Richtlinie für die Verwendung des PEFC-Regional-Labels

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Richtlinie für die Verwendung des PEFC-Regional-Labels"

Transkript

1 Normatives Dokument Deutscher PEFC-Standard PEFC D 1004:2014 Richtlinie für die Verwendung des PEFC-Regional-Labels PEFC Deutschland e.v. Tübinger Str. 15, D Stuttgart Tel: +49 (0) , Fax: +49 (0) Web:

2 Copyright-Vermerk PEFC Deutschland 2014 Dieses Dokument von PEFC Deutschland e.v. ist urheberrechtlich geschützt. Es ist auf der PEFC-Internetseite oder auf Anfrage frei verfügbar. Kein Teil dieses urheberrechtlich geschützten Dokuments darf geändert oder ergänzt werden. Ohne die Genehmigung durch PEFC Deutschland e.v. darf das Dokument nicht zu kommerziellen Zwecken vervielfältigt oder kopiert werden. Name des Dokuments: Richtlinie für die Verwendung des PEFC-Regional- Labels Titel des Dokuments: PEFC D 1004:2014 Verabschiedet von: Deutscher Forst-Zertifizierungsrat Datum: Veröffentlicht am: Inkrafttreten am:

3 Inhalt Vorwort... 1 Einführung Anwendungsbereich Normative Referenzen Begriffe und Definitionen Anwenderbereich des PEFC-Labels Besitz und Rechte zur Nutzung des PEFC-Regional-Labels Klassifizierung der PEFC-Logonutzer Verwendung des PEFC-Regional-Labels... 3

4 Vorwort PEFC Deutschland (PEFC: Programm für die Anerkennung von Waldzertifizierungssystemen, engl. Programme for the Endorsement of Forest Certification schemes) ist eine national tätige Organisation, deren Ziel in der Förderung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung durch die Waldzertifizierung und die Kennzeichnung von Holzprodukten besteht. Produkte mit einem PEFC-Label geben Kunden und Endverbrauchern die Gewissheit, dass die eingesetzten Rohstoffe aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, Recycling und/oder kontrollierten Quellen stammen. PEFC Deutschland ist ein eingetragener Verein, der für die Standardsetzung und die Verwaltung des deutschen PEFC-Systems verantwortlich ist. Die PEFC-Standards werden in einem offenen und transparenten Verfahren entwickelt, das auf dem Konsensprinzip und Konsultationen einer Vielzahl von Interessengruppen beruht. PEFC Deutschland ist seit 1999 ordentliches Mitglied des PEFC Council International, welches mit seinem strengen Zulassungsverfahren die internationale Anerkennung liefert. Einführung Das PEFC-Regional-Logo / -Label und die damit verbundenen Deklarationen informieren über die Herkunft von Holzprodukten aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern aus einer bestimmten geografisch abgrenzbaren Region innerhalb der Grenzen der Bundesrepublik Deutschland. Käufer und potenzielle Käufer können diese Information nutzen, um aus Umweltgesichtspunkten ein bestimmtes/entsprechendes Produkt auszuwählen und die lokale Produktion und den Verbrauch dieser Produkte zu unterstützen. Das wichtigste Ziel bei der Verwendung des PEFC-Regional-Logos / -Labels und der damit verbundenen Deklarationen ist es, die Produktion und den Verbrauch von Holzprodukten aus Wäldern der Region zu unterstützen; die Nachfrage nach und das Angebot von diesen Produkten zu vergrößern und dadurch Marktanreize für die kontinuierliche Verbesserung dieser Waldressourcen zu schaffen. Der Begriff soll wird in diesem Dokument immer verwendet, wenn Vorgaben für verbindlich erklärt werden. Der Begriff sollte kennzeichnet eine Leitlinie, die obwohl nicht verbindlich als anerkannte Maßnahme zur Erfüllung der Anforderungen angeboten wird. Der Begriff könnte kennzeichnet eine Erlaubnis, die durch diesen Standard erteilt wird, während kann sich auf eine Fähigkeit des Standardnutzers bzw. auf eine Möglichkeit, die dem Standardnutzer offen steht, bezieht. 1. Anwendungsbereich 1.1 Das Dokument beinhaltet Anforderungen für Nutzer des PEFC-Regional-Labels, die eine genaue, verifizierbare und eindeutige Verwendung des PEFC-Regional-Labels und der damit verbundenen Deklarationen gewährleisten. 1.2 Dieses Dokument definiert den Urheberschutz des PEFC-Regional-Labels, die Logonutzungsrechte, Kategorien der Logoverwendung sowie Anforderungen an die Nutzung des PEFC-Logos auf Produkten und unabhängig von Produkten. 2. Normative Referenzen Die folgenden Referenzdokumente sind für die Anwendung dieses Dokuments unverzichtbar. Sowohl für die Referenzen mit Ausstellungsdatum als auch für die undatierten gilt die letzte Version des Referenzdokuments (einschließlich aller Ergänzungen). PEFC D 1001 PEFC D 1004:2014 1

5 PEFC D 1002 PEFC D ST 2002: Produktkettennachweis von Holzprodukten - Anforderungen PEFC D :201x 3. Begriffe und Definitionen Für die Verwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe und Definitionen, die in PEFC D ST 2002:2013 definiert sind. 3.1 Kennzeichnung auf einem Produkt Verwendung des PEFC-Regional-Labels in Verbindung mit oder bei Bezug zu PEFCzertifizierten Produkten aus einer bestimmten geografisch abgrenzbaren Region innerhalb der Grenzen der Bundesrepublik Deutschland. Diese beinhaltet: a) die Verwendung auf konkreten Produkten selbst (unverpackte Produkte), auf Produkten mit individueller Verpackung, Containern etc. oder Transportkisten. b) die Verwendung auf Dokumenten zu einem Produkt (z.b. Rechnung, Packliste, Werbung, Broschüre etc.), wenn sich die PEFC-Regional-Logoverwendung konkret auf bestimmte Produkte bezieht. Bemerkung: Jede Logoverwendung, die vom Käufer oder der Öffentlichkeit als Kennzeichnung eines bestimmten Produkts und/oder der Herkunft der Rohstoffe wahrgenommen oder verstanden werden kann, ist als Kennzeichnung auf einem Produkt anzusehen. 3.2 Von PEFC anerkanntes Zertifikat Ein von PEFC anerkanntes Zertifikat ist: a) ein gültiges akkreditiertes Waldbewirtschaftungszertifikat, das von einer von PEFC Deutschland notifizierten Zertifizierungsstelle ausgestellt wurde und das die Konformität mit den Anforderungen des deutschen PEFC-Systems erklärt, welches vom PEFC Council anerkannt ist. b) ein gültiges akkreditiertes Chain-of-Custody-Zertifikat, das von einer von PEFC notifizierten Zertifizierungsstelle ausgestellt wurde, und das die Konformität mit dem Internationalen PEFC-CoC-Standard erklärt, der zusammen mit der Herkunftsdefinition des PEFC-Regional-Labels angewandt wird. 4. Anwenderbereich des PEFC-Labels Das PEFC-Regional-Label und die damit verbundene Deklarationen betreffen ausschließlich die Herkunft der Holzrohstoffe, die in den gekennzeichneten Produkten verwendet wurden. Das PEFC-Regional-Label und damit verbundene Deklarationen beziehen sich auf die Herkunft von Holzrohstoffen aus PEFC-zertifizierten Wälder in einer geografisch abgrenzbaren Region innerhalb der Grenzen der Bundesrepublik Deutschland. PEFC D 1004:2014 2

6 5. Besitz und Rechte zur Nutzung des PEFC-Regional-Labels 5.1 Besitz des PEFC-Regional-Labels Das PEFC-Regional-Label ist ein Warenzeichen, das sich im Besitz von PEFC Deutschland befindet. Die unautorisierte Verwendung des PEFC-Regional-Labels sowie der Deklaration Heimisches Holz aus [Name der Region] ist untersagt und kann zur Strafanzeige führen. 5.2 Rechte zur Nutzung des PEFC-Regional-Labels Das PEFC-Regional-Label darf nur mit der Berechtigung durch eine PEFC-Regional- Logonutzungslizenz verwendet werden, die von PEFC Deutschland ausgestellt wurde. Die Logonutzungslizenz gilt für eine einzelne juristische Person. 5.3 Rechte zur Nutzung der PEFC-Regional-Deklaration Die PEFC-Regional-Deklaration soll mit korrektem Verweis auf PEFC Deutschland und das deutsche PEFC-System verwendet werden. Die Verwendung der PEFC-Regional- Deklaration in Bezug zu Produkten oder deren Rohstoffen muss durch ein von PEFC Deutschland anerkanntes Waldbewirtschaftungs- oder Chain-of-Custody-Zertifikat unterlegt sein. 6. Klassifizierung der PEFC-Logonutzer 6.1 PEFC- Logonutzergruppe A: Waldbesitzer und -bewirtschafter Waldbesitzer und bewirtschafter, die ein von PEFC Deutschland anerkanntes Waldbewirtschaftungszertifikat besitzen und alle berechtigten Teilnehmer, die in einer Region mit anerkanntem Waldbewirtschaftungszertifikat teilnehmen. Kategorie A umfasst folgende Gruppen: a) Nutzer eines regionalen Zertifikates b) Waldbesitzer und bewirtschafter, die an der regionalen Zertifizierung teilnehmen 6.2 PEFC- Logonutzergruppe B: Holzwirtschaft Unternehmen der Holzwirtschaft (z.b. Holzbeschaffungsorganisationen, die holzverarbeitende Industrie, Holzhändler, Groß- und Einzelhändler), die ein von PEFC Deutschland anerkanntes Chain-of-Custody-Zertifikat besitzen, einschließlich Betriebsstätten, die von PEFC-Chain-of-Custody-Zertifikaten (von PEFC Deutschland anerkannt) erfasst werden. 7. Verwendung des PEFC-Regional-Labels 7.1 Allgemeine Anforderungen Das PEFC-Regional-Label kann ausschließlich als Kennzeichnung auf einem Produkt ( Onproduct ) hinsichtlich der Herkunft der Holzrohstoffe verwendet werden. PEFC D 1004:2014 3

7 7.2 Logo Labelname Beschreibung des Labels Definition der Herkunft der Rohstoffe Mindestanteil PEFCzertifizierten Materials aus der betreffenden Region Heimisches Holz aus [Name der Region] Das Produkt enthält Heimisches Holz aus [Name der Region] Material aus Wäldern in einer bestimmten geografisch abgrenzbaren Region innerhalb der Grenzen der Bundesrepublik Deutschland, die nach dem deutschen PEFC- System als nachhaltig bewirtschaftet zertifiziert wurden. Der Inhalt Heimisches Holz aus [Name der Region] Materials ist durch den Chain-of-Custody-Standard PEFC D ST :2013 verifiziert. Sowohl die Waldbewirtschaftung als auch die Chain-of-Custody wurden durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle zertifiziert, welche von einer Stelle akkreditiert wurde, die Mitglied des IAF (International Accreditation Forum) ist. PEFC D : % PEFC D 1004:2014 4

Vergabe von Lizenzen für das PEFC-Logo und das PEFC-Regional-Logo

Vergabe von Lizenzen für das PEFC-Logo und das PEFC-Regional-Logo Verfahrensanweisung PEFC D 4006:2014 Vergabe von Lizenzen für das PEFC-Logo und das PEFC-Regional-Logo PEFC Deutschland e.v. Tübinger Str. 15, D-70178 Stuttgart Tel: +49 (0)711 24 840 06, Fax: +49 (0)711

Mehr

Beschwerde- und Schlichtungsverfahren der Regionalen PEFC-Arbeitsgruppen

Beschwerde- und Schlichtungsverfahren der Regionalen PEFC-Arbeitsgruppen Leitfaden PEFC D 3003:2014 Beschwerde- und Schlichtungsverfahren der Regionalen PEFC-Arbeitsgruppen PEFC Deutschland e.v. Tübinger Str. 15, D-70178 Stuttgart Tel: +49 (0)711 24 840 06, Fax: +49 (0)711

Mehr

Richtlinie für die Verwendung des PEFC-Logos

Richtlinie für die Verwendung des PEFC-Logos Normatives Dokument Internationaler PEFC-Standard PEFC D ST 2001:2008 Richtlinie für die Verwendung des PEFC-Logos PEFC Deutschland e.v. Tübinger Str. 15, D-70178 Stuttgart Tel: +49 (0)711 24 840 06, Fax:

Mehr

PEFC SCHWEIZ NORMATIVES DOKUMENT ND 003. Anforderungen zur Zertifizierung auf Ebene eines Betriebes

PEFC SCHWEIZ NORMATIVES DOKUMENT ND 003. Anforderungen zur Zertifizierung auf Ebene eines Betriebes PEFC SCHWEIZ NORMATIVES DOKUMENT ND 003 Anforderungen zur Zertifizierung auf Ebene eines Betriebes verabschiedet durch das Lenkungsgremium am 3. April 2007 Inhaltsverzeichnis 4.1. ANTRAGSTELLER: EINZELBETRIEB

Mehr

Notifizierung von Zertifizierungsstellen

Notifizierung von Zertifizierungsstellen Notifizierung von Zertifizierungsstellen PEFC Austria stellt auf Grundlage eines schriftlichen Notifizierungsvertrags mit der Zertifizierungsstelle die Einhaltung der folgenden Anforderungen sicher: Die

Mehr

Zertifizierte Forst- und Papierprodukte von SCA

Zertifizierte Forst- und Papierprodukte von SCA Zertifizierte Forst- und Papierprodukte von SCA PE FC /05-33-132 Promoting Sustainable Forest Management www.pefc.org WAS GEHT MICH DAS AN? Die Waldzertifizierung ist ein vertrauenswürdiges Bindeglied

Mehr

Fragen über FSC und PEFC

Fragen über FSC und PEFC Fragen über FSC und PEFC an den Zertifizierer der LGA InterCert GmbH am TÜV Rheinland 1. Was bedeutet FSC bzw. PEFC und wo liegt der Unterschied? PEFC ist das Synonym für nachhaltige Waldbewirtschaftung.

Mehr

Tue Gutes und rede darüber

Tue Gutes und rede darüber Tue Gutes und rede darüber IHRE PEFC-ZERTIFIZIERUNG IHR PEFC-LOGO Auf einen Blick: die wichtigsten Vorteile für Sie bei der Nutzung des PEFC-Logos 1 Das PEFC-Logo auf Ihren Produkten ist eine klare und

Mehr

Leitfaden zur PEFC-Zertifizierung. geben. Ihr Weg zum Nachhaltigkeitszertifikat

Leitfaden zur PEFC-Zertifizierung. geben. Ihr Weg zum Nachhaltigkeitszertifikat Leitfaden zur PEFC-Zertifizierung Ihr Weg zum Nachhaltigkeitszertifikat geben Was ist die PEFC Zertifizierung? PEFC Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes - ist die Kennzeichnung

Mehr

Auf die Herkunft kommt es an ZERTIFIZIERTE WALDWIRTSCHAFT ERHÄLT WERTVOLLE WÄLDER

Auf die Herkunft kommt es an ZERTIFIZIERTE WALDWIRTSCHAFT ERHÄLT WERTVOLLE WÄLDER Auf die Herkunft kommt es an ZERTIFIZIERTE WALDWIRTSCHAFT ERHÄLT WERTVOLLE WÄLDER PEFC berücksichtigt alle drei Ebenen der Nachhaltigkeit, die ökologische, soziale und ökonomische. Dies führt zu naturnahen

Mehr

I Auslegung des Erlasses

I Auslegung des Erlasses Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, B17, 11055 Berlin nur per E-Mail: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder TEL +49 3018 305-7170 FAX +49 3018

Mehr

Als Sammler und Experte in Sachen Nachhaltigkeit möchte ich Ihnen dieses Zeichen ans Herz legen.

Als Sammler und Experte in Sachen Nachhaltigkeit möchte ich Ihnen dieses Zeichen ans Herz legen. Als Sammler und Experte in Sachen Nachhaltigkeit möchte ich Ihnen dieses Zeichen ans Herz legen. Ein schlaues Zeichen! Was ist PEFC? Wenn Sie mich fragen, sollten kluge Menschen besser auf dieses Zeichen

Mehr

Nachhaltige Waldbewirtschaftung Alles was du wissen möchtest... PEFC/18-21-02 PEFC/18-22-02

Nachhaltige Waldbewirtschaftung Alles was du wissen möchtest... PEFC/18-21-02 PEFC/18-22-02 Nachhaltige Waldbewirtschaftung Alles was du wissen möchtest... PEFC/18-21-02 PEFC/18-22-02 Gruppo PEFC Consorzio dei Comuni Trentini PEFC Gruppe Südtiroler Bauernbund Überblick 1 Was versteht man unter

Mehr

PEFC Logo Generator 1

PEFC Logo Generator 1 1 PEFC Logo Generator PEFC Logo Generator Das PEFC Logo kennzeichnet Holz und Holzprodukte, die aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen. Sie möchten einfach und schnell PEFC Logos erstellen? Der

Mehr

PEFC Ablauf in Deutschland

PEFC Ablauf in Deutschland Ein Glück für unseren Wald PEFC Ablauf in Deutschland , den Stand März 2012 Was heißt Waldzertifizierung? Die Überprüfung durch einen unabhängigen, qualifizierten und akkreditierten

Mehr

Nachhaltigkeitszertifizierung. und Holzprodukten

Nachhaltigkeitszertifizierung. und Holzprodukten AKTUELLE THEMEN Nachhaltigkeitszertifizierung von Holz und Holzprodukten fachverband am 17. Januar 2012 eine Informationsveranstaltung im Rahmen eines Workshops durchgeführt bei der Vertreter zweier Organisationen

Mehr

Alles, was Sie über PEFC wissen sollten

Alles, was Sie über PEFC wissen sollten Alles, was Sie über PEFC wissen sollten Oktober 2010 Inhalt Seite 1. Was bedeutet PEFC? ---------------------------------------------------------------------------------------- 1 2. Wer ist auf internationaler

Mehr

Produktkettennachweis von Holzprodukten - Anforderungen

Produktkettennachweis von Holzprodukten - Anforderungen Normatives Dokument Internationaler CoC-Standard PEFC D 1003:2010 Produktkettennachweis von Holzprodukten - Anforderungen PEFC Deutschland e.v. Danneckerstr. 37, D-70182 Stuttgart Tel: +49 (0)711 24 840

Mehr

Copyright-Vermerk. PEFC Deutschland 2014

Copyright-Vermerk. PEFC Deutschland 2014 Verfahrensanweisung PEFC D 4004:2014 Verfahren und Kriterien zur Anerkennung von Forstunternehmerzertifikaten PEFC Deutschland e.v. Tübinger Str. 15, D-70178 Stuttgart Tel: +49 (0)711 24 840 06, Fax: +49

Mehr

Alles, was Sie über PEFC wissen sollten

Alles, was Sie über PEFC wissen sollten Alles, was Sie über PEFC wissen sollten April 2016 Inhalt Seite 1. Was bedeutet PEFC? ---------------------------------------------------------------------------------------- 1 2. Wer ist auf internationaler

Mehr

Auf die Herkunft kommt es an ZERTIFIZIERTE WALDWIRTSCHAFT ERHÄLT WERTVOLLE WÄLDER _RZ_pefc_aquisem_a4_5.aufl.indd 1

Auf die Herkunft kommt es an ZERTIFIZIERTE WALDWIRTSCHAFT ERHÄLT WERTVOLLE WÄLDER _RZ_pefc_aquisem_a4_5.aufl.indd 1 Auf die Herkunft kommt es an ZERTIFIZIERTE WALDWIRTSCHAFT ERHÄLT WERTVOLLE WÄLDER 140520_RZ_pefc_aquisem_a4_5.aufl.indd 1 20.05.14 10:46 PEFC berücksichtigt alle drei Ebenen der Nachhaltigkeit, die ökologische,

Mehr

Zertifizierung Chain of Custody nach FSC durch HolzCert Austria Information, Ablauf und generelle Bestimmungen

Zertifizierung Chain of Custody nach FSC durch HolzCert Austria Information, Ablauf und generelle Bestimmungen Zertifizierung Chain of Custody nach FSC durch HolzCert Austria Information, Ablauf und generelle Bestimmungen 1. Wer ist HolzCert Austria? HolzCert Austria (HCA) ist die Zertifizierungsstelle für Holzprodukte

Mehr

Foto: Kschua/Dreamstime. Foto: Dreamstime Foto: Möbelwerke A. Decker GmbH. Nachhaltiges Handeln schafft Mehrwert. Fotos: Rita Newman

Foto: Kschua/Dreamstime. Foto: Dreamstime Foto: Möbelwerke A. Decker GmbH. Nachhaltiges Handeln schafft Mehrwert. Fotos: Rita Newman Foto: Kschua/Dreamstime Foto: Dreamstime Foto: Möbelwerke A. Decker GmbH Fotos: Rita Newman Nachhaltiges Handeln schafft Mehrwert DAS PEFC-GÜTESIEGEL Unser Planet ist einzigartig Das PEFC-Zertifikat auch

Mehr

Anforderungen an Zertifizierungsstellen

Anforderungen an Zertifizierungsstellen ISCC 251 Anforderungen an Zertifizierungsstellen Anforderungen an Zertifizierungsstellen ISCC 11-01-14 V 1.16 11-01-14 Copyright-Vermerk ISCC 2010 Dieses Dokument von ISCC ist urheberrechtlich geschützt.

Mehr

Zertifizierungsprogramm

Zertifizierungsprogramm Zertifizierungsprogramm Produktkettennachweis für Produkte aus nachhaltiger Forstwirtschaft / Chain of Custody (CoC) (Stand: Februar 2014) DIN CERTCO Alboinstraße 56 12103 Berlin Tel: +49 30 7562-1131

Mehr

Ein Glück für unseren Wald. Zertifizierung der Produktkette

Ein Glück für unseren Wald. Zertifizierung der Produktkette Ein Glück für unseren Wald Zertifizierung der Produktkette Was ist die Chain-of-Custody? Die Überprüfung durch einen unabhängigen, qualifizierten und akkreditierten Experten, durch die in schriftlicher

Mehr

Begriffe und Definitionen

Begriffe und Definitionen Sonstiges Dokument ICELT D 4001:2015 Begriffe und Definitionen Begriffe und Definitionen ICELT e.v. An der Ziegelei 2 D-37124 Rosdorf Tel: +49 (0)551 / 30 66 288-0 Fax: +49 (0)551 / 30 66 288-9 E-Mail:

Mehr

Nachhaltigkeit bei der Küchenherstellung

Nachhaltigkeit bei der Küchenherstellung Nachhaltigkeit bei der Küchenherstellung.Respekt gegenüber Mensch und Umwelt. Veriset ist PEFC-zertifiziert Stand: Juni 2013 Eingebettet in eine nachhaltige Waldbewirtschaftung Der Schlüssel zum Erfolg

Mehr

N E W S L E T T E R Nr. 18 / April 2006

N E W S L E T T E R Nr. 18 / April 2006 PEFC Austria N E W S L E T T E R Nr. 18 / April 2006 PEFC Austria ist eine gemeinsame Initiative von Familienforstwirtschaft, Holzverarbeitung, Umweltgruppen, Gewerkschaften und dem Handel zur Kennzeichnung

Mehr

Reglement Herkunftszeichen Schweizer Holz Version 14. Juni 2011; 2. Überarbeitung 16.09.2014

Reglement Herkunftszeichen Schweizer Holz Version 14. Juni 2011; 2. Überarbeitung 16.09.2014 Reglement Herkunftszeichen Schweizer Holz Version 14. Juni 2011; 2. Überarbeitung 16.09.2014 Inhalt: 1. Gegenstand 2. Gemeinsame Merkmale 3. Waldwirtschaft 4. Holzbe- und-verarbeitende Betriebe 5. Zimmereien,

Mehr

EINKAUFSLEITLINIE FÜR HOLZ- UND PAPIERPRODUKTE

EINKAUFSLEITLINIE FÜR HOLZ- UND PAPIERPRODUKTE EINKAUFSLEITLINIE FÜR HOLZ- UND PAPIERPRODUKTE real,- Einkaufsleitlinie Holz-/Papierprodukte Stand November 2016 Seite 1 von 8 INHALT Grundsatz... 3 1. Ziele und Geltungsbereich... 4 2. Gestaltung des

Mehr

ENplus. Qualitätszertifizierung für Holzpellets. ENplus-Handbuch für Deutschland, Österreich und die Schweiz

ENplus. Qualitätszertifizierung für Holzpellets. ENplus-Handbuch für Deutschland, Österreich und die Schweiz ENplus Qualitätszertifizierung für Holzpellets ENplus-Handbuch für Deutschland, Österreich und die Schweiz Teil 5: Aufbau des Zertifizierungssystems Version 3.0, August 2015 Herausgeber der englischsprachigen

Mehr

Logo Reglement Version 4

Logo Reglement Version 4 Logo Reglement Version 4 Verwendung der Bild- und Wortmarke sowie Kennzeichnungsvorschriften 1 Definitionen Definitionen sind im Anhang 1 beschrieben. 2 SwissGAP Logo Das Logo ist als kombinierte Wort-/Bildmarke

Mehr

Produktkettennachweis von Holzprodukten - Anforderungen

Produktkettennachweis von Holzprodukten - Anforderungen Normatives Dokument Internationaler PEFC-Standard PEFC D ST 2002:2013 2. Ausgabe Produktkettennachweis von Holzprodukten - Anforderungen PEFC Council 2010 PEFC Deutschland e.v. Tübinger Straße 15, D-70178

Mehr

Übersicht über ISO 9001:2000

Übersicht über ISO 9001:2000 Übersicht über die ISO 9001:2000 0 Einleitung 1 Anwendungsbereich 2 Normative Verweisungen 3 Begriffe Übersicht über die ISO 9001:2000 4 Qualitätsmanagementsystem 5 Verantwortung der Leitung 6 Management

Mehr

Zeichen für ein besseres Leben. Kriterienkatalog für die Verarbeitung von Fleisch im Rahmen des Tierschutzlabels Für Mehr Tierschutz

Zeichen für ein besseres Leben. Kriterienkatalog für die Verarbeitung von Fleisch im Rahmen des Tierschutzlabels Für Mehr Tierschutz Zeichen für ein besseres Leben. Kriterienkatalog für die Verarbeitung von Fleisch im Rahmen des Tierschutzlabels Für Mehr Tierschutz Inhalt Inhaltsverzeichnis 1 Grundsätzliches 2 Anforderungen an die Verarbeitung

Mehr

FSC-zertifizierte Produkte von SCA

FSC-zertifizierte Produkte von SCA FSC-zertifizierte Produkte von SCA Was ist FSC? Forest Stewardship Council (FSC) ist eine unabhängige internationale Organisation, die die Entwicklung umweltverträglicher, der Gesellschaft dienlicher und

Mehr

Die Verwendung von FSC- oder PEFC-zertifizierten Papieren ist eine der wesentlichen Beiträge hierzu.

Die Verwendung von FSC- oder PEFC-zertifizierten Papieren ist eine der wesentlichen Beiträge hierzu. Informationen zur Papierwahl FSC PEFC Inhalt: Einleitung 1. Was ist FSC Die zehn FSC-Prinzipien 2. Was ist PEFC 3. CoC (Chain of Custody) 4. Was ist für unsere Kunden wichtig 5. Weitere Informationen Einleitung

Mehr

Normatives Dokument ICELT D 1006:2015 ICELT-Datenschutzrichtlinie

Normatives Dokument ICELT D 1006:2015 ICELT-Datenschutzrichtlinie Normatives Dokument ICELT D 1006:2015 ICELT-Datenschutzrichtlinie ICELT-Datenschutzrichtlinie ICELT e.v. An der Ziegelei 2 D-37124 Rosdorf Tel: +49 (0)551 / 30 66 288-0 Fax: +49 (0)551 / 30 66 288-9 E-Mail:

Mehr

Prozess zur Erstellung der technischen Dokumente Anforderungen

Prozess zur Erstellung der technischen Dokumente Anforderungen PEFC Austria Appendix 8 2014-05-06 Prozess zur Erstellung der technischen Dokumente Anforderungen Für das österreichischen Forstzertifizierungssystem PEFC Austria Strozzigasse 10/7, 1080 Wien Tel: +43

Mehr

Typengenehmigung der Fahrzeuge innerhalb der EU

Typengenehmigung der Fahrzeuge innerhalb der EU Typengenehmigung der Fahrzeuge, Allgemeines Typengenehmigung der Fahrzeuge, Allgemeines Hintergrund und Zweck Schon seit langem gilt in der EU eine Richtlinie zur Typengenehmigung von Pkws und Motorrädern.

Mehr

Regelungen zur Durchführung von Audits

Regelungen zur Durchführung von Audits ISCC 252 Regelungen zur Durchführung von Audits Regelungen zur Durchführung von Audits ISCC 11-01-14 V 1.16 11-01-14 Copyright-Vermerk ISCC 2010 Dieses Dokument von ISCC ist urheberrechtlich geschützt.

Mehr

VOM WALD ZUM PRODUKT DIE PEFC-CHAIN-OF-CUSTODY SO FUNKTIONIERT DER PRODUKTKETTENNACHWEIS

VOM WALD ZUM PRODUKT DIE PEFC-CHAIN-OF-CUSTODY SO FUNKTIONIERT DER PRODUKTKETTENNACHWEIS VOM WALD ZUM PRODUKT DIE PEFC-CHAIN-OF-CUSTODY SO FUNKTIONIERT DER PRODUKTKETTENNACHWEIS PEFC/04-01-01 1_ EINFÜHRUNG 1. EINFÜHRUNG S. 4 2. ANFORDERUNGEN S. 8 3. PROZENTSATZMETHODE S. 12 4. MANAGEMENTSYSTEM

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. zum Kursvermarktungsvertrag. für Vendoren / Revendoren. Besondere Bestimmungen. OTC-Daten. Version 6.0.

Allgemeine Geschäftsbedingungen. zum Kursvermarktungsvertrag. für Vendoren / Revendoren. Besondere Bestimmungen. OTC-Daten. Version 6.0. Allgemeine Geschäftsbedingungen zum Kursvermarktungsvertrag für Vendoren / Revendoren Besondere Bestimmungen OTC-Daten Version 6.0 Gültig ab 28.09.2015 der Boerse Stuttgart GmbH Börsenstraße 4 70174 Stuttgart

Mehr

ISCC 103 Qualitätsmanagement. Qualitätsmanagement ISCC 11-01-14 V 1.16 11-01-14

ISCC 103 Qualitätsmanagement. Qualitätsmanagement ISCC 11-01-14 V 1.16 11-01-14 ISCC 103 Qualitätsmanagement Qualitätsmanagement ISCC 11-01-14 V 1.16 11-01-14 Copyright-Vermerk ISCC 2010 Dieses Dokument von ISCC ist urheberrechtlich geschützt. Es ist auf der ISCC Internetseite oder

Mehr

Arbeitsgebiet: Grundlagen. Beispiele für EG-Konformitätserklärungen für Maschinen, unvollständige Maschinen und Persönliche Schutzausrüstungen (PSA)

Arbeitsgebiet: Grundlagen. Beispiele für EG-Konformitätserklärungen für Maschinen, unvollständige Maschinen und Persönliche Schutzausrüstungen (PSA) Arbeitsgebiet: Grundlagen Beispiele für EG-Konformitätserklärungen für Maschinen, unvollständige Maschinen und Persönliche Schutzausrüstungen (PSA) Akkreditierte Zertifizierungsstelle SCESp 008 Bestell-Nr.

Mehr

Alles, was Sie über PEFC wissen sollten

Alles, was Sie über PEFC wissen sollten 1 PEFC/04-01-01 Alles, was Sie über PEFC wissen sollten März 2009 Inhalt Seite 1. Was bedeutet PEFC? -----------------------------------------------------------------1 2. Wer ist auf internationaler Ebene

Mehr

ABSCHLUSSPRÄSENTATION ZUM PROJEKT VERGLEICH FORSTLICHER ZERTIFIZIERUNGSSYSTEME

ABSCHLUSSPRÄSENTATION ZUM PROJEKT VERGLEICH FORSTLICHER ZERTIFIZIERUNGSSYSTEME ABSCHLUSSPRÄSENTATION ZUM PROJEKT VERGLEICH FORSTLICHER ZERTIFIZIERUNGSSYSTEME Magdeburg, 31. März 2015 Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF Bild: Holzindustrie Templin AGENDA

Mehr

Antrag auf Anerkennung als Förderer von Junior Slow Frankfurt e.v.

Antrag auf Anerkennung als Förderer von Junior Slow Frankfurt e.v. Antrag auf Anerkennung als Förderer von Junior Slow Frankfurt e.v. Mörfelder Landstraße 77 60598 Frankfurt am Main info@slowmobil-frankfurt.de www.slowmobil-frankfurt.de Stand: Januar 2011 Warum Sie Förderer

Mehr

Was geht Qualitätsmanagement/ Qualitätsicherung die Physiotherapeutenan? Beispiel einer zertifizierten Abteilung

Was geht Qualitätsmanagement/ Qualitätsicherung die Physiotherapeutenan? Beispiel einer zertifizierten Abteilung Was geht Qualitätsmanagement/ Qualitätsicherung die Physiotherapeutenan? Beispiel einer zertifizierten Abteilung Angestellten Forum des ZVK Stuttgart 04.03.2016 Birgit Reinecke ZentraleEinrichtungPhysiotherapieund

Mehr

Informationstechnik Prozessbewertung. Information technology Process assessment Part 1: Concepts and vocabulary (ISO/IEC :2004)

Informationstechnik Prozessbewertung. Information technology Process assessment Part 1: Concepts and vocabulary (ISO/IEC :2004) ÖNORM ISO/IEC 15504-1 Ausgabe: 2013-05-15 Informationstechnik Prozessbewertung Teil 1: Konzepte und Vokabular Information technology Process assessment Part 1: Concepts and vocabulary Technologies de l'information

Mehr

Sinn und Zweck der Nutzung von zertifiziertem Tropenholz in Europa

Sinn und Zweck der Nutzung von zertifiziertem Tropenholz in Europa Sinn und Zweck der Nutzung von zertifiziertem Tropenholz in Europa Fachdialog: Nachhaltige Beschaffung von zertifiziertem Holz als Bau- und Brennstoff im Land Berlin 14.10.2014, Berlin GIZ Programm Sozial-

Mehr

Ueber die Notwendigkeit der Kennzeichnung von Holz-Produkten

Ueber die Notwendigkeit der Kennzeichnung von Holz-Produkten NZZ Artikel Haupttitel Wald- und Holz-Zertifizierung Untertitel Das Q-Label als Umweltzeichen für die Schweizer Wald- und Holzwirtschaft Autoren: Urs Amstutz und Peter Gresch Urs Amstutz Direktor des Waldwirtschaft

Mehr

Gute Idee: Bauen mit Holz

Gute Idee: Bauen mit Holz Gute Idee: Bauen mit Holz Bauen mit Holz eine gute Idee! Ein eigenes Haus wer wünscht sich das nicht! Für viele Familien ist das der Lebenstraum. Auch im öffentlichen Bereich und in der Wirtschaft werden

Mehr

Abkommen. zwischen. der Österreichischen Bundesregierung. und. der Regierung der Republik Polen. über den gegenseitigen Schutz von Verschlusssachen

Abkommen. zwischen. der Österreichischen Bundesregierung. und. der Regierung der Republik Polen. über den gegenseitigen Schutz von Verschlusssachen BGBl. III - Ausgegeben am 18. November 2014 - Nr. 218 1 von 9 Abkommen zwischen der Österreichischen Bundesregierung und der Regierung der Republik Polen über den gegenseitigen Schutz von Verschlusssachen

Mehr

Anforderungen zum Auditoren-Pool. für das

Anforderungen zum Auditoren-Pool. für das Anforderungen zum Auditoren-Pool für das der Zentralstelle für Berufsbildung im Einzelhandel e. V. (zbb) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Einführung...3 Auditoren-Pool...4 Allgemeines... 4 Auswahl

Mehr

für die Einführung eines Chain-of-Custody-Systems in Anhalt an die Anforderungen von PEFC.

für die Einführung eines Chain-of-Custody-Systems in Anhalt an die Anforderungen von PEFC. Leitfaden für die Einführung eines Chain-of-Custody-Systems in Anhalt an die Anforderungen von PEFC. Vorbemerkung Ein Unternehmen kann nur dann Produkte mit einer PEFC-Aussage vermarkten, wenn es zertifiziert

Mehr

Checkliste Technische Dokumentation Produktname

Checkliste Technische Dokumentation Produktname Teil 1: Allgemeines Qualitätsmanagement Nr. Vorgelegte Dokumentation Anmerkung 1 Managementhandbuch 2 Spezielle Prozessanweisungen, Verfahrensanweisungen und Arbeitsanweisungen 3 Mitgeltende Formblätter

Mehr

Wer das Thema Nachhaltigkeit nicht als seine Aufgabe sieht, der erkennt den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Wer das Thema Nachhaltigkeit nicht als seine Aufgabe sieht, der erkennt den Wald vor lauter Bäumen nicht. Umwelt Qualität Wir haben eine Vision Wir konzentrieren uns auf das, was wir können und geben damit unseren Kunden unser Bestes. Mit einem sehr hohen Anspruch, sowohl an die Qualität unserer Produkte als

Mehr

Kurzanleitung für den Einsatz der FSC - Warenzeichen von Warenzeichen- Lizenzinhabern/Registrierten Unternehmen (TSL)

Kurzanleitung für den Einsatz der FSC - Warenzeichen von Warenzeichen- Lizenzinhabern/Registrierten Unternehmen (TSL) Kurzanleitung für den Einsatz der FSC - Warenzeichen von Warenzeichen- Lizenzinhabern/Registrierten Unternehmen (TSL) Forest Stewardship Council Dezember 2013 Inhalt Kurzanleitung zum Einsatz der Warenzeichen

Mehr

PRÜFMODUL D UND CD. 1 Zweck. 2 Durchführung. 2.1 Allgemeines. 2.2 Antrag

PRÜFMODUL D UND CD. 1 Zweck. 2 Durchführung. 2.1 Allgemeines. 2.2 Antrag 1 Zweck PRÜFMODUL D UND CD Diese Anweisung dient als Basis für unsere Kunden zur Information des Ablaufes der folgenden EG-Prüfung nach folgenden Prüfmodulen: D CD Es beschreibt die Aufgabe der benannten

Mehr

Kurzdokumentation Datanorm. TOPIX:8 Version 8.9.0, Stand 02/2014. TOPIX Business Software AG

Kurzdokumentation Datanorm. TOPIX:8 Version 8.9.0, Stand 02/2014. TOPIX Business Software AG Kurzdokumentation Datanorm TOPIX:8 Version 8.9.0, Stand 02/2014 TOPIX Business Software AG TOPIX:8 Grundmodul und Grundfunktionen 01/2014 Seite 2 TOPIX:8 Copyright 1987 2014 J. Eyring, W. Grasberger, F.

Mehr

- Leseprobe - Auditfeststellungen und deren Bewertungen. Auditfeststellungen und deren Bewertungen. von Ralph Meß

- Leseprobe - Auditfeststellungen und deren Bewertungen. Auditfeststellungen und deren Bewertungen. von Ralph Meß Auditfeststellungen und deren Bewertungen von Ralph Meß Der folgende Artikel beschreibt mögliche Feststellungen und Ergebnisse, die üblicherweise bei internen oder externen Audits dokumentiert werden können.

Mehr

N E W S L E T T E R Nr. 12/ März 2004

N E W S L E T T E R Nr. 12/ März 2004 N E W S L E T T E R Nr. 12/ März 2004 PEFC Austria PEFC Austria ist eine gemeinsame Initiative von Familienforstwirtschaft, Holzverarbeitung, Holzhandel, Umweltgruppen und Gewerkschaften zur Kennzeichnung

Mehr

Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.v. Waldzertifizierung

Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.v. Waldzertifizierung Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.v. Waldzertifizierung Möglichkeiten und Grenzen der Energieholznutzung im Privatwald Gliederung Ursachen/Gründe für eine Zertifizierung Bedingungen verpflichtend/freiwillig

Mehr

Holzgewinnung und -herkunft

Holzgewinnung und -herkunft natureplus e.v. Grundlagenrichtlinie 5002 Ausgabe: April 2015 zur Vergabe des Qualitätszeichens Seite 2 von 5 Gewinnung und Herkunft Für die Holzgewinnung dürfen nur Holzarten eingesetzt werden, die gemäß

Mehr

Richtlinie zur Belieferung von DS Smith Papierfabriken mit dem Rohstoff Altpapier.

Richtlinie zur Belieferung von DS Smith Papierfabriken mit dem Rohstoff Altpapier. DSS PfR G DE WH 01 Stand 02. Februar 2015 Seite 1 von 7 Richtlinie zur Belieferung von DS Smith Papierfabriken mit dem Rohstoff Altpapier. Werksspezifische Ergänzung DSS Paper Witzenhausen DSS PfR G DE

Mehr

Verordnung über das Register für Ursprungsbezeichnungen und geografische Angaben für nicht landwirtschaftliche Erzeugnisse

Verordnung über das Register für Ursprungsbezeichnungen und geografische Angaben für nicht landwirtschaftliche Erzeugnisse Verordnung über das Register für Ursprungsbezeichnungen und geografische Angaben für nicht landwirtschaftliche Erzeugnisse (GUB/GGA-Verordnung für nicht landwirtschaftliche Erzeugnisse) vom xx Der Schweizerische

Mehr

für die Einführung eines Chain-of-Custody-Systems in Anhalt an die Anforderungen von PEFC.

für die Einführung eines Chain-of-Custody-Systems in Anhalt an die Anforderungen von PEFC. Leitfaden für die Einführung eines Chain-of-Custody-Systems in Anhalt an die Anforderungen von PEFC. Vorbemerkung Ein Unternehmen kann nur dann Produkte mit einer PEFC-Aussage vermarkten, wenn es zertifiziert

Mehr

CE-Kennzeichnung von Asphalt Der Weg ist das Ziel

CE-Kennzeichnung von Asphalt Der Weg ist das Ziel CE-Kennzeichnung von Asphalt Der Weg ist das Ziel Dr. M. Kostjak Die CE-Kennzeichnung von Asphalt Der Weg ist das Ziel Erste Vorgabe Was ist zu erreichen? Zweite Vorgabe Wie ist es zu erreichen? Die CE-Kennzeichnung

Mehr

Qualitäts- und Umwelt-Management-Handbuch

Qualitäts- und Umwelt-Management-Handbuch 84453 Mühldorf QM-HANDBUCH Rev10 gültig ab: 01/14 Seite 1 von 5 Qualitäts- und Umwelt-Management-Handbuch 1 Anwendungsbereich 2 Darstellung des Unternehmens 3 Qualitäts- und Lebensmittelsicherheitspolitik

Mehr

Vergleich forstlicher Zertifizierungssysteme. Projektbericht

Vergleich forstlicher Zertifizierungssysteme. Projektbericht Vergleich forstlicher Zertifizierungssysteme Projektbericht Vergleich forstlicher Zertifizierungssysteme Projektbericht Projektbezeichnung: FZ4CoC - Zertifizierung der Chain of Custody Forst-Holz in Sachsen-Anhalt

Mehr

Nachhaltige Ressourcennutzung in der Zellstoff- und Papierindustrie. Effizienter Rohstoffeinsatz in Deutschland.

Nachhaltige Ressourcennutzung in der Zellstoff- und Papierindustrie. Effizienter Rohstoffeinsatz in Deutschland. Nachhaltige Ressourcennutzung in der Zellstoff- und Papierindustrie. Effizienter Rohstoffeinsatz in Deutschland. Martin Drews Verband Deutscher Papierfabriken anlässlich des 3. Workshops der Verbände-

Mehr

Deutsche Übersetzung des IAF Dokumentes IAF MD 4:2008

Deutsche Übersetzung des IAF Dokumentes IAF MD 4:2008 IAF - Verbindliches Dokument zur Verwendung computergestützter Auditverfahren ("CAAT") bei der Auditierung von Managementsystemen durch akkreditierte Zertifizierer 71 SD 6 016 Revision: 1.1 20. August

Mehr

weltweit präsent PALETTENKLÖTZE VERPACKUNGSHOLZ euroblock.com

weltweit präsent PALETTENKLÖTZE VERPACKUNGSHOLZ euroblock.com weltweit präsent PALETTENKLÖTZE VERPACKUNGSHOLZ PALETTENKLÖTZE DIE ENTSCHEIDENDEN VORTEILE Material Die Basismaterialien sind naturbelassenes Nadelholz und aufbereitete Altholzspäne. Beim Verpressen der

Mehr

Maintenance & Re-Zertifizierung

Maintenance & Re-Zertifizierung Zertifizierung nach Technischen Richtlinien Maintenance & Re-Zertifizierung Version 1.2 vom 15.06.2009 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach 20 03 63 53133 Bonn Tel.: +49 22899 9582-0

Mehr

300 Jahre Forstliche Nachhaltigkeit aus Sicht eines Zertifizierungssystems Stetigkeit, aber auch Wandel bei den Nachhaltigkeitsanforderungen

300 Jahre Forstliche Nachhaltigkeit aus Sicht eines Zertifizierungssystems Stetigkeit, aber auch Wandel bei den Nachhaltigkeitsanforderungen Ein Glück für unseren Wald 300 Jahre Forstliche Nachhaltigkeit aus Sicht eines Zertifizierungssystems Stetigkeit, aber auch Wandel bei den Nachhaltigkeitsanforderungen Frank v. Römer Chemnitz, den 5. Dezember

Mehr

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für eine Begutachtung zur ISO 24762-Konformität. datenschutz cert GmbH Version 1.2

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für eine Begutachtung zur ISO 24762-Konformität. datenschutz cert GmbH Version 1.2 Kriterienkatalog und Vorgehensweise für eine Begutachtung zur ISO 24762-Konformität datenschutz cert GmbH Version 1.2 Inhaltsverzeichnis Kriterienkatalog und Vorgehensweise für eine Begutachtung zur ISO

Mehr

Merkblatt Nachhaltige Biomasseherstellung. Letzte Schnittstellen 3/7

Merkblatt Nachhaltige Biomasseherstellung. Letzte Schnittstellen 3/7 Merkblatt Nachhaltige Biomasseherstellung Letzte Schnittstellen 3/7 2 Merkblatt - für letzte Schnittstellen Was ist eine letzte Schnittstelle? Eine letzte Schnittstelle ist ein zertifizierungsbedürftiger

Mehr

Vom Forst bis zum Produkt: Produktkettenzertifizierung (CoC: Chain of Custody) nach FSC und PEFC TM

Vom Forst bis zum Produkt: Produktkettenzertifizierung (CoC: Chain of Custody) nach FSC und PEFC TM 2201 Sächsische Umweltkonferenz Veranstaltung am 05.02.2015 in Leipzig: Vom Forst bis zum Produkt: Produktkettenzertifizierung (CoC: Chain of Custody) nach FSC und PEFC TM Agenda: Vorstellung Einkaufsverhalten

Mehr

Verfassungs-/Änderungsdatum: Vorschrift für das Rauchen. Kontrolliert von: KÁMÁN Gabriella Unterschrift:

Verfassungs-/Änderungsdatum: Vorschrift für das Rauchen. Kontrolliert von: KÁMÁN Gabriella Unterschrift: Seite: 1/5 Erstellt von: DRIENYOVSZKI Krisztián Kontrolliert von: KÁMÁN Gabriella Genehmigt von: KENYERESNÉ V. Rita Änderungen: Index Vers.nr Änderungen Datum Geändert von Kontrolliert von 00 0 Erstellen

Mehr

BEST OF BOTH WORLDS. Willkommen in der Welt von Twinson, einer Welt, in der sich Natur und Technologie harmonisch

BEST OF BOTH WORLDS. Willkommen in der Welt von Twinson, einer Welt, in der sich Natur und Technologie harmonisch Terrassensystem 2 / 3 TWINSON BEST OF BOTH WORLDS Willkommen in der Welt von Twinson, einer Welt, in der sich Natur und Technologie harmonisch zusammenfügen. Twinson besteht aus Holz und PVC und vereint

Mehr

Forest Stewardship Council. Der Leitfaden zum Einsatz Warenzeichen für zertifizierte Unternehmen

Forest Stewardship Council. Der Leitfaden zum Einsatz Warenzeichen für zertifizierte Unternehmen Forest Stewardship Council Der Leitfaden zum Einsatz Warenzeichen für zertifizierte Unternehmen Zu den FSC -Warenzeichen und über diesen Leitfaden Die FSC-Warenzeichen sind das grundlegende Kommunikationsinstrument

Mehr

Im Labeldschungel: Übersicht über die aktuellen Labels für Papierprodukte Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit

Im Labeldschungel: Übersicht über die aktuellen Labels für Papierprodukte Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit Im Labeldschungel: Übersicht über die aktuellen Labels für Papierprodukte Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit Label und Kriterien Besonders empfehlenswert aus Umweltschutzgründen Produkte

Mehr

Dokument Nr. 528.dw. Ohne Klassifizierung. Begutachtete Stelle: Kontaktperson der Stelle:

Dokument Nr. 528.dw. Ohne Klassifizierung. Begutachtete Stelle: Kontaktperson der Stelle: Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Schweizerische Akkreditierungsstelle SAS Ergänzende Checkliste zur Umsetzung der Anforderungen

Mehr

Forstliche Zertifizierung und die Regelung der öffentlichen Beschaffung von Holzprodukten in Deutschland

Forstliche Zertifizierung und die Regelung der öffentlichen Beschaffung von Holzprodukten in Deutschland Forstliche Zertifizierung und die Regelung der öffentlichen Beschaffung von Holzprodukten in Deutschland Thünen-Institut für internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie Nachhaltige Beschaffung von

Mehr

Anlage 1 B zur Spezifikation Anbieterwechsel Teil 1, Abläufe bei der Vorabstimmung

Anlage 1 B zur Spezifikation Anbieterwechsel Teil 1, Abläufe bei der Vorabstimmung Anlage 1 B zur Spezifikation Anbieterwechsel Teil 1, Abläufe bei der Vorabstimmung Version: 1.0.0 Status: abgestimmt Editoren: Jürgen Dohle, Telekom Deutschland Tel: +49 228 181-45638 E-Mail: juergen.dohle@telekom.de

Mehr

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz. datenschutz cert GmbH Version 1.

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz. datenschutz cert GmbH Version 1. Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz (SigG) datenschutz cert GmbH Version Inhaltsverzeichnis Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen

Mehr

VERANTWORTUNGSVOLL MIT HOLZ HANDELN.

VERANTWORTUNGSVOLL MIT HOLZ HANDELN. VERANTWORTUNGSVOLL MIT HOLZ HANDELN. VERANTWORTUNGSVOLLER EINKAUF. UNSER 1. ZIEL: BEDROHTE HOLZARTEN SCHÜTZEN. Bedrohte Holzarten und umweltschädigende Herkunftsländer sind für unser gesamtes Holzsortiment

Mehr

Nachhaltigkeitsstandards für Agrarrohstoffe eine Herausforderung für Wirtschaft und Politik. Bewertung von Nachhaltigkeitsstandards und Produktlabeln

Nachhaltigkeitsstandards für Agrarrohstoffe eine Herausforderung für Wirtschaft und Politik. Bewertung von Nachhaltigkeitsstandards und Produktlabeln Nachhaltigkeitsstandards für Agrarrohstoffe eine Herausforderung für Wirtschaft und Politik Bewertung von Nachhaltigkeitsstandards und Produktlabeln Berlin, 26. Januar 2012 Andreas Feige Meo Carbon Solutions

Mehr

Nutzungsbedingungen zur Verwendung des QEP-Logos

Nutzungsbedingungen zur Verwendung des QEP-Logos Nutzungsbedingungen zur Verwendung des QEP-Logos 1. Grundsätzliches zum Gebrauch des Logos Die KBV ist Inhaber des QEP-Logos und hält daran alle Rechte. Durch die KBV autorisierte Ärzte/ Psychotherapeuten,

Mehr

ILNAS-EN 13899: /2003

ILNAS-EN 13899: /2003 02/2003 Nationales Vorwort Diese Europäische Norm EN 13899:2003 wurde im Februar 2003 als luxemburgische Norm übernommen. Alle interessierten Personen, welche Mitglied einer luxemburgischen Organisation

Mehr

Risikomanagement. DGQ Regionalkreis Ulm Termin: Referent: Hubert Ketterer. ISO/DIS 31000: Herausforderung und Chance für KMU

Risikomanagement. DGQ Regionalkreis Ulm Termin: Referent: Hubert Ketterer. ISO/DIS 31000: Herausforderung und Chance für KMU Risikomanagement ISO/DIS 31000:2008-04 Herausforderung und Chance für KMU DGQ Regionalkreis Ulm Termin: 03.02.2009 Referent: Hubert Ketterer BITE GmbH Resi-Weglein-Gasse 9 89077 Ulm Fon: 07 31 14 11 50-0

Mehr

Gemeinsamer Erlass des BMWi, BMVEL, BMU und BMVBS zur Beschaffung von Holzprodukten vom 17. Januar 2007

Gemeinsamer Erlass des BMWi, BMVEL, BMU und BMVBS zur Beschaffung von Holzprodukten vom 17. Januar 2007 - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung - Bauverwaltungen der Länder nachrichtlich: - Bundesbaugesellschaft Berlin Michael Halstenberg Leiter der Abteilung Bauwesen, Bauwirtschaft und Bundesbauten MDir

Mehr

Energie-Control Austria

Energie-Control Austria Energie-Control Austria Pressefrühstück Präsentation Stromkennzeichnungsbericht 2013 Montag, 2. September 2013 Energie-Control Austria In dieser Pressemappe finden Sie: Inhaltsverzeichnis Die Gesprächspartner

Mehr

Erklärung zur PEFC-Produktkettenzertifizierung

Erklärung zur PEFC-Produktkettenzertifizierung der Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher e.v. und der Deutschen Sägeindustrie, vertreten durch den BSHD und den VDS, der Deutschen Zellstoff- und Papierindustrie, vertreten durch den VDP und der Deutschen

Mehr

Leitfaden 3 Publizitäts- und Informationsmaßnahmen. Interreg V-Programm Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein

Leitfaden 3 Publizitäts- und Informationsmaßnahmen. Interreg V-Programm Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein Leitfaden 3 Publizitäts- und Informationsmaßnahmen Interreg V-Programm Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein Version 1.: 15.07.2015 Verantwortlich: Verwaltungsbehörde Interreg V Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein Dr.

Mehr

Lenkung von Dokumenten und Aufzeichnungen. Studienabteilung

Lenkung von Dokumenten und Aufzeichnungen. Studienabteilung gültig ab: 08.08.2011 Version 1.3 Lenkung von Dokumenten und Aufzeichnungen Studienabteilung Spitalgasse 23 1090 Wien Funktion Name Datum Unterschrift erstellt Stellv. Mag. Julia Feinig- 27.07.2011 Leiterin

Mehr

Anwendungsszenarien für das qualifizierte Siegel nach eidas

Anwendungsszenarien für das qualifizierte Siegel nach eidas Anwendungsszenarien für das qualifizierte Siegel nach eidas Dr. Kim Nguyen, Fellow, Bundesdruckerei GmbH Geschäftsführer, D-Trust GmbH BMWI Workshop, 07.03.2016 1 DAS ELEKTRONISCHE SIEGEL Das elektronische

Mehr

VdS 2386. VdS-Richtlinien für mechanische Sicherungseinrichtungen. Schließanlagen. Anforderungen und Prüfmethoden. VdS 2386 : 2012-07 (03)

VdS 2386. VdS-Richtlinien für mechanische Sicherungseinrichtungen. Schließanlagen. Anforderungen und Prüfmethoden. VdS 2386 : 2012-07 (03) VdS-Richtlinien für mechanische Sicherungseinrichtungen VdS 2386 Schließanlagen Anforderungen und Prüfmethoden VdS 2386 : 2012-07 (03) Herausgeber und Verlag: VdS Schadenverhütung GmbH Amsterdamer Str.

Mehr