Exzellenz verbindet be part of a worldwide network

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Exzellenz verbindet be part of a worldwide network"

Transkript

1 Exzellenz verbindet be part of a worldwide network 8. Mai 2014 Tag der Forschungsförderung Universität Hamburg Frank Albrecht Abteilung Strategie und Außenbeziehungen Alexander von Humboldt-Stiftung

2 Die Alexander von Humboldt-Stiftung Verknüpfung wissenschaftlicher Exzellenz weltweit Wissenstransfer und Kooperation auf höchstem Niveau

3 Prinzipien der Stiftung Alleiniges Auswahlkriterium: wissenschaftliche Exzellenz Keine Quoten für Länder und Fächer Förderung von Personen, nicht von Projekten Freie Wahl des wissenschaftlichen Gastgebers/Kooperationspartners in Deutschland Wissenschaftlich unabhängige Forschung ohne Vorgaben der Stiftung

4 Förderung individuell und persönlich Förderung individueller Wissenschaftskooperation zwischen ausländischen und deutschen Spitzenwissenschaftlern Mehr als 700 international angesehene Forschungsstipendien und -preise jährlich Flexible Förderangebote für unterschiedliche Karrierestufen Individuelle und persönliche Betreuung für Geförderte und ihre Familien

5 Chancengleichheit für Wissenschaftlerinnen Chancengleichheit ist der Stiftung ein wichtiges Anliegen Förderung von Frauen korreliert mit Alter, Karrierestufe und geographischer Herkunft Ergänzung der Förderangebote durch folgende Maßnahmen: Stipendienverlängerung, -unterbrechung, Beihilfen Gezielte Beratung und Informationsangebote

6 Förderangebote der Alexander von Humboldt-Stiftung

7 Die größten Förderprogramme auf einen Blick Postdoktoranden (bis 4 Jahre nach Promotion) Nachwuchsgruppenleiter (bis 6 Jahre nach Promotion) Wissenschaftler aus dem Ausland Humboldt-Forschungsstipendium Georg Forster- Forschungsstipendium (HERMES) Sofja Kovalevskaja-Preis Wissenschaftler aus Deutschland Feodor Lynen- Forschungsstipendium Erfahrene Wissenschaftler (bis 12 Jahre nach Promotion) Humboldt-Forschungsstipendium Georg Forster- Forschungsstipendium (HERMES) Feodor Lynen- Forschungsstipendium (bis 18 Jahre nach Promotion) Friedrich Wilhelm-Bessel- Forschungspreis International ausgewiesene Wissenschaftler Humboldt-Forschungspreis Georg Forster-Forschungspreis Anneliese Maier-Forschungspreis Max-Planck-Forschungspreis Alexander von Humboldt-Professur Max-Planck-Forschungspreis

8 Forschungsstipendien für überdurchschnittlich qualifizierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Ausland

9 Forschungsstipendien für Aufenthalte in Deutschland für Postdoktoranden und erfahrene Wissenschaftler Humboldt-Forschungsstipendium aus allen Ländern, allen Fächern, keine Quoten Georg Forster-Forschungsstipendium (HERMES) aus Entwicklungs- und Schwellenländern, allen Fächern, keine Quoten Forschungsprojekt mit Entwicklungsrelevanz

10 Forschungsstipendien für Aufenthalte in Deutschland Humboldt-Forschungsstipendium / Georg Forster-Forschungsstipendium (HERMES) Postdoktoranden Erfahrene Wissenschaftler Förderdauer 6 bis 24 Monate Bewerbung jederzeit, bis 4 Jahre nach Promotion 6 bis 18 Monate, aufteilbar in bis zu 3 Aufenthalte Bewerbung jederzeit, bis 12 Jahre nach Promotion Bewerbungszeitraum Stipendienhöhe monatlich (plus zusätzl. Leistungen) monatlich (plus zusätzl. Leistungen)

11 Forschungsstipendien für überdurchschnittlich qualifizierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland

12 Forschungsstipendien für Aufenthalte im Ausland für Postdoktoranden und erfahrene Wissenschaftler Feodor Lynen-Forschungsstipendium weltweit, alle Fächer, keine Quoten Humboldtianer als Gastgeber Gastgeberbeitrag (nach individueller Absprache)

13 Forschungsstipendien für Aufenthalte im Ausland Feodor Lynen-Forschungsstipendium Postdoktoranden Erfahrene Wissenschaftler Förderdauer Bewerbungszeitraum 6 bis 24 Monate Bewerbung jederzeit, bis 4 Jahre nach Promotion 6 bis 18 Monate, aufteilbar in bis zu 3 Aufenthalte Bewerbung jederzeit, bis 12 Jahre nach Promotion Stipendienhöhe: abhängig von Alter, Familienstand und Zielland (Einen Stipendienrechner finden Sie auf unserer Webseite)

14 Bewerbungsvoraussetzungen und Leistungen bei Forschungsstipendien

15 Bewerbungsvoraussetzungen Postdoktoranden überdurchschnittliche Promotion wissenschaftliche Publikationen Forschungsplatzzusage eigenständiges Forschungsprojekt Gute Kenntnisse der Sprache des Gastlandes oder mindestens sehr gute Englischkenntnisse Erfahrene Wissenschaftler eigenständige wissenschaftliche Tätigkeit, z.b. als Assistant Professor umfangreiche Publikationsliste mit erkennbar eigenständigem Profil Forschungsplatzzusage eigenständiges Forschungsprojekt Gute Kenntnisse der Sprache des Gastlandes oder mindestens sehr gute Englischkenntnisse

16 Bewerbungsverfahren Bewerbungen jederzeit direkt bei der Stiftung Prüfung durch unabhängige Fachgutachter Entscheidung durch unabhängige Auswahlausschüsse Dauer des Verfahrens ca. 4 bis 7 Monate

17 Auswahlverfahren I

18 Auswahlverfahren II

19 Förderleistungen für das Feodor Lynen-Forschungsstipendium monatliches Stipendium Auslandszuschlag Reisekostenpauschale Familienleistungen Unterstützung für Erziehungsleistungen

20 Familienleistungen Familienzuschläge pauschale Kinderzulage von 400 pro Monat für das 1. Kind, je 100 pro Monat für jedes weitere Kind unter 18 Jahren, das im Haushalt der Stipendiatin/des Stipendiaten lebt Verlängerung des Forschungsstipendiums bis zu 12 Monate bei Begleitung durch mind. ein Kind unter 12 Jahren ins Ausland

21 Familienleistungen Zuschuss zu Kinderbetreuungskosten alternativ zur Verlängerung, aber auch kombinierbar Pro nicht in Anspruch genommenem Verlängerungsmonat steht der entsprechende monatliche Stipendiengrundbetrag als Zuschuss zur Verfügung Erstattung nach Vorlage von Rechnungen und Zahlungsbelegen

22 Förderleistungen für das Feodor Lynen-Forschungsstipendium Intensive und individuelle Betreuung in Deutschland und im Ausland durch persönliche Ansprechpartner in der Stiftung Netzwerktagung, Jahrestagung Rückkehrstipendien Alumniförderung

23 Zielländer der Lynen-Stipendiaten

24 Fachbereiche der Lynen-Stipendiaten

25 Forschungsstipendien Japan/Taiwan Im Rahmen des Feodor Lynen-Programms übernimmt die Humboldt-Stiftung die Vorauswahl von Postdoktoranden aus Deutschland für Stipendien der/des Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) Forschungsaufenthalt von 6 bis 24 Monaten in Japan Ministry of Science and Technology (MOST) Forschungsaufenthalt von 6 bis 12 Monaten in Taiwan

26 Preisprogramme

27 Forschungspreise Humboldt-Forschungspreis (Nominierung) für internationale Spitzenwissenschaftler aus dem Ausland , Forschungsaufenthalt in Deutschland Friedrich Wilhelm Bessel-Forschungspreis (Nominierung) für erfahrene, international anerkannte Wissenschaftler aus dem Ausland bis 18 Jahre nach Promotion bis zu , Forschungsaufenthalt in Deutschland

28 Forschungspreise Sofja Kovalevskaja-Preis für Spitzennachwuchswissenschaftler aus dem Ausland bis zu 1,65 Mio für einen Zeitraum von fünf Jahren zum Aufbau einer eigenen Nachwuchsforschungsgruppe in Deutschland gemeinsame Antragstellung des Bewerbers mit der gastgebenden Institution

29 Forschungspreise Max-Planck-Forschungspreis für herausragend qualifizierte ausländische und deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bis zu , zur Finanzierung einer wissenschaftlichen Kooperation über 5 Jahre Nominierung durch Hochschulen sowie Forschungseinrichtungen in Deutschland

30 Forschungspreise Alexander von Humboldt-Professur Internationaler Preis für Forschung in Deutschland für weltweit führende Wissenschaftler aus dem Ausland 3,5 bzw. 5 Mio. für 5 Jahre, bis zu 10 Preisträger pro Jahr Nominierung durch deutsche Hochschulen, ggf. gemeinsam mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen Voraussetzung: strategisches Konzept der Hochschule zur Einbindung des Preisträgers in die Forschungs- und Entwicklungsplanung

31 Forschungspreise Anneliese Maier-Forschungspreis Kooperationspreis zur Förderung der Internationalisierung der Geistes- und Sozialwissenschaften in Deutschland für herausragende Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus dem Ausland für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren zur Finanzierung von Forschungskooperationen mit Fachkollegen in Deutschland Nominierungsverfahren

32 Forschungspreise Georg Forster-Forschungspreis für international anerkannte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Schwellen- und Entwicklungsländern bis zu vier Preise Preisgeld; weitere Mittel (bis zu ) zur Finanzierung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit Forschungsaufenthalt in Deutschland Nominierungsverfahren

33 Gastgeberschaft für einen Stipendiaten oder Preisträger

34 Humboldt-Gastgeberschaft Jeder aktive Wissenschaftler an einer Forschungseinrichtung in Deutschland kann Gastgeber eines Stipendiaten oder Preisträgers werden Der Gastgeber stellt einen geeigneten Forschungsplatz zur Verfügung unterstützt den Humboldtianer bei der Durchführung seines Projekts erhält bei Forschungsstipendiaten einen Forschungskostenzuschuss - Natur- und Ingenieurwissenschaften: 800 pro Monat - Geisteswissenschaften: 500

35 Humboldt-Gastgeberschaft Die Stiftung benötigt vom Gastgeber bei Bewerbern um ein Forschungsstipendium: - eine vertrauliche Stellungnahme zur Qualifikation des Bewerbers und zum geplanten Projekt - eine verbindliche Forschungsplatzzusage bei der Nominierung eines Forschungspreisträgers: - eine Laudatio, die die Preiswürdigkeit begründet - nationale und internationale Referenzen

36 Kontakt Für Fragen steht die Alexander von Humboldt-Stiftung jederzeit zur Verfügung: Jean-Paul-Straße Bonn Tel: Fax:

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Fördermöglichkeiten der Alexander von Humboldt-Stiftung

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Fördermöglichkeiten der Alexander von Humboldt-Stiftung Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Fördermöglichkeiten der Alexander von Humboldt-Stiftung Dr. Barbara Sheldon Referatsleiterin Strategische Planung 5. Februar 2012 Universität Hamburg

Mehr

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Walter Denk Alexander von Humboldt-Stiftung Auswahlabteilung, Leiter Referat Geisteswissenschaften Nationale Kontaktstelle Mobilität 28.10.2008 Berlin

Mehr

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network. Dr. Sven Baszio Leiter Referat Europa I 7. März 2008 Universität Bamberg

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network. Dr. Sven Baszio Leiter Referat Europa I 7. März 2008 Universität Bamberg Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Dr. Sven Baszio Leiter Referat Europa I 7. März 2008 Universität Bamberg Die Alexander von Humboldt-Stiftung Verknüpfung wissenschaftlicher Exzellenz

Mehr

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Alexander von Humboldt-Stiftung Katja Schmidt Programmkoordinatorin Referat Asien Universitätsclub Bonn, 30.04.14 Historische und geistige Wurzeln Alexander

Mehr

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Fördermöglichkeiten der Alexander von Humboldt-Stiftung

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Fördermöglichkeiten der Alexander von Humboldt-Stiftung Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Fördermöglichkeiten der Alexander von Humboldt-Stiftung Andrea Berg und Frau Dr. Meteling Informationsveranstaltung Forschungsförderung für Nachwuchswissenschaftler/-innen

Mehr

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network. Dr. Simone Heil Referat Afrika, Nahost Universitätsclub Bonn e.v.

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network. Dr. Simone Heil Referat Afrika, Nahost Universitätsclub Bonn e.v. Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Dr. Simone Heil Referat Afrika, Nahost 22.04.2015 Universitätsclub Bonn e.v. Die Alexander von Humboldt-Stiftung Exzellenz verbindet Programme und Initiativen

Mehr

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network. Dr. Simone Heil Referat Afrika, Nahost Universität Bonn

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network. Dr. Simone Heil Referat Afrika, Nahost Universität Bonn Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Dr. Simone Heil Referat Afrika, Nahost 13.09.2016 Universität Bonn Die Alexander von Humboldt-Stiftung Zur Tätigkeit und den Förderprogrammen der Alexander

Mehr

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Tag der Forschungsförderung 8. Mai 2014 Universität Hamburg Frank Albrecht Abteilung Strategie und Außenbeziehungen Alexander von Humboldt-Stiftung Die

Mehr

Förderprogramme der Alexander von Humboldt-Stiftung für die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Subsahara-Afrika

Förderprogramme der Alexander von Humboldt-Stiftung für die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Subsahara-Afrika Förderprogramme der Alexander von Humboldt-Stiftung für die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Subsahara-Afrika Dr. Daniela Kneißl daniela.kneissl@avh.de Leiterin Referat Afrika, Nahost 24.9.2015 Universitätsclub

Mehr

Die Alexander von Humboldt-Stiftung Exzellenz verbindet Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Afrika Chancen und Herausforderungen

Die Alexander von Humboldt-Stiftung Exzellenz verbindet Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Afrika Chancen und Herausforderungen Die Alexander von Humboldt-Stiftung Exzellenz verbindet Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Afrika Chancen und Herausforderungen Dr. Thomas Scheidtweiler, Referatsleiter Afrika, Nahost Universitätsclub

Mehr

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network. Dr. Katja Hartmann Leiterin Berlin-Büro 09.07.2014 TU Berlin

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network. Dr. Katja Hartmann Leiterin Berlin-Büro 09.07.2014 TU Berlin Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Dr. Katja Hartmann Leiterin Berlin-Büro 09.07.2014 TU Berlin Humboldt-Stiftung: Historische Wurzeln Alexander von Humboldt (1769-1859): wissenschaftlicher

Mehr

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Zur Tätigkeit der Alexander von Humboldt-Stiftung im südlichen und östlichen Afrika

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Zur Tätigkeit der Alexander von Humboldt-Stiftung im südlichen und östlichen Afrika Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Zur Tätigkeit der Alexander von Humboldt-Stiftung im südlichen und östlichen Afrika Dr. Daniela Kneißl Leiterin Referat Afrika, Nahost 22.9.2014 Universitätsclub

Mehr

Die Alexander von Humboldt-Stiftung

Die Alexander von Humboldt-Stiftung Die Alexander von Humboldt-Stiftung Exzellenz verbindet - Programme und Initiativen der wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit den Ländern Nordafrikas und des Nahen Ostens Dr. Thomas Scheidtweiler Referatsleiter

Mehr

52. Jahrestagung der deutschen Universitätskanzlerinnen und -kanzler vom September 2009 in Leipzig

52. Jahrestagung der deutschen Universitätskanzlerinnen und -kanzler vom September 2009 in Leipzig 52. Jahrestagung der deutschen Universitätskanzlerinnen und -kanzler vom 24. 26. September 2009 in Leipzig Kurzbericht der Alexander von Humboldt-Stiftung 1. Einleitung Das Humboldt-Preisträgerprogramm

Mehr

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Förderprogramme der Alexander von Humboldt-Stiftung und wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Lateinamerika Dr. Anne Sperschneider, Leiterin Referat Mittel-

Mehr

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network

Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Exzellenz verbindet be part of a worldwide network Programme und Initiativen der wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit den Ländern Lateinamerikas Dr. Anne Sperschneider, Leiterin Referat Mittel- und Südamerika

Mehr

Empfang der Leiterinnen und Leiter der Akademischen Auslandsämter

Empfang der Leiterinnen und Leiter der Akademischen Auslandsämter Anneliese Maier-Forschungspreis Preisverleihung und Fachkolloquium 2012 Anneliese Maier Research Award Awards Ceremony and Colloquium 2012 Empfang der Leiterinnen und Leiter der Akademischen Auslandsämter

Mehr

Nachwuchsförderprogramme der DFG. Bonn, 11. Juni 2013

Nachwuchsförderprogramme der DFG. Bonn, 11. Juni 2013 Nachwuchsförderprogramme der DFG Bonn, 11. Juni 2013 Inhalt 1. Was ist, was macht die DFG 2. Fördermöglichkeiten 3. Weiterführende Informationen 2 Die DFG als Organisation Strukturen und Zahlen Was ist

Mehr

Wege zu einer wissenschaftlichen Karriere

Wege zu einer wissenschaftlichen Karriere Wege zu einer wissenschaftlichen Karriere Förderangebote der DFG für junge Wissenschaftler/innen Dr. Beate Scholz Bad Honnef, 27.03.2003 Foto: Gieren Themen DFG Auftrag und Aufgaben Nachwuchsförderung

Mehr

Forschungsförderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Anjana Buckow 12. Juli 2016 Marburg

Forschungsförderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Anjana Buckow 12. Juli 2016 Marburg Forschungsförderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft Anjana Buckow Marburg Programm 1 Die DFG 2 Fördermöglichkeiten der DFG 3 Antragstellung und Begutachtung 4 Tipps zur Antragstellung 2 Die DFG Aufgaben

Mehr

Deutscher Akademischer Austauschdienst German Academic Exchange Service

Deutscher Akademischer Austauschdienst German Academic Exchange Service Steckbriefe der DAAD-Individualstipendienprogramme für Ungarn Ausführliche und verbindliche Ausschreibungen: www.funding-guide.de Hochschulsommerkurse in Deutschland für ausländische Studierende und Graduierte

Mehr

Deutscher Akademischer Austauschdienst German Academic Exchange Service

Deutscher Akademischer Austauschdienst German Academic Exchange Service Steckbriefe der DAAD-Individualstipendienprogramme für Äquatorialguinea Ausführliche und verbindliche Ausschreibungen: www.funding-guide.de Forschungsstipendien Jahresstipendien Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler

Mehr

Evaluation des Feodor Lynen-Forschungsstipendienprogramms der Alexander von Humboldt-Stiftung

Evaluation des Feodor Lynen-Forschungsstipendienprogramms der Alexander von Humboldt-Stiftung Evaluation des Feodor Lynen-Forschungsstipendienprogramms der Alexander von Humboldt-Stiftung Kurzfassung Programmbeschreibung, Evaluationsauftrag und Methode Mit den Feodor Lynen-Forschungsstipendien

Mehr

Fördermöglichkeiten der DFG. Dr. Claudia Althaus, Kiel, den 5. Oktober 2011

Fördermöglichkeiten der DFG. Dr. Claudia Althaus, Kiel, den 5. Oktober 2011 Fördermöglichkeiten der DFG Auftrag der DFG Förderung und andere Aufgaben Die DFG dient der Wissenschaft in allen ihren Zweigen Förderung im Jahr 2009 nach Wissenschaftsbereich (2,5 Mrd. ) fördert wissenschaftliche

Mehr

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für morgen. Programme der DFG zur Nachwuchsförderung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für morgen. Programme der DFG zur Nachwuchsförderung Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für morgen Programme der DFG zur Nachwuchsförderung Strategie der Nachwuchsförderung Ziele: Gewinnung herausragender Wissenschaftler aus dem In- und Ausland Talenten

Mehr

Menschen und Mobilität

Menschen und Mobilität 50 Studieren Lehren Forschen Menschen und Mobilität Die Alexander von Humboldt-Stiftung als Akteur der deutschrussischen Wissenschaftsbeziehungen Es waren gemischte Gefühle, mit denen sich Alexander von

Mehr

Hinweise für eine vollständige Nominierung in den Preisprogrammen

Hinweise für eine vollständige Nominierung in den Preisprogrammen Hinweise für eine vollständige Nominierung in den Preisprogrammen (Ausführlichere Informationen finden Sie in unseren FAQ.) Erforderliche / beigefügte Unterlagen: a) Vollständig ausgefülltes Nominierungsformular

Mehr

Richtlinien und Hinweise für Feodor Lynen-Forschungsstipendiatinnen. Forschungsstipendiaten

Richtlinien und Hinweise für Feodor Lynen-Forschungsstipendiatinnen. Forschungsstipendiaten Richtlinien und Hinweise für Feodor Lynen-Forschungsstipendiatinnen und Feodor Lynen- Forschungsstipendiaten VORWORT - 4 - A. RICHTLINIEN DES FEODOR LYNEN-FORSCHUNGSSTIPENDIUMS - 6 - A.1 Das Feodor Lynen-Forschungsstipendium

Mehr

WISSENSCHAFTSMANAGEMENT

WISSENSCHAFTSMANAGEMENT WISSENSCHAFTSMANAGEMENT Berufseinstieg und Karrierewege Dr. Nicola Staeck Doktorhut alles gut?! Karriereperspektiven nach der Promotion in den Geisteswissenschaften Bonn, 10. März 2016 Zur Person Dr. phil.

Mehr

DFG-Fördermöglichkeiten für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Dr. Anna Böhme 1. Juni 2015 Goethe-Universität Frankfurt

DFG-Fördermöglichkeiten für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Dr. Anna Böhme 1. Juni 2015 Goethe-Universität Frankfurt DFG-Fördermöglichkeiten für den wissenschaftlichen Nachwuchs Dr. Anna Böhme 1. Juni 2015 Goethe-Universität Frankfurt Programm 1 Die DFG 2 Fördermöglichkeiten der DFG 3 Antragstellung und Begutachtung

Mehr

Förderung von Forschungsaufenthalten im Ausland durch den Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD)

Förderung von Forschungsaufenthalten im Ausland durch den Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD) Förderung von Forschungsaufenthalten im Ausland durch den Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD) Dr. Christian Schäfer, E-Mail: schaefer@daad.de Referat 521, Internationalisierung von Forschung und

Mehr

PROMOVIEREN IM AUSLAND. Organisation und Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes während der Promotion

PROMOVIEREN IM AUSLAND. Organisation und Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes während der Promotion PROMOVIEREN IM AUSLAND Organisation und Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes während der Promotion A U S L A N D S A U F E N T H A L T WARUM INS AUSLAND? DURCH EINEN AUSLANDSAUFENTHALT KÖNNEN SIE Frühzeitige

Mehr

Graduate Research School (GRS)

Graduate Research School (GRS) Graduate Research School (GRS) Merkblatt Research Stays Abroad Förderinstrument der Graduate Research School (GRS) Säule 1 1. Ziele Das Instrument der Research Stays Abroad eröffnet Nachwuchswissenschaftlerinnen

Mehr

Ausschreibung. Internationale Spitzenforschung. September Inhalt. 1 Vorbemerkungen Ziel und Schwerpunkte des Programms...

Ausschreibung. Internationale Spitzenforschung. September Inhalt. 1 Vorbemerkungen Ziel und Schwerpunkte des Programms... Ausschreibung Internationale Spitzenforschung September 2017 Inhalt 1 Vorbemerkungen... 2 2 Ziel und Schwerpunkte des Programms... 2 3 Teilnehmerkreis... 3 4 Modalitäten... 3 5 Umfang und Inhalt der Anträge...

Mehr

Erfahrungen des DAAD mit Förderprogrammen zur Kooperation mit Osteuropa

Erfahrungen des DAAD mit Förderprogrammen zur Kooperation mit Osteuropa Erfahrungen des DAAD mit Förderprogrammen zur Kooperation mit Osteuropa Dr. Randolf Oberschmidt Referatsleiter 322 - Moldau, Rumänien, Ukraine, Länderübergreifende Programme Osteuropa Bonn,10. November

Mehr

Förderung von Forschungsaufenthalten im Ausland durch den Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD)

Förderung von Forschungsaufenthalten im Ausland durch den Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD) Förderung von Forschungsaufenthalten im Ausland durch den Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD) Tim Maschuw E-Mail: maschuw@daad.de Referat 521, Internationalisierung von Forschung und wissenschaftlichem

Mehr

Internationale Klimaschutzstipendien

Internationale Klimaschutzstipendien Internationale Klimaschutzstipendien Für Nachwuchsführungskräfte aus Schwellen- und Entwicklungsländern Mit dem neuen Stipendienprogramm fördert die Alexander von Humboldt-Stiftung Nachwuchsführungskräfte

Mehr

Aktuelle Fördermöglichkeiten der DFG. Dr. Anne Brüggemann Gruppe Geistes- und Sozialwissenschaften DFG

Aktuelle Fördermöglichkeiten der DFG. Dr. Anne Brüggemann Gruppe Geistes- und Sozialwissenschaften DFG Aktuelle Fördermöglichkeiten der DFG Dr. Anne Brüggemann Gruppe Geistes- und Sozialwissenschaften DFG Hamburg, Arbeitsgruppe 26. September Präsentation 2007 Die Deutsche Forschungsgemeinschaft... ist die

Mehr

Förderoptionen der DFG

Förderoptionen der DFG Förderoptionen der DFG UDE-Informationsveranstaltung 15.11. 2016 Veranstalter: Science Support Centre (SSC), Nationale Forschungsförderung, Silke Müller & DFG-Vertrauensdozent der UDE, Prof. Dr. Michael

Mehr

Fördermöglichkeiten für. Postdoc-Phase und Habilitation

Fördermöglichkeiten für. Postdoc-Phase und Habilitation Fördermöglichkeiten für Postdoc-Phase und Habilitation - Stand: April 2010 - ====================== Inhalt ======================= 1. Staatliche Förderprogramme 1.1 Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Mehr

Evaluation des Feodor Lynen- Stipendienprogramms der Alexander von Humboldt-Stiftung

Evaluation des Feodor Lynen- Stipendienprogramms der Alexander von Humboldt-Stiftung 24. Juli 2012 Evaluation des Feodor Lynen- Stipendienprogramms der Alexander von Humboldt-Stiftung Endbericht www.technopolis-group.com Evaluation des Feodor Lynen Forschungsstipendienprogramms der Alexander

Mehr

Ausschreibung. Internationale Spitzenforschung III Inhalt. 1 Vorbemerkungen Ziel und Schwerpunkte des Programms...

Ausschreibung. Internationale Spitzenforschung III Inhalt. 1 Vorbemerkungen Ziel und Schwerpunkte des Programms... Ausschreibung Internationale Spitzenforschung III 11.05.2016 Inhalt 1 Vorbemerkungen... 2 2 Ziel und Schwerpunkte des Programms... 2 3 Teilnehmerkreis... 3 4 Modalitäten... 3 5 Umfang und Inhalt der Anträge...

Mehr

Rückgewinnung deutscher Wissenschaftler aus dem Ausland

Rückgewinnung deutscher Wissenschaftler aus dem Ausland Rückgewinnung deutscher Wissenschaftler aus dem Ausland GAIN-Webinar Als Postdoc nach Deutschland 07. April 2011 Barbara Schoppe-Kirsch, DAAD, Referat 521 Ziel: Unterstützung deutscher Wissenschaftler

Mehr

Julia Volz International Office. Akademisches Auslandsamt International Office

Julia Volz International Office. Akademisches Auslandsamt International Office Julia Volz International Office Akademisches Auslandsamt International Office 2 von 22 Förderinstrumente des DAAD Fördermöglichkeiten für Doktorandinnen und Doktoranden sowie Post-Docs Teil 1: DAAD Aufgaben

Mehr

I. Anregungen für Erfahrungsberichte

I. Anregungen für Erfahrungsberichte I. Anregungen für Erfahrungsberichte Promotion Forschung Ausland Erfahrung Erfahrungsberichte ehemaliger Stipendiaten bieten die Möglichkeit, Insider-Infos bereits vor dem Auslandaufenthalt aus erster

Mehr

Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012

Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012 Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012 Falls nicht anders vermerkt, müssen alle Anträge in dreifacher, vollständiger Ausfertigung (ein Original, zwei Kopien) mit jeweils drei Passbildern

Mehr

Das Humboldt-Ranking. Wer eine Rangliste der besten Forschungseinrichtungen

Das Humboldt-Ranking. Wer eine Rangliste der besten Forschungseinrichtungen Das Humboldt- Wer eine Rangliste der besten Forschungseinrichtungen in Deutschland aufstellen will, steht vor einer schwierigen Frage: Welche Indikatoren sind geeignet, die wissenschaftliche Qualität und

Mehr

Fördermöglichkeiten für die Forschungszusammenarbeit mit Australien

Fördermöglichkeiten für die Forschungszusammenarbeit mit Australien DLR-PT.de Folie 1 Fördermöglichkeiten für die Forschungszusammenarbeit mit Australien Dr. Hans-Jörg Stähle, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Projektträger Stuttgart, 24. November 2017 DLR-PT.de

Mehr

Graduiertenkollegs der DFG

Graduiertenkollegs der DFG Graduiertenkollegs der DFG Dr. Frank Pitzer Gruppe Graduiertenkollegs, Graduiertenschulen, Nachwuchsförderung Inhalt 1. Das Programm Graduiertenkollegs 2. Antragstellung Verfahren, Begutachtung, Entscheidung

Mehr

Das Programm zur Förderung der Rückkehr des hochqualifizierten Forschungsnachwuchses aus dem Ausland Düsseldorf, April 2015 Ziele des Programms Promovierten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern,

Mehr

Das Programm zur Förderung der Rückkehr des hochqualifizierten Forschungsnachwuchses aus dem Ausland Düsseldorf, September 2016 Ziele des Programms Promovierten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern,

Mehr

Fördermöglichkeiten der DFG. Dr. Marion Schulte zu Berge, DFG

Fördermöglichkeiten der DFG. Dr. Marion Schulte zu Berge, DFG Fördermöglichkeiten der DFG Dr. Marion Schulte zu Berge, DFG Inhalt 1. Was ist, was macht die DFG 2. Fördermöglichkeiten 3. Weiterführende Informationen Die DFG als Organisation Strukturen und Zahlen Was

Mehr

Tag der Stipendien OTH Regensburg, 3. November 2015

Tag der Stipendien OTH Regensburg, 3. November 2015 Tag der Stipendien OTH Regensburg, 3. November 2015 STUDIENSTIFTUNG 2 Die Studienstiftung ı ist das älteste und größte Begabtenförderungswerk in Deutschland: Aktuell werden rund 12.000 Studierende und

Mehr

Start in die wissenschaftliche Karriere Eine Übersicht über die DFG-Nachwuchsförderung

Start in die wissenschaftliche Karriere Eine Übersicht über die DFG-Nachwuchsförderung Start in die wissenschaftliche Karriere Eine Übersicht über die DFG-Nachwuchsförderung Dr. Frank Pitzer, DFG Inhalt 1. Was ist, was macht die DFG 2. Fördermöglichkeiten 3. Antragstellung und Begutachtung

Mehr

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft. Forschungsförderung für alle Karrierestufen

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft. Forschungsförderung für alle Karrierestufen Die Deutsche Forschungsgemeinschaft Forschungsförderung für alle Karrierestufen Was ist die DFG? Zentrale Selbstverwaltungseinrichtung der Wissenschaft in Deutschland; unabhängig von der Regierung Mitglieder

Mehr

ƒ Strukturierte Promotionsprogramme der DFG: Graduiertenkollegs, Internationale Graduiertenkollegs, Graduiertenschulen

ƒ Strukturierte Promotionsprogramme der DFG: Graduiertenkollegs, Internationale Graduiertenkollegs, Graduiertenschulen (IYXWGLI *SVWGLYRKWKIQIMRWGLEJX,QWHUQDWLRQDOH 3URPRWLRQ LQ *UDGXLHUWHQNROOHJV XQG*UDGXLHUWHQVFKXOHQ 'U6HEDVWLDQ*UDQGHUDWK *UXSSH*UDGXLHUWHQNROOHJV*UDGXLHUWHQVFKXOHQ1DFKZXFKVI UGHUXQJ. OQ-DQXDU 7KHPHQ ƒ

Mehr

Postanschrift: Alexander von Humboldt-Stiftung Bonn-Bad Godesberg 2014

Postanschrift: Alexander von Humboldt-Stiftung Bonn-Bad Godesberg 2014 Jahresbericht 2013 Jahresbericht 2013 Postanschrift: Alexander von Humboldt-Stiftung Jean-Paul-Straße 12 53173 Bonn Deutschland Tel.: +49 (0)228 833-0 Fax: +49 (0)228 833-199 E-Mail: info@avh.de Internet:

Mehr

Die Niedersachsenprofessur Forschung 65 plus: Das Konzept

Die Niedersachsenprofessur Forschung 65 plus: Das Konzept Die Niedersachsenprofessur Forschung 65 plus: Das Konzept Exzellente Forschung kannte noch nie Altersgrenzen. Wissenschaftliche Leistungsfähigkeit endet nicht zu festgesetzten Stichtagen. Diese Erkenntnis

Mehr

Tag des Stipendiums Ref. Forschung, Transfer, Dr. Axel Koch 1

Tag des Stipendiums Ref. Forschung, Transfer, Dr. Axel Koch 1 1 Forschungsförderung für Promovierende und Postdocs Stipendien Projekte Forschungsfonds der Universität Recherchemöglichkeiten 2 Wissenschaftliche Karriereförderung der DFG Quelle: http://www.dfg.de/foerderung/wissenschaftliche_karriere/

Mehr

Stipendien/Fördermöglichkeiten für Studierende an der Hochschule für Musik Nürnberg 2016/2017

Stipendien/Fördermöglichkeiten für Studierende an der Hochschule für Musik Nürnberg 2016/2017 /Fördermöglichkeiten Studierende an der Musik Nürnberg 2016/2017 in in der Studienstiftung deutschen Volkes Studienstiftung deutschen Volkes Hochbegabte Studentinnen und Studenten, bis zu vier Studierende

Mehr

Internationalisieren Sie Ihr Forschungsteam als Humboldt-Gastgeber

Internationalisieren Sie Ihr Forschungsteam als Humboldt-Gastgeber Internationalisieren Sie Ihr Forschungsteam als Humboldt-Gastgeber Impressum Herausgeber Alexander von Humboldt-Stiftung Redaktion Dr. Isabell Lisberg-Haag www.trio-medien.de Gestaltung www.axeptdesign.de

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen der TU Bergakademie Freiberg

Amtliche Bekanntmachungen der TU Bergakademie Freiberg der TU Bergakademie Freiberg Nr. 36 vom 22. August 2012 Ordnung für das Mary-Hegeler-Stipendium für Habilitandinnen und Postdoktorandinnen der TU Bergakademie Freiberg Auf der Grundlage von 13 Abs. 5 SächsHSG

Mehr

Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses Tipps und Tricks für die Antragstellung bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft Dr. Anjana Buckow, DFG Inhalt 1. Was ist, was macht die DFG 2. Fördermöglichkeiten

Mehr

Die Eigene Stelle bei der DFG einwerben

Die Eigene Stelle bei der DFG einwerben Die Eigene Stelle bei der DFG einwerben Themen Was ist, was macht die DFG Die Eigene Stelle Weiterführende Informationen Was ist, was macht die DFG? Was ist die DFG? die zentrale Förderorganisation für

Mehr

Gesetz zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses im Land Mecklenburg-Vorpommern (Landesgraduiertenförderungsgesetz LGFG M-V)

Gesetz zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses im Land Mecklenburg-Vorpommern (Landesgraduiertenförderungsgesetz LGFG M-V) Gesetz zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses im Land Mecklenburg-Vorpommern (Landesgraduiertenförderungsgesetz LGFG M-V) Vom 20.11.2008 GS Meckl.-Vorp. Gl. Nr. 221-16 Der

Mehr

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft Die Deutsche Forschungsgemeinschaft Fördermöglichkeiten, Aufgaben und Strukturen Dr. Katja Fettelschoß, DFG Universität Gießen, 13. Dezember 2012 Inhalt 1. Was ist, was macht die DFG 2. Fördermöglichkeiten

Mehr

Workshop Forschungsstipendium. Dr. Katja Fettelschoß, DFG

Workshop Forschungsstipendium. Dr. Katja Fettelschoß, DFG Workshop Forschungsstipendium Dr. Katja Fettelschoß, DFG Das Förderportfolio der DFG Nachwuchsförderung Wissenschaftliche internationale Kontakte Infrastruktur Einzel(projekt)- förderung Förderprogramme

Mehr

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie Finanzierung der Promotion Was macht der Forschungsreferent? Aktuelle Informationen zu Förderprogrammen

Mehr

Forschung und Nachwuchsförderung

Forschung und Nachwuchsförderung Forschung und Nachwuchsförderung Unser Auftrag Die Universität hat die Aufgabe, wissenschaftliche Erkenntnis durch Forschung auf höchstem Niveau zu erweitern und zu vertiefen. Sie fördert die Forschungstätigkeit

Mehr

Fördermatrix - alternative Fördermöglichkeiten

Fördermatrix - alternative Fördermöglichkeiten - alternative Fördermöglichkeiten Mag. Monika Kapusciak - Mobilität (1) rd. 100 Fördermöglichkeiten für kürzere und längere Auslands-/Forschungsaufenthalte Zielgruppe: erfahrene und junge Forscher, Doktoranden,

Mehr

TALENTE ENTDECKEN TALENTE FÖRDERN DIE BEGABTENFÖRDERUNG DER KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG

TALENTE ENTDECKEN TALENTE FÖRDERN DIE BEGABTENFÖRDERUNG DER KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG TALENTE ENTDECKEN TALENTE FÖRDERN DIE BEGABTENFÖRDERUNG DER KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG DIE BEGABTENFÖRDERUNG DER KAS Seit 1965: Förderung engagierter Student(inn)en und Doktorand(inn)en Förderung unabhängig

Mehr

Förderrichtlinien gem. 44 LHO, Anl. 3

Förderrichtlinien gem. 44 LHO, Anl. 3 Einstein Stiftung Berlin Förderrichtlinien gem. 44 LHO, Anl. 3 A Zielsetzung und Rechtsgrundlage Für das Land Berlin ist Wissenschaft ein entscheidender Zukunftsfaktor. Die Einstein Stiftung Berlin (ESB)

Mehr

Ausschreibung für internationale Promovierende und PostdoktorandInnen: Research Assistantship

Ausschreibung für internationale Promovierende und PostdoktorandInnen: Research Assistantship Ausschreibung für internationale Promovierende und PostdoktorandInnen: Research Assistantship Im Rahmen des Stipendien- und Betreuungsprogramms (STIBET) des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)

Mehr

Leitfaden zur. Berücksichtigung von förderlichen Zeiten gem. 16 Abs. 2 Satz 4 TV-L Berliner Hochschulen zur Deckung des Personalbedarfs

Leitfaden zur. Berücksichtigung von förderlichen Zeiten gem. 16 Abs. 2 Satz 4 TV-L Berliner Hochschulen zur Deckung des Personalbedarfs II TX 2 Stand 03.5.2016 Leitfaden zur Berücksichtigung von förderlichen Zeiten gem. 16 Abs. 2 Satz 4 TV-L Berliner Hochschulen zur Deckung des Personalbedarfs 1 (5) Berücksichtigung von förderlichen Zeiten

Mehr

Die Heisenberg-Professur

Die Heisenberg-Professur I. Heisenberg-Programm: Stipendium oder Professur? II. Beantragung einer Heisenberg-Professur: Wie geht das? 1. Voraussetzungen für die Antragstellung 2. Elemente des Strukturkonzepts 3. Worauf sollte

Mehr

Opportunities for Cooperation betweeen Higher Education Institutions in the Berlin/Brandenburg Region

Opportunities for Cooperation betweeen Higher Education Institutions in the Berlin/Brandenburg Region Opportunities for Cooperation betweeen Higher Education Institutions in the Berlin/Brandenburg Region Keynote Essen October 6, 2011 Annette Fugmann-Heesing Berlin - Brandenburg BE BB Fläche 892 km² 29.476

Mehr

PROMOS. Das Förderprogramm des DAAD an der HS Bremen

PROMOS. Das Förderprogramm des DAAD an der HS Bremen PROMOS Das Förderprogramm des DAAD an der HS Bremen Wer kann sich bewerben? - alle Studierenden, die in einem Bachelor- oder Masterstudiengang eingeschrieben sind mit dem Ziel, einen Abschluss an der Hochschule

Mehr

OeAD-Alumni Meeting 17. September 2014 Prag

OeAD-Alumni Meeting 17. September 2014 Prag OeAD-Alumni Meeting 17. September 2014 Prag OeAD-GmbH Österreichische Agentur für internationale Mobilität und Kooperation in Bildung, Wissenschaft und Forschung über 200 Mitarbeiter/innen über 40 Mio.

Mehr

Essen, KOWI: Forschen in Europa. Begabtenförderung in Deutschland BMBF. Essen, KOWI: Forschen in Europa

Essen, KOWI: Forschen in Europa. Begabtenförderung in Deutschland BMBF. Essen, KOWI: Forschen in Europa Begabtenförderung in Deutschland BMBF 1 Inhalt Ziele der Begabtenförderung Materielle Förderung Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) Förderprogramm des Studienförderwerks Klaus Murmann Bewerberprofil

Mehr

DFG-Fördermöglichkeiten im Rahmen von Graduiertenkollegs und nach der Promotion

DFG-Fördermöglichkeiten im Rahmen von Graduiertenkollegs und nach der Promotion DFG-Fördermöglichkeiten im Rahmen von Graduiertenkollegs und nach der Promotion Themen Was ist, was macht die DFG Fördermöglichkeiten Antragstellung und Begutachtung Weiterführende Informationen 2 Was

Mehr

Evaluation des Humboldt-Forschungsstipendienprogramms der Alexander von Humboldt-Stiftung. Kurzfassung. Einleitung

Evaluation des Humboldt-Forschungsstipendienprogramms der Alexander von Humboldt-Stiftung. Kurzfassung. Einleitung Evaluation des Humboldt-Forschungsstipendienprogramms der Alexander von Humboldt-Stiftung Kurzfassung Einleitung Im April 2009 wurde Technopolis mit der Evaluation des Forschungsstipendien-Programms der

Mehr

ZIELE UND PROGRAMME AMBITIONS AND PROGRAMMES

ZIELE UND PROGRAMME AMBITIONS AND PROGRAMMES ZIELE UND PROGRAMME AMBITIONS AND PROGRAMMES Wir fördern Ihre Forschung We support your research »Wissen und Erkennen sind die Freude und die Berechtigung der Menschheit.««Knowledge and insight are the

Mehr

Bayerisches Eliteförderungsgesetz (BayEFG) Vom 26. April 2005 (GVBl S. 104) BayRS K

Bayerisches Eliteförderungsgesetz (BayEFG) Vom 26. April 2005 (GVBl S. 104) BayRS K BayEFG: Bayerisches Eliteförderungsgesetz (BayEFG) Vom 26. April 2005 (GVBl S. 104) BayRS 2230-2- 3-K (Art. 1 11) Bayerisches Eliteförderungsgesetz (BayEFG) Vom 26. April 2005 (GVBl S. 104) BayRS 2230-2-3-K

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für studienbezogene Auslandsaufenthalte. Renata Dujmović Philipps-Universität Marburg, 23. Mai 2016

Finanzierungsmöglichkeiten für studienbezogene Auslandsaufenthalte. Renata Dujmović Philipps-Universität Marburg, 23. Mai 2016 Finanzierungsmöglichkeiten für studienbezogene Auslandsaufenthalte Renata Dujmović Philipps-Universität Marburg, 23. Mai 2016 Zu meiner Person Renata Dujmović DAAD-Referat Informationen zum Studium im

Mehr

Merkblatt für Stipendiatinnen und Stipendiaten mit Kindern

Merkblatt für Stipendiatinnen und Stipendiaten mit Kindern Merkblatt für Stipendiatinnen und Stipendiaten mit Kindern ZU FRAGEN DER FORSCHUNGSTÄTIGKEIT WÄHREND DER SCHWANGERSCHAFT, DES MUTTERSCHUTZES, DER KINDERZULAGE UND DER FAMILIENKOMPONENTE SOWIE ZU ELTERNGELD

Mehr

Die DAAD Kooperation mit Afrika Subsahara Ausgewählte Beispiele und Entwicklungen

Die DAAD Kooperation mit Afrika Subsahara Ausgewählte Beispiele und Entwicklungen Die DAAD Kooperation mit Afrika Subsahara Ausgewählte Beispiele und Entwicklungen Cay Etzold Referatsleiter Östliches & Südliches Afrika 15.11.2012 Netzwerk weltweit Addis Abeba 2 Neu seit November 2011

Mehr

Universität Bonn. Fördermöglichkeiten der VolkswagenStiftung. Dr. Wolfgang Levermann. 30. April 2014

Universität Bonn. Fördermöglichkeiten der VolkswagenStiftung. Dr. Wolfgang Levermann. 30. April 2014 Universität Bonn Veranstaltung Fördermöglichkeiten für Kooperationen mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Zentral- und Ostasien (außer Japan und Südkorea) Fördermöglichkeiten der VolkswagenStiftung

Mehr

Erschließung neuzeitlicher Nachlässe - Fördermöglichkeiten der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Erschließung neuzeitlicher Nachlässe - Fördermöglichkeiten der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) Deutsche Forschungsgemeinschaft Erschließung neuzeitlicher Nachlässe - Fördermöglichkeiten der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) Dr. Ewald Brahms Arbeitstagung der österreichischen Literaturarchive

Mehr

2.1.3 Förderung der Chancengleichheit für Stipendiatinnen und Stipendiaten mit Kindern

2.1.3 Förderung der Chancengleichheit für Stipendiatinnen und Stipendiaten mit Kindern Auszug Verwendungsrichtlinien Graduiertenkollegs mit Regeln guter wissenschaftlicher Praxis 2.22 11/15 2.1.1 Kinderzulage Für Kinder ( 2 Abs. 1 Ziff.1 und 2 Bundeskindergeldgesetz (BKGG)) der Stipendiatinnen

Mehr

Forschungspreis 2017 der Deutschen Wildtier Stiftung

Forschungspreis 2017 der Deutschen Wildtier Stiftung Die Deutsche Wildtier Stiftung verfolgt das Ziel, einheimische Wildtiere und ihre Lebensräume zu schützen und Natur und Wildtiere für den Menschen erlebbar zu machen. Im Rahmen dieser Zielsetzung schreibt

Mehr

Richtlinie der Universität Ulm zur Vergabe von Stipendien an Postdoktoranden/Postdoktorandinnen

Richtlinie der Universität Ulm zur Vergabe von Stipendien an Postdoktoranden/Postdoktorandinnen Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 17 vom 29.06.2015, Seite 125-130 Richtlinie der Universität Ulm zur Vergabe von Stipendien an Postdoktoranden/Postdoktorandinnen

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft Amtliche Bekanntmachung 2017 Ausgegeben Karlsruhe, den 01. August 2017 Nr. 59 I n h a l t Seite Richtlinie für die Vergabe eines Alexander von Humboldt-

Mehr

Finanzierung der Promotion Ein Überblick

Finanzierung der Promotion Ein Überblick Quelle: http://www.ranke-heinemann.de/uploads/tx_templavoila/finanzierung-stipendien_03.jpg Finanzierungsmöglichkeiten 1. Beschäftigung an einer Hochschule 2. Stipendium 3. Externe Promotion 4. Selbstfinanzierung

Mehr

Grußwort der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka,

Grußwort der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, Grußwort der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, anlässlich der Verleihung des Internationalen Forschungsförderpreises der Max Weber Stiftung beim Historischen Kolleg am

Mehr

Netzwerktagung für Stipendiaten der Alexander von Humboldt-Stiftung Februar 2008 M a r b u r g

Netzwerktagung für Stipendiaten der Alexander von Humboldt-Stiftung Februar 2008 M a r b u r g A L E X A N D E R V O N H U M B O L D T - S T I F T U N G Netzwerktagung für Stipendiaten der Alexander von Humboldt-Stiftung 13. 15. Februar 2008 M a r b u r g 1 Alexander von Humboldt-Stiftung Jean-Paul-Str.

Mehr

Forschungsförderung aus der Forschungsreserve (Stand: April 2014)

Forschungsförderung aus der Forschungsreserve (Stand: April 2014) Forschungsförderung aus der Forschungsreserve (Stand: April 2014) Im Folgenden eine aktualisierte Übersicht der Fördermöglichkeiten durch die Forschungskommission (FK) der Universität Paderborn bzw. der

Mehr

Merkblatt für Bewerberinnen um ein Dorothea Schlözer Stipendium

Merkblatt für Bewerberinnen um ein Dorothea Schlözer Stipendium Merkblatt für Bewerberinnen um ein Dorothea Schlözer Stipendium der Georg August Universität Göttingen Die Georg August Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts vergibt seit 2009 Promotionsund

Mehr