dtrans ph 01 Mikroprozessor-Messumformer / -Regler für ph-wert bzw. Redox-Spannung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "dtrans ph 01 Mikroprozessor-Messumformer / -Regler für ph-wert bzw. Redox-Spannung"

Transkript

1 JUMO GmbH & Co. KG Telefon: Hausadresse: Moltkestraße 3-3, Fulda, Germany Telefax: Lieferadresse: Mackenrodtstraße 4, Fulda, Germany Postadresse: Fulda, Germany Internet: Typenblatt Seite /9 dtrans ph 0 Mikroprozessor-Messumformer / -Regler für ph-wert bzw. Redox-Spannung Typ Kurzbeschreibung Das Gerät misst und regelt je nach Konfiguration den ph-wert die Redox-Spannung in wässrigen Lösungen. Der Messumformer besitzt zwei analoge und zwei binäre Eingänge. Der erste Analogeingang eignet sich zum Anschluss einer ph-einstabmesskette bzw. einer Glas- und Bezugselektrode (auch Antimon möglich) einer Redox-Einstabmesskette bzw. einer Metallund Bezugselektrode. An den zweiten Analogeingang können Widerstandsthermometer Pt00 bzw. Pt000 angeschlossen Das Gerät verfügt über zwei vierstellige 7-Segmentanzeigen für die Anzeige des ph-istwerts bzw. der Redox-Spannung (rot) und der Temperatur (grün). Während der Programmierung dienen die Anzeigen zur Kommentierung der Eingaben. Unterschiedlichste Regelungsaufgaben können durch die Variation der Ausgänge (Relaiskontakte und / stetige Ausgänge) erfüllt Die zwei serienmäßig vorhandenen Relais-Schließkontakte des Gerätes können als Grenzwert / und Impulslängen- Impulsfrequenzregler Dreipunkt-Schrittregler konfiguriert Um stetige Reglerausgänge zu erhalten, müssen die optionalen analogen Ausgänge entsprechend konfiguriert Alle Reglerausgänge können auf P-, PI-, PD- PID-Verhalten konfiguriert Das Gerät bietet in seiner Minimalausführung zwei Relais-Schließkontakte und einen binären Ausgang (0/5V). Zwei weitere Ausgänge können wahlweise mit Relais-Umschaltkontakten und / analogen Ausgängen (für Istwertausgang bzw. stetigen Reglerausgang) und / einer seriellen Schnittstelle (Profibus DP bzw. MOD-/J-Bus- Protokoll) bestückt Blockstruktur 2 analoge Eingänge 2 Binäreingänge Eingang : ph-wert / Redox-Potenzial Eingang 2: Temperatur manuelle Eingabe Pt00 / Pt000 5 Ausgänge Für potenzialfreie Kontakte Funktionen: - Tastaturverriegelung - Messbereichsspreizung (x0) - Messwert einfrieren - Alarmstopp - Sollwertumschaltung - HOLD -Alarmzeit zurück setzen Messumformer / Regler Spannungsversorgung AC V, 0% / -5% Hz AC/DC V, Hz Ausgang 2: Ausgang 4: Ausgang 3: Ausgang 5: - Relais - Logik 5 V - Relais - Profibus DP - Logik 2 V - analoger Istwertausgang - serielle Schnittstelle Rs422 / 485 mit - analoger, stetiger Reglerausgang MOD-/J-Bus-Protokoll - Spannungsversorgungs-Ausgang - analoger Istwertausgang DC 8 V für Zweidraht-Messumformer - Relais - analoger, stetiger Reglerausgang Typenzusatz / Option Besonderheiten Typ / Typ / /640 Einbaugerät nur 96 x 48 x 0 mm. Anzeige ph bzw. mv/orp und Temperatur. Umschaltbar von ph auf mv/orp (Redox-potenzial). serienmäßig 2 Relais, frei programmierbar als Grenzwertregler P-, PI-, PID-, PD-Regler mit Impulslängen bzw. Impulsfrequenzausgang Dreipunkt- Schrittregler. 2 galvanisch getrennte analoge Ausgänge 0(4)...20 ma / 0(2)...0 V frei konfigurierbar als Istwertausgang für ph, Redox Temperatur bzw. für stetige Regler (Option). 2 binäre Eingänge. Überwachung der Mediumtemperatur möglich. einfache, geführte Kalibrierprozedur. OPTION: Profibus DP bzw. serielle Schnittstelle RS 485 / 422 mit MOD-/J- Bus-Protokoll. Einbaugehäuse nach DIN , frontseitig Schutzart IP 65. Wandaufbaugehäuse Schutzart IP67.

2 Typenblatt Seite 2/9 Bedienung Für eine einfache Programmierung und Bedienung sind die Reglerparameter und Konfigurationsdaten verschiedenen Ebenen zugeordnet. Bedienerebene Parameterebene Konfigurationsebene Die Ebenen sind mit Code-Wörtern gegen unberechtigten Zugang gesichert. Folientasten sorgen für eine einfache und bedienerfreundliche Handhabung. Die beiden LED-Displays zeigen die Parametersymbole und die entsprechenden Werte an. Bedienerebene Das untere Display zeigt z. B. das Symbol, das obere Display den dazugehörigen Wert an. Die Sollwerte SPr und SPr2 können über Folientastatur geändert Anzeige-/Bedienelemente (8) (7) ph C () Anzeige: Gerät wurde von "ph" auf "Redox" umkonfiguriert (2) n (gelb) für die Ausgänge bis 4 (3) Inkrement-Taste zum Ändern von Parametern bzw. Hand-Betätigung des Relais K2 (4) Dekrement-Taste zum Ändern von Parametern bzw. Hand-Betätigung des Relais K (5) EXIT-Taste zum Verlassen der Ebenen (6) PGM-Taste zur Anwahl der Parameter und zum Bestätigen von Eingaben (7) 4stellige Temperaturanzeige (LED, grün, 8mm hoch) (8) 4stellige Istwertanzeige (LED, rot,3mm hoch) (4) (6) (3) (5) () mv ORP K CAL PGM (2) K2 K3 K4 EXIT (3) (4) (5) (6) "CAL": Einleiten der Elektroden-Kalibrierung (Einpunkt- Zweipunkt- Kalibrierung) Auslösen von Hand-Betrieb bzw. Hold Parameterebene In dieser Ebene wird der Regler der Regelstrecke angepasst. Hier erscheinen die jeweiligen Parameter mit Symbol und Wert. Es werden nur die Parameter angezeigt, die der Konfiguration des Reglers (Konfigurationsebene) entsprechen. Konfigurationsebene Diese Ebene dient zur Anpassung des Reglers an die Regelaufgabe bzw. zur Anpassung der Ein- und Ausgänge. Kalibriermöglichkeiten Die Elektrodenparameter einer ph- bzw. Redox-Messkette unterliegen fertigungstechnischen Toleranzen und einsatzbedingten Veränderungen. Um diese, sich verändernden Elektrodenparameter auszugleichen, bietet der Messumformer zwei geführte Kalibriermöglichkeiten: ) Zweipunkt-Kalibrierung (Standard) Bei der Zweipunkt-Kalibrierung werden Elektroden-Nullpunkt und -Steiheit mit Hilfe von zwei Flüssigkeiten mit bekannten ph-werten (z.b. Pufferlösungen) neu bestimmt. Diese Methode sollte bevorzugt eingesetzt 2) Einpunkt-Kalibrierung Bei der Einpunkt-Kalibrierung wird nur der Elektroden-Nullpunkt mit Hilfe einer Flüssigkeit mit bekanntem ph-wert (Pufferlösung) neu bestimmt. Probleme, ausgelöst durch eine fehlerhafte Elektroden-Steilheit, können nicht erkannt Diese Methode sollte nur dort angewendet werden, wo keine größeren chemischen mechanische Einflüsse auf die Elektrode Einfluss nehmen. Zusätzlich zu den o.g. Kalibrierverfahren bietet der Messumformer die Möglichkeit, Nullpunkt und Steilheit (z.b. durch ein Labor ermittelt) auch manuell einzugeben bzw. zu verstellen. Weitere Funktionen des JUMO dtrans ph 0 Verhalten des Istwertausgangs bei under- / overrange ist programmierbar Bei Messbereichsunter- -überschreitung kann der Istwertausgang folgende Betriebszustände annehmen: -4%, 0%, 00% 0% frei mischbar. Beispiel: Gerät ist programmiert auf ma entspricht 2-2 ph Das Gerät kann so eingestellt werden, dass beim Unterschreiten von ph 2 das Ausgangssignal 4 ma (0%) gehalten wird auf 3,84 ma (-4%) springt. Der Wert 3,84 ma kann von einer nachgeschalteten SPS als "irregulär" erkannt Verhalten der Regler-Relais bei "Hold" ist definierbar "Hold" wird entweder manuell durch die Tastatur, durch einen Binäreingang durch einen Alarmfall ausgelöst. Die Stellgrade der Relais K und K2 können bei "Hold" folgende, programmierbaren Zustände annehmen: 0% Relais abgefallen 50% Stellgrad Bei dynamischen Reglern werden 50% der maximalen Impulslän-

3 Typenblatt Seite 3/9 ge bzw. -frequenz ausgegeben 00% Stellgrad Relais angezogen bzw. maximale Impulslänge / -frequenz Stellgrad- Der momentane Stellübernahme grad wird weiterhin ausgegeben Im "Hand"-Modus können die Relais K und K2 manuell durch Tasten betätigt Durch Voreinstellung in der Parameterebene kann zwischen Tastbetrieb und Schaltbetrieb gewählt Tastbetrieb: Das Relais schaltet solange die Taste gedrückt wird (z.b. zum Handdosieren). Schaltbetrieb: Erster Tastendruck schaltet das Relais an zweiter Tastendruck schaltet das Relais aus (z.b. zum Leerfahren größerer Tanks). Simulation des analogen Istwertausgangs Der Istwertausgang (0/2...0 V 0/ ma je nach vorheriger Einstellung) kann im "Hand"-Modus in 0%-Schritten von % geschaltet Anwendung: Trocken-Inbetriebnahme der Anlage (ohne Elektroden); Fehlersuche; Service. Funktion der Reglerausgänge Ausgang, Relais: Schaltend mit Impulsfrequenz- bzw. Impulslängen-Verhalten / Grenzwertüberwachung / ausgeschaltet. Schaltfunktion invertierbar. Max.- / Min.-Limitkomparator. Ausgang 2, Relais: Schaltend mit Impulsfrequenz- bzw. Impulslängen-Verhalten / Grenzwertüberwachung /Max.- Limitkomparator für Temperatureingang / Min.-Limitkomparator für Temperatureingang / ausgeschaltet. Schaltfunktion invertierbar. Max.- / Min.-Limitkomparator. Ausgang 3, Relais bzw. analoger Istwertausgang: "Hold" / Alarm-Wischkontakt; Alarm-Dauerkontakt / Max.-Limitkomparator / Min.-Limitkomparator / Ausgabe des ph- Redox-Istwertes (nur bei analogem Istwertausgang) / Ausgabe des Temperatur-Istwertes (nur bei analogem Istwertausgang) / stetiger Reglerausgang (nur bei analogem Istwertausgang) / ohne Funktion. Ausgang 4, binärer Ausgang: "Hold" / Alarm-Wischkontakt / Alarm-Dauerkontakt / Max.-Limitkomparator / Min.-Limitkomparator / ohne Funktion. Ausgang 5, Relais bzw. analoger Istwertausgang: "Hold" / Alarm-Wischkontakt; Alarm-Dauerkontakt / Max.-Limitkomparator / Min.-Limitkomparator / Ausgabe des ph- Redox-Istwertes (nur bei analogem Istwertausgang) / Ausgabe des Temperatur-Istwertes (nur bei analogem Istwertausgang) / stetiger Reglerausgang (nur bei analogem Istwertausgang) / ohne Funktion Limitkomparator (Grenzwertmelder) Den Ausgängen bis 5 des Reglers (abhängig von der Geräteausführung) können Grenzwert-Funktion zugeordnet Diese können jeweils mit Schaltrichtung (Angezogen bei Über- Unterschreitung), Anzugs- / und Abfallverzögerung und einer Hysterese versehen Schnittstelle Der Mikroprozessor-Messumformer /-Regler kann optional mit einer RS 422 / RS 485-Schnittstelle ausgerüstet Sie dient zur Kommunikation mit übergeordneten Systemen und zur Integration in einen Datenverbund. Als Übertragungsprotokoll kommen Profibus DP bzw. MOD/J- Bus zum Einsatz. Technische Daten Eingänge Analoger Eingang Eingangswiderstand 0 2 Ω Isolationswiderstand des Bezugssystemanschlusses gegen Erde > 0 7 Ω entsprechend DIN Für alle üblichen ph-elektroden, ph-antimon-elektroden, Metallelektroden, Bezugselektroden Einstabmessketten Analoger Eingang 2 Widerstandsthermometer Pt 00 Pt 000, in Zwei- Dreileiterschaltung C Messwertanzeige in C (Option F) Leitungsabgleich analoger Eingang 2 Es ist möglich, den Leitungswiderstand softwaremäßig durch eine Istwertkorrektur zu kompensieren. Bei Anschluss eines Widerstandsthermometers in Dreileiterschaltung ist dies nicht erforderlich. Bei Anschluss eines Widerstandsthermometers in Zweileiterschaltung kann ein Leitungsabgleich auch mit einem externen Leitungsabgleichwiderstand durchgeführt Funktionsbeschreibung der Binäreingänge und 2 Die zwei serienmäßigen binären Eingänge können durch potenzialfreie Kontakte (Relais) per SPS durch Schalter betätigt Folgende Funktionen können wahlweise zugeordnet werden: Tastaturverriegelung: Durch die SPS einen Schlüsselschalter kann die Tastatur des Messumformers gegen unbefugte Eingaben verriegelt Sollwertumschaltung: Zur komfortablen Prozesssteuerung. Bei nicht betätigtem Binäreingang ist das Sollwertpaar SPr und SPr2 aktiv. Wird der entsprechend konfigurierte Binäreingang betätigt, so wird das zweite Sollwertpaar aktiv. Anwendung: Wenn das Medium zunächst z.b. auf ph 4 angesäuert und dann auf ph 7 neutralisiert werden soll (2 Verfahrensschritte). Messwert einfrieren: Der angezeigte Messwert und der Istwertausgang verändern sich nicht mehr. "Hold": Mit dieser Funktion kann das Gerät z.b. durch eine übergeordnete SPS in den sicheren Zustand "Hold" versetzt Das Verhalten des Reglers bei "Hold" kann vorher definiert HOLD invers: Gleiche Funktion wie HOLD jedoch bei geöffnetem Binäreingang. Alarmstopp: Die Alarmgabe über den konfigurierten Ausgang wird verhindert. Als Warnung blinkt weiterhin die Alarm-LED (z.b. K4). Reset Alarmzeit: Die Alarmgabe über den konfigurierten Ausgang wird verhindert. Die Alarmverzögerungszeit wird auf Null gesetzt startet aber bei inaktivem Binäreingang und erfüllten Startbedingungen wieder neu. Als Warnung blinkt weiterhin die Alarm-LED (z.b. K4). Messwertspreizung (x0): Wenn nur ein kleiner Teil des Messbereichs genutzt wird, kann es vorteilhaft sein, dass der Messumformer bei 0...0% des Istwerts mit % des Ausgangssignals reagiert. Mess- und Regelbereich -,00...4,00 ph bzw mv (Redox) Kennlinienabweichung 0,25% vom Messbereich Umgebungstemperatureinfluss 0,5%/0K Referenztemperatur 25 C Temperaturanzeige C (Option F) Kennlinienabweichung 0,25% vom Messbereich Umgebungstemperatureinfluss 0,%/0K Temperaturkompensation (ph-messung) über Widerstandsthermometer an analogem Eingang 2. Konfigurierbar: automatische Temperaturkompensation mit Pt00 bzw. Pt000 manuelle Temperaturkompensation Kompensationsbereich C

4 Typenblatt Seite 4/9 Ausgänge Es stehen 2 Relaisausgänge, binärer Ausgang, analoger Istwertausgang bzw. zusätzliches Relais und serielle Schnittstelle zur Verfügung.. Relais, Ausgang / 2 (serienmäßig) Arbeitskontakt (Schließer, kann auch als Öffner konfiguriert werden) Schaltleistung: 3A, 250V AC bei ohmscher Last Kontaktlebensdauer: > 5x0 5 Schaltungen bei Nennlast 2. Binärer Ausgang, Ausgang 4 0/5V R Last 250Ω (serienmäßig) 0/2V R Last 650Ω (Option) 3. Istwertausgang, Ausgang 3 bzw. Ausgang 5 (Option) frei konfigurierbar: 0(2) 0V R Last 500Ω 0(4) 20mA R Last 500Ω galvanisch getrennt zu den Eingängen: U 30V AC U 50V AC Kennlinienabweichung des Ausgangssignals 0,25% ± 50 ppm/k 4. Relais, Ausgang 3 bzw. Ausgang 5 (Option) (Nur bei Geräten ohne Istwertausgang) Wechselkontakt Schaltleistung: 3A, 250V AC bei ohmscher Last Kontaktlebensdauer: > 5x0 5 Schaltungen bei Nennlast 5. Schnittstelle RS422 / RS485, Ausgang 5 (Option) galvanisch getrennt Baudrate 4800 / 9600Baud Protokoll MOD/J-Bus Profibus DP Allgemeine Reglerkennwerte A/D-Wandler Auflösung > 5Bit Reglerart Ausgang und Ausgang 2 Grenzwertregler, Impulslängen- Impulsfrequenzregler, Dreipunkt-Schrittregler. Frei konfigurier- und mischbar K3 / K5: Stetiger Regler Regelverhalten P, PI, PID PD konfigurierbar Abtastzeit 20ms Messkreisüberwachung Eingang : out-of-range, Sensorüberwachung Eingang 2: out-of-range, Fühlerkurzschluss, Fühlerbruch Die Ausgänge nehmen einen definierten (konfigurierbaren) Zustand an. Datensicherung EEPROM Spannungsversorgung AC 0 240V, 0%/-5%, Hz AC/DC 20 53V, 48 63/0 Hz Leistungsaufnahme ca. 8V A Elektrischer Anschluss Schaltschrankgerät (Grundversion) über vergoldete Flachstecker nach DIN /A; 4,8mm x 0,8mm ph-glaselektrode -Einstabmesskette bzw. Metallelektrode über BNC-Buchse Wandaufbaugehäuse (Typenzusatz /640) über Schraubklemmen (Drahtstärke bis 2,5 mm 2 ) 6 Kabeldurchführungen ( x M6,5 x M20) Zulässige Umgebungstemperatur 0 50 C Zulässige Grenz-Umgebungstemperatur C Zulässige Lagertemperatur C Klimafestigkeit rel. Feuchte 75% ohne Betauung Schutzart nach EN Schaltschrankgerät frontseitig IP 65 / rückseitig IP 20 Wandaufbaugerät IP 67 Elektrische Sicherheit nach EN 6 00 Luft- und Kriechstrecken für - Überspannungskategorie II - Verschmutzungsgrad 2 Elektromagnetische Verträglichkeit nach EN Störaussendung: Klasse B Störfestigkeit: Industrie-Anforderung Gehäuse Schaltschrankgerät (Grundversion) Einbaugehäuse aus leitfähigem Kunststoff nach DIN , Basismaterial ABS, mit steckbarem Reglereinsatz Wandaufbaugehäuse (Typenzusatz /640) Basismaterial PC Einbaulage beliebig Gewicht Schaltschrankgerät (Grundversion) ca. 320g Wandaufbaugehäuse (Typenzusatz /640) ca. 400g Optional Wandaufbaugehäuse Typenzusatz /640 Der JUMO dtrans ph 0 kann auf Wunsch in einem Aufbaugehäuse eingebaut geliefert Das Gehäuse ist für die Wandmontage die Montage auf einer Hutschiene nach DIN EN , 35 x 7,5 mm geeignet. Das Gehäuse ist robust und schützt das eingebaute Gerät nach Schutzart IP 67. Es ist mit sechs Kabelverschraubungen ausgerüstet. Nicht verwendete Kabelverschraubungen können mit den mitgelieferten Blindstopfen dicht verschlossen Der elektrische Anschluss erfolgt über Schraubklemmen (Drahtstärke bis 2,5 mm 2 ). Serienmäßiges Zubehör 2 Befestigungselemente (nicht bei Typenzusatz /640 (Wandaufbaugehäuse)) BNC-Stecker (nicht bei Typenzusatz /640 (Wandaufbaugehäuse)) Dichtung für Schalttafeleinbau (nicht bei Typenzusatz /640 (Wandaufbaugehäuse)) Kleinteile für Wandbefestigung (nur bei Typenzusatz /640 (Wandaufbaugehäuse)) Kleinteile für Hutschienenbefestigung (nur bei Typenzusatz /640 (Wandaufbaugehäuse)) Betriebsanleitung B Betriebsanleitung B Optionales Zubehör Schnittstellenbeschreibung B

5 Typenblatt Seite 5/9 Parameter Parameter Anzeige Wertebereich Bemerkungen Alarmtoleranz ph / Redox AL 0, ,99 ph mv Die Alarmgabe erfolgt erst nach überschreiten des Sollwertes Alarmtoleranz und nach Ablauf der Alarmverzögerung (nur wirksam bei Impulslängen- bzw. Impulsfrequenz-Reglern. Bei Grenzwertregler intern auf 0 festgelegt). Alarmverzögerung AL s Verzögerungszeit bis der Alarmkontakt schaltet Proportionalbereich ph / Redox Pb Proportionalbereich 2 ph / Redox Pb2 Vorhaltezeit dt Vorhaltezeit 2 dt 2 0,0...99,99 ph mv Beeinflusst das P-Verhalten des Reglers. Beeinflusst das D-Verhalten des Reglers. Bei dt = 0 zeigt der Regler kein D-Verhalten. Nachstellzeit rt s Beeinflusst das I-Verhalten des Reglers. Nachstellzeit 2 rt 2 Bei rt = 0 zeigt der Regler kein I-Verhalten. Minimale Einschaltzeit (bei Grenzwertregler Impulslängenregler) Minimale Impulslänge (bei Impulsfrequenzregler) Minimale Einschaltzeit 2 (bei Grenzwertregler Impulslängenregler) Minimale Impulslänge 2 (bei Impulsfrequenzregler) Schaltdifferenz Schaltdifferenz 2 Schaltdifferenz 3 Schaltdifferenz 4 Schaltdifferenz 5 Anzugsverzögerung tr tr 2 HYS HYS2 HYS3 HYS4 HYS5 0, ,9 s 0,0...99,99 ph mv 0, ,0 K Ergibt sich aus den technischen Daten des Dosiergliedes (Magnetventil, Dosierpumpe) Definiert den Ausschaltpunkt des Regelkontaktes. (Wird angezeigt, wenn im enstsprechenden Konfigurationscode ph- temperaturabhängige Limitkomparatoren konfiguriert wurden) Anzugsverzögerung 2 Ond Ond2 Verzögerungszeit bis der Kontakt schaltet. (Wird angezeigt, wenn im enstsprechenden Anzugsverzögerung 3 Ond3 0, ,9 s Konfigurationscode ph- temperaturabhängige Limitkomparatoren konfiguriert wur- Anzugsverzögerung 4 Ond4 den) Anzugsverzögerung 5 Ond5 Abfallverzögerung Ofd Verzögerungszeit bis der Kontakt in die Grundstellung Abfallverzögerung 2 Ofd2 zurückkehrt. Abfallverzögerung 3 Ofd3 0, ,9 s (Wird angezeigt, wenn im enstsprechenden Konfigurationscode ph- temperaturabhängige Abfallverzögerung 4 Ofd4 Limitkomparatoren konfiguriert wur- Abfallverzögerung 5 Ofd5 den) Maximale Impulsfrequenz Fr Maximale Frequenz der Impulse, die z.b. eine Imp./min Maximale Impulsfrequenz 2 Fr 2 Dosierpumpe ansteuern. Periodendauer Cy Periodendauer 2 Cy 2, ,9 s Die Dauer, in der die Impulsmodulation erfolgt Stellgradgrenze Relais Y Maximaler Stellgrad eines Impulslängen % Stellgradgrenze Relais 2 Y 2 Impulsfrequenz-Reglers Stellgliedlaufzeit tt s Bei Dreipunkt-Schrittregler

6 Typenblatt Seite 6/9 Anschlussplan N L (L-) (L) TE Rückansicht mit Flachsteckeranschluss und BNC-Buchse BNC-Buchse 4 Wandaufbaugehäuse (Typenzusatz /640) mit Klemmleiste Ausgänge K Anschlussbelegung Symbol Relais (K) LED K Pol Schließer P S Relais 2 (K2) LED K Pol Schließer 2 20 P S Relais 3 (K3) LED K Öffner Pol Schließer P Ö S analoger Istwertausgang (galvanisch getrennt) Binärausgang (K4) LED K Relais 4 (K5) keine Öffner Pol Schließer 3 2 P Ö S analoger Istwertausgang (galvanisch getrennt) 2 2 -

7 Typenblatt Seite 7/9 Messeingänge Anschlussbelegung Symbol ph-einstabmesskette Redox-Einstabmesskette ph-glaselektrode Metallelektrode (mit getrennter Bezugselektrode) Bezugselektrode (bei getrennten Elektroden) Bei Schaltschrankgeräten: BNC-Buchse Bei Wandaufbaugehäuse (Typenzusatz /640): Schraubklemme 6: Bezugssystem (Geflecht) Schraubklemme 7: Glaselektrode / Metallelektrode (Innenleiter) Bei Schaltschrankgeräten: BNC-Buchse Bei Wandaufbaugehäuse (Typenzusatz /640): Schraubklemmen 6: Geflecht Schraubklemmen 7: Glas- / Metallelektrode (Innenleiter) 8 Bezugssystem (Innenleiter) Bezugssystem Abschirmung BNC-Buchse Schraubklemmen 6 7 ph- Redox- Einstabmesskette BNC-Buchse Schraubklemmen 6 7 ph/glaselektrode Redox-Metall-Elektrode Flachstecker Schraubklemme 8 8 Bezugselektr ode Widerstandsthermometer in Dreileiterschaltung Widerstandsthermometer in Zweileiterschaltung R Abgleich R Leitung 9 ϑ Serielle Schnittstelle RS 422 (Option) Serielle Schnittstelle RS 485 (Option) RxD 5 4 TxD 2 RxD RxD TxD TxD GND 3 GND - 2 GND 3 GND TxD /RxD TxD/RxD Receive Data Send Data Receive Data / Send Data Serielle Schnittstelle Profibus DP (Option) Binäreingang 3 9 VP 4 Versorgungsspannung- Plus (P5V) RxD/TxD-P 2 Empfangs-/Sendedaten-Plus B-Leitung RxD/TxD-N Empfangs-/Sendedaten-Minus A-Leitung DGND 3 Datenübertragungspotenzial Binäreingang Spannungsversorgung siehe Typenschild AC/ DC AC: L N TE Außenleiter Neutralleiter Technische Erde DC: L L L N L L- TE

8 Typenblatt Seite 8/9 Abmessungen Typ / Schalttafelausschnitt nach DIN Dicht-an-dicht-Montage (Mindestmaße) Optional Aufbaugehäuse, Typenzusatz /640, Schutzart IP 67

9 Typenblatt Seite 9/9 Typenerklärung () Grundtyp JUMO dtrans ph 0, Mikroprozessor-Messumformer / Regler für ph-wert (umschaltbar auf Redox) (2) Grundtypergänzung 00 Regler aus* 0 Grenzwertregler* (3) Ausgänge I 000 kein Ausgang 30 Relais, Umschaltkontakt 888 Istwert-Ausgang, frei konfigurierbar (4) Ausgänge II 000 kein Ausgang 30 Relais, Umschaltkontakt 888 Istwert-Ausgang, frei konfigurierbar (5) Spannungsversorgung 22 AC/DC V ±0%, /0 Hz 23 AC V 0%/-5%, Hz (6) Schnittstelle 00 keine serielle Schnittstelle 54 serielle Schnittstelle RS422/ serielle Schnittstelle Profibus DP *Grundsätzlich können bei allen Reglern der Serie folgende Konfigurationen durch den Benutzer frei eingestellt werden: Regler aus Grenzwertregler Impulslängenregler mit P-, PI-, PD-, PID-Regelverhalten Impulsfrequenzregler mit P-, PI-, PD-, PID-Regelverhalten Dreipunkt-Schrittregler Die in der Typenerklärung genannten Möglichkeiten sind lediglich werkseitige Voreinstellungen! Wenn Ausgänge II (4) = "30" "888" ist keine Schnittstelle (6) möglich (und umgekehrt)! (7) Typenzusätze 000 keine Typenzusätze 04 Logikausgang DC 0/2 V, anstelle serienmäßig DC 0/5 V 640 Aufbaugehäuse für Wand- Hutschienenmontage, Schutzart IP 67 () (2) (3) (4) (5) (6) (7) Bestellschlüssel / -, - - / Bestellbeispiel / 0-888, / 000 Lagermäßig Typ Verkaufs-Artikel-Nr /00-888, /000 20/ /0-888, /000 20/ /00-888, /640 20/ optionales Zubehör (Schaltschrankgeräte) Bezeichnung Verkaufs-Artikel-Nr. Halter für C-Schiene 70/ Blindabdeckung 96 x 48 mm 70/ optionales Zubehör 2 (Wandaufbaugeräte) Bezeichnung Verkaufs-Artikel-Nr. Masthalterung ø 60 mm (Klemmbereich ø mm) 20/ Masthalterung ø 20 mm (Klemmbereich ø mm) 20/

dtrans Rd 01 Mikroprozessor-Messumformer / -Regler Redox-Spannung

dtrans Rd 01 Mikroprozessor-Messumformer / -Regler Redox-Spannung JUMO GmbH & Co. KG Telefon: 49 66 6003-74 Hausadresse: Moltkestraße 3-3, 36039 Fulda, Germany Telefax: 49 66 6003-605 Lieferadresse: Mackenrodtstraße 4, 36039 Fulda, Germany E-Mail: mail@jumo.net Postadresse:

Mehr

JUMO itron 04/08/16/32 Kompakte Mikroprozessorregler

JUMO itron 04/08/16/32 Kompakte Mikroprozessorregler JUMO GmbH & Co. KG Telefon: +49 661 6003-77 Hausadresse: Moltkestraße 13-31, 36039 Fulda, Germany Telefax: +49 661 6003-508 Lieferadresse: Mackenrodtstraße 14, 36039 Fulda, Germany E-Mail: mail@jumo.net

Mehr

JUMO ctron 16/08/04 Kompaktregler mit Timer und Rampenfunktion

JUMO ctron 16/08/04 Kompaktregler mit Timer und Rampenfunktion JUMO GmbH & Co. KG Telefon: 49 661 6003727 Hausadresse: MoritzJuchheimStraße 1, 36039 Fulda, Germany Telefax: 49 661 600308 Lieferadresse: Mackenrodtstraße 14, 36039 Fulda, Germany EMail: mail@jumo.net

Mehr

Programmgeber für Tumbler, Mischer und Kneter

Programmgeber für Tumbler, Mischer und Kneter M. K. JUCHHEIM GmbH & Co Telefon: (06 61) 60 03-7 27 Hausadresse: Moltkestraße 13-31, 36039 Fulda, Germany Telefax: (06 61) 60 03-5 08 Lieferadresse: Mackenrodtstraße 14, 36039 Fulda, Germany E-Mail: mail@jumo.net

Mehr

Logikmodul. Kurzbeschreibung. Besonderheiten. Blockstruktur. Seite 1/5. Typenblatt 70.4030

Logikmodul. Kurzbeschreibung. Besonderheiten. Blockstruktur. Seite 1/5. Typenblatt 70.4030 JUMO GmbH & Co. KG Telefon: +49 661 6003-727 Hausadresse: Moltkestraße 13-31, 36039 Fulda, Germany Telefax: +49 661 6003-508 Lieferadresse: Mackenrodtstraße 14, 36039 Fulda, Germany E-Mail: mail@jumo.net

Mehr

Analog-Eingangsmodul. Kurzbeschreibung. Typenblatt 70.4020. Seite 1/8

Analog-Eingangsmodul. Kurzbeschreibung. Typenblatt 70.4020. Seite 1/8 JUMO GmbH & Co. KG Telefon: +49 661 6003-727 Hausadresse: Moltkestraße 13-31, 36039 Fulda, Germany Telefax: +49 661 6003-508 Lieferadresse: Mackenrodtstraße 14, 36039 Fulda, Germany E-Mail: mail@jumo.net

Mehr

Prozesssteuerung für die Fleischereitechnik

Prozesssteuerung für die Fleischereitechnik Typenblatt 70.0101 Seite 1/13 Prozesssteuerung für die Fleischereitechnik Kurzbeschreibung Die modular aufgebaute Prozesssteuerung eignet sich für die Steuerung und Regelung von Koch-, Räucher- und Klimaanlagen

Mehr

APM-1. Messumformer/Regler. für ph-wert, Redox, Einheitssignale und Temperatur

APM-1. Messumformer/Regler. für ph-wert, Redox, Einheitssignale und Temperatur Messumformer/Regler für ph-wert, Redox, Einheitssignale und Temperatur messen kontrollieren analysieren APM-1 Compact-Line Messbereich: ph: -2... 16 Redox: -1500... +1500 mv Temperatur: Pt100 / Pt1000:

Mehr

Setup Schnittstelle. 2 Relais (Wechsler) Spannungsversorgung für Zweidraht-Messumformer

Setup Schnittstelle. 2 Relais (Wechsler) Spannungsversorgung für Zweidraht-Messumformer Seite 1/18 JUMO dtrans ph 0 Messumformer/Regler für ph, Redox, Ammoniak, Einheitssignale und Temperatur Kurzbeschreibung Der JUMO dtrans ph 0 ist ein kompaktes, modulares Gerät, dass durch seine Flexibilität

Mehr

JUMO dtron 304/308/316 Kompaktregler mit Programmfunktion

JUMO dtron 304/308/316 Kompaktregler mit Programmfunktion JUMO GmbH & Co. KG Telefon: 00 Hausadresse: Moltkestraße, 0 Fulda, Germany Telefax: 000 Lieferadresse: Mackenrodtstraße, 0 Fulda, Germany EMail: mail@jumo.net ostadresse: 0 Fulda, Germany Internet: www.jumo.net

Mehr

Inhaltsverzeichnis. MSR Technik Prospekt 01.2008

Inhaltsverzeichnis. MSR Technik Prospekt 01.2008 MSR Technik Prospekt 01.2008 Inhaltsverzeichnis Serie 130... 3 Messumformer MTR1311...3 Linearisierungsbaustein MTI1321...3 Messumformer-Speisegerät MSI1331GT...3 Trennwandler MTU1332GT...3 Messumformer

Mehr

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme Datenblatt DAK-111 Standard Digitales Einbauinstrument 5-stellig Digitales Einbauinstrument 5-stellig M3 rote Anzeige von -19999 99999 Digits (optional grüne, orange oder blaue Anzeige) Digitales Einbauinstrument

Mehr

JUMO Quantrol LC100/LC200/LC300

JUMO Quantrol LC100/LC200/LC300 JUMO Quantrol LC100/LC200/LC300 Universal-PID-Reglerserie B 702030.0 Betriebsanleitung 2013-09-23/00600570 Inhalt 1 Einleitung................................................. 5 1.1 Gerätedokumentation...................................................

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

DIGITAL ANZEIGE. für den Industrieeinsatz. Serie PAX I. Key-Features:

DIGITAL ANZEIGE. für den Industrieeinsatz. Serie PAX I. Key-Features: DIGITAL ANZEIGE für den Industrieeinsatz Serie PAX I Key-Features: Inhalt: Technische Daten Technische Zeichnungen Elektrischer Anschluss Schnittstellenkarten Konfigurationssoftware Bestellcode & Zubehör

Mehr

Sicherheits- Auswertegeräte

Sicherheits- Auswertegeräte Sicherheits- A1 SSZ- sind für den Betrieb mit SSZ-Sicherheits-Schaltmatten, -Schaltleisten und -Bumpern vorgesehen. Über eine 4-adrige oder zwei 2-adrige Leitungen werden die Signalgeber an das Auswertegerät

Mehr

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern Produktname: Binärein-/ausgang 2/2fach 16 A REG Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 0439 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 2/2fach REG Funktionsbeschreibung:

Mehr

für POSIDRIVE FDS 4000

für POSIDRIVE FDS 4000 AS-Interface Ankopplung für Frequenzumrichter POSIDRIVE FDS 4000 Dokumentation Vor der Inbetriebnahme unbedingt diese Dokumentation, sowie die Montage- und Inbetriebnahmeanleitung für POSIDRIVE FDS 4000

Mehr

Absolute Drehgeber Typ AX 70 / 71 Explosionsgeschützt

Absolute Drehgeber Typ AX 70 / 71 Explosionsgeschützt Absolute Drehgeber AX 70 / 71 Variante AX 70 - Aluminium ATEX Zertifikat für Gas- und Staubexplosionsschutz Gleiche elektrische Leistungsmerkmale wie ACURO industry Schutzart bis IP67 Nur 70 mm Durchmesser

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com PSR-SCP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 PSR-SPP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 Sicherheits-Relais für NOT-HALT- und Schutztür-Schaltungen INTERFACE Datenblatt Beschreibung Das Sicherheits-Relais PSR-...- 24DC/ESP4/2X1/1X2 kann

Mehr

Störmelder mit internem Wählmodem

Störmelder mit internem Wählmodem Störmelder mit internem Wählmodem Störmeldung und Steuerung per SMS Alarm- und Störmeldungen auf Handy oder Fax optional als E-Mail oder City-Ruf Steuerung per SMS für Störmelder mit GSM-Modem optional

Mehr

Bildschirmschreiber mit Speichermedium

Bildschirmschreiber mit Speichermedium JUMO GmbH & Co. KG Telefon: +49 661 6003-727 Hausadresse: Moltkestraße 13-31, 36039 Fulda, Germany Telefax: +49 661 6003-508 Lieferadresse: Mackenrodtstraße 14, 36039 Fulda, Germany E-Mail: mail@jumo.net

Mehr

colorsensor OT Serie Aufbau colorsensor OT-3-HR-200 colorsensor OT-3 Series Reflex-Farbsensoren Produktbezeichnung:

colorsensor OT Serie Aufbau colorsensor OT-3-HR-200 colorsensor OT-3 Series Reflex-Farbsensoren Produktbezeichnung: colorsensor OT Serie colorsensor OT-3-HR-200 - Fokussierter Weißlichtbereich für dunkle/matte Oberflächen - Polarisationsfilter (Reduzierung des Glanzeffektes) - Messbereich 50 mm... 400 mm (bei Kontrasterkennung:

Mehr

TopControl Continuous

TopControl Continuous 860 Elektropneumatischer Stellungsregler für pneumatisch betätigte Stellventile Typ 860 kombinierbar mit... Typ 7 Typ 70 Typen 70/7/7K Typ 800 Kolbengesteuertes Geradsitzventil Kolbengesteuertes Schrägsitzventil

Mehr

Universal Prozessregler econtrol

Universal Prozessregler econtrol Universal Prozessregler Kontinuierliche, 2Punkt, 3Punkt und EinAusRegelung Verhältnisregelung Funktion Typ 8611 kombinierbar mit Sensoreingänge (4 20 ma, 0 10 V, Frequenz, Pt100) Ansteuerung Proportional,

Mehr

HART Loop Converter HMX50

HART Loop Converter HMX50 Technische Information HART Loop Converter HMX50 Signalübertragung Anwendungsbereich Der HART Loop Converter wertet die dynamischen HARTVariablen (PV, SV, TV, QV) aus und wandelt diese in analoge Stromsignale

Mehr

4.3 MSK SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE

4.3 MSK SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE - Ein kompakter Schaltkasten zum Aufbau auf pneumatische Schwenkantriebe. - Stellungsrückmeldung durch integrierte Microendschalter. - Klemmleiste im

Mehr

instabus EIB System Sensor/Aktor

instabus EIB System Sensor/Aktor Produktname: Binäreingang 1fach / Binärausgang 3fach, 3phasig Bauform: Aufputz Artikel-Nr.: 0598 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 1/3fach 3Phasen AP Funktionsbeschreibung:

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Beispiele zur Mathematik-/Logikfunktion. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Beispiele zur Mathematik-/Logikfunktion. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome Beispiele zur Mathematik-/Logikfunktion Manfred Schleicher Hinweise zur Präsentation Diese Präsentation zeigt Beispiele zur Anwendung der Mathematikfunktion: Mittelwertbildung

Mehr

SMS Relais. Automatisierungsgeräte

SMS Relais. Automatisierungsgeräte Automatisierungsgeräte SMS Relais Einfaches Konfigurieren mit PC und «FAST SMS SET» Software Zyklische Alarm-Weiterleitung an bis zu 5 verschiedene Rufnummern Analog und/oder Digitaleingänge SMS-Zustandsabfrage

Mehr

Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach BRE2-EB

Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach BRE2-EB Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach -EB Allgemeine Sicherheitsbestimmungen Sicherheitshinweise! Achtung! Montage, Installation, Inbetriebnahme und Reparaturen elektrischer

Mehr

Dynamisches Nockenschaltwerk MCT3 für Winkelcodierer mit Binär-Eingang Programm: MCT3.2

Dynamisches Nockenschaltwerk MCT3 für Winkelcodierer mit Binär-Eingang Programm: MCT3.2 Dynamisches Nockenschaltwerk MCT3 für Winkelcodierer mit Binär-Eingang Programm: MCT3.2 Wendling elektronik GmbH Montanusweg 2 42781 Haan www.wendling-elektronik.de DYNAMISCHES NOCKENSCHALTWERK MCT3 Funktionsbeschreibung

Mehr

Technisches Datenblatt MF420-IR-AL

Technisches Datenblatt MF420-IR-AL Technisches Datenblatt MF420-IR-AL - 1 - 1. Eigenschaften Das Kohlendioxidmesssystem MF420-IR-AL ist speziell zur Überwachung der Luftgüte in Innenräumen konzipiert. Mit Hilfe von zwei unabhängigen Relaiskontakten

Mehr

Messstellenumschalter MUM 16

Messstellenumschalter MUM 16 MIPAN Digitalmessgeräte, Temperatur- und Netzüberwachung Sondergeräte nach Kundenwunsch www.ziehl.de Betriebsanleitung Messstellenumschalter MUM 6 Seite von 8 Bezeichnung: MUM 6 ZIEHL industrie-elektronik

Mehr

Produktschulung DOM AccessManager

Produktschulung DOM AccessManager Produktschulung DOM AccessManager SICHERHEIT, QUALITÄT, DOM. Seite 1 von 38 Produktschulung DOM AccessManager 08/2005 DOM AccessManager Leistungsmerkmale Speicherinhalt: Bis zu 1.000 Schließmedien (Optional

Mehr

Temperaturmeßumformer für PT100 MCR-SL-PT100-...-DC-24

Temperaturmeßumformer für PT100 MCR-SL-PT100-...-DC-24 Temperaturmeßumformer für PT00 MCR-SL-PT00-...-DC-. Beschreibung Die MCR-SL-PT00-Temperaturmeßumformer setzen die Meßwerte des PT00-Sensors (IEC 5/EN 605) in elektrisch genormte Analog-Signale um. Der

Mehr

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011 , 2CDG 110 05X R0011 2CDC 071 022 S0010 Die Elektronischen Schaltaktoren ES/S x.1.2.1 sind Reiheneinbaugeräte im Pro M-Design. Die Geräte verfügen über 4 bzw. 8 Halbleiterausgänge für die Steuerung von

Mehr

Universal Prozessregler econtrol

Universal Prozessregler econtrol Universal Prozessregler Typ 8611 kombinierbar mit Stetige, 2Punkt, 3Punkt und Ein/AusRegelung Verhältnisregelung Sensoreingänge (,, Frequenz, Pt100) Ansteuerung Proportional, Prozess und Motorventil Vordefinition

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

Magnetisch-induktiver Durchflussmesser MID

Magnetisch-induktiver Durchflussmesser MID Magnetisch-induktiver Durchflussmesser MID Vorteile: lineares Ausgangssignal, großes Messverhältnis, geringer Druckverlust Bedingungen fr den Einsatz: Mindestleitfähigkeit der Flssigkeit: 5 µs/cm. Diese

Mehr

Druckluftbilanzierungssystem

Druckluftbilanzierungssystem Druckluftbilanzierungssystem VARIOMASS MF High End Elektronik für die anspruchsvolle Druckluftbilanzierung Das Druckluftbilanzierungssystem VARIOMASS MF ist ein komfortables Druckluft Mengenmesssystem,

Mehr

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren Highlights: ü Metall- oder Kunststoffgehäuse ü 4- oder 2-Draht-Geräte ü Schaltabstände einstellbar ü Erfassung von verschiedensten Materialien www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren

Mehr

instabus EIB System Sensor

instabus EIB System Sensor Produktname: Binäreingang / 4fach / 24 V / wassergeschützt Bauform: Aufputz Artikel-Nr.: 0565 00 ETS-Suchpfad: Eingabe, Binäreingang 4fach, Gira Giersiepen, Binäreingang 4fach/24 V WG AP Funktionsbeschreibung:

Mehr

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001 , GH Q605 0010 R0001 Der Binäreingang ist ein Reiheneinbaugerät zum Einbau in Verteiler. Die Verbindung zum EIB wird über die Datenschiene hergestellt. Er dient zum Anschluß von konventionellen 230 V-Schalt-

Mehr

Bedienungsanleitung PH-Messgerät PCE-PH22

Bedienungsanleitung PH-Messgerät PCE-PH22 PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 D-59872 Meschede Deutschland Tel: 01805 976 990* Fax: 029 03 976 99-29 info@warensortiment.de *14 Cent pro Minute aus dem dt. Festnetz, max. 42 Cent pro Minute aus dem

Mehr

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1 Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management Folie 1 SNMP-Karte Der SNMP-Adapter integriert die USV in das Netzwerk. Weiteres Zubehör für Gebäude-Management erhältlich. (nur mit SNMP-Karte in Professional

Mehr

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation -485 mit galvanischer Trennung Datenblatt www.sbc-support.com Datenblatt www.sbc-support.com E-Line Remote IOs ote IOs Zentrale oder dezentrale Automation le Automation auf kleinstem der RaumUnterverteilung

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung Montage- und Bedienungsanleitung EloStar 7215 - EloXT - 1 - Inhaltsverzeichnis - 1. SYSTEMDARSTELLUNG ELOSTAR 7215...3 2. TECHNISCHE DATEN...4 3. ANSCHLUSSBELEGUNG...5 4. MONTAGE...6 5. KONFIGURATION...8

Mehr

SINEAX SV 824 Trennschaltverstärker

SINEAX SV 824 Trennschaltverstärker Ausgang mit Relais-Kontakten im Gehäuse S7 für Schienen- und Wand-Montage 00 II () G Verwendung Der Zwei-Kanalige SINEAX SV 84 (Bilder und ) wird zur binären Signalübertragung aus eigensicheren Steuerstromkreisen

Mehr

Differenzdruck-Regler Typ HA 5421. Originalbetriebsanleitung Differenzdruck-Regler Typ HA 5421

Differenzdruck-Regler Typ HA 5421. Originalbetriebsanleitung Differenzdruck-Regler Typ HA 5421 HAINKE Staubfilter GmbH Telefon +49 4408 8077-0 Telefax +49 4408 8077-10 Postfach 12 48 An der Imbäke 7 E-mail info@hainke.de 27795 Hude 27798 Hude Internet www.hainke.de Originalbetriebsanleitung Differenzdruck-Regler

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. PA-22 PS dv-22 PP Pressure Switch Console DRUCKSCHALTER PROGRAMMIERGERÄT PROGRAMMIERSOFTWARE

BEDIENUNGSANLEITUNG. PA-22 PS dv-22 PP Pressure Switch Console DRUCKSCHALTER PROGRAMMIERGERÄT PROGRAMMIERSOFTWARE BEDIENUNGSANLEITUNG DRUCKSCHALTER PROGRAMMIERGERÄT PROGRAMMIERSOFTWARE PA-22 PS dv-22 PP Pressure Switch Console > > > > > Mai 2011 INHALTSVERZEICHNIS Druckschalter PA-22 PS / PAA-22 PS Anschlussbelegung

Mehr

crm+35/dd/tc/e Auszug aus unserem Online-Katalog: Stand: 2015-06-29

crm+35/dd/tc/e Auszug aus unserem Online-Katalog: Stand: 2015-06-29 Auszug aus unserem Online-Katalog: crm+35/dd/tc/e Stand: 2015-06-29 microsonic GmbH, Phoenixseestraße 7, D-44263 Dortmund, Telefon: +49 231 975151-0, Telefax: +49 231 975151-51, E-Mail: info@microsonic.de

Mehr

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A Koppelrelais, 1 oder 2 Wechsler, 15,5 mm breit mit integrierter EMV-Spulenbeschaltung Spulen für AC, DC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 0106, EN 50178,

Mehr

Datenblatt MT0.5-STQ

Datenblatt MT0.5-STQ Schalten wie von Geisterhand EDISEN SENSOR SYSTEMEGmbH & Co. KG Wilhelm-Pieck-Str. 33-35 D- 01979 Lauchhammer Tel./Fax: +49-(0)3574 2825/2822 e-mail: info@edisen.de www.edisen.de Datenblatt MT0.5-STQ 12V-Unterbausensor

Mehr

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile Typ 8694 kombinierbar mit Kompaktes Edelstahldesign Integrierte Ventilstellungserfassung Einfachste Inbetriebnahme

Mehr

WS19KK Positionssensor Absolut-Encoder

WS19KK Positionssensor Absolut-Encoder WS19KK Positionssensor Robuster Sensor mit Industrie-Encoder Schutzart IP64 Meßbereich: 0... 2000 mm bis 0... 15000 mm Mit -Ausgang Technische Daten Ausgangsarten bei 12 Bit/Umdrehung (4096 Schritte/Umdrehung)

Mehr

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B Schaltnetzteil HARTING pcon 7095-4A / pcon 7095-4B Vorteile Hohe Schutzart IP 65 / 67 Robustes Metallgehäuse pulverlackiert Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang Großer Betriebstemperaturbereich

Mehr

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Adresse MDT technologies GmbH Geschäftsbereich Gebäudeautomation Papiermühle 1 51766 Engelskirchen Internet: www.mdtautomation.de E-mail: automation@mdt.de Tel.:

Mehr

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011 , 2CDG 110 165 R0011 2CDC 071 021 F0012 Der Raum Master ist ein Reiheneinbaugerät (REG) im Pro M-Design. Er ist für den Einbau in Verteilern mit einer Tragschiene von 35 mm konzipiert. Die Vergabe der

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler Typ 879 kombinierbar mit Kompaktes Metallgehäuse Graphik-Display mit Hintergrundbeleuchtung Einfachste Inbetriebnahme Umfangreiche Software-Zusatzfunktionen

Mehr

GMC 8022. ab Version 813b GMC 8022 E. ab Version 813b. Datenblatt. Gasmess- und Warnsysteme

GMC 8022. ab Version 813b GMC 8022 E. ab Version 813b. Datenblatt. Gasmess- und Warnsysteme GMC 8022 ab Version 813b GMC 8022 E ab Version 813b Gasmess- und Warnsysteme Anwendung Die Auswertgeräte GMC 8022 und GMC 8022E in Verbindung mit Messfühlern mit 4-20 ma Signalausgang haben folgende Funktionen:

Mehr

TXB1.PROFINET PROFINET BIM TX-I/O

TXB1.PROFINET PROFINET BIM TX-I/O s 8 186 TX-I/O PROFINET BIM TXB1.PROFINET Interface von der S7-Automationsstation zum Bus der TX-I/O-Module Kompakte Bauform nach DIN 43 880, geringer Platzbedarf Einfache Installation und Zugänglichkeit

Mehr

www.guentner.de Schnittstellenspezifikation Profibus GHM spray

www.guentner.de Schnittstellenspezifikation Profibus GHM spray Schnittstellenspezifikation Profibus GHM spray Profibus Parameter Spezifikation für das Güntner Communication Modul (GCM) des Güntner Hydro Managements (GHM spray) www.guentner.de Seite 2 / 22 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Mobiles Mess-System Multi-Handy 2020

Mobiles Mess-System Multi-Handy 2020 Mobiles Mess-System Multi-Handy 2020 Multi-Handy mehr als nur ein Einstieg (ab Seite 10) Die Produkte der Multi-Handy Familie sind für den unkomplizierten Einsatz vor Ort konzipiert. Exakte Datenerfassung,

Mehr

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN Online-Datenblatt FX3-XTDS84002 Flexi Soft A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Technische Daten im Detail Merkmale Modul Art der Konfiguration Sicherheitstechnische Kenngrößen Bestellinformationen Typ

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Miniatur-Industrie-Relais für Leiterplatte oder steckbar Spulen für AC und DC Relaisschutzart: RT III (waschdicht) bei 55.12, 55.13, 55.14 erhältlich Kompatibel mit Zeitrelais

Mehr

Kapitelbezeichnung Kapitelbezeichnung

Kapitelbezeichnung Kapitelbezeichnung Handbuch DMD 50 Kapitelbezeichnung Kapitelbezeichnung X.X Unterpunkt SCHAEFER GmbH Winterlinger Str. 4 72488 Sigmaringen Germany Phone +49 7571 722-0 Fax +49 7571 722-99 info@ws-schaefer.de www.ws-schaefer.de

Mehr

Technische Daten / Gebrauchsanweisung. CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle

Technische Daten / Gebrauchsanweisung. CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle Technische Daten / Gebrauchsanweisung CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle Allgemeines Der Compact-Controller slim-line CC-03-SL-USB ist für die Realisierung kleiner Steuerungsaufgaben

Mehr

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung Höchste Schockfestigkeit am Markt ( 2500 m/s 2, 6 ms nach DIN IEC 68-2-27) SSI, Parallel- oder Stromschnittstelle Teilungen: bis zu 16384 (14 Bit), Singleturn ø 58 mm Wellenausführung IP 65 Zahlreiche

Mehr

PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte

PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte Gerätemerkmale Sicherheitseigenschaften PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte bis Kategorie X1P 2, EN 954-1 Sicherheitsschaltgerät für die Überwachung von NOT-AUS-Schaltern Zulassungen Relaisausgänge zwangsgeführt:

Mehr

1 Leistungselektronik RCStep542

1 Leistungselektronik RCStep542 1 Leistungselektronik RCStep542 Abbildung 1: Ansicht der Steuerung Die Leistungselektronik RCStep542 ist das Bindeglied zwischen der Handsteuerung Rotary- Control und dem Rundteiltisch mit verbautem Schrittmotor.

Mehr

smartrtu ME 4012 PA-N Bilfinger Mauell GmbH

smartrtu ME 4012 PA-N Bilfinger Mauell GmbH smartrtu ME 4012 PA-N Neben vielen universellen Anwendungen liegt der Fokus des Einsatzes dieser Gerätefamilie in AufgabensteIlungen, wie z.b. der Windparkregelungen und Überwachung und Steuerung von Ortsnetzstationen

Mehr

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung Bestell-Nr.: 0336 00 Bestell-Nr.: 0829 00 Funktion Der dient, in Verbindung mit dem en, zur Installation oder der Nachrüstung von Automatikschalter-Aufsätzen oder Präsenzmelder Komfort-Aufsätzen in Treppenlicht-

Mehr

Leitfähigkeitsmessung (induktiv)

Leitfähigkeitsmessung (induktiv) MPT GmbH Ferdinand-Porsche-Ring 8 63110 Rodgau Tel. 06106-4853 Fax. 06106-18039 e-mail: info@mpt-rodgau.de DIN EN ISO 90 01 Web : www.mpt-rodgau.de Reg.-Nr. 73 100 489 Technische Daten: Lf-Bereich Lf-

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

Programmierbare Zähler PM0 2160

Programmierbare Zähler PM0 2160 Gebrauchsanleitung 15795d Programmierbare Zähler PM0 2160 Allgemeines Der Steuer- und Differenzzähler PMO 2160 ist durch seine vielseitigen stellmöglichkeiten vom Anwender optimal an seine Meß- und Steueraufgaben

Mehr

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online Mit dem Webbrowser bedienen, steuern und überwachen Sie INES und die daran angeschlossene Peripherie... ganz einfach übers Internet. 1 Inhalt 1 Inhalt 1 2 Anwendungen

Mehr

Allgemeine Beschreibung

Allgemeine Beschreibung (48VDC / 2,5A) HARTING pcon 2120 Vorteile Allgemeine Beschreibung Kompakte Bauform und hohe Leistungsdichte Einfache Montage und werkzeuglose Schnellanschlusstechnik Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang

Mehr

Bedienungsanleitung Teil 1. Lüftungs- und Klimaregler RDT 100 F001 / F002 7 000 835 001 M7

Bedienungsanleitung Teil 1. Lüftungs- und Klimaregler RDT 100 F001 / F002 7 000 835 001 M7 Bedienungsanleitung Teil 1 Lüftungs- und Klimaregler RDT 100 F001 / F002 7 000 835 001 M7 Zur Bedienungsanleitung Sie erhalten mit dem Lüftungs- und Klimaregler RDT 100 2 Dokumente: Die Bedienungsanleitung

Mehr

Datenblatt ECC 12 und 22

Datenblatt ECC 12 und 22 Anwendung Der elektronische Raumtemperaturregler ECC wird in Heizungs- und Kühlsystemen eingesetzt zur Regelung von: - Fancoilgeräten - Induktionsgeräten - Klimasystemen - kleinen Lüftungssystemen - 2-Rohr-Systemen

Mehr

Relativ- und Absolutdrucktransmitter

Relativ- und Absolutdrucktransmitter Relativ- und Absolutdrucktransmitter Typ 691 Druckbereich -1... 0 600 bar Die Drucktransmitter der Typenreihe 691 besitzen die einzigartige und bewährte Keramiktechnologie. Neben einer grossen Variantenvielfalt

Mehr

Thermoelemente Widerstandsthermometer Widerstandsferngeber Potentiometer Spannung Strom. für potentialfreie Kontakte oder SPS-Pegel Funktionen:

Thermoelemente Widerstandsthermometer Widerstandsferngeber Potentiometer Spannung Strom. für potentialfreie Kontakte oder SPS-Pegel Funktionen: JUMO GmbH & Co. KG Telefon: +49 661 6003-727 Hausadresse: Moritz-Juchheim-Straße 1, 36039 Fulda, Germany Telefax: +49 661 6003-508 Lieferadresse: Mackenrodtstraße 14, 36039 Fulda, Germany E-Mail: mail@jumo.net

Mehr

Spannungsüberwachungskarten VC 14 / VC 16

Spannungsüberwachungskarten VC 14 / VC 16 Bestellinformationen Typ Einstellbereich N Einstellbereich L Einstellbereich H Artikel-Nr. 2,8Vdc - 36Vdc 1,5Vdc - 11Vdc 30Vdc - 70Vdc Frontpl. elox/chromat* VC 14 CH1 - CH4 - - 403-000-02 VC 16 LH CH1

Mehr

Montage. Montage. Auf DIN-Hutschiene 35 mm (EN50022) Einbaulage beliebig Betriebsspannung Un Stromaufnahme Leistungsaufnahme.

Montage. Montage. Auf DIN-Hutschiene 35 mm (EN50022) Einbaulage beliebig Betriebsspannung Un Stromaufnahme Leistungsaufnahme. Datenblatt www.sbc-support.com S-Puls Zähler mit S-Bus Schnittstelle Das S S-Bus Kopplermodul ist ein Gerät zur Erfassung von S-Pulsen. Mit diesem Modul können Verbrauchsdaten jeglicher Messgeräte mit

Mehr

Handbuch Zeiterfassungsterminal

Handbuch Zeiterfassungsterminal Stand: Juni 2007 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 1.1 Typografie 1.2 Einleitung 2.0 Systemaufbau und Tastaturzuordnung 4.0 Zeiterfassungsterminal 5.1 Anschluss 5.2 Inbetriebnahme Zeiterfassungsterminal

Mehr

Online-Datenblatt MCS100FT CEMS-LÖSUNGEN

Online-Datenblatt MCS100FT CEMS-LÖSUNGEN Online-Datenblatt MCS100FT A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T 15267 14181 certified certified Bestellinformationen Typ MCS100FT Weitere Geräteausführungen und Zubehör Einsatzbereiche Emissionsüberwachung

Mehr

Serie 60 - Industrie-Relais 6-10 A

Serie 60 - Industrie-Relais 6-10 A Serie 60 - Industrie-Relais 6-10 A Industrie-Steck-Relais Spulen für AC oder DC Blockierbare Prüftaste und mechanische Anzeige Doppelkontakte, optional bei 60.12, 60.13 Erweiterbar zu einem Multifunktions-

Mehr

colorsensor OT Serie Aufbau colorsensor OT-3 Serie True Color Farbsensoren colorsensor OT-3-LD-500 Produktbezeichnung:

colorsensor OT Serie Aufbau colorsensor OT-3 Serie True Color Farbsensoren colorsensor OT-3-LD-500 Produktbezeichnung: colorsensor OT Serie colorsensor OT-3-LD-500 - Messbereich typ. 50... 800 mm - Integrierte Sende- und Empfangsoptik (konfokal) - Bis zu 31 Farben abspeicherbar - RS232-Schnittstelle (USB-Adapter optional)

Mehr

Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik. Hardwarebeschreibung CBOX V0113

Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik. Hardwarebeschreibung CBOX V0113 Hardwarebeschreibung CBOX V0113 Serielles Kasseninterface für Kaffeemaschinen mit OP1-Interface Version vom: 10.04.2001 Update: 05.11.2008 Hardware CBOX V0113 Industriestrasse 49 Seite 1/9 1. Anwendung

Mehr

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway 1 Master, PROFINET-Slave AS-i Safety sslave über PROFIsafe melden AS-i Safety Ausgangsslave über PROFIsafe schreiben Bis zu 31 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise

Mehr

Technisches Handbuch EnOcean Gateway ENO

Technisches Handbuch EnOcean Gateway ENO Technisches Handbuch EnOcean Gateway ENO Adresse MDT technologies GmbH Geschäftsbereich Gebäudeautomation Papiermühle 1 51766 Engelskirchen Internet: www.mdtautomation.de E-mail: automation@mdt.de Tel.:

Mehr

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10 Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Daten dem Online-Katalog entnommen sind. Die vollständigen Informationen und Daten entnehmen Sie bitte der Anwenderdokumentation unter http://www.download.phoenixcontact.de.

Mehr

Mobile Mess-Systeme. Multi-Handy mehr als nur ein Einstieg (ab Seite 10) Multi-System mehr als nur Messgeräte (ab Seite 13)

Mobile Mess-Systeme. Multi-Handy mehr als nur ein Einstieg (ab Seite 10) Multi-System mehr als nur Messgeräte (ab Seite 13) Mobile Mess-Systeme Multi-Handy mehr als nur ein Einstieg (ab Seite 10) Die Produkte der Multi-Handy Familie sind für den unkomplizierten Einsatz vor Ort konzipiert. Exakte Datenerfassung, zuverlässige

Mehr

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber Einer für alle Fälle: Zone 1, 2 und 21, 22: ExII2GEExdIICT6 und ExII2DIP6xT85 C Viele Ausführungen: SSI, Parallel, Analog Unsere ATEX-Drehgeber jetzt auch mit Zulassung für Staub Absoluter Drehgeber in

Mehr

Ha-VIS econ 7000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS econ 7000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS es, unmanaged, im rauen Industrieumfeld Allgemeine Beschreibung Merkmale Die e der Produktfamilie Ha-VIS ermöglichen, je nach Typ, die Einbindung von bis zu zehn Endgeräten

Mehr

3. 15. Rack-Monitoring

3. 15. Rack-Monitoring 19" 1HE Rack-Monitoring und Schließsystem zentrale Steuereinheit, SNMP-fähig Das 19" Rack-Monitoring-System erfüllt alle Anforderungen, die an ein integriertes Schrank-ü berwachungssystem gestellt werden.

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Allgemeine Präsentation Bildschirmschreiber. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Allgemeine Präsentation Bildschirmschreiber. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome Allgemeine Präsentation Bildschirmschreiber Manfred Schleicher Hinweise zur Präsentation Diese Präsentation zeigt wichtige Funktionen von JUMO- Bildschirmschreibern

Mehr