Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. IBM greift nach Sun. Mit Prince2 zum Projekterfolg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. IBM greift nach Sun. Mit Prince2 zum Projekterfolg"

Transkript

1 Nr. 13 vom 27. März 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr IBM greift nach Sun Welche Folgen der Mega-Deal für den IT-Markt hätte. Wege zur effektiven SAP-Aris-Kombination Die Synchronisation der Prozessmodelle aus Aris Business Architect und SAP Solution Manager sorgt für durchgängige Sicht vom Fach- bis zum IT-Bereich. Seite 22 Mit Prince2 zum Projekterfolg Der Anlagenbauer Krones will bis 2010 seine IT-Prozesse komplett neu gestalten. Für das Mammutprojekt nutzt er die Methode Prince2. Seite 34 IDG Business Media GmbH, c/o CSJ, Postfach , München PVST B 2615 C DPAG Entgelt bezahlt

2 13/09 Inhalt 3 In dieser Ausgabe Nr. 13 vom 27. März 2009 Trends & Analysen Android bedroht Windows 5 G g e O e -S ce-be ieb e ä f f ig a ch a f Ne b Multicore-Chips in der Kritik 6 S a da da e d ge e die Reche - ei g ich a e Lexware-Kunden unzufrieden 1 Nach iede h e P g a feh e ga i ie e Be e ei e P e a i Titel IBM greift nach Sun IBM kauft sich den Markt 14 Mi S Mic e de IBM ei e P i i i Se e -Ge chäf e cheide d e be e d die K e e e D c e e Was wird aus Suns? 16 Die Ja a-c a e hä ei b ei e S f a e f i, da ich a ie e S e - e i IBM-P d e be ch eide Produkte & Praxis Kleine Helfer 2 N iche P d c i i -T e eich e die äg iche A bei a PC Storage-Virtualisierung 21 Meh S eiche effi ie e ich HP i de E ei e ge ei e E e i e-vi - a -A a -Se ie Effektive SAP-Aris-Kombination 22 Wie ich i de S i Ma age d de A i B i e A chi ec d chgä gige P e de e a fba e a e Hübsche Berichte 26 Da T i B a d bie e e e O i e f de A fba d die g afi che Ge a g B i e -I e ige ce-a e d ge IT-Strategien Daimler-IT soll grün werden 32 De A bi ba e e a f E e gieeffi- ie d Nachha ig ei i de IT Je a e e e die I i ia i e G ee IT Mit Prince2 durch das Projekt 34 Die K e AG ha ich ie ge e : Sie i a e IT-P e e e ge a e U da V habe g ich ha i ch e e, ie ie ie ich a P e -Ma- age e -S a da d P i ce CW-Topics: Mobile Solutions M bi e L ge i ei e e Ei e Ve ege bei age ab Sei e Standards Menschen 38 Impressum 38 Stellenmarkt 46 Off Topic: Ulla Schmidt 5 Im Heft erwähnte Unternehmen 5 Im Heft erwähnte Personen 5 Job & Karriere Entwickler kennen keine Krise 4 P g a ie e e de ach ie ge- ch, e abe ide Ba i i e i b i ge d ea fähig ei So kommt die IT zum Traktor 44 Fe d ch I ge ie e, die ich i S f - a e d Fah e ge e i a e e Highlights der Woche Erste Hilfe bei PC-Pannen Ist der PC abgestürzt, die Festplatte defekt und kein Backup zur Hand? Wir stellen Tools gegen PC-Pannen vor. Festplatten sicher verschlüsseln Wir präsentieren 15 kostenlose Tools, mit denen sich Daten sicher vor fremden Blicken verbergen lassen. Best Clicks der Woche Alle reden über Customer-Relationship- Management (CRM). In unserer FAQ erklären wir die Details. Mehr als Nutzen und Portabilität: Die verrücktesten Notebooks der Welt zeigen extravagantes Design x COMPUTERWOCHE Jetzt testen Sie sparen über 30 % 13 Ausgaben für nur 39 + Sie sparen über 30 % + Gebündeltes IT-Wissen + Jeden Freitag pünktlich ins Haus + Keine Ausgabe verpassen + 2 GB USB-Stick gratis Die COMPUTERWOCHE ist die führende deutschsprachige Wochenzeitung für die Märkte der Informations- und Kommunikationstechnologie. Sie informiert aktuell, kompetent und anwendungsorientiert. Die COMPUTERWOCHE liefert strategische Informationen und bietet fundierte Analysen über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Entscheider und IT-Profis in Unternehmen erhalten eine verlässliche Grundlage für Entscheidungen über betriebliche IT- Investitionen. 2GB-Stick GRATIS 2 GB SanDisk Cruzer Micro USB-Stick Versenkbarer USB-Stecker Zertifiziert für High-Speed USB 2.0 (auch für USB 1.1) Für U3-Smart geeignet Umfasst die folgenden U3-Programme: CruzerSync-Synchronisierungssoftware SignupShield-Passwortverwaltung SKYPE Video- und Telefongespräche von PC zu PC McAfee-30 day Trial-Antivirussoftware Jetzt COMPUTERWOCHE testen und Geschenk sichern! Telefon 089/ Fax 089/ Am schnellsten geht s online unter: Shopcode 105 Shopcode merken für die Internet-Bestellung COMPUTERWOCHE erscheint im Verlag IDG Business Media GmbH, Lyonel-Feininger-Str. 26, München, Handelsregister München, HRB 99187, Geschäftsführer: York von Heimburg. Die Kundenbetreuung erfolgt durch den COMPUTERWOCHE Kundenservice, A.B.O. Verlagsservice GmbH, Postfach , München, Geschäftsführer: Michael Busch, Telefon 089/ ,

3 4 Trends & Analysen 13/09 Was die anderen sagen Seiten-Spiegel In gewisser Weise fühlt sich der Internet Explorer 8 (IE8) alt an, obwohl er erst auf den Markt kam. Er stellt aber eine riesige Verbesserung gegenüber dem IE7 dar. Der alte Browser war wie ein halbgebackener Kuchen, der IE8 hingegen ist knusprig. Aber andere Bäcker waren auch nicht faul, und einige besaßen ein besseres Rezept. Joe Cox, Microsoft Watch Firmen, die auf ihre Kunden hören, sind dumm. Die d namischsten Unternehmen tun das nicht. Marc Zuckerberg laut der Klatschpostille Valleywag über die Kritik am neuen Facebook-Design Die schlechten Nachrichten standen in einem Artikel von Virtualization Review, demzufolge ESX in einigen Tests schlechter abschnitt als die Konkurrenz. Über diesen Hypervisor-Benchmark konnten wir nur staunen, so was hatten wir noch nicht gesehen. ( ) Natürlich hinderten die Mängel des Leistungsvergleichs Microsoft nicht daran, ihn als Beweis dafür anzuführen, dass Hyper-V schneller ist als andere Hypervisor. VMware in seinem Virtual Reality -Blog über einen Vergleichstest zwischen ESX, Hyper-V und XenServer Ich habe mich mit Führungskräften von IBM und SAP über die Amazon Web Services (AWS) unterhalten. Sie äußerten sich ablehnend, mein Lieblingskommentar lautete: Da ist nicht viel Intelligenz drin. ( ) Irgendwie habe ich das schon einmal gesehen. Es gab Zeiten, da glaubte die IBM, Oracle könne DB2 auf dem Mainframe nicht gefährden. Später überließ sie die x86-virtualisierung VMware, weil man dachte, da sei nicht viel Intelligenz drin. ( ) Amazon ist das neue VMware. Die Muster, nach denen Unternehmen AWS annehmen, sind ähnlich. Zuerst sehen sie darin eine Testumgebung, aber mit der Zeit werden produktive Systeme dorthin verlagert. James Governor, Analyst von Redmonk CW-Kolumne IBMs Gegner heißt Hewlett-Packard A f de e e B ic i ch e e - e ba, a IBM ei e Übe ah- e S hä e De K e be i da i Ab a d b ei e e Se e -A geb i de B a che Die Pa e e eich ei- e 8 -S e bi äch ige Mai f a e-c e Äh iche gi f P a e - d Ba d eiche d e Wa a e de a ä e Se e -A bie e i de i ie e Lei g a e g eicha ige S e e S a fa ge A de S a c-p e a chi e d de S -eige e U i -De i a S a i a IBM a fg d de eige e eichha ige P f i ich ge ege ei U d die Li e a be a e de P d e i ch ä ge Mi ei e Web he e- Fa i ie ffe ie IBM ei e a ch be cha ba e W a Midd e a e- P d e f ahe ede e de iche K de a f de g We che R e da i Ve g eich da ei e Midd e a e-a geb S i ei e f i ie e U e - eh e ie e e, i a, a beide Pa eie bi he ede K e a ab eh e Da IBM i S die K e be die P g a ie ache Ja a ge i e de, a ei e ah chei ich,5 Mi - Leserbriefe CW12/09 SAP: Marketing und Vertrieb haben das Sagen SAP wird von austauschbaren Managern geführt, die nächste Woche für Oracle, Microsoft oder die Nasa arbeiten würden, wenn der Scheck passt. Vielleicht sollten die Banken mit ihren Depotstimmrechten zur nächsten Hauptversammlung ihre IT-Leiter schicken und nicht die Analysten. Dr. Gunther Reinhard, IT-Leiter bei der Schöck Bauteile GmbH Windows 7 das bessere Vista? Wer es glaubt... Was soll denn anders laufen als bislang? Die User quälen sich mit Windows herum, und Microsoft beseitigt nur die am häufigsten gemeldeten Probleme. Wieso nehmen Windows-Anwender beim Betriebssystem Schwachstellen in Kauf? CW-Online-Leser Payahung Erfolg mit Prince2 Wer solche Methoden einsetzt, der macht sich zumindest einmal Gedanken über viele Aspekte, die rechts und links neben einem Projekt ablaufen. Fakt ist aber, dass beim Projekt-Management oft gespart wird. Projekt-Management ist ein Controlling- ia de D a ch e e Übe ah e a ech fe ige Äh iche gi f die ie fä ige O e -S ce-i i ia i e S d de e Re a i i de C i V die e Hi e g d e chei ei M i f die Übe ah e a ibe : IBM a f ich A ei e d K de i Se e -Ma Die Fi e e e a A habe dabei ei e eg de Ne c e Ci c i Vi ie, de ei e S a- egie e ch e Be ei e e IBM Geg e heiß He e -Pac a d, e e U e eh e a, da de ei a g ß e IT-K e i de Übe ah e EDS Th ge ße ha N ch äg IBM c : I Ka f die Reche e e die e We hä e Big B e i S ei de ig die be - e e Ka e Wolfgang Herrmann Redakteur CW Instrument. Die ausführenden Instanzen liefern Daten. Vermischt man beide Seiten, gibt es keine Kontrolle. CW-Online-Leser mbembenek via Forum Freiberufler müssen ihre Profile besser pflegen Vielen Freiberuflern geht es vermutlich wie mir: Nicht ich habe mein Profil in den vielen Datenbanken angelegt, sondern die Vermittler. Anschließend erhalte ich einen Link und soll jetzt die Daten weiterpflegen warum? Ich aktualisiere mein Profil auf meiner Homepage, und wer diese Daten für sich aufbereiten möchte, soll das gerne tun. CW-Online-Leser Gaselmeyer via Forum

4 13/09 Trends & Analysen 5 Android dringt auf Windows-Terrain vor Googles Open-Source-Betriebss stem wird künftig auch auf Netbooks laufen. Von Joachim Hackmann* G g e A d id ec ei e Te a e ief i a ge a e Mic - f -Te i i a, ch ieb ich die US-a e i a i che -Sch e e ei - ch if PC W d Wa a ge- chehe A ch, A bie e Ne b d M i edia-ge ä- e f bi e S fe d Fe - ehe, ha e a ge dig, ei I - e e Media Tab e i A d id- Be ieb e he a b i ge K e Zei ä e eih e ich de äch e He e e i die A d id- F a i ei : A e, E fi de de e e bi e Ge ä e a e de Ne b, be ä ig e, da e a ei e EeePC i G g e-be ieb e a bei e Bald neue Netbook-Generation Beide i d A dig ge, d ch ie a e a fh che, de die He e e - e i O e -S ce-ba ie e de Ge ä e i K de eg e e ße, die bi a g fe i Mic f -Ha d i d A e d A ch a bei e e ei i ei e Ma e - a, de e h he P ei - d Ma ge d c eh Da e g ige G g e- Be ieb e i dahe ei e a g ä fige A e a i e Wi d -Be ieb e e D ch de fi a ie e V ei d f e ich de ei ige Be egg d ei Li -Di ib i e ie Ub de ebe A d id i d be cheide e i ih e A che a die Ha d a e d dahe ech e A e a i e Wi d - Be ieb e e, a a ch ih e A e de be f äche be e ge S a e d b eib, b e de He e e ge i g, A d id V ei e Ha d a f Tab e -PC d Ne b a fe ie e Da ä e de äch e Ne b -Ge e a i g e Mi P ei e E d e ige e de die e de Ge ä e ha b ie e ie die a e e Ne b, ag e La e Lacha, Re ea ch Di ec bei O Da i da idea e U fe d, i de A d id gedeihe a A e di g i de Vodafone bringt demnächst das Handy Magic mit quelloffenem Betriebssystem heraus. Ma a ei de Li -ba ie e de Ne b de ei c ä fig W de a fa g P e a e Mi i ech e i e ffe e Be ieb e a ge a e, e de e i a fe de Jah ch eh P - e ei I ab e Zah e i Li ed ch ei e a f de V a ch, ei de Ne b -Ve a f b A ch i Ha d -Ma e A d id ei e ege I N e be 8 ch Android in Kürze Archos plant Multimedia- Player auf Android-Basis Erste Gerüchte um einen Einstieg von Google in den Handy-Markt gab es im Dezember Anfang November 2007 wurden die Pläne zur Entwicklung der Handy-Plattform Android offiziell vorgestellt. In Zusammenarbeit mit 33 Technologieund TK-Konzernen, der so genannten Open Handset Alliance, wolle man ein quelloffenes Betriebssystem auf Basis des Linux-Kernel 2.6 entwickeln und es unter der Apache-Lizenz 2.0 veröffentlichen, versprach Google. Zu den Partnern zählen unter anderem T-Mobile, Vodafone, Intel, Qualcomm, Samsung, Sony Ericsson, LG Electronic und Asustek. e S e e Ba e, CEO Mic - f, A d id e e ei e Gefah f Wi d M bi e da G g e e de e ich ge i ge, die Te ef he - e e ei e e ffe e d e e Be ieb e be - e ge Bi a g gib e da G T-M bi e i G g e-be ieb e De äch da G e de Be- eich g V daf e Magic f ge Z de a bei e a haf e He e e a M bi f e ef e i de e ffe e S f a e Da äh e e a M a, Sa - g, LG E ec ic, H a ei d T hiba Se b S E ic a Ge ch e f ge ei G g e-ha d Android ist hardwareunabhängig A d id i da Wi d de Z f, b e Rei ha d C e e, Ge chäf f h e de IT-Die ei e T-S e, die S f - a e a f ei e CeBIT-K fe e G ße H ff ge e die Te e -T ch e i de Beda f de Ge chäf de ach bi e A i a i e, a die daf e f de iche Ba db ei e Ve f g g eh D ch de A f a d, die A e d ge a ede Ha d d Be ieb e a a - e, de A bie e ffe ba Hie e G g e he fe, de A d id e e die S f a e Ge ä, e ä e ich C e e f da a e a i e Be ieb e Z de be ä ge e e de h he E e gie- e b a ch de Wi d -M bi e-ge ä e De ch: Da ei i a ie e Be ieb - e be a e Ha d a e a f e hi - eg a ch a f ab ehba e Zei Mic f U d i Wi d, da i La f die e Jah e e chei e i d, ha Mic - f ei e ei e e Pfei i K che, de a ch i Ne b -Ma effe Da e e Be ieb e habe die E ic e e e Te f ge eh effi ie d e - ce a e d g a ie *Joachim Hackmann o

5 6 Trends & Analysen 13/09 Multicore-Chips werden immer mehr zum Problem Die großen Hersteller set en durchweg auf mehr Pro essorkerne, um die Leistung von Server- und PC-Chips u steigern. Aber die kommt nicht mit. D ie V ei e de e e Chi ech i e de a Sich Tei eh e de M ic e E, die e ga ge e W che i Sa a C a a a fa d, e a- ie, e e de I d ie ich ge i g, be i e Ha d a e- d P g a ie - b e e e Die ei e S f a e i he age ch i e f Si g ec e-p - e e g a ie d e ge- ch iebe de a a i ie e de, die ach e de Zah de Reche e e, die I e, S d a de e Ha b ei e he e e i ih e P d e ei ba e, a e, a Li e G e a, P e ide d P i ci a A a de Li e G P e ie i d da P b e ei ei e ch dad ch, da die C e eh e e A fgabe g eich ei ig e edige e, a M i h eadi g behe che Schlimmstenfalls leistungsmindernd Z a a fe Off- he-she f-a i a i e a f CPU i bi ie Ke e f ch e - e Da be hi a i abe die Lei - g ei ich eh, i Gege ei, bei Die Multicore--Entwicklung hinkt der Hardware hinterher. ei e eige de C e-a ah geh ie - e U ä de ga c, G e a Da a f ha e ich a ch die E e e Ga e hi ge ie e Chi - d S e he e e habe i i- che beg e, E ic e f da P b e e ibi i ie e d ih e be e e We e ge f die M ic e-p g a ie- g a die Ha d gebe I e d Mic - f e a if e e ei e Jah Mi i- e D a f ei F ch g e e a US-U i e i ä e Die Pa a e i ie g A e d ge, da ei e Reche a fgabe e ei i ei e Hä che eh e e Ke e g eich ei- ig e edig e de a, i ich i ich e Geb ä ch ich i die e Ve fah e bi he abe a e i Ni che be eiche ie High-Pe f a ce C i g HPC Pa a e -P g a ie e e ge bie e Bei ie I e d S e ia i e ie C de a, P c e S f a e de C i A a A ße de gib e ei e e C-ba ie e de P g a ie de a e O e CL, da The Kh G e ic e i d Noch nicht ausgereift Da M ic e-e -P b i e e e ie e die e T abe ch a W i P g e S f a e-c i e e i de Lage ei, e b C de ei e ide ifi ie e, die ich f ei e Pa a e i ie g eig e, d die e J b da h e a e e Ei g eife de E ic e e edige, ei e a Sha Ga -, Di ec f S f a e E gi ee i g bei de N -P fi -O ga i a i EEMBC (tc) Dell lauert angeblich auf Palm Der Direktvertreiber soll an einer Übernahme des Handheld-Spe ialisten interessiert sein. M i de Ve ha d ge i che IBM d S Be eg g i die IT- S e e Offe ba habe die A bie e ih e Sch c a e a ge ich de Fi a i e be de d che ach ei e g- ich g e A ga g i i, e die Ge chäf e iede a iehe Die A eiche f ei e K idie g eh e ich Ge ch e f ge i bei ie ei e De a ei e Übe ah e Pa i e e ie De a ige S e a i e ie e ei Jah- e, chei e ich abe e dich e La ei e Be ich de B e -Nach ich- e die e D J e de beide U - e eh e ei e Z a e gehe fi ie e Nach Ei chä g Sha W, A a Ka f a B, ha De de S a h e-ma be ei ei ä ge- e i Vi ie De e a i che A bie e ei a ge ich c ä fige U ä e d Ge- i e ge ge, ei Ge chäf fe d a - ei e Die Kasse ist prall gefüllt De defi i i e a, ag W Da ehe die Te a e ffe ba äh ich Fi a chef B ia G adde ha e i de g e Ve ga ge hei be ei d chb ic e a e, da a die Ma e d ge- a be bach e A Ge d d f e e ich chei e De e f g be Ba e e e eh a e Mi ia de D a Pa e de ei ei e a e Pa e g geb a che I d i e Fi a a a b ache die Ei ah e gege be de V - ah be P e ei De a ge ch age e He e e e ei e Z f a f da S a h e P e i de e e ic e - e Be ieb e WebOS Z a e e e da Ge ä ie e V ch bee e, abe die K e d ch A e iph e d die B ac be -Ge ä e i ha Ei e e Pa e i R c e e he fe, die Ne ig- ei e ch e d a f b ei e F he a - b i ge Bi Reda i ch b ieb die A i i i a e di g ich eh a ei Ge ch Kei e de beide He e e e ei e g iche Dea e ie e (ba)

6 8 News 13/09 Weltweite Applikationsumsätze von SAP und Oracle im Vergleich SAP (vorläufige, nicht auditierte Zahlen) Oracle Alle Angaben in Millionen Dollar. Verglichen wurden die jeweils vier letzten Quartale, die bei den Anbietern zeitlich nicht übereinstimmen Update und Update und Update und Update und Q1/2008 Q4/2008 Q2/2008 Q1/2009 Q3/2008 Q2/2009 Q4/2008 Q3/2009 O ac e d SAP i d die Rivalen i Ge chäf i Ge chäf a i- a i e f g ße U e eh e Wie die Zah e eige, a O ac e i Ge chäf i A e d ge SAP bi he nicht übertrumpfen Mi S f a e i d Ne i e e ge ei, die a Ne - de Be a d de e a f e de Die e chied iche Zei ä - e i de G afi e a de, ei O ac e d SAP ih e Q a a ah e ei ich e e e de Da SAP ei e Umsätze in Euro a ei, de die Be äge i D a ge ech e U ech g fa f da e ei ige Q a a i ach ech :,5,,5,,4 d, Ha äch ich e i chaf e O ac e ei e U a i Datenbanken und Middleware Mi die e P d e ah de K e bei ie ei e i d i e Fi a a a i, 4 Mi ia de D a eh a d e ie ei ie i A i a i e (fn) Intel baut Stromspar-CPUs für ultraportable Notebooks Die Pro essoren sind eine Antwort auf AMDs Athlon Neo. B e de a e de P e e f ei e e a abe N eb i I - e i ei e Q a a he a b i ge Nach Fi e a gabe e de die ULV-P e e U a L V age Tei de M bi a f M e i a P, die a U da e a f da a e e M e i a f g Die e e Chi e da ih e P a i be de d e d ei e La i e PC-F i a i ä fi de A e e che U a - ab e ei eh a 5 D - a I e h ff, i ei e e e M bi -CPU a ch de P ei be- eich i che d D a bedie e e E i d ie eh ad - e La -M de e a f e chiede e P ei e gebe, ich eh ei e ei ige i Highe d, ei e Fi e - eche i S h Ge chäf a a ch P i a de be e da- i eh A ah - g ich ei e Die e e P - e e e de e ige P a be ige d S e b a che a die Eine mobile Core-2-Duo-CPU von Intel. a e e C e- -D -ULV- Chi, die d eh Wa iehe ULV-C e- -D ec e de ei i be de eich e N eb ie de X Le, A e MacB Ai de de LifeB P8 F i Mi A iefe I e a ße de g ige P e e f abge ec e Rech e ie Ne b S che Ge ä e eig e ich abe f Ba i a fgabe ie Web-B e d Te - e a bei g Mi de e e ULV-Chi e I e a ch ei e S ich d ch die Rech g Ad a ced Mic De ice ache, ich ei e g ße e A ei a Ma f U a ab e-cpu e be AMD ha e i Ja a de A h Ne f g ige a- ab e N eb i P ei be- eich 5 bi 5 D a ge e d dabei I e i- i ie, ei de Ma f h e eh e e U a ab e-chi a bie e (fn) Foto: Intel

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Die Wahrheit über elektronische Archive

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Die Wahrheit über elektronische Archive Nr. 10 vom 6. März 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Wie Unternehmen mit Second-Hand-Lizenzen Kosten senken. Microsoft-Manager Berg im CW-Gespräch Der Deutschland-Chef

Mehr

Brandherd SOA. Anwender unterschät en die Komple ität. So zufrieden sind ERP-Anwender. Das Smartphone wird zum Mobile Office. www.computerwoche.

Brandherd SOA. Anwender unterschät en die Komple ität. So zufrieden sind ERP-Anwender. Das Smartphone wird zum Mobile Office. www.computerwoche. Nr. 40 vom 3. Oktober 2008 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Brandherd SOA Anwender unterschät en die Komple ität. Das Smartphone wird zum Mobile Office Wa a f

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. E-Müll. Der unprofessionelle Umgang mit E-Mails kostet Unternehmen Unsummen.

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. E-Müll. Der unprofessionelle Umgang mit E-Mails kostet Unternehmen Unsummen. Nr. 9 vom 27. Februar 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de E-Müll Der unprofessionelle Umgang mit E-Mails kostet Unternehmen Unsummen. Woran IT-Manager jetzt

Mehr

Unified Communications

Unified Communications Nr. 14/15 vom 3. April 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Unified Communications Die Chancen und Grenzen der integrierten Kommunikation. Mit Hyper-V 2.0 holt

Mehr

Kosten drücken mit OPEN SOURCE? Anwender wollen mit quelloffener Software sparen. Die Rechnung geht nicht immer auf. Die größten Irrtümer der IT

Kosten drücken mit OPEN SOURCE? Anwender wollen mit quelloffener Software sparen. Die Rechnung geht nicht immer auf. Die größten Irrtümer der IT Nr. 6 vom 6. Februar 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Kosten drücken mit OPEN SOURCE? Anwender wollen mit quelloffener Software sparen. Die Rechnung geht

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr Nr. 11 vom 13. März 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Wie viel Schutz braucht ein Unternehmen? In Krisenzeiten ist Pragmatismus gefragt. Client-Hypervisor

Mehr

2009 es wird turbulent

2009 es wird turbulent Nr. 1/2 vom 9. Januar 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de 2009 es wird turbulent Welche Trends und Techniken Anwendern helfen, sich in schlechten Zeiten gut

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Was Anwender beachten müssen, damit die IT-Auslagerung gelingt. Out

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Was Anwender beachten müssen, damit die IT-Auslagerung gelingt. Out Nr. 44 vom 31. Oktober 2008 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Was Anwender beachten müssen, damit die IT-Auslagerung gelingt. Out sourcing App-V stellt Weichen

Mehr

Security sticht Design Wie Unternehmen die passende Smartphone-Plattform finden.

Security sticht Design Wie Unternehmen die passende Smartphone-Plattform finden. Nr. 46 vom 14. November 2008 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Security sticht Design Wie Unternehmen die passende Smartphone-Plattform finden. Microsoft erhöht

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Engpass WAN. Wie Anwender aus dem Bandbreiten-Dilemma herauskommen.

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Engpass WAN. Wie Anwender aus dem Bandbreiten-Dilemma herauskommen. Nr. 5 vom 30. Januar 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Engpass WAN Wie Anwender aus dem Bandbreiten-Dilemma herauskommen. SOA die Deutsche Bank zeigt, wie

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Riskantes Spiel

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Riskantes Spiel Nr. 12 vom 20. März 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Riskantes Spiel Viele SAP-Kunden haben mit dem ergebnisorientierten Kurs des neuen Konzernchefs Léo Apotheker

Mehr

IT-Abteilungen in der Kritik

IT-Abteilungen in der Kritik Nr. 16 vom 17. April 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de IT-Abteilungen in der Kritik Mit weiteren Kostensenkungen kann die IT keine Lorbeeren ernten - wohl

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Cost Cutting. Wie IT-Manager in der Krise Kosten senken.

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Cost Cutting. Wie IT-Manager in der Krise Kosten senken. Nr. 47 vom 21. November 2008 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Cost Cutting Wie IT-Manager in der Krise Kosten senken. Microsofts Ray Ozzie im CW-Gespräch De Chief

Mehr

Anwender des Jahres 2007

Anwender des Jahres 2007 MalteserSEITE 24 Nr. 44 vom 2. November 2007 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de MESSEBILANZ Systems schrumpft weiter S a e e e Be c e a e e K a D c, C ef de M c e ITK Me e S e,

Mehr

herausholen Wie Unternehmen beim SAP-Betrieb Kosten sparen können.

herausholen Wie Unternehmen beim SAP-Betrieb Kosten sparen können. Nr. 45 vom 7. November 2008 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Alles aus SAP herausholen Wie Unternehmen beim SAP-Betrieb Kosten sparen können. ThinApp vereinfacht

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Ciscos KAMPF. ums Rechenzentrum

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Ciscos KAMPF. ums Rechenzentrum Nr. 7 vom 13. Februar 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Ciscos KAMPF ums Rechenzentrum Wie der Netzwerk-Gigant den Einstieg in das Server-Geschäft plant. Kostenlose

Mehr

N Weitere Trends: Junginformatiker träumen. von einem Job bei Google. Nokia E71 im Test. Internet Explorer 8. Organisierte Überwachung

N Weitere Trends: Junginformatiker träumen. von einem Job bei Google. Nokia E71 im Test. Internet Explorer 8. Organisierte Überwachung Nr. 36 vom 5. September 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de TEST SQL Server 2008 M c f Da e ba a de e e Ve Fea e e a e, d e de Ab a d O ac e d IBM c e e a e SEITE 10 NACHRICHTEN

Mehr

D Segmente im deutschen ITK-Markt 2008 Telekommunikation Telefonie

D Segmente im deutschen ITK-Markt 2008 Telekommunikation Telefonie Nr. 38 vom 19. September 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de VIRTUALISIERUNG Aufbruch auf der VMworld A f de VM d a e e de e e VM a e C ef Pa Ma da V a Da a Ce e O e a S e :

Mehr

Firefox 3.0 fordert Internet Explorer 8 heraus

Firefox 3.0 fordert Internet Explorer 8 heraus Nr. 25 vom 20. Juni 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de ECM IBM tanzt den Tango Ma C a, IBM Ma a e Be e c E e e C e Ma a e e, e ä, e d e S a e e ac de F e e Übe a e a e SEITE

Mehr

Der virtuelle Desktop

Der virtuelle Desktop Nr. 49 vom 5. Dezember 2008 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Der virtuelle Desktop Warum Anwender dem Fat Client den Rücken kehren. So erkennen Sie Projekte in

Mehr

Steigt Siemens bei FSC aus?

Steigt Siemens bei FSC aus? Nr. 29/30 vom 18. Juli 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SMARTPHONE iphone wird erwachsen Da P e G A e ec c S a e f e A d d e a c f de E a U e e e e e A e a e SEITE 5 NACHRICHTEN

Mehr

IT-Gehälter: Bezahlt. wird nach Erfolg D

IT-Gehälter: Bezahlt. wird nach Erfolg D Nr. 9 vom 29. Februar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de MOSS Lücken in Sharepoint We de M c f Off ce S a e Se e a e c e P d U e e e e de, e e : A f a e! SEITE 6 NACHRICHTEN

Mehr

Droht Geheimdienst. Finanzkrise trifft den PC-Markt nur leicht. Packeteer geht an Blue Coat Systems

Droht Geheimdienst. Finanzkrise trifft den PC-Markt nur leicht. Packeteer geht an Blue Coat Systems Nr. 17 vom 25. April 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de HANNOVER MESSE Offene Wünsche I I d e e e e d e c ed c e S e e d Da e e e Med e b c e c e a de Ta e d SEITE 10 NACHRICHTEN

Mehr

ULTRA-MOBILE-PC. Duell der Leichtgewichte. Lieber IBM und HP. Wo europäische Informatikstudenten arbeiten wollen 35,1% 24,1% Apple

ULTRA-MOBILE-PC. Duell der Leichtgewichte. Lieber IBM und HP. Wo europäische Informatikstudenten arbeiten wollen 35,1% 24,1% Apple Nr. 8 vom 22. Februar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de MOBILE COMPUTING Lockruf des Goldes De We be c e M b f a d e e e G e e de S a c e, M c f, N a d d e M b f e ffe ebe

Mehr

Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s. Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d. Gl a s. En g i n e e r i n g

Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s. Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d. Gl a s. En g i n e e r i n g a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d Gl a s 2 Ve r z i n k t e Sta h l k o n s t r u k t i o n m i t g e k l e bt e n Ec h t g l a s- s c h e i b e n Da c h ü b e r s p a n n t d i e Fr ü h s t ü c k s

Mehr

SAP irritiert seine BI-Kunden

SAP irritiert seine BI-Kunden Nr. 11 vom 14. März 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de MESSE CeBIT die Bilanz V e A f a b c e a e d e A e e de CeBIT ac Ha e S de b a e de ITK B a c e e ba d B SEITE 6 NACHRICHTEN

Mehr

CIOs: Guter Job trotz kurzer Leine

CIOs: Guter Job trotz kurzer Leine Nr. 4 vom 25. Januar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SERIE TK-Kosten im Griff De c e U e e e a e e f Te e a I e e e e Se e e e, e S e a e e SEITE 12 NACHRICHTEN u ANALYSEN

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

Und ewig nervt. das Call-Center. Chaos im Finanzamt. Durchstarten mit.net. Gekonnt Auslagern. CeBIT-Vorschau. An der Enterprise-IT vorbei

Und ewig nervt. das Call-Center. Chaos im Finanzamt. Durchstarten mit.net. Gekonnt Auslagern. CeBIT-Vorschau. An der Enterprise-IT vorbei Nr. 7 vom 15. Februar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de STEUERSOFTWARE Chaos im Finanzamt NACHRICHTEN u ANALYSEN u TRENDS Methodenkompetenz We e de e e S e e f a e E We e

Mehr

Richter bremsen die. staatliche Schnüffelwut. Wo ist der iphone-killer? Die Angst vor Mathe. R/3 im Ruhestand. CIOs auf den Zahn gefühlt

Richter bremsen die. staatliche Schnüffelwut. Wo ist der iphone-killer? Die Angst vor Mathe. R/3 im Ruhestand. CIOs auf den Zahn gefühlt Nr. 13 vom 28. März 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SMARTPHONES Wo ist der iphone-killer? E e Re e S a e d de P e ec c a a D c De d Be e f ec e f A e SEITE 10 NACHRICHTEN

Mehr

Microsoft wirbt vergeblich

Microsoft wirbt vergeblich Nr. 18 vom 2. Mai 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de IT-KOSTEN Ärger um E-Mail V e e IT Ma a e d M c f E c a e d L N e e e S e ebä e O e S ce A e b e d G e Ma SEITE 7 NACHRICHTEN

Mehr

SAP bittet für die. Wartung zur Kasse. Gründerparadies Israel. Sicherheitsrisiko iphone? ECM-Systeme im Vergleich. Wohin steuert Itil?

SAP bittet für die. Wartung zur Kasse. Gründerparadies Israel. Sicherheitsrisiko iphone? ECM-Systeme im Vergleich. Wohin steuert Itil? Nr. 12 vom 21. März 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de PORTRÄT Gründerparadies Israel A be e K bb a e a : R f e d e U e e e d e e e aa c e F de e e e e e S a S e e ede e SEITE

Mehr

Lizenzen: Microsoft räumt. Bauchladen auf. SAP verkauft Teile von Business Objects. Bea-User atmen auf. Starthilfe für SLAs. XDEV 2.

Lizenzen: Microsoft räumt. Bauchladen auf. SAP verkauft Teile von Business Objects. Bea-User atmen auf. Starthilfe für SLAs. XDEV 2. Nr. 28 vom 11. Juli 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SOFTWARE-ENTWICKLUNG XDEV 2.4 im Test F da Ra d A ca De e e RAD Ja a d e E c eb XDEV ä W abe Ve a e e e SEITE 12 NACHRICHTEN

Mehr

Shell trennt sich von

Shell trennt sich von Nr. 14 vom 4. April 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de WINDOWS XP oder Vista? M c f C ef S e e Ba e a e P b e : M V a e U a ac e, abe W d XP c ä c Te ebe SEITE 5 NACHRICHTEN

Mehr

Carr: Die interne IT wird überflüssig

Carr: Die interne IT wird überflüssig Nr. 3 vom 18. Januar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de ERP Prestigeprojekt für Oracle M de L D e e e He a e O ac e He a a de R a e SAP e e G de f B e S f a e SEITE 6 NACHRICHTEN

Mehr

Re ch n e n m it Term e n. I n h a l t. Ve re i n fac h e n vo n Te r m e n Ve r m i s c h t e Au fg a b e n... 8

Re ch n e n m it Term e n. I n h a l t. Ve re i n fac h e n vo n Te r m e n Ve r m i s c h t e Au fg a b e n... 8 Re ch n e n m it Term e n I n h a l t B e re c h n e n vo n Z a h l e n te r m e n........................................................ We rt e vo n Te r m e n b e re c h n e n........................................................

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Sicherlich hat

Mehr

Softwareentwickler gesucht wie nie

Softwareentwickler gesucht wie nie Nr. 1/2 vom 11. Janar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.compterwoche.de SERVICE-ORIENTIERUNG Achtng, SOA-Falle! Z f c e Fe e be A fba e e Se ce e e e A c e d ebe e e T, e a e e SEITE 10 NACHRICHTEN

Mehr

Microsoft geht in die. ERP-Offensive. Auch sd&m kommt ums SAP-Geschäft nicht herum. Dell plant ohne Fabriken. So gelingen IT-Projekte

Microsoft geht in die. ERP-Offensive. Auch sd&m kommt ums SAP-Geschäft nicht herum. Dell plant ohne Fabriken. So gelingen IT-Projekte Nr. 37 vom 12. September 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de PC-MARKT Dell plant ohne Fabriken M c ae De e ä ffe ba, e e P d ä e e a fe d d e Rec e A f a fe e be e e SEITE 6

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir!

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Server Virtualisierung Welches Produkt ist richtig für meine Firma? Ein neutraler Vergleich zwischen 3 führenden Server Virtualisierungsprodukten: Citrix XEN

Mehr

So schaffst du deine Ausbildung. Ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) INFORMATION FÜR JUGENDLICHE. Bildelement: Jugendliche in der Schule

So schaffst du deine Ausbildung. Ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) INFORMATION FÜR JUGENDLICHE. Bildelement: Jugendliche in der Schule Bildelement: Jugendliche in der Schule Ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) INFORMATION FÜR JUGENDLICHE So schaffst du deine Ausbildung Bildelement: Logo SO SCHAFFST DU DEINE AUSBILDUNG Schließ deine Ausbildung

Mehr

Das Google-Handy ist da

Das Google-Handy ist da Nr. 39 vom 26. September 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SERVICE-ORIENTIERUNG SOA allein ist nicht genug E E a Ge c äf e d B e R e Ma a e e a e c d e SOA F c e e e SEITE

Mehr

E i n b a u-b a c k o f e n O I M 2 2 3 0 1 B i t t e z u e r s t d i e s e B e d i e n u n g s a n l e i t u n g l e s e n! S e h r g e e h r t e K u n d i n, s e h r g e e h r t e r K u n d e, v i e

Mehr

! " #$ % & ' (( % )#* "+ ), "$$$ - . )/ * %789#89$$!+9$

!  #$ % & ' (( % )#* + ), $$$ - . )/ * %789#89$$!+9$ ! " #$ % & ' (( % )#* "+ ), "$$$ -. )/ * 01221 3'4 %/) 56%789#89$$!+9$ : $! "#$% "#$&'$()*!# +", +$, +-, +%, +&,!./ 012.32 4 5 6 782 9. 2 :$$64;"#$- 5 6=? 12 ;2 @.7A ;$() $! ; "! :$ + 1 ;" 8 $)?.

Mehr

Mit neuer Technik und Tools zur effizienten Speicherinfrastruktur.

Mit neuer Technik und Tools zur effizienten Speicherinfrastruktur. Nr. 18vom 1. Mai 2009 Deutschland 4,80 /Österreich 4,90 /Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Mit neuer Technik und Tools zur effizienten Speicherinfrastruktur. VMware bringt die Cloud ins Unternehmen

Mehr

Deutsche Bank baut IT um

Deutsche Bank baut IT um Nr. 23 vom 6. Juni 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SERIE Riskante ERP-Verträge N c d e S f a e, a c d e Ve a bed e e K de a e D c de We E f e SEITE 14 NACHRICHTEN u ANALYSEN

Mehr

!&'! )*+**,- 012"3)--2

!&'! )*+**,- 0123)--2 !!!""#$%!&'! (' )*+**,- (. "/"/ 012"3)--2 !!&' $& & 4!! /# 5$6 &!!7$&($7&'897:($; " &0!'!$!7$5$ & & $! '" & $0!&'!/$ '!"'7:($ '. 1"

Mehr

Anwender sind unzufrieden. mit Offshore-Diensten. Weltweite IT-Ausgaben überschreiten 3,4 Billionen Dollar. Wachstum der IT-Ausgaben

Anwender sind unzufrieden. mit Offshore-Diensten. Weltweite IT-Ausgaben überschreiten 3,4 Billionen Dollar. Wachstum der IT-Ausgaben Nr. 34 vom 22. Agst 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.compterwoche.de COMPLIANCE IT-Risiko-Management We a b, IT C a ce e e da Ma a e e c a, e a De Ge e ebe e e e A f de e Seite 18 NACHRICHTEN

Mehr

Edeka beschert SAP 200-Millionen-Deal

Edeka beschert SAP 200-Millionen-Deal Farbe: Bewertung der verschiedenen Anbieter Quelle: Oliver Weber/Martin Haury Nr. 43 vom 26. Oktober 2007 3,95 Österreich 4,04 Schweiz 7,72 sfr www.computerwoche.de MEHR EFFIZIENZ? Die neue CeBIT Me ec

Mehr

JUBILÄUMSTAFEL. 18. Ju l i. 18: 0 0 U hr. 125 Jah re IG Met all Gaggenau 50 Jahre Le be nshilfe Ra sta tt/m ur gta l

JUBILÄUMSTAFEL. 18. Ju l i. 18: 0 0 U hr. 125 Jah re IG Met all Gaggenau 50 Jahre Le be nshilfe Ra sta tt/m ur gta l 18. Ju l i 18: 0 0 U hr 125 Jah re IG Met all Gaggenau 50 Jahre Le be nshilfe Ra sta tt/m ur gta l #01 Pizzeria Ristorante Salmen G e f ü l l t e r M o zza r e l l a m i t S p i na t u n d G a r n e l

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Green IT? Was Anwender tun müssen, um kein blaues Wunder u erleben.

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. Green IT? Was Anwender tun müssen, um kein blaues Wunder u erleben. N. 43 vom 24. Oktobe 2008 Deutschland 4,80 / Östeeich 4,90 / Schweiz 9,40 sf www.computewoche.de Geen IT? Was Anwende tun müssen, um kein blaues Wunde u eleben. Sieben Tipps fü die E-Mail-Achivieung Die

Mehr

Klar wir ham mal irgendwann gesacht Im Juni 2012 wird das Ding aufgemacht Wir hams ja selber gedacht. Doch auf einmal Brandschutzprobleme...

Klar wir ham mal irgendwann gesacht Im Juni 2012 wird das Ding aufgemacht Wir hams ja selber gedacht. Doch auf einmal Brandschutzprobleme... Berlin ir Text u Musik: Thoas Pigor GM Werknr: 13131021 Verlag: roofusic Mr Wowereit, open this gate! Branbur Sand Setzen ent Den ir Wil Seid al ein bisschen tolerant Und nervt ru it de Terin Die Müh ah

Mehr

Kreisler: Weihnachten ist eine schöne Zeit

Kreisler: Weihnachten ist eine schöne Zeit * * + - " - % )) ' eihachte it eie chöe Zeit Gerg Kreier (geb 17122 ie) 1 12,,,,,,,,, de e ird ge - fei - ert i - be - d - re, e e eit tüch - d tig!! eih-ach - te it ei - e chö - e et - te - ei - fe, eih-ach

Mehr

/-010 2% 3%.-&"(2#( 4#5% 6077## 7 8$$04%27.0& 905$0& :0;+

/-010 2% 3%.-&(2#( 4#5% 6077## 7 8$$04%27.0& 905$0& :0;+ ! "#$%&'() *+,-#.(! "#$%&'() *+,-#.( // /011#)1.#) 234#5: 61$03#7 8$("(1$5% 5 15#9($(-:1$5%4 # 90.+;(. 5 6. [?.] I.!"#$%&'(&) *&#+,-& "$./0-/1/

Mehr

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA-Newsletter Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA Newsletter - 1 - INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS...2 AUSGABE JUNI 2008...3 Inhaltsverzeichnis... 3 Artikel... 4 AUSGABE AUGUST 2008...11 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

SAP-Arbeitsmarkt: Geld und gute Jobs

SAP-Arbeitsmarkt: Geld und gute Jobs Nr. 6 vom 8. Februar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de OOP 2008 Tipps für den SOA-Einstieg A f de M c e K e e e OOP e f e E c e, a f e ac e e, be e c a f P d e fe e e Seite

Mehr

Virenscanner öffnen Hackern die Türen

Virenscanner öffnen Hackern die Türen KMU = Kleine und mittelständische Unternehmen MU = Mittelständische Unternehmen GU = Große Unternehmen(Konzerne Nr. 47 vom 23. November 2007 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de KONFERENZ

Mehr

ITK Professional ist Microsoft Silver Partner

ITK Professional ist Microsoft Silver Partner ITK Professional ist Microsoft Silver Partner Auszeichnungen und Zertifkate sollen die Leistungen und Kompetenz sichtbar machen. Im Laufe eines Jahres sammle ich auf verschiedenen Schulungen und Veranstaltungen

Mehr

SAP kassiert für Software-Zertifikate

SAP kassiert für Software-Zertifikate Nr. 45 vom 9. November 2007 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SOFTWARE-ENTWICKLUNG Sicher programmieren D e e e Sc ac e e Web A e d e, d a E c e e, e a c a e SEITE 12 NACHRICHTEN

Mehr

CANES SILVER HANDMADE STERLING

CANES SILVER HANDMADE STERLING LV SI ER N AN Y RM GE S NE CA M AD EI HA ND NG ST ER LI Inhalt Derby 3 Damenstöcke 7 Herrenstöcke 9 Stöcke mit Tiermotiven 12 Diverse Stöcke und Schirme 16 Reit- und Dressurgerten 18 Kontakt 19 Unsere

Mehr

Sitzungsberichte. der. philosophisch-philologischen und historischen Classe. der» k. b. Akademie der Wissenschaften. zu IVEünchen Heft I.

Sitzungsberichte. der. philosophisch-philologischen und historischen Classe. der» k. b. Akademie der Wissenschaften. zu IVEünchen Heft I. Sitzungsberichte der philosophisch-philologischen und historischen Classe der» k. b. Akademie der Wissenschaften zu IVEünchen. 1881. Heft I. M ü n c h e n. Akademische Buchdruckerei von F. Straub 1881.

Mehr

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn Systemhaus GmbH

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn Systemhaus GmbH E x e c u t i v e I n f o r m a t i o n D e s k t o p - V i r t u a l i s i e r u n g a u s s t ra t e g i s c h e r S i c h t : T e c h n o l o g i e A n b i e t e r M ö g l i c h ke i t e n - K o s t

Mehr

Wo finde ich die Software? - Jedem ProLiant Server liegt eine Management CD bei. - Über die Internetseite http://www.hp.

Wo finde ich die Software? - Jedem ProLiant Server liegt eine Management CD bei. - Über die Internetseite http://www.hp. Erfahrungen mit dem Insight Manager von HP Dipl. Ing. Elektrotechnik (FH) - Automatisierungs- / Regelungstechnik DV-Spezialist Landesbank Rheinland-Pfalz Abteilung 2-351 Große Bleiche 54-56 55098 Mainz

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 15: Die Wahrheit

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 15: Die Wahrheit Manuskript Jojo versucht, Lotta bei ihren Problemen mit Reza zu helfen. Aber sie hat auch selbst Probleme. Sie ärgert sich nicht nur über Marks neue Freundin, sondern auch über Alex. Denn er nimmt Jojos

Mehr

C++ und mobile Plattformen

C++ und mobile Plattformen Dieser Artikel stammt aus dem Magazin von C++.de (http://magazin.c-plusplus.de) C++ und mobile Plattformen Mit diesem Artikel möchte ich euch einen kurzen Überblick über die verschiedenen Plattformen für

Mehr

Sichtbarkeit Ihres. Unternehmens... Und Geld allein macht doch Glücklich!

Sichtbarkeit Ihres. Unternehmens... Und Geld allein macht doch Glücklich! Sichtbarkeit Ihres Unternehmens.. Und Geld allein macht doch Glücklich! Wir wollen heute mit Ihnen, dem Unternehmer, über Ihre Werbung für Ihr Online-Geschäft sprechen. Haben Sie dafür ein paar Minuten

Mehr

I T NGEN FÜR I H R E N VOQUZ IT SOLUTIONS GESCHÄFTS- ERFOLG. DAS KANN NICHT JEDER SOLUTIONS: WIR TREFFEN IMMER INS ZIEL

I T NGEN FÜR I H R E N VOQUZ IT SOLUTIONS GESCHÄFTS- ERFOLG. DAS KANN NICHT JEDER SOLUTIONS: WIR TREFFEN IMMER INS ZIEL IT MITVOQUZ LÖSUNGEN PERFEKTE GESCHÄFTS-PROZESSE DANK QUALIFI-ZIERTER IST: UNTERNEHMENSPROFIL SOLUTIONS U MIT VOQUZ IST: LÖS VOQUZ IT SOLUTIONS DAS KANN NICHT JEDER Professionelle IT-Lösungen kann jeder.

Mehr

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Andreas Hammerschmidt Ihr lie- ben Hir- ten, ihr lie- ben, fürch- tet euch nicht, 10 sie- he, ich ver- kün- di- ge euch Freu- de, Freu- de, Freu- de, gro- ße Freu-

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

SIS rückt enger an Siemens

SIS rückt enger an Siemens Nr. 26 vom 27. Jni 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.compterwoche.de HARDWARE Intel-Mainframes F S e e C e e e e e e M de e e e e BS G ec e a f e e e S a da d e e SEITE 10 NACHRICHTEN ANALYSEN

Mehr

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

Strategien für das digitale Business. Firmenporträt Referenzen Trends & Themen

Strategien für das digitale Business. Firmenporträt Referenzen Trends & Themen Strategien für das digitale Business Firmenporträt Referenzen Trends & Themen Kurzprofil smart digits GmbH Daten & Fakten Unternehmerisch ausgerichtete Beratungsund Beteiligungsgesellschaft Hintergrund:

Mehr

Zum Verkaufsstart von Windows 8 decken wir die komplette Produktpalette

Zum Verkaufsstart von Windows 8 decken wir die komplette Produktpalette Zum Verkaufsstart von Windows 8 decken wir die komplette Produktpalette ab. Tablets, Hybrid-Geräte und Convertibles alle vorstellbaren und auch einige überraschende Formfaktoren werden angeboten. Michael

Mehr

Mobile-Werbung. e-paper. Werbeformen. Zahle & Fakte. Download unter www.crossvertise.com/downloads. Erfahren Sie mehr über das.

Mobile-Werbung. e-paper. Werbeformen. Zahle & Fakte. Download unter www.crossvertise.com/downloads. Erfahren Sie mehr über das. Mobile-Werbung e-paper Zahle & Fakte Erfahren Sie mehr über das e or e Pote ial der Mo ile- Werbung 1 Werbeformen Vers hafe Sie si h ei e Ü er li k ü er die Vielfalt a o ile Wer efor ate 7 Inhaltsverzeichnis

Mehr

D e r T i t e l ""'" "" ""' n = c: :> c: :> ( A b b.

D e r T i t e l '  ' n = c: :> c: :> ( A b b. Ä G Y P T O L O G I S C H E A B H A N D L U N G E N H E R A U S G E G E B E N V O N W O L F G A N G H E L C K B A N D 3 1 R O S E M A R I E D R E N K H A H N D I E H A N D W E R K E R U N D I H R E T Ä

Mehr

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn (Schweiz) AG

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn (Schweiz) AG E x e c u t i v e I n f o r m a t i o n D e s k t o p - V i r t u a l i s i e r u n g a u s s t ra t e g i s c h e r S i c h t : T e c h n o l o g i e A n b i e t e r M ö g l i c h ke i t e n - K o s t

Mehr

Google Chromebook. Neuer Geschäftsbereich von Google. Fehmi Belhadj Bahri Ismail Aziz Demirezen Christian Fritz

Google Chromebook. Neuer Geschäftsbereich von Google. Fehmi Belhadj Bahri Ismail Aziz Demirezen Christian Fritz Google Chromebook Neuer Geschäftsbereich von Google Fehmi Belhadj Bahri Ismail Aziz Demirezen Christian Fritz 06.06.2011 Belhadj, Ismail, Demirezen, Fritz Technologie- und Marketing-Management in IT-/TIMES-Märkten

Mehr

Windows 7. Consumer Features Leben ohne Grenzen

Windows 7. Consumer Features Leben ohne Grenzen Windows 7 Consumer Features Leben ohne Grenzen Tägliche Aufgaben schneller und einfacher erledigen Windows 7 arbeitet so, wie Sie es wollen Leben ohne Grenzen Windows 7 Ziele Die wichtigsten Gründe für

Mehr

Mounten aber richtig!

Mounten aber richtig! Mounten aber richtig! Ich werde euch anhand der gängigsten Images für Enigma2 zeigen wie man richtig mountet. Das mounten von XP Freigeben funktioniert ohne weitere Probleme, wenn man das Netzwerkbrowser

Mehr

Preisdatenbank IT-Services 2014. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2013-2015

Preisdatenbank IT-Services 2014. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2013-2015 Preisdatenbank IT-Services 2014 Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2013-2015 Die Datenbank im Überblick Mehr als 10.000 Referenzpreise In der Preisdatenbank finden Sie mehr als

Mehr

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz Einladung Mieten Anpassbar Finanzen Rollenbasierte Ansicht Effizienz Cloud ERP Flexibel effiziente Prozesse Marketing Reporting Logistik Produktion Menu and More AG CRM Datenvisualisierung Microsoft Zukunft

Mehr

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce Mein Laden im Netz Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen Sichtbar und aktiv im Web Das ebusiness-praxisforum Ruhr 2015 Agenda Überblick Hinweis: Diese Vortragsversion entspricht nicht der originalen

Mehr

WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009

WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009 WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009 HOST EUROPE GROUP Größter Anbieter von standardisierten Managed Hosting Lösungen in Deutschland

Mehr

Wer nur den lieben Gott läßt walten

Wer nur den lieben Gott läßt walten Wer nur den lieben Gott läßt walten Nr. 1 Choral Felix Mendelssohn-Bartholdi Soprano/ Violino 1 Mein Gott, du weißt am al- ler- be- sten das, was mir Alto/ Violino 2 Mein Gott, du weißt am al- ler- be-

Mehr

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010 DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps Juli 2010 Was ist das DigitalBarometer? Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Thema telefonische Mehrthemenbefragung,

Mehr

www.werbetherapeut.com ebook edition

www.werbetherapeut.com ebook edition DAS HÄNSEL UND GRETEL KONZEPT FÜR WEB 2.0 www.werbetherapeut.com ebook edition DAS HÄNSEL UND GRETEL KONZEPT FÜR WEB 2.0 (Alois Gmeiner) Hänsel und Gretel Konzept noch nie davon gehört! So höre ich jetzt

Mehr

Fragebogen. SAP - Outsourcing

Fragebogen. SAP - Outsourcing Fragebogen SAP - Outsourcing ifilios GmbH Business Technology Consulting Maximilianstraße 13 D-80539 München Sitz der Gesellschaft: München Registergericht München HRB 202785, USt.-IdNr. DE286548485 Geschäftsführer:

Mehr

7!, !" #$% & "'()* + '!! > 05 ;$ $?% 3 ;"?% 1 ;, 6 % &' % 8? + 02 ( )*+ " 51 $'8 6 $'A 0 BC%% 0 $', 3 D 005 C 0306 :,; !

7!, ! #$% & '()* + '!! > 05 ;$ $?% 3 ;?% 1 ;, 6 % &' % 8? + 02 ( )*+  51 $'8 6 $'A 0 BC%% 0 $', 3 D 005 C 0306 :,; ! !" #"$ % &' ( )*+! &'!% #!" #$%!" #$% & "'()* + &%,-. "$$/$'0"%",#1 $, # $& % # -%!+!. /010, *201123 4*205363 % *'7#.2###!"%!"$3 4$ #$% & "5 ()*26 %+6 8 '$ $ 9%&' :$ # ;' ' < # = 8'

Mehr

FUTURE NETWORK 14.05.2014 MOBILE TESTING. EBCONT proconsult, Millennium Tower, Handelskai 94 96, A 1200 Vienna 15/05/14

FUTURE NETWORK 14.05.2014 MOBILE TESTING. EBCONT proconsult, Millennium Tower, Handelskai 94 96, A 1200 Vienna 15/05/14 15/05/14 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer,Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Leopold Machacek Corporate Design & Identity Marketing Strategie

Mehr

Social Media-Nutzung im Unternehmen

Social Media-Nutzung im Unternehmen Social Media-Nutzung im Unternehmen Risiken und Gestaltungsmöglichkeiten 128. Tagung der ERFA-Nord am 31. Oktober 2013 Barbara Broers - [D]aten schutz: Broers Facebook Starter Paket Ihr Facebook Firmen

Mehr

Heute sehen Sie mich mit längeren Haaren. Diese Info dürfen SIE aber nicht speichern. denn das verstößt gegen den Datenschutz

Heute sehen Sie mich mit längeren Haaren. Diese Info dürfen SIE aber nicht speichern. denn das verstößt gegen den Datenschutz M.O.T.I.vision Heute sehen Sie mich mit längeren Haaren. Diese Info dürfen SIE aber nicht speichern denn das verstößt gegen den Datenschutz Meinen Namen? Den finden Sie bei Facebook, genau wie den Rest

Mehr

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER GOOD NEWS VON USP ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER In den vergangenen vierzehn Jahren haben wir mit USP Partner AG eine der bedeutendsten Marketingagenturen

Mehr

Hyper-V Grundlagen der Virtualisierung

Hyper-V Grundlagen der Virtualisierung Grundlagen der Virtualisierung Was ist Virtualisierung? Eine Software-Technik, die mehrere Betriebssysteme gleichzeitig auf dem Rechner unabhängig voneinander betreibt. Eine Software-Technik, die Software

Mehr

Start Ups. rojekt anage ent

Start Ups. rojekt anage ent Start Ups rojekt anage ent ProjectFinder Andreas Bortoli muss es wissen. Zwei Existenzgründungen hat er erfolgreich gestemmt. Sein aktuelles Projekt hat er 2003 gegründet. Mittlerweile zählt c-entron zu

Mehr

EC-Ruhr-Kongress 2011 Helmut an de Meulen, CEO MATERNA GmbH. Business Unit Communications

EC-Ruhr-Kongress 2011 Helmut an de Meulen, CEO MATERNA GmbH. Business Unit Communications EC-Ruhr-Kongress 2011 Helmut an de Meulen, CEO MATERNA GmbH Mobiles Internet: Company Chancen Overview und Herausforderungen Business Unit Communications 2 Zahlen & Fakten Dienstleister für IT, Telekommunikation

Mehr

Probepartitur. König von Deutschland. Das Fotokopieren und Abschreiben von Noten ist gesetzlich verboten und wird strafrechtlich verfolgt! & b. ?

Probepartitur. König von Deutschland. Das Fotokopieren und Abschreiben von Noten ist gesetzlich verboten und wird strafrechtlich verfolgt! & b. ? König von Deutschland Musik und Text: Rio Reiser Satz für gemischten Chor: Peter Schnur (.peter-schnur.de) 5 9 Sopran Alt Tenor Bass Klavier q=100 & b 4 4 q=100 orchestral & b U 4 U b 4 u Fast Rock Fast

Mehr

Kommunikation! Andreas Raum

Kommunikation! Andreas Raum IT und TK im Wandel Kommunikation! oder Wie wir heute Dinge erledigen Andreas Raum freyraum marketing Kommunikation! Wie Technologien unseren Alltag verändern Das Internet ist für uns alle Neuland Angela

Mehr

Anleitung Android App

Anleitung Android App Anleitung Android App Die Tagblatt App können Sie kostenlos über den Google Play Store beziehen. Dazu klicken Sie auf das Play Store I o auf de Desktop des Ta lets oder Smartphones. Seite 1 Im Play Store

Mehr

Freunde, Fans und Faszinationen: Das Potenzial von Social Media

Freunde, Fans und Faszinationen: Das Potenzial von Social Media Freunde, Fans und Faszinationen: Das Potenzial von Social Media Claus Fesel, DATEV eg PEAK, 5. Symposium für Verbundgruppen und Franchisesysteme Berlin, 10.05.2011 Social Media 13.05.2011 Social Media

Mehr

Ob Sie es wollen oder nicht: Im Web wird über Sie geredet.

Ob Sie es wollen oder nicht: Im Web wird über Sie geredet. Ob Sie es wollen oder nicht: Im Web wird über Sie geredet. Täglich hinterlassen Millionen von Usern ihre Spuren im Internet. Sie geben Kommentare ab, unterhalten sich über dies und das und vielleicht auch

Mehr