Leitfaden zur Energieeinsparverordnung (EnEV) vom

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leitfaden zur Energieeinsparverordnung (EnEV) vom"

Transkript

1 Anlagen und Gebäude, die von der EnEV nicht oder nur teilweise betroffen sind nicht beheizte Gebäude (T i 12 C 1) oder Beheizung 4 Monate im Jahr) Betriebsgebäude überwiegend zur Aufzucht oder zur Haltung von Tieren Betriebsgebäude, soweit nach Verwendungszweck großflächig und lang anhaltend offen gehalten unterirdische Bauten Unterglasanlagen Traglufthallen, Zelte und Raumzellen keine keine 1 Abs. 1 1 Abs. 2 heizungstechnische Anlagen 9 Abs. 1 mit Q N < 4 KW oder Q N > 400 KW 2) Niedertemperatur- oder Brennwertkessel 9 Abs. 1 Heizkessel, die für den Betrieb mit einem Brennstoff ausgelegt sind, deren Eigenschaften von den marktüblichen flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen erheblich abweichen Anlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung Küchenherde oder Geräte, die hauptsächlich zur Beheizung des Raums ausgelegt sind, daneben aber auch Warmwasser liefern bauliche Änderung bestehender beheizter Gebäudeteile < 20 % der Bauteilfläche gleicher Orientierung Erweiterung bestehender Gebäude um < 30 m 3 beheiztem umbauten Raum einzeln produzierte Heizkessel Heizkessel, die für den Betrieb mit Brennstoffen ausgelegt sind, deren Eigenschaften von den marktüblichen flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen erheblich abweichen Anlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung keine, außer einer Begrenzung der Wärmeverluste durch Dämmung des Heizkessels nach den anerkannten Regeln der Technik 3) 9 Abs Abs. 3 Nr. 2-4 keine 8 Abs. 1 8 Abs Abs. 3-4 Seite 1 Bearbeiter: Friesewinkel;

2 Fortsetzung: Anlagen und Gebäude, die von der EnEV nicht oder nur teilweise betroffen sind Küchenherde und Geräte, die hauptsächlich zur Beheizung des Raums ausgelegt sind, daneben aber auch Warmwasser liefern Geräte mit Q N < 6 kw 2) für ein Warmwasserspeichersystem mit Schwerkraftumlauf Wohngebäude mit 2 Wohnungen, wovon in einer der Eigenümer zum selbst wohnt Baudenkmäler oder besonders erhaltenswerte Bausubstanz sowie der Einzelfall keine, außer einer Begrenzung der Wärmeverluste durch Dämmung des Heizkessels nach den anerkannten Regeln der Technik 3) keine Nachrüstungspflichten, sofern kein Eigentümerwechsel stattfindet (Fristenverlängerung von 2 Jahren bei Eigentümerwechsel) keine, auf genehmigten Antrag bei Beeinträchtigung des Erscheinungsbilds, unangemessenem Aufwand oder Erreichung des Verordnungsziels durch andere Maßnahmen 1) T i : Innentemperatur des Gebäudes bei jährlich mehr als 4-monatiger Beheizung; 2) Q N : Nennwärmeleistung; 3) Der Gesetzgeber weist im Bundesanzeiger auf anerkannte Regeln der Technik hin. 11 Abs Abs Seite 2 Bearbeiter: Friesewinkel;

3 Pflichten zur und Anforderungen bei Anlagennachrüstung oder Sanierung im Gebäudebestand alle Gebäude mit T i > 12 C 1) Zentralheizungen heizungstechnische Anlagen mit Wasser als Wärmeträger (außer Einzelheizgeräte, die mit festen oder flüssigen Brennstoffen beschickt werden) Fußbodenheizung, die vor dem eingebaut wurden Heizkessel für flüssige oder gasförmige Brennstoffe, die vor dem eingebaut wurden nachgerüstete Heizkessel nach BImSchG oder mit Brennern, die nach dem erneuert wurden Wahrung der energetischen Qualität der Heizungs-, Warmwasseranlage sowie der raumlufttechnischen Anlage sofortige Nachrüstungspflicht einer zentralen selbsttätig witterungs- und zeitgeführten Regelung (z.b. witterungsgeführte Vorlauftemperaturregelung); bei Nah- oder Fernwärmeversorgung reicht die witterungsgeführte Regelung in der Erzeugungsanlage aus sofortige Nachrüstungspflicht einer raumweise Temperaturregelung; Gruppenregelung von Räumen gleicher Art und Nutzung in Nicht-Wohngebäuden zulässig Regelung zur raumweisen Anpassung der Wärmeleistung an die Heizlast zulässig Wahrung der energetischen Qualität der Gebäudeaußenteile 10 Abs Abs Abs Abs. 2 Außerbetriebnahme bis zum Abs. 1 Außerbetriebnahme bis zum Abs. 1 ungedämmte, zugängliche Wärmeverteilungs- und Warmwasserleitungen sowie Armaturen in unbeheizten Räumen Begrenzung der Wärmeabgabe durch Isolierung nach Anh. 5 bis Abs. 2 Energiebedarssenkende Einrichtungen in Anlagen (z.b. Sonnenkollektoren) Heizungs-, Warmwasseranlagen und raumlufttechnische Anlagen Heizkessel mit 4 KW Q N 400 KW 2) und die mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen beschickt werden Heizkessel für bestehende Gebäude mit T i 19 C 1) und Q P > 40 % 3) des Werts in Anh. 1 Tab. 1 (=> praktischer Regelfall) Erhaltung der Betriebsbereitschaft und bestimmungsgemäße Nutzung sachgerechte Bedienung; Wartung und Instandhaltung durch fachkundiges Personal 10 Abs Abs. 3 grundsätzliche CE-Zertifizierung 11 Abs. 1 Niedertemperatur oder Brennwertkessel mit CE-Kennzeichen 11 Abs. 1+2 Seite 3 Bearbeiter: Friesewinkel;

4 Fortsetzung: Pflichten zur und Anforderungen bei Anlagennachrüstung oder Sanierung im Gebäudebestand Umwälzpumpen mit Q N > 25 kw 2) für Zentralheizungen mindestens dreistufige selbsttätige Leistungsregelung in Abhängigkeit des Förderbedarfs 12 Abs. 3 Zirkulationspumpen in Warmwasseranlagen selbsttätige Ein-/ Aus-Schaltung 12 Abs. 4 Wärmeverteilungs- und Warmwasserleitungen sowie Armaturen Heiz- oder Warmwasserspeicher vorhandene Gebäude mit T i 19 C 1) und mit nicht begehbaren, aber zugänglichen obersten Geschossdecken beheizter Räume Erweiterung bestehender Gebäude um 30 m 3 beheiztem umbauten Raum Gebäude mit T i 19 C 1) bauliche Änderung bestehender beheizter Gebäude 20 % der Bauteilfläche gleicher Orientierung Erstattung des Bauantrags oder der Bauanzeige vor Begrenzung der Wärmeabgabe durch Isolierung nach Anhang 5 12 Abs. 5 Begrenzung der Wärmeabgabe nach den Regeln der 12 Abs. 6 Technik 5) Dämmung bis zum , so dass der Wärmedurchgangskoeffizient der Geschossdecke 0,3 W/(m 2 K) beträgt 4) Begrenzung von Q P und H 4) T nach Anh. 1, Tab. 1 für die neuen Gebäudeteile; getrennte Berechnung für Gebäudeteile zulässig; Dokumentation im Energiebedarfsausweis unter Voraussetzungen in 13 Abs. 2 Gebäude mit Begrenzung von H 4) T nach Anh. 2 Nr. 1; Berechnung nach 12 C < T i < 19 C 1) Anh. 2 Nr. 2 für die neuen Gebäudeteile; getrennte Berechnung für Gebäudeteile zulässig; Dokumentation im Wärmebedarfsausweis Begrenzung des Wärmedurchgangs; festgelegte Wärmedurchgangskoeffizienten nach Anh. 3 Tab. 1 für einzelne Bauteile nach Anh. 3 Nr. 1-5 oder H T 40 % 4) der Werte in Anh. 1 Tab 1 bzw. Anh. 2 Tab. 1 und Dokumentation im Energiebedarfsausweis Vorschriften nach HeizAnlV 1998 Vorschriften nach WSVO Gültigkeit der EnEV ab und Ablösung der HeizAnlV 1998 sowie WSVO ) T i : Innentemperatur des Gebäudes bei jährlich mehr als 4-monatiger Beheizung; 2) Q N : Nennwärmeleistung; 3) Q P: Jahres-Primärenergiebedarf; 4) H T : spezifischer, auf die gesamte wärmeübertragende Umfassungsfläche bezogener Transmissionswärmeverlust; 5) Der Gesetzgeber weist im Bundesanzeiger auf anerkannte Regeln der Technik hin. 9 Abs. 3 8 Abs Abs. 2 8 Abs Abs. 1+2 Seite 4 Bearbeiter: Friesewinkel;

5 Anforderungen im Neubau alle Gebäude mit T i > 12 C 1) Gebäude mit T i 19 C 1) Anteil der Beheizung durch elektr. Speicherheizsysteme 80 % 1- oder 2-FH. mit Niedertemperatur-Kessel 55/45 C es gelten generell die Anforderungen wie bei der Anlagennachrüstung Heizkessel für flüssige oder gasförmige Brennstoffe mit CE-Kennzeichen Berechnung von e P 4) nach DIN V : Luftdichtheit der wärmeübertragenden Umfassungsfläche; Begrenzung der Fugendurchlässigkeit außen liegender Fenster, Fenstertüren und Dachflächenfenster nach Anh. 4 Sicherstellung des Mindestluftwechsels bei Fensterlüftung nach Anh. 4 Begrenzung von Q 3) P und H 2) T nach Anh. 1, Tab. 1; Berechnung mit Nachweisverfahren nach Anh. 1 Nr. 2; getrennte Berechnung für Gebäudeteile zulässig; Dokumentation im Energiebedarfsausweis Primärenergiefaktor für Strom zum Heizen und Lüften gleich 2,0; auch für dez. elektr. Warmwasserbereitung; gilt für 8 Jahre Minimierung von Wärmebrücken; Berücksichtigung für H T 2) nach Anh. 1 Nr. 2.5 Berechnung von Q 5) h und H 2) T nach DIN V : Abs Abs. 1, Abs Abs. 2 6 Abs Abs 1 3 Abs. 1 3 Abs Abs. 1 Anh. 1 Nr Anh. 1 Nr Erhöhung des Werts für Q 3) P in Anh. 1 Tab. 1 um 3 %; gilt für 5 Jahre Anh. 1 Nr Wohngebäude Q W = 12,5 kwh/(m 2 a) 6) Anh. 1 Nr. 2.2 Hinweise zur Berechnung von V 7), f 8) und mechan. betr. Lüftungsanlagen Berücksichtigung von Wärmebrücken, sommerlichem Wärmeschutz; Besonderheiten bei Fertighäusern und aneinandergereihten Häusern Anh. 1 Nr Seite 5 Bearbeiter: Friesewinkel;

6 Fortsetzung: Anforderungen im Neubau Gebäude mit T i 19 C 1) Gebäude mit 12 C < T i < 19 C 1) Gebäude mit Sonneneintragskennwerte oder Kühlleistung nach Anhang 1 Nr Abs. 4 f > 30 % 9) Wohngebäude mit Begrenzung von Q 3) P und H 2) T nach Anh. 1, Tab. 1; f 30 % 9) Berechnung mit vereinfachtem Verfahren nach Anh. 1 Nr. 3 zulässig; getrennte Berechnung für Gebäudeteile zulässig; Dokumentation im Energiebedarfsausweis Gebäude, die beheizt werden mit Wärme überwiegend (> 70 %) aus Kraft-Wärme- Kopplung z.b. BHKW, Brennstoffzelle überwiegend (> 70 %) erneuerbare Energien mittels selbsttätig arbeitender Wärmeerzeuger z.b. Wärmepumpe, Biomasse Einzelfeuerstätten für einzelne Räume oder Raumgruppen Berechnung von e P 4) nach DIN V : Niedertemperatur oder Brennwertkessel mit CE-Kennzeichen Berechnung von Q 5) h und H 2) T nach Anh. 1 Tab. 2 Begrenzung von H 2) T nach Anh. 2 Nr. 1; Berechnung nach Anh. 2 Nr. 2 und Dokumentation im Wärmebedarfsausweis; getrennte Berechnung für Gebäudeteile zulässig keine bzgl. Q P 3) ; Begrenzung von H T 2) nach Anh. 1, Tab. 1 (für T i 19 C) bzw. Anh. 2, Tab. 1 (für 12 C < T i < 19 C) 1) bei Verwendung von Einzelfeuerstätten (für T i 19 C) wird H T auf 76 % des jeweiligen Höchstwerts nach Anh. 1, Tab. 1, Sp. 5 begrenzt 3 Abs. 1 3 Abs Abs. 1 Anh. 1 Nr Abs Abs. 3 3 Abs. 3 3 Abs Gebäude mit Volumen 100 m 3 Erstattung des Bauantrags oder der Bauanzeige vor Begrenzung des Wärmedurchgangskoeffizienten der einzelnen Außenbauteile nach Anh. 3, Tab. 1 Vorschriften nach HeizAnlV 1998 Vorschriften nach WSVO Gültigkeit der EnEV ab und Ablösung der HeizAnlV 1998 sowie WSVO ) T i : Innentemperatur des Gebäudes bei jährlich mehr als 4-monatiger Beheizung; 2) H T : spezifischer, auf die gesamte wärmeübertragende Umfassungsfläche bezogener Transmissionswärmeverlust; 3) Q P: Jahres-Primärenergiebedarf; 4) e P: Anlagen-Aufwandszahl; 5) Q h: Jahres- Heizwärmebedarf; 6) Q W: Energiebedarf für die Warmwasserbereitung; 7) V: beheiztes Luftvolumen; 8) f: Fensterflächenanteil Seite 6 Bearbeiter: Friesewinkel;

Ausnahmen vom Energiebedarfsausweis

Ausnahmen vom Energiebedarfsausweis Ausnahmen vom Energiebedarfsausweis Die Energieeinsparverordnung fordert in 13 die Ausstellung und Vorlage eines Energiebedarfsausweises. Inhalt und Aufbau der Energie- und Wärmebedarfsausweise regelt

Mehr

Technische Information zum Thema. Energieeinsparverordnung (EnEV)

Technische Information zum Thema. Energieeinsparverordnung (EnEV) Technische Information zum Thema Energieeinsparverordnung (EnEV) Inhalt: Vorwort... 2 Inhalte der EnEV... 2 Faustregeln für die Bauteile Wintergärten, Fenster, Falt- oder Schiebesysteme in Bezug auf die

Mehr

Kleine Einführung in die ENEV Dipl.Ing. Architektin Claudia Gehse- Dezernat VI.3- Bauen und Liegenschaften

Kleine Einführung in die ENEV Dipl.Ing. Architektin Claudia Gehse- Dezernat VI.3- Bauen und Liegenschaften Kleine Einführung in die ENEV 2014 Das größte Einsparpotential privater Haushalte in Deutschland liegt beim Heizenergieverbrauch. Energieverbrauch im Haushalt 80 % für das Heizen 10 % für die Versorgung

Mehr

EnEV 2004 EnEV Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften

EnEV 2004 EnEV Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften Synopse Vorbemerkung: Nachfolgend ist die EnEV Fassung 2007 mit allen Vorschriften der alten EnEV Fassung 2004 gegenübergestellt. Erfolgte Änderungen sind durch Fettdruck hervorgehoben. Maßgeblich ist

Mehr

Energiebedarfsausweis nach 13 Energieeinsparverordnung

Energiebedarfsausweis nach 13 Energieeinsparverordnung Energiebedarfsausweis nach 13 Energieeinsparverordnung I. Objektbeschreibung Bezeichnung Reihenendhaus Nutzungsart Wohngebäude PLZ, Ort 21614 Buxtehude Straße, Haus-Nr. Beispielstraße 3a Baujahr 2003 Jahr

Mehr

Was Sie bei der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009, Haustechnik beachten müssen

Was Sie bei der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009, Haustechnik beachten müssen Energie und Umwelt Was Sie bei der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009, Haustechnik beachten müssen Die erste Wärmeschutzverordnung trat im November 1977 in Kraft. Mit ihr wurden erstmals Werte zur Energieeinsparung

Mehr

Pflichten und Fristen zu Wärmeschutz und Heizungsanlagen im Rahmen der Energieeinsparverordnung

Pflichten und Fristen zu Wärmeschutz und Heizungsanlagen im Rahmen der Energieeinsparverordnung Pflichten und Fristen zu Wärmeschutz und Heizungsanlagen im Rahmen der Energieeinsparverordnung (EnEV, Fassung vom 2. Dezember 2004) Folie 1 von 7 Die Energieeinsparverordnung vereint die Wärmeschutz-

Mehr

2.3 Nachrüstverpflichtungen in Bestandsgebäuden

2.3 Nachrüstverpflichtungen in Bestandsgebäuden Seite 1 2.3 2.3 EnEV 2014 10: Nachrüstung bei Anlagen und Gebäuden (1) Eigentümer von Gebäuden dürfen Heizkessel, die mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen beschickt werden und vor dem 1. Oktober

Mehr

Neu zu errichtende Gebäude

Neu zu errichtende Gebäude Neu zu errichtende Gebäude 1 Geltungsbereich Gebäude mit normalen Innentemperaturen (Wohngebäude mind. 19 C) Gebäude mit niedrigen Innentemperaturen (Werkstätten usw. 12 C bis 19 C) Ermittlung des Jahresheizwärmebedarfes

Mehr

Auszug aus der Nichtamtlichen Lesefassung vom 16. Oktober 2013, stark reduziert für den Anwendungsfall Dacheindeckung.

Auszug aus der Nichtamtlichen Lesefassung vom 16. Oktober 2013, stark reduziert für den Anwendungsfall Dacheindeckung. EnEV 2014 Auszug aus der Nichtamtlichen Lesefassung vom 16. Oktober 2013, stark reduziert für den Anwendungsfall Dacheindeckung. 1 Anwendungsbereich (2) Diese Verordnung gilt 1. für Gebäude, soweit sie

Mehr

EnEV Auszug aus der Nichtamtlichen Lesefassung vom 18. März Anwendungsbereich

EnEV Auszug aus der Nichtamtlichen Lesefassung vom 18. März Anwendungsbereich EnEV 2009 Auszug aus der Nichtamtlichen Lesefassung vom 18. März 2009 1 Anwendungsbereich (1) Diese Verordnung gilt 1. für Gebäude, soweit sie unter Einsatz von Energie beheizt oder gekühlt werden, und

Mehr

Das Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

Das Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, FORUM VERLAG HERKERT GMBH Mandichostraße 18 86504 Merching Telefon: 08233/381-123 E-Mail: service@forumverlag.com www.forum-verlag.com Das Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV 2009 Liebe Besucherinnen

Mehr

novellierte EnEV 2004

novellierte EnEV 2004 novellierte Energieeinsparverordnung EnEV vom 16.11.2001 26.05.2004 Seite 1 novellierte EnEV 2004 Energiebedarfsausweis / Wärmebedarfsausweis Begründungen In diesem Dokument sind alle Änderungen der EnEV

Mehr

EnEV-Anforderungen an bestehende Gebäude

EnEV-Anforderungen an bestehende Gebäude EnEV-Anforderungen an bestehende Gebäude Die Energieeinsparverordnung (EnEV) ist seit dem 1. Februar 2002 in Kraft. Die Anforderungen der EnEV richten sich in erster Linie an den Neubau. Das - mit Abstand

Mehr

1. Objektbeschreibung. Datum der Aufstellung: 16. Mai Bezeichnung des Gebäudes oder des Gebäudeteils Nutzungsart Straße und Hausnummer :

1. Objektbeschreibung. Datum der Aufstellung: 16. Mai Bezeichnung des Gebäudes oder des Gebäudeteils Nutzungsart Straße und Hausnummer : Energiebedarfsausweis nach 13 der Energieeinsparverordnung für den Neubau eines Gebäudes mit normalen Innentemperaturen Nachweis nach Anhang 1 Ziffer 2 der EnEV (Monatsbilanzverfahren) 1. Objektbeschreibung

Mehr

Over Dach & Over Energie Hausmesse. Kerpen, den Michael Stumpf

Over Dach & Over Energie Hausmesse. Kerpen, den Michael Stumpf Over Dach & Over Energie Hausmesse Kerpen, den 16.07.2010 Michael Stumpf Vorstellung der Energieeinsparverordnung - Allgemeines - Anforderungen nach EnEV 2009 Heizölpreise aktuell Quelle: www.tecson.de

Mehr

EnEV Anhang 1 Anforderungen an zu errichtende Gebäude mit normalen Innentemperaturen (zu 3)

EnEV Anhang 1 Anforderungen an zu errichtende Gebäude mit normalen Innentemperaturen (zu 3) EnEV 2004 - Anhang 1 Anforderungen an zu errichtende Gebäude mit normalen Innentemperaturen (zu 3) 1. Höchstwerte des Jahres-Primärenergiebedarfs und des spezifischen Transmissionswärmeverlusts (zu 3 Abs.

Mehr

Checkliste: Energiesparender Wärmeschutznachweis nach 2. Verordnung zur Änderung der EnEV

Checkliste: Energiesparender Wärmeschutznachweis nach 2. Verordnung zur Änderung der EnEV Bauvorhaben: Überprüfung der Anforderungen für zu errichtende Wohngebäude gemäß 3 Einige Ergebnisse des EnEV-Nachweises sind im Energieausweis enthalten. Die dort angegebenen Ergebnisse dokumentieren die

Mehr

Wärmeschutzverordnung (WärmeschutzVO)

Wärmeschutzverordnung (WärmeschutzVO) Wärmeschutzverordnung (WärmeschutzVO) Verordnung über einen Energiesparenden Wärmeschutz bei Gebäuden in der Fassung der Bekanntmachung vom 16 August 1994 (BGBl I 1994 S 2121) Inhalt 1 Abschnitt: Zu errichtende

Mehr

EnEV-Praxis EnEV-Novelle leicht und verständlich dargestellt

EnEV-Praxis EnEV-Novelle leicht und verständlich dargestellt Prof. Dr.-Ing. Klaus W. Liersch Dipl.-Ing. Normen Langner EnEV-Praxis EnEV-Novelle 2004 - leicht und verständlich dargestellt 2., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage /Bauwerk EnEV-Praxis

Mehr

5 Anforderungen an zu errichtende Wohngebäude

5 Anforderungen an zu errichtende Wohngebäude 18 Energieeinsparverordnung 27 5 Anforderungen an zu errichtende Wohngebäude 5.1 Allgemeines Die im nachfolgenden Kapitel beschriebenen Anforderungen gelten für zu errichtende Wohngebäude (Neubauten).

Mehr

Entwurf. Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) *) vom...

Entwurf. Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) *) vom... Entwurf Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) *) vom... Auf Grund des 1 Abs. 2, des 2 Abs. 2 und 3, des 3 Abs. 2,

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV)*)

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV)*) Bundesgesetzblatt Jahrgang 2001 Teil I Nr. 59, ausgegeben zu Bonn am 21. November 2001 3085 Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung

Mehr

Die EnEV 2012 / architektur & energie. münchen / ebersberg. München 25. Oktober Dipl.-Ing. Univ. Architektin, Energieberaterin TÜV

Die EnEV 2012 / architektur & energie. münchen / ebersberg. München 25. Oktober Dipl.-Ing. Univ. Architektin, Energieberaterin TÜV Die EnEV 2012 / 2016 architektur & energie münchen / ebersberg Manfred Giglinger Sachverständiger f. Energieeffizienz Natalie Neuhausen Dipl.-Ing. Univ. Architektin, Energieberaterin TÜV München 25. Oktober

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV)*)

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV)*) Bundesgesetzblatt Jahrgang 2001 Teil I Nr. 59, ausgegeben zu Bonn am 21. November 2001 3085 Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung

Mehr

Der Bundeskanzler. Der Bundesminister für Verkehr, Bau und Wohnungswesen. Änderungen sind hervorgehoben

Der Bundeskanzler. Der Bundesminister für Verkehr, Bau und Wohnungswesen. Änderungen sind hervorgehoben Bekanntmachung der Neufassung der Energieeinsparverordnung 1 Vom 2. Dezember 2004 (BGBl. I. S. 3146) Auf Grund des Artikels 2 der Ersten Verordnung zur Änderung der Energieeinsparverordnung vom 2. Dezember

Mehr

EnEV. Die Energieeinsparverordnung. Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden

EnEV. Die Energieeinsparverordnung. Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden EnEV Die Energieeinsparverordnung Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden verkündet im Bundesgesetzblatt G 5702 Nr. 59 / 2001 Ausgegeben zu Bonn am

Mehr

Bekanntmachung der Neufassung der Energieeinsparverordnung (EnEV) vom 2. Dezember 2004

Bekanntmachung der Neufassung der Energieeinsparverordnung (EnEV) vom 2. Dezember 2004 Bekannt gemacht im Bundesgesetzblatt I S. 3146 Bekanntmachung der Neufassung der Energieeinsparverordnung (EnEV) vom 2. Dezember 2004 Auf Grund des Artikel 2 der Ersten Verordnung zur Änderung der Energieeinsparverordnung

Mehr

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) im Alt- und Neubau

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) im Alt- und Neubau Die Energieeinsparverordnung (EnEV) im Alt- und Neubau architektur & energie d60 münchen / ebersberg Manfred Giglinger Fachplaner TGA u. Energieberater Natalie Neuhausen Dipl.-Ing. Univ. Architektin, Energieberaterin

Mehr

Inhalt: Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV)

Inhalt: Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) Inhalt: Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) Drucken Erlass vom Abschnitt 1: Allgemeine Vorschriften 1 Geltungsbereich

Mehr

Die Wärmeschutzverordnung 1995

Die Wärmeschutzverordnung 1995 1 von 5 25.04.2008 11:55 Die Wärmeschutzverordnung 1995 Verordnung über einen energiesparenden Wärmeschutz bei Gebäuden (Wärmeschutzverordnung - WärmeschutzV) vom 16. August 1994 Auf Grund des 1 Abs. 2

Mehr

Energieeinsparverordnung EnEV vom Seite 1. Inhaltsübersicht

Energieeinsparverordnung EnEV vom Seite 1. Inhaltsübersicht Energieeinsparverordnung EnEV vom 16.11.2001 Seite 1 Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) *) Vom 16. November 2001

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) *) vom...

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) *) vom... Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) *) vom... Auf Grund des 1 Abs. 2, des 2 Abs. 2 und 3, des 3 Abs. 2, der 4

Mehr

Auszug aus der Nichtamtlichen Lesefassung vom 16. Oktober 2013, stark reduziert für den Anwendungsfall Dacheindeckung.

Auszug aus der Nichtamtlichen Lesefassung vom 16. Oktober 2013, stark reduziert für den Anwendungsfall Dacheindeckung. EnEV 2014 Auszug aus der Nichtamtlichen Lesefassung vom 16. Oktober 2013, stark reduziert für den Anwendungsfall Dacheindeckung. 1 Anwendungsbereich (2) Diese Verordnung gilt 1. für Gebäude, soweit sie

Mehr

Anforderungen an Wohngebäude

Anforderungen an Wohngebäude Anforderungen an Wohngebäude 1 Höchstwerte des Jahres-Primärenergiebedarfs und des spezifischen Transmissionswärmeverlusts für zu errichtende Wohngebäude (zu 3 Abs. 1) 1.1 Höchstwerte Tabelle 1 Höchstwerte

Mehr

oder Beispiel zu 1 (3) Nummer 9 Zu 1 (3) Satz 2

oder Beispiel zu 1 (3) Nummer 9 Zu 1 (3) Satz 2 18 oder Zu 1 (3) Nummer 9 Nichtwohngebäude, die auf eine Innentemperatur von weniger als 12 C oder über eine Dauer von weniger als 4 Monaten im Jahr beheizt werden und weniger als 2 Monate im Jahr gekühlt

Mehr

. Heizungsanlagen-Verordnung Seite 1 von 14

. Heizungsanlagen-Verordnung Seite 1 von 14 Heizungsanlagen-Verordnung - HeizAnlV Verordnung über energiesparende Anforderungen an heizungstechnische Anlagen und Warmwasseranlagen Neufassung vom 4 Mai 1998 (BGBl I 1998 S 851) Inhalt Seite 1 Anwendungsbereich

Mehr

Energiegespräche in Ingolstadt

Energiegespräche in Ingolstadt Energiegespräche in Ingolstadt Die Energieeinsparverordnung Wolfgang Scheuer Berufsmäßiger Stadtrat für Soziales, Umwelt und Gesundheit Eine wichtige Säule der Energiewende ist das Energiesparen. Die umweltfreundlichste

Mehr

Ergebnisbericht. Ergebnisse der Analysen des Energiecoachings

Ergebnisbericht. Ergebnisse der Analysen des Energiecoachings Ergebnisbericht Ergebnisse der Analysen des Energiecoachings Detailuntersuchungen Energieeinsparkonzept Schule mit Turnhalle und Feuerwehrhaus Kellberg Heizung, Dämmung, Beleuchtung Dämmung von Verteilleitungen

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) *)

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) *) Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) *) Vom 16. November 2001 Auf Grund des 1 Abs. 2, des 2 Abs. 2 und 3, des 3

Mehr

Energiebedarfsausweis nach 13 Energieeinsparverordnung

Energiebedarfsausweis nach 13 Energieeinsparverordnung Anhang: Muster A und B Muster einer Anlage gemäß 3 Abs. 2 Nr. 6 Energiebedarfsausweis nach 13 Energieeinsparverordnung I. Objektbeschreibung Gebäude / -teil Nutzungsart Wohngebäude PLZ, Ort Straße, Haus-Nr.

Mehr

Die Energiesparverordnung

Die Energiesparverordnung EnEV Die Energiesparverordnung Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden verkündet im Bundesgesetzblatt Nr. 64 / 2004 Ausgegeben zu Bonn am 02. Dezember

Mehr

Heizungsanlagen-Verordnung - HeizAnlV

Heizungsanlagen-Verordnung - HeizAnlV Heizungsanlagen-Verordnung - HeizAnlV Verordnung über energiesparende Anforderungen an heizungstechnische Anlagen und Warmwasseranlagen (Heizungsanlagen-Verordnung - HeizAnlV) *Neufassung vom 4. Mai 1998

Mehr

EnEV-Praxis 2009 Wohnbau

EnEV-Praxis 2009 Wohnbau Prof. Dr.-Ing. Klaus W. Liersch Dr.-Ing. Normen Langner EnEV-Praxis 2009 Wohnbau leicht und verständlich 3., aktualisierte Auflage ~auwerk Inhaltsverzeichnis EnEV-Praxis EnEV 2009 für Wohngebäude -.leicht

Mehr

ENERGIE BAUPHYSIK TGA

ENERGIE BAUPHYSIK TGA ENERGIE BAUPHYSIK TGA Prof. Dipl.-Ing. Architektin Susanne Runkel ENERGIE, BAUPHYSIK UND TGA PROGRAMM WS 2016/17 1. 05.10.2016 Einführung, Entwicklung und Hintergrund Bauphysik 2. 12.10.2016 Wärmetransport

Mehr

Bericht zur Berechnung des Rechentool zur EnEV

Bericht zur Berechnung des Rechentool zur EnEV Bericht zur Berechnung des Rechentool zur EnEV Dieser Bericht wurde mit dem im Internet frei zugänglichen Rechentool zur EnEV auf der Website www.enevnet.de erstellt. Kein Auskunftsvertrag Durch die Benutzung

Mehr

Anlage 1 (zu den 3 und 9) Anforderungen an Wohngebäude

Anlage 1 (zu den 3 und 9) Anforderungen an Wohngebäude 28 Anlage 1 (zu den 3 und 9) Anforderungen an Wohngebäude 1. Höchstwerte des Jahres-Primärenergiebedarfs und des spezifischen Transmissionswärmeverlusts für zu errichtende Wohngebäude (zu 3 Abs. 1) 1.1

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV)

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) EnEV Ausfertigungsdatum: 16.11.2001 Vollzitat: "Energieeinsparverordnung in

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude gemäß den 16 ff. Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) gültig bis: 09 / 2020 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche A N Erneuerbare

Mehr

Verordnung über energiesparende Anforderungen an heizungstechnische Anlagen und Warmwasseranlagen (Heizungsanlagen-Verordnung - HeizAnlV) *

Verordnung über energiesparende Anforderungen an heizungstechnische Anlagen und Warmwasseranlagen (Heizungsanlagen-Verordnung - HeizAnlV) * Verordnung über energiesparende Anforderungen an heizungstechnische Anlagen und Warmwasseranlagen (Heizungsanlagen-Verordnung - HeizAnlV) * Neufassung vom 4. Mai 1998 (BGBl. I 1998 S. 851) * Diese Verordnung

Mehr

- Referentenentwurf -

- Referentenentwurf - Anlage 1 Bundesministerium für Wirtschaft Bonn, den 23. September 1999 III A 4-10 51 64 / 5 Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen BS 34-83 06 03-2.2 - Referentenentwurf - Verordnung über

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV)*) Vom 24.

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV)*) Vom 24. 1519 Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV)*) Vom 24. Juli 2007 Auf Grund des 1 Abs. 2, des 2 Abs. 2 und 3, des 3

Mehr

HEUTE SCHON AN DEN WINTER GEDACHT? KESSELTAUSCH MAGDEBURG, DIPL.-ING. (FH) BIRGIT HOLFERT

HEUTE SCHON AN DEN WINTER GEDACHT? KESSELTAUSCH MAGDEBURG, DIPL.-ING. (FH) BIRGIT HOLFERT HEUTE SCHON AN DEN WINTER GEDACHT? KESSELTAUSCH MAGDEBURG, 08.06.2016 DIPL.-ING. (FH) BIRGIT HOLFERT ENERGIEVERBRAUCH DER PRIVATEN HAUSHALTE 2012 IN MRD. KWH Quelle: Statistisches Bundesamt 2014 HEIZUNGSERNEUERUNG

Mehr

Das Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

Das Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, FORUM VERLAG HERKERT GMBH Mandichostraße 18 86504 Merching Telefon: 08233/381-123 E-Mail: service@forumverlag.com www.forum-verlag.com Das Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV 2009 Liebe Besucherinnen

Mehr

EnEV 2012 / Referent : Dipl. Ing. Alexander Pohl. staatlich anerkannter Sachverständiger für f r Schall und Wärme. Mai 2013

EnEV 2012 / Referent : Dipl. Ing. Alexander Pohl. staatlich anerkannter Sachverständiger für f r Schall und Wärme. Mai 2013 Referent : Dipl. Ing. Alexander Pohl staatlich anerkannter Sachverständiger für f r Schall und Wärme Mai 2013 - Beschluss zur EnEV 2012 im Sept. 2009 Ziel : Verschärfung rfung um weitere 30 % zur EnEV

Mehr

EnEV 2009 / 2012 bei Sanierung und Neubau baurecht after work Dienstag 8. Mai 2012 Manfred Giglinger Sachverständiger f. Energieeffizienz Neubau Nachweis über die Einhaltung des maximalen Primärenergiebedarfs

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV) *) Vom...

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV) *) Vom... Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV) *) Vom... Auf Grund des 1 Abs. 2, des 2 Abs. 2 und 3, des 3 Abs. 2, des 4, jeweils

Mehr

Allgemeine Verwaltungsvorschrift zu 13 der Energieeinsparverordnung (AVV Energiebedarfsausweis) Vom 7. März 2002

Allgemeine Verwaltungsvorschrift zu 13 der Energieeinsparverordnung (AVV Energiebedarfsausweis) Vom 7. März 2002 Verkündet im Bundesanzeiger Nr.52 vom 15.März 2002, Seiten 4865 ff. Allgemeine Verwaltungsvorschrift zu 13 der Energieeinsparverordnung (AVV Energiebedarfsausweis) Vom 7. März 2002 Nach 13 Abs. 1 Satz

Mehr

Verordnung Ober energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV)*)

Verordnung Ober energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV)*) Vom 24. Juli 2007 www.rechtscentrum.de Verordnung Ober energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV)*) Auf Grund des 1 Absatz 2, des 2 Absatz

Mehr

Inkrafttreten des Gesetzes

Inkrafttreten des Gesetzes Inkrafttreten des Gesetzes Der Termin zum 01. Januar 2009 wurde verschoben. Die EnEV 2009 soll die Klima-Schutz-Wirkung des EEWärmeGesetzes nicht behindern (Ausschuß Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit;

Mehr

Die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) Gute Struktur, schwache Standards

Die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) Gute Struktur, schwache Standards Die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) Gute Struktur, schwache Standards Integrale Gebäudeplanung von Gebäudehülle und Anlagentechnik zur Optimierung der Investitions- und Betriebskosten Klaus Lambrecht,

Mehr

Bekanntmachung der Neufassung der Heizungsanlagen-Verordnung

Bekanntmachung der Neufassung der Heizungsanlagen-Verordnung Bundesgesetzblatt Jahrgang 1998 Teil I Nr. 25, ausgegeben zu Bonn am 8. Mai 1998 851 Bekanntmachung der Neufassung der Heizungsanlagen-Verordnung Vom 4. Mai 1998 Auf Grund des Artikels 3 der Verordnung

Mehr

Energieeinsparverordnung (EnEV)

Energieeinsparverordnung (EnEV) RehmBau Energieeinsparverordnung (EnEV) Textausgabe mit Schnelleinstieg Bearbeitet von Johannes Volland 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2009 2009. Taschenbuch. VIII, 210 S. Paperback ISBN 978

Mehr

Stellungnahme zum Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes Bearbeitungsstand:

Stellungnahme zum Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes Bearbeitungsstand: FLiB e.v., Storkower Straße 158, 10407 Berlin BMWi, Referat IIC2 MR Andreas Jung BMUB, Referat IB4 MR Dr. Jürgen Stock per mail an: buero-iic2@bmwi.bund.de; buero-ib4@bmub.bund.de Montag, 30. Januar 2017

Mehr

2 Energie Begriffe und Definitionen Gesetze, Verordnungen und Normen...23

2 Energie Begriffe und Definitionen Gesetze, Verordnungen und Normen...23 Teil I Wohngebäude 0 Einleitung Wohngebäude...14 1 Energetische Sanierung von bestehenden Gebäuden... 15 1.1 Wohnkomfort...16 1.2 Wirtschaftlichkeit...16 1.3 Umwelt...16 2 Energie...17 2.1 Begriffe und

Mehr

Gebäudeaufnahme zur energetischen Bewertung Blatt 1/8

Gebäudeaufnahme zur energetischen Bewertung Blatt 1/8 Gebäudeaufnahme zur energetischen Bewertung Blatt 1/8 Allgemeine Projektdaten Datum: Objekt Bauherr Tel.: Fax: Gemarkung Flurstück Mobil: Email: Gebäudetyp Gebäudeanordnung Bauweise Dämmstandard Einfamilienhaus

Mehr

Neue energetische Standards - EnEV 2009 & EWärmeG

Neue energetische Standards - EnEV 2009 & EWärmeG Neue energetische Standards - EnEV 2009 & EWärmeG Dipl.-Ing. Martin Kromer Folie 1 Entwicklung 01.09.05 Energieeinsparungsgesetz (EnEG) vom 22.07.76 WärmeschutzV HeizAnlV HeizkostenV Energieeinsparverordnung

Mehr

Nichtamtliche Lesefassung! (Gültigkeitszeitraum dieses Textstandes: 1. Oktober 1978 bis zum 31. Mai 1982)

Nichtamtliche Lesefassung! (Gültigkeitszeitraum dieses Textstandes: 1. Oktober 1978 bis zum 31. Mai 1982) Haftungsausschluss: Bei den im Internetangebot Info-Portal Energieeinsparung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt und Raumforschung enthaltenen Verordnungs- und Gesetzestexten handelt es sich um unverbindliche

Mehr

Altbautage Mittelfranken - EnEV 2014 Energieausweis. Wolfgang Seitz Alexander Schrammek 21./22. Febr. 2015

Altbautage Mittelfranken - EnEV 2014 Energieausweis. Wolfgang Seitz Alexander Schrammek 21./22. Febr. 2015 Altbautage Mittelfranken - EnEV 2014 Energieausweis Wolfgang Seitz Alexander Schrammek 21./22. Febr. 2015 Energieverbrauch private Haushalte 2 Entwicklung Wärmeschutzverordnung - EnEV Die EnEV begrenzt

Mehr

Rechenverfahren im Wohnungsbau

Rechenverfahren im Wohnungsbau Technische Universität München Rechenverfahren im Wohnungsbau Dipl.-Ing. Mareike Ettrich Lehrstuhl für Bauphysik, Technische Universität München Bilanzierung des Heizwärmebedarfs Q h H T Q i Q Q s h H

Mehr

Die neue EnEV: Was gilt ab wann?

Die neue EnEV: Was gilt ab wann? Die neue EnEV: Was gilt ab wann? 3.01.01 Theaterschiff Stuttgart 04.07.2014 Christian Zander, B.Eng. www.kurz-fischer.de Winnenden Halle (Saale) Bottrop Feldkirchen-Westerham Bretten Gliederung 1. Entwicklung

Mehr

Die Energieeinsparverordnung EnEV und ihre Auswirkungen

Die Energieeinsparverordnung EnEV und ihre Auswirkungen Kati Jagnow Die Energieeinsparverordnung EnEV und ihre Auswirkungen Frage: Welches Ziel verfolgt die Bundesregierung mit der neuen Energieeinsparverordnung und wann tritt sie in Kraft? Antwort K. Jagnow:

Mehr

Vortrag: Energieberatung für Wohngebäude. Aktionstag für energiesparendes Bauen und Wohnen Bad Kreuznach,

Vortrag: Energieberatung für Wohngebäude. Aktionstag für energiesparendes Bauen und Wohnen Bad Kreuznach, Vortrag: Energieberatung für Wohngebäude Aktionstag für energiesparendes Bauen und Wohnen Bad Kreuznach, 24.09.2011 Ing.-Büro faktor 4 für Energieberatung Dipl.-Ing. Rainer Winkels Bretzenheimer Str. 19

Mehr

Rheinfelden macht Klima im Quartier

Rheinfelden macht Klima im Quartier Rheinfelden macht Klima im Quartier Warum Energiepolitik für ihr Eigenheim wichtig ist Was hat zu tun mit.. Klimaschutz Ihrem Eigenheim und Zukunftsfähige Stadtentwicklung Energieagentur Landkreis Lörrach

Mehr

Verordnung über energieeinsparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV)*)

Verordnung über energieeinsparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV)*) Verordnung über energieeinsparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV)*) vom 24. Juli 2007; Änderung vom 29. April 2009 (Bundesgesetzblatt Teil

Mehr

Energiebedarfsausweis nach 13 Energieeinsparverordnung für ein Gebäude mit normalen Innentemperaturen

Energiebedarfsausweis nach 13 Energieeinsparverordnung für ein Gebäude mit normalen Innentemperaturen l. Objektbeschreibung Energiebedarfsausweis nach 13 Energieeinsparverordnung für ein Gebäude mit normalen Innentemperaturen Bezeichnung Neubau eines Reihenhauses 02 6022 Südseite Nutzungsart E Wohngebäude

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV)

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) EnEV Ausfertigungsdatum: 24.07.2007 Vollzitat: "Energieeinsparverordnung vom

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV) *) Vom

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV) *) Vom zum EnEV-Entwurf Stand 18. April 2008 Nichtamtliche Lesefassung Legende: Fettdruck = neuer Text (in Paragraphenüberschriften: nur Unterstreichung). In den Anlagen 1, 2 und 5 bis 10 sind die Änderungen

Mehr

EEWärmeG und EnEV. Mathias Reitberger. Kanzlei München. Kanzlei Augsburg

EEWärmeG und EnEV. Mathias Reitberger. Kanzlei München. Kanzlei Augsburg EEWärmeG und EnEV Mathias Reitberger Kanzlei Augsburg Bergiusstr. 15 86199 Augsburg Tel.: 08 21 / 90 630 0 Fax: 08 21 / 90 630 11 E- Mail: kanzlei@meidert- kollegen.de www.meidert- kollegen.de Kanzlei

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden(Energieeinsparverordnung - EnEV)

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden(Energieeinsparverordnung - EnEV) Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden(Energieeinsparverordnung - EnEV) EnEV Ausfertigungsdatum: 24.07.2007 Vollzitat: "Energieeinsparverordnung vom

Mehr

2. Nach Nummer 7.4 wird ein neuer Absatz eingefügt und dieser mit Nummer 7.5 bezeichnet. Aus Nummer 7.5 (alt) wird Nummer 7.6.

2. Nach Nummer 7.4 wird ein neuer Absatz eingefügt und dieser mit Nummer 7.5 bezeichnet. Aus Nummer 7.5 (alt) wird Nummer 7.6. Änderung der Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt Vom 17. Februar 2010 Die Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im

Mehr

Änderung der Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt Vom 17. Februar 2010

Änderung der Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt Vom 17. Februar 2010 Änderung der Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt Vom 17. Februar 2010 Die Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im

Mehr

EnEV 2009 Energieeinsparverordnung - Text -

EnEV 2009 Energieeinsparverordnung - Text - EnEV 2009 Energieeinsparverordnung - Text - FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.v. 1 Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften 1 Anwendungsbereich 2 Begriffsbestimmungen Abschnitt 2 Zu errichtende Gebäude

Mehr

Nichtamtliche Lesefassung 1 ohne Ausweismuster!

Nichtamtliche Lesefassung 1 ohne Ausweismuster! Nichtamtliche Lesefassung 1 ohne Ausweismuster! Legende Fettdruck = neuer Text (in der Inhaltsübersicht und in Paragraphenüberschriften: durch Unterstreichung hervorgehoben) Streichungen sind nicht gesondert

Mehr

Energieeinsparverordnung. Nichtamtliche Lesefassung

Energieeinsparverordnung. Nichtamtliche Lesefassung Energieeinsparverordnung Nichtamtliche Lesefassung zur Zweiten Verordnung zur Änderung der Energieeinsparverordnung vom 18. November 2013 (BGBl. I S. 3951) 1 2 Ausgangstext ist die EnEV 2009 einschließlich

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV)

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) EnEV Ausfertigungsdatum: 24.07.2007 Vollzitat: "Energieeinsparverordnung vom

Mehr

Was bringt die EnEV 2014 für anstehende Investitionen? Christian Dahm, EnergieAgentur.NRW

Was bringt die EnEV 2014 für anstehende Investitionen? Christian Dahm, EnergieAgentur.NRW Was bringt die EnEV 2014 für anstehende Investitionen? Christian Dahm, EnergieAgentur.NRW Was muss ich tun was sollte ich tun? Neubau Sanierung Was muss ich tun was sollte ich tun? Neubau Sanierung Ausbesserungen

Mehr

Verordnung über energieeinsparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV)*)

Verordnung über energieeinsparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV)*) Verordnung über energieeinsparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden ( EnEV)*) vom 24. Juli 2007; letzte Änderung vom 18. November 2013 (Bundesgesetzblatt Teil I 2004 Seite 1519;

Mehr

Nichtamtliche Lesefassung (zu der am 18. Juni 2008 von der Bundesregierung beschlossenen Fassung)

Nichtamtliche Lesefassung (zu der am 18. Juni 2008 von der Bundesregierung beschlossenen Fassung) Nichtamtliche Lesefassung (zu der am 18. Juni 2008 von der Bundesregierung beschlossenen Fassung) Legende: Fettdruck = neuer Text (in Paragraphenüberschriften: nur Unterstreichung); Streichungen sind nicht

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV)

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) EnEV Ausfertigungsdatum: 24.07.2007 Vollzitat: "Energieeinsparverordnung vom

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV)

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) EnEV Ausfertigungsdatum: 24.07.2007 Vollzitat: "Energieeinsparverordnung vom

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV)

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) EnEV Ausfertigungsdatum: 24.07.2007 Vollzitat: "Energieeinsparverordnung vom

Mehr

Nichtamtliche Lesefassung! (Gültigkeitszeitraum dieses Textstandes: 1. Juni 1982 bis zum 28. Februar 1989)

Nichtamtliche Lesefassung! (Gültigkeitszeitraum dieses Textstandes: 1. Juni 1982 bis zum 28. Februar 1989) Haftungsausschluss: Bei den im Internetangebot Info-Portal Energieeinsparung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt und Raumforschung enthaltenen Verordnungs- und Gesetzestexten handelt es sich um unverbindliche

Mehr

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik. (Energieeinsparverordnung EnEV) *

Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik. (Energieeinsparverordnung EnEV) * Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung EnEV) * nichtamtliche Lesefassung, Stand 28. Oktober 2015 Diese Fassung basiert auf

Mehr

Bekanntmachung Veröffentlicht am Dienstag, 8. November 2016 BAnz AT B1 Seite 7 von 52

Bekanntmachung Veröffentlicht am Dienstag, 8. November 2016 BAnz AT B1 Seite 7 von 52 Seite 7 von 52 Anlage 1 Ausstattungsvarianten der Anlagentechnik 1. Zentralheizung mit Kessel für feste Biomasse, Pufferspeicher und zentraler Warmwasserversorgung 2. Zentralheizung mit Kessel für feste

Mehr

(Q(9 'LHQHXH(QHUJLHHLQVSDUYHURUGQXQJ

(Q(9 'LHQHXH(QHUJLHHLQVSDUYHURUGQXQJ (Q(9 'LHQHXH(QHUJLHHLQVSDUYHURUGQXQJ 3URI'U,QJ'LHWHU:ROII 'LSO,QJ3HWHU7HXEHU 'LSO,QJ)+.DWL-DJQRZ )DFKKRFKVFKXOH%UDXQVFKZHLJ:ROIHQE WWHO )DFKKRFKVFKXOH%UDXQVFKZHLJ:ROIHQE WWHO 7UDLQLQJV :HLWHUELOGXQJV]HQWUXP:ROIHQE

Mehr

Energieeinsparverordnung 2009 Änderungen

Energieeinsparverordnung 2009 Änderungen Sonderthema Energieeinsparverordnung 2009 Energieeinsparverordnung 2009 Änderungen Am 1. Oktober 2009 ist eine novellierte Fassung der Energieeinsparverordnung in Kraft getreten. Diese wird auf den Seiten

Mehr

EnEV - Neue Regeln ab

EnEV - Neue Regeln ab EnEV - Neue Regeln ab 01.01.2016 Jetzt ist es soweit!! www.thermo-line.de thermo-line@gmx.de BH Alle Rechte vorbehalten. Ausdruck, datentechnische Vervielfältigung (auch auszugsweise) oder Veränderung

Mehr

Energetische Anforderungen an die Gebäudehülle

Energetische Anforderungen an die Gebäudehülle Energetische Anforderungen an die Technische Universität Kaiserslautern Fachgebiet Bauphysik, Technische Gebäudeausrüstung, Baulicher Brandschutz Prof. Dr. rer. nat. H. Heinrich Aktuelle Anlässe Inkrafttreten

Mehr

EnEV ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.v.

EnEV ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.v. Die EnergieEinsparVerordnung EnEV 2009 ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.v. Agenda Vorwort 1. Historische Entwicklung zur EnEV 2009 2. Wichtigste Regelungen

Mehr