende. Nähe Informationen sind bei Weber Mike erhältlich. Tel.: 0664/ Bürgermusik St. Gallenkirch Herbstprogramm 2009 und Haussammlung Sehr geehrte Gemeindebevölkerung, liebe Freunde der Bürgermusik St. Gallenkirch! Wir möchten Sie ein wenig über den Ablauf des restlichen Vereinsjahres informieren. Hinter uns liegt ein intensiver Sommer mit einigen Platzkonzerten, die alle sehr gut besucht waren, mit Ausrückungen und natürlich Proben. Vielfach hatten wir auch viele einheimische Zuschauer, bei denen wir uns natürlich recht herzlich bedanken, wie überhaupt für die Unterstützung während des ganzen Jahres. Am 1. November (Allerheiligen) umrahmen wir das Totengedenken auf dem Friedhof in St. Gallenkirch und am Seelensonntag, den 8. November, spielen wir traditionellerweise die Messe in St. Gallenkirch und anschließend die Kriegerehrung, die auch in Gortipohl stattfindet. Eine Woche später, am 15. November umrahmen wir den Gottesdienst in Gortipohl. Dort wird es eine Sammelwoche geben, in der die Mitglieder der Bürgermusik die Haushalte in St. Gallenkirch und Gortipohl besuchen und um eine kleine Spende bitten. Der exakte Termin dieser Woche wird noch zeitgerecht bekannt gegeben. Bei gutem Erfolg wird sich diese Lösung wohl halten. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Verschiebung. Unser Jahreshöhepunkt, das Cäciliakonzert, findet heuer am Samstag, den 21. November 2009 wie üblich im Gemeindesaal statt. Bitte merken Sie sich den Termin schon einmal vor. Eine Einladung folgt natürlich. Somit geht unser Vereinsjahr langsam zu Ende. Es folgen noch die diversen Auftritte zu Weihnachten, sowie das Silvesterblasen. Wir bedanken uns für jede Unterstützung und Spende, die uns zuteil wurde und hoffen, auch weiterhin auf guten Anklang unter der Gemeindebevölkerung. Eure Bürgermusik St. Gallenkirch Die Haussammlung, ein wichtiger Bestandteil unseres Budgets, wird aber heuer nicht wie gewohnt im November abgehalten, sondern aus organisatorischen Gründen auf den März 2010 verschoben.

17 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 17 Gmesblättli September 2009 Sportclub Kampfmannschaft Die vergangene Meisterschaft ist für unsere Kampfmannschaft trotz errungener Punkte in den letzten Spielen wenig erfolgreich verlaufen und endete schließlich mit dem Abstieg in die 3. Landesklasse. Trainer Hannes Netzer sowie seine Mannschaft geben sich mit dieser Niederlage nicht zufrieden und greifen erneut an. Mit neu formierter Kampfmannschaft und einigen altbekannten Spielern konnte das Team die ersten vier Spiele für sich entscheiden und führt nun die Tabelle als einzige Mannschaft mit keinem Gegentor an. Netzer Hannes zeigt sich mit den Ergebnissen äußerst zufrieden. Er kann auf einen Kader von 18 Spielern zurückgreifen, wobei Kuster Alexander und Sahler Mathias wieder für die Mannschaft spielen. Mit Ömer Kurt ist es gelungen, einen sehr spiel- und laufstarken Mittelfeldspieler mit Abschlussqualität zu rekrutieren. Melih Topah, der sich schon in einigen Ligen als Stürmer durchsetzen konnte, verfügt über genügend Routine und einen gefürchteten Schuss um Marco Fiel als Torjäger zu unterstützen. Kader 1. Kampfmannschaft Zengin Ümit (Tor) Zenz Mathias Prehl Steven Fiel Marco Sahler Matthias (Tor) Sailer Daniel Topahl Melih Kücük Adem Ömer Kurt Netzer Florian Mangard Stefan Marlin Josef Prakesch Manfred Kuster Alexander Lorenzin Marcel Paulino Netzer Martin Flöry Manuel Tschofen Christoph Netzer Manuel Trainer: Netzer Hannes Mitglied des Vorarlberger Fußballverbandes (VFV). Mitglied des Österreichischen Fußballbundes (ÖFB). Torwarttrainer: Kessler Ernst Betreuer: Czernia Michael Masseur: Netzer Adrian Der Wiederaufstieg in die zweite Landesklasse ist ein ambitioniertes Ziel das sich jedoch nur durch die Unterstützung aller Fans bei den kommenden Heimspielen in die Tat umsetzten lässt! SA :00 SC Stahl-Metallbau Rudigier St Gallenkirch : Hittisau Sportplatz Galgenul SO :00 SC Stahl-Metallbau Rudigier St Gallenkirch : Wolfurt 1b Sportplatz Galgenul SA :00 SC Stahl-Metallbau Rudigier St Gallenkirch : Hohenems 1b Sportplatz Galgenul Unser Nachwuchs: Unser Nachwuchs, der von den Trainern und Nachwuchskoordinator Mangard Wolfgang in unzähligen Stunden betreut wird, hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt! Neue Spieler sind immer herzlich willkommen und finden Aufnahme in einer unserer Nachwuchsmannschaften! Anmeldungen sind bei einem der Nachwuchstrainer oder bei Nachwuchsleiter Mangard Wolfgang unter 0664/ möglich. Unsere Nachwuchsmannschaften U7 Schnupperkurs JG 2003/04/05 U8 Mannschaft JG 2002/03 U10 Mannschaft JG 2000/01 U12 Mannschaft JG 1998/99 U14 SPG Hochmontafon JG 196/97 U15 SPG Hochmontafon JG 1994/95 Walter Summer Walter Summer Manfred Prakesch Florian Netzer Stefan Mangard (Trägerverein SC St.Gallenkirch) Ralf Kirasitsch (Trägerverein SV Gaschurn)

18 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 18 Gmesblättli September 2009 Fortsetzung Sportclub St. Gallenkirch Innerfrattner Ortsvereineturnier Am Samstag 27. und Sonntag fand das traditionelle Ortsvereineturnier auf unserem Sportplatz in Galgenul statt. Neben den aufregenden Spielen der Ortsvereine und Damenmannschaften wurde auf dem Spielfeld der Stammtischmannschaften hochklassiges Fussball geboten. Torschützenkönig Marco Feichtner zeigte sein Können im Turnier der Ortsvereine. Marco Fiel fiel unter den Stammtischmannschaften wiederum besonders positiv auf und hat wesentlich zum Sieg seiner Mannschaft beigetragen. Wir gratulieren den Mannschaften zu den folgenden Platzierungen: Ortsvereine: 1. Platz: Wintersportverein St. Gallenkirch 2. Platz: Ortsfeuerwehr Gortipohl 3. Platz: Tennisclub St.Gallenkirch-Gortipohl Stammtischmannschaften: 1. Platz: Wilu 2. Platz: Uniqua Burtscher Versicherungen 3. Platz: Mühle Intersport Wir danken der Gemeinde, den Feuerwehren St. Gallenkirch und Gortipohl sowie dem Wanderstammtisch für die Unterstützung und Bereitstellung diverser Gerätschaften! Im Namen der Gemeinde und des SC Stahl-/Metallbau Rudigier St.Gallenkirch möchten wir uns bei den Feuerwehren St. Gallenkirch und Gortipohl für die Hilfe bei der Engerlingsbekämpfung am Sportplatz in Galgenul und beim Schulsportplatz in Gortipohl bedanken! Glücklicher und zufriedener leben?! Biete kostenloses Coaching zu diesem Thema im Rahmen meiner Beraterausbildung an. Kontakt: Andrea Netzer, Tel. 0664/ Apres Ski Party 2009 Am 24. Oktober 2009, ab 20:00 Uhr feiern wir im Vallülasaal in Partenen den Skiauftakt mit einer super Apres Ski Party. Die andern feiern in Sölden; WIR bleiben hier. Wettkuahmelka Nagla 10 Schnäpse = 1 T-Shirt Happy Hour immer wenns brennt 1 Getränk gratis für alle die mit origineller Skibekleidung kommen 1 Gratis Getränk für alle Raiba-Clubmitglieder (nur mit gültigem Ausweis) Kein Eintritt unter 16 Jahren Wir freuen uns auf Euer Kommen Guggamusik Partener Latschasorri Vorankündigung Am um Uhr präsentieren wir beim Faschingsbeginn unser neues Kostüm in Partenen. Das müsst ihr sehen!

19 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 19 Gmesblättli September 2009

20 Gemeinde St. Gallenkirch Seite 20 Gmesblättli September 2009 Österreich liest in der Bücherei Stand Montafon Die kleine Raupe Nimmersatt Im Oktober findet wieder das größte Literaturfestival Österreichs Österreich liest Treffpunkt Bibliothek statt. Am Mittwoch, dem 21. Oktober möchten wir alle unsere LeserInnen und Leser herzlich zum Lesercafé einladen. Es ist ab 09:00 Uhr geöffnet. Neben den üblichen Annehmlichkeiten die Ihnen ein Café bietet, werden Sie zusätzlich mit Gedichten verwöhnt. Am Donnerstag, dem 22. Oktober feiern wir mit unseren allerkleinsten Lesern den 40.-ten Geburtstag der Raupe Nimmersatt. Das Nimmersatt- Geburtstagsfest findet ab 09:30 Uhr in der Bücherei statt. Unser Ehrengast wird die Raupe Nimmersatt höchstpersönlich sein. Wir bitten für diese Veranstaltung um Voranmeldung. Österreich liest ist gerade der richtige Zeitpunkt um die Bücherei Stand Montafon, in der Battloggstraße 3, einmal kennenzulernen. Wir halten für Sie ein breit gefächertes Medienangebot bereit. Neben Büchern für Kinder, Kleinkinder und Erwachsene, stehen ihnen auch ca. 500 Filme auf DVD und zahlreiche Hörbücher für alle Altersstufen zur Verfügung. Wir haben für Sie geöffnet: MO, MI, FR von 16:00 bis 19:00 Uhr und MI von 09:30 bis 11:30 Uhr Tel.: 05556/ St. Gallenkircher Flurnamen Vortrag und Diskussion mit Univ.-Prof. Dr. Guntram Plangg Wie in Tschagguns in der Langen Nacht der Museen referiert Guntram Plangg über Flurnamen aus dem Bereich St. Gallenkirch. Das in der Folge geplante Buch soll auch auf Ihre Fragen Rücksicht nehmen, weshalb wir uns über eine rege Diskussion im Anschluss an den Vortrag freuen. Wann: Montag, um 19:30 Uhr Wo: Haus des Gastes St. Gallenkirch Buchneuerscheinung Röbi und Rongg. Beiträge zum Maisäß- und Alpwesen in Gargellen (= Montafoner Schriftenreihe 22) Die Maisäß- und Alpkultur prägte das Montafon über viele Jahrhunderte und vermittelt noch heute eindrucksvoll die hohe Entwicklungsstufe der ehemaligen bäuerlichen Lebensweise in dieser Region. Der vorliegende Band setzt sich integrativ und interdisziplinär aus verschiedenen Perspektiven beispielhaft mit einem Maisäß- und Alpenensemble in Gargellen auseinander. Fünf Autorinnen und Autoren (Michael Kasper, Edith Hessenberger, Marion Ebster, Klaus Pfeifer, Hermann Erhart) beleuchten das Areal von Röbi und Rongg aus geografischer, historischer, baugeschichtlicher, volkskundlicher sowie kultur(landschafts)geschichtlicher Sicht. Damit vermitteln sie einen umfassenden Eindruck der Wandlungsprozesse, die sich in diesem Grenzbereich am Rande des Dauersiedlungsraumes bis in die Gegenwart vollziehen.

Offizielle Ergebnisliste Riesentorlauf Montafoner Meisterschaft 2008

Offizielle Ergebnisliste Riesentorlauf Montafoner Meisterschaft 2008 Offizielle Ergebnisliste Riesentorlauf Montafoner Meisterschaft 2008 Silvretta Nova 09.03.2008 Veranstalter Skiclub Montafon Durchf. Verein WSV St. Gallenkirch (7207) Gen.-Nr. des LV Rennen offen für 7AL009

Mehr

VERANSTALTUNGEN SOMMER 2011

VERANSTALTUNGEN SOMMER 2011 VERANSTALTUNGEN SOMMER 2011 MONTAFON TOURISMUS GMBH Montafonerstr. 21 A-6780 Schruns Tel. +43 (0)5556 72253-0 Fax +43 (0)5556 74856 info@montafon.at www.montafon.at JUNI 2011 04.06. 20 Jahre Gola-Droli

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Riesenslalom Montafoner Meisterschaft 2015

Offizielle Ergebnisliste Riesenslalom Montafoner Meisterschaft 2015 Offizielle Ergebnisliste Riesenslalom Montafoner Meisterschaft 2015 Tschagguns/Golm 08.03.2015 Veranstalter Skiclub Montafon Durchf. Verein WSV Tschagguns (7085) Gen.-Nr. des LV Rennen offen für 7AL067

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Riesenslalom Montafoner Meisterschaft mit 6. SCM WILU-Raiffeisen Cup

Offizielle Ergebnisliste Riesenslalom Montafoner Meisterschaft mit 6. SCM WILU-Raiffeisen Cup Offizielle Ergebnisliste Riesenslalom Montafoner Meisterschaft mit 6. SCM WILU-Raiffeisen Cup Außergolm 01.03.2014 Veranstalter Skiclub Montafon Durchf. Verein WSV Vandans (7208) Gen.-Nr. des LV Rennen

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Neue Mitarbeiter in unseren Bankstellen

Neue Mitarbeiter in unseren Bankstellen Einladung zur Infoveranstaltung Zu Hause alt werden dürfen am 20.11.2013 um 16.00 Uhr im Goglhof / Fügenberg Wer möchte das nicht! Im Kreise seiner Familie den Ruhestand genießen und dort leben wo man

Mehr

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Abs.: Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein 5400 Hallein, Pfleggartenweg 2 ZVR-Zahl: 433.079.139 An alle Kameraden Rundschreiben: August 2014 Gaufest

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011 Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie als Partner, Freunde, Bürgerinnen, Bürger und als Gäste unserer Stadt ganz herzlich

Mehr

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank Muster d01 (60/2), 4c Danke...... für die vielen Geschenke... für die vielen guten Wünsche... für die vielen Blumen... für die vielen netten Worte... für die netten Besuche anlässlich meines 85. Geburtstages.

Mehr

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 4/5 2015 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 05/2014 Mitterdorf, am 06. Mai 2014 EU Wahl 2014 Am Sonntag, dem 25. Mai 2014

Mehr

Landeslehrteam Skitour Skiverband Schwarzwald e.v.

Landeslehrteam Skitour Skiverband Schwarzwald e.v. Infoletter Nr.1 Saison 2014/2015 November 2014 Liebe Tourenfreundinnen und Tourenfreunde, Nachdem wir einen herrlichen Spätsommer genießen konnten, hält langsam aber sicher der Winter Einzug. Der erste

Mehr

Vorarlberger Fußballverband

Vorarlberger Fußballverband 1. News Ausschreibung VFV Abschlussturniere 2013 Altersstufen: U-7, U-8, U-9 und U-10 Vereine, die interessiert sind eines dieser Abschlussturniere des VFV durchzuführen, können sich bis spätestens 31.12.2012

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Kloster-Wochenpost. 05. März 2012 bis 11. März 2012. Sonntag 11. März 2012. Die Kunst des Lebens besteht darin, das Nichtstun genießen zu können

Kloster-Wochenpost. 05. März 2012 bis 11. März 2012. Sonntag 11. März 2012. Die Kunst des Lebens besteht darin, das Nichtstun genießen zu können Sonntag 11. März 2012 Gern organisieren wir Ihnen Ihren Besuch in den / Wattens. Bitte Exklusive Probefahrt eines 5er GT BMW - Nutzen Sie die Gelegenheit und fahren Sie mit unserer VIP Limousine durch

Mehr

Liebe Mitglieder! Liebe Tennisfreunde! Liebe Sponsoren!

Liebe Mitglieder! Liebe Tennisfreunde! Liebe Sponsoren! Liebe Mitglieder! Liebe Tennisfreunde! Liebe Sponsoren! Der UTC VKB-Bank Vorchdorf möchte mit dieser kleinen Vorschau einen Überblick über die Aktivitäten der kommende Tennissaison geben. April : Termine

Mehr

November Nr. 11/2015. Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at

November Nr. 11/2015. Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at November Nr. 11/2015 Verlags- und Herstellungsort: Gemeindeamt Großkirchheim 9843 Großkirchheim, Döllach 47 Tel.: 04825/521 Informationen

Mehr

Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013

Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013 Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Drachenbootfreunde, wir freuen uns, Ihnen in diesem

Mehr

Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010

Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010 Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010 Samstag, 30. Oktober 201 0 8.00-1 7.00 Uhr in der Turnhalle Rietwis Mönchaltorf Schützenverein Mönchaltorf seit 1 860 www.sv-moenchaltorf.ch Gemeindeschiessen

Mehr

MITEINANDER FÜREINANDER - unter diesem Motto sind unsere MitarbeiterInnen des Mobilen Betreuungsdienstes im Einsatz.

MITEINANDER FÜREINANDER - unter diesem Motto sind unsere MitarbeiterInnen des Mobilen Betreuungsdienstes im Einsatz. MITEINANDER FÜREINANDER - unter diesem Motto sind unsere MitarbeiterInnen des Mobilen Betreuungsdienstes im Einsatz. Der Mohi ist eine wichtige soziale Einrichtung in unserem Dorf und kaum mehr wegzudenken.

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Inhaltsverzeichnis Grußwort des 1. Bürgermeisters Franz Winter Vorstellung des Marktgemeinderats Markt Dürrwangen Öffnungszeiten/Kontakt Entsorgung Einrichtungen Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43 664 585 27 35, bergaktiv@gmail.com www.grosseswalsertal.at/bergaktiv Herzlich

Mehr

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 Wir sagen DANKE mit diesem Infobrief Der BUNTE KREIS Allgäu Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 WIR SAGEN DANKE an alle, die uns so toll bei der diesjährigen Ginkgo-Tour der Christiane-Eichenhofer-Stiftung,

Mehr

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599 Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern eine unfallfreie und schneereiche Wintersaison, viel Vergnügen beim Ski und Snowboard Fahren und würde sich freuen Euch bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen

Mehr

Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014. Hessischer Skiverband e. V. 26. 28.09.2014. Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V.

Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014. Hessischer Skiverband e. V. 26. 28.09.2014. Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V. Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014 26. 28.09.2014 Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V. Hessischer Skiverband e. V. Ausrichter: Ski Club Willingen e. V. Grußwort des Schirmherrn Die Gemeinde

Mehr

Die AGIL 2015 kurz und knapp zusammengefasst

Die AGIL 2015 kurz und knapp zusammengefasst 1 Die AGIL 2015 kurz und knapp zusammengefasst Aktuelle Informationen unter www.agil.info 27. Juli 2015 1. Termin der AGIL 2015: Samstag (Feiertag) /Sonntag 3./4. Oktober 2015 1.1. Die AGIL 2015 findet

Mehr

Am 16.8.2014 fand das bereits legendäre 18. Marktfelder Viertelfest in Pinkafeld statt. Trotz des etwas kühlen Wetters fanden sich über 1000 Besucher

Am 16.8.2014 fand das bereits legendäre 18. Marktfelder Viertelfest in Pinkafeld statt. Trotz des etwas kühlen Wetters fanden sich über 1000 Besucher Am 16.8.2014 fand das bereits legendäre 18. Marktfelder Viertelfest in Pinkafeld statt. Trotz des etwas kühlen Wetters fanden sich über 1000 Besucher ein, um bis in die frühen Morgenstunden zu feiern.

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen Montag, 05.05.2014 Der Vorstand stellt seinen Fahrplan vor. Monatstreffen, Ort: Kolpinghaus / Beginn: 19.00 Uhr Thema: Wie geht s weiter? Auswertung der Umfrage Haushaltsplanung Ca. 30 Mitglieder haben

Mehr

GEBOL NEWS. Ausgabe 02/2013. Werte Kunden, Geschäftspartner und Freunde!

GEBOL NEWS. Ausgabe 02/2013. Werte Kunden, Geschäftspartner und Freunde! GEBOL NEWS Ausgabe 02/2013 Werte Kunden, Geschäftspartner und Freunde! Ich freue mich, Ihnen die bereits zweite Ausgabe unserer Gebol News präsentieren zu dürfen. Ich hoffe, dass für Sie wieder Interessantes

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und 20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und handwerkliches Arbeiten rund um den Werkstoff Glas entwickelt

Mehr

Auszüge aus emails und Schreiben unserer Kunden:

Auszüge aus emails und Schreiben unserer Kunden: Auszüge aus emails und Schreiben unserer Kunden: Von: Jan Vanek / Cornelia Spiegelberg-Vanek mailto: Adresse zum Datenschutz gelöscht@x.lu] Gesendet: Mittwoch, 13. März 2013 14:15 An: info@bautenschutz-katz.de

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

WICHTIGE Informationen für die Eltern unserer Kadermitglieder und unsere Kadermitglieder

WICHTIGE Informationen für die Eltern unserer Kadermitglieder und unsere Kadermitglieder WICHTIGE Informationen für die Eltern unserer Kadermitglieder und unsere Kadermitglieder Hallo, liebe Eltern, Liebe Kadermitglieder, der erste Schnee liegt bereits in Laterns und wir können den Saisonstart

Mehr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr Dorfverein Rüti Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr 1. Eröffnungsrede Der Vorsitzende, Mathias Vögeli, eröffnet punkt 19:00 im Singsaal

Mehr

Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf

Vortrag Was Kinder brauchen - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf Programm Oktober 2011 - April 2012 Hallo Kinder, liebe Erstklässler, das neue Programm ist da! Viel Spaß wünscht Euer Team der Mit-Mach-Insel! Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung

Mehr

http://www.jagga.de/nletter/html_templates/nl_wagner_28.html

http://www.jagga.de/nletter/html_templates/nl_wagner_28.html Liebe Gourmet Wagner-Freunde, es neigt sich allmählich dem kalten Winter zu. Das Gourmet Team rund um Jupp Wagner konnte sich auch diesen Monat bei zahlreichen Veranstaltungen unter Beweis stellen und

Mehr

Voranmeldung: - Online: www.lauftria-hsvmelk.at oder www.sporteventtiming.at - Bei INTERSPORT Schuberth mit 10,- Gutschein*! (siehe S.

Voranmeldung: - Online: www.lauftria-hsvmelk.at oder www.sporteventtiming.at - Bei INTERSPORT Schuberth mit 10,- Gutschein*! (siehe S. Heeres-Sport-Verein 34. Melker Osterlauf Ostermontag, 28. März 2016 Kinderlauf: 760 m Start 13.00 Uhr Schülerlauf: 1,2 km Start 13.15 Uhr Jugendlauf: 2,5 km Start 13.35 Uhr Stadtlauf: 5 km Start 13.35

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 25.10. 01.11.2015 30. Sonntag im Jahreskreis Weltmissionssonntag 25.10.2015 Millionen Menschen sind am

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 3. bis 6. März 2016 Herzlich willkommen zur WOHGA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Wir machen den Frühling sichtbar und spürbar. Das

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Erstes Heimspiel der Rückrunde zur Saison 2015/2016

Erstes Heimspiel der Rückrunde zur Saison 2015/2016 Einen besonderen Dank für die Unterstützung bei: Möbel Weidinger Schuh & Sport Kasparak Bauer Alois Farben Schober nah und gut Rodler Kannamüller Alois Höpfl Max Krinninger Peter Sitter Markus ETH Eggersdorfer

Mehr

Info 01/16 Januar-April 111. Generalversammlung Freitag, 29. Januar 2016. KAB Hochdorf

Info 01/16 Januar-April 111. Generalversammlung Freitag, 29. Januar 2016. KAB Hochdorf Info 01/16 Januar-April 111. Generalversammlung Freitag, 29. Januar 2016 KAB Hochdorf Generalversammlung 2016 Einladung zur 111. Generalversammlung Liebe Ehrenpräses, liebe Ehrenmitglieder, liebe Mitglieder

Mehr

Wiege des alpinen Skilaufs

Wiege des alpinen Skilaufs Wiege des alpinen Skilaufs Grüß Gott! Schneeweißer Pulverschnee trifft auf tiefblauen Himmel. Die glitzernden Strahlen der Sonne tauchen die verschneiten Hänge in ein gleißendes Licht und die kristallklare

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN Zugestellt durch Post.at 18. Februar 2014 Ausgabe 3/2014 Urlaub von Frau Dr. Gründlinger: 24. bis 28. Februar 2014 13. und 14. März 2014 Wochenenddienste von Frau Dr. Gründlinger:

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

A-6793 Gaschurn Partenen / Hochmontafon Österreich Tel. +43(0)5558/8202, Fax +43(0)5558/8202-19 email: gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn-partenen.

A-6793 Gaschurn Partenen / Hochmontafon Österreich Tel. +43(0)5558/8202, Fax +43(0)5558/8202-19 email: gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn-partenen. A-6793 Gaschurn Partenen / Hochmontafon Österreich Tel. +43(0)5558/8202, Fax +43(0)5558/8202-19 email: gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn-partenen.at Datum: 25.05.2009 Zeichen: 004-1/28/2009 Bearbeiter:

Mehr

Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013

Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013 Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013 Samstag, 20. April 2013 19.30 Uhr Buffet / Küche / Service / Bar 1 Amrein Roman 2 Banz Pascal 3 Blaser Adrian 4 Brügger René 5 Bühlmann Madeleine 6 Häfliger

Mehr

E-Mail-Verzeichnis Homepage Barmherzige Brüder Straubing. Leitung: geschaeftsfuehrer@barmherzige-straubing.de

E-Mail-Verzeichnis Homepage Barmherzige Brüder Straubing. Leitung: geschaeftsfuehrer@barmherzige-straubing.de E-Mail-Verzeichnis Homepage Barmherzige Brüder Straubing Leitung: Hans Emmert Geschäftsführer Waltraud Katzer Sekretärin Geschäftsführer Michaela Werner Sekretärin Geschäftsführer Carmen Haas Stabsstelle

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN Zugestellt durch Post.at 06. Februar 2013 Ausgabe 02/2013 Die Ordination von Frau Dr. Gründlinger ist am 25. und 26. Februar 2013 geschlossen! Den Ärztlichen Notdienst erreichen

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

ORGANISATION Fußballvereinigung OBERLANDLIGA. STRAFKARTEN Velly-OBERLANDLIGA 2009/2010 Erstellt am 9.9.2009

ORGANISATION Fußballvereinigung OBERLANDLIGA. STRAFKARTEN Velly-OBERLANDLIGA 2009/2010 Erstellt am 9.9.2009 ORGANISATION Fußballvereinigung OBERLANDLIGA www.velly.de ZVR: 402626196 Nr.15/2009 Datum 9.9.2009 www.oberlandliga.at STRAFKARTEN Velly-OBERLANDLIGA 2009/2010 Erstellt am 9.9.2009 Nname Vname Verein Rote

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Zeltlager der KJG und Ministranten aus Niedereschach, Kappel, Fischbach und Schabenhausen vom 27.07-03.08.2013 in Erolzheim

Zeltlager der KJG und Ministranten aus Niedereschach, Kappel, Fischbach und Schabenhausen vom 27.07-03.08.2013 in Erolzheim Niedereschach, im Mai 2013 Zeltlager der KJG und Ministranten aus Niedereschach, Kappel, Fischbach und Schabenhausen vom 27.07-03.08.2013 in Erolzheim Hallo liebe KJG ler/innen, Hallo liebe Minis, liebe

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Renner RCW. Vereinsfahrt nach Längenfeld im Ötztal/Österreich

Renner RCW. Vereinsfahrt nach Längenfeld im Ötztal/Österreich Renner MITARBEIT: Rolf Vogt, Manfred Normann, Clemens Wilhelm, Peter Dreier Auflage: 200 Dezember 2003 Radclub Wanderlust Koblenz-Arzheim 1926 e.v. z.hd. Rolf Vogt, Unterdorfstraße 30, 56077 Koblenz, Tel.:

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Unser neuer Geschäftsstellenleiter: Ralf Winkelmann

Unser neuer Geschäftsstellenleiter: Ralf Winkelmann Ein bewegtes Jahr im TCG neigt sich dem Ende In diesem Jahr war wieder viel los bei uns im TCG. Deutschland spielt Tennis, eine komplette Büschl-LK- Turnierserie, heiße Bundesliga-Matches und nun zum Ende

Mehr

Einladung zum 11. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 11. Februar 2012

Einladung zum 11. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 11. Februar 2012 VER Selb e.v. Wittelsbacher Str. 20 95100 Selb Eis- und Rollkunstlauf-Abteilung Eva Walther Mittelweißenbach 24 95100 Selb Tel.: 09287/9669034 Mobil: 0172/1343653 : Eva.walther.mw24@googlemail.com Selb,

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

Spieler: Patrick Kleinlehner Bisherige Vereine: SV Gaflenz. Spieler: Georg Ganser Bisherige Vereine: FC Waidhofen/Ybbs SV Viehdorf

Spieler: Patrick Kleinlehner Bisherige Vereine: SV Gaflenz. Spieler: Georg Ganser Bisherige Vereine: FC Waidhofen/Ybbs SV Viehdorf Bericht Kampfmannschaft: Nach einer durchwachsenen Herbstsaison, hat die Sektion Fußball Änderungen im sportlichen Bereich veranlasst, wobei wir einige neue Gesichter vorstellen möchten. Trainer: Wolfgang

Mehr

turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

Einladung zum 13. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 15. Februar 2014

Einladung zum 13. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 15. Februar 2014 VER Selb e.v. Hanns-Braun-Str. 27a 95100 Selb Eis- und Rollkunstlauf-Abteilung Tanja Goller Erbweg 5 95189 Köditz/Brunnenthal Tel.: 09281/766742 Mobil: 0176/34429179 : tanja.goller@googlemail.com Selb,

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Liebe Weinfreunde, verehrte Kunden,

Liebe Weinfreunde, verehrte Kunden, PROGRAMMHEFT 2015 WEINGUT ECKEHART GRÖHL Uelversheimer Straße 4 55278 Weinolsheim Telefon 0 62 49-93 98 8 Telefax 0 62 49-93 99 8 E-Mail: info@weingut-groehl.de www.weingut-groehl.de 1 Liebe Weinfreunde,

Mehr

Liebe Kinder, liebe Eltern! Anmeldetermin für das Landauer Ferienprogramm ist am. Samstag, 12. Juli 2014. um 8.45 Uhr. in der Feuerwache Landau

Liebe Kinder, liebe Eltern! Anmeldetermin für das Landauer Ferienprogramm ist am. Samstag, 12. Juli 2014. um 8.45 Uhr. in der Feuerwache Landau Liebe Kinder, liebe Eltern! Anmeldetermin für das Landauer Ferienprogramm ist am Samstag, 12. Juli 2014 um 8.45 Uhr in der Feuerwache Landau Nummernausgabe ist wie bisher ab 8.30 Uhr! Ende ca. 11.30 Uhr!!!

Mehr

Vitales Wohnen -ViWo-

Vitales Wohnen -ViWo- Vitales Wohnen -ViWo- Bachweg 1 4774 St. Marienkirchen/Schärding Tel. Nr.: +43(0)7711/27070 office@vitaleswohnen.at www.vitaleswohnen.at SHV Schärding, Mag. Ernst Maier und Sabine Schwarzgruber 1 Sehr

Mehr

Ausstellerinformation Bike Expo Mountainbike Festival Tegernseer Tal 2015

Ausstellerinformation Bike Expo Mountainbike Festival Tegernseer Tal 2015 Ausstellerinformation Bike Expo Mountainbike Festival Tegernseer Tal 2015 Überblick Sideevents Mountainbike Festival Messe - Expo auf Eventgelände mit 80 Ausstellern und Herstellern aus dem Bereich MTB

Mehr

Gästeinformation & Angebote

Gästeinformation & Angebote Gästeinformation & Angebote 2015 1 Urlaub im Haus Madlein - Urlaub am Faaker See INHALT: Pension & Zimmer 2 Die Region Faaker See 3 Leistungen & Preise 2015 4 Kontakt, Lage & Anreise 5 HERZLICH WILLKOMMEN

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Best Practice Sport Alber

Best Practice Sport Alber Ausgangssituation Das renommierte Unternehmen Sport Alber in St. Anton am Arlberg betreibt seit Jahren einen Skiverleih. Die Tendenz des Skiverleihs ist steigend. Anfangs wurde über eine große Online-

Mehr

Ich hoffe, Ihr Interesse für unser Seminar geweckt zu haben und würde mich freuen, wenn ich Sie am 11.06. erneut im Ankerhof Hotel begrüßen

Ich hoffe, Ihr Interesse für unser Seminar geweckt zu haben und würde mich freuen, wenn ich Sie am 11.06. erneut im Ankerhof Hotel begrüßen Magdeburg, 06.05.2013 Einladung zum Seminar Das Recht der Schulen in freier Trägerschaft in Sachsen-Anhalt: Aktuelle Schwerpunkte am 11.06.13 in Halle/Saale Sehr geehrte Damen und Herren, ich freue mich,

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Einladung zur 42. ordentlichen Generalversammlung insieme Freiamt

Einladung zur 42. ordentlichen Generalversammlung insieme Freiamt Einladung zur 42. ordentlichen Generalversammlung insieme Freiamt Wann: Samstag, 21. März 2015 16:00 Wo: Rothaus in Muri Liebe Mitglieder, Gönner und Freunde Wir freuen uns, Sie zur 42. Generalversammlung

Mehr

vom 25. März 2011 bis 23. April 2011

vom 25. März 2011 bis 23. April 2011 Ladschreiben der zum 29. Josefischießen siehe auch unter www.sportschuetzen-iv.at vom 25. März 2011 bis 23. April 2011 Ehrenschutz: Bürgermeister von Innervillgraten: Josef Lusser www.asvoe-tirol.at Grußwort

Mehr

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig!

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig! Schulleitung Ühlingen Schulstr. 12 79777 Ühlingen Birkendorf Telefon 07743 / 920390 Fax 07743 / 9203920 poststelle@schluechttal.schule.bwl.de H. Zillessen - Rektor www.schluechttal-schule.de G r u n d

Mehr