OTTI e.v., Bereich Erneuerbare Energien Impressionen zum 28. Symposium Photovoltaische Solarenergie 06. bis 08. März 2013

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "OTTI e.v., Bereich Erneuerbare Energien Impressionen zum 28. Symposium Photovoltaische Solarenergie 06. bis 08. März 2013"

Transkript

1 OTTI e.v., Bereich Erneuerbare Energien Impressionen zum 28. Symposium Photovoltaische Solarenergie 06. bis 08. März 2013 Vorankündigung: 29. Symposium Photovoltaische Solarenergie: 12. bis 14. März 2014 Deadline für Abstracts: 16. September 2013 Fotos: Fabian Glanz 28. Symposium Photovoltaische Solarenergie in Kloster Banz, Bad Staffelstein bei strahlendem Sonnenschein Großer Andrang beim Check-In am Mittwoch früh Eröffnung des Symposiums durch Bernd Porzelius, OTTI e.v., Regensburg Begrüßung der Teilnehmer durch den fachlichen Leiter Thomas Nordmann, TNC Consulting AG, Feldmeilen, Schweiz 1

2 Erster Vortrag des Symposiums schon fast traditionell von Dr. Karin Freier, BMU, Berlin Übertragung der Vorträge per Videokonferenz in den Kaisersaal Diskussionsrunde am Mittwochnachmittag mit folgenden Teilnehmern (v.l.n.r.): Thorsten Müller, Dr. Winfried Hoffmann, Thomas Nordmann (als Moderator), Prof. Dr. Eicke Weber und Dr. Hubert Aulich In den Kaffeepausen Gedränge auf den Gängen. RA Margarete von Oppen stellte Neue Geschäftsmodelle für PV in der Sitzung am Mittwochnachmittag vor Fragen aus dem Publikum 2

3 Vertiefende Gespräche an den Ausstellerständen Blick in die Posterausstellung - insgesamt wurden 85 Poster vor- und ausgestellt Donnerstag früh Sitzung Neue Energiespeicher mit den Referenten Christian Brennig (BSW), Dr. Tim Meyer (Grünstromwerk GmbH), Andreas Arlt (EnBW), Dr. Jann Binder (ZSW) und Andreas Umland (SMA) Donnerstag, 12:35 Uhr: Prämierung Innovationspreis 2013 Laudatio: Dr.-Ing. Heribert Schmidt, Fraunhofer ISE, Freiburg 1. Preis: Galaxy Energy GmbH, Berghülen mit ihrem Firmengebäude (industriell gefertigtes, sich selbst versorgendes Energiegebäude) HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! 3

4 2. Preis: PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg mit dem Produkt SUNCLIX mini DC Anschlusstechnik für Bauwerkintegrierte PV-Systeme HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! 3. Preis: REFUsol GmbH, Metzingen mit dem Produkt Stringwechselrichter REFUsol 020K-SCI HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Am Donnerstagnachmittag Sitzung Simulation und Energiemeteorologie im Bild: Prof. Mike Zehner von der Hochschule Rosenheim Festvortrag Solar Energy in the Global Energy Mix am Donnerstagabend mit dem Festredner Cedric Philibert von der IEA, Paris, Frankreich 4

5 Spezialitätenbuffet am Donnerstagabend Wer Entspannung suchte, fand diese bei brainlight im Foyer der Kutschenhalle in den Massagestühlen konnte man sich eine kurze Auszeit nehmen. Blick in die Fachausstellung im Foyer vor dem Vortragssaal und im Lesezimmer Dieses Jahr standen zwei mobile Testcenter bereits während des Symposiums im Innenhof des Klosters zur Besichtigung bereit hier im Bild das Testcenter von BEC-Engineering / MBJ Services und das Testcenter der Firma SUNCYCLE. Auch eigene mitgebrachte Module konnten getestet werden. 5

6 Fachausstellung auch in den Gängen hier im EG OTTI e.v. war diesmal mit einem eigenen Stand vertreten im Bild: Lukas Weidl von der Abteilung Inhouse und Projekte Freitag früh: Nach dem Late-News-Vortrag von MdB Hans-Josef Fell zum Thema EEG 2.0 wurde die weiterführende Diskussion ins Foyer gegenüber der Rezeption verlegt. Aus dieser Diskussionsrunde heraus hat sich das Aktionsbündnis Sauber werden, sauber bleiben gegründet (weitere Informationen dazu Pressemitteilung, Briefvorlagen an örtliche Politiker finden Sie unter: werden, sauber bleiben) Die wichtigsten erarbeiteten Punkte des Aktionsbündnisses stellte Prof. Dr. Volker Quaschning am Freitagmittag zum Abschluß des Symposiums dem Plenum vor. Posterprämierung am Freitag um 10:45 Uhr Laudatio: Prof. Dr. Peter Zacharias, Universität Kassel 6

7 1. Platz: Dipl.-Ing. (FH) Daniel Premm, SMA Solar Technology AG, Niestetal (Poster A21) 2. Platz: Dr. Sylke Meyer, Fraunhofer-Center für Silizium- Photovoltaik CSP, Halle (Poster B25) 3. Platz: M.Eng. Dirk Kranzer, Fraunhofer ISE, Freiburg (Poster C10) HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH DEN 3 GEWINNERN! Der fachliche Leiter des 28. PV-Symposiums, Thomas Nordmann, verabschiedet die Teilnehmer; der fachliche Leiter des 29. PV-Symposiums, Dr. Günther Ebert freut sich darauf, Sie nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen. Ein ganz besonders herzliches Dankeschön an die Sponsoren des 28. PV-Symposiums sowie an unser studentisches Helferteam unter der Leitung von Prof. Mike Zehner (Hochschule Rosenheim) für die tatkräftige Unterstützung bei der Durchführung. Auf Wiedersehen Kloster Banz bis zum 29. PV-Symposium (12. bis 14. März 2014). 7

8 Pressemitteilung 28. Symposium Photovoltaische Solarenergie Kloster Banz, Bad Staffelstein, März 2013 Auch im Jahr 2012 sind laut statistischem Bundesamt und BMWi weitere 7,6 GW Photovoltaikanlagen in Deutschland in Betrieb genommen worden. Damit erreicht die Solarproduktion etwa 28 TWh oder einen Anteil von 5% des deutschen Gesamtstrombedarfs (2011 3%). Dies stellt einen kräftigen Zuwachs von 45 % dar. Zum Vergleich: Die Windenergie erreichte 2012 einen Marktanteil von 8,2%. Die EEG-Umlage wird 2013 von 3,6 ct./kwh auf 5,3 ct./kwh ansteigen. Die Preistreiber sind hier weniger die stetig wachsenden Anteile der günstiger werdenden Solar- und Windproduktion, sondern vielmehr die größere Differenz zum Börsenstrompreis und die ausgeweiteten Industrieprivilegien von Unternehmen, die das EEG-Budget nicht mit tragen müssen. Die Frage über die Zukunft des EEG s wurde in Berlin zum Politikum zwischen den Parteien und dem Umwelt- resp. Wirtschaftsministerium und das trotz des politisch vorgegebenen Umstiegs aus der Kernenergie und dem wünschbaren Ausstieg aus der Stromverschwendung. Der deutsche Wirtschaftsminister Rösler verlangt eine grundlegende Reform des EEG s und ist mit den vielleicht vorschnell formulierten neuen Ideen von Umweltminister Altmaier noch nicht zufrieden. Das 28. Symposium Photovoltaische Solarenergie auf Kloster Banz in Bad Staffelstein gab die Gelegenheit, neben der Diskussion über den technischen Fortschritt - insbesondere bei der Energiespeicherung und den technischen Lösungen für die bessere Netzintegration - eine Auslegeordnung der Beteiligten der Photovoltaikbranche, der Industrie, Forscher und Anwender zu diskutieren. Die Lage der Solarstrom-Branche bleibt unübersichtlich und herausfordernd zugleich. Die Eröffnungssitzung war der Lagebeurteilung des deutschen Solarstrommarktes mit Stellungsnahmen vom Bundesministerium für Umwelt (BMU), Dr. Karin Freier und dem Geschäftsführer Carsten König vom Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) gewidmet. Am Nachmittag befasste sich die Konferenz mit den Perspektiven der Solarenergienutzung in Deutschland / Europa. Der Präsident der Europäischen Photovoltaik-Industrie EPIA, Dr. Winfried Hoffmann und Prof. Eicke Weber, Direktor des Fraunhofer ISE sowie der Sprecher des Solar Valley Mitteldeutschland, Dr. Hubert Aulich und Thorsten Müller von der Stiftung Umweltenergierecht nahmen hier Stellung zum weiteren Vorgehen. Die Standpunkte wurden in der gemeinsamen Diskussionsrunde entwickelt und mit dem Plenum ausgetauscht. Technisch herausfordernd und politisch immer wichtiger ist die Einbindung der Photovoltaik in ein gesamtes Energiesystem der erneuerbaren Energien für Strom und Wärme. Die Gesamtsicht wurde durch Dr. Hans- Martin Henning vom Fraunhofer ISE, Freiburg dargelegt. Prof. Dr. Volker Quaschning von der HTW Berlin stellte die Frage: Wie geht es weiter, falls die Politik wirklich einen 52 GW Deckel für den Solarstrom etablieren will? Hilft uns hier die vernachlässigte bauwerkintegrierte Photovoltaik (BiPV) weiter? Diese Frage wurde von Prof. Wolfgang Willkomm aus Hamburg beleuchtet. Ein spannender erster Tag auf Kloster Banz! Der zweite Tag war den Themen der Energiespeicherung, der Photovoltaik Netzintegration im Niederspannungsnetz und den Komponenten sowie der Simulation und Energiemeteorologie gewidmet. Im Festvortrag kam die Internationale Energie-Agentur IEA in Paris zu Wort. Unter dem Titel Solar Energy in the Global Energy Mix vergrößerte Cédric Philibert den Blickwinkel. Am Freitag wurde als Late-News-Vortrag Hans-Josef Fell, Mitglied des Deutschen Bundestages und Sprecher der Fraktion der Grünen im Energiebereich die Frage des zukünftigen EEG s diskutiert. An diesen Vortrag schloß sich eine intensive Diskussion an, aus der heraus das Aktionsbündnis Sauber werden, sauber bleiben gegründet wurde. Traditionell wurden am letzten Tag des Symposiums die Fragen der Qualitätssicherung und der Modulentwicklung besprochen. 8

9 Neben den Vorträgen fand eine Posterausstellung mit 85 Postern statt. Aktuelle Forschungsarbeiten konnten mit den beteiligten Forschern intensiv diskutiert werden. Die Poster-Kurzvorstellungen am Mittwoch und Donnerstag vor dem Plenum gaben einen ersten Einstieg in die Thematik und Inhalte der jeweiligen Poster. Mit 95 ausstellenden Firmen aus Deutschland und fünf europäischen Nachbarländern war die begleitende Fachausstellung der Industrie und das Anbieterforum ein wichtiges Element des Symposiums. Sie gaben einen umfassenden Überblick über die neuesten Systemkomponenten, Komplettanlagen, Geräte und Anwendungsbereiche der Photovoltaik. Alle Aussteller hatten die Möglichkeit, sich im Vorfeld der Veranstaltung mit Ihren Innovationen zum gleichnamigen Innovationspreis 2013 anzumelden. Insgesamt wurden 19 Bewerbungen eingereicht. In Bad Staffelstein wurden wieder die begehrten Preise für das innovativste Industrieprodukt und das beste Poster verliehen. Preisträger Innovationspreis 2013 : 1. Platz: Galaxy Energy GmbH, Berghülen mit ihrem Firmengebäude (industriell gefertigtes, sich selbst versorgendes Energiegebäude) 2. Platz: PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg mit dem Produkt SUNCLIX mini DC Anschlusstechnik für Bauwerkintegrierte PV-Systeme 3. Platz: REFUsol GmbH, Metzingen mit dem Produkt Stringwechselrichter REFUsol 020K-SCI Jury: Dr. Heribert Schmidt, Fraunhofer ISE, Freiburg (Laudatio); Ralf Haselhuhn, DGS, Berlin; Dr. Norbert Henze, IWES, Kassel; Dr. Werner Knaupp, PV-plan, Stuttgart; Hans-Dieter Mohring, ZSW, Stuttgart Preisträger Bester Posterbeitrag 2013 : 1. Platz: Dipl.-Ing. (FH) Daniel Premm, SMA Solar Technology AG, Niestetal (Poster A21) 2. Platz: Dr. Sylke Meyer, Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP, Halle (Poster B25) 3. Platz: M.Eng. Dirk Kranzer, Fraunhofer ISE, Freiburg (Poster C10) Jury: Prof. Dr. Peter Zacharias, Universität Kassel (Laudatio); Dr. Detlef Koenemann, freier Journalist, Bielefeld; Dr. Marc Köntges, ISFH, Hameln-Emmerthal, Prof. Dr. Michael Powalla, ZSW, Stuttgart; Werner Roth, Fraunhofer ISE, Freiburg Die Tagungsteilnehmer hatten nach Abschluss der Veranstaltung am Freitagnachmittag die Möglichkeit, aus zwei attraktiven Besichtigungszielen auszuwählen. Zum einen konnte die Stromspeicheranlage bei den Stadtwerken Neustadt (über die Firma IBC Solar AG) und alternativ der Solarpark Ebern (über die Firma Gehrlicher AG) besichtigt werden. Darüber hinaus konnten sich die Teilnehmer bereits während der Veranstaltung zwei Testcenter (von den Firmen MBJ/BEC und Suncycle), die im Außenbereich des Klosters standen, ausführlich erklären und selbst mitgebrachte Module testen lassen. Das Symposium für Photovoltaische Solarenergie, das dieses Jahr zum 28. Mal stattfand, ist zusammen mit der Photovoltaik-Industrie stark gewachsen. Es wurde am 21./22. April 1986 erstmals ausgerichtet. In jenem Jahr trafen sich gerade einmal 60 Forscher und Erstanwender zu einem fachlichen Gedankenaustausch im Kloster Banz. Keiner der Anwesenden rechnete damals mit einer derart erfolgreichen und stürmischen Entwicklung dieser umweltfreundlichen Form der erneuerbaren Energieproduktion. Thomas Nordmann TNC Consulting AG, Feldmeilen, Schweiz Bernd Porzelis OTTI e. V., Regensburg 9

27. Symposium Photovoltaische Solarenergie. Zusammmenfassung. Eröffnungsitzung Mittwoch 9:30 Uhr

27. Symposium Photovoltaische Solarenergie. Zusammmenfassung. Eröffnungsitzung Mittwoch 9:30 Uhr 27. Symposium Photovoltaische Solarenergie Eröffnungsitzung Mittwoch 9:30 Uhr 2013 Zusammmenfassung Thomas Nordmann, TNC Feldmeilen Schweiz Dr. Marc Köntges, ISFH Hameln-Emmerthal 2012 Fotos Iris Kunze

Mehr

OTTI e.v. Erneuerbare Energien Impressionen vom 24. Symposium Thermische Solarenergie 7. bis 9. Mai 2014

OTTI e.v. Erneuerbare Energien Impressionen vom 24. Symposium Thermische Solarenergie 7. bis 9. Mai 2014 OTTI e.v. Erneuerbare Energien Impressionen vom 24. Symposium Thermische Solarenergie 7. bis 9. Mai 2014 Neuer Termin: 25. Symposium Thermische Solarenergie 6. bis 8. Mai 2015 Abgabetermin von Tagungsbeiträgen

Mehr

Photovoltaische Solarenergie

Photovoltaische Solarenergie 28. Symposium Foto: Erstes wirkliches Nullenergie-Bürogebäude der Schweiz MINERGIE -P-ECO-zertifiziert- Gesundes Arbeiten Holzbau Dachintegrierte Photovoltaik Schweizer Solarpreis 2007 Energy Globe Award

Mehr

PROGRAMM Photovoltaik-Forum

PROGRAMM Photovoltaik-Forum PROGRAMM Photovoltaik-Forum 3./4. März 2009 in Kloster Banz, Bad Staffelstein am 3. März 2009 im Seminarraum 1 am 4. März 2009 Videoübertragung aller Vorträge des ersten Symposiumstages in den Kaisersaal

Mehr

SOLARENERGIE AUS DEM LÄNDLE:

SOLARENERGIE AUS DEM LÄNDLE: SOLARENERGIE AUS DEM LÄNDLE: AKTEURE VERNETZEN PROJEKTE UMSETZEN MÄRKTE STÄRKEN DAS SOLAR CLUSTER VORSTAND UND GESCHÄFTSFÜHRUNG Das Solar Cluster Baden-Württemberg e.v. besteht bislang aus über 40 Mitgliedern.

Mehr

Photovoltaische Solarenergie

Photovoltaische Solarenergie 28. Symposium Foto: Erstes wirkliches Nullenergie-Bürogebäude der Schweiz MINERGIE -P-ECO-zertifiziert- Gesundes Arbeiten Holzbau Dachintegrierte Photovoltaik Schweizer Solarpreis 2007 Energy Globe Award

Mehr

2. OTTI-Konferenz Zukünftige Stromnetze für erneuerbare Energien Hilton Hotel, Berlin 27./28. Januar 2015

2. OTTI-Konferenz Zukünftige Stromnetze für erneuerbare Energien Hilton Hotel, Berlin 27./28. Januar 2015 2. OTTI-Konferenz Zukünftige Stromnetze für erneuerbare Energien Hilton Hotel, Berlin 27./28. Januar 2015 www.zukunftsnetz.net Wissenschaftlicher Beirat Peter Franke, Bundesnetzagentur, Berlin Dr.-Ing.

Mehr

Photovoltaische Solarenergie

Photovoltaische Solarenergie 29. Symposium Fraunhofer ISE, Freiburg Photovoltaische Solarenergie 12. bis 14. März 2014 Kloster Banz, Bad Staffelstein Pre-Konferenzen am 11. März 2014 Sechstes Forum Bauwerkintegrierte Photovoltaik

Mehr

Photovoltaische Solarenergie

Photovoltaische Solarenergie 31. Symposium Simultanübersetzung aller Vorträge ins Englische Christian Delbert Fotolia.com Photovoltaische Solarenergie 09. bis 11. März 2016 Kloster Banz, Bad Staffelstein Pre-Konferenzen am 08. März

Mehr

Lumit -VIP-Kundentag 2013 26. September 2013 Mannheim

Lumit -VIP-Kundentag 2013 26. September 2013 Mannheim Lumit -VIP-Kundentag 2013 26. September 2013 Mannheim Ihre Referenten: Rainer Kohlenberg Dr. Marc Köntges Thomas Meinelt Susanne Schröder Willi Vaaßen Lumit -VIP-Kundentag 2013 Mit Qualität nachhaltig

Mehr

Photovoltaische Solarenergie

Photovoltaische Solarenergie 30. Symposium ZSW, Stuttgart Photovoltaische Solarenergie 04. bis 06. März 2015 Kloster Banz, Bad Staffelstein 30 Jahre Pre-Konferenzen am 03. März 2015 Fachforum Brandschutz und Wartung von PV-Anlagen

Mehr

Einsatz von PV-Systemen mit Wärmepumpen und Batteriespeichern zur Erhöhung des Autarkiegrades in Einfamilienhaushalten

Einsatz von PV-Systemen mit Wärmepumpen und Batteriespeichern zur Erhöhung des Autarkiegrades in Einfamilienhaushalten Einsatz von PV-Systemen mit n und Batteriespeichern zur Erhöhung des Autarkiegrades in Einfamilienhaushalten Tjarko Tjaden, Felix Schnorr, Johannes Weniger, Joseph Bergner, Volker Quaschning Hochschule

Mehr

informieren unter Jetzt ZÜNDENDE IDEE? GEZIELTE FÖRDERUNG FÜR START-UPS.

informieren unter  Jetzt ZÜNDENDE IDEE? GEZIELTE FÖRDERUNG FÜR START-UPS. ZÜNDENDE IDEE? GEZIELTE FÖRDERUNG FÜR START-UPS. Jetzt informieren unter www.startinsland.de Neue Wettbewerbsrunde Starten Sie mit einer ausgezeichneten Idee Startinsland der Businessplan-Wettbewerb Südwest

Mehr

Photovoltaische Solarenergie

Photovoltaische Solarenergie 26. Symposium Foto: Rainer Sturm / PIXELIO Photovoltaische Solarenergie 02. bis 04. März 2011 Mit fünf vorgeschalteten Fachforen: Ertragsprognosen für Photovoltaik-Anlagen 28.02.2011 Montage von Photovoltaik-Anlagen

Mehr

Swissolar-Tagung. Mittwoch, 13. April 2011, 12.45 18.00 Uhr. Wissenstransfer für Fachleute. Donnerstag, 14. April 2011, 9.00 16.

Swissolar-Tagung. Mittwoch, 13. April 2011, 12.45 18.00 Uhr. Wissenstransfer für Fachleute. Donnerstag, 14. April 2011, 9.00 16. 13. und 14. April, Forum Fribourg Mittwoch, 13. April 2011, 12.45 18.00 Uhr Wissenstransfer für Fachleute Themen: - kostendeckende Einspeisevergütung - Blitzschutz und Sicherheit - Normen und Vorschriften

Mehr

Jahren 2010 und 2011

Jahren 2010 und 2011 Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland in den Jahren 2010 und 2011 Grafiken und Tabellen unter Verwendung aktueller Daten der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien - Statistik (AGEE-Stat) im

Mehr

Ursachen des 52-GW-Deckels und Folgen für die Anlagenentwicklung von Photovoltaiksystemen

Ursachen des 52-GW-Deckels und Folgen für die Anlagenentwicklung von Photovoltaiksystemen www.volker-quaschning.de Ursachen des 52-GW-Deckels und Folgen für die Anlagenentwicklung von Photovoltaiksystemen Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin 28. Symposium Photovoltaische Solarenergie

Mehr

Auftaktveranstaltung in der IHK zu Düsseldorf (tbc) 9:00-9:30 Uhr Einlass und Registrierung für die Fachkonferenz

Auftaktveranstaltung in der IHK zu Düsseldorf (tbc) 9:00-9:30 Uhr Einlass und Registrierung für die Fachkonferenz Erneuerbare Energien im Bergbau Informationsreise für chilenische Multiplikatoren im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien des BMWi vom 24.-28. November 2014, in Düsseldorf Auftaktveranstaltung

Mehr

Einsatzmöglichkeiten und Potenziale der Photovoltaik ohne erhöhte EEG-Vergütung

Einsatzmöglichkeiten und Potenziale der Photovoltaik ohne erhöhte EEG-Vergütung Einsatzmöglichkeiten und Potenziale der Photovoltaik ohne erhöhte EEG-Vergütung Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin 27. Symposium Photovoltaische Solarenergie 29. Februar 2012 Kloster Banz,

Mehr

POLITIK - BUNDESWEHR - WIRTSCHAFT Attraktivität nach Innen Sicherheit nach Außen. Tagungsbroschüre

POLITIK - BUNDESWEHR - WIRTSCHAFT Attraktivität nach Innen Sicherheit nach Außen. Tagungsbroschüre POLITIK - BUNDESWEHR - WIRTSCHAFT Attraktivität nach Innen Sicherheit nach Außen Tagungsbroschüre Dr. Katrin Suder Staatssekretärin, Im Bundesministerium der Verteidigung Attraktivität nach Innen MITTWOCH,

Mehr

Leading Partner 2016 : Programm zur Veranstaltung OSTDEUTSCHES ENERGIEFORUM 2016

Leading Partner 2016 : Programm zur Veranstaltung OSTDEUTSCHES ENERGIEFORUM 2016 Das Ostdeutsche Energieforum ist die einzige Veranstaltung, die länderübergreifend die Energiebranche und den ostdeutschen Mittelstand bündelt. Dies wird umso wichtiger, umso größer die Fliehkräfte der

Mehr

Begrüßung von Martin Stodolka. Sprecher des IHK-Arbeitskreises. Unternehmenskommunikation. anlässlich des. 1. IHK-Forum Kommunikation

Begrüßung von Martin Stodolka. Sprecher des IHK-Arbeitskreises. Unternehmenskommunikation. anlässlich des. 1. IHK-Forum Kommunikation Begrüßung von Martin Stodolka Sprecher des IHK-Arbeitskreises Unternehmenskommunikation anlässlich des 1. IHK-Forum Kommunikation am 21. November 2005, 14 Uhr, im Assapheum in Bielefeld-Bethel Die Dreifaltigkeit

Mehr

ZEITUNG FÜR KOMMUNALE WIRTSCHAFT

ZEITUNG FÜR KOMMUNALE WIRTSCHAFT Programm Mittwoch, 2. März 2016 10:00 18:00 Uhr Schloss Saarbrücken 5. Energie-kongress IZES in Kooperation mit der Saar lb Energiewende auf gutem Weg? Perspektiven und Herausforderungen Unsere Partner:

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Photovoltaik für eine zunkunftsfähige Elektrizitätsversorgung in Deutschland

Einsatzmöglichkeiten der Photovoltaik für eine zunkunftsfähige Elektrizitätsversorgung in Deutschland 14. Symposium Photovoltaische Solarenergie Staffelstein 1.-13. März 1999 Einsatzmöglichkeiten der Photovoltaik für eine zunkunftsfähige Elektrizitätsversorgung in Deutschland DR.-ING. VOLKER QUASCHNING,

Mehr

Fachforen vor dem PV-Symposium

Fachforen vor dem PV-Symposium Fachforen vor dem PV-Symposium Foto: Rainer Sturm / PIXELIO Montage von Photovoltaik-Anlagen 28. Februar 2011 Ertragsgutachten für Photovoltaik- Anlagen 28. Februar 2011 PV-Forum: Juristische, versicherungstechnische

Mehr

Leading Partner 2016 : Programm zur Veranstaltung OSTDEUTSCHES ENERGIEFORUM 2016

Leading Partner 2016 : Programm zur Veranstaltung OSTDEUTSCHES ENERGIEFORUM 2016 Das Ostdeutsche Energieforum ist die einzige Veranstaltung, die länderübergreifend die Energiebranche und den ostdeutschen Mittelstand bündelt. Dies wird umso wichtiger, umso größer die Fliehkräfte der

Mehr

Eigenstromnutzung von Photovoltaikanlagen

Eigenstromnutzung von Photovoltaikanlagen Eigenstromnutzung von Photovoltaikanlagen Sächsisches Fachsymposium ENERGIE 2012 am 12.11.2012 in Dresden Referent: Martin Reiner Entwicklung der Photovoltaik in Deutschland Quelle: BSW Beratertelefon:

Mehr

LUMIT FACHTAG 2014. Ihre Referenten

LUMIT FACHTAG 2014. Ihre Referenten LUMIT FACHTAG 2014 Ihre Referenten Programm 11.00 11.30 Uhr Kleiner Imbiss in der DANKBAR 11.30 11.45 Uhr Begrüßung durch den Vorstand der Mannheimer Versicherung AG Dr. Marcus Kremer 11.45 12.15 Uhr Aktuelle

Mehr

Kosten der Solarstromförderung Vorstellung Kurzgutachten Prognos AG

Kosten der Solarstromförderung Vorstellung Kurzgutachten Prognos AG Pressekonferenz BSW-Solar Kosten der Solarstromförderung Vorstellung Kurzgutachten Prognos AG Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer BSW-Solar Frank Peter Projektleiter Energiewirtschaft, Prognos AG. Berlin,

Mehr

Wie viel Photovoltaik braucht die deutsche Energiewende?

Wie viel Photovoltaik braucht die deutsche Energiewende? www.volker-quaschning.de Wie viel Photovoltaik braucht die deutsche Energiewende? Johannes Weniger Tjarko Tjaden Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin 31. Symposium Photovoltaische Solarenergie

Mehr

Photovoltaik Tempomacher beim Klimaschutz und der Energiewende

Photovoltaik Tempomacher beim Klimaschutz und der Energiewende www.volker-quaschning.de Photovoltaik Tempomacher beim Klimaschutz und der Energiewende Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE 31. Januar 2013

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE Begrüßung zum 2. Workshop PV-Brandschutz Heribert Schmidt Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE Florian Reil TÜV Rheinland 2. Brandschutz-Workshop

Mehr

Photovoltaische Solarenergie

Photovoltaische Solarenergie 24. Symposium Photovoltaische Solarenergie 04. bis 06. März 2009 Photovoltaik-Forum 03. und 04. März 2009 Kloster Banz, Bad Staffelstein OTTI Training Seminare Tagungen 1 www.otti.de Fachliche Gesamtleitung:

Mehr

23. Jahrestagung des Deutsch-Ungarischen Forums. und. Dritte Tagung des Jungen Deutsch-Ungarischen Forums. 28./29. November 2013.

23. Jahrestagung des Deutsch-Ungarischen Forums. und. Dritte Tagung des Jungen Deutsch-Ungarischen Forums. 28./29. November 2013. Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland Europa-Union Deutschland Ungarischer Rat der Europäischen Bewegung Europa-Institut 23. Jahrestagung des Deutsch-Ungarischen Forums und Dritte Tagung des Jungen

Mehr

Rückblick. Bayerischer Familienunternehmer-Kongress. 17. und 18. Mai 2013 in Regensburg. Bayerischer Familienunternehmer

Rückblick. Bayerischer Familienunternehmer-Kongress. 17. und 18. Mai 2013 in Regensburg. Bayerischer Familienunternehmer Rückblick Bayerischer Familienunternehmer-Kongress 2013 Bayerischer Familienunternehmer des Jahres 17. und 18. Mai 2013 in Regensburg Unser Medienpartner in Ostbayern Einen ausführlichen Rückblick der

Mehr

PV-Anlagen in der Region eine Erfolgsgeschichte

PV-Anlagen in der Region eine Erfolgsgeschichte PV-Anlagen in der Region eine Erfolgsgeschichte Björn Müller - fesa e.v., Freiburg fesa e.v. Verein mit ca. 200 Mitgliedern (Firmen und Privatpersonen) Ziel: Förderung erneuerbarer Energien als wesentlicher

Mehr

Systemintegration erneuerbarer Energien

Systemintegration erneuerbarer Energien Systemintegration erneuerbarer Energien Fachgespräch zu Stromnetzen und Energiespeicherung Ort: Mövenpick Hotel Hamburg Termin: 01. Juli 2010 Die erneuerbaren Energien leisten heute schon einen erheblichen

Mehr

Aktuelle Herausforderungen für die deutsche Europapolitik: Vertiefung, Erweiterung, Nachbarschaft

Aktuelle Herausforderungen für die deutsche Europapolitik: Vertiefung, Erweiterung, Nachbarschaft Aktuelle Herausforderungen für die deutsche Europapolitik: Vertiefung, Erweiterung, Nachbarschaft Konferenz des Instituts für Europäische Politik (IEP) mit dem Arbeitskreis Europäische Integration (AEI)

Mehr

Der Kongress NACHBERICHT. [Eigenes Layout in Anlehnung an das Vereins-CD als Dachmarke] 2010 Forum ElektroMobilität e.v.

Der Kongress NACHBERICHT. [Eigenes Layout in Anlehnung an das Vereins-CD als Dachmarke] 2010 Forum ElektroMobilität e.v. Der Kongress NACHBERICHT [Eigenes Layout in Anlehnung an das Vereins-CD als Dachmarke] Inhalt Registrierung & Eröffnung 3 Podiumsdiskussion & Pressegespräch 4 Programm & Abendveranstaltung 5-6 Referenten

Mehr

Die solare Revolution Die Bedeutung von photovoltaischen Eigenverbrauchsanlagen für die Energiewende

Die solare Revolution Die Bedeutung von photovoltaischen Eigenverbrauchsanlagen für die Energiewende www.volker-quaschning.de Die solare Revolution Die Bedeutung von photovoltaischen Eigenverbrauchsanlagen für die Energiewende Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin 14. Forum Solarpraxis 24.

Mehr

FAKTEN ZUR PHOTOVOLTAIK Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Solarenergie

FAKTEN ZUR PHOTOVOLTAIK Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Solarenergie FAKTEN ZUR PHOTOVOLTAIK Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Solarenergie VORWORT LOHNT SICH EINE PHOTOVOLTAIKANLAGE ÜBERHAUPT NOCH? Sehr geehrte Damen und Herren, in den letzten drei Jahren hat sich

Mehr

Der Bundesverband WindEnergie e. V. auf der WindEnergy Hamburg 2014

Der Bundesverband WindEnergie e. V. auf der WindEnergy Hamburg 2014 Der Bundesverband WindEnergie e. V. auf der WindEnergy Hamburg 2014 23. bis 26. September 2014, Halle A1, Stand 308 www.wind-energie.de Ihr Ansprechpartner in Sachen Wind Wir werden auf der WindEnergy

Mehr

Bundesverband Solarwirtschaft e.v. (BSW-Solar)

Bundesverband Solarwirtschaft e.v. (BSW-Solar) Neue Entwicklungen bei der Vermarktung von Solarstrom Chancen und Perspektiven für neue Geschäftsmodelle aus Sicht des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.v. RA René Groß, LL.M., Referent Energierecht Berlin,

Mehr

Einleitung und Überblick

Einleitung und Überblick Netzwerk Photovoltaik Einleitung und Überblick Carl-Georg Buquoy, Themenfeldleiter Photovoltaik, EnergieAgentur.NRW Titel Agenda 1. EnergieAgentur.NRW 2. Situation heute 3. EEG 2014 seit 01.08.2014 Folie

Mehr

BSW Bundesverband Solarwirtschaft e.v., Berlin, www.solarwirtschaft.de mit freundlicher Unterstützung der Anwaltskanzlei von Bredow Valentin,

BSW Bundesverband Solarwirtschaft e.v., Berlin, www.solarwirtschaft.de mit freundlicher Unterstützung der Anwaltskanzlei von Bredow Valentin, Anwenderleitfaden PV-Eigenversorgung Stand: August 2014 Herausgeber: BSW Bundesverband Solarwirtschaft e. V., Berlin, www.solarwirtschaft.de Autoren: Rechtsanwalt Dr. Florian Valentin Rechtsanwalt Dr.

Mehr

PV-Anlagen - Chancen und Gefahren für ausführende Unternehmer Wärmepumpen-Intensivkurs Wattwil, 18. September 2013

PV-Anlagen - Chancen und Gefahren für ausführende Unternehmer Wärmepumpen-Intensivkurs Wattwil, 18. September 2013 PV-Anlagen - Chancen und Gefahren für ausführende Unternehmer Wärmepumpen-Intensivkurs Wattwil, 18. September 2013 ADEV, Ferrowohlen Christian Moll Projektleiter Photovoltaik Themen Vorstellung Swissolar

Mehr

Stromtagung 2014. «Versorgungssicherheit und ihre Konditionen» Freitag, 28. November 2014 Konferenzgebäude Grünenhof Zürich

Stromtagung 2014. «Versorgungssicherheit und ihre Konditionen» Freitag, 28. November 2014 Konferenzgebäude Grünenhof Zürich Stromtagung 2014 «Versorgungssicherheit und ihre Konditionen» Freitag, 28. November 2014 Konferenzgebäude Grünenhof Zürich Universität St.Gallen I CC Energy Management (ior/cf-hsg) Bodanstrasse 6 I CH-9000

Mehr

Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland im Jahr 2007

Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland im Jahr 2007 Entwicklung der erneuerbaren Energien Grafiken und Tabellen Stand: März 2008 unter Verwendung aktueller Daten der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien Statistik (AGEE-Stat) Die Weiternutzung der Schaubilder

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE Stromerzeugung aus Solar- und Windenergie im Jahr 2015 Prof. Dr. Bruno Burger Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE Freiburg, den 11.01.2016

Mehr

Zusammenarbeit von Forschung und Wirtschaft für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Zusammenarbeit von Forschung und Wirtschaft für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz FVEE» Themen 2012 Zusammenarbeit von Forschung und Wirtschaft für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Jahrestagung 2012 des Forschungsverbunds Emeuerbare Energien 16.-17. Oktober 2012 Berlin Umweltforum,

Mehr

Nach der Sonnenfinsternis

Nach der Sonnenfinsternis 10 h 50 m 11 h 00 m 11 h 20 m 11 h 35 m shutterstock Erleben Sie die Sonnenfinsternis live mit den Auswirkungen auf das Stromnetz* *Ihre Gratis-Sofi-Brille erhalten Sie bei der Tagung Wirtschaftskammer

Mehr

PHOTOVOLTAIK TECHNOLOGIE ROADMAP ÖSTERREICH Hubert FECHNER, Assun LÓPEZ-POLO

PHOTOVOLTAIK TECHNOLOGIE ROADMAP ÖSTERREICH Hubert FECHNER, Assun LÓPEZ-POLO PHOTOVOLTAIK TECHNOLOGIE ROADMAP ÖSTERREICH Hubert FECHNER, Assun LÓPEZ-POLO Energieinnovationen Graz 10.Februar 2010 Hubert Fechner Hubert Fechner, Dipl.Ing., MAS, MSc., Studiengangsleitung MSc. Erneuerbare

Mehr

EINLADUNG FORSCHUNGSDIALOG RHEINLAND 3D-DRUCK IN DER INDUSTRIELLEN PRAXIS 8. DEZEMBER 2016, SOLINGEN

EINLADUNG FORSCHUNGSDIALOG RHEINLAND 3D-DRUCK IN DER INDUSTRIELLEN PRAXIS 8. DEZEMBER 2016, SOLINGEN EINLADUNG FORSCHUNGSDIALOG RHEINLAND 3D-DRUCK IN DER INDUSTRIELLEN PRAXIS 8. DEZEMBER 2016, SOLINGEN Sehr geehrte Damen und Herren, die Industrie- und Handelskammern des Rheinlandes laden Sie herzlich

Mehr

Programm zur Veranstaltung OSTDEUTSCHES ENERGIEFORUM 2015

Programm zur Veranstaltung OSTDEUTSCHES ENERGIEFORUM 2015 Die ostdeutsche Diskussionsplattform für Politik, Wissenschaft, Energiewirtschaft und ostdeutschen Mittelstand zur Energiewende Unter anderem mit: Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Mehr

Deutschen Solarthermie-Technologie Plattform DSTTP

Deutschen Solarthermie-Technologie Plattform DSTTP Deutschen Solarthermie-Technologie Plattform DSTTP Vorstellung von Vision und Strategien für die deutsche Solarthermieforschung bis zum Jahr 2030 Erste Ergebnisse der Arbeitsgruppen Dr. Harald Drück ITW

Mehr

WIE SIEHT EINE ENERGIEWENDE MIT ERHÖHTER GESELLSCHAFTLICHER AKZEPTANZ AUS?

WIE SIEHT EINE ENERGIEWENDE MIT ERHÖHTER GESELLSCHAFTLICHER AKZEPTANZ AUS? WIE SIEHT EINE ENERGIEWENDE MIT ERHÖHTER GESELLSCHAFTLICHER AKZEPTANZ AUS? Tabea Obergfell & Sebastian Gölz Philipp Oehler & Marian Klobasa Fraunhofer-Institute für Solare Energiesysteme ISE & für System-

Mehr

Joint IEEE IAS/PELS/IES Chapter Meeting in Kassel 17.06.2010 SMA Solar Technology AG 18.06.2010 Fraunhofer IWES/KDEE Universität Kassel

Joint IEEE IAS/PELS/IES Chapter Meeting in Kassel 17.06.2010 SMA Solar Technology AG 18.06.2010 Fraunhofer IWES/KDEE Universität Kassel SMA Weltweit größter Hersteller von Solar-Wechselrichtern Joint IEEE IAS/PELS/IES Chapter Meeting in Kassel 17.06.2010 SMA Solar Technology AG 18.06.2010 Fraunhofer IWES/KDEE Universität Kassel 12.03.2010

Mehr

Statistische Zahlen der deutschen Solarstrombranche (Photovoltaik)

Statistische Zahlen der deutschen Solarstrombranche (Photovoltaik) Bundesverband Solarwirtschaft e.v. (BSW-Solar), April 212 Statistische Zahlen der deutschen Solarstrombranche (Photovoltaik) In diesem Faktenpapier finden Sie eine Zusammenfassung aktueller Zahlen der

Mehr

Photovoltaische Solarenergie

Photovoltaische Solarenergie 32. Symposium Simultanübersetzung aller Vorträge im Hauptsaal Andy Ilmberger / Fotolia.com Photovoltaische Solarenergie 08. bis 10. März 2017 Kloster Banz, Bad Staffelstein Pre-Konferenzen am 07. März

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

Verleihung der 4. Martin Warnke-Medaille an Prof. Dr. Michael Hagner 23. April 2014, 19:30, Warburg-Haus

Verleihung der 4. Martin Warnke-Medaille an Prof. Dr. Michael Hagner 23. April 2014, 19:30, Warburg-Haus Seite 1 von 7 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Verleihung der 4. Martin Warnke-Medaille an Prof. Dr. Michael Hagner 23. April 2014, 19:30, Warburg-Haus

Mehr

November 2014 Lokschuppen Dillingen

November 2014 Lokschuppen Dillingen EnergieSparMesse Dillingen 08. - 09. November 2014 Lokschuppen Dillingen Messe und Fachvorträge über energiesparendes Bauen, Renovieren und Modernisieren effiziente Energienutzung und umweltfreundliche

Mehr

IRED Deutschland. Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien. Hilton Hotel, Berlin 29./ 30. Januar 2014. Anmeldung für Sponsoren 2014. www.otti.

IRED Deutschland. Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien. Hilton Hotel, Berlin 29./ 30. Januar 2014. Anmeldung für Sponsoren 2014. www.otti. Anmeldung für Sponsoren 2014 Zukünftige Stromnetze Schirmherrschaft und Förderung durch: Hilton Hotel, Berlin 29./ 30. Januar 2014 www.otti.de 1 Zukünftige Stromnetze Fachlicher Leiter Sehr geehrte Damen

Mehr

3CiL. Zy-fT:po3]vm. ZSW, Stuttgart. ?P w^o^j^^c. 3c,;; li^rg?-:-- r..?. tr. r\>:o i',lr*5,w," r oumosni. ovii?; r'

3CiL. Zy-fT:po3]vm. ZSW, Stuttgart. ?P w^o^j^^c. 3c,;; li^rg?-:-- r..?. tr. r\>:o i',lr*5,w, r oumosni. ovii?; r' 3CiL ZyfT:po3]vm ZSW, Stuttgart?P w^o^j^^c 3c,;; li^rg?: r..?. tr. r\>:o i',lr*5,w," r oumosni ovii?; r' Wie Grußwort des fachlichen Leiters 1 Grußwort des Veranstalters zu 30 Jahren PVSymposium 2 Danksagung

Mehr

Verbesserte Netzintegration von PV-Speichersystemen durch Einbindung lokal erstellter PV- und Lastprognosen

Verbesserte Netzintegration von PV-Speichersystemen durch Einbindung lokal erstellter PV- und Lastprognosen Verbesserte Netzintegration von PV-Speichersystemen durch Einbindung lokal erstellter PV- und Lastprognosen Joseph Bergner, Johannes Weniger, Tjarko Tjaden, Volker Quaschning Hochschule für Technik und

Mehr

Photovoltaische Solarenergie

Photovoltaische Solarenergie 25. Symposium Foto: Waldpolenz, juwi Photovoltaische Solarenergie 03. bis 05. März 2010 Mit drei vorgeschalteten Fachforen: EMV, Blitz- und Brandschutz für Solaranlagen 01. bis 02. März 2010 Gebäudeintegrierte

Mehr

Jahre. Am Puls der Energiewende

Jahre. Am Puls der Energiewende Jahre Am Puls der Energiewende Sonntag, 07.07.2013 Jahre Liebe Gäste unseres runden Geburtstages, wir sind stolz darauf, dass Sie heute mit uns 10 Jahre B&W Energy feiern! Wir begrüßen Sie sehr herzlich

Mehr

Chancen des photovoltaischen Eigenverbrauchs für die Energiewende in Deutschland

Chancen des photovoltaischen Eigenverbrauchs für die Energiewende in Deutschland www.volker-quaschning.de Chancen des photovoltaischen Eigenverbrauchs für die Energiewende in Deutschland Johannes Weniger Tjarko Tjaden Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin 29. Symposium Photovoltaische

Mehr

Der Erfolg der Photovoltaik: Eine reine Silizium-Geschichte

Der Erfolg der Photovoltaik: Eine reine Silizium-Geschichte Der Erfolg der Photovoltaik: Eine reine Silizium-Geschichte Jürgen H. Werner Institut für Photovoltaik, Universität Stuttgart 18. März 2014 juergen.werner@ipv.uni-stuttgart.de Katastrophenmeldungen 2013

Mehr

Energiepolitik der Zukunft Stand und Anforderungen an (gewerkschaftliche) Energiepolitik

Energiepolitik der Zukunft Stand und Anforderungen an (gewerkschaftliche) Energiepolitik Energiepolitik der Zukunft Stand und Anforderungen an (gewerkschaftliche) Energiepolitik Dr. Andrea Fehrmann, IG Metall sleitung Die Energiewende richtig machen! Die Energiewende gehört zu den zentralen

Mehr

NEUNTES FACHFORUM. Neuntes Fachforum Brennstoffzellen Entwickler und Anwender berichten

NEUNTES FACHFORUM. Neuntes Fachforum Brennstoffzellen Entwickler und Anwender berichten NEUNTES FACHFORUM Neuntes Fachforum Brennstoffzellen Entwickler und Anwender berichten 07.-09. Oktober 2002 Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort 1 Zum Ablauf des Fachforums 3 Grußwort der Fachlichen Leiter

Mehr

10. DEZEMBER 2015 ASSISTIERTE PFLEGE VON MORGEN ABSCHLUSSVERANSTALTUNG

10. DEZEMBER 2015 ASSISTIERTE PFLEGE VON MORGEN ABSCHLUSSVERANSTALTUNG ABSCHLUSSVERANSTALTUNG ASSISTIERTE PFLEGE VON MORGEN Ambulante technische Unterstützung und Vernetzung von Patienten, Angehörigen und Pflegekräften 10. DEZEMBER 2015 Heinrich-Lades-Halle, Erlangen THEMENFELDER

Mehr

SUNBRAIN Kundeninformation

SUNBRAIN Kundeninformation Mit......sicher in die Zukunft! Eine SUNBRAIN-Anlage erfüllt die ersatzweise Nachweisführung nach 6 E Wärme Gesetz für Neu- und Altbauten. SUNBRAIN Kundeninformation 1. WAS IST SUNBRAIN? Das ALLES-IN-EINEM-SYSTEM

Mehr

Solarthermische Anlagen

Solarthermische Anlagen Solarthermische Anlagen Solarenergie in Deutschland Budapest, 26.11.2013 Dipl.-Ing (FH) Markus Metz Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie, Landesverband Berlin Brandenburg e.v. 1. DGS LV Berlin Brandenburg

Mehr

Eine vier-dimensionale Energie Systemlösung

Eine vier-dimensionale Energie Systemlösung 3. Symposium Photovoltaische Solarenergie 4. 6. März 15, Kloster Banz, Bad Staffelstein Eine vier-dimensionale Energie Systemlösung Die Anwendung der Schweizerischen Eigenverbrauchs-Regelung Thomas Nordmann

Mehr

Solarthermie und/oder Photovoltaik Die Sonne effektiv nutzen für Strom und Warmwasser

Solarthermie und/oder Photovoltaik Die Sonne effektiv nutzen für Strom und Warmwasser Solarthermie und/oder Photovoltaik Die Sonne effektiv nutzen für Strom und Warmwasser Fachvortrag GETEC 1. März 2015 Thomas Kaltenbach Dipl. Phys. Energie Ing. (FH) Honorarberater vz-bw Freiburg i.br.

Mehr

und Dritte Tagung des Jungen Deutsch-Ungarischen Forums

und Dritte Tagung des Jungen Deutsch-Ungarischen Forums Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland Europa-Union Deutschland Ungarischer Rat der Europäischen Bewegung Europa-Institut Budapest und Dritte Tagung des Jungen Deutsch-Ungarischen Forums 28./29. November

Mehr

Wanderausstellung zum Deutschen Ziegelpreis 2015 kommt nach Berlin!

Wanderausstellung zum Deutschen Ziegelpreis 2015 kommt nach Berlin! Presseinformation e.v., Beethovenstraße 8, 80336 München Abdruck honorarfrei. Belegexemplar und Rückfragen bitte an: PR I KOMMUNIKATION, Reichenbachstr. 25, 80469 München, T. 089-2011994 e.v. München 25/08/15

Mehr

FAKTEN ZUR PHOTOVOLTAIK Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Solarenergie

FAKTEN ZUR PHOTOVOLTAIK Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Solarenergie FAKTEN ZUR PHOTOVOLTAIK Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Solarenergie VORWORT Sehr geehrte Damen und Herren, wenn wir eine weitere Erwärmung der Erde mit ihren dramatischen Folgen verhindern wollen,

Mehr

Bezirkstagung des Werkfeuerwehrverbandes Bayern in Unterfranken

Bezirkstagung des Werkfeuerwehrverbandes Bayern in Unterfranken Bezirkstagung des Werkfeuerwehrverbandes Bayern in Unterfranken Würzburg. Am Donnerstag, den 16.10.2014 trafen sich in Würzburg bei der Firma KBA (Koenig und Bauer AG) 40 Führungsdienstgrade der Unterfränkischen

Mehr

Programm des Vormittages

Programm des Vormittages Programm des Vormittages 9:30 Registrierung und Einlass 10:00 Konferenzbeginn: Einführung durch Moderator Tom Hegermann, WDR 10:05 Wirtschaftsministerin Christa Thoben: Design-Innovation und Design-Leadership

Mehr

Die Bedeutung von dezentralen PV-Systemen für die deutsche Energiewende

Die Bedeutung von dezentralen PV-Systemen für die deutsche Energiewende www.volker-quaschning.de Die Bedeutung von dezentralen PV-Systemen für die deutsche Energiewende Johannes Weniger Joseph Bergner Tjarko Tjaden Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin 30. Symposium

Mehr

Sektorkopplung durch die Energiewende: Warum wir weit mehr als 200 GW Photovoltaik für die deutsche Energiewende brauchen

Sektorkopplung durch die Energiewende: Warum wir weit mehr als 200 GW Photovoltaik für die deutsche Energiewende brauchen www.volker-quaschning.de Sektorkopplung durch die Energiewende: Warum wir weit mehr als 200 GW Photovoltaik für die deutsche Energiewende brauchen Prof. Dr. Volker Quaschning Johannes Weniger Joseph Bergner

Mehr

Erneuerbare Energien: Entwicklung, aktueller Stand & Herausforderungen. Vortrag Prof. Dr.-Ing. habil. Stefan Krauter 1

Erneuerbare Energien: Entwicklung, aktueller Stand & Herausforderungen. Vortrag Prof. Dr.-Ing. habil. Stefan Krauter 1 Erneuerbare Energien: Entwicklung, aktueller Stand & Herausforderungen 1 Anteile erneuerbarer Energien am Energieverbrauch in den Bereichen Strom, Wärme und Kraftstoffe in den Jahren 2011 und 2012 25 Wasserkraft

Mehr

Ursachen des 52-GW-Deckels und Folgen für die Anlagenentwicklung von Photovoltaiksystemen

Ursachen des 52-GW-Deckels und Folgen für die Anlagenentwicklung von Photovoltaiksystemen 28. Symposium Photovoltaische Solarenergie Kloster Banz, Bad Staffelstein 6.-8. März 213 Ursachen des 52-GW-Deckels und Folgen für die Anlagenentwicklung von Photovoltaiksystemen Volker Quaschning HTW

Mehr

EduNet InterAction Developments in Smart Linked Automation Science meets Industry

EduNet InterAction Developments in Smart Linked Automation Science meets Industry EduNet InterAction 2016 Developments in Smart Linked Automation Science meets Industry 7. bis 9. September 2016 Die Veranstaltung für Wissenschaft und Industrie Smart Linked Automation Business Cases and

Mehr

Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung Baden-Württemberg

Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung Baden-Württemberg Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung Baden-Württemberg Einladung Impulsreferat und Podiumsdiskussion am Freitag, den 30. Juni 2006 in Ulm / Universität 19.00 Uhr 21.00 Uhr mit anschließendem Imbiss

Mehr

Solarstrom in die Steckdose Guerilla-PV und die Prosuming-Revolution. Titel der Präsentation Auch zweizeilig möglich

Solarstrom in die Steckdose Guerilla-PV und die Prosuming-Revolution. Titel der Präsentation Auch zweizeilig möglich Guerilla-PV und die Prosuming-Revolution Titel der Präsentation Auch zweizeilig möglich IÖW Tagung Berlin, 7. Nov. 2016 Dezentrale Energiewende Untertitel vor dem Aus? der Präsentation Zweite Zeile wenn

Mehr

Programm. 27. Symposium Photovoltaische Solarenergie. vom 29. Februar bis 2. März 2012 in Kloster Banz, Bad Staffelstein

Programm. 27. Symposium Photovoltaische Solarenergie. vom 29. Februar bis 2. März 2012 in Kloster Banz, Bad Staffelstein Stand: 6. Dezember 2011 Programm 27. Symposium Photovoltaische Solarenergie vom 29. Februar bis 2. März 2012 in Kloster Banz, Bad Staffelstein Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 Begrüßung der Teilnehmer

Mehr

Fachverband Elektro- und Informationstechnik Sachsen / Thüringen. Energiewende Chancen und Herausforderungen an das Elektrohandwerk

Fachverband Elektro- und Informationstechnik Sachsen / Thüringen. Energiewende Chancen und Herausforderungen an das Elektrohandwerk Energiewende Chancen und Herausforderungen an das Elektrohandwerk 10. Mai 2012 Berufsständige Organisation Fachverband Elektro- und Umsatz 2011 3,15 Mrd. EUR + 7 % davon 47 % Industrie und Gewerbe 26 %

Mehr

Einfluss des Ausbaus der Photovoltaik auf den Betrieb von herkömmlichen Grundlastkraftwerken in Deutschland

Einfluss des Ausbaus der Photovoltaik auf den Betrieb von herkömmlichen Grundlastkraftwerken in Deutschland Einfluss des Ausbaus der Photovoltaik auf den Betrieb von herkömmlichen Grundlastkraftwerken in Deutschland B.Sc. Martin Hofmann Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin 25. Symposium Photovoltaische

Mehr

STADT- UND DORFENTWICKLUNG IM UMBRUCH: ROLLE DES WOHNENS

STADT- UND DORFENTWICKLUNG IM UMBRUCH: ROLLE DES WOHNENS Verband der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft e.v. STADT- UND DORFENTWICKLUNG IM UMBRUCH: ROLLE DES WOHNENS Verbandstag 15./16. September 2015 Hanau EINLADUNG STADT- UND DORFENTWICKLUNG IM UMBRUCH: ROLLE

Mehr

Die PV-Betreiberkonferenz in Deutschland 8. April 2016 in Kirchdorf/Haag

Die PV-Betreiberkonferenz in Deutschland 8. April 2016 in Kirchdorf/Haag Programm Die PV-Betreiberkonferenz in Deutschland 8. April 2016 in Kirchdorf/Haag Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Besucher der PV-Betreiberkonferenz! Dabei sind Photovoltaikanlagen selten große Prestigeprojekte,

Mehr

Energiewende und Klimaschutz: Strom, Wärme und Effizienz

Energiewende und Klimaschutz: Strom, Wärme und Effizienz : Strom, Wärme und Effizienz Prof. Dr. Frank Hamelmann Fachbereich Campus Minden SolarComputingLab Inhalt 1. Status der Energiewende 2. Spielt Photovoltaik noch eine Rolle? 3. Wie sieht die Zukunft aus?

Mehr

Berlin meets Offizieller Träger der

Berlin meets Offizieller Träger der Berlin meets Frankfurt Ihr VdZ-Programm Auf der ISH Frankfurt am Main 13. 18.3.2017 Offizieller Träger der GruSSwort Sehr geehrte Damen und Herren, es ist mal wieder soweit. Die Weltleitmesse für Gebäudetechnik

Mehr

Umgestaltung des deutschen Chemikalienrechts. durch europäische Chemikalienpolitik

Umgestaltung des deutschen Chemikalienrechts. durch europäische Chemikalienpolitik Institut für Europarecht - Abteilung Umweltrecht - Umgestaltung des deutschen Chemikalienrechts durch europäische Chemikalienpolitik Neunte Osnabrücker Gespräche zum deutschen und europäischen Umweltrecht

Mehr

Stromgestehungskosten und Stand der Photovoltaik

Stromgestehungskosten und Stand der Photovoltaik Stromgestehungskosten und Stand der Photovoltaik Gerhard P. Willeke Manager Photovoltaics Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE Symposium Energiepark Coleman? Bündnis90/Die Grünen AK Umwelt,

Mehr

Programm. Sonderausgabe zum Symposium der Stiftung Recht & Gesellschaft 5/2016. Digitalisierung: Die Revolution unserer Arbeitswelt und Privatsphäre

Programm. Sonderausgabe zum Symposium der Stiftung Recht & Gesellschaft 5/2016. Digitalisierung: Die Revolution unserer Arbeitswelt und Privatsphäre Sonderausgabe zum Symposium der Stiftung Recht & Gesellschaft 5/2016 Digitalisierung: Die Revolution unserer Arbeitswelt und Privatsphäre Programm 17.30 Uhr Begrüßung, Ende des Vortragsteils ca. 19.30

Mehr

Hochschule plus Mittelstand eine Innovationsallianz für die Region

Hochschule plus Mittelstand eine Innovationsallianz für die Region Hochschulallianz für den Mittelstand Anwendungsorientierte Hochschulen in Deutschland Hochschule plus Mittelstand eine Innovationsallianz für die Region 28. September 2016 10 bis 16 Uhr Berlin EINLADUNG

Mehr

5. Qualitätsdialog Studienerfolg verbessern

5. Qualitätsdialog Studienerfolg verbessern 5. Qualitätsdialog Studienerfolg verbessern Bestandsaufnahme und Lösungsansätze für die Ingenieurwissenschaften Internationale Konferenz 17. bis 18. September 2015 Tagungswerk Jerusalemkirche Berlin ab

Mehr