Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030"

Transkript

1 Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030 Dr. Ludwig Böckmann Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz Referat Analysen, Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen, Veröffentlichungen Vortrag anlässlich der Studientagung Perspektive 2020 des Instituts für kirchliche Fortbildung am 26. Februar 2007 in Enkenbach-Alsenborn

2 Inhalt Bevölkerungsentwicklung in Rheinland-Pfalz Ursachen des demographischen Wandels Bevölkerungsentwicklung in den Regionen Rheinpfalz und Westpfalz Auswirkungen des demographischen Wandels 1

3 Bevölkerungsentwicklung in Rheinland-Pfalz Bevölkerungsentwicklung in Rheinland-Pfalz 1950 bis 2005 Millionen 4,2 4,0 Von Anfang der 1970er- bis Ende der 1980er-Jahre gab es in Rheinland-Pfalz bereits eine Phase mit sinkenden Bevölkerungszahlen. 3,8 3,6 3,4 3,2 3,0 2, Veränderung der Bevölkerungszahl in der Vergangenheit % % % 2

4 Bevölkerungsentwicklung in Rheinland-Pfalz Die Salden der Bevölkerungsbewegungen in Rheinland-Pfalz 1950 bis 2005 Tausend Zu Beginn der 1990er-Jahre gab es aufgrund von Sondereinflüssen eine sehr starke Zuwanderung nach Rheinland-Pfalz Natürlicher Saldo Wanderungssaldo Bevölkerungsbewegungen seit den 1970er-Jahren natürlicher Wanderungs- Saldo saldo Ø Ø Ø Ø

5 Bevölkerungsentwicklung in Rheinland-Pfalz Bevölkerungsentwicklung in Rheinland-Pfalz 2000 bis 2050 Millionen 4,5 4,0 Mittelfristig gibt es auf Landesebene nur einen geringen Rückgang der Bevölkerungszahl. Langfristig wird die Einwohnerzahl des Landes deutlich sinken. 3,5 3,0 3,7 Mio. 3,3 Mio. 3,0 Mio. Veränderung der Bevölkerungszahl in der Zukunft in Rheinland-Pfalz 2, Obere Mittlere Untere Variante Variante untere mittlere obere ,0% -2,4% -0,4% ,2% -17,5% -7,8% 4

6 Bevölkerungsentwicklung in Rheinland-Pfalz Annahmen der Modellrechnungen 2000 bis 2050 Alle Varianten: Bis 2050 Geburtenrate von 1,4 Kindern je Frau. Obere Variante: Zunahme der Lebenserwartung um sechs Jahre bis 2050; jährlicher Wanderungsüberschuss von Personen. Mittlere Variante: Zunahme der Lebenserwartung um vier Jahre bis 2050; jährlicher Wanderungsüberschuss von Personen. Untere Variante: Zunahme der Lebenserwartung um zwei Jahre bis 2015, danach konstant; ausgeglichener Wanderungssaldo bis

7 Bevölkerungsentwicklung in Rheinland-Pfalz Bevölkerungsentwicklung 2000 bis 2015 in den kreisfreien Städten und Landkreisen Mittlere Variante In einigen Landkreisen entlang der Rheinschiene gibt es mittelfristig noch Bevölkerungszuwächse. 6

8 Bevölkerungsentwicklung in Rheinland-Pfalz Altersaufbau der rheinland-pfälzischen Bevölkerung Alter in Jahren Alter in Jahren Alter in Jahren Männer Frauen Männer Frauen Männer Frauen Männerüberschuss Frauenüberschuss 7

9 Bevölkerungsentwicklung in Rheinland-Pfalz Entwicklung des Medianalters in Rheinland-Pfalz 1950 bis 2050* Alter in Jahren Im Jahr 2000 lag das Medianalter bei 39 Jahren. Bis 2015 wird es auf 44 Jahre und bis 2050 auf 47 bis 48 Jahre ansteigen * 1950, 1961, 1970: Ergebnisse der Volkszählung; ab 1980 bis 2000: Ergebnisse der Fortschreibung der Bevölkerung; ab 2010: Ergebnisse der mittleren Variante der Modellrechnung. Definition Medianalter 50% der Bevölkerung sind jünger und 50% älter als das Medianalter. 8

10 Ursachen Entwicklung der Geburtenrate in Rheinland-Pfalz seit ,0 2,6 Eine Geburtenrate unterhalb des Bestandserhaltungsniveaus von 2,1 Kindern je Frau führt langfristig zu einer schrumpfenden und gleichzeitig alternden Bevölkerung. 2,2 1,8 1,4 1, Definition Geburtenrate Durchschnittliche Zahl der Kinder, die eine Frau im Laufe ihres Lebens zur Welt bringt. 9

11 Ursachen Frauen im gebärfähigen Alter und Lebendgeborene seit 1950* Messzahl 1950 = Von Mitte der 1980er- bis Mitte der 1990er-Jahre wirkte auf die Geburtenzahl ein Echo-Effekt aus den 1960er- Jahren: Die Zahl der Frauen im gebärfähigen Alter nahm zu und deshalb stieg bei konstanter Geburtenrate die Zahl der Lebendgeborenen Frauen 15 bis 45 Jahre Lebendgeborene * Bis 2000: Bevölkerungsfortschreibung; ab 2000: Mittlere Variante. Zahl der Frauen im gebärfähigen Alter und Lebendgeborene Frauen im gebärfähigen Alter +14% -34% Lebendgeborene - 33% -35% 10

12 Ursachen Entwicklung der Lebenserwartung in Rheinland-Pfalz seit 1949* Alter in Jahren / / /72 Männer 1986/ /99 Frauen * 1949/51 und 1960/62 Werte für Westdeutschland. 2002/04 Die steigende Lebenserwartung bremst den Bevölkerungsrückgang, verstärkt aber die demographische Alterung der Gesellschaft. Definition Lebenserwartung Die Lebenserwartung misst (für ein Neugeborenes) die Zahl der im Durchschnitt noch zu erwartenden Lebensjahre. 11

13 Zentrale Herausforderungen Zuwanderung als Lösung? Durch die Erhöhung der Zuwanderung kann der Bevölkerungsrückgang gebremst werden (notwendiger Wanderungsüberschuss: pro Jahr). Aber: Stärkere Zuwanderung ist keine Option, um die demographische Alterung zu stoppen! Um den Altenquotienten (über 60-Jährige/20- bis 60- Jährige) konstant zu halten, wäre z. B. für Deutschland ein jährlicher Wanderungsüberschuss von +3,4 Millionen erforderlich (für Rheinland-Pfalz rein rechnerisch pro Jahr). 12

14 Zentrale Herausforderungen Zentrale Herausforderung des demographischen Wandels Geburtenrate muss steigen! im Idealfall auf das Bestandserhaltungsniveau von 2,1 Kindern je Frau Aber: Erfolg hinsichtlich der Altersstruktur stellt sich erst nach einigen Generationen ein! 13

15 Rheinland-Pfalz 2050 Regionale Bevölkerungsentwicklung Die Planungsregionen in Rheinland-Pfalz Planungsregion Rheinpfalz: kreisfreie Städte Frankenthal, Landau, Ludwigshafen, Neustadt, Speyer Landkreise Bad Dürkheim, Germersheim, Südliche Weinstraße, Rhein-Pfalz-Kreis Planungsregion Westpfalz: kreisfreie Städte Kaiserslautern, Pirmasens, Zweibrücken Landkreise Donnersbergkreis, Kaiserslautern, Kusel, Südwestpfalz 14

16 Regionale Bevölkerungsentwicklung Bevölkerungsentwicklung in den Regionen Rheinpfalz und Westpfalz 1990 bis 2005 Messzahl 1990 = In der Westpfalz gibt es seit Mitte der 1990er-Jahre bereits rückläufige Einwohnerzahlen Rheinland-Pfalz Rheinpfalz Westpfalz Veränderung der Bevölkerungszahl in der Vergangenheit Rheinland-Pfalz +8% Rheinpfalz +8% Westpfalz +3% 15

17 Regionale Bevölkerungsentwicklung Bevölkerungsentwicklung in den Regionen Rheinpfalz und Westpfalz 2000 bis 2050 Mittlere Variante Messzahl 2000 = Bis zum Jahr 2050 wird die Bevölkerung in allen Regionen sinken. In der Regionen Westpfalz fällt der Bevölkerungsverlust stärker aus als im Land insgesamt Rheinland-Pfalz Rheinpfalz Westpfalz Bevölkerungsentwicklung in der Zukunft Rheinland-Pfalz -2% -8% -18% Rheinpfalz -3% -9% -19% Westpfalz -5% -11% -22% 16

18 Regionale Bevölkerungsentwicklung Entwicklung ausgewählter Altersgruppen in der Rheinpfalz 2015, 2030 und 2050 gegenüber 2000 Mittlere Variante 80 und älter 50,8 80,1 137,1 70 bis 80 11,1 17,9 31,8 55 bis bis bis 40-10,1-15,7-25,7-21,5-28,1-38,0 3,2 8,1 10,4 14 bis 25-29,5-19,3-1,7 12 bis 14-40,4-21,7-29,6 10 bis 12 6 bis 10 3 bis 6 unter 3-24,1-30,1-41,1-23,0-28,6-39,6-22,0-28,5-39,1-19,0-28,0-38,0 Veränderungen in Prozent

19 Regionale Bevölkerungsentwicklung Entwicklung ausgewählter Altersgruppen in der Westpfalz 2015, 2030 und 2050 gegenüber 2000 Mittlere Variante 80 und älter 46,9 57,9 111,7 70 bis 80-2,2 2,0 19,9 55 bis 70-11,2 9,2 8,4 40 bis 55-18,5-27,9-0,3 25 bis 40-37,8-21,4-27,8 14 bis 25-21,5-31,3-6,4 12 bis 14-41,3-24,5-31,2 10 bis 12 6 bis 10 3 bis 6-26,9-32,2-42,2-24,9-30,3-40,3-21,4-28,2-38,2 Veränderungen in Prozent bis 3-35,1-16,3-25,

20 Regionale Bevölkerungsentwicklung Altersstruktur in der Pfalz 2000, 2015, 2030 und 2050 Mittlere Variante Anteile 100% 80% Der Bevölkerungsanteil der Jugendlichen wird in Zukunft deutlich abnehmen, der Anteil der hochbetagten Menschen deutlich zunehmen. 60% 40% 20% 0% unter bis bis bis und älter Altersstruktur der Bevölkerung unter 20 21% 18% 17% 17% 20 bis 40 27% 24% 22% 22% 40 bis 60 27% 30% 26% 26% 60 bis 80 21% 22% 27% 24% 80 und älter 4% 6% 7% 11% 19

21 Auswirkungen des demographischen Wandels Veränderung der Haushaltsstruktur in der Pfalz 2015, 2030 und 2050 gegenüber 2000 Mittlere Variante Messzahl 2000 = Die Zahl der kleinen Haushalte mit nur einer Person wird weiter stark zunehmen. Die Zahl der größeren Haushalte wird deutlich abnehmen Haushalte 1 Person 2 Personen 3 Personen 4 Personen 5 und mehr Personen Insgesamt Struktur der Haushalte in der Zukunft nach der Zahl der Personen Insgesamt +2% 0% -9% 1 Person +12% +16% +13% 5 und mehr Personen -27% -44% -58% 20

22 Auswirkungen des demographischen Wandels Veränderung der Haushaltsstruktur in der Pfalz 2015, 2030 und 2050 gegenüber 2000 Mittlere Variante Messzahl 2000 = Haushalte mit Wohnungsbedarf Pfalz Heute leben in jedem dritten Haushalt mehr als zwei Personen. Im Jahr 2050 wird das nur noch in jedem vierten Haushalt der Fall sein Anteile der Haushalte in der Zukunft nach der Zahl der Personen 20 0 Haushalte mit einer Person zwei Personen drei Personen vier Personen fünf und mehr Personen Person 34% 36% 38% 41% 2 Personen 35% 35% 36% 35% 3 Personen 16% 15% 14% 13% 4 Personen 11% 10% 9% 9% 5 und mehr Personen 4% 3% 2% 2% 21

23 Auswirkungen des demographischen Wandels Seniorinnen und Senioren 2000 bis 2050 Mittlere Variante Messzahl 2000 = Die Zahl der älteren Menschen über 60 Jahre steigt überall beträchtlich an. Das Maximum wird um 2030 erreicht Rheinland-Pfalz Rheinpfalz Westpfalz Bevölkerung über 60 Jahre in der Zukunft Rheinland-Pfalz +10% +28% +18% Rheinpfalz +13% +30% +18% Westpfalz +6% +20% +8% 22

24 Auswirkungen des demographischen Wandels Pflegebedürftige 2001 bis 2050 Mittlere Variante Messzahl 2001 = Die Zahl der Pflegebedürftigen wird in Zukunft in allen Regionen erheblich zunehmen Pflegebedürftige in der Zukunft Rheinland-Pfalz Rheinpfalz Westpfalz Rheinland-Pfalz +26% +47% +76% Rheinpfalz +30% +56% +84% Westpfalz +24% +40% +65% 23

25 Auswirkungen des demographischen Wandels Entwicklung des Erwerbspersonenpotenzials 2000 bis 2050 Mittlere Variante Demographische Variante Messzahl 2000 = In der demographischen Variante wird von einer gegenüber heute unveränderten Erwerbsbeteiligung ausgegangen Rheinland-Pfalz Rheinpfalz Westpfalz Erwerbspersonenpotenzial in der Zukunft Rheinland-Pfalz -3% -15% -25% Rheinpfalz -3% -16% -27% Westpfalz -9% -22% -31% 24

26 Auswirkungen des demographischen Wandels Altersstruktur des Erwerbspersonenpotenzials in der Pfalz 2000 bis 2050 Mittlere Variante Demographische Variante Messzahl 2000 = Die Zahl der älteren Erwerbspersonen über 50 Jahren wird schon bis 2015 deutlich zunehmen unter 30 Jahre 30 bis 50 Jahre 50 Jahre und älter Altersstruktur des Erwerbspersonenpotenzials in der Zukunft unter 30 Jahre -3% -19% -29% 30 bis 50 Jahre -20% -27% -37% 50 Jahre und älter +32% +7% -4% 25

27 Auswirkungen des demographischen Wandels Anteil der evangelischen Kirchenangehörigen an der Bevölkerung nach Altersgruppen in der Rheinpfalz und der Westpfalz 2006 Anteil in % 70 Rheinpfalz Westpfalz vor 1917

28 Auswirkungen des demographischen Wandels Vorausberechnung der Zahl der evangelischen Kirchenangehörigen nach Altersgruppen in der Rheinpfalz und der Westpfalz Annahmen: Bevölkerungsentwicklung nach der mittleren Variante der Modellrechnungen Mitgliedsquoten der Geburtsjahrgänge (Kohorten), die für den ermittelt wurden, bleiben für die Zukunft konstant 27

29 Auswirkungen des demographischen Wandels Vorausberechnung der Zahl der evangelischen Kirchenangehörigen nach Altersgruppen in der Rheinpfalz und der Westpfalz Mitgliedsquote der Geburtsjahrgänge als Beispiel: Mitgliedsquote am in der Rheinpfalz: in der Westpfalz: 32,1 Prozent 45,1 Prozent 28

30 Auswirkungen des demographischen Wandels Vorausberechnung der Zahl der evangelischen Kirchenangehörigen nach Altersgruppen in der Rheinpfalz und der Westpfalz Die Geburtsjahrgänge befinden sich 2006 in der Altersgruppe der 25- bis unter 30-Jährigen 2016 in der Altersgruppe der 35- bis unter 40-Jährigen 2031 in der Altersgruppe der 50- bis unter 55-Jährigen 29

31 Auswirkungen des demographischen Wandels Vorausberechnung der Zahl der evangelischen Kirchenangehörigen nach Altersgruppen in der Rheinpfalz und der Westpfalz Die Altersgruppe 25 bis unter 30 Jahre wird bis 2031 von verschiedenen Kohorten durchlaufen: 2006: Geburtsjahrgang : Rheinpfalz: 32,1 Prozent Westpfalz: 45,1 Prozent 2016: Geburtsjahrgang : Rheinpfalz: 38,4 Prozent Westpfalz: 50,2 Prozent 2031: Geburtsjahrgang : Rheinpfalz: 21,9 Prozent Westpfalz: 31,5 Prozent 30

32 Auswirkungen des demographischen Wandels Entwicklung der evangelischen Religionszugehörigkeit in der Rheinpfalz 2016 und 2031 gegenüber 2006 Mittlere Variante Insgesamt -15,8-7,1 80 und älter 70 bis ,9-8,8 7,1 15,4 60 bis 70-13,9-10,2 50 bis 60-18,2 10,9 40 bis 50-25,4-15,5 30 bis 40-1,8 6,4 20 bis 30-24,1 6,8 10 bis 20-36,7-27,3 unter 10-20,4-12,

33 Auswirkungen des demographischen Wandels Entwicklung der evangelischen Religionszugehörigkeit in der Westpfalz 2016 und 2031 gegenüber 2006 Mittlere Variante Insgesamt -15,8-6,7 80 und älter 70 bis ,5-8,6 7,7 16,9 60 bis 70-2,4-2,1 50 bis bis 50-20,3-22,7-21,1 5,8 30 bis 40-9,8 1,8 20 bis 30-24,8 2,0 10 bis 20-34,8-26,4 unter 10-16,3-8,

34 Auswirkungen des demographischen Wandels Altersstruktur der evangelischen Kirchenangehörige in der Region Pfalz 2006, 2016 und 2031 Mittlere Variante Anteil 100% Bis 2030 wird der Anteil der älteren Kirchenangehörigen deutlich ansteigen. 80% 60% 40% 20% 0% unter bis bis bis und älter Altersstruktur der evangelischen Kirchengehörige unter 20 19% 16% 16% 20 bis 40 22% 25% 22% 40 bis 60 29% 28% 28% 60 bis 80 24% 24% 26% 80 und älter 6% 8% 8% 33

35 Herausforderungen des demographischen Wandels Die Bevölkerungszahl wird deutlich abnehmen. Zugleich wird die Gesellschaft stark altern. Um diesen Entwicklungen langfristig entgegenzuwirken, muss die Geburtenrate erhöht werden. Mittelfristig wird man sich auf die Folgen des demographischen Wandels einstellen müssen. Im Zuge dieser Entwicklung wird die Zahl und der Anteil der Kleinhaushalte deutlich zunehmen. Für die steigende Zahl älterer Menschen in unser Gesellschaft muss eine altengerechte Infrastruktur aus- bzw. aufgebaut werden. Private und öffentliche Arbeitgeber müssen sich schon bald auf Nachwuchsprobleme und auf alternde Belegschaften einstellen. Die Kirchen werden sich auf sinkende Mitgliederzahlen und auf deutlich mehr ältere Mitglieder einstellen müssen. 34

36 Vielen Dank für Ihr Interesse! Noch Fragen? Wenden Sie sich an: Dr. Ludwig Böckmann Referat Analysen, Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen, Veröffentlichungen Telefon: Internet: 35

Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030

Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030 Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030 Vortrag von Dr. Ludwig Böckmann Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz Referat Analysen, Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen,

Mehr

Herausforderungen des demographischen Wandels für Rheinland-Pfalz und den Westerwaldkreis

Herausforderungen des demographischen Wandels für Rheinland-Pfalz und den Westerwaldkreis Herausforderungen des demographischen Wandels für Rheinland-Pfalz und den Westerwaldkreis Vortrag von Dr. Ludwig Böckmann Referat Analysen, Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen, Veröffentlichungen am

Mehr

Bevölkerungsentwicklung in der Vorder- und der Westpfalz

Bevölkerungsentwicklung in der Vorder- und der Westpfalz Bevölkerungsentwicklung in der Vorder- und der Westpfalz Vortrag von Dr. Ludwig Böckmann Statistisches Landesamt anlässlich der Vortragsreihe Zukunftsbausteine des Sportbundes Pfalz am 18. September 2008

Mehr

Demografischer Wandel in Rheinland-Pfalz: Daten, Zahlen, Fakten

Demografischer Wandel in Rheinland-Pfalz: Daten, Zahlen, Fakten Demografischer Wandel in Rheinland-Pfalz: Daten, Zahlen, Fakten Jörg Berres Präsident des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz Nürburg, 22. September 2010 Folie 1 1. Bevölkerungsentwicklung weltweit

Mehr

Rheinland-Pfalz Zweite regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung (Basisjahr 2006) Ergebnisse für die kreisfreie Stadt. Altenkirchen (Ww.

Rheinland-Pfalz Zweite regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung (Basisjahr 2006) Ergebnisse für die kreisfreie Stadt. Altenkirchen (Ww. Zweite regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung (Basisjahr 2006) Ergebnisse für die kreisfreie Stadt Trier Altenkirchen (Ww.) Ahrweiler Neuwied Westerwaldkreis Mayen-Koblenz Koblenz Vulkaneifel Rhein-Lahn-

Mehr

Rheinland-Pfalz. Bevölkerungsentwicklung in den kreisfreien Städten Landau und Pirmasens sowie in den Landkreisen Südliche Weinstraße und Südwestpfalz

Rheinland-Pfalz. Bevölkerungsentwicklung in den kreisfreien Städten Landau und Pirmasens sowie in den Landkreisen Südliche Weinstraße und Südwestpfalz Herausforderung für 2050 Bevölkerungsentwicklung in den kreisfreien Städten Landau und Pirmasens sowie in den Landkreisen Südliche Weinstraße und Südwestpfalz Herausforderung für Vorbemerkungen Die Bevölkerungsvorausberechnungen

Mehr

Die Demographische Entwicklung im Saarland und seinen Landkreisen

Die Demographische Entwicklung im Saarland und seinen Landkreisen Die Demographische Entwicklung im Saarland und seinen Landkreisen Das Saarland ist das erste westdeutsche Flächenland, das flächendeckend schrumpfen wird. Es findet sich in seiner demographischen Entwicklung

Mehr

BEVÖLKERUNG. Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge. Zuzüge. Geburten. Ausländer. Eheschließungen. Einbürgerungen

BEVÖLKERUNG. Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge. Zuzüge. Geburten. Ausländer. Eheschließungen. Einbürgerungen Zuzüge Geburten Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge BEVÖLKERUNG Ausländer Einbürgerungen Eheschließungen Scheidungen Altersstruktur Vorausberechnung Folie 1 Phasen starker Zunahme und

Mehr

Der demographische Wandel und seine Konsequenzen für den ländlichen Raum

Der demographische Wandel und seine Konsequenzen für den ländlichen Raum Der demographische Wandel und seine Konsequenzen für den ländlichen Raum Jörg Berres Präsident des Statistischen Landesamt Rheinland-Pfalz Symposium Dorfwelten kulturelles Erbe und demographischer Wandel

Mehr

Demografische Entwicklung im nördlichen Rheinland-Pfalz

Demografische Entwicklung im nördlichen Rheinland-Pfalz Dr. Christina Pötzsch/Dr. Ludwig Böckmann Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz Koblenz, Folie 1 Planungsregionen in Rheinland-Pfalz Folie 2 Bevölkerungsentwicklung 199 215 Rheinland-Pfalz und Region

Mehr

BEVÖLKERUNG. Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge. Zuzüge. Geburten. Eheschließungen. Ausländer

BEVÖLKERUNG. Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge. Zuzüge. Geburten. Eheschließungen. Ausländer Zuzüge Geburten Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge BEVÖLKERUNG Ausländer Eheschließungen Einbürgerungen Scheidungen Altersstruktur Vorausberechnung Folie 1 Phasen starker Zunahme und

Mehr

Die Bevölkerungsentwicklung im Jahr 2004

Die Bevölkerungsentwicklung im Jahr 2004 Die Bevölkerungsentwicklung im Jahr 2004 So wenig Geburten wie noch nie Von Malte Usczeck Die Bevölkerungsentwicklung in Rheinland-Pfalz ist seit Jahren durch Geburtendefizite und Zuwanderungsgewinne geprägt.

Mehr

11. Bevölkerungsvorausberechnung

11. Bevölkerungsvorausberechnung 11. Bevölkerungsvorausberechnung Dr. Felix Heinzl Dr. Felix Heinzl (Bay. Landesamt für Statistik) Bevölkerungs- und Wirtschaftsstatistik 1 / 18 11. Bevölkerungsvorausberechnung 11.1 Demographischer Wandel

Mehr

Grundlage und Verlässlichkeit von bevölkerungs- und haushaltsvorausberechnungen

Grundlage und Verlässlichkeit von bevölkerungs- und haushaltsvorausberechnungen Grundlage und Verlässlichkeit von bevölkerungs- und haushaltsvorausberechnungen Männer 90 Frauen 80 70. 60 50 40 30 20 10 0 2. Dresdner Flächennutzungssymposium 17. 18. Juni 2010 Bettina Sommer/Olga Pötzsch,

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Demographischer Wandel in der Metropolregion Hamburg

Demographischer Wandel in der Metropolregion Hamburg Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Demographischer Wandel in der Metropolregion Hamburg vor dem Hintergrund der Entwicklung in Deutschland mit besonderem Blick auf Hamburg Ulrich Hußing

Mehr

Rheinland-Pfalz Vierte regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung (Basisjahr 2013) Ergebnisse für die kreisfreie Stadt Frankenthal (Pfalz)

Rheinland-Pfalz Vierte regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung (Basisjahr 2013) Ergebnisse für die kreisfreie Stadt Frankenthal (Pfalz) Vierte regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung (Basisjahr 2013) Ergebnisse für die kreisfreie Stadt Frankenthal (Pfalz) 1 Im Juli 2015 wurde vom Statistischen Landesamt Rheinland-Pfalz in Band N 35

Mehr

Schulden des Landes steigen Schulden des Landes und der Flächenländer 2000 bis 2009 Belastung je Einwohner am 31. Dezember in Euro 8.000 7.000 6.000 5.000 4.000 4.698 3.739 4.989 3.968 5.287 4.211 5.585

Mehr

Demographische Situation in Schalkenmehren. Überblick. Historische Bevölkerungsentwicklung

Demographische Situation in Schalkenmehren. Überblick. Historische Bevölkerungsentwicklung Demographische Situation in Schalkenmehren Überblick langfristig gewachsene Ortsgemeinde Die OG Schalkenmehren hat seit 1962 deutlich an Bevölkerung gewonnen. Dass sich das langfristig zu beobachtende

Mehr

Bevölkerungszuwachs durch hohe Wanderungsüberschüsse

Bevölkerungszuwachs durch hohe Wanderungsüberschüsse Bevölkerung 2015 Bevölkerungszuwachs durch hohe Wanderungsüberschüsse Von Andrea Heßberger Ende 2015 wohnten 4 052 803 Menschen in Rheinland-Pfalz. Obwohl im Verlaufe des Jahres mehr Menschen starben als

Mehr

Demografische Entwicklung in OWL und die Auswirkungen auf unsere Region

Demografische Entwicklung in OWL und die Auswirkungen auf unsere Region Hier könnte ein schmales Bild eingefügt werden Demografische Entwicklung in OWL und die Auswirkungen auf unsere Region Präsentation zur Veranstaltung Interkommunale Zusammenarbeit: Eine Antwort auf den

Mehr

DIE VORAUSSICHTLICHE BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG BIS 2025

DIE VORAUSSICHTLICHE BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG BIS 2025 DIE VORAUSSICHTLICHE BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG BIS 2025 Annahmen und Ergebnisse der 5. Regionalisierten Bevölkerungsprognose 2008 bis 2025 für Sachsen-Anhalt Die 5. Regionalisierte Bevölkerungsprognose für

Mehr

Die Entwicklung der Bevölkerung von der Volkszählung 1987 bis zum Zensus 2011

Die Entwicklung der Bevölkerung von der Volkszählung 1987 bis zum Zensus 2011 Die Entwicklung der Bevölkerung von der Volkszählung 1987 bis zum Zensus 2011 Ein Vergleich der Zählungsergebnisse Von Sabine Ruhnke Seit der Volkszählung 1987 ist die rheinland-pfälzische Bevölkerung

Mehr

IMMER MEHR ALTE, ZU WENIGE JUNGE DIE DEMOGRAPHISCHE ENTWICKLUNG IN DEUTSCHLAND

IMMER MEHR ALTE, ZU WENIGE JUNGE DIE DEMOGRAPHISCHE ENTWICKLUNG IN DEUTSCHLAND Zahlen und Fakten IMMER MEHR ALTE, ZU WENIGE JUNGE DIE DEMOGRAPHISCHE ENTWICKLUNG IN DEUTSCHLAND Leere Landschaften? Ostdeutschland hat Einwohner verloren. Bevölkerungsentwicklung 2000 bis 2005; in % Bevölkerungsfortschreibung

Mehr

Statistik informiert... Nr. III/ März 2011

Statistik informiert... Nr. III/ März 2011 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistik informiert Nr. III/211 16. März 211 Bevölkerungsentwicklung in Schleswig-Holstein bis 225 Rückläufige Bevölkerung, weniger junge Menschen,

Mehr

Demografischer Wandel in Thüringen Auswirkungen auf ausgewählte Bereiche der Gesellschaft

Demografischer Wandel in Thüringen Auswirkungen auf ausgewählte Bereiche der Gesellschaft Christian Büttner Praktikant / 8. Semester / Magister HF Politikwissenschaft Demografischer Wandel in Thüringen Auswirkungen auf ausgewählte Bereiche der Gesellschaft Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung,

Mehr

Rheinland-Pfalz 2050: Pflegevorausberechnung

Rheinland-Pfalz 2050: Pflegevorausberechnung Rheinland-Pfalz 2050: Pflegevorausberechnung Die Auswirkungen des demografischen Wandels auf den Pflegebedarf Von Dr. Julia König Der Bevölkerungsrückgang und insbesondere die demografische Alterung rücken

Mehr

https://cuvillier.de/de/shop/publications/2645

https://cuvillier.de/de/shop/publications/2645 Friedrich Hainbuch (Autor) Die Verbesserung der Vitalkapazität der Lunge in Folge eines gezielten moderaten, halbjährigen Ausdauertrainings. Zugleich ein Beitrag zur Geroprophylaxe zur Steigerung der Alltagskompetenz

Mehr

Bevölkerungszahl in Rheinland-Pfalz bleibt stabil. Bertelsmann Stiftung: Mehr Einwohner in Mainz, weniger in Pirmasens

Bevölkerungszahl in Rheinland-Pfalz bleibt stabil. Bertelsmann Stiftung: Mehr Einwohner in Mainz, weniger in Pirmasens Bevölkerungszahl in Rheinland-Pfalz bleibt stabil Bertelsmann Stiftung: Mehr Einwohner in Mainz, weniger in Pirmasens Gütersloh, 8. Dezember 2008. In Rheinland-Pfalz bleibt die Einwohnerzahl, betrachtet

Mehr

2. Bevölkerung Inhaltsverzeichnis

2. Bevölkerung Inhaltsverzeichnis . Bevölkerung . Bevölkerung Inhaltsverzeichnis Tabellen T 1: Ausgewählte Kennzahlen zur Bevölkerung in Rheinland-Pfalz und in Deutschland 1991 015... 40 T : Bevölkerung 1991 014 nach Bundesländern... 41

Mehr

NORD/LB Regionaler Entwicklungsbericht 2005 Teil II: Demographischer Wandel in der Region Hannover 18. Juli 2005

NORD/LB Regionaler Entwicklungsbericht 2005 Teil II: Demographischer Wandel in der Region Hannover 18. Juli 2005 Teil II: Demographischer Wandel in der Region Hannover 83 NORD/LB II. Die demographische Entwicklung in der Region Hannover 1. Die demographische Entwicklung in der Region Hannover bis 2015 1.1 Einleitung

Mehr

Demographische Situation in Immerath. Überblick. Historische Bevölkerungsentwicklung

Demographische Situation in Immerath. Überblick. Historische Bevölkerungsentwicklung Demographische Situation in Immerath Überblick im Vergleich stabile und junge Ortsgemeinde Immerath ist eine Ortsgemeinde mit vergleichsweise stabilen demographischen Bedingungen. Die langfristige Betrachtung

Mehr

Bevölkerung im Wandel

Bevölkerung im Wandel Bevölkerung im Wandel Bevölkerungsentwicklung seit 1946 Von Günter Ickler In Rheinland-Pfalz leben heute gut 4,5 Mill. Menschen. Seit der Gründung des Landes im Jahr 1947 hat sich die Bevölkerungszahl

Mehr

Prognose der Bevölkerungsentwicklung bis 2020

Prognose der Bevölkerungsentwicklung bis 2020 Prognose der Bevölkerungsentwicklung bis 2020 Thomas Willmann - Grundlagen - Analyse Vergangenheit, Annahmen und Trendverlängerung Gesamtstadtprognose mit 3 Personengruppen: deutsch Hauptwohnung, nichtdeutsch

Mehr

Die Bevölkerungsentwicklung in Mittelfranken und in den Sportkreisen Eine Vorausberechnung

Die Bevölkerungsentwicklung in Mittelfranken und in den Sportkreisen Eine Vorausberechnung Die Bevölkerungsentwicklung in Mittelfranken und in den Sportkreisen Eine Vorausberechnung Gliederung 1. Das Kompetenzzentrum Demographie des LfStaD 2. Bevölkerungsvorausberechnungen Wie und warum? 3.

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Einwohnerzahl in Hessen rückläufig Frankfurt wächst

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Einwohnerzahl in Hessen rückläufig Frankfurt wächst Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Einwohnerzahl in Hessen rückläufig Frankfurt wächst Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten für rund 3.200

Mehr

11. Bevölkerungsvorausberechnung

11. Bevölkerungsvorausberechnung 11. Bevölkerungsvorausberechnung Dr. Felix Heinzl Dr. Felix Heinzl (Bay. Landesamt für Statistik) Wirtschafts- und Sozialstatistik 1 / 27 11. Bevölkerungsvorausberechnung 11.1 Demographischer Wandel Der

Mehr

https://cuvillier.de/de/shop/publications/2646

https://cuvillier.de/de/shop/publications/2646 Friedrich Hainbuch (Autor) Verbesserung des forcierten exspiratorischen Volumens in der 1. Sekunde (FEV1) der Lunge in Folge eines gezielten moderaten, halbjärigen Ausdauertrainings. Zugleich ein Beitrag

Mehr

Salzburg altert: Trends, Ursachen, Konsequenzen

Salzburg altert: Trends, Ursachen, Konsequenzen Salzburg altert: Trends, Ursachen, Konsequenzen HR Mag. Josef Raos Referat bei der Tagung Der Demografische Wandel im ländlichen Raum Saalfelden, 22., 23. Nov. 2007 Seite 1 Geringeres Wachstum & ältere

Mehr

Demografischer Wandel im Saarland und in den saarländischen Regionen bis 2030

Demografischer Wandel im Saarland und in den saarländischen Regionen bis 2030 Demografischer Wandel im Saarland und in den saarländischen Regionen bis 2030 Von Dagmar Ertl Die Bevölkerung im Saarland geht bereits heute deutlich zurück und altert zunehmend. Dieser Prozess wird sich

Mehr

Kreis Steinfurt wie der demografische Wandel Leben, Wohnen und Arbeit im Kreis Steinfurt verändern wird

Kreis Steinfurt wie der demografische Wandel Leben, Wohnen und Arbeit im Kreis Steinfurt verändern wird Kreis Steinfurt 2030 wie der demografische Wandel Leben, Wohnen und Arbeit im Kreis Steinfurt verändern wird Zukunft? Zukunft Menschen über 100 Jahre in Deutschland 1990: 2.616 Menschen 2000: 5.937 Menschen

Mehr

Weniger, älter, bunter. Kommunen im Wandel

Weniger, älter, bunter. Kommunen im Wandel Weniger, älter, bunter Kommunen im Wandel Vergabetag am 11. Oktober 2012 In Köln Kerstin Schmidt, Demographie lokal Inhalte des Vortrags I. Eckpunkte der demographischen Entwicklung in Deutschland und

Mehr

ISEK-Fortschreibung 2014/2015. Workshop am

ISEK-Fortschreibung 2014/2015. Workshop am ISEK-Fortschreibung 2014/2015 Workshop am 17.02.2015 Themen 1. Annahmen zur künftigen Bevölkerungsentwicklung 2. Ergebnisse der Bevölkerungsprognose 2015-2030 3. Diskussion 2 Fazit aus der Analyse zur

Mehr

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE BRANDENBURG HERAUSFORDERUNGEN UND CHANCEN DES DEMOGRAFISCHEN WANDELS

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE BRANDENBURG HERAUSFORDERUNGEN UND CHANCEN DES DEMOGRAFISCHEN WANDELS BEVÖLKERUNGSPROGNOSE BRANDENBURG 2040 - HERAUSFORDERUNGEN UND CHANCEN DES DEMOGRAFISCHEN WANDELS Jugendliche gestalten den demografischen Wandel neue Ansätze der Jugendbildung 16. Juni 2016, Potsdam, Tagungshaus

Mehr

Demographischer Wandel Trends, Wirkungen und Handlungsansätze

Demographischer Wandel Trends, Wirkungen und Handlungsansätze Demographischer Wandel Trends, Wirkungen und Handlungsansätze Demographischer Wandel: 3 Haupttrends in Deutschland Bevölkerungsrückgang Alterung der Bevölkerung Heterogenisierung (Internationalisierung)

Mehr

Historische Bevölkerungsentwicklung insgesamt und nach Geschlecht Bevölkerungsanstieg bis 1997, seit 1998 rückläufige Bevölkerungsentwicklung

Historische Bevölkerungsentwicklung insgesamt und nach Geschlecht Bevölkerungsanstieg bis 1997, seit 1998 rückläufige Bevölkerungsentwicklung Demographische Situation in der Stadt Daun Überblick langfristig positive Bevölkerungsentwicklung in der Stadt Daun gesamt Entwicklung der Hauptwohnsitze je nach Stadtteil/Kernstadt unterschiedlich, von

Mehr

Bevölkerungsentwicklung bis 2060

Bevölkerungsentwicklung bis 2060 Statistisches Bundesamt Bevölkerungsentwicklung bis 2060 Ergebnisse der 13. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung Aktualisierte Rechnung auf Basis 2015 2017 Erscheinungsfolge: einmalig Erschienen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Wilsdruff, Stadt 14628410 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Taucha, Stadt

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Taucha, Stadt 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Taucha, Stadt 14730300 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Zwenkau, Stadt

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Zwenkau, Stadt 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Zwenkau, Stadt 14729430 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Eibenstock, Stadt 14521170 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird in Deutschland rasant zunehmen Saarland mit bundesweit niedrigster Zuwachsrate

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird in Deutschland rasant zunehmen Saarland mit bundesweit niedrigster Zuwachsrate Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird in Deutschland rasant zunehmen Saarland mit bundesweit niedrigster Zuwachsrate Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Von der Pyramide zum Pilz: Die Bevölkerungsentwicklung als soziales Dilemma?

Von der Pyramide zum Pilz: Die Bevölkerungsentwicklung als soziales Dilemma? 2 Von der Pyramide zum Pilz: Die Bevölkerungsentwicklung als soziales Dilemma? Wie wird Deutschland im Jahr 235 oder gar im Jahr 26 aussehen? Wie Abb. 2.1 zeigt, hat sich der Altersaufbau von einer Pyramidenform

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Döbeln, Stadt

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Döbeln, Stadt 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Döbeln, Stadt 14522080 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Coswig, Stadt

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Coswig, Stadt 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Coswig, Stadt 14627010 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Ebersbach-Neugersdorf, Stadt 14626085 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite

Mehr

Bevölkerungsentwicklung im Bereich der Stadt-Umland- Kooperation (SUK) Pinneberg bis 2020

Bevölkerungsentwicklung im Bereich der Stadt-Umland- Kooperation (SUK) Pinneberg bis 2020 Statistikamt Nord November 2 Bevölkerungsentwicklung im Bereich der Stadt-Umland- Kooperation (SUK) Pinneberg bis 22 Erläuterung der Ergebnisse der Bevölkerungsprognose Die Annahmen für die hier dargestellte

Mehr

Bevölkerungsvorausberechnung für die verbandsfreien Gemeinden und Verbandsgemeinden bis 2035

Bevölkerungsvorausberechnung für die verbandsfreien Gemeinden und Verbandsgemeinden bis 2035 Bevölkerungsvorausberechnung für die verbandsfreien Von Thomas Kirschey Das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz hat im Juli 2015 mit der Statistischen Analyse Rheinland-Pfalz 2060 Vierte regionalisierte

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Nordrhein- Westfalen moderater als deutschlandweit

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Nordrhein- Westfalen moderater als deutschlandweit Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Nordrhein- Westfalen moderater als deutschlandweit Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten für rund

Mehr

Bevölkerungsprognose für die Region Trier- Grundlagen, Ergebnisse, Konsequenzen für die Stadtentwicklung

Bevölkerungsprognose für die Region Trier- Grundlagen, Ergebnisse, Konsequenzen für die Stadtentwicklung Seminar Räumliche Wirkung des demographischen Wandels SS 2004 Prof. Dr. Harald Spehl Bevölkerungsprognose für die Region Trier- Grundlagen, Ergebnisse, Konsequenzen für die Stadtentwicklung Carmen Jorzik,

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für den Freistaat Sachsen

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für den Freistaat Sachsen 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für den Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen 2 Methodik, Datenbasis und Annahmen 3 Begriffserklärung

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Mecklenburg- Vorpommern um 80 Prozent

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Mecklenburg- Vorpommern um 80 Prozent Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Mecklenburg- Vorpommern um 80 Prozent Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten für rund 3.200 Kommunen

Mehr

Die verbandsfreie Gemeinde Ingelheim und die Verbandsgemeinde Heidesheim am Rhein

Die verbandsfreie Gemeinde Ingelheim und die Verbandsgemeinde Heidesheim am Rhein Die verbandsfreie Gemeinde Ingelheim und die Verbandsgemeinde Heidesheim am Rhein Ein Vergleich anhand ausgewählter Daten Dr. Ludwig Böckmann Statistisches Landesamt Ingelheim, Folie 1 Themen 1. Entwicklung

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Hoyerswerda, Stadt 14625240 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

Zur Bedeutung von Außenwanderungen für die demographische Entwicklung Deutschlands. Modellrechnungen bis zum Jahr 2040

Zur Bedeutung von Außenwanderungen für die demographische Entwicklung Deutschlands. Modellrechnungen bis zum Jahr 2040 Zur Bedeutung von Außenwanderungen für die demographische Entwicklung Deutschlands. Modellrechnungen bis zum Jahr 2040 5. Sächsischer Datensalon Dresden, 06.10.2016 Dr. Mathias Siedhoff (1) Ziel und Hintergrund

Mehr

Demografie: Was ist das?

Demografie: Was ist das? Demografie: Was ist das? Entwicklung in den Brandenburger Kommunen bis 2040 Reformkongress zur Verwaltungsstrukturreform 2019, 16.01.2016, Cottbus Dr. Thomas Büttner Demografie und Brandenburg Demografie

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Raumkategorie Ländlicher Raum 51

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Raumkategorie Ländlicher Raum 51 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Raumkategorie Ländlicher Raum 51 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Nebelschütz

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Nebelschütz 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Nebelschütz 14625350 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Hamburg 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose 2030 Berlin,

Mehr

Bevölkerungsentwicklung in den Bundesländern bis 2060

Bevölkerungsentwicklung in den Bundesländern bis 2060 Statistisches Bundesamt Bevölkerungsentwicklung in den Bundesländern bis 2060 Ergebnisse der 13. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung 2015 Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 07. September

Mehr

Bevölkerungsprognose für die Region Trier- Grundlagen, Ergebnisse, Konsequenzen für die Stadtentwicklung

Bevölkerungsprognose für die Region Trier- Grundlagen, Ergebnisse, Konsequenzen für die Stadtentwicklung Seminar Räumliche Wirkung des demographischen Wandels SS 2004 Prof. Dr. Harald Spehl Bevölkerungsprognose für die Region Trier- Grundlagen, Ergebnisse, Konsequenzen für die Stadtentwicklung Carmen Jorzik,

Mehr

Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Fachkräftesituation in Sachsen

Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Fachkräftesituation in Sachsen Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Fachkräftesituation in Sachsen Wolfgang Nagl ifo Dresden Dresden, 6. Juli 2011 Alterspyramide Sachsen Dimensionen des demographischen Wandels Bevölkerung

Mehr

Demographische Entwicklung in der Evangelischen Kirche der Pfalz Analysen - Zahlen Prognosen Schaubilder

Demographische Entwicklung in der Evangelischen Kirche der Pfalz Analysen - Zahlen Prognosen Schaubilder Demographische Entwicklung in der Evangelischen Kirche der Pfalz 2006-2025 Analysen - Zahlen Prognosen Schaubilder 1 Ein Hinweis zu den Daten und Methoden Die Tabellen, Schaubilder und Daten speisen sich

Mehr

Regionales Übergangsmanagement Mittelsachsen

Regionales Übergangsmanagement Mittelsachsen Regionales Übergangsmanagement Mittelsachsen Bevölkerungsstatistik Geschäftsbereich Verwaltung, Finanzen und Ordnung Regionales Übergangsmanagement Landratsamt Mittelsachsen I. Bevölkerungsstatistik I.

Mehr

Bevölkerungsstatistik Demographie. Statistisches Bundesamt

Bevölkerungsstatistik Demographie. Statistisches Bundesamt Bevölkerungsstatistik Demographie Operationalisierungen Bevölkerung als primäres Untersuchungsobjekt der Demographie Die Demographie (griech. demos = Volk, graphein = schreiben) ist eine Wissenschaft,

Mehr

Bremen rechnet mit weniger Schülern. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu

Bremen rechnet mit weniger Schülern. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu Bremen rechnet mit weniger Schülern Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu Gütersloh, 8. Dezember 2008. Die Bevölkerungsentwicklung bis zum Jahr 2025 ist in allen drei

Mehr

Auswertungen zur 5. Regionalisierten Bevölkerungsprognose Sachsen-Anhalt

Auswertungen zur 5. Regionalisierten Bevölkerungsprognose Sachsen-Anhalt Auswertungen zur 5. Regionalisierten Bevölkerungsprognose Sachsen-Anhalt Nach den getroffenen Annahmen der 5. Regionalisierten Bevölkerungsprognose (5. RBP) des es Sachsen-Anhalt wird bis zum Jahr 2025

Mehr

Die Entwicklung der Pflegebedürftigen in Thüringen bis 2020

Die Entwicklung der Pflegebedürftigen in Thüringen bis 2020 Die Entwicklung der Pflegebedürftigen in Thüringen bis 2020 Die Anzahl alter und hochbetagter Menschen in Thüringen wird immer größer. Diese an sich positive Entwicklung hat jedoch verschiedene Auswirkungen.

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Tourismus

STATISTISCHES LANDESAMT. Tourismus STATISTISCHES LANDESAMT 2014 Tourismus Kennzahlen m Tourismus Tourismus 2013 Merkmal Einheit 2013 Gästeankünfte Anzahl / % 8 971 782 0,6 Inland 77,3 0,3 Ausland 22,7-0,3 Anzahl / % 24 224 485-0,7 Inland

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Mittelbereich Grimma 15

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Mittelbereich Grimma 15 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Mittelbereich Grimma 15 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen 2 Methodik,

Mehr

Bevölkerungsprognose für das Land Brandenburg

Bevölkerungsprognose für das Land Brandenburg 10.12.2015 Fachvortrag Bevölkerungsprognose für das Land Brandenburg Gemeinschaftsproduktion - Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) - Amt für Statistik Berlin Brandenburg (AfS) Referat Bevölkerungs- und

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung 19. April 216 Titelbild: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnungen für den Freistaat Sachsen seit 1997

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bayern einziges Flächenbundesland, in dem die Einwohnerzahl wächst

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bayern einziges Flächenbundesland, in dem die Einwohnerzahl wächst Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bayern einziges Flächenbundesland, in dem die Einwohnerzahl wächst Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Ergebnisse der Bevölkerungsprognose für 2025 (www.wegweiser-kommune.de)

Ergebnisse der Bevölkerungsprognose für 2025 (www.wegweiser-kommune.de) Hintergrundinformation Demographischer Wandel in Ostwestfalen Ergebnisse der Bevölkerungsprognose für 2025 (www.wegweiser-kommune.de) Die Trends der demographischen Entwicklung in Deutschland sind eindeutig:

Mehr

Einwohnerzahl in Berlin bleibt stabil. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu

Einwohnerzahl in Berlin bleibt stabil. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu Einwohnerzahl in Berlin bleibt stabil Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu Gütersloh, 8. Dezember 2008. Die Bevölkerungsentwicklung verläuft in allen drei Stadtstaaten

Mehr

Ergebnisse der aktuellen Bevölkerungsvorausberechnung. Dr. Kerstin Ströker

Ergebnisse der aktuellen Bevölkerungsvorausberechnung. Dr. Kerstin Ströker Ergebnisse der aktuellen Bevölkerungsvorausberechnung - vertiefende Einblicke in Annahmen und Ergebnisse - Dr. Kerstin Ströker Dortmund, 08.05.2009 Vorausberechnung der Bevölkerung in Annahmen (Basisbevölkerung:

Mehr

Bevölkerungsentwicklung in der Großregion Saar - Lor - Lux - Rheinland-Pfalz - Wallonie

Bevölkerungsentwicklung in der Großregion Saar - Lor - Lux - Rheinland-Pfalz - Wallonie Bevölkerungsentwicklung in der Großregion Saar - Lor - Lux - Rheinland-Pfalz - Wallonie Von Peter Lübbers Die statistischen Ämter in der Großregion Saar - Lor - Lux - Rheinland-Pfalz - Wallonie stehen

Mehr

Kapitel VIII Bevölkerungsstatistik Demographie. Statistisches Bundesamt, Dr. Markus Zwick

Kapitel VIII Bevölkerungsstatistik Demographie. Statistisches Bundesamt, Dr. Markus Zwick Kapitel VIII Bevölkerungsstatistik Demographie www.forschungsdatenzentrum.de Operationalisierungen Bevölkerung als primäres Untersuchungsobjekt der Demographie Die Demographie (griech. demos = Volk, graphein

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bevölkerungszahl in Baden-Württemberg bleibt gegen den Bundestrend stabil

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bevölkerungszahl in Baden-Württemberg bleibt gegen den Bundestrend stabil Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bevölkerungszahl in Baden-Württemberg bleibt gegen den Bundestrend stabil Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten

Mehr

Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke

Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke 2011 2030 Altersaufbau der Bevölkerung in Berlin am 31.12.2011 und 31.12.2030...2 Bevölkerungsentwicklung in Berlin 1991-2030 Realentwicklung bis 2011; Prognose

Mehr

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Wiesbaden, 7. November 26 Pressekonferenz Bevölkerungsentwicklung in Deutschland bis am 7. November 26 in Berlin Statement von Vizepräsident Walter Radermacher Es gilt das gesprochene

Mehr

Weniger, bunter, Auswirkungen und Chancen des demografischen Wandels im ländlichen Raum

Weniger, bunter, Auswirkungen und Chancen des demografischen Wandels im ländlichen Raum Weniger, bunter, älter Auswirkungen und Chancen des demografischen Wandels im ländlichen Raum Zukunft? Zukunft! Quelle: FAZ, 4.10.2013 Zukunft Menschen über 100 Jahre in Deutschland 1990: 2.616 Menschen

Mehr

Demografie: Der Druck nimmt zu

Demografie: Der Druck nimmt zu Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Bevölkerungsentwicklung 29.09.2017 Lesezeit 3 Min. Demografie: Der Druck nimmt zu Bis zum Jahr 2035 wird die Bevölkerung in einigen Bundesländern

Mehr

2. D E M O G R A P H I S C H E E N T W I C K L U N G

2. D E M O G R A P H I S C H E E N T W I C K L U N G Das Altern der Gesellschaft kann auch als poten zieller Gewinn gedeutet werden allerdings unter der Voraussetzung, dass die Stärken des Alters erkannt und gesellschaftlich genutzt werden. Prof. Dr. Andreas

Mehr

5. Regionalisierte Bevölkerungsprognose

5. Regionalisierte Bevölkerungsprognose 5. Regionalisierte Bevölkerungsprognose IFAD-Montagsrunde am 23.05.2011 Titelbild: Stephanie Hofschlaeger/PIXELIO Bevölkerung des Freistaates Sachsen 1955 bis 2020 1) Millionen 6,0 5,5 5,0 4,5 4,0 3,5

Mehr

Der Landkreis Verden als attraktiver Wirtschafts- und Lebensraum

Der Landkreis Verden als attraktiver Wirtschafts- und Lebensraum Fachkräfteoffensive Landkreis Verden Der Landkreis Verden als attraktiver Wirtschafts- und Lebensraum Zukunftschancen und Herausforderungen Verden, 19.05.2011 Vor welchen Herausforderungen steht der Landkreis

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Mittelbereich Dresden 09

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Mittelbereich Dresden 09 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Mittelbereich Dresden 09 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen 2 Methodik,

Mehr

Perspektive. für eine n a c h h a l t i g e. Ergebnisse des Gutachtens von Prof. Dr. Eckart Bomsdorf

Perspektive. für eine n a c h h a l t i g e. Ergebnisse des Gutachtens von Prof. Dr. Eckart Bomsdorf Perspektive für eine n a c h h a l t i g e Fa m i l i e n p o l i t i k. Ergebnisse des Gutachtens von Prof. Dr. Eckart Bomsdorf Ausgangssituation Tatsache ist: Die fehlenden Geburten der letzten Jahre

Mehr

Rheinland-Pfalz Dritte kleinräumige Bevölkerungsvorausberechnung für die verbandsfreien Gemeinden und Verbandsgemeinden (Basisjahr 2010)

Rheinland-Pfalz Dritte kleinräumige Bevölkerungsvorausberechnung für die verbandsfreien Gemeinden und Verbandsgemeinden (Basisjahr 2010) Dritte kleinräumige Bevölkerungsvorausberechnung für die verbandsfreien Gemeinden und Verbandsgemeinden (Basisjahr 2010) Ergebnisse für den Landkreis Kaiserslautern 1 In Band N 25 der Reihe Statistische

Mehr

NEUE BEVÖLKERUNGSPROGNOSEN FÜR ÖSTERREICH UND DIE BUNDESLÄNDER

NEUE BEVÖLKERUNGSPROGNOSEN FÜR ÖSTERREICH UND DIE BUNDESLÄNDER Pressekonferenz Wien, 17. Oktober 2005 NEUE BEVÖLKERUNGSPROGNOSEN FÜR ÖSTERREICH UND DIE BUNDESLÄNDER Themenübersicht Österreichs Bevölkerung wächst durch Zuwanderung Wanderungsgewinne kompensieren Geburtendefizite

Mehr