brennpunkt kmu Im brennpunkt ERP aus der Cloud. Einführung in 8 Wochen. AGILITA Mobiles Arbeiten in der ECM-Welt ECM Mobiles Arbeiten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "brennpunkt kmu Im brennpunkt ERP aus der Cloud. Einführung in 8 Wochen. AGILITA Mobiles Arbeiten in der ECM-Welt ECM Mobiles Arbeiten"

Transkript

1 AGILITA brennpunkt kmu Ausgabe 01 - Januar 2013 Mobiles Arbeiten in der ECM-Welt Im brennpunkt ERP aus der Cloud. Einführung in 8 Wochen. SAP HANA für den Mittelstand Vielfältige Möglichkeiten der Lösung sprechen für SAP Business All-in-One ECM Mobiles Arbeiten

2 Editorial Editorial Inhaltsverzeichnis Ist Cloud Computing eine Revolution oder nur eine Evolution diese Frage wollen wir gerne mit Ihnen diskutieren Editorial Brennpunktthema Cloud-Anwendungen Lösungen SAP HANA für den Mittelstand Mit der Lösung SAP Business ByDesign hat SAP eine Evolution im Bereich des ERP vollzogen, bezüglich des Prozessumfangs. Absolut revolutionär hingegen ist die schnelle Verfügbarkeit, die einfache Einführung und die prozessorientierten Einsatzbereiche. Mit unserem Kunden SAMOT konnten wir das alles bereits unter Beweis stellen: in weniger als 8 Wochen konnten wir für das mittelständische Handelsunternehmen für 10 user SAP Business ByDesign live setzen. Auch Dank der aktiven Leistung des Kunden im Implementierungsprojekt. Deshalb haben wir diese Ausgabe auch unter das Brennpunktthema Cloud Computing mit SAP gestellt. Überzeugen Sie sich selbst an einem der nächsten Events, in welchem Bereich der Einsatz einer Cloud- Lösung für Sie relevant sein kann. Von einer erfolgreichen ERP-Einführung bei der Firma ALGRA können wir in dieser Ausgabe auch berichten. Lesen Sie wie SAP All-in-One bei einem Produktionsunternehmen mit 75 Mitarbeitern eingeführt wurde. Ein spannendes Thema ist auch im Artikel das Mobile-Arbeiten mit Dokumenten im Unternehmen abgehandelt. Hier zeigen wir Ihnen auf, welche Lösungen und Prozesse mit welchem Nutzen verfügbar sind. Auch dieses Mal wünsche ich Ihnen viel Spass bei unserem Wettbewerb. Sollte Sie eines der Produkte persönlich interessieren, dann kommen wir gerne bei Ihnen vorbei um Ihnen in einer Demonstration einen persönlichen Eindruck zu vermitteln. Aktuelles/Kunden SAP Business ByDesign bei KMU Einführungen von SAP bei ALGRA Allgemeines Mobiles Arbeiten in der ECM Welt News & Gewinnspiel in 2 Minuten Impressum Herausgeber / Verantwortlicher Redaktion / Inhalt / Layout Druck AGILITA AG Althardstrasse 80 CH 8105 Regensdorf Tel.: Fax: AGILITA AG ist ein Schwesterunternehmen der ABILITA AG AGILITA AG Aysun Önaktug Althardstrasse 80 CH 8105 Regensdorf Tel.: Digital Druckcenter Langenthal AG Bahnhofstrasse 8 CH 4901 Langenthal Tel.: Freundliche Grüsse Sandra Völler Geschäftsführerin AGILITA

3 Brennpunktthema Cloud Computing eine Revolution wie das Internet? Die Cloud ist in aller Munde, die Datenwolke, von der Experten sagen, sie werde die Arbeitswelt verändern wie einst das Internet. Gemäss einer Schätzung der Unternehmensberatung Roland Berger wird sich der weltweite Umsatz mit Cloud Computing bis 2015 auf 73 Mrd. $ verdreifachen. Was genau ist Cloud Computing? Um diese Frage zu beantworten, muss man z u n ä c h s t verstehen, dass Cloud- Computing eine Art IT- A u s l a g e r- ung darstellt. Statt Daten und Software auf eigens gekauften Servern zu speichern, bezieht der Nutzer seine IT-Anwendungen, Rechen- und Speicherkapazitäten so wie der Bedarf sich gerade darstellt, über das Internet aus der Wolke Der Begriff Wolke ist dabei ein Sinnbild für die gesammelten IT- Ressourcen, um deren physische und logische Ausprägung er sich nicht mehr kümmern muss und die von einem Cloud Anbieter theoretisch irgendwo auf der Welt zur Verfügung gestellt werden können. Beispiele für Cloud-Computing existieren seit längerem (icloud, Amazon, Google etc.) und viele Unternehmen haben schon heute zum Beispiel ihre Mail / Exchange Plattform ausgelagert. Seit kurzem können Firmen nun auch individuell auswählen, ob sie nicht nur die -Dienste und die Speicherkapazitäten einer Cloud nutzen wollen sondern auch Buchhaltung, Adress- und Lagerverwaltung etc. kurz die benötigte ERP Leistung - aus der Wolke beziehen wollen. Wie muss ich mir die Cloud Infrastruktur, die ich nutze, vorstellen? Cloud Anbieter betreiben unter höchsten technischen Sicherheitsmassnahmen ein klassisches Rechenzentrum. Über Internet greift der Nutzer auf seine Daten und Anwendungen zu. Ausgefeilte Sicherheitsmechanismen verhindern, dass Zugriffe auf Daten und Applikationen Dritter möglich sind. Physisch werden diese allerdings gemeinsam mit Daten und Anwendungen anderer Nutzer betrieben, man spricht in diesem Fall von einer öffentlichen Wolke oder einer Public Cloud. Für grössere oder weltweit agierende Unternehmen kann es sinnvoll sein, beim Cloud Anbieter eine eigene, dedizierte Infrastruktur betreiben zu lassen oder diese allenfalls sogar selbst aufzubauen. Damit können Leistung und Kapazität mitdefiniert werden und stehen ohne Einflüsse anderer Cloud Nutzer eben nur diesem Unternehmen zur Verfügung. Zusätzlich wird damit das Sicherheitsdispositiv verstärkt. In einem solchen Fall sprechen wir von einer privaten Wolke oder einer private Cloud. Aus diesen Gründen schliesst zum Beispiel das professionelle Netzwerk Xing mit 12.1 Mio. Usern aus, seine Daten in eine Public Cloud zu verschieben. Um die Vorteile des Cloud-Computing dennoch zu nutzen, hat sich Xing in jüngster Vergangenheit für eine Private Cloud entschieden. Neue Technologien der Datenspeicherung und damit des Zugriffs spielen bei zunehmender Anzahl von Cloud Lösungen und damit von Cloud Nutzern eine Schlüsselrolle: Das Stichwort ist In Memory Computing. Dabei werden die Daten nicht mehr auf physischen Laufwerken sondern in gigantischen Memory Bereichen gespeichert. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Zugriffszeit reduziert sich von Millisekunden auf Nanosekunden. Diese In Memory Computing Zugriffe sind u.a. Voraussetzung für attraktive Antwortzeiten bei Zugriffen in die Cloud. b r e n n p u n k t k m u Ausgabe 01 - Januar

4 Wo liegt der Nutzen von Cloud Anwendungen für KMU? Am Ende fast aller Vorteile einer Cloud Lösung steht die Reduktion der IT Fixkosten. Der Nutzer bezahlt eine i.d.r. monatliche Nutzungsgebühr. Diese ist abhängig vom beanspruchten Leistungsumfang der Software und der Anzahl Nutzer. In dieser Nutzungsgebühr ist nicht nur die zur Verfügungstellung der Software enthalten. SAP bietet zum Beispiel im Rahmen der Nutzungsgebühr für die ERP Cloud Lösung SAP Business ByDesign darüber hinaus einen ganzen Strauss von ansonsten kostenrelevanten Leistungen an: Upgrade auf die jeweils neueste Version (1- bis 2-mal jährlich) Helpdesk (24 Stunden, 365 Tage) Elektronisches Schulungszentrum Nutzer Forum / WIKI Unbeschränkte Speicherkapazitäten u.v.a.m Ist die Wolke sicher? Das Thema Datensicherheit stellt sicherlich die grösste Hemmschwelle auf dem Weg zum Entscheid für eine Lösung aus der Wolke dar. Grundsätzlich müsste aber der KMU Cloud Nutzer davon ausgehen, dass sein Cloud Anbieter in einem Umfang Sicherheit produzieren kann, wie das eigene Unternehmen sich diese in der Regel nicht leisten würde und in vielen Fällen auch nicht würde leisten können. Diese Aussage gilt vor allem bei grossen und strategisch ausgerichteten Anbietern wie z. Bsp. SAP oder Microsoft. Ein Apropos bleibt aber: Wer etwa die Cloud-Dienste von Salesforce, Microsoft oder IBM nutzt, muss sich darüber klar sein, dass amerikanische Firmen von FBI und anderen US Behörden gezwungen werden können, im Verdachtsfall unter Berufung auf den US-Patriot-Act Zugriff auf die Cloud zu gewähren. Bei einer sauberen Vollkostenrechnung, die fairerweise neben den eingesparten Hardware- und Infrastrukturkosten auch die für den Betrieb einer eigenen Infrastruktur notwendigen Personal-Ressourcenanteile beinhalten muss, schneidet das Cloud Preismodell sehr gut ab. Realität oder Vision? Aktuelle Untersuchungen zeigen: Die Cloud ist längst kein Medienrummel mehr, sondern eine Tatsache, welche die IT in den kommenden Jahren bestimmen wird. Allerdings ist die Entwicklung in den USA weiter fortgeschritten als in der Schweiz. Zudem macht Cloud Computing flexibel: Veränderungen der Unternehmenbedürfnisse in quantitativer oder qualitativer Hinsicht werden in diesem skalierbaren Modell einfach aufgenommen. Gerade bei IT-fremden KMU können die Kosten für lokal installierte Server und Programme schnell sprungfix explodieren. Mit der Cloud können kleinere Unternehmen ihre IT- Kosten variabel halten.

5 Brennpunktthema Das IT-Unternehmen EMC widmete im Mai 2012 seinen jährlichen Kongress EMC World in Las Vegas, zu dem Informatiker aus 103 Ländern angereist sind, der Datenwolke habe den Wendepunkt im Cloud- Computing markiert, sagte an dieser Konferenz Marketing-Chef Jeremy Burton von EMC. Erstmals sei mehr IT-Infrastruktur in der Cloud gespeichert gewesen als auf physischen Unternehmens-Servern. Neben der Speicherung von Daten in der Cloud geht der Trend heute vor allem in die Richtung, auch Software aus der Cloud zu beziehen. Im Office Worker Bereich bietet Microsoft mit Office 365 die Möglichkeit, Programme wie Word und Excel aus der Wolke zu nutzen. Novartis setzt diese Cloud Office Version mittlerweile unternehmensweit ein. Seit einigen Jahren haben ERP Hersteller, allen voran SAP, die Zeichen der Zeit und damit den Bedarf nach Business Software aus der Cloud erkannt. Mit hoher strategischer Priorität und enormen Investitionen wurde von SAP die erste echte ERP Lösung für die Cloud entwickelt: SAP Business ByDesign. Diese Lösung ist mittlerweile mit weit über Installationen in Europa das am weitesten verbreitete Cloud ERP System und seit Ende 2011 auch im CH Markt verfügbar. Andere Softwarehersteller ziehen nun unter grössten Anstrengungen nach. Es steht zweifelsfrei fest, das Zeitalter der Cloud hat begonnen. Die Aussage des SAP CEO Jim Hagemann Snabe wird über kurz oder etwas länger Realität: In wenigen Jahren ist alles 1. in der Wolke, 2. mobil und 3. In Memory. ipad Oberfläche: Opportunity Übersicht ipad Oberfläche: Lead Übersicht Autor: Andreas Grossenbacher, Verantwortlicher SAP BusinessByDesign, AGILITA b r e n n p u n k t k m u Ausgabe 01 - Januar

6 SAP HANA für den Mittelstand HANA ist derzeit im SAP Umfeld das Schlagwort in aller Munde. Aber was verbirgt sich dahinter und gibt s das auch in einer kleineren Ausführung? Doch vorweg soll die Bedeutung kurz erklärt werden. SAP HANA steht für High Performance Analytical Appliance. Appliance heisst, dass SAP das Komplettpaket sprich Software inkl. Hardware (unterschiedliche Hardware-Partner) ausliefert. Die High Performance wird durch das Zusammenspiel von enormer Arbeitsspeichermenge, Komprimierung, spaltenorientierter Datenbankablage und Multicore Prozessoren erreicht. Mit SAP HANA können strukturierte sowie unstrukturierte Daten aus jeder Quelle in Echtzeit analysiert werden. SAP HANA, Edge Version wurde eigens für den Weiterverkauf im Mittelstand zusammengestellt. Die Software richtet sich vor allem an SAP-Kunden, welche die Mittelstandslösung SAP Business All-in-One einsetzen. In Kombination mit der Business- Intelligence-Lösung SAP BusinessObjects Edge lässt sich der Nutzen weiter steigern: Kunden profitieren von einem Echtzeitblick auf ihre relevante Daten. HANA Software und Hardware Bestandteile Bisher war SAP HANA noch eine sehr kostspielige Angelegenheit, die den Grosskunden und Konzernen vorbehalten war. Doch Neuerdings hat die DSAG eine Preissenkung für den Mittelstand erreicht, der einen Einsatz auch für KMUs durchaus attraktiv macht. "SAP HANA Limited Edition for Applications and Accelerators" wird künftig nur noch einen Viertel des ursprünglich veranschlagten Preises kosten. Beim analytischen Arbeiten spricht man auch vom Data Surfing. Im SAP Business Warehouse war dies bisher meist nur auf vergangenen Daten möglich. Oftmals waren diese dazu auch noch hochaggregiert, sodass nur in eine bestimmte Richtung analysiert und auch nicht bis zum Ursprungsbeleg gesprungen werden konnte. Eine weitere Möglichkeit sehr schnell Erfolge mit SAP HANA zu erzielen ist die SAP Rapid Deployment Solution inklusive der Lösung SAP ERP Operational Reporting with SAP HANA. Hier wird ein Standardszenario ausgeliefert, das quasi sofort einsatzbereit ist. SAP HANA bringt auch einige neue Werkzeuge mit sich. Mit dem SAP HANA Studio können Anwender die ihre Datenstrukturen kennen sehr schnell entsprechende Abfragen definieren und für die Berichtsuser zur Verfügung stellen. Auf diesen Strukturen können dann zum Beispiel die BusinessObjects Werkzeuge eingesetzt werden um Berichte zu erzeugen und mit den Daten zu arbeiten. Auch Fremdwerkzeuge können über eine definierte Schnittstelle auf die Strukturen zugreifen.

7 Lösungen Mit dem SAP Information Composer können einfache Datenharmonisierungen und verschmelzungen durchgeführt werden. Der Anwender wird hier Schritt für Schritt durch die Aufgaben geführt und kann in einer grafischen Oberfläche die notwendigen Transformationen und Regeln definieren und umsetzen. Auch können die Datenbestände sehr elegant auf Fehler und Ausreisser hin überprüft werden. Mit diesem Werkzeug wird dem Anwender eine Möglichkeit gegeben sehr einfach Ausreisser und Fehler zu identifizieren und entsprechende Regeln zur Umsetzung und Vermeidung von Fehlern zu definieren. Dadurch wird die Aufgabe der Datenbereinigung nicht mehr zwingend zur Aufgabe der IT-Abteilung, sondern kann von den Mitarbeitern durchgeführt werden, die die Daten auch aus ihrer täglichen Arbeit kennen und qualifiziert behandeln können. Ein beliebtes Einsatzgebiet für SAP HANA ist dabei das CO-PA (Markt- und Ergebnisrechnung). Hier werden bei einem sehr hohen Belegvolumen sehr viele Merkmale und Kennzahlen gespeichert, die später auch entsprechend analysiert und ausgewertet werden sollen. Heutzutage ist es keine Seltenheit, dass der Aufruf eines CO-PA Reports oder auch nur der Drilldown auf ein weiteres Merkmal Minuten oder gar Stunden benötigt. Mit SAP HANA sind diese Auswertungen innerhalb weniger Sekunden möglich. Ferner können zum Beispiel auch Umlagezyklen sehr viel schneller berechnet werden als dies in einem klassischen ERP-Umfeld bisher denkbar war. Somit können Monatsabschlüsse in einem deutlich kürzeren Zeitraum durchgeführt und bei Bedarf noch einmal korrigiert werden. Architektur der HANA Komponenten Von vorkonfigurierter Software bis hin zu Implementierungsservices ist alles vorhanden. So sind die Lösungen, die sich störungsfrei in die vorhandene Systemlandschaft einbinden lassen, innerhalb kurzer Zeit einsetzbar. SAP HANA ist nicht nur für spezielle Bereiche im Reporting- und ERP-Umfeld gedacht, sondern kann heute schon die komplette Datenbank eines BW-Systems ersetzen. Dadurch wird im gesamten BW-Umfeld ein enormer Leistungszuwachs verzeichnet, der ganz neue Auswertungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt (keine Aggregationen mehr notwendig). Autor: Sebastian Wörner, Berater, AGILITA b r e n n p u n k t k m u Ausgabe 01 - Januar

8 SAP Business ByDesign - Eine starke Lösung für den Mittelstand SAMOT premium produx AG ist Dank des über Generationen entwickelten Know Hows und erstklassigem technischen Equipment der ideale Partner für Holzverbraucher im PREMIUM Bereich. SAMOT premium produx beliefert einerseits Schreinereien mit auf Mass gesägtem Massivholz, das in jeder vorstellbaren Form zu hochwertigen Möbel- und Innenausbaukomponenten verarbeitet wird. SAMOT entwickelt aber auch eigene Produkte und Möbel-Systeme, die über Wiederverkäufer an anspruchsvolle Kundschaft vertrieben werden. Sämtliche Finanz- und Logistikprozesse werden integral in SAP Business ByDesign abgewickelt. Die Einführung der Lösung, die am produktiv gesetzt wurde, dauerte knapp 8 Wochen und konnte in dieser kurzen Zeitspanne dank ausserordentlichem Einsatz der SAMOT Exponenten realisiert werden. Möbel- und Innenausbaukomponenten der SAMOT AG Die Peach Property Group AG ist einer der führenden Entwickler von hochwertigem Wohneigentum im deutschsprachigen Europa. Die Aktivitäten umfassen die Wertschöpfungskette der Immobilienentwicklung von der Standortevaluation über die Projektierung bis zur Realisierung und Vermarktung an aussergewöhnlichen Standorten. Die Peach Property Group AG beschäftigt Immobilien- und Finanzspezialisten am Hauptsitz in Zürich sowie in der Zweigniederlassung Köln. Die Gruppe plant und realisiert derzeit 14 Projekte mit einem anvisierten Gesamtvermarktungsvolumen von rund CHF 800 Mio. Die Peach Property Group AG ist seit dem 12. November 2010 an der SIX Swiss Exchange kotiert (PEAN, ISIN CH ). Die Peach Property Group AG wird ab Januar 2013 sämtliche Finanz- und Projektcontrolling Prozesse der 24 Gesellschaften in Deutschland und der Schweiz integriert in SAP Business ByDesign abwickeln. Peninsula Beach House Wädenswil Autor: Andreas Grossenbacher, Verantwortlicher SAP BusinessByDesign, AGILITA

9 Aktuelles / Kunden The Perfect Touch ALGRA produziert mit SAP Business All-in-One Die ALGRA AG mit Sitz im aargauischen Merenschwand hat seit über 50 Jahren Erfahrung in der Aluminium-Verarbeitung und ist spezialisiert auf die Herstellung von Schildern, Fronten und Tastaturen. Innovation und Wettbewerbsfähigkeit spielen dabei eine zentrale Rolle. Für eine optimale Prozesseffizienz setzt ALGRA auf die Unterstützung durch die integrierte ERP-Lösung SAP Business All-in-One. Dieter Matter CEO ALGRA Mit rund 75 Mitarbeitenden gehört die 1959 gegründete ALGRA inzwischen zu den weltweit führenden Herstellern von Schildern, Fronten und Tastaturen. Die Produkte kommen in kleinen und grossen Stückzahlen bei lokalen und internationalen Unternehmen zum Einsatz. Seit 1979 stellt ALGRA auch einzigartige Tastaturen mit hohen Anforderungen an Design, Vandalismusresistenz, Hygiene, klimatischen Bedingungen und unterschiedlichsten Oberflächen oder Formen her. Die neuste Produktentwicklung ist der 'Dynapic Wireless': Aus der Betätigung eines Tasters wird per Energy Harvesting genügend Energie gewonnen, um eine Schaltinformation drahtlos an einen Empfänger zu senden und dies ohne Strom, ohne Batterie und ohne Verbindungskabel. Für Dieter Matter, CEO der ALGRA, ist klar: Das Credo 'The Perfect Touch' gilt nicht nur für unsere Produkte. Es hat sich auch bei der Entscheidung für SAP Business All-in-One von AGILITA bewährt. Nach gründlicher Evaluation hatte sich ALGRA entschieden, SAP Business All-in-One einzuführen. Die Branchenkompetenz von AGILITA und die vielfältigen Möglichkeiten der Lösung waren dabei ausschlaggebend, begründet Dieter Matter den Entscheid. SAP Business All-in-One konnte das umfassende Pflichtenheft am besten abdecken. Nach einer Einführungszeit von 8 Monaten unterstützt SAP Business All-in-One seit genau einem Jahr die vielfältigen Prozesse der ALGRA. In der Produktion mit mehreren Abteilungen werden Komponenten für Kundenprodukte anonym gefertigt und an das durch SAP geführte Lager gelegt. Für kundenspezifische Aufträge werden separat Materialien eingekauft oder von Kunden beigestellt. Die eingekauften Materialen durchlaufen nach festgelegten Merkmalen beim Wareneingang die Qualitätskontrolle, welche spätere Lieferantenbeurteilungen automatisch aufbereitet. Die eingeführte Kapazitätsplanung erlaubt es der ALGRA, Termine rasch zu bestätigen. Dank der hierarchischen Abbildung der Kapazitäten kann die Auslastung über die gesamte Firma bis zum einzelnen Arbeitsplatz mittels Drilldown überblickt werden. Um eine aussagekräftige Nachkalkulation zu ermöglichen werden die Arbeitsschritte mittels einer Betriebsdatenerfassung BDE rückgemeldet und den Ist-Werten gegenüber gestellt. Die Erfassung erfolgt in einer eigenen BDE-Lösung, welche die Produktionsaufträge von SAP bezieht und die benötigte Durchlaufzeit an SAP rückmeldet. Die notwendigen Dokumente in der Produktion und in der Materialwirtschaft werden integrativ durch das SAP Easy DMS (Dokumentenmanagementsystem) zur Verfügung gestellt. So sind beispielsweise Arbeitsanweisungen oder spezifische Produktinformationen jederzeit und für alle Mitarbeiter direkt im SAP einsehbar. Die nahtlose Integration in die Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung sowie aussagekräftige Auswertungen entlang der Wertschöpfungskette runden den Einsatz von SAP bei der ALGRA ab. Durch die Einführung von SAP Business All-in-One profitiert ALGRA von folgenden Vorteilen: SAP bietet umfassende Transparenz über die gesamte Wertschöpfungskette dank voll integriertem System. Der konsequent durchgängige Systemaufbau von SAP bildet die Basis für standardisierte Abläufe und ermöglicht damit einen Effizienzgewinn. Dank des umfassenden Know-hows, welches SAP zur Verfügung stellt, findet sich für jede Herausforderung die passende Lösung. Autor: Felix Puhm, Sales Executive, AGILITA b r e n n p u n k t k m u Ausgabe 01 - Januar

10 Mobiles Arbeiten in der Welt des Enterprise Content Managements In den letzten Monaten wurde das Interesse an der Integration von Smartphones und Tablets in die Geschäftsprozesse auch in der Welt des Enterprise Content Managements immer grösser. In fast jedem ECM-Projekt stossen wir auf die Anforderung, mobil auf Dokumente zugreifen zu können oder an Workflows teilzunehmen. Mit den zwei folgenden Beispielen werden mögliche Einsatzszenarien aufgezeigt, die vielleicht auch in Ihrem Unternehmen zu einer Steigerung der Effizienz führen können und heutige Medienbrüche vermeiden helfen. Kommentieren Rechnungsrelevante Informationen einsehen Rechnungsimage anzeigen Die Einsatzszenarien für mobile Lösungen sind beinahe unendlich vielfältig. Möchten Sie eingehende Rechnungen elektronisch erfassen, sodass die Anwender diese im Visierungsprozess elektronisch, zum Beispiel via Smartphone, freigeben können? Oder sind Sie schon lange auf der Suche nach einer mobilen Lösung für Ihre unstrukturierten Dokumente? Rechnungsfreigabe in SAP per Smartphone? Kein Problem: Mit xflow Mobile Über die Lösung xflow Mobile können Rechnungen im elektronischen Rechnungseingangsprozess bequem über jedes beliebige Smartphone geprüft und zur Bezahlung freigegeben werden. xflow Mobile unterstützt Anwender, die häufig auf Dienstreisen sind und ein fester Internetanschluss in bestimmten Situationen nicht vorhanden ist. Die benutzerfreundlichen Oberflächen, die speziell an die kleinen Bildschirmauflösungen mobiler Geräte angepasst wurden, ermöglichen nicht nur das Akzeptieren und Ablehnen von Rechnungen, sondern genauso das Weiterleiten, die Anzeige von Kopf- und Positionsdaten und natürlich auch die Anzeige von Rechnungsimages. Die Leistungen auf einen Blick Rechnungsfreigabe zeit- und ortsunabhängig Einbindung von Geschäftsreisenden Weiterer Schritt zur Sicherstellung von Skonti- Erträgen Alle aktuellen Smartphones sind einsetzbar Der Anwender kann Rechnungen Prüfen Weiterleiten Freigeben xflow Client für Smartphones Technische Anforderungen WMD xflow Invoice Blackberry / iphone / Smartphone mit Web-Browser-Unterstützung für Ø CSS 2.1 Ø XHTML 1.0 Ø JavaScript Ø Internet Verbindung (UMTS Bestehende xflow Invoice Kunden können das Produkt auf einfache Weise in ihre existierende xflow Basis Applikation integrieren und direkt für ihre Rechnungsfreigabeprozesse nutzen. Rechnungseingangsverarbeitung direkt in SAP mit xflow Invoice Grundvoraussetzung für die Nutzung von xflow Mobile ist der Einsatz von xflow Invoice. Mit xflow Invoice erhalten Sie eine leistungsfähige Lösung zur Verarbeitung sämtlicher Eingangsrechnungen. Über einfaches Customizing kann der Prüfungsprozess optimal auf Ihre Unternehmensanforderungen abgestimmt werden.

11 Allgemeines Alle Dokumente mit dabei: Mobiles Dokumentenmanagement mit ELO for ipad Auf dem ipad lassen sich elektronische Informationen quasi anfassen. Mit ELO for Apple ipad greifen Sie von überall auf Ihr ELO-Dokumentenmanagement System zu und nehmen Dokumente und Akten sogar offline mit. Gleichzeitig profitieren Sie von einem erheblichen wirtschaftlichen Mehrwert: Denn Geschäftsprozesse und Workflows lassen sich direkt über das ipad steuern. Die Benutzeroberfläche ist exakt auf den Tablet PC zugeschnitten worden. So ermöglicht die einfache Benutzerführung dem Anwender eine übersichtliche Navigation durch das ECM-System. Ausserdem stehen ihm die Dokumente auch offline zur Verfügung. Der mobile Zugriff auf Geschäftsdaten ist innerhalb der ECM-Welt längst keine Zugabe mehr. Vielmehr gilt er mittlerweile als Selbstverständlichkeit und ist fest in der Unternehmensstrategie verankert. Die mobilen Endgeräte von Apple geniessen auch im Business- Umfeld hohe Akzeptanz. Dabei sind insbesondere Tablet PCs aufgrund ihrer Grösse prädestiniert, um Geschäftsdokumente darzustellen. Apple zeichnet sich durch seine Strategie aus, Soft- und Hardware explizit aufeinander zuzuschneiden. Daher liegt es nahe, diesem Credo zu folgen und für die Apple Hardware bestimmte Apps ebenfalls dezidiert masszuschneidern. Dementsprechend hat ELO seine App voll und ganz für das ipad konzipiert inklusive aller für den mobilen Zugriff relevanten Funktionen. Anwender navigieren einfach durch den Dokumentenbestand, suchen danach und lassen sich diese anzeigen. Des Weiteren können die Nutzer mit Hilfe der integrierten ELO Workflow- Funktionen von unterwegs ihre Aufgaben bearbeiten und im Bedarfsfall Prozesse freigeben. ELO ipad Client Die Funktionen Zugriff auf alle Dokumente im ELO-Dokumentenmanagement System Auswahl von Dokumenten, die Sie offline im Zugriff haben wollen s und Dokumente direkt aus der App heraus verschicken Fotos hochladen und archivieren Dokumente abfotografieren und archivieren Workflows ansehen und freigeben Die Vorteile Alle anfallenden Aufgaben und Dokumente sind immer im Überblick Sie können Ihre Dokumente auch offline ansehen Blitzschnelles Finden dank ELO isearch Über neue Aufgaben werden Sie sofort informiert Die Aufgabenliste zeigt die entsprechenden Prioritäten Per Fingerklick auf einzelne Aufgaben werden alle Informationen übersichtlich angezeigt Offline auf Dokumente zugreifen Komfortabel ist darüber hinaus die Möglichkeit, Dokumente aus dem Unternehmensarchiv offline mit dem ipad abzurufen. So lassen sich relevante Unterlagen auch bei schwacher oder abgebrochener Netzverbindung darstellen und nutzen. Die App ist ab sofort im App Store kostenlos verfügbar und kann direkt mit einem vorhandenen ELO Server genutzt werden. Voraussetzung ist ein ELO 2011 Dokumentenmanagement System. Autor: Christian Calabró, ECM Leiter, AGILITA b r e n n p u n k t k m u Ausgabe 01 - Januar

12 Januar AGILITA Let s CRM ByDesign Parkhotel Hünigen, Konolfingen (BE) Februar siehe März DER NEWS WELT IN Let s CRM ByDesign Radisson Blu Hotel, Flughafen Zürich Januar Service Forum GDI, Rüchlikon April xft Personal Swiss Messe Messehalle Oerlikon/ZH Mai topsoft Messehalle Oerlikon/ZH KMU Forum TRAFO Baden Juni Swiss IM Forum Swissotel, Oerlikon/ZH SAP World Tour TRAFO Baden ELO ECM Fachkongress TRAFO Baden Details zu den Events & Anmeldung: SAP auf gutem Wege SAP sieht sich mit der verfolgten Strategie auf gutem Wege und radikale Änderungen sind nicht angesagt. Das Unternehmen will im Kerngeschäft, Business-Software für KMU und grosse Firmen, schneller als die Konkurrenz Neuerungen bringen und will in drei relativ neuen Märkten Fuss fassen. Bei Business-Applikationen auf mobilen Geräten, bei In-Memory- Computing mit SAP HANA und bei Cloud-Computing mit der Online-Lösung 'Business ByDesign'. Die grössten Hoffnungen setzt man bei SAP auf In-Memory-Computing und die Datenbank-Appliance HANA. Nachdem man HANA bei innovationsfreudigen SAP-Kunden untergebracht hat, wird nun in der nächsten Phase, HANA in grossen Mengen verkauft werden. Ersetzen Sie das fehlende Wort. Wie lange dauerte die Einführung von SAP Business ByDesign bei der SAMOT AG? Lösung (finden Sie in diesem Heft) Firma Name/Vorname Position Adresse Gewinnen! Wir verlosen drei Leder i-phone Hüllen in orange für das i-phone 4 & 4S Telefon/ Senden Sie das Lösungswort per mit Ihrer Anschrift an: oder faxen Sie und diese Seite mit der richtigen Antwort an AGILITA, Fax Einsendeschluss ist der (Eingang bei AGILITA AG ist massgebend). Zur Teilnahme sind alle berechtigt, unter Ausschluss der Mitarbeiter von AGILITA AG und der Schwestergesellschaften sowie der beauftragten Agenturen. Es besteht kein Zwang zum Abschluss eines Rechtsgeschäfts. Bei allfälligen Auslegungsfragen und Streitigkeiten, namentlich über die Gewinnzuteilung, entscheidet AGILITA AG endgültig. Über das Gewinnspiel wird keine Korrespondenz geführt. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Die Preise werden nicht in bar ausbezahlt. Sämtliche Daten der Teilnehmer können von AGILITA AG zu Marketingzwecken verwendet werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Plattform von SAP HANA ermöglicht einzigartige statistische Auswertungen Fans der National Basketball Association (NBA) sollen zukünftig auf der Homepage des Verbandes Zugriff auf einmalige Statistiken erhalten. Mithilfe der Echtzeit-Daten-Plattform von SAP HANA stellt die nordamerikanische Basketballprofiliga Interessierten praktisch unbegrenzte Mengen offizieller statistischer Daten der NBA zur Verfügung. Für erweiterte Analysen setzt die NBA auch die Software SAP BusinessObjects Explorer und SAP Data Services aus dem Portfolio von SAP-BusinessObjects-Lösungen für Business Intelligence (BI) ein. SAP BusinessObjects Explorer und SAP Data Services verbessern die Datenqualität. SAP übernimmt die US-Einkaufsplattform Ariba SAP sichert sich damit ein weiteres Standbein im zukünftigen Cloud-Software- Geschäft. SAP will mit der Übernahme von Ariba sein Cloud-Software-Geschäft kräftig ausbauen. Beim Cloud-Computing steckt die Software nicht mehr im Rechner. Stattdessen ist sie über das Internet jederzeit auf dem PC, dem Laptop oder dem Handy verfügbar. Über Aribas Online-Plattform kaufen derzeit Firmen weltweit im Wert von 319 Milliarden Dollar ein, Ariba kassiert dafür von Unternehmen wie Exxon Mobil oder Walt Disney Transaktionsgebühren.

AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio. ECM-Tag, Baden 12. November 2013. Für Sie in Bewegung

AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio. ECM-Tag, Baden 12. November 2013. Für Sie in Bewegung AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio ECM-Tag, Baden 12. November 2013 Für Sie in Bewegung AGILITA stellt sich vor Schwesterfirma als SAP Service-Partner ABILITA AG, 8105 Regensdorf Standorte: Althardstrasse

Mehr

mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs.

mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs. mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs. Für geschäftskritische Entscheidungen spielt es heute keine Rolle mehr, ob Sie in Ihrem Büro am Schreibtisch sitzen, mit dem Auto zu

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Sven Launspach, Geschäfstführer. Scopevisio Abrechnung & Finanzen Abbildung dezentraler Geschäftsstrukturen in der Cloud

Sven Launspach, Geschäfstführer. Scopevisio Abrechnung & Finanzen Abbildung dezentraler Geschäftsstrukturen in der Cloud Sven Launspach, Geschäfstführer Scopevisio Abrechnung & Finanzen Abbildung dezentraler Geschäftsstrukturen in der Cloud Silvia Bürmann, Geschäftsführerin Scopevisio Sales & Consulting GmbH Scopevisio Sales&

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint Microsoft bietet mit SharePoint eine leistungsfähige Technologie- und Portalplattform. Mit d.link for microsoft

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

ELO for Mobile Devices

ELO for Mobile Devices ELO for Mobile Devices ELO 9 for Mobile Devices für Android, ios und BlackBerry 10 Erreichbarkeit und schnelle Reaktionszeiten sind wichtige Erfolgsfaktoren für moderne Unternehmen. Wer effizient agieren

Mehr

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Die Scopevisio AG ist Hersteller und Anbieter einer hochfunktionalen und integrierten Cloud Unternehmenssoftware.

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Die Schweizer sind Weltmeister...

Die Schweizer sind Weltmeister... Nefos GmBH 07.03.2013 Die Schweizer sind Weltmeister... 2 ...im App-Download! Jeder Schweizer hat im Schnitt 19 kostenpflichtige Apps auf seinem Smartphone! 3 Top Mobile Trends In two years, 20% of sales

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN PRESSE-INFORMATION BI-19-09-12 NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN Big Data für den Handel wettbewerbsentscheidend Neue Anforderungen und Handlungsbedarf Technologie-Innovationen

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht

proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht www.proaxia-consulting.com proaxia Mobile Business Solutions mit SAP Anschluss Durch die Mobilisierung der Mitarbeiter im Unternehmen steigt der Bedarf an Mobilen

Mehr

Die Möglichkeiten im konkreten Geschäftsalltag sind vielfältig und oft branchenspezifisch ausgeprägt.

Die Möglichkeiten im konkreten Geschäftsalltag sind vielfältig und oft branchenspezifisch ausgeprägt. Die Bedeutung des Einsatzes mobiler Endgeräte im Geschäftsalltag wächst zunehmend. Verstärkt wird dieser Trend nicht zuletzt auch durch die Tatsache, dass viele Mitarbeiter und Führungskräfte im alltäglichen

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

digital business solution E-Mail-Management

digital business solution E-Mail-Management digital business solution E-Mail-Management 1 E-Mail-Management von d.velop ist weit mehr als nur die Archivierung elektronischer Post. Geschäftsrelevante Nachrichten und Anhänge werden inhaltlich ausgelesen

Mehr

Business Mehrwerte von SAP HANA

Business Mehrwerte von SAP HANA Business Mehrwerte von SAP HANA von der Technologie zum Geschäft Halle, 07.05.2013 2013 GISA GmbH Leipziger Chaussee 191 a 06112 Halle (Saale) www.gisa.de Agenda GISA im Überblick Was ist SAP HANA? Was

Mehr

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Sugar innovatives und flexibles CRM weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Start Ups. rojekt anage ent

Start Ups. rojekt anage ent Start Ups rojekt anage ent ProjectFinder Andreas Bortoli muss es wissen. Zwei Existenzgründungen hat er erfolgreich gestemmt. Sein aktuelles Projekt hat er 2003 gegründet. Mittlerweile zählt c-entron zu

Mehr

Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke

Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke Medieninformation Hamburg/Bonn, 23. Januar 2013 Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke Telekom und Microsoft bringen Office 365 aus der Wolke ab sofort

Mehr

Das Business Web für KMU Software as a Service

Das Business Web für KMU Software as a Service Das Business Web für KMU Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http:// TopSoft 2007 (20. Sept. 2007) Weitere Infos: Software as a Service Blog http://www.ondemandnotes.com

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient first frame networkers So profitieren Sie von Cloud-Services. Durch das Mietmodell können Sie die IT-Kosten gut kalkulieren. Investitionen

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen d.3 und SAP erfolgt

Mehr

Dialogik Cloud. Die Arbeitsumgebung in der Cloud

Dialogik Cloud. Die Arbeitsumgebung in der Cloud Dialogik Cloud Die Arbeitsumgebung in der Cloud Seite 2 Diagramm Dialogik Cloud Cloud Box unterwegs im Büro Dialogik Cloud Anwendungen, welche über das Internet zur Verfügung stehen. unterwegs Zugriff

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN PRESSE-INFORMATION BI-13-09-13 BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN Business Analytics und Business Performance Management sind wesentliche Wachstumstreiber Mittelstand ist bedeutende

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

1Ralph Schock RM NEO REPORTING

1Ralph Schock RM NEO REPORTING 1Ralph Schock RM NEO REPORTING Bereit für den Erfolg Business Intelligence Lösungen Bessere Entscheidungen Wir wollen alle Mitarbeiter in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen schneller zu treffen

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

Know & Decide das Werkzeug für Manager auf dem iphone

Know & Decide das Werkzeug für Manager auf dem iphone RSP REINHARD SALASKE & PARTNER Know & Decide das Werkzeug für Manager auf dem iphone Andreas Wey, Okt 2009 Agenda Aufgaben & Alltag eines Managers Leistung mobiler Geräte bisher Know & Decide die Idee

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Unternehmensdarstellung: Microsoft IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und Applications im fokus Microsoft Unternehmensdarstellung Informationen

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Whitepaper proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Januar 2013 proalpha Integrierte Geschäftssoftware für den Mittelstand 2 Herausgegeben von proalpha Software AG Auf dem Immel 8 67685 Weilerbach

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

DWH Szenarien. www.syntegris.de

DWH Szenarien. www.syntegris.de DWH Szenarien www.syntegris.de Übersicht Syntegris Unser Synhaus. Alles unter einem Dach! Übersicht Data-Warehouse und BI Projekte und Kompetenzen für skalierbare BI-Systeme. Vom Reporting auf operativen

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Mobilisierung von Geschäftsprozessen: Schnell Effizient Inhouse. Business Partnering Convention - 20. November 2013

Mobilisierung von Geschäftsprozessen: Schnell Effizient Inhouse. Business Partnering Convention - 20. November 2013 !1 Mobilisierung von Geschäftsprozessen: Schnell Effizient Inhouse Business Partnering Convention - 20. November 2013 Agenda Mobilisierung von Geschäftsprozessen!2 1.Weptun Warum sind wir Experten zu diesem

Mehr

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze Grid Analytics Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze GAT / WAT IT Forum 2014 September 2014 Fichtner-Gruppe Gegründet 1922 und seither in Familienbesitz Deutschlands größtes unabhängiges

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

proaxia Mobile Solutions

proaxia Mobile Solutions proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht proaxia consulting group ag Peter M. Brak Juli 2010 www.proaxia-consulting.com proaxia Mobile Business Solutions mit SAP Anschluss Durch die Mobilisierung der

Mehr

Sharepoint Server 2010: Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009. Online Consulting AG

Sharepoint Server 2010: Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009. Online Consulting AG Online Consulting AG Sharepoint Server 2010: Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009 Fax +41 (0) 71 913 31 32

Mehr

brennpunkt kmu Im brennpunkt AGILITA Dokumente in SAP Geschäftsprozesse integrieren SAP Business ByDesign - ERP aus der Cloud

brennpunkt kmu Im brennpunkt AGILITA Dokumente in SAP Geschäftsprozesse integrieren SAP Business ByDesign - ERP aus der Cloud AGILITA brennpunkt kmu Ausgabe 01 - Februar 2012 Freie Fahrt - ELO ECM Gesamteinführung bei NSNW Enterprise goes Mobile Sybase SAP Business ByDesign - ERP aus der Cloud MITMACHEN, GEWINNEN & SPIELEN Gewinnen

Mehr

Anwenderbericht. Juwi MacMillan Group. Medical Marketing und IT-Dienstleister Juwi MacMillan setzt auf SugarCRM

Anwenderbericht. Juwi MacMillan Group. Medical Marketing und IT-Dienstleister Juwi MacMillan setzt auf SugarCRM Anwenderbericht Juwi MacMillan Group Medical Marketing und IT-Dienstleister Juwi MacMillan setzt auf SugarCRM Juwi MacMillan ist ein führender Medical Marketing und IT- Dienstleister für die Pharmaindustrie.

Mehr

ELO Produktvergleich

ELO Produktvergleich ELO Produktvergleich ELOoffice ELOprofessional ELOenterprise ELO DMS Desktop ELO Produktvergleich Die passende Lösung...... für jeden Anspruch Enterprise-Content-Management(ECM)- sowie Dokumentenmanagement(DMS)-Lösungen

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search.

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Die Lösung für Enterprise Search xdot search xdot search ist eine professionelle Semantische Suche Suchlösung

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

Unser Unternehmen. Unsere Webagentur übernimmt sowohl komplette Projekte als auch einzelne Kampagnen.

Unser Unternehmen. Unsere Webagentur übernimmt sowohl komplette Projekte als auch einzelne Kampagnen. Unser Unternehmen Zangger Websolutions ist eine junge, moderne Webagentur, welche darauf spezialisiert ist, attraktive und hochwertige Homepages sowie Online-Shops zu realisieren. Unsere Webagentur übernimmt

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement. CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller

SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement. CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller SAP CRM und ITML > CRM Neue Oberflächen für eine verbesserte Usability

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

SAP Rapid Deployment Solutions. Neun gute Gründe, sich für SAP Rapid Deployment Solutions zu entscheiden Schritt für Schritt zum Ziel

SAP Rapid Deployment Solutions. Neun gute Gründe, sich für SAP Rapid Deployment Solutions zu entscheiden Schritt für Schritt zum Ziel SAP Rapid Deployment Solutions Neun gute Gründe, sich für SAP Rapid Deployment Solutions zu entscheiden Schritt für Schritt zum Ziel Neun gute Gründe, sich für SAP Rapid Deployment Solutions zu entscheiden

Mehr

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Roundtable Dashboards und Management Information Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Agenda Behind the Dashboards Was ist ein Dashboard und was ist es nicht? SAP BusinessObjects Dashboards

Mehr

Was und wie kann man eigentlich mobil lernen?

Was und wie kann man eigentlich mobil lernen? Mobiles Lernen Smartphones und die fast unbegrenzte Vielfalt mobiler Anwendungen erreichen weltweit immer mehr Menschen. Als Ergebnis befinden sich sowohl das Nutzungsverhalten der Konsumenten als auch

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

Android-Smartphone und die Google-Cloud

Android-Smartphone und die Google-Cloud Cloud? Cloud heißt zu Deutsch Wolke. Vielleicht haben Sie schon einmal in einer Werbung gehört, dass Daten wie Filme oder Musik in einer Cloud liegen. Aber was genau bedeutet das? Es stecken zwei Dinge

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

ERP Forum 2015 07.-08. Oktober 2015, Wiesbaden. ERP Forum 2015 Driving the Digital Enterprise

ERP Forum 2015 07.-08. Oktober 2015, Wiesbaden. ERP Forum 2015 Driving the Digital Enterprise ERP Forum 2015 07.-08. Oktober 2015, Wiesbaden Integriertes Informationsmanagement (ERP / ECM und DMS) Herbert Hanisch Consultant Sales, ACTIWARE GmbH Integriertes Informationsmanagement Über ACTIWARE

Mehr

pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten

pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten 011001011010101010110101010110101110010100111010101001110101011010110010110101010101 > 01100101101010101011 0101010110101110010100111010101001110101011010110010110101010101

Mehr

Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge. DSAG e.v.

Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge. DSAG e.v. 1 Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge 2 Motivation Seite 3 SAP BO/BW Frontendwerkzeuge Seite 4-5 Roadmap Analyse Werkzeuge Seite 6-7 Übersicht Kundenszenarien

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe?

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? IBM IM Forum, 15.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Ressourcen bei BARC für Ihr Projekt Durchführung von internationalen Umfragen,

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

SAP Cloud for Sales für ALGRA AG. Effiziente Umsetzung eines neuen Kundeninformationssystems für mehr Transparenz im Markt

SAP Cloud for Sales für ALGRA AG. Effiziente Umsetzung eines neuen Kundeninformationssystems für mehr Transparenz im Markt für ALGRA AG Effiziente Umsetzung eines neuen Kundeninformationssystems für mehr Transparenz im Markt Aarau, Donnerstag, 26. Februar 2015 Simon Helbling ABILITA AG Markus Römer ABILITA AG Agenda für ALGRA

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

Highlights Sage CRM 7.1. Ihr Name

Highlights Sage CRM 7.1. Ihr Name Highlights Ihr Name adressiert perfekt die aktuellen Kundenbedürfnisse bietet Kunden durch Fokus auf Benutzerfreundlichkeit, einfache Installation, einfache Anpassung, einfache Integration und einen einfachen

Mehr

Für Sie in Bewegung Von KMU für KMU

Für Sie in Bewegung Von KMU für KMU Für Sie in Bewegung Von KMU für KMU AGILITA steht für Beweglichkeit im Italienischen und dieser Name ist Programm für uns. Unser Denken, unser Handeln und unsere Branchenkompetenz gepaart mit schlanken

Mehr

Hier bitte Partner- und/oder Microsoft Partner Network Logo einfügen

Hier bitte Partner- und/oder Microsoft Partner Network Logo einfügen Hier bitte Partner- und/oder Microsoft Partner Network Logo einfügen Alignment with Business Strategy [DATENREIH ENNAME] [WERT] SB 73% AMI-Partners GM 2H 2013 43% aller KMU-Angestellten nutzen mehr als

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen

Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen Eine unschlagbare Kombination für mehr Erfolg und Produktivität: Integrieren Sie bewährte Produkte und Technologien von Microsoft in Ihre CRM-Software. Integrationsfähige

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Asset Manager Workbench. Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater. waser ipm

Asset Manager Workbench. Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater. waser ipm Asset Manager Workbench Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater waser ipm 1 2 Engage your customers Involve your partners Take control of your business Die aktuellen

Mehr

AGILITABusinessBreakfast. Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden im Computer-Museum Solothurn!

AGILITABusinessBreakfast. Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden im Computer-Museum Solothurn! Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden im Computer-Museum Solothurn! AGILITABusinessBreakfast Thema: Elektronische Rechnungseingangsverarbeitung mit WMD xflow Invoice - Vollständig in SAP integriert.

Mehr

Was kann ein ERP System wirklich? Auf der Suche nach einem Mittel zur Steigerung der Unternehmenseffizienz. www.dreher-consulting.

Was kann ein ERP System wirklich? Auf der Suche nach einem Mittel zur Steigerung der Unternehmenseffizienz. www.dreher-consulting. Was kann ein ERP System wirklich? Auf der Suche nach einem Mittel zur Steigerung der Unternehmenseffizienz. www.dreher-consulting.com Auf der Suche nach einem Mittel zur Steigerung der Unternehmenseffizienz.

Mehr

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8.

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8. 00001111 Windows 8 Cloud Microsoft SQL Server 2012 Technologi 15-Jahres-Konferenz der ppedv C++ Konferenz SharePoint 2010 IT Management Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Kay Giza

Mehr

1) Sicht der Marktbeobachter und falsche Klischees über Apps

1) Sicht der Marktbeobachter und falsche Klischees über Apps Markt für native Business-Apps im Mittelstand Die Trends im Herbst 2013 München, im September 2013: Als Mobility-Spezialist unterstützt die Münchner Firma Weptun ihre Kunden dabei, Business-Apps im mittelständischen

Mehr

Routineaufgaben noch einfacher erledigen

Routineaufgaben noch einfacher erledigen im Überblick SAP Fiori Herausforderungen Routineaufgaben noch einfacher erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Unser Alltag ist geprägt

Mehr

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall Holger Bewart Citrix Sales Consultant Führend bei sicherem Zugriff Erweitert zu App Networking Erweitert zu Virtual

Mehr

TM1 mobile intelligence

TM1 mobile intelligence TM1 mobile intelligence TM1mobile ist eine hochportable, mobile Plattform State of the Art, realisiert als Mobile BI-Plug-In für IBM Cognos TM1 und konzipiert als Framework für die Realisierung anspruchsvoller

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

Smarte Phone-Strategie

Smarte Phone-Strategie Seite 1 / 5 Das mobile WEB.DE Smarte Phone-Strategie Als Jan Oetjen im Oktober 2008 im 1&1 Konzern das Ruder der Portalmarke WEB.DE übernahm, war der Weg ins mobile Internet bereits ins Auge gefasst. Schon

Mehr

Produkt-Highlights. www.elooffice.com. Dokumenten-Management und Archivierung Dokumenten-Management Archivierung. ELOoffice 10

Produkt-Highlights. www.elooffice.com. Dokumenten-Management und Archivierung Dokumenten-Management Archivierung. ELOoffice 10 ELOoffice 10 Produkt-Highlights Dokumenten-Management und Archivierung Dokumenten-Management Archivierung www.elooffice.com www.elo.com ELOoffice 10 Einfach. Besser. Organisiert. ELOoffice bietet Anwendern

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr