assista EXKLUSIV Verkehrs- und Privatrechtsschutz beste Prämien freie Anwaltswahl Ewig Recht haben. FÜR TCS-MITGLIEDER

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "assista EXKLUSIV Verkehrs- und Privatrechtsschutz beste Prämien freie Anwaltswahl Ewig Recht haben. FÜR TCS-MITGLIEDER"

Transkript

1 assista Verkehrs- und Privatrechtsschutz beste Prämien freie Anwaltswahl Ewig Recht haben. EXKLUSIV FÜR TCS-MITGLIEDER

2 Assista TCS Rechtsschutzversicherung Vor dem Gesetz sind alle gleich aber mit der Nr.1 erreichen Sie mehr! Ob als Verkehrsteilnehmer und Reisender oder als Arbeitnehmer, Mieter und Konsument wer mit Rechtsfragen in Berührung kommt, braucht schnell einmal eine kompetente Unterstützung. Denn je nachdem, wie Sie Ihre Rechte wahrnehmen, können die Folgen auf persönlicher oder finanzieller Ebene ganz unterschiedlich sein. Die richtige Rechtsschutzversicherung kann entscheidend zu Ihrem Wohl beitragen. Besonders dann, wenn sie aus einer grossen Erfahrung schöpfen kann. So haben Sie mehr Recht auf Ihrer Seite: Assista TCS ist allein schon von der Grösse her Schweizer Marktleader. Entscheidend ist auch mehr Recht in Ihrer Nähe: Assista TCS steht Ihnen mit 7 Rechtsdiensten sowie 47 Geschäftsstellen zur Seite.

3 Und nicht zuletzt ist wichtig, dass Assista TCS Ihnen speziell faire Konditionen bietet. Schliesslich wollen wir Sie als TCS-Mitglied bevorzugt behandeln, wie man das in einem guten Club eben tut! So erhalten Sie mehr Recht zu einmaligen Konditionen. Vergleichen Sie selbst: assista tcs für unsere Mitglieder Freie Wahl des Anwalts Vertragsdauer nur 1 Jahr Kündigungsfrist 1 Tag Andere Rechtsschutzversicherungen Eingeschränkte Anwaltswahl Vertragsdauer bis zu 8 Jahren Kündigungsfrist 3 Monate

4 Assista TCS Rechtsschutzversicherungen Die Angebote im Überblick Recht soll für alle zahlbar sein so günstig sind Sie bis CHF pro Fall versichert! Privatrechtsschutz: Für Sie oder für Sie und Ihre Lieben. Wer ist geschützt? Verkehrsrechtsschutz: Für Sie oder für Sie und Ihre Lieben. Wer ist geschützt? Einzelperson Familie Versicherung Einzelperson Einzelperson Familie Sie selbst Als Privatperson, Arbeitnehmer, Mieter, Vertragspartei Als Fussgänger, Radfahrer usw. auf öffentlichem Boden Als Freizeitsportler Als Passagier irgendeines Transportmittels Familie zusätzlich Ihre Familienmitglieder Ehegatte, Kinder und unterstützte Personen, die in Ihrem Haushalt leben, sind geschützt wie Sie selbst In welchen Fällen sind Sie geschützt? Als Arbeitnehmer Als Mieter Als Konsument Als Versicherungsnehmer Als Opfer eines Kunstfehlers Auf CHF 500. pro Fall beschränkt: Personen-, Nachbar-, Familien- und Erbrecht Nicht betroffen: Fragen rund um Steuern, Scheidung, Immobilienbesitz, selbständige Erwerbstätigkeit Rechtsschutzversicherung Privat CHF 162. Versicherung Rechtsschutzversicherung Privat CHF 180. Informiert Sie sachkundig über Ihre Rechte Hilft, Konflikte zu lösen Bezahlt die Kosten Ihres Anwalts Rechtsschutzversicherung Verkehr CHF 66. Familie Rechtsschutzversicherung Verkehr CHF 96. Jede Assista TCS Recht sschutzversicherung... Übernimmt auch alle weiteren Rechtskosten (Expertisen, Verfahrenskosten und Prozessentschädigungen, Fahrtspesen, Inkassospesen, Strafkautionen) Deckt neu nicht nur die Schweiz ab, sondern ganz Europa Sie selbst Als Lenker jedes beliebigen Fahrzeugs im Strassenverkehr, Eigentümer und Halter von Fahrzeugen, Vertragspartner, Führerausweis-Inhaber Als Fussgänger, Radfahrer usw. auf öffentlichem Boden Als Passagier irgendeines Transportmittels Ihre Passagiere Familie zusätzlich Ihre Familienmitglieder Ehegatte, Kinder und unterstützte Personen, die in Ihrem Haushalt leben, sind geschützt wie Sie selbst Passagiere Ihrer Familienmitglieder Von Ihnen ermächtigte Drittfahrer Als Lenker Ihres Fahrzeugs oder des Fahrzeugs eines Familienmitglieds In welchen Fällen sind Sie geschützt? Verkehrsunfälle Verstösse gegen das Verkehrsgesetz Kauf, Verkauf, Miete, Leasing, Reparatur und Unterhalt von Fahrzeugen Fahrzeugversicherungen Reisearrangements

5 Assista TCS Rechtsschutz Privat typische Beispiele Beim Wohnen und Arbeiten kann vieles passieren seien Sie auch rechtlich gut aufgehoben! 3 wahre Geschichten. Vom neuen Chef schikaniert anständige Abfindung erhalten. Nach 20 Jahren treuer Mitarbeit kam am Arbeitsort eines Versicherten eine neue Generation ans Ruder. Er wurde regelrecht hinausgemobbt, auch das Familienleben litt, und von einer angemessenen Entschädigung war keine Rede. Assista TCS überzeugte das Arbeitsgericht von der Integrität des Versicherten und holte eine akzeptable Abfindungssumme heraus. Neue Wohnung war eine Baustelle schnelle Lösung und Hotel-Bezahlung erwirkt. Am Tag des Umzugs stand eine vierköpfige Familie vor einer Wohnung, die noch gar nicht einzugsbereit war. Sie musste wohl oder übel die Möbel einstellen und ins Hotel, der Vermieter jedoch wollte dafür keinen Rappen bezahlen. Assista TCS schritt energisch ein und erreichte eine Beschleunigung der Bauarbeiten. Zudem wurde der Vermieter zum Einlenken bewegt, die Familie erhielt die Kosten für die Möbeleinstellung und das Hotel ersetzt. Krankenkasse wollte sich um Bezahlung drücken Entscheid rückgängig gemacht. Ihr erstes Kind wollte eine Versicherte in der idealen Klinik und mit der Gynäkologin ihres Vertrauens zur Welt bringen. Da sie eine entsprechende Zusatzversicherung hatte, schien es klar, dass alle Kosten übernommen würden; bis die Krankenkasse meinte, dass sie mit dieser Klinik gar keine Abmachung hätte. Assista TCS bewog die Kasse mit Hilfe eines speziellen Anwalts, nicht auf versteckten Klauseln zu beharren; es wurden die vollen Kosten übernommen.

6 Assista TCS Rechtsschutz Verkehr typische Beispiele Unterwegs kann vieles passieren seien Sie auch rechtlich besser unterwegs! 3 wahre Geschichten. Tragisch angefahren CHF 1.2 Mio Schadenersatz erhalten. Auf einem Trottoir wurde ein Versicherter von einem angetrunkenen Automobilisten angefahren. Die Folgen: bleibende Teilinvalidität, zerstörte Arztlaufbahn. Assista TCS erreichte dank einem spezialisierten Anwalt, dass der Versicherte wenigstens einen Schadenersatz von CHF 1.2 Millionen erhielt. Zugleich wurden die Anwaltskosten von insgesamt CHF von der Assista TCS übernommen. Zu Unrecht hoch gebüsst Führerscheinentzug abgewehrt. Ein heranbrausendes Motorrad kollidierte an der Kreuzung mit dem Fahrzeug einer Versicherten. Es entstand Blechschaden und obwohl ihre Schuld nicht eindeutig feststand, musste die Versicherte mit einer hohen Busse und Führerscheinentzug rechnen. Assista TCS machte erfolgreich auf die unangemessene Geschwindigkeit des Motorradfahrers sowie die blendende Sonne aufmerksam und fand dafür auch einen Zeugen. Die Busse wurde halbiert, die Versicherte kam mit einer Verwarnung davon. Pfusch in der Garage richtige Reparatur kostenlos nachgeholt. Vor der Fahrzeug-Vorführung beauftragte ein Versicherter die Garage mit der entsprechenden Instandsetzung. Der Garagist baute einen defekten Anlasser ein, stritt aber jede Verantwortung dafür ab. Assista TCS brachte einen Experten ins Spiel, der den versteckten Defekt aufzeigte. Die Garage ersetzte den Anlasser anstandslos.

7 Privat-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen (PRS Ausg. 2005) Die folgenden Bestimmungen regeln die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien. Zudem untersteht der Vertrag den Bestimmungen des Bundesgesetzes über den Versicherungsvertrag sowie der Verordnung über die Rechtsschutz-Versicherung. Damit sich die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen leichter lesen lassen, sind alle personenbezogenen Bezeichnungen in männlicher Form gehalten. Selbstverständlich gelten diese Bezeichnungen auch für weibliche Personen. 1. VERTRAGSPARTEIEN Assista Assista TCS AG, Vernier/Genf. Versicherungsnehmer Natürliche Person, Mitglied des Touring Club Schweiz. 2. VERSICHERUNGSVARIANTEN Aus der Versicherungspolice geht, hervor welche der folgenden Deckungsvarianten gewählt wurde: Versicherung Einzelperson deckt ausschliesslich den Versicherungsnehmer. Versicherung Familie deckt den Versicherungsnehmer sowie seinen Ehegatten oder die dessen Stelle einnehmende Person; ihre Kinder; die unterstützten Personen, die im gleichen Haushalt mit ihm leben. 3. BEGINN UND ENDE DER VERSICHERUNG Das Datum des Deckungsbeginns geht aus der Versicherungspolice hervor. Die Versicherung gilt ein Jahr und erneuert sich anschliessend stillschweigend von Jahr zu Jahr weiter, sofern sie nicht schriftlich gekündigt wird: bis am Tag der jährlichen Fälligkeit durch den Versicherungsnehmer 30 Tage vor der jährlichen Fälligkeit durch die Assista. Ausserdem erlischt der Vertrag am Ende des laufenden Versicherungsjahres, wenn der Versicherungsnehmer nicht mehr Mitglied des Touring Club Schweiz ist. 4. LEISTUNGEN 4.1 Versicherte Leistungen Assista garantiert dem Versicherten die Übernahme der folgenden Kosten bis max. CHF pro Rechtsfall: a. die vorprozessualen und prozessualen Anwaltskosten gemäss ortsüblichen Tarifen; b. die Kosten von Expertisen, die von der Assista, dem Anwalt des Versicherten oder dem Gericht veranlasst werden; c. die dem Versicherten auferlegten Gerichts- und Verfahrenskosten; d. die dem Versicherten auferlegten Prozessentschädigungen an die Gegenpartei. Die dem Versicherten zugesprochenen Prozessentschädigungen stehen der Assista zu; e. die Fahrspesen des Versicherten im Falle von gerichtlichen Vorladungen als Angeschuldigter oder als Prozesspartei, sofern diese Kosten (Tarif öffentl. Verkehr, Flugzeug ausgeschl.) CHF 50. übersteigen; f. die Kosten für das Inkasso der dem Versicherten in einem gedeckten Rechtsfall zugesprochenen Entschädigungen bis zum Vorliegen eines provisorischen oder definitiven Pfändungsverlustscheines oder einer Konkursandrohung; g. die Kosten eines im Einvernehmen mit der Assista in die Wege geleiteten Mediationsverfahrens an Stelle eines Gerichtsverfahrens; h. die Strafkaution zur Abwendung einer Untersuchungshaft. Diese Leistung wird nur vorschussweise erbracht und ist an die Assista zurückzuerstatten; i. die Kosten einer Rechtsberatung in den in Art. 10.1h erwähnten Rechtsgebieten bis CHF 500. pro Fall. 4.2 Kürzung der Leistungen Bei Vorliegen einer Grobfahrlässigkeit behält sich die Assista das Recht vor, ihre Leistungen in einem dem Grade des Verschuldens entsprechenden Verhältnis zu kürzen. 4.3 Nicht versicherte Leistungen Die Assista übernimmt nicht: den Schaden, den der Versicherte erlitten hat; die Kosten, die zu Lasten einer Haftpflichtversicherung des Versicherten gehen; Bussen, zu denen der Versicherte verurteilt wird. 5. ÖRTLICHER GELTUNGSBEREICH Die Versicherung ist gültig für Rechtsfälle, welche sich in Europa (im Osten begrenzt durch den Ural) sowie in den Mittelmeerrandstaaten ereignen, sofern sich der Gerichtsstand für die Wahrnehmung der Interessen des Versicherten in diesen Ländern befindet. Vorbehalten bleiben die Bestimmungen der Art. 10.1c und 10.2a. 6. ZEITLICHER GELTUNGSBEREICH Gedeckt sind die Rechtsfälle, welche durch ein Ereignis ausgelöst wurden, das während der Gültigkeitsdauer des Vertrages eingetreten ist. Als massgebendes Datum gilt: a. im Schadenersatzrecht: das Datum des schadenverursachenden Ereignisses; b. im Versicherungsrecht: das Datum des Ereignisses, das Anspruch auf eine Leistung begründet; in Invaliditätsfällen gilt das Unfallereignis oder der Eintritt der krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit als auslösendes Ereignis; wenn es sich nicht um einen Leistungsanspruch handelt: das Datum der bestrittenen Mitteilung der Versicherungseinrichtung; c. im Vertragsrecht: das Datum der angeblichen oder tatsächlichen Verletzung einer vertraglichen Pflicht, unter Vorbehalt der Bestimmungen über die Wartefrist gemäss Art. 10.2a; d. im Straf- und Verwaltungsstrafrecht: das Datum der angeblichen oder tatsächlichen Widerhandlung gegen eine Gesetzesbestimmung; e. für die Rechtsberatungen: das Datum des das Auskunftsbedürfnis bewirkenden Ereignisses. 7. PRÄMIEN a. Prämienzahlung Die erste Jahresprämie ist vor dem Inkrafttreten der Versicherung zahlbar, es sei denn, die Assista habe eine provisorische Deckung gewährt. Die folgenden Jahresprämien sind bis zum Fälligkeitsdatum zahlbar. b. Änderung der Prämien Im Fall einer Prämienänderung teilt die Assista dem Versicherungsnehmer die neue Prämie spätestens 30 Tage vor Fälligkeit mit. Kündigt der Versicherungsnehmer den Vertrag nicht bis spätestens am Fälligkeitstag, so wird die neue Prämie als angenommen betrachtet. c. Prämienrückerstattung Im Fall einer Aufhebung des Vertrages während des Versicherungsjahres zahlt die Assista die nicht verbrauchte Prämie zurück, ausser bei Kündigung durch den Versicherungsnehmer. 8. MITTEILUNGEN Die Mitteilungen der Assista an den Versicherungsnehmer erfolgen an die letzte der Assista bekannt gegebene Adresse. Die Mitteilungen des Versicherungsnehmers an die Assista sind an Assista TCS AG, Ch. de Blandonnet 4, 1214 Vernier/Genf, oder an eine ihrer Rechtsdienste zu richten. 9. VERSICHERTE PERSONEN UND EIGENSCHAFTEN 9.1 Versichert sind der Versicherungsnehmer allein «Versicherung Einzelperson» der Versicherungsnehmer und seine Familie «Versicherung Familie» unter anderem in der Eigenschaft als a. Privatpersonen; b. Berufsausübende in unselbstständiger Stellung; c. Mieter; d. Vertragsparteien gemäss Art f; e. Fussgänger, Radfahrer, Reiter; f. Sportausübende (ohne Berufssport); g. Passagiere irgendeines Transportmittels. 9.2 Ebenfalls versichert sind die Erben des Versicherten, wenn dieser nach Eintritt eines versicherten Ereignisses stirbt. 10. RISIKEN 10.1Versicherte Risiken a. Schadenersatzrecht Gesetzliche Ansprüche auf Ersatz des Schadens des Versicherten (einschl. einer allfälligen Genugtuung), welchen er durch ein Ereignis erlitten hat, für das ein Dritter ausservertraglich aus Verschulden oder gesetzlich haftet. b. Patientenrecht Ansprüche gegenüber Ärzten, Spitälern und anderen medizinischen Institutionen infolge eines Fehlers bei der Diagnose oder der Behandlung, einschliesslich der Aufklärungspflicht. c. Versicherungsrecht Streitigkeiten des Versicherten aus seinen Verhältnissen mit privaten oder öffentlichen in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein niedergelassenen Versicherungseinrichtungen, Krankenkassen und Pensionskassen. d. Arbeitsvertrag Streitigkeiten des Versicherten mit seinem Arbeitgeber, gestützt auf einen Arbeitsvertrag oder auf ein Dienstverhältnis. Ausgeschlossen Streitigkeiten des Versicherten in der Eigenschaft als Arbeitnehmer, wenn er gleichzeitig Mitglied des Verwaltungsrates seiner Arbeitgeberfirma ist oder eine ähnliche Funktion innehat und/oder an deren Kapital oder Gewinn beteiligt ist; Arbeitgeber. e. Mietvertrag Streitigkeiten des Versicherten mit dem Vermieter der selbst bewohnten Wohnung oder dem selbst bewohnten Haus, einer für den Eigenbedarf gemieteten Ferienwohnung oder eines Ferienhauses. Ausgeschlossen Streitigkeiten des Versicherten in der Eigenschaft als Vermieter oder Untervermieter. f. Andere Verträge Streitigkeiten des Versicherten aus den folgenden Verträgen (abschliessende Aufzählung) Kauf/Verkauf (einschl. E-Commerce), Tausch; Schenkung; Miete; Leihe; Hinterlegung; Frachtvertrag, einfacher Auftrag; Werkvertrag; Pauschalreisevertrag. Ausgeschlossen Streitigkeiten des Versicherten in Verbindung mit: Erwerb/Veräusserung (Kauf und Tausch, Schenkung, usw.) von Grundstücken und Gebäuden; Grundpfand; Planung, Bau, Umbau oder Abbruch von Bauwerken und anderen Vorrichtungen, wenn dafür eine amtliche Bewilligung erforderlich ist; Erwerb/Veräusserung (Kauf und Tausch, Schenkung, usw.) von Wertpapieren; Anlage oder Verwaltung von Wertpapieren oder andern Gütern; Termin- oder Spekulationsgeschäften. g. Straf- und Verwaltungsstrafrecht Verteidigung des Versicherten in gegen ihn selbst gerichteten Strafund Verwaltungsstrafverfahren wegen fahrlässig begangener Straftaten. Wird dem Versicherten eine vorsätzliche Straftat vorgeworfen, so werden keine Versicherungsleistungen erbracht, bevor durch rechtskräftigen Entscheid das Verfahren eingestellt, der Versicherte freigesprochen oder das Bestehen einer Notwehr- oder Notstandsituation anerkannt ist. Die Einstellung oder der Freispruch dürfen nicht mit einer Entschädigung des Versicherten an den Strafkläger in Verbindung stehen. Beteiligung des Versicherten als Zivilkläger zur Wahrnehmung seiner Rechte nach einem durch die vorliegende Versicherung gedeckten Ereignis. h. Personenrecht, Familienrecht (ohne Scheidungsrecht), Erbrecht, Nachbarrecht In Angelegenheiten aus diesen Rechtsgebieten gewährt die Assista dem Versicherten eine einmalige Rechtsberatung. Erweist sich der Beizug eines Anwalts oder eines Notars als notwendig, garantiert die Assista die Übernahme des Honorars bis max. CHF 500. pro Angelegenheit. 10.2Nicht versicherte Risiken a. Im Vertragsrecht (Arbeits-, Miet-, andere Verträge); Rechtsberatungen > die Deckung ist nur dann gegeben, wenn sich der Gerichtsstand in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein befindet und das Recht dieser Länder anwendbar ist; > eine Wartefrist von 3 Monaten ist auf jede Streitigkeit anwendbar, die aus Verträgen herrührt, die vor Inkrafttreten der Versicherung abgeschlossen wurden; dasselbe gilt für die Rechtsberatungen, wenn das Ereignis, welches das Auskunftsbedürfnis bewirkt, vor Inkrafttreten der Versicherung entstanden ist. b. Im Allgemeinen > Rechtsgebiete, die in Art.10.1a h nicht erwähnt sind, z.b. Steuer- und Abgaberecht, Immaterialgüterrecht, Gesellschaftsrecht, öffentliches Baurecht, Planungsrecht, Streitigkeiten aus vereinsrechtlichen Verhältnissen; > Schadenfälle, die der Versicherte in der Eigenschaft als Erwerber, Eigentümer, Entlehner, Mieter, Halter oder Lenker von Motorfahrzeugen erleidet; > die Abwehr von Haftpflichtansprüchen, die an den Versicherten durch Dritte gestellt werden; > Streitigkeiten die im Zusammenhang stehen mit irgendeiner selbstständigen Erwerbstätigkeit des Versicherten, z.b.: mit einer haupt- oder nebensächlichen Berufstätigkeit, bei der der Versicherte ganz oder teilweise das Unternehmerrisiko trägt, ohne in einem Subordinationsverhältnis zu stehen; mit einer Verwaltungsrats- oder ähnlichen Funktion des Versicherten in einer einfachen oder Handelsgesellschaft oder in einer Genossenschaft; > Streitigkeiten mit einer durch dieselbe Police versicherten Person, ausgenommen Streitigkeiten des Versicherungsnehmers mit anderen Versicherten; > Streitigkeiten, welche der Versicherte als Beteiligter an Raufereien oder Schlägereien erleidet; > die Begehung von Verbrechen und anderen vorsätzlichen Vergehen sowie der Versuch dazu; > Streitigkeiten im Zusammenhang mit kriegerischen Ereignissen, Aufruhr, Unruhen aller Art, Erdbeben, Vulkanausbrüchen, anderen Naturkatastrophen sowie Veränderungen der Atomstruktur; > Verfahren vor internationalen und supranationalen Gerichtsinstanzen; > Streitigkeiten mit den in einem von der Assista gedeckten Rechtsfall beauftragten Anwälten, Experten usw. sowie jene mit der Assista selbst. 11. ANMELDUNG EINES FALLES Der Versicherte meldet raschmöglichst den Rechtsfall an, für welchen er Leistungen der Assista beanspruchen will. 12. BEARBEITUNG DES FALLES Assista orientiert den Versicherten über seine Rechte und leitet alle notwendigen Massnahmen zur Verteidigung seiner Interessen ein. Der Versicherte erteilt der Assista alle notwendigen Auskünfte und Vollmachten; zudem übergibt er ihr alle verfügbaren Unterlagen und Beweismittel. Solange die Verhandlungen durch die Assista geführt werden, enthält sich der Versicherte jeglichen Eingriffs. Er erteilt kein Mandat, leitet keine gerichtlichen Verfahren ein und schliesst keine Vergleiche ab, die Verpflichtungen für die Assista beinhalten. 13. FREIE WAHL DES ANWALTES Wenn es der Versicherte verlangt, kann er, nach Benachrichtigung der Assista, einen von ihm frei gewählten, örtlich zuständigen Anwalt beauftragen. Der Versicherte ist verpflichtet, seinen Anwalt der Assista gegenüber vom Anwaltsgeheimnis zu entbinden. Er ermächtigt ihn, der Assista über die Entwicklung des Falles zu berichten und ihr alle wichtigen Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Ist der Beizug eines Anwaltes im Ausland notwendig, wird er im Einvernehmen zwischen dem Versicherten und der Assista bestimmt. 14. SCHIEDSVERFAHREN Im Fall einer Meinungsverschiedenheit zwischen dem Versicherten und der Assista hinsichtlich der Erledigung eines gedeckten Rechtsfalles begründet die Assista unverzüglich schriftlich die von ihr vorgeschlagene Lösung und weist den Versicherten auf sein Recht hin, innert 90 Tagen das folgende Schiedsverfahren einzuleiten: Der Versicherte und die Assista bezeichnen in gegenseitigem Einvernehmen einen Einzelschiedsrichter. Dieser entscheidet auf Grund eines einmaligen Schriftenwechsels und auferlegt den Parteien die Verfahrenskosten nach Massgabe des Obsiegens. Bei Uneinigkeit bezüglich der Ernennung des Schiedsrichters sind die Bestimmungen des kantonalen Rechts und des interkantonalen Konkordats über die Schiedsgerichtsbarkeit anwendbar. 15. VERLETZUNG VON OBLIEGENHEITEN Verletzt der Versicherte schuldhaft seine vertraglichen oder gesetzlichen Obliegenheiten, ist die Assista berechtigt, ihre Leistungen in dem Masse zu kürzen, als die Verletzung höhere Kosten verursacht hat. 16. KÜNDIGUNG NACH EINEM RECHTSFALL In jedem Fall, der zu einer Leistung der Assista geführt hat, hat jede Vertragspartei das Recht, den Vertrag zu kündigen. Will der Versicherungsnehmer kündigen, so muss er seine Kündigung schriftlich spätestens 30 Tage nachdem er von der Erledigung des Rechtsfalles durch die Assista Kenntnis erhalten hat, vornehmen. Der Versicherungsschutz erlischt mit dem Eintreffen der Mitteilung. Die Prämie für die laufende Versicherungsperiode verbleibt der Assista. Will die Assista kündigen, so muss sie ihre Kündigung spätestens anlässlich der Erledigung des Rechtsfalles vornehmen. Der Versicherungsschutz erlischt 14 Tage nach Zustellung der Kündigung. Die nichtverbrauchte Prämie wird zurückerstattet.

8 Verkehrs-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen (VRS Ausg. 2005) Die folgenden Bestimmungen regeln die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien. Zudem untersteht der Vertrag den Bestimmungen des Bundesgesetzes über den Versicherungsvertrag sowie der Verordnung über die Rechtsschutz-Versicherung. Damit sich die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen leichter lesen lassen, sind alle personenbezogenen Bezeichnungen in männlicher Form gehalten. Selbstverständlich gelten diese Bezeichnungen auch für weibliche Personen. 1. VERTRAGSPARTEIEN Assista Assista TCS AG, Vernier/Genf. Versicherungsnehmer Natürliche Person, Mitglied des Touring Club Schweiz. 2. VERSICHERUNGSVARIANTEN Aus der Versicherungspolice geht hervor, welche der folgenden Deckungsvarianten gewählt wurde: Versicherung Einzelperson deckt ausschliesslich den Versicherungsnehmer. Versicherung Familie deckt den Versicherungsnehmer sowie seinen Ehegatten oder die dessen Stelle einnehmende Person; ihre Kinder; die unterstützten Personen, die im gleichen Haushalt mit ihm leben. 3. BEGINN UND ENDE DER VERSICHERUNG Das Datum des Deckungsbeginns geht aus der Versicherungspolice hervor. Die Versicherung gilt ein Jahr und erneuert sich anschliessend stillschweigend von Jahr zu Jahr weiter, sofern sie nicht schriftlich gekündigt wird: bis am Tag der jährlichen Fälligkeit durch den Versicherungsnehmer 30 Tage vor der jährlichen Fälligkeit durch die Assista. Ausserdem erlischt der Vertrag am Ende des laufenden Versicherungsjahres, wenn der Versicherungsnehmer nicht mehr Mitglied des Touring Club Schweiz ist. 4. LEISTUNGEN 4.1 Versicherte Leistungen Assista garantiert dem Versicherten die Übernahme der folgenden Kosten bis max. CHF pro Rechtsfall: a. die vorprozessualen und prozessualen Anwaltskosten gemäss ortsüblichen Tarifen; b. die Kosten von Expertisen, die von der Assista, dem Anwalt des Versicherten oder dem Gericht veranlasst werden; c. die dem Versicherten auferlegten Gerichts- und Verfahrenskosten; einschliesslich die Gerichts- und Verfahrenskosten im Rahmen eines Strafverfahrens (Strafverfügungen, Strafbefehle, Strafmandate und andere Bussenverfügungen) die Gerichts- und Verfahrenskosten im Rahmen eines Verwaltungsverfahrens (Entzug des Führerausweises, Verwarnung); d. die dem Versicherten auferlegten Prozessentschädigungen an die Gegenpartei. Die dem Versicherten zugesprochenen Prozessentschädigungen stehen der Assista zu; e. die Fahrspesen des Versicherten im Falle von gerichtlichen Vorladungen als Angeschuldigter oder als Prozesspartei, sofern diese Kosten (Tarif öffentl. Verkehr, Flugzeug ausgeschl.) CHF 50. übersteigen; f. die Kosten für das Inkasso der dem Versicherten in einem gedeckten Rechtsfall zugesprochenen Entschädigungen bis zum Vorliegen eines provisorischen oder definitiven Pfändungsverlustscheines oder einer Konkursandrohung; g. die Kosten eines im Einvernehmen mit der Assista in die Wege geleiteten Mediationsverfahrens an Stelle eines Gerichtsverfahrens; h. die Strafkaution zur Abwendung einer Untersuchungshaft. Diese Leistung wird nur vorschussweise erbracht und ist an die Assista zurückzuerstatten. 4.2 Kürzung der Leistungen Bei Vorliegen einer Grobfahrlässigkeit behält sich die Assista das Recht vor, ihre Leistungen in einem dem Grade des Verschuldens entsprechenden Verhältnis zu kürzen. 4.3 Nicht versicherte Leistungen Die Assista übernimmt nicht: den Schaden, den der Versicherte erlitten hat; die Kosten, die zu Lasten einer Haftpflichtversicherung des Versicherten gehen; Bussen, zu denen der Versicherte verurteilt wird; die Kosten von Blut- oder ähnlichen Analysen sowie von medizinischen Untersuchungen, die im Rahmen einer Strafuntersuchung oder von einer Verwaltungsbehörde angeordnet werden; die Kosten von Verkehrsunterricht, der von einer Verwaltungs- oder richterlichen Behörde angeordnet wird. 5. ÖRTLICHER GELTUNGSBEREICH Die Versicherung ist gültig für Rechtsfälle, welche sich in Europa (im Osten begrenzt durch den Ural) sowie in den Mittelmeerrandstaaten ereignen, sofern sich der Gerichtsstand für die Wahrnehmung der Interessen des Versicherten in diesen Ländern befindet. Vorbehalten bleiben die Bestimmungen der Art. 10.1c und 10.1d. 6. ZEITLICHER GELTUNGSBEREICH Gedeckt sind die Rechtsfälle, welche durch ein Ereignis ausgelöst wurden, das während der Gültigkeitsdauer des Vertrages eingetreten ist. Als massgebendes Datum gilt: a. im Schadenersatzrecht: das Datum des schadenverursachenden Ereignisses; b. im Versicherungsrecht: das Datum des Ereignisses, das Anspruch auf eine Leistung begründet; in Invaliditätsfällen gilt das Unfallereignis oder der Eintritt der krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit als auslösendes Ereignis; wenn es sich nicht um einen Leistungsanspruch handelt: das Datum der bestrittenen Mitteilung der Versicherungseinrichtung; c. im Vertragsrecht: das Datum der angeblichen oder tatsächlichen Verletzung einer vertraglichen Pflicht, unter Vorbehalt der Bestimmungen über die Wartefrist gemäss Art. 10.2a; d. im Straf- und Verwaltungsstrafrecht: das Datum der angeblichen oder tatsächlichen Widerhandlung gegen eine Gesetzesbestimmung. 7. PRÄMIEN a. Prämienzahlung Die erste Jahresprämie ist vor dem Inkrafttreten der Versicherung zahlbar, es sei denn, die Assista habe eine provisorische Deckung gewährt. Die folgenden Jahresprämien sind bis zum Fälligkeitsdatum zahlbar. b. Änderung der Prämien Im Fall einer Prämienänderung teilt die Assista dem Versicherungsnehmer die neue Prämie spätestens 30 Tage vor Fälligkeit mit. Kündigt der Versicherungsnehmer den Vertrag nicht bis spätestens am Fälligkeitstag, so wird die neue Prämie als angenommen betrachtet. c. Prämienrückerstattung Im Fall einer Aufhebung des Vertrages während des Versicherungsjahres zahlt die Assista die nicht verbrauchte Prämie zurück, ausser bei Kündigung durch den Versicherungsnehmer. 8. MITTEILUNGEN Die Mitteilungen der Assista an den Versicherungsnehmer erfolgen an die letzte der Assista bekannt gegebene Adresse. Die Mitteilungen des Versicherungsnehmers an die Assista sind an Assista TCS AG, Ch. de Blandonnet 4, 1214 Vernier/Genf, oder an einen ihrer Rechtsdienste zu richten. 9. VERSICHERTE PERSONEN UND EIGENSCHAFTEN 9.1 Versichert sind der Versicherungsnehmer allein «Versicherung Einzelperson» der Versicherungsnehmer und seine Familie «Versicherung Familie» in der Eigenschaft als a. ermächtigte Lenker jedes beliebigen Fahrzeugs im Strassenverkehr; b. Eigentümer, Halter der auf ihren Namen in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein für den Strassenverkehr zugelassenen Fahrzeuge (bis zu einem Gesamtgewicht von 3.5 t und einer Höhe von 3.2 m), einschliesslich das den Versicherten zur Verfügung gestellte Dienstfahrzeug ; c. Vertragsparteien gemäss Art. 10d und 10e; d. Fussgänger, Radfahrer, Reiter auf öffentlichem Boden, einschliesslich Benützung von Rollschuhen, Rollbrettern, Rollskis, Trottinette; e. Passagiere irgendeines Transportmittels; f. Inhaber eines Führerausweises für Fahrzeuge im Strassenverkehr. 9.2 Ebenfalls versichert sind a. die Passagiere der durch den Versicherten gelenkten Fahrzeuge, unter Ausschluss der gewerbsmässigen Fahrten; b. die Erben des Versicherten, wenn dieser nach Eintritt eines versicherten Ereignisses stirbt; Nur in «Versicherung Familie» c. die ermächtigten Drittlenker eines auf den Namen der Versicherten zugelassenen Fahrzeugs, unter Ausschluss der gewerbsmässigen Fahrten. 10. RISIKEN 10.1Versicherte Risiken a. Straf- und Verwaltungsrecht Straf- und Verwaltungsverfahren gegen den Versicherten infolge einer angeblichen oder tatsächlichen Widerhandlung gegen die Gesetzesgebung über den Strassenverkehr. Beteiligung des Versicherten als Zivilkläger zur Wahrnehmung seiner Rechte nach einem durch die vorliegende Versicherung gedeckten Unfall. Verwaltungsverfahren bezüglich des Führerausweises, der Fahrzeugausweise und der Besteuerung der auf den Namen des Versicherten zugelassenen Fahrzeuge. b. Schadenersatzrecht Gesetzliche Ansprüche auf Ersatz des Schadens des Versicherten (einschl. einer allfälligen Genugtuung), welchen er durch ein Ereignis erlitten hat, für das ein Dritter ausservertraglich aus Verschulden oder gesetzlich haftet. Ansprüche gegen Ärzte, Spitäler und andere medizinische Institutionen zufolge eines Fehlers bei der Diagnose oder Behandlung von Verletzungen, die der Versicherte anlässlich eines durch die vorliegende Versicherung gedeckten Unfalles erlitten hat. c. Versicherungsrecht Streitigkeiten des Versicherten aus seinen Verhältnissen mit privaten oder öffentlichen in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein niedergelassenen Versicherungseinrichtungen, Krankenkassen und Pensionskassen. d. Vertragsrecht betr. Fahrzeuge Streitigkeiten aus einem der folgenden, durch den Versicherten abgeschlossenen Verträge Kauf/Verkauf, Leasing Reparatur/Unterhalt Entlehnung, Leihe von auf seinen Namen zugelassenen Fahrzeugen sofern sich der Gerichtsstand in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein befindet und das Recht dieser Länder anwendbar ist. e. Vertragsrecht betr. Reisen Streitigkeiten aus einem der folgenden, durch einen Versicherten im Hinblick oder während einer Reise innerhalb des örtlichen Geltungsbereichs abgeschlossenen Verträge Reisearrangement; Miete (max. 3 Monate) einer Ferienwohnung; Miete eines Fahrzeugs; Transport des Gepäcks; Transport des benützten Fahrzeugs; Reparatur des Fahrzeugs nach einer Panne im Ausland. 10.2Nicht versicherte Risiken a. Im Vertragsrecht Streitigkeiten aus Verträgen, die der Versicherte gewerbsmässig getätigt hat; eine Wartefrist von 3 Monaten ist auf jede Streitigkeit anwendbar, die aus Verträgen herrührt, die vor Inkrafttreten der Versicherung abgeschlossen wurden. b. Im Allgemeinen die Verteidigung des Versicherten als Lenker eines Fahrzeugs, wenn er zur Zeit des Ereignisses den erforderlichen Führerausweis nicht besass; die Abwehr von Haftpflichtansprüchen, die an den Versicherten durch Dritte gestellt werden; Streitigkeiten mit einer durch dieselbe Police versicherten Person, ausgenommen Streitigkeiten des Versicherungsnehmers mit anderen Versicherten; Streitigkeiten in Verbindung mit einer aktiven Teilnahme an Rennen und anderen Wettfahrten aller Art mit Motorfahrzeugen; Streitigkeiten, welche der Versicherte als Beteiligter an Raufereien oder Schlägereien erleidet; die Begehung von Verbrechen und anderen vorsätzlichen Vergehen sowie der Versuch dazu; Streitigkeiten im Zusammenhang mit kriegerischen Ereignissen, Aufruhr, Unruhen aller Art, Erdbeben, Vulkanausbrüchen, anderen Naturkatastrophen sowie Veränderungen der Atomstruktur; > Verfahren vor internationalen und supranationalen Gerichtsinstanzen; > Streitigkeiten mit den in einem von der Assista gedeckten Rechtsfall beauftragten Anwälten, Experten usw. sowie jene mit der Assista selbst. 11. ANMELDUNG EINES FALLES Der Versicherte meldet raschmöglichst den Rechtsfall, an für welchen er Leistungen der Assista beanspruchen will. 12. BEARBEITUNG DES FALLES Assista orientiert den Versicherten über seine Rechte und leitet alle notwendigen Massnahmen zur Verteidigung seiner Interessen ein. Der Versicherte erteilt der Assista alle notwendigen Auskünfte und Vollmachten; zudem übergibt er ihr alle verfügbaren Unterlagen und Beweismittel. Solange die Verhandlungen durch die Assista geführt werden, enthält sich der Versicherte jeglichen Eingriffs. Er erteilt kein Mandat, leitet keine gerichtliche Verfahren ein und schliesst keine Vergleiche ab, die Verpflichtungen für die Assista beinhalten. 13. FREIE WAHL DES ANWALTES Wenn es der Versicherte verlangt, kann er, nach Benachrichtigung der Assista, einen von ihm frei gewählten, örtlich zuständigen Anwalt beauftragen. Der Versicherte ist verpflichtet, seinen Anwalt der Assista gegenüber vom Anwaltsgeheimnis zu entbinden. Er ermächtigt ihn, der Assista über die Entwicklung des Falles zu berichten und ihr alle wichtigen Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Ist der Beizug eines Anwaltes im Ausland notwendig, wird er im Einvernehmen zwischen dem Versicherten und der Assista bestimmt. 14. SCHIEDSVERFAHREN Im Fall einer Meinungsverschiedenheit zwischen dem Versicherten und der Assista hinsichtlich der Erledigung eines gedeckten Rechtsfalles begründet die Assista unverzüglich schriftlich die von ihr vorgeschlagene Lösung und weist den Versicherten auf sein Recht hin, innert 90 Tagen das folgende Schiedsverfahren einzuleiten: Der Versicherte und die Assista bezeichnen in gegenseitigem Einvernehmen einen Einzelschiedsrichter. Dieser entscheidet auf Grund eines einmaligen Schriftenwechsels und auferlegt den Parteien die Verfahrenskosten nach Massgabe des Obsiegens. Bei Uneinigkeit bezüglich der Ernennung des Schiedsrichters sind die Bestimmungen des kantonalen Rechts und des interkantonalen Konkordats über die Schiedsgerichtsbarkeit anwendbar. 15. VERLETZUNG VON OBLIEGENHEITEN Verletzt der Versicherte schuldhaft seine vertraglichen oder gesetzlichen Obliegenheiten, ist die Assista berechtigt, ihre Leistungen in dem Masse zu kürzen, als die Verletzung höhere Kosten verursacht hat. 16. KÜNDIGUNG NACH EINEM RECHTSFALL In jedem Fall, der zu einer Leistung der Assista geführt hat, hat jede Vertragspartei das Recht, den Vertrag zu kündigen. Will der Versicherungsnehmer kündigen, so muss er seine Kündigung schriftlich spätestens 30 Tage nachdem er von der Erledigung des Rechtsfalles durch die Assista Kenntnis erhalten hat, vornehmen. Der Versicherungsschutz erlischt mit dem Eintreffen der Mitteilung. Die Prämie für die laufende Versicherungsperiode verbleibt der Assista. Will die Assista kündigen, so muss sie ihre Kündigung spätestens anlässlich der Erledigung des Rechtsfalles vornehmen. Der Versicherungsschutz erlischt 14 Tage nach Zustellung der Kündigung. Die nichtverbrauchte Prämie wird zurückerstattet.

9 Die 47 TCS-Geschäftsstellen stehen Ihnen für Informationen gerne zur Verfügung. Tel Fax Assista TCS AG Chemin de Blandonnet 4 Postfach Vernier/Genf

Verkehr Privat Gebäude KMU. assista. Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe 2005. Privat- Rechtsschutz- Versicherung

Verkehr Privat Gebäude KMU. assista. Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe 2005. Privat- Rechtsschutz- Versicherung Verkehr Privat Gebäude KMU assista Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe 2005 Privat- Rechtsschutz- Versicherung AVB INHALTSVERZEICHNIS ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1 Vertragsparteien... 3 2 Versicherungsvarianten...

Mehr

Assista TCS AG Ch. de Blandonnet 4 Postfach 820 1214 Vernier/Genf Tel: 0844 888 111 Fax: 0844 888 112 www.assista.ch TB / / 07.

Assista TCS AG Ch. de Blandonnet 4 Postfach 820 1214 Vernier/Genf Tel: 0844 888 111 Fax: 0844 888 112 www.assista.ch TB / / 07. Assista TCS AG Ch. de Blandonnet 4 Postfach 820 1214 Vernier/Genf Tel: 0844 888 111 Fax: 0844 888 112 www.assista.ch TB / / 07.07 / D Verkehr Privat Gebäude KMU assista Allgemeine Versicherungsbedingungen

Mehr

Gegenüberstellung AVB Verkehrsrechtsschutz 2005 2013

Gegenüberstellung AVB Verkehrsrechtsschutz 2005 2013 2. VERSICHERUNGSVARIANTEN Seite 4 2. VERSICHERTE PERSONEN Seite 4 Aus der Versicherungspolice geht hervor, welche der folgenden Aus der Versicherungspolice geht hervor, welche der folgenden Deckungsvarianten

Mehr

TCS Privatrechtsschutz Allgemeine Versicherungsbedingungen

TCS Privatrechtsschutz Allgemeine Versicherungsbedingungen TCS Privatrechtsschutz Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe 2011 3 Inhaltsverzeichnis Die folgenden Bestimmungen regeln die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien. Zudem untersteht der Vertrag

Mehr

Verkehr Privat Gebäude Unternehmen. assista. Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe 2011. Privat- Rechtsschutz- Versicherung

Verkehr Privat Gebäude Unternehmen. assista. Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe 2011. Privat- Rechtsschutz- Versicherung Verkehr Privat Gebäude Unternehmen assista Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe 2011 Privat- Rechtsschutz- Versicherung AVB INHALTSVERZEICHNIS ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1 Vertragsparteien... 5 2

Mehr

TCS Gebäuderechtsschutz Allgemeine Versicherungsbedingungen

TCS Gebäuderechtsschutz Allgemeine Versicherungsbedingungen 1 TCS Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe 2011 2 3 Inhaltsverzeichnis Die folgenden Bestimmungen regeln die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien. Zudem untersteht der Vertrag den Bestimmungen

Mehr

TCS Verkehrsrechtsschutz Allgemeine Versicherungsbedingungen

TCS Verkehrsrechtsschutz Allgemeine Versicherungsbedingungen 1 TCS Verkehrsrechtsschutz Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe 2013 2 3 Inhaltsverzeichnis Die folgenden Bestimmungen regeln die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien. Zudem untersteht der

Mehr

Privat- und Verkehrs-Rechtsschutz Sie haben Recht! Wir sorgen dafür, dass Sie es auch bekommen!

Privat- und Verkehrs-Rechtsschutz Sie haben Recht! Wir sorgen dafür, dass Sie es auch bekommen! Privat- und Verkehrs-Rechtsschutz Sie haben Recht! Wir sorgen dafür, dass Sie es auch bekommen! Umfassende Rechtsproblemlösungen für Private und Familien in den Bereichen Privat- und Verkehrs- Rechtsschutz

Mehr

Verkehr Privat Gebäude KMU. assista. Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe Gebäude- Rechtsschutz- Versicherung

Verkehr Privat Gebäude KMU. assista. Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe Gebäude- Rechtsschutz- Versicherung Verkehr Privat Gebäude KMU assista Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe 2007 Gebäude- Rechtsschutz- Versicherung AVB INHALTSVERZEICHNIS ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1 Vertragsparteien... 3 2 Beginn und

Mehr

Ihr Partner bei Streitigkeiten im Berufs- und Privatleben TCS Privatrechtsschutz

Ihr Partner bei Streitigkeiten im Berufs- und Privatleben TCS Privatrechtsschutz Ihr Partner bei Streitigkeiten im Berufs- und Privatleben TCS Privatrechtsschutz Liebes TCS Clubmitglied Ob Arbeitnehmerin, Mieter, Patientin oder Konsument vor einem Rechtsstreit ist niemand gefeit. Ohne

Mehr

Rechtsschutz Versicherung

Rechtsschutz Versicherung Rechtsschutz Versicherung Was ist alles versichert? Neue Zivil- und Strafprozessordnungen in Kraft Am 1. Januar 2011 traten die neue Zivil- und Strafprozessordnungen in Kraft. Diese schweizweit einheitlichen

Mehr

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN für den Basis-Verkehrsrechtsschutz, Zusatz-Familien-Verkehrsrechtsschutz, Zusatz-Familien- Privatrechtsschutz und Zusatz-Selbstfahrerrechtsschutz Familien-Verkehrszusatzrechtsschutz

Mehr

Ihr Partner bei Streitigkeiten im Berufs- und Privatleben TCS Privatrechtsschutz Karte falten, hier anfeuchten und zukleben.

Ihr Partner bei Streitigkeiten im Berufs- und Privatleben TCS Privatrechtsschutz Karte falten, hier anfeuchten und zukleben. Versicherungsantrag Noch Fragen? Ja, ich möchte entspannter durchs Leben gehen und schliesse folgenden TCS Rechtsschutz ab: Weitere Informationen zum TCS Rechtsschutz erhalten Sie unter 0844 888 111 oder

Mehr

Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB) Verkehrs- und Privat-Rechtsschutzversicherung Ausgabe N 03

Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB) Verkehrs- und Privat-Rechtsschutzversicherung Ausgabe N 03 Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB) Verkehrs- und Privat-Rechtsschutzversicherung Ausgabe N 03 (Risikoträgerin ist die Coop Rechtsschutz AG, Entfelderstrasse 2, 5001 Aarau.) Versicherungs-Gesellschaft

Mehr

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN für den Basis-Verkehrsrechtsschutz, Zusatz-Familien-Verkehrsrechtsschutz, Zusatz-Familien-Privatrechtsschutz, Zusatz-Hauseigentümerrechtsschutz und Zusatz-Selbstfahrerrechtsschutz

Mehr

Wir wollen, dass Sie Ihr Recht bekommen! Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Privatrechtsschutz Verkehrsrechtsschutz

Wir wollen, dass Sie Ihr Recht bekommen! Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Privatrechtsschutz Verkehrsrechtsschutz Wir wollen, dass Sie Ihr Recht bekommen! Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Privatrechtsschutz Verkehrsrechtsschutz Manchmal geht es schneller, als Sie denken. Alltägliche Rechtsschutzfälle Arbeitsrecht Monatelang

Mehr

VSG - SSPES Verein Schweizerischer Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer 3000 Bern

VSG - SSPES Verein Schweizerischer Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer 3000 Bern OFFERTE RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG KOLLEKTIV- UND VERGÜNSTIGUNGSVERTRAG für VSG - SSPES Verein Schweizerischer Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer 3000 Bern nachfolgend VSG genannt als Beitritt zum

Mehr

Rechtsberatung für Privatpersonen Die Antwort auf Ihre Rechtsfrage RECHT AN IHRER SEITE

Rechtsberatung für Privatpersonen Die Antwort auf Ihre Rechtsfrage RECHT AN IHRER SEITE Rechtsberatung für Privatpersonen Die Antwort auf Ihre Rechtsfrage RECHT AN IHRER SEITE Rechtsberatung für Privatpersonen Die Antwort auf Ihre Rechtsfrage Sie brauchen keine vollständige Rechtschutzversicherung,

Mehr

TCS Privatrechtsschutz TCS Privatrechtsschutz Plus Allgemeine Versicherungsbedingungen. Ausgabe 2016

TCS Privatrechtsschutz TCS Privatrechtsschutz Plus Allgemeine Versicherungsbedingungen. Ausgabe 2016 1 TCS TCS Plus Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe 2016 3 Inhaltsverzeichnis Die folgenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen regeln die Rechte und Pflichten zwischen dem Versicherungsnehmer,

Mehr

Ihr Partner bei Streitigkeiten im Verkehr TCS Verkehrsrechtsschutz Karte falten, hier anfeuchten und zukleben.

Ihr Partner bei Streitigkeiten im Verkehr TCS Verkehrsrechtsschutz Karte falten, hier anfeuchten und zukleben. Versicherungsantrag Noch Fragen? Ja, ich möchte entspannter durchs Leben gehen und schliesse folgenden TCS Rechtsschutz ab: Weitere Informationen zum TCS Rechtsschutz erhalten Sie unter 0844 888 111 oder

Mehr

Kollektivrechtsschutzversicherung

Kollektivrechtsschutzversicherung Kollektivrechtsschutzversicherung Police Nr. 12.488.800 Zwischen der Winterthur-ARAG Rechtsschutzversicherungs-Gesellschaft, Gartenhofstrasse 17, 8070 Zürich, nachträglich Winterthur-ARAG genannt einerseits

Mehr

Verkehrs- und Privatrechtsschutz-Versicherung (VPR)

Verkehrs- und Privatrechtsschutz-Versicherung (VPR) Verkehrs- und Privatrechtsschutz-Versicherung (VPR) Allgemeine Versicherungsbedingungen AVB Ausgabe 01.2011 Vertrag Zweck Geltungsbereich Dauer Leistungen Übersicht Versicherte Ereignisse Verkehrsrechtsschutz

Mehr

Reglement Berufsrechtsschutz. (Art. 34 Statuen)

Reglement Berufsrechtsschutz. (Art. 34 Statuen) (Art. 34 Statuen) Seite 2 von 8 Inhalt Art. 1 Zweck... 3 Art. 2 Anspruch... 4 Art. 3 Beistand... 4 Art. 4 Geltungsbereich... 4 Art. 5 Gesuch, aussergerichtliche Bearbeitung... 4 Art. 6 Weitere Bearbeitung

Mehr

Rechtsschutz. für Privatpersonen. Neu RECHT AN IHRER SEITE. Internet- und Steuerrecht. Rechtsberatungs-Bonus. Extra

Rechtsschutz. für Privatpersonen. Neu RECHT AN IHRER SEITE. Internet- und Steuerrecht. Rechtsberatungs-Bonus. Extra Rechtsschutz für Privatpersonen Neu Internet- und Steuerrecht Extra Rechtsberatungs-Bonus RECHT AN IHRER SEITE Das Recht auf Ihrer Seite dank DAS Als Verkehrsteilnehmer, Arbeitnehmer, Kon sument, Mieter

Mehr

Betriebsrechtsschutz und Verkehrsrechtsschutz für Unternehmen und Selbständige

Betriebsrechtsschutz und Verkehrsrechtsschutz für Unternehmen und Selbständige Wir wollen, dass Sie Ihr Recht bekommen! Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Betriebsrechtsschutz und Verkehrsrechtsschutz für Unternehmen und Selbständige Manchmal geht es schneller, als Sie denken. Rechtsschutzfälle

Mehr

Privat-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB)

Privat-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB) Winterthur-ARAG Rechtsschutz Privat-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB) Ausgabe 07. 01 8001262-07.01 Inhaltsübersicht A Umfang der Versicherung Seite 3 11 Versicherte Personen

Mehr

Rechtsschutz für Unternehmen. Damit Sie Recht bekommen, wo Sie Recht haben!

Rechtsschutz für Unternehmen. Damit Sie Recht bekommen, wo Sie Recht haben! Rechtsschutz für Unternehmen. Damit Sie Recht bekommen, wo Sie Recht haben! Rechtsschutz ja. Aber nur so viel, wie Sie wirklich brauchen. So individuell wie Ihr Betrieb ist so individuell können Sie die

Mehr

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN 2004 (AVB 04/4) 4. AUSGABE

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN 2004 (AVB 04/4) 4. AUSGABE Fo. 80055d 03.08 66M ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN 2004 (AVB 04/4) 4. AUSGABE INHALTSVERZEICHNIS A. GEMEINSAME BESTIMMUNGEN B. DER VERKEHRSRECHTSSCHUTZ Art. 1 Art. 2 Art. 3 Art. 4 Art. 5 Art. 6 Art.

Mehr

AUSGABE 2011 AUSGABE 2016

AUSGABE 2011 AUSGABE 2016 Rechtsschutz Gegenüberstellung AVB Privatrechtsschutz 2011 2016 AUSGABE 2011 AUSGABE 2016 Die folgenden Bestimmungen regeln die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien. Zudem untersteht der Vertrag

Mehr

Haftpflichtversicherung für Mieter/-innen

Haftpflichtversicherung für Mieter/-innen Tellstrasse 31 Tel. 044 296 90 20 PC 80-458-9 Mieterinnen- und Mieterverband Zürich Postfach 1949 Fax 044 296 90 26 MwSt.-Nr. 283113 www.mieterverband.ch/zuerich 8026 Zürich Haftpflichtversicherung für

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB)

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) sansan-advocare PLUS Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bestimmungen 1 Wer ist versichert? 2 Welche Leistungen werden gewährt? 3 Welches sind die allgemeinen Ausschlüsse?

Mehr

Verkehrsrechtsschutz. Stark auf allen Wegen Jetzt mit Sofort- Schutz ab Autokauf

Verkehrsrechtsschutz. Stark auf allen Wegen Jetzt mit Sofort- Schutz ab Autokauf Verkehrsrechtsschutz Stark auf allen Wegen Jetzt mit Sofort- Schutz ab Autokauf In guten Händen. LVM So kann s kommen Aus der Praxis Rechtsschutz im Vertragsund Sachenrecht Sie werden bei der Wahrnehmung

Mehr

Rechtsschutz. Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Rechtsschutz für Betriebe und Selbständige

Rechtsschutz. Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Rechtsschutz für Betriebe und Selbständige Europas Nr. 1 im Rechtsschutz Rechtsschutz für Betriebe und Selbständige Rechtsschutz Wenn es um mein Recht geht, möchte ich auf einen Spezialisten vertrauen können. Rechtsschutz heute wichtiger denn je!

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVBPP10)

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVBPP10) Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVBPP10) Das üblicherweise Kleingedruckte finden Sie auf den folgenden Seiten klar und lesbar dargestellt. Damit Sie umfassend orientiert sind. Allgemeine Versicherungsbedingungen

Mehr

WIR SCHÜTZEN IHR RECHT

WIR SCHÜTZEN IHR RECHT Schutzfaktor So schützen Sie IHR RECHT mit Faktor 100... So schützen Sie Ihr Recht mit Faktor 100! Gefahren lauern überall. Und wir schützen uns davor: Ein Helm mindert die Folgen einer Kopfverletzung,

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen

Allgemeine Versicherungsbedingungen Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVBPP10) Das üblicherweise Klein gedruckte finden Sie auf den folgenden Seiten klar und lesbar dargestellt. Damit Sie umfassend orientiert sind. Allgemeine Versicherungsbedingungen

Mehr

Rechtsschutz-Versicherung für Privatpersonen

Rechtsschutz-Versicherung für Privatpersonen Rechtsschutz-Versicherung für Privatpersonen Bei einem Rechtsstreit brauchen Sie einen starken Partner auf Ihrer Seite. Wir setzen uns für Ihr Recht ein und übernehmen Ihre Rechtskosten. 2 Bei einem Rechtsstreit

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Helsana Advocare PLUS. Inhaltsverzeichnis. Allgemeines. 1 Einleitung. Allgemeines 1 Einleitung

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Helsana Advocare PLUS. Inhaltsverzeichnis. Allgemeines. 1 Einleitung. Allgemeines 1 Einleitung Zur Helsana-Gruppe gehören Helsana Versicherungen AG, Helsana Zusatzversicherungen AG, Helsana Unfall AG, Avanex Versicherungen AG, Progrès Versicherungen AG und Sansan Versicherungen AG. Ausgabe 1. Januar

Mehr

ARAG RECHTSSCHUTZ EXECUTIVE Technische Produktbeschreibung

ARAG RECHTSSCHUTZ EXECUTIVE Technische Produktbeschreibung Das Produkt ARAG RECHTSSCHUTZ EXECUTIVE Technische Produktbeschreibung Die Police ARAG Rechtsschutz Executive ermöglicht es, die Interessen des Versicherungsnehmers sowie der Unternehmensführung und verwaltung

Mehr

Noch Fragen? Versicherungsantrag. Ihr Partner bei Streitigkeiten rund um Ihr Wohneigentum TCS Gebäuderechtsschutz

Noch Fragen? Versicherungsantrag. Ihr Partner bei Streitigkeiten rund um Ihr Wohneigentum TCS Gebäuderechtsschutz Versicherungsantrag Noch Fragen? Ja, ich möchte mein Wohneigentum entspannt geniessen und schliesse für CHF 60. pro Jahr den TCS Gebäuderechtsschutz ab. Weitere Informationen zum TCS Rechtsschutz erhalten

Mehr

Privat- und Verkehrs-Rechtsschutz

Privat- und Verkehrs-Rechtsschutz Ausgabe A06 Privat- und Verkehrs-Rechtsschutz Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Ausgabe A06 Orion Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft, Basel Inhalt A Privat-Rechtsschutzversicherung A1 Wer ist

Mehr

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN (AVB 07/G01) Spezialausgabe für Gruppenversicherungen

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN (AVB 07/G01) Spezialausgabe für Gruppenversicherungen ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN (AVB 07/G01) Spezialausgabe für Gruppenversicherungen INHALTSVERZEICHNIS A. GEMEINSAME BESTIMMUNGEN B. DER VERKEHRSRECHTSSCHUTZ Art. 1 Art. 2 Art. 3 Art. 4 Art. 5 Art.

Mehr

Lückenlose Sicherheit/

Lückenlose Sicherheit/ Rechtsschutzversicherung für Selbständigerwerbende Lückenlose Sicherheit/ Rechtsstreitigkeiten private und berufliche kosten nicht nur Nerven, sondern auch Zeit und Geld. Das Angebotskonzept für Selbständigerwerbende

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Helsana Advocare PLUS

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Helsana Advocare PLUS Zur Helsana-Gruppe gehören Helsana Versicherungen AG, Helsana Zusatzversicherungen AG, Helsana Unfall AG, Avanex Versicherungen AG, Progrès Versicherungen AG, Sansan Versicherungen AG und Maxi.ch Versicherungen

Mehr

A1 WER IST VERSICHERT? A2 WO GILT DIE VERSICHERUNG? A3 WELCHE RECHTSFÄLLE SIND VERSICHERT?

A1 WER IST VERSICHERT? A2 WO GILT DIE VERSICHERUNG? A3 WELCHE RECHTSFÄLLE SIND VERSICHERT? Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Berufs-, Privat- und Verkehrs-Rechtsschutz-Versicherung für selbständigerwerbende sowie angestellte Ärzte und Zahnärzte A1 WER IST VERSICHERT? 1 Berufs-Rechtsschutz

Mehr

DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG. Rechtsschutzversicherung

DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG. Rechtsschutzversicherung DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG * Rechtsschutz zu jeder Zeit! Verzichten Sie nicht auf Ihr gutes Recht: Die der DFV Deutsche Familienversicherung AG steht Ihnen zur Seite und übernimmt im Ernstfall die anfallenden

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) zur Mietkautionsversicherung

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) zur Mietkautionsversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) zur Mietkautionsversicherung Ausgabe August 2015 Seite 1 von 7 1. Wer ist der Versicherer? Versicherer ist die GENERALI (nachfolgend die GENERALI ), Avenue Perdtemps

Mehr

AVB. Visana Rechtsschutz (VVG)

AVB. Visana Rechtsschutz (VVG) AVB (Allgemeine Vertragsbedingungen) Visana Versicherungen AG Gültig ab 2013 Visana Rechtsschutz (VVG) Rechtsschutzversicherung für Privatpersonen Inhaltsverzeichnis Seite 3 4 6 7 9 Umfang der Versicherung

Mehr

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN 2004 (AVB 04/4) für den Verband der Schweizer Motor-Journalisten (SMJ) INHALTSVERZEICHNIS

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN 2004 (AVB 04/4) für den Verband der Schweizer Motor-Journalisten (SMJ) INHALTSVERZEICHNIS ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN 2004 (AVB 04/4) für den Verband der Schweizer Motor-Journalisten (SMJ) INHALTSVERZEICHNIS A. GEMEINSAME BESTIMMUNGEN B. DER VERKEHRSRECHTSSCHUTZ Art. 1 Art. 2 Art. 3

Mehr

Was nützt gleiches Recht für Alle, wenn guter Rat teuer ist? Rechtsschutzversicherung ab 2,75 mtl.

Was nützt gleiches Recht für Alle, wenn guter Rat teuer ist? Rechtsschutzversicherung ab 2,75 mtl. Einzigartig Einfach Preiswert Was nützt gleiches Recht für Alle, wenn guter Rat teuer ist? ab 2,75 mtl. rechtsschutzversicherung* Rechtsschutz zu jeder Zeit! Verzichten Sie nicht auf Ihr gutes Recht: Die

Mehr

Der Einfachheit halber wird im gesamten Text die männliche Form verwendet; die weibliche Form ist selbstverständlich eingeschlossen.

Der Einfachheit halber wird im gesamten Text die männliche Form verwendet; die weibliche Form ist selbstverständlich eingeschlossen. INFORMATIONEN FÜR DIE VERSICHERTE PERSON Der Einfachheit halber wird im gesamten Text die männliche Form verwendet; die weibliche Form ist selbstverständlich eingeschlossen. Versicherer ist gemäß den Allgemeinen

Mehr

FI RAG Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungs-AG 4 Düsseldorf

FI RAG Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungs-AG 4 Düsseldorf FI RAG Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungs-AG 4 Düsseldorf Brehmstraße i iq Allgemeine Bedingungen für Rechtsschutz-Versicherung (ARB) 1 Gegenstand der Versicherung 1. Die Versicherungs-Gesellschaft

Mehr

CAP Rechtsschutzversicherung

CAP Rechtsschutzversicherung Privatkunden/Unternehmenskunden CAP Rechtsschutzversicherung Globalrechtsschutz für alle: von privalex bis firmalex und Spezialvertrag. w.cap.ch A company of Zunehmend bedeutungsvoll: kompetente Partner

Mehr

www.allianz.ch Schweizer Kader Organisation SKO

www.allianz.ch Schweizer Kader Organisation SKO www.allianz.ch Schweizer Kader Organisation SKO Privat-, Verkehrs- und Immobilien-Rechtsschutz Privat-, Verkehrs- und Immobilien-Rechtsschutz für die Mitglieder der SKO. e) Streitigkeiten mit Medizinalpersonen

Mehr

AGRI-protect - die bäuerliche Rechtsschutzversicherung

AGRI-protect - die bäuerliche Rechtsschutzversicherung AGRI-protect - die bäuerliche Rechtsschutzversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Rechtsträger: Orion, Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft Centralbahnstrasse 11, 4002 Basel Ausgabe 2006

Mehr

Auf Ihrer Seite. Versicherungssumme bis CHF 500 000. pro Rechtsfall. Attraktives Kombi-Produkt. Rechtsschutz für Privatpersonen

Auf Ihrer Seite. Versicherungssumme bis CHF 500 000. pro Rechtsfall. Attraktives Kombi-Produkt. Rechtsschutz für Privatpersonen Rechtsschutz für Privatpersonen Auf Ihrer Seite Mit der AXA-ARAG haben Sie bei Streitigkeiten im Privatleben einen starken Partner, der sich für Ihre Rechte einsetzt. Bei Auseinandersetzungen können Sie

Mehr

Kundeninformationen nach VVG (Charterpass CCS) Ausgabe 01.2013

Kundeninformationen nach VVG (Charterpass CCS) Ausgabe 01.2013 Kundeninformationen nach VVG (Charterpass CCS) Ausgabe 01.2013 Die nachstehende Kundeninformation gibt in übersichtlicher und knapper Form einen Überblick über die Identität des Versicherers und den wesentlichen

Mehr

AS09d 11.08 T. +41 (0)44 360 11 11. Angestellte Schweiz. 8033 Zürich. Rigiplatz 1 Postfach T. +41 (0)62 836 00 36 T. +41 (0)62 836 00 00

AS09d 11.08 T. +41 (0)44 360 11 11. Angestellte Schweiz. 8033 Zürich. Rigiplatz 1 Postfach T. +41 (0)62 836 00 36 T. +41 (0)62 836 00 00 AS09d 11.08 Die umfassende Rechtsschutz-Versicherung Sichern Sie Ihre Rechte Sie erhalten dazu unsere volle Unterstützung und Hilfe. Prämie: nur CHF 118. pro Jahr! In Zusammenarbeit mit: Haben Sie Fragen?

Mehr

Rechtsschutz-Versicherung für Unternehmen

Rechtsschutz-Versicherung für Unternehmen Rechtsschutz-Versicherung für Unternehmen Firmen können leicht in einen Rechtsstreit verwickelt werden. Schützen Sie sich vor diesem Risiko: Wir setzen uns für Ihr Recht ein und übernehmen die Rechtskosten.

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Helsana Advocare EXTRA. Inhaltsverzeichnis. Allgemeines. 1 Einleitung. Allgemeines 1 Einleitung

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Helsana Advocare EXTRA. Inhaltsverzeichnis. Allgemeines. 1 Einleitung. Allgemeines 1 Einleitung Zur Helsana-Gruppe gehören Helsana Versicherungen AG, Helsana Zusatzversicherungen AG, Helsana Unfall AG, Avanex Versicherungen AG, Progrès Versicherungen AG und Sansan Versicherungen AG. Ausgabe 1. Januar

Mehr

Schützen Sie Ihr Recht mit Beobachter Assistance.

Schützen Sie Ihr Recht mit Beobachter Assistance. Schützen Sie Ihr Recht mit. Exklusiv für Mitglieder! Rund 75 000 Personen haben sich für den einmaligen Versicherungsschutz entschieden. Exklusiv für Mitglieder: Nur Fr. 4.84 monatlich (Fr. 58. im Jahr)

Mehr

Verkehrs-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB)

Verkehrs-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB) Winterthur-ARAG Rechtsschutz Verkehrs-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB). Ausgabe 08.2006 8001250 08.06 WGR037D Inhaltsübersicht Ihre Verkehrs- Rechtsschutzversicherung im Überblick

Mehr

Privat-Rechtsschutz Anwalt PLUSservice: einfach direkt persönlich

Privat-Rechtsschutz Anwalt PLUSservice: einfach direkt persönlich Recht & Vertreten Privat-Rechtsschutz Anwalt PLUSservice: einfach direkt persönlich Wer Recht hat, soll Recht bekommen. Was der eine als sein gutes Recht erachtet, ist für den anderen oft keinesfalls akzeptabel.

Mehr

6. Teil: Rechtsschutzversicherung

6. Teil: Rechtsschutzversicherung 100 6. Teil: Rechtsschutzversicherung 1. Abschnitt: Definition 2. Abschnitt: Abgrenzung zum Abwehranspruch in der Haftpflichtversicherung 3. Abschnitt: Aufsichtsrecht 4. Abschnitt: Vertragsrecht 5. Abschnitt:

Mehr

Rechtsschutzversicherung für Nichtselbständige

Rechtsschutzversicherung für Nichtselbständige Rechtsschutzversicherung für Nichtselbständige Rechtsstreitigkeiten sind meistens sehr teuer Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de

Mehr

PRS Patienten-Rechtsschutzversicherung

PRS Patienten-Rechtsschutzversicherung PRS Patienten-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Ausgabe: 2004 Inhaltsübersicht 1. Grundlage der Versicherung 1.1 Versicherungsträger 1.2 Gemeinsame Bestimmungen 1.3 Kollektivvertrag

Mehr

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin Rahmenmietvertrag zwischen perpedalo Velomarketing & Event Inhaber: Johannes Wittig Leuchterstr. 160 51069 Köln im Folgenden Vermieterin Name, Vorname: und Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Telefon: Email-Adresse:

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) zur Rechtsschutzversicherung smile.legal LEG 1.0

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) zur Rechtsschutzversicherung smile.legal LEG 1.0 Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) zur Rechtsschutzversicherung smile.legal LEG 1.0 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bestimmungen 3 1 Versicherte Personen 3 2 Vorbereitung des Vertrages 3 3 Zustandekommen

Mehr

RECHTSSCHUTZ FÜR SELBSTÄNDIGE UND UNTERNEHMEN RECHT AN IHRER SEITE

RECHTSSCHUTZ FÜR SELBSTÄNDIGE UND UNTERNEHMEN RECHT AN IHRER SEITE RECHTSSCHUTZ FÜR SELBSTÄNDIGE UND UNTERNEHMEN RECHT AN IHRER SEITE Für Selbständige und Unternehmen: DAS Rechtsschutz Inhabern und Verantwortlichen von Betrieben fehlen oft Zeit, Wissen und manchmal auch

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Helvetia Geschäftsversicherung KMU Rechtsschutz. Ausgabe Oktober 2012

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Helvetia Geschäftsversicherung KMU Rechtsschutz. Ausgabe Oktober 2012 Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Helvetia Geschäftsversicherung KMU Rechtsschutz Ausgabe Oktober 2012 Ganz einfach. Fragen Sie uns. T 058 280 1000 (24 h), www.helvetia.ch Inhaltsübersicht Rechtsschutzversicherung

Mehr

Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversicherung 1. Was ist eine Rechtsschutzversicherung? Die Erfahrung zeigt: Prozesse sind nicht immer vermeidbar und die damit verbundenen Kosten unübersehbar. Doch so mancher verzichtet auf

Mehr

Kostenübernahme Gutachten/Expertisen Gerichtsgebühren und Verfahrenskosten

Kostenübernahme Gutachten/Expertisen Gerichtsgebühren und Verfahrenskosten Rechtsschutzversicherung für Ärzte und Medizinalpersonen In sicheren Händen/ Die Rechtsrisiken im Gesundheitswesen sind mit keiner anderen Branche vergleichbar. Diesen Anforderungen ist nur ein auf medizinische

Mehr

Motorfahrzeug-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB)

Motorfahrzeug-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB) Winterthur-ARAG Rechtsschutz Motorfahrzeug-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB). Ausgabe 08.2006 8001266 08.06 WGR035D Ihre Motorfahrzeug-Rechtsschutzversicherung im Überblick

Mehr

Rechtsschutz. gilt für alle Personen im Haushalt. weltweite Deckung. inkl. Rechtsberatung. keine Karenzfrist

Rechtsschutz. gilt für alle Personen im Haushalt. weltweite Deckung. inkl. Rechtsberatung. keine Karenzfrist Rechtsschutz Leistungsübersicht und AVB gilt für alle Personen im Haushalt weltweite Deckung inkl. Rechtsberatung keine Karenzfrist hervorragendes Preis- Leistungs-Verhältnis Rechtsschutz für den Fall

Mehr

1.2 CopyrightControl erbringt zu Gunsten seiner Vertragspartner im Bereich Urheberrecht Dienstleistungen der Prävention und Intervention.

1.2 CopyrightControl erbringt zu Gunsten seiner Vertragspartner im Bereich Urheberrecht Dienstleistungen der Prävention und Intervention. Allgemeine Geschäftsbedingungen CopyrightControl GmbH Zwecks leichterer Lesbarkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind alle personenbezogenen Bezeichnungen in männlicher Form gehalten. Die weibliche

Mehr

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG)

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Sechstes Kapitel Haftpflichtversicherung I. Allgemeine Vorschriften 149. Bei der Haftpflichtversicherung ist der Versicherer verpflichtet, dem Versicherungsnehmer die

Mehr

Auf Ihrer Seite. Garantiesumme bis CHF 500 000. pro Rechtsfall. Attraktives Kombi-Produkt. Rechtsschutz für Privatpersonen

Auf Ihrer Seite. Garantiesumme bis CHF 500 000. pro Rechtsfall. Attraktives Kombi-Produkt. Rechtsschutz für Privatpersonen Rechtsschutz für Privatpersonen Auf Ihrer Seite Mit der AXA-ARAG haben Sie bei Streitigkeiten im Privatleben einen starken Partner, der sich für Ihre Rechte einsetzt. Bei Auseinandersetzungen können Sie

Mehr

Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB)/

Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB)/ Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB)/ Motorfahrzeug-Rechtsschutzversicherung Ausgabe 08.2006 8001266 10.10 WGR 035 D Ihre Motorfahrzeug-Rechtsschutzversicherung im Überblick Gerne orientieren wir Sie über

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung (AP)

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung (AP) Produktinformationsblatt Reiseschutz für Au Pairs für Aufenthalte bis zu 3 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen VB-KV 2008 (AP) Sie interessieren sich

Mehr

So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen

So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen Was benötigen Sie für Unabhängigkeit? In jedem Fall auch ein Stück Sicherheit. Um im Bedarfsfall gut vertreten und vor finanziellem Schaden geschützt zu sein, gibt

Mehr

ARAG Unternehmen Under 5 Technische Produktbeschreibung

ARAG Unternehmen Under 5 Technische Produktbeschreibung Das Produkt ARAG Unternehmen Under 5 Technische Produktbeschreibung Mit einer Police ARAG Unternehmen Under 5 lassen sich die Interessen von Unternehmen mit maximal 5 (fünf) Beschäftigten absichern. Der

Mehr

Pferdeeinstellungsvertrag

Pferdeeinstellungsvertrag Pferdeeinstellungsvertrag Zwischen dem Beckumer Reiterverein e.v. 1925 Alter Hammweg 100 59269 Beckum im folgenden BRV genannt und Name: Anschrift: PLZ/Ort: im folgenden Einsteller genannt wird folgender

Mehr

Deckungsbeschreibung zum Sammelrechtsschutzvertrag über den Spezial-Straf-Rechtsschutz für Rettungssanitäter/Rettungsassistenten/ Rettungshelfer

Deckungsbeschreibung zum Sammelrechtsschutzvertrag über den Spezial-Straf-Rechtsschutz für Rettungssanitäter/Rettungsassistenten/ Rettungshelfer Deckungsbeschreibung zum Sammelrechtsschutzvertrag über den Spezial-Straf-Rechtsschutz für Rettungssanitäter/Rettungsassistenten/ Rettungshelfer I n h a l t s ü b e r s i c h t: 1. Versicherungsnehmer/Versicherte

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS 2015)

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS 2015) Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS 2015) Vertragspartner Diese Vertragsgrundlagen gelten für Verträge mit der Generali Versicherung AG, 1010 Wien, Landskrongasse 1-3. Aufsichtsbehörde

Mehr

Rechtsschutz für Privatkunden

Rechtsschutz für Privatkunden Rechtsschutz für Privatkunden 02 03 Unsere Angebote. Unsere maßgeschneiderten Rechtsschutzangebote Für die Familie Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz für Nichtselbstständige und Selbstständige.

Mehr

Sicher zu Ihrem Recht. Zurich Rechtsschutz-Versicherung

Sicher zu Ihrem Recht. Zurich Rechtsschutz-Versicherung Sicher zu Ihrem Recht Zurich -Versicherung Recht bekommen Im Kräftemessen zwischen Recht haben und Recht bekommen steht Ihnen mit Zurich ein starker Partner zur Seite. Oft verzichtet man aus finanziellen

Mehr

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall Vermittler: Kunde Vorname: Tel.-Nr.: Versicherer Vers.-Nr.: Angaben zum versicherten Verletzten: Vor- und Zuname des versicherten Verletzten: PLZOrt: Mobil-Nr.: Schaden- Nr.: Adresse des versicherten Verletzten:

Mehr

Das bieten wir als Rechtsschutz-Spezialist:

Das bieten wir als Rechtsschutz-Spezialist: A U F E I N E N B L I C K Fahrzeug-Werkstätten- und Händler-Rechtsschutz: Werk statt Ärger Tankstellen-Rechtsschutz: Benzin statt Belastung Fahrschulen-Rechtsschutz: Schulen statt streiten Das bieten wir

Mehr

RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG

RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG 57 RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG WAS IST DAS? Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nach barn nicht gefällt, wusste Friedrich Schiller schon im 18. Jahrhundert.

Mehr

Anlage Der Vertrag über eine Dienstfahrt-Fahrzeugversicherung (DFFV) zwischen dem Freistaat Bayern vertreten durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen Odeonsplatz 4 80539 München und der Versicherungskammer

Mehr

Familien-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB)

Familien-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB) Winterthur-ARAG Rechtsschutz Gartenhofstrasse 17 Postfach 9829 CH-8036 Zürich Telefon 044 295 95 11 Fax 044 295 95 00 www.winterthur-arag.ch Familien-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen

Mehr

Wir wollen, dass Sie Ihr Recht bekommen! Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Rechtsschutz für Sie und Ihr Unternehmen

Wir wollen, dass Sie Ihr Recht bekommen! Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Rechtsschutz für Sie und Ihr Unternehmen Wir wollen, dass Sie Ihr Recht bekommen! Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Rechtsschutz für Sie und Ihr Unternehmen Für selbständig Erwerbende oder kleinere bis mittlere Unternehmen: DAS Rechtsschutz Inhabern

Mehr

Privat-Rechtsschutz für Nichtselbstständige

Privat-Rechtsschutz für Nichtselbstständige ROLAND RECHTSSCHUTZ Privat- für Nichtselbstständige WIR KÄMPFEN FÜR IHR GUTES RECHT. Das -Paket für Nichtselbstständige Um Ihre Rechtsansprüche ohne finanzielles Risiko durchsetzen zu können, brauchen

Mehr

Privat-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB)

Privat-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB) Winterthur-ARAG Rechtsschutz Privat-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB). Ausgabe 08.2006 8001262 08.06 WGR033D Ihre Privat-Rechtsschutzversicherung im Überblick Gerne orientieren

Mehr

KOLLEKTIVVERSICHERUNG BETRIEBSRECHTSSCHUTZ

KOLLEKTIVVERSICHERUNG BETRIEBSRECHTSSCHUTZ **** KOLLEKTIVVERSICHERUNG BETRIEBSRECHTSSCHUTZ *** FÜR MITGLIEDER **** EXKLUSIV FÜR MITGLIEDER **** RECHTSSCHUTZ FÜR UNTERNEHMEN Gebäudehülle Schweiz bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit swissbroke, unabhängige

Mehr

s Auto-Leasing GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Sparkassen-Finanzgruppe

s Auto-Leasing GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Sparkassen-Finanzgruppe s Auto-Leasing GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Sparkassen-Finanzgruppe Auto-Leasing mit GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Gemäß

Mehr

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR DIE RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG FÜR PRIVATPERSONEN (AVB 14) 1. Ausgabe

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR DIE RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG FÜR PRIVATPERSONEN (AVB 14) 1. Ausgabe FO80057d 04.14 0M ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR DIE RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG FÜR PRIVATPERSONEN (AVB 14) 1. Ausgabe INHALTSVERZEICHNIS A. GEMEINSAME BESTIMMUNGEN B. DER VERKEHRSRECHTSSCHUTZ Art.

Mehr

Marina Freizeitboote. Sicher und gelassen auf Kurs

Marina Freizeitboote. Sicher und gelassen auf Kurs Marina Freizeitboote Sicher und gelassen auf Kurs Wir versichern Ihre Leidenschaft Ein umfassender und flexibler Versicherungsschutz Sie lichten gern einmal für ein paar Stunden oder länger den Anker?

Mehr

Denk WAHRHEIT. die. wohnt, auch. wohnt. dasrecht. Recht & Vertreten. Private Rechtsschutz-Versicherung

Denk WAHRHEIT. die. wohnt, auch. wohnt. dasrecht. Recht & Vertreten. Private Rechtsschutz-Versicherung die wohnt Denk wo WAHRHEIT auch wohnt, dasrecht. Recht & Vertreten Private Rechtsschutz-Versicherung alles, Denk was RECHT ist. Ob ein Streit mit dem Nachbarn oder ein Fehlkauf im Internet: Irgendetwas

Mehr

Legis. Ihre Rechtsschutzversicherung

Legis. Ihre Rechtsschutzversicherung Legis Ihre Rechtsschutzversicherung Die Produktpalette Legis der Groupe Mutuel Versicherungen GMA AG umfasst Rechtsschutzversicherungen für Privatpersonen und Patienten sowie Rechtsschutz im Bereich Mobilität.

Mehr