IT-Training. Schulungskatalog der IT-Aus- und -Weiterbildung 2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT-Training. Schulungskatalog der IT-Aus- und -Weiterbildung 2012"

Transkript

1 IT-Training Schulungskatalog der IT-Aus- und -Weiterbildung 2012 Jetzt auch in Deutschland verfügbar: Schulungen für Führungsverhalten & Vertrieb von Global Knowledge Neue Technologie-Partner: Siemens Enterprise Communications und IBM Virtualisierung vom Server über den Arbeitsplatz bis zum Benutzerprofil & +49 (0)

2 Garantierte Kundenzufriedenheit Ihr Trainingserfolg ist sicher! Kostenlose Kurswiederholung innerhalb von 6 Monaten! Ihre Zufriedenheit als Teilnehmer ist für uns von enormer Bedeutung! Darum übernehmen wir eine Garantie für die bei einem Global Knowledge Training vermittelten Kenntnisse. Wenn Sie Ihren Kurs wiederholen oder teilweise vertiefen möchten, bieten wir die Möglichkeit, den gleichen Kurs innerhalb von 6 Monaten zu wiederholen und zwar kostenfrei! Dabei können Sie selbst entscheiden, ob Sie das komplette Training wiederholen möchten oder nur bestimmte Themenkomplexe erneut vertiefen oder auffrischen wollen. Dieses Angebot gilt nicht für Power Camps und Versionswechsel (z. B. von CUWN 7.1 auf CUWN 7.2) sowie Customized-Kurse. Weitere Details finden Sie in den Teilnahmebedingungen. Teilnahmebedingungen: Kurse können ab Enddatum des ersten Kursbesuches innerhalb von 6 Monaten kostenfrei wiederholt werden. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, die Kursunterlagen des ersten Kurses mitzubringen. Bei kostenfreien Kurswiederholungen erhält der Teilnehmer keine neuen Kursunterlagen. Jeder Teilnehmer, der einen Kurs kostenfrei wiederholen möchte, muss sich für diesen Kurs auch vorher anmelden bzw. einen Platz reservieren. Kursteilnehmern ohne vorherige Kursanmeldung müssen wir das Training in Rechnung stellen. Sollte bei dem gewünschten Kurs die max. Teilnehmerzahl über schritten sein, behält sich Global Knowledge das Recht vor, die Reservierung für eine Kurswiederholung zu stornieren. Es gibt keine Garantie auf die Durchführung des gewünschten Wiederholungs termins. Ausgenommen sind Termine mit Durchführungsgarantie. Anfallende Reise- und Unterbringungskosten sind vom Teilnehmer zu tragen. Zudem ist das Angebot personengebunden und NICHT übertragbar. Deshalb hat sich der Teilnehmer zu Beginn des Kurses entsprechend auszuweisen (gültiger Personalausweis muss vorgelegt werden). Dieses Angebot gilt ausschließlich für die Trainings von Global Knowledge (GK), Cisco (ohne Advanced Education), Microsoft und VMware. Power Camps, Versionswechsel (z. B. von CUWN 7.1 auf CUWN 7.2) sowie Customized-Kurse sind von diesem Angebot ausgeschlossen. Sollte der Termin eines kostenfrei wiederholten Kurses in eine Global Knowledge Promotion fallen, hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf die Teilnahme an der Promotion (Sachpreise etc.). Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Global Knowledge Germany Training GmbH. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. 2 & +49 (0)

3 Sehr geehrte Trainingskunden, frisch aus der Druckpresse liegt unser neuer Trainingskatalog 2012 mit den wichtigsten Trainingsthemen vor Ihnen kompakt und übersichtlich, in hoher Qualität auf Basis eines langfristigen, breit angelegten Terminplans. Erwarten Sie von uns als Marktführer mehr, als Sie es von anderen Anbietern gewohnt sind. Eine kluge Frau hat einmal gesagt: Die Zukunft ist ein ernstes Geschäft. Wenn die Kunden die Zukunft vor Ihnen erreichen, sitzen Sie in der hintersten Reihe. * In Zeiten, in denen sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen schnell ändern, ist es wichtiger denn je für die Zukunft gewappnet zu sein. Wir haben bereits vor Jahren die Weichen gestellt und frühzeitig in die Entwicklung maßgeschneiderter Qualifizierungen für verschiedenste n investiert. Unsere intensive Zusammenarbeit mit Herstellern wie Cisco oder VMware ermöglicht Ihnen nicht nur Ausbildung von der Stange sondern eben auch Maßkonfektion, sprich Ausbildung entlang der entsprechenden Herstellerstrategien und Zukunftstechnologien abgestimmt auf die optimale Wertschöpfung für Ihr Geschäft. Dazu zählt eine Reihe von exklusiven, selbst entwickelten Programmen. So haben wir beispielsweise vor wenigen Monaten die ersten Absolventen unseres weltweit exklusiven Cisco Business Architecture Program (BATP) verabschiedet, das wir in enger Zusammenarbeit mit Cisco entwickelt haben. Ziel ist es Cisco Partnern die unternehmerische Relevanz von Cisco Architektur-Lösungen zu vermitteln und damit auch Möglichkeiten der geschäftlichen Weiterentwicklung zu identifizieren. Wie begeistert die hochkarätigen Absolventen des Programms waren, können Sie unter erleben! Uns liegen aber nicht nur Ihre technische Qualifikationen am Herzen, sondern auch Ihre persönlichen Kompetenzen. Deshalb haben wir unser Portfolio erweitert und bieten aus dem eigenen Hause zahlreiche Trainings im Bereich Leadership & Business Skills nun auch in Deutschland an. Persönliche Schlüsselqualifikationen, die sich auch an das Management und den Vertrieb richten wagen Sie einen Blick auf unser Angebot ab Seite 67. Vertrauen Sie Global Knowledge wir bieten Ihnen nachhaltigen Wissenstransfer, durch den Sie die Effizienz Ihrer IT-Infrastruktur optimieren und das Potenzial Ihrer Mitarbeiter maximal fördern können! Ihr *Faith Popcorn, amerik. Trendforscherin Thomas Grimme Geschäftsführer Global Knowledge Germany Training GmbH Aktuelle Terminübersicht unter 3

4 IT-Trainings Index Global Knowledge Garantierte Kundenzufriedenheit Ihr Trainingserfolg ist sicher!...2 Vorwort...3 Inhalt...4 Kurzporträt Global Knowledge...6 Community Learning Portal...7 Routing & Switching...8 Netzwerkgrundlagen und IPv6 für Techniker inkl. deutscher Kursunterlagen (AZN01)... 8 TCP/IP Networking (GK9025)... 8 Security...9 Grundlagen der Netzwerk-Sicherheit mit CompTIA Security+ Vorbereitung (inkl. Examen) (GK9829)... 9 CISSP Certification Preparation (GK9840)... 9 EC-Council EC-Council Certified Ethical Hacking (CEH) Cisco Systems Cisco Netzwerk-Design...11 Designing for Cisco Internetwork Solutions (DESGN) Designing Cisco Network Service Architectures (ARCH) Routing und Switching...12 Interconnecting Cisco Network Devices Teil 1 (ICND1) Interconnecting Cisco Network Devices Teil 2 (ICND2) Cisco CCNA Power Camp Intensivkurs (inkl. Testgutschein) (CCNABC) Implementing Cisco IP Routing (ROUTE)...13 Implementing Cisco Switched Networks (SWITCH) Troubleshooting and Maintaining Cisco IP Networks (TSHOOT) Configuring BGP on Cisco Routers (BGP) Implementing CISCO MPLS (MPLS) Implementing Cisco Quality of Service (QOS) IPv6 Fundamentals, Design and Deployment (IP6FD) Understanding IPv6 and Migration from IPv4 to IPv6 (GKIPV6MIG) Troubleshooting Cisco Internetworks for Network Associates (CCNA-TS) Cisco Career Certification Overview...16 Implementing Cisco Multicast (MCAST) CCIE (Routing & Switching) Theorievorbereitung (CCIET) CCIE 360 Learning Program...19 Cisco Netzwerk-Management...20 Implementing CiscoWorks LMS (CWLMS) Cisco Unified Communications...20 Introducing Cisco Voice and Unified Communications Administration (ICOMM) Implementing Cisco Unified Communications 8.5 Features (UC85) Implementing Cisco Voice Communications and QoS (CVOICEV8) Implementing Cisco Unified Communications Manager Part 1 (CIPT1V8) Implementing Cisco Unified Communications Manager Part 2 (CIPT2V8) Troubleshooting Cisco Unified Communications (TVOICE) Integrating Cisco Unified Communications Applications (CAPPS) Administering Cisco Unified Communications Manager (ACUCM) Implementing Cisco Unified Communications Security (UCSEC) Implementing Cisco Unity Connection (IUC)...24 Implementing Cisco IOS Unified Communications Part 2 (IIUC2) Implementing Cisco Unified Messaging/...24 Administering Cisco Unified Messaging (IUM / AUM) Telepresence...25 Implementing Advanced Telepresence Solutions Part 1 (PAIATVS1) Implementing Advanced Telepresence Video Solutions Part 2 (PAIATVS2) Implementing Express Telepresence Video Solutions (PAIETVS) Unified Wireless...26 Implementing Unified Wireless Networking Essentials (IUWNE) Implementing Cisco Unified Wireless Mobility Services (IUWMS) Managing Cisco Wireless LANs (WMNGI) Conducting Cisco Unified Wireless Site Survey (CUWSS) Implementing Cisco Unified Wireless Voice Networks (IUWVN) Implementing Advanced Cisco Unified Wireless Security (IAUWS) Security...28 Implementing Cisco IOS Network Security (IINS) Securing Cisco Routers and Switches (SECURE) Deploying Cisco ASA Firewall Features (FIREWALL) Deploying Cisco ASA VPN Solutions (VPN) Implementing Cisco Intrusion Prevention System (IPS) Managing Enterprise Security with Cisco Security Manager (SSECMGT) Cisco IronPort...30 Securing your with Cisco IronPort C-Series Part I (SYE1) Securing your with Cisco IronPort C-Series Part II (SYE2) Securing your Web with Cisco IronPort S-Series (SYW) Data Center...31 Implementing Cisco Storage Networking Solutions (ICSNS) Implementing Cisco Advanced Storage Networking Solutions (IASNS) Designing Cisco Storage Networking Solutions (DCSNS) Cisco Wide-Area Application Services (CWAAS) Implementing Cisco Data Center Application Services (DCASI) Designing Cisco Data Center Application Services (DCASD) Designing Cisco Data Center Unified Fabric (DCUFD) Implementing Cisco Data Center Unified Fabric (DCUFI) Implementing the Cisco Nexus 1000v (DCNX1K) Implementing the Cisco Nexus 5000 and 2000 (DCNX5K) Implementing the Cisco Nexus 7000 (DCNX7K) Unified Computing System...35 Data Center Unified Computing Design (DCUCD) Data Center Unified Computing Implementation (DCUCI) Data Center Unified Computing System Troubleshooting (DCUCTS) Cisco Sales und Pre-Sales Trainings...36 Cisco Sales Expert inkl. Testgutschein (CSE) VMware VMware vsphere: Install, Configure, Manage (VSICM) VMware vsphere: Troubleshooting (VST) VMware vsphere: Manage and Design for Security (VSMDS) VMware vsphere: Design Workshop (VSD) VMware vcloud: Architecting the VMware Cloud (VMAVC) Desktop Virtualisierung...40 VMware View 5: Install, Configure, Manage (VMVIEW) AppSense Professional Course: Grundausbildung User Virtualization mit AppSense Management Suite (SI180) Specialist Course: Fortgeschrittener Kurs Konzeption, Konfiguration, Troubleshooting und Monitoring des AppSense Environment Managers (EI280) & +49 (0)

5 EMC Information Storage and Management (STF) CLARiiON Host Integration and Management with SnapView (CLRNSP) Microsoft Das neue Partnerprogramm...43 MCTS-Zertifizierung...45 MCITP-Zertifizierung...46 Server MCITP: Server Administrator Power Camp (GK6113)...47 Power Camp Windows Server 2008 R2, Windows 7 (GKWS8W7)...47 Configuring, Managing & Maintaining Windows Server 2008 Server (M6419)...48 MCITP: Windows 7 Enterprise Desktop Administrator Power Camp (GK6232)...48 SQL...49 MCTS: Microsoft SQL Server 2012, Implementation and Maintenance Power Camp (GKSQL2008IM)...49 MCTS: Microsoft SQL Server 2012, Business Intelligence Development and Maintenance Power Camp (GKSQL2012BI)...49 SharePoint Configuring and Managing Microsoft SharePoint 2010 (M10174)...49 Messaging...50 Microsoft Exchange 2010 Power Camp (GKDEXCH2010)...50 Planning, Deploying and Managing Microsoft Exchange 2010 Unified Messaging (M10508)...50 Unified Communications...51 Deploying, Configuring, and Administering Microsoft Lync Server 2010 (M10533)...51 Planning and Designing a Microsoft Lync Server 2010 Solution (M10534)...51 Implementing and Managing Microsoft Server Virtualization (M10215)...51 Microsoft-Kursübersicht...52 Citrix Citrix XenServer 6 Administration (CXS-203)...54 Citrix XenDesktop 5 Administration (CXD-202)...54 Citrix XenApp 6.5 Administration (CXA-206) Siemens Enterprise Communications HiPath 3000 Basiskurs für Service (HIP3BASICS)...57 HiPath 3000 Aufbaukurs für Service (HIP3ADVS)...57 Hipath 4000 Basiskurs Networking für Service (HIP4CMIES)...58 OpenScape Contact Center Service Grundkurs (OCCENBASCS)...58 OpenScape Xpressions Basis Voice (XPRBASVSCS)...58 Juniper 59 Introduction to the Junos Operating System (IJOS) Junos Routing Essentials (JRE) Junos Enterprise Switching (JEX) Junos Intermediate Routing (JIR) Junos Security (JSEC) Oracle Oracle Database 11g: Administration Workshop I (D50102)...61 Oracle Database 11g: Administration Workshop II (D50079)...61 Oracle Database 11g: New Features for Administrators (D50081)...61 Transition to Oracle Solaris 11 (D73488GC10)...62 Oracle Solaris 11 System Administration (D72896)...62 Oracle Solaris 11 Advanced System Administration (D72965)...62 IT Business Skills Projektmanagement PMI...63 IT-Projektmanagement Grundlagen (ITPMFUN)...63 PMP Zertifizierungs-Power-Camp basierend auf Guide to the Project Management Body of Knowledge (PMBoK) 4. Edition (GK2780)...63 Projektmanagement PRINCE PRINCE2 Foundation (P2F)...64 PRINCE2 Practitioner (P4P)...64 ITIL/IT Service Management...64 ITIL Foundation und Zertifizierung V3 (ILFN)...64 ITIL V3 Expert All-in-one (SS, SD, ST, SO, CSI, MALC) (V3EAIO)...65 ITIL V3 Expert All-in-3 (SS, SD, ST, SO, CSI, MALC) Teil 1 bis Teil 3 (EV3EXALL3-1 / EV3EXALL3-2 / EV3EXALL3-3) IBM 55 Leadership & Business Skills 66 AIX und UNIX Grundlagen (AN10D1DE)...55 SAN Volume Controller (SVC) V6 Planning and Implementation Workshop (SNV1E0DE)...55 IBM Tivoli Storage Manager V6 Implementation and Administration: Part 1 (TS6101DE)...56 IBM Cognos Report Studio:Grundlagen der professionellen Berichtserstellung (B5158DE)...56 DB2 für z/os Neue Funktionen in Version 10 (CV3100DE)...56 Leadership & Business Skills...66 Vertriebseffizienz...66 Vertriebserfolg mit dem EDGE-Modell (GSAE100)...66 Aufbau von strategischen Partnerschaften (GBSPE100)...66 Führungskompetenz...67 Grundlagenprogramm: Effektive Mitarbeiterführung (8617)...67 Persönliche Kompetenz...67 Business Skills for IT-Profis (BSITP100E)...67 Aktuelle Terminübersicht unter 5

6 Kurzporträt Global Knowledge Vielfältig & führend Größter, weltweiter Cisco Schulungspartner sowie größter VMware und Microsoft Trainingspartner in Europa. Vielfältiges Angebot von klassischer IT (Zertifizierungen von Cisco, Microsoft, VMware, Siemens, Juniper, IBM, EMC, Citrix und Oracle) über Prozess- und Projektmanagement (ITIL, PMI, PRINCE2) bis hin zu Leadership & Business Skills Trainings (Themen wie Effektivität in Management und Führungsverhalten, Vertriebs- und Teamentwicklung sowie persönliche Effizienz). Fakten & Zahlen Networking Pionier seit 1961 in USA, seit 1995 in Deutschland fest etabliert. Pro Jahr mehr als geschulte Teilnehmer weltweit, denen eine Auswahl von ca Kursen zur Verfügung steht. Global Knowledge ist privatwirtschaftlich finanziert, ca Mitarbeiter mit ca. 300 Mio. USD Umsatz, Hauptsitz in Cary N.C., USA, Kanadischer Hauptsitz in Toronto, EMEA-Hauptsitz in London, UK. Weitere Informationen unter Lokal & weltweit In Europa über 40 Trainingszentren in 11 Ländern, Global Knowledge Germany Training GmbH mit Sitz in Hamburg, Niederlassungen in Frankfurt a.m. und München, Partner-Center in Berlin, Düsseldorf, Nürnberg und Stuttgart. Realize your Potential! Unser Versprechen Unsere Werte Unsere Zusammenarbeit mit Ihnen ist kompetent und persönlich und stets an Ihren unternehmerischen Bedürfnissen/ Zielen orientiert. Wir handeln verantwortungsvoll und verlässlich auf partnerschaftlicher Basis. Global Knowledge schätzt seine Mitarbeiter, die sich mit Teamgeist und Spaß am Erfolg in einer internationalen Unternehmenskultur engagieren. Unsere Vision Global Knowledge bietet Ihnen nachhaltigen Wissenstransfer, durch den Sie die Effizienz Ihrer IT-Infrastruktur optimieren und das Potenzial Ihrer Mitarbeiter maximal fördern. Unsere Schulungsangebote sind flexibel, zukunftsweisend und vielfältig. In der partnerschaftlichen Zusammenarbeit können Sie auf unsere erfahrenen Mitarbeiter vertrauen, die unsere Werte leben. Wir begleiten Sie kompetent durch den gesamten Prozess der Wissensvermittlung, damit Sie stets die optimalen Mehrwerte für ein erfolgreiches Geschäft erhalten. Sie wählen, wann, wie und wo der Know-how Transfer stattfinden soll. Wir fördern Ihr Wachstum durch Potenzialanalysen, zielgerichtete und maßgeschneiderte Ausbildung, lokal und weltweit. Unser verlässlicher und langfristig angelegter Terminplan beinhaltet Standardtrainings in hoher Qualität und Bandbreite, um Ihr Know-how zielgerichtet und zeitgemäß auszubauen bei einem optimalen Preis-/Leistungsgefüge. 6 & +49 (0)

7 Community Learning Portal Podcasts & Lernmodule Support- Forum Remote Labs Assessments Referenz- Bibliothek Community Learning Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sollen einen messbaren Beitrag zur strategischen Ausrichtung des Unternehmens leisten. Die Herausforderung hierbei ist es, eine effektive Wissensvermittlung zu gewährleisten, die den Geschäftsablauf so wenig wie möglich beeinträchtigt und einen maximalen Lernerfolg sicherstellt. Als etablierter Cisco Schulungspartner bieten wir unterschiedliche Lernformate an, um den jeweiligen Anforderungen der Unternehmen und ihren Arbeitsweisen gerecht zu werden: Klassenraumtraining E-Learning Abendworkshops Virtueller Klassenraum Trainer Tutorial Standard-Präsenztraining Power-Camp-Intensivprogramme virtueller Klassenraum E-Learning Community Learning Portal Das Community Learning Portal ist eine interaktive Lernwelt, die unterschiedliche Lernformate kombiniert und mit zusätzlichen Lerninhalten anreichert, entsprechend dem individuellen Lernfortschritt. Das Portal steht für zahlreiche Kurse und zur Vorbereitung von Zertifzierungspfaden wie z. B. für die weltweit anerkannte Cisco Certified Network Associate (CCNA) Zertifizierung zur Verfügung. Es wird bereits bei Cisco selbst, der Cisco Advanced Services Abteilung sowie weiteren Partnern erfolgreich eingesetzt. Selbstverständlich kann das Portal auch für firmenspezifische Trainings angepasst und genutzt werden. Vorteile des Community Learning Portals Interaktive Lernumgebung mit unterstützendem Austausch zu Spezialisten und Kommilitonen Innovatives Lernkonzept und Weiterentwicklung des Standard-Klassenraumtrainings Ersetzt nicht vollständig das Präsenztraining, sondern ermöglicht eine Verkürzung mit gleichzeitig erhöhtem Lernerfolg durch Einsatz interaktiver Lernmodule Klassenraumtrainings können physikalisch oder virtuell durchgeführt werden Zentraler Zugang zu allen Lerninhalten durch ein individuelles Portal Thematisch von unseren Experten zusammengestellte Lerninhalte von Cisco und Global Knowledge oder auch public domain -Inhalte WEB Weitere Informationen im Internet Online-Referenz-Bibliothek Das Herz dieser Bibliothek besteht aus mehr als aktuellen Online-Büchern, Untersuchungsberichten und anderen unternehmensrelevanten Inhalten, die von über 80 der renommiertesten IT- Fachverlage bereitgestellt werden. WEB Weitere Informationen im Internet Aktuelle Terminübersicht unter 7

8 Herstellerneutral > Routing & Switching Routing & Switching Sind Sie auf der Suche nach herstellerunabhängigem Netzwerkwissen? Dann sind die Global Knowledge eigenen Trainings rund um Netzwerktechnik, Wireless, IT-Sicherheit und Sprache genau das Richtige. Von Grundlagen bis Experten- Know-how bietet unser Portfolio Ihnen eine umfangreiche Auswahl. Netzwerkgrundlagen und IPv6 für Techniker inkl. deutscher Kursunterlagen (AZN01) Dauer: 3 Tage, Preis: Dieser Kurs macht Sie mit allen wichtigen Grundbegriffen der Datenübertragung vertraut. Insbesondere die Bereiche OSI-Modell, Ethernet, Switching, Spanning Tree und VLANs werden intensiv behandelt. TCP/IP und IP-Applikationen sind sowohl theoretischer als auch praktischer Inhalt des Kurses. Die Funktionsweisen von Routern (statisches/dynamisches Routing) sowie verschiedene WAN- Technologien werden Ihnen ebenfalls vorgestellt. Securityund Voice-Thematiken runden dieses Networking-Training für Netzwerktechniker ab. Es werden deutsche Kursunterlagen eingesetzt. Netzwerktechniker und System Engineers, die Netzwerk- Grundlagen erlernen möchten. Kenntnis der netzwerktechnischen Grundlagen. Technisches Grundverständnis. TCP/IP Networking (GK9025) Interconnecting Cisco Network Devices Part 1 (ICND1) Grundlagen der Datenkommunikation OSI-7-Schichten-Modell OSI vs. TCP/IP Netzwerktopologien Netzwerkkomponenten Switching Spanning Tree (802.1D, RSTP, MST) VLANs (VLAN-Typen, Tagging, IEEE 802.1q) 10/100/1000/10000 Ethernet, CSMA/CD TCP/IP IP-Adressierung, Subnetting Funktionsweise TCP/UDP IP-Applikationen (ICMP, Telnet, FTP, TFTP etc.) Routing Was ist Routing? Statisches vs. dynamisches Routing Distance Vector Routing (RIP) Link State Routing (OSPF) Optional Wireless-LAN-Grundlagen Frequenzbänder Wireless Security Hinweis Schulungsunterlagen: Global Knowledge (deutsch) Methode: Vortrag mit praktischen Übungen TCP/IP Networking (GK9025) Dauer: 5 Tage, Preis: In diesem Kurs erhalten Sie das notwendige Wissen und die Fähigkeiten, um TCP/IP-Netzwerke einzurichten, Support zu leisten und Fehler zu finden. Der Kurs umfasst zahlreiche Labore mit Windows- und Cisco-Routern in einem TCP/IP- Netzwerk. Lernen Sie, wie Sie TCP/IP konfigurieren, Verbindungen überprüfen, Datentransfer über IP kontrollieren, TCP/IP-Netzwerkprobleme auffinden, lösen und vermeiden. Erfahren Sie, wie Sie für das Troubleshooting in TCP/IP- Netzwerken den Wireshark (Ethereal) nutzen. Identifizieren und korrigieren Sie Protokollfehler, Applikationsfehler und Indikatoren für langsame Antwortzeiten. Lernziele Verstehen der Funktion von TCP/IP und der Applikationen, die auf diesem Protokoll aufsetzen. Des Weiteren soll auch die Fähigkeit erlernt werden, Fehler und Probleme zu erkennen und zu beheben. Dieser Kurs ist geeignet für Netzwerkmanager, Ingenieure und Techniker, die verantwortlich sind für das Entwerfen, Installieren, Konfigurieren und Verwalten von TCP/IP Netzwerken. Auch Softwareentwickler und technisch orientierte Personen, die die TCP/IP-Protokollstrukturen und -Funktionen verstehen möchten, werden von diesem Kurs profitieren. Die Teilnehmer sollten grundlegende Kenntnisse über lokale Netzwerke haben und die Funktio nen der 7 Schichten des Open-Systems-Interconnect-(OSI)-Referenzmodells kennen, die im Kurs Netzwerk-Grundlagen für Techniker (AZN01) vermittelt werden. Einführung in TCP/IP Geschichte und Standard von TCP/IP Funktion des Ethernet Header (Layer 2) Grundlagen der IP-Adressierung Subnetting Address Resolution Protocol (ARP) Protokolle und Funktionen im Multicast Internet-Protokoll IP Routing User Datagram Protocol (UDP) Transport Control Protocol (TCP) Dynamisches Host-Konfigurierungsprotokoll (DHCP) Domain-Namenssystem (DNS) Internet Control Message Protocol (ICMP) Allgemeine Applikationen für TCP und UDP (HTTP, FTP, TFTP u. v. m.) Überblick über Voice over IP (VoIP) Instant Messaging Überblick über Netzwerk-Angriffe und Tunnel- Techniken (IPSec, L2TP u. v. m.) IPv6 Fehlersuche in TCP/IP-Netzwerken Praktische Übungen (Labs) Interconnecting Cisco Network Devices Teil 2 (ICND2) Grundlagen der Netzwerk-Sicherheit CompTIA Security+ (GK9829) Check Point NGX CCSA/CCSE (GK9826) 8 & +49 (0)

9 Herstellerneutral > Security Security Global Knowledge EC-Council Grundlagen der Netzwerk-Sicherheit mit CompTIA Security+ Vorbereitung (inkl. Examen) (GK9829) Dauer: 5 Tage, Preis: Cisco Systems Bereiten Sie sich auf die CompTIA-Security+ Zertifizierung vor und erhalten Sie gleichzeitig praxisorientierte Kenntnisse. Die Security+ Auszeichnung von CompTIA ist eine herstellerneutrale Zertifizierung, die gleichzeitig die Anforderungen der DoD-Direktive erfüllt. Unser Security+ Vorbereitungskurs wurde von CompTIA mit dem Authorized Quality Curriculum (CAQC) ausgezeichnet. Der Security+ Vorbereitungskurs ist ein Komplettpaket von der Testvorbereitung bis zum abschließenden Examen. In diesem Kurs führen Sie selbst über 80 Übungen durch, um die Security+ Konzepte zu Browser-Sicherheit, Verschlüsselung und digitaler Signatur sowie Installation und Konfiguration von Vulnerability-Scannern und Intrusion-Detection-Systemen kennen zu lernen. Sie werden die grundlegenden Kenntnisse einer Public-Key- Infrastruktur inklusive Zertifikatsautorisierung, Annahme und Ablehnung von Zertifikaten sowie die Konfiguration eines sicheren Webservers mit SSL erlernen. Sie werden Gruppenrichtlinien erstellen und Methoden der Zugriffskontrolle kennen lernen. Mit Hilfe von Baseline-Analyser werden Sie die Computersicherheit überprüfen und die Sicherheit von Passwörtern mit Hilfe von Hacking- Methoden sowie das System auf (Port-)Schwachstellen untersuchen. Netzwerktechniker, die in die IT-Sicherheitsthematik einsteigen möchten, und Kandidaten für die CompTIA- Security+ Zertifizierung. Netzwerktechnische Grundlagen. Kenntnisse, wie sie in den Kursen Netzwerk-Grundlagen für Techniker (AZN01) und TCP/IP Networking (GK9025) vermittelt werden. Dieser Kurs ist Bestandteil folgender Programmund Zertifizierungspfade: CompTIA-Security+ Zertifizierung CWSP Certified Wireless Security Professional Network Security Specialist Security Management Expert 1. Mitigating Threats 2. Cryptography 3. Authentication Systems 4. Messaging Security 5. User and Role-Based Security 6. Public Key Infrastructure (PKI) 7. Access Security 8. Ports and Protocols 9. Network Security 10. Wireless Security 11. Remote Access Security 12. Auditing, Logging, and Monitoring 13. Vulnerability Testing 14. Organizational Security 15. Business Continuity Appendix A: CompTIA Security+ Objectives MapAppendix B: CompTIA Security+ Acronyms Hinweis Der Global Knowledge-Security+ Vorbereitungskurs ist von CompTIA offiziell als CompTIA Authorized Quality Curriculum (CAQC) anerkannt. Er erfüllt zudem die Anforderungen der DoD-Direktive Microsoft EMC AppSense VMware CISSP Certification Preparation (GK9840) Citrix Dauer: 5 Tage, Preis: Dieser Kurs bereitet Sie optimal auf die herstellerunabhängige Security-Zertifizierung Certified Information System Security Professional (CISSP) vor. Es werden allgemeine Informationen rund um CISSP, häufig vorkommende Materialien zur Testvorbereitung sowie bestmögliche Ansätze zur Testabsolvierung besprochen. Unser Kurs wurde mit größter Sorgfalt entwickelt, um Ihnen die bestmögliche CISSP-Ausbildung basierend auf umfassenden Informationen, entsprechenden Prüfun gen und erstklassigem Kursmaterial liefern zu können. Lernziele Access Control Systems und Methodes Sicherheitsarchitektur und Modelle Disaster Recovery und Business Continuity Planning Sicherheitsmanagement-Praktiken Gesetze, Ermittlungen und Ethik Physikalische Sicherheit Operationale Sicherheit Kryptographie Telekommunikations- und Netzwerk-Sicherheit Anwendungs- und Systementwicklung Review und Q&A Session Tipps zur Prüfung und Lernmethoden Alle Netzwerktechniker oder Sicherheitsbeauftragte, die sich optimal auf die CISSP-Zertifizierung vorbereiten möchten. Tiefgehende Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Netzwerksicherheit. IBM Siemens Juniper Oracle IT-Business Skills Leadership & Business Skills Access Control Systems and Methodologies Security Architecture and Models Disaster Recovery and Business Continuity Planning Security Management Practices Law, Investigation, and Ethics Physical Security Operations Security Cryptography Telecommunications and Network Security Application and System Development Review and Q&A Session Testing Taking Tips and Study Techniques Zertifizierung Dieser Kurs bereitet Sie optimal auf die CISSP-Zertifizierung vor. Werden Sie zertifizierter Hacker Mit dem Certified Ethical Hacking (CEH) Kurs bieten wir Ihnen eine Möglichkeit, sich mit den Methoden Ihrer potenziellen Angreifer vertraut zu machen, um Ihr Unternehmen dagegen schützen zu können. Weitere Informationen im Internet: Aktuelle Terminübersicht unter 9

10 EC-Council EC-Council Die International Council of Electronic Commerce Consultants, auch bekannt als EC-Council, ist eine führende und unabhängige Organisation, die sich zur Aufgabe gemacht hat Standards und Zertifizierungen für den sicheren, elektronischen Handel und die Informations-Sicherheit bereitzustellen. EC-Council Certified Ethical Hacking (CEH) Dauer: 5 Tage, Preis: Das Ziel eines Seminars im Bereich Ethical Hacking und erfolgreiche Abwehr von Angriffen auf Netzwerke besteht darin, die Kursteilnehmer ausschließlich zu Testzwecken mit Hacking Tools vertraut zu machen. Vor Kursantritt ersuchen wir Sie eine Einverständniser klä rung zu unterzeichnen, mit der Sie sich verpflichten, die neu erworbenen Fähigkeiten keinesfalls für illegale oder böswillige Angriffe zu verwenden und diese auch keinesfalls einzusetzen, um Computersysteme zu schädigen und so EC-Council im Hinblick auf den Einsatz bzw. Missbrauch dieser Tools, egal mit welcher Absicht, schadlos zu halten. Nicht jeder darf an diesem Seminar teilnehmen die akkreditierten Trainingscenter werden sicherstellen, dass die Kursteilnehmer für seriöse Unternehmen tätig sind. Lernziele Im Rahmen dieses Seminars lernen Sie eine Vielzahl von Hacking Tools kennen. Ziel dieses Seminars ist die inten sive Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung, die am Ende des Kurses stattfindet. Entscheidend für dieses Training ist das Erlernen der Methoden und Denkweisen und nicht unbedingt der Umgang mit der neuesten Hackersoftware, da sich diese viel zu schnell ändert. Dennoch wird auch exemplarisch auf bekannte Software eingegangen. Netzwerk-Grundlagenkenntnisse erforderlich Linux-Grundlagenkenntnisse erforderlich Windows-Grundlagenkenntnisse erforderlich Security-Grundlagenkenntnisse wünschenswert Ein vorheriger Besuch des Kurses Grundlagen der Netzwerksicherheit (GK9829) ist empfehlenswert. Dieses Seminar richtet sich an Verantwortliche der IT-Sicherheit für Unternehmen. 1. Kurstag 1. Introduction & CD Tour 2. Hacking Fundamentals 3. Hacking Methodologies 4. Methodologies (cont.) 5. Network Scanning Phases 1 & 2 6. Network Scanning Phases 3 & 4 2. Kurstag 1. Management/Physical Threats 2. Routers 3. Bridges & Switches 4. Firewalls 5. Wireless 6. W2K Hacking Phases 1 & 2 7. Enumerating Servers 3. Kurstag 1. Enumeration Strategies & Tools 2. Using Enumeration Tools 3. Penetrating Windows 2000/NT 4. Penetration Tools & Strategies 5. Elevation on Windows 2000/NT 6. Pilfering 7. File Permission Auditing 4. Kurstag 1. Expansion 2. Housekeeping 3. Event Log Management 4. Terminal Server 5. IIS 6. Exploiting IIS 7. Securing IIS 5. Kurstag 1. Securing Windows 2000/NT 2. Baseline Security Analysis 3. UNIX Hacking Phases UNIX Hacking Phases Security Policies 6. Prevention Strategies Zertifizierung Sie beenden dieses Seminar mit der Ablegung der Prüfung zum EC-Council Certified Hacker, Examen , in dessen Rahmen Sie Ihr praktisches Wissen bereits erfolgreich unter Beweis stellen werden. Die Prüfungsgebühr ist bereits im Seminarpreis enthalten. 10 & +49 (0)

11 Cisco Systems > Cisco Netzwerk-Design Cisco Systems Global Knowledge EC-Council Der Cisco Training Partner Global Knowledge bietet Ihnen als weltweit größter Cisco Learning Specialized Partner (CLSP) eine Vielzahl an autorisierten Cisco Trainings zu den aktuellen Technologien und Trends der Netzwerkbranche. Unsere hochqualifizierten Trainer vermitteln Ihnen die Kenntnisse, die Sie Cisco Netzwerk-Design benötigen, um Ihre Netzwerkumgebung optimal zu betreiben. Wir haben Ihre Lernerfahrung durch die Entwicklung zusätzlicher praktischer Übungen für viele der angebotenen Kurse noch weiter verbessert und durch die Einführung tatsächlicher Arbeitsumgebungen realistischer gestaltet. Cisco Systems VMware Designing for Cisco Internetwork Solutions (DESGN) Dauer: 5 Tage, Preis: AppSense Die Teilnehmer werden mit den grundlegenden Methoden der Planung und des Designs moderner Netze vertraut gemacht. Basierend auf vorliegenden Anforderungen an ein zu konzipierendes Netzwerk sollen die Teilnehmer Vorschläge, Konzepte sowie Teillösungen zu einzelnen Netzwerkfunktionen erarbeiten und diese schließlich zu einem Gesamtdesign zusammenfügen. Teilbereiche wie Network-Management, QoS, IP-Telefonie sowie Security runden das Themenangebot ab. Innerhalb einer Case Study können die Teilnehmer die gewonnenen Erkenntnisse umgehend anwenden. Lernziele Methoden des Netzwerkdesigns diskutieren Beschreiben, wie ein Netzwerkdesign mit Hilfe der Cisco Enterprise Architecture strukturiert wird Die Enterprise-Campus- und Enterprise-Data-Center- Module designen Die Remote-Connectivity-Module nach eigenen Anforderungen designen Einen Netzwerk-Adressplan erstellen und ein passendes Routing-Protokoll auswählen Die Sicherheit des Designs einschätzen Die Auswirkungen der Sprachübertragung über das Netz einschätzen Die Auswirkungen von Wireless LANs im Netzdesign einschätzen ICND (CCNA-Zertifikat empfohlen) Kenntnisse über Netzwerk-Management-Lösungen, Internet-Anbindungen, Voice-Integration, Wireless und Security-Konzepte sind von Vorteil Netzwerkverantwortliche, die für die Konzeptionierung und Planung eigener und fremder Netze verantwortlich sind. Applying a Methodology to Network Design Structuring and Modularizing the Network Designing Basic Campus and Data Center Networks Designing Remote Connectivity Designing IP Addressing and Selecting Routing Protocols Evaluating Security Solutions for the Network Identifying Voice Networking Considerations Identifying Wireless Networking Considerations Implementing and Operating the Network Design Zertifizierung Der DESGN bereitet auf die CCDA-Zertifizierung vor. Citrix Microsoft EMC IBM Designing Cisco Network Service Architectures (ARCH) Dauer: 5 Tage, Preis: Aufgrund gegebener Unternehmensdaten und Anforderungen an ein zu konzipierendes Netzwerk sollen die Teil nehmer Vorschläge, Konzepte sowie Teillösungen zu einem Gesamtdesign erarbeiten und zusammenfügen. Teilbereiche wie QoS, Multicasting, Routing-Protocol Tuning, IP-Telefonie sowie Content, Wireless und Storage Networking runden das Themenangebot ab. Netzwerk-Experten, die für die Konzeption und Strategieplanung eigener und fremder Netze verantwortlich sind. Die Kurse ICND2 und DESGN (CCDA-Zertifikat). Weiterhin empfohlen: ROUTE, SWITCH. Weitere Hintergrund informa tionen sind in den Kursen QOS und CIPT enthalten. Kursüberblick Introducing Cisco Network Service Architectures Designing Enterprise Campus Networks Guidelines for Enterprise Campus Networks Network Infrastructures Designing Enterprise Edge Connectivity Design Methodology Designing Network Management Solutions Designing High Availability Solutions Designing Security Solutions Designing QoS Solutions Designing IP Multicast Solutions Designing Virtual Private Networks Designing Enterprise Wireless Networks Designing IP Telephony Solutions Designing Content Networking Solutions Designing Storage Networking Solutions Siemens Juniper Oracle CCNA Xtra das gewisse Extra für Ihren Lernerfolg CCNA Xtra bietet zahlreiche Online-Hilfsmittel und Ressourcen, die Sie beim Lernen unterstützen, plus einige Informationen für Ihre Kursnachbereitung und zur Vorbereitung auf die CCNA-Zertifizierung. CCNA Xtra hilft Ihnen dabei, das Beste aus den Cisco CCNA-Kursen herauszuholen. IT-Business Skills Leadership & Business Skills Weitere Informationen im Internet: Aktuelle Terminübersicht unter 11

12 Cisco Systems > Routing und Switching Routing und Switching Interconnecting Cisco Network Devices Teil 1 (ICND1) Dauer: 5 Tage, Preis: Der Cisco Kurs ICND1 bereitet Sie auf die neue Cisco Entry-Level-Zertifizierung Cisco Certified Entry Network Technician (CCENT) vor bzw. ist der erste Teil von 2 Kursen, die zur Zertifizierung CCNA führen. Der wichtigste Kursinhalt ist das Erlernen der Funktion und Basis-Konfiguration von Cisco IOS-Routern und Switches. Hierzu werden Labore mit Cisco Catalyst 2950 oder 2960 und Cisco Routern 2600XM oder 2800 durchgeführt. Den Teilnehmern steht neben den bewährten Remote Labs für eine realistische Alltagsumgebung eines Netzwerkadministrators zusätzlich auch lokale Hardware zur Verfügung. Diese umfasst aktuelles Cisco Equipment Switche und Router mit denen Netzwerk-Einsteiger erste Gehversuche wagen können und der look & feel der Cisco Hardware begutachtet werden kann. Lernziele Inhalte im Kurs sind der Einsatz eines Netzwerks, das OSI- Modell, die TCP/IP-Protokoll-Suite, Ethernet, Switching, WLAN, Routing, IOS-Konfiguration von Cisco Routern und Switches im CLI sowie mit dem SDM, WAN-Technologien und Routing-Protokolle. Der Kurs ICND1 ist gedacht für System Engineers (SE), Account Manager, Channel Partner/Reseller, Kunden und CCNA-Kandidaten. Building a Simple Network Ethernet LANs Wireless LANs Local Area Network Connections WAN Configuration Network Environment Management Zertifizierung Empfohlenes Training für die Zertifizierung zum Cisco Certified Network Entry Technician (CCENT) Cisco Certified Network Associate (CCNA) Cisco Certified Design Associate (CCDA) Für den CCNA: Interconnecting Cisco Network Devices Teil 2 (ICND2) Für den CCDA: Designing for Cisco Internetwork Solutions (DESGN) Weitere Informationen Bei gleichzeitiger Buchung zahlen Sie für beide CCNA- Kurse (ICND1 und ICND2) inkl. CCNA-Test unseren Sonderpreis von nur 3.290! Interconnecting Cisco Network Devices Teil 2 (ICND2) Dauer: 5 Tage, Preis: Fit4Green-IT The Green-IT Education Program from Global Knowledge Der wichtigste Kursinhalt ist das Erlernen der Funktion und der Basis-Konfiguration von Cisco IOS-Routern und Switches in mittelgroßen Netzen. Hierzu werden Labors mit Cisco Catalyst 2950 oder 2960 und Cisco Routern 2600XM oder 2800 durchgeführt. Den Teilnehmern steht neben den bewährten Remote Labs für eine realistische Alltagsumgebung eines Netzwerkadministrators zusätzlich auch lokale Hardware zur Verfügung. Dieser Kurs beinhaltet das exklusive Global Knowledge Kursmodul Fit4Green-IT für nachhaltige Energieeffizienz in IT-Netzwerken. Lernziele Inhalte im Kurs sind VLANs, Spanning Tree, Inter-VLAN- Routing, OSPF, EIGRP, ACLs, NAT, IPv6, PPP, Frame Relay und VPN-Lösungen. Inhalte des Kurses Interconnecting Cisco Network Devices Teil 1 (ICND1). Netzwerkadministratoren und Techniker, die Cisco Switches und Router installieren, supporten oder managen sollen, sowie CCNA-Kandidaten. Small Network Implementation Review Medium-Sized Switched Network Construction Medium-Sized Routed Network Construction Single Area OSPF Implementation EIGRP Implementation Access Control Lists Address Space Management LAN Extension into WAN Zertifizierung Empfohlenes Training für die Zertifizierung zum: Cisco Certified Network Associate (CCNA) Cisco Certified Design Associate (CCDA) Für die Cisco CCNA-Security-Zertifizierung: Implementing Cisco IOS Network Security (IINS) Für die Cisco CCNA-Voice-Zertifizierung: Implementing Cisco IOS Unified Communications (IIUC) Für die Cisco CCNA-Wireless-Zertifizierung: Implementing Cisco Unified Wireless Networking Essentials (IUWNE) Für die CCDA-Zertifizierung: Designing for Cisco Internetwork Solutions (DESGN) Für die CCNP-Zertifizierung: Implementing Cisco IP Routing (ROUTE) Weitere Informationen Bei gleichzeitiger Buchung zahlen Sie für beide CCNA-Kurse (ICND1 und ICND2) unseren Sonderpreis von nur 3.290! Cisco CCNA Power Camp Intensivkurs (inkl. Testgutschein) (CCNABC) Dauer: 5 Tage, Preis: Für die Cisco CCNA-Zertifizierung setzt Cisco das Wissen um die Inhalte der beiden 5-Tage-Kurse ICND1 und ICND2 voraus. Mit der Power Camp-Methodik bietet Global Knowledge Netzwerk-Experten mit entsprechenden Vorkenntnissen eine effiziente Möglichkeit, ihr Ausbildungs- und Zerti fizierungsziel innerhalb kürzester Zeit zu erreichen. Das CCNA Power Camp beinhaltet alle relevanten Prüfungsthemen aus beiden Cisco Kursen ICND1 und ICND2, die zum Bestehen der CCNA-Prüfung notwendig sind. Die Kurszeiten sind auf 8:00 bis 18:00 Uhr verlängert, um die Inhalte komprimiert innerhalb einer Woche schulen zu können. Ein Prüfungsgutschein ist bereits im Kurspreis enthalten. Lernziele Intensive und gezielte Vorbereitung auf den Cisco CCNA-Test. Das CCNA Power Camp richtet sich an alle angehenden Netzwerk-Experten, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die Zertifizierung zum Cisco Certified Network Associate (CCNA) innerhalb kürzester Zeit zu erreichen. Erfahrung mit der Konfiguration von Cisco Routern und Switches wird vorausgesetzt. Grundlegende Kenntnisse über TCP/IP, Internetworking- Konzepte und Erfahrung mit der Konfiguration von Cisco IOS Devices. Empfohlenes Training: Netzwerkgrundlagen für Techniker (AZN01). Wenn Sie Einsteiger in die Cisco Netzwerk-Materie sind, empfehlen wir Ihnen den Besuch der Einzelkurse ICND1 und ICND2, da das Lerntempo im Power Camp sehr hoch ist. Es bleibt leider keine Zeit für Wiederholungen. Internetworking-Konzepte, Aufbau eines einfachen Netzwerks, Ethernet LANs Betrieb und Konfiguration der Cisco IOS-Software auf Catalyst Switches und IOS-Router WLANs Einführung in den Cisco SDM (Security Device Manager) Erweiterung von Switched Networks mit Virtual LANs Erhöhung der Netzwerkausfallsicherheit mittels Spanning Tree und Rapid Spanning Tree Routing (statisch, RIP, EIGRP, OSPF) IP Traffic Management mit Access-Listen, NAT und PAT Grundlagen IPv6 WAN-Protokolle (VPN-Lösungen, PPP, Frame Relay) Praxislabore Zertifizierung Cisco Certified Network Associate (CCNA), Test-Nr Ein Prüfungsgutschein ist bereits im Kurspreis enthalten. Im Vorfeld können Sie sich zusätzlich zu den Kursbesuchen im CCNA Prep Center auf die Examen vorbereiten. Für die Cisco CCNA-Security-Zertifizierung: Implementing Cisco IOS Network Security (IINS) Für die Cisco CCNA-Voice-Zertifizierung: Implementing Cisco IOS Unified Communications (ICOMM) Für die Cisco CCNA-Wireless-Zertifizierung: Implementing Cisco Unified Wireless Networking Essentials (IUWNE) Für die CCDA-Zertifizierung: Designing for Cisco Internetwork Solutions (DESGN) Für die CCNP-Zertifizierung: Implementing Cisco IP Routing (ROUTE) 12 & +49 (0)

13 Cisco Systems > Routing und Switching Implementing Cisco IP Routing (ROUTE) Dauer: 5 Tage, Preis: Global Knowledge Der Cisco Kurs Implementing Cisco IP Routing (ROUTE) wurde für Techniker entwickelt, die mittlere und große LANund WAN-Netzwerke mit Hilfe von fortgeschrittenen Routing- Techniken betreiben und skalierbar gestalten möchten. Das Ziel ist es, sämtliche Router des Netzwerkes so zu konfigurieren, dass Erweiterungen oder Policy-Änderungen ohne großen Mehraufwand realisiert werden können. Der Kurs bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, die erlernten Techniken sofort in zahlreichen praktischen Übungen umzusetzen. Dadurch können die vermittelten Techniken unmittelbar auf die eigenen Netzwerke übertragen werden. Der ROUTE ist Bestandteil der Cisco CCNP-Zertifizierung und bereitet die Teilnehmer auf das entsprechende Examen vor. Netzwerkadministratoren und -techniker, die für die Implementierung und das Troubleshooting von komplexen Netzwerken verantwortlich sind. Interconnecting Cisco Network Devices Part 2 (ICND2) (möglichst mit CCNA-Zertifizierung). ROUTE Exam Implementing Cisco Switched Networks (SWITCH) Troubleshooting and Maintaining Cisco IP Networks (TSHOOT) Planning Routing Services to Requirements and Implementing an EIGRP-Based Solution Implementing an EIGRP-Based Solution and Implementing a Scalable Multiarea Network OSPF-Based Solution Implementing a Scalable Multiarea Network OSPF-Based Solution Implementing a Scalable Multiarea Network OSPF-Based Solution; Implementing an IPv4-Based Redistribution Solution; and Implementing Path Control Connecting an Enterprise Network to ISP Networks EC-Council Cisco Systems VMware Implementing Cisco Switched Networks (SWITCH) Dauer: 5 Tage, Preis: Der Cisco Kurs Implementing Cisco Switched Networks (SWITCH) wurde für Techniker entwickelt, die für das Design und die Konfiguration von umfassenden Cisco Switching-Lösungen verantwortlich sind. Der Kurs vermittelt den Teilnehmern das notwendige Wissen, um Cisco Switches in einem Enterprise-Campus-Umfeld optimal zu managen. Die erlernten Techniken werden sofort in zahlreichen praktischen Übungen umgesetzt. Der SWITCH ist Bestandteil der Cisco CCNP -Zertifizierung und bereitet die Teilnehmer auf das entsprechende Examen vor. Der SWITCH ist gedacht für System Engineers (SE) und Netzwerkadministratoren, die im LAN-Umfeld arbeiten. Der Kurs ist Bestandteil der Zertifizierung zum Cisco Certified Network Professional (CCNP) und Cisco Certified Internetworking Expert (CCIE). Kenntnisse über Internetworking-Konzepte und -Technologien. Die Teilnehmer sollten Erfahrungen mit grundlegenden Router- und Switch-Konfigurationsaufgaben haben und ein einfaches VLAN konfigurieren können. Vorausgesetzt wird die vorherige Teilnahme an dem Kurs Interconnecting Cisco Network Devices Part 2 (ICND2) oder entsprechendes Vorwissen (z. B. CCNA-Zertifizierung). SWITCH Exam Implementing Cisco IP Routing (ROUTE) Troubleshooting and Maintaining Cisco IP Networks (TSHOOT) Analyzing Campus Network Designs, Implementing VLANs in Campus Networks Implementing VLANs in Campus Networks, Implementing Spanning Tree Implementing Spanning Tree, Implementing Inter-VLAN Routing, Implementing a Highly Available Network Implementing a Highly Available Network, Implementing Layer 3 High Availability, Minimizing Service Loss and Data Theft in a Campus Network Accommodating Voice and Video in Campus Networks, Integrating Wireless LANs into a Campus Network Citrix Microsoft EMC AppSense Troubleshooting and Maintaining Cisco IP Networks (TSHOOT) Dauer: 5 Tage, Preis: IBM Der Cisco Kurs Troubleshooting and Maintaining Cisco IP Networks (TSHOOT) wurde für Techniker entwickelt, die Cisco Routing- & Switching-Netzwerke administrieren, analysieren und entstören müssen. Der Kurs vermittelt den Teilnehmern das Wissen, um Fehler in komplexen Netzwerken rasch und effizient zu beheben. Ein Großteil des Kurses besteht aus praktischen Übungen, in denen die erlernten Techniken und Strategien sofort umgesetzt werden. Der TSHOOT ist Bestandteil der Cisco CCNP - Zertifizierung und bereitet die Teilnehmer auf das entsprechende Examen vor. Netzwerkadministratoren, die Cisco Netzwerke betreiben und lernen möchten, wie man strukturiert Netzwerkfehler erkennt und behebt. Cisco CCNA Certification Implementing Cisco Switched Networks (SWITCH) Implementing Cisco IP Routing (ROUTE) TSHOOT Exam Nach erfolgreich bestandenem TSHOOT Examen empfehlen wir die Vorbereitung zum CCIE-Routing und -Switching. Voraussetzung dafür ist das CCIE RS Written Exam ( ), auf das Sie sich mit dem CCIET optimal vorbereiten können: CCIET CCIE (Routing & Switching) Theorievorbereitung Troubleshooting and Maintenance Methodologies, Processes, Procedures and Tools Troubleshooting VLANs, Spanning Tree, Switched Virtual Interfaces, Inter-VLAN Routing, FHRPs and Switch Performance Problems Troubleshooting Layer 3 Connectivity, EIGRP, OSPF, Route Redistribution and BGP Troubleshooting BGP, Router Performance and Cisco IOS Security Features Troubleshooting Cisco IOS Security Features and Complex Environments Leadership & Business Skills Juniper Siemens IT-Business Skills Oracle CCNP Bundle Cisco Certified Network Professional Bundle Die empfohlenen Kurse inkl Testgutscheine mit über 30% Ersparnis! WEB Weitere Informationen im Internet Aktuelle Terminübersicht unter 13

14 Cisco Systems > Routing und Switching Configuring BGP on Cisco Routers (BGP) Dauer: 5 Tage, Preis: Dieser Kurs vermittelt dem Teilnehmer sehr tiefgehendes Wissen über BGP, jenes Routing-Protokoll, das der Grund baustein und der heutige Standard der Wegewahl im Internet und neuer Technologien wie Multiprotocol Label Switching (MPLS) ist. Kursinhalte sind die Theorie von BGP, die Konfiguration von BGP auf Cisco Routern, detaillierte Troubleshooting-Informationen und praktische Übungen, um den Teilnehmern das Wissen zu vermitteln, mit dem BGP in Kundennetzen konfiguriert und Fehler gefunden werden können. Lernziele Sie erhalten detaillierte BGP-Kenntnisse. Dieses Routing- Protokoll stellt den Standard im heutigen Internet dar und ist Grundlage für neue Funktionali täten, wie z. B. MPLS-VPNs. Neben den Grundlagen (Theorie und Konfiguration) wird auch der Bereich Troubleshooting behandelt. In den Laboren werden anhand von praxisnahen Aufgaben die vermittelten Kenntnisse vertieft. Der BGP ist gedacht für System Engineers (SE), Techniker und Netzwerkadministratoren, deren Aufgabe Design, Implementierung und Troubleshooting von Netzen ist, in denen BGP eingesetzt wird. Der Kurs ist Bestandteil der Zertifizierung zum Cisco Certified Internet work Pro fes s io nal (CCIP) und Cisco Certified Internetworking Expert (CCIE). Vorausgesetzt werden Kenntnisse im Bereich IP Routing und Cisco IOS bzw. der vorherige Besuch des Kurses Implementing Cisco Switched Networks (SWITCH) Eine CCNA-Zertifizierung wird empfohlen. Implementing Cisco MPLS (MPLS) Kursüberblick Design und Konfiguration von Single- und Multihomed-Internet-Anbindungen Betrieb von BGP in einem Transit-AS (autonomes System) BGP-Nachbarschaftsbeziehung und Sitzungsaufbau BGP-Routing-Updates Überwachung und Troubleshooting von BGP Theorie und Praxis zu BGP-Pfadattributen Routenwahl und Route-Filter in BGP durch Einsatz von AS-Pfad-Filter, Route-Maps, Prefix-List-Filter IBGP und EBGP Design, Konfiguration und Überwachung von BGP- Route-Reflektoren und Confederations Theorie und Praxis zu Local Preference, MED und BGP- Community-Attributen Konfiguration und Einsatz von BGP Peer Groups und Multiprotocoll-BGP Unterstützung und Implementierung von Quality of Service in BGP Zertifizierung Dieser Kurs bereitet Sie auf die folgenden Zertifizierungen vor: Cisco Certified Internetwork Professional (CCIP) CCIE Routing & Switching CCIE Service Provider Implementing CISCO MPLS (MPLS) Dauer: 5 Tage, Preis: Dieser Kurs wurde konzipiert, um die Teilnehmer in MPLS- Konzepte, Installation, Migration, Betrieb, Inspektion und Fehlersuche einzuführen. Der erste Tag gibt einen Überblick über MPLS und MPLS-Verfahren, während sich der restliche Teil der Schulung mit dem Einsatz von MPLS/ VPN befasst. Im MPLS/VPN-Training und den zugehörigen Labs werden die Modelle, die Vielfalt, Fehlersuche und die Flexibilität der MPLS/VPNs behandelt. Alle Netzwerkmitarbeiter, die für die Installation, Konfiguration und das Management von MPLS-Netzwerken und MPLS-VPNs verantwortlich sind. Besuch der Kurse ICND1 + ICND2, ROUTE und SWITCH oder ent sprechende Kenntnisse im BGP- und IS-ISP Umfeld. MPLST Kursüberblick Cisco MPLS-Implementierung Label Distribution Protocol (LDP) MPLS-VPN-Technologie MPLS-VPN-Konfiguration auf Cisco IOS-Plattformen OSPF innerhalb eines Virtual Private Network MPLS-VPN-Topologien Overlapping VPNs, Central Service VPN, Managed CE Internet Access von einem VPN Praxislabore Zertifizierung Dieser Kurs bereitet Sie auf die Zertifizierung zum Cisco Certified Internetwork Professional (CCIP) vor. Implementing Cisco Quality of Service (QOS) Dauer: 5 Tage, Preis: Dieser Kurs bietet den Teilnehmern technisch tiefgehendes Wissen über die Konzepte, das Design, die Umsetzung und den Betrieb von QoS in IP-Netzen, basierend auf Cisco Routern und Catalyst Switches. Es werden die Theorien verschiedener Konzepte wie Differentiated Services (DiffServ), Integrated Service (IntServ) und Best Effort (over provisioning) behandelt. In einer großen Anzahl von Laborübungen erlernen die Teilnehmer die Konfiguration verschiedenster QoS-Mechanismen und die effiziente Umsetzung einer QoS-Gesamtlösung. Netzwerkadministratoren und Netzwerktechniker, die für Planung, Konfiguration und Troubleshooting von QoS in einem Netzwerk mit Cisco Routern und/oder Cisco Catalyst Switches verantwortlich sind. Der Kurs dient auch zur Vorbereitung auf die CCIP-Zertifizierung und verschiedene Voice-Spezialisierungen. Interconnecting Cisco Network Devices (ICND1 + 2) oder CCNA-Zertifikat. Configuring BGP on Cisco Routers (BGP) Implementing Cisco MPLS (MPLS) Implementing Cisco Voice Communications and QoS (CVOICEV8) Kursüberblick Einführung in IP-QoS Vergleich von IP-QoS mit DiffServ, IntServ, Best Effort Einführung in Modular QoS CLI (MQC) und Auto-QoS Klassifizieren und Markieren von IP Precedence, DSCP, 802.1q etc. Moderne Queueing-Verfahren (z.b. WFQ, CB_WFQ, LLQ) Vermeidung von Überlast (RED, WRED) Traffic Policing und Shaping (IP, Frame Relay) Link-Efficiency-Mechanismen QoS Best Practices Fallbeispiele und Design-Regeln Zertifizierung Cisco Certified Internetwork Professional (CCIP) IP Telephony Design Specialist E-News Bestellen Sie kostenlos den Global Knowledge E-Newsletter! Halten Sie sich über IT-Trainings und aktuelle Angebote auf dem Laufenden. Weitere Informationen im Internet: 14 & +49 (0)

15 Cisco Systems > Routing und Switching IPv6 Fundamentals, Design and Deployment (IP6FD) Dauer: 5 Tage, Preis: Global Knowledge Dieser Kurs vermittelt sowohl grundlegende als auch weiter gehende technische Kenntnisse über das Internet- Protokoll der nächsten Generation: IPv6. Die Teilnehmer sollen auf den Wechsel zu IPv6-basierten Netzwerken vorbereitet werden. Die Kursinhalte umfassen Designbetrachtungen, Security-Aspekte, Konfigurationsrichtlinien, die Konfiguration von IOS-Geräten für IPv6 sowie IPv6-Transition-Mechanismen. Der Kurs unterstützt Netzwerktechniker bei der Konfigu ra tion und dem Support von Cisco Netzwerkgeräten mit der IOS-Software und behandelt IPv6-Routing-Protokolle wie RIPng, OSPF, BGP und IS-IS, IPv6 Transition-Mechanismen einschließlich Tunnel, ISATAP, NAT-PT und 6to4 sowie weitere Funktionalitäten. Die Designaspekte des Kurses umfassen im Detail IPv6-Design und -Einsatz für DNS, DHCP, Integration von IPv6 in ein IPv4-Netzwerk, Multicast und vieles mehr. Lernziele Die Gründe für die Entwicklung einer neuen IP-Struktur sowie deren Einsatzgebiete nennen Die grundlegenden IPv6-Eigenschaften erklären Theoretische und praktische Kenntnisse über weiter gehende IPv6-Konzepte und -Einsatzgebiete demonstrieren Die für den Support von IPv6-Topologien erforderlichen Updates bei IPv4-Routing-Protokollen nennen IPv6-Services und -Applikationen implementieren Den am besten geeigneten Migrationsweg für ein gegebenes Szenario und ein gewünschtes Ergebnis identifizieren IPv6-Security-Bedrohungen erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen im Design erklären Die Unterschiede zwischen Mobile IPv4 und Mobile IPv6 beschreiben System-Administratoren, die mit Ihrem Cisco Netz auf die neueste IPv6-Version umsteigen wollen oder diese bereits einsetzen, sowie Cisco Channel Partner/Reseller. Einführung in IPv6 IPv6-Betrieb Advanced IPv6-Topics IPv6-Routing-Protokolle Nutzung von IPv6-Services IPv6-Transition-Mechanismen Security-Aspekte bei IPv6 Mobile-IP-Modell Konfiguration von IPv6 EC-Council Cisco Systems VMware Understanding IPv6 and Migration from IPv4 to IPv6 (GKIPV6MIG) Dauer: 3 Tage, Preis: AppSense Dieser Kurs vermittelt sowohl grundlegende als auch weitergehende technische Kenntnisse über das Internet- Protokoll der nächsten Generation, IPv6. Die Teilnehmer sollten auf den baldigen Wechsel zu IPv6-basierten Netzwerken vorbereitet sein und deswegen die Funktionsweise und Adressierung von IPv6 verstanden haben. Die Kursinhalte umfassen Adressierungsmöglichkeiten, Autokonfiguration mit DHCP, Einsatz von DNS, Konfigurationsrichtlinien für das Enterprise Netzwerk, die Konfiguration von Cisco Routern sowie Windows 7 Clients und Windows 2008 R2 Servern für IPv6, IPv6 Transition- Mechanismen bis hin zum Einsatz von IPv6 im Enterprise Netzwerk. Die Vergabe von IPv6 Adressen, ein IPv6 Adress-Design und Lösungen des Dual Homing Problems und die nötigen Migrationsschritte von IPv4 nach IPv6 für Ihr Enterprise Netzwerk runden die Kursinhalte ab. Der Kurs unterstützt Netzwerktechniker bei der Konfiguration und dem Support von Cisco IOS Routern und den Microsoft Betriebssystemen Windows 7 und Server 2008 R2. Zum besseren Verständnis der Zusammenhänge werden in unterschiedlichen Labs nicht nur die IOS Router und die Windows Maschinen konfiguriert, es werden auch die Pakete und Handshakes mit dem Wireshark Sniffer untersucht und ausgewertet. Die Themen Autokonfiguration mit SLAAC und DHCP sowie DNS werden sowohl mit Cisco als mit Microsoft theoretisch und praktisch behandelt, IPv6 Routing-Protokolle wie EIGRP und OSPF, die First Hop Redundancy Protokolle HSRP und GLBP, IPv6 Transition-Mechanismen einschließlich der Tunnelmöglichkeiten ISATAP, TEREDO und 6to4 sowie NAT64 werden im Kurs intensiv behandelt. Die wichtigen Designaspekte des Kurses umfassen im Detail IPv6 Design für Enterprise Netze, Einsatz von DHCP und DNS, Integration von IPv6 in ein IPv4 Netzwerk, Adressierungsbeispiele und vieles mehr. Netzwerkadministratoren, die sich näher mit dem Umstieg von IPv4 auf IPv6 beschäftigen möchten. Lernen und verstehen Sie IPv6 Adressierung, die Services (SLAAC, DHCP, DNS), IPv6 Routing (OSPF, EIGRP und FHRP) sowie die Migrationsmöglichkeiten anhand von Beispielen kennen. Praktische Inhalte wie z.b. ein IPv6 Address Design und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Migrationsmöglichkeiten werden Ihnen den Umstieg zu IPv6 vereinfachen. Teilnehmer sollten netzwerktechnische Grundlagen mitbringen. Introduction to IPv6 IPv6 Operations IPv6-Enabled Routing Protocols IPv6 Transition Mechanism IPv6 Security Deploying IPv6 Labs EMC Microsoft Citrix Troubleshooting Cisco Internetworks for Network Associates (CCNA-TS) IBM Dauer: 3 Tage, Preis: Dieses Intensivtraining konzentriert sich auf spezielle Routing und Switching Herausforderungen auf dem Cisco Certified Network Associate (CCNA) Know-how-Level. Teilnehmer erlernen fundierte und getestete Methoden zur Fehlererkennung und -behebung (Troubleshooting) basierend auf Cisco Best Practices, industriell erprobten Prozessen und den praktischen Erfahrungen der Trainer. Zu dem identifizieren die Teilnehmer einen Prozess, um Referenzkennzahlen (Benchmarks) für Router, Switches und andere Endsysteme zu entwickeln. Zahlreiche praktische Troubleshooting-Übungen vertiefen das Erlernte. Die Übungen werden in Zweier-Teams durchgeführt, denen jeweils sieben verschiedene Cisco Endgeräte (Router und Switches) zu Trainingszwecken zur Verfügung stehen. Für diesen Kompaktkurs sollten die Teilnehmer sich auf erweiterte Trainingszeiten von 8:00 Uhr bis teilweise auch nach 20:00 Uhr einstellen. Dieser Kurs richtet sich an alle, die die Fähigkeiten erlangen möchten, Fehler in mittleren bis großen Cisco Ethernet- TCP/IP-Netzen zu erkennen und zu beheben. Dieser Kurs ist ideal für alle 1st Level Support Mitarbeiter, die nicht in die Tiefe eines Cisco Certified Network Professional (CCNP) einsteigen, aber dennoch ihr vorhandenes CCNA- Wissen um Troubleshooting Themen erweitern möchten. Nach Abschluss des Kurses sind die Teilnehmer in der Lage: Einen Benchmark für Router, Switche und andere Endsysteme aufzusetzen und zu dokumentieren Troubleshooting Methoden auf Basis des Layer-Modells einzusetzen Erprobte Troubleshooting Methoden zu implementieren Symptome für physikalische und Data-Link-Probleme zu erkennen Den Zwischenfall für einfachere Lösungsansätze zu segmentieren und zu isolieren Fehler bei Ethernet Switchen zu erkennen und beheben Fehler im WAN zu erkennen und beheben Allgemeine Routing Protokolle für die Problemlösung einzusetzen Troubleshoot OSPF und EIGRP Troubleshoot Access Control Lists Troubleshoot NAT/PAT Troubleshoot DHCP und SSH Teilnehmer sollten Kenntnisse auf Basis folgender Trainings mitbringen: ICND1 Interconnecting Cisco Network Devices 1 ICND2 Interconnecting Cisco Network Devices 2 Idealerweise mit einer gültigen CCNA Zertifizierung. Die Inhalte aus folgenden Kursen werden für die weitere Ausbildung zum Cisco CCNP empfohlen: ROUTE Implementing Cisco IP Routing SWITCH Implementing Cisco IP Switched Networks TSHOOT Troubleshooting and Maintaining Cisco IP Networks Establishing Baseline Documentation and Determining a Troubleshooting Strategy line Isolating and Correcting Problems at the Physical and Data Link Layers Resolving Problems at the Network Layer Upper Layer Problems Optional Topics and Mastery Labs Siemens Juniper Oracle IT-Business Skills Leadership & Business Skills Aktuelle Terminübersicht unter 15

16 Cisco > Cisco Career Certification Overview Cisco Career Certification Overview ICND1 Interconnecting Cisco Networking Devices Part 1 EXAMEN Cisco Certified Entry Networking Technician (CCENT) ICND2 Interconnecting Cisco Networking Devices Part 2 EXAMEN Associate-Level IINS Implementing Cisco IOS Network Security EXAMEN CCNA Security ROUTE Implementing Cisco IP Routing EXAMEN MPLS Implementing Cisco MPLS EXAMEN SECURE Secure v1.0 Securing Networks with Cisco Routers and Switches EXAMEN Expert-Level Professional-Level SWITCH Implementing Cisco IP Switched Network EXAMEN TSHOOT Troubleshooting and Maintaining Cisco IP Networks EXAMEN Cisco Certified Network Professional (CCNP) CCIET Theorie-Examen CCIE360 R&S Learning Program Praktisches Lab-Examen QoS Quality of Service EXAMEN BGP Configuring BGP on Cisco Routers EXAMEN ROUTE Implementing Cisco IP Routing EXAMEN Cisco Certified Internetwork Professional (CCIP) Bitte kontaktieren Sie uns für einen individuellen Ausbildungsplan Theorie-Examen Praktisches Lab-Examen FIREWALL Deploying Cisco ASA Firewall Solutions EXAMEN IPS Implementing Cisco Intrusion Prevention System EXAMEN VPN Deploying Cisco ASA VPN Solutions EXAMEN Cisco Certified Network Professional for Security (CCNP Security) Bitte kontaktieren Sie uns für einen individuellen Ausbildungsplan Theorie-Examen CCIESEC CCIE Security Practical Lab Preparation Praktisches Lab-Examen Cisco Certified Internetwork Expert (CCIE) Cisco Certified Internetwork Expert (CCIE) Service Provider Cisco Certified Internetwork Expert (CCIE) Security 16 & +49 (0)

17 Cisco Systems > Cisco Career Certification Overview Global Knowledge oder CCNABC Cisco CCNA Power Camp EXAMEN EC-Council Cisco Certified Network Associate (CCNA) Cisco Systems ICOMM Introducing Cisco Voice and Unified Communications Administration EXAMEN IUWNE Implementing Cisco Unified Wireless Networking Essentials EXAMEN DESGN Designing for Cisco Internetwork Solutions EXAMEN SSPO Supporting Cisco Service Provider IP NGN Operations EXAMEN VMware CCNA Voice CCNA Wireless Cisco Certified Design Associate (CCDA) CCNA Service Provider Operations AppSense CVOICEV8 Implementing Cisco Unified Communications Voice over IP and QoS EXAMEN CIPT1V8 Implementing Cisco Unified Communications Manager Part 1 EXAMEN CIPT2V8 Implementing Cisco Unified Communications Manager Part 2 EXAMEN IUWMS Implementing Cisco Unified Wireless Mobility Services EXAMEN CUWSS Conducting Cisco Unified Wireless Site Survey EXAMEN IUWVN Implementing Cisco Unified Wireless Voice Networks EXAMEN ARCH Designing Cisco Network Service Architecture EXAMEN ROUTE Implementing Cisco IP Routing EXAMEN SWITCH Implementing Cisco IP Switched Network EXAMEN OFCN Operational Foundations for Cisco Service Provider Core Networks EXAMEN MSPRP Maintaining Cisco Service Provider Routing Protocols EXAMEN MSPVM Maintaining Cisco Service Provider VPNs and MPLS Networks EXAMEN Citrix Microsoft EMC TVOICE Troubleshooting Cisco Unified Communications EXAMEN IAUWS Implementing Advanced Unified Wireless Security EXAMEN MSPQS Maintaining Cisco Service Provider Quality of Service EXAMEN IBM CAPPS Integrating Cisco Unified Communications Applications EXAMEN Siemens Cisco Certified Network Professional for Voice (CCNP VOICE) Cisco Certified Network Professional Wireless (CCNP Wireless) Cisco Certified Design Professional (CCDP) CCNP Service Provider Operations Juniper Bitte kontaktieren Sie uns für einen individuellen Ausbildungsplan Bitte kontaktieren Sie uns für einen individuellen Ausbildungsplan Bitte kontaktieren Sie uns für einen individuellen Ausbildungsplan Bitte kontaktieren Sie uns für einen individuellen Ausbildungsplan Oracle Theorie-Examen CCIE360 V Learning Program Theorie-Examen Theorie-Examen Theorie-Examen IT-Business Skills Praktisches Lab-Examen Cisco Certified Internetwork Expert (CCIE) Voice Praktisches Lab-Examen Cisco Certified Internetwork Expert (CCIE) Wireless Praktisches Lab-Examen Cisco Certified Design Expert (CCDE) Praktisches Lab-Examen Cisco Certified Internetwork Expert (CCIE) Storage Networking Leadership & Business Skills Aktuelle Terminübersicht unter 17

18 Cisco Systems > Routing und Switching Implementing Cisco Multicast (MCAST) Dauer: 5 Tage, Preis: In diesem Kurs erwerben die Teilnehmer detailliertes Wissen zu den Bausteinen von IP Multicast, die für einen praktischen Einsatz dieses Dienstes erforderlich sind. Während die Verteilung von Daten an viele Empfänger gleichzeitig mit den Methoden des Unicast Routings Netzwerkkapazitäten verschwendet, ermöglicht der Einsatz von Multicasts eine optimale Ressourcennutzung. Um diesen Mehrwert genießen zu können, sind sowohl Multicast-Routingprotokolle als auch Registrierungsprotokolle erforderlich. Die Teilnehmer lernen in einer Mischung aus Theorie und Praxis am Testnetz die möglichen Szenarien und Konfigurationen mit Multicasts kennen und sind nach dem Kurs in der Lage, selbstständig Multicasts einzusetzen. Der Kurs richtet sich an alle, die den Einsatz von Multicasts vorbereiten und implementieren müssen. In diesem Kurs werden folgende Lernziele angestrebt: Das Multicast Service-Modell Distribution Trees und Forwarding von Multicasts Adressierung auf der MAC-Ebene Internet Group Management Protocol (IGMP) und Cisco Group Management Protocol (Cisco GMP) PIM Sparse Mode, Bidirectional PIM Source Specific Multicast Rendezvous Points (RPs) und Auto-RP Anycast RP Multiprotocol Border Gateway Protocol (MP-BGP) und seine Rolle bei Multicasts Multicast Source Discovery Protocol (MSDP) Multicast in VPNs Video-Anwendungen ICND1 Interconnecting Cisco Network Devices Part 1 ICND2 Interconnecting Cisco Network Devices Part 2 oder CCNABC Cisco CCNA Certification Fast Track Programme plus ROUTE Implementing Cisco IP Routing IP Multicast Concepts and Technologies Multicast on the LAN PIM Sparse Mode Rendezvous Point Engineering PIM Sparse Mode Protocol Extensions Multiprotocol Extensions for BGP Interdomain IP Multicast IP Multicast Security Multicast Optimization and High-Availability Features Applications of Multicast CCIE (Routing & Switching) Theorievorbereitung (CCIET) Dauer: 5 Tage, Preis: Dieser Kurs bereitet Sie auf das Cisco Certified Internetwork Expert (CCIE) Theorie-Examen v4.0 vor. Es werden mehrere Hundert möglicher Testfragen unter Zuhilfenahme einer eigenen Online-Datenbank zunächst von den Teilnehmern beantwortet und danach intensiv unter Berücksichtigung der zu Grunde liegenden Theorie und des nötigen Grundlagenwissens besprochen. Alle Kandidaten, die demnächst das CCIE R&S Written Exam v4.0 (Test-Nr ) absolvieren möchten. Die bestandene Theorieprüfung ist Voraussetzung für die Teilnahme am CCIE360-Programm. Siehe e. Folgende Cisco Trainings sind absolut empfohlen: ICND2, ROUTE, SWITCH, TSHOOT, CVOICEV6, QOS. Cisco 360 CCIE R&S Advanced Workshop 1 (CIERS1) Cisco 360 CCIE R&S Advanced Workshop 2 (CIERS2) oder andere Module aus dem CCIE360-Programm Vorbereitung auf das CCIE-Examen: Implement Layer 2 Technologies 2. Implement IPv4 3. Implement IPv6 4. Implement MPLS Layer 3 VPNs 5. Implement IP Multicast 6. Implement Network Security 7. Implement Network Services 8. Implement Quality of Service (QoS) 9. Troubleshoot a Network 10. Optimize the Network 11. Evaluate proposed changes to a Network Cisco Advanced Education Services Cisco Advanced Education Services (AES) sind lösungs- und serviceorientierte sowie technische High-End Kurse im Bereich Data Center, Service Provider, IT-Security uvm., die exklusiv von Cisco Systems durchgeführt und über Global Knowledge als weltweit größter Schulungspartner bezogen werden können. Detaillierte Kursübersichten im Internet: 18 & +49 (0)

19 Microsoft EMC AppSense VMware Cisco Systems EC-Council Leadership & Business Skills Citrix IBM IT-Business Skills Global Knowledge CCIE 360 Learning Program CCIE Routing & Switching / CCIE Voice Das Cisco 360 Learning Program für CCIE Routing and Switching und CCIE Voice ist speziell für erfahrene Netzwerk-Profis konzipiert. Es handelt sich um ein Blended-Learning-Programm für Experten, die sich ganz gezielt und konzentriert auf die praktische CCIE-Prüfung vorbereiten möchten. Dieses Programm ist nicht auf die reine Zertifizierung beschränkt sondern vermittelt vor allem die notwendigen Fähigkeiten, um in den komplexen Netzwerk-Umgebungen von heute effizient arbeiten zu können. Warum CCIE 360 bei Global Knowledge? Global Knowledge ist durch die enge Beteiligung bei der Entwicklung von CCIE 360 hervorragend positioniert. Global Knowledge wurde als einer der ersten Partner von Cisco beauftragt, das Global Talent Acceleration Program (GTAP) in Jordanien und Indien zu unterstützen. Diese graduierten Techniker wurden für die Rolle des Cisco Technical Assistance (TAC) Engineer ausgebildet, einer der modernsten und technisch versiertesten Positionen innerhalb von Cisco. Das strenge Programm gipfelt in dem neuen 360 Learning Program für CCIE Routing and Switching und sie waren somit die Ersten, die für die Erreichung ihrer CCIE Zertifizierung dieses Programm erfolgreich durchlaufen haben. Praktische CCIE-Prüfung Weitere Vertiefung des Know-hows durch praktische Übungen, Workshops, Mentoring und Referenzbibliothek Teilnehmer absolvieren die Assessment-Lab- Szenarien 7 10 Teilnehmer haben entsprechende Vorkenntnisse und das Theorie-Examen bestanden Kandidaten vertiefen ihr Wissen durch praktische Übungen, Workshops, Mentoring und Referenzbibliothek 360 Teilnehmer absolvieren die Assessment-Lab Szenarien 5 6 CCIE-Kandidaten absolvieren die Assessment-Lab- Szenarien 1 2 Wissen vertiefen durch Online-Trainings, Lab-Übungen, Workshops, Mentoring und Referenzbibliothek Teilnehmer absolvieren die Assessment-Lab- Szenarien 3 4 Kandidaten vertiefen ihr Wissen durch praktische Übungen, Workshops, Mentoring und Referenzbibliothek Warum CCIE 360? Das neue CCIE 360 Program hebt die Vorbereitung auf den Cisco CCIE Routing & Switching und CCIE Voice auf eine neue Ebene. Mit einer pädagogisch ausgezeichneten Methode des kollaborativen Lernens handelt es sich um ein Verfahren, das für eine breite Basis von Lernenden mit unterschiedlichen Lernstilen und pädagogischer Orientierung geeignet ist. Mit der Erfahrung und den Innovationen des gemeinschaftlichen Lernens (Community Learning), die Global Knowledge bereits bei der Entwicklung und Umsetzung von ähnlichen Konzepten im Cisco Professional-Bereich (CCNP) dem Community Learning Portal gesammelt hat, ist Global Knowledge daher der prädestinierte Partner für die Umsetzung des CCIE 360 Programms. Was ist CCIE 360? Das Programm besteht aus 4 Kernelementen: Self-paced E-Learning, 2 Advanced-Klassenraum-Workshops und Mentoring/praktischen Laborübungen. Es ist sehr zu empfehlen, dass alle Komponenten des Programms eingehalten werden, so dass die Kandidaten den vollen Nutzen aus diesem einzigartigen Programm ziehen und eine optimale Vorbereitung erhalten. Um allerdings den unterschiedlichen Bedürfnissen der einzelnen Teilnehmer gerecht zu werden, können diese Programmelemente auch individuell zusammengestellt werden. Siemens WEB Juniper Oracle Weitere Informationen im Internet Aktuelle Terminübersicht unter 19

20 Cisco Systems > Cisco Netzwerk-Management Cisco Unified Communications Cisco Netzwerk-Management Implementing CiscoWorks LMS (CWLMS) Dauer: 5 Tage, Preis: Der Kurs Implementing CiscoWorks LMS (CWLMS) vermittelt den Teilnehmern die Handhabung und Anwendung der in CiscoWorks enthaltenen Applikationen. Der Fokus liegt auf der richtigen Auswahl der Tools in CiscoWorks, um Netzwerke zu dokumentieren und Änderungen im Netzwerk oder der aktiven Netzwerkkomponenten zu erkennen und auszuwerten, sowie der Tools für die Überwachung der Netzwerk-Performance und das Erkennen von Netzwerk- Problemen. In den Labs werden mehrere CisoWorks Server in einer Multi-Server Trust -Umgebung eingesetzt. Es werden CiscoWorks Server mit Windows und auch mit dem SUN Solaris Betriebssystem verwendet. Lernziele Der Kurs CWLMS vermittelt den Teilnehmern Kenntnisse über die in der neuen CiscoWorks verfügbaren Verbesserungen hinsichtlich Oberfläche, Skalierbarkeit und neuen Funktionalitäten. Des Weiteren vermittelt der Kurs das Verständnis für die Anforderungen von CiscoWorks in kleinen, mittleren und großen Netzwerken sowie für die Installation und Admini stration der CiscoWorks Server. Grundlagen TCP/IP und Netzwerk-Management- Konzepte (SNMP, MIB, Polling) Cisco CCNA-Zertifizierung oder entsprechendes Grundwissen über Cisco Komponenten und Betriebs system Grundlagen TCP/IP-Netzwerke Erfahrung mit Windows 2000/2003 oder UNIX-Systemadministration unter SUN Solaris Die für diesen CiscoWorks CWLMS-Kurs sind Netzwerk-Manager, Administratoren und Netzwerk-Admini s- tratoren, die umfassende Kenntnisse vom Cisco Netzwerk- Management-Umfeld erlangen sowie CiscoWorks Server installieren und anpassen möchten. Grundlagen Netzwerkmanagement Einführung in CiscoWorks Jump-Starting CiscoWorks LMS-Portal CiscoWorks Assistant Asset Management Management von Netzwerkverbindungen Management von Gerätekonfigurationen Management der Netzwerkperformance Fehler-Management CiscoWorks Systemadministration Cisco Unified Communications Introducing Cisco Voice and Unified Communications Administration (ICOMM) Dauer: 5 Tage, Preis: Dieser Kurs vermittelt Kenntnisse über die Wartung und den Betrieb einer Cisco Unified Communications-Lösung, die auf Cisco Unified Communications Manager, Cisco Unified Communications Manager Express, Cisco Unity Connection und Cisco Unified Presence basiert. Dieser Kurs bereitet die Teilnehmer auf die Associate-Level-Zertifizierung zum CCNA Voice vor. In diese Schulung werden die Architektur, Komponenten und Funktionen der Cisco Unified Communications-Lösungen beschrieben. Des weiteren werden die alltäglichen Aufgaben wie System- Monitoring, Änderungen und Erweiterungen mit dem Unified Communications Manager, Cisco Unified Communications Manager Express, Cisco Unity Connection und Cisco Unified Presence erläutert. Der Kurs ist primär für Netzwerkadministratoren und Netzwerk Ingenieure, die sich für die Sprach-Netze verantwortlich zeichnen, sowie für CCNA Voice Kandidaten geeignet. Nach Abschluss dieses Kurses sind Teilnehmer in der Lage: Komponenten eines Cisco Unified Communications- Lösung zu beschreiben und Anrufsignalisierung und den Medienfluß zu identifizieren. Einen Überblick über die Optionen für Administratoren und Endanwender beim Cisco Unified Communications Manager, Cisco Unified Communications Manager Express, Cisco Unity Express, Cisco Unity Connection und Cisco Unified Presence zu geben. Call-Flows in Cisco Unified Communications Manager und Cisco Unified Communications Manager Express zu verstehen. Endpunkt und Endbenutzer-Administrationsaufgaben im Cisco Unified Communications Manager und Cisco Unified Communications Manager Express durchzuführen. Die unterstützenden Telefonie-Funktionen im Cisco Unified Communications Manager und Cisco Unified Communications Manager Express zu beschreiben. Benutzer in Cisco Unity Connection und Cisco Unified Presence zu verwalten und die am häufigsten verwendeten Funktionen für beide Anwendungen zu aktivieren. Eine Cisco Unified Communications-Lösung zu warten und zu betreiben. Teilnehmer sollten folgende mitbringen: Praktische Erfahrung im Umgang mit konvergenten Sprach-Daten-Netzen Grundkenntnisse der Cisco IOS Gateways Grundkenntnisse des Cisco Unified Communications Manager und Cisco Unity Connection Der vorherige Besuch des ICND1 und ICND2 oder CCNABC ist empfehlenswert Für eine CCNA Voice Zertifizierung wird eine gültige CCNA Zertifizierung vorausgesetzt Der Kurs bereitet auf folgendes Examen vor: Introducing Cisco Voice and Unified Communications Administration Mit einer gültigen CCNA Zertifizierung besitzen Sie damit die CCNA Voice Zertifizierung. Für eine CCNP Voice Zertifizierung sind folgende weiterführende Kurse empfehlenswert: CVOICE Implementing Cisco Voice Communications and QoS CIPT1 Implementing Cisco Unified Communications Manager Part 1 CIPT2 Implementing Cisco Unified Communications Manager Part 2 CAPPS Integrating Cisco Unified Communications Applications TVOICE Troubleshooting Cisco Unified Communications Overview of Cisco Unified Communications Solutions Overview of Administrator and End-User Interfaces Call Flows in Cisco Unified Communications Manager and Cisco Unified Communications Manager Express Endpoint and End User Administration Enablement of End User Telephony and Mobility Features Enablement of Cisco Unity Connection and Cisco Unified Presence Cisco Unified Communications Solutions Maintenance Labs Online-Demo-Examen Wir bieten Ihnen einen umfangreichen Pool an Demo-Examen verschiedener Hersteller. Mit dem kostenpflichtigen Online-Zugang haben Sie die Möglichkeit, Tests zu ausgewählten Kursen 30 Tage oder 180 Tage unbegrenzt auszuprobieren. 20 & +49 (0)

Kurscode Kursbezeichnung Dauer Kursbeginn am Status. NETWS Networking Basics 1 Tag Auf Anfrage

Kurscode Kursbezeichnung Dauer Kursbeginn am Status. NETWS Networking Basics 1 Tag Auf Anfrage Cisco Kurse Basis Cisco Training (CCENT) NETWS Networking Basics 1 Tag Auf Anfrage ICND1 Interconnecting Cisco Networking Devices Part 1 5 Tage 05.10.2015 23.11.2015 25.01.2016 18.04.2016 13.06.2016 BCCENT

Mehr

Kursprogramm 2013. GPB Consulting GmbH Beuthstr. 8, 10117 Berlin Telefon (030) 390 481 12 Telefax (030) 390 481 47 kundenberatung@gpb-consulting.

Kursprogramm 2013. GPB Consulting GmbH Beuthstr. 8, 10117 Berlin Telefon (030) 390 481 12 Telefax (030) 390 481 47 kundenberatung@gpb-consulting. Kursprogramm 2013 GPB Consulting GmbH Beuthstr. 8, 10117 Berlin Telefon (030) 390 481 12 Telefax (030) 390 481 47 kundenberatung@gpb-consulting.de Seminare und Termine 2013 im Überblick Microsoft Zertifizierung

Mehr

IT-Training. Schulungskatalog der IT-Aus- und -Weiterbildung 2011

IT-Training. Schulungskatalog der IT-Aus- und -Weiterbildung 2011 IT-Training Schulungskatalog der IT-Aus- und -Weiterbildung 2011 Fit4Business für Cisco, VMware und Microsoft Channel Partner Virtualisierung & Cloud Computing Vertriebseffizienz steigern & +49 (0)800

Mehr

Training. IT- und Business-Training für Ihre Karriere 2013

Training. IT- und Business-Training für Ihre Karriere 2013 Training IT- und Business-Training für Ihre Karriere 2013 Jetzt auch in Deutschland verfügbar: Virtual Classroom Angebote Neue Technologie-Partner: HP und Cloudera Virtualisierung vom Server über den Arbeitsplatz

Mehr

FAST LANE > TRAINING FROM THE EXPERTS Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH Modecenterstraße 14/B4 > 1030 Wien Tel +43 1 7079538-0 > Fax

FAST LANE > TRAINING FROM THE EXPERTS Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH Modecenterstraße 14/B4 > 1030 Wien Tel +43 1 7079538-0 > Fax 2015 FAST LANE > TRAINING FROM THE EXPERTS Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH Modecenterstraße 14/B4 > 1030 Wien Tel +43 1 7079538-0 > Fax +43 1 7079538-20 info@flane.at > www.flane.at Druck

Mehr

CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning

CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning Berufsbegleitender Abendlehrgang Änderungen vorbehalten 1 Dieser Lehrgang bereitet Sie gezielt auf die erfolgreiche

Mehr

Kurs- Termine bis Dez. 2009! Lernen Sie schon heute, wie die Data Center Lösungen von morgen aufgebaut werden! www.flane.at info@flane.

Kurs- Termine bis Dez. 2009! Lernen Sie schon heute, wie die Data Center Lösungen von morgen aufgebaut werden! www.flane.at info@flane. Kurs- Termine bis Dez. 2009! Lernen Sie schon heute, wie die Data Center Lösungen von morgen aufgebaut werden! www.flane.at info@flane.at Inhalt CISCO DATA CENTER SPEZIALISIERUNGEN Advanced Data Center

Mehr

Cisco Channel Partner Programm

Cisco Channel Partner Programm Zertifizierungs und Spezialisierungsanforderungen Cisco Channel Partner Programm Neue Anforderungen für die Cisco Gold, Silber und Premier Zertifizierungen Neue Architekturspezialisierungen: Borderless

Mehr

EDV Erfahrung seit: 1999 Steven.McCormack@SMC-Communication.de

EDV Erfahrung seit: 1999 Steven.McCormack@SMC-Communication.de Persönliche Daten Name: Steven McCormack Geburtsjahr: 1981 Staatsangehörigkeit: Deutsch Sprachen: Deutsch, Englisch EDV Erfahrung seit: 1999 Email: Steven.McCormack@SMC-Communication.de IT Kenntnisse Schwerpunkt

Mehr

Neue CCNA Spezialisierungen. CCNA Security. CCNA Voice. CCNA Wireless. www.flane.de /www.flane.ch

Neue CCNA Spezialisierungen. CCNA Security. CCNA Voice. CCNA Wireless. www.flane.de /www.flane.ch Neue CCNA Spezialisierungen Aufbauend auf der am weitesten verbreiteten Cisco Zertifizierung CCNA bieten die neuen Associate Level Spezialisierungen ab sofort die Möglichkeit, sich über grundlegende Routing

Mehr

Eröffnungsfeier 25. Juni 08 Fachtagung. Neues Angabot. Master of Advanced Studies. IT-Network Manager. Public Private Partnership

Eröffnungsfeier 25. Juni 08 Fachtagung. Neues Angabot. Master of Advanced Studies. IT-Network Manager. Public Private Partnership Eröffnungsfeier 25. Juni 08 Fachtagung Neues Angabot Master of Advanced Studies IT-Network Manager Public Private Partnership Hochschule Luzern & Cisco Academy Folie 1, 4. Juni 2012 Master of Advanced

Mehr

Kursübersicht act-academy Kloten - 2. Halbjahr 2015

Kursübersicht act-academy Kloten - 2. Halbjahr 2015 Access 1 (Office 2007/2010/2013) 2 22.07.2015 09:00 23.07.2015 16:30 1100 2 09.09.2015 09:00 10.09.2015 16:30 1100 2 28.10.2015 09:00 29.10.2015 16:30 1100 2 09.12.2015 09:00 10.12.2015 16:30 1100 2 03.08.2015

Mehr

Netzwerk-Akademie-Konzept

Netzwerk-Akademie-Konzept Netzwerk-Akademie-Konzept Netzwerk-Sicherheit in der CCNA- Ausbildung an der Kurzer Blick auf das Akademie-Konzept CATC Regionale Akademien Lokale Akademien CATC Cisco Academic Training Center Betreut

Mehr

RahbarSoft e.k. Vor dem Kreuz 56a- 66773 Schwalbach - Germany. Aus dem vielfältigen Programm sollen einige Maßnahmen vorgestellt werden

RahbarSoft e.k. Vor dem Kreuz 56a- 66773 Schwalbach - Germany. Aus dem vielfältigen Programm sollen einige Maßnahmen vorgestellt werden Websystems Networking Datenbank Softwareentwicklung Consulting Schulung RahbarSoft e.k. Vor dem Kreuz 56a- 66773 Schwalbach - Germany info@rahbarsoft.de Aktuelle Seminare Aus dem vielfältigen Programm

Mehr

steep Lehrgangsprogramm 2015

steep Lehrgangsprogramm 2015 Seite 1 von 7 Systematik Kurs Wunstorf/ Bad Franken- Inhouse Zeit/ Bonn Hamburg Ulm Leipzig Hannover hausen/th. Kunde Tage Netzwerktechnik Preis pro Teilnehmer/in und Tag einschl. Teilnehmerunterlage in

Mehr

FAST LANE > ÖSTERREICH > 01 BIS 08 2010

FAST LANE > ÖSTERREICH > 01 BIS 08 2010 FAST LANE > ÖSTERREICH > 0 BIS 0 00 TRAINING FROM THE EXPERTS www.flane.at Willkommen bei Fast Lane! Es freut uns, Ihnen wieder rechtzeitig zum Jahresbeginn unseren Kurskatalog für das erste Halbjahr 00

Mehr

IT-Training. Schulungskatalog der IT-Aus- und Weiterbildung 2008. Neue Microsoft Kurse Server 2008 & Office Communications Ab Seite 29

IT-Training. Schulungskatalog der IT-Aus- und Weiterbildung 2008. Neue Microsoft Kurse Server 2008 & Office Communications Ab Seite 29 IT-Training Schulungskatalog der IT-Aus- und Weiterbildung 2008 Neue Microsoft Kurse Server 2008 & Office Communications Ab Seite 29 Neu & exklusiv Troubleshooting Cisco Networks (TCN) Ab Seite 11 IT-Business

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware e gebühren* MS-Windows für Anwender 10.11.15 210 MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Excel PowerPivot MS-PowerPoint MS-PowerPoint

Mehr

ITKakademie. Trainings für IT & TK-Systemhäuser. Zertifizierungsübersicht!

ITKakademie. Trainings für IT & TK-Systemhäuser. Zertifizierungsübersicht! ITKakademie Trainings für IT & TK-Systemhäuser Zertifizierungsübersicht! Microsoft Technology Associate (MTA) Microsoft Technology Associate (MTA) Mit bestehen von nur einer Prüfung und der damit verbundenen

Mehr

Name, Vorname: Bitte tragen Sie hier den Namen des Teilnehmers, der Teilnehmerin ein, der/die über das Förderprogramm gefördert werden soll.

Name, Vorname: Bitte tragen Sie hier den Namen des Teilnehmers, der Teilnehmerin ein, der/die über das Förderprogramm gefördert werden soll. Nassauerring 15 47798 Krefeld Telefon: (0 2151) 763 71 96 E.Mail: akademie@business-enterprise.de Ansprechpartner: Katja Erdmann, Rainer Jost Ausbildungswünsche bitte per Fax an die Nummer (0 21 51) 763

Mehr

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB)

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Über einen Zeitraum von 4 Monaten verteilen sich die Inhalte der fünf

Mehr

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator AUSBILDUNG Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator Standardvariante: 28 Tage ITPEA inkl. Prüfungen Offizieller Preis 12.950,00 zzgl. MwSt. 15.410,50 inkl. MwSt. Unser Com

Mehr

FAST LANE > TRAINING FROM THE EXPERTS Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH Modecenterstraße 14/B4 > 1030 Wien Tel +43 1 7079538-0 > Fax

FAST LANE > TRAINING FROM THE EXPERTS Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH Modecenterstraße 14/B4 > 1030 Wien Tel +43 1 7079538-0 > Fax 2014 FAST LANE > TRAINING FROM THE EXPERTS Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH Modecenterstraße 14/B4 > 1030 Wien Tel +43 1 7079538-0 > Fax +43 1 7079538-20 info@flane.at > www.flane.at Druck

Mehr

Zusätzliches Angebot für werdende Fachinformatiker und externe IT-Spezialisten zur Vorbereitung auf das CCNA- bzw.

Zusätzliches Angebot für werdende Fachinformatiker und externe IT-Spezialisten zur Vorbereitung auf das CCNA- bzw. Zusätzliches Angebot für werdende Fachinformatiker und externe IT-Spezialisten zur Vorbereitung auf das CCNA- bzw. CCENT- Zertifikat 1. CCNA (Cisco Certified Network Associate) - Ist ein Industriezertifikat

Mehr

Aaaaachtung! Blick nach vorn - Ihre Zukunft im Visier. Fachpraktische IT-Weiterbildung für Zeitsoldaten. www.thecampus.

Aaaaachtung! Blick nach vorn - Ihre Zukunft im Visier. Fachpraktische IT-Weiterbildung für Zeitsoldaten. www.thecampus. Aaaaachtung! Blick nach vorn - Ihre Zukunft im Visier Fachpraktische IT-Weiterbildung für Zeitsoldaten www.thecampus.de/zeitsoldat Weiterbildungen für Zeitsoldaten Seite MCSA: Windows Server 2012 3 MCSE:

Mehr

1. Kostenfreie Kurse für die am IT-Bildungsnetz angeschlossenen Akademien:

1. Kostenfreie Kurse für die am IT-Bildungsnetz angeschlossenen Akademien: 1. Kostenfreie Kurse für die am IT-Bildungsnetz angeschlossenen Akademien: Hochschule Fulda IPD- IPD - Instruktorenauffrischung Termin: Vorbereitung Remote ab Januar 201, 2 Präsenztage am 17. und 18.02.201

Mehr

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 (MUPG)

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 (MUPG) Zentrum für Informatik - MCTS Windows Server 2008 (MUPG) - Java Ausb... 1/6 -Dokumentation Zentrum für Informatik ZFI AG MCTS Windows Server 2008 (MUPG) http://www.zfj.ch/mupg Weitere Infos finden Sie

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware e gebühren* MS-Windows 20.09.13 28.10.13 189 MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Access MS Access - Aufbau 30.09.-01.10.13

Mehr

All in One. Weiterbildung für IT-Professionals

All in One. Weiterbildung für IT-Professionals All in One Weiterbildung für IT-Professionals Wir haben die Bausteine für Ihre berufliche Zukunft Diese Broschüre ist der Schlüssel zu ihrem Erfolg als IT-Professional. Auf den folgenden Seiten finden

Mehr

HP ProCurve technische und Vertriebszertifizierungen

HP ProCurve technische und Vertriebszertifizierungen HP ProCurve technische und Vertriebszertifizierungen Neues HP ProCurve Curriculum Vertriebszertifizierungen Gründliche Kenntnisse der revolutionären ProCurve Networking Strategie und der Adaptive EDGE

Mehr

Die Networking Academy an der Universität t Bayreuth

Die Networking Academy an der Universität t Bayreuth Die Networking Academy an der Universität t Bayreuth Informationen zur Vorlesung Vertiefte praktische und theoretische Grundlagen Computernetzwerke Vorbereitung auf die CCNA- Zertifizierung 06.06.08 Dr.

Mehr

SWPF Netzwerktechnik I (jeweils 2 SWS) mit Wahlfach Praktikum Netzwerktechnik I (jeweils 2 SWS)

SWPF Netzwerktechnik I (jeweils 2 SWS) mit Wahlfach Praktikum Netzwerktechnik I (jeweils 2 SWS) SWPF Netzwerktechnik I (jeweils 2 SWS) mit Wahlfach Praktikum Netzwerktechnik I (jeweils 2 SWS) SWPF Netzwerktechnik II (jeweils 2 SWS) mit Wahlfach Praktikum Netzwerktechnik II (jeweils 2 SWS) Gliederung

Mehr

campus fast track Schnelle und zielgenaue Ausbildung für Ihre Zertifi zierung.

campus fast track Schnelle und zielgenaue Ausbildung für Ihre Zertifi zierung. campus fast track Schnelle und zielgenaue Ausbildung für Ihre Zertifi zierung. Sie wollen Ihr Ziel schnell erreichen? Sie suchen eine kompakte Weiterbildung, um Ihre professionellen Kenntnisse nachweisen

Mehr

IT Training für Kurzentschlossene

IT Training für Kurzentschlossene IT Training für Kurzentschlossene Nutzen ie die Möglichkeit, Ihr Wissen sofort zu erweitern. Unser aktuelles Angebot in vier Trainingszentren in Baden Württemberg: L1003 M2823 Linux 2 in 1 die ystem und

Mehr

Vorteile von Microsoft-Zertifizierungen

Vorteile von Microsoft-Zertifizierungen Stand: Januar 2013 2 robotron bildung und beratung Vorteile von Microsoft-Zertifizierungen Microsoft-Zertifizierungen sind ein Nachweis Ihrer Fertigkeiten in Bezug auf aktuelle, spezialisierte Technologien

Mehr

Nutzen und Vorteile der Netzwerkvirtualisierung

Nutzen und Vorteile der Netzwerkvirtualisierung Nutzen und Vorteile der Netzwerkvirtualisierung Dominik Krummenacher Systems Engineer, Econis AG 09.03.2010 Econis AG 2010 - Seite 1 - What s the Meaning of Virtual? If you can see it and it is there It

Mehr

IS YOUR INFORMATION SECURE? Sichere und zuverlässige ICT. Unsere Erfahrung. Ihr Vorteil. SWISS CYBER SECURITY

IS YOUR INFORMATION SECURE? Sichere und zuverlässige ICT. Unsere Erfahrung. Ihr Vorteil. SWISS CYBER SECURITY IS YOUR INFORMATION SECURE? Sichere und zuverlässige ICT. Unsere Erfahrung. Ihr Vorteil. SWISS CYBER SECURITY Security Services Risiken erkennen und gezielt reduzieren Ein zuverlässiger Schutz Ihrer Werte

Mehr

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an IT Profis, wie z. B. Server, Netzwerk und Systems Engineers. Systemintegratoren, System Administratoren

Mehr

Sophos Complete Security. Trainer und IT-Academy Manager BFW Leipzig

Sophos Complete Security. Trainer und IT-Academy Manager BFW Leipzig Sophos Complete Trainer und IT-Academy Manager BFW Leipzig Mitbewerber Cisco GeNUA Sonicwall Gateprotect Checkpoint Symantec Warum habe ICH Astaro gewählt? Deutscher Hersteller Deutscher Support Schulungsunterlagen

Mehr

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt!

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt! Seminarbeschreibung Update auf MCSA Windows Server 2012 (M20417) MCS02A 3 Tage Seminarziel Dieses Seminar behandelt neue Features und Funktionalitäten in Windows Server 2012 in Bezug auf Management, Netzwerkinfrastruktur,

Mehr

ASA Standard Hands-on Workshop (Dauer: 1 Tag)

ASA Standard Hands-on Workshop (Dauer: 1 Tag) Newsletter zur arcos Workshopreihe 2012 Inhalt: Schulungstermine 2012 ASA Standard Hands-on Workshop (Dauer: 1 Tag) Dieser Kurs vermittelt die Grundkenntnisse für die Konfiguration, den Betrieb und das

Mehr

IT-Ausbildung für Wirtschaftsprüfer und deren Mitarbeiter. 2003 KPMG Information Risk Management 1

IT-Ausbildung für Wirtschaftsprüfer und deren Mitarbeiter. 2003 KPMG Information Risk Management 1 IT-Ausbildung für Wirtschaftsprüfer und deren Mitarbeiter 2003 KPMG Information Risk Management 1 Grundvoraussetzungen Grundsätzlich sollten alle Prüfer, die IT im Rahmen von Jahresabschlussprüfungen prüfen

Mehr

Fast Lane Trainings 1. Halbjahr 2007

Fast Lane Trainings 1. Halbjahr 2007 Fast Lane Trainings 1. Halbjahr 2007 Consulting Network training Performance analysis Willkommen bei Fast Lane! Seit 1996 bietet Fast Line Cisco Training Services an. Es ist mir eine besondere Freude Ihnen

Mehr

Networkers AG. Kurzvorstellung

Networkers AG. Kurzvorstellung Kurzvorstellung Kurzvorstellung a d v a n c e d n e t w o r k i n g Die Networkers AG ist Spezialist für die Planung, den Aufbau und den Betrieb sicherer und leistungsfähiger Applikations- und Netzwerkinfrastrukturen.

Mehr

Cisco Academy an der FH Aachen Fachbereich Elektrotechnik und Informatik

Cisco Academy an der FH Aachen Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Cisco Academy an der FH Aachen Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Die Schulungen der Cisco Academy finden in einem modern ausgestatteten Labor statt. 12 Arbeitsplätze stehen zur Verfügung, an denen

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1.

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1. Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1. SWIFTNet FileAct 2. Managing SWIFT Alliance Gateway 3. SWIFT Alliance Access Administration

Mehr

Cisco Systems Intrusion Detection Erkennen von Angriffen im Netzwerk

Cisco Systems Intrusion Detection Erkennen von Angriffen im Netzwerk Cisco Systems Intrusion Detection Erkennen von Angriffen im Netzwerk Rene Straube Internetworking Consultant Cisco Systems Agenda Einführung Intrusion Detection IDS Bestandteil der Infrastruktur IDS Trends

Mehr

Next Generation Firewalls. Markus Kohlmeier DTS Systeme GmbH

Next Generation Firewalls. Markus Kohlmeier DTS Systeme GmbH Next Generation Firewalls Markus Kohlmeier DTS Systeme GmbH Geschichte der Firewalltechnologie 1985 erste Router mit Filterregeln 1988 erfolgte der erste bekannte Angriff gegen die NASA, der sogenannte

Mehr

Microsoft Backoffice. Microsoft SQL Server 2005 der Weg zum MCTS

Microsoft Backoffice. Microsoft SQL Server 2005 der Weg zum MCTS Microsoft Backoffice Im Microsoft Backoffice hat sich viel getan: Microsoft SQL Server 2008, Exchange Server 2007, SharePoint Server 2007, ISA Server 2006. Microsoft wirbt mit vielen neuen Funktionen rund

Mehr

CISCO NETZWERK-SPEZIALIST CCNA

CISCO NETZWERK-SPEZIALIST CCNA ELEKTROTECHNIK CISCO NETZWERK-SPEZIALIST CCNA mit VSEI / STFW-Zertifikat Mit der STFW praxisnah zum Berufserfolg. ELEKTROTECHNIK CISCO NETZWERK-SPEZIALIST CCNA mit VSEI / STFW-Zertifikat Die Zertifizierung

Mehr

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Frank Barthel, Senior System Engineer Copyright Fortinet Inc. All rights reserved. Architektur der heutigen Datacenter Immer größere

Mehr

FAST LANE > TRAININGS > 07 BIS 12 2008 CONSULTING > NETWORK TRAINING > PERFORMANCE ANALYSIS

FAST LANE > TRAININGS > 07 BIS 12 2008 CONSULTING > NETWORK TRAINING > PERFORMANCE ANALYSIS FAST LANE > TRAININGS > 07 BIS 1 008 CONSULTING > NETWORK TRAINING > PERFORMANCE ANALYSIS Willkommen bei Fast Lane! Mit unseren praxisnahen Schulungen und dem breiten Schulungsportfolio, ergänzt durch

Mehr

Vorstellung CCNA Fortbildung

Vorstellung CCNA Fortbildung Vorstellung CCNA Fortbildung Christian Rohr christian.rohr@dpfa-akademiegruppe.com Thomas Lange thomas.lange@dpfa-akademiegruppe.com 1. Was ist Cisco? 2. Was heißt CCNA? 3. Welche Vorteile bietet ein CCNA

Mehr

1E05: VPN Verbindungen zwischen Data Center und Branch Office

1E05: VPN Verbindungen zwischen Data Center und Branch Office 1E05: VPN Verbindungen zwischen Data Center und Branch Office Referent: Christoph Bronold BKM Dienstleistungs GmbH 2008 BKM Dienstleistungs GmbH VPN Verbindungen Data Center und Backup Data Center Data

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ CISCO: Integrating Cisco Unified Communications Applications (CICAPPS 8) (Kurs-ID: C42) Seminarziel Angesprochener Teilnehmerkreis: Netzwerkadministratoren, Kandidaten für die CCNP Voice-Zertifizierung

Mehr

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer)

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer) Rouven Hausner Consultant/ Trainer MCT (Microsoft Certified Trainer) MCSE 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Engineer) MCSA 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Administrator)

Mehr

AnyWeb AG / ITSM Parcisce Circle 23.01.2007 / Christof Madöry www.anyweb.ch

AnyWeb AG / ITSM Parcisce Circle 23.01.2007 / Christof Madöry www.anyweb.ch AnyWeb AG / ITSM Parcisce Circle 23.01.2007 / Christof Madöry www.anyweb.ch HP Network Node Manager: Überwachung von MPLS-basierenden Netzwerken AnyWeb AG / ITSM Parcisce Circle 23.01.2007 / Christof Madöry

Mehr

Breitband ISDN Lokale Netze Internet WS 2009/10. Martin Werner, November 09 1

Breitband ISDN Lokale Netze Internet WS 2009/10. Martin Werner, November 09 1 Telekommunikationsnetze 2 Breitband ISDN Lokale Netze Internet Martin Werner WS 2009/10 Martin Werner, November 09 1 Breitband-ISDN Ziele Flexibler Netzzugang Dynamische Bitratenzuteilung Effiziente Vermittlung

Mehr

Astaro ACE-Zertifizierungsschulung. 22. - 24. November 2011

Astaro ACE-Zertifizierungsschulung. 22. - 24. November 2011 Astaro ACE-Zertifizierungsschulung am Kursüberblick / Zielsetzung Die ACE Schulung richtet sich an Administratoren, die den strukturierten Einstieg in Konfiguration, Einsatz und Betrieb des Astaro Security

Mehr

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 Active Directory Configuration (MADC)

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 Active Directory Configuration (MADC) Zentrum für Informatik - MCTS Windows Server 2008 Active Directory C... 1/6 -Dokumentation Zentrum für Informatik ZFI AG MCTS Windows Server 2008 Active Directory Configuration (MADC) http://www.zfi.ch/madc

Mehr

Mobile Security. Astaro 2011 MR Datentechnik 1

Mobile Security. Astaro 2011 MR Datentechnik 1 Mobile Astaro 2011 MR Datentechnik 1 Astaro Wall 6 Schritte zur sicheren IT Flexibel, Einfach und Effizient Enzo Sabbattini Pre-Sales Engineer presales-dach@astaro.com Astaro 2011 MR Datentechnik 2 Integration

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Microsoft-Zertifizierungen Damit jeder weiß, was Sie können!

Microsoft-Zertifizierungen Damit jeder weiß, was Sie können! Microsoft-Zertifizierungen Damit jeder weiß, was Sie können! Überblick Vor gut fünfzehn Jahren hat Microsoft das ursprüngliche Microsoft Certified Professional-Programm eingeführt. Seitdem sind nahezu

Mehr

IPv6 Assessment im UniversitätsSpital Zürich

IPv6 Assessment im UniversitätsSpital Zürich IPv6 Assessment im UniversitätsSpital Zürich Stefan Portmann Netcloud AG 30.05.2013 2 Agenda Vorgehensweise in einem IPv6 Projekt IPv6 Assessment Einführung Anforderungsprofile IPv6 Assessment im USZ Auswahl

Mehr

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio Seite 1/6 Kleine und mittelständische Unternehmen Neue 1000BaseT-Produkte erleichtern die Migration zur Gigabit-Ethernet- Technologie WIEN. Cisco Systems stellt eine Lösung vor, die mittelständischen Unternehmen

Mehr

66 Cisco Übersicht. E-Book. Expert. Architect. Professional. Associate Qualified Specialist. Entry Cisco. Cisco Channel Partner

66 Cisco Übersicht. E-Book. Expert. Architect. Professional. Associate Qualified Specialist. Entry Cisco. Cisco Channel Partner 66 Übersicht Ethernet, IT Unternehmen wurde 1984 von einer Gruppe Computerwissenschaftler der Stanford University gegründet. Ihnen war es gelungen, zwei unterschiedliche Computersysteme zu vernetzen und

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ CISCO: Wide-Area Application Service (CI-CWAAS) (Kurs-ID: C50) Seminarziel Angesprochener Teilnehmerkreis: Channel Partner / Reseller, Customer und Employee. Dieser Kurs vermittelt die Vorteile von WAN-Optimierungen

Mehr

Trainings-Hotline: +43 1 533 1 777-99. Timetable. powered by. Österreichs Nr. 1 bei IT-Ausbildungen

Trainings-Hotline: +43 1 533 1 777-99. Timetable. powered by. Österreichs Nr. 1 bei IT-Ausbildungen Trainings-Hotline: +43 1 533 1 777-99 powered by Timetable Österreichs Nr. 1 bei IT-Ausbildungen Trainings-Hotline: +43 1 533 1 777-99 powered by Auswahl, Sicherheit, Service Ihre Benefits Ich führte in

Mehr

Schulungskalender 2010. Schulungscenter Bebelstraße 79108 Freiburg

Schulungskalender 2010. Schulungscenter Bebelstraße 79108 Freiburg Schulungskalender 2010 Schulungscenter Bebelstraße 79108 Freiburg it-connect.de Vertrauensgarantie: Sie als unser Kunde haben das Recht auf Qualität und Kompetenz. Sollten Sie mit unserer Leistung in einem

Mehr

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt!

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt! Seminarbeschreibung MCSE Messaging MCS20A Dauer: 6 Tage Seminarziel In diesem Seminar lernen die Teilnehmer, eine Microsoft Exchange Server 2013- Messagingumgebung zu konfigurieren und zu verwalten. Es

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ CISCO: Implementing Cisco Unified Communications Manager, Part 2 (CICIPT2 8) (Kurs-ID: C40) Seminarziel Angesprochener Teilnehmerkreis: Netzwerkadministratoren, Kandidaten für die CCNP Voice-Zertifizierung

Mehr

Themenschwerpunkt Cloud-Computing

Themenschwerpunkt Cloud-Computing Themenschwerpunkt Cloud-Computing Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151) 16

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 8 Kontakt 9 GECS Die neue High-Tech-Weiterbildung 10 Seminare Informationstechnologie-IT. Multimedia.

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 8 Kontakt 9 GECS Die neue High-Tech-Weiterbildung 10 Seminare Informationstechnologie-IT. Multimedia. Vorwort 8 Kontakt 9 GECS Die neue High-Tech-Weiterbildung 10 Seminare Informationstechnologie-IT Basics Einführung IT für Anwender 11 Einführung PC und Windows Benutzeroberfl äche 12 B.Sc. Web- und Medieninformatik

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Networking, Unified Communications, Security April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu

Mehr

Ihr IBM Trainingspartner

Ihr IBM Trainingspartner Ihr IBM Trainingspartner Arrow Ein starkes Unternehmen Arrow in Deutschland Mehr als 25 Jahre Erfahrung in der IT Mehr als 300 Mitarbeiter Hauptsitz: München vom Training, Pre-Sales über Konzeption und

Mehr

BGP für IPv6. Wilhelm Boeddinghaus Heise IPv6 Kongress 2014

BGP für IPv6. Wilhelm Boeddinghaus Heise IPv6 Kongress 2014 BGP für IPv6 Wilhelm Boeddinghaus Heise IPv6 Kongress 2014 Wer spricht? Dipl. Inf (FH) Wilhelm Boeddinghaus iubari GmbH 20 Jahre Netzwerk Erfahrung 11 Jahre Strato Netzwerkdesign Deutscher IPv6 Rat IPv6

Mehr

Herzlich Willkommen. Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional

Herzlich Willkommen. Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional Herzlich Willkommen Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional Agenda VMware Firmenüberblick VMware Produktüberblick VMware Virtualisierungstechnologie VMware Server im Detail VMware

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ CISCO: Troubleshooting Cisco Data Center Unified Computing (CI-DCUCT) (Kurs-ID: C65) Seminarziel Kurssprache ist Deutsch, Schulungsunterlagen in Englisch. The primary audience for this course is as follows:

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

Vorlesungen zu Computernetzen. Computer Networks and CCNA. September 2013, Cologne University of Applied Sciences (CUAS)

Vorlesungen zu Computernetzen. Computer Networks and CCNA. September 2013, Cologne University of Applied Sciences (CUAS) Vorlesungen zu Computernetzen Computer Networks and CCNA September 2013, Cologne University of Applied Sciences (CUAS) Presentation_ID 1 Technische Informatik (TIN) und Nachrichtentechnik (ET/NT) Multimediadienste

Mehr

Education Services HP Deutschland

Education Services HP Deutschland Education Services HP Deutschland Technical Update Base 21.+ 22.Oktober 2004 Sybille Saile - Business Developer Karl Bruns - Trainer 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained

Mehr

66 Cisco Übersicht. E-Book. Expert. Architect. Professional. Associate Qualified Specialist. Entry Cisco. Cisco Channel Partner

66 Cisco Übersicht. E-Book. Expert. Architect. Professional. Associate Qualified Specialist. Entry Cisco. Cisco Channel Partner 66 Übersicht Ethernet, IT Unternehmen wurde 1984 von einer Gruppe Computerwissenschaftler der Stanford University gegründet. Ihnen war es gelungen, zwei unterschiedliche Computersysteme zu vernetzen und

Mehr

Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation

Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation Block I - ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Ziele des Seminars: Sie lernen

Mehr

SDN Security Defined Network?

SDN Security Defined Network? Danube IT Services GmbH www.danubeit.com SDN Security Defined Network? IT SecX, FH St. Pölten Ein kurzer Überblick über Trends im Netzwerkbereich und deren Implikationen auf Security / Sicherheit

Mehr