Beratungsbogen zum Master-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beratungsbogen zum Master-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement"

Transkript

1 Beratungsbogen zum Master-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Hiermit wird die Aufnahme für den folgenden Studiengang beantragt: Studiengang Prävention und Gesundheitsmanagement, Abschluss Master of Arts (konsekutiver Masterstudiengang mit Wahlschwerpunkten) Studiengang Sportökonomie, Abschluss Master of Arts (konsekutiver Masterstudiengang) Studiengang Sport- /Gesundheitsmanagement, Abschluss Master of Business Administration (weiterbildender Masterstudiengang mit Wahlspezialisierungsrichtungen) Personendaten Name, Vorname Geschlecht weiblich männlich Straße PLZ Wohnort Geburtsdatum Geburtsort Telefon Mobil Staatsangehörigkeit Weitere Staatsangehörigkeit Seite 2, Seite 3 und Seite 8 müssen von Ihnen unterschrieben werden! Nur vollständig ausgefüllte Bögen können angenommen werden! Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Seite 1

2 Folgende Informationen muss der/die Antragsteller/in zur Kenntnis nehmen und mit seiner/ihrer Unterschrift bestätigen: Der/Die Antragssteller/in hat den Studienführer der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement durchgelesen. Die Inhalte des Studienführers sind bekannt. Die Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen sind in der Studienordnung und im Studienführer der Deutschen Hochschule beschrieben. Eine weitere Grundlage und Voraussetzung für das Studium ist die Anerkennung der Studienordnung und Prüfungsordnung der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement sowie der Studienregeln und des Preisverzeichnisses (aufgezählte Dokumente in der jeweils geltenden Fassung), die Bestandteil der Verträge sind. Die Bearbeitungen von Prüfungen müssen von den Studierenden der Deutschen Hochschule in digitaler Form eingereicht werden. Für die Abgabe über einen virtuellen Persönlichen Schreibtisch in ILIAS (Integriertes Lern-, Informations- und Arbeitskooperations-System) ist während der gesamten Studienzeit ein Internetzugang Voraussetzung. Der Studienbeginn ist im Sommersemester zum 1. Juni und im Wintersemester zum 1. Dezember eines Jahres möglich. Einschreibungen bis zum 30. Juni eines Jahres zählen zum Sommersemester, bis zum 31. Dezember zum Wintersemester. Der Jahresworkload für das Studium beträgt maximal 1800 Stunden. Bei durchschnittlich 48 Wochen jährlicher Arbeitszeit beträgt die wöchentliche Mindestbelastung 37,5 Stunden. Dem/Der Antragsteller/in ist es als Absolvent eines siebensemestrigen Bachelor-Studienganges (3,5 Jahre Studiendauer) bewusst, dass die Gesamtstudienzeit bei der Immatrikulation in einen konsekutiven Master- Studiengang mit 5,5 Jahren (bzw. 330 ECTS) die Gesamtregelstudienzeit bei konsekutiven Master- Studiengängen (5 Jahre bzw. 300 ECTS gemäß den ländergemeinsamen Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Master-Studiengängen) überschreitet. Das Fernstudium bedarf hoher Disziplin und Eigenorganisation der Studierenden. Unter einem Fernstudium ist ein organisiertes Lernen und Lernen über zeitliche und räumliche Distanz zu verstehen. Die Grundlage ist eine adäquate Gestaltung des Lehrangebotes und dessen medialer Vermittlung (z. B. mittels didaktisch speziell aufbereitetem Studienmaterial), sowie geeigneter anleitender, unterstützender und betreuender Maßnahmen auf institutioneller Basis. Die Regelstudienzeit beträgt 24 Monate (zwei Jahre). Die Studienverlaufspläne (Studienordnung, Homepage) beinhalten die Anzahl der Präsenztage der Studiengänge, geforderte Prüfungen und die Anzahl der Credit Points für ein Studienmodul. Die Teilnahme an den Präsenzphasen ist zum Erreichen der Studienziele erforderlich und somit verpflichtend. Für jedes Studienmodul werden Credit Points (Leistungspunkte) vergeben. Datum Unterschrift Studienanwärter/in Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Seite 2

3 Die Studienzentren der Deutschen Hochschule und deren Anfahrtsbeschreibungen findet man auf der Homepage unter Das Studium und Studienzentren. Die Präsenzphasentermine werden in jedem Semester nachfrageorientiert geplant. Die Art und die Reihenfolge der studienbegleitenden Prüfungen sind dem Studienverlaufsplan zu entnehmen. Das Bestehen ist Voraussetzung für den erfolgreichen Abschluss des Studiums. Abgabetermine von Prüfungen müssen eingehalten werden. Die Termine werden vom Studien- und Prüfungsamt festgelegt und über die Terminliste bekannt gegeben. Wichtige Ziele des Studiengangs Prävention und Gesundheitsmanagement mit dem Abschluss Master of Arts sind die strategische Leitung eines kommerziellen Unternehmens mit der Positionierung in der Gesundheitsförderung/Prävention; strategische Planung und Projektmanagement in Gesundheitsorganisationen für nationale und multinationale Projekte; evidenzbasiertes Design- und Qualitätsmanagement von Programmen zur Gesundheitsförderung und Prävention in den Interventionsfeldern Bewegung, Ernährung und Stressbewältigung; Beratung, Fort- und Weiterbildung in der Gesundheitsförderung, Prävention und dem Gesundheitsmanagement; Weiterführende akademische Karriere durch eine Promotion in den Trainings- oder Gesundheitswissenschaften. Wichtige Ziele des Studiengangs Sportökonomie mit dem Abschluss Master of Arts sind die Qualifizierung zu vielseitig einsetzbaren Fach- und insbesondere Führungskräften in der Sportbranche, die strategische Führungs-, Fach- und Projektaufgaben übernehmen, dabei Konzepte und Strategien planen, entwickeln, koordinieren, umsetzen und evaluieren. Durch die speziell auf die Anforderungen der beruflichen Praxis zugeschnittenen Module aus dem Management- und Sportökonomiebereich, sowie deren Kombination, werden umfassende Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen mit den resultierenden Handlungskompetenzen vermittelt. Inhalte der Unternehmens- und Mitarbeiterführung, Markt- und Trendforschung, Vermarktung und Vertrieb in Sportmärkten, Sportmanagement und Sportmarketing, soziale Fähigkeiten wie insbesondere Kommunikation, Konfliktmanagement und Verhandlung werden vernetzt. Wichtige Ziele des Studiengangs Sport-/ / Gesundheitsmanagement mit dem Abschluss Master of Business Administration liegen im professionellen Führen und Leiten von Unternehmen in der Fitness- und Gesundheitsbranche, Gesundheitsorganisationen bzw. Organisationen im Sport sowie darin, das Betriebliche Gesundheitsmanagement in Organisationen und Unternehmen professionell managen zu können. Neben der Vermittlung fundamentaler Managementkompetenzen bspw. in Strategischem Management, Personalmanagement, Leadership, Organisation, Finanzierung, Rechnungswesen, Controlling oder Marketing, wird in dem MBA Sport-/Gesundheitsmanagement eine Spezialisierungsrichtung aus den Fachbereichen Fitnessökonomie, Sportökonomie, Gesundheitsmanagement sowie Betriebliches Gesundheitsmanagement gewählt, in denen jeweils spezielle themenfeldspezifische Kompetenzen vermittelt werden. Der Studienvertrag enthält die Kosten des Studiums, die Studiengebühren. Informationen über Bafög oder andere mögliche Förderungen stehen auf der Homepage der Deutschen Hochschule unter Das Studium Finanzierung Förderung. Jegliche Änderungen und Abweichungen des Studienablaufs müssen mit dem Studiensekretariat abgeklärt und von diesem genehmigt werden. Änderungen persönlicher Daten der Studierenden oder Kontaktdaten müssen dem Studiensekretariat schriftlich mitgeteilt werden. Datum Unterschrift Studienanwärter/in Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Seite 3

4 Schulabschluss, Berufsausbildung und berufliche Tätigkeit T (1) Mit welchem Abschluss haben Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung erworben? Allgemeine Hochschulreife (Abitur): Gymnasium Gesamtschule Erweiterte Oberschule Kollegschule NRW od. andere Länder Fachgymnasium Berufsoberschule Fachgebundene Hochschulreife: Studienkolleg (Feststellungsprüfung) Fachgymnasium Berufsoberschule Fachakademie Vordipl./Zwischenpr. Fachhochschule Erwerb im Ausland: Allgemeine Hochschulreife Fachgebundene Hochschulreife Abendgymnasium Kolleg (außer Studienkolleg) Begabtenprüfung Beruflich Qualifizierte Abschluss an Fachhochschule Sonst. Allg. Hochschulreife (auch Externenprüfung) Abschluss Ing.schule o. FS (ehem. DDR) Begabtenprüfung Beruflich Qualifizierte Sonstige fachgeb. Hochschulreife Fachhochschulreife Keine HZB (Aufnahme im Studienkolleg) Erwerb in deutscher Auslandsschule: Allgemeine Hochschulreife Fachhochschulreife: Gymnasium Gesamtschule Fachgymnasium Fachoberschule Kollegschule NRW od. andere Länder Abendgymnasium Beruflich Qualifizierte Berufs Fachschule Fachschule Fachakademie Kolleg (außer Studienkolleg) Studienkolleg (Fachhochschule) Begabtenprüfung Sonstige Berechtigung Jahr des Erwerbs: Hochschulzugangsberechtigung erworben in (Schulort): PLZ: Ort: Name der Schule: Erworben im Bundesland: Bei Erwerb im Ausland, nennen Sie bitte den Staat: Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Seite 4

5 (2) Verfügen Sie über eine abgeschlossene Berufsausbildung? Ja Wenn ja, welche?: (3) Haben Sie vor dem Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement eine berufliche Tätigkeit ausgeübt? Ja Wenn ja, welche?: (4) Haben Sie im Hinblick auf den beantragten Studiengang ein Praktikum absolviert? Ja Wenn ja, Dauer des Praktikums: Bisherige Studienleistungen (5) Waren Sie schon einmal in einem Studiengang oder mehreren Studiengängen immatrikuliert (z. B. auch an einer anderen Hochschule)? Ja Wenn ja, geben Sie hierzu bitte die folgenden Daten an: Erststudium: Studiengang: Name der Hochschule: Bei Hochschule im Ausland, nennen Sie bitte den Staat: Abschluss: (z.b. Diplom, Bachelor, Lehramt,...) Studienfächer: Datum des Prüfungsabschlusses: Prüfungsergebnis: insgesamt bestanden endgültig nicht bestanden Gesamtnote: Haben Sie in Ihrem Erststudium Urlaubssemester in Anspruch genommen: Ja Wenn ja, wie viele?: Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Seite 5

6 Haben Sie in Ihrem Erststudium Studienleistungen endgültig (d.h. auch nach deren Wiederholung) nicht bestanden? Ja Wenn ja, welche?: Wann, in welchem Semester und aus welchem Grund erfolgte in Ihrem Erststudium die Exmatrikulation? Datum der Exmatrikulation: Wintersemester Sommersemester Grund für die Exmatrikulation: Weiteres Studium: Studiengang: Name der Hochschule: Bei Hochschule im Ausland, nennen Sie bitte den Staat: Abschluss: (z.b. Diplom, Bachelor, Lehramt,...) Studienfächer: Datum des Prüfungsabschlusses: Prüfungsergebnis: insgesamt bestanden endgültig nicht bestanden Gesamtnote: Haben Sie in Ihrem weiteren Studium Urlaubssemester in Anspruch genommen: Ja Wenn ja, wie viele?: Haben Sie in Ihrem weiteren Studium Studienleistungen endgültig (d.h. auch nach deren Wiederholung) nicht bestanden? Ja Wenn ja, welche?: Wann, in welchem Semester und aus welchem Grund erfolgte in Ihrem weiteren Studium die Exmatrikulation? Datum der Exmatrikulation: Wintersemester Sommersemester Grund für die Exmatrikulation: Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Seite 6

7 (6) In welchem Jahr und Semester war in Ihrem Erststudium Ihre Ersteinschreibung? Jahr: Wintersemester Sommersemester (7) Wie viele Semester waren Sie insgesamt in dem/ den unter Punkt 5 genannten Studiengang/ Studiengängen immatrikuliert? Anzahl der Semester: Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Seite 7

8 Persönliche Erwartungen an das Studium Bitte beantworten Sie die nachfolgenden Fragen leserlich und kurz in Stichworten. Vielen Dank! (8) Wieso haben Sie sich für den von Ihnen beantragten Studiengang entschieden? (9) Welche Erwartungen haben Sie an den von Ihnen beantragten Studiengang? (10) Haben Sie sich über Ihre beruflichen Perspektiven nach dem Abschluss des von Ihnen beantragten Studienganges bereits Gedanken gemacht? Ja Wenn ja, welche? Hiermit bestätigt der Antragsteller/die Antragstellerin mit seiner/ihrer Unterschrift, dass er/sie über die Studiengänge an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement um- fassend informiert wurde und die Fragen vollständig und wahrheitsgemäß beantwortet hat. Master of Business Administration Sport-/Gesundheitsmanagement (MBA): Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie außerdem den Antrag auf Zweithörerschaft an der Universität des Saarlandes. Notwendige Daten Ihrer Anmeldung werden für die Immatrikulation an die Universität des Saarlandes übermittelt. Ort, Datum und Unterschrift Studienanwärter/in Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Seite 8

Beratungsbogen zum Master-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Beratungsbogen zum Master-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Beratungsbogen zum Master-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Hiermit wird die Aufnahme für den folgenden Studiengang beantragt: Studiengang Prävention und Gesundheitsmanagement,

Mehr

Beratungsbogen zum Master-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Beratungsbogen zum Master-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Beratungsbogen zum Master-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Hiermit wird die Aufnahme für den folgenden Studiengang beantragt: Studiengang Prävention und Gesundheitsmanagement,

Mehr

Beratungsbogen zum Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Beratungsbogen zum Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Beratungsbogen zum Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Hiermit wird die Aufnahme für den folgenden Studiengang beantragt: Studiengang Fitnessökonomie,

Mehr

Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung in den weiterbildenden Masterstudiengang

Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung in den weiterbildenden Masterstudiengang Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung in den weiterbildenden Masterstudiengang Mediation Matrikelnummer Wenn Sie an der FernUniversität aktuell eingeschrieben sind oder schon einmal studiert haben,

Mehr

Antrag auf Einschreibung als große/r Zweithörer/in an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zum Wintersemester 2017/18

Antrag auf Einschreibung als große/r Zweithörer/in an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zum Wintersemester 2017/18 Eingangsstempel An die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Studierenden- und Prüfungsverwaltung 40204 Düsseldorf Antrag auf Einschreibung als große/r Zweithörer/in an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Mehr

Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung in den weiterbildenden Masterstudiengang Anwaltsrecht und Anwaltspraxis

Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung in den weiterbildenden Masterstudiengang Anwaltsrecht und Anwaltspraxis Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung in den weiterbildenden Masterstudiengang Anwaltsrecht und Anwaltspraxis Matrikelnummer Sie erhalten eine Matrikelnummer mit der Einschreibung und können das Feld

Mehr

Angaben zur Hochschulzugangsberechtigung (Bewerbungsportal für DoSV-Studiengänge):

Angaben zur Hochschulzugangsberechtigung (Bewerbungsportal für DoSV-Studiengänge): Angaben zur Hochschulzugangsberechtigung (Bewerbungsportal für DoSV-Studiengänge): I. Art der Hochschulzugangsberechtigung fachgebund. Hochschulreife = fachgebundene Hochschulreife allgem. Hochschulreife

Mehr

ZEITLICH BEFRISTETER AUFNAHMEANTRAG FÜR AUSLANDSSEMESTER VON AUSLÄNDISCHEN STUDIERENDEN

ZEITLICH BEFRISTETER AUFNAHMEANTRAG FÜR AUSLANDSSEMESTER VON AUSLÄNDISCHEN STUDIERENDEN ZEITLICH BEFRISTETER AUFNAHMEANTRAG FÜR AUSLANDSSEMESTER VON AUSLÄNDISCHEN STUDIERENDEN ANGABEN ZUR PERSON (Bitte nur in Blockschrift) Name Vorname Geburtsdatum Geburtsort Geschlecht Heimatanschrift E-Mail-Adresse

Mehr

Erläuterungen zum Antrag auf Rückmeldung Inhaltsverzeichnis

Erläuterungen zum Antrag auf Rückmeldung Inhaltsverzeichnis Erläuterungen zum Antrag auf Rückmeldung Inhaltsverzeichnis 1 Angaben zur Person... 2 2 Kursbelegung... 2 3 Beantragte Änderungen... 2 3.1 Die Änderung meines Hörerstatus... 2 3.2 Die Änderung meines Studienganges...

Mehr

ZEITLICH BEFRISTETER AUFNAHMEANTRAG FÜR AUSLANDSSEMESTER VON AUSLÄNDISCHEN STUDIERENDEN

ZEITLICH BEFRISTETER AUFNAHMEANTRAG FÜR AUSLANDSSEMESTER VON AUSLÄNDISCHEN STUDIERENDEN ZEITLICH BEFRISTETER AUFNAHMEANTRAG FÜR AUSLANDSSEMESTER VON AUSLÄNDISCHEN STUDIERENDEN ANGABEN ZUR PERSON (Bitte nur in Blockschrift) Name Vorname Geburtsdatum Geburtsort Geschlecht Heimatanschrift E-Mail-Adresse

Mehr

Master of Arts Sportökonomie

Master of Arts Sportökonomie 83 Master of Arts Master Experte für das Sportbusiness Der Studiengang vermittelt und vernetzt strategische und sportökonomische Kompetenzen für vielseitig einsetzbare Experten in der Sportbranche. Sie

Mehr

Vordruck für die Erhebung der Studenten- und Prüfungsdaten ab SS 2017 (Individual-Meldebogen für die Hochschulverwaltung)

Vordruck für die Erhebung der Studenten- und Prüfungsdaten ab SS 2017 (Individual-Meldebogen für die Hochschulverwaltung) Vordruck für die Erhebung der Studenten- und Prüfungsdaten ab SS 2017 (Individual-Meldebogen für die Hochschulverwaltung) Statistisches Landesamt (EF1) Berichtssemester/-jahr (EF2, EF3) Stempel oder Name

Mehr

Vordruck für die Erhebung der Studenten- und Prüfungsdaten ab SS 2017 (Individual-Meldebogen für die Hochschulverwaltung)

Vordruck für die Erhebung der Studenten- und Prüfungsdaten ab SS 2017 (Individual-Meldebogen für die Hochschulverwaltung) Vordruck für die Erhebung der Studenten- und Prüfungsdaten ab SS 2017 (Individual-Meldebogen für die Hochschulverwaltung) Statistisches Landesamt (EF1) Berichtssemester/-jahr (EF2, EF3) Stempel oder Name

Mehr

noch: 11 Studium im Berichtssemester b) Grund der Beurlaubung/Exmatrikulation (EF45)... noch: 1. Studiengang an der meldenden Hochschule c) Art des St

noch: 11 Studium im Berichtssemester b) Grund der Beurlaubung/Exmatrikulation (EF45)... noch: 1. Studiengang an der meldenden Hochschule c) Art des St Vordruck für die Erhebung der Studenten- und Prüfungsdaten ab SS 2017 (Individual-Meldebogen für die Hochschulverwaltung) Statistisches Landesamt (EF1) Berichtssemester/-jahr (EF2, EF3) Stempel oder Name

Mehr

BEWERBUNG FÜR EINEN STUDIENPLATZ

BEWERBUNG FÜR EINEN STUDIENPLATZ BEWERBUNG FÜR EINEN STUDIENPLATZ Stand 22.06.2017 Name, Vorname: geboren am: in: Adresse: E-Mail-Adresse: Telefon mobil: Telefon privat: Telefon geschäftlich: Auswahl des Studiengangs Bitte wählen Sie

Mehr

Familienname: Geburtsname: Vorname: Namenszusatz: Titel (vorgestellt): Titel (nachgestellt): Geburtsdatum: Geschlecht: weiblich männlich

Familienname: Geburtsname: Vorname: Namenszusatz: Titel (vorgestellt): Titel (nachgestellt): Geburtsdatum: Geschlecht: weiblich männlich Passbild ANTRAG auf Immatrikulation Munich Aerospace zum Herbsttrimester (01.10.) zum Wintertrimester (01.01.) zum Frühjahrstrimester (01.04.) Matrikelnummer als Gasthörer(in) 1) Persönliche Angaben EDV

Mehr

f Berufsbegleitender Masterstudiengang Organisations- und Personalentwicklung

f Berufsbegleitender Masterstudiengang Organisations- und Personalentwicklung f Berufsbegleitender Masterstudiengang Organisations- und Personalentwicklung Informationen zum Bewerbungsverfahren Antrag auf Zulassung Zulassungsvoraussetzungen Folgende Grundvoraussetzungen müssen Sie

Mehr

BEWERBUNG FÜR EINEN STUDIENPLATZ

BEWERBUNG FÜR EINEN STUDIENPLATZ BEWERBUNG FÜR EINEN STUDIENPLATZ Stand 02.08.2017 Name, Vorname: geboren am: in: Adresse: E-Mail-Adresse: Telefon mobil: Telefon privat: Telefon geschäftlich: Auswahl des Studiengangs Bitte wählen Sie

Mehr

Studieren oder Geld verdienen? Am besten beides! Duales Bachelor-Studium für den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Studieren oder Geld verdienen? Am besten beides! Duales Bachelor-Studium für den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit Studieren oder Geld verdienen? Am besten beides! Duales Bachelor-Studium für den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit Referentin: Ann-Christin Kribben 1 Studienmöglichkeiten an der DHfPG

Mehr

Ihre Bewerbung zum Studium Master of Science in Management

Ihre Bewerbung zum Studium Master of Science in Management Ihre Bewerbung zum Studium Master of Science in Management Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber! Vielen Dank für Ihr Interesse am berufsbegleitenden Studium Master of Science in Management in

Mehr

KINDHEITSPÄDAGOGIK (B.A.)

KINDHEITSPÄDAGOGIK (B.A.) BEWERBUNG FÜR DEN STUDIENGANG KINDHEITSPÄDAGOGIK (B.A.) gewünschte Studienform Vollzeit Teilzeit (berufsbegleitend) (bitte ankreuzen) Name... Vorname... Geschlecht... Geburtsdatum... Geburtsort... Staatsangehörigkeit(en)...

Mehr

Universität des Saarlandes

Universität des Saarlandes Universität des Saarlandes Dekanat der Fakultät:... Postfach 15 11 50, D-66041 Saarbrücken Antrag auf Immatrikulation als Doktorand/in bzw. Registrierung als Doktorand/in Semester der Immatrikulation bzw.

Mehr

Fachhochschule Kaiserslautern TAS - Antrag Zulassung zum Weiterbildungsstudium FH - Antrag auf Einschreibung (Anhang) Anmeldung nur über die TAS

Fachhochschule Kaiserslautern TAS - Antrag Zulassung zum Weiterbildungsstudium FH - Antrag auf Einschreibung (Anhang) Anmeldung nur über die TAS (Zutreffendes ausfüllen / ankreuzen) Fachhochschule Kaiserslautern TAS - Antrag Zulassung zum Weiterbildungsstudium FH - Antrag auf Einschreibung (Anhang) Anmeldung nur über die TAS Zertifikatstudiengang

Mehr

Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung als Doktorand/-in

Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung als Doktorand/-in Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung als Doktorand/-in Inhaltsverzeichnis: 1 Angaben zur Person... 2 2 Versandanschrift, Telefon und E-Mail-Adresse (keine Packstation)... 2 3 Erwerb Ihrer ersten

Mehr

D A T E N E R H E B U N G S B O G E N. Angaben zur Person

D A T E N E R H E B U N G S B O G E N. Angaben zur Person Technische Universität Clausthal - Studentensekretariat - Postfach 12 53 Eingangsstempel 38670 Clausthal-Zellerfeld D A T E N E R H E B U N G S B O G E N Matrikelnummer (wird vom Studentensekretariat ausgefüllt)

Mehr

Antrag auf Einschreibung (Lehramt)

Antrag auf Einschreibung (Lehramt) Deutsche Sporthochschule Köln Studierendensekretariat 50927 Köln Seite 1 von 3 Antrag auf Einschreibung (Lehramt) 1. Angaben zur Person: Geschlecht männlich weiblich Matrikelnummer: Antrag zum Sommersemester:

Mehr

Sind oder waren Sie bereits Student/in an der HWR Berlin am Fachbereich 1? Staatsangehörigkeit

Sind oder waren Sie bereits Student/in an der HWR Berlin am Fachbereich 1? Staatsangehörigkeit Sind oder waren Sie bereits Student/in an der HWR Berlin am Fachbereich 1? FOTO Ja / Nein Wenn ja, behalten Sie Ihre alte Matrikel-Nr. Verwenden Sie diese bei der Überweisung. Antrag auf Einschreibung

Mehr

Antrag auf Einschreibung

Antrag auf Einschreibung an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald für den weiterbildenden Masterstudiengang: Zahnmedizinische Prothetik MSc/Diploma zum Sommersemester zum Wintersemester / Persönliche Daten Familienname

Mehr

ANTRAG auf EINSCHREIBUNG zum

ANTRAG auf EINSCHREIBUNG zum UNIVERSITÄT HOHENHEIM Abteilung für Studienangelegenheiten - Studiensekretariat - 70593 Stuttgart Bachelor of Science Diplom (auch Handelslehrer) Lehramt am Gymnasium Master of Science Promotion Staatsexamen

Mehr

ANTRAG AUF IMMATRIKULATION zum Wintersemester 2016/2017 (im 1. Fachsemester)

ANTRAG AUF IMMATRIKULATION zum Wintersemester 2016/2017 (im 1. Fachsemester) ANTRAG AUF IMMATRIKULATION zum Wintersemester 2016/2017 (im 1. Fachsemester) DEKRA Hochschule für Medien Immatrikulationsamt Ehrenbergstr. 11-14 10245 Berlin STEMPEL HOCHSCHULE POSTEINGANG Bitte beachten

Mehr

Antrag auf Einschreibung. Digitale Dentaltechnologie

Antrag auf Einschreibung. Digitale Dentaltechnologie Persönliche Daten Antrag auf Einschreibung an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald für den weiterbildenden Masterstudiengang Digitale Dentaltechnologie zum Sommersemester zum Wintersemester /

Mehr

Bewerbungsbogen M. A. Communication & Leadership

Bewerbungsbogen M. A. Communication & Leadership Bewerbungsbogen M. A. Communication & Leadership Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an Quadriga Hochschule Berlin Der Präsident Prof. Peter Voß Werderscher Markt 13 D-10117 Berlin Sehr geehrter Herr Prof.

Mehr

Bewerbungsbogen. Master Communication & Leadership. 1. Persönliche Angaben. 2. Kontaktdaten. 3. Hochschulzugangsberechtigung

Bewerbungsbogen. Master Communication & Leadership. 1. Persönliche Angaben. 2. Kontaktdaten. 3. Hochschulzugangsberechtigung Bewerbungsbogen Master Communication & Leadership Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an Quadriga Hochschule Berlin Der Präsident Prof. Peter Voß Werderscher Markt 13 10117 Berlin Sehr geehrter Herr Prof.

Mehr

ZULASSUNGSANTRAG zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg Soziale Arbeit (Bachelor of Arts)

ZULASSUNGSANTRAG zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg Soziale Arbeit (Bachelor of Arts) SRH Hochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Fachhochschule Fakultät Sozial- und Verhaltenswissenschaften Postfach 10 14 09 D-69004 Heidelberg Tel.: 0 62 21 88-29 13 Fax: 0 62 21 88-34 82 E-mail: info.fbsozial@fh-heidelberg.de

Mehr

Hochschule Schmalkalden Zentrum für Weiterbildung Asbacher Str. 17c Schmalkalden INTERNA

Hochschule Schmalkalden Zentrum für Weiterbildung Asbacher Str. 17c Schmalkalden INTERNA Hochschule Schmalkalden Zentrum für Weiterbildung Asbacher Str. 17c 98574 Schmalkalden INTERNA Homepage: www.hsschmalkalden.de/weiterbildung Eingangsdatum: Bewerbernummer: Matrikelnummer: ANTRAG AUF ZULASSUNG

Mehr

Hochschule Schmalkalden Zentrum für Weiterbildung Asbacher Str. 17c Schmalkalden INTERNA

Hochschule Schmalkalden Zentrum für Weiterbildung Asbacher Str. 17c Schmalkalden INTERNA Hochschule Schmalkalden Zentrum für Weiterbildung Asbacher Str. 17c 98574 Schmalkalden INTERNA Homepage: www.hsschmalkalden.de/weiterbildung Eingangsdatum: Bewerbernummer: Matrikelnummer: ANTRAG AUF ZULASSUNG

Mehr

Hochschule Schmalkalden Zentrum für Weiterbildung Asbacher Str. 17c Schmalkalden INTERNA

Hochschule Schmalkalden Zentrum für Weiterbildung Asbacher Str. 17c Schmalkalden INTERNA Hochschule Schmalkalden Zentrum für Weiterbildung Asbacher Str. 17c 98574 Schmalkalden INTERNA Homepage: www.hsschmalkalden.de/weiterbildung Eingangsdatum: Bewerbernummer: Matrikelnummer: ANTRAG AUF ZULASSUNG

Mehr

ZULASSUNGSANTRAG zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Arts)

ZULASSUNGSANTRAG zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Arts) SRH Hochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Fachhochschule Fakultät Sozial- und Verhaltenswissenschaften Postfach 10 14 09 D-69004 Heidelberg Tel.: 0 62 21 88-26 65 Fax: 0 62 21 88-34 82 E-mail: info.fbsozial@fh-heidelberg.de

Mehr

B E W E R B U N G S B O G E N

B E W E R B U N G S B O G E N B E W E R B U N G S B O G E N MBA LEADERSHIP & SALES MANAGEMENT Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an: Quadriga Hochschule Berlin Der Präsident Prof. Peter Voß Werderscher Markt 13 10117 Berlin Sehr geehrter

Mehr

Master of Arts Sportökonomie

Master of Arts Sportökonomie 83 Master Experte für das Sportbusiness Der Studiengang qualifiziert durch betriebswirtschaftliche und sportökonomische Kompetenzen, insbesondere im Bereich Vermarktung und Vertrieb, zu einem vielseitig

Mehr

Antrag auf Einschreibung. Zahnmedizinische Funktionsanalyse und -therapie

Antrag auf Einschreibung. Zahnmedizinische Funktionsanalyse und -therapie Persönliche Daten an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald für den weiterbildenden Masterstudiengang Zahnmedizinische Funktionsanalyse und -therapie zum Sommersemester zum Wintersemester / Familienname

Mehr

Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramtsstudiengang PO2011 (inklusive Schlüsseltabellen)

Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramtsstudiengang PO2011 (inklusive Schlüsseltabellen) Studienabteilung Oktober 2016 Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramtsstudiengang PO2011 (inklusive Schlüsseltabellen) Bitte füllen Sie den Antrag auf Einschreibung

Mehr

Steinbeis-Hochschule Berlin. Bewerbungsunterlagen. Master in Leadership and Change

Steinbeis-Hochschule Berlin. Bewerbungsunterlagen. Master in Leadership and Change Steinbeis-Hochschule Berlin Bewerbungsunterlagen Master in Leadership and Change 1 Bewerbung für den Master in Leadership and Change der Steinbeis-Hochschule Berlin am Institute of Executive Capabilities

Mehr

ZULASSUNGSANTRAG (Weitere Informationen auf unserer Homepage

ZULASSUNGSANTRAG (Weitere Informationen auf unserer Homepage 1 ZULASSUNGSANTRAG (Weitere Informationen auf unserer Homepage www.hs-kl.de/fachbereiche/bw/studiengaenge/master-studiengaenge) MASTER Mittelstandsmanagement Antrag auf Zulassung zum Sommersemester Wintersemester

Mehr

BEWERBUNG FÜR EINEN STUDIENPLATZ Stand 01.06.2016

BEWERBUNG FÜR EINEN STUDIENPLATZ Stand 01.06.2016 BEWERBUNG FÜR EINEN STUDIENPLATZ Stand 01.06.2016 Name, Vorname: geboren am: in: Adresse: E-Mail-Adresse: Telefon mobil: Telefon privat: Telefon geschäftlich: Auswahl des Studiengangs Ich bewerbe mich

Mehr

als Haupthörerin / Haupthörer als Modulstudentin/ Modulstudent als Promotionsstudent / Promotionsstudentin

als Haupthörerin / Haupthörer als Modulstudentin/ Modulstudent als Promotionsstudent / Promotionsstudentin Passbild ANTRAG auf Immatrikulation zum Herbsttrimester zum Wintertrimester zum Frühjahrstrimester Studiengang (gem. Schlüssel 1 der Anlage) Matrikelnummer als Haupthörerin / Haupthörer als Modulstudentin/

Mehr

Studienordnung für den Master-Studiengang Innenarchitektur der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design. vom

Studienordnung für den Master-Studiengang Innenarchitektur der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design. vom Studienordnung für den Master-Studiengang Innenarchitektur der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 25.05.2007 Aufgrund von 2 Abs. 1 in Verbindung mit 39 Abs. 1 des Gesetzes

Mehr

Bitte tragen Sie als erstes ihre Bewerber- / Matrikelnummer ein (diese steht auf dem Zulassungsbescheid).

Bitte tragen Sie als erstes ihre Bewerber- / Matrikelnummer ein (diese steht auf dem Zulassungsbescheid). Studienabteilung Oktober 2016 Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung (Ausfüllhilfe) für Lehramtsbezogene studiengänge PO2015 und die studiengänge PdK und SGF (inklusive Schlüsseltabellen)

Mehr

Anlage 3 der Zulassungs-und Immatrikulationsordnung der dualen Bachelorstudiengänge ( = Anlage 2a der GPO)

Anlage 3 der Zulassungs-und Immatrikulationsordnung der dualen Bachelorstudiengänge ( = Anlage 2a der GPO) Anlage 3 der Zulassungs-und Immatrikulationsordnung der dualen Bachelorstudiengänge ( = Anlage 2a der GPO) 1. Bewerbungsbogen für einen dualen Bachelorstudiengang an der HSW Dieser Bogen muss ausgefüllt

Mehr

Bewerbung um einen Studienplatz an der HDBW

Bewerbung um einen Studienplatz an der HDBW Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW ggmbh) Studienberatung Konrad-Zuse-Platz 8 81829 München Telefon: 089 4567845-11 studienberatung@hdbw-hochschule.de Bewerbung um einen Studienplatz an der HDBW

Mehr

Bewerbung für einen Studienplatz

Bewerbung für einen Studienplatz Bewerbung für einen Studienplatz Name, Vorname: geboren am: in: Adresse: E-Mail-Adresse: Telefon mobil: Telefon privat: Telefon geschäftlich: / / / Ich bewerbe mich für einen Studienplatz an der EBZ Business

Mehr

Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Technische Betriebswirtschaft und digitale Transformation B. Sc.

Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Technische Betriebswirtschaft und digitale Transformation B. Sc. Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Technische Betriebswirtschaft und digitale Transformation B. Sc. (TBW) (hochschulisch und außerhochschulisch) Bitte beachten Sie:

Mehr

Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Betriebswirtschaftslehre B. A. (BWL)

Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Betriebswirtschaftslehre B. A. (BWL) Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Betriebswirtschaftslehre B. A. (BWL) (hochschulisch und außerhochschulisch) Bitte beachten Sie: Der Antrag wird bearbeitet, wenn

Mehr

Job in Sicht Station: Weiterbildung

Job in Sicht Station: Weiterbildung Job in Sicht 2016 Station: Weiterbildung 1 Inhalte Ausbildungen Schulabschlüsse zweiter Bildungsweg BOS FOS Fachwirt Studium Vollzeit Berufsbegleitend Dual 2 Probleme bei der Ausbildungsreife heutiger

Mehr

Inhalt. Anhang A: Modulübersicht

Inhalt. Anhang A: Modulübersicht Fachprüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Öffentliches Management/Public Administration des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel Inhalt 1 Geltungsbereich 2

Mehr

A. Erwerb der HZB in Deutschland

A. Erwerb der HZB in Deutschland Infoblatt zur Hochschulzugangsberechtigung (HZB) zu Frage 11/12 des Anmeldeformulars zur Promotion A. Erwerb der HZB in Deutschland (ohne Studienkolleg) Die Art der Hochschulzugangsberechtigung wird unterschieden:

Mehr

Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement M. A. (MuK)

Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement M. A. (MuK) Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement M. A. (MuK) (hochschulisch und außerhochschulisch) Bitte beachten Sie: Der Antrag wird bearbeitet,

Mehr

Erhebungsbogen für Erst- und Neuimmatrikulierte

Erhebungsbogen für Erst- und Neuimmatrikulierte Bewerbungsnummer: (bitte eintragen, siehe Zulassungsbescheid) Matrikelnummer: (wird von der HS vergeben) Erhebungsbogen für Erst- und Neuimmatrikulierte Bitte beachten: 1. Angaben sind in den umrandeten

Mehr

Antrag auf Anerkennung für den Master-Studiengang General Management MBA

Antrag auf Anerkennung für den Master-Studiengang General Management MBA Antrag auf Anerkennung für den Master-Studiengang General Management MBA Sehr geehrte Interessenten, sehr geehrte Studierende, auf Basis einer individuellen Anerkennungsprüfung können Studien- Prüfungsleistungen

Mehr

Bewerbungsbogen MBA Public Affairs & Leadership

Bewerbungsbogen MBA Public Affairs & Leadership Bewerbungsbogen MBA Public Affairs & Leadership Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an Quadriga Hochschule Berlin Der Präsident Prof. Peter Voß Werderscher Markt 13 10117 Berlin Sehr geehrter Herr Prof. Voß,

Mehr

Antrag auf Annahme als Doktorandin/Doktorand zur Erlangung des Doktorgrades der Medizin (Dr. med.) oder der Zahnmedizin (Dr. med. dent.

Antrag auf Annahme als Doktorandin/Doktorand zur Erlangung des Doktorgrades der Medizin (Dr. med.) oder der Zahnmedizin (Dr. med. dent. Medizinische Fakultät Promotionssekretariat Dr.med./Dr. med. dent. Albert-Einstein-Allee 7 89081 Ulm Antrag auf Annahme als Doktorandin/Doktorand zur Erlangung des Doktorgrades der Medizin (Dr. med.) oder

Mehr

Studienordnung für den Master- Studiengang Digitale Logistik und Management der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Master- Studiengang Digitale Logistik und Management der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Master- Studiengang Digitale Logistik und Management der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 13.07.2007 Aufgrund von 2 Abs. 1 in Verbindung mit 39

Mehr

Antrag auf Immatrikulation zum Sommersemester Bewerbungsschluss ist der (Ausschlussfrist)-

Antrag auf Immatrikulation zum Sommersemester Bewerbungsschluss ist der (Ausschlussfrist)- Fachhochschule Westküste Studienberatung / Zulassung Fritz-Thiedemann-Ring 20 25746 Heide Wird von der Verwaltung ausgefüllt! Note Wartesemester Art HZB Datum HZB/WS Kreis HZB Ausbildung/WS sonstige WS

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Studium

Antrag auf Zulassung zum Studium Antrag auf Zulassung zum Studium zum Wintersemester 19 / Sommersemester 19 (Nichtzutreffendes streichen) an der Bitte Antrag vollständig ausfüllen! Siehe Merkblatt "Zulassungsinformationen" Folgende Bewerbungsunterlagen

Mehr

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Master-Studiengang Business Management. vom

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Master-Studiengang Business Management. vom Studiengangspezifische Bestimmungen für den Master-Studiengang Business Management vom 10.04.2017 Die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung der Freien und Hansestadt Hamburg hat am 28.04.2017

Mehr

Diesen Antrag nur für die Weiterbildungsstudiengänge benutzen. Bitte Zutreffendes ausfüllen, Nichtzutreffendes streichen.

Diesen Antrag nur für die Weiterbildungsstudiengänge benutzen. Bitte Zutreffendes ausfüllen, Nichtzutreffendes streichen. Antrag auf Zulassung Diesen Antrag nur für die Weiterbildungsstudiengänge benutzen. Bitte Zutreffendes ausfüllen, Nichtzutreffendes streichen. Eingangsdatum* Matrikel- Nr.* (*Hier bitte nichts eintragen)

Mehr

Steinbeis-Hochschule Berlin. Bewerbungsunterlagen. Wirtschafts- und Organisationspsychologie

Steinbeis-Hochschule Berlin. Bewerbungsunterlagen. Wirtschafts- und Organisationspsychologie Steinbeis-Hochschule Berlin Bewerbungsunterlagen Wirtschafts- und Organisationspsychologie 10.12.2014 1 Bewerbung für den Masterstudiengang Wirtschafts- und Organisationspsychologie der Steinbeis-Hochschule

Mehr

Erziehungs- und Bildungswissenschaft (Master of Arts) www.uni-bamberg.de/paedagogik/studium/master_ebws (Stand: Januar 2015)

Erziehungs- und Bildungswissenschaft (Master of Arts) www.uni-bamberg.de/paedagogik/studium/master_ebws (Stand: Januar 2015) Kurzinformation Erziehungs- und Bildungswissenschaft (Master of Arts) www.uni-bamberg.de/paedagogik/studium/master_ebws (Stand: Januar 2015) Worum geht es in diesem Masterstudium? Der konsekutive Masterstudiengang

Mehr

Anrechnung von Kompetenzen

Anrechnung von Kompetenzen Anrechnung von Kompetenzen Durch die Anrechnung von Kompetenzen im Masterstudiengang Bildungs- und Wissenschaftsmanagement (MBA) 1 erfüllt die Universität Oldenburg eine zentrale Forderung des Bologna-Prozesses

Mehr

Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Digital Engineering and Management B. Eng.

Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Digital Engineering and Management B. Eng. Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Digital Engineering and Management B. Eng. (WDE) (hochschulisch und außerhochschulisch) Bitte beachten

Mehr

Im Fachbereich Pflege- und Gesundheitswissenschaften

Im Fachbereich Pflege- und Gesundheitswissenschaften Antrag auf Zulassung zum Studium für das Wintersemester 2014/15 - Bewerbungsschluss ist der 15. Juni 2014 - Im Fachbereich Pflege- und Gesundheitswissenschaften Master-Studiengang Pflegewissenschaft Einzureichen

Mehr

Antrag auf Immatrikulation

Antrag auf Immatrikulation Antrag auf Immatrikulation an der Fachhochschule Dresden Business Administration (Bachelor of Arts) Tourismus & Event Management (Bachelor of Arts) Modedesign (Bachelor of Arts) Grafikdesign Screen-/Printmedia

Mehr

1. Angaben zur Person (die erhobenen Daten werden ausschließlich für Verwaltungsaufgaben der ASH erfasst)

1. Angaben zur Person (die erhobenen Daten werden ausschließlich für Verwaltungsaufgaben der ASH erfasst) Alice-Salomon-Platz 5 12627 Berlin Tel. 030/99245-325 Fax: 030/99245-245 Studierendencenter Immatrikulationsamt Eingangsstempel Ende der Bewerbungsfrist zum Wintersemester 2014/15: 15.07.2014 (Ausschlussfrist)

Mehr

Antrag auf Immatrikulation

Antrag auf Immatrikulation Antrag auf Immatrikulation an der Fachhochschule Dresden Business Administration (Bachelor of Arts) Tourismus & Event Management (Bachelor of Arts) Logistikmanagement (Bachelor of Science) Modedesign (Bachelor

Mehr

Studienordnung. Bachelorstudiengang Drucktechnik

Studienordnung. Bachelorstudiengang Drucktechnik Studienordnung für den Bachelorstudiengang Drucktechnik an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) (StudO-DTB) vom 11. Juni 2008 Aufgrund von 21 Absatz 1 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Meine persönlichen Daten. aktuelles Lichtbild. Name. Vorname. Adresse Straße Nr, PLZ Ort. Telefon, E-Mail. Geburtsdatum und -ort.

Meine persönlichen Daten. aktuelles Lichtbild. Name. Vorname. Adresse Straße Nr, PLZ Ort. Telefon, E-Mail. Geburtsdatum und -ort. Bewerbungsformular Bitte beachten Sie auch die Hinweise im separaten Dokument Informationen zur Bewerbung Formular elektronisch ausfüllen, ausdrucken und per Post an accadis Hochschule - Du Pont-Str. 4-61352

Mehr

STUDIENGANGSSPEZIFISCHE PRÜFUNGSORDNUNG ERWEITERUNGSFACH LEHRAMT AN BERUFSBILDENDEN SCHULEN FÜR DEN ERWEITERUNGSSTUDIENGANG

STUDIENGANGSSPEZIFISCHE PRÜFUNGSORDNUNG ERWEITERUNGSFACH LEHRAMT AN BERUFSBILDENDEN SCHULEN FÜR DEN ERWEITERUNGSSTUDIENGANG STUDIENGANGSSPEZIFISCHE PRÜFUNGSORDNUNG FÜR DEN ERWEITERUNGSSTUDIENGANG ERWEITERUNGSFACH LEHRAMT AN BERUFSBILDENDEN SCHULEN befürwortet in der 83. Sitzung der zentralen Kommission für Studium und Lehre

Mehr

Sportmanagement. DAM.Deutsche Akademie. für Management GmbH. Ansprechpartner. Angebot-Nr Angebot-Nr Berufliche Weiterbildung

Sportmanagement. DAM.Deutsche Akademie. für Management GmbH. Ansprechpartner. Angebot-Nr Angebot-Nr Berufliche Weiterbildung Sportmanagement Angebot-Nr. 00412082 Angebot-Nr. 00412082 Bereich Preis Preisinfo Berufliche Weiterbildung 2.200,00 (MwSt. fällt nicht an) Sie können sich für einen der vier Zahlungsrhythmen entscheiden:

Mehr

Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement B. A. (MuK)

Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement B. A. (MuK) Antrag auf individuelle Anerkennung von Vorleistungen für den Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement B. A. (MuK) (hochschulisch und außerhochschulisch) Bitte beachten Sie: Der Antrag wird bearbeitet,

Mehr

Persönliche Daten zur Online-Immatrikulation an der FH Südwestfalen

Persönliche Daten zur Online-Immatrikulation an der FH Südwestfalen Persönliche Daten zur Online-Immatrikulation an der FH Südwestfalen Die Immatrikulation zum berufsbegleitenden Studium an der Fachhochschule Südwestfahlen erfolgt online. Die TAE übernimmt den Vorgang

Mehr

STUDIENFÜHRER BACHELOR OF ARTS. Philosophie. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER BACHELOR OF ARTS. Philosophie. Zentrale Studienberatung BACHELOR OF ARTS STUDIENFÜHRER Philosophie Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: B.A. PHILOSOPHIE 2. ABSCHLUSS: Bachelor of Arts 3. REGELSTUDIENZEIT: 6 Semester LEISTUNGSPUNKTE: 180 Leistungspunkte

Mehr

Studienführer für den Master-Studiengang Informatik

Studienführer für den Master-Studiengang Informatik Studienführer für den Master-Studiengang Informatik Auf Grundlage der Prüfungsordnung vom 8. Juni 2006 Was ist die Regelstudienzeit für den Master-Studiengang? Die Regelstudienzeit trägt vier Semester.

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Master-Studiengang Sportökonomie

Antrag auf Zulassung zum Master-Studiengang Sportökonomie An das Institut für Sportwissenschaft Kulturwissenschaftliche Fakultät - Studiengang Sportökonomie - Universität Bayreuth 95440 Bayreuth Bewerbungen müssen bis 15. Januar 2017 (Ausschlussfrist!) eingegangen

Mehr

20 Ich beantrage die Immatrikulation nach Maßgabe dieses Antrages. Die erforderlichen Unterlagen sind beigefügt.

20 Ich beantrage die Immatrikulation nach Maßgabe dieses Antrages. Die erforderlichen Unterlagen sind beigefügt. Universität des Saarlandes Studierendensekretariat Campus A4 2, EG Postfach 15 11 50, D-66041 Saarbrücken Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do. 13.30-15.30 Uhr Di, Fr. 10.00-11.30 Uhr Antrag auf Immatrikulation

Mehr

Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen

Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen Der Präsident Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen 7.36.09 Nr. 2 Studienordnung für den Master-Studiengang Oenologie Beschluss Ordnung FBR 09 Gießen: 10.12.2003 FBR Geisenheim: 05.01.2004

Mehr

Studienordnung. Bachelorstudiengang Fernsehproduktion

Studienordnung. Bachelorstudiengang Fernsehproduktion Studienordnung für den Bachelorstudiengang Fernsehproduktion an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) (StudO-FPB) vom 02. September 2008 Aufgrund von 21 Absatz 1 des Gesetzes über

Mehr

UNTERNEHMENSPROJEKTE

UNTERNEHMENSPROJEKTE UNTERNEHMENSPROJEKTE Master of Science in Business Administration für Nicht- Wirtschaftswissenschaftler HOCHSCHULE MAINZ FACHBEREICH WIRTSCHAFT (Stand: 10.2014) Erläuterungen zu den Unternehmensprojekten

Mehr

Prüfungsordnung. berufsbegleitender MBA. General Management

Prüfungsordnung. berufsbegleitender MBA. General Management Prüfungsordnung berufsbegleitender MBA General Management Fachprüfungsordnung für den weiterbildenden MBA-Studiengang General Management des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel

Mehr

1. Angaben zur Person (die erhobenen Daten werden ausschließlich für Verwaltungsaufgaben der ASH erfasst)

1. Angaben zur Person (die erhobenen Daten werden ausschließlich für Verwaltungsaufgaben der ASH erfasst) Alice-Salomon-Platz 5 12627 Berlin Tel. 030 /99245-325 Fax: 030/99245-245 Studierendencenter Immatrikulationsamt Eingangsstempel Ende der Bewerbungsfrist zum Wintersemester: 15.07.2016 (Ausschlussfrist)

Mehr

ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUR EXTERNENPRÜFUNG AN DER HOCHSCHULE AALEN

ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUR EXTERNENPRÜFUNG AN DER HOCHSCHULE AALEN ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUR EXTERNENPRÜFUNG AN DER HOCHSCHULE AALEN Bewerbung zum Wintersemester 2016/17 Einzureichen bis 15.07.2016 1. ANGABEN ZUR PERSON Name: Vorname: männlich weiblich Geburtsname: Geburtsdatum:

Mehr

Finanzgruppe Hochschule

Finanzgruppe Hochschule MBA-Stipendienprogramm für Frauen mit Führungspotenzial Programmziel Die Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Anteil von Frauen in Führungspositionen nachhaltig

Mehr

Zulassungsordnung. der Europäischen Fachhochschule Rhein/Erft (EUFH) European University of Applied Sciences

Zulassungsordnung. der Europäischen Fachhochschule Rhein/Erft (EUFH) European University of Applied Sciences Zulassungsordnung der Europäischen Fachhochschule Rhein/Erft (EUFH) European University of Applied Sciences Fachbereich Angewandte Gesundheitswissenschaften für die Masterstudiengänge Gesundheitsforschung

Mehr

ANTRAG AUF ZULASSUNG/EINSCHREIBUNG (IMMATRIKULATION)

ANTRAG AUF ZULASSUNG/EINSCHREIBUNG (IMMATRIKULATION) ANTRAG AUF ZULASSUNG/EINSCHREIBUNG (IMMATRIKULATION) Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen! Studienort Berlin München Düsseldorf Studiengang Mediadesign, Bachelor of Arts Mediadesign, Master of Arts Gamedesign,

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Ziele des Studiengangs

1 Geltungsbereich. 2 Ziele des Studiengangs Studienordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Innovation and Leadership an der Technischen Universität München Vom 10. Juli 2007 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung

Mehr

STUDIENGANGSSPEZIFISCHE PRÜFUNGSORDNUNG ERWEITERUNGSFACH LEHRAMT AN GRUNDSCHULEN FÜR DEN ERWEITERUNGSSTUDIENGANG

STUDIENGANGSSPEZIFISCHE PRÜFUNGSORDNUNG ERWEITERUNGSFACH LEHRAMT AN GRUNDSCHULEN FÜR DEN ERWEITERUNGSSTUDIENGANG STUDIENGANGSSPEZIFISCHE PRÜFUNGSORDNUNG FÜR DEN ERWEITERUNGSSTUDIENGANG ERWEITERUNGSFACH LEHRAMT AN GRUNDSCHULEN gemäß 41 Absatz 1 NHG befürwortet in der 111. Sitzung der zentralen Kommission für Studium

Mehr