Dynamische Webseiten mit JavaServer Pages (JSP)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dynamische Webseiten mit JavaServer Pages (JSP)"

Transkript

1 Dynamische Webseiten mit JavaServer Pages (JSP) einige Links: java.sun.com/products/jsp JavaServer Pages java.sun.com/products/servlets Java Servlet Technologie Schrödinger (Download) jsp.micromata.de Schrödinger (Forum) jakarta.apache.org Tomcat deutsches JSP-Portal IDE inkl. Tomcat IDE Marty Hall -Webseite, enthält Buch CoreServlets and JSP, 1.Aufl. (engl.), ca. 10 MB mehr von Marty Hall JSP-Tutorial (deutsch, 3 Teile) validator.w3.org XHTML-Validator 1

2 Clientseitige Techniken Client-Rechner mit Web-Browser Anfrage (request) Antwort (response) Server-Rechner mit Web-Server hallo.html Dateien Clientseitige Techniken: HTML/XHTML CSS, JavaScript, JScript, VBScript <html>... <body> Hallo, hallo! </body> </html> hallo.html 2

3 Serverseitige Techniken am Beispiel von JavaServer Pages Client-Rechner mit Web-Browser Clientseitige Techniken: HTML/XHTML CSS, JavaScript, JScript, VBScript Anfrage (request) Antwort (response) <html>... <body> Login okay! </body> </html> Server-Rechner mit Web-Server und JSP-Server (z.b. Tomcat) Serverseitige Techniken: JSP, Servlets, CGI, SSI, ASP, PHP login.jsp login.jsp Überprüfung Ergebnis Dateien Datenbank 3

4 JSP-Server BEA WebLogic Engine IBM Webshere JBoss JRUN Resin ServletExec Tomcat ( Referenzimplementation) 4

5 Servlet / JSP - Standards und Tomcat Versionen Jahr Servlet JSP Tomcat (reference platform) x (aktuell 3.3.2) x (aktuell ) x (aktuell ) 5

6 JavaServer Pages Bestandteile Scripting-Elemente elementare Elemente - zum Formulierung von Java-Anweisungen (JSP-Scriptlets) - zur Formulierung und Anzeige von Ausdrücken - zur Deklaration von Variablen, Methoden, Klassen - zur Formulierung von Kommentaren Direktiven beeinflussen die Gesamtstruktur der aus den JSP's erzeugten Servlets Aktionen beziehen sich auf Java-Objekte, die erzeugt, ausgeführt oder verändert werden können 6

7 JSP Syntax Skripting-Elemente Direktiven Aktionen <%... %> <jsp:scriptlet... /> <%=... %> <jsp:expression... /> <%!... %> <jsp:declaration... /> <% %> page... %> <jsp:directive.page... /> include... %> <jsp:directive.include... /> taglib... %> <jsp:directive.taglib... /> <jsp:usebean... > <jsp:setproperty... > <jsp:getproperty... > <jsp:include... > <jsp:forward... > <jsp:params... > <jsp:param... > <jsp:fallback... > <jsp:plugin... > benutzerdefiniert 7

8 JSP-Skriptlet <%... %> oder <jsp:scriptlet... /> zwischen diesen Tags eingebettete Codefragmente einer gültigen Scriptingsprache (z.b. Java) werden auch Scriptlet genannt. <%-- date1.jsp --%> <html> <body> <% // Dies ist einzeiliger Kommentar %> <% java.util.date d; %> <hr> <% d = new java.util.date(); out.println( "Heutiges Datum: <em>" + d + "</em>" ); %> </body> </html> In einer jsp können beliebig viele Java-Scriptlets eingebaut werden. Es können Variablen deklariert werden, auf die in anderen Skriptlets zugegriffen werden kann. Es kann auf Standardbibliotheken zugegriffen werden Java-Code kann auch über mehrere Scriptlets fortgesetzt werden ( s. for.jsp) 8

9 JSP-Ausdruck <%=... %> oder <jsp:expression... /> zwischen diesen Tags kann ein Ausdruck, eine Variable oder ein Methodenaufruf eingefügt werden. Der eingebettete Text wird ausgewertet und das Ergebnis wird dann in einen String umgewandelt und an der entsprechenden Stelle der HTML-Ausgabe eingefügt. <%-- date3.jsp --%> <html> <body> <hr> Heutiges Datum: <em> <%= new java.util.date() %> </em> <% double zufall = java.lang.math.random() * 1000; %> <h4>zufallszahl 1 : <%= zufall %> <h3>zufallszahl 2 : <%= zufall + java.lang.math.random() * 100%> </body> </html> Beachte: im Scriptlet ist das Semikolon erforderlich, im Ausdruck ist es nicht erlaubt. 9

10 Java-Code über mehrere Scriptlets hier ein Beispiel mit Java-Code, der über zwei Scriptlets hinweg vervollständigt wird: <%-- for.jsp --%> <html> <body> <% for( int i = 1; i < 6; i++ ) { %> <h4>zufallszahl <%= i %> : <%= java.lang.math.random() %></h4> <% } %> </body> </html> 10

11 11

12 JSP-Deklaration <%!... %> oder <jsp:declaration... /> Deklarationen werden für Konstanten, Variablen, Methoden und Klassen verwendet, die global in der JSP gültig sind. Achtung: Variableninhalte bleiben erhalten, auch wenn die JSP von mehreren Benutzern aufgerufen wird! <%-- zugriff.jsp --%> <html> <body> <%! int anzahlzugriffe = 0; %> <%! public int getzugriffe() { return anzahlzugriffe; } %> <h1>zugriffe auf diese Seite</h1> <h2>seit Start des Servletcontainers( Tomcat) bzw. Neukompilierung der jsp: <% anzahlzugriffe++; %> <%= getzugriffe() %> </h2> </body> </html> 12

13 JSP-Kommentar <% %> Innerhalb dieser Tags stehender auch mehrzeiliger Text dient zur Kommentierung. Er wird nicht in die generierte HTML-Seite übernommen. <%-- Kommentar, auch mehrzeilig möglich 2. Zeile --%> Damit können auch JSP-Anweisungen auskommentiert werden: <%--<%=47-11%>--%> 13

14 <%-- kommentar.jsp -->% <%-- Dieser Kommentar wird nicht in die HTML-Seite hineingeneriert, er kann mehrzeilig sein --%> <%-- Was passiert hier? <%= application.getserverinfo() %> Hier wird k e i n Kommentar generiert. So kann man JSP-Zeilen auskommentieren. --%> <!-- was macht dies? <%= application.getserverinfo() %> Hier wird Text generiert, der in diesen HTML-Kommentar übernommen wird. --> <%=47-11%> <% // einzeiliger Java-Kommentar kann auch so formuliert werden %> <%! // auch Kommentar %> <% /* so gehts auch sogar mehrzeilig */ %> 14

15 JSP-Direktiven (directives) Direktiven sind Mitteilungen an den Servlet-Container bzw. die JSP-Engine, um damit die Gesamtstruktur der generierten Servlets zu beeinflussen. Sie produzieren keine für den Benutzer sichtbaren Ausgaben in der erzeugten HTML-Seite. Direktiven können innerhalb einer JSP an jeder Stelle geschrieben werden; sinnvoll ist es, sie am Anfang einer JSP zu platzieren. 15

16 Syntax der JSP-Direktiven directive { attribute="value" }* %> <jsp:directive.directive { attribute="value" }* /> anstelle von können auch ' verwendet werden. Mehrere values für ein Attribut werden hintereinander durch Komma getrennt geschrieben. In JSP 1.2 sind 3 Direktiven definiert: include page taglib zum Einfügen von Dateieninhalten zur Übersetzungszeit zum Beeinflussen des Übersetzungsprozesses zur Definition eigener Tags Bsp: page import="java.util.*, java.sql.*" %> oder <jsp:directive.page import="java.util.*, java.sql.*" %> 16

17 JSP page Direktive Syntax: page page_directive_attr_list %> oder <jsp:directive.page page_directive_attr_list /> page_directive_attr_list ::= {language="scriptinglanguage"} {extends="classname"} {import="importlist"} {session="true false"} {buffer="none sizekb"} {autoflush="true false"} {isthreadsafe="true false"} {info="info_text"} {errorpage="error_url"} {iserrorpage="true false"} {contenttype="ctinfo"} {pageencoding="peinfo"} Die page-direktive dient dazu, Einstellungen für eine jsp-übersetzungseinheit (jsp-quelldatei und alle Dateien, die mit einer include-direktive eingefügt worden sind) festzulegen. 17

18 Attribut Wert Default Beispiel language Scriptsprache "java" language="java" extends Klassenname - extends="mylib.myjsp" import Name der Klasse "java.lang.*, import="java.sql.*" oder des Pakets javax.servlet.*, javax.servlet.jsp.*, javax.servlet.http.*" session "true" od. "false" "true" session="false" buffer Größe des "8kb" buffer="16kb" Zwischenspeichers oder "none" autoflush "true" od. "false" "true" autoflush="false" isthreadsafe "true" od. "false" "true" isthreadsafe="false" info Zeichenkette - info="anmeldeformular" errorpage URL - errorpage="error.jsp" iserrorpage "true" od. "false" "false" iserrorpage="true" contenttype MIME-Typ text/html contenttype="text/xml"; Zeichensatz ISO charset="iso " pageencoding Zeichensatz ISO charset="iso " 18

JSP Direktiven. Präprozessor-Anweisungen, die in die JSP-Datei eingebettet sind und vor dem eigentlichen Übersetzungsvorgang ausgeführt JSP

JSP Direktiven. Präprozessor-Anweisungen, die in die JSP-Datei eingebettet sind und vor dem eigentlichen Übersetzungsvorgang ausgeführt JSP JSP Direktiven Präprozessor-Anweisungen, die in die JSP-Datei eingebettet sind und vor dem eigentlichen Übersetzungsvorgang ausgeführt werden JSP Vorverarbeitung JSP* entfernt / ersetzt Direktiven sammelt

Mehr

Web 2.0 Software-Architekturen

Web 2.0 Software-Architekturen Web 2.0 Software-Architekturen JavaServerPages als dynamische View einer MVC Anwendung Prof. Dr. Nikolaus Wulff Von Servlets zu JSP's Die Erstellung der HTML Ausgabe in einem Servlet endete in uneffektiven

Mehr

Einleitung JavaServer Pages Erweiterungsmechanismen Beispiel Fazit. JavaServer Pages. Seminar Webprogrammierung WS04/05. Timothy Burk. 6.

Einleitung JavaServer Pages Erweiterungsmechanismen Beispiel Fazit. JavaServer Pages. Seminar Webprogrammierung WS04/05. Timothy Burk. 6. Seminar Webprogrammierung WS04/05 6. Juni 2005 1 Einleitung Die Vorgeschichte Java-Servlets 2 Merkmale Von der JSP zur HTML-Ausgabe Syntax 3 4 5 Die Vorgeschichte Java-Servlets Einleitung Ansätze für dynamische

Mehr

Java - Webapplikationen

Java - Webapplikationen Java - Webapplikationen Bestandteile (HTTP,, JSP) Aufbau (Model View Controller) Datenverwaltung (Java Beans, Sessions) Entwicklung (Projektstruktur, Sysdeoplugin für Eclipse) 17. Januar 2006 Jan Hatje

Mehr

FHZ. Servlets/JSP. Lernziele. Hochschule Technik+Architektur Luzern. Inhalt

FHZ. Servlets/JSP. Lernziele. Hochschule Technik+Architektur Luzern. Inhalt Inhalt 1. Grundlagen 1. Einführung 2. Programmieren für das Web 2. Servlets 3. JSP (Java Server Pages) 4. Beispiel Country 1. Dateneingabe von Benutzer 2. Parameterübergabe 3. Auswerten eines Formulars

Mehr

Java Server Pages (JSP)

Java Server Pages (JSP) Überblick über Internet-Technologien Server-Technologien Datenbankkopplung Servlets JSP PHP CGI XML+XSL Dokumentsprachen Client-PGM ruft DB-Server Web-Server ruft Datenbankserver HTML+Javascript HTML+Applets

Mehr

Grundlagen der. Marc Monecke

Grundlagen der. Marc Monecke Grundlagen der JavaServer Pages (JSP) Marc Monecke monecke@informatik.uni-siegen.de Praktische Informatik Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Universität Siegen, D-57068 Siegen 1. Juli 2003 Zusammenfassung

Mehr

Sitzungen (Sessions) HTTP ist zustandslos

Sitzungen (Sessions) HTTP ist zustandslos Sitzungen (Sessions) Sitzung: Folge von Interaktionen, die einen gemeinsamen Zustand haben. Identifikation in der Interaktion durch eindeutige Sitzungsnummer (session-id). Ermittlung des Zustands auf Basis

Mehr

Web-Programmierung (WPR)

Web-Programmierung (WPR) Web-Programmierung (WPR) Vorlesung VI. JavaServets u. Java Server Pages (JSP) mailto:wpr@gruner.org 1 14.1 Java Servlets Java Servlets = Java-Klassen Dynamisches Laden beim Aufruf Laufzeitumgebung = Servlet-Container

Mehr

Praktikum Datenbanksysteme. Ho Ngoc Duc IFIS - Universität zu Lübeck 01.06.2005

Praktikum Datenbanksysteme. Ho Ngoc Duc IFIS - Universität zu Lübeck 01.06.2005 Praktikum Datenbanksysteme Ho Ngoc Duc IFIS - Universität zu Lübeck 01.06.2005 Tomcat-Installation $JAVA_HOME (z.b. /home/dbp00/j2sdk1.4.2) $CATALINA_HOME (/home/dbp00/jakarta-tomcat-4) Skripte zum Start/Stop:

Mehr

Java Server Pages. Seminar Webtechnologien SS 2003 Hendrik Steller (steller@inf.fu-berlin.de)

Java Server Pages. Seminar Webtechnologien SS 2003 Hendrik Steller (steller@inf.fu-berlin.de) Java Server Pages Seminar Webtechnologien SS 2003 Hendrik Steller (steller@inf.fu-berlin.de) Inhalt Was sind JSPs, Zusammenhang mit Servlets Elemente einer JSP (Direktiven, Skriptelemente, Tags) Hoffentlich:

Mehr

Datenbanken: Servlets und JSP

Datenbanken: Servlets und JSP Datenbanken: Servlets und JSP Datenbank-Anwendungen für das Web basieren auf der Client - Server - oder Client - Middleware - Datenbankserver - Architektur. Grundsätzlich zu unterscheiden sind: Client-basierte

Mehr

JavaServer Pages. Seminar Medientechnik Prof. Hußmann Vortrag: Wilhelm Lechner 4. 7. 2003. Übersicht

JavaServer Pages. Seminar Medientechnik Prof. Hußmann Vortrag: Wilhelm Lechner 4. 7. 2003. Übersicht JavaServer Pages Seminar Medientechnik Prof. Hußmann Vortrag: Wilhelm Lechner 4. 7. 2003 Übersicht 1. Einführung 2. Lebenszyklus von JSP Seiten 3. JSP-Sprachelemente 4. Aufruf von Webkomponenten 5. Verwendung

Mehr

Java Server Pages 2 und Benutzerdefinierte Tags. Strahil Yordanov

Java Server Pages 2 und Benutzerdefinierte Tags. Strahil Yordanov Java Server Pages 2 und Benutzerdefinierte Tags Strahil Yordanov Überblick Einleitung JSP im Kontext von J2EE JSP2 Benutzerdefinierte Tags Zusammenfassung Einleitung Java Server Pages ist eine Technik

Mehr

Generierter Java Quellcode

Generierter Java Quellcode Generierter Java Quellcode // begin [file="/export/home/klute/tomcat/webapps/root/kontostand.j sp";from=(12,5);to=(15,2)] float kaufsumme = 123.46f; float saldoalt = 100.00f; float saldoneu; // end //

Mehr

JSP JSTL. JEE Vorlesung Teil 6. Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de

JSP JSTL. JEE Vorlesung Teil 6. Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de JSP JSTL JEE Vorlesung Teil 6 Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 1 Übersicht Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 2 Übersicht Wiederholung / Vertiefung JSTL Grundlagen JSTL Basisbefehle Templates über JSTL

Mehr

Java Webentwicklung (mit JSP)

Java Webentwicklung (mit JSP) Java Webentwicklung (mit JSP) SEW(3.Jg) Unterlagen zu Java Server-Pages Teil 1 Inhalt 1 Zielsetzung... 1 2 Webprojekt mit Netbeans... 2 2.1 Webprojekt erstellen... 2 2.1.1 Neues Projekt... 2 2.2 Aufbau

Mehr

JSP - Java Server Pages

JSP - Java Server Pages JSP - Java Server Pages 1 Java Server Pages Grundlagen Syntax, Lebenszyklus, Anwendung Eingebetteter Java-Code, Fehlerbehandlung, Java Beans Formularverarbeitung, benutzerdef. Tags, Sonstiges Alternativen

Mehr

Web- Applikationen. in Java-Web

Web- Applikationen. in Java-Web Einführung in Java-Web Web- Applikationen Frank Huber Humboldt-Universität zu Berlin Allgemeines Java: Programmierung ist Programmierung nach Konvention Insbesondere bei Web-Applikationen wurde eine API

Mehr

Erstellung eines Frameworks für Shop Systeme im Internet auf Basis von Java

Erstellung eines Frameworks für Shop Systeme im Internet auf Basis von Java Erstellung eines Frameworks für Shop Systeme im Internet auf Basis von Java Präsentation zur Diplomarbeit von Übersicht Java 2 Enterprise Edition Java Servlets JavaServer Pages Enterprise JavaBeans Framework

Mehr

JSP, Tomcat, JDBC. Agenda. Übung Informationsintegration 3.5.2004. JSP & Tomcat JDBC. l Syntax. l Implizite Objekte. l Direktiven

JSP, Tomcat, JDBC. Agenda. Übung Informationsintegration 3.5.2004. JSP & Tomcat JDBC. l Syntax. l Implizite Objekte. l Direktiven JSP, Tomcat, JDBC Übung Informationsintegration 03.05.2004 Agenda JSP & Tomcat Syntax Impizite Objekte Direktiven JDBC 2 Java Server Pages - JSP Was ist eine JSP? Bietet die Mögichkeit, dynamischen Inhat

Mehr

Java zur Realisierung von Internetanwendungen

Java zur Realisierung von Internetanwendungen Java zur Realisierung von Internetanwendungen Elementare Web-Programmierung Prof. Dr. Bernhard Schiefer HTTP Web-Browser Web-Browser GET http://www.zw.fh-kl.de/beispiel.htm beispiel

Mehr

Praktikum Datenbanken und verteilte Systeme SS Java Server Pages und Servlets -

Praktikum Datenbanken und verteilte Systeme SS Java Server Pages und Servlets - Praktikum Datenbanken und verteilte Systeme SS 2008 - Java Server Pages und Servlets - Verteilte Systeme und Informationssysteme (VSIS) Department Informatik Universität Hamburg Infrastruktur vsispoolx

Mehr

JSP - Java Server Pages

JSP - Java Server Pages Praktikum aus JSP - Praktikum aus Java Praktikum SS 2010 Gerald.Ehmayer@borland.com 1 Praktikum aus Grundlagen Syntax, Lebenszyklus, Java Beans Formularverarbeitung, benutzerdef. Tags, Sonstiges Alternativen

Mehr

Es wird das Struts <html:option> Element erläutert und anhand von kleinen Beispielen der Umgang veranschaulicht.

Es wird das Struts <html:option> Element erläutert und anhand von kleinen Beispielen der Umgang veranschaulicht. Struts Code Peaces Element Es wird das Struts Element erläutert und anhand von kleinen Beispielen der Umgang veranschaulicht. Allgemeines Autor: Sascha Wolski Sebastian Hennebrüder

Mehr

Webanwendungen mit Java

Webanwendungen mit Java Vorlesungsreihe Entwicklung webbasierter Anwendungen Webanwendungen mit Java Prof. Dr.-Ing. Thomas Wiedemann email: wiedem@informatik.htw-dresden.de HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT DRESDEN (FH) Fachbereich

Mehr

Datenbanksysteme SS 2007

Datenbanksysteme SS 2007 Datenbanksysteme SS 2007 Frank Köster (Oliver Vornberger) Institut für Informatik Universität Osnabrück Kapitel 9b: Datenbankapplikationen Statische Web-Seiten Nutzung von HTML Beispiel:

Mehr

Internet und WWW Übungen

Internet und WWW Übungen Internet und WWW Übungen 7 Serverseitige Web-Technologien [WEB7] Rolf Dornberger 1 06-11-12 7 Serverseitige Web-Technologien 1. Begriffe Zusatz für Interessierte: 2. JSP erstellen 3. Servlet erstellen

Mehr

Einführung in die Scriptsprache PHP

Einführung in die Scriptsprache PHP Herbst 2014 Einführung in die Scriptsprache PHP Wirtschaftsinformatik: 5. Semester Dozenten: Rainer Telesko / Martin Hüsler Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Rainer Telesko / Martin Hüsler 1 Inhalt:

Mehr

Servlet-zentrierte Architektur von Web-Anwendungen mit Java Servlets, Java Server Pages (JSPs) und Java Beans

Servlet-zentrierte Architektur von Web-Anwendungen mit Java Servlets, Java Server Pages (JSPs) und Java Beans Projekt Entwicklung verteilter Softwaresysteme mit Web Services SoSe 2008 - Java Server Pages und Servlets - 7. April 2008 Verteilte Systeme und Informationssysteme (VSIS) Department Informatik Universität

Mehr

Webbasierte Informationssysteme

Webbasierte Informationssysteme Beispiel: Web-Shop SS 2004 Prof. Dr. Stefan Böttcher Universität Paderborn Applikation Software Client Web-Shop,... Web-Browser mit Applet,...??? Server Produkt- Datenbank Web-Server, Servlet Datenbank,...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. jetzt lerne ich

Inhaltsverzeichnis. jetzt lerne ich Inhaltsverzeichnis jetzt lerne ich Vorwort 15 Einleitung 17 1 Was ist JSP und was braucht man für JSP? 21 1.1 Was ist JSP? 21 1.2 JSP und J2EE 22 1.3 JSP und Servlets 23 1.4 Web-Applikationen 24 1.5 Notwendige

Mehr

JSP und Servlet Programmierung

JSP und Servlet Programmierung Seminarunterlage Version: 5.02 Copyright Version 5.02 vom 1. März 2013 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht. Copyright. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Web-Technologien und Java-Web-Anwendungen. der große Überblick

Web-Technologien und Java-Web-Anwendungen. der große Überblick Web-Technologien und Java-Web-Anwendungen der große Überblick Literaturtipp: Heiko Wöhr Webtechnologien Konzepte Programmiermodelle Architekturen dpunkt Heidelberg 2004 (c) schmiedecke 07 SE2-2-Java-Web-Anwendungen

Mehr

Zu diesem Buch gibt es eine Web-Seite: http://www.informatik.fh-wiesbaden.de/ turau/jsp/index.html

Zu diesem Buch gibt es eine Web-Seite: http://www.informatik.fh-wiesbaden.de/ turau/jsp/index.html v Vorwort Die Entwicklung der Programmiersprache Java wurde Anfang der neunziger Jahre von Sun Microsystems begonnen. Die breite Öffentlichkeit wurde aber erst 1994 auf Java aufmerksam, als die erste große

Mehr

12 Webprogrammierung mit Java

12 Webprogrammierung mit Java 12 Webprogrammierung mit Java Sun Microsystems, http://java.sun.com/ Einmal kompiliert, immer wieder und überall ausgeführt javac Java (Name.java) Java-Bytecode (Name.class) Bytecode ist plattformunabhängig

Mehr

DYNAMISCHE SEITEN. Warum Scriptsprachen? Stand: 11.04.2005. CF Carola Fichtner Web-Consulting http://www.carola-fichtner.de

DYNAMISCHE SEITEN. Warum Scriptsprachen? Stand: 11.04.2005. CF Carola Fichtner Web-Consulting http://www.carola-fichtner.de DYNAMISCHE SEITEN Warum Scriptsprachen? Stand: 11.04.2005 CF Carola Fichtner Web-Consulting http://www.carola-fichtner.de I N H A L T 1 Warum dynamische Seiten?... 3 1.1 Einführung... 3 1.2 HTML Seiten...

Mehr

Überblick über Internet-Technologien

Überblick über Internet-Technologien WebServer-Technologien SS 2004 Prof. Dr. Stefan Böttcher Universität Paderborn - SS 2004 - Prof. Dr. Stefan Böttcher Folie 1 Überblick über Internet-Technologien Server-Technologien XSP Java Server Pages

Mehr

WebPoint. Ein Framework zur Erstellung von webbasierten Verkaufsanwendungen. Maria C. Raabe Daniel Woithe Vorlage: Torsten Walter. 16.

WebPoint. Ein Framework zur Erstellung von webbasierten Verkaufsanwendungen. Maria C. Raabe Daniel Woithe Vorlage: Torsten Walter. 16. Ein Framework zur Erstellung von webbasierten Verkaufsanwendungen Maria C. Raabe Daniel Woithe Vorlage: Torsten Walter 16. Oktober 2006 Gliederung Datenverwaltung 1 Datenverwaltung 2 Problemstellung Java

Mehr

Herzlich willkommen im Modul Web-Engineering

Herzlich willkommen im Modul Web-Engineering Herbst 2014 Herzlich willkommen im Modul Web-Engineering Wirtschaftsinformatik: 5. Semester Dozenten: Rainer Telesko / Martin Hüsler Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW / Martin Hüsler und Rainer Telesko

Mehr

Sessions mit PHP. Annabell Langs 2004. Sessions in PHP - Annabell Langs 1

Sessions mit PHP. Annabell Langs 2004. Sessions in PHP - Annabell Langs 1 Sessions mit PHP Annabell Langs 2004 Sessions in PHP - Annabell Langs 1 Sessions» Inhaltsverzeichnis Wozu Sessions? 3 Wie funktionieren Sessions? 5 Wie kann ich die Session-ID übergeben? 8 Sicherheit 9

Mehr

Einfache Webanwendungen basierend auf Java, HTML, JSP, Hibernate Annotations und MySQL

Einfache Webanwendungen basierend auf Java, HTML, JSP, Hibernate Annotations und MySQL Einfache Webanwendungen basierend auf Java, HTML, JSP, Hibernate Annotations und MySQL 21. November 2012 Taentzer Modellgetriebene Softwareentwicklung 200 Überblick Unsere Referenzanwendung: eine simple

Mehr

JSP mit Tomcat. jetzt lerne ich. Der einfache Einstieg ins dynamische Webpublishing mit JavaServer Pages. Markt+Technik

JSP mit Tomcat. jetzt lerne ich. Der einfache Einstieg ins dynamische Webpublishing mit JavaServer Pages. Markt+Technik jetzt lerne ich JSP mit Tomcat Der einfache Einstieg ins dynamische Webpublishing mit JavaServer Pages MICHAEL SEEBOERGER-WEICHSELBAUM Markt+Technik Vorwort Einleitung 1 1.1 1.2 1.3 1.4 1.5 1.5.1 1.5.2

Mehr

Dynamische Webseiten mit PHP. Oder: LAMP - The open way

Dynamische Webseiten mit PHP. Oder: LAMP - The open way Dynamische Webseiten mit PHP Oder: LAMP - The open way Verbreitung Neben ASP verbreitetste Web-Scripting-Umgebung LAMP (Linux, Apache, mysql, PHP): freie Alternative zu M$ Überblick Dynamische Webseiten

Mehr

IT-Zertifikat: Allgemeine Informationstechnologien II PHP

IT-Zertifikat: Allgemeine Informationstechnologien II PHP IT-Zertifikat: Allgemeine Informationstechnologien II PHP PHP ( PHP: Hypertext Preprocessor ) ist eine serverseitige Skriptsprache: Der PHP-Code wird nicht wie bei JavaScript auf dem Clientrechner ausgeführt,

Mehr

VWA Rhein-Neckar Dipl.-Ing. Thomas Kloepfer. Kommunikation I (Internet) Übung 4 PHP

VWA Rhein-Neckar Dipl.-Ing. Thomas Kloepfer. Kommunikation I (Internet) Übung 4 PHP VWA Rhein-Neckar Dipl.-Ing. Thomas Kloepfer Kommunikation I (Internet) Übung 4 PHP SS 2004 Inhaltsverzeichnis 1. PHP die serverseitige Programmiersprache...1 1.1. PHP - Bereiche in HTML definieren...1

Mehr

6.9 Java Server Pages

6.9 Java Server Pages DocumentCollection dc = db.ftsearch(abfrage); Document d = dc.getfirstdocument(); while (d!= 0) { String Name = db.gettitle(); out.println(name + ""); d = dc.getnextdocument(); catch (NotesException

Mehr

Programmierung von Client/Server- Anwendungen

Programmierung von Client/Server- Anwendungen Programmierung von Client/Server- Anwendungen Komponenten des Web-Containers (Java EE) SoSe2015 Prof. Dr. Andreas Schmietendorf 1 Übersicht zur Vorlesung Entwicklung der Java Enterprise Edition Servlets,

Mehr

Praktikum Datenbanksysteme. Ho Ngoc Duc IFIS Universität zu Lübeck 28.05.2003

Praktikum Datenbanksysteme. Ho Ngoc Duc IFIS Universität zu Lübeck 28.05.2003 Praktikum Datenbanksysteme Ho Ngoc Duc IFIS Universität zu Lübeck 28.05.2003 Nullwerte und Primitive Typen Wenn parent==null, was wird in der Datenbank gespeichert? Wenn man aus der DB liest, wie kann

Mehr

01.02.2010 Betreuer T. Friedrich

01.02.2010 Betreuer T. Friedrich Fachoberschule Wirtschaft - Schwerpunkt Informatik JavaServer Pages Christoph Süsens, Matthias Holdorf 01.02.2010 Betreuer T. Friedrich Facharbeit: - Java Server Pages Erklärung Wir versichern, dass wir

Mehr

WEBAPPLIKATIONEN MIT PHP. Wo gibt es Hilfe? Wie fang ich an?

WEBAPPLIKATIONEN MIT PHP. Wo gibt es Hilfe? Wie fang ich an? WEBAPPLIKATIONEN MIT PHP Wo gibt es Hilfe? Wie fang ich an? Tools Webapplikationen bestehen aus Textdateien Lassen sich in Texteditoren schreiben Alternativen: Eclipse (PDT) Netbeans (Dynamic Languages)

Mehr

i n g e n i e u r b ü r o f ü r s o f t w a r e t e c h n o l o g i e w w w. v o e l t e r. d e Servlet Debugging

i n g e n i e u r b ü r o f ü r s o f t w a r e t e c h n o l o g i e w w w. v o e l t e r. d e Servlet Debugging Servlet Debugging Markus Völter, voelter@acm.org, www.voelter.de Bei der Arbeit mit Servlets kommt man recht schnell an den Punkt, an dem man Servlets vernünftig testen oder debuggen will. Mit Hilfe des

Mehr

Programmieren II. Wie kommen Daten von einem Webserver? Vorlesung 12. Handout S. 1. Martin Schultheiß. Hochschule Darmstadt Sommersemester 2011

Programmieren II. Wie kommen Daten von einem Webserver? Vorlesung 12. Handout S. 1. Martin Schultheiß. Hochschule Darmstadt Sommersemester 2011 Programmieren II Martin Schultheiß Hochschule Darmstadt Sommersemester 2011 1 / 23 2 / 23 Wie kommen Daten von einem Webserver? In der Praxis existieren verschiedene Wege, wie ein Server einem Client zu

Mehr

Komponenten & Hypermedia Seminar Prof. Dr. Frank Thiesing Struts Java-Framework für Web-Applikationen. Referenten: Fabian Bartelt Jens de Witt

Komponenten & Hypermedia Seminar Prof. Dr. Frank Thiesing Struts Java-Framework für Web-Applikationen. Referenten: Fabian Bartelt Jens de Witt Komponenten & Hypermedia Seminar Prof. Dr. Frank Thiesing Struts Java-Framework für Web-Applikationen Referenten: Fabian Bartelt Jens de Witt - Struts 1 Inhaltsverzeichnis Was ist Struts? Vorkenntnisse

Mehr

9.5 JavaServer Pages (JSP)

9.5 JavaServer Pages (JSP) 9.5 JavaServer Pages (JSP) Grundidee: auf dem Server werden textuelle Beschreibungen abgelegt, wie Anfragen zu Antworten verarbeitet werden active pages Vorteil: aktiver Inhalt ohne Eingriff der Server-Administration

Mehr

Auslieferungsmethoden im Performancevergleich Zieleinlauf mit Java

Auslieferungsmethoden im Performancevergleich Zieleinlauf mit Java Auslieferungsmethoden im Performancevergleich Zieleinlauf mit Java Dominik Gruntz & Hans-Peter Oser Fachhochschule Aargau/Nordwestschweiz d.gruntz@fh-aargau.ch & h.oser@fh-aargau.ch Im ix 3/2005 wurde

Mehr

Apache Tomcat. Inhalt. Rechner und Netzarchitektur SS 2003. Einleitung. Architektur

Apache Tomcat. Inhalt. Rechner und Netzarchitektur SS 2003. Einleitung. Architektur Apache Tomcat Rechner und Netzarchitektur SS 2003 Johannes Jabornig Daniel Peintner Inhalt Einleitung Was sind Servlets und JSP Vorteile Architektur Catalina Jasper Konnektoren Installation / Konfiguration

Mehr

Themen. Apache Webserver Konfiguration. Verzeichnisse für Web-Applikationen. Server Side Includes

Themen. Apache Webserver Konfiguration. Verzeichnisse für Web-Applikationen. Server Side Includes Themen Apache Webserver Konfiguration Verzeichnisse für Web-Applikationen Server Side Includes Apache Webserver Konfiguration des Apache Webservers Server-Einstellungen in der httpd.conf-datei Einteilung

Mehr

Kapitel 5 Serverseitige Technologien

Kapitel 5 Serverseitige Technologien Kapitel 5 Serverseitige Technologien Multimediale Web-Anwendungen Dr. E. Schön Sommersemester 2015 Folie 70 SSI-Beispiele Uhr

Mehr

Java Server Pages - Praxis

Java Server Pages - Praxis In diesem Kapitel: Einleitung Vorteile von JSP JSP versus ASP JSP oder Servlets? JSP Architektur JSP Access Modelle JSP Syntax Grundlagen Steuerbefehle / Directives Seitenformattierung include Directives

Mehr

Application Server und Continuous Integration

Application Server und Continuous Integration Application Server und Continuous Integration Outline 2 Einleitung Application Server Java EE Enterprise Applikationen vs. Web Applikationen Web Application Life Cycle Servlets JavaServer Pages verschiedene

Mehr

Einstieg in die Informatik mit Java

Einstieg in die Informatik mit Java Vorlesung vom 18.4.07, Grundlagen Übersicht 1 Kommentare 2 Bezeichner für Klassen, Methoden, Variablen 3 White Space Zeichen 4 Wortsymbole 5 Interpunktionszeichen 6 Operatoren 7 import Anweisungen 8 Form

Mehr

Client/Server-Programmierung

Client/Server-Programmierung Client/Server-Programmierung WS 2013/2014 Betriebssysteme / verteilte Systeme rolanda.dwismuellera@duni-siegena.de Tel.: 0271/740-4050, Büro: H-B 8404 Stand: 6. Februar 2014 Betriebssysteme / verteilte

Mehr

Internetapplikationen

Internetapplikationen Internetapplikationen Praxis Eclipse Download von http://www.eclipse.org/downloads Entwicklungsoberfläche für Java Erweiterungsmöglichkeiten über Plugins im Rahmen dieser Übung werden jedoch keine Plugins

Mehr

Servlets und Java Server Pages

Servlets und Java Server Pages Java: Kapitel 10 Einführung in die Java Platform, Enterpri Edition (Java EE): Servlets und Java Server Pages Programmentwicklung WS 2008/2009 Holger Röder holger.roeder@informatik.uni-stuttgart.de Überblick

Mehr

Kommunikationsnetze. 7. Das World Wide Web 7.4 Client- vs. Server-basierte Techniken für dynamische Webseiten

Kommunikationsnetze. 7. Das World Wide Web 7.4 Client- vs. Server-basierte Techniken für dynamische Webseiten Kommunikationsnetze 7.4 Client- vs. Server-basierte Techniken für dynamische Webseiten Gliederung 1. Einführung 2. Server-basierte Techniken 3. Client-basierte techniken Literatur: A. S. Tanenbaum, Computer

Mehr

Herzlich willkommen im Modul Informatik Grundlagen

Herzlich willkommen im Modul Informatik Grundlagen Herbstsemester 2010/2011 Herzlich willkommen im Modul Informatik Grundlagen Wirtschaftsingenieurwesen: 1. Semester Dozent: Martin Hüsler Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW / Martin Hüsler 1 Ablauf: 1.

Mehr

Funktionen in PHP 1/7

Funktionen in PHP 1/7 Funktionen in PHP 1/7 Vordefinierte Funktionen in PHP oder vom Entwickler geschriebene Funktionen bringen folgende Vorteile: gleiche Vorgänge müssen nur einmal beschrieben und können beliebig oft ausgeführt

Mehr

Einführung. Ralf Gitzel

Einführung. Ralf Gitzel Einführung Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 1 Übersicht Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 2 Übersicht JSP Konzept JSP Beispiel Szenario Java Code in JSPs Unsere erste JSP Skriptfreie Seiten JSTL 3 JSP

Mehr

Thomas Wagner 2009 (im Rahmen der TA) Installation von MySQL 5.0 und Tomcat 5.5

Thomas Wagner 2009 (im Rahmen der TA) Installation von MySQL 5.0 und Tomcat 5.5 Thomas Wagner 2009 (im Rahmen der TA) Installation von MySQL 5.0 und Tomcat 5.5 Im Folgenden wird die Installation von MySQL 5.0 und Tomcat 5.0 beschrieben. Bei MySQL Server 5.0 handelt es sich um ein

Mehr

Java zur Realisierung von Internetanwendungen

Java zur Realisierung von Internetanwendungen Java zur Realisierung von Internetanwendungen Elementare Web-Programmierung HTTP Web-Browser Web-Browser GET http://www.zw.fh-kl.de/beispiel.htm Beispiel Ein

Mehr

Der IBM Websphere Portalserver

Der IBM Websphere Portalserver Der IBM Websphere Portalserver Ergebnisse aus dem Universitäts-Praxis-Projekt 2001/2002 Vortrag von Il-Hyun Kim und Horst Rechner am 19. Juli 2002 Weiterer Teilnehmer am UPP: Clemens Oertel Betreuer: Dipl.-Phys.

Mehr

Java zur Realisierung von Internetanwendungen

Java zur Realisierung von Internetanwendungen Java zur Realisierung von Internetanwendungen MVC, JSP, Custom und Core Tags Darstellungsschicht Anwendungsschicht Datenschicht Architektur Browser Applikationsserver mit Servlet-Container DB-Server Web2-2

Mehr

Seminar SS 2000 Enterprise Application Intergration

Seminar SS 2000 Enterprise Application Intergration Seminar SS 2000 Enterprise Application Intergration Web Programming Lifang Chen Betreuer: Marcello Mariucci Juli 2000, Universität Stuttgart Seminar "Web Programming" von Lifang Chen, Juli 2000 Folie 1

Mehr

JSF (JavaServer Faces) Erstellen einer Webseite

JSF (JavaServer Faces) Erstellen einer Webseite Universität Bayreuth Lehrstuhl für Angewandte Informatik IV Datenbanken und Informationssysteme Prof. Dr.-Ing. Jablonski JSF (JavaServer Faces) Erstellen einer Webseite Dipl. Inf. Manuel Götz Dipl. Inf.

Mehr

Die Core-Tags. Die Core-Tags werden über den Tag Lib Desktiptor c.tld beschrieben und bekommen den Namensraum c zugewiesen.

Die Core-Tags. Die Core-Tags werden über den Tag Lib Desktiptor c.tld beschrieben und bekommen den Namensraum c zugewiesen. Die Core-Tags Core-Tags einbinden Die Core-Tags werden über den Tag Lib Desktiptor c.tld beschrieben und bekommen den Namensraum c zugewiesen. Es gibt kaum einen Grund, diesen Namensraum zu ändern!

Mehr

OS IDE Webserver Integration des Webservers in die IDE Wireshark Webserver II Dynamisches Webprojekt in Eclipse

OS IDE Webserver Integration des Webservers in die IDE Wireshark Webserver II Dynamisches Webprojekt in Eclipse Grundsätzlich spielt das Operating System keine Rolle. Es muss aber zumindest Java installiert sein. In unserem Falle wählen wir Linux (Debian/Ubuntu), da es am einfachsten zu handhaben ist. Es kann auch

Mehr

01 Einführung in PHP. Einführung in PHP 1/13 PHP in Aktion

01 Einführung in PHP. Einführung in PHP 1/13 PHP in Aktion 01 Einführung in PHP Einführung in PHP 1/13 PHP in Aktion PHP ist eine Programmiersprache, die ganz verschiedene Dinge tun kann: von einem Browser gesendete Formularinhalte auswerten, angepasste Webinhalte

Mehr

Java 2 Enterprise Edition, Teil 1: Java Server Pages. Entwicklung von Web-Anwendungen Projektseminar

Java 2 Enterprise Edition, Teil 1: Java Server Pages. Entwicklung von Web-Anwendungen Projektseminar Java 2 Enterprise Edition, Teil 1: Java Server Pages Entwicklung von Web-Anwendungen Projektseminar Einführung Früher: Statische Web-Angebote, d.h. einfache HTML-Seiten Zunehmend: Dynamische Web-Angebote,

Mehr

Glossar. SVG-Grafiken in Bitmap-Grafikformate. Anweisung Eine Anweisung ist eine Folge aus Schlüsselwörtern, Variablen, Objekten,

Glossar. SVG-Grafiken in Bitmap-Grafikformate. Anweisung Eine Anweisung ist eine Folge aus Schlüsselwörtern, Variablen, Objekten, Glossar Anweisung Eine Anweisung ist eine Folge aus Schlüsselwörtern, Variablen, Objekten, Methoden und/oder Eigenschaften, die eine bestimmte Berechnung ausführt, eine Eigenschaft ändert oder eine Methode

Mehr

Webanwendungen mit Java und JavaServerPages

Webanwendungen mit Java und JavaServerPages Webanwendungen mit Java und JavaServerPages ohne JS und ohne Framework Michael Dienert 24. Februar 2016 Inhaltsverzeichnis 1 model2 mit Netbeans und tomcat 1 1.1 Projekt anlegen.............................

Mehr

jetzt lerne ich J2EE Der einfache Einstieg in die Programmierung mit der Java 2 Enterprise Edition THOMAS STARK

jetzt lerne ich J2EE Der einfache Einstieg in die Programmierung mit der Java 2 Enterprise Edition THOMAS STARK jetzt lerne ich J2EE Der einfache Einstieg in die Programmierung mit der Java 2 Enterprise Edition THOMAS STARK Inhaltsverzeichnis jetzt lerne ich Vorwort 17 1 Einleitung 19 1.1 Zentrale Konzepte 20 1.1.1

Mehr

WEBSEITEN ENTWICKELN MIT ASP.NET

WEBSEITEN ENTWICKELN MIT ASP.NET jamal BAYDAOUI WEBSEITEN ENTWICKELN MIT ASP.NET EINE EINFÜHRUNG MIT UMFANGREICHEM BEISPIELPROJEKT ALLE CODES IN VISUAL BASIC UND C# 3.2 Installation 11 Bild 3.2 Der Webplattform-Installer Bild 3.3 IDE-Startbildschirm

Mehr

Einführung in PHP. NLI-Kurs BBS am Museumsdorf Cloppenburg Außenstelle Löningen

Einführung in PHP. NLI-Kurs BBS am Museumsdorf Cloppenburg Außenstelle Löningen Einführung in PHP NLI-Kurs 02.44.78 BBS am Museumsdorf Cloppenburg Außenstelle Löningen Rechner-Infrastruktur Novell-File-/Print-Server BBSLOE User-Laufwerk H Datenbank-Server db.bbs-loeningen.de IP: 172.18.100.9

Mehr

Klausurteilnehmer. Wichtige Hinweise. Note: Klausur Informatik Programmierung, 17.09.2012 Seite 1 von 8 HS OWL, FB 7, Malte Wattenberg.

Klausurteilnehmer. Wichtige Hinweise. Note: Klausur Informatik Programmierung, 17.09.2012 Seite 1 von 8 HS OWL, FB 7, Malte Wattenberg. Klausur Informatik Programmierung, 17.09.2012 Seite 1 von 8 Klausurteilnehmer Name: Matrikelnummer: Wichtige Hinweise Es sind keinerlei Hilfsmittel zugelassen auch keine Taschenrechner! Die Klausur dauert

Mehr

php Hier soll ein Überblick über das Erstellen von php Programmen gegeben werden. Inhaltsverzeichnis 1.Überblick...2 2.Parameterübergabe...

php Hier soll ein Überblick über das Erstellen von php Programmen gegeben werden. Inhaltsverzeichnis 1.Überblick...2 2.Parameterübergabe... php Hier soll ein Überblick über das Erstellen von php Programmen gegeben werden. Inhaltsverzeichnis 1.Überblick...2 2.Parameterübergabe...7 3.Zugriff auf mysql Daten...11 Verteilte Systeme: php.sxw Prof.

Mehr

Programmieren in Java -Eingangstest-

Programmieren in Java -Eingangstest- Programmieren in Java -Eingangstest- Nummer: 1. Studiengang: Informatik B.Sc. Informatik M.Sc. ESE B.Sc. ESE M.Sc. Sonstiges: Fachsemester: Bitte Fragen, die Sie nicht beantworten können unbedingt mit

Mehr

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen FAEL-Seminar Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen Prof. Dr. Marc Rennhard Institut für angewandte Informationstechnologie InIT ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte

Mehr

Java für Fortgeschrittene Proseminar im Sommersemester 2009 Java EE 5

Java für Fortgeschrittene Proseminar im Sommersemester 2009 Java EE 5 Java für Fortgeschrittene Proseminar im Sommersemester 2009 Java EE 5 Eva Nieÿner Technische Universität München 21.7.2007 1 Einleitung Als 1999 die erste Version der Java Enterprise Edition veröentlicht

Mehr

Hello World. Javakurs 2014, 1. Vorlesung. Sebastian Schuck. basierend auf der Vorlage von Arne Kappen. wiki.freitagsrunde.org. 3.

Hello World. Javakurs 2014, 1. Vorlesung. Sebastian Schuck. basierend auf der Vorlage von Arne Kappen. wiki.freitagsrunde.org. 3. Hello World Javakurs 2014, 1. Vorlesung Sebastian Schuck basierend auf der Vorlage von Arne Kappen wiki.freitagsrunde.org 3. März 2014 This work is licensed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike

Mehr

Inhalt. Vorbemerkungen... 1

Inhalt. Vorbemerkungen... 1 Vorbemerkungen...................................................... 1 1 Einleitung........................................................ 9 1.1 Statik und Dynamik............................................

Mehr

Workshop Java Webentwicklung Tapestry. Ulrich Stärk

Workshop Java Webentwicklung Tapestry. Ulrich Stärk Workshop Java Webentwicklung Tapestry Ulrich Stärk Webanwendungen Antwort im Browser des Benutzers sichtbar Anfrage geht ein Antwort rendern Anfrage an passenden Code weiterleiten 2 Servlets Servlet wird

Mehr

jetzt lerne ich J2EE Der einfache Einstieg in die Programmierung mit der Java 2 Enterprise Edition THOMAS STARK

jetzt lerne ich J2EE Der einfache Einstieg in die Programmierung mit der Java 2 Enterprise Edition THOMAS STARK jetzt lerne ich J2EE Der einfache Einstieg in die Programmierung mit der Java 2 Enterprise Edition THOMAS STARK KAPITEL 3 JavaServer Pages einsetzen jetzt lerne ich Nachdem Ihnen das letzte Kapitel die

Mehr

Zugriff auf Daten der Wago 750-841 über eine Webseite

Zugriff auf Daten der Wago 750-841 über eine Webseite Zugriff auf Daten der Wago 750-841 über eine Webseite Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Auslesen von Variablen... 4 Programm auf der SPS... 4 XML-Datei auf der SPS... 4 PHP-Script zum Auslesen der XML-Datei...

Mehr

Applets Belebung von Webseiten. Dipl.-Ing. Wolfgang Beer

Applets Belebung von Webseiten. Dipl.-Ing. Wolfgang Beer Applets Belebung von Webseiten Dipl.-Ing. Wolfgang Beer Was sind Applets? Java Klassen, die spezielle Richtlinien befolgen, um: "in Internet-Browsern lauffähig zu sein" Somit ist, komplexere Funktionalität,

Mehr

Multimedia im Netz Wintersemester 2011/12

Multimedia im Netz Wintersemester 2011/12 Multimedia im Netz Wintersemester 2011/12 Übung 01 Betreuer: Verantwortlicher Professor: Sebastian Löhmann Prof. Dr. Heinrich Hussmann Organisatorisches 26.10.2011 MMN Übung 01 2 Inhalte der Übungen Vertiefung

Mehr

Freie Markierung Die Templating-Engine FreeMarker im Einsatz

Freie Markierung Die Templating-Engine FreeMarker im Einsatz Freie Markierung Die Templating-Engine FreeMarker im Einsatz Stefan Reinhold stefan.reinhold@it-informatik.de www.it-informatik.de 1 Was ist eine Templating Engine? Zusammenführen von Vorlagen und Daten

Mehr

Datenbank-basierte Webserver

Datenbank-basierte Webserver Datenbank-basierte Webserver Datenbank-Funktion steht im Vordergrund Web-Schnittstelle für Eingabe, Wartung oder Ausgabe von Daten Datenbank läuft im Hintergrund und liefert Daten für bestimmte Seiten

Mehr

J a v a S e r v l e t s

J a v a S e r v l e t s J a v a S e r v l e t s Eine Einführung (C) J.M.Joller 1 Inhalt Mitgelieferte Bibliothekselemente Überblick Funktionsweise und Architektur Interaktion Resümee (C) J.M.Joller 2 Überblick Was sind Servlets?

Mehr

ASP.NET Grundlagen. Was ist ASP.NET

ASP.NET Grundlagen. Was ist ASP.NET ASP.NET Grundlagen ASP.NET Grundlagen...1 Was ist ASP.NET...1 Webseiten mit ASP.NET...3 Ereignisse...4 Zustandsverwaltung...5 Die Eigenschaften Request und Response....6 Was ist ASP.NET ASP steht für Active

Mehr