Inhaltsverzeichnis. Einleitung Durch Viren verursachte Zoonosen... 5

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis. Einleitung Durch Viren verursachte Zoonosen... 5"

Transkript

1 Zoonosen.qxd :05 Seite IX IX Einleitung Durch Viren verursachte Zoonosen Einführung Einteilungsprinzipien Humanpathogene Viren bei Tieren Zoonotische Viren Emergenz neuer Virusarten Globale Verbreitung zoonotischer Erreger Severe Acute Respiratory Syndrome Fledermausviren (bat-borne viruses) Populationsdynamik bei Reservoirtieren Gefährdungspotenzial durch regional vorkommende Zoonosen Zoonotische Viren als biologische Kampfstoffe Diagnostik zoonotischer Virusinfektionen Übertragungsketten von Arboviren Überwintern von Arboviren Vektorspezifität Alphaviren Ostamerikanische Pferdeenzephalitis Westamerikanische Pferdeenzephalitis Venezolanische Pferdeenzephalitis Semliki-Forest-Virus-Infektion Sindbis-Fieber Epidemische Polyarthritis Ross-River- und Barmah-Forest-Virus-Infektion Chikungunya-Fieber O nyong-nyong-fieber Mayaro-Fieber Flaviviren Frühsommer-Meningoenzephalitis und Russische Frühjahr-Sommer- Enzephalitis Louping ill Powassan-Virus-Enzephalitis Kyasanur Forest Disease (Indische Waldkrankheit) und Alkhurma Disease Omsker Hämorrhagisches Fieber Japanische Enzephalitis 48

2 Zoonosen.qxd :05 Seite X X Murray-Valley-Enzephalitis und Kunjin-Fieber St. Louis-Enzephalitis Rocio-Enzephalitis West-Nil-Fieber Usutu-Virus Wesselsbron-Fieber Gelbfieber Dengue-Fieber Bunyaviren Einführung La Crosse-Enzephalitis (Kalifornische Enzephalitis) und Tahyna-Virus- Infektion Oropouche-Fieber Krim-Kongo-Hämorrhagisches Fieber Rift-Valley-Fieber Sandmückenfieber Infektionen durch Hantaviren: Hämorrhagisches Fieber mit renalem Syndrom und Hantavirus-Lungensyndrom Familie Reoviridae: Colti-, Orbi- und Rotaviren Einführung Genus Coltivirus Colorado-Zeckenstich-Fieber Genus Orbivirus (Kemerovo-Komplex) Genus Rotavirus Arenaviren Lymphozytäre Choriomeningitis Lassa-Fieber Neuwelt-Arenaviren (Tacaribe-Komplex) Filoviren Marburg-Virus-Krankheit Ebola-Virus-Krankheit Rhabdoviren Tollwut Vesikuläre Stomatitis Paramyxoviren Newcastle-Krankheit Genus Henipavirus Hendra-Virus-Infektion (früher: Equines-Morbillivirus-Infektion) Nipah-Virus-Enzephalitis Orthomyxoviren Schweineinfluenza und Geflügelinfluenza Schweineinfluenza H1N Geflügelinfluenza H5N1, H7N7 und H9N2 134

3 Zoonosen.qxd :05 Seite XI XI 1.11 Picornaviren Bläschenkrankheit des Schweins (Vesikuläre Schweinekrankheit) Maul- und Klauenseuche Enzephalomyokarditis Hepatitis E Coronaviren SARS: Severe Acute Respiratory Syndrome Retroviren Primaten-T-Zell-lymphotrope-Viren: PTLV 1 und PTLV Lentiviren: HIV 1 und HIV Endogene Retroviren DNA-Viren: Herpesviren Herpes-B-Virus, Affenherpesinfektion Poxviren Orthopoxviren Affenpocken Vakziniavirusinfektion Büffelpocken Kamelpocken Kuhpocken Elefantenpocken Parapockenviren Ansteckender Lippengrind oder Pustulardermatitis der Schafe (Syn. Orf, Ecthyma contagiosum) Melkerknoten (Pseudokuhpocken) Stomatitis papulosa Tanapocken Yabapocken-Virus Mit Prionen assoziierte Zoonosen Bovine spongiforme Enzephalopathie und New Variant Creutzfeldt-Jakob- Disease Durch Bakterien verursachte Zoonosen Allgemeines Bartonellosen Katzenkratzkrankheit Bartonellenendokarditis Bartonella-Infektionen bei immungeschwächten Personen Borreliosen Lyme-Borreliose Rückfallfieber 195

4 Zoonosen.qxd :05 Seite XII XII 2.4 Brucellosen Campylobacteriosen Chlamydiosen (einschließlich Psittakose und Ornithose) Psittakose/Ornithose Durch Säugetier-Chlamydien verursachte Zoonosen Ehrlichiosen/Anaplasmose Enterohämorrhagische Escherichia coli (EHEC)-Infektionen Leptospirosen Listeriose Malleus (Rotz) Melioidose (Pseudorotz) Milzbrand (Anthrax) Mykobakteriosen Infektionen mit Mycobacterium (M.) tuberculosis (tbc.)-komplex Infektionen mit Mycobacterium marinum Mykobakterieninfektionen, die als Zoonosen diskutiert werden Infektionen mit Mycobacterium avium subsp. avium Infektionen mit Mycobacterium avium subsp. hominissuis Infektionen mit Mycobacterium avium subsp. paratuberculosis Infektionen mit Mycobacterium genavense Pasteurellosen Pest Q-Fieber Rattenbisskrankheit Rickettsiosen Allgemeines Amerikanisches Zeckenstichfieber (Rocky Mountain Spotted Fever) Mittelmeerfieber (Fièvre boutonneuse) Afrikanisches Zeckenstichfieber und andere Spotted-Fever-Erkrankungen Rickettsiosen in Mitteleuropa Rickettsienpocken Epidemisches Fleckfieber Murines Fleckfieber Tsutsugamushi-Fieber Spezielle Angaben zu Rickettsiosen Rotlauf (Erysipeloid) Salmonellosen Staphylokokkeninfektionen

5 Zoonosen.qxd :05 Seite XIII XIII 2.23 Streptokokkeninfektionen Allgemeines Streptococcus equi-infektionen (Streptokokken der serologischen Gruppe C) Streptococcus suis-infektionen Streptococcus pyogenes-infektionen Streptococcus agalactiae-infektionen Infektionen mit anderen Streptokokkenarten Tularämie Vibriosen Cholera Erkrankungen durch andere Vibrio spp. und nahe verwandte Spezies (Enterale) Yersiniosen (Y. enterocolitica, Y. pseudotuberculosis) Seltener diagnostizierte und potenzielle bakterielle Zoonose-Erreger Actinobacillus-Infektionen Trueperella pyogenes-infektion Arcobacter-Infektionen Bordetella bronchiseptica-infektionen Capnocytophaga-Infektionen Corynebacterium pseudotuberculosis-infektionen Corynebacterium ulcerans-infektionen Dermatophilus congolensis-infektionen Helicobacter-Infektionen Rhodococcus equi-infektionen Durch Pilze verursachte Zoonosen Allgemeines Mikrosporie Trichophytie Sporotrichose Pneumozystose (Pneumozystis-Pneumonie) Durch Parasiten verursachte Zoonosen Einführung Durch Protozoen verursachte Erkrankungen Amöbose Babesiose (Babesiosis) Balantidiose (Balantidienruhr) Chagas-Krankheit (Südamerikanische Trypanosomose) Giardiose (Lambliose) Kryptosporidiose 357

6 Zoonosen.qxd :05 Seite XIV XIV Leishmaniosen Viszerale Leishmaniose (Kala-Azar) Kutane Leishmaniosen der Alten Welt Amerikanische Haut- und Schleimhautleishmaniosen (Espundia und verwandte Formen) Malaria (Zoonotische Malaria, Affen-Malaria) Mikrosporidose Sarkosporidiose Schlafkrankheit (Afrikanische Trypanosomose) Toxoplasmose Andere Infektionen mit Protozoen Durch Trematoden verursachte Erkrankungen Clonorchose (Clonorchiasis) Darmegelbefall (Infektionen mit Kleinen Darmegeln; Echinostomose, Heterophyose, Gymnophalloidose) Dikrozöliose (Dikrozöliasis, Distomatose) Fasziolose (Faszioliasis) Fasziolopsose (Fasciolopsiasis) Opisthorchose (Opisthorchiasis) Paragonimose (Paragonimiasis, Lungen-Distomatose) Schistosomose (Schistosomiasis, Bilharziose) Zerkariendermatitis Andere Trematodeninfektionen Durch Zestoden (Bandwürmer) verursachte Erkrankungen Diphyllobothriose (Diphyllobothriasis) Dipylidiose (Dipylidiasis) Echinokokkose Alveoläre Echinokokkose Zystische Echinokokkose (Hydatidose) Hymenolepiose (Hymenolepiasis) Sparganose Taeniose (Taeniasis) saginata und Taeniose asiatica Taeniose (Taeniasis) solium und Zystizerkose Zönurose Andere Zestodeninfektionen Durch Nematoden verursachte Erkrankungen Angiostrongylose Zerebrale Angiostrongylose (eosinophile Meningoenzephalitis, eosinophile Meningitis) Intestinale Angiostrongylose Anisakiose (Anisakiasis, Heringswurmkrankheit) Capillariose (Capillariasis) Darmcapillariose Lebercapillariose Lungencapillariose 453

7 Zoonosen.qxd :05 Seite XV XV Dioctophymose (Dioctophymiasis) Drakunkulose (Drakontiasis, Medinawurminfektion) Eosinophile Enteritis (Ancylostoma caninum-infektion) Filariose (Filariasis) Lymphatische Filariose durch Brugia spp Dirofilariose (Dirofilariasis) Gnathostomose (Gnathostomiasis) Gongylonemose (Gongylonemiasis) Lagochilascarose (Lagochilascariasis) Larva migrans cutanea (Hautmaulwurf, Creeping Eruption) Larva migrans visceralis Ösophagostomose (Ösophagostomiasis) Strongyloidose (Strongyloidiasis) Syngamose Thelaziose Trichinellose (Trichinose) Trichostrongylose Andere Infektionen mit Nematoden Durch Acanthocephalen (Kratzer) verursachte Erkrankungen Acanthocephalosen Durch Arthropoden verursachte Erkrankungen Erkrankungen durch Zecken Zeckenstiche Zeckentoxikosen (Zeckenparalysen) Erkrankungen durch Milben Erkrankungen durch Diptera (Zweiflügler) Insektenstiche durch Mücken und Fliegen Myiasis Erkrankungen durch Flöhe (Siphonaptera) Flohstiche Tungose (Tungiasis) Erkrankungen durch Wanzen (Heteroptera: Bettwanzen, Raubwanzen) Durch Pentastomiden (Zungenwürmer) verursachte Erkrankungen Pentastomosen, Linguatulose (Halzoun, Marrara-Syndrom) 512 Anhang A.1 Infektionen durch Tierbisse A.1.1 Bisse durch Hunde und Katzen 519 A Hundebisse 519 A Katzenbisse 520 A.1.2 Bisse durch andere Tierarten 521 A Affenbisse 521 A Alligatorbisse 521 A Eichhörnchenbisse 521

8 Zoonosen.qxd :05 Seite XVI XVI A Eidechsenbisse 521 A Fischbisse 521 A Fledermausbisse 521 A Haifischbisse 522 A Hamsterbisse 522 A Kamelbisse 522 A Opossumbisse 522 A Pferdebisse 522 A Ratten- und Mäusebisse 522 A Schafbisse 522 A Schlangenbisse 522 A Schweinebisse 523 A Seehundbisse 523 A Vogelbisse 523 A.2 Infektionen und Intoxikationen durch tierische Nahrungsmittel (Foodborne diseases) A.2.1 Bakterien 525 A.2.2 Viren 527 A.2.3 Protozoen und Helminthen 528 A.2.4 Pilze (Mykotoxine) 530 A.2.5 Fischvergiftungen 530 A.2.6 Muschelvergiftungen 533 A.2.7 Durch Fledermäuse übertragene Phytotoxine 533 A.3 Iatrogene Übertragung zoonotischer Erreger A.4 Verzeichnis der durch verschiedene Tierarten auf den Menschen übertragbaren Zoonosen A.4.1 Von Kaniden übertragbare Zoonosen (Auswahl) 536 A.4.2 Von Feliden übertragbare Zoonosen (Auswahl) 538 A.4.3 Von Einhufern (Pferd, Esel und Maultier, Zebra) übertragbare Zoonosen (Auswahl) 540 A.4.4 Vom Rind übertragbare Zoonosen (Auswahl) 541 A.4.5 Von Schaf (Ovis spp.) und Ziege (Capra spp.) übertragbare Zoonosen (Auswahl) 542 A.4.6 Vom Schwein (Haus- und Wildschwein) übertragbare Zoonosen (Auswahl) 544 A.4.7 Von Affen übertragbare Zoonosen (Auswahl) 546 A.4.8 Von Nagetieren (Hamster, Kaninchen, Meerschweinchen, Ratte, Maus) übertragbare Zoonosen (Auswahl) 547 A.4.9 Von Fledermäusen übertragbare Zoonosen (Auswahl) 549 A.4.10 Von Wildtieren (ohne Affen und Vögel) übertragbare Zoonosen (Auswahl) 550 A.4.11 Von Vögeln (Nutzgeflügel, Zier-, Stuben-, Zoo- und Wildvögel) übertragbare Zoonosen (Auswahl) 553 A.4.12 Von Amphibien, Schildkröten und Schlangen übertragbare Zoonosen (Auswahl) 554 A.4.13 Von Fischen und Schalentieren übertragbare Zoonosen (Auswahl) 554

9 Zoonosen.qxd :05 Seite XVII XVII A.5 Melde-, Anzeige- und Mitteilungspflichten A.5.1 Meldepflicht von Zoonosen beim Menschen in Deutschland 555 A.5.2 Melde-, Anzeige und Mitteilungspflicht von Zoonosen bei Tieren in Deutschland 557 A Anzeigepflichtige Zoonosen 557 A Meldepflichtige Zoonosen 558 A Mitteilungspflichtige Zoonosen 558 A.5.3 Anzeigepflichtige Zoonosen beim Menschen in Österreich 559 A.5.4 Anzeigepflichtige Zoonosen (Tierseuchen) bei Tieren in Österreich 560 A.5.5 Meldepflichtige Zoonosen (Krankheiten) beim Menschen in der Schweiz 561 A Personenidentifizierende Meldungen von Zoonosen 563 A Erstmeldungen von Zoonosen durch Ärztinnen und Ärzte 563 A Labormeldungen von Zoonosen 563 A Ergänzungsmeldungen von Zoonosen durch Ärztinnen und Ärzte 563 A.5.6 Meldepflichtige Zoonosen (Seuchen) bei Tieren in der Schweiz 563 A Hochansteckende Zoonosen (Seuchen) 566 A Auszurottende Zoonosen (Seuchen) 566 A Zu bekämpfende Zoonosen (Seuchen) 566 A Zu überwachende Zoonosen (Seuchen) 566 Referenz- und Handbücher Stichwortverzeichnis CD-ROM Literaturverzeichnis

3 Durch Pilze hervorgerufene Zoonosen 91 3.1 Allgemeines 93 3.2 Kryptokokkose 94

3 Durch Pilze hervorgerufene Zoonosen 91 3.1 Allgemeines 93 3.2 Kryptokokkose 94 Inhaltsverzeichnis Autorenverzeichnis Vorwort 3 Einleitung 5 2 Durch Bakterien hervorgerufene Zoonosen (Einschließlich Rickettsienund Chlamydieninfektionen) 9 2. Allgemeines 2 2.2 Brucellosen 22 2.3 Campylobacter-Infektionen

Mehr

Bulletin 31/16. Bundesamt für Gesundheit

Bulletin 31/16. Bundesamt für Gesundheit /16 Bundesamt für Gesundheit Impressum Herausgeber Bundesamt für Gesundheit CH-3003 Bern (Schweiz) www.bag.admin.ch Redaktion Bundesamt für Gesundheit CH-3003 Bern Telefon 058 463 87 79 drucksachen-bulletin@bag.admin.ch

Mehr

Aktuelle Zoonosen bei Hund und Katze. Häufige Fragen zu Zoonosen

Aktuelle Zoonosen bei Hund und Katze. Häufige Fragen zu Zoonosen Aktuelle Zoonosen bei Hund und Die Weltgesundheitsorganisation (WHO, 1958) definiert Zoonosen als Krankheiten, welche natürlicherweise zwischen Wirbeltieren und en (und damit auch von zu ) übertragen werden.

Mehr

Verordnung über meldepflichtige Tierkrankheiten

Verordnung über meldepflichtige Tierkrankheiten Ein Service des Bundesministeriums der Justiz in Zusammenarbeit mit der juris GmbH - www.juris.de Verordnung über meldepflichtige Tierkrankheiten TKrMeldpflV 1983 Ausfertigungsdatum: 09.08.1983 Vollzitat:

Mehr

Tierseuchenbekämpfung wozu?

Tierseuchenbekämpfung wozu? Inhalt Tierseuchenbekämpfung wozu?.......................... 4 Allgemeine Erläuterungen zum Tierseuchenrecht............... 6 Meldepflicht.......................................... 7 Ansteckende Metritis

Mehr

Fieber nach Tropenreise

Fieber nach Tropenreise Fieber nach Tropenreise Dr. A. Kuhlencord 3wöchige Reise durch Indonesien, keine Malariaprophylaxe 3 Tage nach Rückflug Beginn eines Exanthems unter den Achseln, Ausbreitung über den ganzen Körper bis

Mehr

Inhaltsverzeichnis 5. Autorenverzeichnis 16. Vorwort und Danksagung 17. Infektionsschutzgesetz (IfSG) Amöbiasis 30.

Inhaltsverzeichnis 5. Autorenverzeichnis 16. Vorwort und Danksagung 17. Infektionsschutzgesetz (IfSG) Amöbiasis 30. I N H A L T Inhaltsverzeichnis 5 Autorenverzeichnis 16 Vorwort und Danksagung 17 Infektionsschutzgesetz (IfSG) 19 Allgemeines 19 Meldesystem 19 Meldepflichtige Krankheiten nach 6 IfSG 20 Meldepflichtige

Mehr

Rechtliche Grundlagen der Meldung von Infektionskrankheiten in der Veterinärmedizin

Rechtliche Grundlagen der Meldung von Infektionskrankheiten in der Veterinärmedizin Rechtliche Grundlagen der Meldung von Infektionskrankheiten in der Veterinärmedizin F. J. Conraths & Carolina Probst Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, Institut für

Mehr

Universitätsklinikum Jena Zentrum für Gesundheits- und Sicherheitsmanagement

Universitätsklinikum Jena Zentrum für Gesundheits- und Sicherheitsmanagement (Bakterien, Viren, Pilze, Protozoen u. a) Seite 1 von 6 1. Bakterien Arbeitsstoff Bakterien Bacillus antracis 3 Milzbrand Borrelia burgdorferi 2 Lyme-Borreliose Bordetella pertussis 2 Keuchhusten Brucella

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Stand: September 2017 Krankheit; Krankheitserreger: Arztmeldepflicht Labormeldepflicht namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Diagnostik tropentypischer Viruserkrankungen

Inhaltsverzeichnis. Diagnostik tropentypischer Viruserkrankungen Reisemedizinische Beratung und Tropentauglichkeit... 11 Allgemeine reisemedizinische Beratung... 11 Flugreisen... 12 SchwangerschaftundKleinkinder... 12 Reiseassoziierte Infektionen und HIV-Infektion...

Mehr

(Re-)Emerging Infections

(Re-)Emerging Infections Fortbildungsabend ÖGTP ERKRANKUNGEN DURCH NEUE VIRALE ERREGER Ätiologie, Epidemiologie, Diagnostik, Klinik und Therapie M. Haditsch Institut für Hygiene, Mikrobiologie und Tropenmedizin aö. Krankenhaus

Mehr

Tropenmedizin. Infektionskrankheiten. Bearbeitet von Christian G. Meyer

Tropenmedizin. Infektionskrankheiten. Bearbeitet von Christian G. Meyer Tropenmedizin Infektionskrankheiten Bearbeitet von Christian G. Meyer 1. Auflage 2007. Buch. 480 S. Hardcover ISBN 978 3 609 16334 5 Format (B x L): 17 x 24 cm Gewicht: 1024 g Weitere Fachgebiete > Medizin

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Stand: Mai 2010 Krankheit; Krankheitserreger: Arztmeldepflicht Labormeldepflicht namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich an

Mehr

Monatsjournal meldepflichtiger Infektionskrankheiten in der Region Kassel. Stadt Kassel: Gemeldete Infektionskrankheiten nach 6, 7 IFSG

Monatsjournal meldepflichtiger Infektionskrankheiten in der Region Kassel. Stadt Kassel: Gemeldete Infektionskrankheiten nach 6, 7 IFSG GBE I n f e c t Monatsjournal meldepflichtiger Infektionskrankheiten in der Region 2017 Stadt : Gemeldete Infektionskrankheiten nach 6, 7 IFSG Akute Gastroenteritiden Campylobacter 11 14 23 14 99 91 4433

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich an das Gesundheitsamt namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich

Mehr

mpfung: Salmonellen - was kommt danach?

mpfung: Salmonellen - was kommt danach? Zoonosenbekämpfung mpfung: Salmonellen - was kommt danach? Beraterfortbildung 23.10.2008 Dr. Claudia Lambrecht Schweinegesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Was ist eine Zoonose?

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Stand: April 2013 (redaktionelle Änderung November 2014) Krankheit; Krankheitserreger: Arztmeldepflicht Labormeldepflicht namentlich

Mehr

Erkrankungen durch Zoonosen

Erkrankungen durch Zoonosen Erkrankungen durch Zoonosen Dr. med. vet. Christina K. Becker, PhD; Fachtierärztin Chirurgie-Pferd Fachtierärztin für Pferde Tierärztliche Klinik für Pferde Dr. Becker & Dr. Leser Borstel-Hohenraden www.horse-vet.de

Mehr

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 41/2017. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 41/2017. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten 1 Epi -Info Wochenübersicht - Meldewoche 41/2017 über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten herausgegeben am 19. Oktober 2017 (Datenstand: 18.10.2017-17:00 Uhr) Inhalt 1. Allgemeine

Mehr

Zoonosen und Verbraucherschutz. Dr. Peter van der Wolf Varkensgezondheidszorg, de GD

Zoonosen und Verbraucherschutz. Dr. Peter van der Wolf Varkensgezondheidszorg, de GD Zoonosen und Verbraucherschutz Dr. Peter van der Wolf Varkensgezondheidszorg, de GD Einleitung - Was sind Zoonosen? - Arten von Zoonosen - Beispiele - Zoonosen in SafeGuard Was sind Zoonosen? - Erkrankungen

Mehr

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 33/2017. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 33/2017. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten 1 Epi -Info Wochenübersicht - Meldewoche 33/2017 über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten herausgegeben am 24. August 2017 (Datenstand: 22.08.2017-17:00 Uhr) Inhalt 1. Allgemeine

Mehr

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 36/2017. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 36/2017. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten 1 Epi -Info Wochenübersicht - Meldewoche 36/2017 über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten herausgegeben am 14. September 2017 (Datenstand: 12.09.2017-17:00 Uhr) Inhalt 1. Allgemeine

Mehr

Krankheit Erreger Wissenswertes Erregerspezies

Krankheit Erreger Wissenswertes Erregerspezies Lösung: Sie brauchen nur die erste Spalte sicher zu kennen, trotzdem ist es natürlich begrüßenswert, wenn Sie sich darüber hinaus noch einiges Wissenswertes zum Erreger einprägen können. Krankheit Erreger

Mehr

IfSGMeldeVO. Verordnung

IfSGMeldeVO. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz über die Erweiterung der Meldepflicht für übertragbare Krankheiten und Krankheitserreger nach dem Infektionsschutzgesetz

Mehr

Inhalt. Tierseuchenbekämpfung wozu?... 4 Allgemeine Erläuterungen zu den Grundlagen der Tierseuchenbekämpfung... 6

Inhalt. Tierseuchenbekämpfung wozu?... 4 Allgemeine Erläuterungen zu den Grundlagen der Tierseuchenbekämpfung... 6 Inhalt Tierseuchenbekämpfung wozu?... 4 Allgemeine Erläuterungen zu den Grundlagen der Tierseuchenbekämpfung.... 6 Affenpocken.... 13 Afrikanische Pferdepest.... 14 Afrikanische Schweinepest.... 16 Amerikanische

Mehr

Strukturierte curriculäre Fortbildung "Reisemedizinische Gesundheitsberatung"

Strukturierte curriculäre Fortbildung Reisemedizinische Gesundheitsberatung Strukturierte curriculäre Fortbildung "Reisemedizinische Gesundheitsberatung" [32 Stunden] Übersicht Teil 1 Grundlagen 1.1. Epidemiologie und Statistik 1.2. Geomedizinische Grundlagen 1.3. Grundlagen der

Mehr

Potentielle Vektoren in Mitteleuropa. Vektorübertragene Erreger in Mitteleuropa. Von Arthropoden übertragene Erreger & Krankheiten

Potentielle Vektoren in Mitteleuropa. Vektorübertragene Erreger in Mitteleuropa. Von Arthropoden übertragene Erreger & Krankheiten Klimawandel, Globalisierung und neue durch Arthropoden übertragene Infektionen beim Menschen in Mitteleuropa Julia Walochnik Abteilung für Medizinische Parasitologie Klinisches Institut für Hygiene und

Mehr

Fieber nach Auslandsaufenthalt

Fieber nach Auslandsaufenthalt Fieber nach Auslandsaufenthalt M. Löbermann Abteilung Tropenmedizin und Infektionskrankheiten Fernreisen 2014 2016 Seite 1 Erkrankungsrisiko pro Monat Steffen, 2011. The Yellow Book, CDC Asylsuchende 2015

Mehr

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 29/2017. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 29/2017. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten 1 Epi -Info Wochenübersicht - Meldewoche 29/2017 über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten herausgegeben am 27. Juli 2017 (Datenstand: 25.07.2017-17:00 Uhr) Inhalt 1. Allgemeine

Mehr

Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen - Gesetze, Definitionen und mehr...

Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen - Gesetze, Definitionen und mehr... Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen - Gesetze, Definitionen und mehr... Was ist ein biologischer Arbeitsstoff? Biologische Arbeitsstoffe?!? 2 BioStoffV: Biologische Arbeitsstoffe sind Mikroorganismen

Mehr

Erkrankung Material Infektionsweg Persönlicher Schutz Maßnahmen

Erkrankung Material Infektionsweg Persönlicher Schutz Maßnahmen AIDS-Vollbild HIV+(positiv) Blut, Sperma, Muttermilch, Liquor, Vaginalsekret Blut-Kontakt mit über offene (evtl. unbemerkte!) Wunden ggf. Mund-Nase-Schutz und Schutzbrille Amöbenruhr Fäkal-orale Schmierinfektion

Mehr

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 25/2017. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 25/2017. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten 1 Epi -Info Wochenübersicht - Meldewoche 25/2017 über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten herausgegeben am 29. Juni 2017 (Datenstand: 27.06.2017-17:00 Uhr) Inhalt 1. Allgemeine

Mehr

Salmonella Bedeutung als Zoonose- Erreger in der Lebensmittel-Kette

Salmonella Bedeutung als Zoonose- Erreger in der Lebensmittel-Kette Karlsruher Futtermitteltag 14.07.2016 Teil I Zoonose: Bedeutung, Beispiele Salmonellen bei Nutztiere: Bekämpfungsprogramme, Nachweis, Prävalenz Dr. Pablo Hernando Fachtierarzt für Mikrobiologie Zoonose

Mehr

Infektionsepidemiologischer Bericht meldepflichtiger Krankheiten in Schleswig-Holstein. Band 4. Peter Rautenberg

Infektionsepidemiologischer Bericht meldepflichtiger Krankheiten in Schleswig-Holstein. Band 4. Peter Rautenberg Infektionsepidemiologischer Bericht meldepflichtiger Krankheiten in Schleswig-Holstein Band 4 Peter Rautenberg unter Mitarbeit von Thomas Magill, Renate Scherner, Sabine Schubert, Gesa Selck, Infektionsepidemiologischer

Mehr

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 01/2018. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 01/2018. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten 1 Epi -Info Wochenübersicht - Meldewoche 01/2018 über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten herausgegeben am 11. Januar 2018 (Datenstand: 10.01.2017-16:00 Uhr) Inhalt 1. Allgemeine

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten (Arzt - Meldepflicht)

Meldepflichtige Krankheiten (Arzt - Meldepflicht) Meldepflichtige Krankheiten (Arzt - Meldepflicht) Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales über die Erweiterung der Meldepflicht für übertragbare Krankheiten und Krankheitserreger nach

Mehr

PROBENENTNAHME UND PROBENVERSAND

PROBENENTNAHME UND PROBENVERSAND Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS PROBENENTNAHME UND PROBENVERSAND VIROLOGIE Wir bitten Sie um eine telefonische Probenanmeldung unter der Nummer 058 468 14

Mehr

Erregerspektrum. ARBO-Viren. Dengue. Dengue. Vektoren: Systematischer Überblick. Von Arthropoden übertragene Erreger & Krankheiten.

Erregerspektrum. ARBO-Viren. Dengue. Dengue. Vektoren: Systematischer Überblick. Von Arthropoden übertragene Erreger & Krankheiten. Vektoren: Systematischer Überblick Erregerspektrum Klasse Arachnida (Spinnentiere) Crustacea (Krebse) Ordnung Acari Copepoda Decapoda Vektoren Zecken Milben Cyclops spp. (Wasserflöhe) Krebse Dictyoptera

Mehr

Tierseuchenbekämpfung wozu?

Tierseuchenbekämpfung wozu? Inhalt Tierseuchenbekämpfung wozu?... 4 Allgemeine Erläuterungen zum Tierseuchenrecht............... 6 Meldepflicht... 8 Ansteckende Metritis des Pferdes (Contagious Equine Metritis, CEM)... 10 Campylobacteriose

Mehr

INFEKT - INFO Ausgabe 27 / 2009, 30. Dezember 2009

INFEKT - INFO Ausgabe 27 / 2009, 30. Dezember 2009 Zentrum für Impfmedizin und Infektionsepidemiologie INFEKT - INFO Ausgabe 27 / 2009, 30. Dezember 2009 Kurzbericht über die im Rahmen der Infektionskrankheiten-Surveillance nach IfSG in Hamburg registrierten

Mehr

vom 13. Januar 1999 (Stand am 30. Dezember 2003) und Kantonsärzte sowie für das Bundesamt für Gesundheit (BAG).

vom 13. Januar 1999 (Stand am 30. Dezember 2003) und Kantonsärzte sowie für das Bundesamt für Gesundheit (BAG). Verordnung des EDI über Arzt- und Labormeldungen 1 818.141.11 vom 13. Januar 1999 (Stand am 30. Dezember 2003) Das Eidgenössische Departement des Innern, gestützt auf Artikel 3 Absatz 3 der Melde-Verordnung

Mehr

Kurzbericht über die im Rahmen der Infektionskrankheiten-Surveillance nach IfSG in Hamburg registrierten Krankheiten

Kurzbericht über die im Rahmen der Infektionskrankheiten-Surveillance nach IfSG in Hamburg registrierten Krankheiten Zentrum für Impfmedizin und Infektionsepidemiologie INFEKT - INFO Ausgabe 22 / 200, 5. November 200 Kurzbericht über die im Rahmen der Infektionskrankheiten-Surveillance nach IfSG in Hamburg registrierten

Mehr

Vorwort 11. Bibliografische Informationen digitalisiert durch

Vorwort 11. Bibliografische Informationen  digitalisiert durch Vorwort 11 I INFEKTIONEN DURCH BAKTERIEN 1 (Marianne Abele-Horn) A Allgemeine Hinweise für die Anwendung von mikrobiellen Substanzen 1 B Empirische Therapie organbezogener Infektionen 1 1 Infektionen des

Mehr

Inhalt. Tierseuchenbekämpfung wozu?... 4 Allgemeine Erläuterungen zu den Grundlagen der Tierseuchenbekämpfung... 6

Inhalt. Tierseuchenbekämpfung wozu?... 4 Allgemeine Erläuterungen zu den Grundlagen der Tierseuchenbekämpfung... 6 Inhalt Tierseuchenbekämpfung wozu?... 4 Allgemeine Erläuterungen zu den Grundlagen der Tierseuchenbekämpfung.... 6 Affenpocken.... 13 Afrikanische Pferdepest.... 14 Afrikanische Schweinepest.... 16 Amerikanische

Mehr

Verzeichnis biologischer Arbeitsstoffe Bakterien (Stand 01/08)

Verzeichnis biologischer Arbeitsstoffe Bakterien (Stand 01/08) Bakterien (Stand 01/08) Arbeitsstoff Bakterien Bacillus antracis 3 Milzbrand Borrelia burgdorferi 2 Lyme-Borreliose Bordetella pertussis 2 Keuchhusten Brucella 3 Brucellose Campylobacter jejuni, coli 2

Mehr

Mikrobiologie V7 Corynebakterien, Listerien. Klos. Mikrobiologie V8 Enterobacteriaceae, Harnwegsinfektionen, Sepsis. Klos

Mikrobiologie V7 Corynebakterien, Listerien. Klos. Mikrobiologie V8 Enterobacteriaceae, Harnwegsinfektionen, Sepsis. Klos Stand: 30.11.2016 1. Woche 09. 13. Januar 2017 2. Tertial 2016/2017 Immunologie V4 Immunologie V6 9 10 Immunologie V1 Immunologie V2 Immunologie V3 Immunologie V5 Immunologie V7 10 11 V1 Einführung in

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat März 2017

Epidemiologische Information für den Monat März 2017 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

Infektionsepidemiologischer Bericht über meldepflichtige Krankheiten in Schleswig-Holstein für das Jahr 2007

Infektionsepidemiologischer Bericht über meldepflichtige Krankheiten in Schleswig-Holstein für das Jahr 2007 Infektionsepidemiologischer Bericht meldepflichtiger Krankheiten in Schleswig-Holstein Band 6 Peter Rautenberg unter Mitarbeit von Gesa Selck mit Thomas Magill Infektionsepidemiologischer Bericht über

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Gegenstand der Wildhygiene (J. Dedek, Th. Steineck) 17

Inhaltsverzeichnis. 1. Gegenstand der Wildhygiene (J. Dedek, Th. Steineck) 17 Inhaltsverzeichnis 1. Gegenstand der Wildhygiene (J. Dedek, Th. Steineck) 17 2. Wildhygienische Untersuchungen 20 2.1. Bedeutung wildhygienischer Untersuchungen (J. Dedek, H. Loepelmann) 20 2.2. Untersuchungsmaterial

Mehr

Mikrobiologie V7 Corynebakterien, Listerien. Immunologie V3. Mikrobiologie V8 Enterobacteriaceae, Harnwegsinfektionen, Sepsis NN

Mikrobiologie V7 Corynebakterien, Listerien. Immunologie V3. Mikrobiologie V8 Enterobacteriaceae, Harnwegsinfektionen, Sepsis NN Stand: 02.06.2017 1. Woche 9. 13. Oktober 2017 1. Tertial 2017/2018 Immunologie V4 Immunologie V6 V1 Einführung in die Med. V4 Streptokokken V7 Corynebakterien, Listerien Immunologie V5 Immunologie V7

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat November 2017

Epidemiologische Information für den Monat November 2017 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

KleineTouristik und Tropenmedizin

KleineTouristik und Tropenmedizin KleineTouristik und Tropenmedizin Mit Vorschlägen für eine Reiseapotheke Von Priv.-Doz. Dr. med. Günther T. Werner und Dr. med. Michael von Zielonka, München 3., völlig neu bearbeitete Auflage Mit 53 Abbildungen

Mehr

INFORMATION zu MELDEPFLICHTIGEN ERKRANKUNGEN (Version /2015)

INFORMATION zu MELDEPFLICHTIGEN ERKRANKUNGEN (Version /2015) Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.h. Landeskrankenhaus Hochsteiermark Standort Leoben Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universität Graz Institut für Pathologie Vorstand: Prim. Univ.-Doz.

Mehr

INFEKTIONSBERICHT. in Baden-Württemberg INHALT 30/2014. RKI-Ratgeber für Ärzte-Pertussis. Virushepatitis B und D im Jahr 2013

INFEKTIONSBERICHT. in Baden-Württemberg INHALT 30/2014. RKI-Ratgeber für Ärzte-Pertussis. Virushepatitis B und D im Jahr 2013 INFEKTIONSBERICHT Baden-Württemberg Meldewoche 3 Nr. 3, ausgegeben am 31.7.1 Häufung von Salmonella Bovismorbificans in Baden-Württemberg Am 3.7. erhielt das Landesgesundheitsamt die erste Mitteilung über

Mehr

Labordiagnostik parasitärer Infestationen, Infektionen und Krankheiten

Labordiagnostik parasitärer Infestationen, Infektionen und Krankheiten Labordiagnostik parasitärer Infestationen, Infektionen und Krankheiten H. Auer Abt. f. Med. Parasitologie Institut f. Spezifische Prophylaxe u. Tropenmedizin Zentrum für Pathophysiologie, Infektiologie

Mehr

Rosalind M. Gaskell Malcolm Bennett Infektionskrankheiten bei Hund und Katze

Rosalind M. Gaskell Malcolm Bennett Infektionskrankheiten bei Hund und Katze Rosalind M. Gaskell Malcolm Bennett Infektionskrankheiten bei Hund und Katze Mit 15 Abbildungen und 4 Tabellen 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Parasitäre Krankheiten Vorwort zur 1. Auflage... 8 Giardiasis und andere intestinale Protozoeninfektionen...

Inhaltsverzeichnis. Parasitäre Krankheiten Vorwort zur 1. Auflage... 8 Giardiasis und andere intestinale Protozoeninfektionen... IX Vorwort zur 3. Auflage... Vorwort zur 1. Auflage... Anschriften... 1 Unde venis? Eine differentialdiagnostische Einführung... 1 W. Lang und T. Löscher Anamnese... 1 Körperliche Untersuchung und diagnostische

Mehr

Fieber beim Reiserückkehrer

Fieber beim Reiserückkehrer Alex Donas, OA Kinderspital Fieber beim Reiserückkehrer Disclaimer: Persönliche Erfahrungen Kinderspital sind sehr dünn gesät Kinderärzte-Vereinigung Zentralschweiz 27.05.2014 So viele in der Schweiz sesshafte

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemeiner Teil. 1 Allgemeine Grundlagen Grundlagen der Diagnostik... 17

Inhaltsverzeichnis. Allgemeiner Teil. 1 Allgemeine Grundlagen Grundlagen der Diagnostik... 17 XIII I Allgemeiner Teil 1 Allgemeine Grundlagen... 3 Jens-Michael Schröder 1.1 Immunsystem und Infektabwehr... 3 1.1.1 Einleitung... 3 1.1.2 Physikalische Barriere : erste Abwehrlinie. 3 1.1.3 Erste chemische

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Stand: April 2013 Krankheit; Krankheitserreger: Arztmeldepflicht Labormeldepflicht namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich

Mehr

ANZEIGE- UND MELDEPFLICHTIGE KRANKHEITEN

ANZEIGE- UND MELDEPFLICHTIGE KRANKHEITEN ANZEIGE- UND MELDEPFLICHTIGE KRANKHEITEN Bei Auftreten bestimmter übertragbarer Krankheiten (Verdacht, Erkrankung oder Todesfolge) bestehen zur Verhütung und Bekämpfung ebendieser Krankheiten gewisse Anzeige-

Mehr

INFEKTIONSBERICHT Baden-Württemberg

INFEKTIONSBERICHT Baden-Württemberg INFEKTIONSBERICHT Meldewoche Nr., ausgegeben am 1..17 Influenza-Meldungen auf Höchststand Seit Beginn der Influenzasaison wurden insgesamt 9.93 Meldungen an das Landesgesundheitsamt übermittelt, davon.

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Stand: März 2013 Krankheit; Krankheitserreger: Arztmeldepflicht Labormeldepflicht namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich an

Mehr

ANZEIGE gemäß 2 Abs. 1 des EPIDEMIEGESETZES 1950 INNERHALB VON 24 STUNDEN DER ZUSTÄNDIGEN BEZIRKSVERWALTUNGSBEHÖRDE ANZUZEIGEN ANZEIGE 1

ANZEIGE gemäß 2 Abs. 1 des EPIDEMIEGESETZES 1950 INNERHALB VON 24 STUNDEN DER ZUSTÄNDIGEN BEZIRKSVERWALTUNGSBEHÖRDE ANZUZEIGEN ANZEIGE 1 1 von 5 Anlage I ANZEIGE gemäß 2 Abs. 1 des EPIDEMIEGESETZES 1950 INNERHALB VON 24 STUNDEN DER ZUSTÄNDIGEN BEZIRKSVERWALTUNGSBEHÖRDE ANZUZEIGEN Absender/in: An die/den Bezirkshauptmannschaft/Magistrat

Mehr

Interdisziplinäre Beratung und Management von NSV das Frankfurter NSV-Konzept. Sabine Wicker Universitätsklinikum Frankfurt

Interdisziplinäre Beratung und Management von NSV das Frankfurter NSV-Konzept. Sabine Wicker Universitätsklinikum Frankfurt Interdisziplinäre Beratung und Management von NSV das Frankfurter NSV-Konzept Sabine Wicker Universitätsklinikum Frankfurt Was kommt jetzt? Fallbericht Blutübertragbare Infektionen Frankfurter NSV-Konzept

Mehr

Informationspflicht bei Zuweisung und Transferierungen von Personen mit Infektionen und MRE. Herausforderung an den Nahtstellen

Informationspflicht bei Zuweisung und Transferierungen von Personen mit Infektionen und MRE. Herausforderung an den Nahtstellen Informationspflicht bei Zuweisung und Transferierungen von Personen mit Infektionen und MRE Herausforderung an den Nahtstellen Fallbeispiel 1 - Noroviren Transferierung eines/r Patienten/Patientin aus

Mehr

Tierseuchen-Diagnostik: Untersuchungen der anerkannten Laboratorien im Jahr 2011

Tierseuchen-Diagnostik: Untersuchungen der anerkannten Laboratorien im Jahr 2011 Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Veterinärwesen BVET Monitoring (MON) Tierseuchen-Diagnostik: Untersuchungen der anerkannten Laboratorien im Jahr 2011 Andrea Hänni, Irma Glatt

Mehr

Diagnostik-Info Meldepflicht nach dem Infektionsschutzgesetzt (IfSG)

Diagnostik-Info Meldepflicht nach dem Infektionsschutzgesetzt (IfSG) Diagnostik-Info Meldepflicht nach dem Infektionsschutzgesetzt (IfSG) Allgemeines: Die Meldepflicht ist ein Instrument zur Überwachung (Surveillance) von Infektionskrankheiten. Allgemeiner Zweck des Gesetzes

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat Dezember 2016

Epidemiologische Information für den Monat Dezember 2016 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

Kurzbericht über die im Rahmen der Infektionskrankheiten-Surveillance nach IfSG in Hamburg registrierten Krankheiten

Kurzbericht über die im Rahmen der Infektionskrankheiten-Surveillance nach IfSG in Hamburg registrierten Krankheiten Zentrum für Impfmedizin und Infektionsepidemiologie INFEKT - INFO Ausgabe 9 / 2012, 27. April 2012 Kurzbericht über die im Rahmen der Infektionskrankheiten-Surveillance nach IfSG in Hamburg registrierten

Mehr

Das. Ein Update. Insel Riems. Tübingen. Wusterhausen. Friedrich-Loeffler-Institut

Das. Ein Update. Insel Riems. Tübingen. Wusterhausen. Friedrich-Loeffler-Institut Das Ein Update Tübingen Insel Riems Jena Wusterhausen Bundesforschungsanstalt für Viruskrankheiten der Tiere Forschungsanstalt Insel Riems Staatliche Forschungsanstalt Insel Riems Reichsforschungsanstalt

Mehr

Viruserkrankungen der Zukunft

Viruserkrankungen der Zukunft 23.06.2012 Viruserkrankungen der Zukunft Jürgen Rissland Institut für Virologie/Staatliche Medizinaluntersuchungsstelle 5670 Übersichtsarbeiten in 25 Minuten? Unter Viruserkrankungen verstehe ich in Deutschland

Mehr

INFEKTIONSBERICHT Baden-Württemberg

INFEKTIONSBERICHT Baden-Württemberg INFEKTIONSBERICHT Baden-Württemberg Meldewoche Nr., ausgegeben am 9..17 Mehr FSME-Fälle als im Vorjahr Mit Beginn der warmen Jahreszeit steigt die Anzahl von FSME-Infektionen. Seit Jahresbeginn wurden

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat Juni 2015

Epidemiologische Information für den Monat Juni 2015 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

Zecken. (Ixodes ricinus) von Christoph Saulder. basierend auf der Dokumentation Zecken - Vampire Hautnah

Zecken. (Ixodes ricinus) von Christoph Saulder. basierend auf der Dokumentation Zecken - Vampire Hautnah Zecken (Ixodes ricinus) basierend auf der Dokumentation Zecken - Vampire Hautnah von Christoph Saulder Systematik Reich: Stamm: Unterstamm: Klasse: Ordnung: Unterordnung: Familie: Gattung: Art: Animailia

Mehr

Parasitologie. Univ.Prof.. Mag.Dr. Franz F. Reinthaler

Parasitologie. Univ.Prof.. Mag.Dr. Franz F. Reinthaler Parasitologie Univ.Prof.. Mag.Dr. Parasitismus = Leben oder zumindest Vermehrung durch Energieraub in oder an einem anderen lebenden Organismus (=Wirt) Parasiten = alle Erreger von Infektionen und Infestationen,

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat November 2016

Epidemiologische Information für den Monat November 2016 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

Die Gelsen-Datenbank der AGES

Die Gelsen-Datenbank der AGES Die Gelsen-Datenbank der AGES Peter Hufnagl AGES, Institut für Mikrobiologie und Hygiene Stechmücken: Belästigung oder Bedrohung? AGES, 1220 Wien, Spargelfeldstr. 191, 8. Juni 2015 Österreichische Agentur

Mehr

Tropenmedizin in Klinik und Praxis

Tropenmedizin in Klinik und Praxis Tropenmedizin in Klinik und Praxis Herausgegeben von Werner Lang und Thomas Löscher Mit Beiträgen von M. Alexander L. Amsler F. Bahmer L. Bergau U. Bienzle H.-J. Brenner R. Brun D. W. Büttner G.-D. Burchard

Mehr

Einschleppung von Infektionskrankheiten

Einschleppung von Infektionskrankheiten Einschleppung von Infektionskrankheiten Dr. med. vet. Jenny Markov SGD Zürich-Ostschweiz Infektionen im Schweinestall Parasiten: Würmer (Spul- und Peitschenwürmer, Trichinen, u.a.) Kokzidien Räudemilben

Mehr

INFEKTIONSBERICHT Baden-Württemberg

INFEKTIONSBERICHT Baden-Württemberg INFEKTIONSBERICHT Baden-Württemberg Meldewoche 1 Nr. 1, ausgegeben am 1..17 Listeriose in der Schwangerschaft Zur Vorbeugung sollten Schwangere auf bestimmte Nahrungsmittel verzichten Seit Jahresbeginn

Mehr

Parasitologie bei Schlangen, Echsen und Schildkröten. Ein Handbuch für die Reptilienhaltung

Parasitologie bei Schlangen, Echsen und Schildkröten. Ein Handbuch für die Reptilienhaltung Parasitologie bei Schlangen, Echsen und Schildkröten Ein Handbuch für die Reptilienhaltung Autoren: Dr. med. vet. Paul Schneller www.exotentierarzt.ch paul.schneller@exotentierarzt.ch Dr. med. vet. Nikola

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat Oktober 2016

Epidemiologische Information für den Monat Oktober 2016 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

Meldepflichtige Infektionskrankheiten in Baden-Württemberg

Meldepflichtige Infektionskrankheiten in Baden-Württemberg Meldepflichtige Infektionskrankheiten in Baden-Württemberg 23-28 Teil 1: Alters- und geschlechtsspezifische Inzidenzraten Alters- und geschlechtsspezifische Inzidenzen Tuberkulose 23-28 18 16 14 Meldungen

Mehr

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 06/2018. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten

Epi -Info. Wochenübersicht - Meldewoche 06/2018. über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten 1 Epi -Info Wochenübersicht - Meldewoche 06/2018 über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten herausgegeben am 15. Februar 2018 (Datenstand: 14.02.2018-17:00 Uhr) Inhalt 1. Allgemeine

Mehr

Swiss Family Docs Basel 2011

Swiss Family Docs Basel 2011 Johannes A. Blum Der febrile Tropenrückkehrer Swiss Family Docs Basel 2011 Ursachen für Fieber Malaria, Typhoid, Salmonellosis, Shigellosis, Campylobacter enteritis, Amoebic abscess, Meningitis, Encephalitis,

Mehr

Virusinfektionen bei Urlaubsrückkehrern

Virusinfektionen bei Urlaubsrückkehrern Virusinfektionen bei Urlaubsrückkehrern Virusinfektionen bei Urlaubsrückkehrern Stephan Aberle Klinisches Institut für Virologie Medizinische Universität Wien ÖGTP-Fortbildung 30.1.2007 Hanta Pulmonary

Mehr

Beste Freunde? Heimtiere bei Menschen mit schwacher Immunabwehr. Gürkan Sengölge Universitätsklinik für Innere Medizin III MUW

Beste Freunde? Heimtiere bei Menschen mit schwacher Immunabwehr. Gürkan Sengölge Universitätsklinik für Innere Medizin III MUW Beste Freunde? Heimtiere bei Menschen mit schwacher Immunabwehr Gürkan Sengölge Universitätsklinik für Innere Medizin III MUW Balance der Immunsuppression Infektionen Tumoren Abstossung Nutzen Menschen

Mehr

Bulletin 19/15. Bundesamt für Gesundheit

Bulletin 19/15. Bundesamt für Gesundheit /15 Bundesamt für Gesundheit Impressum Herausgeber Bundesamt für Gesundheit CH-3003 Bern (Schweiz) www.bag.admin.ch Redaktion Bundesamt für Gesundheit CH-3003 Bern Telefon 058 463 87 79 drucksachen-bulletin@bag.admin.ch

Mehr

Verordnung zur Änderung tierseuchen- und lebensmittelrechtlicher Vorschriften zur Überwachung von Zoonosen und Zoonoseerregern*)

Verordnung zur Änderung tierseuchen- und lebensmittelrechtlicher Vorschriften zur Überwachung von Zoonosen und Zoonoseerregern*) Bundesgesetzblatt Jahrgang 2004 Teil I Nr. 58, ausgegeben zu Bonn am 12. November 2004 2791 Verordnung zur Änderung tierseuchen- und lebensmittelrechtlicher Vorschriften zur Überwachung von Zoonosen und

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat Februar 2015

Epidemiologische Information für den Monat Februar 2015 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

Berufskrankheiten-Verordnung Merkblätter zu Berufskrankheiten

Berufskrankheiten-Verordnung Merkblätter zu Berufskrankheiten Berufskrankheiten-Verordnung Merkblätter zu Berufskrankheiten Bek. des BMGS vom 1. September 2003 414-45222-3102 Bundesarbeitsblatt 10/2003, S. 26ff. Der Ärztliche Sachverständigenbeirat dem Bundesministerium

Mehr

Inhalt. Teil I (Heft 35a) V o rw o rt Einleitung... 3

Inhalt. Teil I (Heft 35a) V o rw o rt Einleitung... 3 Inhalt Teil I (Heft 35a) V o rw o rt... 1 1 Einleitung... 3 2 Definition serologischer G rundbegriffe... 6 2.1 Antikörper und Antigene... 6 2.1.1 A ntigene... 7 2.1.2 Antikörper... 8 2.1.3 Verlauf der

Mehr

Grippe eine harmlose Erkrankung. Manfred H. Wolff Institut für Mikrobiologie und Virologie Universität Witten / Herdecke

Grippe eine harmlose Erkrankung. Manfred H. Wolff Institut für Mikrobiologie und Virologie Universität Witten / Herdecke Grippe eine harmlose Erkrankung Manfred H. Wolff Institut für Mikrobiologie und Virologie Universität Witten / Herdecke Streuung von Tröpfchen nach Niesen Die meisten der 20.000 Partikel kommen aus dem

Mehr

Sommersemester Tag Datum Beginn Thema Dozent Mo

Sommersemester Tag Datum Beginn Thema Dozent Mo Sommersemester 2017 Gruppe B Tag Datum Beginn Thema Dozent Mo 10.04.2017 Vorstellung der für das Modul verantwortlichen 08.15 - Professoren und der Kursassistenz 10.30 V Einführung in die Mikrobiologie

Mehr

INFEKTIONSBERICHT Baden-Württemberg

INFEKTIONSBERICHT Baden-Württemberg INFEKTIONSBERICHT Baden-Württemberg Meldewoche Nr., ausgegeben am 1.7.17 Vor der Urlaubsreise an den Impfschutz denken Vor dem Start in den Urlaub darf neben der Überprüfung der Vollständigkeit der Reiseapotheke,

Mehr

Prim. Assoc. Prof. Dr. Christoph Aspöck Universitätsklinik für Hygiene und Mikrobiologie Universitätsklinikum St. Pölten

Prim. Assoc. Prof. Dr. Christoph Aspöck Universitätsklinik für Hygiene und Mikrobiologie Universitätsklinikum St. Pölten Migration, Globalisierung und Krankenhaushygiene Velden, 16. Juni 2015 Prim. Assoc. Prof. Dr. Christoph Aspöck Universitätsklinik für Hygiene und Mikrobiologie Universitätsklinikum St. Pölten Globalisierung

Mehr

Wintersemester 2016/2017

Wintersemester 2016/2017 Wintersemester 2016/2017 Gruppe B Tag Datum Beginn Thema Dozent Di 04.10.2016 Vorstellung der für das Modul verantwortlichen 08.15 - Professoren und der Kursassistenz 10.30 V Einführung in die Mikrobiologie

Mehr

Infektionskrankheiten der Haut

Infektionskrankheiten der Haut Infektionskrankheiten der Haut Grundlagen, Diagnostik, Therapiekonzepte f. Dermatologen, Internisten u Pädiater Bearbeitet von Wilhelm Meigel,,, Dietrich Abeck,, Dirk Albrecht, Christian Bogdan, Norbert

Mehr