office 01 apr.09 foyer Zahnambulatorium der OÖ-Gebietskrankenkasse, Linz büro konferenz Business Environments von Bena, Wien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "office 01 apr.09 foyer Zahnambulatorium der OÖ-Gebietskrankenkasse, Linz büro konferenz Business Environments von Bena, Wien"

Transkript

1 contract 01 apr.09 das fachmagazin für die objekteinrichtung 01 apr.09 foyer Zahnambulatorium der OÖ-Gebietskrankenkasse, Linz büro Bürogebäude des Holzverarbeiters Mayr-Melnhof, Leoben konferenz Business Environments von Bena, Wien office kantine Hauptverwaltungssitz Süddeutscher Verlag, München

2 PorSchEworkSbEnE Erfolg braucht IdEntItät. IdEntItät braucht raum. büro braucht bene. Gemeinsam mit Kunden und Partnern entwickelt Bene innovative Büroraumlösungen, die Arbeitsprozesse, Kultur und Identität von Unternehmen räumlich erlebbar abbilden. Dafür bietet Bene ein Gesamtportfolio für alle Bereiche des Büros mit intelligenten Konzepten, erstklassigen Produkten und Dienstleistungen. So wird Bürogestaltung und -einrichtung zum Managementinstrument und zum Erfolgsfaktor für Unternehmen. Weitere Informationen:

3 CONTRACT OFFICE APR editorial EDITORIAL Haben Trendforscher und Arbeitsmarktexperten noch vor wenigen Jahren das non-territorial office propagiert, so hat sich diese Vision bis dato nicht erfüllt. Trotz mobiler Telefonie, Internet und permanenter Erreichbarkeit sind die Büroarbeitsplätze nicht verwaist. Ganz im Gegenteil: Das moderne Büro wird zunehmend zum zweiten Zuhause, immerhin verbringt der durchschnittlich arbeitende Mensch rund ein Drittel seiner Lebenszeit an seinem Arbeitsplatz. Die Forderung nach einem ansprechenden Umfeld scheint demnach legitim. Gleichzeitig haben sich auch die Parameter für zeitgemäße Büroräume geändert. So wird von fortschrittlichen Unternehmen heute wesentlich stärkeres Augenmerk auf die Gestaltung des Arbeitsplatzes gelegt, als dies noch vor wenigen Jahren der Fall war. Der direkte Zusammenhang zwischen Arbeitsumfeld, Unternehmenskultur und dem Erfolg eines Unternehmens steht weitgehend außer Frage. Konzentration und Kommunikation lauten die Schlagworte, die den Büroarbeitsplatz der Zukunft am treffendsten beschreiben. Es gilt, Zonen im Büro zu schaffen, die beides ermöglichen das konzentrierte, ungestörte Arbeiten ebenso wie das Teamwork in Arbeitsgruppen oder den informellen Austausch zwischen den Mitarbeitern unterschiedlicher Abteilungen. Die Büromöbelhersteller bieten eine breite Palette an Systemlösungen und decken damit alle Möglichkeiten und Eventualitäten der Arbeitsplatzgestaltung ab. Lassen Sie sich von der Fülle an Gestaltungslösungen inspirieren. Tom Cervinka Titelblatt: Blick in das Verlagsrestaurant der Hauptverwaltung des Süddeutschen Verlags, München, von GKK+ Architekten, Berlin. Foto: Ingo Fischer büro-planung Trends in der Arbeits- & Bürowelt Die Freiheit des Raumes 02 highlights Büromöbel Arbeit macht das Leben süß 08 foyer lounge x architekten Der Nächste bitte! 10 Produktnews Warteräume Ruhezonen Lounges 12 büro-einrichtung Nussmüller Architekten Lebensraum Büro 14 Produktnews Tische Stühle Ordnungssysteme 16 kongress- und konferenzräume Fischer Enterprises Büro auf Zeit 24 Produktnews Tische Sessel Stapelstühle Konferenzraumlösungen 26 cafeterias kommunikation GKK+Architekten Swantje & Oliver Kühn Klare Verhältnisse 30 Produktnews Cafeterias Tische Stühle 32 service Literatur Büro- und Office-Design 36 Normen Normen zum Thema Büromöbel 37 Verbände, Institutionen Die wichtigsten Kontakte im Überblick 37 Herstellerverzeichnis Branchenüberblick Büromöbelhersteller 38 check out Entspannung pur Einfach mit der Seele baumeln 40 IMPRESSUM Medieninhaber, Herausgeber und Verleger: Österreichischer Wirtschaftsverlag GmbH, 1051 Wien, Wiedner Hauptstraße , Tel: (01) , Internet: Chefredakteur: Dipl.-Ing. Tom Cervinka. Chefin vom Dienst: Dr. Christine Müller. Fachredakteurinnen: Dipl.-Ing. Brigitte Amort, Mag. Gudrun Hausegger. Grafik: Simon Jappel. Anzeigenberatung: Silvia Osterkorn, Tel: (01) Auflage: Stück. Herstellung: Holzhausen Druck & MedienGmbH, 1140 Wien, Holzhausenplatz 1. Erscheint als Beilage in ARCHITEKTUR & BAU FORUM.

4 002 Büroeinrichtung Die Freiheit des Raumes Unendliche Weiten, ungeahnte Ausmaße: Das Open Space Office ist in aller Munde. Wie sich jedoch zeigt, hat es bei allen Freiheiten, die es bietet, auch seine Tücken. Vor allem im sozialen Gefüge. Gefragt ist nun das Know-how der Büromöbelproduzenten. Und wie man sieht, lassen die sich allerhand einfallen. Von Barbara Jahn In Zeiten wie diesen, in denen sich bestimmte Farbkombinationen durchsetzen, die vor einigen Jahren noch undenkbar waren, in denen die Einrichtungsbranche immer mehr zum Sammelsurium unterschiedlichster Stile und Richtungen wird schlicht und ergreifend: in denen man eigentlich tun und lassen kann, was man will, hat sich auch die Büromöbelbranche diesen Befreiungsschlag zunutze gemacht, um sich den sonst so strengen Auflagen des Arbeitslebens ein wenig zu widersetzen. Regeln gibt es so gut wie keine mehr, und wenn doch, dann will sich keiner mehr so recht daran halten. Endlich ist es auch hier so weit: Das Diktat der formalen Strenge verliert an Macht, die Individualität und das Wohlbefinden im Büro sind im Vormarsch. Offenheit um jeden Preis? Blickt man einmal flüchtig in die Runde, wie denn die moderne Büroimmobilie so aussieht, kann man ziemlich schnell feststellen, dass Flexibilität absolut gefragt ist. Stützen, Fensterbänder, Lift- und Sanitärgruppe, Fluchttreppenhaus. That s it. Aber wenn man es sich genau überlegt, braucht es auch gar nicht mehr. So bleibt wenigstens genügend Freiraum, um sich gestalterisch auszutoben, hin- und herzurücken und wertvollen Platz zu lukrieren. Jede Wand wäre hier bloß im Weg. Deshalb stellt man sie gar nicht erst auf. Doch ganz so einfach ist es nicht, wie es im ersten Moment aussieht. Speziell, wenn Mitarbeiter von kleinen, aber eigenen Zellenbüros in einen Großraum umgesiedelt werden, regt sich starker Widerstand. Neue Reibungsflächen entstehen, Konflikte werden ausgelöst, die vorher noch gar nicht existiert haben. Um diese Probleme, über die die Büromöbelindustrie Bescheid weiß, gleich vorweg aus dem Weg zu räumen, wird fieberhaft an Lösungen gearbeitet, um die soziale Harmonie zwischen den Kollegen wieder ins Lot zu bringen. Thomas Bene, Vorstand der Bene AG, hat für diese spezielle Herausforderung wertvolle Lösungsansätze parat: Damit

5 CONTRACT OFFICE APR büro-planung Cruise Atlas von Okamura: Eine eher unkonventionelle Arbeitsplatzlösung für hochkonzentriertes Arbeiten. Foto: Okamura Mitarbeiter sich in offenen Büroformen wohlfühlen, ist es wichtig, persönliche Arbeitsbereiche zu schaffen, etwas Kleinräumiges innerhalb des großen Raumszenarios. Wir bieten dazu eine Vielzahl an raumgliedernden Elementen wie Stellwände, vertikale Tischaufsätze wir nennen sie Table Panels oder Schränke mit Modulboxen. Sie strukturieren den Raum, schirmen visuell und akustisch ab. So ermöglichen sie ungestörtes, konzentriertes Arbeiten allein und zugleich auch den Austausch innerhalb des Teams und in der Gruppe. Das scheint die erste Antwort der Büromöbelhersteller zu sein und auch die erste Reaktion der neuen Nutzer eines Großflächenbüros: Räume zu schaffen, wo gar keine sind. Das Urbedürfnis, sich einigeln zu können, scheint nicht auszurotten zu sein. Und dabei ist es aus menschlicher Sicht nur allzu verständlich, denn wer hört schon gerne, wenn der Zimmernachbar wieder Unnötiges aus seinem Privatleben ausplaudert, während man sich konzentrieren soll. Da kann man gleich in der Straßenbahn seinen Laptop auspacken. Auch Markus Wiesner, Geschäftsführer des oberösterreichischen Konzerns Wiesner Hager, regt die Schwerpunktausrichtung auf die handelnden Personen an. Er meint dazu: Wichtig sind vor allem die Planungsaspekte. Der Umgang mit dem Thema Akustik wird immer professioneller. Schon zu Beginn der Planungsphase das heißt Überprüfung der Nachhallzeit und Raumakustik, um gezielte Wandstellungen auszumachen sind beste Wirkungen zu erzielen. Eine deutliche Verbesserung der Akustik kann allein schon durch Möbel und Stellwände erreicht werden. Dabei gewinnt die Qualität der innenarchitektonischen Gestaltung, das Corporate Design, an Bedeutung. Für den Planer gilt es, die individuelle Situation des Kunden mehr denn je zu berücksichtigen. Dazu gehören die Firmenkultur, Arbeitsprozesse, Anforderungen der Mitarbeiter und deren Tätigkeitsprofile und, nicht zu vergessen, die Historie in Bezug auf die Bürosituation.

6 04 Büroeinrichtung Motion von Neudoefler: Klare Formensprache und technische Finessen dominieren das persönliche Arbeitsumfeld. Foto: Neudoerfler Lösungen? Gute Ansätze sind also gefragt, denn nicht alle bewähren sich, um die sozialen Konfliktpunkte aus dem Weg zu räumen oder wenigstens ein bisschen zu entschärfen. In dieser Hinsicht hat auch jeder Produzent seine eigene Vision. Für Neudoerfler bedeutet Open Space Office das Lösen vorgegebener Raster bis hin zur arbeitsfördernden Raumgestaltung. Kommunikative Büroraumlösungen, die teilweise mit mobilen Möbeln ergänzt werden, bilden die Basis, intelligente Farbkonzepte sorgen für eine visuelle Bereichsgliederung. Wolfgang P. Detzer, Prokurist bei Neudoerfler und zuständig für Marketing und Public Relations, ergänzt die Strategie weiter: Akustisch wird die Open-Space-Lösung mittels Stellwänden, Akustikfronten bei Stauraummöbeln und Akustikraumelementen abgeschirmt. Die Geräteinfrastruktur wird bei Neudoerfler-Konzepten möglichst in eigenen Räumen bzw. Bereichen untergebracht der Geräusch- und Wärmeentwicklung wegen. Entspannungszonen werden zwischen oder rund um die Arbeitsbereiche eingeplant. Diese Bereiche können auch für kurze Gespräche oder kleine Pausen genutzt werden. Wichtig für das atmosphärische Raumklima sind auch die Lichtverhältnisse und die Grünpflanzen, um für alle Mitarbeiter möglichst gleiche Arbeitsbedingungen zu schaffen. Grundsätzlich ein brillanter Vorschlag, wobei dieser Plan bei der modernen Denkart in heutigen Unternehmen leicht durchkreuzt werden kann. Die persönlichen Gestaltungsmöglichkeiten sind rar geworden. Der einzige persönliche Freund ist noch der Bildschirmschoner, denn der darf noch so aussehen, wie Herr und Frau Arbeitende(r) sich das ausgedacht hat. Alles andere fällt der frisch ins Leben gerufenen Clean Desk Policy zum Opfer: Das Familienfoto, der Ficus und die persönliche Kaffeetasse, sie alle stören den Gesamteindruck, den die Corporate Identity vorschreibt, und sind von nun an streng reglementiert beziehungsweise als Bepflanzungskonzept durchgeplant. Aber wer redet hier eigentlich vom Individuum? Schließlich geht es ja um die Allgemeinheit, die befriedigt werden soll. Wo käme man denn da hin, wenn jeder einfach täte, worauf er Lust hat? Deshalb werden Bedürfnisse in Backoffice-Bereiche kanalisiert, in denen sich jeder voll konzentrieren kann, in Meeting Points, wo diskutiert, vorgetragen und geplaudert werden darf, und in kleine Zellen, in denen man ein paar Momente für sich privat verharren kann. Dass es dennoch keine graue Einheitsarbeitswüste sein muss, beweist einmal mehr Bene. Thomas Bene stellt sich klar auf die Seite der Mitarbeiter und zieht mit dem Sortiment alle Register: Raumgliedernde Elemente schaffen ein persönliches Arbeitsumfeld, das nach individuellen Bedürfnissen und Vorlieben gestaltet werden kann mit Pinn- und Magnettafeln, Boards oder Laden, Ablage-, Ordner- und persönlichen Boxen entsteht mehr Komfort und Gebrauchsnutzen am Arbeitsplatz. Architektonisch sind Table Panels, Stellwände und Modulboxen wie ein Anker im Raum. Das Bene Produktportfolio bietet unzählige Gestaltungsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Höhen, Farben und Materialien. So entstehen unverwechselbare, persönliche Arbeitsplätze, die Heimat schenken. Und nicht zuletzt fügt er hinzu: Beste Bedingungen für motivierte Mitarbeiter und kreative Teams entstehen in Bürolandschaften, die inspirierend und abwechslungsreich gegliedert sind. Orte, die Unternehmenskultur spürbar machen.

7 CONTRACT OFFICE APR büro-planung Qualität der architektonischen Gestaltung und Corporate Design gewinnen an Bedeutung. Foto: Wiesner Hager Ist er jetzt oder ist er nicht? Eine ganz prinzipielle Frage bleibt jedoch bis heute unbeantwortet. Gewinnt man allseits den Eindruck, das offene Büro sei jenes mit dem größten Potenzial für die Zukunft, so ist man diesbezüglich nicht überall einer Meinung. Einer davon ist Wiesner-Hager-Chef Markus Wiesner, der sich der Trendbeobachtung nicht uneingeschränkt anschließen will: Aus unserer Sicht gibt es keinen signifikanten Trend zum Open Space Office. Zwei Aspekte verstärken allerdings die Entwicklung zu offenen Formen: Das eine sind die Kommunikation und Arbeitsprozesse, die von zentraler Bedeutung sind. Die Formen der Kommunikation entwickeln sich ständig weiter und sind schließlich von zentraler Bedeutung. Sie werden zu neuen Standards und präsentieren sich beispielsweise in der Gestalt von Working Cafés oder Crossways. Das andere ist die Flächenwirtschaftlichkeit. Besonders durch die Wirtschaftskrise optimieren Unternehmen ihre Nutzflächen, woraus sich natürlich schon eine gewisse Bedeutung für den Open Space ergibt. Bei Svoboda Büromöbel sieht man das grundsätzlich etwas differenzierter: Der Trend zum Großraumbüro ist ungebrochen. Laut Studien besteht zwischen dem Modernitätsgrad eines Büroarbeitsplatzes und der Performance der einzelnen Mitarbeiter ein signifikant hoher Zusammenhang. Wichtig für die Motivationssteigerung ist, dass der Arbeitsplatz den modernen Anforderungen entspricht. Heute leben wir im Informationszeitalter. Der Erfolg eines Unternehmens hängt also immer mehr davon ab, Informationsaustausch zwischen allen Hierarchiestufen zu erleichtern und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln vor allem auch mit der Büroeinrichtung zu fördern. Die Schaffung ruhiger Arbeitszonen und offener, einladender Kommunikationsbereiche muss das Wechselspiel zwischen konzentrierter Einzelarbeit und inspirierendem Teamwork optimal unterstützen. Svoboda hat sich in den vergangenen Jahren intensiv mit der Entwicklung formschöner und funktioneller Designelemente beschäftigt, die eine konzentrierte und individuelle Arbeitsatmosphäre in Großraumbüros schaffen. Dafür wurden eigene Akustikpaneele entwickelt, die durch ihre besondere Oberflächenstruktur schallschluckend wirken. Als Sichtschutz dienen sogenannte Orgaboards, die aufsteckbare Ablageflächen für Handy, Stifte, Unterlagen bieten, durch bunte Stoffbezüge gleichzeitig Farbe ins Büro bringen und eine angenehme Akustik ermöglichen. Außerdem lassen die Svoboda-Einrichtungsexperten ihr Know-how in den Bereichen Ergonomie, Lichtarchitektur und Innenraumgestaltung in die Konzeption einfließen.

8 06 Büroeinrichtung Bene Back Office, Spectrum, Spice : Puristisch klare Linien und kühles Farbdesign bestimmen das neue Outfit des Back Office. Oder doch ganz anders? Vitra hat hingegen in achtjähriger Entwicklungszeit ein Open-Space-Office-Konzept kreiert, das Net n Nest Office. Dieser Prozess fand im eigenen Büro in Weil/Rhein statt und startete 2000 mit der Neugestaltung durch die Innenarchitektin Sevil Peach. Es entstand das New Office. Im Betrieb lernte man, dass die Möbelsysteme zur optimalen Umsetzung der neu entstandenen Arbeitsphilosophie fehlten. Gemeinsam mit den Design-Brüdern Bouroullec wurde das System Joyn geschaffen. Durch die Implementierung entstand schließlich das Network Office : Aus dessen Erfahrungswerten resultierte, dass neben effizienter Kommunikation, auch unter Berücksichtigung der menschlichen Bedürfnisse wie Diskretion, Konzentration und Rückzug, Bedacht genommen werden muss. Daraus entwickelte sich das heutige Net- n -Nest-Office-Konzept. Die Zeit verlangt auch vom Office Effizienzsteigerung, schnellere und direktere Kommunikation. Alles, was dies behindert, muss entfernt werden. Daher propagieren wir Brake the Walls!, sagt Vitra-Österreich-Geschäftsführer, Fritz Hrusa. Damit diese schnelle und reizüberflutete Arbeitswelt erträglich wird, muss auf die menschlichen Bedürfnisse Rücksicht genommen werden. Teil und akzeptiertes Mitglied eines Teams zu sein ist zwar ebenfalls ein menschliches Bedürfnis, aber wenn der Anspruch auf zeitweilige Wahrung der Privatsphäre, Individualität oder Rückzug zur Konzentration nicht gewährleistet wird, kann ein Open Space Office nicht funktionieren. Die Komposition ergibt eine inspirierende und motivierende Arbeitsumgebung, in der der Mitarbeiter neben seinem Arbeitsplatz individuell wählbare Allgemeinzonen vorfindet, in die er sich alleine oder zur diskreten Kommunikation zurückziehen kann. Daraufhin wurde von Vitra mit der Entwicklung völlig neuer Schreibtischsysteme wie System Joyn, Level 34 oder Playns reagiert. Sie bieten die Flexibilität einer Arbeitsfläche, Wohlfühlatmosphäre oder perfekte Ergonomie und Kommunikation zugleich. Eigene Entwicklungen sogenannter Nesting -Möbel wie die Sofalinie Alcove Highback, Workshelter, Worknest, Workbay oder die Nestables haben die Umsetzung des Net- n -Nest-Office-Konzepts erst ermöglicht. Es gibt aber noch einen weiteren Blick in die Zukunft: Denn es ist keine neue Einsicht, dass die Arbeitswelt getrieben vom technischen Fortschritt einem rasanten Wandel unterworfen ist. Das vorherrschende Tempo erschwert Prognosen zu möglichen Veränderungen in den Bürolandschaften der nächsten Jahre. Mit Blick auf die Tendenz bisheriger Entwicklungen kann man sich aber fragen, welche Auswirkungen weitere Neuerungen auf den Menschen, seine Empfindungen, seine Gesundheit, seine Leistungsfähigkeit haben werden. Wie kann er sich wirksam abgrenzen, wenn er unter immer mehr Zeitdruck immer noch mehr Lösungen finden muss? Wenn jede Minute ein Zuwachs an Möglichkeiten überschaut und bewältigt werden muss? Wenn immer mehr Kollegen und Kunden sofortige Antworten und Entscheidungen erwarten? Und was, wenn die Geschwindigkeit der Kommunikation noch mehr zunimmt, und wenn sich die Verbreitung neuer Begriffe und Funktionalitäten durch den Computer vervielfacht?

9 CONTRACT OFFICE APR.09 0 büro-planung Formschön und funktionell präsentiert sich das klare gegliederte und offene Büro der Zukunft. Fotos: Svoboda Flexibilität heisst das Zauberwort von Vitras neuem Programm Playns der französischen Designer Bouroullec. Foto: Vitra Und Vitra denkt noch weiter: Brauchen wir einen Faradaykäfig, einen Raum, der uns von äußeren Einflüssen abschirmt und die Umwelt ausschließt? Oder eine Zelle, in die kein Licht eindringt, in der wir beispielsweise Nachrichten nur hören? Hilft es, zeitweise in einer gewissen Höhe zu arbeiten, in der man Blickkontakt vermeiden kann, eine neue Perspektive auf die Dinge bekommt? Können wir durch den radikalen Einsatz von Farbe ungenutzte Energien freisetzen? Solche und ähnliche Fragen versucht man mit experimentalen Reset-Möbel zu beantworten, die es dem Nutzer ermöglichen, sich gleichsam ähnlich dem Reset- Knopf eines Computers zu deaktivieren. Für kurze Zeit isoliert zu sein, keinen Kontakt zum gewohnten Umfeld zu haben, versetzt das Bewusstsein in einen anderen Zustand. Versteckte Energie wird aktiviert, Konzentrationsfähigkeit zurückgewonnen, Relevantes offenbar. Den Sinnesapparat zu beeinflussen, indem man ihn seiner Sinne beraubt, verändert zweifellos die Wahrnehmung unserer Umwelt: Es führt zu einer gesteigerten Aufnahmefähigkeit eines anderen Sinnes. Also? Ideen gibt es mehr als genug. Jetzt bräuchte man sie nur noch anzuwenden. Und das scheitert hoffentlich nicht an der Entscheidungsgewalt der Finance Manager, die höchstwahrscheinlich ihr eigenes Zimmer haben und mit den Alltagsproblemen nur per Beschwerde konfrontiert sind. Das Gefühl der Geborgenheit auch wenn es nur durch eine Art Placebo ist wirkt wahre Wunder und steigert das Potenzial des ganzen Unternehmens. Und das ist es doch, was wirklich zählt, oder? über 5000 Objektmöbel online fi nden

10 0 Neues im Überblick ARBEIT MACHT DAS LEBEN SÜSS Den noch immer allzu grauen Büroalltag etwas zu erhellen, das versprechen stets von Neuem die uns bereits vertrauten, aber stets in neuem Outfit erscheinenden Einrichtungsgegenstände. Sie sind unsere treuen Begleiter im täglichen Arbeitsablauf, erleichtern oft allzu monotone Bewegunsabläufe oder bieten sich uns als hilfreiche Inseln kurzen Innehaltens dar. Manchmal sind sie in der allzu großer Eintönigkeit auch nur mal eine willkommene Ablenkung und wieso auch nicht Labsal für unsere müden Augen. Zero Hersteller: Della Rovere Design: Karim Rashid Als Teil einer brandneuen Büromöbelkollektion punktet dieser Tisch nicht nur durch sein innovatives Material und Design, sondern verspricht, den grauen Büroalltag auch formal ein wenig aufzumischen. Pop Hersteller: Rexite Design: Raul Barbieri Mühelos findet hier jeder Mantel oder Hut seinen Platz. Und auch, wenn es mal nichts zu tragen gibt, ist dieser Garderobenständer immer noch ein farbenfroher Blickfang. Perillo Hersteller: Züco Bürositzmöbel AG Design: Martin Ballendat Der neue Loungechair Perillo von Züco besticht durch futuristisches Design und extravagante Optik. In einer fließenden, nicht abbrechenden Linie verschmelzen Sitzfläche, Rücken wie Armlehnen fugenlos mit dem zentralen Fuß.

11 CONTRACT OFFICE APR highlights DS 1264 Hersteller: De Sede Design: Hugo de Ruiter Ganz ohne Rückenlehne schlängelt sich dieses aus verschiedenen Elementen zusammengesetzte Sofa durch den Raum. Diese flexible Sitzgelegenheit eignet sich als kurzfristiges Ruhekissen für zwischendurch ebenso wie zum längeren Verweilen. oppo Hersteller: Blå Station Design: Stefan Borselius Borselius selbst bezeichnet diesen Fauteuil als Alien ein wenig fremdartig kommt er ja schon daher, aber bequem ist der spritzige Hingucker allemal. Und bald gib es ihn auch mit Armlehnen. Spindle Baby Hersteller: Porro Design: Piero Lissoni Der bereits legendäre Spindle Chair freut sich über Nachwuchs: Seit kurzem gibt es nun die Juniorversion dieses Allrounders in zehn leuchtenden Farben. Cwave Hersteller: Dieffebi Dieses modulare, fast schwerelos wirkende Bücherregal lässt sich endlos verlängern und vermittelt nicht zuletzt durch seine große Transparenz ein gewisses Gefühl von Leichtigkeit.

12 010 x architekten, Linz/Wien Zahnambulatorium der oberösterreichischen GKK in Linz Der Nächste Bitte! Reinweiß, kühl und sachlich, so präsentiert sich das neue Zahnambulatorium der oberösterreichischen Gebietskrankenkasse der x architekten David Birgmann, Bettina Brunner, Rainer Kasik, Max Nirnberger und Lorenz Prommegger. Gemeinsam mit Anna Moser entstanden trotz strenger Schlichtheit Räume mit Aufenthaltsqualität. Von Christine Müller Inspirationsquelle für die Raumabfolge und Wegeführung ist, ein wenig skurril, die uns allen noch allzu bekannte schematische Darstellung eines menschlichen Gebisses auf den rosafarbenen Krankenscheinen, die den Zahnstatus des Patienten darzustellen half. Und mit ein bisschen Fantasie ist der formale Zusammenhang zwischen dieser Darstellung und dem Grundriss auch wirklich nachvollziehbar. So reihen sich denn die einzelnen Behandlungsräume entlang eines langgestreckten Ganges aneinander wie die zu behandelnden Zahnreihen. Eine möglichst logische, klar übersichtliche und vor allem serviceorientierte Anordnung der unterschiedlichen Funktionsbereiche des 525 Quadratmeter großen Ambulatoriums stand im Vordergrund der planerischen Überlegungen. Nicht nur den hier behandelnden Ärzten und Zahntechnikern sollte diese offene und freie Gliederung und ebensolche Atmosphäre die täglichen Arbeitsabläufe erleichtern, sondern auch der Aufenthalt für den wartenden und zu behandelnden Patienten sollte möglichst angenehm sein und auf diesen auch noch eine eher beruhigende Wirkung ausüben. Der strahlend weiße Empfangs- und Wartebereich spiegelt durch seine freundliche Helligkeit und Konzentration auf die Nichtfarbe Weiß nicht nur die hier zu erwartende medizinische Hygiene wider, sondern vermittelt ebenfalls durch seine klaren auf wenige Elemente konzentrierten Gestaltungselemente die in einem solchen Umfeld gewünschte Sicherheit. Ein langgestrecktes Pult findet optisch in der weich gerundeten Sitzbank seine Fortsetzung. Der Raum erfährt durch diese Umklammerung eine Art Vereinheitlichung, nur die regelmäßige auffällige vertikale Maserung der australischen Nuss lädt trotz harter Kanten mit ihren warmen Brauntönen zum Verweilen ein. Einziger wirklich auffälliger Blickfang sind die drei zum Stern aneinandergestellten pinkfarbenen Sitzelemente von Moroso des Designers Arne Quinze. Die verspiegelten Zahnpflegekojen sind zahnbürstengleich durch von der Decke hängende Stäbe aus Akrylglas blickdicht abgeschirmt. Weiß in weiß zieren noch dezente Muster die weißen dispersionsgemalten Wände. Auch der weiße PVC-Fußbodenbelag in Kombination mit der gleißenden Lichtdecke aus transparenten Polycarbonatstegplatten lässt vergessen, dass es in diesem Innenraum keinerlei natürliche Lichtquelle gibt. Klare Linien auch für die stereometrische Form des gleichsam über dem Boden schwebenden Anmeldepults in auffällig gemaserter australischer Nuss geben dem Raum den bestimmten Kick.

13 CONTRACT OFFICE APR foyer lounge Strahlendes Weiß und warme Brauntöne: Die helle, freundliche Atmosphäre charakterisiert diesen etwas anderen Wartebereich eines Krankenkassenzahnambulatoriums. Einziger frecher Farbklecks: die Sitzelemente in Pink von Moroso. Fotos: Max Nirnberger Die zur Sitzreihe aneinandergestellten weißen Kunstsoffklassiker Deer mit Alugestell von Charles Eames, Hersteller Vitra, laden zum Warten ein. Zarte, weiß in weiß gehaltene Dispersionsmuster wie von einst schaffen trotz Anspileung auf medizinische Asepsis fast heimelige Atmosphäre.

14 012 Produktnews DS 207 Hersteller: De Sede Pebble Hersteller: Blå Station Design: Osko + Deichmann Dune Hersteller: Della Rovere Addi Hersteller: Bent Krogh Design: Friis & Moltke Design Koja Hersteller: Blå Station Design: Fredrik Mattson Attesa Hersteller: Girsberger

15 CONTRACT OFFICE APR foyer lounge Volpe Hersteller: Kusch Design: Norbert Geelen OH! Hersteller: Enea Contract Design: Gabriel Teixidó Tempo Hersteller: Wilkhahn Design: Andreas Störiko Aluform Hersteller: Wiesner Hager Design: arge 2 RH 306 Hersteller: De Sede Addi Hersteller: Bent Krogh Design: Friis & Moltke Design Eva Hersteller: Wiesner Hager Design-Kooperation: Bernhardt Design Design: Christopher Alvarad

16 014 Nussmüller Architekten, Graz Bürogebäude des Holzverarbeiters Mayr-Melnhof, Leoben Großzügige Kommunikationszonen mit champagnerfarbenen Polstermöbeln dominieren den Lebensraum Büro. Fotos: Paul Ott Lebensraum Büro Lichtdurchflutete, zweigeschoßige Atrien, offene Kommunikationszonen, komfortable Lounges und Büros, die trotz maximaler Transparenz als Rückzugsbereiche und Konzentrationsräume dienen. Das waren die Gestaltungsparameter, mit denen sich Nussmüller Architekten bei der Planung des neuen Firmensitzes für den steirischen Holzverarbeiter Mayr-Melnhof in Leoben konfrontiert sahen. Von Tom Cervinka Bei der Errichtung des zweigeschoßigen Baukörpers setzte das Architektenduo Ingrid und Werner Nussmüller ganz auf den Werkstoff Holz. Eine stabile Holzkonstruktion trägt zwei langgestreckte, schlanke Holzkuben mehrere Meter über dem Boden. Ein gläserner Zwischenbau verbindet die beiden Längstrakte zu einem extravaganten Ensemble, das die Kompetenz des Unternehmens in Sachen Holzverarbeitung beispielhaft nach außen repräsentiert. Auch im Innenraum dominiert der Werkstoff Holz, sowohl bei den Baukörperoberflächen an Boden, Wand und Decke als auch in der Wahl der Möblierung. Beispielhaft ist aber nicht nur die Architektur, sondern auch das Büroraumkonzept, das auf maximaler Flexibilität bei größtmöglichem Nutzerkomfort basiert. Von Anbeginn der Planung war Dietmar Bischof vom Büromöbelhersteller Bene als Spezialist für Büroraumlösungen in den Entwurfsprozess integriert. Die Architekten schufen das entsprechende Ambiente, in dem die breite Palette unterschiedlicher Möblierung in Szene gesetzt wird. Knapp 100 Büroarbeitsplätze sind als Einzel- oder Gruppenbüros in den beiden Seitenflügeln untergebracht. Mobile Trennwandsysteme zwischen den einzelnen Bürozellen ermöglichen die nachträgliche räumliche Anpassung an sich ändernde Nutzerbedingungen. Seitliche Glaseinsätze und Oberlichten in den Trennwänden sorgen vor allem in den kleineren Einzelbüros für räumliche Weite und geben den Blick auf den konstruktiven Holzbau frei. Rote Sideboards flankieren die weißen Tische. Sie setzen farbliche Akzente gegen grauen Büroalltag und bieten darüber hinaus ausreichend Platz für Büro- und Schreibmaterialien. Doch auch für die Archivierung ist gesorgt. Ein von den Architekten konzipiertes Parapetmöbel unter dem durchlaufenden Fensterband bietet ausreichend Stauraum für Ordner, Bücher und Arbeitsunterlagen und dient gleichzeitig auch als Installationsschacht für die EDV. Raumhohe Glastrennwände schotten die Büros schalltechnisch von der Mittelzone ab, ermöglichen aber gleich-

17 CONTRACT OFFICE APR büro-einrichtung Dunkle Holzböden, herabgesetzte Akustikdecken und seitliche Lichtführung schaffen Rückzugsbereiche für konzentriertes Arbeiten. zeitig das Teilhaben am Geschehen davor. Der Isolation ist damit vorgebeugt. Jeder einzelne Mitarbeiter ist immer Teil des gesamten Betriebssystems. Der Bauch des Gebäudes, so die Architektin Ingeborg Nussmüller, ist mehr Lebensraum als Arbeitsstätte. Lounges mit Ledersitzgruppen wechseln sich ab mit verglasten Besprechungsinseln und zweigeschoßigen Lichthöfen. Die breite Mittelzone mit Cafeteria und Restaurant lädt zum Verweilen ein und bietet ausreichend Raum für informellen Austausch und Kommunikation. Dunkle Holzböden, herabgesetzte Akustikdecken und die seitliche Lichtführung in den Büroräumen stehen im Kontrast zur lichtdurchfluteten Mittelzone mit ihren hellen Oberflächen und der akzentuierenden Möblierung. Das Spannungsverhältnis zwischen offener Kommunikation und konzentriertem Arbeiten, als wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskultur, scheint im kongenialen Zusammenspiel von Architektur und Büroraumgestaltung perfekt gelöst. Zum Verweilen lädt das großräumige Foyer in der Mittelzone ein, es bietet ausreichend Gelegenheit für informellen Austausch und Kommunikation.

18 016 Produktnews RF 1 Hersteller: Randers Design: Foster and Partners Face Hersteller: Stilo elitra Hersteller: Lamm Design: Lucci e Orlandini Ego Hersteller: Della Rovere Design: Marci Amedeo Olmeda cbox Hersteller: Dieffebi Design: Gianmarco Blini P2 Management Hersteller: Bene Design: Christian Horner

19 CONTRACT OFFICE APR büro-einrichtung Artemide Pures Licht in Bestform Chocolate Stehleuchte Die Stehleuchte aus der Leuchtenfamilie Chocolate überzeugt durch die Kombination von Design und Lichttechnologie. Der Entwurf des Bonner Designers und Lichtplaners Klaus Adolph ist zurückhaltend und fügt sich selbstverständlich in jedes Arbeitsumfeld ein. Das eigenständige Design resultiert aus dem schichtartigen Aufbau: Lackiertes Aluminium und Polycarbonat ergänzen sich formschlüssig zu einer perfekten Tafel bei einer Höhe von nur 40 Millimeter. Die Lichtverteilung erfolgt zu zwei Dritteln indirekt und zu einem Drittel direkt. So erreicht die Stehleuchte einen Betriebswirkungsgrad von über 70 Prozent. Auf dem Schreibtisch ist mit T16-Leuchtmitteln eine mittlere Beleuchtungsstärke von mehr als 500 Lux erreichbar. Lieferbare Ausführungen: nicht dimmbar, dimmbar, mit Anwesenheitssensor und mit Interactive-Dali-System. Zusätzlich besticht Chocolate durch ihren sparsamen Energieverbrauch. Für das außergewöhnliche Produktdesign wurde die Stehleuchte mit dem Red-Dot-Design- Award 2008 ausgezeichnet. Die Wandleuchte aus der Produktfamilie spricht die gleiche Formensprache, eine Pendelleuchte ist derzeit in Planung. Vulcania Einbauleuchte Design: Italo Rota, Alessandro Pedretti 2006 Vulcania erlaubt eine Kombination von unterschiedlichen Lichtquellen und zeichnet sich besonders durch das einzigartige Design der Leuchtenabdeckung in Form von Vulkanen aus. Die Möglichkeit der Installation in Reihe oder in Gruppen bietet eine besondere Flexibilität bei der architektonischen Planung und lässt somit individuelle und ausdrucksstarke Lösungen zu. Alle Leuchten bestehen aus fixen oder einstellbaren Reflektoren und dekorativen Abdeckungen, die durch eine einfache Drehung aufgesetzt werden können. Ergänzt wird die Produktfamilie durch die Vulcania Deckenleuchte. Artemide Handelsgesellschaft mbh Altmannsdorferstr. 86/7 A-1120 Wien T: (01) E: I: Promotion Chocolate Stehleuchte, Foto: Linus Linter

20 018 Produktnews Futura Hersteller: Neudörfler Day Hersteller: Randers Design: Hans Thyge Raunkjær n_table Hersteller: Wiesner Hager Design: greutmann bolzern Teneo Hersteller: Hermann Miller Design: Ayse Birsel und Bibi Seck ACE Citterio Hersteller: Vitra Design: Citterio Tune Hersteller: Renz Design: Jehs + Laub Fibre Hersteller: Stilo Design: B4K WorKit Hersteller: Vitra Design: Arik Levy

Wir richten Büros komplett ein. stahl

Wir richten Büros komplett ein. stahl Wir richten Büros komplett ein. stahl Lothar Stahl (Geschäftsführer) Durchschnittlich verbringt ein Angestellter etwa 80.000 Stunden seines Lebens im Büro. Wer dort gern hingeht, ist motiviert, kreativ

Mehr

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000 ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg ADA 1 Außen und Innen verschmelzen An prominenter Stelle der Außenalster bildet das neue Bürogebäude ADA 1 eine Schnittstelle

Mehr

Wir richten Sie stilvoll ein

Wir richten Sie stilvoll ein Wir richten Sie stilvoll ein In Ihrem Büro + BeI Ihnen Zuhause ÜBER uns ÜBER uns Seit 1919 Ihr Haus für Büroeinrichtung spezialisiert auf die planung und einrichtung von Büroräumen Wir verstehen uns als

Mehr

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Presseinformation 09/11-07 CEKA auf der A+A (Halle 7a, Stand B10) Funktionierender Arbeitsplatz Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Gesundheit am

Mehr

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Contemplate Concentrate Collaborate Communicate Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Besuchen Sie unser Office und erleben Sie live heute schon die Zukunft

Mehr

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Agenda 1. Open Space - Großraumbüro 2. Neues Arbeiten 3. Untersuchungen 4. Realität 5. Ausblick 2/23 Unilever

Mehr

B. Braun Office Concept. Your office is where you are

B. Braun Office Concept. Your office is where you are B. Braun Office Concept Your office is where you are B. Braun Office Concept Allgemein Transparenz und kurze Wege Innovation, Effizienz und Nachhaltigkeit diese Werte prägen die Unternehmenskultur von

Mehr

Standort - Wien. Wien

Standort - Wien. Wien 4 Standort - Wien Wien Office Campus, ausgezeichnete Business-Verbindungen Direkte Autobahnverbindung zum internationalen Flughafen (10 Minuten) -U-Bahnstation (10 Minuten zum Zentrum Stephansplatz ) 700

Mehr

Referenzprojekt. Fertigstellung: 2013. Vodafone Deutschland Ferdinand-Braun-Platz 1 Düsseldorf-Heerdt Deutschland. ...Fotos:????

Referenzprojekt. Fertigstellung: 2013. Vodafone Deutschland Ferdinand-Braun-Platz 1 Düsseldorf-Heerdt Deutschland. ...Fotos:???? Vodafone Campus,, Vodafone...Fotos:???? Blick von den Wasserspielen im Zentrum des beeindruckenden Vodafone Campus in Richtung Haupteingang. Foto: Reinhard Schwederski Vodafone Campus,, Vodafone bench,

Mehr

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig Sich optimal für die Zukunft des expandierenden Unternehmens aufzustellen, war das erklärte Ziel der Ingenieurgesellschaft

Mehr

Ein Arbeitsplatz der Zukunft

Ein Arbeitsplatz der Zukunft Schöne neue Welt Ein Arbeitsplatz der Zukunft Das Büro wandelt sich zum Ort der Kommunikation und Vernetzung. Dazu werden situationsorientierte Räumlichkeiten benötigt, die sowohl den kreativen Austausch

Mehr

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM Leitgedanke 2 3 Eine Expedition ins Ideenreich! Eine Ausstellung ist ein Ort, an dem Kunden mit einem Produkt, mit einer Marke, das erste Mal in Berührung kommen. Ein

Mehr

Möbeldesign aus Tischlerhand

Möbeldesign aus Tischlerhand Möbeldesign aus Tischlerhand Sehr geehrte Kunden und Freunde des Hauses Schwarzott! Die Tradition unseres Einichtungshauses reicht nun mehr als ein ganzes Jahrhundert zurück. So gesehen erfreuten die Möbel

Mehr

Zusammenkunft geschmackvoll erleben

Zusammenkunft geschmackvoll erleben Zusammenkunft geschmackvoll erleben Konferenz Center Freiräume Für jeden Anlass 2 www.arcone-tec.de Ihr Event in den richtigen Händen Jede Veranstaltung möchte etwas Besonderes sein. Das ARCONE Konferenz

Mehr

www.convo-coworking.at

www.convo-coworking.at www.convo-coworking.at Was ist Coworking? Hinter dem Prinzip Coworking steckt die Erfolgsstory der Menschheit selbst. Früh wurde uns bewusst, dass die Herausforderungen des Alltags in einer Gemeinschaft

Mehr

SAONEHAUS. Saonestraße 3 + 3 a 60528 Frankfurt

SAONEHAUS. Saonestraße 3 + 3 a 60528 Frankfurt SAONEHAUS Saonestraße 3 + 3 a 60528 Frankfurt Eschborn Westkreuz FFM Main Mainz Wiesbaden Bus 51 Schwanheimer Ufer Anschlußstelle Westhafen (21) Abfahrt nur von Süden möglich Bus 51, 78 Goldsteinstraße

Mehr

Die Chairholder Highlights auf der imm cologne 2015

Die Chairholder Highlights auf der imm cologne 2015 Die Chairholder Highlights auf der imm cologne 2015 Das Team von Chairholder war für Sie auf der Internationalen Möbelmesse in Köln. Diese ist nicht nur die erste Interior- Design-Messe eines jeden Jahres,

Mehr

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2 R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2 Zeppelin Carré Stuttgart Bauherr: DEGI Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbh, Frankfurt am Main Architekten: Planungsgruppe Zeppelin Carré; Auer+Weber+Partner

Mehr

Innovations-Hotspot aspern IQ

Innovations-Hotspot aspern IQ Innovations-Hotspot aspern IQ Plus-Energie Nachhaltigkeit ÖGNB* * TQB-Zertifizierung für Dienstleistungsgebäude der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen Das Technologiezentrum aspern IQ

Mehr

innenarchitektur & consulting

innenarchitektur & consulting office search office check corporate identity interior Christiane Christl Dipl. Ing. Innenarchitektur Prinzregentenstraße 68 D-81675 München phone +49.174/730 750 7 christl@ci-interior.de www.ci-interior.de

Mehr

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM ALLES UNTER IHREM DACH Ihre Halle ist ein großartiger Ort. Für Produktion, Montage, Logistik und Storage. Doch sie ist kein idealer Ort für Management, Kommunikation und Office-Aufgaben. Mit unserem neuen

Mehr

Unser Leistungsangebot

Unser Leistungsangebot Unser Leistungsangebot Bürosuche Büroanalyse Bürodesign Lichtplanung Wir bieten professionelle Beratung bei der Suche nach neuen, zu Ihrer Unternehmensphilosophie passenden Geschäftsräumen. Eine gelungene

Mehr

IHR BÜRO IN BESTFORM BRÜSTUNGSKANAL-VARIATION SIGNO LIGNUM IN ECHTHOLZ-FURNIER. www.rehau.de/elektro. Bau Automotive Industrie

IHR BÜRO IN BESTFORM BRÜSTUNGSKANAL-VARIATION SIGNO LIGNUM IN ECHTHOLZ-FURNIER. www.rehau.de/elektro. Bau Automotive Industrie IHR BÜRO IN BESTFORM BRÜSTUNGSKANAL-VARIATION SIGNO LIGNUM IN ECHTHOLZ-FURNIER www.rehau.de/elektro Bau Automotive Industrie Arbeitsplätze der besonderen Art ECHTHOLZ TRIFFT GEBÜRSTETES ALUMINIUM Mit

Mehr

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor:

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: Credo Ein optimal ausgestattetes Büro ermöglicht effektives, effizientes und zufriedenes

Mehr

Nehmen Sie sich die Freiheit

Nehmen Sie sich die Freiheit Osthafen Nehmen Sie sich die Freiheit BERLINS GROSSE FREIHEIT steht für frisches Denken in der Planung, Entwicklung und Verwirklichung zukunftsorientiert gestalteter Büroimmobilien. Mit dem innovativen

Mehr

MAME METALLON. Special Collection

MAME METALLON. Special Collection MAME METALLON Special Collection MAME Glasdesign 2012 Leben Neue Glasdesigns neue Inspirationen für Räume mit dem gewissen Etwas Eine Tür ist eine Tür aber mit MAME Glasdesign ist sie noch viel mehr Licht,

Mehr

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 5

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 5 R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 5 Verwaltungsgebäude Swiss-Re Germany AG, Unterföhring bei München Bauherr: Swiss-Re Germany AG, München Architekt: BRT Bothe Richter Teherani, Hamburg STRÄHLE Trennwand-System

Mehr

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai Am Sandtorkai 50 Hamburg SKai Ein Büro in der HafenCity als Arbeitsplatz der Zukunft! Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt. In dem früheren Hafen- und Industriegebiet

Mehr

Albertusbogen, Düsseldorf. Raum auf ganzer Fläche.

Albertusbogen, Düsseldorf. Raum auf ganzer Fläche. Albertusbogen, Düsseldorf. Raum auf ganzer Fläche. HIER IST PLATZ FÜR RUND BIS ECKIG. Der Büropark Albertusbogen am Heerdter Lohweg 35 ist nicht nur ein repräsentatives Gebäude mit über 33.000 Quadratmetern

Mehr

Konzepte. Produkte. Service. DOC, Dockland Hamburg, das Tor zur Welt

Konzepte. Produkte. Service. DOC, Dockland Hamburg, das Tor zur Welt Konzepte Produkte Service DOC, Dockland Hamburg, das Tor zur Welt Projekt Report DOC, Dockland Hamburg Tor zur Stadt Von der historischen Speicherstadt bis Neumühlen reihen sich hochwertige Bauten zur

Mehr

Objekte. Office, sweet office. Work und Wellness

Objekte. Office, sweet office. Work und Wellness Smart ausgestattete Wohnobjekte haben Sie an dieser Stelle schon öfter gesehen, doch wenn ein Chef sich so um seine Angestellten sorgt, dann stellen wir doch gerne auch einmal schick gemachte Büroräume

Mehr

Farbklang und Wirkung

Farbklang und Wirkung Farbklang und Wirkung Die neue Farbwelt von Hund Möbelwerke Aus Tradition Neues schaffen. www.hund-moebel.de Im Rausch der Farbe? Wie aus Klängen Harmonien werden. In Zusammenarbeit mit Ines Wrusch, Dipl.-Ing.

Mehr

Just-in-Time Büro Tageweise oder dauerhaft Arbeitsplätze und Büroräume mieten, ganz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt.

Just-in-Time Büro Tageweise oder dauerhaft Arbeitsplätze und Büroräume mieten, ganz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt. Just-in-Time Büro Tageweise oder dauerhaft Arbeitsplätze und Büroräume mieten, ganz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt. www.businesshouse108.ch Die blauen Engel. Eine wahre Geschichte. Das heutige

Mehr

Techniktisch bench 4 four

Techniktisch bench 4 four bench four Techniktisch bench 4 four www.freuding.com 1 bench 4 four Arbeitsplatz für höchste Ansprüche bench 4 four perfekt geplant individuell gefertigt! Die teamorientierte, kommunikative und moderne

Mehr

Mediendokumentation. Mindport by Lista Office LO. März 2011

Mediendokumentation. Mindport by Lista Office LO. März 2011 Mediendokumentation Mindport by Lista Office LO März 2011 Inhalt 1 Arbeitswelt im Wandel... 2 1.1 «New Ways of Working»... 2 1.2 Forschungsprojekt Business Clubs Produktivitätssteigerung durch neue Arbeitsformen

Mehr

Design Offices Am Zirkus. Berlin. Bertolt-Brecht-Platz 3, 10117 Berlin Tel.: +49 (0)30 3744020 info@zirkus.designoffices.de www.designoffices.

Design Offices Am Zirkus. Berlin. Bertolt-Brecht-Platz 3, 10117 Berlin Tel.: +49 (0)30 3744020 info@zirkus.designoffices.de www.designoffices. Design Offices Am Zirkus A 111 A 10 A 11 Albrechtstraße Reinhardtstraße HOTEL AMELIE Am Zirkus FRIEDRICH- STADT PALAST ARTE LUISE KUNSTHOTEL Marienstraße Albrechtstraße BERLINER ENSEMBLE Schiffbauerdamm

Mehr

Pressemeldung - Allgemein. Kiefer-Neuheiten zur ISH 2015

Pressemeldung - Allgemein. Kiefer-Neuheiten zur ISH 2015 Pressemeldung - Allgemein Kiefer-Neuheiten zur ISH 2015 Auf dem Messestand in Halle 11.1 Stand C05 der ISH 2015 in Frankfurt, zeigt Kiefer wieder viele innovative Neuheiten im Bereich der Komfortklimatisierung.

Mehr

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Unternehmensziele Bildschirme Organisation der Büroarbeit Möblierung Reagieren können z. B. durch flexible

Mehr

A661 A648. Frankfurt A66 B40 B43

A661 A648. Frankfurt A66 B40 B43 Design Offices Westend Frankfurt A661 A5 B3 B521 A66 Feuerbachstraße Kettenhofweg Barckhausstraße Bockenheimer Landstraße Ulmenstraße Niedenau Oberlindau Alt Op A648 B8 Kettenhofweg A66 Frankfurt B43 B3

Mehr

Calma Designed by Stephan Hauser

Calma Designed by Stephan Hauser Biberach, 11.05.2015 Calma Designed by Stephan Hauser Die Anforderungen an die Bürowelt sind im Wandel begriffen. Offene Büroräume und Bürostrukturen sind nicht nur flächen- und kosteneffizient, sondern

Mehr

Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen!

Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen! Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen! Erstbezug nach umfassender Revitalisierung Hochwertige Ausstattung Verwendung bester Materialien Repräsentativer Empfangsbereich

Mehr

Bürohaus Franzosengraben A-1030 Wien, Franzosengraben 8

Bürohaus Franzosengraben A-1030 Wien, Franzosengraben 8 Bürohaus Franzosengraben A-1030 Wien, Franzosengraben 8 2 Bürohaus Franzosengraben Das Projekt Das 5-geschoßige moderne Bürogebäude am Franzosengraben besticht durch zentrale Lage, persönliches Flair und

Mehr

OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl

OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl Sanitär OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl Der Wohlfühlfaktor im neuen Bad OPTIMA Entspannen im eigenen Badeparadies mit Wannen aus Stahlemail von OPTIMA Abschalten und dem Alltag entfliehen was ist

Mehr

Design Offices Düsseldorf Kaiserteich Standortinfo

Design Offices Düsseldorf Kaiserteich Standortinfo Design Offices Düsseldorf Kaiserteich Standortinfo Haroldstraße Graf-Adolf-Platz A5 A 8 Schwanenspiegel 76 A57 A44 DÜSSELDORF 7 Elisabethstraße 809 Friedrichstraße Adersstraße A5 7 Neuss A46 Kaiserteich

Mehr

BarthstraSSe 12-22 80339 München-westend

BarthstraSSe 12-22 80339 München-westend BarthstraSSe 12-22 80339 München-westend lage fakten BarthstraSSe 12-22 80339 München-westend 04 05 Zeitlos schön Modern Dynamisch. So präsentiert sich RONDO schon auf den ersten Blick. Zwei gegeneinander

Mehr

2.0. Gesundes Arbeiten Intelligente Technologie Nachhaltig. Axia designed and assembled by bma ERGONOMICS in the Netherlands

2.0. Gesundes Arbeiten Intelligente Technologie Nachhaltig. Axia designed and assembled by bma ERGONOMICS in the Netherlands 2.0 Gesundes Arbeiten Intelligente Technologie Nachhaltig Axia designed and assembled by bma ERGONOMICS in the Netherlands Wir setzen uns bereits seit Jahrzehnten für die Verbesserung Ihrer Sitzhaltung

Mehr

>>> GROWING BUSINESS OPPORTUNITIES >>>

>>> GROWING BUSINESS OPPORTUNITIES >>> >>> GROWING BUSINESS OPPORTUNITIES >>> >>> OFFICE CONCEPTS FOR A NEW DECADE Seit mehr als 20 Jahren entwickelt und betreibt bena state of the art Business Center in Österreich und Europa. Das Ergebnis

Mehr

Büros von ihrer schönsten Seite

Büros von ihrer schönsten Seite Büro- und Objekteinrichtungen direkt vom Hersteller Büros von ihrer schönsten Seite Büro- und Objekteinrichtungen das ist unser Metier. Von der weitsichtigen Planung bis zum perfekten Büro-Arbeitsplatz

Mehr

Büros mit Lebensqualität

Büros mit Lebensqualität cube 2/4 www.cube-buero.de vermietungsexposé Kontakt De Bellis Immobilien GmbH Büro München Mehlbeerenstr. 4 82024 Taufkirchen Telefon 089 416 1230-0 Faxnummer 089 416 1230- www.de-bellis.de info@de-bellis.de

Mehr

In gesunden Räumen heilen

In gesunden Räumen heilen In gesunden Räumen heilen SpiritPlanning by Kathrin Schmack SpiritPlanning - ganzheitliche Architekturkonzepte für Ihre Arztpraxis // SpiritPlanning by Kathrin Schmack Individuelle Raumkonzepte und Einrichtungsberatung

Mehr

Fred Astaire an der Börse

Fred Astaire an der Börse SYSTEM, TECHNIK, FUNKTION Fred Astaire an der Börse HAUPTSITZ IMC WORLD TRADE CENTER AMSTERDAM PLANUNG: LÖHMANN S ARCHITECTURE URBAN + INDUSTRIAL DESIGN TEXT: SANDRA KNÖBL, BILDER: JANNES LINDERS Das IMC

Mehr

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. Besuchen Sie uns auf dem MAIMARKT 26.4. bis 6.5.2014, Halle 32 / Stand 3227. präsentiert DORMA Produkte

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. Besuchen Sie uns auf dem MAIMARKT 26.4. bis 6.5.2014, Halle 32 / Stand 3227. präsentiert DORMA Produkte Türen Aus Glas Beschläge von DORMA Besuchen Sie uns auf dem MAIMARKT 26.4. bis 6.5.2014, Halle 32 / Stand 3227 präsentiert DORMA Produkte schwungvoll mit Glas: Der TENSOR Pendeltür beschlag Ein spannungsreiches

Mehr

inspiriert! connection.uk.com

inspiriert! connection.uk.com Teamwork inspiriert! connection.uk.com 02 Teamwork inspiriert! Teamwork ist die Zukunft! Jeder weiß es: Teamwork fördert Innovation und regt hervorragend neue Ideen an. Es wird fortwährend deutlicher,

Mehr

Raum für feine Ohren. Jetzt werden Ihnen alle zuhören

Raum für feine Ohren. Jetzt werden Ihnen alle zuhören Raum für feine Ohren Jetzt werden Ihnen alle zuhören Gute Akustik macht sich bemerkbar Hohe Decken, Glas, Beton, Metall: harte Materialien und papierlose Büros statt Teppichen, Vorhängen und Bücherregalen.

Mehr

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo Standortinfo Ludwigsburg A8 STUTTGART 0 7 Waiblingen 9 Börsenplatz 9 Lautenschlagerstraße Bolzstraße Thouretstraße Stephanstraße Königstraße A8 Friedrichstraße Zugang über Passage Lautenschlagerstraße

Mehr

THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl.

THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl. THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl. Die Idee: unabhängig von Gebäude und Achsrastern neue Räume schaffen um eine moderne Büro Organisation

Mehr

Design Offices Hamburg Domplatz Standortinfo

Design Offices Hamburg Domplatz Standortinfo Standortinfo A7 Norderstedt Rathaus Rathausmarkt Mönckebergstraße Ahrensburg A 75 A Rathausstraße Schmiedestraße Alter Fischmarkt Blankenese 7 A7 HAMBURG B5 A55 A5 A Bergedorf A5 07 Kleine Johannisstraße

Mehr

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum.

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. lufthansa.com/first-class First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. Gedruckt in Deutschland, Stand: 1/2013, FRA LM/D, DE, B2C. Änderungen vorbehalten. Deutsche Lufthansa AG, Von-Gablenz-Straße

Mehr

AGILE 150 CS 80 MAGNEO MANET RS 120 RSP 80. Beschläge für Glas- und Holzschiebetüren

AGILE 150 CS 80 MAGNEO MANET RS 120 RSP 80. Beschläge für Glas- und Holzschiebetüren AGILE 150 CS 80 MAGNEO MANET RS 120 RSP 80 Beschläge für Glas- und Holzschiebetüren AGILE 150 6 7 CS 80 MAGNEO 8 9 MANET 10 11 RS 120 12 13 RSP 80 14 15 3 MANET DORMA Schiebetür-Beschlagsysteme neu kombiniert

Mehr

Exkursion der 3.c TIT zur imm cologne Köln 2014

Exkursion der 3.c TIT zur imm cologne Köln 2014 Exkursion der 3.c TIT zur imm cologne Köln 2014 Von 18.01 bis 21.01.2014 fuhren die 3c. Tit gemeinsam mit den Bootsbauern der Berufsschule Kremsmünster zur Möbelmesse imm cologne nach Köln bzw. Bootsbaumesse

Mehr

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 Merten GmbH Wiehl, den 11. April 2010 Gebündelte Innovationskraft und zukunftsweisende Produkte erleben der Messestand von Schneider Electric, Merten, Ritto und ELSO auf

Mehr

WARUM SICH DER KAUF EINER NESPRESSO BUSINESS MASCHINE LOHNT?

WARUM SICH DER KAUF EINER NESPRESSO BUSINESS MASCHINE LOHNT? WARUM SICH DER KAUF EINER NESPRESSO BUSINESS MASCHINE LOHNT? Mit NESPRESSO wählen Sie die Innovation und die Einfachheit. Die NESPRESSO Business Solutions Maschinen sind konzipiert worden, um die subtilen

Mehr

Terracotta. Natur erleben Keramisches 3D Design Freier Gestaltungsspielraum. inspiration security confidence. Terracotta

Terracotta. Natur erleben Keramisches 3D Design Freier Gestaltungsspielraum. inspiration security confidence. Terracotta Natur erleben Keramisches 3D Design Freier Gestaltungsspielraum inspiration security confidence Natürlichkeit Naturfassaden, die bestechen Naturtonfassaden bestechen durch Natürlichkeit, Langlebigkeit

Mehr

Berlin. Hochzwei. Tempelhof- Schöneberg: Standort mit Perspektive.

Berlin. Hochzwei. Tempelhof- Schöneberg: Standort mit Perspektive. Büros Berlin Wer Büros mit besten Aussichten sucht, kommt an den Tempelhof Twins nicht vorbei. Das Zwillingsgebäude mit imposanter Glasfassade und repräsentativer Architektur liegt in Tempelhof- Schöneberg,

Mehr

plug and work 4 Königsallee Düsseldorf 20 Neuer Zollhof Düsseldorf 22 Arcus Park Leipzig 36 Friedrichstraße Stuttgart 38 StEP Stuttgart 40

plug and work 4 Königsallee Düsseldorf 20 Neuer Zollhof Düsseldorf 22 Arcus Park Leipzig 36 Friedrichstraße Stuttgart 38 StEP Stuttgart 40 plug and work 4 plug and work 6 plug and work 10 plug and work 12 plug and work 14 Die Standorte Flugfeld Böblingen 16 Altmarkt Dresden 18 Königsallee Düsseldorf 20 Neuer Zollhof Düsseldorf 22 AOC Frankfurt

Mehr

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro H39 Flensburg : flexibles Arbeiten Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro Moin Moin und herzlichen Willkommen! Das H39 stellt sich vor Im Businesscenter der nächsten Generation finden sich Unternehmen

Mehr

Freiraum für Ihr Unternehmen auf 3000 m 2

Freiraum für Ihr Unternehmen auf 3000 m 2 Freiraum für Ihr Unternehmen auf 3000 m 2 In Ettlingen, nur wenige Minuten von der Technologieregion Karlsruhe entfernt, bietet der im Albtal gelegene Standort alles, was ein Unternehmen benötigt um optimal

Mehr

TAGUNGEN / SEMINARE / KONGRESSE

TAGUNGEN / SEMINARE / KONGRESSE Ein variables Raumkonzept, moderne Veranstaltungstechnik und unser KOMPETENTES TEAM garantieren beste Voraussetzungen für Ihr Firmen-Event ganz gleich, ob Sie eine Tagung, ein Seminar, einen kleineren

Mehr

SCHÄFER Büro. Möbelsysteme

SCHÄFER Büro. Möbelsysteme SCHÄFER Büro Möbelsysteme System Sincero das Büro mit Charakter 8 9 Sincero Business elegant und stilbewusst 10 11 SINCERO Business für eine stilvolle Atmosphäre Klassik trifft Moderne. Mit dem Arbeitsplatzsystem

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

Dreh- und Besucherstühle. match

Dreh- und Besucherstühle. match Dreh- und Besucherstühle match Seit mehr als 130 Jahren ist Sedus führend in der Entwicklung von Bürostühlen. Die Kunst, damals wie heute, ist es, innovatives Design, hohe Produktqualität und ökologische

Mehr

Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch.

Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch. Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch. Der Primus One : Mehr Platz für Ihre Ideen. Dieser revolutionäre Arbeitstisch wurde auf den Namen Primus One getauft. Er ist ein echtes Meisterwerk.

Mehr

Unterstützung durch Agenturen

Unterstützung durch Agenturen Unterstützung durch Agenturen 2 Ein gut auf die Anforderungen der Kanzlei abgestimmtes Kanzleimarketing bildet die Basis für ihren wirtschaftlichen Erfolg. Allerdings muss der Rechtsanwalt, Steuerberater

Mehr

Tagungen. Hamburg Lüdersburg

Tagungen. Hamburg Lüdersburg Hamburg Lüdersburg Schloss Lüdersburg liegt 45 Minuten entfernt von Hamburg. Über die A1 oder A7 sind wir aus allen Richtungen schnell zu erreichen. Auch mit der Bahn ist es bequem: Der ICE hält in Lüneburg.

Mehr

Lützow Center. Besonderer Raum für Ihr Büro.

Lützow Center. Besonderer Raum für Ihr Büro. Lützow Besonderer Raum für Ihr Büro. Besonderer Raum für Ihr Büro. Weil ein Büro eben nicht einfach nur ein Arbeitsplatz ist. Weil in unserer modernen Zeit hohe Flexibilität und Veränderungen die Grundpfeiler

Mehr

Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz. liberto modular. Das Fitnessprogramm fürs Office. Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser

Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz. liberto modular. Das Fitnessprogramm fürs Office. Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz liberto modular Das Fitnessprogramm fürs Office Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser Büroarbeit gesund gestalten! Der liberto modular macht Schluss mit

Mehr

Gruber + Schlager zur imm cologne 2012

Gruber + Schlager zur imm cologne 2012 Gruber + Schlager zur imm cologne 2012 Gruber + Schlager Erfolg mit Besinnung auf traditionelle Werte und Blick in die Zukunft Seit Jahren in der begehrten Designhalle auf der Kölner Möbelmesse vertreten,

Mehr

Hungenberg Unternehmensberatung GmbH

Hungenberg Unternehmensberatung GmbH New Ways of Working New Work Illusion oder Chance? Arbeitsmethoden, Organisationsstrukturen und Bürokonzepte stehen auf dem Prüfstand Dipl.-Des. Birgit Hungenberg, Innenarchitektin Dies ist ein Extrakt

Mehr

Sanierung Bürogebäude AGES

Sanierung Bürogebäude AGES Sanierung Bürogebäude AGES Bürogebäude AGES Fotos: Richard Tanzer Sanierung Bürogebäude AGES Pasettistraße 74/Traisengasse 5, 1200 Wien Helle Räume, eine zeitgemäße Technikausstattung und ein begrünter

Mehr

shop-interior, möbel systeme

shop-interior, möbel systeme shop interior merchandising development shop planing modular shop systems shop displays shop-interior, möbel systeme Avantime ist das neue Raumausstellungskonzept: freier, artikulierter, interaktiver und

Mehr

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Besuchen Sie uns auch unter mozartstrassebonn.de Bonn Mozartstraße: Begehrte Adresse im Musikerviertel Hinter der denkmalgeschützten Jugendstilfassade befinden sich moderne

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

Eine verantwortungsvolle Unternehmensführung und motivierte, hochqualifizierte Mitarbeiter. EIN STARKES TEAM.

Eine verantwortungsvolle Unternehmensführung und motivierte, hochqualifizierte Mitarbeiter. EIN STARKES TEAM. Eine verantwortungsvolle Unternehmensführung und motivierte, hochqualifizierte Mitarbeiter. EIN STARKES TEAM. Wir sind ein anerkannter Schweißfachbetrieb nach DIN 18 800-7 Klasse C. Metallbearbeitung mit

Mehr

pressemitteilung / PARADOR, DOMOTeX 2014 DATUM / 01.2014

pressemitteilung / PARADOR, DOMOTeX 2014 DATUM / 01.2014 pressemitteilung / PARADOR, DOMOTeX 2014 DATUM / 01.2014 PRESSE / Neuss, 01.2014 Markenskulptur für Parador auf der Domotex 2014 Erneut präsentiert sich Parador auf dem internationalen Parkett der Domotex

Mehr

Design Offices München Highlight Towers Standortinfo

Design Offices München Highlight Towers Standortinfo Design Offices München Highlight Towers Standortinfo 30 A8 A96 Unterschleißheim Dachau A9 3 47 MÜNCHEN A9 47 A99 388 Feldkirchen A94 47 Lyonel-Feininger-Straße 9. Etage Anni-Albers-Straße Stattkantine

Mehr

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society,

Mehr

Kreative Raumgestaltung. Schiebetürsysteme aus Glas

Kreative Raumgestaltung. Schiebetürsysteme aus Glas Kreative Raumgestaltung Schiebetürsysteme aus Glas Schiebetürsysteme aus Glas AGILE 150: Für hohe Ansprüche in der Architektur Kompaktes Design für ein- und zweiflügelige Schiebetüren Ob mit Glas- oder

Mehr

Projektentwicklungs GmbH

Projektentwicklungs GmbH Projektentwicklungs GmbH HANG ZUR SONNE Eine in den Hang gebaute Wohnanlage, geplant vom Grazer Architekturbüro Nussmüller, im begehrten Naherholungsgebiet Graz-Petersbergen, mit Blick auf den Waltendorfer

Mehr

Machen Sie eine unverwechselbare Figur!

Machen Sie eine unverwechselbare Figur! Machen Sie eine unverwechselbare Figur! (Mehr) Erfolg mit Coroporate Design 1. Was ist eigentlich Corporate Design? Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die häufig die Begriffe Corporate Identity (CD)

Mehr

1. Symposium BÜRO. RAUM. AKUSTIK. am 12. und 13. November 2009 in Köln

1. Symposium BÜRO. RAUM. AKUSTIK. am 12. und 13. November 2009 in Köln Pressemitteilung Nr. 1 / jusch, Köln, im Juni 2009 1. Symposium BÜRO. RAUM. AKUSTIK. am 12. und 13. November 2009 in Köln Ein großer Trend der Orgatec 2008 war das Thema Akustik. Allein 50 Hersteller,

Mehr

Raumakustik in Büros. Hendrik Hund Vorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Raumakustik in Büros 14.01.

Raumakustik in Büros. Hendrik Hund Vorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Raumakustik in Büros 14.01. Raumakustik in Büros Hendrik Hund Vorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Raumakustik in Büros 14.01.2015, Berlin bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Interessenvertretung

Mehr

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. präsentiert DORMA Produkte

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. präsentiert DORMA Produkte Türen Aus Glas Beschläge von DORMA Besuchen Tag der offenen Sie Glastür unsere Samstag, Ausstellung! 9 März 2013, 10 17 Uhr präsentiert DORMA Produkte Manuell mit Glas: Das Schiebetürsystem AGILE 150 Mit

Mehr

CORPORATE COLLABORATION SPACES

CORPORATE COLLABORATION SPACES PROJEKTSTATUS CORPORATE COLLABORATION SPACES Strategien und Produkte für Räume der Zusammenarbeit zur Steigerung von Effizienz und Identifikation im Office Kompetenzzentrum Typologie & Planung in Architektur

Mehr

Produktkatalog 2015 Peter Kenkel

Produktkatalog 2015 Peter Kenkel Der Mensch steht bei unseren Ideen und Möbeln im Mittelpunkt. Dessen Arbeits- Lebensqualität ist Maßstab all unseres Schaffens. Mein Name ist Peter Kenkel, Gründer und Inhaber von PK - designed for people.

Mehr