Ihre Welt der Sprachen und Weiterbildungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihre Welt der Sprachen und Weiterbildungen"

Transkript

1 Bildung nach Maß Ihre Welt der Sprachen und Weiterbildungen

2 Herzlich Willkommen Herzlich Willkommen bei BNM, Ihrer Welt der Sprachen und Weiterbildungen. Als Sprach- und Weiterbildungsinstitut bieten wir Ihnen Sprachkurse für jedes Niveau; vom Grundlagenseminar bis hin zu Fortbildungen für spezielle Branchen wie beispielsweise Englisch für technische Berufe. Unser Weiterbildungsangebot umfasst sowohl den komplexen IT - Bereich als auch Themenstellungen der Rhetorik, Betriebswirtschaftslehre, Buchführung und viele weitere Workshops. Als Firmenkunde sind Sie bei uns genau richtig, da wir sämtliche Kursinhalte mit Ihnen abstimmen und Ihren Mitarbeitern genau das vermitteln, was für Ihren Betrieb wichtig ist. Individualität sehen wir als unsere große Stärke an und begrenzen deshalb unsere Kurse auf kleine Teilnehmerzahlen. Fördern Sie Ihre Mitarbeiter und steigern Sie somit Ihren Unternehmenserfolg und das Betriebsklima. Einen weiteren Schwerpunkt stellt unser Angebot für Privatkunden, die motiviert sind, für die eigene Karriere noch einmal etwas Neues zu erlernen, geistig fit zu bleiben oder einfach nur im Italien-, Spanien- oder Frankreichurlaub etwas zu plaudern. Unsere Dozentinnen*) und Dozenten verfügen über jahrelange Erfahrung in sämtlichen Bereichen der Weiterbildung, Schulung, Seminargestaltung und -leitung. Ihnen als Kunde steht dieses Know How, unsere Leidenschaft und Erfahrung in vollstem Umfang zur Verfügung. Wir freuen uns, Sie herzlich bei BNM - Bildung nach Maß begrüßen zu dürfen und mit Ihrem Willen und unserer Erfahrung das Maximum zu erreichen! Herzliche Grüße Ihre Manuela Haberstock *) Im weiteren Text wird der besseren Lesbarkeit halber, auf die weibliche Form verzichtet. 1

3 Unser Angebot im Überblick TOEIC Test S. 2 Sprachkurse S. 3 IT - Seminare S. 5 Soft Skills S. 6 Kaufmännische Seminare S. 8 Weitere Angebote/ Workshops S. 8 TOEIC Test Vorbereitungskurs TOEIC Test BNM ist anerkanntes TOEIC Test Zentrum. Somit können Sie nicht nur den Vorbereitungslehrgang bei uns im Haus besuchen, sondern den international anerkannten Test auch hier vor Ort ablegen. Mit Inge Wetzel haben Sie eine erfahrene, bestens ausgebildete und lizensierte TOEIC Trainerin. 36 Std.**) **) Unterrichtseinheit = 45 Min. Der TOEIC ist ein internationaler Sprachtest, der jährlich von 4,5 Millionen Menschen auf der ganzen Welt abgelegt wird. Genauso wie der TOEFL kommt er aus Amerika. TOEIC wurde für die Industrie entwickelt. Bei großen Firmen wird der TOEIC bei Bewerbungen als Standard verlangt. TOEIC ist ein multiple-choice test, der sowohl das Hör- als auch das Leseverstehen prüft. Ein TOEIC Vorbereitungskurs ist die intensivste Art sich mit der englischen Sprache zu beschäftigen. Grammatik spielt eine Rolle, aber auch die Fähigkeit zuhören zu können und Fragen zu einem gehörten Text zu beantworten. Im schriftlichen Teil werden Texte aus der Geschäftswelt vorgestellt (z.b. Memos, s, Börsen- und Zeitungsberichte, etc). Hierzu sind Verständnisfragen zu beantworten. Der TOEIC besteht aus einem Hörteil (ca. 45 Min.) und einem Verständnisteil (ca. 75 Min.). Jeder Teil wird separat bewertet. Die Höchstpunktzahl beträgt 495 Punkte. Die Gesamtpunktzahl liegt also bei 990 Punkten. Jeder Teilnehmer erhält eine persönliche Auswertung seines Ergebnisses, ein Zertifikat und eine Interpretationstabelle für seine Leistungen. Der TOEIC ist ein wichtiges Dokument in Bewerbungsunterlagen. Firmen dient der TOEIC zur Einschätzung ihrer Mitarbeiter. Nähere Infos im Internet unter: 2

4 Sprachkurse English Basics Sie erhalten einen Einblick in die englische Sprache. Grundlegendes zu Grammatik wird Ihnen anschaulich durch unsere Dozenten vermittelt. Sie lernen die ersten Vokabeln, Zahlen, Uhrzeiten, Fragen und vieles mehr. Am Ende des Kurses sind Sie in der Lage, einfache Sätze zu bilden und nach dem Weg zu fragen oder sich in Restaurants etwas zu bestellen. 36 Std. Englisch für Wiedereinsteiger Das habe ich schon mal gehört - wer kennt das nicht? Etwas bereits Erlerntes ist mit dem richtigen Training leicht zu reaktivieren. In diesem Seminar geht es um Grammatik, Satzbau und das Vokabular. Mittels einfacher Beispiele können Sie schon nach wenigen Wochen einfache Sätze bilden. Sie werden sich mit Ihren Geschäftspartnern sowie Freunden selbstsicher und wortgewandt unterhalten können. 36 Std. Englisch für technische Berufe In diesem Seminar wird der Globalisierung Rechnung getragen. Die Themenstellungen gehen von Beschreibungen von Maschinen, Werkzeugen und Funktionen bis hin zu der Organisation von Geschäftsreisen und der damit oft anfallenden englischen Korrespondenz. Themen sind: Informatik, Elektronik, Energie, Mechanik und Umwelt. Die neu erworbenen Kenntnisse werden mit praktischen Übungen ergänzt. 36 Std. Business Englisch mit Handelskorrespondenz und Telefontraining Ihr Wortschatz und Ihre Kenntnis der englischen Grammatik werden gefestigt; gleichzeitig wird in diesem Seminar Wert auf kulturelle Besonderheiten gelegt. Mit diesen Fähigkeiten ausgestattet, wird es Ihnen ein Leichtes sein, bei Ihren Geschäftspartnern zu punkten. Zu den Kursinhalten zählen neben Telefontraining, freier Konversation und Handels- und Geschäftskorrespondenz auch Briefe, s sowie formelle Begrüßungen. 36 Std. Italienisch Einsteiger Aktiv lernen Grundwortschatz und Grammatik wird Ihnen in anschaulicher Form beigebracht. Der Dozent spricht während des Seminars fast ausschließlich italienisch, so dass Sie ein Gefühl für die Sprache bekommen. Beim gemeinsamen Kochen, Essen, Lieder hören und Filme schauen, wird Ihnen die Sprache auf praktische Weise vermittelt. Italienisch Fortgeschrittene Sie haben sich bereits gewisse Grundkenntnisse der italienischen Sprache angeeignet und wollen nun Ihren Wortschatz und Ihre Grammatik vertiefen? Dann sind Sie in diesem Kurs genau richtig! 3

5 Spanisch Einsteiger Grundlagenkenntnisse der spanischen Grammatik, des Satzbaus und des Wortschatzes werden in einem Intensivkurs in kürzester Zeit vermittelt. Der Kurs endet mit dem Level A1. Einfache Sätze, Fragen und Beschreibungen sind danach keine Herausforderung mehr für Sie. Spanisch Aufbaukurs In diesem Kurs wird auf dem Grundkurs aufgebaut. Ihr Vokabular wird erweitert und die Grammatik vertieft, so dass Sie flüssiges Spanisch in Wort und Schrift beherrschen. Selbstverständlich werden vereinzelt auch Einsteigerkenntnisse wiederholt. Spanisch für den Beruf - Wirtschaftsspanisch Sie haben in Ihrem Berufsleben viel mit spanischsprachigen Geschäftspartnern zu tun? Dann ist dieser Kurs ideal für Sie. Neben Telefonaten, Begrüßungen und s lernen Sie die typischen Gepflogenheiten Spaniens und Südamerikas kennen. Mit diesem Seminar sind Sie für fast alle Eventualitäten des Geschäftslebens gerüstet. Selbstverständlich wird auch auf Grammatik und Wortschatz Wert gelegt. Chinesisch Einsteiger leicht gelernt Um sich dem Thema zu nähern, widmet sich der erste Abend der kulturellen Vielfalt Chinas. An den weiteren Terminen lernen Sie praxisnahe Sätze und können sich bald selbst ausdrücken. Die Systematik der Schriftzeichen wird Ihnen in einfacher Form beigebracht, so dass Sie selbst schnell Fortschritte erkennen können. Das Ziel ist es, Ihnen einen Eindruck und Grundlagen der chinesischen Kultur und Sprache zu vermitteln, so dass Sie in Aufbauseminaren Chinesisch in Wort und Schrift erlernen. 36 Std. Französisch für Einsteiger und Wiedereinsteiger Sie erhalten Einblick in die französische Sprache sowie Grundlegendes zur Grammatik. Sie lernen die ersten Vokabeln, Zahlen, Uhrzeiten, Fragen und vieles mehr. Für Wiedereinsteiger werden zusätzlich Übungen in den Unterricht eingebaut, so dass in diesem Kurs mehrere Level bedient werden können. Ziel ist es, Neulinge und Wiedereinsteiger auf ein gemeinsames Level zu bringen. Französisch für das Berufsleben Da Frankreich wichtiger Handelspartner ist, besteht für viele Firmen die Notwendigkeit, Ihre Mitarbeiter in Französisch zu schulen. Neben Telefonaten, Begrüßungen, s und sonstiger Korrespondenz lernen Sie die Grammatik und einen erweiterten Wortschatz, um mit Ihren Geschäftspartnern erfolgreich kommunizieren zu können. 4

6 IT - Seminare In all unseren IT - Seminaren werden unsere Dozenten Sie individuell und intensiv betreuen. Wir möchten, dass Sie das Maximum aus dem angestrebten Kurs mitnehmen. Deshalb bieten wir alle Kurse nur in kleinen Gruppen mit max. bis zu 8 Teilnehmern an. Selbstverständlich können Kurse auch firmenintern gebucht und vor Ort durchgeführt werden. IT - Grundkenntnisse mit Betriebssystem (Windows7) Hardware, Software, Betriebssysteme, Anwendungsprogramme, Systemstart, Fenstertechnik, Objekte, Task-Leiste, Hilfefunktion, Zwischenablage, Laufwerke, Ordner, Dateien, Dateiverwaltung unter Explorer, Systemsteuerung und Programminstallation, Windows- Anwendungsprogramme (WordPad, Paint etc.). Textverarbeitung Word 2010 Dokumente öffnen, speichern, schließen, bearbeiten, Zeichen- und Absatzformatierung, Tabstopps, Nummerierung und Aufzählungszeichen, Rahmen und Schattierungen, Grafikbearbeitung, Rechtschreibung, Silbentrennung, Formatvorlagen, Schnellbausteine. Arbeiten mit dem Menüband, Tabellen, Listen und Serienbriefe erstellen und verwenden. Tabellenkalkulation Excel 2010 Tabellenkalkulation: Mit praxisbezogenen Dateien Excel kennenlernen, Daten in Tabellen eingeben, Zeilen, Spalten und Zellen formatieren, Tabellen anlegen, Zahlenformate kennen und verwenden, Texte, Arbeiten mit Formeln, Summenfunktion, Datum und Uhrzeit und andere Funktionen kennenlernen und einsetzen, Diagramme erstellen, Excel-Tabellen in Word einbinden. Präsentationen Powerpoint 2010 Präsentation planen, SmartArt und Formen verwenden, Multimediaeffekte einsetzen, Diagramme und Organigramme erstellen, Arbeiten mit Vorlagen, Masteransicht, Gliederung. mit Outlook konto einrichten, versenden, empfangen und weiterleiten, Anhänge (Dateien, Bilder, etc.) versenden, ordner organisieren und erstellen, Regeln erstellen und verwenden, arbeiten mit dem Kalender, Termine und Serientermine planen, Aufgaben erstellen. 5

7 Umstieg von Windows XP auf Windows 7 und von Office 2003 auf Office 2010 Windows 7 Visuelles Die neue Taskleiste und Desktop, die Bibliotheken und der Windows Explorer, Systemsteuerung und Geräte. Tools Neue Programme wie Paint, Notepad, Snippingtool und Resource Monitor, verbesserte Geräteverwaltung, Programme mit unterschiedlichen Profilen starten. Office 2010 Word: Die neue Word-Umgebung, das neue Menüband vs. Symbolleiste; Grafiken, Tabellen und Diagramme; Seitenlayout; Kopf- und Fußzeilen. Excel: Formeln und Funktionen; Arbeiten mit mehreren Arbeitsblättern; Suchen, sortieren und filtern von Daten; Verwenden erweiterter Formatierungsoptionen. Outlook: Finden von Informationen; Oberfläche; Farbkategorien; die Anlagenvorschau; Kalender; Aufgabenleiste; Planungsmöglichkeiten; Arbeiten mit Kalendern, Kalendersnapshots etc. Soft Skills Stressmanagement Immer mehr Menschen leiden unter steigenden Leistungsanforderungen, Zeitdruck und Stress bis hin zum Burn-out. Im Seminar lernen Sie Ihre persönlichen Stressoren kennen und das körperliche und psychische Stressgeschehen verstehen. Sie erfahren, wie Sie Ihre persönlichen Ressourcen stärken, stressfreier mit Ihrer Zeit und Energie haushalten und durch gezielte Übungen mental und physisch zur Ruhe kommen. Ein persönlicher Aktionsplan hilft Ihnen langfristig in Balance zu bleiben. 3x6 Std. Selbst-, Ziel- und Zeitmanagement Eine Flut an Aufgaben und Terminen macht es heute absolut notwendig, gut organisiert zu sein. Neben praktischen Tipps und bewährten Techniken zur Zeitplanung und Arbeitsorganisation trainieren Sie im Seminar Ihr persönliches Selbst- und Zielmanagement, um durch klare Ziele und Prioritäten Aufgaben effizient zu meistern und mehr Zeit für das Wesentliche zu haben. 3x6 Std. 6

8 Rhetorik und Kommunikationstraining Dieses Seminar richtet sich speziell an Personen, die sicher und überzeugend vor Gruppen sprechen möchten. Neben Grundlagen zu Aufbau, Struktur und Vorbereitung von Reden, lernen Sie mit Nervosität und Sprechängsten umzugehen und einen selbstsicheren Sprechstil zu entwickeln. Feedback zu Körpersprache und gezielte Modulations- und Artikulationsübungen helfen Ihnen, Ihr Auftreten und Ihre Ausdrucksweise zu optimieren. Anhand praktischer Übungen lernen Sie die grundlegenden Wirkmechanismen der Kommunikation kennen und identifizieren alltägliche Stolpersteine, die das gegenseitige Verständnis blockieren. Mithilfe von aktivem Zuhören und präzisem Formulieren bekommen Sie wirksame Tools an die Hand, um in jeder Gesprächssituation sicher und souverän zu kommunizieren. 3x6 Std. Erfolgsfaktor Persönlichkeit - Sich selbst und andere besser verstehen mit dem persolog Persönlichkeits-Modell Welcher Typ bin ich eigentlich? Das Verständnis für unterschiedliche Persönlichkeitstypen ist die Grundlage effektiver Beziehungen in Berufsund Privatleben. Voraussetzung dafür ist die Kenntnis eigener Stärken und Schwächen. Das persolog Persönlichkeits-Modell verhilft Ihnen zu einer besseren Selbst- und Fremdeinschätzung. Sie steigern somit Ihr Selbstvertrauen, gewinnen Ausstrahlung und entwickeln erfolgreiche Strategien für den Umgang mit schwierigen Menschen und Situationen. 10 Std. Führungskräfteseminare 1. Führen mit Persönlichkeit Erfolgreiche Menschen kennen Ihre Stärken und Ihre Grenzen und können auch kritische Situationen oder Konflikte in Beruf und Privatleben souverän meistern. Lernen Sie als Führungskraft mithilfe des persolog Persönlichkeits-Modells Ihre persönlichen Stärken und Markenzeichen Ihres Führungsstils kennen. Finden Sie heraus, welches Team Sie optimal ergänzt und schaffen Sie sich die Umgebung, die Ihren Erfolg am besten fördert. 3x6 Std. 2. Erfolgreiche Mitarbeiterführung Was motiviert Menschen wirklich? In diesem Seminar lernen Sie Ihre Mitarbeiter mithilfe des persolog Persönlichkeits-Modells einzuschätzen. In Kombination mit dem Führungsmodell des situativen Führens nach Blanchard entwickeln Sie gezielte Strategien im Umgang mit Ihren Mitarbeitern und lernen Ihren Führungsstil flexibel anzupassen, um das Potenzial und die Leistung der Mitarbeiter langfristig zu steigern. Voraussetzung: Führen mit Persönlichkeit 3. Mitarbeitergesprächsführung und Konfliktlösung Im Seminar erlernen Sie, wie man Mitarbeitergespräche optimal vorbereitet und erarbeiten einen Gesprächsleitfaden, um sicher durch schwierige Gespräche zu navigieren und eine offene Kommunikation zwischen Mitarbeiter und Vorgesetztem zu fördern. Sie lernen Feedback zu geben und trainieren mittels praktischen Rollenspielen Lösungsstrategien für den Umgang mit Widerstand und Konflikten. 7

9 Kaufmännische Seminare Buchführung In diesem Seminar lernen Sie die doppelte Buchführung kennen, Buchungsätze zu bilden und vielfältige Geschäftsvorfälle in einem System zu erfassen und in einer Bilanz zusammen zu fassen. Die betriebswirtschaftliche Notwendigkeit wird Ihnen bei jeder weiteren Einheit bewusst werden. Ziel ist es, Sie für das Controlling fit zu machen, damit sie die anfallenden Belegbuchungen im Betrieb richtig erfassen und interpretieren können. 40 Std. Lohn- und Gehaltsabrechnung Im Seminar lernen Sie die Grundbegriffe der Lohn- und Gehaltsabrechnung kennen. Weiter werden Ihnen die steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Grundlagen vermittelt. Am Ende des Seminars verfügen Sie über das notwendige Grundwissen für die Personalabrechnung, das Ihnen das selbständige Abrechnen von Arbeitnehmern, sowie das Erstellen von Meldungen an Institutionen und monatlichen Auswertungen ermöglicht. Kursinhalte sind Aufzeichnungs- und Meldepflichten des Arbeitgebers, Austritt und Abmeldung, Einmalzahlungen (Urlaubsgeld), Entgeltfortzahlung und Unterbrechung, besondere Beitragsberechnung in der Gleitzone und weiteres. Betriebswirtschaftslehre und Kostenrechnung Sie lernen neben den Grundlagen der BWL die herkömmlichen Kalkulationsarten, wie Zuschlagskalkulation des Handels und der Industrie, kennen. Somit können Sie Ihre Kosten zukünftig genau betrachten und einen ehrlichen Preis ermitteln. Sie können des Weiteren sehen, welche Produkte Ihrem Erfolg eventuell schaden. Die Deckungsbeitragsrechnung und Prozesskostenkalkulation wird Ihnen vom Dozenten anschaulich erklärt und anhand von Beispielen lernen Sie selbst damit umzugehen. 40 Std. Weitere Angebote/ Workshops Bilanzen analysieren und BWA interpretieren Auswerten einer Bilanz durch einfach zu erlernende Bilanzkennziffern und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit. Betriebswirtschaftliche Auswertungen lesen und verstehen. 8 Std. Incoterms Internationale Fracht und Lieferbedingungen im Import und Exportgeschäft. Umrechnungen von Währungen im internationalen Geldverkehr und Einsparmöglichkeiten. 4 Std. 8

10 Workshop Fotografieren mit der digitalen Kompaktkamera und Nachbearbeitung am PC In diesem Kurs wird der Umgang mit Kompaktkameras erklärt. Sie lernen die Möglichkeiten Ihrer Kamera kennen. Es werden Ihnen die Einstellmöglichkeiten Ihrer Kamera näher gebracht, um letztlich ein optimales Ergebnis zu erzielen. Bringen Sie die eigene Kamera bitte zum Kurs mit! Das Menü der Kamera Grundeinstellungen im Menü, Motivprogramme, Dateigrößen: Welche Dateigröße/ -Qualität für welchen Zweck, Seitenverhältnis/ Ausgabegröße. Brennweite und Makro Korrekturmöglichkeiten / ISO / WB Weissabgleich, Allgemeine Funktionen. Welche Tasten habe ich an meiner Kamera Menüs meiner Kamera? Menü (im Aufnahme- und Bildansichtsmodus), Anschlussmöglichkeiten, Bildübertragung zum PC) Bildverarbeitung am Computer Bilder sichten und verwalten, einfache Korrekturmöglichkeiten, Farbkorrekturen in Bildern, Tonwertkorrektur, Scharfzeichnen und Weichzeichnen, wichtige Bilddateiformate kennenlernen und erstellen. Zubehör Stromversorgung, Speicherkarten, Kartenlesegeräte, sonstiges Zubehör, Software zur Kamera Bewerbungstraining im Workshopcharakter für Menschen, mit dem Wunsch sich beruflich zu verändern, und Arbeitsuchende Welche Maßnahmen ergreife ich, um eine neue Arbeitsstelle zu erhalten? Erkennen und ausarbeiten der eigenen Softskills und einfließen lassen in die Bewerbungsunterlagen. Gestaltung meiner eigenen Bewerbungsunterlagen am Computer inkl. Deckblatt, Anschreiben und Lebenslauf. Optimale Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch. Angemessenes Verhalten im Vorstellungsgespräch. Bewerbungspraxis: Simulation von Bewerbungsinterviews und Videoanalysen des Bewerbungsgespräches. Design by: 9

11 So finden Sie uns Unsere Schulungsräume befinden sich in der: Friedrich-Ebert-Straße Wangen Postanschrift: BNM - Bildung nach Maß Manuela Haberstock Epplingser Halde Wangen Anmeldungen und weitere Informationen zu unseren Angeboten erhalten Sie im Internet unter: Gerne können Sie sich auch direkt an uns wenden unter: Telefon: Fax: Mobil: Wir würden uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen! Mit freundlichen Grüßen 10

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 Jahresprogramm 2014 Programmbereich E-Learning Inhaltsverzeichnis: E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 E1 -

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern

Bayerisches Landesamt für Steuern Kurskatalog BayLern des Bayerischen Landesamtes für Steuern Stand: 07.2013 Kategorie Fortbildung EDV Praxis I und II Beschreibung: Dieser Kurs enthält das Lernprogramm UNIFA-Tour Die Seminarteilnehmer/-innen

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

Übersicht April - Juni 2006

Übersicht April - Juni 2006 E5460 E554W E530B E521G Photoshop Elements für Intra- und Internet-Auftritte Digitale Bilder: - Grundbegriffe (Pixel, Auflösung usw.) grundsätzliche Programmbedienung - Die Arbeitsoberfläche - Das Zoom-Werkzeug

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Ein Projekt der Entwicklungspartnerschaft MünchenKompetent - Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Kompetenzentwicklung im Großraum München Projektträger: Verbund Strukturwandel (VSW) GmbH,

Mehr

weiterbildung. nachhilfe. sprachkurse. Mit professionellen Lernkonzepten ans Ziel Weitere Informationen im Internet: www.lernstudio-barbarossa.

weiterbildung. nachhilfe. sprachkurse. Mit professionellen Lernkonzepten ans Ziel Weitere Informationen im Internet: www.lernstudio-barbarossa. weiterbildung. nachhilfe. sprachkurse. Mit professionellen Lernkonzepten ans Ziel Weitere Informationen im Internet: www.lernstudio-barbarossa.de NACHHILFE. Professioneller Nachhilfe- und Förderunterricht

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

E01... und täglich grüßt das KIS

E01... und täglich grüßt das KIS Krankenhausinformationssystem (KIS)... 36 Formulare und Vorlagen........ 39 MS Excel - Grundkurs und Refresher.... 40 MS Excel - Aufbaukurs......... 42 Sicher surfen im Internet........ 43 MS Outlook...........

Mehr

New Horizons Video Training Inhalte

New Horizons Video Training Inhalte Microsoft Office 2007 Microsoft Word 2007 Word 2007 Grundlagen Modul 1 - Word 2007 Grundlagen - 01:20:02 1.0 Word 2007 Grundlagen - Überblick - 01:28 1.1 Oberfläche - 23:47 1.2 Textaktionen - 36:28 1.3

Mehr

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner:

Mehr

Rahmenstoffplan. FlexiBil. Flexible Bildungsangebote für Ihren beruflichen Erfolg! Rahmenstoffplan

Rahmenstoffplan. FlexiBil. Flexible Bildungsangebote für Ihren beruflichen Erfolg! Rahmenstoffplan Rahmenstoffplan FlexiBil Flexible Bildungsangebote für Ihren beruflichen Erfolg! Rahmenstoffplan Registriert von CERTQUA unter Nr. 2009M100745 Gültig bis 26.01.2013 INHALTSVERZEICHNIS 1 Englisch im Berufsalltag

Mehr

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10)

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Inhalte des Unterrichts sollten sein: - Grundlagen der EDV - Word - Excel - Powerpoint - Internet Ein Schreibtrainer für das 10-Finger-Schreiben kann

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Word 1. Word kennenlernen 1.1 Textverarbeitung mit Word 1.2 Word starten und beenden 1.3 Das Word-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Anzeige eines Dokuments verkleinern bzw.

Mehr

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Effektiver Umstieg auf Windows 7 und Office 2010 Anwender, Sachbearbeiter, Fach- und Führungskräfte, die Windows 7 und das

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit)

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 8 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen

Mehr

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz)

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) ÜBERBLICK: Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) Microsoft Word 2002 Grundlagen Microsoft Word 2002 Aufbaukurs Microsoft Word 2002 Fortgeschrittene Microsoft PowerPoint 2002

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

Newsletter. Schulungen in 2015 zum MS Office Paket. Excel Kurse in 2015. DCK-Computer.de. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe:

Newsletter. Schulungen in 2015 zum MS Office Paket. Excel Kurse in 2015. DCK-Computer.de. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe: Ausgabe 1 / 2015 DCK-Computer.de Newsletter Schulungen in 2015 zum MS Office Paket Themen in dieser Ausgabe: Schulungsübersicht für das 1. Quartal 2015 in Excel Word Power Point Access In dieser Ausgabe:

Mehr

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training Das Training Seit Februar 2007 arbeite ich in verschiedenen Bereichen als freiberufliche Trainerin und Beraterin. Grundlage für diese Tätigkeit ist meine pädagogische Ausbildung in Studium und Praktika.

Mehr

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Briefe und Sendungen Briefe versandbereit vorbereiten

Mehr

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt EDV Einführung, allgemeiner Überblick 1. Das gesamte EDV-Modul ist im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung verbindliche Lerneinheit. Access 97 für Windows ist ein Zusatzmodul innerhalb dieser Lerneinheit.

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

Informatik Kurse in Disentis/Mustér

Informatik Kurse in Disentis/Mustér Informatik Kurse in Disentis/Mustér In Gruppen bis maximal 8 Personen Firmenschulungen Individuell bei Ihnen zu Hause Via Lucmagn 6 Caum postal 144 7180 Disentis/Mustér Telefon 081 947 64 30 Telefax 081

Mehr

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene.

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene. Interner Lehrplan für das Fach Information Kommunikation Administration (IKA) Fachverantwortliche/r Abteilung Kauffrau / Kaufmann Datum Februar 2009 KOHE 1. Lehrjahr / 1. Semester / Nachholbildung / B-

Mehr

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene:

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene: Kursangebote Die wichtigsten Lerninhalte MS Office 2010 / 2013 : Windows 7: Excel Grundkurs: PowerPoint: Kapiteleinführung Startmenü Windows-Explorer Sprungleisten Arbeiten auf dem Desktop Verknüpfungen

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU Weiterbildung Mit einer gezielten Weiterbildung

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

Office 2010. für Windows. Einsatz im Büroalltag. Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, Oktober 2010 O2010SEK

Office 2010. für Windows. Einsatz im Büroalltag. Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, Oktober 2010 O2010SEK Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, Oktober 2010 Office 2010 für Windows Einsatz im Büroalltag O2010SEK I Office 2010 - Einsatz im Büroalltag Zu diesem Buch...4 Überblick 1 Microsoft Office im Büroalltag

Mehr

Lerntreff Inhalt Voraussetzungen

Lerntreff Inhalt Voraussetzungen SeniorenNet Flensburg Stand: April 2015 Erläuterungen zu den Lerntreffs (Mindestteilnehmer: 8 Mitglieder, begrenzt bis 12 Mitglieder im unteren Lehrraum; im Lehrraum im Obergeschoß sind mehr Teilnehmer

Mehr

Microsoft Office Outlook 2010

Microsoft Office Outlook 2010 DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Outlook 2010 von Hiroshi Nakanishi 1. Auflage Microsoft Office Outlook 2010 Nakanishi schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt.

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt. Ausführliches Profil Christine Gericke Seit 1995 arbeite ich als IT Trainerin vor allem für Firmen, Ministerien und Behörden. In diesen Jahren habe ich mir breit gefächerte Kenntnisse erworben. Um Ihnen

Mehr

didactica Sprachinstitut Sprachkurse Übersetzungen Dolmetschen SPRACHKURSE

didactica Sprachinstitut Sprachkurse Übersetzungen Dolmetschen SPRACHKURSE didactica Sprachinstitut Sprachkurse Übersetzungen Dolmetschen SPRACHKURSE Was können wir für Sie tun? Möchten Sie Ihre Chancen im Beruf verbessern, sich flüssiger mit Ihren ausländischen Geschäftspartnern

Mehr

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden PC und 4 Multimedia Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden 10 Finger sind schneller als 2 Sie lernen, in kürzester Zeit mit viel Spaß, die Tastatur blind zu beherrschen. Die Lehr - und Lernmethode erreicht

Mehr

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7.

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7. IKA Stoffplan für KV-Lernende am BZF 1. Lehrjahr / Basiskurs Computer-Grundlagen (Wings IA 102) Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens

Mehr

Ludwig-Erk-Schule Langen

Ludwig-Erk-Schule Langen Grundschule des Kreises Offenbach Grundschule mit festen Öffnungszeiten C:\Users\Max Leonhardt\Documents\Konzepte\Schulprogramm\07.5 IT-Konzept der LES c.doc Einsatz von Computern in der Ludwig-Erk-Schule

Mehr

Sprachen lernen leute treffen

Sprachen lernen leute treffen Sprachen lernen leute treffen KURSPROGRAMM 2014 / 2015 www.sprachcaffe-duesseldorf.de Sprachen lernen & Leute treffen, ein Synonym für die angenehme und effektive Form, eine Sprache zu erlernen und Kulturen

Mehr

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Ziele Die Teilnehmenden (TN) erweitern ihre Kompetenz, um telefonische Gespräche sicher und professionell zu führen. Sie kennen die Grundlagen

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Medienkompetenz entwickeln: Grundkurs Excel 2007

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Medienkompetenz entwickeln: Grundkurs Excel 2007 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Medienkompetenz entwickeln: Grundkurs Excel 2007 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Fit im Umgang mit dem PC

Mehr

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11 1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1 2 Software-Grundlagen 7 2.1 Allgemein 7 2.2 Daten 9 2.3 Windows 7 11 3 Excel 2013 (2. Datei: Excel 2013) 17 (1) Video 3.1 Excel laden 17 (1) 3.2 Datenerfassung

Mehr

TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG!

TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG! TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG! B.W.L. / Betriebswirtschaft weniger langweilig / 3-Tage Tage-Intensiv Intensiv-Training mit Planspielen Sie finden BWL langweilig? Dann sind

Mehr

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning Handbuch zur Lehrreihe active learning Word XP Die Handbücher zur Lehrreihe active learning beschreiben klar und detailliert die Lernschritte beim Erlernen von Software. Die Inhalte wurden von uns so zusammengestellt,

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche)

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Inhalt Kompetenz Fach Klasse Einbindung in den Unterricht Die Schüler/Innen können Computerraumordnung die Computerraumordnung benennen, erklären diese und

Mehr

Auch im ersten Halbjahr 2014 bieten wir Ihnen wieder eine Reihe von Bildungsurlaubsveranstaltungen,

Auch im ersten Halbjahr 2014 bieten wir Ihnen wieder eine Reihe von Bildungsurlaubsveranstaltungen, Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Auch im ersten Halbjahr 2014 bieten wir Ihnen wieder eine Reihe von Bildungsurlaubsveranstaltungen, die wir als Auszug aus unserem Programmheft in dieser Broschüre

Mehr

Herbst/Winter Semester

Herbst/Winter Semester Herbst/Winter Semester 2010 Fit für die Zukunft am PC Unsere Welt verändert sich immer schneller. Die irgendwann einmal erworbenen Abschluss-Noten zählen in der Berufswelt kaum noch. Wichtig sind heute

Mehr

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4.

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4. Arbeitsoberfläche Ein Textverarbeitungsprogramm entdecken Allgemeines über das Arbeitsumfeld Ansichtszoom 1. Grundlagen der Textverarbeitung Dateien speichern Öffnen eines Dokuments Anzeigen der nicht

Mehr

Textverarbeitungsprogramm WORD

Textverarbeitungsprogramm WORD Textverarbeitungsprogramm WORD Es gibt verschiedene Textverarbeitungsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen anbieten!

Mehr

www.sprachcaffe-duesseldorf.de

www.sprachcaffe-duesseldorf.de Sprachcaffe Düsseldorf Mit Sprachcaffe ins Ausland Reisen bildet, Sprachreisen bilden weiter! Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Latein und Chinesisch können Sie auch in unseren

Mehr

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 9 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu

Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu Anmeldung und Informationen Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252

Mehr

Kompetenzzentrum Wunstorf. Schulung Beratung Organisation

Kompetenzzentrum Wunstorf. Schulung Beratung Organisation Seminare am Steinhuder Meer 2015 GbR, Inh. Susanne Sievers, Bergstraße 15, 31515 Wunstorf/Großenheidorn, Telefon: 05033/9630199, Telefax: 05033/911597, www.kompetenz-wunstorf.de Anmeldung Anmeldung zum

Mehr

Kurse & Seminare. Office 10

Kurse & Seminare. Office 10 Kurse & Seminare Office 10 HANDWERKSKAMMER SÜDTHÜRINGEN BERUFSBILDUNGS- UND TECHNOLOGIEZENTRUM ROHR KLOSTER BTZ Rohr-Kloster Kloster 1 98530 Rohr Telefon: 036844 4700 Telefax: 036844 40208 www.btz-rohr.de

Mehr

NACHHILFE. SPRACHKURSE. ERWACHSENENBILDUNG. MIT PROFESSIONELLEN LERNKONZEPTEN ANS ZIEL

NACHHILFE. SPRACHKURSE. ERWACHSENENBILDUNG. MIT PROFESSIONELLEN LERNKONZEPTEN ANS ZIEL NACHHILFE. SPRACHKURSE. ERWACHSENENBILDUNG. MIT PROFESSIONELLEN LERNKONZEPTEN ANS ZIEL Weitere Informationen im Internet unter: www.lernstudio-barbarossa.de NACHHILFE. PROFESSIONELLER NACHHILFE- UND FÖRDERUNTERRICHT

Mehr

Bereich 5: Arbeit - Beruf

Bereich 5: Arbeit - Beruf Bereich 5: Arbeit - Beruf Inhaltsverzeichnis: Compuerkturse - Internet B 5.1.1 WINDOWS, Word und Excel - Kompaktkurs für Einsteiger B 5.1.2 WINDOWS, Word und Excel - Kompaktkurs für Einsteiger B 5.1.3

Mehr

Regionale Kursangebote 2015

Regionale Kursangebote 2015 Regionale Kursangebote 2015 BEO- Berufsorientierung mit Bewerbungsmanagement Bis 30.6.2015 laufender Einstieg 4 Einstiege im Zeitraum 01.07.2015 30.6.2016 Montag bis Donnerstag 8:00 13.00 Uhr 03.08.2015

Mehr

1 Erste Schritte mit PowerPoint 11. 2 Passen Sie PowerPoint an Ihren Arbeitsstil an. 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern. Inhaltsverzeichnis

1 Erste Schritte mit PowerPoint 11. 2 Passen Sie PowerPoint an Ihren Arbeitsstil an. 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte mit PowerPoint 11 PowerPoint starten................................ Text in Platzhalter eingeben.......................... Weitere Folien einfügen und das Layout ändern.......... Ein

Mehr

Kursangebote ab September 2015

Kursangebote ab September 2015 Kursangebote ab September 2015 Wir möchten uns zunächst noch einmal bedanken, dass die bisherigen Kurse so positiv angekommen sind. Wir haben unser Angebot an Kursen erweitert und bieten folgende Kurse

Mehr

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden.

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden. Office XP Niveau 2 Kursziel Das Ziel ist es, die MS-Office-Kenntnisse in einem Aufbaukurs zu vertiefen: Excel XP, Word XP und PowerPoint XP effizienter nutzen und anwenden zu können. Zielpublikum, Voraussetzungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch...

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch... Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 11 Über die Autorin...........................................................................

Mehr

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design...

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design... Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum Inhalt SharePoint - Grundlagenseminar... 2 Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3 Sharepoint Sites: Administration und Design... 4 Infopath 2010 - Einführung...

Mehr

Hiroshi Nakanishi. Das Einsteigerseminar Microsoft Office Outlook 2010

Hiroshi Nakanishi. Das Einsteigerseminar Microsoft Office Outlook 2010 Hiroshi Nakanishi Das Einsteigerseminar Microsoft Office Outlook 2010 Inhaltsverzeichnis Einleitung................................. 13 Lernen - Üben - Anwenden 13 Inhalt und Aufbau des Buches 14 ID Grundlagen

Mehr

Arbeiten mit Word 2013

Arbeiten mit Word 2013 Dipl.-Hdl., Dipl.-Kfm. Werner Geers Arbeiten mit Word 2013 Bestellnummer 61040 Bildungsverlag EINS, Köln 2 Vorwort Vorwort Das vorliegende Textverarbeitungsbuch behandelt alle Elemente, die in Lehrplänen

Mehr

INTERNETSTUFF NIEDERANVEN

INTERNETSTUFF NIEDERANVEN INTERNETSTUFF NIEDERANVEN Centre de Formation Internetstuff Niederanven 128, route de Trèves L-6960 Senningen Tél.: +352 621 22 35 22 E-mail: niederanven@gmail.com Anmeldung und Informationen Centre de

Mehr

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Installation und Installationspflege 16 Office-Programme starten und beenden 20 Office-Standardelemente und -funktionen 21 Die Menüleiste

Mehr

Excel Schulungen. Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach. 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de

Excel Schulungen. Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach. 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Excel Schulungen Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Excel Basiskurs...3 Excel Aufbaukurs...4 Excel Profikurs...5 Excel VBA-Kurs...6

Mehr

Betreffzeile (nicht ausschreiben): Position, um die Sie sich bewerben, Stellenbezeichnung der Firma (linksbündig)

Betreffzeile (nicht ausschreiben): Position, um die Sie sich bewerben, Stellenbezeichnung der Firma (linksbündig) Vor- und Nachname Straße und Hausnummer Postleitzahl und Wohnort Telefonnummer (evtl. Faxnummer und/oder E-Mail-Adresse) Firma mit richtiger Rechtsform Abteilung Titel und Name der Ansprechpartnerin/des

Mehr

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS 5 Textverarbeitung Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS Textverarbeitung mit WORD Texte bearbeiten Texte: eingeben, korrigieren, löschen, kopieren, verschieben,

Mehr

connect Neustadt GmbH & Co. KG

connect Neustadt GmbH & Co. KG connect. connect. KMU. connect. QBV. IFFA INSTITUT FÜR Die Geschäftsbereiche der connect Neustadt GmbH & Co.KG sind: Seminare & Coaching, Personalberatung, STARegio Coburg Transfergesellschaften und Outplacement-Maßnahmen,

Mehr

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein)

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) Sehr geehrte Damen und Herren, Fortbildung ist in allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine dringende Notwendigkeit. Nutzen sie deshalb unsere Angebote

Mehr

JobNavi. Berufliche Orientierung finden. Marlies Schlippes. Marktplatz Bildung 03. September 2015, Berlin. www.cq-bildung.de

JobNavi. Berufliche Orientierung finden. Marlies Schlippes. Marktplatz Bildung 03. September 2015, Berlin. www.cq-bildung.de JobNavi Berufliche Orientierung finden Marlies Schlippes Marktplatz Bildung 03. September 2015, Berlin Kurz vorgestellt 2 Marlies Schlippes Dipl. Wirtschaftswissenschaftlerin Projektleitung JobNavi seit

Mehr

Office-Schulungen. Bildung ist unser wichtigstes Gut

Office-Schulungen. Bildung ist unser wichtigstes Gut Office-Schulungen Bildung ist unser wichtigstes Gut Office-Schulungen Unsere Seminare werden inhaltlich individuell auf die jeweilige Zielgruppe ausgerichtet. Hierbei berücksichtigen wir selbstredend den

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

Textverarbeitung mit Microsoft Word:mac 2011 43

Textverarbeitung mit Microsoft Word:mac 2011 43 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2011 Grundlagen 15 Installation und Installationspflege 16 Microsoft Office 2011 installieren 16 Office deinstallieren 18 Office-Updates beziehen 19 Office-Programme

Mehr

Fortbildungen für den Sekretariatsbereich. Office-Net am 15.11.2013

Fortbildungen für den Sekretariatsbereich. Office-Net am 15.11.2013 Fortbildungen für den Sekretariatsbereich Office-Net am 15.11.2013 Fortbildungen English Fit for Office uniinternes Programm Fortbildungsangebot Frauencomputerschule HVSV Zentrale Forbildung/ HVSV HüW

Mehr

MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen

MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen Gunther Ehrhardt Bahnstraße 1 97256 Geroldshausen Benutzeroberfläche Excel 2010 1 2 3 4 6 8 5 7 9 10 13 12 11 1. Schnellzugriff: speichern, rückgängig,,

Mehr

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 ECDL - Core Modul 3 - MS Word Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 - 2-1. Syllabus 5 - Lernziele für Modul 3. 1 Vorgegebene Lernziele für die Prüfung 2.

Mehr

Übung 10 Lernzielkontrolle

Übung 10 Lernzielkontrolle 1 Übung 10 Lernzielkontrolle Grundlagen Organisation Eingabe und Korrekturen Listen Rechnen Funktionen Diagramme und Objekte Formate Seite einrichten und Druck Ein Firmenleiter fragt: Ich möchte, dass

Mehr

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013 Basiswissen 1 Die Word-Programmoberfläche 1.1 Word starten 1.2 Das Word-Fenster 1.3 Das Menüband 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe 1.4.1 Kontextmenü und Minisymbolleiste 1.4.2 Tastenkombinationen

Mehr

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder 1. Es ist Zeit für Zeitmanagement Zeit gewinnen durch effektives Zeitmanagement im Berufsleben 2. The Power of Social Media Verbessern

Mehr

Dokument, Absatz, Zeichen

Dokument, Absatz, Zeichen Textverarbeitung Vorleistungen Tastaturübungen und Tastenfunktionen Speichern, Kopieren und Laden von Dateien Aufbau und Nutzung von Benutzeroberflächen (Windows, Linux) Funktion der Menü- und Symbolleisten

Mehr