END-USER LICENSE AGREEMENT FOR DOC-O-MATIC 7 PROFESSIONAL, DOC-O-MATIC 7 SRC, DOC-O-MATIC 7 FOR AUTHOR AND DOC-O-MATIC 7 EXPRESS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "END-USER LICENSE AGREEMENT FOR DOC-O-MATIC 7 PROFESSIONAL, DOC-O-MATIC 7 SRC, DOC-O-MATIC 7 FOR AUTHOR AND DOC-O-MATIC 7 EXPRESS"

Transkript

1 END-USER LICENSE AGREEMENT FOR DOC-O-MATIC 7 PROFESSIONAL, DOC-O-MATIC 7 SRC, DOC-O-MATIC 7 FOR AUTHOR AND DOC-O-MATIC 7 EXPRESS IMPORTANT PLEASE READ THE TERMS AND CONDITIONS OF THIS LICENSE AGREEMENT CAREFULLY BEFORE CONTINUING WITH THIS PROGRAM INSTALL: This End-User ("EULA") is a legal agreement between you (either an individual or a single entity) and toolsfactory software inc. for the toolsfactory software inc. software product(s) identified above which may include associated software components, media, printed materials, and "online" or electronic documentation ("SOFTWARE PRODUCT"). By installing, copying, or otherwise using the SOFTWARE PRODUCT, you agree to be bound by the terms of this EULA. This license agreement represents the entire agreement concerning the program between you and toolsfactory software inc., and it supersedes any prior proposal, representation, or understanding between the parties. If you do not agree to the terms of this EULA, do not install or use the SOFTWARE PRODUCT. I The SOFTWARE PRODUCT is protected by copyright laws and international copyright treaties, as well as other intellectual property laws and treaties. The SOFTWARE PRODUCT is licensed, not sold. 1. GRANT OF LICENSE. The SOFTWARE PRODUCT is licensed as follows: (a) Installation and Use. toolsfactory software inc. grants you the right to install and use copies of the SOFTWARE PRODUCT on your computer. (b) EVALUATION LICENSE. This section ("EVALUATION LICENSE") applies if you are using an evaluation version of the SOFTWARE PRODUCT. An evaluation version of the SOFTWARE PRODUCT is defined as a version that operates using a time-limited trial key. You may use the SOFTWARE PRODUCT for evaluation purposes only. You may use the SOFTWARE PRODUCT to test whether it meets you demands. You must not distribute materials produced by the SOFTWARE PRODUCT to computer systems different from the computer on which the SOFTWARE PRODUCT is installed, regardless of how such a distribution takes place. You must not modify any material produced by the Software, including but not limited to computer files which where created as a result of the usage of the SOFTWARE PRODUCT. You are not allowed to sell, rent, lease or otherwise use commercially files or parts of files which where created by the SOFTWARE PRODUCT. The SOFTWARE PRODUCT may be equipped with a mechanism that prevents the usage of the SOFTWARE PRODUCT after a certain period of time has elapsed. You must not take steps to circumvent the expiration of this time period. You agree that you will delete the SOFTWARE PRODUCT from all computer systems to which you have installed it when this date has been reached. (c) COMMERCIAL LICENSE. 1 / 8

2 The terms of this section ("COMMERCIAL LICENSE") do apply only if you own a commercial license of the SOFTWARE PRODUCT. "Desktop" is defined as an "end-user" personal computer (PC). "Build Server" is defined as a computer system that runs automated processes without user interaction configured with the intention of multiple people accessing it for any kind of service. "Developer" is defined as an individual engaged in the development of a software application. "Help Author" is defined as an individual engaged in the creation of documentation. "Contributing" is defined as being engaged in the development of source code and documentation. "Site" is defined as one physical location of a company or organization. Depending on the license acquired you may install the SOFTWARE PRODUCT on a desktop (DESKTOP LICENSE) or on a build server (BUILD SERVER LICENSE). I (i) DESKTOP LICENSE. A DESKTOP LICENSE entitles you to use the SOFTWARE PRODUCT on a Desktop. (ii) BUILD SERVER LICENSE. A BUILD SERVER LICENSE entitles you to use the SOFTWARE PRODUCT on a Build Server. You may use the SOFTWARE PRODUCT to process source code and documentation with up to 25 Contributing Developers or Help Authors. (d) EDUCATIONAL LICENSE. The restrictions of this section ("EDUCATIONAL LICENSE") do apply only if you own a EDUCATIONAL license for the SOFTWARE PRODUCT. In addition all terms of section (c) ("COMMERCIAL LICENSE") apply. You may use the SOFTWARE PRODUCT only if you have been authorized by toolsfactory software inc. to do so. You may use the SOFTWARE PRODUCT only for the sole purpose of creating documentation systems used as part of your non-commercial academic work. You are allowed to use the SOFTWARE PRODUCT for non-commercial purposes only. You are not allowed to sell, rent, lease or otherwise use commercially files or parts of files which where created by the SOFTWARE PRODUCT. (e) DOC-O-MATIC 7 EXPRESS NON-COMMERCIAL USE LICENSE The restrictions of this section ("DOC-O-MATIC EXPRESS NON-COMMERCIAL USE LICENSE") apply to users operating DOC-O-MATIC 7 EXPRESS using a trial key. You may use the SOFTWARE PRODUCT for non-commercial purposes only. You are not allowed to sell, rent, lease or otherwise use commercially files or parts of files which where created by the SOFTWARE PRODUCT. Use of the SOFTWARE PRODUCT is expressly prohibited in for-profit and government entities. (f) Backup Copies. You may also make copies of the SOFTWARE PRODUCT as may be necessary for backup and archival purposes. 2. DESCRIPTION OF OTHER RIGHTS AND LIMITATIONS. (a) Maintenance of Copyright Notices. 2 / 8

3 You must not remove or alter any copyright notices on any and all copies of the SOFTWARE PRODUCT. (b) Distribution. You may not distribute copies of the SOFTWARE PRODUCT or parts thereof to third parties. (c) Prohibition on Reverse Engineering, Decompilation, and Disassembly. You may not reverse engineer, decompile, or disassemble the SOFTWARE PRODUCT, except and only to the extent that such activity is expressly permitted by applicable law notwithstanding this limitation. (d) Rental. You may not rent, lease, or lend the SOFTWARE PRODUCT. I (e) Support Services. toolsfactory software inc. may provide you with support services related to the SOFTWARE PRODUCT ("Support Services"). Any supplemental software code provided to you as part of the Support Services shall be considered part of the SOFTWARE PRODUCT and subject to the terms and conditions of this EULA. (f) Compliance with Applicable Laws. You must comply with all applicable laws regarding use of the SOFTWARE PRODUCT. (g) XML Schema Files are copyright of Borland Software Corporation dba CodeGear. Borland and/or its licensors retain any and all right, title and interest in and to the XML Schema Files. This Agreement grants no additional expressed or implied license, right or interest in any intellectual property right of Borland. You must not remove any Borland copyright, trade secret or other proprietary rights notice from XML Schema Files. You must not copy, modify, port, translate, localize, or create derivative works of the XML Schema Files. You must not decompile, disassemble or otherwise reverse engineer the XML Schema Files. You must not sell distribute license or otherwise make available the XML Schema Files. 3. TERMINATION Without prejudice to any other rights, toolsfactory software inc. may terminate this EULA if you fail to comply with the terms and conditions of this EULA. In such event, you must destroy all copies of the SOFTWARE PRODUCT in your possession. 4. COPYRIGHT All title, including but not limited to copyrights, in and to the SOFTWARE PRODUCT and any copies thereof are owned by toolsfactory software inc. or its suppliers. All title and intellectual property rights in and to the content which may be accessed through use of the SOFTWARE PRODUCT is the property of the respective content owner and may be protected by applicable copyright or other intellectual property laws and treaties. This EULA grants you no rights to use such content. All rights not expressly granted are reserved by toolsfactory software inc. 5. NO WARRANTIES toolsfactory software inc. expressly disclaims any warranty for the SOFTWARE PRODUCT. The SOFTWARE PRODUCT is 3 / 8

4 provided "As Is" without any express or implied warranty of any kind, including but not limited to any warranties of merchantability, noninfringement, or fitness of a particular purpose. toolsfactory software inc. does not warrant or assume responsibility for the accuracy or completeness of any information, text, graphics, links or other items contained within the SOFTWARE PRODUCT. toolsfactory software inc. makes no warranties respecting any harm that may be caused by the transmission of a computer virus, worm, time bomb, logic bomb, or other such computer program. toolsfactory software inc. further expressly disclaims any warranty or representation to Authorized Users or to any third party. 6. LIMITATION OF LIABILITY In no event shall toolsfactory software inc. be liable for any damages (including, without limitation, lost profits, business interruption, or lost information) rising out of 'Authorized Users' use of or inability to use the SOFTWARE PRODUCT, even if toolsfactory software inc. has been advised of the possibility of such damages. In no event will toolsfactory software inc. be liable for loss of data or for indirect, special, incidental, consequential (including lost profit), or other damages based in contract, tort or otherwise. toolsfactory software inc. shall have no liability with respect to the content of the SOFTWARE PRODUCT or any part thereof, including but not limited to errors or omissions contained therein, libel, infringements of rights of publicity, privacy, trademark rights, business interruption, personal injury, loss of privacy, moral rights or the disclosure of confidential information. I 4 / 8

5 ENDBENUTZER-LIZENZVEREINBARUNG FÜR DOC-O-MATIC 7 PROFESSIONAL, DOC-O-MATIC 7 SRC, DOC-O-MATIC 7 AUTHOR UND DOC-O-MATIC 7 EXPRESS WICHTIG: BITTE LESEN SIE DIE BEGRIFFE UND BESTIMMUNGEN SORGFÄLTIG BEVOR SIE MIT DER INSTALLIERUNG DES PROGRAMMS FORTFAHREN. Diese Endbenutzer- ("EULA") ist eine rechtliche Vereinbarung zwischen Ihnen (entweder als Individuum oder als Rechtsperson oder als Firma) und toolsfactory software inc. bezüglich der oben angeführten Softwareprodukte der toolsfactory software inc., einschliesslich zugehöriger Softwarebestandteile, Medien, gedruckter Materialien, und "online" oder elektronischer Dokumentation ("SOFTWAREPRODUKT"). Durch das Installieren, Kopieren oder die sonstige Verwendung des SOFTWAREPRODUKTES, geben Sie Ihr Einverständnis für die Bestimmungen des EULA. Diese stellt die gesamte Vereinbarung in Bezug auf das Programm zwischen Ihnen und toolsfactory software inc. dar, und es ersetzt alle früheren Vorschläge, Vertretungen oder Abreden zwischen den Parteien. Wenn Sie mit den Bestimmungen dieses EULAs nicht einverstanden sind, dürfen Sie das SOFTWAREPRODUKT nicht verwenden und installieren. Das SOFTWAREPRODUKT ist durch Urheberrechtsgesetze und internationale Urheberrechtsverträge, und durch Gesetze zum Schutz geistigen Eigentums und durch Handelsverträge geschützt. Das SOFTWAREPRODUKT wird lizenziert, nicht verkauft. 1. LIZENZGEWÄHRUNG. Das SOFTWAREPRODUKT wird wie folgt lizenziert: (a) Installation und Verwendung. toolsfactory software inc. räumt Ihnen das Recht ein das SOFTWAREPRODUKT auf Ihrem Computer zu verwenden und zu installieren. (b) TESTVERSIONSLIZENZ. Dieser Abschnitt ("TESTVERSIONSLIZENZ") findet Anwendung, wenn Sie eine Testversion des SOFTWAREPRODUKTES verwenden. Die Testversion des SOFTWAREPRODUKTES ist definiert als Version, die mit einem zeitlimitierten Testschlüssel verwendet wird. II Sie dürfen das SOFTWAREPRODUKT nur für Test- und Probezwecke verwenden. Sie dürfen das SOFTWAREPRODUKT verwenden, um zu testen, ob es Ihren Anforderungen entspricht. Sie dürfen die Materialien, die von dem SOFTWAREPRODUKT erzeugt wurden, nicht auf ein anderes Computersystem als das Computersystem, auf dem das SOFTWAREPRODUKT installiert ist, übertragen, unabhängig davon auf welche Art und Weise eine solche Übertragung erfolgt. Sie dürfen die Materialien, insbesondere Dateien, die durch die Verwendung des SOFTWAREPRODUKTES erzeugt wurden, nicht verändern. Sie dürfen Dateien oder Teile von Dateien, die von dem SOFTWAREPRODUKT erzeugt wurden nicht verkaufen, nicht vermieten oder verleasen oder in einer sonstigen Art und Weise kommerziell nutzen. Es ist möglich, dass das SOFTWAREPRODUKT mit einem Mechanismus ausgestattet ist, der die Verwendung des SOFTWAREPRODUKTES nach Ablauf einer bestimmten Zeitperiode 5 / 8

6 unmöglich macht. Sie dürfen keine Schritte unternehmen, um den Ablauf der Zeitperiode zu umgehen. Sie stimmen zu, dass Sie das SOFTWAREPRODUKT von allen Computersystemen, auf denen Sie es installiert haben, entfernen werden, wenn dieses Datum eingetreten ist. (c) KOMMERZIELLE LIZENZ. Die Bestimmungen dieses Abschnittes ("KOMMERZIELLE LIZENZ") finden nur Anwendung, wenn Sie eine kommerzielle Lizenz des SOFTWAREPRODUKTES besitzen. "Desktop" ist definiert als PC eines "Endbenutzers". "Build-Server" ist definiert als Computersystem, auf dem automatisierte Prozesse ohne Benutzer-Interaktion, die zu dem Zweck konfiguriert sind, dass mehrere Personen auf das System für unterschiedliche Dienste zugreifen können. "Entwickler" ist definiert als Person, die Software entwickelt. "Hilfeautor" ist definiert als Person, die Dokumentation erzeugt. "Beitragen" ist definiert als Erzeugen und Entwickeln von Quellende und Dokumentation. "Betriebsstätte" ist definiert als physischer Ort einer Firmenorganisation. Abhängig von der Lizenz, die Sie erworben haben, dürfen Sie das SOFTWAREPRODUKT auf einem Desktop (DESKTOPLIZENZ) oder einem Build-Server (BUILD-SERVERLIZENZ) installieren. (i) DESKTOPLIZENZ. Eine DESKTOPLIZENZ berechtigt Sie dazu, das SOFTWAREPRODUKT auf einem Desktop zu verwenden. (ii) BUILD-SERVERLIZENZ. Eine BUILD-SERVERLIZENZ berechtigt Sie dazu, das SOFTWAREPRODUKT auf einem Build-Server zu verwenden. Sie dürfen das SOFTWAREPRODUKT dazu verwenden um Sourcecode und Dokumentation mit bis zu 25 beitragenden Entwicklern und Hilfeautoren zu verarbeiten. (d) UNTERRICHTSLIZENZ. Die Beschränkungen dieses Abschnittes ("UNTERRICHTSLIZENZ") gelten nur, wenn Sie eine UNTERRICHTSLIZENZ für das SOFTWAREPRODUKT erworben haben. Zusätzlich gelten alle Bestimmungen des Abschnittes (c) ("KOMMERZIELLE LIZENZ"). Sie dürfen das SOFTWAREPRODUKT nur verwenden, wenn Sie von der toolsfactory software inc. dazu ermächtigt wurden. Sie dürfen das SOFTWAREPRODUKT für den alleinigen Zweck der Erstellung von Dokumentation als Teil einer nicht-kommerziellen akademischen Arbeit verwenden. Sie dürfen das SOFTWAREPRODUKT nur für nicht-kommerzielle Zwecke verwenden. Sie dürfen Dateien und Teile von Dateien, die mit dem SOFTWAREPRODUKT erstellt wurden nicht verkaufen, vermieten, verleasen oder anderweitig kommerziell verwenden. II (e) DOC-O-MATIC 7 EXPRESS LIZENZ FÜR DIE NICHT-KOMMERZIELLE NUTZUNG Die Beschränkungen dieses Abschnittes ("EXPRESS LIZENZ FÜR DIE NICHT-KOMMERZIELLE NUTZUNG") gelten für Benutzer, die DOC-O-MATIC 7 EXPRESS unter Verwendung eines Testschlüssels betreiben. Sie dürfen das SOFTWAREPRODUKT für nicht-kommerziellen Zwecke verwenden. Sie dürfen Dateien und Teile von Dateien, die mit dem SOFTWAREPRODUKT erstellt wurden nicht verkaufen, vermieten, verleasen oder anderweitig kommerziell verwenden. Die Verwendung des SOFTWAREPRODUKTES ist für gewinnorientierte Unternehmen und Verwaltungsbehörden 6 / 8

7 ausdrücklich untersagt. (f) Backup-Kopien. Sie dürfen Kopien des SOFTWAREPRODUKT, die für Backup oder archivarische Zwecke notwendig sind, anlegen. 2. BESCHREIBUNG ANDERER RECHTE UND BESCHRÄNKUNGEN. (a) Aufrechterhaltung der Urheberrechtsvermerk. Sie dürfen die Urheberrechtsvermerke auf den Kopien des SOFTWAREPRODUKTES nicht verändern oder entfernen. (b) Übertragung. Sie dürfen Kopien des SOFTWAREPRODUKT und Teile davon nicht an dritte Parteien übertragen. (c) Verbot des Reverse Engineering, des Dekompilierens und Disassemblierens. Sie dürfen das SOFTWAREPRODUKT nicht reverse engineeren, dekompilieren, oder disassemblieren, ausser zu dem Ausmass, als eine solche Aktivität unter anwendbarem Recht, trotz bestehender Beschränkung, erlaubt ist. (d) Vermietung. Sie dürfen das SOFTWAREPRODUKT nicht vermieten oder verleihen. (e) Supportdienste. toolsfactory software inc. kann Ihnen Supportdiensten in Verbindung mit dem SOFTWAREPRODUKT("Supportdienste") gewähren. Jeder zusätzliche Softwarecode, der Ihnen als Teil des Supportdienstes zur Verfügung gestellt wurde, wird als Teil des SOFTWAREPRODUKTES angesehen und unterliegt den Bestimmungen und Bedingungen dieses EULAs. (f) Befolgung von anwendbaren Gesetzen. Sie müssen alle anwendbaren Gesetze im Hinblick auf die Verwendung des SOFTWAREPRODUKTES befolgen. (g) Das Urheberrecht an den XML Schema-Dateien ist in Besitz der Borland Software Corporation dba CodeGear. Borland und/oder sein Lizenzgeber behalten alle Rechte, Titel und Interessen in und an den Urheberrecht XML Schema-Dateien. Diese Vereinbarung gewährt weder ausdrücklich noch implizit zusätzlichen Lizenzen, Rechte oder Interessen an dem geistigen Eigentum von Borland. Sie dürfen keine Schutzvermerke für Urheberrechte, Betriebsgeheimnisse oder Eigentumsrechte von Borland aus den XML Schema-Dateien entfernen. Sie dürfen die XML Schema-Dateien nicht kopieren, verändern, portieren, übersetzen, lokalisieren oder daraus abgeleitete Werke erstellen. Sie dürfen die XML Schema-Dateien nicht dekompilieren, disassemblieren oder sonst reverse engineeren. Sie dürfen die XML Schema-Dateien nicht verkaufen, die Lizenz übertragen oder auf sonstige Weise verfügbar machen. II 3. KÜNDIGUNG Ohne Rücksicht auf andere Rechte ist toolsfactory software inc. berechtigt, das EULA zu kündigen, wenn Sie die Bestimmungen und Bedingungen des EULAs nicht einhalten. In diesem Fall müssen Sie alle Kopien des SOFTWAREPRODUKT in Ihrem Besitz zerstören. 7 / 8

8 4. URHEBERRECHT Alle Eigentumsrechte, und sonstige Rechte einschliesslich aber nicht beschränkt auf das Urheberrecht an dem SOFTWAREPRODUKT und alle Kopien davon sind im Besitz der toolsfactory software inc. oder seiner Zulieferer. Alle Eigentumsrechte und Immaterialgüterrechte an dem Inhalt, der durch die Verwendung des SOFTWAREPRODUKTES zugänglich gemacht wurde, ist im Besitz des jeweiligen Besitzers des Inhaltes oder ist möglicherweise durch anwendbare Urheberrechtsgesetze oder Gesetze zum Schutz geistigen Eigentums oder Verträge geschützt. Dieses EULA gewährt keine Rechte diesen Inhalt zu verwenden. Alle Rechte, die nicht ausdrücklich gewährt werden, bleiben der toolsfactory software inc. vorbehalten. 5. KEINE GARANTIEN toolsfactory software inc. lehnt ausdrücklich alle Garantien für das SOFTWAREPRODUKT ab. Das SOFTWAREPRODUKT wird geliefert wie "es ist" ohne ausdrückliche oder implizite Garantien irgendwelcher Art, einschliesslich aber nicht beschränkt auf die Garantie für Gebrauchstauglichkeit, Nichtvertragsbruch, oder die Gebrauchstauglichkeit für einen bestimmten Zweck. toolsfactory software inc. garantiert nicht und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit irgendwelcher Informationen, Texte, Graphiken oder Verknüpfungen oder anderen Bestandteilen im SOFTWAREPRODUKT. toolsfactory software inc. gibt keine Garantien in Bezug auf Schäden, die möglicherweise durch die Übertragung von Computerviren, Würmer, Zeitbomben, logische Bomben oder solche Computerprogramme verursacht werden können, ab. toolsfactory software inc. lehnt weiters alle Garantien oder Zusicherungen an autorisierte Benutzer oder dritte Parteien ab. 6. HAFTUNGSBESSCHRÄNKUNG Unter keinen Umständen ist toolsfactory software inc. für Schäden irgendwelcher Art (einschliesslich, ohne Beschränkung, Gewinnentgang, Betriebsunterbrechung, oder Informationsverlust), die durch die Verwendung durch 'Autorisierte Benutzer' des SOFTWAREPRODUKTES entstehen, auch wenn toolsfactory software inc. auf die Möglichkeit dieser Schäden hingewiesen wurde, haftbar. Unter keinen Umständen ist toolsfactory software inc. haftbar für den Verlust von Daten, oder für indirekte, ungewöhnliche, zufällige, oder Folgeschäden (einschliesslich Gewinnentgang) oder andere Schäden aus dem Vertrag, aus Schadenersatz oder sonstige Rechtsgründe. toolsfactory software inc. trägt keine Haftung in Bezug auf den Inhalt des SOFTWAREPRODUKTES oder irgendeines Teiles davon, einschliesslich aber nicht beschränkt auf darin enthaltene Fehler oder Auslassungen, für Verletzung der Ehre, des Namensrecht, der Verletzung am eigenen Bild, Verletzung der Privatspäre, des Markenrechte, Betriebsunterbrechung, persönliche Verletzungen, Verlust von Schutz der Privatsphäre, moralische Rechte und Offenlegung von vertraulicher Information. II 8 / 8

Bestimmungen und Bedingungen für die Nutzung von Microsoft Software

Bestimmungen und Bedingungen für die Nutzung von Microsoft Software Bestimmungen und Bedingungen für die Nutzung von Microsoft Software Bitte beachten Sie: Alleinverbindlich gelten die englischsprachigen Bedingungen. Zu Ihrer Information haben wir eine deutsche Version

Mehr

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8 Password Management Password Management Guide MF-POS 8 MF-POS8 Einleitung Dieses Dokument beschreibt die Passwortverwaltung des Kassensystems MF-POS 8. Dabei wird zwischen einem Kellner und einem Verwaltungsbenutzer

Mehr

MediaBoxXT 4.0. Einfache Erstellung von Postscript-Dateien mit QuarkXPress. JoLauterbach Software GmbH Stolzingstraße 4a 95445 Bayreuth Germany

MediaBoxXT 4.0. Einfache Erstellung von Postscript-Dateien mit QuarkXPress. JoLauterbach Software GmbH Stolzingstraße 4a 95445 Bayreuth Germany MediaBoxXT 4.0 Einfache Erstellung von Postscript-Dateien mit QuarkXPress JoLauterbach Software GmbH Stolzingstraße 4a 95445 Bayreuth Germany Telefon: 0921-730 3363 Fax: 0921-730 3394 Internet: email:

Mehr

X Inhalt DR FILE TRANSFER. Software License Agreement... 2. Systemvoraussetzungen... 3. Die Software installieren (Windows)... 3

X Inhalt DR FILE TRANSFER. Software License Agreement... 2. Systemvoraussetzungen... 3. Die Software installieren (Windows)... 3 Inhalt Software License Agreement... 2 Systemvoraussetzungen... 3 Die Software installieren (Windows)... 3 Die Software installieren (Mac)... 4 Eine WLAN-Verbindung zwischen dem DR-22WL/DR-44WL und Ihrem

Mehr

Up and Down - Projekt mit dem AT90USB162

Up and Down - Projekt mit dem AT90USB162 Up and Down - Projekt mit dem AT90USB162 Über diese Dokumentation: Projekt geplant, durchgeführt und ausgearbeitet von: Florian Patzer Erweiterte Projektangaben: Dieses Projekt wurde im Rahmen des Datenverarbeitungsunterrichts

Mehr

BatchX 3.0. Stapelverarbeitung mit QuarkXPress. JoLauterbach Software GmbH Balthasar-Neumann-Str. 11 95444 Bayreuth

BatchX 3.0. Stapelverarbeitung mit QuarkXPress. JoLauterbach Software GmbH Balthasar-Neumann-Str. 11 95444 Bayreuth BatchX 3.0 Stapelverarbeitung mit QuarkXPress JoLauterbach Software GmbH Balthasar-Neumann-Str. 11 95444 Bayreuth Telefon: 0921-730 3363 Fax: 0921-730 3394 E-Mail : info@jolauterbach.de Internet: http://www.jolauterbach.de

Mehr

SAP NetWeaver Enterprise Search 7.0

SAP NetWeaver Enterprise Search 7.0 NetWeaver 7.0 Architecture Overview NetWeaver Product Management January 2009 Please note: Architecture - Overview Architecture Connectivity NetWeaver 7.0 Architecture User Interface Browser API NetWeaver

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

SnagIt 9.0.2. LiveJournal Output By TechSmith Corporation

SnagIt 9.0.2. LiveJournal Output By TechSmith Corporation SnagIt 9.0.2 By TechSmith Corporation TechSmith License Agreement TechSmith Corporation provides this manual "as is", makes no representations or warranties with respect to its contents or use, and specifically

Mehr

Datenschutzerklärung. Published: 2009-08-03 Author: 42media services GmbH

Datenschutzerklärung. Published: 2009-08-03 Author: 42media services GmbH Datenschutzerklärung Published: 2009-08-03 Author: 42media services GmbH Inhaltsverzeichnis Datenschutzerklärung... 4 Datenverarbeitung auf dieser Internetseite... 4 Cookies... 4 Newsletter... 4 Auskunftsrecht...

Mehr

SnagIt 9.0.2. Movable Type Output By TechSmith Corporation

SnagIt 9.0.2. Movable Type Output By TechSmith Corporation SnagIt 9.0.2 By TechSmith Corporation TechSmith License Agreement TechSmith Corporation provides this manual "as is", makes no representations or warranties with respect to its contents or use, and specifically

Mehr

SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy

SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy Elmar Hassler, Business Transformation Service, SAP Österreich GmbH Public SAP IT Summit 2015, 21. & 22. April, Salzburg

Mehr

SAP BusinessObjects Planning and Consolidation Version 10.0 for NetWeaver. Platform Information, Support Pack Dates and Maintenance Dates

SAP BusinessObjects Planning and Consolidation Version 10.0 for NetWeaver. Platform Information, Support Pack Dates and Maintenance Dates SAP BusinessObjects Planning and Consolidation Version 10.0 for NetWeaver Platform Information, Support Pack Dates and Maintenance Dates Sept 30th, 2011 Disclaimer This PAM represents current planning

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

Lizenzbedingungen für die JURION E-Akte Software der Wolters Kluwer Deutschland GmbH

Lizenzbedingungen für die JURION E-Akte Software der Wolters Kluwer Deutschland GmbH Lizenzbedingungen für die JURION E-Akte Software der Wolters Kluwer Deutschland GmbH A. WOLTERS KLUWER Lizenzbedingungen 1. Geltungsbereich Diese Lizenzbedingungen gelten für die Nutzung der JURION E-Akte-Software

Mehr

Vertragsbedingungen der mh-software GmbH für die Überlassung von Software. - mh-software LIZENZVERTRAG -

Vertragsbedingungen der mh-software GmbH für die Überlassung von Software. - mh-software LIZENZVERTRAG - WICHTIG, BITTE LESEN SIE DIESEN TEXT ZUERST. DIES IST EIN LIZENZVERTRAG. Die MH-SOFTWARE GMBH (NACHFOLGEND ANBIETER) IST NUR BEREIT, IHNEN EINE LIZENZ AN DER SOFTWARE ZU GEWÄHREN, WENN SIE SICH MIT ALLEN

Mehr

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Copyright 1997-2005 Brainware Consulting & Development AG All rights

Mehr

SOFTWARE LICENSE AGREEMENT

SOFTWARE LICENSE AGREEMENT SOFTWARE LICENSE AGREEMENT YOU MAY NOT USE THE SOFTWARE UNLESS YOU AGREE TO THE FOLLOWING STATEMENTS! 1. General This End User License Agreement ("EULA") is a legal agreement between

Mehr

WICHTIG, BITTE LESEN SIE DIESEN TEXT ZUERST. DIES IST EIN LIZENZVERTRAG.

WICHTIG, BITTE LESEN SIE DIESEN TEXT ZUERST. DIES IST EIN LIZENZVERTRAG. MH-SOFTWARE LIZENZVERTRAG WICHTIG, BITTE LESEN SIE DIESEN TEXT ZUERST. DIES IST EIN LIZENZVERTRAG. Die MH-SOFTWARE GMBH (Nachfolgend MH) IST NUR BEREIT, IHNEN EINE LIZENZ AN DER BEILIEGENDEN SOFTWARE ZU

Mehr

Building Technologies. A6V10348930_d_--_-- 2014-11-28 Control Products and Systems

Building Technologies. A6V10348930_d_--_-- 2014-11-28 Control Products and Systems Driver Installer and Uninstaller for TUSB3410 based devices Installation und Deinstallation des Treibers für Geräte auf Basis TUSB3410 Installation Manual 2014-11-28 Control Products and Systems Impressum

Mehr

Inptools-Handbuch. Steffen Macke

Inptools-Handbuch. Steffen Macke Inptools-Handbuch Steffen Macke Inptools-Handbuch Steffen Macke Veröffentlicht $Date 2014-01-28$ Copyright 2008, 2009, 2011, 2012, 2014 Steffen Macke Dieses Dokument wurde unter der GNU-Lizenz für freie

Mehr

Configuration of SAML Holder-of-Key Token for the ABAP Web Service Provider

Configuration of SAML Holder-of-Key Token for the ABAP Web Service Provider Configuration of SAML Holder-of-Key Token for the ABAP Web Service Provider SAP NetWeaver Product Management Security June 2008 Configuring SAML Holder-of-Key Token for the ABAP Web Service Provider (1/3)

Mehr

Opensource Lizenzen. Frank Müller Opensource Seminar HS2014 Universität Basel

Opensource Lizenzen. Frank Müller Opensource Seminar HS2014 Universität Basel Opensource Lizenzen Frank Müller Opensource Seminar HS2014 Universität Basel Übersicht Einführung Übersicht über ausgewählte Lizenzen Transitionen zwischen Lizenzen OSS ähnliche Bewegungen ausserhalb von

Mehr

Oracle Retail MICROS dstore POS ProMachine Produktübersicht Release V2.45.2. November 2015

Oracle Retail MICROS dstore POS ProMachine Produktübersicht Release V2.45.2. November 2015 Oracle Retail MICROS dstore POS ProMachine Produktübersicht Release V2.45.2 November 2015 Oracle Retail MICROS dstore POS ProMachine Produktübersicht, Release V2.45.2 Copyright 2015, Oracle and/or its

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand Matthias Seul IBM Research & Development GmbH BSI-Sicherheitskongress 2013 Transparenz 2.0 Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand R1 Rechtliche Hinweise IBM Corporation 2013.

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

com.tom PORTAL Registrierung

com.tom PORTAL Registrierung com.tom PORTAL Registrierung Copyright 2000-2010 Beck IPC GmbH Page 1 of 6 TABLE OF CONTENTS 1 AUFGABE... 3 2 DEFINITIONEN... 3 3 PRODUKTE... 3 4 REGISTRIERUNG... 3 5 PROJEKT-REGISTRIERUNG... 4 5.1 PROJEKT...

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

SAP ERP HCM E-Recruiting 6.0. Improvements in - Applicant Tracking - Requisition Management. Enhancement Package 3 SAP AG

SAP ERP HCM E-Recruiting 6.0. Improvements in - Applicant Tracking - Requisition Management. Enhancement Package 3 SAP AG SAP ERP HCM E-Recruiting 6.0 Improvements in - Applicant Tracking - Requisition Management Enhancement Package 3 SAP AG Applicant Tracking & Requisition Management Enhancement Package 3 Applicant Tracking

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

English RE COMPOSE GMBH LIQUID NOTES SOFTWARE LICENSE AGREEMENT

English RE COMPOSE GMBH LIQUID NOTES SOFTWARE LICENSE AGREEMENT English RE COMPOSE GMBH LIQUID NOTES SOFTWARE LICENSE AGREEMENT This End User License Agreement comprises the agreement (the "License") by and between Re Compose GmbH, or based on where you live, one of

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Lizenzierte Kopien: jeweils 1 Installation pro verfügbarem Lizenzschlüssel

Lizenzierte Kopien: jeweils 1 Installation pro verfügbarem Lizenzschlüssel Lizenzvertrag WorxSimply ERP Lizenzierte Kopien: jeweils 1 Installation pro verfügbarem Lizenzschlüssel WICHTIG - BITTE SORGFÄLTIG LESEN Dieser Endbenutzer-Lizenzvertrag ("EULA") ist ein rechtsgültiger

Mehr

Yamaha Expansion Manager

Yamaha Expansion Manager Yamaha Expansion Manager Bedienungsanleitung Inhalt Überblick über Yamaha Expansion Manager...2 Bildschirmelemente und Funktionen...3 Verwalten von Pack-Daten...5 Installieren von Pack-Daten auf einem

Mehr

Alle Informationen zu Windows Server 2003 Übersicht der Produkte

Alle Informationen zu Windows Server 2003 Übersicht der Produkte Alle Informationen zu Windows Server 2003 Übersicht der Produkte Downgrade-Rechte für Microsoft Windows Server 2003 Was sind Downgrade-Rechte? Gründe für Downgrades Wichtige EULA-Anforderungen für Downgrades

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Kai Dupke Senior Product Manager SUSE Linux Enterprise kdupke@novell.com GUUG Frühjahrsfachgespräch 2011 Weimar Hochverfügbarkeit Basis für Geschäftsprozesse

Mehr

UC4 Rapid Automation HP Service Manager Agent Versionshinweise

UC4 Rapid Automation HP Service Manager Agent Versionshinweise UC4 Rapid Automation HP Service Manager Agent Versionshinweise UC4 Software, Inc. Copyright UC4 and the UC4 logo are trademarks owned by UC4 Software GmbH (UC4). All such trademarks can be used by permission

Mehr

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence? Das IBM Leistungsversprechen zum Führungsinformationssystems IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

Mehr

SAP User Experience Strategie & Design Services

SAP User Experience Strategie & Design Services SAP User Experience Strategie & Design Services SAP Enterprise Support Info Tag, Regensdorf (Schweiz) 2. September, 2014 Alexander Daum, Support Architect User Experience, SAP Active Global Support Disclaimer

Mehr

Open Source. Legal Dos, Don ts and Maybes. openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna

Open Source. Legal Dos, Don ts and Maybes. openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna Open Source Legal Dos, Don ts and Maybes openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna 1 2 3 A Case + vs cooperation since 2003 lawsuit initiated 2008 for violation of i.a. GPL

Mehr

Galileo Desktop Benutzerhandbuch Version 1.02

Galileo Desktop Benutzerhandbuch Version 1.02 Galileo Desktop Benutzerhandbuch Version 1.02 Galileo Deutschland GmbH. All rights reserved. Dieses Dokument enthält Informationen, an denen Galileo International Rechte besitzt. Dieses Dokument darf nur

Mehr

Benutzer- und Referenzhandbuch

Benutzer- und Referenzhandbuch Benutzer- und Referenzhandbuch MobileTogether Client User & Reference Manual All rights reserved. No parts of this work may be reproduced in any form or by any means - graphic, electronic, or mechanical,

Mehr

Der Schutz-Garant. Das 1x1 des Kühlerschutzes

Der Schutz-Garant. Das 1x1 des Kühlerschutzes Headline Der Schutz-Garant. Das 1x1 des Kühlerschutzes Wie funktioniert das Kühlsystem? Das Grundprinzip ist einfach: 1/3 der im Motor erzeugten Energie wird in Form von Wärme vom Kühlmittelgemisch zum

Mehr

DRG Workplace Integration. der Firma SAP. Referenten/in: Annieck de Vocht, SAP. Andreas Kuhn, Siemens. Herbert Dürschke, SAP

DRG Workplace Integration. der Firma SAP. Referenten/in: Annieck de Vocht, SAP. Andreas Kuhn, Siemens. Herbert Dürschke, SAP DRG Workplace Integration der Firma SAP Referenten/in: Annieck de Vocht, SAP Andreas Kuhn, Siemens Herbert Dürschke, SAP Legal Disclaimer This presentation is not subject to your license agreement or any

Mehr

Hauptbildschirm HINWEIS. (1) Die Library (Bibliothek) ist der Hauptbildschirm dieser App. Tippen Sie, um die Dateien und Ordner der App anzuzeigen.

Hauptbildschirm HINWEIS. (1) Die Library (Bibliothek) ist der Hauptbildschirm dieser App. Tippen Sie, um die Dateien und Ordner der App anzuzeigen. MusicSoft Manager ist eine für iphone, ipod touch und ipad konzipierte App und kann verwendet werden, um die folgenden Verwaltungsaufgaben für Songs, Style-Daten und weitere auf digitalen Musikinstrumenten

Mehr

Projektarbeit: Roulette Spiel

Projektarbeit: Roulette Spiel Projektarbeit: Roulette Spiel auf dem Atmega162 Im Fach Datenverarbeitungstechnik 1. Aufgabestellung Die Aufgabe verlangte es ein Reaktionsspiel auf einem Olimex AVR USB 162 zu entwerfen. Auf dem Entwicklerboard

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Business Excellence Days bayme vbm / BME

Business Excellence Days bayme vbm / BME Business Excellence Days bayme vbm / BME Kai Aldinger Geschäftsbereich Mittelstand München, 29. September 2010 Neue Einsichten, mehr Flexibilität, gesteigerte Effizienz Den Kreis schließen im Clear Enterprise

Mehr

SAP ERP HCM E-Recruiting 6.0. New Candidate Services with Enhancement Package 3 SAP AG

SAP ERP HCM E-Recruiting 6.0. New Candidate Services with Enhancement Package 3 SAP AG SAP ERP HCM E-Recruiting 6.0 New Candidate Services with Enhancement Package 3 SAP AG Candidate Services EhP3 Tell A Friend E-Mail service allowing external as well as internal candidates to inform their

Mehr

Manage Efficiency in Finance SAP Shared Service Framework for Financials James Willis, 22 nd May 2012 FORUM

Manage Efficiency in Finance SAP Shared Service Framework for Financials James Willis, 22 nd May 2012 FORUM Manage Efficiency in Finance SAP Shared Service Framework for Financials James Willis, 22 nd May 2012 Barriers Preventing a Focused and Successful Shared Service Centre Poor visibility of SLA performance

Mehr

BPM Process in a day. Unleash the power of the SAP NetWeaver BPM. Andreas Weise Gregor Müller. COMPOSITION Focusgroup

BPM Process in a day. Unleash the power of the SAP NetWeaver BPM. Andreas Weise Gregor Müller. COMPOSITION Focusgroup BPM Process in a day Unleash the power of the SAP NetWeaver BPM Andreas Weise Gregor Müller COMPOSITION Focusgroup What we do: You define what you want to have developed ad hoc! COMPOSITION Focusgroup

Mehr

CLARIN Upgrade Agreement

CLARIN Upgrade Agreement CLARIN Template for Update Agreements CLARIN Upgrade Agreement CLARIN Upgrade Agreement 1. Parties Licensor: Licensee: 2. Definitions 2.1. Licensed Content [A brief description of material in question]

Mehr

Mindjet On-Premise Release Notes, Version 4.0

Mindjet On-Premise Release Notes, Version 4.0 Mindjet On-Premise Release Notes, Version 4.0 Version 4.0 Mindjet Corporation 1160 Battery Street East San Francisco, CA 94111 USA www.mindjet.com Toll Free: 877-Mindjet Phone: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201

Mehr

IAM Prozessevaluierung im Kundengespräch. Michael Lang Novell Consulting

IAM Prozessevaluierung im Kundengespräch. Michael Lang Novell Consulting IAM Prozessevaluierung im Kundengespräch Michael Lang Novell Consulting Wie sieht die Vorgehensweise aus? Interviewphasen mit den beteiligten Bereichen Hieraus kristallisieren sich die IT-Prozesse Interviewphase

Mehr

SAP APO Lifecycle Assistant

SAP APO Lifecycle Assistant SAP APO Lifecycle Assistant guided procedure for easy maintenance of SCM APO Demand Planning life cycle master data Marc Hoppe SAP Deutschland AG & Co. KG Agenda 1. The Challenge: Maintenance of life cycle

Mehr

Maintenance Management with SAP Solution Manager

Maintenance Management with SAP Solution Manager Maintenance Management with SAP Solution Manager An Overview of Maintenance Certificate for VAR Scenario SAP Global Service & Support December 2009 Disclaimer This presentation is a preliminary version

Mehr

Kleine Torte statt vieler Worte

Kleine Torte statt vieler Worte Kleine Torte statt vieler Worte Effektives Reporting & Dashboarding mit IBM Cognos 8 BI Jens Gebhardt Presales Manager Core Technologies BI Forum Hamburg 2008 IBM Corporation Performance Optimierung 2

Mehr

Business Collaboration mit SAP XI/PI im E-Business. Prof. Dr. H. Beidatsch

Business Collaboration mit SAP XI/PI im E-Business. Prof. Dr. H. Beidatsch Business Collaboration mit SAP XI/PI im E-Business Prof. Dr. H. Beidatsch Dipl. Winf. cand. Thomas Rumsch Dipl. Winf. cand. Christian Hengstler SAP Deutschland GmbH & Co.KG SAP Research CEC Dresden Agenda

Mehr

6802/6303 USB Consult Schnellstart Anleitung V1.0.2 für Type 1 - Rev3A Boards

6802/6303 USB Consult Schnellstart Anleitung V1.0.2 für Type 1 - Rev3A Boards TYPE#1 6802/6303 USB Consult Schnellstart Anleitung V1.0.2 für Type 1 - Rev3A Boards (für ältere JECS ECCS 1984-1989 Steuergeräte sowie ältere HITACHI ECCS/NICS 1985-1989 Steuergeräte) Copyright 2004,

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

A Business Platform for The 21 st Century. Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015

A Business Platform for The 21 st Century. Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015 A Business Platform for The 21 st Century Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015 Industry 4.0 is not about a networked company It is about a networked economy 2 Lotsize

Mehr

7-PDF Server Version 1.4.0 License

7-PDF Server Version 1.4.0 License 7-PDF Server Version 1.4.0 License For the english version please scroll down. LIZENZVEREINBARUNG ("EULA") 7-PDF, Germany - Thorsten Hodes Inhaber und Geschäftsführer: Thorsten Hodes In der Roed 5 D-36132

Mehr

Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration

Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration Matthias Beyer-Grandisch, Presales Senior Specialist, SAP Mai, 2015 Public DEMO Die Demo zeigt unter Verwendung von HANA Live

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

GURUCAD - IT DIVISION CATIA V5 PLM EXPRESS CONFIGURATIONS Hamburg, 16th February 2010, Version 1.0

GURUCAD - IT DIVISION CATIA V5 PLM EXPRESS CONFIGURATIONS Hamburg, 16th February 2010, Version 1.0 Engineering & IT Consulting GURUCAD - IT DIVISION CATIA V5 PLM EXPRESS CONFIGURATIONS Hamburg, 16th February 2010, Version 1.0 IT DIVISION CATIA V5 DEPARTMENT Mobile: +49(0)176 68 33 66 48 Tel.: +49(0)40

Mehr

How to Request a Maintenance Certificate manually through SAP Support Portal?

How to Request a Maintenance Certificate manually through SAP Support Portal? How to Request a Maintenance Certificate manually through SAP Support Portal? Options to Request a Maintenance Certificate How to Request a Maintenance Certificate via System Data How to Request a Maintenance

Mehr

wxwindows Library License, Version 3.1 - Copyright (C) 1998-2005 Julian Smart, Robert Roebling et al,

wxwindows Library License, Version 3.1 - Copyright (C) 1998-2005 Julian Smart, Robert Roebling et al, Lizenzvereinbarung Stand: 23.10.2007 Dieses Dokument enthält mehrere Lizenzvereinbarungen: (1) ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG FÜR BRAVIS-SOFTWARE: Videokonferenz (2) wxwindows Library License, Version 3.1 (3)

Mehr

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5 Grußkarten Inhalt Stationey Grußkarten im Überblick... 3 Stationery Vorlagen in Mail... 4 Stationery Grußkarten installieren... 5 App laden und installieren... 5 Gekaufte Vorlagen wiederherstellen 5 Die

Mehr

SAP BusinessObjects Planning and Consolidation Version 10.0 for NetWeaver Platform Information, Support Pack Dates and Maintenance Dates Nov 22, 2012

SAP BusinessObjects Planning and Consolidation Version 10.0 for NetWeaver Platform Information, Support Pack Dates and Maintenance Dates Nov 22, 2012 SAP BusinessObjects Planning and Consolidation Version 10.0 for NetWeaver Platform Information, Support Pack Dates and Maintenance Dates Nov 22, 2012 Disclaimer This PAM represents current planning for

Mehr

Future Factory Initiative

Future Factory Initiative Future Factory Initiative Managementzusammenfassung SYSTEMATIC THOUGHT LEADERSHIP FOR INNOVATIVE BUSINESS SAP Research CEC Dresden, SAP AG Mission Entwicklung neuer Lösungen in realitätsnaher Umgebung.

Mehr

SAP Solution Manager End-to-End Application Management Platform. Product Management SAP Solution Manager SAP AG

SAP Solution Manager End-to-End Application Management Platform. Product Management SAP Solution Manager SAP AG SAP Solution Manager End-to-End Application Management Platform Product Management SAP Solution Manager SAP AG IT Infrastructure Library (ITIL) De-facto standard for best practice in the provision of IT

Mehr

Symantec Norton Internet Security 2005 german SYMANTEC SOFTWARE-LIZENZVEREINBARUNG

Symantec Norton Internet Security 2005 german SYMANTEC SOFTWARE-LIZENZVEREINBARUNG CPD.GOLBALEULA.7.01 1 Symantec Norton Internet Security 2005 german SYMANTEC SOFTWARE-LIZENZVEREINBARUNG WICHTIG: LESEN SIE DIE BESTIMMUNGEN UND BEDINGUNGEN DIESER LIZENZVEREINBARUNG SORGFÄLTIG DURCH,

Mehr

User Manual Bedienungsanleitung. www.snom.com. snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter. English. Deutsch

User Manual Bedienungsanleitung. www.snom.com. snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter. English. Deutsch English snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter Deutsch User Manual Bedienungsanleitung 2007 snom technology AG All rights reserved. Version 1.00 www.snom.com English snom Wireless

Mehr

OpenStage WL3 Windows Portable Device Manager (WinPDM) V1 R1. END USER LICENSE TERMS OpenStage WL3 Windows Portable Device Manager (WinPDM) V1 R1

OpenStage WL3 Windows Portable Device Manager (WinPDM) V1 R1. END USER LICENSE TERMS OpenStage WL3 Windows Portable Device Manager (WinPDM) V1 R1 (Please scroll down for German version) OpenStage WL3 Windows Portable Device Manager (WinPDM) V1 R1 Copyright Unify GmbH & Co. KG 2014. All rights reserved. The program OpenStage WL3 Windows Portable

Mehr

NCP engineering Client Software-Lizenzbedingungen

NCP engineering Client Software-Lizenzbedingungen NCP engineering (Stand: September 2010) Nachfolgend sind die Lizenzbedingungen für die Benutzung von NCP-Software durch Sie, den Endanwender (im Folgenden auch: "Lizenznehmer"), aufgeführt. Durch Ihre

Mehr

Drucker/Kopierer/ Scanner- Benutzerhandbuch NPD4496-00 DE

Drucker/Kopierer/ Scanner- Benutzerhandbuch NPD4496-00 DE Drucker/Kopierer/ Scanner- Benutzerhandbuch NPD4496-00 DE Urheberrechtshinweis Kein Teil dieses Handbuchs darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne die schriftliche

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Michael Junk IT-Security & Compliance Manager MJunk@novell.com Zertifiziert bei T.I.S.P / ITIL / CISA / ISO Compliance 2 Es geht also wieder mal

Mehr

Kundenbeziehungsmanagement in der Krankenversicherung aus Sicht der SAP

Kundenbeziehungsmanagement in der Krankenversicherung aus Sicht der SAP Kundenbeziehungsmanagement in der Krankenversicherung aus Sicht der SAP Matthias Beyer-Grandisch, SAP, Gesundheitswirtschaft / ehealth April 2008 Erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement ist ohne IT nicht

Mehr

Keine Patentlösung für Software (?)

Keine Patentlösung für Software (?) Keine Patentlösung für Software (?) Robert A. Gehring TU Berlin (rag@cs.tu-berlin.de) Workshop "Handlungsspielräume in der Lizenzökonomie: Freedom to Operate" 8. Juli 2003 Wissenschaftszentrum Berlin Was

Mehr

SAP JVM Profiler & Memory Analyzer for SAP NetWeaver PI. SAP KHNC Call. Daniel Horacio Bianchin SAP Intelligence Platform and NetWeaver RIG

SAP JVM Profiler & Memory Analyzer for SAP NetWeaver PI. SAP KHNC Call. Daniel Horacio Bianchin SAP Intelligence Platform and NetWeaver RIG SAP JVM Profiler & Memory Analyzer for SAP NetWeaver PI SAP KHNC Call Daniel Horacio Bianchin SAP Intelligence Platform and NetWeaver RIG September, 2009 Disclaimer This presentation outlines our general

Mehr

7700 Consult Hardware Installationsanleitung V1.0 Type 3 Boards. (JECS 1990-1998 Motorsteuerungen)

7700 Consult Hardware Installationsanleitung V1.0 Type 3 Boards. (JECS 1990-1998 Motorsteuerungen) TYPE #3 7700 Consult Hardware Installationsanleitung V1.0 Type 3 Boards (JECS 1990-1998 Motorsteuerungen) Type3 Boards sind unter anderem passend für folgende Fahrzeuge: S13 Silvia (SR20DE,DET) S13 240SX

Mehr

SAP Simple Finance bei der Swiss Re eine neue Ebene in der Finanzsteuerung

SAP Simple Finance bei der Swiss Re eine neue Ebene in der Finanzsteuerung SAP Simple Finance bei der Swiss Re eine neue Ebene in der Finanzsteuerung Christian Nebauer Swiss Re Finance Transformation Lead Swiss Re im Überblick "Swiss Re is a leader in wholesale reinsurance, insurance

Mehr

com.tom ServicePortal V1.02 Erste Schritte com.tom Erste Schritte Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11

com.tom ServicePortal V1.02 Erste Schritte com.tom Erste Schritte Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11 com.tom Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11 INHALT 1 AUFGABE... 3 2 VORAUSSETZUNG... 3 3 SERVICEPORTAL... 3 4 KONTO ERSTELLEN... 3 5 ÜBERSICHT... 5 6 PROJEKT EINRICHTEN... 5 7 GATEWAY AKTIVIEREN...

Mehr

Planung und Simmulation von Key Performance Indicators auf der Basis von Statistischen Daten und Informationen. Horst Meiser, Solution Architect BI

Planung und Simmulation von Key Performance Indicators auf der Basis von Statistischen Daten und Informationen. Horst Meiser, Solution Architect BI Planung und Simmulation von Key Performance Indicators auf der Basis von Statistischen Daten und Informationen Horst Meiser, Solution Architect BI Agenda 1. KPI s die Planung beginnt bei den Daten 2. KPI

Mehr

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Disclaimer IMPORTANT LEGAL NOTICE This presentation does not constitute or form part of, and should not be construed as, an offer or invitation

Mehr

Oracle Retail MICROS dstore POS System Software Produktübersicht Release V2.45.2. November 2015

Oracle Retail MICROS dstore POS System Software Produktübersicht Release V2.45.2. November 2015 Oracle Retail MICROS dstore POS System Software Produktübersicht Release V2.45.2 November 2015 Oracle Retail MICROS dstore POS System Software Produktübersicht, Release V2.45.2 Copyright 2015, Oracle and/or

Mehr

S3: Secure SCM as a Service

S3: Secure SCM as a Service S3: Secure SCM as a Service Proposal Idea for FoF.PPP SYSTEMATIC THOUGHT LEADERSHIP FOR INNOVATIVE BUSINESS Florian Kerschbaum SAP Research Karlsruhe, Germany July 2010 Problem Virtual enterprise: Collaborative

Mehr

Leadership in komplexen Projekten. SAP PM-Network, 7. Mai 2014 Armin Singler, SAP (Schweiz) AG

Leadership in komplexen Projekten. SAP PM-Network, 7. Mai 2014 Armin Singler, SAP (Schweiz) AG Leadership in komplexen Projekten SAP PM-Network, 7. Mai 2014 Armin Singler, SAP (Schweiz) AG Kurzvorstellung Armin Singler Principal Project Manager Profil: Armin Singler arbeitet seit 16 Jahren im SAP-Umfeld.

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define metrics Pre-review Review yes Release

Mehr

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU 8 Feb, 2016 JRISFRKMUIEZAIMLAPOM-PDF33-0 File 4,455 KB 96 Page If you want to possess a one-stop search

Mehr

Domain Bericht http://modellbau-portal.net 10.03.2016 08:52:38

Domain Bericht http://modellbau-portal.net 10.03.2016 08:52:38 Domain Bericht http://modellbau-portal.net 10.03.2016 08:52:38 Der hier erstellte Bericht des kostenfreien seoboxx WebsiteSpider enthält in allen Listen ein Maximum von 25 Einträgen bis auf die Google

Mehr

Identity & Access Governance

Identity & Access Governance Identity & Access Governance Andreas Fuhrmann, Inf. Ing. ETH Geschäftsleitung SKyPRO AG andreas.fuhrmann@skypro.ch Fakten SKyPRO AG SKyPRO Gründung April 1987 CHF 300 000 AK 40 Mitarbeiter Sitz in Cham

Mehr

CarMedia. Bedienungsanleitung Instruction manual. AC-Services Albert-Schweitzer-Str.4 68766 Hockenheim www.ac-services.eu info@ac-services.

CarMedia. Bedienungsanleitung Instruction manual. AC-Services Albert-Schweitzer-Str.4 68766 Hockenheim www.ac-services.eu info@ac-services. CarMedia Bedienungsanleitung Instruction manual AC-Services Albert-Schweitzer-Str.4 68766 Hockenheim www.ac-services.eu info@ac-services.eu DE Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Hinweise... 3 2. CarMedia...

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= How to Disable User Account Control (UAC) in Windows Vista You are attempting to install or uninstall ACT! when Windows does not allow you access to needed files or folders.

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr